Aktuelles zu unserer Reisewelt in Zeiten der Pandemie | 🗺 Mit uns bereisbare Länder
schulz aktiv reisen
Erlebnisreisen seit 1990 weltweit!
Erlebnisreisen seit 1990 weltweit!

Aktuelles zu unserer Reisewelt in Zeiten der Pandemie – Stand 10.01.2021


Liebe Reisegäste, liebe Reisefreunde,

der zweite harte Lockdown währt nun schon einige Zeit; er wurde nun bis 31. Januar verlängert. Eine in jeder Hinsicht sehr bittere Pille …

Reisen über die deutschen Grenzen hinaus sind auch weiterhin möglich, wenn auch nur in einem sehr überschaubaren Umfang. Einen Überblick über die mit schulz aktiv reisen bereisbaren Länder und Regionen finden Sie hier. Auf unseren Reiseseiten lassen wir Sie speziell für das jeweilige Land die Einreise- und Aufenthaltsbedingungen wissen, ebenso ob bzw. wann wir die jeweilige Reise durchführen.

Aktuell äußerst überrascht sind wir von der ab 9. Januar geltenden Reisewarnung für Madeira. Aufgrund eines aus unserer Sicht geringen Infektionsniveaus rechnen wir jedoch mit einer baldigen Aufhebung dieser Reisewarnung und halten an unseren geplanten Reiseterminen fest.

Länder ohne Reisewarnung? Aktuell sind folgende unserer Reiseländer keine Risikogebiete: La Réunion, Kuba, Uganda und Kreta (dort jedoch Lockdown).

Unsere Sportreisen: Seit März 2020 bleibt den großen sportlichen Veranstaltungen – ob im In- oder Ausland – der Riegel vorgeschoben. Mit Blick auf die Skilanglaufsaison haben wir den Vasaloppet fest im Blick: in abgewandelter Form, doch durchaus realisierbar. Jedes von uns geplante Ski-Event verfolgen wir hinsichtlich der Realisierbarkeit und kommunizieren diese auf der jeweiligen Reiseseite (www.schulz-sportreisen.de/abisz).

Reisen trotz Reisewarnung: Seit Oktober werden alle Länder hinsichtlich ihres Infektionsstatus differenziert durch das RKI betrachtet (Einstufung durch das RKI). Das Auswärtige Amt orientiert sich an dieser Einstufung und erlässt eine Reisewarnung bzw. hebt diese wieder auf. Eine Reisewarnung ist kein Reiseverbot. Die Entscheidung, eine Reise in ein Land mit Reisewarnung (Reisewarnung aufgrund COVID-19) anzutreten, bleibt jedem selbst überlassen. Wer trotz Reisewarnung verreisen möchte, sollte seinen Auslandskrankenversicherungsschutz überprüfen (wir unterstützen dabei) und muss sich leider der Umstände bei Rückkehr in Deutschland bewusst sein bzw. diese zeitlich berücksichtigen. Denn seit 8. November müssen sich Reisende, die aus einem Corona-Risikogebiet nach Deutschland einreisen in eine zehntägige häusliche Quarantäne begeben (hochrichterlich gekippt ist diese Regelung in Nordrhein-Westfalen).
Aktuell wurden die Bedingungen noch wie folgt erweitert: Ab 11. Januar 2021 wird generell ein Pflichttest direkt bei der Einreise nach Deutschland verlangt. Der Test kann entweder innerhalb von 48 Stunden vor der Anreise oder direkt bei der Einreise erfolgen. Unabhängig davon bleibt es bei der zehntägigen Quarantänepflicht. Die Quarantäne kann durch ein negatives Ergebnis eines weiteren, frühestens am 5. Tag nach der Einreise vorgenommenen Tests verkürzt werden (“Zwei-Test-Strategie”). Bestehen bleibt außerdem die Pflicht zu einer digitalen Einreiseanmeldung.

Wo sind PCR-Tests erhältlich: Mehr und mehr Länder setzen bei Einreise ein negatives Testergebnis basierend auf einem PCR-Test (Schnelltests werden nicht akzeptiert) voraus (u.a. aktuell Spanien und Kanaren, Namibia, Griechenland, Oman). Wir empfehlen das Rostocker Biotechnologie-Unternehmen Centogene, das in Deutschland mehrere Testzentren unterhält: an den Flughäfen Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg und das Abstrichzentrum Rostock. Der Test kostet ab € 60,– und kann/sollte online vorher beauftragt und bezahlt werden. Das Testergebnis liegt innerhalb von 24 Stunden im Onlineportal vor. Es kann in den Sprachen Deutsch, Englisch, Spanisch, Französisch, Niederländisch und Chinesisch abgerufen werden. Auch sind die Hausärzte gute Anlaufstellen für PCR-Tests. Wichtig ist, sich beim Hausarzt zu erkundigen, bis wann das Testergebnis vorliegt, da die Einreise in Länder, die ein Testergebnis voraussetzen dieses nur dann anerkennen, wenn es nicht älter als 72 Stunden ist. PCR-Testkits sind auch online erhältlich; hier obliegt Ihnen die zeitliche Disposition. Zumeist sichern die Labors das Testergebnis innerhalb von 24 Stunden nach Eingang der Testprobe im Labor zu. Weitere Anlaufstellen in Ihrem Bundesland offerieren u.a. die Corona-Webseiten des Bundeslandes selbst, die Kassenärztliche Vereinigung und die Gesellschaft für Virologie.

Mit realistischem Blick auf die Machbarkeit von Reisen haben wir uns entschlossen, diverse Fernreisen erst wieder ab Sommer bzw. Herbst 2021 anzubieten. Auch einen neuen Reisekatalog für 2021 haben wir (noch) nicht herausgegeben. Dafür unterliegt die Welt des Reisens aktuell zu vielen Änderungen, die wir auf unseren Webseiten wesentlich schneller und aktueller inklusive gültiger Einreisebestimmungen darstellen können.

Nehmen Sie gern mit uns Kontakt auf, wenn Sie Fragen zu Ihrer gebuchten Reise oder Reiseabsichten haben. Wir stehen Ihnen von Montag bis Freitag in der Zeit von 10 bis 13 Uhr zur Verfügung. Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis.

Bleiben Sie gesund und dem aktiven Reisen treu!

Ihr Team von schulz aktiv reisen & schulz sportreisen


Livestream auf Facebook


schulz aktiv reisen   0351 266 255   Bautzner Str. 39, 01099 Dresden   —   Facebook   Twitter   News   —   Datenschutz   Cookies   ARB   Impressum