schulz aktiv reisen
Erlebnisreisen seit 1990 weltweit!
Erlebnisreisen seit 1990 weltweit!

Wanderabenteuer von den Tara-Bergen in die Bucht von Kotor

15 Tage zu Fuß und mit Kajak aktiv den Westbalkan entdecken

  • Blick über den Uvac - bekanntestes Naturdenkmal Serbiens und eines Ihrer Wanderziele

    Blick über den Uvac - bekanntestes Naturdenkmal Serbiens und eines Ihrer Wanderziele 

  • Uvac: Der mäandernde Flusscanyon ist Heimat der Gänsegeier, denen Sie bei Ihrer Wanderung mit etwas Glück auch „auf Augenhöhe“ begegnen

    Uvac: Der mäandernde Flusscanyon ist Heimat der Gänsegeier, denen Sie bei Ihrer Wanderung mit etwas Glück auch „auf Augenhöhe“ begegnen 

  • Sie wandern u.a. auch auf den Gipfel des Vrmac an der Adria und können einen Rundumblick auf den Fjord von Kotor genießen

    Sie wandern u.a. auch auf den Gipfel des Vrmac an der Adria und können einen Rundumblick auf den Fjord von Kotor genießen 

  • Auch in Montenegro erwarten Sie zahlreiche Wanderungen - allein drei im Durmitor Nationalpark (siehe Foto)

    Auch in Montenegro erwarten Sie zahlreiche Wanderungen - allein drei im Durmitor Nationalpark (siehe Foto) 

  • Freuen Sie sich bei dieser Reise auf 8 Bergwanderungen u.a. im Tara Nationalpark (Foto)

    Freuen Sie sich bei dieser Reise auf 8 Bergwanderungen u.a. im Tara Nationalpark (Foto) 

  • Die Drina zählt zum wasserreichsten Fluss des Dinarischen Gebirges

    Die Drina zählt zum wasserreichsten Fluss des Dinarischen Gebirges  

  • Sie starten Ihre Reise mit einer gemütlichen Paddeltour im Drina-Canyon mit Bademöglichkeit an den malerischen Kalkstränden

    Sie starten Ihre Reise mit einer gemütlichen Paddeltour im Drina-Canyon mit Bademöglichkeit an den malerischen Kalkstränden  

  • Das alte Dorf Sirogojno ist heute ein Freilichtmuseum. Hier lernen Sie die traditionelle Bauweise der Region aus dem 19. Jahrhundert kennen ....

    Das alte Dorf Sirogojno ist heute ein Freilichtmuseum. Hier lernen Sie die traditionelle Bauweise der Region aus dem 19. Jahrhundert kennen .... 

  • ... und übernachten in diesen urigen Hütten

    ... und übernachten in diesen urigen Hütten 

  • Eine wunderbare Verschmelzung der Kulturen ist auch in der serbischen Küche spürbar, die von orientalischen, griechischen und slawischen Einflüssen lebt und von Ihnen probiert werden möchte

    Eine wunderbare Verschmelzung der Kulturen ist auch in der serbischen Küche spürbar, die von orientalischen, griechischen und slawischen Einflüssen lebt und von Ihnen probiert werden möchte 

  • Mit der Schmalspurbahn fahren Sie einen Teil der imposantesten Strecke, die eine Acht beschreibt und daher auch als „Sargan 8“ bezeichnet wird

    Mit der Schmalspurbahn fahren Sie einen Teil der imposantesten Strecke, die eine Acht beschreibt und daher auch als „Sargan 8“ bezeichnet wird 

  • Startpunkt Ihrer Reise: Belgrad - eine Stadt, die sich immer wieder neu erfindet. Heute ist Belgrad vor allem durch sein jugendlich-kreatives Leben geprägt.

    Startpunkt Ihrer Reise: Belgrad - eine Stadt, die sich immer wieder neu erfindet. Heute ist Belgrad vor allem durch sein jugendlich-kreatives Leben geprägt.  

  • Sie besichtigen auch die Stadt Kotor in der gleichnamigen Bucht

    Sie besichtigen auch die Stadt Kotor in der gleichnamigen Bucht 

  • Mit einer gemütlichen Paddeltour in Montenegro auf dem Crnojević endet Ihre Reise

    Mit einer gemütlichen Paddeltour in Montenegro auf dem Crnojević endet Ihre Reise 

  • Der Fluss Crnojević mündet in den Skutarisee, dem größten See des Balkans

    Der Fluss Crnojević mündet in den Skutarisee, dem größten See des Balkans 

Weitere Bilder finden Sie im Reiseverlauf

  • Serbien: Wanderungen im Tara Nationalpark, am Uvac-See und in den Zlatibor-Bergen
  • Montenegro: Wandern im Durmitor und Lovcen Nationalpark, Besuch der Bay of Kotor
  • Paddeltouren auf den Flüssen Drina und Crnojević mit Bademöglichkeit
  • Traditionelle serbische und montenegrinische Küche und Kultur kennenlernen

Bergwandern in Westserbien und Montenegro

Zwei Länder, deren Geheimnisse es zu lüften lohnt! Die urwüchsige Natur des Westbalkans ist ein Eldorado für Aktivurlauber. Besonders reizvoll sind die Landschaften im Westen Serbiens  mit sanften Gebirgszügen, malerischen Schluchten, grünen Wäldern und rauschenden Flüssen. Montenegro besticht durch seine Schönheit zwischen rauen Bergen und dem blau der Adria. Der weite Blick über die Bucht von Kotor mit ihren sehr steilen Bergflanken im einzigen Fjord Südeuropas ist beindruckend. Die Gastfreundschaft beider Länder ist prägend für den Charakter des wilden Balkans.

Westbalkan - ein Geheimtipp für aktive Naturliebhaber

Sie wandern durch dichte Wälder des Tara, Lovcen und Durmitor Nationalparks und genießen die beindruckenden Bergpanoramen. Eindrucksvoll sind die Aussichten auf den Canyon des smaragdgrünen Flusses Uvac mit seinen zahlreichen Windungen in Serbien. Mit etwas Glück sehen Sie Gänsegeier kreisen, denn hier lebt eine der größten Populationen dieses riesigen Vogels. Neue Perspektiven eröffnen sich Ihnen bei den Paddeltouren auf dem Grenzfluss Drina in Serbien und auf dem Crnojević in Montenegro sowie während der Zugfahrt mit der historischen Schmalspurbahn im Nationalpark Mokra Gora.

Traditionelle Küche und Kultur des Westbalkans kennenlernen

Auch wenn Sie sich überwiegend in Naturregionen aufhalten, treffen Sie auf zahlreiche kulturgeschichtliche Spuren. Genießen Sie die weltoffene Atmosphäre der Hauptstadt Belgrad und das malerische Ambiente der Bucht von Kotor. Eine wunderbare Verschmelzung der Kulturen ist auch in der serbischen und montenegrinischen Küche spürbar, die von orientalischen, griechischen und slawischen Einflüssen in Serbien und von mediterranen Einflüssen, insbesondere von frischem Fisch, in Montenegro lebt.

|

Selbständige Anreise nach Belgrad (Flugvermittlung über uns möglich). Am späten Nachmittag und je nach Ankunftzeit, besichtigen Sie die serbische Hauptstadt, die malerisch an der Mündung der Save in die Donau liegt. Sie erfahren die bewegende Geschichte Belgrads, die in Bauwerken aus verschiedenen Epochen sichtbar ist: vom Mittelalter über die osmanische Herrschaft bis hin zu der Zeit des Sozialismus und danach. Von der Festung erhaschen Sie einen wunderbaren Blick auf die Mündung der Save in die Donau. Abends erwartet Sie ein Begrüßungsessen. Übernachtung im 3-Sterne-Hotel im Stadtzentrum.

1. Tag: Mahlzeiten: Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Transfer nach Bajina Basta (3 Stunden Fahrt). Freuen Sie sich danach auf Ihre Paddeltour! Mit aufblasbaren Booten paddeln Sie gemütlich den Drina Fluss im serbisch-bosnischen Grenzgebiet entlang und bewundern die Landschaft von einer anderen Perspektive. Sie machen Pausen an malerischen Kalkstränden, die bei schönem Wetter zum Baden einladen. Ungefähr nach der Hälfte der Strecke machen Sie eine Mittagspause in einem Restaurant. Übernachtung in Holzhütten am Flussufer in 3- bis 5-Bett-Zimmern mit Gemeinschaftsbädern.

Fahrt: ca. 3 h; Paddeltour: ca. 23 km, 5 h

2. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Transfer nach Mitrovac (ca. 1 Stunde Fahrt), Ihrem Ausgangspunkt der heutigen Wanderung. Ihre Wanderung im dicht bewaldeten Nationalpark Tara bietet herrliche Aussichten auf die Schlucht des Flusses Drina und auf den See Perućac. Sie kehren in ein Bergdorf ein, wo Sie mit hausgemachten Speisen bewirtet werden.

Wanderung: ca. 13 km, +/- 280 Hm, 5-6 h

3. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück fahren Sie zur Siedlung Mokra Gora (Fahrt ca. 1 Stunde). Der Ort wurde nach der Rekonstruktion der historischen Bahnstrecke Sargan 8 zu einem beliebten Ausflugsziel. Der bekannte Regisseur Emir Kusturica trug ebenso zu der touristischen Entwicklung von Mokra Gora bei. 2004 hat er hier den Bau des Ethnodorfes Drvengrad (Holzstadt) finanziert. Sie fahren mit der Schmalspurbahn einen Teil der imposantesten Strecke, die eine Acht beschreibt und daher auch als Sargan 8, bezeichnet wird. Auf der 15 km langen Strecke durch den durchfährt die Bahn 22 Tunnel und 5 Brücken. Am Nachmittag Freizeit und Übernachtunug in Mokra Gora.

Fahrt: ca. 1 h; Bahn: ca. 2,5 h

4. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Zeitiger Transfer ins Zlatibor Gebirge (ca. 45 Minuten Fahrt). Hier starten Sie Ihre erste Wanderung und besteigen dabei einige Gipfel des Cigota Massivs (1422 m). Abends Transfer zum alten Dorf Sirogojno, einem Freilichtmuseum und Ihrem Übernachtungsort. Hier lernen Sie die traditionelle Bauweise der Region aus dem 19. Jahrhundert kennen und genießen am Abend das leckere hausgemachte Essen. Übernachtung in authentischen Holzhäusern des Freilichtmuseums in 3- bis 5-Bettzimmern mit Gemeinschaftsbad.

Fahrt: ca. 45 Min; Wanderung: ca. 12,5 km, +733/-520 Hm, 5,5 h

5. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Fahrt (ca. 2 Stunden) in Richtung Uvac zum Startpunkt Ihrer Wanderung. Der Uvac gehört zu den beeindruckendsten und international bekanntesten Naturdenkmälern Serbiens. Der mäandernde Flusscanyon ist Heimat der Gänsegeier, denen Sie bei Ihrer Wanderung mit etwas Glück auch „auf Augenhöhe“ begegnen. Im Uvac-Naturschutzgebiet lebt eine der größten Populationen dieses riesigen Vogels.

Fahrt: ca. 2 h; Wanderung: 13,5 km, + 615/- 765 Hm, 5,5 h

6. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Transfer (circa 3 Stunden) nach Zabljak, welches mitten im Nationalpark Durmitor in Montenegro liegt. Heute unternehmen Sie eine Wanderung zu den Gletscherseen. Zunächst gehen Sie zum Crno Jezero (Schwarzer See) auf einem flachen Weg, durch wilde Tannen- und Pinienwälder. Nachdem Sie den See umrundet haben, setzen Sie Ihren Weg zum Zminje Jezero (Schlangensee) fort. Der Rückweg nach Zabljak führt über den dritten See der Gegend, dem Barno.

Fahrt: ca. 3h; Wanderung: ca. +/- 50 Hm, 5 h

7. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück folgen Sie einem Weg, der am Schwarzen See vorbei und dann hinauf in die Berge durch eine wechselnde Landschaft mit Tannenwäldern und niedriger alpiner Vegetation bis hin zu den schneebedeckten Gipfeln, führt. Ihr Ziel ist der Previja-Pass (2145 m), der unterhalb des Medjed (Bären)-Gipfels (2287 m) liegt, wo wir ein spektakuläres Mittagessen mit Blick auf die majestätischen Aussichten unter uns genießen werden. Während Bären und Wölfe im Park nur selten gesichtet werden, besteht die Chance, an den hohen Berghängen Gämse, Füchse, Wiesel und Dachse zu sehen. Das Gebiet ist auch reich an Vögeln: 130 verschiedene Arten wurden hier gezählt, darunter graue Bergadler, Weißkopfgeier und Kreuzschnäbel. Vom Frühjahr bis zum Hochsommer verwandelt sich die Landschaft in ein wahres Farbenmeer aus Enzianen, Buschwindröschen, Veilchen, Soldanellen und Walderdbeeren auf den Bergwiesen. Nach der Mittagspause steigen wir zum Schwarzen See hinunter und folgen einem Weg, der uns über ein Hirtenlager in Lokvice zurück zum Hotel führt.* *Je nach Wetterkonditionen unternehmen Sie alternativ die Jablan Lake Wanderung. Die Wanderung beginnt in Zabljak und Sie wandern zum höchstgelegenen See im Nationalpark Durmitor - dem Jablan-See, der sich auf einer Höhe von 1.791m befindet. Gehzeit ca. 5 h, Aufstieg +/- 420 Hm

Wanderung: ca. 7 h, +/- 800 Hm

8. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Heute haben Sie einen leichteren Tag zum Ausruhen nach der Bärenrundwanderung. Sie bleiben auf der Durmitor-Hochebene und wandern durch Bauernhöfe, Wälder und weite Wiesen zum Gipfel des Curevac - einem Aussichtspunkt oberhalb der Tara-Schlucht. Zurück geht es auf einem anderen Weg. Überwiegend flaches Terrain mit einigen kleinen Hügeln. Start von Zabljak- 1.460 Meter und höchster Punkt ist Curevac 1.625 Meter.

Wanderung: ca. 4 h, +/ – 250 Hm

9. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer.

Heute verlassen Sie den Durmitor Nationalpark und fahren an die Adriaküste. Nach 2 Stunden Fahrt erreichen Sie das Ostrog-Kloster, das im 17. Jahrhundert vom Heiligen Vasilije (Basilius) erbaut wurde. Jahrhundert erbaut wurde. Nach einer Besichtigung des unteren Klosters - der Kirche der Heiligen Dreifaltigkeit - führt ein 30-minütiger Aufstieg über den Pilgerweg zum oberen Kloster. Die weiß getünchten Wände des oberen Klosters bieten einen beeindruckenden Anblick vor der imposanten Kulisse der senkrechten Wände. Am Nachmittag Transfer zum Fjord von Kotor und zur Adriaküste. Mit einem Halt am Aussichtspunkt oberhalb der Budva-Riviera erreichen Sie die Stadt Dobrota oder Prcanj, die sich in der Boka-Bucht neben der Stadt Kotor befindet. Übernachtung im Hotel im Kotor Fjord.

Fahrt: ca. 4 h; Wanderung: ca. 1,5 h, Aufstieg +/- 250 Hm

10. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Vormittag besichtigen Sie die mittelalterliche Stadt Kotor, die sich am Fuß des Lovcen einbettet. Mit ihren sowohl europäischen als auch byzantinischen Einflüssen ist die Altstadt besonders sehenswert. Sie durchwandern die Innenstadt, folgen der Stadtmauer und werfen aus dem Ivan Turm einen Blick von oben über die alten Dächer und Gemäuer der Stadt bis hin zum Fjord. Nach der Mittagspause steht Ihnen der Nachmittag für weitere individuelle Erkundungen zur freien Verfügung. Sie können beispielsweise eine Bootstour entlang des Fjords unternehmen, die Tryphon Kathedrale besichtigen oder das Meereskundemuseum besuchen.

Stadtrundgang: ca. 2,5 h, +/-300 Hm

11. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Ihre heutige Wanderung beginnt mit einem kurvenreichen Weg zum Gipfel des Vrmac (ca. 760 m). Der Wanderweg führt durch mediterrane Wälder, die den Aufstieg auch an besonders sonnigen und warmen Tagen erträglich machen. Sie kommen an einem kleinen Dorf vorbei und erreichen schließlich den Bergkamm – von hier aus haben Sie nahezu einen Rundumblick auf den Fjord. Der Abstieg führt Sie zu einem der längsten Sandstrände entlang des Fjords. Hier können Sie sich im Meer abkühlen und eine Runde schwimmen gehen, bevor Sie den Rückweg auf einer kleinen Straße entlang der Küste in Angriff nehmen.

Wanderung: ca. 6 h, +/- 650 Hm

12. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Die Serpentinenstraße oberhalb von Kotor führt Sie n das Dorf Njeguši, das für seine getrockneten und geräucherten Fleischprodukte (Njeguški Prosciutto) und Käse bekannt ist. Jeder Haushalt in diesem winzigen Dorf ist als Familie in diesem Geschäft tätig. Es lohnt sich, einige dieser Produkte zu probieren und vielleicht sogar zu kaufen. Nach einer süßen Pause wandern Sie von Međuvršje zum Mausoleum von Njegoš, das sich auf dem Gipfel des Jezerski" befindet. Der Weg ist größtenteils bewaldet. Die letzte Etappe ist eine Treppe mit 461 Stufen zum Mausoleum, in dem der größte Sohn Montenegros ruht - Fürstbischof Petar II Petrović Njegoš. Sie wandern hinab zu Ivans Trögen und fahren nach Rijeka Crnojevica, wo Sie übernachten.

Wanderung : ca. 3,5 h, + 350/- 450 Hm

13. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer.

Ihre Reise endet mit einer gemütlichen Paddeltour (4 Stunden) auf dem Crnojević, einem lieblichen Zufluß des Skutarisees, dem größten See des Balkans, der sich zwischen Montengro und Albanien teilt. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Übernachtung in Pension in Rijeka Crnojevica.

Kajaktour: ca. 4 h

14. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer.

Gruppentransfer zum Flughafen Podgorica (ca. 45 Minuten) und individueller Rückflug.

15. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

|

Selbständige Anreise nach Belgrad (Flugvermittlung über uns möglich). Am späten Nachmittag und je nach Ankunftzeit, besichtigen Sie die serbische Hauptstadt, die malerisch an der Mündung der Save in die Donau liegt. Sie erfahren die bewegende Geschichte Belgrads, die in Bauwerken aus verschiedenen Epochen sichtbar ist: vom Mittelalter über die osmanische Herrschaft bis hin zu der Zeit des Sozialismus und danach. Von der Festung erhaschen Sie einen wunderbaren Blick auf die Mündung der Save in die Donau. Abends erwartet Sie ein Begrüßungsessen. Übernachtung im 3-Sterne-Hotel im Stadtzentrum.

01.06.2024. Tag: Mahlzeiten: Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Transfer nach Bajina Basta (3 Stunden Fahrt). Freuen Sie sich danach auf Ihre Paddeltour! Mit aufblasbaren Booten paddeln Sie gemütlich den Drina Fluss im serbisch-bosnischen Grenzgebiet entlang und bewundern die Landschaft von einer anderen Perspektive. Sie machen Pausen an malerischen Kalkstränden, die bei schönem Wetter zum Baden einladen. Ungefähr nach der Hälfte der Strecke machen Sie eine Mittagspause in einem Restaurant. Übernachtung in Holzhütten am Flussufer in 3- bis 5-Bett-Zimmern mit Gemeinschaftsbädern.

Fahrt: ca. 3 h; Paddeltour: ca. 23 km, 5 h

02.06.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Transfer nach Mitrovac (ca. 1 Stunde Fahrt), Ihrem Ausgangspunkt der heutigen Wanderung. Ihre Wanderung im dicht bewaldeten Nationalpark Tara bietet herrliche Aussichten auf die Schlucht des Flusses Drina und auf den See Perućac. Sie kehren in ein Bergdorf ein, wo Sie mit hausgemachten Speisen bewirtet werden.

Wanderung: ca. 13 km, +/- 280 Hm, 5-6 h

03.06.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück fahren Sie zur Siedlung Mokra Gora (Fahrt ca. 1 Stunde). Der Ort wurde nach der Rekonstruktion der historischen Bahnstrecke Sargan 8 zu einem beliebten Ausflugsziel. Der bekannte Regisseur Emir Kusturica trug ebenso zu der touristischen Entwicklung von Mokra Gora bei. 2004 hat er hier den Bau des Ethnodorfes Drvengrad (Holzstadt) finanziert. Sie fahren mit der Schmalspurbahn einen Teil der imposantesten Strecke, die eine Acht beschreibt und daher auch als Sargan 8, bezeichnet wird. Auf der 15 km langen Strecke durch den durchfährt die Bahn 22 Tunnel und 5 Brücken. Am Nachmittag Freizeit und Übernachtunug in Mokra Gora.

Fahrt: ca. 1 h; Bahn: ca. 2,5 h

04.06.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Zeitiger Transfer ins Zlatibor Gebirge (ca. 45 Minuten Fahrt). Hier starten Sie Ihre erste Wanderung und besteigen dabei einige Gipfel des Cigota Massivs (1422 m). Abends Transfer zum alten Dorf Sirogojno, einem Freilichtmuseum und Ihrem Übernachtungsort. Hier lernen Sie die traditionelle Bauweise der Region aus dem 19. Jahrhundert kennen und genießen am Abend das leckere hausgemachte Essen. Übernachtung in authentischen Holzhäusern des Freilichtmuseums in 3- bis 5-Bettzimmern mit Gemeinschaftsbad.

Fahrt: ca. 45 Min; Wanderung: ca. 12,5 km, +733/-520 Hm, 5,5 h

05.06.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Fahrt (ca. 2 Stunden) in Richtung Uvac zum Startpunkt Ihrer Wanderung. Der Uvac gehört zu den beeindruckendsten und international bekanntesten Naturdenkmälern Serbiens. Der mäandernde Flusscanyon ist Heimat der Gänsegeier, denen Sie bei Ihrer Wanderung mit etwas Glück auch „auf Augenhöhe“ begegnen. Im Uvac-Naturschutzgebiet lebt eine der größten Populationen dieses riesigen Vogels.

Fahrt: ca. 2 h; Wanderung: 13,5 km, + 615/- 765 Hm, 5,5 h

06.06.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Transfer (circa 3 Stunden) nach Zabljak, welches mitten im Nationalpark Durmitor in Montenegro liegt. Heute unternehmen Sie eine Wanderung zu den Gletscherseen. Zunächst gehen Sie zum Crno Jezero (Schwarzer See) auf einem flachen Weg, durch wilde Tannen- und Pinienwälder. Nachdem Sie den See umrundet haben, setzen Sie Ihren Weg zum Zminje Jezero (Schlangensee) fort. Der Rückweg nach Zabljak führt über den dritten See der Gegend, dem Barno.

Fahrt: ca. 3h; Wanderung: ca. +/- 50 Hm, 5 h

07.06.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück folgen Sie einem Weg, der am Schwarzen See vorbei und dann hinauf in die Berge durch eine wechselnde Landschaft mit Tannenwäldern und niedriger alpiner Vegetation bis hin zu den schneebedeckten Gipfeln, führt. Ihr Ziel ist der Previja-Pass (2145 m), der unterhalb des Medjed (Bären)-Gipfels (2287 m) liegt, wo wir ein spektakuläres Mittagessen mit Blick auf die majestätischen Aussichten unter uns genießen werden. Während Bären und Wölfe im Park nur selten gesichtet werden, besteht die Chance, an den hohen Berghängen Gämse, Füchse, Wiesel und Dachse zu sehen. Das Gebiet ist auch reich an Vögeln: 130 verschiedene Arten wurden hier gezählt, darunter graue Bergadler, Weißkopfgeier und Kreuzschnäbel. Vom Frühjahr bis zum Hochsommer verwandelt sich die Landschaft in ein wahres Farbenmeer aus Enzianen, Buschwindröschen, Veilchen, Soldanellen und Walderdbeeren auf den Bergwiesen. Nach der Mittagspause steigen wir zum Schwarzen See hinunter und folgen einem Weg, der uns über ein Hirtenlager in Lokvice zurück zum Hotel führt.* *Je nach Wetterkonditionen unternehmen Sie alternativ die Jablan Lake Wanderung. Die Wanderung beginnt in Zabljak und Sie wandern zum höchstgelegenen See im Nationalpark Durmitor - dem Jablan-See, der sich auf einer Höhe von 1.791m befindet. Gehzeit ca. 5 h, Aufstieg +/- 420 Hm

Wanderung: ca. 7 h, +/- 800 Hm

08.06.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Heute haben Sie einen leichteren Tag zum Ausruhen nach der Bärenrundwanderung. Sie bleiben auf der Durmitor-Hochebene und wandern durch Bauernhöfe, Wälder und weite Wiesen zum Gipfel des Curevac - einem Aussichtspunkt oberhalb der Tara-Schlucht. Zurück geht es auf einem anderen Weg. Überwiegend flaches Terrain mit einigen kleinen Hügeln. Start von Zabljak- 1.460 Meter und höchster Punkt ist Curevac 1.625 Meter.

Wanderung: ca. 4 h, +/ – 250 Hm

09.06.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer.

Heute verlassen Sie den Durmitor Nationalpark und fahren an die Adriaküste. Nach 2 Stunden Fahrt erreichen Sie das Ostrog-Kloster, das im 17. Jahrhundert vom Heiligen Vasilije (Basilius) erbaut wurde. Jahrhundert erbaut wurde. Nach einer Besichtigung des unteren Klosters - der Kirche der Heiligen Dreifaltigkeit - führt ein 30-minütiger Aufstieg über den Pilgerweg zum oberen Kloster. Die weiß getünchten Wände des oberen Klosters bieten einen beeindruckenden Anblick vor der imposanten Kulisse der senkrechten Wände. Am Nachmittag Transfer zum Fjord von Kotor und zur Adriaküste. Mit einem Halt am Aussichtspunkt oberhalb der Budva-Riviera erreichen Sie die Stadt Dobrota oder Prcanj, die sich in der Boka-Bucht neben der Stadt Kotor befindet. Übernachtung im Hotel im Kotor Fjord.

Fahrt: ca. 4 h; Wanderung: ca. 1,5 h, Aufstieg +/- 250 Hm

10.06.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Vormittag besichtigen Sie die mittelalterliche Stadt Kotor, die sich am Fuß des Lovcen einbettet. Mit ihren sowohl europäischen als auch byzantinischen Einflüssen ist die Altstadt besonders sehenswert. Sie durchwandern die Innenstadt, folgen der Stadtmauer und werfen aus dem Ivan Turm einen Blick von oben über die alten Dächer und Gemäuer der Stadt bis hin zum Fjord. Nach der Mittagspause steht Ihnen der Nachmittag für weitere individuelle Erkundungen zur freien Verfügung. Sie können beispielsweise eine Bootstour entlang des Fjords unternehmen, die Tryphon Kathedrale besichtigen oder das Meereskundemuseum besuchen.

Stadtrundgang: ca. 2,5 h, +/-300 Hm

11.06.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Ihre heutige Wanderung beginnt mit einem kurvenreichen Weg zum Gipfel des Vrmac (ca. 760 m). Der Wanderweg führt durch mediterrane Wälder, die den Aufstieg auch an besonders sonnigen und warmen Tagen erträglich machen. Sie kommen an einem kleinen Dorf vorbei und erreichen schließlich den Bergkamm – von hier aus haben Sie nahezu einen Rundumblick auf den Fjord. Der Abstieg führt Sie zu einem der längsten Sandstrände entlang des Fjords. Hier können Sie sich im Meer abkühlen und eine Runde schwimmen gehen, bevor Sie den Rückweg auf einer kleinen Straße entlang der Küste in Angriff nehmen.

Wanderung: ca. 6 h, +/- 650 Hm

12.06.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Die Serpentinenstraße oberhalb von Kotor führt Sie n das Dorf Njeguši, das für seine getrockneten und geräucherten Fleischprodukte (Njeguški Prosciutto) und Käse bekannt ist. Jeder Haushalt in diesem winzigen Dorf ist als Familie in diesem Geschäft tätig. Es lohnt sich, einige dieser Produkte zu probieren und vielleicht sogar zu kaufen. Nach einer süßen Pause wandern Sie von Međuvršje zum Mausoleum von Njegoš, das sich auf dem Gipfel des Jezerski" befindet. Der Weg ist größtenteils bewaldet. Die letzte Etappe ist eine Treppe mit 461 Stufen zum Mausoleum, in dem der größte Sohn Montenegros ruht - Fürstbischof Petar II Petrović Njegoš. Sie wandern hinab zu Ivans Trögen und fahren nach Rijeka Crnojevica, wo Sie übernachten.

Wanderung : ca. 3,5 h, + 350/- 450 Hm

13.06.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer.

Ihre Reise endet mit einer gemütlichen Paddeltour (4 Stunden) auf dem Crnojević, einem lieblichen Zufluß des Skutarisees, dem größten See des Balkans, der sich zwischen Montengro und Albanien teilt. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Übernachtung in Pension in Rijeka Crnojevica.

Kajaktour: ca. 4 h

14.06.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer.

Gruppentransfer zum Flughafen Podgorica (ca. 45 Minuten) und individueller Rückflug.

15.06.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

|

Selbständige Anreise nach Belgrad (Flugvermittlung über uns möglich). Am späten Nachmittag und je nach Ankunftzeit, besichtigen Sie die serbische Hauptstadt, die malerisch an der Mündung der Save in die Donau liegt. Sie erfahren die bewegende Geschichte Belgrads, die in Bauwerken aus verschiedenen Epochen sichtbar ist: vom Mittelalter über die osmanische Herrschaft bis hin zu der Zeit des Sozialismus und danach. Von der Festung erhaschen Sie einen wunderbaren Blick auf die Mündung der Save in die Donau. Abends erwartet Sie ein Begrüßungsessen. Übernachtung im 3-Sterne-Hotel im Stadtzentrum.

06.07.2024. Tag: Mahlzeiten: Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Transfer nach Bajina Basta (3 Stunden Fahrt). Freuen Sie sich danach auf Ihre Paddeltour! Mit aufblasbaren Booten paddeln Sie gemütlich den Drina Fluss im serbisch-bosnischen Grenzgebiet entlang und bewundern die Landschaft von einer anderen Perspektive. Sie machen Pausen an malerischen Kalkstränden, die bei schönem Wetter zum Baden einladen. Ungefähr nach der Hälfte der Strecke machen Sie eine Mittagspause in einem Restaurant. Übernachtung in Holzhütten am Flussufer in 3- bis 5-Bett-Zimmern mit Gemeinschaftsbädern.

Fahrt: ca. 3 h; Paddeltour: ca. 23 km, 5 h

07.07.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Transfer nach Mitrovac (ca. 1 Stunde Fahrt), Ihrem Ausgangspunkt der heutigen Wanderung. Ihre Wanderung im dicht bewaldeten Nationalpark Tara bietet herrliche Aussichten auf die Schlucht des Flusses Drina und auf den See Perućac. Sie kehren in ein Bergdorf ein, wo Sie mit hausgemachten Speisen bewirtet werden.

Wanderung: ca. 13 km, +/- 280 Hm, 5-6 h

08.07.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück fahren Sie zur Siedlung Mokra Gora (Fahrt ca. 1 Stunde). Der Ort wurde nach der Rekonstruktion der historischen Bahnstrecke Sargan 8 zu einem beliebten Ausflugsziel. Der bekannte Regisseur Emir Kusturica trug ebenso zu der touristischen Entwicklung von Mokra Gora bei. 2004 hat er hier den Bau des Ethnodorfes Drvengrad (Holzstadt) finanziert. Sie fahren mit der Schmalspurbahn einen Teil der imposantesten Strecke, die eine Acht beschreibt und daher auch als Sargan 8, bezeichnet wird. Auf der 15 km langen Strecke durch den durchfährt die Bahn 22 Tunnel und 5 Brücken. Am Nachmittag Freizeit und Übernachtunug in Mokra Gora.

Fahrt: ca. 1 h; Bahn: ca. 2,5 h

09.07.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Zeitiger Transfer ins Zlatibor Gebirge (ca. 45 Minuten Fahrt). Hier starten Sie Ihre erste Wanderung und besteigen dabei einige Gipfel des Cigota Massivs (1422 m). Abends Transfer zum alten Dorf Sirogojno, einem Freilichtmuseum und Ihrem Übernachtungsort. Hier lernen Sie die traditionelle Bauweise der Region aus dem 19. Jahrhundert kennen und genießen am Abend das leckere hausgemachte Essen. Übernachtung in authentischen Holzhäusern des Freilichtmuseums in 3- bis 5-Bettzimmern mit Gemeinschaftsbad.

Fahrt: ca. 45 Min; Wanderung: ca. 12,5 km, +733/-520 Hm, 5,5 h

10.07.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Fahrt (ca. 2 Stunden) in Richtung Uvac zum Startpunkt Ihrer Wanderung. Der Uvac gehört zu den beeindruckendsten und international bekanntesten Naturdenkmälern Serbiens. Der mäandernde Flusscanyon ist Heimat der Gänsegeier, denen Sie bei Ihrer Wanderung mit etwas Glück auch „auf Augenhöhe“ begegnen. Im Uvac-Naturschutzgebiet lebt eine der größten Populationen dieses riesigen Vogels.

Fahrt: ca. 2 h; Wanderung: 13,5 km, + 615/- 765 Hm, 5,5 h

11.07.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Transfer (circa 3 Stunden) nach Zabljak, welches mitten im Nationalpark Durmitor in Montenegro liegt. Heute unternehmen Sie eine Wanderung zu den Gletscherseen. Zunächst gehen Sie zum Crno Jezero (Schwarzer See) auf einem flachen Weg, durch wilde Tannen- und Pinienwälder. Nachdem Sie den See umrundet haben, setzen Sie Ihren Weg zum Zminje Jezero (Schlangensee) fort. Der Rückweg nach Zabljak führt über den dritten See der Gegend, dem Barno.

Fahrt: ca. 3h; Wanderung: ca. +/- 50 Hm, 5 h

12.07.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück folgen Sie einem Weg, der am Schwarzen See vorbei und dann hinauf in die Berge durch eine wechselnde Landschaft mit Tannenwäldern und niedriger alpiner Vegetation bis hin zu den schneebedeckten Gipfeln, führt. Ihr Ziel ist der Previja-Pass (2145 m), der unterhalb des Medjed (Bären)-Gipfels (2287 m) liegt, wo wir ein spektakuläres Mittagessen mit Blick auf die majestätischen Aussichten unter uns genießen werden. Während Bären und Wölfe im Park nur selten gesichtet werden, besteht die Chance, an den hohen Berghängen Gämse, Füchse, Wiesel und Dachse zu sehen. Das Gebiet ist auch reich an Vögeln: 130 verschiedene Arten wurden hier gezählt, darunter graue Bergadler, Weißkopfgeier und Kreuzschnäbel. Vom Frühjahr bis zum Hochsommer verwandelt sich die Landschaft in ein wahres Farbenmeer aus Enzianen, Buschwindröschen, Veilchen, Soldanellen und Walderdbeeren auf den Bergwiesen. Nach der Mittagspause steigen wir zum Schwarzen See hinunter und folgen einem Weg, der uns über ein Hirtenlager in Lokvice zurück zum Hotel führt.* *Je nach Wetterkonditionen unternehmen Sie alternativ die Jablan Lake Wanderung. Die Wanderung beginnt in Zabljak und Sie wandern zum höchstgelegenen See im Nationalpark Durmitor - dem Jablan-See, der sich auf einer Höhe von 1.791m befindet. Gehzeit ca. 5 h, Aufstieg +/- 420 Hm

Wanderung: ca. 7 h, +/- 800 Hm

13.07.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Heute haben Sie einen leichteren Tag zum Ausruhen nach der Bärenrundwanderung. Sie bleiben auf der Durmitor-Hochebene und wandern durch Bauernhöfe, Wälder und weite Wiesen zum Gipfel des Curevac - einem Aussichtspunkt oberhalb der Tara-Schlucht. Zurück geht es auf einem anderen Weg. Überwiegend flaches Terrain mit einigen kleinen Hügeln. Start von Zabljak- 1.460 Meter und höchster Punkt ist Curevac 1.625 Meter.

Wanderung: ca. 4 h, +/ – 250 Hm

14.07.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer.

Heute verlassen Sie den Durmitor Nationalpark und fahren an die Adriaküste. Nach 2 Stunden Fahrt erreichen Sie das Ostrog-Kloster, das im 17. Jahrhundert vom Heiligen Vasilije (Basilius) erbaut wurde. Jahrhundert erbaut wurde. Nach einer Besichtigung des unteren Klosters - der Kirche der Heiligen Dreifaltigkeit - führt ein 30-minütiger Aufstieg über den Pilgerweg zum oberen Kloster. Die weiß getünchten Wände des oberen Klosters bieten einen beeindruckenden Anblick vor der imposanten Kulisse der senkrechten Wände. Am Nachmittag Transfer zum Fjord von Kotor und zur Adriaküste. Mit einem Halt am Aussichtspunkt oberhalb der Budva-Riviera erreichen Sie die Stadt Dobrota oder Prcanj, die sich in der Boka-Bucht neben der Stadt Kotor befindet. Übernachtung im Hotel im Kotor Fjord.

Fahrt: ca. 4 h; Wanderung: ca. 1,5 h, Aufstieg +/- 250 Hm

15.07.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Vormittag besichtigen Sie die mittelalterliche Stadt Kotor, die sich am Fuß des Lovcen einbettet. Mit ihren sowohl europäischen als auch byzantinischen Einflüssen ist die Altstadt besonders sehenswert. Sie durchwandern die Innenstadt, folgen der Stadtmauer und werfen aus dem Ivan Turm einen Blick von oben über die alten Dächer und Gemäuer der Stadt bis hin zum Fjord. Nach der Mittagspause steht Ihnen der Nachmittag für weitere individuelle Erkundungen zur freien Verfügung. Sie können beispielsweise eine Bootstour entlang des Fjords unternehmen, die Tryphon Kathedrale besichtigen oder das Meereskundemuseum besuchen.

Stadtrundgang: ca. 2,5 h, +/-300 Hm

16.07.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Ihre heutige Wanderung beginnt mit einem kurvenreichen Weg zum Gipfel des Vrmac (ca. 760 m). Der Wanderweg führt durch mediterrane Wälder, die den Aufstieg auch an besonders sonnigen und warmen Tagen erträglich machen. Sie kommen an einem kleinen Dorf vorbei und erreichen schließlich den Bergkamm – von hier aus haben Sie nahezu einen Rundumblick auf den Fjord. Der Abstieg führt Sie zu einem der längsten Sandstrände entlang des Fjords. Hier können Sie sich im Meer abkühlen und eine Runde schwimmen gehen, bevor Sie den Rückweg auf einer kleinen Straße entlang der Küste in Angriff nehmen.

Wanderung: ca. 6 h, +/- 650 Hm

17.07.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Die Serpentinenstraße oberhalb von Kotor führt Sie n das Dorf Njeguši, das für seine getrockneten und geräucherten Fleischprodukte (Njeguški Prosciutto) und Käse bekannt ist. Jeder Haushalt in diesem winzigen Dorf ist als Familie in diesem Geschäft tätig. Es lohnt sich, einige dieser Produkte zu probieren und vielleicht sogar zu kaufen. Nach einer süßen Pause wandern Sie von Međuvršje zum Mausoleum von Njegoš, das sich auf dem Gipfel des Jezerski" befindet. Der Weg ist größtenteils bewaldet. Die letzte Etappe ist eine Treppe mit 461 Stufen zum Mausoleum, in dem der größte Sohn Montenegros ruht - Fürstbischof Petar II Petrović Njegoš. Sie wandern hinab zu Ivans Trögen und fahren nach Rijeka Crnojevica, wo Sie übernachten.

Wanderung : ca. 3,5 h, + 350/- 450 Hm

18.07.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer.

Ihre Reise endet mit einer gemütlichen Paddeltour (4 Stunden) auf dem Crnojević, einem lieblichen Zufluß des Skutarisees, dem größten See des Balkans, der sich zwischen Montengro und Albanien teilt. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Übernachtung in Pension in Rijeka Crnojevica.

Kajaktour: ca. 4 h

19.07.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer.

Gruppentransfer zum Flughafen Podgorica (ca. 45 Minuten) und individueller Rückflug.

20.07.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

|

Selbständige Anreise nach Belgrad (Flugvermittlung über uns möglich). Am späten Nachmittag und je nach Ankunftzeit, besichtigen Sie die serbische Hauptstadt, die malerisch an der Mündung der Save in die Donau liegt. Sie erfahren die bewegende Geschichte Belgrads, die in Bauwerken aus verschiedenen Epochen sichtbar ist: vom Mittelalter über die osmanische Herrschaft bis hin zu der Zeit des Sozialismus und danach. Von der Festung erhaschen Sie einen wunderbaren Blick auf die Mündung der Save in die Donau. Abends erwartet Sie ein Begrüßungsessen. Übernachtung im 3-Sterne-Hotel im Stadtzentrum.

07.09.2024. Tag: Mahlzeiten: Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Transfer nach Bajina Basta (3 Stunden Fahrt). Freuen Sie sich danach auf Ihre Paddeltour! Mit aufblasbaren Booten paddeln Sie gemütlich den Drina Fluss im serbisch-bosnischen Grenzgebiet entlang und bewundern die Landschaft von einer anderen Perspektive. Sie machen Pausen an malerischen Kalkstränden, die bei schönem Wetter zum Baden einladen. Ungefähr nach der Hälfte der Strecke machen Sie eine Mittagspause in einem Restaurant. Übernachtung in Holzhütten am Flussufer in 3- bis 5-Bett-Zimmern mit Gemeinschaftsbädern.

Fahrt: ca. 3 h; Paddeltour: ca. 23 km, 5 h

08.09.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Transfer nach Mitrovac (ca. 1 Stunde Fahrt), Ihrem Ausgangspunkt der heutigen Wanderung. Ihre Wanderung im dicht bewaldeten Nationalpark Tara bietet herrliche Aussichten auf die Schlucht des Flusses Drina und auf den See Perućac. Sie kehren in ein Bergdorf ein, wo Sie mit hausgemachten Speisen bewirtet werden.

Wanderung: ca. 13 km, +/- 280 Hm, 5-6 h

09.09.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück fahren Sie zur Siedlung Mokra Gora (Fahrt ca. 1 Stunde). Der Ort wurde nach der Rekonstruktion der historischen Bahnstrecke Sargan 8 zu einem beliebten Ausflugsziel. Der bekannte Regisseur Emir Kusturica trug ebenso zu der touristischen Entwicklung von Mokra Gora bei. 2004 hat er hier den Bau des Ethnodorfes Drvengrad (Holzstadt) finanziert. Sie fahren mit der Schmalspurbahn einen Teil der imposantesten Strecke, die eine Acht beschreibt und daher auch als Sargan 8, bezeichnet wird. Auf der 15 km langen Strecke durch den durchfährt die Bahn 22 Tunnel und 5 Brücken. Am Nachmittag Freizeit und Übernachtunug in Mokra Gora.

Fahrt: ca. 1 h; Bahn: ca. 2,5 h

10.09.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Zeitiger Transfer ins Zlatibor Gebirge (ca. 45 Minuten Fahrt). Hier starten Sie Ihre erste Wanderung und besteigen dabei einige Gipfel des Cigota Massivs (1422 m). Abends Transfer zum alten Dorf Sirogojno, einem Freilichtmuseum und Ihrem Übernachtungsort. Hier lernen Sie die traditionelle Bauweise der Region aus dem 19. Jahrhundert kennen und genießen am Abend das leckere hausgemachte Essen. Übernachtung in authentischen Holzhäusern des Freilichtmuseums in 3- bis 5-Bettzimmern mit Gemeinschaftsbad.

Fahrt: ca. 45 Min; Wanderung: ca. 12,5 km, +733/-520 Hm, 5,5 h

11.09.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Fahrt (ca. 2 Stunden) in Richtung Uvac zum Startpunkt Ihrer Wanderung. Der Uvac gehört zu den beeindruckendsten und international bekanntesten Naturdenkmälern Serbiens. Der mäandernde Flusscanyon ist Heimat der Gänsegeier, denen Sie bei Ihrer Wanderung mit etwas Glück auch „auf Augenhöhe“ begegnen. Im Uvac-Naturschutzgebiet lebt eine der größten Populationen dieses riesigen Vogels.

Fahrt: ca. 2 h; Wanderung: 13,5 km, + 615/- 765 Hm, 5,5 h

12.09.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Transfer (circa 3 Stunden) nach Zabljak, welches mitten im Nationalpark Durmitor in Montenegro liegt. Heute unternehmen Sie eine Wanderung zu den Gletscherseen. Zunächst gehen Sie zum Crno Jezero (Schwarzer See) auf einem flachen Weg, durch wilde Tannen- und Pinienwälder. Nachdem Sie den See umrundet haben, setzen Sie Ihren Weg zum Zminje Jezero (Schlangensee) fort. Der Rückweg nach Zabljak führt über den dritten See der Gegend, dem Barno.

Fahrt: ca. 3h; Wanderung: ca. +/- 50 Hm, 5 h

13.09.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück folgen Sie einem Weg, der am Schwarzen See vorbei und dann hinauf in die Berge durch eine wechselnde Landschaft mit Tannenwäldern und niedriger alpiner Vegetation bis hin zu den schneebedeckten Gipfeln, führt. Ihr Ziel ist der Previja-Pass (2145 m), der unterhalb des Medjed (Bären)-Gipfels (2287 m) liegt, wo wir ein spektakuläres Mittagessen mit Blick auf die majestätischen Aussichten unter uns genießen werden. Während Bären und Wölfe im Park nur selten gesichtet werden, besteht die Chance, an den hohen Berghängen Gämse, Füchse, Wiesel und Dachse zu sehen. Das Gebiet ist auch reich an Vögeln: 130 verschiedene Arten wurden hier gezählt, darunter graue Bergadler, Weißkopfgeier und Kreuzschnäbel. Vom Frühjahr bis zum Hochsommer verwandelt sich die Landschaft in ein wahres Farbenmeer aus Enzianen, Buschwindröschen, Veilchen, Soldanellen und Walderdbeeren auf den Bergwiesen. Nach der Mittagspause steigen wir zum Schwarzen See hinunter und folgen einem Weg, der uns über ein Hirtenlager in Lokvice zurück zum Hotel führt.* *Je nach Wetterkonditionen unternehmen Sie alternativ die Jablan Lake Wanderung. Die Wanderung beginnt in Zabljak und Sie wandern zum höchstgelegenen See im Nationalpark Durmitor - dem Jablan-See, der sich auf einer Höhe von 1.791m befindet. Gehzeit ca. 5 h, Aufstieg +/- 420 Hm

Wanderung: ca. 7 h, +/- 800 Hm

14.09.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Heute haben Sie einen leichteren Tag zum Ausruhen nach der Bärenrundwanderung. Sie bleiben auf der Durmitor-Hochebene und wandern durch Bauernhöfe, Wälder und weite Wiesen zum Gipfel des Curevac - einem Aussichtspunkt oberhalb der Tara-Schlucht. Zurück geht es auf einem anderen Weg. Überwiegend flaches Terrain mit einigen kleinen Hügeln. Start von Zabljak- 1.460 Meter und höchster Punkt ist Curevac 1.625 Meter.

Wanderung: ca. 4 h, +/ – 250 Hm

15.09.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer.

Heute verlassen Sie den Durmitor Nationalpark und fahren an die Adriaküste. Nach 2 Stunden Fahrt erreichen Sie das Ostrog-Kloster, das im 17. Jahrhundert vom Heiligen Vasilije (Basilius) erbaut wurde. Jahrhundert erbaut wurde. Nach einer Besichtigung des unteren Klosters - der Kirche der Heiligen Dreifaltigkeit - führt ein 30-minütiger Aufstieg über den Pilgerweg zum oberen Kloster. Die weiß getünchten Wände des oberen Klosters bieten einen beeindruckenden Anblick vor der imposanten Kulisse der senkrechten Wände. Am Nachmittag Transfer zum Fjord von Kotor und zur Adriaküste. Mit einem Halt am Aussichtspunkt oberhalb der Budva-Riviera erreichen Sie die Stadt Dobrota oder Prcanj, die sich in der Boka-Bucht neben der Stadt Kotor befindet. Übernachtung im Hotel im Kotor Fjord.

Fahrt: ca. 4 h; Wanderung: ca. 1,5 h, Aufstieg +/- 250 Hm

16.09.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Vormittag besichtigen Sie die mittelalterliche Stadt Kotor, die sich am Fuß des Lovcen einbettet. Mit ihren sowohl europäischen als auch byzantinischen Einflüssen ist die Altstadt besonders sehenswert. Sie durchwandern die Innenstadt, folgen der Stadtmauer und werfen aus dem Ivan Turm einen Blick von oben über die alten Dächer und Gemäuer der Stadt bis hin zum Fjord. Nach der Mittagspause steht Ihnen der Nachmittag für weitere individuelle Erkundungen zur freien Verfügung. Sie können beispielsweise eine Bootstour entlang des Fjords unternehmen, die Tryphon Kathedrale besichtigen oder das Meereskundemuseum besuchen.

Stadtrundgang: ca. 2,5 h, +/-300 Hm

17.09.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Ihre heutige Wanderung beginnt mit einem kurvenreichen Weg zum Gipfel des Vrmac (ca. 760 m). Der Wanderweg führt durch mediterrane Wälder, die den Aufstieg auch an besonders sonnigen und warmen Tagen erträglich machen. Sie kommen an einem kleinen Dorf vorbei und erreichen schließlich den Bergkamm – von hier aus haben Sie nahezu einen Rundumblick auf den Fjord. Der Abstieg führt Sie zu einem der längsten Sandstrände entlang des Fjords. Hier können Sie sich im Meer abkühlen und eine Runde schwimmen gehen, bevor Sie den Rückweg auf einer kleinen Straße entlang der Küste in Angriff nehmen.

Wanderung: ca. 6 h, +/- 650 Hm

18.09.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Die Serpentinenstraße oberhalb von Kotor führt Sie n das Dorf Njeguši, das für seine getrockneten und geräucherten Fleischprodukte (Njeguški Prosciutto) und Käse bekannt ist. Jeder Haushalt in diesem winzigen Dorf ist als Familie in diesem Geschäft tätig. Es lohnt sich, einige dieser Produkte zu probieren und vielleicht sogar zu kaufen. Nach einer süßen Pause wandern Sie von Međuvršje zum Mausoleum von Njegoš, das sich auf dem Gipfel des Jezerski" befindet. Der Weg ist größtenteils bewaldet. Die letzte Etappe ist eine Treppe mit 461 Stufen zum Mausoleum, in dem der größte Sohn Montenegros ruht - Fürstbischof Petar II Petrović Njegoš. Sie wandern hinab zu Ivans Trögen und fahren nach Rijeka Crnojevica, wo Sie übernachten.

Wanderung : ca. 3,5 h, + 350/- 450 Hm

19.09.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer.

Ihre Reise endet mit einer gemütlichen Paddeltour (4 Stunden) auf dem Crnojević, einem lieblichen Zufluß des Skutarisees, dem größten See des Balkans, der sich zwischen Montengro und Albanien teilt. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Übernachtung in Pension in Rijeka Crnojevica.

Kajaktour: ca. 4 h

20.09.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer.

Gruppentransfer zum Flughafen Podgorica (ca. 45 Minuten) und individueller Rückflug.

21.09.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

|

Selbständige Anreise nach Belgrad (Flugvermittlung über uns möglich). Am späten Nachmittag und je nach Ankunftzeit, besichtigen Sie die serbische Hauptstadt, die malerisch an der Mündung der Save in die Donau liegt. Sie erfahren die bewegende Geschichte Belgrads, die in Bauwerken aus verschiedenen Epochen sichtbar ist: vom Mittelalter über die osmanische Herrschaft bis hin zu der Zeit des Sozialismus und danach. Von der Festung erhaschen Sie einen wunderbaren Blick auf die Mündung der Save in die Donau. Abends erwartet Sie ein Begrüßungsessen. Übernachtung im 3-Sterne-Hotel im Stadtzentrum.

21.09.2024. Tag: Mahlzeiten: Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Transfer nach Bajina Basta (3 Stunden Fahrt). Freuen Sie sich danach auf Ihre Paddeltour! Mit aufblasbaren Booten paddeln Sie gemütlich den Drina Fluss im serbisch-bosnischen Grenzgebiet entlang und bewundern die Landschaft von einer anderen Perspektive. Sie machen Pausen an malerischen Kalkstränden, die bei schönem Wetter zum Baden einladen. Ungefähr nach der Hälfte der Strecke machen Sie eine Mittagspause in einem Restaurant. Übernachtung in Holzhütten am Flussufer in 3- bis 5-Bett-Zimmern mit Gemeinschaftsbädern.

Fahrt: ca. 3 h; Paddeltour: ca. 23 km, 5 h

22.09.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Transfer nach Mitrovac (ca. 1 Stunde Fahrt), Ihrem Ausgangspunkt der heutigen Wanderung. Ihre Wanderung im dicht bewaldeten Nationalpark Tara bietet herrliche Aussichten auf die Schlucht des Flusses Drina und auf den See Perućac. Sie kehren in ein Bergdorf ein, wo Sie mit hausgemachten Speisen bewirtet werden.

Wanderung: ca. 13 km, +/- 280 Hm, 5-6 h

23.09.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück fahren Sie zur Siedlung Mokra Gora (Fahrt ca. 1 Stunde). Der Ort wurde nach der Rekonstruktion der historischen Bahnstrecke Sargan 8 zu einem beliebten Ausflugsziel. Der bekannte Regisseur Emir Kusturica trug ebenso zu der touristischen Entwicklung von Mokra Gora bei. 2004 hat er hier den Bau des Ethnodorfes Drvengrad (Holzstadt) finanziert. Sie fahren mit der Schmalspurbahn einen Teil der imposantesten Strecke, die eine Acht beschreibt und daher auch als Sargan 8, bezeichnet wird. Auf der 15 km langen Strecke durch den durchfährt die Bahn 22 Tunnel und 5 Brücken. Am Nachmittag Freizeit und Übernachtunug in Mokra Gora.

Fahrt: ca. 1 h; Bahn: ca. 2,5 h

24.09.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Zeitiger Transfer ins Zlatibor Gebirge (ca. 45 Minuten Fahrt). Hier starten Sie Ihre erste Wanderung und besteigen dabei einige Gipfel des Cigota Massivs (1422 m). Abends Transfer zum alten Dorf Sirogojno, einem Freilichtmuseum und Ihrem Übernachtungsort. Hier lernen Sie die traditionelle Bauweise der Region aus dem 19. Jahrhundert kennen und genießen am Abend das leckere hausgemachte Essen. Übernachtung in authentischen Holzhäusern des Freilichtmuseums in 3- bis 5-Bettzimmern mit Gemeinschaftsbad.

Fahrt: ca. 45 Min; Wanderung: ca. 12,5 km, +733/-520 Hm, 5,5 h

25.09.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Fahrt (ca. 2 Stunden) in Richtung Uvac zum Startpunkt Ihrer Wanderung. Der Uvac gehört zu den beeindruckendsten und international bekanntesten Naturdenkmälern Serbiens. Der mäandernde Flusscanyon ist Heimat der Gänsegeier, denen Sie bei Ihrer Wanderung mit etwas Glück auch „auf Augenhöhe“ begegnen. Im Uvac-Naturschutzgebiet lebt eine der größten Populationen dieses riesigen Vogels.

Fahrt: ca. 2 h; Wanderung: 13,5 km, + 615/- 765 Hm, 5,5 h

26.09.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Transfer (circa 3 Stunden) nach Zabljak, welches mitten im Nationalpark Durmitor in Montenegro liegt. Heute unternehmen Sie eine Wanderung zu den Gletscherseen. Zunächst gehen Sie zum Crno Jezero (Schwarzer See) auf einem flachen Weg, durch wilde Tannen- und Pinienwälder. Nachdem Sie den See umrundet haben, setzen Sie Ihren Weg zum Zminje Jezero (Schlangensee) fort. Der Rückweg nach Zabljak führt über den dritten See der Gegend, dem Barno.

Fahrt: ca. 3h; Wanderung: ca. +/- 50 Hm, 5 h

27.09.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück folgen Sie einem Weg, der am Schwarzen See vorbei und dann hinauf in die Berge durch eine wechselnde Landschaft mit Tannenwäldern und niedriger alpiner Vegetation bis hin zu den schneebedeckten Gipfeln, führt. Ihr Ziel ist der Previja-Pass (2145 m), der unterhalb des Medjed (Bären)-Gipfels (2287 m) liegt, wo wir ein spektakuläres Mittagessen mit Blick auf die majestätischen Aussichten unter uns genießen werden. Während Bären und Wölfe im Park nur selten gesichtet werden, besteht die Chance, an den hohen Berghängen Gämse, Füchse, Wiesel und Dachse zu sehen. Das Gebiet ist auch reich an Vögeln: 130 verschiedene Arten wurden hier gezählt, darunter graue Bergadler, Weißkopfgeier und Kreuzschnäbel. Vom Frühjahr bis zum Hochsommer verwandelt sich die Landschaft in ein wahres Farbenmeer aus Enzianen, Buschwindröschen, Veilchen, Soldanellen und Walderdbeeren auf den Bergwiesen. Nach der Mittagspause steigen wir zum Schwarzen See hinunter und folgen einem Weg, der uns über ein Hirtenlager in Lokvice zurück zum Hotel führt.* *Je nach Wetterkonditionen unternehmen Sie alternativ die Jablan Lake Wanderung. Die Wanderung beginnt in Zabljak und Sie wandern zum höchstgelegenen See im Nationalpark Durmitor - dem Jablan-See, der sich auf einer Höhe von 1.791m befindet. Gehzeit ca. 5 h, Aufstieg +/- 420 Hm

Wanderung: ca. 7 h, +/- 800 Hm

28.09.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Heute haben Sie einen leichteren Tag zum Ausruhen nach der Bärenrundwanderung. Sie bleiben auf der Durmitor-Hochebene und wandern durch Bauernhöfe, Wälder und weite Wiesen zum Gipfel des Curevac - einem Aussichtspunkt oberhalb der Tara-Schlucht. Zurück geht es auf einem anderen Weg. Überwiegend flaches Terrain mit einigen kleinen Hügeln. Start von Zabljak- 1.460 Meter und höchster Punkt ist Curevac 1.625 Meter.

Wanderung: ca. 4 h, +/ – 250 Hm

29.09.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer.

Heute verlassen Sie den Durmitor Nationalpark und fahren an die Adriaküste. Nach 2 Stunden Fahrt erreichen Sie das Ostrog-Kloster, das im 17. Jahrhundert vom Heiligen Vasilije (Basilius) erbaut wurde. Jahrhundert erbaut wurde. Nach einer Besichtigung des unteren Klosters - der Kirche der Heiligen Dreifaltigkeit - führt ein 30-minütiger Aufstieg über den Pilgerweg zum oberen Kloster. Die weiß getünchten Wände des oberen Klosters bieten einen beeindruckenden Anblick vor der imposanten Kulisse der senkrechten Wände. Am Nachmittag Transfer zum Fjord von Kotor und zur Adriaküste. Mit einem Halt am Aussichtspunkt oberhalb der Budva-Riviera erreichen Sie die Stadt Dobrota oder Prcanj, die sich in der Boka-Bucht neben der Stadt Kotor befindet. Übernachtung im Hotel im Kotor Fjord.

Fahrt: ca. 4 h; Wanderung: ca. 1,5 h, Aufstieg +/- 250 Hm

30.09.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Vormittag besichtigen Sie die mittelalterliche Stadt Kotor, die sich am Fuß des Lovcen einbettet. Mit ihren sowohl europäischen als auch byzantinischen Einflüssen ist die Altstadt besonders sehenswert. Sie durchwandern die Innenstadt, folgen der Stadtmauer und werfen aus dem Ivan Turm einen Blick von oben über die alten Dächer und Gemäuer der Stadt bis hin zum Fjord. Nach der Mittagspause steht Ihnen der Nachmittag für weitere individuelle Erkundungen zur freien Verfügung. Sie können beispielsweise eine Bootstour entlang des Fjords unternehmen, die Tryphon Kathedrale besichtigen oder das Meereskundemuseum besuchen.

Stadtrundgang: ca. 2,5 h, +/-300 Hm

01.10.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Ihre heutige Wanderung beginnt mit einem kurvenreichen Weg zum Gipfel des Vrmac (ca. 760 m). Der Wanderweg führt durch mediterrane Wälder, die den Aufstieg auch an besonders sonnigen und warmen Tagen erträglich machen. Sie kommen an einem kleinen Dorf vorbei und erreichen schließlich den Bergkamm – von hier aus haben Sie nahezu einen Rundumblick auf den Fjord. Der Abstieg führt Sie zu einem der längsten Sandstrände entlang des Fjords. Hier können Sie sich im Meer abkühlen und eine Runde schwimmen gehen, bevor Sie den Rückweg auf einer kleinen Straße entlang der Küste in Angriff nehmen.

Wanderung: ca. 6 h, +/- 650 Hm

02.10.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Die Serpentinenstraße oberhalb von Kotor führt Sie n das Dorf Njeguši, das für seine getrockneten und geräucherten Fleischprodukte (Njeguški Prosciutto) und Käse bekannt ist. Jeder Haushalt in diesem winzigen Dorf ist als Familie in diesem Geschäft tätig. Es lohnt sich, einige dieser Produkte zu probieren und vielleicht sogar zu kaufen. Nach einer süßen Pause wandern Sie von Međuvršje zum Mausoleum von Njegoš, das sich auf dem Gipfel des Jezerski" befindet. Der Weg ist größtenteils bewaldet. Die letzte Etappe ist eine Treppe mit 461 Stufen zum Mausoleum, in dem der größte Sohn Montenegros ruht - Fürstbischof Petar II Petrović Njegoš. Sie wandern hinab zu Ivans Trögen und fahren nach Rijeka Crnojevica, wo Sie übernachten.

Wanderung : ca. 3,5 h, + 350/- 450 Hm

03.10.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer.

Ihre Reise endet mit einer gemütlichen Paddeltour (4 Stunden) auf dem Crnojević, einem lieblichen Zufluß des Skutarisees, dem größten See des Balkans, der sich zwischen Montengro und Albanien teilt. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Übernachtung in Pension in Rijeka Crnojevica.

Kajaktour: ca. 4 h

04.10.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer.

Gruppentransfer zum Flughafen Podgorica (ca. 45 Minuten) und individueller Rückflug.

05.10.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

|

Selbständige Anreise nach Belgrad (Flugvermittlung über uns möglich). Am späten Nachmittag und je nach Ankunftzeit, besichtigen Sie die serbische Hauptstadt, die malerisch an der Mündung der Save in die Donau liegt. Sie erfahren die bewegende Geschichte Belgrads, die in Bauwerken aus verschiedenen Epochen sichtbar ist: vom Mittelalter über die osmanische Herrschaft bis hin zu der Zeit des Sozialismus und danach. Von der Festung erhaschen Sie einen wunderbaren Blick auf die Mündung der Save in die Donau. Abends erwartet Sie ein Begrüßungsessen. Übernachtung im 3-Sterne-Hotel im Stadtzentrum.

14.06.2025. Tag: Mahlzeiten: Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Transfer nach Bajina Basta (3 Stunden Fahrt). Freuen Sie sich danach auf Ihre Paddeltour! Mit aufblasbaren Booten paddeln Sie gemütlich den Drina Fluss im serbisch-bosnischen Grenzgebiet entlang und bewundern die Landschaft von einer anderen Perspektive. Sie machen Pausen an malerischen Kalkstränden, die bei schönem Wetter zum Baden einladen. Ungefähr nach der Hälfte der Strecke machen Sie eine Mittagspause in einem Restaurant. Übernachtung in Holzhütten am Flussufer in 3- bis 5-Bett-Zimmern mit Gemeinschaftsbädern.

Fahrt: ca. 3 h; Paddeltour: ca. 23 km, 5 h

15.06.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Transfer nach Mitrovac (ca. 1 Stunde Fahrt), Ihrem Ausgangspunkt der heutigen Wanderung. Ihre Wanderung im dicht bewaldeten Nationalpark Tara bietet herrliche Aussichten auf die Schlucht des Flusses Drina und auf den See Perućac. Sie kehren in ein Bergdorf ein, wo Sie mit hausgemachten Speisen bewirtet werden.

Wanderung: ca. 13 km, +/- 280 Hm, 5-6 h

16.06.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück fahren Sie zur Siedlung Mokra Gora (Fahrt ca. 1 Stunde). Der Ort wurde nach der Rekonstruktion der historischen Bahnstrecke Sargan 8 zu einem beliebten Ausflugsziel. Der bekannte Regisseur Emir Kusturica trug ebenso zu der touristischen Entwicklung von Mokra Gora bei. 2004 hat er hier den Bau des Ethnodorfes Drvengrad (Holzstadt) finanziert. Sie fahren mit der Schmalspurbahn einen Teil der imposantesten Strecke, die eine Acht beschreibt und daher auch als Sargan 8, bezeichnet wird. Auf der 15 km langen Strecke durch den durchfährt die Bahn 22 Tunnel und 5 Brücken. Am Nachmittag Freizeit und Übernachtunug in Mokra Gora.

Fahrt: ca. 1 h; Bahn: ca. 2,5 h

17.06.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Zeitiger Transfer ins Zlatibor Gebirge (ca. 45 Minuten Fahrt). Hier starten Sie Ihre erste Wanderung und besteigen dabei einige Gipfel des Cigota Massivs (1422 m). Abends Transfer zum alten Dorf Sirogojno, einem Freilichtmuseum und Ihrem Übernachtungsort. Hier lernen Sie die traditionelle Bauweise der Region aus dem 19. Jahrhundert kennen und genießen am Abend das leckere hausgemachte Essen. Übernachtung in authentischen Holzhäusern des Freilichtmuseums in 3- bis 5-Bettzimmern mit Gemeinschaftsbad.

Fahrt: ca. 45 Min; Wanderung: ca. 12,5 km, +733/-520 Hm, 5,5 h

18.06.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Fahrt (ca. 2 Stunden) in Richtung Uvac zum Startpunkt Ihrer Wanderung. Der Uvac gehört zu den beeindruckendsten und international bekanntesten Naturdenkmälern Serbiens. Der mäandernde Flusscanyon ist Heimat der Gänsegeier, denen Sie bei Ihrer Wanderung mit etwas Glück auch „auf Augenhöhe“ begegnen. Im Uvac-Naturschutzgebiet lebt eine der größten Populationen dieses riesigen Vogels.

Fahrt: ca. 2 h; Wanderung: 13,5 km, + 615/- 765 Hm, 5,5 h

19.06.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Transfer (circa 3 Stunden) nach Zabljak, welches mitten im Nationalpark Durmitor in Montenegro liegt. Heute unternehmen Sie eine Wanderung zu den Gletscherseen. Zunächst gehen Sie zum Crno Jezero (Schwarzer See) auf einem flachen Weg, durch wilde Tannen- und Pinienwälder. Nachdem Sie den See umrundet haben, setzen Sie Ihren Weg zum Zminje Jezero (Schlangensee) fort. Der Rückweg nach Zabljak führt über den dritten See der Gegend, dem Barno.

Fahrt: ca. 3h; Wanderung: ca. +/- 50 Hm, 5 h

20.06.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück folgen Sie einem Weg, der am Schwarzen See vorbei und dann hinauf in die Berge durch eine wechselnde Landschaft mit Tannenwäldern und niedriger alpiner Vegetation bis hin zu den schneebedeckten Gipfeln, führt. Ihr Ziel ist der Previja-Pass (2145 m), der unterhalb des Medjed (Bären)-Gipfels (2287 m) liegt, wo wir ein spektakuläres Mittagessen mit Blick auf die majestätischen Aussichten unter uns genießen werden. Während Bären und Wölfe im Park nur selten gesichtet werden, besteht die Chance, an den hohen Berghängen Gämse, Füchse, Wiesel und Dachse zu sehen. Das Gebiet ist auch reich an Vögeln: 130 verschiedene Arten wurden hier gezählt, darunter graue Bergadler, Weißkopfgeier und Kreuzschnäbel. Vom Frühjahr bis zum Hochsommer verwandelt sich die Landschaft in ein wahres Farbenmeer aus Enzianen, Buschwindröschen, Veilchen, Soldanellen und Walderdbeeren auf den Bergwiesen. Nach der Mittagspause steigen wir zum Schwarzen See hinunter und folgen einem Weg, der uns über ein Hirtenlager in Lokvice zurück zum Hotel führt.* *Je nach Wetterkonditionen unternehmen Sie alternativ die Jablan Lake Wanderung. Die Wanderung beginnt in Zabljak und Sie wandern zum höchstgelegenen See im Nationalpark Durmitor - dem Jablan-See, der sich auf einer Höhe von 1.791m befindet. Gehzeit ca. 5 h, Aufstieg +/- 420 Hm

Wanderung: ca. 7 h, +/- 800 Hm

21.06.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Heute haben Sie einen leichteren Tag zum Ausruhen nach der Bärenrundwanderung. Sie bleiben auf der Durmitor-Hochebene und wandern durch Bauernhöfe, Wälder und weite Wiesen zum Gipfel des Curevac - einem Aussichtspunkt oberhalb der Tara-Schlucht. Zurück geht es auf einem anderen Weg. Überwiegend flaches Terrain mit einigen kleinen Hügeln. Start von Zabljak- 1.460 Meter und höchster Punkt ist Curevac 1.625 Meter.

Wanderung: ca. 4 h, +/ – 250 Hm

22.06.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer.

Heute verlassen Sie den Durmitor Nationalpark und fahren an die Adriaküste. Nach 2 Stunden Fahrt erreichen Sie das Ostrog-Kloster, das im 17. Jahrhundert vom Heiligen Vasilije (Basilius) erbaut wurde. Jahrhundert erbaut wurde. Nach einer Besichtigung des unteren Klosters - der Kirche der Heiligen Dreifaltigkeit - führt ein 30-minütiger Aufstieg über den Pilgerweg zum oberen Kloster. Die weiß getünchten Wände des oberen Klosters bieten einen beeindruckenden Anblick vor der imposanten Kulisse der senkrechten Wände. Am Nachmittag Transfer zum Fjord von Kotor und zur Adriaküste. Mit einem Halt am Aussichtspunkt oberhalb der Budva-Riviera erreichen Sie die Stadt Dobrota oder Prcanj, die sich in der Boka-Bucht neben der Stadt Kotor befindet. Übernachtung im Hotel im Kotor Fjord.

Fahrt: ca. 4 h; Wanderung: ca. 1,5 h, Aufstieg +/- 250 Hm

23.06.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Vormittag besichtigen Sie die mittelalterliche Stadt Kotor, die sich am Fuß des Lovcen einbettet. Mit ihren sowohl europäischen als auch byzantinischen Einflüssen ist die Altstadt besonders sehenswert. Sie durchwandern die Innenstadt, folgen der Stadtmauer und werfen aus dem Ivan Turm einen Blick von oben über die alten Dächer und Gemäuer der Stadt bis hin zum Fjord. Nach der Mittagspause steht Ihnen der Nachmittag für weitere individuelle Erkundungen zur freien Verfügung. Sie können beispielsweise eine Bootstour entlang des Fjords unternehmen, die Tryphon Kathedrale besichtigen oder das Meereskundemuseum besuchen.

Stadtrundgang: ca. 2,5 h, +/-300 Hm

24.06.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Ihre heutige Wanderung beginnt mit einem kurvenreichen Weg zum Gipfel des Vrmac (ca. 760 m). Der Wanderweg führt durch mediterrane Wälder, die den Aufstieg auch an besonders sonnigen und warmen Tagen erträglich machen. Sie kommen an einem kleinen Dorf vorbei und erreichen schließlich den Bergkamm – von hier aus haben Sie nahezu einen Rundumblick auf den Fjord. Der Abstieg führt Sie zu einem der längsten Sandstrände entlang des Fjords. Hier können Sie sich im Meer abkühlen und eine Runde schwimmen gehen, bevor Sie den Rückweg auf einer kleinen Straße entlang der Küste in Angriff nehmen.

Wanderung: ca. 6 h, +/- 650 Hm

25.06.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Die Serpentinenstraße oberhalb von Kotor führt Sie n das Dorf Njeguši, das für seine getrockneten und geräucherten Fleischprodukte (Njeguški Prosciutto) und Käse bekannt ist. Jeder Haushalt in diesem winzigen Dorf ist als Familie in diesem Geschäft tätig. Es lohnt sich, einige dieser Produkte zu probieren und vielleicht sogar zu kaufen. Nach einer süßen Pause wandern Sie von Međuvršje zum Mausoleum von Njegoš, das sich auf dem Gipfel des Jezerski" befindet. Der Weg ist größtenteils bewaldet. Die letzte Etappe ist eine Treppe mit 461 Stufen zum Mausoleum, in dem der größte Sohn Montenegros ruht - Fürstbischof Petar II Petrović Njegoš. Sie wandern hinab zu Ivans Trögen und fahren nach Rijeka Crnojevica, wo Sie übernachten.

Wanderung : ca. 3,5 h, + 350/- 450 Hm

26.06.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer.

Ihre Reise endet mit einer gemütlichen Paddeltour (4 Stunden) auf dem Crnojević, einem lieblichen Zufluß des Skutarisees, dem größten See des Balkans, der sich zwischen Montengro und Albanien teilt. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Übernachtung in Pension in Rijeka Crnojevica.

Kajaktour: ca. 4 h

27.06.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer.

Gruppentransfer zum Flughafen Podgorica (ca. 45 Minuten) und individueller Rückflug.

28.06.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

|

Selbständige Anreise nach Belgrad (Flugvermittlung über uns möglich). Am späten Nachmittag und je nach Ankunftzeit, besichtigen Sie die serbische Hauptstadt, die malerisch an der Mündung der Save in die Donau liegt. Sie erfahren die bewegende Geschichte Belgrads, die in Bauwerken aus verschiedenen Epochen sichtbar ist: vom Mittelalter über die osmanische Herrschaft bis hin zu der Zeit des Sozialismus und danach. Von der Festung erhaschen Sie einen wunderbaren Blick auf die Mündung der Save in die Donau. Abends erwartet Sie ein Begrüßungsessen. Übernachtung im 3-Sterne-Hotel im Stadtzentrum.

12.07.2025. Tag: Mahlzeiten: Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Transfer nach Bajina Basta (3 Stunden Fahrt). Freuen Sie sich danach auf Ihre Paddeltour! Mit aufblasbaren Booten paddeln Sie gemütlich den Drina Fluss im serbisch-bosnischen Grenzgebiet entlang und bewundern die Landschaft von einer anderen Perspektive. Sie machen Pausen an malerischen Kalkstränden, die bei schönem Wetter zum Baden einladen. Ungefähr nach der Hälfte der Strecke machen Sie eine Mittagspause in einem Restaurant. Übernachtung in Holzhütten am Flussufer in 3- bis 5-Bett-Zimmern mit Gemeinschaftsbädern.

Fahrt: ca. 3 h; Paddeltour: ca. 23 km, 5 h

13.07.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Transfer nach Mitrovac (ca. 1 Stunde Fahrt), Ihrem Ausgangspunkt der heutigen Wanderung. Ihre Wanderung im dicht bewaldeten Nationalpark Tara bietet herrliche Aussichten auf die Schlucht des Flusses Drina und auf den See Perućac. Sie kehren in ein Bergdorf ein, wo Sie mit hausgemachten Speisen bewirtet werden.

Wanderung: ca. 13 km, +/- 280 Hm, 5-6 h

14.07.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück fahren Sie zur Siedlung Mokra Gora (Fahrt ca. 1 Stunde). Der Ort wurde nach der Rekonstruktion der historischen Bahnstrecke Sargan 8 zu einem beliebten Ausflugsziel. Der bekannte Regisseur Emir Kusturica trug ebenso zu der touristischen Entwicklung von Mokra Gora bei. 2004 hat er hier den Bau des Ethnodorfes Drvengrad (Holzstadt) finanziert. Sie fahren mit der Schmalspurbahn einen Teil der imposantesten Strecke, die eine Acht beschreibt und daher auch als Sargan 8, bezeichnet wird. Auf der 15 km langen Strecke durch den durchfährt die Bahn 22 Tunnel und 5 Brücken. Am Nachmittag Freizeit und Übernachtunug in Mokra Gora.

Fahrt: ca. 1 h; Bahn: ca. 2,5 h

15.07.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Zeitiger Transfer ins Zlatibor Gebirge (ca. 45 Minuten Fahrt). Hier starten Sie Ihre erste Wanderung und besteigen dabei einige Gipfel des Cigota Massivs (1422 m). Abends Transfer zum alten Dorf Sirogojno, einem Freilichtmuseum und Ihrem Übernachtungsort. Hier lernen Sie die traditionelle Bauweise der Region aus dem 19. Jahrhundert kennen und genießen am Abend das leckere hausgemachte Essen. Übernachtung in authentischen Holzhäusern des Freilichtmuseums in 3- bis 5-Bettzimmern mit Gemeinschaftsbad.

Fahrt: ca. 45 Min; Wanderung: ca. 12,5 km, +733/-520 Hm, 5,5 h

16.07.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Fahrt (ca. 2 Stunden) in Richtung Uvac zum Startpunkt Ihrer Wanderung. Der Uvac gehört zu den beeindruckendsten und international bekanntesten Naturdenkmälern Serbiens. Der mäandernde Flusscanyon ist Heimat der Gänsegeier, denen Sie bei Ihrer Wanderung mit etwas Glück auch „auf Augenhöhe“ begegnen. Im Uvac-Naturschutzgebiet lebt eine der größten Populationen dieses riesigen Vogels.

Fahrt: ca. 2 h; Wanderung: 13,5 km, + 615/- 765 Hm, 5,5 h

17.07.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Transfer (circa 3 Stunden) nach Zabljak, welches mitten im Nationalpark Durmitor in Montenegro liegt. Heute unternehmen Sie eine Wanderung zu den Gletscherseen. Zunächst gehen Sie zum Crno Jezero (Schwarzer See) auf einem flachen Weg, durch wilde Tannen- und Pinienwälder. Nachdem Sie den See umrundet haben, setzen Sie Ihren Weg zum Zminje Jezero (Schlangensee) fort. Der Rückweg nach Zabljak führt über den dritten See der Gegend, dem Barno.

Fahrt: ca. 3h; Wanderung: ca. +/- 50 Hm, 5 h

18.07.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück folgen Sie einem Weg, der am Schwarzen See vorbei und dann hinauf in die Berge durch eine wechselnde Landschaft mit Tannenwäldern und niedriger alpiner Vegetation bis hin zu den schneebedeckten Gipfeln, führt. Ihr Ziel ist der Previja-Pass (2145 m), der unterhalb des Medjed (Bären)-Gipfels (2287 m) liegt, wo wir ein spektakuläres Mittagessen mit Blick auf die majestätischen Aussichten unter uns genießen werden. Während Bären und Wölfe im Park nur selten gesichtet werden, besteht die Chance, an den hohen Berghängen Gämse, Füchse, Wiesel und Dachse zu sehen. Das Gebiet ist auch reich an Vögeln: 130 verschiedene Arten wurden hier gezählt, darunter graue Bergadler, Weißkopfgeier und Kreuzschnäbel. Vom Frühjahr bis zum Hochsommer verwandelt sich die Landschaft in ein wahres Farbenmeer aus Enzianen, Buschwindröschen, Veilchen, Soldanellen und Walderdbeeren auf den Bergwiesen. Nach der Mittagspause steigen wir zum Schwarzen See hinunter und folgen einem Weg, der uns über ein Hirtenlager in Lokvice zurück zum Hotel führt.* *Je nach Wetterkonditionen unternehmen Sie alternativ die Jablan Lake Wanderung. Die Wanderung beginnt in Zabljak und Sie wandern zum höchstgelegenen See im Nationalpark Durmitor - dem Jablan-See, der sich auf einer Höhe von 1.791m befindet. Gehzeit ca. 5 h, Aufstieg +/- 420 Hm

Wanderung: ca. 7 h, +/- 800 Hm

19.07.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Heute haben Sie einen leichteren Tag zum Ausruhen nach der Bärenrundwanderung. Sie bleiben auf der Durmitor-Hochebene und wandern durch Bauernhöfe, Wälder und weite Wiesen zum Gipfel des Curevac - einem Aussichtspunkt oberhalb der Tara-Schlucht. Zurück geht es auf einem anderen Weg. Überwiegend flaches Terrain mit einigen kleinen Hügeln. Start von Zabljak- 1.460 Meter und höchster Punkt ist Curevac 1.625 Meter.

Wanderung: ca. 4 h, +/ – 250 Hm

20.07.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer.

Heute verlassen Sie den Durmitor Nationalpark und fahren an die Adriaküste. Nach 2 Stunden Fahrt erreichen Sie das Ostrog-Kloster, das im 17. Jahrhundert vom Heiligen Vasilije (Basilius) erbaut wurde. Jahrhundert erbaut wurde. Nach einer Besichtigung des unteren Klosters - der Kirche der Heiligen Dreifaltigkeit - führt ein 30-minütiger Aufstieg über den Pilgerweg zum oberen Kloster. Die weiß getünchten Wände des oberen Klosters bieten einen beeindruckenden Anblick vor der imposanten Kulisse der senkrechten Wände. Am Nachmittag Transfer zum Fjord von Kotor und zur Adriaküste. Mit einem Halt am Aussichtspunkt oberhalb der Budva-Riviera erreichen Sie die Stadt Dobrota oder Prcanj, die sich in der Boka-Bucht neben der Stadt Kotor befindet. Übernachtung im Hotel im Kotor Fjord.

Fahrt: ca. 4 h; Wanderung: ca. 1,5 h, Aufstieg +/- 250 Hm

21.07.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Vormittag besichtigen Sie die mittelalterliche Stadt Kotor, die sich am Fuß des Lovcen einbettet. Mit ihren sowohl europäischen als auch byzantinischen Einflüssen ist die Altstadt besonders sehenswert. Sie durchwandern die Innenstadt, folgen der Stadtmauer und werfen aus dem Ivan Turm einen Blick von oben über die alten Dächer und Gemäuer der Stadt bis hin zum Fjord. Nach der Mittagspause steht Ihnen der Nachmittag für weitere individuelle Erkundungen zur freien Verfügung. Sie können beispielsweise eine Bootstour entlang des Fjords unternehmen, die Tryphon Kathedrale besichtigen oder das Meereskundemuseum besuchen.

Stadtrundgang: ca. 2,5 h, +/-300 Hm

22.07.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Ihre heutige Wanderung beginnt mit einem kurvenreichen Weg zum Gipfel des Vrmac (ca. 760 m). Der Wanderweg führt durch mediterrane Wälder, die den Aufstieg auch an besonders sonnigen und warmen Tagen erträglich machen. Sie kommen an einem kleinen Dorf vorbei und erreichen schließlich den Bergkamm – von hier aus haben Sie nahezu einen Rundumblick auf den Fjord. Der Abstieg führt Sie zu einem der längsten Sandstrände entlang des Fjords. Hier können Sie sich im Meer abkühlen und eine Runde schwimmen gehen, bevor Sie den Rückweg auf einer kleinen Straße entlang der Küste in Angriff nehmen.

Wanderung: ca. 6 h, +/- 650 Hm

23.07.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Die Serpentinenstraße oberhalb von Kotor führt Sie n das Dorf Njeguši, das für seine getrockneten und geräucherten Fleischprodukte (Njeguški Prosciutto) und Käse bekannt ist. Jeder Haushalt in diesem winzigen Dorf ist als Familie in diesem Geschäft tätig. Es lohnt sich, einige dieser Produkte zu probieren und vielleicht sogar zu kaufen. Nach einer süßen Pause wandern Sie von Međuvršje zum Mausoleum von Njegoš, das sich auf dem Gipfel des Jezerski" befindet. Der Weg ist größtenteils bewaldet. Die letzte Etappe ist eine Treppe mit 461 Stufen zum Mausoleum, in dem der größte Sohn Montenegros ruht - Fürstbischof Petar II Petrović Njegoš. Sie wandern hinab zu Ivans Trögen und fahren nach Rijeka Crnojevica, wo Sie übernachten.

Wanderung : ca. 3,5 h, + 350/- 450 Hm

24.07.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer.

Ihre Reise endet mit einer gemütlichen Paddeltour (4 Stunden) auf dem Crnojević, einem lieblichen Zufluß des Skutarisees, dem größten See des Balkans, der sich zwischen Montengro und Albanien teilt. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Übernachtung in Pension in Rijeka Crnojevica.

Kajaktour: ca. 4 h

25.07.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer.

Gruppentransfer zum Flughafen Podgorica (ca. 45 Minuten) und individueller Rückflug.

26.07.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

|

Selbständige Anreise nach Belgrad (Flugvermittlung über uns möglich). Am späten Nachmittag und je nach Ankunftzeit, besichtigen Sie die serbische Hauptstadt, die malerisch an der Mündung der Save in die Donau liegt. Sie erfahren die bewegende Geschichte Belgrads, die in Bauwerken aus verschiedenen Epochen sichtbar ist: vom Mittelalter über die osmanische Herrschaft bis hin zu der Zeit des Sozialismus und danach. Von der Festung erhaschen Sie einen wunderbaren Blick auf die Mündung der Save in die Donau. Abends erwartet Sie ein Begrüßungsessen. Übernachtung im 3-Sterne-Hotel im Stadtzentrum.

30.08.2025. Tag: Mahlzeiten: Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Transfer nach Bajina Basta (3 Stunden Fahrt). Freuen Sie sich danach auf Ihre Paddeltour! Mit aufblasbaren Booten paddeln Sie gemütlich den Drina Fluss im serbisch-bosnischen Grenzgebiet entlang und bewundern die Landschaft von einer anderen Perspektive. Sie machen Pausen an malerischen Kalkstränden, die bei schönem Wetter zum Baden einladen. Ungefähr nach der Hälfte der Strecke machen Sie eine Mittagspause in einem Restaurant. Übernachtung in Holzhütten am Flussufer in 3- bis 5-Bett-Zimmern mit Gemeinschaftsbädern.

Fahrt: ca. 3 h; Paddeltour: ca. 23 km, 5 h

31.08.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Transfer nach Mitrovac (ca. 1 Stunde Fahrt), Ihrem Ausgangspunkt der heutigen Wanderung. Ihre Wanderung im dicht bewaldeten Nationalpark Tara bietet herrliche Aussichten auf die Schlucht des Flusses Drina und auf den See Perućac. Sie kehren in ein Bergdorf ein, wo Sie mit hausgemachten Speisen bewirtet werden.

Wanderung: ca. 13 km, +/- 280 Hm, 5-6 h

01.09.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück fahren Sie zur Siedlung Mokra Gora (Fahrt ca. 1 Stunde). Der Ort wurde nach der Rekonstruktion der historischen Bahnstrecke Sargan 8 zu einem beliebten Ausflugsziel. Der bekannte Regisseur Emir Kusturica trug ebenso zu der touristischen Entwicklung von Mokra Gora bei. 2004 hat er hier den Bau des Ethnodorfes Drvengrad (Holzstadt) finanziert. Sie fahren mit der Schmalspurbahn einen Teil der imposantesten Strecke, die eine Acht beschreibt und daher auch als Sargan 8, bezeichnet wird. Auf der 15 km langen Strecke durch den durchfährt die Bahn 22 Tunnel und 5 Brücken. Am Nachmittag Freizeit und Übernachtunug in Mokra Gora.

Fahrt: ca. 1 h; Bahn: ca. 2,5 h

02.09.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Zeitiger Transfer ins Zlatibor Gebirge (ca. 45 Minuten Fahrt). Hier starten Sie Ihre erste Wanderung und besteigen dabei einige Gipfel des Cigota Massivs (1422 m). Abends Transfer zum alten Dorf Sirogojno, einem Freilichtmuseum und Ihrem Übernachtungsort. Hier lernen Sie die traditionelle Bauweise der Region aus dem 19. Jahrhundert kennen und genießen am Abend das leckere hausgemachte Essen. Übernachtung in authentischen Holzhäusern des Freilichtmuseums in 3- bis 5-Bettzimmern mit Gemeinschaftsbad.

Fahrt: ca. 45 Min; Wanderung: ca. 12,5 km, +733/-520 Hm, 5,5 h

03.09.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Fahrt (ca. 2 Stunden) in Richtung Uvac zum Startpunkt Ihrer Wanderung. Der Uvac gehört zu den beeindruckendsten und international bekanntesten Naturdenkmälern Serbiens. Der mäandernde Flusscanyon ist Heimat der Gänsegeier, denen Sie bei Ihrer Wanderung mit etwas Glück auch „auf Augenhöhe“ begegnen. Im Uvac-Naturschutzgebiet lebt eine der größten Populationen dieses riesigen Vogels.

Fahrt: ca. 2 h; Wanderung: 13,5 km, + 615/- 765 Hm, 5,5 h

04.09.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Transfer (circa 3 Stunden) nach Zabljak, welches mitten im Nationalpark Durmitor in Montenegro liegt. Heute unternehmen Sie eine Wanderung zu den Gletscherseen. Zunächst gehen Sie zum Crno Jezero (Schwarzer See) auf einem flachen Weg, durch wilde Tannen- und Pinienwälder. Nachdem Sie den See umrundet haben, setzen Sie Ihren Weg zum Zminje Jezero (Schlangensee) fort. Der Rückweg nach Zabljak führt über den dritten See der Gegend, dem Barno.

Fahrt: ca. 3h; Wanderung: ca. +/- 50 Hm, 5 h

05.09.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück folgen Sie einem Weg, der am Schwarzen See vorbei und dann hinauf in die Berge durch eine wechselnde Landschaft mit Tannenwäldern und niedriger alpiner Vegetation bis hin zu den schneebedeckten Gipfeln, führt. Ihr Ziel ist der Previja-Pass (2145 m), der unterhalb des Medjed (Bären)-Gipfels (2287 m) liegt, wo wir ein spektakuläres Mittagessen mit Blick auf die majestätischen Aussichten unter uns genießen werden. Während Bären und Wölfe im Park nur selten gesichtet werden, besteht die Chance, an den hohen Berghängen Gämse, Füchse, Wiesel und Dachse zu sehen. Das Gebiet ist auch reich an Vögeln: 130 verschiedene Arten wurden hier gezählt, darunter graue Bergadler, Weißkopfgeier und Kreuzschnäbel. Vom Frühjahr bis zum Hochsommer verwandelt sich die Landschaft in ein wahres Farbenmeer aus Enzianen, Buschwindröschen, Veilchen, Soldanellen und Walderdbeeren auf den Bergwiesen. Nach der Mittagspause steigen wir zum Schwarzen See hinunter und folgen einem Weg, der uns über ein Hirtenlager in Lokvice zurück zum Hotel führt.* *Je nach Wetterkonditionen unternehmen Sie alternativ die Jablan Lake Wanderung. Die Wanderung beginnt in Zabljak und Sie wandern zum höchstgelegenen See im Nationalpark Durmitor - dem Jablan-See, der sich auf einer Höhe von 1.791m befindet. Gehzeit ca. 5 h, Aufstieg +/- 420 Hm

Wanderung: ca. 7 h, +/- 800 Hm

06.09.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Heute haben Sie einen leichteren Tag zum Ausruhen nach der Bärenrundwanderung. Sie bleiben auf der Durmitor-Hochebene und wandern durch Bauernhöfe, Wälder und weite Wiesen zum Gipfel des Curevac - einem Aussichtspunkt oberhalb der Tara-Schlucht. Zurück geht es auf einem anderen Weg. Überwiegend flaches Terrain mit einigen kleinen Hügeln. Start von Zabljak- 1.460 Meter und höchster Punkt ist Curevac 1.625 Meter.

Wanderung: ca. 4 h, +/ – 250 Hm

07.09.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer.

Heute verlassen Sie den Durmitor Nationalpark und fahren an die Adriaküste. Nach 2 Stunden Fahrt erreichen Sie das Ostrog-Kloster, das im 17. Jahrhundert vom Heiligen Vasilije (Basilius) erbaut wurde. Jahrhundert erbaut wurde. Nach einer Besichtigung des unteren Klosters - der Kirche der Heiligen Dreifaltigkeit - führt ein 30-minütiger Aufstieg über den Pilgerweg zum oberen Kloster. Die weiß getünchten Wände des oberen Klosters bieten einen beeindruckenden Anblick vor der imposanten Kulisse der senkrechten Wände. Am Nachmittag Transfer zum Fjord von Kotor und zur Adriaküste. Mit einem Halt am Aussichtspunkt oberhalb der Budva-Riviera erreichen Sie die Stadt Dobrota oder Prcanj, die sich in der Boka-Bucht neben der Stadt Kotor befindet. Übernachtung im Hotel im Kotor Fjord.

Fahrt: ca. 4 h; Wanderung: ca. 1,5 h, Aufstieg +/- 250 Hm

08.09.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Vormittag besichtigen Sie die mittelalterliche Stadt Kotor, die sich am Fuß des Lovcen einbettet. Mit ihren sowohl europäischen als auch byzantinischen Einflüssen ist die Altstadt besonders sehenswert. Sie durchwandern die Innenstadt, folgen der Stadtmauer und werfen aus dem Ivan Turm einen Blick von oben über die alten Dächer und Gemäuer der Stadt bis hin zum Fjord. Nach der Mittagspause steht Ihnen der Nachmittag für weitere individuelle Erkundungen zur freien Verfügung. Sie können beispielsweise eine Bootstour entlang des Fjords unternehmen, die Tryphon Kathedrale besichtigen oder das Meereskundemuseum besuchen.

Stadtrundgang: ca. 2,5 h, +/-300 Hm

09.09.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Ihre heutige Wanderung beginnt mit einem kurvenreichen Weg zum Gipfel des Vrmac (ca. 760 m). Der Wanderweg führt durch mediterrane Wälder, die den Aufstieg auch an besonders sonnigen und warmen Tagen erträglich machen. Sie kommen an einem kleinen Dorf vorbei und erreichen schließlich den Bergkamm – von hier aus haben Sie nahezu einen Rundumblick auf den Fjord. Der Abstieg führt Sie zu einem der längsten Sandstrände entlang des Fjords. Hier können Sie sich im Meer abkühlen und eine Runde schwimmen gehen, bevor Sie den Rückweg auf einer kleinen Straße entlang der Küste in Angriff nehmen.

Wanderung: ca. 6 h, +/- 650 Hm

10.09.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Die Serpentinenstraße oberhalb von Kotor führt Sie n das Dorf Njeguši, das für seine getrockneten und geräucherten Fleischprodukte (Njeguški Prosciutto) und Käse bekannt ist. Jeder Haushalt in diesem winzigen Dorf ist als Familie in diesem Geschäft tätig. Es lohnt sich, einige dieser Produkte zu probieren und vielleicht sogar zu kaufen. Nach einer süßen Pause wandern Sie von Međuvršje zum Mausoleum von Njegoš, das sich auf dem Gipfel des Jezerski" befindet. Der Weg ist größtenteils bewaldet. Die letzte Etappe ist eine Treppe mit 461 Stufen zum Mausoleum, in dem der größte Sohn Montenegros ruht - Fürstbischof Petar II Petrović Njegoš. Sie wandern hinab zu Ivans Trögen und fahren nach Rijeka Crnojevica, wo Sie übernachten.

Wanderung : ca. 3,5 h, + 350/- 450 Hm

11.09.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer.

Ihre Reise endet mit einer gemütlichen Paddeltour (4 Stunden) auf dem Crnojević, einem lieblichen Zufluß des Skutarisees, dem größten See des Balkans, der sich zwischen Montengro und Albanien teilt. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Übernachtung in Pension in Rijeka Crnojevica.

Kajaktour: ca. 4 h

12.09.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer.

Gruppentransfer zum Flughafen Podgorica (ca. 45 Minuten) und individueller Rückflug.

13.09.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.


Vorgesehene Reiseleiter


Reise buchen

Teilnehmerzahl: mind. 6 bis max. 12
  Termine 2024
  01.06.24 — 15.06.24 € 2290,-
  Dieser Termin ist nicht mehr buchbar. Gern können Sie unsere Folgetermine buchen.
  06.07.24 — 20.07.24 € 2490,- Buchen
  Hochsaison in Serbien und Montenegro - Aktuell nur noch auf Anfrage buchbar!
  07.09.24 — 21.09.24 € 2390,- Buchen
  Beginn der Nebensaison. 1 Buchung und 2 Reservierungen.
  21.09.24 — 05.10.24 € 2390,- Buchen
  Mit der nächsten Doppelzimmer-Buchung ist der Termin in der Durchführung garantiert. Aktuell 4 Gäste! Saisonausklang. Bestes Wanderwetter in Montenegro und Serbien.
  Termine 2025
  14.06.25 — 28.06.25* ab € 2390,- Buchen
  12.07.25 — 26.07.25* ab € 2390,- Buchen
  30.08.25 — 13.09.25* ab € 2390,- Buchen

* Unsere vorgesehenen Reisetermine 2025. Preise geben wir zeitnah bekannt. Reservierungen nehmen wir gern entgegen.


Die Einberechnung der für Sie anwendbaren Rabatte erfolgt in Ihrer Buchungsbestätigung.

Buchbar
Mit nächster Buchung gesichert
Gesichert
Wenig frei!
Auf Anfrage
Ausgebucht / nicht buchbar

Ähnliche Reisen, vergleichbare Reisecharaktere oder optionale Kombinationen


Persönliche Beratung durch ...

Tina Henker

Montenegro · Serbien

Hotels und Pensionen Übernachtung in Hütte Wandern oder Trekking Kanu/Kajak

Anforderung

  • Gute Kondition, Ausdauer und Trittsicherheit für 8 mittelschwere bis anspruchsvolle Bergwanderungen zwischen 5 – 8 Gehzeit und max. Höhenunterschied von ca. 800 Hm mit Tagesrucksack erforderlich.
  • Ausdauer für 4 h paddeln erforderlich. Alle Aktivitäten sind auch für Anfänger geeignet, erfolgen immer inkl. Einweisung und erfordern keine Vorkenntnisse. Schwimmvermögen wird für die Paddeltouren vorausgesetzt.
  • Bereitschaft zum Komfortverzicht, da zum Teil in Mehrbettzimmern mit Gemeinschaftsbad übernachtet wird.
  • Bei Terminen im Juli kann es tagsüber sehr warm werden, daher ist zu diesen Reisezeiten besondere Hitzeverträglichkeit erforderlich.

Leistungen (ab Belgrad /an Podgorica)

  • Alle Transfers lt. Programm im privaten Fahrzeug
  • 10 Übernachtungen in landestypischen Hotels im DZ mit DU/WC, 3 Übernachtungen in Pensionen im DZ mit DU/WC, 1 Übernachtungen in Lodges in 3- bis 5-Bett-Zimmern mit Gemeinschaftsbad, 1 Übernachtungen im Museumsdorf in Hütten in 3- bis 5-Bett-Zimmern mit Gemeinschaftsbad pro Hütte
  • 14x Frühstück, 10x Mittagessen (teils als Lunchpaket), 14x Abendessen
  • 8 geführte Wanderungen
  • 2 Kajaktouren
  • Zugtickets: Sargan Eight Train
  • Alle Eintritte und Nationalparkgebühren lt. Programm
  • Örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung ab Belgrad/an Podgorica

Zusätzlich buchbare Leistungen

  • Flüge nach Belgrad/von Podgorica
  • Rail & Fly Bahnticket ab/an allen deutschen Bahnhöfen (zur Fluganreise): € 80,-
  • Einzelzimmer-Zuschlag (auf Anfrage): € 320,-

Zusatzausgaben

  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Trinkgelder

Teilnehmerzahl

  • mind. 6 bis max. 12
    Absage bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl bis 23 Tage vor Reisebeginn vorbehalten.

Einreisebestimmungen

Für die Einreise benötigen Deutsche, Österreichische und Schweizer Staatsbürger:

  • Aktueller Personalausweis/Identitätskarte oder Reisepass der bei Einreise noch drei Monate lang gültig ist

Sie besitzen eine andere Staatsbürgerschaft als die oben genannten? Bei Ihrer Reisebuchung werden Sie über abweichende Bedingungen informiert.

FAQ

Kann ich in Montenegro mit Euro zahlen?
Ja, Sie können in Montenegro mit Euro zahlen. Der Euro ist offizielles Zahlungsmittel. ...» mehr

Kann ich in Montenegro mit Euro zahlen?

Ja, Sie können in Montenegro mit Euro zahlen. Der Euro ist offizielles Zahlungsmittel.

Kann ich in Montengro und Serbien mit dem Personalausweis einreisen?

Ja, Sie können in Montengro als auch in Serbien mit dem Personalausweis einreisen. Reisedokumente müssen für die Dauer des Aufenthalts gültig sein.

Hinweise

Gern vermitteln wir Ihnen Flüge nach Belgrad/von Podgorica. Bitte beachten Sie bei eigenständiger Flugbuchung die Transferzeiten und folgenden Hinweis: Am Anreisetag gibt es gegen 14 Uhr einen Gruppentransfer ab dem Flughafen Belgrad zu Ihrer Unterkuft. Hier richten wir uns nach den Flugzeiten der Lufthansa, Austrian Airlines und Air Serbia.
Am Abreisetag gibt passend zu den Flugzeiten dieser Airlines gegen 15 Uhr, jeweils einen Gruppentransfer zum Flughafen.

Link zu dieser Reise

www.schulz-aktiv-reisen.de/SER01

Persönliche Beratung durch ...

Tina Henker

Ähnliche Reisen, vergleichbare Reisecharaktere oder optionale Kombinationen


Reiseletier: XYZ

"Mein Name ist Arianit Mula. Obwohl ich das Klettern und Bergwandern liebe, hat das Kajakfahren einen besonderen Platz in meinem Herzen. Als Kajak- und Floßführer bin ich für die Einweisung der Gäste verantwortlich und leite Touren, während ich den Gästen etwas über die lokale Meeresumwelt und die Geschichte der Gegend beibringe. Ich bin immer begeistert, wenn ich den Gästen Informationen über Geschichte, lokale Kultur und Bräuche vermitteln kann. Das Beste an meinem Job sind zweifellos die Menschen! Es ist mir eine Ehre, regelmäßig mit den unterschiedlichsten Menschen in Kontakt zu kommen. Ich bin dafür bekannt, dass ich flexibel, charismatisch, ein Geschichtenerzähler und sachkundig bin. Improvisation ist mein zweiter Vorname. Wenn ich nicht arbeite, verbringe ich meine Zeit damit, mir neue Outdoor-Fähigkeiten anzueignen und bin immer auf der Suche nach meinem nächsten Abenteuer."

×
×
×
×
×
×
×
×
×
×
×
×
×
Karte: Wanderabenteuer von den Tara-Bergen in die Bucht von Kotor ×

schulz aktiv reisen   0351 266 255   Bautzner Str. 39, 01099 Dresden   —   Facebook   Instagram   News   —   Datenschutz   Cookies   ARB   Impressum