schulz aktiv reisen
Erlebnisreisen seit 1990 weltweit!
Erlebnisreisen seit 1990 weltweit!

Uganda multiaktiv

16 Tage Wander- und Fahrradreise mit einzigartigen Safaris

  • Bootstour Richtung Busi Trail

    Bootstour Richtung Busi Trail 

  • Einsame Wege auf Busi Island

    Einsame Wege auf Busi Island 

  • Biking auf dem  Djenebou Trail

    Biking auf dem Djenebou Trail 

  • Chamäleon als Mitfahrer

    Chamäleon als Mitfahrer 

  • Bike Safari im Mburo National Park

    Bike Safari im Mburo National Park 

  • Trail im Mburo National Park

    Trail im Mburo National Park 

  • Fahrende Händler

    Fahrende Händler 

  • Panorama am Lake Mutanda

    Panorama am Lake Mutanda  

  • Gorilla Tracking in Rushaga

    Gorilla Tracking in Rushaga 

  • Sabinyo Vulkan Besteigung

    Sabinyo Vulkan Besteigung 

  • Blick auf die Virunga Berge

    Blick auf die Virunga Berge 

  • Wanderung im Bwindi National Park

    Wanderung im Bwindi National Park 

  • Tierbeobachtung im Queen Elizabeth National Park

    Tierbeobachtung im Queen Elizabeth National Park 

Weitere Bilder finden Sie im Reiseverlauf

  • Mountainbike-Safaris durch das ursprüngliche Uganda
  • Vulkan Besteigung in den Virunga Bergen
  • Wandern zu den Berggorillas (optional), Trekking durch den Bwindi Regenwald
  • Safaris im Queen Elizabeth NP: Baumlöwen, Flusspferde, Elefanten, Löwen

Multiaktiv durch die Perle Afrikas

Auf dieser Reise führen wir Sie auf abgelegenen Routen entlang des Afrikanischen Grabenbruchs: Eine Kombination aus sportlicher Aktivität und Safari Erlebnis mit Trekking und Mountainbiking in afrikanischer Wildnis statt langer Fahrtage im Auto. Mit dem Fahrrad kommen Sie Land und Leuten so nah wie sonst nirgendwo. Im Queen Elizabeth Nationalpark sind Sie auf Pirschfahrten inmitten der einzigartigen Tierwelt. So erleben Sie die spektakulären Landschaften mit Mensch und Tier intensiv, die diesen Teil der Welt so besonders machen.

Fahrradtouren auf abgelegenen Pfaden

Mit modernen Mountainbikes geht es  abseits vom Verkehr durch das ländliche Uganda im leicht hügeligen Gelände. Wenn Sie es komfortabler bevorzugen, können Sie auf das E-Bike umsteigen. Eine 5-tägige Bike Safari bildet den Auftakt zu Ihrer Reise und führt Sie über verschiedene Trails durch die fruchtbare Landschaft zum Lake-Mburo-Nationalpark. Augen auf, hinter jeder Biegung können sich Zebras, Büffel oder Giraffen zeigen.

Trekking zwischen Vulkanen und Berggorillas

Sie wandern abseits des Mainstream durch unvergleichliche Natur, vorbei an Teeplantagen durch dichten Regenwald. Die acht Schlote der teilweise aktiven Virunga-Vulkane sind die Kulisse der Wanderetappen. Optional können Sie einen der Vulkane besteigen. (Wander-)Höhepunkt ist ein Besuch bei den seltenen Berggorillas. Der Moment, in dem Sie Auge in Auge diesen eindrucksvollen Tieren gegenüberstehen, ist wahrhaft bewegend (optional).

|

I.d.R. Übernachtflug und Ankunft (Tag 2) am Vormittag in Entebbe, Uganda. Ihre deutschsprachige Reiseleitung erwartet Sie bereits an der Ausgangshalle des Flughafens und bringt Sie ins nahe gelegene Gästehaus / Hotel. Nach einer gemütlichen Begrüßungsrunde gibt es hier ein erstes Reisebriefing für das bevorstehende Abenteuer.

1. Tag: Mahlzeiten: keine.

2. Tag: Mahlzeiten: Abendessen. Übernachtung im Hotel.

Nach dem Frühstück und einem Tagesbriefing durch den Reiseleiter werden die Sattelhöhen der Mountainbikes eingestellt und schon kann’s losgehen! Kurze Anfahrt bis Nakiwogo, dem Hafen von Entebbe und Einschiffung mit einem Holzboot nach Bussi Island (Fahrt ca. 45 min). Hier gibt es keine Autos, nur Fahrräder und Boda-Bodas, die ugandischen Motorradtaxis. Das ist Uganda pur, von Touristen völlig unberührt. Zurück auf dem Festland erwartet Sie ein Begleitfahrzeug und erreicht nach ca. 2 Stunden Autofahrt Nabugabo, die erste Etappenstation Ihrer Reise.

Insgesamt ca. 30 km MTB Trail mit +/-160 hm pro Strecke.

3. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Hütte.

Heute befahren wir die ersten Single Trails durch das typisch grüne Umland. In kleinen Dörfern begrüßen uns Kinder mit „Muzungu, Muzungu“ – was so viel bedeutet wie „Weißer, Weißer“. Dieser Trail ist einer der Schönsten, die wir ausgekundschaftet haben. Nach rund 2-3 Stunden geht es dann weiter mit Fahrzeugbegleitung. Am Nachmittag führt uns die Radstrecke abseits der Hauptpiste weiter und wir folgen verschlungenen Wegen durch den Gemüsegarten Uganda’s.

Insgesamt ca. 45 km MTB Trail mit +/-200 hm pro Strecke

4. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel.

Ankole-Hirten sind bekannt für ihre Watussi-Kühe, eindrucksvolle, aber gutmütige Rinder mit bis zu 1,80 m ausschweifenden Hörnern, die noch heute eine heilige Rolle in den von ihnen abhängigen Gemeinschaften spielen. Der Bike Trail führt durch hügeliges, grünes Weideland mit vereinzelten Herden von Zebras und Impalas, die den Mburo Nationalpark ankündigen. Gegen Mittag erreichen wir die Unterkunft, die Ihnen einen herrlichen Ausblick auf die Grassavanne des Nationalparks bietet. Am Nachmittag begeben wir uns auf eine Zebrapirsch mit den Fahrrädern und hoffen auf zahlreiche Tierbeobachtungen.

Insgesamt ca. 45 km MTB Trail mit +/-350 hm pro Strecke

5. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Lodge.

Schon die anstehenden Distanzen zeigen an, dass heute eine „Challenge” zu bestehen ist. Aber keine Sorge – das Begleitfahrzeug kann auf der gesamten Distanz folgen. Vom Bike absteigen und ein Stück im Begleitfahrzeug mitfahren – kein Problem! Die ersten 40 km führen durch schier endlose Bananenwälder mitten im ländlichen Uganda. Der zweite Streckenabschnitt beginnt mit einem 15 km langen Anstieg. Oben auf dem Panoramaweg angekommen, genießen wir einen herrlichen Blick bis zum Horizont.

Insgesamt ca. 75 km MTB Trail mit +/-550 hm pro Strecke

6. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel.

Die heutige Strecke führt durch feuchte Sumpfgebiete, Akazien bewachsene Anhöhen bis hinauf auf herrliche Hügelkuppen mit faszinierendem Rundum-Panorama. Mit dem Fahrrad haben wir die aufregende Möglichkeit, wilde Tiere hautnah in ihrer natürlichen Umgebung in Aktion zu beobachten – ein einzigartiges Erlebnis! Das Mittagessen nehmen wir in einem See-Restaurant ein und radeln am Spätnachmittag zurück in die Unterkunft vom Vortag.

Anforderung abhängig von den Tierbeobachtungen

7. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Lodge.

Der Bike-Abschnitt der Multiaktiv Safari ist nun abgeschlossen. Mit dem Begleitfahrzeug geht es heute in den Süden Uganda’s in Richtung Kisoro (280 km). Wir entspannen und erholen uns von den Tagen im Sattel, bevor wir die nächsten Tage Wanderungen in der Virunga Region und im Bwindi Regenwald unternehmen.

8. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Lodge.

Die Sabinyo Besteigung ist geeignet für Gipfelstürmer und Landschaftsliebhaber. Die 1-tägige Wanderung auf den Gipfel und zurück dauert 8 Stunden, abhängig von Wetter und Fitness. Der Wanderer sollte körperlich fit und schwindelfrei (lange Leitern!) sein. Die Besteigung wird von einem UWA Ranger geführt. Das Golden Monkey Tracking richtet sich eher an Tierliebhaber und Fotografen. Die Länge des Anstiegs zu den Golden Monkeys ist abhängig vom aktuellen Standort der Familien und kann zwischen 1-4 Stunden dauern. Der Aufenthalt bei den Tieren ist mit einem normalen Permit auf eine Stunde begrenzt, kann jedoch gegen Aufpreis verlängert werden.

9. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Lodge.

Mit dem Kanu geht es über den spiegelglatten Mutanda See mit Blick auf eine imposante Vulkankette. Die traditionellen Holzboote sind in dieser Umgebung das beste Transportmittel. Nach ca. 2 Stunden auf dem See wandern wir Richtung Rubuguri, einem kleinen Ort an der Grenze zum „Bwindi Impenetrable Forest“. Der Ort ist Umschlagplatz für Bananen, Holz und Mais. Unsere Unterkunft ist ein uriges Camp direkt am Bwindi National Park.

10. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Hütte.

Ganz sicher ist dieser Tag einer der Höhepunkte unserer Reise. Die Behörden in Uganda achten sehr auf den Schutz dieser außergewöhnlichen Tiere, daher ist die Dauer und Anzahl der Besucher beschränkt auf eine bestimmte Gorillafamilie unter Führung eines erfahrenen Rangers. Wir beobachten respektvoll aus unmittelbarer Nähe das geschäftige Treiben der sanften Riesen. Ein unglaubliches, emotionales Erlebnis, das uns lange in Erinnerung bleiben wird. (Gorilla Tracking – optional 700 US$). Länge und Dauer der Exkursion vom aktuellen Standpunkt der angepeilten Gorillafamilie abhängig.

11. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Lodge.

Am heutigen Tag folgen wir dem Weg von Rushaga nach Nkuringo. Ein besonderer Wanderweg, denn ganz wenige Besucher besuchen diese Grenzregion zwischen undurchdringlichem Regenwald und Subsistenz–Landwirtschaft. Mit viel Glück begegnet man Gorillas, die ihren Urwald verlassen um sich mit Bananen und Maiskolben zu verköstigen. Also Augen auf!

12. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Lodge.

Eine Wanderung durch den „Bwindi Impenetrable Forest“ ist etwas ganz Besonderes „Bwindi“ heißt Dunkelheit, „Impenetrable“ undurchdringlich. Hier befinden wir uns in der Heimat der Berggorillas, aber auch Waldelefanten, Pinselohrschweine, Schakale und Zibetkatzen sind heimisch. Fahrzeuge können die Verbindung von Kisoro nach Norden nur mit einem großen Umweg zurücklegen. So ist sichergestellt, dass die Unberührtheit dieser Region und das Schutzgebiet der Gorillas dem Wanderer noch einige Zeit erhalten bleiben.

13. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Lodge.

Früh morgens, wenn sich der feuchte Nebel aus den Grasebenen lichtet und die ersten Sonnenstrahlen lange Schatten werfen, dann ist der richtige Moment gekommen, um am Ufer des Ishasha-River zu stehen und Hunderte von dampfenden Flusspferde zu beobachten. Die Hauptattraktion im Ishasha Sektor des Queen Elizabeth Nationalparks sind sicherlich die baumkletternden Löwen, die auf den Ästen alter Feigenbäume mit einem weiten Blick in die afrikanische Savanne ihr Königreich kontrollieren. Während einer Bootsfahrt auf dem Kazinga Kanal gibt es sehr viel zu entdecken. Selten erlebt man eine solche Vielfalt an afrikanischen Tieren in freier Wildbahn!

14. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Lodge.

Heute besteht die Möglichkeit, sofern Permits verfügbar sind, die Schimpansen in der Kyamboura Schlucht zu tracken. (optional). Das tropische Klima der Schlucht inmitten einer ariden Grassavanne ist die Heimat von rund 80 Primaten, die durch ihr lautes Geschrei in den Wipfeln riesiger Wollbäume zu finden sind. Der wilde Kyamboura Fluss ist das Herz der wilden Schlucht. Hier sind auch Waldelefanten, Buschschweine und Krokodile zu beobachten.

15. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Lodge.

Überlandfahrt/Transfer (380 km, ca. 7 Stunden Fahrzeit) nach Entebbe. Flugabhängig Transfer zum Flughafen und Rückflug, bzw. letztes gemeinsames Abendessen mit Zusatzübernachtung in Entebbe und Rückflug am nächsten Morgen Richtung Europa

16. Tag: Mahlzeiten: Abendessen.

17. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

|

I.d.R. Übernachtflug und Ankunft (Tag 2) am Vormittag in Entebbe, Uganda. Ihre deutschsprachige Reiseleitung erwartet Sie bereits an der Ausgangshalle des Flughafens und bringt Sie ins nahe gelegene Gästehaus / Hotel. Nach einer gemütlichen Begrüßungsrunde gibt es hier ein erstes Reisebriefing für das bevorstehende Abenteuer.

21.06.2024. Tag: Mahlzeiten: keine.

22.06.2024. Tag: Mahlzeiten: Abendessen. Übernachtung im Hotel.

Nach dem Frühstück und einem Tagesbriefing durch den Reiseleiter werden die Sattelhöhen der Mountainbikes eingestellt und schon kann’s losgehen! Kurze Anfahrt bis Nakiwogo, dem Hafen von Entebbe und Einschiffung mit einem Holzboot nach Bussi Island (Fahrt ca. 45 min). Hier gibt es keine Autos, nur Fahrräder und Boda-Bodas, die ugandischen Motorradtaxis. Das ist Uganda pur, von Touristen völlig unberührt. Zurück auf dem Festland erwartet Sie ein Begleitfahrzeug und erreicht nach ca. 2 Stunden Autofahrt Nabugabo, die erste Etappenstation Ihrer Reise.

Insgesamt ca. 30 km MTB Trail mit +/-160 hm pro Strecke.

23.06.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Hütte.

Heute befahren wir die ersten Single Trails durch das typisch grüne Umland. In kleinen Dörfern begrüßen uns Kinder mit „Muzungu, Muzungu“ – was so viel bedeutet wie „Weißer, Weißer“. Dieser Trail ist einer der Schönsten, die wir ausgekundschaftet haben. Nach rund 2-3 Stunden geht es dann weiter mit Fahrzeugbegleitung. Am Nachmittag führt uns die Radstrecke abseits der Hauptpiste weiter und wir folgen verschlungenen Wegen durch den Gemüsegarten Uganda’s.

Insgesamt ca. 45 km MTB Trail mit +/-200 hm pro Strecke

24.06.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel.

Ankole-Hirten sind bekannt für ihre Watussi-Kühe, eindrucksvolle, aber gutmütige Rinder mit bis zu 1,80 m ausschweifenden Hörnern, die noch heute eine heilige Rolle in den von ihnen abhängigen Gemeinschaften spielen. Der Bike Trail führt durch hügeliges, grünes Weideland mit vereinzelten Herden von Zebras und Impalas, die den Mburo Nationalpark ankündigen. Gegen Mittag erreichen wir die Unterkunft, die Ihnen einen herrlichen Ausblick auf die Grassavanne des Nationalparks bietet. Am Nachmittag begeben wir uns auf eine Zebrapirsch mit den Fahrrädern und hoffen auf zahlreiche Tierbeobachtungen.

Insgesamt ca. 45 km MTB Trail mit +/-350 hm pro Strecke

25.06.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Lodge.

Schon die anstehenden Distanzen zeigen an, dass heute eine „Challenge” zu bestehen ist. Aber keine Sorge – das Begleitfahrzeug kann auf der gesamten Distanz folgen. Vom Bike absteigen und ein Stück im Begleitfahrzeug mitfahren – kein Problem! Die ersten 40 km führen durch schier endlose Bananenwälder mitten im ländlichen Uganda. Der zweite Streckenabschnitt beginnt mit einem 15 km langen Anstieg. Oben auf dem Panoramaweg angekommen, genießen wir einen herrlichen Blick bis zum Horizont.

Insgesamt ca. 75 km MTB Trail mit +/-550 hm pro Strecke

26.06.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel.

Die heutige Strecke führt durch feuchte Sumpfgebiete, Akazien bewachsene Anhöhen bis hinauf auf herrliche Hügelkuppen mit faszinierendem Rundum-Panorama. Mit dem Fahrrad haben wir die aufregende Möglichkeit, wilde Tiere hautnah in ihrer natürlichen Umgebung in Aktion zu beobachten – ein einzigartiges Erlebnis! Das Mittagessen nehmen wir in einem See-Restaurant ein und radeln am Spätnachmittag zurück in die Unterkunft vom Vortag.

Anforderung abhängig von den Tierbeobachtungen

27.06.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Lodge.

Der Bike-Abschnitt der Multiaktiv Safari ist nun abgeschlossen. Mit dem Begleitfahrzeug geht es heute in den Süden Uganda’s in Richtung Kisoro (280 km). Wir entspannen und erholen uns von den Tagen im Sattel, bevor wir die nächsten Tage Wanderungen in der Virunga Region und im Bwindi Regenwald unternehmen.

28.06.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Lodge.

Die Sabinyo Besteigung ist geeignet für Gipfelstürmer und Landschaftsliebhaber. Die 1-tägige Wanderung auf den Gipfel und zurück dauert 8 Stunden, abhängig von Wetter und Fitness. Der Wanderer sollte körperlich fit und schwindelfrei (lange Leitern!) sein. Die Besteigung wird von einem UWA Ranger geführt. Das Golden Monkey Tracking richtet sich eher an Tierliebhaber und Fotografen. Die Länge des Anstiegs zu den Golden Monkeys ist abhängig vom aktuellen Standort der Familien und kann zwischen 1-4 Stunden dauern. Der Aufenthalt bei den Tieren ist mit einem normalen Permit auf eine Stunde begrenzt, kann jedoch gegen Aufpreis verlängert werden.

29.06.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Lodge.

Mit dem Kanu geht es über den spiegelglatten Mutanda See mit Blick auf eine imposante Vulkankette. Die traditionellen Holzboote sind in dieser Umgebung das beste Transportmittel. Nach ca. 2 Stunden auf dem See wandern wir Richtung Rubuguri, einem kleinen Ort an der Grenze zum „Bwindi Impenetrable Forest“. Der Ort ist Umschlagplatz für Bananen, Holz und Mais. Unsere Unterkunft ist ein uriges Camp direkt am Bwindi National Park.

30.06.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Hütte.

Ganz sicher ist dieser Tag einer der Höhepunkte unserer Reise. Die Behörden in Uganda achten sehr auf den Schutz dieser außergewöhnlichen Tiere, daher ist die Dauer und Anzahl der Besucher beschränkt auf eine bestimmte Gorillafamilie unter Führung eines erfahrenen Rangers. Wir beobachten respektvoll aus unmittelbarer Nähe das geschäftige Treiben der sanften Riesen. Ein unglaubliches, emotionales Erlebnis, das uns lange in Erinnerung bleiben wird. (Gorilla Tracking – optional 700 US$). Länge und Dauer der Exkursion vom aktuellen Standpunkt der angepeilten Gorillafamilie abhängig.

01.07.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Lodge.

Am heutigen Tag folgen wir dem Weg von Rushaga nach Nkuringo. Ein besonderer Wanderweg, denn ganz wenige Besucher besuchen diese Grenzregion zwischen undurchdringlichem Regenwald und Subsistenz–Landwirtschaft. Mit viel Glück begegnet man Gorillas, die ihren Urwald verlassen um sich mit Bananen und Maiskolben zu verköstigen. Also Augen auf!

02.07.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Lodge.

Eine Wanderung durch den „Bwindi Impenetrable Forest“ ist etwas ganz Besonderes „Bwindi“ heißt Dunkelheit, „Impenetrable“ undurchdringlich. Hier befinden wir uns in der Heimat der Berggorillas, aber auch Waldelefanten, Pinselohrschweine, Schakale und Zibetkatzen sind heimisch. Fahrzeuge können die Verbindung von Kisoro nach Norden nur mit einem großen Umweg zurücklegen. So ist sichergestellt, dass die Unberührtheit dieser Region und das Schutzgebiet der Gorillas dem Wanderer noch einige Zeit erhalten bleiben.

03.07.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Lodge.

Früh morgens, wenn sich der feuchte Nebel aus den Grasebenen lichtet und die ersten Sonnenstrahlen lange Schatten werfen, dann ist der richtige Moment gekommen, um am Ufer des Ishasha-River zu stehen und Hunderte von dampfenden Flusspferde zu beobachten. Die Hauptattraktion im Ishasha Sektor des Queen Elizabeth Nationalparks sind sicherlich die baumkletternden Löwen, die auf den Ästen alter Feigenbäume mit einem weiten Blick in die afrikanische Savanne ihr Königreich kontrollieren. Während einer Bootsfahrt auf dem Kazinga Kanal gibt es sehr viel zu entdecken. Selten erlebt man eine solche Vielfalt an afrikanischen Tieren in freier Wildbahn!

04.07.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Lodge.

Heute besteht die Möglichkeit, sofern Permits verfügbar sind, die Schimpansen in der Kyamboura Schlucht zu tracken. (optional). Das tropische Klima der Schlucht inmitten einer ariden Grassavanne ist die Heimat von rund 80 Primaten, die durch ihr lautes Geschrei in den Wipfeln riesiger Wollbäume zu finden sind. Der wilde Kyamboura Fluss ist das Herz der wilden Schlucht. Hier sind auch Waldelefanten, Buschschweine und Krokodile zu beobachten.

05.07.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Lodge.

Überlandfahrt/Transfer (380 km, ca. 7 Stunden Fahrzeit) nach Entebbe. Flugabhängig Transfer zum Flughafen und Rückflug, bzw. letztes gemeinsames Abendessen mit Zusatzübernachtung in Entebbe und Rückflug am nächsten Morgen Richtung Europa

06.07.2024. Tag: Mahlzeiten: Abendessen.

07.07.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

|

I.d.R. Übernachtflug und Ankunft (Tag 2) am Vormittag in Entebbe, Uganda. Ihre deutschsprachige Reiseleitung erwartet Sie bereits an der Ausgangshalle des Flughafens und bringt Sie ins nahe gelegene Gästehaus / Hotel. Nach einer gemütlichen Begrüßungsrunde gibt es hier ein erstes Reisebriefing für das bevorstehende Abenteuer.

16.08.2024. Tag: Mahlzeiten: keine.

17.08.2024. Tag: Mahlzeiten: Abendessen. Übernachtung im Hotel.

Nach dem Frühstück und einem Tagesbriefing durch den Reiseleiter werden die Sattelhöhen der Mountainbikes eingestellt und schon kann’s losgehen! Kurze Anfahrt bis Nakiwogo, dem Hafen von Entebbe und Einschiffung mit einem Holzboot nach Bussi Island (Fahrt ca. 45 min). Hier gibt es keine Autos, nur Fahrräder und Boda-Bodas, die ugandischen Motorradtaxis. Das ist Uganda pur, von Touristen völlig unberührt. Zurück auf dem Festland erwartet Sie ein Begleitfahrzeug und erreicht nach ca. 2 Stunden Autofahrt Nabugabo, die erste Etappenstation Ihrer Reise.

Insgesamt ca. 30 km MTB Trail mit +/-160 hm pro Strecke.

18.08.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Hütte.

Heute befahren wir die ersten Single Trails durch das typisch grüne Umland. In kleinen Dörfern begrüßen uns Kinder mit „Muzungu, Muzungu“ – was so viel bedeutet wie „Weißer, Weißer“. Dieser Trail ist einer der Schönsten, die wir ausgekundschaftet haben. Nach rund 2-3 Stunden geht es dann weiter mit Fahrzeugbegleitung. Am Nachmittag führt uns die Radstrecke abseits der Hauptpiste weiter und wir folgen verschlungenen Wegen durch den Gemüsegarten Uganda’s.

Insgesamt ca. 45 km MTB Trail mit +/-200 hm pro Strecke

19.08.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel.

Ankole-Hirten sind bekannt für ihre Watussi-Kühe, eindrucksvolle, aber gutmütige Rinder mit bis zu 1,80 m ausschweifenden Hörnern, die noch heute eine heilige Rolle in den von ihnen abhängigen Gemeinschaften spielen. Der Bike Trail führt durch hügeliges, grünes Weideland mit vereinzelten Herden von Zebras und Impalas, die den Mburo Nationalpark ankündigen. Gegen Mittag erreichen wir die Unterkunft, die Ihnen einen herrlichen Ausblick auf die Grassavanne des Nationalparks bietet. Am Nachmittag begeben wir uns auf eine Zebrapirsch mit den Fahrrädern und hoffen auf zahlreiche Tierbeobachtungen.

Insgesamt ca. 45 km MTB Trail mit +/-350 hm pro Strecke

20.08.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Lodge.

Schon die anstehenden Distanzen zeigen an, dass heute eine „Challenge” zu bestehen ist. Aber keine Sorge – das Begleitfahrzeug kann auf der gesamten Distanz folgen. Vom Bike absteigen und ein Stück im Begleitfahrzeug mitfahren – kein Problem! Die ersten 40 km führen durch schier endlose Bananenwälder mitten im ländlichen Uganda. Der zweite Streckenabschnitt beginnt mit einem 15 km langen Anstieg. Oben auf dem Panoramaweg angekommen, genießen wir einen herrlichen Blick bis zum Horizont.

Insgesamt ca. 75 km MTB Trail mit +/-550 hm pro Strecke

21.08.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel.

Die heutige Strecke führt durch feuchte Sumpfgebiete, Akazien bewachsene Anhöhen bis hinauf auf herrliche Hügelkuppen mit faszinierendem Rundum-Panorama. Mit dem Fahrrad haben wir die aufregende Möglichkeit, wilde Tiere hautnah in ihrer natürlichen Umgebung in Aktion zu beobachten – ein einzigartiges Erlebnis! Das Mittagessen nehmen wir in einem See-Restaurant ein und radeln am Spätnachmittag zurück in die Unterkunft vom Vortag.

Anforderung abhängig von den Tierbeobachtungen

22.08.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Lodge.

Der Bike-Abschnitt der Multiaktiv Safari ist nun abgeschlossen. Mit dem Begleitfahrzeug geht es heute in den Süden Uganda’s in Richtung Kisoro (280 km). Wir entspannen und erholen uns von den Tagen im Sattel, bevor wir die nächsten Tage Wanderungen in der Virunga Region und im Bwindi Regenwald unternehmen.

23.08.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Lodge.

Die Sabinyo Besteigung ist geeignet für Gipfelstürmer und Landschaftsliebhaber. Die 1-tägige Wanderung auf den Gipfel und zurück dauert 8 Stunden, abhängig von Wetter und Fitness. Der Wanderer sollte körperlich fit und schwindelfrei (lange Leitern!) sein. Die Besteigung wird von einem UWA Ranger geführt. Das Golden Monkey Tracking richtet sich eher an Tierliebhaber und Fotografen. Die Länge des Anstiegs zu den Golden Monkeys ist abhängig vom aktuellen Standort der Familien und kann zwischen 1-4 Stunden dauern. Der Aufenthalt bei den Tieren ist mit einem normalen Permit auf eine Stunde begrenzt, kann jedoch gegen Aufpreis verlängert werden.

24.08.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Lodge.

Mit dem Kanu geht es über den spiegelglatten Mutanda See mit Blick auf eine imposante Vulkankette. Die traditionellen Holzboote sind in dieser Umgebung das beste Transportmittel. Nach ca. 2 Stunden auf dem See wandern wir Richtung Rubuguri, einem kleinen Ort an der Grenze zum „Bwindi Impenetrable Forest“. Der Ort ist Umschlagplatz für Bananen, Holz und Mais. Unsere Unterkunft ist ein uriges Camp direkt am Bwindi National Park.

25.08.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Hütte.

Ganz sicher ist dieser Tag einer der Höhepunkte unserer Reise. Die Behörden in Uganda achten sehr auf den Schutz dieser außergewöhnlichen Tiere, daher ist die Dauer und Anzahl der Besucher beschränkt auf eine bestimmte Gorillafamilie unter Führung eines erfahrenen Rangers. Wir beobachten respektvoll aus unmittelbarer Nähe das geschäftige Treiben der sanften Riesen. Ein unglaubliches, emotionales Erlebnis, das uns lange in Erinnerung bleiben wird. (Gorilla Tracking – optional 700 US$). Länge und Dauer der Exkursion vom aktuellen Standpunkt der angepeilten Gorillafamilie abhängig.

26.08.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Lodge.

Am heutigen Tag folgen wir dem Weg von Rushaga nach Nkuringo. Ein besonderer Wanderweg, denn ganz wenige Besucher besuchen diese Grenzregion zwischen undurchdringlichem Regenwald und Subsistenz–Landwirtschaft. Mit viel Glück begegnet man Gorillas, die ihren Urwald verlassen um sich mit Bananen und Maiskolben zu verköstigen. Also Augen auf!

27.08.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Lodge.

Eine Wanderung durch den „Bwindi Impenetrable Forest“ ist etwas ganz Besonderes „Bwindi“ heißt Dunkelheit, „Impenetrable“ undurchdringlich. Hier befinden wir uns in der Heimat der Berggorillas, aber auch Waldelefanten, Pinselohrschweine, Schakale und Zibetkatzen sind heimisch. Fahrzeuge können die Verbindung von Kisoro nach Norden nur mit einem großen Umweg zurücklegen. So ist sichergestellt, dass die Unberührtheit dieser Region und das Schutzgebiet der Gorillas dem Wanderer noch einige Zeit erhalten bleiben.

28.08.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Lodge.

Früh morgens, wenn sich der feuchte Nebel aus den Grasebenen lichtet und die ersten Sonnenstrahlen lange Schatten werfen, dann ist der richtige Moment gekommen, um am Ufer des Ishasha-River zu stehen und Hunderte von dampfenden Flusspferde zu beobachten. Die Hauptattraktion im Ishasha Sektor des Queen Elizabeth Nationalparks sind sicherlich die baumkletternden Löwen, die auf den Ästen alter Feigenbäume mit einem weiten Blick in die afrikanische Savanne ihr Königreich kontrollieren. Während einer Bootsfahrt auf dem Kazinga Kanal gibt es sehr viel zu entdecken. Selten erlebt man eine solche Vielfalt an afrikanischen Tieren in freier Wildbahn!

29.08.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Lodge.

Heute besteht die Möglichkeit, sofern Permits verfügbar sind, die Schimpansen in der Kyamboura Schlucht zu tracken. (optional). Das tropische Klima der Schlucht inmitten einer ariden Grassavanne ist die Heimat von rund 80 Primaten, die durch ihr lautes Geschrei in den Wipfeln riesiger Wollbäume zu finden sind. Der wilde Kyamboura Fluss ist das Herz der wilden Schlucht. Hier sind auch Waldelefanten, Buschschweine und Krokodile zu beobachten.

30.08.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Lodge.

Überlandfahrt/Transfer (380 km, ca. 7 Stunden Fahrzeit) nach Entebbe. Flugabhängig Transfer zum Flughafen und Rückflug, bzw. letztes gemeinsames Abendessen mit Zusatzübernachtung in Entebbe und Rückflug am nächsten Morgen Richtung Europa

31.08.2024. Tag: Mahlzeiten: Abendessen.

01.09.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

|

I.d.R. Übernachtflug und Ankunft (Tag 2) am Vormittag in Entebbe, Uganda. Ihre deutschsprachige Reiseleitung erwartet Sie bereits an der Ausgangshalle des Flughafens und bringt Sie ins nahe gelegene Gästehaus / Hotel. Nach einer gemütlichen Begrüßungsrunde gibt es hier ein erstes Reisebriefing für das bevorstehende Abenteuer.

12.10.2024. Tag: Mahlzeiten: keine.

13.10.2024. Tag: Mahlzeiten: Abendessen. Übernachtung im Hotel.

Nach dem Frühstück und einem Tagesbriefing durch den Reiseleiter werden die Sattelhöhen der Mountainbikes eingestellt und schon kann’s losgehen! Kurze Anfahrt bis Nakiwogo, dem Hafen von Entebbe und Einschiffung mit einem Holzboot nach Bussi Island (Fahrt ca. 45 min). Hier gibt es keine Autos, nur Fahrräder und Boda-Bodas, die ugandischen Motorradtaxis. Das ist Uganda pur, von Touristen völlig unberührt. Zurück auf dem Festland erwartet Sie ein Begleitfahrzeug und erreicht nach ca. 2 Stunden Autofahrt Nabugabo, die erste Etappenstation Ihrer Reise.

Insgesamt ca. 30 km MTB Trail mit +/-160 hm pro Strecke.

14.10.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Hütte.

Heute befahren wir die ersten Single Trails durch das typisch grüne Umland. In kleinen Dörfern begrüßen uns Kinder mit „Muzungu, Muzungu“ – was so viel bedeutet wie „Weißer, Weißer“. Dieser Trail ist einer der Schönsten, die wir ausgekundschaftet haben. Nach rund 2-3 Stunden geht es dann weiter mit Fahrzeugbegleitung. Am Nachmittag führt uns die Radstrecke abseits der Hauptpiste weiter und wir folgen verschlungenen Wegen durch den Gemüsegarten Uganda’s.

Insgesamt ca. 45 km MTB Trail mit +/-200 hm pro Strecke

15.10.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel.

Ankole-Hirten sind bekannt für ihre Watussi-Kühe, eindrucksvolle, aber gutmütige Rinder mit bis zu 1,80 m ausschweifenden Hörnern, die noch heute eine heilige Rolle in den von ihnen abhängigen Gemeinschaften spielen. Der Bike Trail führt durch hügeliges, grünes Weideland mit vereinzelten Herden von Zebras und Impalas, die den Mburo Nationalpark ankündigen. Gegen Mittag erreichen wir die Unterkunft, die Ihnen einen herrlichen Ausblick auf die Grassavanne des Nationalparks bietet. Am Nachmittag begeben wir uns auf eine Zebrapirsch mit den Fahrrädern und hoffen auf zahlreiche Tierbeobachtungen.

Insgesamt ca. 45 km MTB Trail mit +/-350 hm pro Strecke

16.10.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Lodge.

Schon die anstehenden Distanzen zeigen an, dass heute eine „Challenge” zu bestehen ist. Aber keine Sorge – das Begleitfahrzeug kann auf der gesamten Distanz folgen. Vom Bike absteigen und ein Stück im Begleitfahrzeug mitfahren – kein Problem! Die ersten 40 km führen durch schier endlose Bananenwälder mitten im ländlichen Uganda. Der zweite Streckenabschnitt beginnt mit einem 15 km langen Anstieg. Oben auf dem Panoramaweg angekommen, genießen wir einen herrlichen Blick bis zum Horizont.

Insgesamt ca. 75 km MTB Trail mit +/-550 hm pro Strecke

17.10.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel.

Die heutige Strecke führt durch feuchte Sumpfgebiete, Akazien bewachsene Anhöhen bis hinauf auf herrliche Hügelkuppen mit faszinierendem Rundum-Panorama. Mit dem Fahrrad haben wir die aufregende Möglichkeit, wilde Tiere hautnah in ihrer natürlichen Umgebung in Aktion zu beobachten – ein einzigartiges Erlebnis! Das Mittagessen nehmen wir in einem See-Restaurant ein und radeln am Spätnachmittag zurück in die Unterkunft vom Vortag.

Anforderung abhängig von den Tierbeobachtungen

18.10.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Lodge.

Der Bike-Abschnitt der Multiaktiv Safari ist nun abgeschlossen. Mit dem Begleitfahrzeug geht es heute in den Süden Uganda’s in Richtung Kisoro (280 km). Wir entspannen und erholen uns von den Tagen im Sattel, bevor wir die nächsten Tage Wanderungen in der Virunga Region und im Bwindi Regenwald unternehmen.

19.10.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Lodge.

Die Sabinyo Besteigung ist geeignet für Gipfelstürmer und Landschaftsliebhaber. Die 1-tägige Wanderung auf den Gipfel und zurück dauert 8 Stunden, abhängig von Wetter und Fitness. Der Wanderer sollte körperlich fit und schwindelfrei (lange Leitern!) sein. Die Besteigung wird von einem UWA Ranger geführt. Das Golden Monkey Tracking richtet sich eher an Tierliebhaber und Fotografen. Die Länge des Anstiegs zu den Golden Monkeys ist abhängig vom aktuellen Standort der Familien und kann zwischen 1-4 Stunden dauern. Der Aufenthalt bei den Tieren ist mit einem normalen Permit auf eine Stunde begrenzt, kann jedoch gegen Aufpreis verlängert werden.

20.10.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Lodge.

Mit dem Kanu geht es über den spiegelglatten Mutanda See mit Blick auf eine imposante Vulkankette. Die traditionellen Holzboote sind in dieser Umgebung das beste Transportmittel. Nach ca. 2 Stunden auf dem See wandern wir Richtung Rubuguri, einem kleinen Ort an der Grenze zum „Bwindi Impenetrable Forest“. Der Ort ist Umschlagplatz für Bananen, Holz und Mais. Unsere Unterkunft ist ein uriges Camp direkt am Bwindi National Park.

21.10.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Hütte.

Ganz sicher ist dieser Tag einer der Höhepunkte unserer Reise. Die Behörden in Uganda achten sehr auf den Schutz dieser außergewöhnlichen Tiere, daher ist die Dauer und Anzahl der Besucher beschränkt auf eine bestimmte Gorillafamilie unter Führung eines erfahrenen Rangers. Wir beobachten respektvoll aus unmittelbarer Nähe das geschäftige Treiben der sanften Riesen. Ein unglaubliches, emotionales Erlebnis, das uns lange in Erinnerung bleiben wird. (Gorilla Tracking – optional 700 US$). Länge und Dauer der Exkursion vom aktuellen Standpunkt der angepeilten Gorillafamilie abhängig.

22.10.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Lodge.

Am heutigen Tag folgen wir dem Weg von Rushaga nach Nkuringo. Ein besonderer Wanderweg, denn ganz wenige Besucher besuchen diese Grenzregion zwischen undurchdringlichem Regenwald und Subsistenz–Landwirtschaft. Mit viel Glück begegnet man Gorillas, die ihren Urwald verlassen um sich mit Bananen und Maiskolben zu verköstigen. Also Augen auf!

23.10.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Lodge.

Eine Wanderung durch den „Bwindi Impenetrable Forest“ ist etwas ganz Besonderes „Bwindi“ heißt Dunkelheit, „Impenetrable“ undurchdringlich. Hier befinden wir uns in der Heimat der Berggorillas, aber auch Waldelefanten, Pinselohrschweine, Schakale und Zibetkatzen sind heimisch. Fahrzeuge können die Verbindung von Kisoro nach Norden nur mit einem großen Umweg zurücklegen. So ist sichergestellt, dass die Unberührtheit dieser Region und das Schutzgebiet der Gorillas dem Wanderer noch einige Zeit erhalten bleiben.

24.10.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Lodge.

Früh morgens, wenn sich der feuchte Nebel aus den Grasebenen lichtet und die ersten Sonnenstrahlen lange Schatten werfen, dann ist der richtige Moment gekommen, um am Ufer des Ishasha-River zu stehen und Hunderte von dampfenden Flusspferde zu beobachten. Die Hauptattraktion im Ishasha Sektor des Queen Elizabeth Nationalparks sind sicherlich die baumkletternden Löwen, die auf den Ästen alter Feigenbäume mit einem weiten Blick in die afrikanische Savanne ihr Königreich kontrollieren. Während einer Bootsfahrt auf dem Kazinga Kanal gibt es sehr viel zu entdecken. Selten erlebt man eine solche Vielfalt an afrikanischen Tieren in freier Wildbahn!

25.10.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Lodge.

Heute besteht die Möglichkeit, sofern Permits verfügbar sind, die Schimpansen in der Kyamboura Schlucht zu tracken. (optional). Das tropische Klima der Schlucht inmitten einer ariden Grassavanne ist die Heimat von rund 80 Primaten, die durch ihr lautes Geschrei in den Wipfeln riesiger Wollbäume zu finden sind. Der wilde Kyamboura Fluss ist das Herz der wilden Schlucht. Hier sind auch Waldelefanten, Buschschweine und Krokodile zu beobachten.

26.10.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Lodge.

Überlandfahrt/Transfer (380 km, ca. 7 Stunden Fahrzeit) nach Entebbe. Flugabhängig Transfer zum Flughafen und Rückflug, bzw. letztes gemeinsames Abendessen mit Zusatzübernachtung in Entebbe und Rückflug am nächsten Morgen Richtung Europa

27.10.2024. Tag: Mahlzeiten: Abendessen.

28.10.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

|

I.d.R. Übernachtflug und Ankunft (Tag 2) am Vormittag in Entebbe, Uganda. Ihre deutschsprachige Reiseleitung erwartet Sie bereits an der Ausgangshalle des Flughafens und bringt Sie ins nahe gelegene Gästehaus / Hotel. Nach einer gemütlichen Begrüßungsrunde gibt es hier ein erstes Reisebriefing für das bevorstehende Abenteuer.

15.11.2024. Tag: Mahlzeiten: keine.

16.11.2024. Tag: Mahlzeiten: Abendessen. Übernachtung im Hotel.

Nach dem Frühstück und einem Tagesbriefing durch den Reiseleiter werden die Sattelhöhen der Mountainbikes eingestellt und schon kann’s losgehen! Kurze Anfahrt bis Nakiwogo, dem Hafen von Entebbe und Einschiffung mit einem Holzboot nach Bussi Island (Fahrt ca. 45 min). Hier gibt es keine Autos, nur Fahrräder und Boda-Bodas, die ugandischen Motorradtaxis. Das ist Uganda pur, von Touristen völlig unberührt. Zurück auf dem Festland erwartet Sie ein Begleitfahrzeug und erreicht nach ca. 2 Stunden Autofahrt Nabugabo, die erste Etappenstation Ihrer Reise.

Insgesamt ca. 30 km MTB Trail mit +/-160 hm pro Strecke.

17.11.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Hütte.

Heute befahren wir die ersten Single Trails durch das typisch grüne Umland. In kleinen Dörfern begrüßen uns Kinder mit „Muzungu, Muzungu“ – was so viel bedeutet wie „Weißer, Weißer“. Dieser Trail ist einer der Schönsten, die wir ausgekundschaftet haben. Nach rund 2-3 Stunden geht es dann weiter mit Fahrzeugbegleitung. Am Nachmittag führt uns die Radstrecke abseits der Hauptpiste weiter und wir folgen verschlungenen Wegen durch den Gemüsegarten Uganda’s.

Insgesamt ca. 45 km MTB Trail mit +/-200 hm pro Strecke

18.11.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel.

Ankole-Hirten sind bekannt für ihre Watussi-Kühe, eindrucksvolle, aber gutmütige Rinder mit bis zu 1,80 m ausschweifenden Hörnern, die noch heute eine heilige Rolle in den von ihnen abhängigen Gemeinschaften spielen. Der Bike Trail führt durch hügeliges, grünes Weideland mit vereinzelten Herden von Zebras und Impalas, die den Mburo Nationalpark ankündigen. Gegen Mittag erreichen wir die Unterkunft, die Ihnen einen herrlichen Ausblick auf die Grassavanne des Nationalparks bietet. Am Nachmittag begeben wir uns auf eine Zebrapirsch mit den Fahrrädern und hoffen auf zahlreiche Tierbeobachtungen.

Insgesamt ca. 45 km MTB Trail mit +/-350 hm pro Strecke

19.11.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Lodge.

Schon die anstehenden Distanzen zeigen an, dass heute eine „Challenge” zu bestehen ist. Aber keine Sorge – das Begleitfahrzeug kann auf der gesamten Distanz folgen. Vom Bike absteigen und ein Stück im Begleitfahrzeug mitfahren – kein Problem! Die ersten 40 km führen durch schier endlose Bananenwälder mitten im ländlichen Uganda. Der zweite Streckenabschnitt beginnt mit einem 15 km langen Anstieg. Oben auf dem Panoramaweg angekommen, genießen wir einen herrlichen Blick bis zum Horizont.

Insgesamt ca. 75 km MTB Trail mit +/-550 hm pro Strecke

20.11.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel.

Die heutige Strecke führt durch feuchte Sumpfgebiete, Akazien bewachsene Anhöhen bis hinauf auf herrliche Hügelkuppen mit faszinierendem Rundum-Panorama. Mit dem Fahrrad haben wir die aufregende Möglichkeit, wilde Tiere hautnah in ihrer natürlichen Umgebung in Aktion zu beobachten – ein einzigartiges Erlebnis! Das Mittagessen nehmen wir in einem See-Restaurant ein und radeln am Spätnachmittag zurück in die Unterkunft vom Vortag.

Anforderung abhängig von den Tierbeobachtungen

21.11.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Lodge.

Der Bike-Abschnitt der Multiaktiv Safari ist nun abgeschlossen. Mit dem Begleitfahrzeug geht es heute in den Süden Uganda’s in Richtung Kisoro (280 km). Wir entspannen und erholen uns von den Tagen im Sattel, bevor wir die nächsten Tage Wanderungen in der Virunga Region und im Bwindi Regenwald unternehmen.

22.11.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Lodge.

Die Sabinyo Besteigung ist geeignet für Gipfelstürmer und Landschaftsliebhaber. Die 1-tägige Wanderung auf den Gipfel und zurück dauert 8 Stunden, abhängig von Wetter und Fitness. Der Wanderer sollte körperlich fit und schwindelfrei (lange Leitern!) sein. Die Besteigung wird von einem UWA Ranger geführt. Das Golden Monkey Tracking richtet sich eher an Tierliebhaber und Fotografen. Die Länge des Anstiegs zu den Golden Monkeys ist abhängig vom aktuellen Standort der Familien und kann zwischen 1-4 Stunden dauern. Der Aufenthalt bei den Tieren ist mit einem normalen Permit auf eine Stunde begrenzt, kann jedoch gegen Aufpreis verlängert werden.

23.11.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Lodge.

Mit dem Kanu geht es über den spiegelglatten Mutanda See mit Blick auf eine imposante Vulkankette. Die traditionellen Holzboote sind in dieser Umgebung das beste Transportmittel. Nach ca. 2 Stunden auf dem See wandern wir Richtung Rubuguri, einem kleinen Ort an der Grenze zum „Bwindi Impenetrable Forest“. Der Ort ist Umschlagplatz für Bananen, Holz und Mais. Unsere Unterkunft ist ein uriges Camp direkt am Bwindi National Park.

24.11.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Hütte.

Ganz sicher ist dieser Tag einer der Höhepunkte unserer Reise. Die Behörden in Uganda achten sehr auf den Schutz dieser außergewöhnlichen Tiere, daher ist die Dauer und Anzahl der Besucher beschränkt auf eine bestimmte Gorillafamilie unter Führung eines erfahrenen Rangers. Wir beobachten respektvoll aus unmittelbarer Nähe das geschäftige Treiben der sanften Riesen. Ein unglaubliches, emotionales Erlebnis, das uns lange in Erinnerung bleiben wird. (Gorilla Tracking – optional 700 US$). Länge und Dauer der Exkursion vom aktuellen Standpunkt der angepeilten Gorillafamilie abhängig.

25.11.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Lodge.

Am heutigen Tag folgen wir dem Weg von Rushaga nach Nkuringo. Ein besonderer Wanderweg, denn ganz wenige Besucher besuchen diese Grenzregion zwischen undurchdringlichem Regenwald und Subsistenz–Landwirtschaft. Mit viel Glück begegnet man Gorillas, die ihren Urwald verlassen um sich mit Bananen und Maiskolben zu verköstigen. Also Augen auf!

26.11.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Lodge.

Eine Wanderung durch den „Bwindi Impenetrable Forest“ ist etwas ganz Besonderes „Bwindi“ heißt Dunkelheit, „Impenetrable“ undurchdringlich. Hier befinden wir uns in der Heimat der Berggorillas, aber auch Waldelefanten, Pinselohrschweine, Schakale und Zibetkatzen sind heimisch. Fahrzeuge können die Verbindung von Kisoro nach Norden nur mit einem großen Umweg zurücklegen. So ist sichergestellt, dass die Unberührtheit dieser Region und das Schutzgebiet der Gorillas dem Wanderer noch einige Zeit erhalten bleiben.

27.11.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Lodge.

Früh morgens, wenn sich der feuchte Nebel aus den Grasebenen lichtet und die ersten Sonnenstrahlen lange Schatten werfen, dann ist der richtige Moment gekommen, um am Ufer des Ishasha-River zu stehen und Hunderte von dampfenden Flusspferde zu beobachten. Die Hauptattraktion im Ishasha Sektor des Queen Elizabeth Nationalparks sind sicherlich die baumkletternden Löwen, die auf den Ästen alter Feigenbäume mit einem weiten Blick in die afrikanische Savanne ihr Königreich kontrollieren. Während einer Bootsfahrt auf dem Kazinga Kanal gibt es sehr viel zu entdecken. Selten erlebt man eine solche Vielfalt an afrikanischen Tieren in freier Wildbahn!

28.11.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Lodge.

Heute besteht die Möglichkeit, sofern Permits verfügbar sind, die Schimpansen in der Kyamboura Schlucht zu tracken. (optional). Das tropische Klima der Schlucht inmitten einer ariden Grassavanne ist die Heimat von rund 80 Primaten, die durch ihr lautes Geschrei in den Wipfeln riesiger Wollbäume zu finden sind. Der wilde Kyamboura Fluss ist das Herz der wilden Schlucht. Hier sind auch Waldelefanten, Buschschweine und Krokodile zu beobachten.

29.11.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Lodge.

Überlandfahrt/Transfer (380 km, ca. 7 Stunden Fahrzeit) nach Entebbe. Flugabhängig Transfer zum Flughafen und Rückflug, bzw. letztes gemeinsames Abendessen mit Zusatzübernachtung in Entebbe und Rückflug am nächsten Morgen Richtung Europa

30.11.2024. Tag: Mahlzeiten: Abendessen.

01.12.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

|

I.d.R. Übernachtflug und Ankunft (Tag 2) am Vormittag in Entebbe, Uganda. Ihre deutschsprachige Reiseleitung erwartet Sie bereits an der Ausgangshalle des Flughafens und bringt Sie ins nahe gelegene Gästehaus / Hotel. Nach einer gemütlichen Begrüßungsrunde gibt es hier ein erstes Reisebriefing für das bevorstehende Abenteuer.

24.01.2025. Tag: Mahlzeiten: keine.

25.01.2025. Tag: Mahlzeiten: Abendessen. Übernachtung im Hotel.

Nach dem Frühstück und einem Tagesbriefing durch den Reiseleiter werden die Sattelhöhen der Mountainbikes eingestellt und schon kann’s losgehen! Kurze Anfahrt bis Nakiwogo, dem Hafen von Entebbe und Einschiffung mit einem Holzboot nach Bussi Island (Fahrt ca. 45 min). Hier gibt es keine Autos, nur Fahrräder und Boda-Bodas, die ugandischen Motorradtaxis. Das ist Uganda pur, von Touristen völlig unberührt. Zurück auf dem Festland erwartet Sie ein Begleitfahrzeug und erreicht nach ca. 2 Stunden Autofahrt Nabugabo, die erste Etappenstation Ihrer Reise.

Insgesamt ca. 30 km MTB Trail mit +/-160 hm pro Strecke.

26.01.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Hütte.

Heute befahren wir die ersten Single Trails durch das typisch grüne Umland. In kleinen Dörfern begrüßen uns Kinder mit „Muzungu, Muzungu“ – was so viel bedeutet wie „Weißer, Weißer“. Dieser Trail ist einer der Schönsten, die wir ausgekundschaftet haben. Nach rund 2-3 Stunden geht es dann weiter mit Fahrzeugbegleitung. Am Nachmittag führt uns die Radstrecke abseits der Hauptpiste weiter und wir folgen verschlungenen Wegen durch den Gemüsegarten Uganda’s.

Insgesamt ca. 45 km MTB Trail mit +/-200 hm pro Strecke

27.01.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel.

Ankole-Hirten sind bekannt für ihre Watussi-Kühe, eindrucksvolle, aber gutmütige Rinder mit bis zu 1,80 m ausschweifenden Hörnern, die noch heute eine heilige Rolle in den von ihnen abhängigen Gemeinschaften spielen. Der Bike Trail führt durch hügeliges, grünes Weideland mit vereinzelten Herden von Zebras und Impalas, die den Mburo Nationalpark ankündigen. Gegen Mittag erreichen wir die Unterkunft, die Ihnen einen herrlichen Ausblick auf die Grassavanne des Nationalparks bietet. Am Nachmittag begeben wir uns auf eine Zebrapirsch mit den Fahrrädern und hoffen auf zahlreiche Tierbeobachtungen.

Insgesamt ca. 45 km MTB Trail mit +/-350 hm pro Strecke

28.01.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Lodge.

Schon die anstehenden Distanzen zeigen an, dass heute eine „Challenge” zu bestehen ist. Aber keine Sorge – das Begleitfahrzeug kann auf der gesamten Distanz folgen. Vom Bike absteigen und ein Stück im Begleitfahrzeug mitfahren – kein Problem! Die ersten 40 km führen durch schier endlose Bananenwälder mitten im ländlichen Uganda. Der zweite Streckenabschnitt beginnt mit einem 15 km langen Anstieg. Oben auf dem Panoramaweg angekommen, genießen wir einen herrlichen Blick bis zum Horizont.

Insgesamt ca. 75 km MTB Trail mit +/-550 hm pro Strecke

29.01.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel.

Die heutige Strecke führt durch feuchte Sumpfgebiete, Akazien bewachsene Anhöhen bis hinauf auf herrliche Hügelkuppen mit faszinierendem Rundum-Panorama. Mit dem Fahrrad haben wir die aufregende Möglichkeit, wilde Tiere hautnah in ihrer natürlichen Umgebung in Aktion zu beobachten – ein einzigartiges Erlebnis! Das Mittagessen nehmen wir in einem See-Restaurant ein und radeln am Spätnachmittag zurück in die Unterkunft vom Vortag.

Anforderung abhängig von den Tierbeobachtungen

30.01.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Lodge.

Der Bike-Abschnitt der Multiaktiv Safari ist nun abgeschlossen. Mit dem Begleitfahrzeug geht es heute in den Süden Uganda’s in Richtung Kisoro (280 km). Wir entspannen und erholen uns von den Tagen im Sattel, bevor wir die nächsten Tage Wanderungen in der Virunga Region und im Bwindi Regenwald unternehmen.

31.01.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Lodge.

Die Sabinyo Besteigung ist geeignet für Gipfelstürmer und Landschaftsliebhaber. Die 1-tägige Wanderung auf den Gipfel und zurück dauert 8 Stunden, abhängig von Wetter und Fitness. Der Wanderer sollte körperlich fit und schwindelfrei (lange Leitern!) sein. Die Besteigung wird von einem UWA Ranger geführt. Das Golden Monkey Tracking richtet sich eher an Tierliebhaber und Fotografen. Die Länge des Anstiegs zu den Golden Monkeys ist abhängig vom aktuellen Standort der Familien und kann zwischen 1-4 Stunden dauern. Der Aufenthalt bei den Tieren ist mit einem normalen Permit auf eine Stunde begrenzt, kann jedoch gegen Aufpreis verlängert werden.

01.02.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Lodge.

Mit dem Kanu geht es über den spiegelglatten Mutanda See mit Blick auf eine imposante Vulkankette. Die traditionellen Holzboote sind in dieser Umgebung das beste Transportmittel. Nach ca. 2 Stunden auf dem See wandern wir Richtung Rubuguri, einem kleinen Ort an der Grenze zum „Bwindi Impenetrable Forest“. Der Ort ist Umschlagplatz für Bananen, Holz und Mais. Unsere Unterkunft ist ein uriges Camp direkt am Bwindi National Park.

02.02.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Hütte.

Ganz sicher ist dieser Tag einer der Höhepunkte unserer Reise. Die Behörden in Uganda achten sehr auf den Schutz dieser außergewöhnlichen Tiere, daher ist die Dauer und Anzahl der Besucher beschränkt auf eine bestimmte Gorillafamilie unter Führung eines erfahrenen Rangers. Wir beobachten respektvoll aus unmittelbarer Nähe das geschäftige Treiben der sanften Riesen. Ein unglaubliches, emotionales Erlebnis, das uns lange in Erinnerung bleiben wird. (Gorilla Tracking – optional 700 US$). Länge und Dauer der Exkursion vom aktuellen Standpunkt der angepeilten Gorillafamilie abhängig.

03.02.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Lodge.

Am heutigen Tag folgen wir dem Weg von Rushaga nach Nkuringo. Ein besonderer Wanderweg, denn ganz wenige Besucher besuchen diese Grenzregion zwischen undurchdringlichem Regenwald und Subsistenz–Landwirtschaft. Mit viel Glück begegnet man Gorillas, die ihren Urwald verlassen um sich mit Bananen und Maiskolben zu verköstigen. Also Augen auf!

04.02.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Lodge.

Eine Wanderung durch den „Bwindi Impenetrable Forest“ ist etwas ganz Besonderes „Bwindi“ heißt Dunkelheit, „Impenetrable“ undurchdringlich. Hier befinden wir uns in der Heimat der Berggorillas, aber auch Waldelefanten, Pinselohrschweine, Schakale und Zibetkatzen sind heimisch. Fahrzeuge können die Verbindung von Kisoro nach Norden nur mit einem großen Umweg zurücklegen. So ist sichergestellt, dass die Unberührtheit dieser Region und das Schutzgebiet der Gorillas dem Wanderer noch einige Zeit erhalten bleiben.

05.02.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Lodge.

Früh morgens, wenn sich der feuchte Nebel aus den Grasebenen lichtet und die ersten Sonnenstrahlen lange Schatten werfen, dann ist der richtige Moment gekommen, um am Ufer des Ishasha-River zu stehen und Hunderte von dampfenden Flusspferde zu beobachten. Die Hauptattraktion im Ishasha Sektor des Queen Elizabeth Nationalparks sind sicherlich die baumkletternden Löwen, die auf den Ästen alter Feigenbäume mit einem weiten Blick in die afrikanische Savanne ihr Königreich kontrollieren. Während einer Bootsfahrt auf dem Kazinga Kanal gibt es sehr viel zu entdecken. Selten erlebt man eine solche Vielfalt an afrikanischen Tieren in freier Wildbahn!

06.02.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Lodge.

Heute besteht die Möglichkeit, sofern Permits verfügbar sind, die Schimpansen in der Kyamboura Schlucht zu tracken. (optional). Das tropische Klima der Schlucht inmitten einer ariden Grassavanne ist die Heimat von rund 80 Primaten, die durch ihr lautes Geschrei in den Wipfeln riesiger Wollbäume zu finden sind. Der wilde Kyamboura Fluss ist das Herz der wilden Schlucht. Hier sind auch Waldelefanten, Buschschweine und Krokodile zu beobachten.

07.02.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Lodge.

Überlandfahrt/Transfer (380 km, ca. 7 Stunden Fahrzeit) nach Entebbe. Flugabhängig Transfer zum Flughafen und Rückflug, bzw. letztes gemeinsames Abendessen mit Zusatzübernachtung in Entebbe und Rückflug am nächsten Morgen Richtung Europa

08.02.2025. Tag: Mahlzeiten: Abendessen.

09.02.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.



Reise buchen

Teilnehmerzahl: mind. 4 bis max. 6
  Termine 2024
  21.06.24 — 07.07.24 € 4235,-
  16.08.24 — 01.09.24 € 4235,- Buchen
  12.10.24 — 28.10.24 € 4235,- Buchen
  Sichern Sie sich einen Platz im Oktober!
  15.11.24 — 01.12.24 € 4235,- Buchen
  4 Gäste freuen sich auf diese Reise. Deutsch sprechende Reiseleitung
  Termine 2025
  24.01.25 — 09.02.25 ab € 4235,- Buchen

Die Einberechnung der für Sie anwendbaren Rabatte erfolgt in Ihrer Buchungsbestätigung.

Buchbar
Mit nächster Buchung gesichert
Gesichert
Wenig frei!
Auf Anfrage
Ausgebucht / nicht buchbar

Ähnliche Reisen, vergleichbare Reisecharaktere oder optionale Kombinationen


Persönliche Beratung durch ...

Michael Hild

Uganda

Hotels und Pensionen Übernachtung in Hütte Übernachtung in freier Natur Wandern oder Trekking Radreisen Tierbeobachtung

Anforderung

  • Gute Kondition und Trittsicherheit für mittelschwere Wanderungen im hügeligen Gelände (max. +/–800 Hm, 5-7 h) sind notwendig. Gehzeiten und Entfernungen der Pirschgänge zu den Berggorillas im Bwindi Nationalpark sind abhängig vom aktuellen Standort der Tiere und können deshalb nicht festgelegt werden.
  • 5 Fahrradtage (insg. ca. 175 km, max. +/–600 Hm). Die Radetappen müssen nicht komplett zurückgelegt, sondern können jederzeit abgebrochen und im begleitenden Fahrzeug fortgesetzt werden. Das Hauptgepäck wird die gesamte Zeit per Fahrzeug transportiert.
  • Teamgeist und Bereitschaft zum Komfortverzicht sind Voraussetzung.

Leistungen (ab/an Flughafen Entebbe)

  • Flughafentransfers ab/bis Flughafen Entebbe
  • Alle Transfers lt. Programm in privaten Fahrzeugen
  • Rundreise in Allrad-Minibussen mit Aufstelldach
  • 9x Übernachtungen in Lodges,
    3x Übernachtungen in 3-Sterne- Hotels,
    2x Übernachtungen in landestypischen Hütten,
    jeweils im DZ mit Du/WC
  • 14x Vollpension plus abgepacktes Trinkwasser in den Fahrzeugen (nicht in Restaurants)
  • Stellung der Mountainbikes (Hardtail)
  • Durchgehender Gepäcktransport
  • Gebühren für Aktivitäten in Nationalparks (ausgenommen Gorilla Tracking)
  • Örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung mit Englisch sprechendem Fahrer

Zusätzlich buchbare Leistungen

  • Reise auch mit 2 Personen (zzgl. € 1910,– p.P.)
  • Flug ab/an nach Entebbe
  • Rail&Fly-Ticket (2. Kl.) ab allen dt. Bahnhöfen: € 80,-
  • Einzelzimmer-/Einzelzelt-Zuschlag: € 410,-
  • Zusatznacht in Entebbe: € 50,- (Einzelzimmer), € 70,- (Doppelzimmer)
  • E-Bike: € 300,– Aufpreis
  • Fully Mountainbike: € 170,- Aufpreis
  • Gorilla-Permit pro Tracking: ca. € 640,- (je nach Verfügbarkeit)
    Preis gültig bis 30. Juni 2024
    neuer Preis ab 01. Juli ca. € 740,-
  • Weitere optionale Ausflüge:
    Besteigung Sabinyo Vulkan ca. € 95,- p.P.
    Goldmeerkatzen Tracking: ca. € 90,- p.P.
    Kyamboura Schimpansen Tracking: ca. € 110,- p.P.

Zusatzausgaben

  • Tourist Visa Uganda (USD 50,-) kann online beantragt werden
  • Trinkgelder (ca. USD 50-70,- pro Person)
  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

Teilnehmerzahl

  • mind. 4 bis max. 6
    Absage bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl bis 23 Tage vor Reisebeginn vorbehalten.

Einreisebestimmungen

Für die Einreise benötigen Deutsche, Österreichische und Schweizer Staatsbürger:

Visum: Für diese Reise benötigen Deutsche, Österreicher und Schweizer ein Visum bzw. eine Einreisegenehmigung für Uganda. Ihr Visum müssen Sie vor Abreise übervisas.immigration.go.ug beantragen. Sie erhalten per E-Mail eine schriftliche Bestätigung, die Sie zusammen mit USD 50,- bei der Einreise vorlegen.

Reisepass: Es wird ein 6 Monate gültiger Reisepass verlangt.

Impfung: Es wird der Nachweis einer Gelbfieberimpfung verlangt, eingetragen im gelben internationalen Impfausweis.

Sie besitzen eine andere Staatsbürgerschaft, als die oben genannten? Gern beraten wir Sie zu den gültigen Visabestimmungen.

Hinweise

Programmänderungen
Wetterbedingte sowie notwendige organisatorische Programmänderungen bleiben der Reiseleitung vorbehalten!

Abweichende Storno-Bedingungen für das Gorilla-Tracking

Unabhängig vom Zeitpunkt der Stornierung sind die Kosten für das Gorilla-Tracking-Permit nicht erstattbar und werden zu 100% in Rechnung gestellt

Link zu dieser Reise

www.schulz-aktiv-reisen.de/UGD15

Persönliche Beratung durch ...

Michael Hild

Ähnliche Reisen, vergleichbare Reisecharaktere oder optionale Kombinationen


×
×
×
×
×
×
×
×
×
×
×
×
×
Karte: Uganda multiaktiv ×

schulz aktiv reisen   0351 266 255   Bautzner Str. 39, 01099 Dresden   —   Facebook   Instagram   News   —   Datenschutz   Cookies   ARB   Impressum