ℹ  Aktuelles zu unserer Reisewelt in Zeiten der Pandemie
schulz aktiv reisen
Erlebnisreisen seit 1990 weltweit!
Erlebnisreisen seit 1990 weltweit!

Kilimanjaro-Besteigung mit entspannendem Ausklang an der heißen Chemka-Quelle

9 Tage Trekking auf den höchsten Berg Afrikas mit deutschsprechender Tourbegleitung

  • Die traumhaften Momente über der Wolkendecke laden zum Verweilen ein.

    Die traumhaften Momente über der Wolkendecke laden zum Verweilen ein. 

  • Das große Ziel: der Uhuru-Peak. Beste Laune mit Gipfelschild im Rücken und Sonne im Gesicht.

    Das große Ziel: der Uhuru-Peak. Beste Laune mit Gipfelschild im Rücken und Sonne im Gesicht. 

  • Ihre "Basisstation" ist in Moshi, einem trubeligen Städtchen mit typisch afrikanischem Flair.

    Ihre "Basisstation" ist in Moshi, einem trubeligen Städtchen mit typisch afrikanischem Flair. 

  • Zu Beginn wandern Sie durch märchenhaften Bergregenwald. Die Vegetationszonen wechseln schnell.

    Zu Beginn wandern Sie durch märchenhaften Bergregenwald. Die Vegetationszonen wechseln schnell. 

  • Je höher Sie kommen, umso karger und surrealer wird die Landschaft.

    Je höher Sie kommen, umso karger und surrealer wird die Landschaft. 

  • Auf der Lemosho-Route haben Sie den Kibo immer im Blick.

    Auf der Lemosho-Route haben Sie den Kibo immer im Blick. 

  • Die Marangu-Route trumpft mit komfortablen Hüttenübernachtungen.

    Die Marangu-Route trumpft mit komfortablen Hüttenübernachtungen. 

  • Mit über 20-jähriger Kilimanjaro-Erfahrung sind Sie bei uns bestens aufgehoben.

    Mit über 20-jähriger Kilimanjaro-Erfahrung sind Sie bei uns bestens aufgehoben. 

  • In Ihrer Hotel-Oase in Moshi empfangen Sie die obligatorischen Gipfelzertifikate.

    In Ihrer Hotel-Oase in Moshi empfangen Sie die obligatorischen Gipfelzertifikate. 

  • Den belohnenden Abschluss der Reise bietet die hieße Chemka-Quelle.

    Den belohnenden Abschluss der Reise bietet die hieße Chemka-Quelle. 

Weitere Bilder finden Sie im Reiseverlauf

  • Spezialisten: 20 Jahre Kilimanjaro-Erfahrung, Kundenberatung durch Kilimanjaro-Besteiger!
  • Wahl zwischen Komfort mit Hüttenübernachtung (Marangu) und naturnahem Camping (Lemosho)
  • Komfort und mehr Sicherheit: Mitnahme eigener portabler Toilette (Zeltroute)
  • Entspannung nach der Besteigung bei der traumhafter, heißer Chemka-Quelle
  • Individuelle Kombination mit Mt. Meru-Besteigung, Safari- und Sansibar-Baustein

Aktuelle Reiseinformationen (Meldung vom 07.06.2021):

Reisen nach Tansania sind grundsätzlich nicht ausgeschlossen und werden auf Wunsch unserer Gäste weiterhin durchgeführt.

Tansania ist am 14.03. als Hochinzidenzgebiet ausgewiesen wurden, da seitens der Landesregierung keine ausreichenden Zahlen zum Corona-Geschehen veröffentlicht werden. Betrachtet man allerdings die Zahlen der Nachbarländer, wird deutlich, dass das Land theoretisch niedriger eingeordnet werden könnte.

Für einen Corona-Test zur Rückkehr nach Deutschland, welchen einige Fluggesellschaften fordern, bzw. Sie (falls nicht geimpft oder genesen) benötigen, besucht Sie auf Wunsch ganz unkompliziert ein Arzt im Hotel, welcher sich um alle Testformalitäten kümmert. Bitte achten Sie auch auf die Bedingungen bei Rückkehr nach Deutschland.

Der Tourismus in Tansania läuft derzeit auf kleiner Flamme. Unsere Vor-Ort-Agenturen bestätigen regelmäßig, größte Acht auf die Hygiene- und Vorsichtsmaßnahmen zu geben und streng nach den Standardabläufen- / anweisungen (SOPs) zu handeln, die vom tansanischen Gesundheitsministerium und der Weltgesundheitsorganisation (WHO) entwickelt wurden, um alle Personen im Tourismus in Bezug auf COVID-19 zu schützen. Diese beinhalten u.a. Abstands- und Maskenregeln, Reinigungssorgfalt und Gruppenansammlungen. Hotspots werden grundsätzlich während Ihrer Reise vermieden. Ihre Unterkünfte auf den Bergen, während der Safari und auf Sansibar werden so gewählt/stationiert, dass Sie größtmöglichen Abstand zu anderen Personen haben. Um sich einen persönlichen Eindruck über die Situation im Land zu machen, ist die Inhaberin unserer Sansibar-Agentur auf's Festland gereist. Ihren durchaus positiven Erfahrungsbericht lesen Sie hier.

Tansania - Aktuelle Einreise- und Aufenthaltsbestimmungen (Corona)

Die Einreise ist möglich. Für Heimkehrer sowie Reisende mit der Staatsbürgerschaft des Ziellandes oder Inhaber einer Aufenthaltserlaubnis im Zielland können die nachfolgenden Bestimmungen abweichen.


Reisen innerhalb des Landes:
Reisen innerhalb des Landes sind erlaubt.
Quarantänemaßnahmen:
Bei der Einreise kommt es zu Quarantänemaßnahmen von bis zu 14 Tagen. Diese gelten bis auf Weiteres. Diese gelten für alle Personen, die sich in den letzten 14 Tagen in einem von der WHO als Mutationsgebiet eingestuften Land aufgehalten haben oder durchgereist sind. Die Quarantäne erfolgt in einer staatlich ausgewählten Unterkunft auf eigene Kosten.
Wichtig bei der Einreise:
Es muss ein negativer COVID-19-Test vorgewiesen werden. Dieser muss ein PCR-Test sein und darf nicht älter als 72 Stunden sein. Reisende werden vor Ort auf das Coronavirus getestet. Es kommt zu kostenpflichtigen Testungen vor Ort. Es muss ein Einreiseformular/Gesundheitsformular ausgefüllt werden. Das entsprechende Formular finden Sie unter folgendem Link: https://afyamsafiri.moh.go.tz/#/home. Innerhalb von 24 Stunden vor Ankunft müssen alle Reisende das Formular ausfüllen. Der im Formular erzeugte Code muss bei Ankunft vorgewiesen werden. Bei der Ankunft kommt es zu Gesundheitskontrollen mit Temperaturmessungen. Es kann zu Problemen kommen, wenn Reisende Krankheitssymptome aufweisen. Betroffene Reisende müssen mit Quarantänemaßnahmen oder Einreiseverboten rechnen. Sollten Reisende während ihrer Reise positiv auf das Coronavirus getestet werden, müssen sie mit weiteren Maßnahmen rechnen.
Transit:
Der Transit ist möglich.
Wichtig am Zielort:
Es kommt zu Einschränkungen des öffentlichen Lebens. Diese gelten bis auf Weiteres.
  • Hotels/Ferienunterkünfte: teilweise geöffnet
  • Restaurants/Cafés: teilweise geöffnet
  • Bars: teilweise geöffnet
  • Geschäfte: teilweise geöffnet
  • Museen/Sehenswürdigkeiten: teilweise geöffnet
  • Strände: geöffnet
  • Öffentliche Verkehrsmittel: verfügbar
  • Maskenpflicht: nein


Reisewarnung aufgrund von COVID-19:
Aufgrund der Ausbreitung von COVID-19 hat das Auswärtige Amt eine Reisewarnung ausgesprochen.

Hochrisikogebiet:
Aufgrund der Ausbreitung von COVID-19 wurde das Zielgebiet vom Robert Koch-Institut zum Hochrisikogebiet erklärt. Dies kann Auswirkungen auf die Rückreise nach Deutschland haben. Informationen zu den Rückreise-Regeln der einzelnen Bundesländer finden Sie unter folgendem Link: https://tourismus-wegweiser.de.


Datenstand vom: 05.08.2021 14:57 für Kunden von: schulz aktiv reisen e.K., Bautzner Str. 39, 01099 Dresden

Mit 5895 m ist der "Kili" der höchste Berg Afrikas und der höchste, freistehende Berg der Welt. Wer ihn mit eigenen Augen aus der Savanne herausragen und die Eisfelder am Gipfel leuchten sieht, versteht die Faszination Kilimanjaro wirklich. Die Besteigung ist nicht wie jede andere! Um den Uhuru-Peak zu erreichen, durchqueren Sie vier verschiedene Vegetationszonen: Bergregenwald, Heide- und Moorland, Hochwüste sowie die arktische Gipfelregion. Zum Abschluss besuchen Sie die romantische Chemka-Quelle - der perfekte Ort, um die müden Bergsteigerbeine zu entspannen. Ihre Basisstation ist das charmante Städtchen Moshi - ein toller Ort, um einen guten Eindruck vom Alltag der Menschen zu gewinnen.

Wahl zwischen zwei der schönsten und besonderen Routen

Je nach Termin können Sie sich entscheiden. Auf der Marangu-Route erwartet Sie ein vergleichsweise komfortables Wandererlebnis. Sie folgen den Spuren der Erstbesteiger und passieren unter anderem den eindrucksvollen Nebengipfel Mawenzi. Auf gut ausgebauten Bergpfaden geht es von Hütte zu Hütte hinauf zum Gipfel. Für eine bessere Höhengewöhnung legen Sie einen zusätzlichen Akklimatisationstag ein. Alternativ bieten wir die eher selten begangene Lemosho-Route. Diese ist etwas fordernder, dafür haben Sie gerade in den ersten Tagen die Wege fast für sich allein. Sie übernachten in spektakulär gelegenen Zeltcamps, von denen Sie auf die beeindruckende Westflanke des Kilimanjaro-Massivs blicken.

Akklimatisation durch Mt. Meru, artenreiche Safari oder Traumstrände Sansibars

Für einen größeren Gipfelerfolg und die perfekte Akklimatisation raten wir Ihnen, vorher den kleinen Bruder zu besteigen. Der Mt. Meru ist landschaftlich einzigartig, sein stark vermooster Regenwald bietet einen mystischen Einstieg in die Reise. Im Herzen des Arusha-Nationalparks gelegen, können Ihnen schon beim Aufstieg Büffel, Zebras und Giraffen begegnen. Je höher, umso spektakulärer sind die Blicke zum Kili. Es lohnt sich, etwas länger zu bleiben für eine Safari (individuell oder in der Gruppe) in die weltberühmten Nationalparks Nordtansanias wie bspw. die Serengeti. Wie wäre es alternativ mit ein paar Ruhetagen an Sansibars Traumstränden oder einer lockeren Inselumrundung per Fahrrad?

Auf den Kilimanjaro mit Profis

Nicht nur bringen wir unsere Gäste seit mehr als 20 Jahren erfolgreich auf den Kilimanjaro, wir haben den Berg auch mehrmals selbst bestiegen und wissen daher aus eigener Erfahrung, wovon wir sprechen, bzw. können Ihre Fragen optimal beantworten. Neben Frankie, dem Bergführer, mit dem wir schon seit vielen Jahren zusammen arbeiten, haben wir nun eine professionelle, deutsch-sprachige Unterstützung bekommen.

Einblick in die Besteigung:

Kilimanjaro-Besteigung über einzige Hüttenroute

|

Individuelle Fluganreise nach Tansania und Fahrt zum Hotel in Moshi (Organisation von Flug und Transfers übernehmen wir gerne für Sie). Nachdem Sie sich vom Flug erholt haben und schon erste Blicke auf den höchsten Berg Afrikas werfen konnten, lernen Sie Ihren erfahrenen Bergführer kennen. Am Abend gibt es ein schmackhaftes Abendessen.

Begrüßungsabendessen

1. Tag: Mahlzeiten: Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Der Berg ruft! Sie fahren zum Marangu-Gate (1860m), wo Sie ihre Begleitmannschaft für die kommenden Tage treffen werden. Die ersten Stunden wandern Sie stetig bergauf durch dichten tropischen Bergregenwald. Die artenreiche Vegetation wird Sie begeistern. In zunehmender Höhe werden die Bäume lichter und Heidekrautgewächse säumen den Weg. Mit etwas Glück können Sie die bekannten Colobus-Affen sehen. Übernachtung in der Mandara Hut (2720m).

Wanderung: ca. 7 km, Gehzeit: 3-4 h, +860 Hm

2. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Nach einem stärkenden Frühstück beginnt die nächste Etappe am Berg: Der Weg wird allmählich steiler und führt durch eine abwechslungsreiche Heide- und Moorlandschaft. Dabei können Sie erste Blicke auf den Gipfel des Kibo, als auch seinen zerklüfteten formschönen Nachbarn, den Mawenzi werfen. Besonders schön ist der Blick zum Sonnenaufgang, wo der Berg in rötliches Licht getaucht wird. Übernachtung in der Horombo Hut (3720m).

Wanderung: 11km, Gehzeit: 5-6h, +1000 Hm

3. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Der heutige Tag dient der zusätzlichen Akklimatisierung. Sie machen einen Abstecher zu den Zebra Rocks und gewöhnen sich an die zunehmend dünner werdende Luft. Übernachtung in der Horombo Hut.

Wanderung: 5-8 km, Gehzeit 3-5h, +280/-280 Hm

4. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Auf der heutigen Etappe wandern Sie langsam bergauf und haben dabei stets den ästhetischen Mawenzi (5148m) im Blick. Dies bietet Ihnen eine hervorragende Möglichkeit, sich für den bevorstehenden Gipfeltag zu akklimatisieren. Die Vegetation verschwindet nahezu vollständig und Sie laufen durch eine karge Steinwüste. Die Farben sind malerisch. Über einen Sattel laufen Sie direkt zwischen dem Mawenzi und Kibo zu Ihrer nächsten Hütte. Übernachtung in der Kibo-Hut (4700m).

Wanderung: 12km, Gehzeit: 5-7h, +980 Hm

5. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Gegen Mitternacht ist es dann soweit: Sie starten den langen und teilweise recht anstrengenden Aufstieg zum höchsten Punkt Afrikas. Zunächst steigen Sie im Zickzack zum Gilmans-Point auf (5681m), der den Rand des Kraters markiert. Hier ist es fast geschafft: Sie sehen den Gipfel des Kibo in Reichweite. Besonders beeindruckend sind die riesigen Plateau-Gletscher, die im Morgenlicht schimmern. Nach einer guten Stunde erreichen Sie schließlich den Uhuru Peak – mit 5895m gibt es keinen höheren Punkt auf dem afrikanischen Kontinent. Ihr Blick reicht bis in die afrikanische Savanne hinein. Nach einer kurzen Pause, in der Sie den Gipfelerfolg genießen, steigen Sie in Richtung Horombo Hut ab. Übernachtung in der Horombo Hut (3720m).

Wanderung: 21km, Gehzeit 12-16h, +1190/-2170m

6. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Die Freude über das Gipfelerlebnis wird Sie an Ihrem letzten Tag am Berg begleiten, der zu den entspanntesten der gesamten Besteigung zählt. Die Luft wird dicker und die zuvor karge Landschaft wird merklich grüner. Am Marangu Gate (1860m) haben Sie Ihr Ziel erreicht. Anschließend Transfer zurück nach Moshi und Übergabe der Gipfelurkunde. Die freie Zeit lädt zu einem Abstecher in die Innenstadt ein.

Wanderung: 5-6h, -2190 Hm

7. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Heute besuchen Sie die traumhafte Chemka-Quelle. Hier können Sie sich entspannen und von der anstrengenden Bergbesteigung erholen. Am Abend erwartet Sie das gemeinsames Abendessen.

Abschiedsabendessen

8. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück endet Ihre Reise. Oder verlängern Sie noch um einige Tage. Wir empfehlen Ihnen die tropische Insel Sansibar mit ihren berühmten Stränden oder eine Safari in einem der vielen Nationalparks in Nord-Tansania.

9. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

Kilimanjaro-Besteigung über westliche Zeltroute

|

Individuelle Fluganreise nach Tansania und Fahrt zum Hotel in Moshi (Organisation von Flug und Transfers übernehmen wir gerne für Sie). Nachdem Sie sich vom Flug erholt haben und schon erste Blicke auf den höchsten Berg Afrikas werfen konnten, lernen Sie Ihren erfahrenen Bergführer kennen. Am Abend gibt es ein schmackhaftes Abendessen.

Begrüßungsabendessen

1. Tag: Mahlzeiten: Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Der Berg ruft! Sie fahren zum Londorossi-Gate (2250m) auf den Lemosho-Glades, wo Sie Ihre Begleitmannschaft für die kommenden Tage treffen werden. Die ersten Stunden wandern Sie stetig bergauf durch dichten tropischen Bergregenwald. Die artenreiche Vegetation wird Sie begeistern. Mit zunehmender Höhe werden die Bäume lichter und Heidekrautgewächse säumen den Weg. Übernachtung im Zelt im Mkubwa Camp auf 2780m.

Wanderung: 7 km, Gehzeit: 3-4h, +680 Hm

2. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Nach einem stärkenden Frühstück beginnt die nächste Etappe am Berg: Heute führt Ihr Weg durch eine Heide und offene Moorlandschaft. Nach einem steilen Anstieg über den Shira-Grat erreichen Sie schließlich das Shira-Plateau, von dem Sie erstmalig beeindruckende Blicke auf den Mount Meru (4566 Meter) und auch auf den Gipfel des Kibo werfen können. Besonders schön ist der Blick zum Sonnenaufgang, wo die Berge in rötliches Licht getaucht werden. Die Vegetation wird nun zunehmend karger. Nebelschwaden zwischen den Bäumen geben der Umgebung etwas Mystisches. Übernachtung im Zelt im Shira Camp Two (3900m).

Wanderung: 13km, Gehzeit: 8-10h, +1120 Hm

3. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Nach der Durchschreitung des Plateaus gelangen Sie zu den westlichen Hängen des Kibo. An dieser Stelle gabelt sich der Weg in zwei Teile: Bei der ersten Option begeben Sie sich ohne größere Anstiege in Richtung Barranco Camp. Als Alternative können Sie steil hinauf bis an den Fuß des Lava-Tower auf fast 4600m Höhe aufsteigen. Dies ist eine hervorragende Möglichkeit, sich für den weiteren Verlauf zu akklimatisieren. Nach einer kurzen Pause wandern Sie hinunter in das Barranco-Tal, wo Sie beim Abstieg eindrucksvolle Blicke auf die Gletscher des Kibo werfen können. Übernachtung im Zelt im Barranco Camp auf 3960m.

Wanderung: 10 km, Gehzeit: 7-8 h, +600/-540 Hm

4. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Die heutige Etappe führt Sie über eine alpine Steinwüste zum höchsten Camp auf Ihrer Kilimanjaro-Besteigung. Es erwartet Sie die erste größere Hürde auf Ihrer Reise auf den höchsten Berg Afrikas: Die Barranco Wall, auch „Breakfast Wall“ genannt. Mit der Erfahrung Ihres Begleitteams meistern Sie auch diese Aufgabe und gelangen in die alpine Zone. Angekommen im Barafu Camp (4650m) findet ein Briefing zu Ihrem Gipfeltag statt. Übernachtung im Zelt im Barafu Camp.

Wanderung: 8 km, Gehzeit: 7-8 h, +690 Hm

5. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Gegen Mitternacht ist es dann soweit: Sie starten den langen und teilweise recht anstrengenden Aufstieg zum höchsten Punkt Afrikas. Zunächst steigen Sie im Zickzack zum Stella Point auf (5740m), der den Rand des Kraters markiert. Hier ist es fast geschafft: Sie sehen den Gipfel des Kibo in Reichweite. Besonders beeindruckend sind die riesigen Plateau-Gletscher, die im Morgenlicht schimmern. Nach einer guten Stunde erreichen Sie den Uhuru Peak – mit 5895m gibt es keinen höheren Punkt auf dem afrikanischen Kontinent. Ihr Blick reicht bis in die afrikanische Savanne hinein. Nach einer kurzen Pause, in der Sie den Gipfelerfolg genießen, steigen Sie in Richtung Mweka Camp ab. Übernachtung im Zelt im Mweka Camp (3080m).

Wanderung: 19 km, Gehzeit: 13-15 h, +1250/-2820 Hm

6. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Die Freude über das Gipfelerlebnis wird Sie an Ihrem letzten Tag am Berg begleiten, der zu den entspanntesten der gesamten Besteigung zählt. Kurz unterhalb des Mweka Camps beginnt der tropische Regenwald. Mit etwas Glück kann man hier auch schwarz-weiße Stummelaffen in den Baumwipfeln sehen. Sobald Ihnen einheimische Bauern begegnen haben Sie Ihr Ziel schon fast erreicht. Am Mweka Gate (1680m) ist der Abstieg beendet. Anschließend Transfer zurück nach Moshi und Übergabe der Gipfelurkunde. Die freie Zeit lädt zu einem Abstecher in die Innenstadt ein.

Wanderung: 10 km, Gehzeit: 3-4h, -1400 Hm

7. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Heute besuchen Sie die traumhafte Chemka-Quelle. Hier können Sie sich entspannen und von der anstrengenden Bergbesteigung erholen. Am Abend erwartet Sie ein letztes, gemeinsames Abendessen.

Abschiedsabendessen

8. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück endet Ihre Reise. Oder verlängern Sie noch um einige Tage. Wir empfehlen Ihnen die tropische Insel Sansibar mit ihren berühmten Stränden oder eine Safari in einem der vielen Nationalparks in Nord-Tansania.

9. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

Kilimanjaro-Besteigung über einzige Hüttenroute

|

Individuelle Fluganreise nach Tansania und Fahrt zum Hotel in Moshi (Organisation von Flug und Transfers übernehmen wir gerne für Sie). Nachdem Sie sich vom Flug erholt haben und schon erste Blicke auf den höchsten Berg Afrikas werfen konnten, lernen Sie Ihren erfahrenen Bergführer kennen. Am Abend gibt es ein schmackhaftes Abendessen.

Begrüßungsabendessen

30.11.1999. Tag: Mahlzeiten: Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Der Berg ruft! Sie fahren zum Marangu-Gate (1860m), wo Sie ihre Begleitmannschaft für die kommenden Tage treffen werden. Die ersten Stunden wandern Sie stetig bergauf durch dichten tropischen Bergregenwald. Die artenreiche Vegetation wird Sie begeistern. In zunehmender Höhe werden die Bäume lichter und Heidekrautgewächse säumen den Weg. Mit etwas Glück können Sie die bekannten Colobus-Affen sehen. Übernachtung in der Mandara Hut (2720m).

Wanderung: ca. 7 km, Gehzeit: 3-4 h, +860 Hm

01.12.1999. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Nach einem stärkenden Frühstück beginnt die nächste Etappe am Berg: Der Weg wird allmählich steiler und führt durch eine abwechslungsreiche Heide- und Moorlandschaft. Dabei können Sie erste Blicke auf den Gipfel des Kibo, als auch seinen zerklüfteten formschönen Nachbarn, den Mawenzi werfen. Besonders schön ist der Blick zum Sonnenaufgang, wo der Berg in rötliches Licht getaucht wird. Übernachtung in der Horombo Hut (3720m).

Wanderung: 11km, Gehzeit: 5-6h, +1000 Hm

02.12.1999. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Der heutige Tag dient der zusätzlichen Akklimatisierung. Sie machen einen Abstecher zu den Zebra Rocks und gewöhnen sich an die zunehmend dünner werdende Luft. Übernachtung in der Horombo Hut.

Wanderung: 5-8 km, Gehzeit 3-5h, +280/-280 Hm

03.12.1999. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Auf der heutigen Etappe wandern Sie langsam bergauf und haben dabei stets den ästhetischen Mawenzi (5148m) im Blick. Dies bietet Ihnen eine hervorragende Möglichkeit, sich für den bevorstehenden Gipfeltag zu akklimatisieren. Die Vegetation verschwindet nahezu vollständig und Sie laufen durch eine karge Steinwüste. Die Farben sind malerisch. Über einen Sattel laufen Sie direkt zwischen dem Mawenzi und Kibo zu Ihrer nächsten Hütte. Übernachtung in der Kibo-Hut (4700m).

Wanderung: 12km, Gehzeit: 5-7h, +980 Hm

04.12.1999. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Gegen Mitternacht ist es dann soweit: Sie starten den langen und teilweise recht anstrengenden Aufstieg zum höchsten Punkt Afrikas. Zunächst steigen Sie im Zickzack zum Gilmans-Point auf (5681m), der den Rand des Kraters markiert. Hier ist es fast geschafft: Sie sehen den Gipfel des Kibo in Reichweite. Besonders beeindruckend sind die riesigen Plateau-Gletscher, die im Morgenlicht schimmern. Nach einer guten Stunde erreichen Sie schließlich den Uhuru Peak – mit 5895m gibt es keinen höheren Punkt auf dem afrikanischen Kontinent. Ihr Blick reicht bis in die afrikanische Savanne hinein. Nach einer kurzen Pause, in der Sie den Gipfelerfolg genießen, steigen Sie in Richtung Horombo Hut ab. Übernachtung in der Horombo Hut (3720m).

Wanderung: 21km, Gehzeit 12-16h, +1190/-2170m

05.12.1999. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Die Freude über das Gipfelerlebnis wird Sie an Ihrem letzten Tag am Berg begleiten, der zu den entspanntesten der gesamten Besteigung zählt. Die Luft wird dicker und die zuvor karge Landschaft wird merklich grüner. Am Marangu Gate (1860m) haben Sie Ihr Ziel erreicht. Anschließend Transfer zurück nach Moshi und Übergabe der Gipfelurkunde. Die freie Zeit lädt zu einem Abstecher in die Innenstadt ein.

Wanderung: 5-6h, -2190 Hm

06.12.1999. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Heute besuchen Sie die traumhafte Chemka-Quelle. Hier können Sie sich entspannen und von der anstrengenden Bergbesteigung erholen. Am Abend erwartet Sie das gemeinsames Abendessen.

Abschiedsabendessen

07.12.1999. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück endet Ihre Reise. Oder verlängern Sie noch um einige Tage. Wir empfehlen Ihnen die tropische Insel Sansibar mit ihren berühmten Stränden oder eine Safari in einem der vielen Nationalparks in Nord-Tansania.

08.12.1999. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

Kilimanjaro-Besteigung über westliche Zeltroute

|

Individuelle Fluganreise nach Tansania und Fahrt zum Hotel in Moshi (Organisation von Flug und Transfers übernehmen wir gerne für Sie). Nachdem Sie sich vom Flug erholt haben und schon erste Blicke auf den höchsten Berg Afrikas werfen konnten, lernen Sie Ihren erfahrenen Bergführer kennen. Am Abend gibt es ein schmackhaftes Abendessen.

Begrüßungsabendessen

30.11.1999. Tag: Mahlzeiten: Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Der Berg ruft! Sie fahren zum Londorossi-Gate (2250m) auf den Lemosho-Glades, wo Sie Ihre Begleitmannschaft für die kommenden Tage treffen werden. Die ersten Stunden wandern Sie stetig bergauf durch dichten tropischen Bergregenwald. Die artenreiche Vegetation wird Sie begeistern. Mit zunehmender Höhe werden die Bäume lichter und Heidekrautgewächse säumen den Weg. Übernachtung im Zelt im Mkubwa Camp auf 2780m.

Wanderung: 7 km, Gehzeit: 3-4h, +680 Hm

01.12.1999. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Nach einem stärkenden Frühstück beginnt die nächste Etappe am Berg: Heute führt Ihr Weg durch eine Heide und offene Moorlandschaft. Nach einem steilen Anstieg über den Shira-Grat erreichen Sie schließlich das Shira-Plateau, von dem Sie erstmalig beeindruckende Blicke auf den Mount Meru (4566 Meter) und auch auf den Gipfel des Kibo werfen können. Besonders schön ist der Blick zum Sonnenaufgang, wo die Berge in rötliches Licht getaucht werden. Die Vegetation wird nun zunehmend karger. Nebelschwaden zwischen den Bäumen geben der Umgebung etwas Mystisches. Übernachtung im Zelt im Shira Camp Two (3900m).

Wanderung: 13km, Gehzeit: 8-10h, +1120 Hm

02.12.1999. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Nach der Durchschreitung des Plateaus gelangen Sie zu den westlichen Hängen des Kibo. An dieser Stelle gabelt sich der Weg in zwei Teile: Bei der ersten Option begeben Sie sich ohne größere Anstiege in Richtung Barranco Camp. Als Alternative können Sie steil hinauf bis an den Fuß des Lava-Tower auf fast 4600m Höhe aufsteigen. Dies ist eine hervorragende Möglichkeit, sich für den weiteren Verlauf zu akklimatisieren. Nach einer kurzen Pause wandern Sie hinunter in das Barranco-Tal, wo Sie beim Abstieg eindrucksvolle Blicke auf die Gletscher des Kibo werfen können. Übernachtung im Zelt im Barranco Camp auf 3960m.

Wanderung: 10 km, Gehzeit: 7-8 h, +600/-540 Hm

03.12.1999. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Die heutige Etappe führt Sie über eine alpine Steinwüste zum höchsten Camp auf Ihrer Kilimanjaro-Besteigung. Es erwartet Sie die erste größere Hürde auf Ihrer Reise auf den höchsten Berg Afrikas: Die Barranco Wall, auch „Breakfast Wall“ genannt. Mit der Erfahrung Ihres Begleitteams meistern Sie auch diese Aufgabe und gelangen in die alpine Zone. Angekommen im Barafu Camp (4650m) findet ein Briefing zu Ihrem Gipfeltag statt. Übernachtung im Zelt im Barafu Camp.

Wanderung: 8 km, Gehzeit: 7-8 h, +690 Hm

04.12.1999. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Gegen Mitternacht ist es dann soweit: Sie starten den langen und teilweise recht anstrengenden Aufstieg zum höchsten Punkt Afrikas. Zunächst steigen Sie im Zickzack zum Stella Point auf (5740m), der den Rand des Kraters markiert. Hier ist es fast geschafft: Sie sehen den Gipfel des Kibo in Reichweite. Besonders beeindruckend sind die riesigen Plateau-Gletscher, die im Morgenlicht schimmern. Nach einer guten Stunde erreichen Sie den Uhuru Peak – mit 5895m gibt es keinen höheren Punkt auf dem afrikanischen Kontinent. Ihr Blick reicht bis in die afrikanische Savanne hinein. Nach einer kurzen Pause, in der Sie den Gipfelerfolg genießen, steigen Sie in Richtung Mweka Camp ab. Übernachtung im Zelt im Mweka Camp (3080m).

Wanderung: 19 km, Gehzeit: 13-15 h, +1250/-2820 Hm

05.12.1999. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Die Freude über das Gipfelerlebnis wird Sie an Ihrem letzten Tag am Berg begleiten, der zu den entspanntesten der gesamten Besteigung zählt. Kurz unterhalb des Mweka Camps beginnt der tropische Regenwald. Mit etwas Glück kann man hier auch schwarz-weiße Stummelaffen in den Baumwipfeln sehen. Sobald Ihnen einheimische Bauern begegnen haben Sie Ihr Ziel schon fast erreicht. Am Mweka Gate (1680m) ist der Abstieg beendet. Anschließend Transfer zurück nach Moshi und Übergabe der Gipfelurkunde. Die freie Zeit lädt zu einem Abstecher in die Innenstadt ein.

Wanderung: 10 km, Gehzeit: 3-4h, -1400 Hm

06.12.1999. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Heute besuchen Sie die traumhafte Chemka-Quelle. Hier können Sie sich entspannen und von der anstrengenden Bergbesteigung erholen. Am Abend erwartet Sie ein letztes, gemeinsames Abendessen.

Abschiedsabendessen

07.12.1999. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück endet Ihre Reise. Oder verlängern Sie noch um einige Tage. Wir empfehlen Ihnen die tropische Insel Sansibar mit ihren berühmten Stränden oder eine Safari in einem der vielen Nationalparks in Nord-Tansania.

08.12.1999. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

Kilimanjaro-Besteigung über westliche Zeltroute

|

Individuelle Fluganreise nach Tansania und Fahrt zum Hotel in Moshi (Organisation von Flug und Transfers übernehmen wir gerne für Sie). Nachdem Sie sich vom Flug erholt haben und schon erste Blicke auf den höchsten Berg Afrikas werfen konnten, lernen Sie Ihren erfahrenen Bergführer kennen. Am Abend gibt es ein schmackhaftes Abendessen.

Begrüßungsabendessen

06.08.2021. Tag: Mahlzeiten: Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Der Berg ruft! Sie fahren zum Londorossi-Gate (2250m) auf den Lemosho-Glades, wo Sie Ihre Begleitmannschaft für die kommenden Tage treffen werden. Die ersten Stunden wandern Sie stetig bergauf durch dichten tropischen Bergregenwald. Die artenreiche Vegetation wird Sie begeistern. Mit zunehmender Höhe werden die Bäume lichter und Heidekrautgewächse säumen den Weg. Übernachtung im Zelt im Mkubwa Camp auf 2780m.

Wanderung: 7 km, Gehzeit: 3-4h, +680 Hm

07.08.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Nach einem stärkenden Frühstück beginnt die nächste Etappe am Berg: Heute führt Ihr Weg durch eine Heide und offene Moorlandschaft. Nach einem steilen Anstieg über den Shira-Grat erreichen Sie schließlich das Shira-Plateau, von dem Sie erstmalig beeindruckende Blicke auf den Mount Meru (4566 Meter) und auch auf den Gipfel des Kibo werfen können. Besonders schön ist der Blick zum Sonnenaufgang, wo die Berge in rötliches Licht getaucht werden. Die Vegetation wird nun zunehmend karger. Nebelschwaden zwischen den Bäumen geben der Umgebung etwas Mystisches. Übernachtung im Zelt im Shira Camp Two (3900m).

Wanderung: 13km, Gehzeit: 8-10h, +1120 Hm

08.08.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Nach der Durchschreitung des Plateaus gelangen Sie zu den westlichen Hängen des Kibo. An dieser Stelle gabelt sich der Weg in zwei Teile: Bei der ersten Option begeben Sie sich ohne größere Anstiege in Richtung Barranco Camp. Als Alternative können Sie steil hinauf bis an den Fuß des Lava-Tower auf fast 4600m Höhe aufsteigen. Dies ist eine hervorragende Möglichkeit, sich für den weiteren Verlauf zu akklimatisieren. Nach einer kurzen Pause wandern Sie hinunter in das Barranco-Tal, wo Sie beim Abstieg eindrucksvolle Blicke auf die Gletscher des Kibo werfen können. Übernachtung im Zelt im Barranco Camp auf 3960m.

Wanderung: 10 km, Gehzeit: 7-8 h, +600/-540 Hm

09.08.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Die heutige Etappe führt Sie über eine alpine Steinwüste zum höchsten Camp auf Ihrer Kilimanjaro-Besteigung. Es erwartet Sie die erste größere Hürde auf Ihrer Reise auf den höchsten Berg Afrikas: Die Barranco Wall, auch „Breakfast Wall“ genannt. Mit der Erfahrung Ihres Begleitteams meistern Sie auch diese Aufgabe und gelangen in die alpine Zone. Angekommen im Barafu Camp (4650m) findet ein Briefing zu Ihrem Gipfeltag statt. Übernachtung im Zelt im Barafu Camp.

Wanderung: 8 km, Gehzeit: 7-8 h, +690 Hm

10.08.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Gegen Mitternacht ist es dann soweit: Sie starten den langen und teilweise recht anstrengenden Aufstieg zum höchsten Punkt Afrikas. Zunächst steigen Sie im Zickzack zum Stella Point auf (5740m), der den Rand des Kraters markiert. Hier ist es fast geschafft: Sie sehen den Gipfel des Kibo in Reichweite. Besonders beeindruckend sind die riesigen Plateau-Gletscher, die im Morgenlicht schimmern. Nach einer guten Stunde erreichen Sie den Uhuru Peak – mit 5895m gibt es keinen höheren Punkt auf dem afrikanischen Kontinent. Ihr Blick reicht bis in die afrikanische Savanne hinein. Nach einer kurzen Pause, in der Sie den Gipfelerfolg genießen, steigen Sie in Richtung Mweka Camp ab. Übernachtung im Zelt im Mweka Camp (3080m).

Wanderung: 19 km, Gehzeit: 13-15 h, +1250/-2820 Hm

11.08.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Die Freude über das Gipfelerlebnis wird Sie an Ihrem letzten Tag am Berg begleiten, der zu den entspanntesten der gesamten Besteigung zählt. Kurz unterhalb des Mweka Camps beginnt der tropische Regenwald. Mit etwas Glück kann man hier auch schwarz-weiße Stummelaffen in den Baumwipfeln sehen. Sobald Ihnen einheimische Bauern begegnen haben Sie Ihr Ziel schon fast erreicht. Am Mweka Gate (1680m) ist der Abstieg beendet. Anschließend Transfer zurück nach Moshi und Übergabe der Gipfelurkunde. Die freie Zeit lädt zu einem Abstecher in die Innenstadt ein.

Wanderung: 10 km, Gehzeit: 3-4h, -1400 Hm

12.08.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Heute besuchen Sie die traumhafte Chemka-Quelle. Hier können Sie sich entspannen und von der anstrengenden Bergbesteigung erholen. Am Abend erwartet Sie ein letztes, gemeinsames Abendessen.

Abschiedsabendessen

13.08.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück endet Ihre Reise. Oder verlängern Sie noch um einige Tage. Wir empfehlen Ihnen die tropische Insel Sansibar mit ihren berühmten Stränden oder eine Safari in einem der vielen Nationalparks in Nord-Tansania.

14.08.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

Kilimanjaro-Besteigung über westliche Zeltroute

|

Individuelle Fluganreise nach Tansania und Fahrt zum Hotel in Moshi (Organisation von Flug und Transfers übernehmen wir gerne für Sie). Nachdem Sie sich vom Flug erholt haben und schon erste Blicke auf den höchsten Berg Afrikas werfen konnten, lernen Sie Ihren erfahrenen Bergführer kennen. Am Abend gibt es ein schmackhaftes Abendessen.

Begrüßungsabendessen

20.08.2021. Tag: Mahlzeiten: Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Der Berg ruft! Sie fahren zum Londorossi-Gate (2250m) auf den Lemosho-Glades, wo Sie Ihre Begleitmannschaft für die kommenden Tage treffen werden. Die ersten Stunden wandern Sie stetig bergauf durch dichten tropischen Bergregenwald. Die artenreiche Vegetation wird Sie begeistern. Mit zunehmender Höhe werden die Bäume lichter und Heidekrautgewächse säumen den Weg. Übernachtung im Zelt im Mkubwa Camp auf 2780m.

Wanderung: 7 km, Gehzeit: 3-4h, +680 Hm

21.08.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Nach einem stärkenden Frühstück beginnt die nächste Etappe am Berg: Heute führt Ihr Weg durch eine Heide und offene Moorlandschaft. Nach einem steilen Anstieg über den Shira-Grat erreichen Sie schließlich das Shira-Plateau, von dem Sie erstmalig beeindruckende Blicke auf den Mount Meru (4566 Meter) und auch auf den Gipfel des Kibo werfen können. Besonders schön ist der Blick zum Sonnenaufgang, wo die Berge in rötliches Licht getaucht werden. Die Vegetation wird nun zunehmend karger. Nebelschwaden zwischen den Bäumen geben der Umgebung etwas Mystisches. Übernachtung im Zelt im Shira Camp Two (3900m).

Wanderung: 13km, Gehzeit: 8-10h, +1120 Hm

22.08.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Nach der Durchschreitung des Plateaus gelangen Sie zu den westlichen Hängen des Kibo. An dieser Stelle gabelt sich der Weg in zwei Teile: Bei der ersten Option begeben Sie sich ohne größere Anstiege in Richtung Barranco Camp. Als Alternative können Sie steil hinauf bis an den Fuß des Lava-Tower auf fast 4600m Höhe aufsteigen. Dies ist eine hervorragende Möglichkeit, sich für den weiteren Verlauf zu akklimatisieren. Nach einer kurzen Pause wandern Sie hinunter in das Barranco-Tal, wo Sie beim Abstieg eindrucksvolle Blicke auf die Gletscher des Kibo werfen können. Übernachtung im Zelt im Barranco Camp auf 3960m.

Wanderung: 10 km, Gehzeit: 7-8 h, +600/-540 Hm

23.08.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Die heutige Etappe führt Sie über eine alpine Steinwüste zum höchsten Camp auf Ihrer Kilimanjaro-Besteigung. Es erwartet Sie die erste größere Hürde auf Ihrer Reise auf den höchsten Berg Afrikas: Die Barranco Wall, auch „Breakfast Wall“ genannt. Mit der Erfahrung Ihres Begleitteams meistern Sie auch diese Aufgabe und gelangen in die alpine Zone. Angekommen im Barafu Camp (4650m) findet ein Briefing zu Ihrem Gipfeltag statt. Übernachtung im Zelt im Barafu Camp.

Wanderung: 8 km, Gehzeit: 7-8 h, +690 Hm

24.08.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Gegen Mitternacht ist es dann soweit: Sie starten den langen und teilweise recht anstrengenden Aufstieg zum höchsten Punkt Afrikas. Zunächst steigen Sie im Zickzack zum Stella Point auf (5740m), der den Rand des Kraters markiert. Hier ist es fast geschafft: Sie sehen den Gipfel des Kibo in Reichweite. Besonders beeindruckend sind die riesigen Plateau-Gletscher, die im Morgenlicht schimmern. Nach einer guten Stunde erreichen Sie den Uhuru Peak – mit 5895m gibt es keinen höheren Punkt auf dem afrikanischen Kontinent. Ihr Blick reicht bis in die afrikanische Savanne hinein. Nach einer kurzen Pause, in der Sie den Gipfelerfolg genießen, steigen Sie in Richtung Mweka Camp ab. Übernachtung im Zelt im Mweka Camp (3080m).

Wanderung: 19 km, Gehzeit: 13-15 h, +1250/-2820 Hm

25.08.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Die Freude über das Gipfelerlebnis wird Sie an Ihrem letzten Tag am Berg begleiten, der zu den entspanntesten der gesamten Besteigung zählt. Kurz unterhalb des Mweka Camps beginnt der tropische Regenwald. Mit etwas Glück kann man hier auch schwarz-weiße Stummelaffen in den Baumwipfeln sehen. Sobald Ihnen einheimische Bauern begegnen haben Sie Ihr Ziel schon fast erreicht. Am Mweka Gate (1680m) ist der Abstieg beendet. Anschließend Transfer zurück nach Moshi und Übergabe der Gipfelurkunde. Die freie Zeit lädt zu einem Abstecher in die Innenstadt ein.

Wanderung: 10 km, Gehzeit: 3-4h, -1400 Hm

26.08.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Heute besuchen Sie die traumhafte Chemka-Quelle. Hier können Sie sich entspannen und von der anstrengenden Bergbesteigung erholen. Am Abend erwartet Sie ein letztes, gemeinsames Abendessen.

Abschiedsabendessen

27.08.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück endet Ihre Reise. Oder verlängern Sie noch um einige Tage. Wir empfehlen Ihnen die tropische Insel Sansibar mit ihren berühmten Stränden oder eine Safari in einem der vielen Nationalparks in Nord-Tansania.

28.08.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

Kilimanjaro-Besteigung über westliche Zeltroute

|

Individuelle Fluganreise nach Tansania und Fahrt zum Hotel in Moshi (Organisation von Flug und Transfers übernehmen wir gerne für Sie). Nachdem Sie sich vom Flug erholt haben und schon erste Blicke auf den höchsten Berg Afrikas werfen konnten, lernen Sie Ihren erfahrenen Bergführer kennen. Am Abend gibt es ein schmackhaftes Abendessen.

Begrüßungsabendessen

03.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Der Berg ruft! Sie fahren zum Londorossi-Gate (2250m) auf den Lemosho-Glades, wo Sie Ihre Begleitmannschaft für die kommenden Tage treffen werden. Die ersten Stunden wandern Sie stetig bergauf durch dichten tropischen Bergregenwald. Die artenreiche Vegetation wird Sie begeistern. Mit zunehmender Höhe werden die Bäume lichter und Heidekrautgewächse säumen den Weg. Übernachtung im Zelt im Mkubwa Camp auf 2780m.

Wanderung: 7 km, Gehzeit: 3-4h, +680 Hm

04.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Nach einem stärkenden Frühstück beginnt die nächste Etappe am Berg: Heute führt Ihr Weg durch eine Heide und offene Moorlandschaft. Nach einem steilen Anstieg über den Shira-Grat erreichen Sie schließlich das Shira-Plateau, von dem Sie erstmalig beeindruckende Blicke auf den Mount Meru (4566 Meter) und auch auf den Gipfel des Kibo werfen können. Besonders schön ist der Blick zum Sonnenaufgang, wo die Berge in rötliches Licht getaucht werden. Die Vegetation wird nun zunehmend karger. Nebelschwaden zwischen den Bäumen geben der Umgebung etwas Mystisches. Übernachtung im Zelt im Shira Camp Two (3900m).

Wanderung: 13km, Gehzeit: 8-10h, +1120 Hm

05.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Nach der Durchschreitung des Plateaus gelangen Sie zu den westlichen Hängen des Kibo. An dieser Stelle gabelt sich der Weg in zwei Teile: Bei der ersten Option begeben Sie sich ohne größere Anstiege in Richtung Barranco Camp. Als Alternative können Sie steil hinauf bis an den Fuß des Lava-Tower auf fast 4600m Höhe aufsteigen. Dies ist eine hervorragende Möglichkeit, sich für den weiteren Verlauf zu akklimatisieren. Nach einer kurzen Pause wandern Sie hinunter in das Barranco-Tal, wo Sie beim Abstieg eindrucksvolle Blicke auf die Gletscher des Kibo werfen können. Übernachtung im Zelt im Barranco Camp auf 3960m.

Wanderung: 10 km, Gehzeit: 7-8 h, +600/-540 Hm

06.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Die heutige Etappe führt Sie über eine alpine Steinwüste zum höchsten Camp auf Ihrer Kilimanjaro-Besteigung. Es erwartet Sie die erste größere Hürde auf Ihrer Reise auf den höchsten Berg Afrikas: Die Barranco Wall, auch „Breakfast Wall“ genannt. Mit der Erfahrung Ihres Begleitteams meistern Sie auch diese Aufgabe und gelangen in die alpine Zone. Angekommen im Barafu Camp (4650m) findet ein Briefing zu Ihrem Gipfeltag statt. Übernachtung im Zelt im Barafu Camp.

Wanderung: 8 km, Gehzeit: 7-8 h, +690 Hm

07.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Gegen Mitternacht ist es dann soweit: Sie starten den langen und teilweise recht anstrengenden Aufstieg zum höchsten Punkt Afrikas. Zunächst steigen Sie im Zickzack zum Stella Point auf (5740m), der den Rand des Kraters markiert. Hier ist es fast geschafft: Sie sehen den Gipfel des Kibo in Reichweite. Besonders beeindruckend sind die riesigen Plateau-Gletscher, die im Morgenlicht schimmern. Nach einer guten Stunde erreichen Sie den Uhuru Peak – mit 5895m gibt es keinen höheren Punkt auf dem afrikanischen Kontinent. Ihr Blick reicht bis in die afrikanische Savanne hinein. Nach einer kurzen Pause, in der Sie den Gipfelerfolg genießen, steigen Sie in Richtung Mweka Camp ab. Übernachtung im Zelt im Mweka Camp (3080m).

Wanderung: 19 km, Gehzeit: 13-15 h, +1250/-2820 Hm

08.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Die Freude über das Gipfelerlebnis wird Sie an Ihrem letzten Tag am Berg begleiten, der zu den entspanntesten der gesamten Besteigung zählt. Kurz unterhalb des Mweka Camps beginnt der tropische Regenwald. Mit etwas Glück kann man hier auch schwarz-weiße Stummelaffen in den Baumwipfeln sehen. Sobald Ihnen einheimische Bauern begegnen haben Sie Ihr Ziel schon fast erreicht. Am Mweka Gate (1680m) ist der Abstieg beendet. Anschließend Transfer zurück nach Moshi und Übergabe der Gipfelurkunde. Die freie Zeit lädt zu einem Abstecher in die Innenstadt ein.

Wanderung: 10 km, Gehzeit: 3-4h, -1400 Hm

09.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Heute besuchen Sie die traumhafte Chemka-Quelle. Hier können Sie sich entspannen und von der anstrengenden Bergbesteigung erholen. Am Abend erwartet Sie ein letztes, gemeinsames Abendessen.

Abschiedsabendessen

10.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück endet Ihre Reise. Oder verlängern Sie noch um einige Tage. Wir empfehlen Ihnen die tropische Insel Sansibar mit ihren berühmten Stränden oder eine Safari in einem der vielen Nationalparks in Nord-Tansania.

11.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

Kilimanjaro-Besteigung über westliche Zeltroute

|

Individuelle Fluganreise nach Tansania und Fahrt zum Hotel in Moshi (Organisation von Flug und Transfers übernehmen wir gerne für Sie). Nachdem Sie sich vom Flug erholt haben und schon erste Blicke auf den höchsten Berg Afrikas werfen konnten, lernen Sie Ihren erfahrenen Bergführer kennen. Am Abend gibt es ein schmackhaftes Abendessen.

Begrüßungsabendessen

11.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Der Berg ruft! Sie fahren zum Londorossi-Gate (2250m) auf den Lemosho-Glades, wo Sie Ihre Begleitmannschaft für die kommenden Tage treffen werden. Die ersten Stunden wandern Sie stetig bergauf durch dichten tropischen Bergregenwald. Die artenreiche Vegetation wird Sie begeistern. Mit zunehmender Höhe werden die Bäume lichter und Heidekrautgewächse säumen den Weg. Übernachtung im Zelt im Mkubwa Camp auf 2780m.

Wanderung: 7 km, Gehzeit: 3-4h, +680 Hm

12.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Nach einem stärkenden Frühstück beginnt die nächste Etappe am Berg: Heute führt Ihr Weg durch eine Heide und offene Moorlandschaft. Nach einem steilen Anstieg über den Shira-Grat erreichen Sie schließlich das Shira-Plateau, von dem Sie erstmalig beeindruckende Blicke auf den Mount Meru (4566 Meter) und auch auf den Gipfel des Kibo werfen können. Besonders schön ist der Blick zum Sonnenaufgang, wo die Berge in rötliches Licht getaucht werden. Die Vegetation wird nun zunehmend karger. Nebelschwaden zwischen den Bäumen geben der Umgebung etwas Mystisches. Übernachtung im Zelt im Shira Camp Two (3900m).

Wanderung: 13km, Gehzeit: 8-10h, +1120 Hm

13.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Nach der Durchschreitung des Plateaus gelangen Sie zu den westlichen Hängen des Kibo. An dieser Stelle gabelt sich der Weg in zwei Teile: Bei der ersten Option begeben Sie sich ohne größere Anstiege in Richtung Barranco Camp. Als Alternative können Sie steil hinauf bis an den Fuß des Lava-Tower auf fast 4600m Höhe aufsteigen. Dies ist eine hervorragende Möglichkeit, sich für den weiteren Verlauf zu akklimatisieren. Nach einer kurzen Pause wandern Sie hinunter in das Barranco-Tal, wo Sie beim Abstieg eindrucksvolle Blicke auf die Gletscher des Kibo werfen können. Übernachtung im Zelt im Barranco Camp auf 3960m.

Wanderung: 10 km, Gehzeit: 7-8 h, +600/-540 Hm

14.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Die heutige Etappe führt Sie über eine alpine Steinwüste zum höchsten Camp auf Ihrer Kilimanjaro-Besteigung. Es erwartet Sie die erste größere Hürde auf Ihrer Reise auf den höchsten Berg Afrikas: Die Barranco Wall, auch „Breakfast Wall“ genannt. Mit der Erfahrung Ihres Begleitteams meistern Sie auch diese Aufgabe und gelangen in die alpine Zone. Angekommen im Barafu Camp (4650m) findet ein Briefing zu Ihrem Gipfeltag statt. Übernachtung im Zelt im Barafu Camp.

Wanderung: 8 km, Gehzeit: 7-8 h, +690 Hm

15.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Gegen Mitternacht ist es dann soweit: Sie starten den langen und teilweise recht anstrengenden Aufstieg zum höchsten Punkt Afrikas. Zunächst steigen Sie im Zickzack zum Stella Point auf (5740m), der den Rand des Kraters markiert. Hier ist es fast geschafft: Sie sehen den Gipfel des Kibo in Reichweite. Besonders beeindruckend sind die riesigen Plateau-Gletscher, die im Morgenlicht schimmern. Nach einer guten Stunde erreichen Sie den Uhuru Peak – mit 5895m gibt es keinen höheren Punkt auf dem afrikanischen Kontinent. Ihr Blick reicht bis in die afrikanische Savanne hinein. Nach einer kurzen Pause, in der Sie den Gipfelerfolg genießen, steigen Sie in Richtung Mweka Camp ab. Übernachtung im Zelt im Mweka Camp (3080m).

Wanderung: 19 km, Gehzeit: 13-15 h, +1250/-2820 Hm

16.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Die Freude über das Gipfelerlebnis wird Sie an Ihrem letzten Tag am Berg begleiten, der zu den entspanntesten der gesamten Besteigung zählt. Kurz unterhalb des Mweka Camps beginnt der tropische Regenwald. Mit etwas Glück kann man hier auch schwarz-weiße Stummelaffen in den Baumwipfeln sehen. Sobald Ihnen einheimische Bauern begegnen haben Sie Ihr Ziel schon fast erreicht. Am Mweka Gate (1680m) ist der Abstieg beendet. Anschließend Transfer zurück nach Moshi und Übergabe der Gipfelurkunde. Die freie Zeit lädt zu einem Abstecher in die Innenstadt ein.

Wanderung: 10 km, Gehzeit: 3-4h, -1400 Hm

17.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Heute besuchen Sie die traumhafte Chemka-Quelle. Hier können Sie sich entspannen und von der anstrengenden Bergbesteigung erholen. Am Abend erwartet Sie ein letztes, gemeinsames Abendessen.

Abschiedsabendessen

18.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück endet Ihre Reise. Oder verlängern Sie noch um einige Tage. Wir empfehlen Ihnen die tropische Insel Sansibar mit ihren berühmten Stränden oder eine Safari in einem der vielen Nationalparks in Nord-Tansania.

19.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

Kilimanjaro-Besteigung über einzige Hüttenroute

|

Individuelle Fluganreise nach Tansania und Fahrt zum Hotel in Moshi (Organisation von Flug und Transfers übernehmen wir gerne für Sie). Nachdem Sie sich vom Flug erholt haben und schon erste Blicke auf den höchsten Berg Afrikas werfen konnten, lernen Sie Ihren erfahrenen Bergführer kennen. Am Abend gibt es ein schmackhaftes Abendessen.

Begrüßungsabendessen

17.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Der Berg ruft! Sie fahren zum Marangu-Gate (1860m), wo Sie ihre Begleitmannschaft für die kommenden Tage treffen werden. Die ersten Stunden wandern Sie stetig bergauf durch dichten tropischen Bergregenwald. Die artenreiche Vegetation wird Sie begeistern. In zunehmender Höhe werden die Bäume lichter und Heidekrautgewächse säumen den Weg. Mit etwas Glück können Sie die bekannten Colobus-Affen sehen. Übernachtung in der Mandara Hut (2720m).

Wanderung: ca. 7 km, Gehzeit: 3-4 h, +860 Hm

18.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Nach einem stärkenden Frühstück beginnt die nächste Etappe am Berg: Der Weg wird allmählich steiler und führt durch eine abwechslungsreiche Heide- und Moorlandschaft. Dabei können Sie erste Blicke auf den Gipfel des Kibo, als auch seinen zerklüfteten formschönen Nachbarn, den Mawenzi werfen. Besonders schön ist der Blick zum Sonnenaufgang, wo der Berg in rötliches Licht getaucht wird. Übernachtung in der Horombo Hut (3720m).

Wanderung: 11km, Gehzeit: 5-6h, +1000 Hm

19.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Der heutige Tag dient der zusätzlichen Akklimatisierung. Sie machen einen Abstecher zu den Zebra Rocks und gewöhnen sich an die zunehmend dünner werdende Luft. Übernachtung in der Horombo Hut.

Wanderung: 5-8 km, Gehzeit 3-5h, +280/-280 Hm

20.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Auf der heutigen Etappe wandern Sie langsam bergauf und haben dabei stets den ästhetischen Mawenzi (5148m) im Blick. Dies bietet Ihnen eine hervorragende Möglichkeit, sich für den bevorstehenden Gipfeltag zu akklimatisieren. Die Vegetation verschwindet nahezu vollständig und Sie laufen durch eine karge Steinwüste. Die Farben sind malerisch. Über einen Sattel laufen Sie direkt zwischen dem Mawenzi und Kibo zu Ihrer nächsten Hütte. Übernachtung in der Kibo-Hut (4700m).

Wanderung: 12km, Gehzeit: 5-7h, +980 Hm

21.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Gegen Mitternacht ist es dann soweit: Sie starten den langen und teilweise recht anstrengenden Aufstieg zum höchsten Punkt Afrikas. Zunächst steigen Sie im Zickzack zum Gilmans-Point auf (5681m), der den Rand des Kraters markiert. Hier ist es fast geschafft: Sie sehen den Gipfel des Kibo in Reichweite. Besonders beeindruckend sind die riesigen Plateau-Gletscher, die im Morgenlicht schimmern. Nach einer guten Stunde erreichen Sie schließlich den Uhuru Peak – mit 5895m gibt es keinen höheren Punkt auf dem afrikanischen Kontinent. Ihr Blick reicht bis in die afrikanische Savanne hinein. Nach einer kurzen Pause, in der Sie den Gipfelerfolg genießen, steigen Sie in Richtung Horombo Hut ab. Übernachtung in der Horombo Hut (3720m).

Wanderung: 21km, Gehzeit 12-16h, +1190/-2170m

22.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Die Freude über das Gipfelerlebnis wird Sie an Ihrem letzten Tag am Berg begleiten, der zu den entspanntesten der gesamten Besteigung zählt. Die Luft wird dicker und die zuvor karge Landschaft wird merklich grüner. Am Marangu Gate (1860m) haben Sie Ihr Ziel erreicht. Anschließend Transfer zurück nach Moshi und Übergabe der Gipfelurkunde. Die freie Zeit lädt zu einem Abstecher in die Innenstadt ein.

Wanderung: 5-6h, -2190 Hm

23.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Heute besuchen Sie die traumhafte Chemka-Quelle. Hier können Sie sich entspannen und von der anstrengenden Bergbesteigung erholen. Am Abend erwartet Sie das gemeinsames Abendessen.

Abschiedsabendessen

24.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück endet Ihre Reise. Oder verlängern Sie noch um einige Tage. Wir empfehlen Ihnen die tropische Insel Sansibar mit ihren berühmten Stränden oder eine Safari in einem der vielen Nationalparks in Nord-Tansania.

25.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

Kilimanjaro-Besteigung über westliche Zeltroute

|

Individuelle Fluganreise nach Tansania und Fahrt zum Hotel in Moshi (Organisation von Flug und Transfers übernehmen wir gerne für Sie). Nachdem Sie sich vom Flug erholt haben und schon erste Blicke auf den höchsten Berg Afrikas werfen konnten, lernen Sie Ihren erfahrenen Bergführer kennen. Am Abend gibt es ein schmackhaftes Abendessen.

Begrüßungsabendessen

08.10.2021. Tag: Mahlzeiten: Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Der Berg ruft! Sie fahren zum Londorossi-Gate (2250m) auf den Lemosho-Glades, wo Sie Ihre Begleitmannschaft für die kommenden Tage treffen werden. Die ersten Stunden wandern Sie stetig bergauf durch dichten tropischen Bergregenwald. Die artenreiche Vegetation wird Sie begeistern. Mit zunehmender Höhe werden die Bäume lichter und Heidekrautgewächse säumen den Weg. Übernachtung im Zelt im Mkubwa Camp auf 2780m.

Wanderung: 7 km, Gehzeit: 3-4h, +680 Hm

09.10.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Nach einem stärkenden Frühstück beginnt die nächste Etappe am Berg: Heute führt Ihr Weg durch eine Heide und offene Moorlandschaft. Nach einem steilen Anstieg über den Shira-Grat erreichen Sie schließlich das Shira-Plateau, von dem Sie erstmalig beeindruckende Blicke auf den Mount Meru (4566 Meter) und auch auf den Gipfel des Kibo werfen können. Besonders schön ist der Blick zum Sonnenaufgang, wo die Berge in rötliches Licht getaucht werden. Die Vegetation wird nun zunehmend karger. Nebelschwaden zwischen den Bäumen geben der Umgebung etwas Mystisches. Übernachtung im Zelt im Shira Camp Two (3900m).

Wanderung: 13km, Gehzeit: 8-10h, +1120 Hm

10.10.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Nach der Durchschreitung des Plateaus gelangen Sie zu den westlichen Hängen des Kibo. An dieser Stelle gabelt sich der Weg in zwei Teile: Bei der ersten Option begeben Sie sich ohne größere Anstiege in Richtung Barranco Camp. Als Alternative können Sie steil hinauf bis an den Fuß des Lava-Tower auf fast 4600m Höhe aufsteigen. Dies ist eine hervorragende Möglichkeit, sich für den weiteren Verlauf zu akklimatisieren. Nach einer kurzen Pause wandern Sie hinunter in das Barranco-Tal, wo Sie beim Abstieg eindrucksvolle Blicke auf die Gletscher des Kibo werfen können. Übernachtung im Zelt im Barranco Camp auf 3960m.

Wanderung: 10 km, Gehzeit: 7-8 h, +600/-540 Hm

11.10.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Die heutige Etappe führt Sie über eine alpine Steinwüste zum höchsten Camp auf Ihrer Kilimanjaro-Besteigung. Es erwartet Sie die erste größere Hürde auf Ihrer Reise auf den höchsten Berg Afrikas: Die Barranco Wall, auch „Breakfast Wall“ genannt. Mit der Erfahrung Ihres Begleitteams meistern Sie auch diese Aufgabe und gelangen in die alpine Zone. Angekommen im Barafu Camp (4650m) findet ein Briefing zu Ihrem Gipfeltag statt. Übernachtung im Zelt im Barafu Camp.

Wanderung: 8 km, Gehzeit: 7-8 h, +690 Hm

12.10.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Gegen Mitternacht ist es dann soweit: Sie starten den langen und teilweise recht anstrengenden Aufstieg zum höchsten Punkt Afrikas. Zunächst steigen Sie im Zickzack zum Stella Point auf (5740m), der den Rand des Kraters markiert. Hier ist es fast geschafft: Sie sehen den Gipfel des Kibo in Reichweite. Besonders beeindruckend sind die riesigen Plateau-Gletscher, die im Morgenlicht schimmern. Nach einer guten Stunde erreichen Sie den Uhuru Peak – mit 5895m gibt es keinen höheren Punkt auf dem afrikanischen Kontinent. Ihr Blick reicht bis in die afrikanische Savanne hinein. Nach einer kurzen Pause, in der Sie den Gipfelerfolg genießen, steigen Sie in Richtung Mweka Camp ab. Übernachtung im Zelt im Mweka Camp (3080m).

Wanderung: 19 km, Gehzeit: 13-15 h, +1250/-2820 Hm

13.10.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Die Freude über das Gipfelerlebnis wird Sie an Ihrem letzten Tag am Berg begleiten, der zu den entspanntesten der gesamten Besteigung zählt. Kurz unterhalb des Mweka Camps beginnt der tropische Regenwald. Mit etwas Glück kann man hier auch schwarz-weiße Stummelaffen in den Baumwipfeln sehen. Sobald Ihnen einheimische Bauern begegnen haben Sie Ihr Ziel schon fast erreicht. Am Mweka Gate (1680m) ist der Abstieg beendet. Anschließend Transfer zurück nach Moshi und Übergabe der Gipfelurkunde. Die freie Zeit lädt zu einem Abstecher in die Innenstadt ein.

Wanderung: 10 km, Gehzeit: 3-4h, -1400 Hm

14.10.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Heute besuchen Sie die traumhafte Chemka-Quelle. Hier können Sie sich entspannen und von der anstrengenden Bergbesteigung erholen. Am Abend erwartet Sie ein letztes, gemeinsames Abendessen.

Abschiedsabendessen

15.10.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück endet Ihre Reise. Oder verlängern Sie noch um einige Tage. Wir empfehlen Ihnen die tropische Insel Sansibar mit ihren berühmten Stränden oder eine Safari in einem der vielen Nationalparks in Nord-Tansania.

16.10.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

Kilimanjaro-Besteigung über einzige Hüttenroute

|

Individuelle Fluganreise nach Tansania und Fahrt zum Hotel in Moshi (Organisation von Flug und Transfers übernehmen wir gerne für Sie). Nachdem Sie sich vom Flug erholt haben und schon erste Blicke auf den höchsten Berg Afrikas werfen konnten, lernen Sie Ihren erfahrenen Bergführer kennen. Am Abend gibt es ein schmackhaftes Abendessen.

Begrüßungsabendessen

22.10.2021. Tag: Mahlzeiten: Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Der Berg ruft! Sie fahren zum Marangu-Gate (1860m), wo Sie ihre Begleitmannschaft für die kommenden Tage treffen werden. Die ersten Stunden wandern Sie stetig bergauf durch dichten tropischen Bergregenwald. Die artenreiche Vegetation wird Sie begeistern. In zunehmender Höhe werden die Bäume lichter und Heidekrautgewächse säumen den Weg. Mit etwas Glück können Sie die bekannten Colobus-Affen sehen. Übernachtung in der Mandara Hut (2720m).

Wanderung: ca. 7 km, Gehzeit: 3-4 h, +860 Hm

23.10.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Nach einem stärkenden Frühstück beginnt die nächste Etappe am Berg: Der Weg wird allmählich steiler und führt durch eine abwechslungsreiche Heide- und Moorlandschaft. Dabei können Sie erste Blicke auf den Gipfel des Kibo, als auch seinen zerklüfteten formschönen Nachbarn, den Mawenzi werfen. Besonders schön ist der Blick zum Sonnenaufgang, wo der Berg in rötliches Licht getaucht wird. Übernachtung in der Horombo Hut (3720m).

Wanderung: 11km, Gehzeit: 5-6h, +1000 Hm

24.10.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Der heutige Tag dient der zusätzlichen Akklimatisierung. Sie machen einen Abstecher zu den Zebra Rocks und gewöhnen sich an die zunehmend dünner werdende Luft. Übernachtung in der Horombo Hut.

Wanderung: 5-8 km, Gehzeit 3-5h, +280/-280 Hm

25.10.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Auf der heutigen Etappe wandern Sie langsam bergauf und haben dabei stets den ästhetischen Mawenzi (5148m) im Blick. Dies bietet Ihnen eine hervorragende Möglichkeit, sich für den bevorstehenden Gipfeltag zu akklimatisieren. Die Vegetation verschwindet nahezu vollständig und Sie laufen durch eine karge Steinwüste. Die Farben sind malerisch. Über einen Sattel laufen Sie direkt zwischen dem Mawenzi und Kibo zu Ihrer nächsten Hütte. Übernachtung in der Kibo-Hut (4700m).

Wanderung: 12km, Gehzeit: 5-7h, +980 Hm

26.10.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Gegen Mitternacht ist es dann soweit: Sie starten den langen und teilweise recht anstrengenden Aufstieg zum höchsten Punkt Afrikas. Zunächst steigen Sie im Zickzack zum Gilmans-Point auf (5681m), der den Rand des Kraters markiert. Hier ist es fast geschafft: Sie sehen den Gipfel des Kibo in Reichweite. Besonders beeindruckend sind die riesigen Plateau-Gletscher, die im Morgenlicht schimmern. Nach einer guten Stunde erreichen Sie schließlich den Uhuru Peak – mit 5895m gibt es keinen höheren Punkt auf dem afrikanischen Kontinent. Ihr Blick reicht bis in die afrikanische Savanne hinein. Nach einer kurzen Pause, in der Sie den Gipfelerfolg genießen, steigen Sie in Richtung Horombo Hut ab. Übernachtung in der Horombo Hut (3720m).

Wanderung: 21km, Gehzeit 12-16h, +1190/-2170m

27.10.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Die Freude über das Gipfelerlebnis wird Sie an Ihrem letzten Tag am Berg begleiten, der zu den entspanntesten der gesamten Besteigung zählt. Die Luft wird dicker und die zuvor karge Landschaft wird merklich grüner. Am Marangu Gate (1860m) haben Sie Ihr Ziel erreicht. Anschließend Transfer zurück nach Moshi und Übergabe der Gipfelurkunde. Die freie Zeit lädt zu einem Abstecher in die Innenstadt ein.

Wanderung: 5-6h, -2190 Hm

28.10.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Heute besuchen Sie die traumhafte Chemka-Quelle. Hier können Sie sich entspannen und von der anstrengenden Bergbesteigung erholen. Am Abend erwartet Sie das gemeinsames Abendessen.

Abschiedsabendessen

29.10.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück endet Ihre Reise. Oder verlängern Sie noch um einige Tage. Wir empfehlen Ihnen die tropische Insel Sansibar mit ihren berühmten Stränden oder eine Safari in einem der vielen Nationalparks in Nord-Tansania.

30.10.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

Kilimanjaro-Besteigung über westliche Zeltroute

|

Individuelle Fluganreise nach Tansania und Fahrt zum Hotel in Moshi (Organisation von Flug und Transfers übernehmen wir gerne für Sie). Nachdem Sie sich vom Flug erholt haben und schon erste Blicke auf den höchsten Berg Afrikas werfen konnten, lernen Sie Ihren erfahrenen Bergführer kennen. Am Abend gibt es ein schmackhaftes Abendessen.

Begrüßungsabendessen

05.11.2021. Tag: Mahlzeiten: Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Der Berg ruft! Sie fahren zum Londorossi-Gate (2250m) auf den Lemosho-Glades, wo Sie Ihre Begleitmannschaft für die kommenden Tage treffen werden. Die ersten Stunden wandern Sie stetig bergauf durch dichten tropischen Bergregenwald. Die artenreiche Vegetation wird Sie begeistern. Mit zunehmender Höhe werden die Bäume lichter und Heidekrautgewächse säumen den Weg. Übernachtung im Zelt im Mkubwa Camp auf 2780m.

Wanderung: 7 km, Gehzeit: 3-4h, +680 Hm

06.11.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Nach einem stärkenden Frühstück beginnt die nächste Etappe am Berg: Heute führt Ihr Weg durch eine Heide und offene Moorlandschaft. Nach einem steilen Anstieg über den Shira-Grat erreichen Sie schließlich das Shira-Plateau, von dem Sie erstmalig beeindruckende Blicke auf den Mount Meru (4566 Meter) und auch auf den Gipfel des Kibo werfen können. Besonders schön ist der Blick zum Sonnenaufgang, wo die Berge in rötliches Licht getaucht werden. Die Vegetation wird nun zunehmend karger. Nebelschwaden zwischen den Bäumen geben der Umgebung etwas Mystisches. Übernachtung im Zelt im Shira Camp Two (3900m).

Wanderung: 13km, Gehzeit: 8-10h, +1120 Hm

07.11.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Nach der Durchschreitung des Plateaus gelangen Sie zu den westlichen Hängen des Kibo. An dieser Stelle gabelt sich der Weg in zwei Teile: Bei der ersten Option begeben Sie sich ohne größere Anstiege in Richtung Barranco Camp. Als Alternative können Sie steil hinauf bis an den Fuß des Lava-Tower auf fast 4600m Höhe aufsteigen. Dies ist eine hervorragende Möglichkeit, sich für den weiteren Verlauf zu akklimatisieren. Nach einer kurzen Pause wandern Sie hinunter in das Barranco-Tal, wo Sie beim Abstieg eindrucksvolle Blicke auf die Gletscher des Kibo werfen können. Übernachtung im Zelt im Barranco Camp auf 3960m.

Wanderung: 10 km, Gehzeit: 7-8 h, +600/-540 Hm

08.11.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Die heutige Etappe führt Sie über eine alpine Steinwüste zum höchsten Camp auf Ihrer Kilimanjaro-Besteigung. Es erwartet Sie die erste größere Hürde auf Ihrer Reise auf den höchsten Berg Afrikas: Die Barranco Wall, auch „Breakfast Wall“ genannt. Mit der Erfahrung Ihres Begleitteams meistern Sie auch diese Aufgabe und gelangen in die alpine Zone. Angekommen im Barafu Camp (4650m) findet ein Briefing zu Ihrem Gipfeltag statt. Übernachtung im Zelt im Barafu Camp.

Wanderung: 8 km, Gehzeit: 7-8 h, +690 Hm

09.11.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Gegen Mitternacht ist es dann soweit: Sie starten den langen und teilweise recht anstrengenden Aufstieg zum höchsten Punkt Afrikas. Zunächst steigen Sie im Zickzack zum Stella Point auf (5740m), der den Rand des Kraters markiert. Hier ist es fast geschafft: Sie sehen den Gipfel des Kibo in Reichweite. Besonders beeindruckend sind die riesigen Plateau-Gletscher, die im Morgenlicht schimmern. Nach einer guten Stunde erreichen Sie den Uhuru Peak – mit 5895m gibt es keinen höheren Punkt auf dem afrikanischen Kontinent. Ihr Blick reicht bis in die afrikanische Savanne hinein. Nach einer kurzen Pause, in der Sie den Gipfelerfolg genießen, steigen Sie in Richtung Mweka Camp ab. Übernachtung im Zelt im Mweka Camp (3080m).

Wanderung: 19 km, Gehzeit: 13-15 h, +1250/-2820 Hm

10.11.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Die Freude über das Gipfelerlebnis wird Sie an Ihrem letzten Tag am Berg begleiten, der zu den entspanntesten der gesamten Besteigung zählt. Kurz unterhalb des Mweka Camps beginnt der tropische Regenwald. Mit etwas Glück kann man hier auch schwarz-weiße Stummelaffen in den Baumwipfeln sehen. Sobald Ihnen einheimische Bauern begegnen haben Sie Ihr Ziel schon fast erreicht. Am Mweka Gate (1680m) ist der Abstieg beendet. Anschließend Transfer zurück nach Moshi und Übergabe der Gipfelurkunde. Die freie Zeit lädt zu einem Abstecher in die Innenstadt ein.

Wanderung: 10 km, Gehzeit: 3-4h, -1400 Hm

11.11.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Heute besuchen Sie die traumhafte Chemka-Quelle. Hier können Sie sich entspannen und von der anstrengenden Bergbesteigung erholen. Am Abend erwartet Sie ein letztes, gemeinsames Abendessen.

Abschiedsabendessen

12.11.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück endet Ihre Reise. Oder verlängern Sie noch um einige Tage. Wir empfehlen Ihnen die tropische Insel Sansibar mit ihren berühmten Stränden oder eine Safari in einem der vielen Nationalparks in Nord-Tansania.

13.11.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

Kilimanjaro-Besteigung über einzige Hüttenroute

|

Individuelle Fluganreise nach Tansania und Fahrt zum Hotel in Moshi (Organisation von Flug und Transfers übernehmen wir gerne für Sie). Nachdem Sie sich vom Flug erholt haben und schon erste Blicke auf den höchsten Berg Afrikas werfen konnten, lernen Sie Ihren erfahrenen Bergführer kennen. Am Abend gibt es ein schmackhaftes Abendessen.

Begrüßungsabendessen

19.11.2021. Tag: Mahlzeiten: Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Der Berg ruft! Sie fahren zum Marangu-Gate (1860m), wo Sie ihre Begleitmannschaft für die kommenden Tage treffen werden. Die ersten Stunden wandern Sie stetig bergauf durch dichten tropischen Bergregenwald. Die artenreiche Vegetation wird Sie begeistern. In zunehmender Höhe werden die Bäume lichter und Heidekrautgewächse säumen den Weg. Mit etwas Glück können Sie die bekannten Colobus-Affen sehen. Übernachtung in der Mandara Hut (2720m).

Wanderung: ca. 7 km, Gehzeit: 3-4 h, +860 Hm

20.11.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Nach einem stärkenden Frühstück beginnt die nächste Etappe am Berg: Der Weg wird allmählich steiler und führt durch eine abwechslungsreiche Heide- und Moorlandschaft. Dabei können Sie erste Blicke auf den Gipfel des Kibo, als auch seinen zerklüfteten formschönen Nachbarn, den Mawenzi werfen. Besonders schön ist der Blick zum Sonnenaufgang, wo der Berg in rötliches Licht getaucht wird. Übernachtung in der Horombo Hut (3720m).

Wanderung: 11km, Gehzeit: 5-6h, +1000 Hm

21.11.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Der heutige Tag dient der zusätzlichen Akklimatisierung. Sie machen einen Abstecher zu den Zebra Rocks und gewöhnen sich an die zunehmend dünner werdende Luft. Übernachtung in der Horombo Hut.

Wanderung: 5-8 km, Gehzeit 3-5h, +280/-280 Hm

22.11.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Auf der heutigen Etappe wandern Sie langsam bergauf und haben dabei stets den ästhetischen Mawenzi (5148m) im Blick. Dies bietet Ihnen eine hervorragende Möglichkeit, sich für den bevorstehenden Gipfeltag zu akklimatisieren. Die Vegetation verschwindet nahezu vollständig und Sie laufen durch eine karge Steinwüste. Die Farben sind malerisch. Über einen Sattel laufen Sie direkt zwischen dem Mawenzi und Kibo zu Ihrer nächsten Hütte. Übernachtung in der Kibo-Hut (4700m).

Wanderung: 12km, Gehzeit: 5-7h, +980 Hm

23.11.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Gegen Mitternacht ist es dann soweit: Sie starten den langen und teilweise recht anstrengenden Aufstieg zum höchsten Punkt Afrikas. Zunächst steigen Sie im Zickzack zum Gilmans-Point auf (5681m), der den Rand des Kraters markiert. Hier ist es fast geschafft: Sie sehen den Gipfel des Kibo in Reichweite. Besonders beeindruckend sind die riesigen Plateau-Gletscher, die im Morgenlicht schimmern. Nach einer guten Stunde erreichen Sie schließlich den Uhuru Peak – mit 5895m gibt es keinen höheren Punkt auf dem afrikanischen Kontinent. Ihr Blick reicht bis in die afrikanische Savanne hinein. Nach einer kurzen Pause, in der Sie den Gipfelerfolg genießen, steigen Sie in Richtung Horombo Hut ab. Übernachtung in der Horombo Hut (3720m).

Wanderung: 21km, Gehzeit 12-16h, +1190/-2170m

24.11.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Die Freude über das Gipfelerlebnis wird Sie an Ihrem letzten Tag am Berg begleiten, der zu den entspanntesten der gesamten Besteigung zählt. Die Luft wird dicker und die zuvor karge Landschaft wird merklich grüner. Am Marangu Gate (1860m) haben Sie Ihr Ziel erreicht. Anschließend Transfer zurück nach Moshi und Übergabe der Gipfelurkunde. Die freie Zeit lädt zu einem Abstecher in die Innenstadt ein.

Wanderung: 5-6h, -2190 Hm

25.11.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Heute besuchen Sie die traumhafte Chemka-Quelle. Hier können Sie sich entspannen und von der anstrengenden Bergbesteigung erholen. Am Abend erwartet Sie das gemeinsames Abendessen.

Abschiedsabendessen

26.11.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück endet Ihre Reise. Oder verlängern Sie noch um einige Tage. Wir empfehlen Ihnen die tropische Insel Sansibar mit ihren berühmten Stränden oder eine Safari in einem der vielen Nationalparks in Nord-Tansania.

27.11.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

Kilimanjaro-Besteigung über westliche Zeltroute

|

Individuelle Fluganreise nach Tansania und Fahrt zum Hotel in Moshi (Organisation von Flug und Transfers übernehmen wir gerne für Sie). Nachdem Sie sich vom Flug erholt haben und schon erste Blicke auf den höchsten Berg Afrikas werfen konnten, lernen Sie Ihren erfahrenen Bergführer kennen. Am Abend gibt es ein schmackhaftes Abendessen.

Begrüßungsabendessen

31.12.2021. Tag: Mahlzeiten: Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Der Berg ruft! Sie fahren zum Londorossi-Gate (2250m) auf den Lemosho-Glades, wo Sie Ihre Begleitmannschaft für die kommenden Tage treffen werden. Die ersten Stunden wandern Sie stetig bergauf durch dichten tropischen Bergregenwald. Die artenreiche Vegetation wird Sie begeistern. Mit zunehmender Höhe werden die Bäume lichter und Heidekrautgewächse säumen den Weg. Übernachtung im Zelt im Mkubwa Camp auf 2780m.

Wanderung: 7 km, Gehzeit: 3-4h, +680 Hm

01.01.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Nach einem stärkenden Frühstück beginnt die nächste Etappe am Berg: Heute führt Ihr Weg durch eine Heide und offene Moorlandschaft. Nach einem steilen Anstieg über den Shira-Grat erreichen Sie schließlich das Shira-Plateau, von dem Sie erstmalig beeindruckende Blicke auf den Mount Meru (4566 Meter) und auch auf den Gipfel des Kibo werfen können. Besonders schön ist der Blick zum Sonnenaufgang, wo die Berge in rötliches Licht getaucht werden. Die Vegetation wird nun zunehmend karger. Nebelschwaden zwischen den Bäumen geben der Umgebung etwas Mystisches. Übernachtung im Zelt im Shira Camp Two (3900m).

Wanderung: 13km, Gehzeit: 8-10h, +1120 Hm

02.01.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Nach der Durchschreitung des Plateaus gelangen Sie zu den westlichen Hängen des Kibo. An dieser Stelle gabelt sich der Weg in zwei Teile: Bei der ersten Option begeben Sie sich ohne größere Anstiege in Richtung Barranco Camp. Als Alternative können Sie steil hinauf bis an den Fuß des Lava-Tower auf fast 4600m Höhe aufsteigen. Dies ist eine hervorragende Möglichkeit, sich für den weiteren Verlauf zu akklimatisieren. Nach einer kurzen Pause wandern Sie hinunter in das Barranco-Tal, wo Sie beim Abstieg eindrucksvolle Blicke auf die Gletscher des Kibo werfen können. Übernachtung im Zelt im Barranco Camp auf 3960m.

Wanderung: 10 km, Gehzeit: 7-8 h, +600/-540 Hm

03.01.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Die heutige Etappe führt Sie über eine alpine Steinwüste zum höchsten Camp auf Ihrer Kilimanjaro-Besteigung. Es erwartet Sie die erste größere Hürde auf Ihrer Reise auf den höchsten Berg Afrikas: Die Barranco Wall, auch „Breakfast Wall“ genannt. Mit der Erfahrung Ihres Begleitteams meistern Sie auch diese Aufgabe und gelangen in die alpine Zone. Angekommen im Barafu Camp (4650m) findet ein Briefing zu Ihrem Gipfeltag statt. Übernachtung im Zelt im Barafu Camp.

Wanderung: 8 km, Gehzeit: 7-8 h, +690 Hm

04.01.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Gegen Mitternacht ist es dann soweit: Sie starten den langen und teilweise recht anstrengenden Aufstieg zum höchsten Punkt Afrikas. Zunächst steigen Sie im Zickzack zum Stella Point auf (5740m), der den Rand des Kraters markiert. Hier ist es fast geschafft: Sie sehen den Gipfel des Kibo in Reichweite. Besonders beeindruckend sind die riesigen Plateau-Gletscher, die im Morgenlicht schimmern. Nach einer guten Stunde erreichen Sie den Uhuru Peak – mit 5895m gibt es keinen höheren Punkt auf dem afrikanischen Kontinent. Ihr Blick reicht bis in die afrikanische Savanne hinein. Nach einer kurzen Pause, in der Sie den Gipfelerfolg genießen, steigen Sie in Richtung Mweka Camp ab. Übernachtung im Zelt im Mweka Camp (3080m).

Wanderung: 19 km, Gehzeit: 13-15 h, +1250/-2820 Hm

05.01.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Die Freude über das Gipfelerlebnis wird Sie an Ihrem letzten Tag am Berg begleiten, der zu den entspanntesten der gesamten Besteigung zählt. Kurz unterhalb des Mweka Camps beginnt der tropische Regenwald. Mit etwas Glück kann man hier auch schwarz-weiße Stummelaffen in den Baumwipfeln sehen. Sobald Ihnen einheimische Bauern begegnen haben Sie Ihr Ziel schon fast erreicht. Am Mweka Gate (1680m) ist der Abstieg beendet. Anschließend Transfer zurück nach Moshi und Übergabe der Gipfelurkunde. Die freie Zeit lädt zu einem Abstecher in die Innenstadt ein.

Wanderung: 10 km, Gehzeit: 3-4h, -1400 Hm

06.01.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Heute besuchen Sie die traumhafte Chemka-Quelle. Hier können Sie sich entspannen und von der anstrengenden Bergbesteigung erholen. Am Abend erwartet Sie ein letztes, gemeinsames Abendessen.

Abschiedsabendessen

07.01.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück endet Ihre Reise. Oder verlängern Sie noch um einige Tage. Wir empfehlen Ihnen die tropische Insel Sansibar mit ihren berühmten Stränden oder eine Safari in einem der vielen Nationalparks in Nord-Tansania.

08.01.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

Kilimanjaro-Besteigung über einzige Hüttenroute

|

Individuelle Fluganreise nach Tansania und Fahrt zum Hotel in Moshi (Organisation von Flug und Transfers übernehmen wir gerne für Sie). Nachdem Sie sich vom Flug erholt haben und schon erste Blicke auf den höchsten Berg Afrikas werfen konnten, lernen Sie Ihren erfahrenen Bergführer kennen. Am Abend gibt es ein schmackhaftes Abendessen.

Begrüßungsabendessen

21.01.2022. Tag: Mahlzeiten: Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Der Berg ruft! Sie fahren zum Marangu-Gate (1860m), wo Sie ihre Begleitmannschaft für die kommenden Tage treffen werden. Die ersten Stunden wandern Sie stetig bergauf durch dichten tropischen Bergregenwald. Die artenreiche Vegetation wird Sie begeistern. In zunehmender Höhe werden die Bäume lichter und Heidekrautgewächse säumen den Weg. Mit etwas Glück können Sie die bekannten Colobus-Affen sehen. Übernachtung in der Mandara Hut (2720m).

Wanderung: ca. 7 km, Gehzeit: 3-4 h, +860 Hm

22.01.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Nach einem stärkenden Frühstück beginnt die nächste Etappe am Berg: Der Weg wird allmählich steiler und führt durch eine abwechslungsreiche Heide- und Moorlandschaft. Dabei können Sie erste Blicke auf den Gipfel des Kibo, als auch seinen zerklüfteten formschönen Nachbarn, den Mawenzi werfen. Besonders schön ist der Blick zum Sonnenaufgang, wo der Berg in rötliches Licht getaucht wird. Übernachtung in der Horombo Hut (3720m).

Wanderung: 11km, Gehzeit: 5-6h, +1000 Hm

23.01.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Der heutige Tag dient der zusätzlichen Akklimatisierung. Sie machen einen Abstecher zu den Zebra Rocks und gewöhnen sich an die zunehmend dünner werdende Luft. Übernachtung in der Horombo Hut.

Wanderung: 5-8 km, Gehzeit 3-5h, +280/-280 Hm

24.01.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Auf der heutigen Etappe wandern Sie langsam bergauf und haben dabei stets den ästhetischen Mawenzi (5148m) im Blick. Dies bietet Ihnen eine hervorragende Möglichkeit, sich für den bevorstehenden Gipfeltag zu akklimatisieren. Die Vegetation verschwindet nahezu vollständig und Sie laufen durch eine karge Steinwüste. Die Farben sind malerisch. Über einen Sattel laufen Sie direkt zwischen dem Mawenzi und Kibo zu Ihrer nächsten Hütte. Übernachtung in der Kibo-Hut (4700m).

Wanderung: 12km, Gehzeit: 5-7h, +980 Hm

25.01.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Gegen Mitternacht ist es dann soweit: Sie starten den langen und teilweise recht anstrengenden Aufstieg zum höchsten Punkt Afrikas. Zunächst steigen Sie im Zickzack zum Gilmans-Point auf (5681m), der den Rand des Kraters markiert. Hier ist es fast geschafft: Sie sehen den Gipfel des Kibo in Reichweite. Besonders beeindruckend sind die riesigen Plateau-Gletscher, die im Morgenlicht schimmern. Nach einer guten Stunde erreichen Sie schließlich den Uhuru Peak – mit 5895m gibt es keinen höheren Punkt auf dem afrikanischen Kontinent. Ihr Blick reicht bis in die afrikanische Savanne hinein. Nach einer kurzen Pause, in der Sie den Gipfelerfolg genießen, steigen Sie in Richtung Horombo Hut ab. Übernachtung in der Horombo Hut (3720m).

Wanderung: 21km, Gehzeit 12-16h, +1190/-2170m

26.01.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Die Freude über das Gipfelerlebnis wird Sie an Ihrem letzten Tag am Berg begleiten, der zu den entspanntesten der gesamten Besteigung zählt. Die Luft wird dicker und die zuvor karge Landschaft wird merklich grüner. Am Marangu Gate (1860m) haben Sie Ihr Ziel erreicht. Anschließend Transfer zurück nach Moshi und Übergabe der Gipfelurkunde. Die freie Zeit lädt zu einem Abstecher in die Innenstadt ein.

Wanderung: 5-6h, -2190 Hm

27.01.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Heute besuchen Sie die traumhafte Chemka-Quelle. Hier können Sie sich entspannen und von der anstrengenden Bergbesteigung erholen. Am Abend erwartet Sie das gemeinsames Abendessen.

Abschiedsabendessen

28.01.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück endet Ihre Reise. Oder verlängern Sie noch um einige Tage. Wir empfehlen Ihnen die tropische Insel Sansibar mit ihren berühmten Stränden oder eine Safari in einem der vielen Nationalparks in Nord-Tansania.

29.01.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

Kilimanjaro-Besteigung über westliche Zeltroute

|

Individuelle Fluganreise nach Tansania und Fahrt zum Hotel in Moshi (Organisation von Flug und Transfers übernehmen wir gerne für Sie). Nachdem Sie sich vom Flug erholt haben und schon erste Blicke auf den höchsten Berg Afrikas werfen konnten, lernen Sie Ihren erfahrenen Bergführer kennen. Am Abend gibt es ein schmackhaftes Abendessen.

Begrüßungsabendessen

04.02.2022. Tag: Mahlzeiten: Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Der Berg ruft! Sie fahren zum Londorossi-Gate (2250m) auf den Lemosho-Glades, wo Sie Ihre Begleitmannschaft für die kommenden Tage treffen werden. Die ersten Stunden wandern Sie stetig bergauf durch dichten tropischen Bergregenwald. Die artenreiche Vegetation wird Sie begeistern. Mit zunehmender Höhe werden die Bäume lichter und Heidekrautgewächse säumen den Weg. Übernachtung im Zelt im Mkubwa Camp auf 2780m.

Wanderung: 7 km, Gehzeit: 3-4h, +680 Hm

05.02.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Nach einem stärkenden Frühstück beginnt die nächste Etappe am Berg: Heute führt Ihr Weg durch eine Heide und offene Moorlandschaft. Nach einem steilen Anstieg über den Shira-Grat erreichen Sie schließlich das Shira-Plateau, von dem Sie erstmalig beeindruckende Blicke auf den Mount Meru (4566 Meter) und auch auf den Gipfel des Kibo werfen können. Besonders schön ist der Blick zum Sonnenaufgang, wo die Berge in rötliches Licht getaucht werden. Die Vegetation wird nun zunehmend karger. Nebelschwaden zwischen den Bäumen geben der Umgebung etwas Mystisches. Übernachtung im Zelt im Shira Camp Two (3900m).

Wanderung: 13km, Gehzeit: 8-10h, +1120 Hm

06.02.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Nach der Durchschreitung des Plateaus gelangen Sie zu den westlichen Hängen des Kibo. An dieser Stelle gabelt sich der Weg in zwei Teile: Bei der ersten Option begeben Sie sich ohne größere Anstiege in Richtung Barranco Camp. Als Alternative können Sie steil hinauf bis an den Fuß des Lava-Tower auf fast 4600m Höhe aufsteigen. Dies ist eine hervorragende Möglichkeit, sich für den weiteren Verlauf zu akklimatisieren. Nach einer kurzen Pause wandern Sie hinunter in das Barranco-Tal, wo Sie beim Abstieg eindrucksvolle Blicke auf die Gletscher des Kibo werfen können. Übernachtung im Zelt im Barranco Camp auf 3960m.

Wanderung: 10 km, Gehzeit: 7-8 h, +600/-540 Hm

07.02.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Die heutige Etappe führt Sie über eine alpine Steinwüste zum höchsten Camp auf Ihrer Kilimanjaro-Besteigung. Es erwartet Sie die erste größere Hürde auf Ihrer Reise auf den höchsten Berg Afrikas: Die Barranco Wall, auch „Breakfast Wall“ genannt. Mit der Erfahrung Ihres Begleitteams meistern Sie auch diese Aufgabe und gelangen in die alpine Zone. Angekommen im Barafu Camp (4650m) findet ein Briefing zu Ihrem Gipfeltag statt. Übernachtung im Zelt im Barafu Camp.

Wanderung: 8 km, Gehzeit: 7-8 h, +690 Hm

08.02.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Gegen Mitternacht ist es dann soweit: Sie starten den langen und teilweise recht anstrengenden Aufstieg zum höchsten Punkt Afrikas. Zunächst steigen Sie im Zickzack zum Stella Point auf (5740m), der den Rand des Kraters markiert. Hier ist es fast geschafft: Sie sehen den Gipfel des Kibo in Reichweite. Besonders beeindruckend sind die riesigen Plateau-Gletscher, die im Morgenlicht schimmern. Nach einer guten Stunde erreichen Sie den Uhuru Peak – mit 5895m gibt es keinen höheren Punkt auf dem afrikanischen Kontinent. Ihr Blick reicht bis in die afrikanische Savanne hinein. Nach einer kurzen Pause, in der Sie den Gipfelerfolg genießen, steigen Sie in Richtung Mweka Camp ab. Übernachtung im Zelt im Mweka Camp (3080m).

Wanderung: 19 km, Gehzeit: 13-15 h, +1250/-2820 Hm

09.02.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Die Freude über das Gipfelerlebnis wird Sie an Ihrem letzten Tag am Berg begleiten, der zu den entspanntesten der gesamten Besteigung zählt. Kurz unterhalb des Mweka Camps beginnt der tropische Regenwald. Mit etwas Glück kann man hier auch schwarz-weiße Stummelaffen in den Baumwipfeln sehen. Sobald Ihnen einheimische Bauern begegnen haben Sie Ihr Ziel schon fast erreicht. Am Mweka Gate (1680m) ist der Abstieg beendet. Anschließend Transfer zurück nach Moshi und Übergabe der Gipfelurkunde. Die freie Zeit lädt zu einem Abstecher in die Innenstadt ein.

Wanderung: 10 km, Gehzeit: 3-4h, -1400 Hm

10.02.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Heute besuchen Sie die traumhafte Chemka-Quelle. Hier können Sie sich entspannen und von der anstrengenden Bergbesteigung erholen. Am Abend erwartet Sie ein letztes, gemeinsames Abendessen.

Abschiedsabendessen

11.02.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück endet Ihre Reise. Oder verlängern Sie noch um einige Tage. Wir empfehlen Ihnen die tropische Insel Sansibar mit ihren berühmten Stränden oder eine Safari in einem der vielen Nationalparks in Nord-Tansania.

12.02.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

Kilimanjaro-Besteigung über westliche Zeltroute

|

Individuelle Fluganreise nach Tansania und Fahrt zum Hotel in Moshi (Organisation von Flug und Transfers übernehmen wir gerne für Sie). Nachdem Sie sich vom Flug erholt haben und schon erste Blicke auf den höchsten Berg Afrikas werfen konnten, lernen Sie Ihren erfahrenen Bergführer kennen. Am Abend gibt es ein schmackhaftes Abendessen.

Begrüßungsabendessen

18.02.2022. Tag: Mahlzeiten: Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Der Berg ruft! Sie fahren zum Londorossi-Gate (2250m) auf den Lemosho-Glades, wo Sie Ihre Begleitmannschaft für die kommenden Tage treffen werden. Die ersten Stunden wandern Sie stetig bergauf durch dichten tropischen Bergregenwald. Die artenreiche Vegetation wird Sie begeistern. Mit zunehmender Höhe werden die Bäume lichter und Heidekrautgewächse säumen den Weg. Übernachtung im Zelt im Mkubwa Camp auf 2780m.

Wanderung: 7 km, Gehzeit: 3-4h, +680 Hm

19.02.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Nach einem stärkenden Frühstück beginnt die nächste Etappe am Berg: Heute führt Ihr Weg durch eine Heide und offene Moorlandschaft. Nach einem steilen Anstieg über den Shira-Grat erreichen Sie schließlich das Shira-Plateau, von dem Sie erstmalig beeindruckende Blicke auf den Mount Meru (4566 Meter) und auch auf den Gipfel des Kibo werfen können. Besonders schön ist der Blick zum Sonnenaufgang, wo die Berge in rötliches Licht getaucht werden. Die Vegetation wird nun zunehmend karger. Nebelschwaden zwischen den Bäumen geben der Umgebung etwas Mystisches. Übernachtung im Zelt im Shira Camp Two (3900m).

Wanderung: 13km, Gehzeit: 8-10h, +1120 Hm

20.02.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Nach der Durchschreitung des Plateaus gelangen Sie zu den westlichen Hängen des Kibo. An dieser Stelle gabelt sich der Weg in zwei Teile: Bei der ersten Option begeben Sie sich ohne größere Anstiege in Richtung Barranco Camp. Als Alternative können Sie steil hinauf bis an den Fuß des Lava-Tower auf fast 4600m Höhe aufsteigen. Dies ist eine hervorragende Möglichkeit, sich für den weiteren Verlauf zu akklimatisieren. Nach einer kurzen Pause wandern Sie hinunter in das Barranco-Tal, wo Sie beim Abstieg eindrucksvolle Blicke auf die Gletscher des Kibo werfen können. Übernachtung im Zelt im Barranco Camp auf 3960m.

Wanderung: 10 km, Gehzeit: 7-8 h, +600/-540 Hm

21.02.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Die heutige Etappe führt Sie über eine alpine Steinwüste zum höchsten Camp auf Ihrer Kilimanjaro-Besteigung. Es erwartet Sie die erste größere Hürde auf Ihrer Reise auf den höchsten Berg Afrikas: Die Barranco Wall, auch „Breakfast Wall“ genannt. Mit der Erfahrung Ihres Begleitteams meistern Sie auch diese Aufgabe und gelangen in die alpine Zone. Angekommen im Barafu Camp (4650m) findet ein Briefing zu Ihrem Gipfeltag statt. Übernachtung im Zelt im Barafu Camp.

Wanderung: 8 km, Gehzeit: 7-8 h, +690 Hm

22.02.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Gegen Mitternacht ist es dann soweit: Sie starten den langen und teilweise recht anstrengenden Aufstieg zum höchsten Punkt Afrikas. Zunächst steigen Sie im Zickzack zum Stella Point auf (5740m), der den Rand des Kraters markiert. Hier ist es fast geschafft: Sie sehen den Gipfel des Kibo in Reichweite. Besonders beeindruckend sind die riesigen Plateau-Gletscher, die im Morgenlicht schimmern. Nach einer guten Stunde erreichen Sie den Uhuru Peak – mit 5895m gibt es keinen höheren Punkt auf dem afrikanischen Kontinent. Ihr Blick reicht bis in die afrikanische Savanne hinein. Nach einer kurzen Pause, in der Sie den Gipfelerfolg genießen, steigen Sie in Richtung Mweka Camp ab. Übernachtung im Zelt im Mweka Camp (3080m).

Wanderung: 19 km, Gehzeit: 13-15 h, +1250/-2820 Hm

23.02.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Die Freude über das Gipfelerlebnis wird Sie an Ihrem letzten Tag am Berg begleiten, der zu den entspanntesten der gesamten Besteigung zählt. Kurz unterhalb des Mweka Camps beginnt der tropische Regenwald. Mit etwas Glück kann man hier auch schwarz-weiße Stummelaffen in den Baumwipfeln sehen. Sobald Ihnen einheimische Bauern begegnen haben Sie Ihr Ziel schon fast erreicht. Am Mweka Gate (1680m) ist der Abstieg beendet. Anschließend Transfer zurück nach Moshi und Übergabe der Gipfelurkunde. Die freie Zeit lädt zu einem Abstecher in die Innenstadt ein.

Wanderung: 10 km, Gehzeit: 3-4h, -1400 Hm

24.02.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Heute besuchen Sie die traumhafte Chemka-Quelle. Hier können Sie sich entspannen und von der anstrengenden Bergbesteigung erholen. Am Abend erwartet Sie ein letztes, gemeinsames Abendessen.

Abschiedsabendessen

25.02.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück endet Ihre Reise. Oder verlängern Sie noch um einige Tage. Wir empfehlen Ihnen die tropische Insel Sansibar mit ihren berühmten Stränden oder eine Safari in einem der vielen Nationalparks in Nord-Tansania.

26.02.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

Kilimanjaro-Besteigung über einzige Hüttenroute

|

Individuelle Fluganreise nach Tansania und Fahrt zum Hotel in Moshi (Organisation von Flug und Transfers übernehmen wir gerne für Sie). Nachdem Sie sich vom Flug erholt haben und schon erste Blicke auf den höchsten Berg Afrikas werfen konnten, lernen Sie Ihren erfahrenen Bergführer kennen. Am Abend gibt es ein schmackhaftes Abendessen.

Begrüßungsabendessen

04.03.2022. Tag: Mahlzeiten: Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Der Berg ruft! Sie fahren zum Marangu-Gate (1860m), wo Sie ihre Begleitmannschaft für die kommenden Tage treffen werden. Die ersten Stunden wandern Sie stetig bergauf durch dichten tropischen Bergregenwald. Die artenreiche Vegetation wird Sie begeistern. In zunehmender Höhe werden die Bäume lichter und Heidekrautgewächse säumen den Weg. Mit etwas Glück können Sie die bekannten Colobus-Affen sehen. Übernachtung in der Mandara Hut (2720m).

Wanderung: ca. 7 km, Gehzeit: 3-4 h, +860 Hm

05.03.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Nach einem stärkenden Frühstück beginnt die nächste Etappe am Berg: Der Weg wird allmählich steiler und führt durch eine abwechslungsreiche Heide- und Moorlandschaft. Dabei können Sie erste Blicke auf den Gipfel des Kibo, als auch seinen zerklüfteten formschönen Nachbarn, den Mawenzi werfen. Besonders schön ist der Blick zum Sonnenaufgang, wo der Berg in rötliches Licht getaucht wird. Übernachtung in der Horombo Hut (3720m).

Wanderung: 11km, Gehzeit: 5-6h, +1000 Hm

06.03.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Der heutige Tag dient der zusätzlichen Akklimatisierung. Sie machen einen Abstecher zu den Zebra Rocks und gewöhnen sich an die zunehmend dünner werdende Luft. Übernachtung in der Horombo Hut.

Wanderung: 5-8 km, Gehzeit 3-5h, +280/-280 Hm

07.03.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Auf der heutigen Etappe wandern Sie langsam bergauf und haben dabei stets den ästhetischen Mawenzi (5148m) im Blick. Dies bietet Ihnen eine hervorragende Möglichkeit, sich für den bevorstehenden Gipfeltag zu akklimatisieren. Die Vegetation verschwindet nahezu vollständig und Sie laufen durch eine karge Steinwüste. Die Farben sind malerisch. Über einen Sattel laufen Sie direkt zwischen dem Mawenzi und Kibo zu Ihrer nächsten Hütte. Übernachtung in der Kibo-Hut (4700m).

Wanderung: 12km, Gehzeit: 5-7h, +980 Hm

08.03.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Gegen Mitternacht ist es dann soweit: Sie starten den langen und teilweise recht anstrengenden Aufstieg zum höchsten Punkt Afrikas. Zunächst steigen Sie im Zickzack zum Gilmans-Point auf (5681m), der den Rand des Kraters markiert. Hier ist es fast geschafft: Sie sehen den Gipfel des Kibo in Reichweite. Besonders beeindruckend sind die riesigen Plateau-Gletscher, die im Morgenlicht schimmern. Nach einer guten Stunde erreichen Sie schließlich den Uhuru Peak – mit 5895m gibt es keinen höheren Punkt auf dem afrikanischen Kontinent. Ihr Blick reicht bis in die afrikanische Savanne hinein. Nach einer kurzen Pause, in der Sie den Gipfelerfolg genießen, steigen Sie in Richtung Horombo Hut ab. Übernachtung in der Horombo Hut (3720m).

Wanderung: 21km, Gehzeit 12-16h, +1190/-2170m

09.03.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Die Freude über das Gipfelerlebnis wird Sie an Ihrem letzten Tag am Berg begleiten, der zu den entspanntesten der gesamten Besteigung zählt. Die Luft wird dicker und die zuvor karge Landschaft wird merklich grüner. Am Marangu Gate (1860m) haben Sie Ihr Ziel erreicht. Anschließend Transfer zurück nach Moshi und Übergabe der Gipfelurkunde. Die freie Zeit lädt zu einem Abstecher in die Innenstadt ein.

Wanderung: 5-6h, -2190 Hm

10.03.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Heute besuchen Sie die traumhafte Chemka-Quelle. Hier können Sie sich entspannen und von der anstrengenden Bergbesteigung erholen. Am Abend erwartet Sie das gemeinsames Abendessen.

Abschiedsabendessen

11.03.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück endet Ihre Reise. Oder verlängern Sie noch um einige Tage. Wir empfehlen Ihnen die tropische Insel Sansibar mit ihren berühmten Stränden oder eine Safari in einem der vielen Nationalparks in Nord-Tansania.

12.03.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

Kilimanjaro-Besteigung über einzige Hüttenroute

|

Individuelle Fluganreise nach Tansania und Fahrt zum Hotel in Moshi (Organisation von Flug und Transfers übernehmen wir gerne für Sie). Nachdem Sie sich vom Flug erholt haben und schon erste Blicke auf den höchsten Berg Afrikas werfen konnten, lernen Sie Ihren erfahrenen Bergführer kennen. Am Abend gibt es ein schmackhaftes Abendessen.

Begrüßungsabendessen

18.03.2022. Tag: Mahlzeiten: Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Der Berg ruft! Sie fahren zum Marangu-Gate (1860m), wo Sie ihre Begleitmannschaft für die kommenden Tage treffen werden. Die ersten Stunden wandern Sie stetig bergauf durch dichten tropischen Bergregenwald. Die artenreiche Vegetation wird Sie begeistern. In zunehmender Höhe werden die Bäume lichter und Heidekrautgewächse säumen den Weg. Mit etwas Glück können Sie die bekannten Colobus-Affen sehen. Übernachtung in der Mandara Hut (2720m).

Wanderung: ca. 7 km, Gehzeit: 3-4 h, +860 Hm

19.03.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Nach einem stärkenden Frühstück beginnt die nächste Etappe am Berg: Der Weg wird allmählich steiler und führt durch eine abwechslungsreiche Heide- und Moorlandschaft. Dabei können Sie erste Blicke auf den Gipfel des Kibo, als auch seinen zerklüfteten formschönen Nachbarn, den Mawenzi werfen. Besonders schön ist der Blick zum Sonnenaufgang, wo der Berg in rötliches Licht getaucht wird. Übernachtung in der Horombo Hut (3720m).

Wanderung: 11km, Gehzeit: 5-6h, +1000 Hm

20.03.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Der heutige Tag dient der zusätzlichen Akklimatisierung. Sie machen einen Abstecher zu den Zebra Rocks und gewöhnen sich an die zunehmend dünner werdende Luft. Übernachtung in der Horombo Hut.

Wanderung: 5-8 km, Gehzeit 3-5h, +280/-280 Hm

21.03.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Auf der heutigen Etappe wandern Sie langsam bergauf und haben dabei stets den ästhetischen Mawenzi (5148m) im Blick. Dies bietet Ihnen eine hervorragende Möglichkeit, sich für den bevorstehenden Gipfeltag zu akklimatisieren. Die Vegetation verschwindet nahezu vollständig und Sie laufen durch eine karge Steinwüste. Die Farben sind malerisch. Über einen Sattel laufen Sie direkt zwischen dem Mawenzi und Kibo zu Ihrer nächsten Hütte. Übernachtung in der Kibo-Hut (4700m).

Wanderung: 12km, Gehzeit: 5-7h, +980 Hm

22.03.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Gegen Mitternacht ist es dann soweit: Sie starten den langen und teilweise recht anstrengenden Aufstieg zum höchsten Punkt Afrikas. Zunächst steigen Sie im Zickzack zum Gilmans-Point auf (5681m), der den Rand des Kraters markiert. Hier ist es fast geschafft: Sie sehen den Gipfel des Kibo in Reichweite. Besonders beeindruckend sind die riesigen Plateau-Gletscher, die im Morgenlicht schimmern. Nach einer guten Stunde erreichen Sie schließlich den Uhuru Peak – mit 5895m gibt es keinen höheren Punkt auf dem afrikanischen Kontinent. Ihr Blick reicht bis in die afrikanische Savanne hinein. Nach einer kurzen Pause, in der Sie den Gipfelerfolg genießen, steigen Sie in Richtung Horombo Hut ab. Übernachtung in der Horombo Hut (3720m).

Wanderung: 21km, Gehzeit 12-16h, +1190/-2170m

23.03.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Die Freude über das Gipfelerlebnis wird Sie an Ihrem letzten Tag am Berg begleiten, der zu den entspanntesten der gesamten Besteigung zählt. Die Luft wird dicker und die zuvor karge Landschaft wird merklich grüner. Am Marangu Gate (1860m) haben Sie Ihr Ziel erreicht. Anschließend Transfer zurück nach Moshi und Übergabe der Gipfelurkunde. Die freie Zeit lädt zu einem Abstecher in die Innenstadt ein.

Wanderung: 5-6h, -2190 Hm

24.03.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Heute besuchen Sie die traumhafte Chemka-Quelle. Hier können Sie sich entspannen und von der anstrengenden Bergbesteigung erholen. Am Abend erwartet Sie das gemeinsames Abendessen.

Abschiedsabendessen

25.03.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück endet Ihre Reise. Oder verlängern Sie noch um einige Tage. Wir empfehlen Ihnen die tropische Insel Sansibar mit ihren berühmten Stränden oder eine Safari in einem der vielen Nationalparks in Nord-Tansania.

26.03.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

Kilimanjaro-Besteigung über westliche Zeltroute

|

Individuelle Fluganreise nach Tansania und Fahrt zum Hotel in Moshi (Organisation von Flug und Transfers übernehmen wir gerne für Sie). Nachdem Sie sich vom Flug erholt haben und schon erste Blicke auf den höchsten Berg Afrikas werfen konnten, lernen Sie Ihren erfahrenen Bergführer kennen. Am Abend gibt es ein schmackhaftes Abendessen.

Begrüßungsabendessen

01.04.2022. Tag: Mahlzeiten: Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Der Berg ruft! Sie fahren zum Londorossi-Gate (2250m) auf den Lemosho-Glades, wo Sie Ihre Begleitmannschaft für die kommenden Tage treffen werden. Die ersten Stunden wandern Sie stetig bergauf durch dichten tropischen Bergregenwald. Die artenreiche Vegetation wird Sie begeistern. Mit zunehmender Höhe werden die Bäume lichter und Heidekrautgewächse säumen den Weg. Übernachtung im Zelt im Mkubwa Camp auf 2780m.

Wanderung: 7 km, Gehzeit: 3-4h, +680 Hm

02.04.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Nach einem stärkenden Frühstück beginnt die nächste Etappe am Berg: Heute führt Ihr Weg durch eine Heide und offene Moorlandschaft. Nach einem steilen Anstieg über den Shira-Grat erreichen Sie schließlich das Shira-Plateau, von dem Sie erstmalig beeindruckende Blicke auf den Mount Meru (4566 Meter) und auch auf den Gipfel des Kibo werfen können. Besonders schön ist der Blick zum Sonnenaufgang, wo die Berge in rötliches Licht getaucht werden. Die Vegetation wird nun zunehmend karger. Nebelschwaden zwischen den Bäumen geben der Umgebung etwas Mystisches. Übernachtung im Zelt im Shira Camp Two (3900m).

Wanderung: 13km, Gehzeit: 8-10h, +1120 Hm

03.04.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Nach der Durchschreitung des Plateaus gelangen Sie zu den westlichen Hängen des Kibo. An dieser Stelle gabelt sich der Weg in zwei Teile: Bei der ersten Option begeben Sie sich ohne größere Anstiege in Richtung Barranco Camp. Als Alternative können Sie steil hinauf bis an den Fuß des Lava-Tower auf fast 4600m Höhe aufsteigen. Dies ist eine hervorragende Möglichkeit, sich für den weiteren Verlauf zu akklimatisieren. Nach einer kurzen Pause wandern Sie hinunter in das Barranco-Tal, wo Sie beim Abstieg eindrucksvolle Blicke auf die Gletscher des Kibo werfen können. Übernachtung im Zelt im Barranco Camp auf 3960m.

Wanderung: 10 km, Gehzeit: 7-8 h, +600/-540 Hm

04.04.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Die heutige Etappe führt Sie über eine alpine Steinwüste zum höchsten Camp auf Ihrer Kilimanjaro-Besteigung. Es erwartet Sie die erste größere Hürde auf Ihrer Reise auf den höchsten Berg Afrikas: Die Barranco Wall, auch „Breakfast Wall“ genannt. Mit der Erfahrung Ihres Begleitteams meistern Sie auch diese Aufgabe und gelangen in die alpine Zone. Angekommen im Barafu Camp (4650m) findet ein Briefing zu Ihrem Gipfeltag statt. Übernachtung im Zelt im Barafu Camp.

Wanderung: 8 km, Gehzeit: 7-8 h, +690 Hm

05.04.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Gegen Mitternacht ist es dann soweit: Sie starten den langen und teilweise recht anstrengenden Aufstieg zum höchsten Punkt Afrikas. Zunächst steigen Sie im Zickzack zum Stella Point auf (5740m), der den Rand des Kraters markiert. Hier ist es fast geschafft: Sie sehen den Gipfel des Kibo in Reichweite. Besonders beeindruckend sind die riesigen Plateau-Gletscher, die im Morgenlicht schimmern. Nach einer guten Stunde erreichen Sie den Uhuru Peak – mit 5895m gibt es keinen höheren Punkt auf dem afrikanischen Kontinent. Ihr Blick reicht bis in die afrikanische Savanne hinein. Nach einer kurzen Pause, in der Sie den Gipfelerfolg genießen, steigen Sie in Richtung Mweka Camp ab. Übernachtung im Zelt im Mweka Camp (3080m).

Wanderung: 19 km, Gehzeit: 13-15 h, +1250/-2820 Hm

06.04.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Die Freude über das Gipfelerlebnis wird Sie an Ihrem letzten Tag am Berg begleiten, der zu den entspanntesten der gesamten Besteigung zählt. Kurz unterhalb des Mweka Camps beginnt der tropische Regenwald. Mit etwas Glück kann man hier auch schwarz-weiße Stummelaffen in den Baumwipfeln sehen. Sobald Ihnen einheimische Bauern begegnen haben Sie Ihr Ziel schon fast erreicht. Am Mweka Gate (1680m) ist der Abstieg beendet. Anschließend Transfer zurück nach Moshi und Übergabe der Gipfelurkunde. Die freie Zeit lädt zu einem Abstecher in die Innenstadt ein.

Wanderung: 10 km, Gehzeit: 3-4h, -1400 Hm

07.04.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Heute besuchen Sie die traumhafte Chemka-Quelle. Hier können Sie sich entspannen und von der anstrengenden Bergbesteigung erholen. Am Abend erwartet Sie ein letztes, gemeinsames Abendessen.

Abschiedsabendessen

08.04.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück endet Ihre Reise. Oder verlängern Sie noch um einige Tage. Wir empfehlen Ihnen die tropische Insel Sansibar mit ihren berühmten Stränden oder eine Safari in einem der vielen Nationalparks in Nord-Tansania.

09.04.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

Kilimanjaro-Besteigung über einzige Hüttenroute

|

Individuelle Fluganreise nach Tansania und Fahrt zum Hotel in Moshi (Organisation von Flug und Transfers übernehmen wir gerne für Sie). Nachdem Sie sich vom Flug erholt haben und schon erste Blicke auf den höchsten Berg Afrikas werfen konnten, lernen Sie Ihren erfahrenen Bergführer kennen. Am Abend gibt es ein schmackhaftes Abendessen.

Begrüßungsabendessen

15.04.2022. Tag: Mahlzeiten: Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Der Berg ruft! Sie fahren zum Marangu-Gate (1860m), wo Sie ihre Begleitmannschaft für die kommenden Tage treffen werden. Die ersten Stunden wandern Sie stetig bergauf durch dichten tropischen Bergregenwald. Die artenreiche Vegetation wird Sie begeistern. In zunehmender Höhe werden die Bäume lichter und Heidekrautgewächse säumen den Weg. Mit etwas Glück können Sie die bekannten Colobus-Affen sehen. Übernachtung in der Mandara Hut (2720m).

Wanderung: ca. 7 km, Gehzeit: 3-4 h, +860 Hm

16.04.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Nach einem stärkenden Frühstück beginnt die nächste Etappe am Berg: Der Weg wird allmählich steiler und führt durch eine abwechslungsreiche Heide- und Moorlandschaft. Dabei können Sie erste Blicke auf den Gipfel des Kibo, als auch seinen zerklüfteten formschönen Nachbarn, den Mawenzi werfen. Besonders schön ist der Blick zum Sonnenaufgang, wo der Berg in rötliches Licht getaucht wird. Übernachtung in der Horombo Hut (3720m).

Wanderung: 11km, Gehzeit: 5-6h, +1000 Hm

17.04.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Der heutige Tag dient der zusätzlichen Akklimatisierung. Sie machen einen Abstecher zu den Zebra Rocks und gewöhnen sich an die zunehmend dünner werdende Luft. Übernachtung in der Horombo Hut.

Wanderung: 5-8 km, Gehzeit 3-5h, +280/-280 Hm

18.04.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Auf der heutigen Etappe wandern Sie langsam bergauf und haben dabei stets den ästhetischen Mawenzi (5148m) im Blick. Dies bietet Ihnen eine hervorragende Möglichkeit, sich für den bevorstehenden Gipfeltag zu akklimatisieren. Die Vegetation verschwindet nahezu vollständig und Sie laufen durch eine karge Steinwüste. Die Farben sind malerisch. Über einen Sattel laufen Sie direkt zwischen dem Mawenzi und Kibo zu Ihrer nächsten Hütte. Übernachtung in der Kibo-Hut (4700m).

Wanderung: 12km, Gehzeit: 5-7h, +980 Hm

19.04.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Gegen Mitternacht ist es dann soweit: Sie starten den langen und teilweise recht anstrengenden Aufstieg zum höchsten Punkt Afrikas. Zunächst steigen Sie im Zickzack zum Gilmans-Point auf (5681m), der den Rand des Kraters markiert. Hier ist es fast geschafft: Sie sehen den Gipfel des Kibo in Reichweite. Besonders beeindruckend sind die riesigen Plateau-Gletscher, die im Morgenlicht schimmern. Nach einer guten Stunde erreichen Sie schließlich den Uhuru Peak – mit 5895m gibt es keinen höheren Punkt auf dem afrikanischen Kontinent. Ihr Blick reicht bis in die afrikanische Savanne hinein. Nach einer kurzen Pause, in der Sie den Gipfelerfolg genießen, steigen Sie in Richtung Horombo Hut ab. Übernachtung in der Horombo Hut (3720m).

Wanderung: 21km, Gehzeit 12-16h, +1190/-2170m

20.04.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Die Freude über das Gipfelerlebnis wird Sie an Ihrem letzten Tag am Berg begleiten, der zu den entspanntesten der gesamten Besteigung zählt. Die Luft wird dicker und die zuvor karge Landschaft wird merklich grüner. Am Marangu Gate (1860m) haben Sie Ihr Ziel erreicht. Anschließend Transfer zurück nach Moshi und Übergabe der Gipfelurkunde. Die freie Zeit lädt zu einem Abstecher in die Innenstadt ein.

Wanderung: 5-6h, -2190 Hm

21.04.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Heute besuchen Sie die traumhafte Chemka-Quelle. Hier können Sie sich entspannen und von der anstrengenden Bergbesteigung erholen. Am Abend erwartet Sie das gemeinsames Abendessen.

Abschiedsabendessen

22.04.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück endet Ihre Reise. Oder verlängern Sie noch um einige Tage. Wir empfehlen Ihnen die tropische Insel Sansibar mit ihren berühmten Stränden oder eine Safari in einem der vielen Nationalparks in Nord-Tansania.

23.04.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

Kilimanjaro-Besteigung über westliche Zeltroute

|

Individuelle Fluganreise nach Tansania und Fahrt zum Hotel in Moshi (Organisation von Flug und Transfers übernehmen wir gerne für Sie). Nachdem Sie sich vom Flug erholt haben und schon erste Blicke auf den höchsten Berg Afrikas werfen konnten, lernen Sie Ihren erfahrenen Bergführer kennen. Am Abend gibt es ein schmackhaftes Abendessen.

Begrüßungsabendessen

29.04.2022. Tag: Mahlzeiten: Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Der Berg ruft! Sie fahren zum Londorossi-Gate (2250m) auf den Lemosho-Glades, wo Sie Ihre Begleitmannschaft für die kommenden Tage treffen werden. Die ersten Stunden wandern Sie stetig bergauf durch dichten tropischen Bergregenwald. Die artenreiche Vegetation wird Sie begeistern. Mit zunehmender Höhe werden die Bäume lichter und Heidekrautgewächse säumen den Weg. Übernachtung im Zelt im Mkubwa Camp auf 2780m.

Wanderung: 7 km, Gehzeit: 3-4h, +680 Hm

30.04.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Nach einem stärkenden Frühstück beginnt die nächste Etappe am Berg: Heute führt Ihr Weg durch eine Heide und offene Moorlandschaft. Nach einem steilen Anstieg über den Shira-Grat erreichen Sie schließlich das Shira-Plateau, von dem Sie erstmalig beeindruckende Blicke auf den Mount Meru (4566 Meter) und auch auf den Gipfel des Kibo werfen können. Besonders schön ist der Blick zum Sonnenaufgang, wo die Berge in rötliches Licht getaucht werden. Die Vegetation wird nun zunehmend karger. Nebelschwaden zwischen den Bäumen geben der Umgebung etwas Mystisches. Übernachtung im Zelt im Shira Camp Two (3900m).

Wanderung: 13km, Gehzeit: 8-10h, +1120 Hm

01.05.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Nach der Durchschreitung des Plateaus gelangen Sie zu den westlichen Hängen des Kibo. An dieser Stelle gabelt sich der Weg in zwei Teile: Bei der ersten Option begeben Sie sich ohne größere Anstiege in Richtung Barranco Camp. Als Alternative können Sie steil hinauf bis an den Fuß des Lava-Tower auf fast 4600m Höhe aufsteigen. Dies ist eine hervorragende Möglichkeit, sich für den weiteren Verlauf zu akklimatisieren. Nach einer kurzen Pause wandern Sie hinunter in das Barranco-Tal, wo Sie beim Abstieg eindrucksvolle Blicke auf die Gletscher des Kibo werfen können. Übernachtung im Zelt im Barranco Camp auf 3960m.

Wanderung: 10 km, Gehzeit: 7-8 h, +600/-540 Hm

02.05.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Die heutige Etappe führt Sie über eine alpine Steinwüste zum höchsten Camp auf Ihrer Kilimanjaro-Besteigung. Es erwartet Sie die erste größere Hürde auf Ihrer Reise auf den höchsten Berg Afrikas: Die Barranco Wall, auch „Breakfast Wall“ genannt. Mit der Erfahrung Ihres Begleitteams meistern Sie auch diese Aufgabe und gelangen in die alpine Zone. Angekommen im Barafu Camp (4650m) findet ein Briefing zu Ihrem Gipfeltag statt. Übernachtung im Zelt im Barafu Camp.

Wanderung: 8 km, Gehzeit: 7-8 h, +690 Hm

03.05.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Gegen Mitternacht ist es dann soweit: Sie starten den langen und teilweise recht anstrengenden Aufstieg zum höchsten Punkt Afrikas. Zunächst steigen Sie im Zickzack zum Stella Point auf (5740m), der den Rand des Kraters markiert. Hier ist es fast geschafft: Sie sehen den Gipfel des Kibo in Reichweite. Besonders beeindruckend sind die riesigen Plateau-Gletscher, die im Morgenlicht schimmern. Nach einer guten Stunde erreichen Sie den Uhuru Peak – mit 5895m gibt es keinen höheren Punkt auf dem afrikanischen Kontinent. Ihr Blick reicht bis in die afrikanische Savanne hinein. Nach einer kurzen Pause, in der Sie den Gipfelerfolg genießen, steigen Sie in Richtung Mweka Camp ab. Übernachtung im Zelt im Mweka Camp (3080m).

Wanderung: 19 km, Gehzeit: 13-15 h, +1250/-2820 Hm

04.05.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Die Freude über das Gipfelerlebnis wird Sie an Ihrem letzten Tag am Berg begleiten, der zu den entspanntesten der gesamten Besteigung zählt. Kurz unterhalb des Mweka Camps beginnt der tropische Regenwald. Mit etwas Glück kann man hier auch schwarz-weiße Stummelaffen in den Baumwipfeln sehen. Sobald Ihnen einheimische Bauern begegnen haben Sie Ihr Ziel schon fast erreicht. Am Mweka Gate (1680m) ist der Abstieg beendet. Anschließend Transfer zurück nach Moshi und Übergabe der Gipfelurkunde. Die freie Zeit lädt zu einem Abstecher in die Innenstadt ein.

Wanderung: 10 km, Gehzeit: 3-4h, -1400 Hm

05.05.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Heute besuchen Sie die traumhafte Chemka-Quelle. Hier können Sie sich entspannen und von der anstrengenden Bergbesteigung erholen. Am Abend erwartet Sie ein letztes, gemeinsames Abendessen.

Abschiedsabendessen

06.05.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück endet Ihre Reise. Oder verlängern Sie noch um einige Tage. Wir empfehlen Ihnen die tropische Insel Sansibar mit ihren berühmten Stränden oder eine Safari in einem der vielen Nationalparks in Nord-Tansania.

07.05.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

Kilimanjaro-Besteigung über einzige Hüttenroute

|

Individuelle Fluganreise nach Tansania und Fahrt zum Hotel in Moshi (Organisation von Flug und Transfers übernehmen wir gerne für Sie). Nachdem Sie sich vom Flug erholt haben und schon erste Blicke auf den höchsten Berg Afrikas werfen konnten, lernen Sie Ihren erfahrenen Bergführer kennen. Am Abend gibt es ein schmackhaftes Abendessen.

Begrüßungsabendessen

20.05.2022. Tag: Mahlzeiten: Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Der Berg ruft! Sie fahren zum Marangu-Gate (1860m), wo Sie ihre Begleitmannschaft für die kommenden Tage treffen werden. Die ersten Stunden wandern Sie stetig bergauf durch dichten tropischen Bergregenwald. Die artenreiche Vegetation wird Sie begeistern. In zunehmender Höhe werden die Bäume lichter und Heidekrautgewächse säumen den Weg. Mit etwas Glück können Sie die bekannten Colobus-Affen sehen. Übernachtung in der Mandara Hut (2720m).

Wanderung: ca. 7 km, Gehzeit: 3-4 h, +860 Hm

21.05.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Nach einem stärkenden Frühstück beginnt die nächste Etappe am Berg: Der Weg wird allmählich steiler und führt durch eine abwechslungsreiche Heide- und Moorlandschaft. Dabei können Sie erste Blicke auf den Gipfel des Kibo, als auch seinen zerklüfteten formschönen Nachbarn, den Mawenzi werfen. Besonders schön ist der Blick zum Sonnenaufgang, wo der Berg in rötliches Licht getaucht wird. Übernachtung in der Horombo Hut (3720m).

Wanderung: 11km, Gehzeit: 5-6h, +1000 Hm

22.05.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Der heutige Tag dient der zusätzlichen Akklimatisierung. Sie machen einen Abstecher zu den Zebra Rocks und gewöhnen sich an die zunehmend dünner werdende Luft. Übernachtung in der Horombo Hut.

Wanderung: 5-8 km, Gehzeit 3-5h, +280/-280 Hm

23.05.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Auf der heutigen Etappe wandern Sie langsam bergauf und haben dabei stets den ästhetischen Mawenzi (5148m) im Blick. Dies bietet Ihnen eine hervorragende Möglichkeit, sich für den bevorstehenden Gipfeltag zu akklimatisieren. Die Vegetation verschwindet nahezu vollständig und Sie laufen durch eine karge Steinwüste. Die Farben sind malerisch. Über einen Sattel laufen Sie direkt zwischen dem Mawenzi und Kibo zu Ihrer nächsten Hütte. Übernachtung in der Kibo-Hut (4700m).

Wanderung: 12km, Gehzeit: 5-7h, +980 Hm

24.05.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Gegen Mitternacht ist es dann soweit: Sie starten den langen und teilweise recht anstrengenden Aufstieg zum höchsten Punkt Afrikas. Zunächst steigen Sie im Zickzack zum Gilmans-Point auf (5681m), der den Rand des Kraters markiert. Hier ist es fast geschafft: Sie sehen den Gipfel des Kibo in Reichweite. Besonders beeindruckend sind die riesigen Plateau-Gletscher, die im Morgenlicht schimmern. Nach einer guten Stunde erreichen Sie schließlich den Uhuru Peak – mit 5895m gibt es keinen höheren Punkt auf dem afrikanischen Kontinent. Ihr Blick reicht bis in die afrikanische Savanne hinein. Nach einer kurzen Pause, in der Sie den Gipfelerfolg genießen, steigen Sie in Richtung Horombo Hut ab. Übernachtung in der Horombo Hut (3720m).

Wanderung: 21km, Gehzeit 12-16h, +1190/-2170m

25.05.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Die Freude über das Gipfelerlebnis wird Sie an Ihrem letzten Tag am Berg begleiten, der zu den entspanntesten der gesamten Besteigung zählt. Die Luft wird dicker und die zuvor karge Landschaft wird merklich grüner. Am Marangu Gate (1860m) haben Sie Ihr Ziel erreicht. Anschließend Transfer zurück nach Moshi und Übergabe der Gipfelurkunde. Die freie Zeit lädt zu einem Abstecher in die Innenstadt ein.

Wanderung: 5-6h, -2190 Hm

26.05.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Heute besuchen Sie die traumhafte Chemka-Quelle. Hier können Sie sich entspannen und von der anstrengenden Bergbesteigung erholen. Am Abend erwartet Sie das gemeinsames Abendessen.

Abschiedsabendessen

27.05.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück endet Ihre Reise. Oder verlängern Sie noch um einige Tage. Wir empfehlen Ihnen die tropische Insel Sansibar mit ihren berühmten Stränden oder eine Safari in einem der vielen Nationalparks in Nord-Tansania.

28.05.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

Kilimanjaro-Besteigung über westliche Zeltroute

|

Individuelle Fluganreise nach Tansania und Fahrt zum Hotel in Moshi (Organisation von Flug und Transfers übernehmen wir gerne für Sie). Nachdem Sie sich vom Flug erholt haben und schon erste Blicke auf den höchsten Berg Afrikas werfen konnten, lernen Sie Ihren erfahrenen Bergführer kennen. Am Abend gibt es ein schmackhaftes Abendessen.

Begrüßungsabendessen

03.06.2022. Tag: Mahlzeiten: Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Der Berg ruft! Sie fahren zum Londorossi-Gate (2250m) auf den Lemosho-Glades, wo Sie Ihre Begleitmannschaft für die kommenden Tage treffen werden. Die ersten Stunden wandern Sie stetig bergauf durch dichten tropischen Bergregenwald. Die artenreiche Vegetation wird Sie begeistern. Mit zunehmender Höhe werden die Bäume lichter und Heidekrautgewächse säumen den Weg. Übernachtung im Zelt im Mkubwa Camp auf 2780m.

Wanderung: 7 km, Gehzeit: 3-4h, +680 Hm

04.06.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Nach einem stärkenden Frühstück beginnt die nächste Etappe am Berg: Heute führt Ihr Weg durch eine Heide und offene Moorlandschaft. Nach einem steilen Anstieg über den Shira-Grat erreichen Sie schließlich das Shira-Plateau, von dem Sie erstmalig beeindruckende Blicke auf den Mount Meru (4566 Meter) und auch auf den Gipfel des Kibo werfen können. Besonders schön ist der Blick zum Sonnenaufgang, wo die Berge in rötliches Licht getaucht werden. Die Vegetation wird nun zunehmend karger. Nebelschwaden zwischen den Bäumen geben der Umgebung etwas Mystisches. Übernachtung im Zelt im Shira Camp Two (3900m).

Wanderung: 13km, Gehzeit: 8-10h, +1120 Hm

05.06.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Nach der Durchschreitung des Plateaus gelangen Sie zu den westlichen Hängen des Kibo. An dieser Stelle gabelt sich der Weg in zwei Teile: Bei der ersten Option begeben Sie sich ohne größere Anstiege in Richtung Barranco Camp. Als Alternative können Sie steil hinauf bis an den Fuß des Lava-Tower auf fast 4600m Höhe aufsteigen. Dies ist eine hervorragende Möglichkeit, sich für den weiteren Verlauf zu akklimatisieren. Nach einer kurzen Pause wandern Sie hinunter in das Barranco-Tal, wo Sie beim Abstieg eindrucksvolle Blicke auf die Gletscher des Kibo werfen können. Übernachtung im Zelt im Barranco Camp auf 3960m.

Wanderung: 10 km, Gehzeit: 7-8 h, +600/-540 Hm

06.06.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Die heutige Etappe führt Sie über eine alpine Steinwüste zum höchsten Camp auf Ihrer Kilimanjaro-Besteigung. Es erwartet Sie die erste größere Hürde auf Ihrer Reise auf den höchsten Berg Afrikas: Die Barranco Wall, auch „Breakfast Wall“ genannt. Mit der Erfahrung Ihres Begleitteams meistern Sie auch diese Aufgabe und gelangen in die alpine Zone. Angekommen im Barafu Camp (4650m) findet ein Briefing zu Ihrem Gipfeltag statt. Übernachtung im Zelt im Barafu Camp.

Wanderung: 8 km, Gehzeit: 7-8 h, +690 Hm

07.06.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Gegen Mitternacht ist es dann soweit: Sie starten den langen und teilweise recht anstrengenden Aufstieg zum höchsten Punkt Afrikas. Zunächst steigen Sie im Zickzack zum Stella Point auf (5740m), der den Rand des Kraters markiert. Hier ist es fast geschafft: Sie sehen den Gipfel des Kibo in Reichweite. Besonders beeindruckend sind die riesigen Plateau-Gletscher, die im Morgenlicht schimmern. Nach einer guten Stunde erreichen Sie den Uhuru Peak – mit 5895m gibt es keinen höheren Punkt auf dem afrikanischen Kontinent. Ihr Blick reicht bis in die afrikanische Savanne hinein. Nach einer kurzen Pause, in der Sie den Gipfelerfolg genießen, steigen Sie in Richtung Mweka Camp ab. Übernachtung im Zelt im Mweka Camp (3080m).

Wanderung: 19 km, Gehzeit: 13-15 h, +1250/-2820 Hm

08.06.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Die Freude über das Gipfelerlebnis wird Sie an Ihrem letzten Tag am Berg begleiten, der zu den entspanntesten der gesamten Besteigung zählt. Kurz unterhalb des Mweka Camps beginnt der tropische Regenwald. Mit etwas Glück kann man hier auch schwarz-weiße Stummelaffen in den Baumwipfeln sehen. Sobald Ihnen einheimische Bauern begegnen haben Sie Ihr Ziel schon fast erreicht. Am Mweka Gate (1680m) ist der Abstieg beendet. Anschließend Transfer zurück nach Moshi und Übergabe der Gipfelurkunde. Die freie Zeit lädt zu einem Abstecher in die Innenstadt ein.

Wanderung: 10 km, Gehzeit: 3-4h, -1400 Hm

09.06.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Heute besuchen Sie die traumhafte Chemka-Quelle. Hier können Sie sich entspannen und von der anstrengenden Bergbesteigung erholen. Am Abend erwartet Sie ein letztes, gemeinsames Abendessen.

Abschiedsabendessen

10.06.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück endet Ihre Reise. Oder verlängern Sie noch um einige Tage. Wir empfehlen Ihnen die tropische Insel Sansibar mit ihren berühmten Stränden oder eine Safari in einem der vielen Nationalparks in Nord-Tansania.

11.06.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

Kilimanjaro-Besteigung über einzige Hüttenroute

|

Individuelle Fluganreise nach Tansania und Fahrt zum Hotel in Moshi (Organisation von Flug und Transfers übernehmen wir gerne für Sie). Nachdem Sie sich vom Flug erholt haben und schon erste Blicke auf den höchsten Berg Afrikas werfen konnten, lernen Sie Ihren erfahrenen Bergführer kennen. Am Abend gibt es ein schmackhaftes Abendessen.

Begrüßungsabendessen

24.06.2022. Tag: Mahlzeiten: Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Der Berg ruft! Sie fahren zum Marangu-Gate (1860m), wo Sie ihre Begleitmannschaft für die kommenden Tage treffen werden. Die ersten Stunden wandern Sie stetig bergauf durch dichten tropischen Bergregenwald. Die artenreiche Vegetation wird Sie begeistern. In zunehmender Höhe werden die Bäume lichter und Heidekrautgewächse säumen den Weg. Mit etwas Glück können Sie die bekannten Colobus-Affen sehen. Übernachtung in der Mandara Hut (2720m).

Wanderung: ca. 7 km, Gehzeit: 3-4 h, +860 Hm

25.06.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Nach einem stärkenden Frühstück beginnt die nächste Etappe am Berg: Der Weg wird allmählich steiler und führt durch eine abwechslungsreiche Heide- und Moorlandschaft. Dabei können Sie erste Blicke auf den Gipfel des Kibo, als auch seinen zerklüfteten formschönen Nachbarn, den Mawenzi werfen. Besonders schön ist der Blick zum Sonnenaufgang, wo der Berg in rötliches Licht getaucht wird. Übernachtung in der Horombo Hut (3720m).

Wanderung: 11km, Gehzeit: 5-6h, +1000 Hm

26.06.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Der heutige Tag dient der zusätzlichen Akklimatisierung. Sie machen einen Abstecher zu den Zebra Rocks und gewöhnen sich an die zunehmend dünner werdende Luft. Übernachtung in der Horombo Hut.

Wanderung: 5-8 km, Gehzeit 3-5h, +280/-280 Hm

27.06.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Auf der heutigen Etappe wandern Sie langsam bergauf und haben dabei stets den ästhetischen Mawenzi (5148m) im Blick. Dies bietet Ihnen eine hervorragende Möglichkeit, sich für den bevorstehenden Gipfeltag zu akklimatisieren. Die Vegetation verschwindet nahezu vollständig und Sie laufen durch eine karge Steinwüste. Die Farben sind malerisch. Über einen Sattel laufen Sie direkt zwischen dem Mawenzi und Kibo zu Ihrer nächsten Hütte. Übernachtung in der Kibo-Hut (4700m).

Wanderung: 12km, Gehzeit: 5-7h, +980 Hm

28.06.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Gegen Mitternacht ist es dann soweit: Sie starten den langen und teilweise recht anstrengenden Aufstieg zum höchsten Punkt Afrikas. Zunächst steigen Sie im Zickzack zum Gilmans-Point auf (5681m), der den Rand des Kraters markiert. Hier ist es fast geschafft: Sie sehen den Gipfel des Kibo in Reichweite. Besonders beeindruckend sind die riesigen Plateau-Gletscher, die im Morgenlicht schimmern. Nach einer guten Stunde erreichen Sie schließlich den Uhuru Peak – mit 5895m gibt es keinen höheren Punkt auf dem afrikanischen Kontinent. Ihr Blick reicht bis in die afrikanische Savanne hinein. Nach einer kurzen Pause, in der Sie den Gipfelerfolg genießen, steigen Sie in Richtung Horombo Hut ab. Übernachtung in der Horombo Hut (3720m).

Wanderung: 21km, Gehzeit 12-16h, +1190/-2170m

29.06.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Die Freude über das Gipfelerlebnis wird Sie an Ihrem letzten Tag am Berg begleiten, der zu den entspanntesten der gesamten Besteigung zählt. Die Luft wird dicker und die zuvor karge Landschaft wird merklich grüner. Am Marangu Gate (1860m) haben Sie Ihr Ziel erreicht. Anschließend Transfer zurück nach Moshi und Übergabe der Gipfelurkunde. Die freie Zeit lädt zu einem Abstecher in die Innenstadt ein.

Wanderung: 5-6h, -2190 Hm

30.06.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Heute besuchen Sie die traumhafte Chemka-Quelle. Hier können Sie sich entspannen und von der anstrengenden Bergbesteigung erholen. Am Abend erwartet Sie das gemeinsames Abendessen.

Abschiedsabendessen

01.07.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück endet Ihre Reise. Oder verlängern Sie noch um einige Tage. Wir empfehlen Ihnen die tropische Insel Sansibar mit ihren berühmten Stränden oder eine Safari in einem der vielen Nationalparks in Nord-Tansania.

02.07.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

Kilimanjaro-Besteigung über westliche Zeltroute

|

Individuelle Fluganreise nach Tansania und Fahrt zum Hotel in Moshi (Organisation von Flug und Transfers übernehmen wir gerne für Sie). Nachdem Sie sich vom Flug erholt haben und schon erste Blicke auf den höchsten Berg Afrikas werfen konnten, lernen Sie Ihren erfahrenen Bergführer kennen. Am Abend gibt es ein schmackhaftes Abendessen.

Begrüßungsabendessen

15.07.2022. Tag: Mahlzeiten: Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Der Berg ruft! Sie fahren zum Londorossi-Gate (2250m) auf den Lemosho-Glades, wo Sie Ihre Begleitmannschaft für die kommenden Tage treffen werden. Die ersten Stunden wandern Sie stetig bergauf durch dichten tropischen Bergregenwald. Die artenreiche Vegetation wird Sie begeistern. Mit zunehmender Höhe werden die Bäume lichter und Heidekrautgewächse säumen den Weg. Übernachtung im Zelt im Mkubwa Camp auf 2780m.

Wanderung: 7 km, Gehzeit: 3-4h, +680 Hm

16.07.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Nach einem stärkenden Frühstück beginnt die nächste Etappe am Berg: Heute führt Ihr Weg durch eine Heide und offene Moorlandschaft. Nach einem steilen Anstieg über den Shira-Grat erreichen Sie schließlich das Shira-Plateau, von dem Sie erstmalig beeindruckende Blicke auf den Mount Meru (4566 Meter) und auch auf den Gipfel des Kibo werfen können. Besonders schön ist der Blick zum Sonnenaufgang, wo die Berge in rötliches Licht getaucht werden. Die Vegetation wird nun zunehmend karger. Nebelschwaden zwischen den Bäumen geben der Umgebung etwas Mystisches. Übernachtung im Zelt im Shira Camp Two (3900m).

Wanderung: 13km, Gehzeit: 8-10h, +1120 Hm

17.07.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Nach der Durchschreitung des Plateaus gelangen Sie zu den westlichen Hängen des Kibo. An dieser Stelle gabelt sich der Weg in zwei Teile: Bei der ersten Option begeben Sie sich ohne größere Anstiege in Richtung Barranco Camp. Als Alternative können Sie steil hinauf bis an den Fuß des Lava-Tower auf fast 4600m Höhe aufsteigen. Dies ist eine hervorragende Möglichkeit, sich für den weiteren Verlauf zu akklimatisieren. Nach einer kurzen Pause wandern Sie hinunter in das Barranco-Tal, wo Sie beim Abstieg eindrucksvolle Blicke auf die Gletscher des Kibo werfen können. Übernachtung im Zelt im Barranco Camp auf 3960m.

Wanderung: 10 km, Gehzeit: 7-8 h, +600/-540 Hm

18.07.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Die heutige Etappe führt Sie über eine alpine Steinwüste zum höchsten Camp auf Ihrer Kilimanjaro-Besteigung. Es erwartet Sie die erste größere Hürde auf Ihrer Reise auf den höchsten Berg Afrikas: Die Barranco Wall, auch „Breakfast Wall“ genannt. Mit der Erfahrung Ihres Begleitteams meistern Sie auch diese Aufgabe und gelangen in die alpine Zone. Angekommen im Barafu Camp (4650m) findet ein Briefing zu Ihrem Gipfeltag statt. Übernachtung im Zelt im Barafu Camp.

Wanderung: 8 km, Gehzeit: 7-8 h, +690 Hm

19.07.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Gegen Mitternacht ist es dann soweit: Sie starten den langen und teilweise recht anstrengenden Aufstieg zum höchsten Punkt Afrikas. Zunächst steigen Sie im Zickzack zum Stella Point auf (5740m), der den Rand des Kraters markiert. Hier ist es fast geschafft: Sie sehen den Gipfel des Kibo in Reichweite. Besonders beeindruckend sind die riesigen Plateau-Gletscher, die im Morgenlicht schimmern. Nach einer guten Stunde erreichen Sie den Uhuru Peak – mit 5895m gibt es keinen höheren Punkt auf dem afrikanischen Kontinent. Ihr Blick reicht bis in die afrikanische Savanne hinein. Nach einer kurzen Pause, in der Sie den Gipfelerfolg genießen, steigen Sie in Richtung Mweka Camp ab. Übernachtung im Zelt im Mweka Camp (3080m).

Wanderung: 19 km, Gehzeit: 13-15 h, +1250/-2820 Hm

20.07.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Die Freude über das Gipfelerlebnis wird Sie an Ihrem letzten Tag am Berg begleiten, der zu den entspanntesten der gesamten Besteigung zählt. Kurz unterhalb des Mweka Camps beginnt der tropische Regenwald. Mit etwas Glück kann man hier auch schwarz-weiße Stummelaffen in den Baumwipfeln sehen. Sobald Ihnen einheimische Bauern begegnen haben Sie Ihr Ziel schon fast erreicht. Am Mweka Gate (1680m) ist der Abstieg beendet. Anschließend Transfer zurück nach Moshi und Übergabe der Gipfelurkunde. Die freie Zeit lädt zu einem Abstecher in die Innenstadt ein.

Wanderung: 10 km, Gehzeit: 3-4h, -1400 Hm

21.07.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Heute besuchen Sie die traumhafte Chemka-Quelle. Hier können Sie sich entspannen und von der anstrengenden Bergbesteigung erholen. Am Abend erwartet Sie ein letztes, gemeinsames Abendessen.

Abschiedsabendessen

22.07.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück endet Ihre Reise. Oder verlängern Sie noch um einige Tage. Wir empfehlen Ihnen die tropische Insel Sansibar mit ihren berühmten Stränden oder eine Safari in einem der vielen Nationalparks in Nord-Tansania.

23.07.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

Kilimanjaro-Besteigung über einzige Hüttenroute

|

Individuelle Fluganreise nach Tansania und Fahrt zum Hotel in Moshi (Organisation von Flug und Transfers übernehmen wir gerne für Sie). Nachdem Sie sich vom Flug erholt haben und schon erste Blicke auf den höchsten Berg Afrikas werfen konnten, lernen Sie Ihren erfahrenen Bergführer kennen. Am Abend gibt es ein schmackhaftes Abendessen.

Begrüßungsabendessen

29.07.2022. Tag: Mahlzeiten: Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Der Berg ruft! Sie fahren zum Marangu-Gate (1860m), wo Sie ihre Begleitmannschaft für die kommenden Tage treffen werden. Die ersten Stunden wandern Sie stetig bergauf durch dichten tropischen Bergregenwald. Die artenreiche Vegetation wird Sie begeistern. In zunehmender Höhe werden die Bäume lichter und Heidekrautgewächse säumen den Weg. Mit etwas Glück können Sie die bekannten Colobus-Affen sehen. Übernachtung in der Mandara Hut (2720m).

Wanderung: ca. 7 km, Gehzeit: 3-4 h, +860 Hm

30.07.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Nach einem stärkenden Frühstück beginnt die nächste Etappe am Berg: Der Weg wird allmählich steiler und führt durch eine abwechslungsreiche Heide- und Moorlandschaft. Dabei können Sie erste Blicke auf den Gipfel des Kibo, als auch seinen zerklüfteten formschönen Nachbarn, den Mawenzi werfen. Besonders schön ist der Blick zum Sonnenaufgang, wo der Berg in rötliches Licht getaucht wird. Übernachtung in der Horombo Hut (3720m).

Wanderung: 11km, Gehzeit: 5-6h, +1000 Hm

31.07.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Der heutige Tag dient der zusätzlichen Akklimatisierung. Sie machen einen Abstecher zu den Zebra Rocks und gewöhnen sich an die zunehmend dünner werdende Luft. Übernachtung in der Horombo Hut.

Wanderung: 5-8 km, Gehzeit 3-5h, +280/-280 Hm

01.08.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Auf der heutigen Etappe wandern Sie langsam bergauf und haben dabei stets den ästhetischen Mawenzi (5148m) im Blick. Dies bietet Ihnen eine hervorragende Möglichkeit, sich für den bevorstehenden Gipfeltag zu akklimatisieren. Die Vegetation verschwindet nahezu vollständig und Sie laufen durch eine karge Steinwüste. Die Farben sind malerisch. Über einen Sattel laufen Sie direkt zwischen dem Mawenzi und Kibo zu Ihrer nächsten Hütte. Übernachtung in der Kibo-Hut (4700m).

Wanderung: 12km, Gehzeit: 5-7h, +980 Hm

02.08.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Gegen Mitternacht ist es dann soweit: Sie starten den langen und teilweise recht anstrengenden Aufstieg zum höchsten Punkt Afrikas. Zunächst steigen Sie im Zickzack zum Gilmans-Point auf (5681m), der den Rand des Kraters markiert. Hier ist es fast geschafft: Sie sehen den Gipfel des Kibo in Reichweite. Besonders beeindruckend sind die riesigen Plateau-Gletscher, die im Morgenlicht schimmern. Nach einer guten Stunde erreichen Sie schließlich den Uhuru Peak – mit 5895m gibt es keinen höheren Punkt auf dem afrikanischen Kontinent. Ihr Blick reicht bis in die afrikanische Savanne hinein. Nach einer kurzen Pause, in der Sie den Gipfelerfolg genießen, steigen Sie in Richtung Horombo Hut ab. Übernachtung in der Horombo Hut (3720m).

Wanderung: 21km, Gehzeit 12-16h, +1190/-2170m

03.08.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Die Freude über das Gipfelerlebnis wird Sie an Ihrem letzten Tag am Berg begleiten, der zu den entspanntesten der gesamten Besteigung zählt. Die Luft wird dicker und die zuvor karge Landschaft wird merklich grüner. Am Marangu Gate (1860m) haben Sie Ihr Ziel erreicht. Anschließend Transfer zurück nach Moshi und Übergabe der Gipfelurkunde. Die freie Zeit lädt zu einem Abstecher in die Innenstadt ein.

Wanderung: 5-6h, -2190 Hm

04.08.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Heute besuchen Sie die traumhafte Chemka-Quelle. Hier können Sie sich entspannen und von der anstrengenden Bergbesteigung erholen. Am Abend erwartet Sie das gemeinsames Abendessen.

Abschiedsabendessen

05.08.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück endet Ihre Reise. Oder verlängern Sie noch um einige Tage. Wir empfehlen Ihnen die tropische Insel Sansibar mit ihren berühmten Stränden oder eine Safari in einem der vielen Nationalparks in Nord-Tansania.

06.08.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

Kilimanjaro-Besteigung über westliche Zeltroute

|

Individuelle Fluganreise nach Tansania und Fahrt zum Hotel in Moshi (Organisation von Flug und Transfers übernehmen wir gerne für Sie). Nachdem Sie sich vom Flug erholt haben und schon erste Blicke auf den höchsten Berg Afrikas werfen konnten, lernen Sie Ihren erfahrenen Bergführer kennen. Am Abend gibt es ein schmackhaftes Abendessen.

Begrüßungsabendessen

12.08.2022. Tag: Mahlzeiten: Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Der Berg ruft! Sie fahren zum Londorossi-Gate (2250m) auf den Lemosho-Glades, wo Sie Ihre Begleitmannschaft für die kommenden Tage treffen werden. Die ersten Stunden wandern Sie stetig bergauf durch dichten tropischen Bergregenwald. Die artenreiche Vegetation wird Sie begeistern. Mit zunehmender Höhe werden die Bäume lichter und Heidekrautgewächse säumen den Weg. Übernachtung im Zelt im Mkubwa Camp auf 2780m.

Wanderung: 7 km, Gehzeit: 3-4h, +680 Hm

13.08.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Nach einem stärkenden Frühstück beginnt die nächste Etappe am Berg: Heute führt Ihr Weg durch eine Heide und offene Moorlandschaft. Nach einem steilen Anstieg über den Shira-Grat erreichen Sie schließlich das Shira-Plateau, von dem Sie erstmalig beeindruckende Blicke auf den Mount Meru (4566 Meter) und auch auf den Gipfel des Kibo werfen können. Besonders schön ist der Blick zum Sonnenaufgang, wo die Berge in rötliches Licht getaucht werden. Die Vegetation wird nun zunehmend karger. Nebelschwaden zwischen den Bäumen geben der Umgebung etwas Mystisches. Übernachtung im Zelt im Shira Camp Two (3900m).

Wanderung: 13km, Gehzeit: 8-10h, +1120 Hm

14.08.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Nach der Durchschreitung des Plateaus gelangen Sie zu den westlichen Hängen des Kibo. An dieser Stelle gabelt sich der Weg in zwei Teile: Bei der ersten Option begeben Sie sich ohne größere Anstiege in Richtung Barranco Camp. Als Alternative können Sie steil hinauf bis an den Fuß des Lava-Tower auf fast 4600m Höhe aufsteigen. Dies ist eine hervorragende Möglichkeit, sich für den weiteren Verlauf zu akklimatisieren. Nach einer kurzen Pause wandern Sie hinunter in das Barranco-Tal, wo Sie beim Abstieg eindrucksvolle Blicke auf die Gletscher des Kibo werfen können. Übernachtung im Zelt im Barranco Camp auf 3960m.

Wanderung: 10 km, Gehzeit: 7-8 h, +600/-540 Hm

15.08.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Die heutige Etappe führt Sie über eine alpine Steinwüste zum höchsten Camp auf Ihrer Kilimanjaro-Besteigung. Es erwartet Sie die erste größere Hürde auf Ihrer Reise auf den höchsten Berg Afrikas: Die Barranco Wall, auch „Breakfast Wall“ genannt. Mit der Erfahrung Ihres Begleitteams meistern Sie auch diese Aufgabe und gelangen in die alpine Zone. Angekommen im Barafu Camp (4650m) findet ein Briefing zu Ihrem Gipfeltag statt. Übernachtung im Zelt im Barafu Camp.

Wanderung: 8 km, Gehzeit: 7-8 h, +690 Hm

16.08.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Gegen Mitternacht ist es dann soweit: Sie starten den langen und teilweise recht anstrengenden Aufstieg zum höchsten Punkt Afrikas. Zunächst steigen Sie im Zickzack zum Stella Point auf (5740m), der den Rand des Kraters markiert. Hier ist es fast geschafft: Sie sehen den Gipfel des Kibo in Reichweite. Besonders beeindruckend sind die riesigen Plateau-Gletscher, die im Morgenlicht schimmern. Nach einer guten Stunde erreichen Sie den Uhuru Peak – mit 5895m gibt es keinen höheren Punkt auf dem afrikanischen Kontinent. Ihr Blick reicht bis in die afrikanische Savanne hinein. Nach einer kurzen Pause, in der Sie den Gipfelerfolg genießen, steigen Sie in Richtung Mweka Camp ab. Übernachtung im Zelt im Mweka Camp (3080m).

Wanderung: 19 km, Gehzeit: 13-15 h, +1250/-2820 Hm

17.08.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Die Freude über das Gipfelerlebnis wird Sie an Ihrem letzten Tag am Berg begleiten, der zu den entspanntesten der gesamten Besteigung zählt. Kurz unterhalb des Mweka Camps beginnt der tropische Regenwald. Mit etwas Glück kann man hier auch schwarz-weiße Stummelaffen in den Baumwipfeln sehen. Sobald Ihnen einheimische Bauern begegnen haben Sie Ihr Ziel schon fast erreicht. Am Mweka Gate (1680m) ist der Abstieg beendet. Anschließend Transfer zurück nach Moshi und Übergabe der Gipfelurkunde. Die freie Zeit lädt zu einem Abstecher in die Innenstadt ein.

Wanderung: 10 km, Gehzeit: 3-4h, -1400 Hm

18.08.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Heute besuchen Sie die traumhafte Chemka-Quelle. Hier können Sie sich entspannen und von der anstrengenden Bergbesteigung erholen. Am Abend erwartet Sie ein letztes, gemeinsames Abendessen.

Abschiedsabendessen

19.08.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück endet Ihre Reise. Oder verlängern Sie noch um einige Tage. Wir empfehlen Ihnen die tropische Insel Sansibar mit ihren berühmten Stränden oder eine Safari in einem der vielen Nationalparks in Nord-Tansania.

20.08.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

Kilimanjaro-Besteigung über einzige Hüttenroute

|

Individuelle Fluganreise nach Tansania und Fahrt zum Hotel in Moshi (Organisation von Flug und Transfers übernehmen wir gerne für Sie). Nachdem Sie sich vom Flug erholt haben und schon erste Blicke auf den höchsten Berg Afrikas werfen konnten, lernen Sie Ihren erfahrenen Bergführer kennen. Am Abend gibt es ein schmackhaftes Abendessen.

Begrüßungsabendessen

02.09.2022. Tag: Mahlzeiten: Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Der Berg ruft! Sie fahren zum Marangu-Gate (1860m), wo Sie ihre Begleitmannschaft für die kommenden Tage treffen werden. Die ersten Stunden wandern Sie stetig bergauf durch dichten tropischen Bergregenwald. Die artenreiche Vegetation wird Sie begeistern. In zunehmender Höhe werden die Bäume lichter und Heidekrautgewächse säumen den Weg. Mit etwas Glück können Sie die bekannten Colobus-Affen sehen. Übernachtung in der Mandara Hut (2720m).

Wanderung: ca. 7 km, Gehzeit: 3-4 h, +860 Hm

03.09.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Nach einem stärkenden Frühstück beginnt die nächste Etappe am Berg: Der Weg wird allmählich steiler und führt durch eine abwechslungsreiche Heide- und Moorlandschaft. Dabei können Sie erste Blicke auf den Gipfel des Kibo, als auch seinen zerklüfteten formschönen Nachbarn, den Mawenzi werfen. Besonders schön ist der Blick zum Sonnenaufgang, wo der Berg in rötliches Licht getaucht wird. Übernachtung in der Horombo Hut (3720m).

Wanderung: 11km, Gehzeit: 5-6h, +1000 Hm

04.09.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Der heutige Tag dient der zusätzlichen Akklimatisierung. Sie machen einen Abstecher zu den Zebra Rocks und gewöhnen sich an die zunehmend dünner werdende Luft. Übernachtung in der Horombo Hut.

Wanderung: 5-8 km, Gehzeit 3-5h, +280/-280 Hm

05.09.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Auf der heutigen Etappe wandern Sie langsam bergauf und haben dabei stets den ästhetischen Mawenzi (5148m) im Blick. Dies bietet Ihnen eine hervorragende Möglichkeit, sich für den bevorstehenden Gipfeltag zu akklimatisieren. Die Vegetation verschwindet nahezu vollständig und Sie laufen durch eine karge Steinwüste. Die Farben sind malerisch. Über einen Sattel laufen Sie direkt zwischen dem Mawenzi und Kibo zu Ihrer nächsten Hütte. Übernachtung in der Kibo-Hut (4700m).

Wanderung: 12km, Gehzeit: 5-7h, +980 Hm

06.09.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Gegen Mitternacht ist es dann soweit: Sie starten den langen und teilweise recht anstrengenden Aufstieg zum höchsten Punkt Afrikas. Zunächst steigen Sie im Zickzack zum Gilmans-Point auf (5681m), der den Rand des Kraters markiert. Hier ist es fast geschafft: Sie sehen den Gipfel des Kibo in Reichweite. Besonders beeindruckend sind die riesigen Plateau-Gletscher, die im Morgenlicht schimmern. Nach einer guten Stunde erreichen Sie schließlich den Uhuru Peak – mit 5895m gibt es keinen höheren Punkt auf dem afrikanischen Kontinent. Ihr Blick reicht bis in die afrikanische Savanne hinein. Nach einer kurzen Pause, in der Sie den Gipfelerfolg genießen, steigen Sie in Richtung Horombo Hut ab. Übernachtung in der Horombo Hut (3720m).

Wanderung: 21km, Gehzeit 12-16h, +1190/-2170m

07.09.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Die Freude über das Gipfelerlebnis wird Sie an Ihrem letzten Tag am Berg begleiten, der zu den entspanntesten der gesamten Besteigung zählt. Die Luft wird dicker und die zuvor karge Landschaft wird merklich grüner. Am Marangu Gate (1860m) haben Sie Ihr Ziel erreicht. Anschließend Transfer zurück nach Moshi und Übergabe der Gipfelurkunde. Die freie Zeit lädt zu einem Abstecher in die Innenstadt ein.

Wanderung: 5-6h, -2190 Hm

08.09.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Heute besuchen Sie die traumhafte Chemka-Quelle. Hier können Sie sich entspannen und von der anstrengenden Bergbesteigung erholen. Am Abend erwartet Sie das gemeinsames Abendessen.

Abschiedsabendessen

09.09.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück endet Ihre Reise. Oder verlängern Sie noch um einige Tage. Wir empfehlen Ihnen die tropische Insel Sansibar mit ihren berühmten Stränden oder eine Safari in einem der vielen Nationalparks in Nord-Tansania.

10.09.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

Kilimanjaro-Besteigung über westliche Zeltroute

|

Individuelle Fluganreise nach Tansania und Fahrt zum Hotel in Moshi (Organisation von Flug und Transfers übernehmen wir gerne für Sie). Nachdem Sie sich vom Flug erholt haben und schon erste Blicke auf den höchsten Berg Afrikas werfen konnten, lernen Sie Ihren erfahrenen Bergführer kennen. Am Abend gibt es ein schmackhaftes Abendessen.

Begrüßungsabendessen

16.09.2022. Tag: Mahlzeiten: Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Der Berg ruft! Sie fahren zum Londorossi-Gate (2250m) auf den Lemosho-Glades, wo Sie Ihre Begleitmannschaft für die kommenden Tage treffen werden. Die ersten Stunden wandern Sie stetig bergauf durch dichten tropischen Bergregenwald. Die artenreiche Vegetation wird Sie begeistern. Mit zunehmender Höhe werden die Bäume lichter und Heidekrautgewächse säumen den Weg. Übernachtung im Zelt im Mkubwa Camp auf 2780m.

Wanderung: 7 km, Gehzeit: 3-4h, +680 Hm

17.09.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Nach einem stärkenden Frühstück beginnt die nächste Etappe am Berg: Heute führt Ihr Weg durch eine Heide und offene Moorlandschaft. Nach einem steilen Anstieg über den Shira-Grat erreichen Sie schließlich das Shira-Plateau, von dem Sie erstmalig beeindruckende Blicke auf den Mount Meru (4566 Meter) und auch auf den Gipfel des Kibo werfen können. Besonders schön ist der Blick zum Sonnenaufgang, wo die Berge in rötliches Licht getaucht werden. Die Vegetation wird nun zunehmend karger. Nebelschwaden zwischen den Bäumen geben der Umgebung etwas Mystisches. Übernachtung im Zelt im Shira Camp Two (3900m).

Wanderung: 13km, Gehzeit: 8-10h, +1120 Hm

18.09.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Nach der Durchschreitung des Plateaus gelangen Sie zu den westlichen Hängen des Kibo. An dieser Stelle gabelt sich der Weg in zwei Teile: Bei der ersten Option begeben Sie sich ohne größere Anstiege in Richtung Barranco Camp. Als Alternative können Sie steil hinauf bis an den Fuß des Lava-Tower auf fast 4600m Höhe aufsteigen. Dies ist eine hervorragende Möglichkeit, sich für den weiteren Verlauf zu akklimatisieren. Nach einer kurzen Pause wandern Sie hinunter in das Barranco-Tal, wo Sie beim Abstieg eindrucksvolle Blicke auf die Gletscher des Kibo werfen können. Übernachtung im Zelt im Barranco Camp auf 3960m.

Wanderung: 10 km, Gehzeit: 7-8 h, +600/-540 Hm

19.09.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Die heutige Etappe führt Sie über eine alpine Steinwüste zum höchsten Camp auf Ihrer Kilimanjaro-Besteigung. Es erwartet Sie die erste größere Hürde auf Ihrer Reise auf den höchsten Berg Afrikas: Die Barranco Wall, auch „Breakfast Wall“ genannt. Mit der Erfahrung Ihres Begleitteams meistern Sie auch diese Aufgabe und gelangen in die alpine Zone. Angekommen im Barafu Camp (4650m) findet ein Briefing zu Ihrem Gipfeltag statt. Übernachtung im Zelt im Barafu Camp.

Wanderung: 8 km, Gehzeit: 7-8 h, +690 Hm

20.09.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Gegen Mitternacht ist es dann soweit: Sie starten den langen und teilweise recht anstrengenden Aufstieg zum höchsten Punkt Afrikas. Zunächst steigen Sie im Zickzack zum Stella Point auf (5740m), der den Rand des Kraters markiert. Hier ist es fast geschafft: Sie sehen den Gipfel des Kibo in Reichweite. Besonders beeindruckend sind die riesigen Plateau-Gletscher, die im Morgenlicht schimmern. Nach einer guten Stunde erreichen Sie den Uhuru Peak – mit 5895m gibt es keinen höheren Punkt auf dem afrikanischen Kontinent. Ihr Blick reicht bis in die afrikanische Savanne hinein. Nach einer kurzen Pause, in der Sie den Gipfelerfolg genießen, steigen Sie in Richtung Mweka Camp ab. Übernachtung im Zelt im Mweka Camp (3080m).

Wanderung: 19 km, Gehzeit: 13-15 h, +1250/-2820 Hm

21.09.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Die Freude über das Gipfelerlebnis wird Sie an Ihrem letzten Tag am Berg begleiten, der zu den entspanntesten der gesamten Besteigung zählt. Kurz unterhalb des Mweka Camps beginnt der tropische Regenwald. Mit etwas Glück kann man hier auch schwarz-weiße Stummelaffen in den Baumwipfeln sehen. Sobald Ihnen einheimische Bauern begegnen haben Sie Ihr Ziel schon fast erreicht. Am Mweka Gate (1680m) ist der Abstieg beendet. Anschließend Transfer zurück nach Moshi und Übergabe der Gipfelurkunde. Die freie Zeit lädt zu einem Abstecher in die Innenstadt ein.

Wanderung: 10 km, Gehzeit: 3-4h, -1400 Hm

22.09.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Heute besuchen Sie die traumhafte Chemka-Quelle. Hier können Sie sich entspannen und von der anstrengenden Bergbesteigung erholen. Am Abend erwartet Sie ein letztes, gemeinsames Abendessen.

Abschiedsabendessen

23.09.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück endet Ihre Reise. Oder verlängern Sie noch um einige Tage. Wir empfehlen Ihnen die tropische Insel Sansibar mit ihren berühmten Stränden oder eine Safari in einem der vielen Nationalparks in Nord-Tansania.

24.09.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

Kilimanjaro-Besteigung über einzige Hüttenroute

|

Individuelle Fluganreise nach Tansania und Fahrt zum Hotel in Moshi (Organisation von Flug und Transfers übernehmen wir gerne für Sie). Nachdem Sie sich vom Flug erholt haben und schon erste Blicke auf den höchsten Berg Afrikas werfen konnten, lernen Sie Ihren erfahrenen Bergführer kennen. Am Abend gibt es ein schmackhaftes Abendessen.

Begrüßungsabendessen

30.09.2022. Tag: Mahlzeiten: Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Der Berg ruft! Sie fahren zum Marangu-Gate (1860m), wo Sie ihre Begleitmannschaft für die kommenden Tage treffen werden. Die ersten Stunden wandern Sie stetig bergauf durch dichten tropischen Bergregenwald. Die artenreiche Vegetation wird Sie begeistern. In zunehmender Höhe werden die Bäume lichter und Heidekrautgewächse säumen den Weg. Mit etwas Glück können Sie die bekannten Colobus-Affen sehen. Übernachtung in der Mandara Hut (2720m).

Wanderung: ca. 7 km, Gehzeit: 3-4 h, +860 Hm

01.10.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Nach einem stärkenden Frühstück beginnt die nächste Etappe am Berg: Der Weg wird allmählich steiler und führt durch eine abwechslungsreiche Heide- und Moorlandschaft. Dabei können Sie erste Blicke auf den Gipfel des Kibo, als auch seinen zerklüfteten formschönen Nachbarn, den Mawenzi werfen. Besonders schön ist der Blick zum Sonnenaufgang, wo der Berg in rötliches Licht getaucht wird. Übernachtung in der Horombo Hut (3720m).

Wanderung: 11km, Gehzeit: 5-6h, +1000 Hm

02.10.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Der heutige Tag dient der zusätzlichen Akklimatisierung. Sie machen einen Abstecher zu den Zebra Rocks und gewöhnen sich an die zunehmend dünner werdende Luft. Übernachtung in der Horombo Hut.

Wanderung: 5-8 km, Gehzeit 3-5h, +280/-280 Hm

03.10.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Auf der heutigen Etappe wandern Sie langsam bergauf und haben dabei stets den ästhetischen Mawenzi (5148m) im Blick. Dies bietet Ihnen eine hervorragende Möglichkeit, sich für den bevorstehenden Gipfeltag zu akklimatisieren. Die Vegetation verschwindet nahezu vollständig und Sie laufen durch eine karge Steinwüste. Die Farben sind malerisch. Über einen Sattel laufen Sie direkt zwischen dem Mawenzi und Kibo zu Ihrer nächsten Hütte. Übernachtung in der Kibo-Hut (4700m).

Wanderung: 12km, Gehzeit: 5-7h, +980 Hm

04.10.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Gegen Mitternacht ist es dann soweit: Sie starten den langen und teilweise recht anstrengenden Aufstieg zum höchsten Punkt Afrikas. Zunächst steigen Sie im Zickzack zum Gilmans-Point auf (5681m), der den Rand des Kraters markiert. Hier ist es fast geschafft: Sie sehen den Gipfel des Kibo in Reichweite. Besonders beeindruckend sind die riesigen Plateau-Gletscher, die im Morgenlicht schimmern. Nach einer guten Stunde erreichen Sie schließlich den Uhuru Peak – mit 5895m gibt es keinen höheren Punkt auf dem afrikanischen Kontinent. Ihr Blick reicht bis in die afrikanische Savanne hinein. Nach einer kurzen Pause, in der Sie den Gipfelerfolg genießen, steigen Sie in Richtung Horombo Hut ab. Übernachtung in der Horombo Hut (3720m).

Wanderung: 21km, Gehzeit 12-16h, +1190/-2170m

05.10.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Die Freude über das Gipfelerlebnis wird Sie an Ihrem letzten Tag am Berg begleiten, der zu den entspanntesten der gesamten Besteigung zählt. Die Luft wird dicker und die zuvor karge Landschaft wird merklich grüner. Am Marangu Gate (1860m) haben Sie Ihr Ziel erreicht. Anschließend Transfer zurück nach Moshi und Übergabe der Gipfelurkunde. Die freie Zeit lädt zu einem Abstecher in die Innenstadt ein.

Wanderung: 5-6h, -2190 Hm

06.10.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Heute besuchen Sie die traumhafte Chemka-Quelle. Hier können Sie sich entspannen und von der anstrengenden Bergbesteigung erholen. Am Abend erwartet Sie das gemeinsames Abendessen.

Abschiedsabendessen

07.10.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück endet Ihre Reise. Oder verlängern Sie noch um einige Tage. Wir empfehlen Ihnen die tropische Insel Sansibar mit ihren berühmten Stränden oder eine Safari in einem der vielen Nationalparks in Nord-Tansania.

08.10.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

Kilimanjaro-Besteigung über westliche Zeltroute

|

Individuelle Fluganreise nach Tansania und Fahrt zum Hotel in Moshi (Organisation von Flug und Transfers übernehmen wir gerne für Sie). Nachdem Sie sich vom Flug erholt haben und schon erste Blicke auf den höchsten Berg Afrikas werfen konnten, lernen Sie Ihren erfahrenen Bergführer kennen. Am Abend gibt es ein schmackhaftes Abendessen.

Begrüßungsabendessen

14.10.2022. Tag: Mahlzeiten: Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Der Berg ruft! Sie fahren zum Londorossi-Gate (2250m) auf den Lemosho-Glades, wo Sie Ihre Begleitmannschaft für die kommenden Tage treffen werden. Die ersten Stunden wandern Sie stetig bergauf durch dichten tropischen Bergregenwald. Die artenreiche Vegetation wird Sie begeistern. Mit zunehmender Höhe werden die Bäume lichter und Heidekrautgewächse säumen den Weg. Übernachtung im Zelt im Mkubwa Camp auf 2780m.

Wanderung: 7 km, Gehzeit: 3-4h, +680 Hm

15.10.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Nach einem stärkenden Frühstück beginnt die nächste Etappe am Berg: Heute führt Ihr Weg durch eine Heide und offene Moorlandschaft. Nach einem steilen Anstieg über den Shira-Grat erreichen Sie schließlich das Shira-Plateau, von dem Sie erstmalig beeindruckende Blicke auf den Mount Meru (4566 Meter) und auch auf den Gipfel des Kibo werfen können. Besonders schön ist der Blick zum Sonnenaufgang, wo die Berge in rötliches Licht getaucht werden. Die Vegetation wird nun zunehmend karger. Nebelschwaden zwischen den Bäumen geben der Umgebung etwas Mystisches. Übernachtung im Zelt im Shira Camp Two (3900m).

Wanderung: 13km, Gehzeit: 8-10h, +1120 Hm

16.10.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Nach der Durchschreitung des Plateaus gelangen Sie zu den westlichen Hängen des Kibo. An dieser Stelle gabelt sich der Weg in zwei Teile: Bei der ersten Option begeben Sie sich ohne größere Anstiege in Richtung Barranco Camp. Als Alternative können Sie steil hinauf bis an den Fuß des Lava-Tower auf fast 4600m Höhe aufsteigen. Dies ist eine hervorragende Möglichkeit, sich für den weiteren Verlauf zu akklimatisieren. Nach einer kurzen Pause wandern Sie hinunter in das Barranco-Tal, wo Sie beim Abstieg eindrucksvolle Blicke auf die Gletscher des Kibo werfen können. Übernachtung im Zelt im Barranco Camp auf 3960m.

Wanderung: 10 km, Gehzeit: 7-8 h, +600/-540 Hm

17.10.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Die heutige Etappe führt Sie über eine alpine Steinwüste zum höchsten Camp auf Ihrer Kilimanjaro-Besteigung. Es erwartet Sie die erste größere Hürde auf Ihrer Reise auf den höchsten Berg Afrikas: Die Barranco Wall, auch „Breakfast Wall“ genannt. Mit der Erfahrung Ihres Begleitteams meistern Sie auch diese Aufgabe und gelangen in die alpine Zone. Angekommen im Barafu Camp (4650m) findet ein Briefing zu Ihrem Gipfeltag statt. Übernachtung im Zelt im Barafu Camp.

Wanderung: 8 km, Gehzeit: 7-8 h, +690 Hm

18.10.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Gegen Mitternacht ist es dann soweit: Sie starten den langen und teilweise recht anstrengenden Aufstieg zum höchsten Punkt Afrikas. Zunächst steigen Sie im Zickzack zum Stella Point auf (5740m), der den Rand des Kraters markiert. Hier ist es fast geschafft: Sie sehen den Gipfel des Kibo in Reichweite. Besonders beeindruckend sind die riesigen Plateau-Gletscher, die im Morgenlicht schimmern. Nach einer guten Stunde erreichen Sie den Uhuru Peak – mit 5895m gibt es keinen höheren Punkt auf dem afrikanischen Kontinent. Ihr Blick reicht bis in die afrikanische Savanne hinein. Nach einer kurzen Pause, in der Sie den Gipfelerfolg genießen, steigen Sie in Richtung Mweka Camp ab. Übernachtung im Zelt im Mweka Camp (3080m).

Wanderung: 19 km, Gehzeit: 13-15 h, +1250/-2820 Hm

19.10.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Die Freude über das Gipfelerlebnis wird Sie an Ihrem letzten Tag am Berg begleiten, der zu den entspanntesten der gesamten Besteigung zählt. Kurz unterhalb des Mweka Camps beginnt der tropische Regenwald. Mit etwas Glück kann man hier auch schwarz-weiße Stummelaffen in den Baumwipfeln sehen. Sobald Ihnen einheimische Bauern begegnen haben Sie Ihr Ziel schon fast erreicht. Am Mweka Gate (1680m) ist der Abstieg beendet. Anschließend Transfer zurück nach Moshi und Übergabe der Gipfelurkunde. Die freie Zeit lädt zu einem Abstecher in die Innenstadt ein.

Wanderung: 10 km, Gehzeit: 3-4h, -1400 Hm

20.10.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Heute besuchen Sie die traumhafte Chemka-Quelle. Hier können Sie sich entspannen und von der anstrengenden Bergbesteigung erholen. Am Abend erwartet Sie ein letztes, gemeinsames Abendessen.

Abschiedsabendessen

21.10.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück endet Ihre Reise. Oder verlängern Sie noch um einige Tage. Wir empfehlen Ihnen die tropische Insel Sansibar mit ihren berühmten Stränden oder eine Safari in einem der vielen Nationalparks in Nord-Tansania.

22.10.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

Kilimanjaro-Besteigung über einzige Hüttenroute

|

Individuelle Fluganreise nach Tansania und Fahrt zum Hotel in Moshi (Organisation von Flug und Transfers übernehmen wir gerne für Sie). Nachdem Sie sich vom Flug erholt haben und schon erste Blicke auf den höchsten Berg Afrikas werfen konnten, lernen Sie Ihren erfahrenen Bergführer kennen. Am Abend gibt es ein schmackhaftes Abendessen.

Begrüßungsabendessen

28.10.2022. Tag: Mahlzeiten: Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Der Berg ruft! Sie fahren zum Marangu-Gate (1860m), wo Sie ihre Begleitmannschaft für die kommenden Tage treffen werden. Die ersten Stunden wandern Sie stetig bergauf durch dichten tropischen Bergregenwald. Die artenreiche Vegetation wird Sie begeistern. In zunehmender Höhe werden die Bäume lichter und Heidekrautgewächse säumen den Weg. Mit etwas Glück können Sie die bekannten Colobus-Affen sehen. Übernachtung in der Mandara Hut (2720m).

Wanderung: ca. 7 km, Gehzeit: 3-4 h, +860 Hm

29.10.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Nach einem stärkenden Frühstück beginnt die nächste Etappe am Berg: Der Weg wird allmählich steiler und führt durch eine abwechslungsreiche Heide- und Moorlandschaft. Dabei können Sie erste Blicke auf den Gipfel des Kibo, als auch seinen zerklüfteten formschönen Nachbarn, den Mawenzi werfen. Besonders schön ist der Blick zum Sonnenaufgang, wo der Berg in rötliches Licht getaucht wird. Übernachtung in der Horombo Hut (3720m).

Wanderung: 11km, Gehzeit: 5-6h, +1000 Hm

30.10.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Der heutige Tag dient der zusätzlichen Akklimatisierung. Sie machen einen Abstecher zu den Zebra Rocks und gewöhnen sich an die zunehmend dünner werdende Luft. Übernachtung in der Horombo Hut.

Wanderung: 5-8 km, Gehzeit 3-5h, +280/-280 Hm

31.10.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Auf der heutigen Etappe wandern Sie langsam bergauf und haben dabei stets den ästhetischen Mawenzi (5148m) im Blick. Dies bietet Ihnen eine hervorragende Möglichkeit, sich für den bevorstehenden Gipfeltag zu akklimatisieren. Die Vegetation verschwindet nahezu vollständig und Sie laufen durch eine karge Steinwüste. Die Farben sind malerisch. Über einen Sattel laufen Sie direkt zwischen dem Mawenzi und Kibo zu Ihrer nächsten Hütte. Übernachtung in der Kibo-Hut (4700m).

Wanderung: 12km, Gehzeit: 5-7h, +980 Hm

01.11.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Gegen Mitternacht ist es dann soweit: Sie starten den langen und teilweise recht anstrengenden Aufstieg zum höchsten Punkt Afrikas. Zunächst steigen Sie im Zickzack zum Gilmans-Point auf (5681m), der den Rand des Kraters markiert. Hier ist es fast geschafft: Sie sehen den Gipfel des Kibo in Reichweite. Besonders beeindruckend sind die riesigen Plateau-Gletscher, die im Morgenlicht schimmern. Nach einer guten Stunde erreichen Sie schließlich den Uhuru Peak – mit 5895m gibt es keinen höheren Punkt auf dem afrikanischen Kontinent. Ihr Blick reicht bis in die afrikanische Savanne hinein. Nach einer kurzen Pause, in der Sie den Gipfelerfolg genießen, steigen Sie in Richtung Horombo Hut ab. Übernachtung in der Horombo Hut (3720m).

Wanderung: 21km, Gehzeit 12-16h, +1190/-2170m

02.11.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Die Freude über das Gipfelerlebnis wird Sie an Ihrem letzten Tag am Berg begleiten, der zu den entspanntesten der gesamten Besteigung zählt. Die Luft wird dicker und die zuvor karge Landschaft wird merklich grüner. Am Marangu Gate (1860m) haben Sie Ihr Ziel erreicht. Anschließend Transfer zurück nach Moshi und Übergabe der Gipfelurkunde. Die freie Zeit lädt zu einem Abstecher in die Innenstadt ein.

Wanderung: 5-6h, -2190 Hm

03.11.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Heute besuchen Sie die traumhafte Chemka-Quelle. Hier können Sie sich entspannen und von der anstrengenden Bergbesteigung erholen. Am Abend erwartet Sie das gemeinsames Abendessen.

Abschiedsabendessen

04.11.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück endet Ihre Reise. Oder verlängern Sie noch um einige Tage. Wir empfehlen Ihnen die tropische Insel Sansibar mit ihren berühmten Stränden oder eine Safari in einem der vielen Nationalparks in Nord-Tansania.

05.11.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

Kilimanjaro-Besteigung über westliche Zeltroute

|

Individuelle Fluganreise nach Tansania und Fahrt zum Hotel in Moshi (Organisation von Flug und Transfers übernehmen wir gerne für Sie). Nachdem Sie sich vom Flug erholt haben und schon erste Blicke auf den höchsten Berg Afrikas werfen konnten, lernen Sie Ihren erfahrenen Bergführer kennen. Am Abend gibt es ein schmackhaftes Abendessen.

Begrüßungsabendessen

18.11.2022. Tag: Mahlzeiten: Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Der Berg ruft! Sie fahren zum Londorossi-Gate (2250m) auf den Lemosho-Glades, wo Sie Ihre Begleitmannschaft für die kommenden Tage treffen werden. Die ersten Stunden wandern Sie stetig bergauf durch dichten tropischen Bergregenwald. Die artenreiche Vegetation wird Sie begeistern. Mit zunehmender Höhe werden die Bäume lichter und Heidekrautgewächse säumen den Weg. Übernachtung im Zelt im Mkubwa Camp auf 2780m.

Wanderung: 7 km, Gehzeit: 3-4h, +680 Hm

19.11.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Nach einem stärkenden Frühstück beginnt die nächste Etappe am Berg: Heute führt Ihr Weg durch eine Heide und offene Moorlandschaft. Nach einem steilen Anstieg über den Shira-Grat erreichen Sie schließlich das Shira-Plateau, von dem Sie erstmalig beeindruckende Blicke auf den Mount Meru (4566 Meter) und auch auf den Gipfel des Kibo werfen können. Besonders schön ist der Blick zum Sonnenaufgang, wo die Berge in rötliches Licht getaucht werden. Die Vegetation wird nun zunehmend karger. Nebelschwaden zwischen den Bäumen geben der Umgebung etwas Mystisches. Übernachtung im Zelt im Shira Camp Two (3900m).

Wanderung: 13km, Gehzeit: 8-10h, +1120 Hm

20.11.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Nach der Durchschreitung des Plateaus gelangen Sie zu den westlichen Hängen des Kibo. An dieser Stelle gabelt sich der Weg in zwei Teile: Bei der ersten Option begeben Sie sich ohne größere Anstiege in Richtung Barranco Camp. Als Alternative können Sie steil hinauf bis an den Fuß des Lava-Tower auf fast 4600m Höhe aufsteigen. Dies ist eine hervorragende Möglichkeit, sich für den weiteren Verlauf zu akklimatisieren. Nach einer kurzen Pause wandern Sie hinunter in das Barranco-Tal, wo Sie beim Abstieg eindrucksvolle Blicke auf die Gletscher des Kibo werfen können. Übernachtung im Zelt im Barranco Camp auf 3960m.

Wanderung: 10 km, Gehzeit: 7-8 h, +600/-540 Hm

21.11.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Die heutige Etappe führt Sie über eine alpine Steinwüste zum höchsten Camp auf Ihrer Kilimanjaro-Besteigung. Es erwartet Sie die erste größere Hürde auf Ihrer Reise auf den höchsten Berg Afrikas: Die Barranco Wall, auch „Breakfast Wall“ genannt. Mit der Erfahrung Ihres Begleitteams meistern Sie auch diese Aufgabe und gelangen in die alpine Zone. Angekommen im Barafu Camp (4650m) findet ein Briefing zu Ihrem Gipfeltag statt. Übernachtung im Zelt im Barafu Camp.

Wanderung: 8 km, Gehzeit: 7-8 h, +690 Hm

22.11.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Gegen Mitternacht ist es dann soweit: Sie starten den langen und teilweise recht anstrengenden Aufstieg zum höchsten Punkt Afrikas. Zunächst steigen Sie im Zickzack zum Stella Point auf (5740m), der den Rand des Kraters markiert. Hier ist es fast geschafft: Sie sehen den Gipfel des Kibo in Reichweite. Besonders beeindruckend sind die riesigen Plateau-Gletscher, die im Morgenlicht schimmern. Nach einer guten Stunde erreichen Sie den Uhuru Peak – mit 5895m gibt es keinen höheren Punkt auf dem afrikanischen Kontinent. Ihr Blick reicht bis in die afrikanische Savanne hinein. Nach einer kurzen Pause, in der Sie den Gipfelerfolg genießen, steigen Sie in Richtung Mweka Camp ab. Übernachtung im Zelt im Mweka Camp (3080m).

Wanderung: 19 km, Gehzeit: 13-15 h, +1250/-2820 Hm

23.11.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Die Freude über das Gipfelerlebnis wird Sie an Ihrem letzten Tag am Berg begleiten, der zu den entspanntesten der gesamten Besteigung zählt. Kurz unterhalb des Mweka Camps beginnt der tropische Regenwald. Mit etwas Glück kann man hier auch schwarz-weiße Stummelaffen in den Baumwipfeln sehen. Sobald Ihnen einheimische Bauern begegnen haben Sie Ihr Ziel schon fast erreicht. Am Mweka Gate (1680m) ist der Abstieg beendet. Anschließend Transfer zurück nach Moshi und Übergabe der Gipfelurkunde. Die freie Zeit lädt zu einem Abstecher in die Innenstadt ein.

Wanderung: 10 km, Gehzeit: 3-4h, -1400 Hm

24.11.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Heute besuchen Sie die traumhafte Chemka-Quelle. Hier können Sie sich entspannen und von der anstrengenden Bergbesteigung erholen. Am Abend erwartet Sie ein letztes, gemeinsames Abendessen.

Abschiedsabendessen

25.11.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück endet Ihre Reise. Oder verlängern Sie noch um einige Tage. Wir empfehlen Ihnen die tropische Insel Sansibar mit ihren berühmten Stränden oder eine Safari in einem der vielen Nationalparks in Nord-Tansania.

26.11.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

Kilimanjaro-Besteigung über einzige Hüttenroute

|

Individuelle Fluganreise nach Tansania und Fahrt zum Hotel in Moshi (Organisation von Flug und Transfers übernehmen wir gerne für Sie). Nachdem Sie sich vom Flug erholt haben und schon erste Blicke auf den höchsten Berg Afrikas werfen konnten, lernen Sie Ihren erfahrenen Bergführer kennen. Am Abend gibt es ein schmackhaftes Abendessen.

Begrüßungsabendessen

09.12.2022. Tag: Mahlzeiten: Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Der Berg ruft! Sie fahren zum Marangu-Gate (1860m), wo Sie ihre Begleitmannschaft für die kommenden Tage treffen werden. Die ersten Stunden wandern Sie stetig bergauf durch dichten tropischen Bergregenwald. Die artenreiche Vegetation wird Sie begeistern. In zunehmender Höhe werden die Bäume lichter und Heidekrautgewächse säumen den Weg. Mit etwas Glück können Sie die bekannten Colobus-Affen sehen. Übernachtung in der Mandara Hut (2720m).

Wanderung: ca. 7 km, Gehzeit: 3-4 h, +860 Hm

10.12.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Nach einem stärkenden Frühstück beginnt die nächste Etappe am Berg: Der Weg wird allmählich steiler und führt durch eine abwechslungsreiche Heide- und Moorlandschaft. Dabei können Sie erste Blicke auf den Gipfel des Kibo, als auch seinen zerklüfteten formschönen Nachbarn, den Mawenzi werfen. Besonders schön ist der Blick zum Sonnenaufgang, wo der Berg in rötliches Licht getaucht wird. Übernachtung in der Horombo Hut (3720m).

Wanderung: 11km, Gehzeit: 5-6h, +1000 Hm

11.12.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Der heutige Tag dient der zusätzlichen Akklimatisierung. Sie machen einen Abstecher zu den Zebra Rocks und gewöhnen sich an die zunehmend dünner werdende Luft. Übernachtung in der Horombo Hut.

Wanderung: 5-8 km, Gehzeit 3-5h, +280/-280 Hm

12.12.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Auf der heutigen Etappe wandern Sie langsam bergauf und haben dabei stets den ästhetischen Mawenzi (5148m) im Blick. Dies bietet Ihnen eine hervorragende Möglichkeit, sich für den bevorstehenden Gipfeltag zu akklimatisieren. Die Vegetation verschwindet nahezu vollständig und Sie laufen durch eine karge Steinwüste. Die Farben sind malerisch. Über einen Sattel laufen Sie direkt zwischen dem Mawenzi und Kibo zu Ihrer nächsten Hütte. Übernachtung in der Kibo-Hut (4700m).

Wanderung: 12km, Gehzeit: 5-7h, +980 Hm

13.12.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Gegen Mitternacht ist es dann soweit: Sie starten den langen und teilweise recht anstrengenden Aufstieg zum höchsten Punkt Afrikas. Zunächst steigen Sie im Zickzack zum Gilmans-Point auf (5681m), der den Rand des Kraters markiert. Hier ist es fast geschafft: Sie sehen den Gipfel des Kibo in Reichweite. Besonders beeindruckend sind die riesigen Plateau-Gletscher, die im Morgenlicht schimmern. Nach einer guten Stunde erreichen Sie schließlich den Uhuru Peak – mit 5895m gibt es keinen höheren Punkt auf dem afrikanischen Kontinent. Ihr Blick reicht bis in die afrikanische Savanne hinein. Nach einer kurzen Pause, in der Sie den Gipfelerfolg genießen, steigen Sie in Richtung Horombo Hut ab. Übernachtung in der Horombo Hut (3720m).

Wanderung: 21km, Gehzeit 12-16h, +1190/-2170m

14.12.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Die Freude über das Gipfelerlebnis wird Sie an Ihrem letzten Tag am Berg begleiten, der zu den entspanntesten der gesamten Besteigung zählt. Die Luft wird dicker und die zuvor karge Landschaft wird merklich grüner. Am Marangu Gate (1860m) haben Sie Ihr Ziel erreicht. Anschließend Transfer zurück nach Moshi und Übergabe der Gipfelurkunde. Die freie Zeit lädt zu einem Abstecher in die Innenstadt ein.

Wanderung: 5-6h, -2190 Hm

15.12.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Heute besuchen Sie die traumhafte Chemka-Quelle. Hier können Sie sich entspannen und von der anstrengenden Bergbesteigung erholen. Am Abend erwartet Sie das gemeinsames Abendessen.

Abschiedsabendessen

16.12.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück endet Ihre Reise. Oder verlängern Sie noch um einige Tage. Wir empfehlen Ihnen die tropische Insel Sansibar mit ihren berühmten Stränden oder eine Safari in einem der vielen Nationalparks in Nord-Tansania.

17.12.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

Kilimanjaro-Besteigung über westliche Zeltroute

|

Individuelle Fluganreise nach Tansania und Fahrt zum Hotel in Moshi (Organisation von Flug und Transfers übernehmen wir gerne für Sie). Nachdem Sie sich vom Flug erholt haben und schon erste Blicke auf den höchsten Berg Afrikas werfen konnten, lernen Sie Ihren erfahrenen Bergführer kennen. Am Abend gibt es ein schmackhaftes Abendessen.

Begrüßungsabendessen

30.12.2022. Tag: Mahlzeiten: Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Der Berg ruft! Sie fahren zum Londorossi-Gate (2250m) auf den Lemosho-Glades, wo Sie Ihre Begleitmannschaft für die kommenden Tage treffen werden. Die ersten Stunden wandern Sie stetig bergauf durch dichten tropischen Bergregenwald. Die artenreiche Vegetation wird Sie begeistern. Mit zunehmender Höhe werden die Bäume lichter und Heidekrautgewächse säumen den Weg. Übernachtung im Zelt im Mkubwa Camp auf 2780m.

Wanderung: 7 km, Gehzeit: 3-4h, +680 Hm

31.12.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Nach einem stärkenden Frühstück beginnt die nächste Etappe am Berg: Heute führt Ihr Weg durch eine Heide und offene Moorlandschaft. Nach einem steilen Anstieg über den Shira-Grat erreichen Sie schließlich das Shira-Plateau, von dem Sie erstmalig beeindruckende Blicke auf den Mount Meru (4566 Meter) und auch auf den Gipfel des Kibo werfen können. Besonders schön ist der Blick zum Sonnenaufgang, wo die Berge in rötliches Licht getaucht werden. Die Vegetation wird nun zunehmend karger. Nebelschwaden zwischen den Bäumen geben der Umgebung etwas Mystisches. Übernachtung im Zelt im Shira Camp Two (3900m).

Wanderung: 13km, Gehzeit: 8-10h, +1120 Hm

01.01.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Nach der Durchschreitung des Plateaus gelangen Sie zu den westlichen Hängen des Kibo. An dieser Stelle gabelt sich der Weg in zwei Teile: Bei der ersten Option begeben Sie sich ohne größere Anstiege in Richtung Barranco Camp. Als Alternative können Sie steil hinauf bis an den Fuß des Lava-Tower auf fast 4600m Höhe aufsteigen. Dies ist eine hervorragende Möglichkeit, sich für den weiteren Verlauf zu akklimatisieren. Nach einer kurzen Pause wandern Sie hinunter in das Barranco-Tal, wo Sie beim Abstieg eindrucksvolle Blicke auf die Gletscher des Kibo werfen können. Übernachtung im Zelt im Barranco Camp auf 3960m.

Wanderung: 10 km, Gehzeit: 7-8 h, +600/-540 Hm

02.01.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Die heutige Etappe führt Sie über eine alpine Steinwüste zum höchsten Camp auf Ihrer Kilimanjaro-Besteigung. Es erwartet Sie die erste größere Hürde auf Ihrer Reise auf den höchsten Berg Afrikas: Die Barranco Wall, auch „Breakfast Wall“ genannt. Mit der Erfahrung Ihres Begleitteams meistern Sie auch diese Aufgabe und gelangen in die alpine Zone. Angekommen im Barafu Camp (4650m) findet ein Briefing zu Ihrem Gipfeltag statt. Übernachtung im Zelt im Barafu Camp.

Wanderung: 8 km, Gehzeit: 7-8 h, +690 Hm

03.01.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Gegen Mitternacht ist es dann soweit: Sie starten den langen und teilweise recht anstrengenden Aufstieg zum höchsten Punkt Afrikas. Zunächst steigen Sie im Zickzack zum Stella Point auf (5740m), der den Rand des Kraters markiert. Hier ist es fast geschafft: Sie sehen den Gipfel des Kibo in Reichweite. Besonders beeindruckend sind die riesigen Plateau-Gletscher, die im Morgenlicht schimmern. Nach einer guten Stunde erreichen Sie den Uhuru Peak – mit 5895m gibt es keinen höheren Punkt auf dem afrikanischen Kontinent. Ihr Blick reicht bis in die afrikanische Savanne hinein. Nach einer kurzen Pause, in der Sie den Gipfelerfolg genießen, steigen Sie in Richtung Mweka Camp ab. Übernachtung im Zelt im Mweka Camp (3080m).

Wanderung: 19 km, Gehzeit: 13-15 h, +1250/-2820 Hm

04.01.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Die Freude über das Gipfelerlebnis wird Sie an Ihrem letzten Tag am Berg begleiten, der zu den entspanntesten der gesamten Besteigung zählt. Kurz unterhalb des Mweka Camps beginnt der tropische Regenwald. Mit etwas Glück kann man hier auch schwarz-weiße Stummelaffen in den Baumwipfeln sehen. Sobald Ihnen einheimische Bauern begegnen haben Sie Ihr Ziel schon fast erreicht. Am Mweka Gate (1680m) ist der Abstieg beendet. Anschließend Transfer zurück nach Moshi und Übergabe der Gipfelurkunde. Die freie Zeit lädt zu einem Abstecher in die Innenstadt ein.

Wanderung: 10 km, Gehzeit: 3-4h, -1400 Hm

05.01.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Heute besuchen Sie die traumhafte Chemka-Quelle. Hier können Sie sich entspannen und von der anstrengenden Bergbesteigung erholen. Am Abend erwartet Sie ein letztes, gemeinsames Abendessen.

Abschiedsabendessen

06.01.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück endet Ihre Reise. Oder verlängern Sie noch um einige Tage. Wir empfehlen Ihnen die tropische Insel Sansibar mit ihren berühmten Stränden oder eine Safari in einem der vielen Nationalparks in Nord-Tansania.

07.01.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

Kilimanjaro-Besteigung über westliche Zeltroute

|

Individuelle Fluganreise nach Tansania und Fahrt zum Hotel in Moshi (Organisation von Flug und Transfers übernehmen wir gerne für Sie). Nachdem Sie sich vom Flug erholt haben und schon erste Blicke auf den höchsten Berg Afrikas werfen konnten, lernen Sie Ihren erfahrenen Bergführer kennen. Am Abend gibt es ein schmackhaftes Abendessen.

Begrüßungsabendessen

20.01.2023. Tag: Mahlzeiten: Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Der Berg ruft! Sie fahren zum Londorossi-Gate (2250m) auf den Lemosho-Glades, wo Sie Ihre Begleitmannschaft für die kommenden Tage treffen werden. Die ersten Stunden wandern Sie stetig bergauf durch dichten tropischen Bergregenwald. Die artenreiche Vegetation wird Sie begeistern. Mit zunehmender Höhe werden die Bäume lichter und Heidekrautgewächse säumen den Weg. Übernachtung im Zelt im Mkubwa Camp auf 2780m.

Wanderung: 7 km, Gehzeit: 3-4h, +680 Hm

21.01.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Nach einem stärkenden Frühstück beginnt die nächste Etappe am Berg: Heute führt Ihr Weg durch eine Heide und offene Moorlandschaft. Nach einem steilen Anstieg über den Shira-Grat erreichen Sie schließlich das Shira-Plateau, von dem Sie erstmalig beeindruckende Blicke auf den Mount Meru (4566 Meter) und auch auf den Gipfel des Kibo werfen können. Besonders schön ist der Blick zum Sonnenaufgang, wo die Berge in rötliches Licht getaucht werden. Die Vegetation wird nun zunehmend karger. Nebelschwaden zwischen den Bäumen geben der Umgebung etwas Mystisches. Übernachtung im Zelt im Shira Camp Two (3900m).

Wanderung: 13km, Gehzeit: 8-10h, +1120 Hm

22.01.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Nach der Durchschreitung des Plateaus gelangen Sie zu den westlichen Hängen des Kibo. An dieser Stelle gabelt sich der Weg in zwei Teile: Bei der ersten Option begeben Sie sich ohne größere Anstiege in Richtung Barranco Camp. Als Alternative können Sie steil hinauf bis an den Fuß des Lava-Tower auf fast 4600m Höhe aufsteigen. Dies ist eine hervorragende Möglichkeit, sich für den weiteren Verlauf zu akklimatisieren. Nach einer kurzen Pause wandern Sie hinunter in das Barranco-Tal, wo Sie beim Abstieg eindrucksvolle Blicke auf die Gletscher des Kibo werfen können. Übernachtung im Zelt im Barranco Camp auf 3960m.

Wanderung: 10 km, Gehzeit: 7-8 h, +600/-540 Hm

23.01.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Die heutige Etappe führt Sie über eine alpine Steinwüste zum höchsten Camp auf Ihrer Kilimanjaro-Besteigung. Es erwartet Sie die erste größere Hürde auf Ihrer Reise auf den höchsten Berg Afrikas: Die Barranco Wall, auch „Breakfast Wall“ genannt. Mit der Erfahrung Ihres Begleitteams meistern Sie auch diese Aufgabe und gelangen in die alpine Zone. Angekommen im Barafu Camp (4650m) findet ein Briefing zu Ihrem Gipfeltag statt. Übernachtung im Zelt im Barafu Camp.

Wanderung: 8 km, Gehzeit: 7-8 h, +690 Hm

24.01.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Gegen Mitternacht ist es dann soweit: Sie starten den langen und teilweise recht anstrengenden Aufstieg zum höchsten Punkt Afrikas. Zunächst steigen Sie im Zickzack zum Stella Point auf (5740m), der den Rand des Kraters markiert. Hier ist es fast geschafft: Sie sehen den Gipfel des Kibo in Reichweite. Besonders beeindruckend sind die riesigen Plateau-Gletscher, die im Morgenlicht schimmern. Nach einer guten Stunde erreichen Sie den Uhuru Peak – mit 5895m gibt es keinen höheren Punkt auf dem afrikanischen Kontinent. Ihr Blick reicht bis in die afrikanische Savanne hinein. Nach einer kurzen Pause, in der Sie den Gipfelerfolg genießen, steigen Sie in Richtung Mweka Camp ab. Übernachtung im Zelt im Mweka Camp (3080m).

Wanderung: 19 km, Gehzeit: 13-15 h, +1250/-2820 Hm

25.01.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Die Freude über das Gipfelerlebnis wird Sie an Ihrem letzten Tag am Berg begleiten, der zu den entspanntesten der gesamten Besteigung zählt. Kurz unterhalb des Mweka Camps beginnt der tropische Regenwald. Mit etwas Glück kann man hier auch schwarz-weiße Stummelaffen in den Baumwipfeln sehen. Sobald Ihnen einheimische Bauern begegnen haben Sie Ihr Ziel schon fast erreicht. Am Mweka Gate (1680m) ist der Abstieg beendet. Anschließend Transfer zurück nach Moshi und Übergabe der Gipfelurkunde. Die freie Zeit lädt zu einem Abstecher in die Innenstadt ein.

Wanderung: 10 km, Gehzeit: 3-4h, -1400 Hm

26.01.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Heute besuchen Sie die traumhafte Chemka-Quelle. Hier können Sie sich entspannen und von der anstrengenden Bergbesteigung erholen. Am Abend erwartet Sie ein letztes, gemeinsames Abendessen.

Abschiedsabendessen

27.01.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück endet Ihre Reise. Oder verlängern Sie noch um einige Tage. Wir empfehlen Ihnen die tropische Insel Sansibar mit ihren berühmten Stränden oder eine Safari in einem der vielen Nationalparks in Nord-Tansania.

28.01.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

Kilimanjaro-Besteigung über einzige Hüttenroute

|

Individuelle Fluganreise nach Tansania und Fahrt zum Hotel in Moshi (Organisation von Flug und Transfers übernehmen wir gerne für Sie). Nachdem Sie sich vom Flug erholt haben und schon erste Blicke auf den höchsten Berg Afrikas werfen konnten, lernen Sie Ihren erfahrenen Bergführer kennen. Am Abend gibt es ein schmackhaftes Abendessen.

Begrüßungsabendessen

17.02.2023. Tag: Mahlzeiten: Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Der Berg ruft! Sie fahren zum Marangu-Gate (1860m), wo Sie ihre Begleitmannschaft für die kommenden Tage treffen werden. Die ersten Stunden wandern Sie stetig bergauf durch dichten tropischen Bergregenwald. Die artenreiche Vegetation wird Sie begeistern. In zunehmender Höhe werden die Bäume lichter und Heidekrautgewächse säumen den Weg. Mit etwas Glück können Sie die bekannten Colobus-Affen sehen. Übernachtung in der Mandara Hut (2720m).

Wanderung: ca. 7 km, Gehzeit: 3-4 h, +860 Hm

18.02.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Nach einem stärkenden Frühstück beginnt die nächste Etappe am Berg: Der Weg wird allmählich steiler und führt durch eine abwechslungsreiche Heide- und Moorlandschaft. Dabei können Sie erste Blicke auf den Gipfel des Kibo, als auch seinen zerklüfteten formschönen Nachbarn, den Mawenzi werfen. Besonders schön ist der Blick zum Sonnenaufgang, wo der Berg in rötliches Licht getaucht wird. Übernachtung in der Horombo Hut (3720m).

Wanderung: 11km, Gehzeit: 5-6h, +1000 Hm

19.02.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Der heutige Tag dient der zusätzlichen Akklimatisierung. Sie machen einen Abstecher zu den Zebra Rocks und gewöhnen sich an die zunehmend dünner werdende Luft. Übernachtung in der Horombo Hut.

Wanderung: 5-8 km, Gehzeit 3-5h, +280/-280 Hm

20.02.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Auf der heutigen Etappe wandern Sie langsam bergauf und haben dabei stets den ästhetischen Mawenzi (5148m) im Blick. Dies bietet Ihnen eine hervorragende Möglichkeit, sich für den bevorstehenden Gipfeltag zu akklimatisieren. Die Vegetation verschwindet nahezu vollständig und Sie laufen durch eine karge Steinwüste. Die Farben sind malerisch. Über einen Sattel laufen Sie direkt zwischen dem Mawenzi und Kibo zu Ihrer nächsten Hütte. Übernachtung in der Kibo-Hut (4700m).

Wanderung: 12km, Gehzeit: 5-7h, +980 Hm

21.02.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Gegen Mitternacht ist es dann soweit: Sie starten den langen und teilweise recht anstrengenden Aufstieg zum höchsten Punkt Afrikas. Zunächst steigen Sie im Zickzack zum Gilmans-Point auf (5681m), der den Rand des Kraters markiert. Hier ist es fast geschafft: Sie sehen den Gipfel des Kibo in Reichweite. Besonders beeindruckend sind die riesigen Plateau-Gletscher, die im Morgenlicht schimmern. Nach einer guten Stunde erreichen Sie schließlich den Uhuru Peak – mit 5895m gibt es keinen höheren Punkt auf dem afrikanischen Kontinent. Ihr Blick reicht bis in die afrikanische Savanne hinein. Nach einer kurzen Pause, in der Sie den Gipfelerfolg genießen, steigen Sie in Richtung Horombo Hut ab. Übernachtung in der Horombo Hut (3720m).

Wanderung: 21km, Gehzeit 12-16h, +1190/-2170m

22.02.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Die Freude über das Gipfelerlebnis wird Sie an Ihrem letzten Tag am Berg begleiten, der zu den entspanntesten der gesamten Besteigung zählt. Die Luft wird dicker und die zuvor karge Landschaft wird merklich grüner. Am Marangu Gate (1860m) haben Sie Ihr Ziel erreicht. Anschließend Transfer zurück nach Moshi und Übergabe der Gipfelurkunde. Die freie Zeit lädt zu einem Abstecher in die Innenstadt ein.

Wanderung: 5-6h, -2190 Hm

23.02.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Heute besuchen Sie die traumhafte Chemka-Quelle. Hier können Sie sich entspannen und von der anstrengenden Bergbesteigung erholen. Am Abend erwartet Sie das gemeinsames Abendessen.

Abschiedsabendessen

24.02.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück endet Ihre Reise. Oder verlängern Sie noch um einige Tage. Wir empfehlen Ihnen die tropische Insel Sansibar mit ihren berühmten Stränden oder eine Safari in einem der vielen Nationalparks in Nord-Tansania.

25.02.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

Kilimanjaro-Besteigung über westliche Zeltroute

|

Individuelle Fluganreise nach Tansania und Fahrt zum Hotel in Moshi (Organisation von Flug und Transfers übernehmen wir gerne für Sie). Nachdem Sie sich vom Flug erholt haben und schon erste Blicke auf den höchsten Berg Afrikas werfen konnten, lernen Sie Ihren erfahrenen Bergführer kennen. Am Abend gibt es ein schmackhaftes Abendessen.

Begrüßungsabendessen

10.03.2023. Tag: Mahlzeiten: Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Der Berg ruft! Sie fahren zum Londorossi-Gate (2250m) auf den Lemosho-Glades, wo Sie Ihre Begleitmannschaft für die kommenden Tage treffen werden. Die ersten Stunden wandern Sie stetig bergauf durch dichten tropischen Bergregenwald. Die artenreiche Vegetation wird Sie begeistern. Mit zunehmender Höhe werden die Bäume lichter und Heidekrautgewächse säumen den Weg. Übernachtung im Zelt im Mkubwa Camp auf 2780m.

Wanderung: 7 km, Gehzeit: 3-4h, +680 Hm

11.03.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Nach einem stärkenden Frühstück beginnt die nächste Etappe am Berg: Heute führt Ihr Weg durch eine Heide und offene Moorlandschaft. Nach einem steilen Anstieg über den Shira-Grat erreichen Sie schließlich das Shira-Plateau, von dem Sie erstmalig beeindruckende Blicke auf den Mount Meru (4566 Meter) und auch auf den Gipfel des Kibo werfen können. Besonders schön ist der Blick zum Sonnenaufgang, wo die Berge in rötliches Licht getaucht werden. Die Vegetation wird nun zunehmend karger. Nebelschwaden zwischen den Bäumen geben der Umgebung etwas Mystisches. Übernachtung im Zelt im Shira Camp Two (3900m).

Wanderung: 13km, Gehzeit: 8-10h, +1120 Hm

12.03.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Nach der Durchschreitung des Plateaus gelangen Sie zu den westlichen Hängen des Kibo. An dieser Stelle gabelt sich der Weg in zwei Teile: Bei der ersten Option begeben Sie sich ohne größere Anstiege in Richtung Barranco Camp. Als Alternative können Sie steil hinauf bis an den Fuß des Lava-Tower auf fast 4600m Höhe aufsteigen. Dies ist eine hervorragende Möglichkeit, sich für den weiteren Verlauf zu akklimatisieren. Nach einer kurzen Pause wandern Sie hinunter in das Barranco-Tal, wo Sie beim Abstieg eindrucksvolle Blicke auf die Gletscher des Kibo werfen können. Übernachtung im Zelt im Barranco Camp auf 3960m.

Wanderung: 10 km, Gehzeit: 7-8 h, +600/-540 Hm

13.03.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Die heutige Etappe führt Sie über eine alpine Steinwüste zum höchsten Camp auf Ihrer Kilimanjaro-Besteigung. Es erwartet Sie die erste größere Hürde auf Ihrer Reise auf den höchsten Berg Afrikas: Die Barranco Wall, auch „Breakfast Wall“ genannt. Mit der Erfahrung Ihres Begleitteams meistern Sie auch diese Aufgabe und gelangen in die alpine Zone. Angekommen im Barafu Camp (4650m) findet ein Briefing zu Ihrem Gipfeltag statt. Übernachtung im Zelt im Barafu Camp.

Wanderung: 8 km, Gehzeit: 7-8 h, +690 Hm

14.03.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Gegen Mitternacht ist es dann soweit: Sie starten den langen und teilweise recht anstrengenden Aufstieg zum höchsten Punkt Afrikas. Zunächst steigen Sie im Zickzack zum Stella Point auf (5740m), der den Rand des Kraters markiert. Hier ist es fast geschafft: Sie sehen den Gipfel des Kibo in Reichweite. Besonders beeindruckend sind die riesigen Plateau-Gletscher, die im Morgenlicht schimmern. Nach einer guten Stunde erreichen Sie den Uhuru Peak – mit 5895m gibt es keinen höheren Punkt auf dem afrikanischen Kontinent. Ihr Blick reicht bis in die afrikanische Savanne hinein. Nach einer kurzen Pause, in der Sie den Gipfelerfolg genießen, steigen Sie in Richtung Mweka Camp ab. Übernachtung im Zelt im Mweka Camp (3080m).

Wanderung: 19 km, Gehzeit: 13-15 h, +1250/-2820 Hm

15.03.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Die Freude über das Gipfelerlebnis wird Sie an Ihrem letzten Tag am Berg begleiten, der zu den entspanntesten der gesamten Besteigung zählt. Kurz unterhalb des Mweka Camps beginnt der tropische Regenwald. Mit etwas Glück kann man hier auch schwarz-weiße Stummelaffen in den Baumwipfeln sehen. Sobald Ihnen einheimische Bauern begegnen haben Sie Ihr Ziel schon fast erreicht. Am Mweka Gate (1680m) ist der Abstieg beendet. Anschließend Transfer zurück nach Moshi und Übergabe der Gipfelurkunde. Die freie Zeit lädt zu einem Abstecher in die Innenstadt ein.

Wanderung: 10 km, Gehzeit: 3-4h, -1400 Hm

16.03.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Heute besuchen Sie die traumhafte Chemka-Quelle. Hier können Sie sich entspannen und von der anstrengenden Bergbesteigung erholen. Am Abend erwartet Sie ein letztes, gemeinsames Abendessen.

Abschiedsabendessen

17.03.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück endet Ihre Reise. Oder verlängern Sie noch um einige Tage. Wir empfehlen Ihnen die tropische Insel Sansibar mit ihren berühmten Stränden oder eine Safari in einem der vielen Nationalparks in Nord-Tansania.

18.03.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

Kilimanjaro-Besteigung über einzige Hüttenroute

|

Individuelle Fluganreise nach Tansania und Fahrt zum Hotel in Moshi (Organisation von Flug und Transfers übernehmen wir gerne für Sie). Nachdem Sie sich vom Flug erholt haben und schon erste Blicke auf den höchsten Berg Afrikas werfen konnten, lernen Sie Ihren erfahrenen Bergführer kennen. Am Abend gibt es ein schmackhaftes Abendessen.

Begrüßungsabendessen

07.04.2023. Tag: Mahlzeiten: Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Der Berg ruft! Sie fahren zum Marangu-Gate (1860m), wo Sie ihre Begleitmannschaft für die kommenden Tage treffen werden. Die ersten Stunden wandern Sie stetig bergauf durch dichten tropischen Bergregenwald. Die artenreiche Vegetation wird Sie begeistern. In zunehmender Höhe werden die Bäume lichter und Heidekrautgewächse säumen den Weg. Mit etwas Glück können Sie die bekannten Colobus-Affen sehen. Übernachtung in der Mandara Hut (2720m).

Wanderung: ca. 7 km, Gehzeit: 3-4 h, +860 Hm

08.04.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Nach einem stärkenden Frühstück beginnt die nächste Etappe am Berg: Der Weg wird allmählich steiler und führt durch eine abwechslungsreiche Heide- und Moorlandschaft. Dabei können Sie erste Blicke auf den Gipfel des Kibo, als auch seinen zerklüfteten formschönen Nachbarn, den Mawenzi werfen. Besonders schön ist der Blick zum Sonnenaufgang, wo der Berg in rötliches Licht getaucht wird. Übernachtung in der Horombo Hut (3720m).

Wanderung: 11km, Gehzeit: 5-6h, +1000 Hm

09.04.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Der heutige Tag dient der zusätzlichen Akklimatisierung. Sie machen einen Abstecher zu den Zebra Rocks und gewöhnen sich an die zunehmend dünner werdende Luft. Übernachtung in der Horombo Hut.

Wanderung: 5-8 km, Gehzeit 3-5h, +280/-280 Hm

10.04.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Auf der heutigen Etappe wandern Sie langsam bergauf und haben dabei stets den ästhetischen Mawenzi (5148m) im Blick. Dies bietet Ihnen eine hervorragende Möglichkeit, sich für den bevorstehenden Gipfeltag zu akklimatisieren. Die Vegetation verschwindet nahezu vollständig und Sie laufen durch eine karge Steinwüste. Die Farben sind malerisch. Über einen Sattel laufen Sie direkt zwischen dem Mawenzi und Kibo zu Ihrer nächsten Hütte. Übernachtung in der Kibo-Hut (4700m).

Wanderung: 12km, Gehzeit: 5-7h, +980 Hm

11.04.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Gegen Mitternacht ist es dann soweit: Sie starten den langen und teilweise recht anstrengenden Aufstieg zum höchsten Punkt Afrikas. Zunächst steigen Sie im Zickzack zum Gilmans-Point auf (5681m), der den Rand des Kraters markiert. Hier ist es fast geschafft: Sie sehen den Gipfel des Kibo in Reichweite. Besonders beeindruckend sind die riesigen Plateau-Gletscher, die im Morgenlicht schimmern. Nach einer guten Stunde erreichen Sie schließlich den Uhuru Peak – mit 5895m gibt es keinen höheren Punkt auf dem afrikanischen Kontinent. Ihr Blick reicht bis in die afrikanische Savanne hinein. Nach einer kurzen Pause, in der Sie den Gipfelerfolg genießen, steigen Sie in Richtung Horombo Hut ab. Übernachtung in der Horombo Hut (3720m).

Wanderung: 21km, Gehzeit 12-16h, +1190/-2170m

12.04.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Die Freude über das Gipfelerlebnis wird Sie an Ihrem letzten Tag am Berg begleiten, der zu den entspanntesten der gesamten Besteigung zählt. Die Luft wird dicker und die zuvor karge Landschaft wird merklich grüner. Am Marangu Gate (1860m) haben Sie Ihr Ziel erreicht. Anschließend Transfer zurück nach Moshi und Übergabe der Gipfelurkunde. Die freie Zeit lädt zu einem Abstecher in die Innenstadt ein.

Wanderung: 5-6h, -2190 Hm

13.04.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Heute besuchen Sie die traumhafte Chemka-Quelle. Hier können Sie sich entspannen und von der anstrengenden Bergbesteigung erholen. Am Abend erwartet Sie das gemeinsames Abendessen.

Abschiedsabendessen

14.04.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück endet Ihre Reise. Oder verlängern Sie noch um einige Tage. Wir empfehlen Ihnen die tropische Insel Sansibar mit ihren berühmten Stränden oder eine Safari in einem der vielen Nationalparks in Nord-Tansania.

15.04.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.