schulz aktiv reisen
Erlebnisreisen seit 1990 weltweit!
Erlebnisreisen seit 1990 weltweit!

Vietnam aktiv & intensiv von Norden nach Süden

22 Tage Trekking, Radfahren, Begegnungen und Kulturerlebnisse

  • Authentische Begegnungen beim Trekking im ursprünglichen Bergland des Nordens

    Authentische Begegnungen beim Trekking im ursprünglichen Bergland des Nordens 

  • Typisch Vietnam: in der Halongbucht gehen Sie mit einer Dschunke vor Anker

    Typisch Vietnam: in der Halongbucht gehen Sie mit einer Dschunke vor Anker 

  • Die sagenumwobene Bucht lässt sich herrlich vom Wasser aus erkunden

    Die sagenumwobene Bucht lässt sich herrlich vom Wasser aus erkunden 

  • Mit dem Kajak lernen Sie die Bucht abseits der üblichen Touristenrouten kennen

    Mit dem Kajak lernen Sie die Bucht abseits der üblichen Touristenrouten kennen  

  • ...und sind nah dran am Leben der Einheimischen

    ...und sind nah dran am Leben der Einheimischen 

  • Ihre Kajüte auf der Dschunke

    Ihre Kajüte auf der Dschunke  

  • Die Insel Cat Ba erkunden Sie per Rad und zu Fuß

    Die Insel Cat Ba erkunden Sie per Rad und zu Fuß 

  • Grandioser Ausblick über die malerische Halongbucht

    Grandioser Ausblick über die malerische Halongbucht 

  • Die Hospital Cave auf Cat Ba lädt ein zur Reise in die Vergangenheit

    Die Hospital Cave auf Cat Ba lädt ein zur Reise in die Vergangenheit 

  • Bei einer Übernachtung auf der Dschunke genießen Sie den Sonnenuntergang

    Bei einer Übernachtung auf der Dschunke genießen Sie den Sonnenuntergang 

  • Florierendes Markttreiben in Hanoi

    Florierendes Markttreiben in Hanoi 

  • Warum nicht einmal eine Drachenfrucht probieren?

    Warum nicht einmal eine Drachenfrucht probieren? 

  • Bereits die Anreise zum Trekkingeinstieg ist ein Erlebnis

    Bereits die Anreise zum Trekkingeinstieg ist ein Erlebnis 

  • ... und immer wieder eröffnet sich Ihnen ein fantastischer Ausblick auf die umliegende Bergwelt

    ... und immer wieder eröffnet sich Ihnen ein fantastischer Ausblick auf die umliegende Bergwelt 

  • Begegnungen mit den verschiedenen Bergvölkern Vietnams

    Begegnungen mit den verschiedenen Bergvölkern Vietnams 

  • Nicht nur beim Trekking im Bergland Nordvietnams lernen Sie das Land bei dieser Reise INTENSIV kennen...

    Nicht nur beim Trekking im Bergland Nordvietnams lernen Sie das Land bei dieser Reise INTENSIV kennen... 

  • Geschafft! Auf dem Gipfel des Ky Quan San haben Sie Ihr Ziel erreicht

    Geschafft! Auf dem Gipfel des Ky Quan San haben Sie Ihr Ziel erreicht 

  • In Hue in Zentralvietnam besuchen Sie die Kaisergräber

    In Hue in Zentralvietnam besuchen Sie die Kaisergräber 

  • Mit dem Wiedervereinigungsexpress über den Wolkenpass

    Mit dem Wiedervereinigungsexpress über den Wolkenpass 

  • Authentisches Reise per Zug

    Authentisches Reise per Zug 

  • Im malerischen Hoi An übernachten Sie im traumhaften Riverside Resort & Spa

    Im malerischen Hoi An übernachten Sie im traumhaften Riverside Resort & Spa 

  • Liebliches Hoi An: Fahrradtour durch die Altstadt

    Liebliches Hoi An: Fahrradtour durch die Altstadt 

  • Zeit für Erholung: an Hoi Ans Strand können sie die Seele baumeln lassen

    Zeit für Erholung: an Hoi Ans Strand können sie die Seele baumeln lassen 

  • Ein besonderes "Markterleben" wartet bei den Schwimmende Märkte im Mekongdelta auf Sie

    Ein besonderes "Markterleben" wartet bei den Schwimmende Märkte im Mekongdelta auf Sie  

  • Hier können Sie auch den besten Kaffee Vietnams probieren

    Hier können Sie auch den besten Kaffee Vietnams probieren 

  • Auf der Trauminsel Phu Quoc verbringen Sie gaz erholsam die letzten Reisetage

    Auf der Trauminsel Phu Quoc verbringen Sie gaz erholsam die letzten Reisetage 

  • 3 Tage Trekking in der nördlichen Bergwelt mit Gipfelerlebnis Ky Quan San (3046 m)
  • Kajaktour in der Halongbucht und Übernachtung auf einer traditionellen Dschunke
  • Traditionen und Kulinarik hautnah: zu Gast bei vietnamesischen Familien
  • Typisch Vietnam: Hanoi, Wasserpuppentheater, Saigon und Halongbucht
  • Mit dem Wiedervereinigungsexpress über den Wolkenpass von Hue nach Da Nang
  • Tauchen, Schnorcheln und Erholung auf der Trauminsel Phu Quoc
  • Reisen in kleiner Gruppe mit maximal 12 Reisegästen!
  • Deutsche Reiseleitung durch Vietnam-Experten Pierre Vercheval

Ein Land, so facettenreich, geheimnisvoll, ursprünglich und modern zugleich, gilt es bei dieser Reise aktiv und in voller Intensität kennenzulernen. Vom hohen, bergigen Norden, über das kulturreiche Zentrum bis ganz hinunter in den tropischen Süden erwartet Sie eine Vielfalt an Aktivitäten gepaart mit verdienter Erholung. Ob die spektakuläre Wasserlandschaft der Halong-Bucht, die majestätische Bergwelt der höchsten Gipfel des Landes oder das bunte Alltagsleben in den geschichtsträchtigen Städten - kommen Sie mit zu den größten Highlights und zu den versteckten Schätzen im "Land des aufgehenden Drachens"!
Zu Fuß auf den Gipfel des Ky Quan San (3046 m), per Rad durch das fruchtbare Mekongdelta und durch die Altstadt Hoi Ans, per Kajak in die traumhafte Halongbucht mit ihren 2000 Inseln, per Zug über den Wolkenpass und gemütlich spazierend durch die alte Kaiserresidenz Hue in Zentralvietnam - hier ist für jeden etwas dabei!

Halongbucht und Insel Cat Ba - Träume und Kajaktour

Mit uns lernen Sie die sagenumwobene Region der Halongbucht von einer noch sehr ursprünglichen Seite kennen: ausgehend von der Insel Cat Ba erleben Sie auf der Dschunke sowie selbst aktiv im Kajak, die tausenden Karstfelsen und Inseln, wie sie aus dem Golf von Tonkin heraus ragen. Paddelnd und mit Stirnlampe geht es für Sie in die Dark Cave und auf der üppigen Insel Cat Ba selbst erleben Sie dichten, unberührten Dschungel sowie historische Relikte per Rad und zu Fuß!

Trekkingtour im Bergland Nord-Vietnams mit Gipfelerlebnis

Während des 2-tägigen Trekkings mit Gipfelbesteigung des Ky Quan San, begegnen Sie den lächelnden Gesichtern der im Bergland lebenden ethnischen Minderheiten und erleben pure Wildnisromantik bei den Übernachtungen in Ihren Camp-Hütten. Ein intensives Trekking-Erlebnis fernab jeglicher Touristenmassen, umgeben von üppiger Vegetation steht Ihnen bevor. Bereits die Anreise zum Wandereinstieg ist ein Erlebnis...

Kultur pur in Zentralvietnam mit Hue, Hoi An und dem Wolkenpass

Hoi An bedeutet so viel wie "ruhige Gemeinschaft" oder "friedvoller Versammlungsort". Der Ort ist unbestritten der schönste in ganz Zentralvietnam. Heute gehört die gesamte Altstadt zum Weltkulturerbe und lässt sich wunderbar gemütlich per Fahrrad erkunden. Auch eine Fahrt mit der legendären vietnamesischen Eisenbahn darf nicht fehlen sowie der Besuch der sagenumwobenen Kaisergräber in Hue.

Mekongdelta und Erholung auf Phu Quoc

Per Rad und Boot erleben Sie im Mekongdelta das quirlige Treiben der schwimmenden Märkte. Zum Abschluss der Reise lassen Sie an den Traumstränden von Phu Quoc die Seele baumeln und Ihre Reiseabenteuer Revue passieren.

1.-2. Tag Flug nach Hanoi, Begrüßungsessen
3. Tag Halongbucht - Cat Ba Island mit Kajaktour; Dschunke
4. Tag Cat Ba Island per Rad und zu Fuß
5. Tag Freizeit, Fahrt nach Hanoi, Wasserpuppentheater
6.-7. Tag Hanoi; per Nachtzug nach Lao Cai; Sapa mit Kurzwanderung und Fansipan-Seilbahn
8.-9. Tag Trekkingtour mit Gipfelbesteigung Ky Quan San (3046 m); Hütten-Übernachtung
10. Tag Abstieg; von Sapa per Nachtzug nach Hanoi
11.-12. Tag Flug nach Hue; Bootsfahrt Parfümfluss und Kaisergräber
13. Tag per Zug über den Wolkenpass nach Da Nang; Marmorberge; Hoi An
14. Tag Fahrradtour Hoi An & Freizeit am Strand
15. Tag Flug nach Saigon und City Tour
16. Tag Freizeit in Saigon und Fahrt ins Mekongdelta
17. Tag Schwimmende Märkte und Radtour im Mekongdelta
18.-20. Tag Insel Phu Quoc
21.-22. Tag Rückflug über Saigon nach Frankfurt
» zum Detailverlauf

1. Tag Anreise per Linienflug
Reisestart zum Kontinent der Mystik und der fernen Weisheiten am frühen Nachmitag von Frankfurt nach Hanoi mit Vietnam Airlines.

2. Tag Ankunft in Hanoi
Sie erreichen Hanoi, die schönste Hauptstadt Asiens. Ihr deutscher Reiseleiter, Vietnam-Spezialist Pierre Vercheval, empfängt Sie am Flughafen. Per Privattransfer geht es zu einem 3-Sterne-Hotel in die Altstadt. Nachdem Sie sich am Frühstücksbuffet gestärkt haben, starten Sie zu einem ersten Orientierungsspaziergang in die Altstadt von Hanoi. Genießen Sie das typische Flair der kleinen Gässchen und schlendern Sie entlang des Hoan Kiem Sees mit seinem berühmten Jadeberg-Tempel - eine herrliche Oase der Ruhe inmitten des quirligen Hauptstadt-Alltags. Am Abend lernen Sie die anderen Reiseteilnehmer beim Begrüßungsessen mit köstlichen vietnamesischen Speisen kennen. In einem Restaurant in der Altstadt bekommen Sie einen ersten Eindruck der vietnamesischen Küche. Übernachtung im Altstadt-Hotel. (F/-A)

3. Tag Fahrt zur Halongbucht & Kajaktour
Am Morgen verabschieden Sie sich vorerst von Hanoi und reisen im privaten Minibus in Richtung Hai Phong (Fahrzeit ca. 2,5 h). Von hier aus bringt uns eine Schnellfähre in nur 45 Minuten über das Meer auf die Insel Cat Ba. Willkommen im Naturparadies der wunderschönen und größten Insel in der Halongbucht.  
Sie gehen an Bord einer traditionellen, exklusiv für Ihre Gruppe reservierten Dschunke und widmen sich fortan ganz der verwunschenen Wasserwelt rund um die Insel. Während Sie durch die Bucht schippern, vorbei an schwimmenden Fischerörtchen und unzähligen kleinen Inselchen, genießen Sie ein köstliches Mittagessen. Gut gestärkt werden Sie nun selbst aktiv und gehen mit Kajaks aufs Wasser. Es gilt die versteckten Höhlen und Tunnel zu erkunden, die nur vom Meer aus erreichbar sind. Besonders eindrucksvoll ist die etwa einhundert Meter lange Dark Cave, deren Geheimnisse Sie sich, wie Höhlenforscher mit Stirnlampen ausgestattet, erschließen. Zurück an Bord Ihrer Dschunke lassen Sie den Tag beim gemeinsamen Abendessen gemütlich ausklingen. (F/M/A)

4. Tag Inselwelt Cat Ba - per Rad und zu Fuß erkunden
Die Insel Cat Ba gehört zu einem von der UNESCO eingerichteten Biosphärenreservat und beherbergt einen Nationalpark, der mit endemischen und seltenen Arten beeindruckt. Nach einem entspannten Frühstück an Bord, tauschen Sie an einem kleinen Hafen Boot gegen einfache Fahrräder, auf denen Sie durch herrliche Landschaften zum Einstieg Ihrer Wanderung im Cat Ba-Nationalpark radeln. (ca. 5-6 km, ebenerdig auf befestigten Wegen, ein kurzer Anstieg). Nach einer kleinen Erholungspause starten Sie zu Ihrer 4-5 stündigen Trekking-Tour durch den saftig-grünen Regenwald mit seiner faszinierenden Pflanzen- und Tiervielfalt. Inmitten dieser üppigen Vegetation und ursprünglichen Natur kommt echtes Dschungel-Feeling auf. Unterwegs suchen Sie sich gemeinsam ein hübsches Plätzchen fürs mittägliche Picknick aus.
Am Nachmittag erwartet Sie am Ausgang des Nationalparks bereits ein Minibus. Auf der kurzen Rückfahrt halten Sie an einem historisch höchst eindrucksvollen Ort: der Hospital Cave. Die Höhle hat während des Vietnamkrieges als verstecktes, geheimes Krankenhaus eine wichtige Rolle gespielt. Sie erhalten einen interessanten Einblick in die bewegte Geschichte der Region. In Cat Ba Town beziehen Sie schließlich Ihr schönes Hotel direkt an der Strandpromenade. (F/M/-)

5. Tag Freizeit auf Cat Ba und Wasserpuppentheater in Hanoi
Der Vormittag steht Ihnen heute für individuelle Erkundungen auf Cat Ba zur Verfügung. Wenn Sie möchten, steigen Sie zusammen mit Ihrer Reiseleitung zum Cannon Fort empor (oder fahren per Taxi gegen geringe Zusatzkosten). Diese strategische Stellung, oberhalb von Cat Ba Town, wurde im 2. Weltkrieg von den Japanern errichtet und beherbergt einige alte Geschütze, ein kleines Museum sowie ein Café. Ein Aufstieg lohnt vor allem wegen der unschlagbaren Aussicht auf die unterhalb liegende Bucht mit ihren zahlreichen, wie Nadeln aus dem blaugrünen Wasser ragenden Kalkfelsen und den bunten Fischerbooten. Nach dem Mittagessen geht es per Fähre und Bustransfer wieder zurück ins quirlige Hanoi. Am Abend erwartet Sie heut ein ganz besonderes Highlight:  Gemeinsam erleben Sie eine Aufführung des weltberühmten Wasserpuppentheaters. Diese Tradition gibt es nur hier in Vietnam, sie ist fester Bestandteil des kulturellen Lebens und wird Ihnen sicher noch lange in Erinnerung bleiben. Übernachtung im Hotel in der Altstadt. (F/M/-)

6. Tag Besichtigung Hanoi & Zugfahrt nach Lao Cai
Die Hauptstadt Vietnams ist bunt, vielseitig, voller kulinarischen Hochgenuss und birgt unzählige Kulturschätze. Eine wahre Entdeckertour führt Sie heute durch die lebendigen Altstadtgassen, vorbei an hübschen Kolonialbauten, hin zu den eindrucksvollen Sehenswürdigkeiten wie den Literaturtempel, das Mausoleum Ho Chi Minhs (von außen) sowie dessen ehemaligen Bungalow und Auto. Im Botanischen Garten lässt sich gut und gerne eine Pause einlegen, bevor Sie der Einsäulen-Pagode einen Besuch abstatten. Es bleibt außerdem genügend Zeit für eigene Erkundungen.
Am Abend steigen Sie in den Nachtzug, der Sie in den Nordwesten nach Lao Cai an die chinesische Grenze bringt (Fahrzeit ca. 9 Stunden). Sie übernachten im Schlafwagenabteil (1. Klasse Landesgategorie). (F/-/-)

7. Tag Sapa: Kurzwanderung und Fansipan per Seilbahn (optional)
Ankunft am Morgen in Lao Cai. Ein Minibus bringt Sie weiter nach Sapa (ca. 1 h), dem höchstgelegenen Ort Vietnams (1650 m). Die hohen Berge wirken wie eine Mischung aus Schweizer Alpen und Himalaya. Im Hotel warten bereits ein stärkendes Frühstück auf Sie, bevor Sie nach einer kleinen Ruhepause wandernd zu einer ersten Eingewöhnunsgtour  aufbrechen (ca. 3-4 h). Die Tour führt entlang von terrassenförmig angelegten Reisfeldern zu einem Dorf der Hmong, den Bergbewohnern Vietnams. In dieser Region leben verschiedene Bergvölker, die noch heute ihre eigene Kultur und Sprache pflegen. Zurück in Sapa ruhen Sie sich bei bei einem leckeren Mittagessen aus.
Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Unser Hotel liegt wunderschön etwas oberhalb von Sapa und bietet einen herrlichen Blick über einen See und die kleine Kirche Notre Dame. Hier können wir wunderbar die angenehm kühle Bergluft genießen und entspannen, aber auch in wenigen Minuten in die quirlige Stadt hinabsteigen. Alternativ bietet sich ein Ausflug zum Fansipan an, dem mit 3143 Metern höchsten Berg Vietnams (optional). Im Jahre 2016 wurde in Sapa eine hochmoderne und über 6 km lange Seilbahn eröffnet, die begeisterte Vietnamesen und Reisende aus aller Welt auf den Gipfel bringt. Oben ist in den letzten Jahren eine kleine Tempelstadt entstanden. Die aufwendig aus Speckstein geformten Bauwerke laden zur genaueren Betrachtung ein. Trotz des Trubels ist es doch ein ganz besonderes Erlebnis, hoch oben auf dem Nationalberg, und damit am höchsten Punkt Vietnams, zu stehen und die atemberaubende Aussicht zu genießen. Übernachtung im Hotel in Sapa. (F/M/-)

8. Tag Trekkingtour im Bergland Vietnams - 1. Etappe
Nach einem kurzen Kennenlernen mit dem Fansipan stellen Sie sicher fest, dass sich aufgrund der Entwicklungen seit 2016, der höchste Berg des Landes kaum noch zum Trekking eignet. Wir wollen in den vollen Genuss der vietnamesischen Ursprünglichkeit kommen und erklimmen bei unserem Trekking-Erlebnis in den nächsten Tagen den mit 3046 Metern nur unwesentlich niedrigere Ky Quan San.
Am Morgen bringt Sie Ihr Minibus zunächst bis zu einem kleinen Bergdorf (Fahrzeit ca. 2 h). Doch irgendwann kommen auch 4 Räder nicht mehr weiter und Sie steigen für die letzten 5 km um auf einheimische Mopeds.  Die geschickten und erfahrenen Fahrer bringen Sie tief hinein in die üppige Natur zum Einstieg Ihrer Tageswanderung (ca. 6 h, + 950 m). Durch ein wunderschönes Tal hindurch, entlang eines Flusses und durch saftige Bambuswälder führt Sie Ihr stetiger Weg bergauf. Unterwegs treffen Sie auf rauschende Wasserfälle, rasten bei einem entspannten Picknick und erreichen schließlich am späten Nachmittag Ihr Camp auf 2200 Metern Höhe.  Nicht als Natur umgibt Ihr Lager und Sie beziehen die einfachen, aber sauberen Hütten mit komfortablen Matratzen. Ihre Träger bereiten über dem Lagerfeuer das gemeinsame Abendessen zu, während Sie diese einmalige Atmosphäre fernab jeglicher Zivilisation genießen. Übernachtung in Hütten im Camp. (Schlaflager; Isomatte und Kissen vor Ort; sehr einfaches WC sowie "Eimerdusche" vorhanden) (F/M/A)

9. Tag Trekkingtour zum Gipfel des Ky Quan San (3046 m) - 2. Etappe
Nach dem Frühstück gilt es heute Ihr Gipfelziel anzuvisieren. Der Ky Quan San auf 3046 Metern ist erst kürzlich umbenannt worden - lange hatte er den Namen Bach Moc Lung Tu getragen - und hat in diesem Zuge eine neue Gipfelpyramide bekommen. Durch dichten Regenwald führt Sie Ihr heutiger Weg und Schritt für Schritt nähern Sie sich dem Gipfel. Oben angekommen erwartet Sie neben dem erhebenden Gefühl des erfolgreichen Aufstiegs ein unvergleichliches Panorama. Die Aussicht auf die umliegenden Berge ist einfach atemberaubend und entschädigt wohl für jede Anstrengung! Ganz in Ruhe steigen Sie anschließend wieder ab bis zu Ihrem Camp, wo Sie die Eindrücke des Tages am Lagerfeuer nachwirken lassen können.  (ca. 7 h, +/- 950 m) Übernachtung wie am Vortag. (F/M/A)

10. Tag Abstieg - Rückfahrt nach Sapa und per Nachtzug nach Hanoi
Der heutige Abstieg führt Sie auf die andere Seite des weiten Tals, noch lange werden Sie vom eindrucksvollen Blick zurück auf den Berg, den Sie am Vortag bestiegen haben, begleitet. Genießen Sie noch einmal die einmalige Landschaft in vollen Zügen, bevor Sie per Mopeds und Minibus den Rückweg nach Sapa antreten. Hier angekommen haben Sie Gelegenheit für eine ausgiebige Dusche, können in Ruhe umpacken und sich ausruhen. Am späten Nachmittag geht es dann zum Bahnhof von Lao Cai (Fahrzeit ca. 1 h)und weiter mit dem Nachtzug zurück nach Hanoi. Die Fahrt mit der Vietnamesischen Eisenbahn ist ein echtes Abenteuer und nach den vielen Erlebnissen der letzten Tage haben Sie sich bei einer Flasche vietnamesischem Rotwein sicher viel zu erzählen. Übernachtung wie auf der Hinfahrt in Schlafwagenabteilen (1. Klasse, Landeskategorie). (F/M/-)

11. Hanoi, Flug nach Hue und Fahrt auf dem Parfümfluss
Sie erreichen Hanoi in den frühen Morgenstunden. Das frühe aufwachen lohnt sich heute besonders: genießen Sie den Blick aus dem Fenster, wenn der Zug auf der berühmten Long Bien Brücke über den Roten Fluss rattert. Die frühmorgendliche Stimmung ist einzigartig und während Sie ganz nah an den Häusern vorbeifahren, erwacht die Hauptstadt Vietnams langsam und beginnt geschäftig den neuen Tag - ein tolles Erlebnis! Direkt vom Bahnhof geht es weiter zum Flughafen und weiter nach Hue in Zentralvietnam (Flugzeit ca. 1 h).
Am Nachmittag bleibt Ihnen Zeit die einstige Hauptstadt des Kaiserreiches Vietnams zu erkunden. Eine lange und schillernde Geschichte verbirgt sich hinter der Stadt am Ufer des Parfümflusses. Auf dem solchen wurden früher wohlriechende Edelhölzer wie Sandel und Zimt transportiert, woher der Name Parfümfluss stammt. Sie unternehmen eine Bootsfahrt zur eindrucksvollen Thien Mu Pagode, eines der Wahrzeichen von Hue. Die Pagode ist der Himmelsgötting geweiht und stellt eines der am höchsten verehrten Heiligtümer Vietnams dar. Übernachtung im Hotel. (-/-/-)

12. Tag Hue - Besuch der Kaisergräber
‚Harmonie’ ist die deutsche Übersetzung für Hue. Eingebettet zwischen den bis zu 1500 m aufragenden Bergen kann man heute noch den Glanz und die Erhabenheit und eben auch die Harmonie spüren, die eine Kaiserstadt vielleicht ausmachen. Über 100 Jahre lang von 1802 bis 1945 war Hue die Kaiserstadt von Vietnam.
Neben dem Parfümfluss ist Hue vor allem für seinen 37 Meter hohen Flaggenturm und die berühmten Kaisergräber der Nguyen Dynastie bekannt. Insgesamt dreizehn Kaiser brachte das Herrschergeschlecht der Nguyen hervor - die letzte Dynastie Vietnams. Ihre prunkvollen Grabmäler, die wie kleine Paläste aussehen, ließen die Herrscher bereits während ihrer jeweiligen Regierungszeit erbauen. Sie besuchen die vier eindrucksvollsten, mit denen sich die ehemaligen Regenten Khai Dinh, Minh Mang, Tu Duc und Dong Khanh ihr Denkmal gesetzt haben. In der Architektur spiegeln sich häufig die philosophischen Tendenzen ihres Auftraggebers wider. Übernachtung wie am Vortag. (F/-/-)

13. Tag Per Zug über den Wolkenpass nach Da Nang - Marmorberge - Hoi An
Ein Minibus bringt Sie heute Morgen zum Bahnhof. An diesem erwartet Sie bereits ein weitere, besonderes Highlight Ihrer intensiven Vietnamreise: die Fahrt dem Wiedervereinigungsexpress, die auf 1700 km Gleisstrecke die Metropolen Hanoi und Saigon miteinander verbindet. Auf dem spektakulären Streckenabschnitt von Hue nach Da Nang schraubt sich der Zug in langen Serpentinen gemächlich hinauf in die Berge und eröffnet Ihnen dabei fantastische Aublicke über das Südchinesische Meer. Der Wolkenpass stellt nicht nur die Wetterscheide zwischen subtropischem Norden und tropischem Süden dar, sondern trennte auch einst die beiden Landesteile.
Die 30 km von Da Nang nach Hoi An legen Sie dann wieder im Minibus zurück. Unterwegs darf ein kurzer Besuch der Marmorberge nicht fehlen: fünf bewaldete Felskegel aus Marmor ragen bis zu einhundert Meter hoch aus der Ebene heraus und beherbergen unzählige, ausgebaute Höhlen und reich verzierte Pagoden und Tempel. Über Treppen gelangen Sie auf die 80-100 Meter hohen Erhebungen und genießen von dort einen tollen Ausblick.
Anschließend fahren Sie weiter in die faszinierende Küsten- und Hafenstadt Hoi An. Ihre heutige Unterkunft ist das Riverside Resort & Spa und liegt inmitten einer wunderschönen Anlage idyllisch direkt am Fluss und ist stilvoll eingerichtet.
Nicht weit entfernt liegt die Altstadt von Hoi An. Hier gibt es viele kleine Restaurants, die mit ihren bunten Lampions zur Einkehr einladen.Übernachtung im Riverside Resort & Spa, Hoi An. (F/-/-)

14. Tag Hoi An per Fahrrad entdecken & Freizeit am Strand
Hoi An ist ein Erlebnis! Der gesamte, fast zweitausend Jahre Altstadtgern ist inzwischen Weltkulturerbe, ca. 800 Häuser stehen auf der Liste, meist Holzhäuser oder Kolonialhäuser mit wunderschön verzierten Holzbalkonen aus dem frühen 19. Jahrhundert. Das Hauptwahrzeichen von Hoi An ist die alte Japanische Brücke - DAS Fotomotiv schlecht hin.
Von Ihrem knapp 4 km außerhalb der Stadt gelegenen Resort starten Sie per Tritt in die Pedale in Richtung Altstadt! Neben den eindrucksvollen Architekturschätzen sollen Sie aber auch das bunte Alltagsleben Hoi Ans kennen lernen - zum Beispiel bei einem Marktbesuch.
Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Nutzen sie beispielsweise Ihre Räder um zum nahe gelegenen Cua Dai Beach zu fahren. Der Strand lockt mit weichem, weißen Sand und Schatten spendenden Palmen zum schwimmen und relaxen. In den zahlreichen Restaurants direkt am Meer kann man köstlich-frischen Fisch und Meeresfrüchte essen. Übernachtung wie am Vortag. (F/-/-)

15. Tag Flug nach Saigon und City Tour "der besonderen Art"
Nun wartet die pulsierende Metropole Südvietnams auf Sie! Am Morgen fliegen Sie von Hoi An nach Saigon, wo Sie am Nachmittag zu einer Stadtführung der besonderen Art aufbrechen. Seit vielen Jahren pflegen wir den persönlichen Kontakt mit einem hier lebenden Deutschen, der am Goethe-Institut Saigon arbeitet. Er zeigt Ihnen seine Wahlheimat unter dem Motto „Saigon - Stadt der Gegensätze“.* Unter anderem besuchen Sie die berühmte Pagode des Jade-Kaisers, vor allem aber entdecken Sie die versteckten Besonderheiten Saigons - abseits der typischen Reiseführer-Empfehlungen. Am Abend können Sie, wenn Sie möchten ein, ein traditionelles Restaurant besuchen, in dem Sie z.B. die Banh Xeo probieren können - vietnamesische Reispfannkuchen mit köstlich-frischen Füllungen (optional). Übernachtung im Hotel in Saigon. (F/-/-)
* in Ausnahmefällen, wie z.B. Krankheit, mit anderem Guide

16. Tag Freizeit in Saigon - Fahrt ins Mekongdelta
Am heutigen Vormittag bleibt Ihnen genug Zeit Saigon individuell zu erkunden. Vielleicht unternehmen Sie einen Ausflug in den chinesischen Stadtteil Cholon oder statten dem Wiedervereinigungspalast mit seiner original erhaltenen Architektur der 60er Jahre einen Besuch ab (optional).
Gegen Mittag brechen Sie mit dem Bus auf und fahren durch das üppig-grüne Mekong-Delta (Fahrzeit ca. 4 h). Der Fluss hat bis hierher bereits 4800 km vom Hochland Tibets bis nach Vietnam hinter sich, wenn er sich zu einem weitläufigen Delta verbreitert und schließlich in neun Flussarmen – den Cuu Long (neun Drachen) - ins Südchinesische Meer mündet. Seine Flüsse, Wasserwege und Kanäle bewässern einen Landstrich von 40.000 Quadratkilometern und sein fruchtbares Schwemmland erlaubt im Delta drei Reisernten. Sie überqueren die Arme des Mekong über zwei riesige Spannbrücken und erreichen nachmittags die Stadt Can Tho. Am Abend können Sie hier auf Wunsch gemeinsam mit Ihrem Reiseleiter ein vietnamesisches Restaurant besuchen, in das sich quasi nie Touristen verirren. In dem typischen Lokal gibt es keine Karte, aber das Abenteuer lohnt! Es gibt keinen besseren Ort, um authentisch die lokalen Leckereien zu probieren (optional). Übernachtung im Hotel. (F/-/-)

17. Tag Bootsfahrt, Schwimmende Märkte und Radtour im Mekong-Delta
Am frühen Morgen starten Sie per Longtail-Boot auf den Mekong und genießen die besondere Stimmung bei Sonnenaufgang. Anschließend geht es zu den berühmten Schwimmenden Märkten. Sie erleben das quirlige Treiben der Händler auf dem Wasser bei einem Frühstück mit frischen Früchten. Außerdem wird Ihnen hier der zweifelsfrei beste Kaffee Vietnams serviert. Im Anschluss geht es zurück zum Hotel und am späten Vormittag schwingen Sie sich erneut auf den Sattel einfacher vietnamesischer Fahrräder. Sie erkunden aktiv die tropische Vegetation dieses faszinierenden Naturraums (flache, befestigte Wege, ca. 20 km). Der Fluß ist der roter Faden - entlang von Obstplantagen und Gärten ist ein Rad das perfekte Fortbewegungsmittel, um an dessen Ufern die kleinen Dörfer und ihre Bewohner hautnah kennenzulernen. Unterwegs pausieren Sie in einem herrlichen Garten und erfrischen sich mit frischen Früchten und Tee. Ihr Mittagessen serviert Ihnen eine hier ansässige Familie, die für Sie lokale Spezialitäten auftischt. Übernachtung wie am Vortag. (F/M/-)

18. Tag Überfahrt zur Insel Phu Quoc 
Fahrt per Minibus bis Rach Gia (Fahrzeit ca. 4 h) und Überfahrt über den Golf von Thailand zur Insel Phu Quoc. Die Fahrt dauert etwa drei Stunden - jede Menge Zeit, um sich den Wind um die Nase wehen zu lassen, in die Sonne zu blinzeln und sich auf die kommenden Tage einzustimmen. Die Übernachtung erfolgt in Bungalows in Strandnähe. (F/-/-)

19.–20. Tag Erholung auf Phu Quoc
Zum Ausklang der Reise lädt Sie die kleine Tropeninsel Phu Quoc mit ihren idyllischen Fischerdörfern und traumhaften Stränden zum Relaxen ein. Folgen Sie dieser Einladung und genießen sie das Schwimmen und Sonnenbaden an den schönsten Stränden. Wem nach mehr Aktivität zu Mute ist, der soll ebenfalls auf seine Kosten kommen. Nach Absprache mit dem Reiseleiter besteht die Möglichkeit, die wunderschöne Insel im Golf von Thailand per Rad, Moped oder zu Fuß zu erkunden oder auch ganztägige Tauch- und Schnorcheltrips zu unternehmen (alles optional).Ob aktiv oder ganz entspannt - dies ist der perfekte Ausklang einer erlebnis- und facettenreichen Reise! 2 Übernachtungen wie Vortag. Gemeinsames Abschluss-Abendessen. (2xF/-/1xA)

21. Tag Insel Phu Quoc und Rückflug
Auch den heutigen Tag können Sie noch ausgiebig auf der Insel genießen. Es bleibt Ihnen noch fast ein ganzer Urlaubstag, bis Sie am Spätnachmittag/ frühen Abend entspannt aufbrechen. Ein einstündiger Flug bringt Sie zunächst nach Saigon, von wo aus Sie gegen Mitternacht mit vielen tollen Erlebnissen im Gepäck Ihren Rückflug nach Deutschland antreten. (F/-/-)

22. Tag Ankunft in Frankfurt
Am Morgen Landung am Flughafen Frankfurt/M. (-/-/-)

  • Flug ab/an Frankfurt/ M. nach Hanoi und ab Saigon nach Frankfurt/ M. inkl. Tax
  • 3 Inlandslüge inkl. Tax
  • Alle Transfers im privaten Minibus und Fährfahrten lt. Programm
  • Zugfahrt (1. Klasse, Schlafwagen) Hanoi - Lao Cai und zurück
  • Zugfahrt Wiedervereinigungsexpress Hue - Da Nang
  • 9 Übernachtungen in landestypischen 3-und 4-Sterne-Hotels, 2 Übernachtungen in Riverside Lodge & Spa und 3 Ü in guten Bungalows in DZ mit DU/WC
  • 1 Übernachtung auf der Dschunke (Zweibettkabine mit eigenem Bad)
  • 2 Übernachtungen in einfachen Hütten-Camps im Bergland (Mehrbett-Schlafbereich, Isomatten, Matratzen und Kissen vorhanden; sehr einfache sanitäre Einrichtung)
  • 2 Übernachtungen im Zug (1. Klasse Landeskategorie, Schlafwagen, 4-Bett-Kabinen)
  • 3x Vollpension, 16x Frühstück, 5x Mittagessen, 2x Abendessen (Begrüßungs- & Abschiedsabendessen)
  • 3 Tage Trekking im Bergland Nord-Vietnams mit Gipfelbesteigung des Ky Quan San (3046 m)
  • 1 Kajakausflug in der Halong Bucht
  • geführte Fahrrad- und Wandertour auf Cat Ba
  • Besuch der Hospital Cave auf Cat Ba
  • Besuch des Wasserpuppentheaters in Hanoi
  • Stadtführung in Saigon "der besonderen Art" mit Mitarbeiter des Goethe-Institutes
  • Fahrradtouren in Hoi An und im Mekongdelta mit einfachen landestypischen City Bikes
  • Begleitmannschaft auf der Dschunke, zusätzlicher Guide und Träger beim Trekking, in Hue und Hoi An sowie bei der Radtour im Mekongdelta
  • Deutsche qualifizierte Reiseleitung durch Vietnamspezialisten Pierre Vercheval

Vorgesehene Reiseleiter

Reise buchen

Teilnehmerzahl: mind. 8 bis max. 12
  Termine 2019
  16.03.19 — 06.04.19 € 3790,- Buchen
Bereits 6 Gäste fest gebucht! Nur noch 2 bis zur gesicherten Durchführung!
  19.10.19 — 09.11.19 € 3790,- Buchen
  09.11.19 — 30.11.19 € 3790,- Buchen
  Termine 2020
  14.03.20 — 02.04.20 € 3790,- Buchen
  04.04.20 — 25.04.20 € 3790,- Buchen
  17.10.20 — 07.11.20 € 3790,- Buchen
  07.11.20 — 28.11.20 € 3790,- Buchen
Buchbar
Gesichert
Wenig frei!
Auf Anfrage
Nicht mehr buchbar

Wichtige Informationen im Rahmen einer Reisebuchung finden Sie unter Wissenswertes.
Die für Sie relevanten Rabatte berücksichtigen wir automatisch in Ihrer Reisebestätigung.

Für weitere Fragen zu dieser Reise steht Ihnen zur Verfügung:

Elisa Seifert

Vietnam

Wandern oder Trekking Erlebnisreise Gipfeltouren Radreisen Strand Schiff Übernachtung in Hütte Hotels und Pensionen

Anforderung

  • Gute Kondition und Trittsicherheit sind für das Trekking im Bergland erforderlich (max. 7 h; +/- 950 hm). Während der Gipfelbesteigung ist jederzeit eine Rückkehr zum Camp mit einheimischem Führer möglich. Als Alternative kann eine leichtere Tagestour vom Camp aus oder auch ein Aufenthalt in Sapa (2 Zusatzübernachtungen) arrangiert werden. Die Wege können bei schlechtem Wetter rutschig und schlammig sein. Ein leichter Schlafsack oder Hüttenschlafsack ist mitzubringen, außerdem empfiehlt sich für alle Wanderungen ein Tagesrucksack (ca. 45l). Schlafsäcke und Verpflegung werden von Trägern transportiert. Für die Kajaktour sind keine Paddelkenntnisse erforderlich.

Leistungen

  • Flug ab/an Frankfurt/ M. nach Hanoi und ab Saigon nach Frankfurt/ M. inkl. Tax
  • 3 Inlandslüge inkl. Tax
  • Alle Transfers im privaten Minibus und Fährfahrten lt. Programm
  • Zugfahrt (1. Klasse, Schlafwagen) Hanoi - Lao Cai und zurück
  • Zugfahrt Wiedervereinigungsexpress Hue - Da Nang
  • 9 Übernachtungen in landestypischen 3-und 4-Sterne-Hotels, 2 Übernachtungen in Riverside Lodge & Spa und 3 Ü in guten Bungalows in DZ mit DU/WC
  • 1 Übernachtung auf der Dschunke (Zweibettkabine mit eigenem Bad)
  • 2 Übernachtungen in einfachen Hütten-Camps im Bergland (Mehrbett-Schlafbereich, Isomatten, Matratzen und Kissen vorhanden; sehr einfache sanitäre Einrichtung)
  • 2 Übernachtungen im Zug (1. Klasse Landeskategorie, Schlafwagen, 4-Bett-Kabinen)
  • 3x Vollpension, 16x Frühstück, 5x Mittagessen, 2x Abendessen (Begrüßungs- & Abschiedsabendessen)
  • 3 Tage Trekking im Bergland Nord-Vietnams mit Gipfelbesteigung des Ky Quan San (3046 m)
  • 1 Kajakausflug in der Halong Bucht
  • geführte Fahrrad- und Wandertour auf Cat Ba
  • Besuch der Hospital Cave auf Cat Ba
  • Besuch des Wasserpuppentheaters in Hanoi
  • Stadtführung in Saigon "der besonderen Art" mit Mitarbeiter des Goethe-Institutes
  • Fahrradtouren in Hoi An und im Mekongdelta mit einfachen landestypischen City Bikes
  • Begleitmannschaft auf der Dschunke, zusätzlicher Guide und Träger beim Trekking, in Hue und Hoi An sowie bei der Radtour im Mekongdelta
  • Deutsche qualifizierte Reiseleitung durch Vietnamspezialisten Pierre Vercheval

Zusätzlich buchbare Leistungen

  • EZ-Zuschlag für 15 von 19 Übernachtungen möglich: € 450,-
  • Halbes Doppelzimmer: Bei dieser Reise wird Ihnen bei Buchung eines "halben DZ" zunächst der komplette EZ-Zuschlag in Rechnung gestellt. Wenn sich ein Partner für das DZ findet, erhalten Sie den Zuschlag zurück.
  • Rail & Fly ab allen deutschen Bahnhöfen ab € 80,-

Zusatzausgaben

  • Visum Vietnam (z.Z. ca. € 75,- Botschaft oder z.Z. ca. € 55,- Visa on arrival (selbständige Beantragung über Internet oder Nutzung unseres Visaservices € 25,-)
  • optionale Ausflüge; nicht genannte Mahlzeiten; Getränke
  • Trinkgelder (ca. € 70,-) für Reiseleiter, Guides, Träger, Fahrer

Teilnehmerzahl

  • mind. 8 bis max. 12
    Absage bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl bis 30 Tage vor Reisebeginn vorbehalten.

Einreisebestimmungen

Für die Einreise nach Vietnam benötigen deutsche, österreichische und schweizer Staatsangehörige ein Visum in Ihrem Reisepass. Der Reisepass sollte noch mindestens 6 Monate nach Reiseende gültig sein. Das Visum muss bei einer Botschaft der Sozialistischen Republik Vietnam beantragt werden. Einzureichen sind ein Antragsformular, 1 Passbild, die Visagebühr, ein frankierter Rückumschlag und der Reisepass. Das Visum ist 4 Wochen gültig. Die Kosten für die einmalige Einreise liegen derzeit bei ca. 75 €. Die aktuellen Visagebühren sind bei der Konsularabteilung anzufragen.

Als Alternative kann das Visum auch vorher im Internet beantragt werden. Dazu ist eine Kreditkarte notwendig. Per Email erhalten Sie einen Approval Letter (ca. 15 €). Bei der Einreise erhalten Sie dann gegen Vorlage dessen und gegen eine Stempelgebühr von 45 USD Ihr "Visa on arrival".

Der Veranstalter dieser Reise bietet auch einen Visaservice an. Dabei wird die Visabeantragung gegen eine Gebühr von € 25,- komplett übernommen.

Hinweise

  • Aufgrund der Gezeiten kann es in absoluten Ausnahmefällen dazu kommen, dass die Dark Cave mit dem Kajak nicht befahren werden kann (3. Tag).
  • Eine Verlängerung in Kambodscha, z.B. um Angkor zu besichtigen ist auf Anfrage möglich. Wir beraten Sie gern!

Link zu dieser Reise

www.schulz-aktiv-reisen.de/VIT02

Reiseletier: XYZ

Der gebürtige Leipziger mit belgischen Wurzeln kam durch seine engen Kontakte zu einer Familie in Hanoi schon frühzeitig in Berührung mit der vietnamesischen Kultur. Viele Monate bereiste er das Land oftmals außerhalb aller touristischen Routen. Als deutschsprachiger Reiseleiter führt er Sie zusammen mit dem einheimischen Bergspezialisten Ta Trieu ins Bergland um Sapa.

×
Karte: Vietnam aktiv & intensiv von Norden nach Süden ×

schulz aktiv reisen   0351 266 255   Bautzner Str. 39, 01099 Dresden   —   Facebook   Twitter   News   —   Datenschutz   ARB   Impressum