schulz aktiv reisen Natur- und Erlebnisreisen
Zum Menü

Wandertour in den Albanischen Alpen und im Süden Kosovos

14 Tage in den „Verwunschenen Bergen“ wandern und Traditionen erleben

  • Immer wieder wunderbare Ausblicke geniessen.

    Immer wieder wunderbare Ausblicke geniessen. 

  • 3 Tage im schönsten Tal der Albanischen Alpen oder sogar des ganzen Balkan, im Valbona-Tal.

    3 Tage im schönsten Tal der Albanischen Alpen oder sogar des ganzen Balkan, im Valbona-Tal. 

  • Mit Fähre durch die spektakuläre Drini-Schlucht.

    Mit Fähre durch die spektakuläre Drini-Schlucht. 

  • Kleine Dörfchen der Albanischen Alpen.

    Kleine Dörfchen der Albanischen Alpen. 

  • Eine Gastfamilie in der Pension in Theth.

    Eine Gastfamilie in der Pension in Theth. 

  • Katholische Kirche in Theth. Im Norden Albaniens sind die meisten Bewohner katholisch.

    Katholische Kirche in Theth. Im Norden Albaniens sind die meisten Bewohner katholisch. 

  •  

  • Festung in Kruja - ein Heiligtum für Albaner, die Sie auch besuchen.

    Festung in Kruja - ein Heiligtum für Albaner, die Sie auch besuchen. 

  • Fantastische Berglandschaften...

    Fantastische Berglandschaften... 

  •  

  • Spontane Begegnungen

    Spontane Begegnungen 

  • Zum Valbona-Pass

    Zum Valbona-Pass 

  •  

  • Straßenmusiker in Tirana

    Straßenmusiker in Tirana 

  • Mittelschwere Wandertour mit Tagesrucksack
  • 3 Tage in Kosovo mit Besteigung des Berges Hajla (2400 m)
  • Überquerung des Valbona-Passes und des Passes von Thore
  • Zu Gast in abgeschiedenen Bergdörfern des Valbona- und des Thethi-Tals
  • Nationalheiligtum Kruja, Shkodra mit Rozafa-Festung
  • Auf den Berg Dajti (1580 m), den Hausberg von Tirana

Für Bergfreunde sind die Albanischen Alpen sicher noch ein Geheimtipp. In dieser schwer zugänglichen Region erwartet Sie eine bezaubernde, intakte Gebirgswelt mit
vielfältiger Flora und Fauna. Gleichzeitig ist sie bekannt als die traditionsreichste Gegend Albaniens mit außerordentlich gastfreundlichen Menschen. Wanderer, die neben viel Bewegung und schönen einsamen Bergwelten andere Kulturen intensiv erleben möchten, sind bei dieser Reise gut aufgehoben. Ein hoher Anteil an Wanderungen fordert Ihre körperliche Fitness und bringt wohlige Entspannung für den Geist. Für nachhaltige Erlebnisse sorgen die Besuche bei einheimischen Familien. Kurze Aufenthalte in den Städten Shkodra, Kruja, Prizren und Tirana ermöglichen interessante Abwechslung.

Auf den schönsten Wanderrouten der Albanischen Alpen

Eine Einstimmung auf die reizvolle Natur Ihres Reisegebietes bietet Ihnen schon am 2. Reisetag eine Fahrt durch die traumhafte Drini-Schlucht. Ihre ersten Wanderungen  finden im Kosovo statt – zu kleinen Gletscherseen (1800 m) und auf den Berg Hajla (2400 m) mit toller Aussicht zum angrenzenden Montenegro. Vom Valbona-Tal mit seinen schroffen Gipfeln geht es über den Pass (1966 m) zum Thethi-Tal. Dieser Weg diente über Jahrhunderte als einzige Verbindung zwischen den beiden Tälern. Hier unternehmen Sie Tageswanderungen und erleben die unberührte Bergwelt mit herrlichen Wiesen, Bächen und Wasserfällen. Noch eine Passüberschreitung – und Sie gelangen zum Boga-Tal. Den Gepäcktransport übernehmen
die Packtiere. Zum Abschluss erklimmen Sie mit Seilbahn und zu Fuß den Hausberg von Tirana, den Dajti (1613 m), und werden mit einem Weitblick bis zur Küste belohnt.

Leben des albanischen Nordens

Während Ihrer Aufenthalte bei Einheimischen lernen Sie das Leben des nordalbanischen Dorfes kennen. Sehr interessant sind die Traditionen und die Geschichte dieser Gegend.
Hauswirte bereiten Ihnen leckere Spezialitäten mit frischem Fleisch und Gemüse, Käse und Kos (eine Art Joghurt). Bei Ihren Wanderungen besuchen Sie auch Schäferfamilien, die Ihnen Kaffee, Honig oder Raki anbieten.

Etwas Kultur rundet die Reise ab

In Shkodra, der wichtigsten Stadt Nordalbaniens, besichtigen Sie die Rozafa-Festung. Bei der Mittagspause in Prizren sehen Sie sich die ottomanisch geprägte Altstadt an. Interessant sind der Abstecher zum mittelalterlichen Kloster Deçani und ein Besuch der Festung von Kruja, eines Nationalheiligtums der Albaner. Am letzten Abend verabschiedet Sie das bunte Tirana mit seiner Mischung von Kulturen und Religionen, Historie und Moderne.

„…noch einmal ein herzliches Dankeschön an den Reiseleiter Marin und den Fahrer Rimi. Sie waren das bisher Beste, was wir auf unseren Reisen erlebt haben. Ein so junger Reiseleiter mit Herz, Verstand und Intelligenz ist ein wahrer Glücksgriff und hat uns die Reise zu einem unvergesslichen Erlebnis werden lassen.“ Ruth und Gunter Seifert, Burkhardtsdorf

"Dies war einer unser schönsten Urlaube mit Schulz. Kurz ein paar Informationen, was mir/uns besonders gefallen hat:
- eine tolle Gruppe
- ein super Reiseleiter -Ricardo-, der uns über Land und Leute, Kultur, Traditionen und Geschichte, so gut informierte und vor allem mit seinen jungen Jahren sich auch sehr gut auf alle unterschiedlichen Charaktere der Gruppe einstellen konnte. So etwas hatten wir bisher nur mit Ljuba in Karelien
- Herrliche Landschaften, die Ursprünglichkeit, keine Infrastruktur, kein Massentourismus, viel Ruhe. Wo gibt es so etwas noch!
- sehr freundliche Menschen, dies war ehrlich und nicht aufgesetzt.
- für Anja und mich war bisher fast einmalig, diese Form der Unterbringung in Privatquartieren und das dazu gehörige weitestgehend traditionelle Essen. So wurden wir auch gefragt, mit Händen und Füßen, da wir nicht Albanisch und unsere Gastgeber nicht Deutsch konnten, ob wir mit Maulbeeren ernten wollten, was wir auch gemacht haben. Unsere Reisegruppe gehörte zur Großfamilie. Einfach schön für uns, da wir keine Probleme mit dem Komfortverzicht haben.
- Wir wünschen uns, dass Schulz weiterhin den Mut hat, diese Art der Reisen anzubieten.
- Abschließend: Es war eine der schönsten Reisen.
- Für meine Frau war es auch eine sehr schöne Reise, nur Ihr fehlte, dass man mal ein, zwei Tage Ruhe hat. Sie hat sich diese genommen.

Viele Grüße
Thomas Engelmann, Wiesbaden"

1. Tag
Flug nach Tirana
2. Tag
Mit der Fähre durch die Drini-Schlucht, Fahrt über Prizren nach Peja
3. Tag
Wanderung zu den Gletscherseen
4. Tag
Auf den Berg Hajla (2400 m)
5.-6. Tag
Im Valbona-Tal
7. Tag
Über den Valbona-Pass (1966 m) zum Thethi-Tal
8.-11. Tag
Tageswanderungen im Thethi-Tal
12. Tag
Über den Pass von Thore zum Boga-Tal, Weiterfahrt nach Kruja
13. Tag
Auf den Hausberg von Tirana
14. Tag
Rückflug

1. Tag Flug nach Tirana. Treff mit der Reiseleitung und Transfer nach Shkodra (2,5 h), die wichtigste Stadt in Nordalbanien. Besuch der Rozafa-Festung: von oben Blick auf den Shkodra-See und auf die Stadt. Begrüßungsabendessen in einem traditionellen Restaurant. Übernachtung im Hotel. (-/-/A)

2. Tag Bootsfahrt durch die traumhafte Drini-Schlucht. Nach Kosovo. Transfer nach Koman (1,5 h) und Beginn der Bootsfahrt (2,5 h) über Drini-Schlucht nach Fierze. Transfer nach Prizren (2 h), Mittagessen in einem Restaurant der ottomanisch geprägten Altstadt. Zu Fuß zur Festung von Prizren. Weiterfahrt nach Peja. Übernachtung im Hotel. (F/M/A)

3. Tag Wanderung zu Gletscherseen. Kurzer Transfer (0,5 h) durch die malerische Rrugova-Schlucht nach Boge, Ihrem heutigen Übernachtungsort. Wanderung durch Kiefernwälder zu den Wiesen von Liqenat, wo sich zwei kleine Gletscherseen auf 1800 m befinden. Abendessen vom Grill. +/–400 m, 4-5 h. Übernachtung in Holzbungalows. (F/LP/A)

4. Tag Auf den Berg Hajla (2400 m) an der Grenze zu Montenegro. Einem guten Pfad durch Wälder und Alpinwiesen folgend, erreichen Sie den Gipfel und genießen einen traumhaften Weitblick. +/–1000 m, 8–9 h. Übernachtung wie 2. Tag. (F/LP/A)

5. Tag Zum Valbona-Tal (135 km, 3 h). Zurück nach Albanien, unterwegs Besichtigung des am besten erhaltenen mittelalterlichen Klosters in Kosovo, Deçani. Bezug der Mehrbettzimmer im Gästehaus und Spaziergang durch das Dorf und die Umgebung. (F/M/A)

6. Tag Wanderung in den „Verwunschenen Bergen“. Heute bestaunen Sie die prächtige Landschaft mit dem Weißen Kreis – einem großen Talkessel mit steilen Wänden und der Jezerca (2692 m) – dem höchsten Berg der Albanischen Alpen. Unterwegs Besuch bei Schäfer-Familien, die Ihnen Kaffee, Honig und Raki anbieten. +/–800 m, 6–7 h. Übernachtung im Berghotel im Dorf Rrogam. (F/LP/A)

7. Tag Über Valbona-Pass (1966 m) zum Thethi-Tal. Sie gehen heute über den Weg, der Jahrhunderte lang als die einzige Verbindung zwischen zwei wichtigen Tälern der Albanischen Alpen, Valbona- und Thethi-Tal, diente. Das Hauptgepäck wird mit Packeseln transportiert. Mehrere Stopps an Bergquellen sorgen für Erfrischung und die beeindruckende Landschaft mit schroffen Gipfeln ist die Belohnung für Ihre Strapazen.
Leckeres hausgemachtes Essen erwartet Sie in Ihrer nächsten Station im Bergdorf Theth (800 m). 3 Übernachtungen in familiengeführter Pension. +/–1150 m, 8 h. (F/LP/A)

8. Tag Dorf Theth, alte Traditionen, Wandern in der Umgebung. Spaziergang durch das Dorf mit traditionellen Häusern und einer Kulla – einem Turm, wo sich früher von der Blutrache bedrohte Männer verschlossen. Wanderung zum Thethi-Waserfall und zur Schlucht Grunasi. +/–200 m, 4 h. (F/LP/A)

9. Tag Zum Pass Qafa e Pejes (ca. 1900 m) – eine der schönsten Wanderrouten der Albanischen Alpen. Je höher Sie aufsteigen, desto reizvoller wird die Aussicht auf das Thethi-Tal, bis Sie die Wasserquellen am Jezerca-Plateau erreichen. +/–1100 m, 7 h. (F/LP/A)

10. Tag Zu den Almen von Denell auf 1700 m und weiter zum Dörfchen Nderlysa – unberührte Landschaft, Gastfreundschaft und ländliches Leben genießen. 2 Übernachtungen im familiengeführten Gästehaus. +/–900 m, 8–9 h. (F/LP/A)

11. Tag Wanderung zum kleinen verborgenen Kaprea-Tal mit herrlichen Wiesen, Wasserfällen und einem türkisblauen Bach – Möglichkeit zum erfrischenden Bad. +/–400 m, 6 h. (F/LP/A)

12. Tag Über den Pass von Thore zum Boga-Tal. Gepäcktransport übernehmen die Packtiere. Vom Pass eröffnet sich ein spektakuläres Panorama, danach geht es auf einem alten Schäferpfad zum Boga-Tal. Transfer nach Kruja (3 h) mit Stopp am Shkodra-See. Abendessen in einem Restaurant innerhalb der berühmten Festung von Kruja. +900/–700 m, 6–7 h. Übernachtung im Hotel. (F/LP/A)

13. Tag Auf den Hausberg von Tirana Dajti. Transfer nach Tirana (0,5 h). Malerische Fahrt mit der Seilbahn bis auf ca. 1000 m, dann zu Fuß durch einen Eichenwald zum Pass zwischen beiden Gipfeln von Dajti und weiter bis 1580 m, dem höchsten erreichbaren Punkt am Berg. Von oben sehen Sie die westliche albanische Ebene und die adriatische Küste. Abends Spaziergang durch das bunte Tirana, wo verschiedene Kulturen und Religionen, das Moderne und das Alte verflochten sind. Möglichkeit in den Blokku zu gehen, ein ehemaliges Wohngebiet der kommunistischen Politiker und jetzt ein Vergnügungsviertel mit vielen Restaurants und Geschäften. Übernachtung im Hotel. (F/M/A)

14. Tag Transfer zum Flughafen und Rückflug. (F-/-)

  • Flug von München (eventuell ab/an Frankfurt) nach Tirana und zurück inkl. Tax-Gebühren, Anschlussflüge innerhalb Deutschlands sowie Österreich und der Schweiz nach Verfügbarkeit gegen Aufpreis
  • Alle Transfers lt. Programm im Minibus
  • 6 Übernachtungen in einfachen Hotels im DZ mit DU/WC, 7 Übernachtungen in familiengeführten Gästehäusern in Mehrbettzimmern mit Gemeinschaftsdusche und -WC
  • 12x Vollpension (Mittag während Wanderungen als Lunchpaket), 1x Frühstück, 1x Abendessen
  • Besichtigungen und Wanderungen lt. Programm
  • Eintrittsgelder lt. Programm
  • Örtliche, Deutsch sprechende schulz aktiv-Reiseleitung ab/an Tirana

Seit 8 Jahren begleitet Marin mit Hingabe unsere Gruppen durch Albanien. Immer wieder erreichen uns begeisterte Rückmeldungen wie diese: „Ein so junger Reiseleiter mit Herz, Verstand und Intelligenz ist ein wahrer Glücksgriff und hat uns die Reise zu einem unvergesslichen Erlebnis werden lassen“. Marin liebt seine Heimat, kennt gut ihre Geschichte und setzt sich gern mit aktuellen politischen Themen auseinander – gern lässt er auch Sie daran teilhaben. Seine ersten Kenntnisse in Deutsch, die er von seinem Vater erwarb, vertiefte Marin an der Universität in Tirana. Als leidenschaftlicher Leser träumt er davon, Bücher zu übersetzen. Seine Begeisterung für Musik lebt er als Gitarrist in einer Rockband in Tirana aus. Wenn er Zeit und die Möglichkeit hat, zieht es ihn auf Entdeckungsreisen ins Ausland. Da Marin den „Ansturm“ unserer Gäste nicht mehr allein bewältigen kann, hat er bereits andere Reiseleiter in die „Geheimnisse“ seines Erfolgs eingeweiht. Zusammen freuen sie sich, Ihnen ihr kleines, aber unglaublich spannendes und vielseitiges Land zu zeigen.

Reiseleiter

Marin Beli
Marin Beli

Seit 8 Jahren begleitet Marin mit Hingabe unsere Gruppen durch Albanien. Immer wieder erreichen uns begeisterte Rückmeldungen wie diese: „Ein so junger Reiseleiter mit Herz, Verstand und Intelligenz ist ein wahrer Glücksgriff und hat uns die Reise zu einem unvergesslichen Erlebnis werden ... mehr


Reise buchen

Teilnehmerzahl: min. 6 bis max. 14
  Termine 2015
  01.08.15 — 14.08.15 € 1680,- Buchen
  05.09.15 — 18.09.15 € 1680,- Buchen
1 freier Platz (EZ oder 1/2 DZ weiblich)
  Termine 2016
  11.06.16 — 24.06.16 € 1680,- Buchen
  09.07.16 — 22.07.16 € 1680,- Buchen
  06.08.16 — 19.08.16 € 1680,- Buchen
  03.09.16 — 16.09.16 € 1680,- Buchen

Die Einberechnung der für Sie anwendbaren Rabatte erfolgt in Ihrer Buchungsbestätigung.

Buchbar
Gesichert
Wenig frei!
Auf Anfrage
Ausgebucht / nicht buchbar

Für weitere Fragen zu dieser Reise steht Ihnen zur Verfügung:

Tanja Simrod
Karte: Wandertour in den Albanischen Alpen und im Süden Kosovos

Albanien

Wandern oder Trekking Erlebnisreise Hotels und Pensionen Übernachtung in Hütte

Anforderung

  • Mittelschwere 4–9 h Tageswanderungen auf Pfaden; gute Kondition und Ausdauer; Trittsicherheit; teilw. Komfortverzicht bei Übernachtungen in privaten Gästehäusern; Fahrten bis ca. 4 h auf teilw. unbefestigten Straßen; bei Terminen im Juli–August kann es tagsüber sehr warm werden, daher Hitzeverträglichkeit. Sie müssen sich bewusst sein, dass Sie in ein Land fahren, wo die touristische Infrastruktur unter dem mitteleuropäischen Niveau steht; das betrifft z.B. die Unterkünfte oder die Beschaffenheit der Straßen. Wasser- und Stromausfälle gehören immer noch zum Alltag. Sie sollten sich auf Kompromisse einstellen, dafür werden Sie durch die Gastfreundschaft der Bewohner und einzigartige Eindrücke dieses schönen Landes entschädigt.

Teilnehmerzahl

  • min. 6 bis max. 14

Leistungen

  • Flug von München (eventuell ab/an Frankfurt) nach Tirana und zurück inkl. Tax-Gebühren, Anschlussflüge innerhalb Deutschlands sowie Österreich und der Schweiz nach Verfügbarkeit gegen Aufpreis
  • Alle Transfers lt. Programm im Minibus
  • 6 Übernachtungen in einfachen Hotels im DZ mit DU/WC, 7 Übernachtungen in familiengeführten Gästehäusern in Mehrbettzimmern mit Gemeinschaftsdusche und -WC
  • 12x Vollpension (Mittag während Wanderungen als Lunchpaket), 1x Frühstück, 1x Abendessen
  • Besichtigungen und Wanderungen lt. Programm
  • Eintrittsgelder lt. Programm
  • Örtliche, Deutsch sprechende schulz aktiv-Reiseleitung ab/an Tirana

Zusätzlich buchbare Leistungen

  • EZ-Zuschlag (6 Übernachtungen im Hotel):
    € 98,-
  • Anschlussflüge ab € 40,- (nach Verfügbarkeit)
  • Rail & Fly-Ticket: € 70,-

Zusatzausgaben

  • nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Trinkgelder

Hinweise

Generelle Hinweise

  • Gern unterbreiten wir Ihnen ein Angebot für die Verlängerung zu dieser Reise als Badeaufenthalt. Fragen Sie uns einfach.

Link zu dieser Reise

www.schulz-aktiv-reisen.de/ALB05

  • Veranstalter: schulz aktiv reisen
  • Aktualisiert: 23.07.2015
>
Fussleiste mit Logo
Abbonieren Sie unseren schulz aktiv RSS-Feed schulz aktiv reisen bei Facebook Google+ schulz aktiv reisen bei Twitter
© schulz aktiv reisen | 0351 266 255 | Bautzner Str. 39, 01099 Dresden AGB Impressum