schulz aktiv reisen
Erlebnisreisen seit 1990 weltweit!
Erlebnisreisen seit 1990 weltweit!

Wandern auf drei Atlantikinseln

14 Tage Abwechslungsreicher Wanderurlaub auf den Zentralinseln Faial, Pico und São Jorge

  • Während unserer Wanderreise auf den Inseln Faial, São Jorge und Pico kommen Naturliebhaber und Wanderfreunde auf ihre Kosten. Genießen Sie einmalige Ausblicke, wie hier 
auf die grüne Küstelinie von São Jorge.

    Während unserer Wanderreise auf den Inseln Faial, São Jorge und Pico kommen Naturliebhaber und Wanderfreunde auf ihre Kosten. Genießen Sie einmalige Ausblicke, wie hier auf die grüne Küstelinie von São Jorge. 

  • Capelinhos - das "neue Land" entstand erst in den 1950er Jahren durch einen Vulkanausbruch.

    Capelinhos - das "neue Land" entstand erst in den 1950er Jahren durch einen Vulkanausbruch. 

  • Hortensien sind allgegenwärtig. Sie blühen von Ende Juni (Blütenanfang in tieferen Lagen) bis September (Blüte in den Bergen) in den verschiedensten Farbtönen.

    Hortensien sind allgegenwärtig. Sie blühen von Ende Juni (Blütenanfang in tieferen Lagen) bis September (Blüte in den Bergen) in den verschiedensten Farbtönen. 

  • Einer der wenigen Sandstrände der Azoren: der Stadtstrand von Horta

    Einer der wenigen Sandstrände der Azoren: der Stadtstrand von Horta 

  • Auf vielen Wanderungen werden ausgiebige Picknicks gemacht. Die Azoren haben kulinarisch einiges zu bieten!

    Auf vielen Wanderungen werden ausgiebige Picknicks gemacht. Die Azoren haben kulinarisch einiges zu bieten! 

  • Wanderung durch urwüchsige Natur, hier auf Faial.

    Wanderung durch urwüchsige Natur, hier auf Faial. 

  • Exportschlager der Azoren ist der Wein, welcher in der fruchtbaren vulkanischen Erde gedeiht.

    Exportschlager der Azoren ist der Wein, welcher in der fruchtbaren vulkanischen Erde gedeiht. 

  • Ein Großteil der Weinberge auf Pico wurde zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt.

    Ein Großteil der Weinberge auf Pico wurde zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt. 

  • Begegnungen am Wegesrand: hier mit einem Weinbauern

    Begegnungen am Wegesrand: hier mit einem Weinbauern 

  • Urlaub und Wandern verbinden sich auf dieser Azoren-Reise ideal. Hier: Rast auf der Insel São Jorge mit Blick auf den Atlantik.

    Urlaub und Wandern verbinden sich auf dieser Azoren-Reise ideal. Hier: Rast auf der Insel São Jorge mit Blick auf den Atlantik. 

  • Der Pico, Portugals höchster Berg, ist wortwörtlicher Höhepunkt dieser Reise.

    Der Pico, Portugals höchster Berg, ist wortwörtlicher Höhepunkt dieser Reise. 

  • Kurze Rast am Kraterrand vor dem Endspurt auf den Gipfel (2351m)

    Kurze Rast am Kraterrand vor dem Endspurt auf den Gipfel (2351m) 

  • Eine Walbeobachtung (opt.) am Hotspot Pico darf natürlich nicht fehlen. Bis zu 27 verschiedene Wal- und Delfinarten durchstreifen die Küsten der Azoren.

    Eine Walbeobachtung (opt.) am Hotspot Pico darf natürlich nicht fehlen. Bis zu 27 verschiedene Wal- und Delfinarten durchstreifen die Küsten der Azoren. 

  • Wann immer möglich laden Bergbäche, Lavaküsten oder wie hier Nahe Velas (São Jorge) zum Baden ein.

    Wann immer möglich laden Bergbäche, Lavaküsten oder wie hier Nahe Velas (São Jorge) zum Baden ein. 

  • Frisch aus dem Meer und direkt auf den Spieß. Wenn Sie es wünschen ist fangfrischer Fisch auf den Azoren täglicher Bestandteil des Speiseplans.

    Frisch aus dem Meer und direkt auf den Spieß. Wenn Sie es wünschen ist fangfrischer Fisch auf den Azoren täglicher Bestandteil des Speiseplans. 

  • Nur bei uns: 6 Tage auf São Jorge, der bergigsten Insel
  • Aktivurlaub und Entschleunigung: Wanderungen und Zeit für Erholung
  • Verwunschene Pfade, schroffe Küsten, Lorbeerwald und der Gipfel des Pico (2351m) - höchster Berg Portugals
  • Azoreanische Köstlichkeiten in Restaurants und bei Picknicks
  • Optional: Walbeobachtung am Hotspot Pico

Reisevortrag "Faial, Pico und São Jorge – Wandern auf drei Atlanti kinseln" von unserem Reiseleiter Arne Wichmann auf den schulz aktiv-Reisetagen in Dresden am Freitag, dem 25.01.2019 um 12.00 Uhr

Vulkanismus schuf diesen Außenposten Europas über Jahrmillionen und hinterließ einen Archipel von schroffer Schönheit. Dank der fruchtbaren Erde und des mild-feuchten Atlantikwetters sind die Azoren-Inseln sattgrün: An Steilhängen wachsen Lorbeerwälder, durchzogen von rauschenden Wasserfällen und in Kratern erloschener Vulkane liegen blaue Seen, gesäumt von Blumen.

Ausgefeilte Routenplanung vom Spezialisten - aktiv und genussvoll

Bereits seit über 15 Jahren bereisen unsere Gruppen die Azoren; unsere Reiseleiter sind teils noch länger auf "ihren Azoren" zu Hause. Dank der langjährigen Erfahrung zeigen wir Ihnen nicht nur die klassischen Sehenswürdigkeiten; wir kennen auch die versteckten Pfade und haben auf dieser Reise die schönsten Wanderungen - unsere "Wanderperlen" - vereint. Sie erwartet eine ausgewogene Mischung aus Wanderungen, Begegnungen am Wegesrand, Zeit für Erholung und individuelle Erkundungen. Fast jede Tour endet am Meer: Strände, Lavaküsten, natürliche Seebecken und Wasserfälle laden zum Baden ein – eine gelungene Verbindung aus Aktivitäten und Entschleunigung.

Die „Ilhas do Triângulo“ – ein Muss für Naturliebhaber und Wanderer

Die Zentralinseln Faial, São Jorge und Pico sind die Seele der Azoren und spiegeln all ihre Facetten wider. Blühende Hortensien begrenzen den Weg entlang jahrhundertealter Eselspfade. Hinter jeder Biegung und vom Kraterrand der Vulkane öffnet sich ein neuer Blick auf Steilküsten und traditionelle Steindörfer.

Die Insel Faial – Seglertreff und Vulkanismus

Sanfte grüne Hügel, blühende Hortensien und schöne Strände geben der Insel einen lieblichen Charakter. Kontrastiv ist Capelinhos, das erst 1957 entstandene Vulkan-Neuland. Ein Galão an Hortas Hafenpromenade oder ein Gin Tonic im berühmten „Peter Café Sport“, dem Treffpunkt der Atlantiksegler, rundet die Wandertage ab.

Die Insel São Jorge – das Wanderparadies

São Jorge ist die am wenigsten besuchte Insel des Triângulo, denn die schönsten Orte sind nur zu Fuß erreichbar. Vorbei an rauschenden Wasserfällen und durch Lorbeerwälder erkunden Sie das zentrale Bergmassiv und wandern auf schmalen Wegen hinab in die fruchtbaren Ebenen direkt am Atlantik. Ihre Unterkunft bietet eine wunderbare Aussicht über das Meer zum Bilderbuchvulkan Pico Alto.

Die Vulkaninsel Pico – der Berg ruft

Der Aufstieg auf den Pico (2351 m) - höchster Berg Portugals - ist schweißtreibend, doch auf dem Gipfel werden Sie mit einem grandiosen Blick über das Triângulo belohnt! Zum Ausklang unternehmen Sie eine gemütliche Wanderung durch die 2004 zum UNESCO-Weltkulturerbe ernannten Weinfelder. Krönender Abschluss ist die Verkostung des Pico-Weins in der Adega eines Weinbauern.

Tipp: Kombination mit unserer Wanderreise auf São Miguel

Unsere Reisetermine haben wir so gelegt, dass Sie die Möglichkeit haben, anstelle von 3 sogar 4 Inseln des Azoren-Archipels kennenzulernen:

Kombinieren Sie unsere Wanderreise auf 3 Atlantikinseln mit der 10-tägigen Wander- und Genussreise auf São Miguel, der größten Azoren-Insel.

Folgende Reisetermine lassen sich im Jahr 2019 perfekt verbinden:

13.07.19 — 26.07.19 Wandern auf 3 Atlantikinseln
25.07.19 — 03.08.19 Wandern auf São Miguel

Sprechen Sie uns an, gern unterbreiten wir Ihnen ein individuelles Angebot.

1. Tag Anreise via Lissabon nach Horta (Faial); Begrüßungsessen
2.-4. Tag Faial: 3 Wanderungen zum Capelinhos, der Caldeira do Faial und dem Monte Guia, Stadttour in Horta
5.-10. Tag São Jorge: 5 Wanderungen zum Morro Grande, Pico de Esperança, entlang der Steilküste und zur Fajã de Além; Freizeit mit optionalen Ausflügen
11.-13. Tag Pico: Walbeobachtung (fakultativ); Besteigung des Pico (2351 m); Weinbergwanderung; Abschlussessen
14. Tag Fährüberfahrt und Rückflug von Horta (Faial) via Lissabon
» zum Detailverlauf

1. Tag: Anreise auf die Azoren; Begrüßungsessen
Flug via Lissabon auf die Azoren, Landung am späten Nachmittag. Nach Ihrer Ankunft am Flughafen Horta empfängt Sie Ihre Reiseleitung und begleitet Sie zu Ihrem kleinen Hotel in der Altstadt von Horta. 
Mit einem ersten Spaziergang durch das bezaubernde Hafenstädtchen und einer Rast im legendären "Café Peter Sport" am Yachthafen, beginnt Ihre Reise. Am Abend findet das Begrüßungsessen mit Tourenbesprechung statt.
4 Übernachtungen in einer kleinen Pension in Horta (-/-/A)

2. Tag: Der jüngste Vulkan der Azoren - Capelinhos
1957 fing es vor der Westspitze Faials an zu brodeln. Eine neue Insel tauchte aus dem Meer auf und wuchs im Laufe eines turbulenten Jahres mit Faial zusammen. Nach einer Fahrt entlang der bizarren Lavaküste wandern Sie vom Cabeço Verde zum Capelinhos, dem Neuland und jüngsten Vulkan der Azoren. Anschließend fahren Sie zu den natürlichen Lavabecken von Varadouro; ein idealer Platz für ein erstes Bad im Atlantik. (F/M/-)
Gehzeit 3,5 h, 5 km, +250 Hm/-400 Hm

3. Tag: Blühende Hortensien und ein gewaltiger Einsturzkrater - die Caldeira do Faial
Nach einer kurzen Transferfahrt beginnt Ihre heutige Wanderung am Hauptkrater der Insel Faial. Bei gutem Wetter können Sie den gesamten Krater mit einem Durchmesser von etwa zwei Kilometern und einer Tiefe von über 400 Metern überblicken. Hortensien säumen den Weg, der Sie schließlich hinab zur Nordküste führt. Auch dieser Wandertag wird mit einem Stopp zum ausgiebigen Baden abgerundet. Der schwarze Sandstrand von Almoxarife ist ein bei den Einheimischen beliebter Platz für ein entspannendes Bad im Meer. (F/-/A)
Gehzeit 4,5 h, 12 km, +100 Hm/-800 Hm

4. Tag: Hafenmalereien, Kolonialhäuser und der Hausberg - die Inselhauptstadt Horta
Am Vormittag unternehmen Sie einen Altstadtbummel durch Horta. Ein Besuch des Yachthafens mit seinen berühmten Malereien darf dabei nicht fehlen. Seit jeher war diese kleine Hafenstadt wichtiger Anlaufpunkt für Handelsschiffe, Walfänger und Segelboote. Anschließend steigen Sie auf den Hausberg Monte Guia, von dem Sie einen schönen Blick auf Horta und die Insel Faial haben. Der Nachmittag ist frei für eigene Erkundungen oder ein Bad am feinen Stadtstrand Porto Pim, einer der wenigen Lavasandstrände auf den Azoren. (F/-/-)
Gehzeit 2 h, 3 km, +/-200 Hm

5. Tag: Erste Erkundung auf São Jorge - die Inselhauptstadt Velas
Am Morgen Fährüberfahrt auf die Wanderinsel São Jorge, welche Sie während der kommenden 6 Tage intensiv erkunden. Am Nachmittag steigen Sie auf den Morro Grande - den Hausberg Velas. Genießen Sie einen sagenhaften Blick auf die Inselhauptstadt und die Steilküsten der Insel. Später unternehmen Sie einen Stadtbummel durch die beschauliche Altstadt.
Ihre Unterkunft ist eine moderne Appartementanlage in der Nähe von Velas. Sie bietet viele Annehmlichkeiten wie Sonnenterasse, Pool und eine tolle Aussicht auf den Atlantik. In 5 Gehminuten erreichen Sie außerdem eine Badestelle am Meer. 
6 Übernachtungen in einer Appartementanlage (F/-/A)
Gehzeit 2 h, 6 km, +250 Hm/-250 Hm

6. Tag: Wanderung entlang der Steilküste zur Fajã São João
Fajãs sind die für São Jorge typischen fruchtbaren Ebenen, die durch Erdrutsche oder erkaltete Lavaströme entstanden und am Fuße der Steilhänge liegen. Durch einsame Bauerndörfer und Terrassenlandschaften wandern Sie auf einem schmalen Weg erst steil hinab, ehe Sie entlang der Südküste zur Fajã São João wandern. Wussten Sie, dass einige der Fajã nur zu Fuß und nicht mit dem Auto zu erreichen sind? (F/-/A)
Gehzeit 4 h, 12 km, +600 Hm/-700 Hm

7. Tag: An der unberührten Nordküste zur Fajã dos Cubres
Dicht bewachsen vom ursprünglichen Lorbeerwald sind die Nordhänge von São Jorge. Vorbei an rauschenden Wasserfällen führt Ihre Wanderung auf einem alten Pfad hinab zur Fajã da Caldeira de Santo Cristo. Wie wäre es unterwegs mit einem Bad in den Becken eines Gebirgsbaches? Ihre Wanderung führt schließlich entlang der Küste zur Fajã dos Cubres. Der Nachmittag steht Ihnen frei für individuelle Erkundungen. (F/-/-)
Gehzeit 4 h, 10 km, +200 Hm/-700 Hm

8. Tag: Über den „Dinosaurierrücken“ zum Pico da Esperança
Unberührt und wild ist das zentrale Bergmassiv der Insel. Wie der Rückenpanzer eines Dinosauriers erstreckt es sich fast über die gesamte Länge der Insel. Die heutige Wanderung führt Sie über sattgrüne Weiden und vorbei an verwunschenen Kraterseen zum höchsten Gipfel der Insel – den 1.053 m hohen Vulkan Pico da Esperança. Anschließend geht es hinab zur Nordküste in die beschauliche Fajã do Ouvidor. (F/-/A)
Gehzeit 5 h, 16 km, +300 Hm/-1100 Hm

9. Tag: Freier Tag mit vielen Ausflugsmöglichkeiten
Der heutige Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Genießen Sie Ihren Urlaub in der schönen Appartementanlage oder unternehmen Sie einen Ausflug. Spazieren Sie durch die Inselhauptstadt Velas oder erkunden Sie die faszinierende Unterwasserwelt der Azoren mit Taucherbrille und Schnorchel. Ihre Reiseleitung ist Ihnen bei der Planung gern behilflich. (F/-/-)

10. Tag: Durch die „hängenden Gärten der Nordküste“ zur Fajã de Além
Heute wandern Sie entlang der Steilküste zur Fajã de Além, auf der zwischen den Feldern vereinzelt alte Steinhäuschen stehen. Noch heute wird hier am Fuße der Steilhänge Yamswurzel (sollten Sie während Ihres Aufenthaltes unbedingt probieren!) und Wein angebaut. (F/-/A)
Gehzeit 3 h, 5 km, +500 Hm/-500 Hm

11. Tag: Fährüberfahrt nach Pico und fakultative Walbeobachtung
Kurze Fährfahrt nach Pico und Transfer in das alte Fischerstädtchen Lajes. Hier kennt jeder jeden, und die Zeit geht noch ihren beschaulichen Gang. Sie besuchen das Walfangmuseum und machen einen ersten Spaziergang durch den Ort. Am Hafen laden urige Kneipen und Restaurants zum Verweilen ein. Nicht verpassen sollten Sie auf einer Azoren-Reise eine (optionale) Walbeobachtung. Mit etwas Glück können Sie vom Boot aus eine der etwa 27 hier lebenden Wal- und Delfinarten beobachten. Es ist ein fabelhaftes Erlebnis, den anmutigen Meeresbewohnern so nah zu sein!
3 Übernachtungen in einem Hotel in Lajes (F/-/-)

12. Tag: Der Berg ruft - anspruchsvolle Pico-Besteigung
Der Aufstieg zum höchsten Berg Portugals (Pico, 2351 m) ist zwar schweißtreibend, aber eines der eindrucksvollsten Erlebnisse dieser Reise. Gestartet wird auf etwa 1200 m. Am Gipfel angekommen schweift der Blick über die Wolken und das Meer, bei klarer Sicht bis hin zu den Nachbarinseln Faial und São Jorge. Für diejenigen, denen der Aufstieg zu mühsam ist, besteht die Möglichkeit, individuell eine leichtere, ebenfalls aussichtsreiche Wanderung um Lajes zu machen oder den Tag an einer der schönen Badestellen des Fischerstädtchens zu genießen. (F/-/-)
Gehzeit Pico-Besteigung 7 h, 7 km, +1100 Hm/-1100 Hm

13. Tag: Wanderung durch Picos UNSECO-Weinfelder; Abschlussessen
Zwischen unzähligen Mauern, aufgetürmt aus kantigem Lavageröll, wird der Pico-Wein angebaut. Sie wandern entlang der bizarren Küste durch das Anbaugebiet, das 2003 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurde. Probieren Sie ein Gläschen vom feurigen Rotwein oder vom süßen Verdelho bei einer Verkostung in der privaten Adegas eines Weinbauern. Beim Tourabschlussessen in Lajes lassen Sie während des Sonnenuntergangs Ihre Reise Revue passieren. (F/-/A)
Gehzeit 4 h, 11 km, +100/-200 Hm

14. Tag: Rückflug oder individuelle Verlängerung
Am Morgen Fährüberfahrt nach Faial und im Anschluss Rückflug über Lissabon. Oder bleiben Sie noch länger auf den Azoren? (F/-/-)

Abkürzungen:
F … Frühstück | M … Mittagessen/Lunchpaket | A … Abendessen

  • Linienflug mit TAP ab/an Berlin-Tegel (via Lissabon) nach Horta inkl. Tax
    Flug ab/an Frankfurt/M., München, Hamburg, Köln, Düsseldorf und Stuttgart auf Anfrage möglich; Flüge ab/an Wien und Zürich sind gegen Aufpreis buchbar
  • Alle Transfers im privaten Taxi oder Bus und alle Fährüberfahrten lt. Programm
  • 7 Übernachtungen in kleinen Hotels/Pensionen auf Faial und Pico im DZ mit DU/WC, 6 Übernachtungen in einer Appartementanlage bei Velas (São Jorge) im DZ mit Gemeinschaftsbad/WC (1 Bad für 2 Zimmer)
  • 13x Frühstück, 1x Mittagessen, 7x Abendessen inkl. schulz aktiv-Begrüßungs- und Abschlussessen
  • 10 geführte Wanderungen
  • Deutsch sprechende schulz aktiv-Reiseleitung ab/an Horta

Vorgesehene Reiseleiter

Reise buchen

Teilnehmerzahl: mind. 6 bis max. 14
  Termine 2019
  08.06.19 — 21.06.19 € 2390,- Buchen
  29.06.19 — 12.07.19* € 2480,- Buchen
Erste Buchungen sind eingegangen!
  13.07.19 — 26.07.19* € 2480,- Buchen
Erste Buchungen und weitere Anfragen sind eingegangen!
  27.07.19 — 09.08.19* € 2480,- Buchen
Erste Buchungen und weitere Anfragen sind bereits eingegangen!
  10.08.19 — 23.08.19* € 2480,- Buchen
  24.08.19 — 06.09.19 € 2390,- Buchen
Erste Buchungen und weitere Anfragen sind eingegangen!
  07.09.19 — 20.09.19 € 2390,- Buchen
  21.09.19 — 04.10.19 € 2390,- Buchen
Erste Buchungen sind bereits eingegangen // Besonderheit beim Rückflug; nähere Informationen siehe Randspalte
Buchbar
Gesichert
Wenig frei!
Auf Anfrage
Nicht mehr buchbar

* Inklusive Hochsaison-Zuschlag von € 90,-


Wichtige Informationen im Rahmen einer Reisebuchung finden Sie unter Wissenswertes.
Die für Sie relevanten Rabatte berücksichtigen wir automatisch in Ihrer Reisebestätigung.

Für weitere Fragen zu dieser Reise steht Ihnen zur Verfügung:

Sophie Hensel

Feedback unserer Reisegäste

Bernd Wener und Marion Rienass waren vom 22.09. - 05.10.2018 mit uns auf den Azoren. Ihre Erlebnisse haben Sie in einem Reisebericht "Drei Inseln in zwei Wochen" zusammengefasst. Fernweh ist garantiert! Doch überzeugen Sie sich am besten selbst.

Azoren · Portugal

Wandern oder Trekking Erlebnisreise Gipfeltouren Hotels und Pensionen

Anforderung

  • Gute Kondition und Trittsicherheit für leichte bis mittelschwere Wanderungen (Gehzeit 2–5 h, Länge 3–16 km, max. +600 Hm/-1100 Hm) sind notwendig. Am anspruchsvollsten ist die Pico-Besteigung (Gehzeit 7 h, +/- 1100 Hm). Die Wanderung ist anstrengend, aber lohnend.
  • Die Wege sind meist befestigt, die Pico-Besteigung führt teilweise über Geröll.
  • Einzelne Wanderungen können ausgelassen werden. Alle Wanderungen erfolgen nur mit Tagesrucksack, das Hauptgepäck verbleibt in der Unterkunft.

Leistungen

  • Linienflug mit TAP ab/an Berlin-Tegel (via Lissabon) nach Horta inkl. Tax
    Flug ab/an Frankfurt/M., München, Hamburg, Köln, Düsseldorf und Stuttgart auf Anfrage möglich; Flüge ab/an Wien und Zürich sind gegen Aufpreis buchbar
  • Alle Transfers im privaten Taxi oder Bus und alle Fährüberfahrten lt. Programm
  • 7 Übernachtungen in kleinen Hotels/Pensionen auf Faial und Pico im DZ mit DU/WC, 6 Übernachtungen in einer Appartementanlage bei Velas (São Jorge) im DZ mit Gemeinschaftsbad/WC (1 Bad für 2 Zimmer)
  • 13x Frühstück, 1x Mittagessen, 7x Abendessen inkl. schulz aktiv-Begrüßungs- und Abschlussessen
  • 10 geführte Wanderungen
  • Deutsch sprechende schulz aktiv-Reiseleitung ab/an Horta

Zusätzlich buchbare Leistungen

  • Einzelzimmer-Zuschlag: € 320,–
  • Rail&Fly ab allen dt. Bahnhöfen € 75,–
  • Flug ab/an Wien und Zürich Aufpreis ab € 50,-
  • Verlängerung in Horta im Hotel Estrela do Atlântico: ab € 35,- pro Person und Nacht zzgl. einmaliger Flugumbuchungsgebühr (€ 25,- pro Person)
  • Stopover in Lissabon: ab € 35,- pro Person und Nacht zzgl. einmaliger Flugumbuchungsgebühr (€ 25,- pro Person)

Zusatzausgaben

  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Trinkgelder

Teilnehmerzahl

  • mind. 6 bis max. 14
    Absage bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl bis 23 Tage vor Reisebeginn vorbehalten.

Einreisebestimmungen

Die Azoren gehören zu Portugal und somit zur Europäischen Union. Eine Einreise ist für EU-Bürger und Schweizer mit einem gültigen Personalausweis möglich.

FAQ

Beste Reisezeit – Wetter
Das Klima der Azoren ist bekannt für sehr wechselhaftes Wetter. Mehrmals täglich können sich Regen und Sonnenschein mit strahlend blauem Himmel abwechseln. Und genau das macht den Charme der Azoren ...» mehr

Beste Reisezeit – Wetter

Das Klima der Azoren ist bekannt für sehr wechselhaftes Wetter. Mehrmals täglich können sich Regen und Sonnenschein mit strahlend blauem Himmel abwechseln. Und genau das macht den Charme der Azoren aus: denn bedingt durch das Wetter ist die Luft klar und die Natur leuchtend grün.
Mai bis September ist die beste Reisezeit für einen Wanderurlaub auf den Azoren. Die Durchschnittstemperaturen liegen tagsüber über 20-25°C. Zudem sind es die niederschlagsärmsten Monate mit überdurchschnittlich vielen Sonnenstunden. Im Juli und August herrscht auf den Azoren Hochsaison.
Bis in den Oktober hinein sind Wanderreisen gut möglich. Die Niederschläge sind moderat und die Temperaturen angenehm.

Reiseliteratur für die Azoren

Michael Bussmann "AZOREN" erschienen im Michael Müller Verlag: Der Reiseführer ist sicher das beste, in deutscher Sprache erschienene, Produkt. Er ist gespickt mit Insiderinfos und Hintergrundwissen und ist sicher für jeden Azorenreisenden eine Bereicherung!

Hinweise

Die Unterkünfte auf dieser Reise

Die Auswahl der Unterkünfte erfolgt stets mit größter Sorgfalt. Wo immer möglich, verzichten wir bewusst darauf, unsere Gäste in großen, anonymen Hotelkomplexen unterzubringen. Sondern bevorzugen die Unterbringung in landestypischen Unterkünften. Auf dieser Azoren-Reise übernachten Sie in kleinen, einfach ausgestatteten Hotels und Pensionen (auf Faial und Pico) und in Gästehäusern/Appartements (auf Flores und São Jorge). Die Zimmer der Unterkünfte unterscheiden sich innerhalb der gleichen Zimmerkategorie zum Teil in Größe, Ausblick und Ausstattung. Ihre Reiseleitung wird während Ihrer Reise eine gerechte Verteilung der Zimmer innerhalb der Gruppe sicherstellen.

Anreise auf die Azoren

Die An- und Abreise auf die Azoren erfolgt mit TAP Portugal via Lissabon.Somit können wir Ihnen für diese Reise ein umfassendes Flugangebot mit Abflügen von verschiedenen deutschen (und einigen weiteren europäischen) Flughäfen sowie eine große Flexibilität bei der Buchung von Verlängerungsnächten anbieten.

Voraussichtliche Flugzeiten ab/an Berlin-Tegel
 
  Berlin - Lissabon   06:00 - 08:40
   Lissabon – Horta  15:00 - 16:40
   Horta – Lissabon  10:30 - 13:55
   Lissabon - Berlin   18:15 - 22:45
(andere Abflughäfen meist zu vergleichbaren Flugzeiten möglich)

Ideale Verlängerungsmöglichkeiten

Lissabon bietet sich hervorragend für einen Kurzbesuch an. Die portugiesische Hauptstadt am Tejo zählt zu den schönsten Metropolen Europas und ist vom Flughafen schnell erreichbar. Eine Stippvisite der Stadt lohnt sich bereits ab einer Umsteigezeit von 3-4 Stunden. Hotelangebote für eine Zusatznacht in der portugiesischen Hauptstadt Lissabon finden Sie unter www.schulz-aktiv-reisen.de/POR03.

Bleiben Sie doch noch einige Tage länger auf den Azoren. Wir empfehlen Ihnen die Verlängerung der Reise um einige Tage auf Faial. Die Hafenstadt Horta lohnt für einige individuelle Erkundungen, und der nahe Strand Praia do Almoxarife lädt zum Baden ein. Ideal gelegen ist das kleine, komfortable Hotel Estrela do Atlântico. Gern können wir dieses für Sie buchen!

Bei Verlängerung der Reise um einen Lissabon-Aufenthalt oder Verlängerung auf den Azoren fällt eine einmalige Flugumbuchungsgebühr von € 25,- pro Person an.

Unseren Gästen, die den frühen Abflug (bzw. die späte Ankunft) in Deutschland nicht einrichten können, bieten wir gern eine kostenfreie Umbuchung der Flüge nach/von Lissabon auf den nächstbesten Flug an (Zwischenübernachtung in Lissabon notwendig). Die Stopover-Gebühr übernehmen in diesen Fällen wir!

Hinweis zum Reisetermin 21.09.-04.10.19

Laut aktuellem Flugplan ist am 04.10. nur ein Flug von Horta nach Lissabon vorgesehen (Abflug ca. 17.30 Uhr). Somit ist eine Rückreise nach Deutschland am 04.10. nur mit Stopp in Lissabon und Weiterflug am 05.10. möglich. Alternativ besteht die Möglichkeit Ihren Aufenthalt auf den Azoren um 2 Tage zu verlängern und am 06.10. zurück zu fliegen. Bei dieser Variante ist kein Stopp in Lissabon notwendig. Gern beraten wir Sie zu den verschiedenen Möglichkeiten und unterbreiten Ihnen ein individuelles Angebot.

Allgemeine Programmänderungen

Wetterbedingte sowie notwendige organisatorische Programmänderungen bleiben der Reiseleitung vorbehalten.

Link zu dieser Reise

www.schulz-aktiv-reisen.de/AZR06

Reiseletier: XYZ

"12 Jahre ist es her, dass ich mich in die Azoren verliebt habe. Vor 7 Jahren machte ich meinen Traum war, packte meine Habseligkeiten samt Hund in einen alten Van und verließ die Schweiz Richtung Lissabon und dann Faial. Die Gastfreundschaft der 'Insulaner' und sowie das Erlernen des lokalen Dialekts machten das Einleben hier einfach. Am liebsten bin ich mit Wanderschuhen und Rucksack unterwegs, vorwiegend auf Faial, Pico und São Jorge. Die unberührte Natur, die üppige Pflanzenwelt, die Farben und wechselnden Stimmungen faszinieren mich täglich aufs neue. Gerne teile ich mein Wissen und meine Begeisterung über die Azoren mit anderen Wanderbegeisterten."

×
Reiseletier: XYZ

"Als Kind in Österreich aufgewachsen, sehnte ich mich nach dem Meer. Nichts schien mir faszinierender, als fremde Länder vom Wasser aus zu entdecken. Mit Dreißig erfüllte ich mir einen großen Traum, baute einen Katamaran und stach in See. Auf meiner Reiseroute lagen auch die Azoren, die ich zu meinem Paradies ernannte. 2007 wagten meine Frau und ich den Schritt, nach São Jorge zu ziehen. Hier leben wir mit unseren drei gemeinsamen Kindern in dem beschaulichen Ort Urzelina. Durch meinen kleinen Yachtservice knüpften wir schnell Kontakt zu den Einheimischen. 2013 erinnerte mich Peter Schnur an meine österreichischen Wurzeln und weckte meine alte Wanderleidenschaft. Es macht mir große Freude meine wunderschöne Wahlheimat anderen Naturliebhabern und Wanderbegeisterten näherzubringen."

×
Reiseletier: XYZ

"Als Biologe zog es mich vor vielen Jahren zunächst wegen des reichhaltigen marinen Lebens im Atlantik auf die Azoren. Die atemberaubende Schönheit der Inseln sowie die freundliche, hilfsbereite und offene Mentalität der Bewohner zogen mich auch landseitig schnell in den Bann dieses ganz besonderen Archipels. Die ursprüngliche Lebensart der Menschen, Ihre Gelassenheit und Ihr Leben mit der Natur verbreiten auf den Inseln eine ganz besondere Atmosphäre, die ich trotz meiner vielen Reisen auf dem gesamten Globus als einzigartig empfinde. Mittlerweile habe ich fast 7 Jahre auf den Azoren gelebt, gearbeitet und viele gute Freundschaften geknüpft. Vor allem auf den Mittelinseln fühle ich mich tief verwurzelt. Über die Jahre habe ich die Vulkanologie der Inseln studiert, vieles über die Pflanzen- und Tierwelt gelernt und unzählige Tauchgänge unternommen – dennoch überrascht mich die Reichhaltigkeit der Inseln täglich aufs Neue. Ich freue mich darauf mit Ihnen meine zweite Heimat mit all ihren natürlichen und kulturellen Facetten immer wieder aufs Neue zu entdecken!

×
Karte: Wandern auf drei Atlantikinseln ×

schulz aktiv reisen   0351 266 255   Bautzner Str. 39, 01099 Dresden   —   Facebook   Twitter   News   —   Datenschutz   ARB   Impressum