schulz aktiv reisen
Erlebnisreisen seit 1990 weltweit!
Erlebnisreisen seit 1990 weltweit!

Von Kapstadt zu den Victoria-Fällen

24 Tage Große Erlebnisreise mit den Höhepunkten von Südafrika, Namibia, Botswana und Simbabwe

  • Ihre Erlebnisreise mit den Höhepunkten von Südafrika, Namibia,  Botswana und Simbabwe beginnt in Kapstadt.

    Ihre Erlebnisreise mit den Höhepunkten von Südafrika, Namibia, Botswana und Simbabwe beginnt in Kapstadt. 

  • Ihre Lodge am Orange River. Untergebracht sind Sie ausschließlich in festen Unterkünften (Lodges, Chalets oder feststehenden Zeltcamps).

    Ihre Lodge am Orange River. Untergebracht sind Sie ausschließlich in festen Unterkünften (Lodges, Chalets oder feststehenden Zeltcamps). 

  • Ein Muss jeder Namibia-Reise - die Dünen von Sossusvlei.

    Ein Muss jeder Namibia-Reise - die Dünen von Sossusvlei. 

  • Neben den gewaltigen Dünen erkunden Sie auch den beeindruckenden Sesriem Canyon.

    Neben den gewaltigen Dünen erkunden Sie auch den beeindruckenden Sesriem Canyon. 

  • Auf Ihrem Weg von Swakopmund Richtung Etosha-Nationalpark besuchen Sie auch die Robbenkolonie am Kreuzkap.

    Auf Ihrem Weg von Swakopmund Richtung Etosha-Nationalpark besuchen Sie auch die Robbenkolonie am Kreuzkap. 

  • Auf den Pirschfahrten im Etosha-Nationalpark warten beeindruckende Tiererlebnisse auf Sie.

    Auf den Pirschfahrten im Etosha-Nationalpark warten beeindruckende Tiererlebnisse auf Sie. 

  • Das Okavango-Delta von oben. Wer möchte, kann optional einen Rundflug über das einzige Binnen-Delta der Welt buchen.

    Das Okavango-Delta von oben. Wer möchte, kann optional einen Rundflug über das einzige Binnen-Delta der Welt buchen. 

  • Der Chobe-Nationalpark ist bekannt für seine großen Elefantenherden.

    Der Chobe-Nationalpark ist bekannt für seine großen Elefantenherden. 

  • Zum Abschluss Ihrer Reise erleben Sie die beeindruckenden Victoria-Wasserfälle von Simbabwe aus.

    Zum Abschluss Ihrer Reise erleben Sie die beeindruckenden Victoria-Wasserfälle von Simbabwe aus. 

  • Unterwegs sind Sie in umgebauten und speziell ausgestatteten Safari-Trucks.

    Unterwegs sind Sie in umgebauten und speziell ausgestatteten Safari-Trucks. 

Weitere Bilder finden Sie im Reiseverlauf

  • Aktive Safari durch 4 Länder des südlichen Afrika
  • Sossusvlei - Wanderung in den höchsten Dünen der Welt
  • Intensive Tierbeobachtungen im Etosha-Nationalpark & beim Bootsausflug auf dem Chobe-Fluss
  • Okavango-Delta - Mit dem Mokoro durch das UNESCO-Weltnaturerbe
  • Spektakuläre Victoria-Wasserfälle - "Donnernder Rauch" zwischen Sambia und Simbabwe

Für die Einreise nach Südafrika benötigen geimpfte und genesene Reisende aktuell:
- Nachweis über vollständige Impfung (ohne Auffrischung ausreichend) oder negatives PCR-Testergebnis (nicht älter als 72 Stunden bei Einreise)
- einen frühestens 2 Tage vor Einreise ausgefüllten Gesundheitsfragebogen
- Reisekrankenversicherung
- die mobile App "COVID Alert South Africa"

Jedes dieser Länder hat eigene Konzepte und Maßnahmen für die Eindämmung des Coronavirus entwickelt, die vielerorts den europäischen Standards entsprechen, und setzt diese selbstständig um. Der Grenzverkehr ist möglich, ggf. zum Grenzübertritt notwendige Tests werden für die Reisegäste vor Ort organisiert.

Südafrika - Aktuelle Einreise- und Aufenthaltsbestimmungen (Corona)

Aktuell gelten keine Beschränkungen aufgrund der COVID-19-Pandemie. Dies kann sich jedoch jederzeit kurzfristig ändern.


Datenstand vom: 01.12.2022 17:57 für Kunden von: schulz aktiv reisen e.K., Bautzner Str. 39, 01099 Dresden

Botswana - Aktuelle Einreise- und Aufenthaltsbestimmungen (Corona)

Aktuell gelten keine Beschränkungen aufgrund der COVID-19-Pandemie. Dies kann sich jedoch jederzeit kurzfristig ändern.


Datenstand vom: 01.12.2022 19:00 für Kunden von: schulz aktiv reisen e.K., Bautzner Str. 39, 01099 Dresden

Namibia - Aktuelle Einreise- und Aufenthaltsbestimmungen (Corona)

Aktuell gelten keine Beschränkungen aufgrund der COVID-19-Pandemie. Dies kann sich jedoch jederzeit kurzfristig ändern.


Datenstand vom: 01.12.2022 19:00 für Kunden von: schulz aktiv reisen e.K., Bautzner Str. 39, 01099 Dresden

Simbabwe - Aktuelle Einreise- und Aufenthaltsbestimmungen (Corona)

Die Einreise ist möglich. Für ungeimpfte Reisende kann es jedoch kurzfristig zu Beschränkungen kommen. Diese sollten sich dahingehend rechtzeitig bei ihrer zuständigen Auslandsvertretung informieren.

Die folgenden Grenzübergänge sind geschlossen

  • Einige Landgrenzübergänge

Reisen innerhalb des Landes

Reisen innerhalb des Landes sind erlaubt.

Quarantäne

Es kommt zu keinen Quarantänemaßnahmen.

Hinweise für geimpfte oder genesene Reisende

Nur Reisende mit anerkanntem Impf- oder Genesungsnachweis können sich von Restriktionen befreien. Im Folgenden wird definiert, wer als geimpft / genesen gilt:

Welche Impfnachweise anerkannt werden, erfragen Sie bitte bei Ihrer zuständigen Auslandsvertretung.
Es muss kein Nachweis erbracht werden, da keine Erleichterungen bestehen.

Wichtig bei der Einreise

COVID-19-Test

COVID-19-Test: Ja. Negativer PCR-Test, bei Abreise maximal 48 Stunden alt.

Ausgenommen: Geimpfte und Kinder unter 5 Jahren.

Test vor Ort

Test vor Ort: Ja. Dies erfolgt stichprobenartig.

Ausgenommen: Geimpfte.

Einreiseformular

Formular: Ja. Dieses erhalten Reisende bei der Ankunft.

App

Es ist keine App erforderlich.

Versicherung

Es wird keine Versicherung benötigt.

Transit

Der Transit ist teilweise möglich.

  • Es können nicht alle Grenzübergänge genutzt werden.
  • Die Weiterreise muss unmittelbar erfolgen.

Wichtig am Zielort

Es kommt zu Einschränkungen des öffentlichen Lebens. Diese gelten bis auf Weiteres. Es kann jederzeit zu regionalen Abweichungen innerhalb des Landes kommen.

Zum Besuch einiger öffentlicher Einrichtungen wird ein Impfnachweis benötigt.

Nächtliche Ausgangssperre

ja

Hotels/Ferienunterkünfte

geöffnet mit Beschränkungen

Restaurants/Cafés

geöffnet mit Beschränkungen

Bars

geöffnet mit Beschränkungen

Clubs

geöffnet mit Beschränkungen

Geschäfte

geöffnet mit Beschränkungen

Museen/Sehenswürdigkeiten

geöffnet mit Beschränkungen

Strände

geöffnet

Öffentliche Verkehrsmittel

verfügbar mit Einschränkungen

Maskenpflicht

ja

  • in der Öffentlichkeit

Mindestabstand

1.00 Meter




Datenstand vom: 01.12.2022 19:00 für Kunden von: schulz aktiv reisen e.K., Bautzner Str. 39, 01099 Dresden

Willkommen auf einer der großen Klassiker-Routen dieser Welt - sozusagen der "Route 66" Afrikas. Die Reise kombiniert einmalige Naturerlebnisse mit einer großen Nähe zur faszinierenden Tierwelt. Die ausgewogenen Mischung aus kurzen Wanderungen, Bootsfahrten, Tierbeobachtungen und kulturellen Einblicken zeigt Ihnen das südliche Afrika von allen Seiten. Auf dieser Reise lernen Sie die Höhepunkte von vier Ländern des südlichen Afrikas kennen und lieben.

Die Höhepunkte des südlichen Afrika in einer Tour vereint

Nach Kapstadt, der Kaphalbinsel bis hin zum Kap der Guten Hoffnung, führt Sie die Reise direkt über die Cederberge nach Namibia mit seiner rotgefärbten Namib-Wüste. Im Etosha-Nationalpark begegnen Sie den "Big Five" bevor Sie weiter über Windhoek nach Botswana reisen, wo bereits eine erlebnisreiche Erkundung des Okavango-Delta auf Sie wartet - natürlich stilecht im traditionellen Einbaum (Mokoro). Den krönenden Abschluss der Reise bilden die Victoria-Fälle in Simbabwe. Untergebracht sind Sie während der Reise ausschließlich in festen Unterkünften (Lodges, Chalets oder feststehenden Zeltcamps).

Tierbegegnungen hautnah

Ob bei einer Pirschfahrt durch den Etosha-Nationalpark, zu Fuß bei einer Buschwanderung am Okavango-Delta oder zu Wasser im Chobe-Nationalpark - das südliche Afrika ist gespickt mit wilden Tieren verschiedenster Arten. Während Sie im Etosha-Nationalpark den "Big Five", den fünf gefährlichsten Tieren Afrikas, begegnen und im Chobe-Nationalpark die riesigen Herden von Elefanten und Büffeln besuchen, wartet im Okavango-Delta die vielfältige Vogelwelt der Region auf Sie.

|

I.d.R. Übernachtflug; Ankunft (am 2. Tag) am Flughafen. Transfer zum Hotel und Übernachtung (gegen Gebühr).

1. Tag: Mahlzeiten: keine.

2. Tag: Mahlzeiten: keine.

Es gibt kaum eine andere Stadt, die so malerisch gelegen ist wie Kapstadt. Nach der Tourbesprechung um 8.00 Uhr verlassen Sie Kapstadt und machen sich auf den Weg zum Cape Point Nature Reserve. Auf dem Weg dahin besuchen Sie den Hafen von Hout Bay. Der kleine Fischerort liegt malerisch an der gleichnamigen Bucht, die im Osten vom Chapman's Peak und im Westen vom Karbonkelkberg und dem kleineren, aber auffälligeren The Sentinel umgeben ist. Weiter geht es zur Afrikanischen Pinguin-Kolonie am Boulders Beach. Am Abend prüfen Sie Kapstadts kulinarische Köstlichkeiten in einem örtlichen Restaurant (auf eigene Kosten).

3. Tag: Mahlzeiten: keine.

Sie fahren heute Richtung Norden zu den Cederbergen, eine massive Felsenwildnis, wo gigantische Felsen aus Sandstein durch den Wind und Regen geformt wurden - bizarr und kunstvoll. Am Nachmittag erkunden Sie die beeindruckende Landschaft auf einer Wanderung (Gehzeit ca. 2-4 Stunden, abhängig von der Tour) . Anschließend lassen Sie den Tag in den urigen Blockhütten ausklingen.

4. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Einzel- oder Doppelzimmer.

Die Reiseroute führt Sie langsam in trockenere Regionen. In Namibia angekommen, übernachten Sie in einer Lodge am Orange River, Namibias Grenzfluss, der sich gemächlich durch das noch wenig touristisch, erschlossene Flusstal bewegt. Das Flussbett ist sandig, das Wasser sauber und klar. Der Nachmittag kann zum Baden und Entspannen oder für eigene Erkundungen genutzt werden. Wer das Abenteuer sucht, kann eine Kanu-Safari auf dem Orange River unternehmen (optional, Kosten ca. € 20,- für Halbtagstour).

5. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Sie fahren heute zum Fish River Canyon, dem zweitgrößten Canyon der Welt am Unterlauf des Fish Rivers. Der bis zu 55m in die Tiefe reichende Canyon ist eine der faszinierendsten Naturschönheiten im südlichen Namibia. Wenn die Sonne am Nachmittag langsam hinter der Kante des Canyons verschwindet, genießen Sie hier den spektakulären Sonnenuntergang.

Gehzeit ca. 30-40 min

6. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Heute steht eine längere Fahrt durch die unendlichen Weiten Namibias bis zum Sesriem-Canyon, dem Tor zur Namib-Wüste auf dem Programm. Von Ihrer Lodge genießen Sie die Blicke über die weite Wüstenlandschaft und die umliegenden Berge.

7. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Gemeinsam mit Ihrem Reiseleiter wandern Sie in das Dünenmeer des Sossusvlei (ca. 3,5km). Wer nicht laufen möchte, dem steht alternativ ein Allrad-Transfer zur Verfügung (optional, ca. € 6,-). Zu Fuß erkunden Sie die beeindruckende Wüstenlandschaft und den Sesriem Canyon. Von der Lodge aus genießen Sie den Sonnenuntergang über der Wüste.

8. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Durch den landschaftlich sehr reizvollen Namib-Naukluft-Natiopnalpark fahren Sie in die reizvolle Küstenstadt an der Atlantikküste. Mit seinen zahlreichen Kolonialbauten versprüht Swakopmund den Charme vergangener Zeiten. Mit der Welwitschia Mirabilis und dem Köcherbaum wachsen im nahen Umkreis der Stadt Pflanzenarten, die ausschließlich in Namibia zu finden sind. Sie gedeihen nur in den steinigen Ebenen der nördlichen Namib und sind mit vielen wunderschönen Exemplaren hier vertreten. An Ihrem freien Tag können Sie beispielsweise die Gelegenheit für eine Kanufahrt im Meer nutzen oder die ganz Mutigen können sich im Sandboarding versuchen (optional, auf eigene Kosten, buchbar vor Ort).

9. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag.

10. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

Auf dem Weg gen Norden besuchen Sie die Robbenkolonie am Cape Cross. Ein außergewöhnlicher Anblick erwartet Sie bei den mehr als 80.000 Tieren. Namibia ist ein Land voller Kontraste, und das Damaraland unterstreicht dies mit seinen kahlen Ebenen, dem versteinerten Wald, uralten Tälern, Felsenlandschaften und den steilen Gipfeln des Brandberg-Massivs. Am Nachmittag besuchen Sie die berühmte Felszeichnung der „White Lady“ im Brandbergmassiv.

11. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Die gewaltige Etosha-Pfanne war einst ein vom Kunene Fluss gespeister See. Als sich der Fluss vor tausenden von Jahren ein neues Flussbett suchte, vertrocknete das Gebiet. Heute ist der Etosha-Nationalpark der Tummelplatz für Großwild schlechthin. Auf dem Weg zum Etosha -Nationalpark machen Sie Zwischenstopp am Versteinerten Wald. Nach Ihrer Ankunft in der Lodge nahe dem Nationalpark begeben Sie sich auf eine erste Pirschfahrt entlang der riesigen, trockenen Pfanne auf der Suche nach Elefanten, Antilopenherden und Löwen, die sich gern um die natürlichen und künstlichen Wasserlöcher herum aufhalten. Den nächsten Tag verbringen Sie ebenfalls nochmal auf Safari im Nationalpark.

12. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

13. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Nach einer längeren Fahrt erreichen Sie Windhoek. Diese hübsche Stadt liegt in einem Tal und die Architektur besticht durch eine Mischung aus Moderne und alten deutschen Kolonialbauten. Die harmonische Mischung aus afrikanischer und europäischer Kultur sowie die Freundlichkeit seiner Menschen machen den Charme von Windhoek aus. Sie besuchen die kosmopolitische Hauptstadt Namibias und speisen in einem Restaurant zu Abend (eigene Kosten).

14. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag.

Heute setzen Sie Ihre Reise Richtung Botswana fort und übernachten im Herzen der Kalahari. Sie unternehmen einen kleinen Spaziergang (Gehzeit ca. 1-2 Stunden) mit den Bushmen und lernen die Tricks und Kniffe um in der freien Natur zu überleben.

15. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Das Okavango-Delta ist das einzige Binnen-Delta der Welt. Anstatt in das Meer zu fließen, ergießt sich die jährliche Frischwasserflut auf einem Gebiet von rund 15.000 Quadratkilometern in die Kalahari-Wüste und bildet hier ein Labyrinth aus Lagunen und Kanälen. Sie fahren an die westlichen Flutgebiete des Okavango Deltas, wo sich Ihre Lodge befindet. Diese liegt an einer permanenten Lagune. Von hier aus unternehmen Sie am nächsten Tag eine Buschwanderung, eine Mokoro- (Einbaum-Kanu) Exkursion und genießen die unglaubliche Vogelwelt.

16. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Einzel- oder Doppelzimmer.

17. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Einzel- oder Doppelzimmer.

Sie fahren heute Richtung Maun, das Tor zum Okavango-Delta. Hier haben Sie die Möglichkeit die freie Zeit für einen Rundflug über das Okavango-Delta zu nutzen (optional, auf eigene Kosten).

18. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag.

Die schimmernden Makgadikgadi-Pfannen besitzen die Fläche der Schweiz und gehören zu den größten Salzpfannen der Erde. Sie wirken auf den Betrachter wie eine unendliche, weiße Ebene. Nach einem Regenschauer füllen sich die Salzpfannen von Makgadikgadi schnell mit Wasser und locken Tausende von Wasservögeln, Zebraherden, Gnus und Springböcke an. Bei einem kleinen Spaziergang können Sie die beeindruckende Landschaft erkunden. Genießen Sie anschließend auch hier einmal mehr den afrikanischen Sonnenuntergang.

19. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag.

Der Chobe Nationalpark ist bekannt für seine großen Herden an Elefanten und Büffeln. Sie übernachten zwei Nächte in Kasane und haben so die Gelegenheit am 21. Tag sich auf eine morgendliche Pirschfahrt zu begeben und anschließend eine ganztägige Bootssafari mit Wildbeobachtungen auf dem Chobe-Fluss zu genießen. Das Boot besitzt eine Lounge und ein Sonnendeck, sodass Sie den Tag in vollen Zügen genießen können.

20. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag.

21. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag.

Die großartigen Viktoriafälle sind eines der sieben Naturwunder der Erde. David Livingstone “entdeckte” die Fälle 1885 und benannte sie nach seiner Königin. Wie eine riesige Bühne erstrecken sich die Fälle über 1,6 Kilometer. Geologisch handelt es sich hierbei um eine riesige Verwerfungszone aus Basaltklippen, von denen der Sambesi rund hundert Meter in die Tiefe stürzt. Die Wassertropfen, die dabei aufwirbeln, sind schon aus 20 Kilometern Entfernung zu sehen. Nicht umsonst nennen die Einheimischen die Fälle Mosi-oa-Tunya (deutsch: donnernder Rauch). Nach der Fahrt von Kasane nach Victoria Falls und dem Bezug ihres Hotels, zeigen Ihnen am Nachmittag Ihre beiden Reiseleiter die Wasserfälle.

Gehzeit ca. 2-3 Stunden mit vielen Pausen zum Schauen und Fotografieren

22. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

Ihre beeindruckende Reise durch das südliche Afrika endet heute. Je nach Abflugzeit werden Sie zum Flughafen gebracht (Flughafentransfer gegen Gebühr zubuchbar) und treten Ihren Heimflug an. Wer noch länger an den Victoria-Fällen bleiben möchte, dem machen wir gern ein Angebot.

23. Tag: Mahlzeiten: keine.

Nach Ihrem Nachtflug landen Sie im Laufe des Tages mit vielen Eindrücken im Gepäck an Ihrem Heimatflughafen

24. Tag: Mahlzeiten: keine.

|

I.d.R. Übernachtflug; Ankunft (am 2. Tag) am Flughafen. Transfer zum Hotel und Übernachtung (gegen Gebühr).

23.01.2023. Tag: Mahlzeiten: keine.

24.01.2023. Tag: Mahlzeiten: keine.

Es gibt kaum eine andere Stadt, die so malerisch gelegen ist wie Kapstadt. Nach der Tourbesprechung um 8.00 Uhr verlassen Sie Kapstadt und machen sich auf den Weg zum Cape Point Nature Reserve. Auf dem Weg dahin besuchen Sie den Hafen von Hout Bay. Der kleine Fischerort liegt malerisch an der gleichnamigen Bucht, die im Osten vom Chapman's Peak und im Westen vom Karbonkelkberg und dem kleineren, aber auffälligeren The Sentinel umgeben ist. Weiter geht es zur Afrikanischen Pinguin-Kolonie am Boulders Beach. Am Abend prüfen Sie Kapstadts kulinarische Köstlichkeiten in einem örtlichen Restaurant (auf eigene Kosten).

25.01.2023. Tag: Mahlzeiten: keine.

Sie fahren heute Richtung Norden zu den Cederbergen, eine massive Felsenwildnis, wo gigantische Felsen aus Sandstein durch den Wind und Regen geformt wurden - bizarr und kunstvoll. Am Nachmittag erkunden Sie die beeindruckende Landschaft auf einer Wanderung (Gehzeit ca. 2-4 Stunden, abhängig von der Tour) . Anschließend lassen Sie den Tag in den urigen Blockhütten ausklingen.

26.01.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Einzel- oder Doppelzimmer.

Die Reiseroute führt Sie langsam in trockenere Regionen. In Namibia angekommen, übernachten Sie in einer Lodge am Orange River, Namibias Grenzfluss, der sich gemächlich durch das noch wenig touristisch, erschlossene Flusstal bewegt. Das Flussbett ist sandig, das Wasser sauber und klar. Der Nachmittag kann zum Baden und Entspannen oder für eigene Erkundungen genutzt werden. Wer das Abenteuer sucht, kann eine Kanu-Safari auf dem Orange River unternehmen (optional, Kosten ca. € 20,- für Halbtagstour).

27.01.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Sie fahren heute zum Fish River Canyon, dem zweitgrößten Canyon der Welt am Unterlauf des Fish Rivers. Der bis zu 55m in die Tiefe reichende Canyon ist eine der faszinierendsten Naturschönheiten im südlichen Namibia. Wenn die Sonne am Nachmittag langsam hinter der Kante des Canyons verschwindet, genießen Sie hier den spektakulären Sonnenuntergang.

Gehzeit ca. 30-40 min

28.01.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Heute steht eine längere Fahrt durch die unendlichen Weiten Namibias bis zum Sesriem-Canyon, dem Tor zur Namib-Wüste auf dem Programm. Von Ihrer Lodge genießen Sie die Blicke über die weite Wüstenlandschaft und die umliegenden Berge.

29.01.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Gemeinsam mit Ihrem Reiseleiter wandern Sie in das Dünenmeer des Sossusvlei (ca. 3,5km). Wer nicht laufen möchte, dem steht alternativ ein Allrad-Transfer zur Verfügung (optional, ca. € 6,-). Zu Fuß erkunden Sie die beeindruckende Wüstenlandschaft und den Sesriem Canyon. Von der Lodge aus genießen Sie den Sonnenuntergang über der Wüste.

30.01.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Durch den landschaftlich sehr reizvollen Namib-Naukluft-Natiopnalpark fahren Sie in die reizvolle Küstenstadt an der Atlantikküste. Mit seinen zahlreichen Kolonialbauten versprüht Swakopmund den Charme vergangener Zeiten. Mit der Welwitschia Mirabilis und dem Köcherbaum wachsen im nahen Umkreis der Stadt Pflanzenarten, die ausschließlich in Namibia zu finden sind. Sie gedeihen nur in den steinigen Ebenen der nördlichen Namib und sind mit vielen wunderschönen Exemplaren hier vertreten. An Ihrem freien Tag können Sie beispielsweise die Gelegenheit für eine Kanufahrt im Meer nutzen oder die ganz Mutigen können sich im Sandboarding versuchen (optional, auf eigene Kosten, buchbar vor Ort).

31.01.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag.

01.02.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

Auf dem Weg gen Norden besuchen Sie die Robbenkolonie am Cape Cross. Ein außergewöhnlicher Anblick erwartet Sie bei den mehr als 80.000 Tieren. Namibia ist ein Land voller Kontraste, und das Damaraland unterstreicht dies mit seinen kahlen Ebenen, dem versteinerten Wald, uralten Tälern, Felsenlandschaften und den steilen Gipfeln des Brandberg-Massivs. Am Nachmittag besuchen Sie die berühmte Felszeichnung der „White Lady“ im Brandbergmassiv.

02.02.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Die gewaltige Etosha-Pfanne war einst ein vom Kunene Fluss gespeister See. Als sich der Fluss vor tausenden von Jahren ein neues Flussbett suchte, vertrocknete das Gebiet. Heute ist der Etosha-Nationalpark der Tummelplatz für Großwild schlechthin. Auf dem Weg zum Etosha -Nationalpark machen Sie Zwischenstopp am Versteinerten Wald. Nach Ihrer Ankunft in der Lodge nahe dem Nationalpark begeben Sie sich auf eine erste Pirschfahrt entlang der riesigen, trockenen Pfanne auf der Suche nach Elefanten, Antilopenherden und Löwen, die sich gern um die natürlichen und künstlichen Wasserlöcher herum aufhalten. Den nächsten Tag verbringen Sie ebenfalls nochmal auf Safari im Nationalpark.

03.02.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

04.02.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Nach einer längeren Fahrt erreichen Sie Windhoek. Diese hübsche Stadt liegt in einem Tal und die Architektur besticht durch eine Mischung aus Moderne und alten deutschen Kolonialbauten. Die harmonische Mischung aus afrikanischer und europäischer Kultur sowie die Freundlichkeit seiner Menschen machen den Charme von Windhoek aus. Sie besuchen die kosmopolitische Hauptstadt Namibias und speisen in einem Restaurant zu Abend (eigene Kosten).

05.02.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag.

Heute setzen Sie Ihre Reise Richtung Botswana fort und übernachten im Herzen der Kalahari. Sie unternehmen einen kleinen Spaziergang (Gehzeit ca. 1-2 Stunden) mit den Bushmen und lernen die Tricks und Kniffe um in der freien Natur zu überleben.

06.02.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Das Okavango-Delta ist das einzige Binnen-Delta der Welt. Anstatt in das Meer zu fließen, ergießt sich die jährliche Frischwasserflut auf einem Gebiet von rund 15.000 Quadratkilometern in die Kalahari-Wüste und bildet hier ein Labyrinth aus Lagunen und Kanälen. Sie fahren an die westlichen Flutgebiete des Okavango Deltas, wo sich Ihre Lodge befindet. Diese liegt an einer permanenten Lagune. Von hier aus unternehmen Sie am nächsten Tag eine Buschwanderung, eine Mokoro- (Einbaum-Kanu) Exkursion und genießen die unglaubliche Vogelwelt.

07.02.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Einzel- oder Doppelzimmer.

08.02.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Einzel- oder Doppelzimmer.

Sie fahren heute Richtung Maun, das Tor zum Okavango-Delta. Hier haben Sie die Möglichkeit die freie Zeit für einen Rundflug über das Okavango-Delta zu nutzen (optional, auf eigene Kosten).

09.02.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag.

Die schimmernden Makgadikgadi-Pfannen besitzen die Fläche der Schweiz und gehören zu den größten Salzpfannen der Erde. Sie wirken auf den Betrachter wie eine unendliche, weiße Ebene. Nach einem Regenschauer füllen sich die Salzpfannen von Makgadikgadi schnell mit Wasser und locken Tausende von Wasservögeln, Zebraherden, Gnus und Springböcke an. Bei einem kleinen Spaziergang können Sie die beeindruckende Landschaft erkunden. Genießen Sie anschließend auch hier einmal mehr den afrikanischen Sonnenuntergang.

10.02.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag.

Der Chobe Nationalpark ist bekannt für seine großen Herden an Elefanten und Büffeln. Sie übernachten zwei Nächte in Kasane und haben so die Gelegenheit am 21. Tag sich auf eine morgendliche Pirschfahrt zu begeben und anschließend eine ganztägige Bootssafari mit Wildbeobachtungen auf dem Chobe-Fluss zu genießen. Das Boot besitzt eine Lounge und ein Sonnendeck, sodass Sie den Tag in vollen Zügen genießen können.

11.02.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag.

12.02.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag.

Die großartigen Viktoriafälle sind eines der sieben Naturwunder der Erde. David Livingstone “entdeckte” die Fälle 1885 und benannte sie nach seiner Königin. Wie eine riesige Bühne erstrecken sich die Fälle über 1,6 Kilometer. Geologisch handelt es sich hierbei um eine riesige Verwerfungszone aus Basaltklippen, von denen der Sambesi rund hundert Meter in die Tiefe stürzt. Die Wassertropfen, die dabei aufwirbeln, sind schon aus 20 Kilometern Entfernung zu sehen. Nicht umsonst nennen die Einheimischen die Fälle Mosi-oa-Tunya (deutsch: donnernder Rauch). Nach der Fahrt von Kasane nach Victoria Falls und dem Bezug ihres Hotels, zeigen Ihnen am Nachmittag Ihre beiden Reiseleiter die Wasserfälle.

Gehzeit ca. 2-3 Stunden mit vielen Pausen zum Schauen und Fotografieren

13.02.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

Ihre beeindruckende Reise durch das südliche Afrika endet heute. Je nach Abflugzeit werden Sie zum Flughafen gebracht (Flughafentransfer gegen Gebühr zubuchbar) und treten Ihren Heimflug an. Wer noch länger an den Victoria-Fällen bleiben möchte, dem machen wir gern ein Angebot.

14.02.2023. Tag: Mahlzeiten: keine.

Nach Ihrem Nachtflug landen Sie im Laufe des Tages mit vielen Eindrücken im Gepäck an Ihrem Heimatflughafen

15.02.2023. Tag: Mahlzeiten: keine.

|

I.d.R. Übernachtflug; Ankunft (am 2. Tag) am Flughafen. Transfer zum Hotel und Übernachtung (gegen Gebühr).

17.04.2023. Tag: Mahlzeiten: keine.

18.04.2023. Tag: Mahlzeiten: keine.

Es gibt kaum eine andere Stadt, die so malerisch gelegen ist wie Kapstadt. Nach der Tourbesprechung um 8.00 Uhr verlassen Sie Kapstadt und machen sich auf den Weg zum Cape Point Nature Reserve. Auf dem Weg dahin besuchen Sie den Hafen von Hout Bay. Der kleine Fischerort liegt malerisch an der gleichnamigen Bucht, die im Osten vom Chapman's Peak und im Westen vom Karbonkelkberg und dem kleineren, aber auffälligeren The Sentinel umgeben ist. Weiter geht es zur Afrikanischen Pinguin-Kolonie am Boulders Beach. Am Abend prüfen Sie Kapstadts kulinarische Köstlichkeiten in einem örtlichen Restaurant (auf eigene Kosten).

19.04.2023. Tag: Mahlzeiten: keine.

Sie fahren heute Richtung Norden zu den Cederbergen, eine massive Felsenwildnis, wo gigantische Felsen aus Sandstein durch den Wind und Regen geformt wurden - bizarr und kunstvoll. Am Nachmittag erkunden Sie die beeindruckende Landschaft auf einer Wanderung (Gehzeit ca. 2-4 Stunden, abhängig von der Tour) . Anschließend lassen Sie den Tag in den urigen Blockhütten ausklingen.

20.04.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Einzel- oder Doppelzimmer.

Die Reiseroute führt Sie langsam in trockenere Regionen. In Namibia angekommen, übernachten Sie in einer Lodge am Orange River, Namibias Grenzfluss, der sich gemächlich durch das noch wenig touristisch, erschlossene Flusstal bewegt. Das Flussbett ist sandig, das Wasser sauber und klar. Der Nachmittag kann zum Baden und Entspannen oder für eigene Erkundungen genutzt werden. Wer das Abenteuer sucht, kann eine Kanu-Safari auf dem Orange River unternehmen (optional, Kosten ca. € 20,- für Halbtagstour).

21.04.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Sie fahren heute zum Fish River Canyon, dem zweitgrößten Canyon der Welt am Unterlauf des Fish Rivers. Der bis zu 55m in die Tiefe reichende Canyon ist eine der faszinierendsten Naturschönheiten im südlichen Namibia. Wenn die Sonne am Nachmittag langsam hinter der Kante des Canyons verschwindet, genießen Sie hier den spektakulären Sonnenuntergang.

Gehzeit ca. 30-40 min

22.04.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Heute steht eine längere Fahrt durch die unendlichen Weiten Namibias bis zum Sesriem-Canyon, dem Tor zur Namib-Wüste auf dem Programm. Von Ihrer Lodge genießen Sie die Blicke über die weite Wüstenlandschaft und die umliegenden Berge.

23.04.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Gemeinsam mit Ihrem Reiseleiter wandern Sie in das Dünenmeer des Sossusvlei (ca. 3,5km). Wer nicht laufen möchte, dem steht alternativ ein Allrad-Transfer zur Verfügung (optional, ca. € 6,-). Zu Fuß erkunden Sie die beeindruckende Wüstenlandschaft und den Sesriem Canyon. Von der Lodge aus genießen Sie den Sonnenuntergang über der Wüste.

24.04.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Durch den landschaftlich sehr reizvollen Namib-Naukluft-Natiopnalpark fahren Sie in die reizvolle Küstenstadt an der Atlantikküste. Mit seinen zahlreichen Kolonialbauten versprüht Swakopmund den Charme vergangener Zeiten. Mit der Welwitschia Mirabilis und dem Köcherbaum wachsen im nahen Umkreis der Stadt Pflanzenarten, die ausschließlich in Namibia zu finden sind. Sie gedeihen nur in den steinigen Ebenen der nördlichen Namib und sind mit vielen wunderschönen Exemplaren hier vertreten. An Ihrem freien Tag können Sie beispielsweise die Gelegenheit für eine Kanufahrt im Meer nutzen oder die ganz Mutigen können sich im Sandboarding versuchen (optional, auf eigene Kosten, buchbar vor Ort).

25.04.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag.

26.04.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

Auf dem Weg gen Norden besuchen Sie die Robbenkolonie am Cape Cross. Ein außergewöhnlicher Anblick erwartet Sie bei den mehr als 80.000 Tieren. Namibia ist ein Land voller Kontraste, und das Damaraland unterstreicht dies mit seinen kahlen Ebenen, dem versteinerten Wald, uralten Tälern, Felsenlandschaften und den steilen Gipfeln des Brandberg-Massivs. Am Nachmittag besuchen Sie die berühmte Felszeichnung der „White Lady“ im Brandbergmassiv.

27.04.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Die gewaltige Etosha-Pfanne war einst ein vom Kunene Fluss gespeister See. Als sich der Fluss vor tausenden von Jahren ein neues Flussbett suchte, vertrocknete das Gebiet. Heute ist der Etosha-Nationalpark der Tummelplatz für Großwild schlechthin. Auf dem Weg zum Etosha -Nationalpark machen Sie Zwischenstopp am Versteinerten Wald. Nach Ihrer Ankunft in der Lodge nahe dem Nationalpark begeben Sie sich auf eine erste Pirschfahrt entlang der riesigen, trockenen Pfanne auf der Suche nach Elefanten, Antilopenherden und Löwen, die sich gern um die natürlichen und künstlichen Wasserlöcher herum aufhalten. Den nächsten Tag verbringen Sie ebenfalls nochmal auf Safari im Nationalpark.

28.04.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

29.04.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Nach einer längeren Fahrt erreichen Sie Windhoek. Diese hübsche Stadt liegt in einem Tal und die Architektur besticht durch eine Mischung aus Moderne und alten deutschen Kolonialbauten. Die harmonische Mischung aus afrikanischer und europäischer Kultur sowie die Freundlichkeit seiner Menschen machen den Charme von Windhoek aus. Sie besuchen die kosmopolitische Hauptstadt Namibias und speisen in einem Restaurant zu Abend (eigene Kosten).

30.04.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag.

Heute setzen Sie Ihre Reise Richtung Botswana fort und übernachten im Herzen der Kalahari. Sie unternehmen einen kleinen Spaziergang (Gehzeit ca. 1-2 Stunden) mit den Bushmen und lernen die Tricks und Kniffe um in der freien Natur zu überleben.

01.05.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Das Okavango-Delta ist das einzige Binnen-Delta der Welt. Anstatt in das Meer zu fließen, ergießt sich die jährliche Frischwasserflut auf einem Gebiet von rund 15.000 Quadratkilometern in die Kalahari-Wüste und bildet hier ein Labyrinth aus Lagunen und Kanälen. Sie fahren an die westlichen Flutgebiete des Okavango Deltas, wo sich Ihre Lodge befindet. Diese liegt an einer permanenten Lagune. Von hier aus unternehmen Sie am nächsten Tag eine Buschwanderung, eine Mokoro- (Einbaum-Kanu) Exkursion und genießen die unglaubliche Vogelwelt.

02.05.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Einzel- oder Doppelzimmer.

03.05.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Einzel- oder Doppelzimmer.

Sie fahren heute Richtung Maun, das Tor zum Okavango-Delta. Hier haben Sie die Möglichkeit die freie Zeit für einen Rundflug über das Okavango-Delta zu nutzen (optional, auf eigene Kosten).

04.05.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag.

Die schimmernden Makgadikgadi-Pfannen besitzen die Fläche der Schweiz und gehören zu den größten Salzpfannen der Erde. Sie wirken auf den Betrachter wie eine unendliche, weiße Ebene. Nach einem Regenschauer füllen sich die Salzpfannen von Makgadikgadi schnell mit Wasser und locken Tausende von Wasservögeln, Zebraherden, Gnus und Springböcke an. Bei einem kleinen Spaziergang können Sie die beeindruckende Landschaft erkunden. Genießen Sie anschließend auch hier einmal mehr den afrikanischen Sonnenuntergang.

05.05.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag.

Der Chobe Nationalpark ist bekannt für seine großen Herden an Elefanten und Büffeln. Sie übernachten zwei Nächte in Kasane und haben so die Gelegenheit am 21. Tag sich auf eine morgendliche Pirschfahrt zu begeben und anschließend eine ganztägige Bootssafari mit Wildbeobachtungen auf dem Chobe-Fluss zu genießen. Das Boot besitzt eine Lounge und ein Sonnendeck, sodass Sie den Tag in vollen Zügen genießen können.

06.05.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag.

07.05.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag.

Die großartigen Viktoriafälle sind eines der sieben Naturwunder der Erde. David Livingstone “entdeckte” die Fälle 1885 und benannte sie nach seiner Königin. Wie eine riesige Bühne erstrecken sich die Fälle über 1,6 Kilometer. Geologisch handelt es sich hierbei um eine riesige Verwerfungszone aus Basaltklippen, von denen der Sambesi rund hundert Meter in die Tiefe stürzt. Die Wassertropfen, die dabei aufwirbeln, sind schon aus 20 Kilometern Entfernung zu sehen. Nicht umsonst nennen die Einheimischen die Fälle Mosi-oa-Tunya (deutsch: donnernder Rauch). Nach der Fahrt von Kasane nach Victoria Falls und dem Bezug ihres Hotels, zeigen Ihnen am Nachmittag Ihre beiden Reiseleiter die Wasserfälle.

Gehzeit ca. 2-3 Stunden mit vielen Pausen zum Schauen und Fotografieren

08.05.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

Ihre beeindruckende Reise durch das südliche Afrika endet heute. Je nach Abflugzeit werden Sie zum Flughafen gebracht (Flughafentransfer gegen Gebühr zubuchbar) und treten Ihren Heimflug an. Wer noch länger an den Victoria-Fällen bleiben möchte, dem machen wir gern ein Angebot.

09.05.2023. Tag: Mahlzeiten: keine.

Nach Ihrem Nachtflug landen Sie im Laufe des Tages mit vielen Eindrücken im Gepäck an Ihrem Heimatflughafen

10.05.2023. Tag: Mahlzeiten: keine.

|

I.d.R. Übernachtflug; Ankunft (am 2. Tag) am Flughafen. Transfer zum Hotel und Übernachtung (gegen Gebühr).

05.06.2023. Tag: Mahlzeiten: keine.

06.06.2023. Tag: Mahlzeiten: keine.

Es gibt kaum eine andere Stadt, die so malerisch gelegen ist wie Kapstadt. Nach der Tourbesprechung um 8.00 Uhr verlassen Sie Kapstadt und machen sich auf den Weg zum Cape Point Nature Reserve. Auf dem Weg dahin besuchen Sie den Hafen von Hout Bay. Der kleine Fischerort liegt malerisch an der gleichnamigen Bucht, die im Osten vom Chapman's Peak und im Westen vom Karbonkelkberg und dem kleineren, aber auffälligeren The Sentinel umgeben ist. Weiter geht es zur Afrikanischen Pinguin-Kolonie am Boulders Beach. Am Abend prüfen Sie Kapstadts kulinarische Köstlichkeiten in einem örtlichen Restaurant (auf eigene Kosten).

07.06.2023. Tag: Mahlzeiten: keine.

Sie fahren heute Richtung Norden zu den Cederbergen, eine massive Felsenwildnis, wo gigantische Felsen aus Sandstein durch den Wind und Regen geformt wurden - bizarr und kunstvoll. Am Nachmittag erkunden Sie die beeindruckende Landschaft auf einer Wanderung (Gehzeit ca. 2-4 Stunden, abhängig von der Tour) . Anschließend lassen Sie den Tag in den urigen Blockhütten ausklingen.

08.06.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Einzel- oder Doppelzimmer.

Die Reiseroute führt Sie langsam in trockenere Regionen. In Namibia angekommen, übernachten Sie in einer Lodge am Orange River, Namibias Grenzfluss, der sich gemächlich durch das noch wenig touristisch, erschlossene Flusstal bewegt. Das Flussbett ist sandig, das Wasser sauber und klar. Der Nachmittag kann zum Baden und Entspannen oder für eigene Erkundungen genutzt werden. Wer das Abenteuer sucht, kann eine Kanu-Safari auf dem Orange River unternehmen (optional, Kosten ca. € 20,- für Halbtagstour).

09.06.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Sie fahren heute zum Fish River Canyon, dem zweitgrößten Canyon der Welt am Unterlauf des Fish Rivers. Der bis zu 55m in die Tiefe reichende Canyon ist eine der faszinierendsten Naturschönheiten im südlichen Namibia. Wenn die Sonne am Nachmittag langsam hinter der Kante des Canyons verschwindet, genießen Sie hier den spektakulären Sonnenuntergang.

Gehzeit ca. 30-40 min

10.06.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Heute steht eine längere Fahrt durch die unendlichen Weiten Namibias bis zum Sesriem-Canyon, dem Tor zur Namib-Wüste auf dem Programm. Von Ihrer Lodge genießen Sie die Blicke über die weite Wüstenlandschaft und die umliegenden Berge.

11.06.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Gemeinsam mit Ihrem Reiseleiter wandern Sie in das Dünenmeer des Sossusvlei (ca. 3,5km). Wer nicht laufen möchte, dem steht alternativ ein Allrad-Transfer zur Verfügung (optional, ca. € 6,-). Zu Fuß erkunden Sie die beeindruckende Wüstenlandschaft und den Sesriem Canyon. Von der Lodge aus genießen Sie den Sonnenuntergang über der Wüste.

12.06.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Durch den landschaftlich sehr reizvollen Namib-Naukluft-Natiopnalpark fahren Sie in die reizvolle Küstenstadt an der Atlantikküste. Mit seinen zahlreichen Kolonialbauten versprüht Swakopmund den Charme vergangener Zeiten. Mit der Welwitschia Mirabilis und dem Köcherbaum wachsen im nahen Umkreis der Stadt Pflanzenarten, die ausschließlich in Namibia zu finden sind. Sie gedeihen nur in den steinigen Ebenen der nördlichen Namib und sind mit vielen wunderschönen Exemplaren hier vertreten. An Ihrem freien Tag können Sie beispielsweise die Gelegenheit für eine Kanufahrt im Meer nutzen oder die ganz Mutigen können sich im Sandboarding versuchen (optional, auf eigene Kosten, buchbar vor Ort).

13.06.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag.

14.06.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

Auf dem Weg gen Norden besuchen Sie die Robbenkolonie am Cape Cross. Ein außergewöhnlicher Anblick erwartet Sie bei den mehr als 80.000 Tieren. Namibia ist ein Land voller Kontraste, und das Damaraland unterstreicht dies mit seinen kahlen Ebenen, dem versteinerten Wald, uralten Tälern, Felsenlandschaften und den steilen Gipfeln des Brandberg-Massivs. Am Nachmittag besuchen Sie die berühmte Felszeichnung der „White Lady“ im Brandbergmassiv.

15.06.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Die gewaltige Etosha-Pfanne war einst ein vom Kunene Fluss gespeister See. Als sich der Fluss vor tausenden von Jahren ein neues Flussbett suchte, vertrocknete das Gebiet. Heute ist der Etosha-Nationalpark der Tummelplatz für Großwild schlechthin. Auf dem Weg zum Etosha -Nationalpark machen Sie Zwischenstopp am Versteinerten Wald. Nach Ihrer Ankunft in der Lodge nahe dem Nationalpark begeben Sie sich auf eine erste Pirschfahrt entlang der riesigen, trockenen Pfanne auf der Suche nach Elefanten, Antilopenherden und Löwen, die sich gern um die natürlichen und künstlichen Wasserlöcher herum aufhalten. Den nächsten Tag verbringen Sie ebenfalls nochmal auf Safari im Nationalpark.

16.06.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

17.06.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Nach einer längeren Fahrt erreichen Sie Windhoek. Diese hübsche Stadt liegt in einem Tal und die Architektur besticht durch eine Mischung aus Moderne und alten deutschen Kolonialbauten. Die harmonische Mischung aus afrikanischer und europäischer Kultur sowie die Freundlichkeit seiner Menschen machen den Charme von Windhoek aus. Sie besuchen die kosmopolitische Hauptstadt Namibias und speisen in einem Restaurant zu Abend (eigene Kosten).

18.06.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag.

Heute setzen Sie Ihre Reise Richtung Botswana fort und übernachten im Herzen der Kalahari. Sie unternehmen einen kleinen Spaziergang (Gehzeit ca. 1-2 Stunden) mit den Bushmen und lernen die Tricks und Kniffe um in der freien Natur zu überleben.

19.06.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Das Okavango-Delta ist das einzige Binnen-Delta der Welt. Anstatt in das Meer zu fließen, ergießt sich die jährliche Frischwasserflut auf einem Gebiet von rund 15.000 Quadratkilometern in die Kalahari-Wüste und bildet hier ein Labyrinth aus Lagunen und Kanälen. Sie fahren an die westlichen Flutgebiete des Okavango Deltas, wo sich Ihre Lodge befindet. Diese liegt an einer permanenten Lagune. Von hier aus unternehmen Sie am nächsten Tag eine Buschwanderung, eine Mokoro- (Einbaum-Kanu) Exkursion und genießen die unglaubliche Vogelwelt.

20.06.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Einzel- oder Doppelzimmer.

21.06.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Einzel- oder Doppelzimmer.

Sie fahren heute Richtung Maun, das Tor zum Okavango-Delta. Hier haben Sie die Möglichkeit die freie Zeit für einen Rundflug über das Okavango-Delta zu nutzen (optional, auf eigene Kosten).

22.06.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag.

Die schimmernden Makgadikgadi-Pfannen besitzen die Fläche der Schweiz und gehören zu den größten Salzpfannen der Erde. Sie wirken auf den Betrachter wie eine unendliche, weiße Ebene. Nach einem Regenschauer füllen sich die Salzpfannen von Makgadikgadi schnell mit Wasser und locken Tausende von Wasservögeln, Zebraherden, Gnus und Springböcke an. Bei einem kleinen Spaziergang können Sie die beeindruckende Landschaft erkunden. Genießen Sie anschließend auch hier einmal mehr den afrikanischen Sonnenuntergang.

23.06.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag.

Der Chobe Nationalpark ist bekannt für seine großen Herden an Elefanten und Büffeln. Sie übernachten zwei Nächte in Kasane und haben so die Gelegenheit am 21. Tag sich auf eine morgendliche Pirschfahrt zu begeben und anschließend eine ganztägige Bootssafari mit Wildbeobachtungen auf dem Chobe-Fluss zu genießen. Das Boot besitzt eine Lounge und ein Sonnendeck, sodass Sie den Tag in vollen Zügen genießen können.

24.06.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag.

25.06.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag.

Die großartigen Viktoriafälle sind eines der sieben Naturwunder der Erde. David Livingstone “entdeckte” die Fälle 1885 und benannte sie nach seiner Königin. Wie eine riesige Bühne erstrecken sich die Fälle über 1,6 Kilometer. Geologisch handelt es sich hierbei um eine riesige Verwerfungszone aus Basaltklippen, von denen der Sambesi rund hundert Meter in die Tiefe stürzt. Die Wassertropfen, die dabei aufwirbeln, sind schon aus 20 Kilometern Entfernung zu sehen. Nicht umsonst nennen die Einheimischen die Fälle Mosi-oa-Tunya (deutsch: donnernder Rauch). Nach der Fahrt von Kasane nach Victoria Falls und dem Bezug ihres Hotels, zeigen Ihnen am Nachmittag Ihre beiden Reiseleiter die Wasserfälle.

Gehzeit ca. 2-3 Stunden mit vielen Pausen zum Schauen und Fotografieren

26.06.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

Ihre beeindruckende Reise durch das südliche Afrika endet heute. Je nach Abflugzeit werden Sie zum Flughafen gebracht (Flughafentransfer gegen Gebühr zubuchbar) und treten Ihren Heimflug an. Wer noch länger an den Victoria-Fällen bleiben möchte, dem machen wir gern ein Angebot.

27.06.2023. Tag: Mahlzeiten: keine.

Nach Ihrem Nachtflug landen Sie im Laufe des Tages mit vielen Eindrücken im Gepäck an Ihrem Heimatflughafen

28.06.2023. Tag: Mahlzeiten: keine.

|

I.d.R. Übernachtflug; Ankunft (am 2. Tag) am Flughafen. Transfer zum Hotel und Übernachtung (gegen Gebühr).

03.07.2023. Tag: Mahlzeiten: keine.

04.07.2023. Tag: Mahlzeiten: keine.

Es gibt kaum eine andere Stadt, die so malerisch gelegen ist wie Kapstadt. Nach der Tourbesprechung um 8.00 Uhr verlassen Sie Kapstadt und machen sich auf den Weg zum Cape Point Nature Reserve. Auf dem Weg dahin besuchen Sie den Hafen von Hout Bay. Der kleine Fischerort liegt malerisch an der gleichnamigen Bucht, die im Osten vom Chapman's Peak und im Westen vom Karbonkelkberg und dem kleineren, aber auffälligeren The Sentinel umgeben ist. Weiter geht es zur Afrikanischen Pinguin-Kolonie am Boulders Beach. Am Abend prüfen Sie Kapstadts kulinarische Köstlichkeiten in einem örtlichen Restaurant (auf eigene Kosten).

05.07.2023. Tag: Mahlzeiten: keine.

Sie fahren heute Richtung Norden zu den Cederbergen, eine massive Felsenwildnis, wo gigantische Felsen aus Sandstein durch den Wind und Regen geformt wurden - bizarr und kunstvoll. Am Nachmittag erkunden Sie die beeindruckende Landschaft auf einer Wanderung (Gehzeit ca. 2-4 Stunden, abhängig von der Tour) . Anschließend lassen Sie den Tag in den urigen Blockhütten ausklingen.

06.07.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Einzel- oder Doppelzimmer.

Die Reiseroute führt Sie langsam in trockenere Regionen. In Namibia angekommen, übernachten Sie in einer Lodge am Orange River, Namibias Grenzfluss, der sich gemächlich durch das noch wenig touristisch, erschlossene Flusstal bewegt. Das Flussbett ist sandig, das Wasser sauber und klar. Der Nachmittag kann zum Baden und Entspannen oder für eigene Erkundungen genutzt werden. Wer das Abenteuer sucht, kann eine Kanu-Safari auf dem Orange River unternehmen (optional, Kosten ca. € 20,- für Halbtagstour).

07.07.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Sie fahren heute zum Fish River Canyon, dem zweitgrößten Canyon der Welt am Unterlauf des Fish Rivers. Der bis zu 55m in die Tiefe reichende Canyon ist eine der faszinierendsten Naturschönheiten im südlichen Namibia. Wenn die Sonne am Nachmittag langsam hinter der Kante des Canyons verschwindet, genießen Sie hier den spektakulären Sonnenuntergang.

Gehzeit ca. 30-40 min

08.07.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Heute steht eine längere Fahrt durch die unendlichen Weiten Namibias bis zum Sesriem-Canyon, dem Tor zur Namib-Wüste auf dem Programm. Von Ihrer Lodge genießen Sie die Blicke über die weite Wüstenlandschaft und die umliegenden Berge.

09.07.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Gemeinsam mit Ihrem Reiseleiter wandern Sie in das Dünenmeer des Sossusvlei (ca. 3,5km). Wer nicht laufen möchte, dem steht alternativ ein Allrad-Transfer zur Verfügung (optional, ca. € 6,-). Zu Fuß erkunden Sie die beeindruckende Wüstenlandschaft und den Sesriem Canyon. Von der Lodge aus genießen Sie den Sonnenuntergang über der Wüste.

10.07.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Durch den landschaftlich sehr reizvollen Namib-Naukluft-Natiopnalpark fahren Sie in die reizvolle Küstenstadt an der Atlantikküste. Mit seinen zahlreichen Kolonialbauten versprüht Swakopmund den Charme vergangener Zeiten. Mit der Welwitschia Mirabilis und dem Köcherbaum wachsen im nahen Umkreis der Stadt Pflanzenarten, die ausschließlich in Namibia zu finden sind. Sie gedeihen nur in den steinigen Ebenen der nördlichen Namib und sind mit vielen wunderschönen Exemplaren hier vertreten. An Ihrem freien Tag können Sie beispielsweise die Gelegenheit für eine Kanufahrt im Meer nutzen oder die ganz Mutigen können sich im Sandboarding versuchen (optional, auf eigene Kosten, buchbar vor Ort).

11.07.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag.

12.07.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

Auf dem Weg gen Norden besuchen Sie die Robbenkolonie am Cape Cross. Ein außergewöhnlicher Anblick erwartet Sie bei den mehr als 80.000 Tieren. Namibia ist ein Land voller Kontraste, und das Damaraland unterstreicht dies mit seinen kahlen Ebenen, dem versteinerten Wald, uralten Tälern, Felsenlandschaften und den steilen Gipfeln des Brandberg-Massivs. Am Nachmittag besuchen Sie die berühmte Felszeichnung der „White Lady“ im Brandbergmassiv.

13.07.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Die gewaltige Etosha-Pfanne war einst ein vom Kunene Fluss gespeister See. Als sich der Fluss vor tausenden von Jahren ein neues Flussbett suchte, vertrocknete das Gebiet. Heute ist der Etosha-Nationalpark der Tummelplatz für Großwild schlechthin. Auf dem Weg zum Etosha -Nationalpark machen Sie Zwischenstopp am Versteinerten Wald. Nach Ihrer Ankunft in der Lodge nahe dem Nationalpark begeben Sie sich auf eine erste Pirschfahrt entlang der riesigen, trockenen Pfanne auf der Suche nach Elefanten, Antilopenherden und Löwen, die sich gern um die natürlichen und künstlichen Wasserlöcher herum aufhalten. Den nächsten Tag verbringen Sie ebenfalls nochmal auf Safari im Nationalpark.

14.07.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

15.07.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Nach einer längeren Fahrt erreichen Sie Windhoek. Diese hübsche Stadt liegt in einem Tal und die Architektur besticht durch eine Mischung aus Moderne und alten deutschen Kolonialbauten. Die harmonische Mischung aus afrikanischer und europäischer Kultur sowie die Freundlichkeit seiner Menschen machen den Charme von Windhoek aus. Sie besuchen die kosmopolitische Hauptstadt Namibias und speisen in einem Restaurant zu Abend (eigene Kosten).

16.07.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag.

Heute setzen Sie Ihre Reise Richtung Botswana fort und übernachten im Herzen der Kalahari. Sie unternehmen einen kleinen Spaziergang (Gehzeit ca. 1-2 Stunden) mit den Bushmen und lernen die Tricks und Kniffe um in der freien Natur zu überleben.

17.07.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Das Okavango-Delta ist das einzige Binnen-Delta der Welt. Anstatt in das Meer zu fließen, ergießt sich die jährliche Frischwasserflut auf einem Gebiet von rund 15.000 Quadratkilometern in die Kalahari-Wüste und bildet hier ein Labyrinth aus Lagunen und Kanälen. Sie fahren an die westlichen Flutgebiete des Okavango Deltas, wo sich Ihre Lodge befindet. Diese liegt an einer permanenten Lagune. Von hier aus unternehmen Sie am nächsten Tag eine Buschwanderung, eine Mokoro- (Einbaum-Kanu) Exkursion und genießen die unglaubliche Vogelwelt.

18.07.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Einzel- oder Doppelzimmer.

19.07.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Einzel- oder Doppelzimmer.

Sie fahren heute Richtung Maun, das Tor zum Okavango-Delta. Hier haben Sie die Möglichkeit die freie Zeit für einen Rundflug über das Okavango-Delta zu nutzen (optional, auf eigene Kosten).

20.07.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag.

Die schimmernden Makgadikgadi-Pfannen besitzen die Fläche der Schweiz und gehören zu den größten Salzpfannen der Erde. Sie wirken auf den Betrachter wie eine unendliche, weiße Ebene. Nach einem Regenschauer füllen sich die Salzpfannen von Makgadikgadi schnell mit Wasser und locken Tausende von Wasservögeln, Zebraherden, Gnus und Springböcke an. Bei einem kleinen Spaziergang können Sie die beeindruckende Landschaft erkunden. Genießen Sie anschließend auch hier einmal mehr den afrikanischen Sonnenuntergang.

21.07.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag.

Der Chobe Nationalpark ist bekannt für seine großen Herden an Elefanten und Büffeln. Sie übernachten zwei Nächte in Kasane und haben so die Gelegenheit am 21. Tag sich auf eine morgendliche Pirschfahrt zu begeben und anschließend eine ganztägige Bootssafari mit Wildbeobachtungen auf dem Chobe-Fluss zu genießen. Das Boot besitzt eine Lounge und ein Sonnendeck, sodass Sie den Tag in vollen Zügen genießen können.

22.07.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag.

23.07.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag.

Die großartigen Viktoriafälle sind eines der sieben Naturwunder der Erde. David Livingstone “entdeckte” die Fälle 1885 und benannte sie nach seiner Königin. Wie eine riesige Bühne erstrecken sich die Fälle über 1,6 Kilometer. Geologisch handelt es sich hierbei um eine riesige Verwerfungszone aus Basaltklippen, von denen der Sambesi rund hundert Meter in die Tiefe stürzt. Die Wassertropfen, die dabei aufwirbeln, sind schon aus 20 Kilometern Entfernung zu sehen. Nicht umsonst nennen die Einheimischen die Fälle Mosi-oa-Tunya (deutsch: donnernder Rauch). Nach der Fahrt von Kasane nach Victoria Falls und dem Bezug ihres Hotels, zeigen Ihnen am Nachmittag Ihre beiden Reiseleiter die Wasserfälle.

Gehzeit ca. 2-3 Stunden mit vielen Pausen zum Schauen und Fotografieren

24.07.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

Ihre beeindruckende Reise durch das südliche Afrika endet heute. Je nach Abflugzeit werden Sie zum Flughafen gebracht (Flughafentransfer gegen Gebühr zubuchbar) und treten Ihren Heimflug an. Wer noch länger an den Victoria-Fällen bleiben möchte, dem machen wir gern ein Angebot.

25.07.2023. Tag: Mahlzeiten: keine.

Nach Ihrem Nachtflug landen Sie im Laufe des Tages mit vielen Eindrücken im Gepäck an Ihrem Heimatflughafen

26.07.2023. Tag: Mahlzeiten: keine.

|

I.d.R. Übernachtflug; Ankunft (am 2. Tag) am Flughafen. Transfer zum Hotel und Übernachtung (gegen Gebühr).

17.07.2023. Tag: Mahlzeiten: keine.

18.07.2023. Tag: Mahlzeiten: keine.

Es gibt kaum eine andere Stadt, die so malerisch gelegen ist wie Kapstadt. Nach der Tourbesprechung um 8.00 Uhr verlassen Sie Kapstadt und machen sich auf den Weg zum Cape Point Nature Reserve. Auf dem Weg dahin besuchen Sie den Hafen von Hout Bay. Der kleine Fischerort liegt malerisch an der gleichnamigen Bucht, die im Osten vom Chapman's Peak und im Westen vom Karbonkelkberg und dem kleineren, aber auffälligeren The Sentinel umgeben ist. Weiter geht es zur Afrikanischen Pinguin-Kolonie am Boulders Beach. Am Abend prüfen Sie Kapstadts kulinarische Köstlichkeiten in einem örtlichen Restaurant (auf eigene Kosten).

19.07.2023. Tag: Mahlzeiten: keine.

Sie fahren heute Richtung Norden zu den Cederbergen, eine massive Felsenwildnis, wo gigantische Felsen aus Sandstein durch den Wind und Regen geformt wurden - bizarr und kunstvoll. Am Nachmittag erkunden Sie die beeindruckende Landschaft auf einer Wanderung (Gehzeit ca. 2-4 Stunden, abhängig von der Tour) . Anschließend lassen Sie den Tag in den urigen Blockhütten ausklingen.

20.07.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Einzel- oder Doppelzimmer.

Die Reiseroute führt Sie langsam in trockenere Regionen. In Namibia angekommen, übernachten Sie in einer Lodge am Orange River, Namibias Grenzfluss, der sich gemächlich durch das noch wenig touristisch, erschlossene Flusstal bewegt. Das Flussbett ist sandig, das Wasser sauber und klar. Der Nachmittag kann zum Baden und Entspannen oder für eigene Erkundungen genutzt werden. Wer das Abenteuer sucht, kann eine Kanu-Safari auf dem Orange River unternehmen (optional, Kosten ca. € 20,- für Halbtagstour).

21.07.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Sie fahren heute zum Fish River Canyon, dem zweitgrößten Canyon der Welt am Unterlauf des Fish Rivers. Der bis zu 55m in die Tiefe reichende Canyon ist eine der faszinierendsten Naturschönheiten im südlichen Namibia. Wenn die Sonne am Nachmittag langsam hinter der Kante des Canyons verschwindet, genießen Sie hier den spektakulären Sonnenuntergang.

Gehzeit ca. 30-40 min

22.07.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Heute steht eine längere Fahrt durch die unendlichen Weiten Namibias bis zum Sesriem-Canyon, dem Tor zur Namib-Wüste auf dem Programm. Von Ihrer Lodge genießen Sie die Blicke über die weite Wüstenlandschaft und die umliegenden Berge.

23.07.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Gemeinsam mit Ihrem Reiseleiter wandern Sie in das Dünenmeer des Sossusvlei (ca. 3,5km). Wer nicht laufen möchte, dem steht alternativ ein Allrad-Transfer zur Verfügung (optional, ca. € 6,-). Zu Fuß erkunden Sie die beeindruckende Wüstenlandschaft und den Sesriem Canyon. Von der Lodge aus genießen Sie den Sonnenuntergang über der Wüste.

24.07.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Durch den landschaftlich sehr reizvollen Namib-Naukluft-Natiopnalpark fahren Sie in die reizvolle Küstenstadt an der Atlantikküste. Mit seinen zahlreichen Kolonialbauten versprüht Swakopmund den Charme vergangener Zeiten. Mit der Welwitschia Mirabilis und dem Köcherbaum wachsen im nahen Umkreis der Stadt Pflanzenarten, die ausschließlich in Namibia zu finden sind. Sie gedeihen nur in den steinigen Ebenen der nördlichen Namib und sind mit vielen wunderschönen Exemplaren hier vertreten. An Ihrem freien Tag können Sie beispielsweise die Gelegenheit für eine Kanufahrt im Meer nutzen oder die ganz Mutigen können sich im Sandboarding versuchen (optional, auf eigene Kosten, buchbar vor Ort).

25.07.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag.

26.07.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

Auf dem Weg gen Norden besuchen Sie die Robbenkolonie am Cape Cross. Ein außergewöhnlicher Anblick erwartet Sie bei den mehr als 80.000 Tieren. Namibia ist ein Land voller Kontraste, und das Damaraland unterstreicht dies mit seinen kahlen Ebenen, dem versteinerten Wald, uralten Tälern, Felsenlandschaften und den steilen Gipfeln des Brandberg-Massivs. Am Nachmittag besuchen Sie die berühmte Felszeichnung der „White Lady“ im Brandbergmassiv.

27.07.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Die gewaltige Etosha-Pfanne war einst ein vom Kunene Fluss gespeister See. Als sich der Fluss vor tausenden von Jahren ein neues Flussbett suchte, vertrocknete das Gebiet. Heute ist der Etosha-Nationalpark der Tummelplatz für Großwild schlechthin. Auf dem Weg zum Etosha -Nationalpark machen Sie Zwischenstopp am Versteinerten Wald. Nach Ihrer Ankunft in der Lodge nahe dem Nationalpark begeben Sie sich auf eine erste Pirschfahrt entlang der riesigen, trockenen Pfanne auf der Suche nach Elefanten, Antilopenherden und Löwen, die sich gern um die natürlichen und künstlichen Wasserlöcher herum aufhalten. Den nächsten Tag verbringen Sie ebenfalls nochmal auf Safari im Nationalpark.

28.07.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

29.07.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Nach einer längeren Fahrt erreichen Sie Windhoek. Diese hübsche Stadt liegt in einem Tal und die Architektur besticht durch eine Mischung aus Moderne und alten deutschen Kolonialbauten. Die harmonische Mischung aus afrikanischer und europäischer Kultur sowie die Freundlichkeit seiner Menschen machen den Charme von Windhoek aus. Sie besuchen die kosmopolitische Hauptstadt Namibias und speisen in einem Restaurant zu Abend (eigene Kosten).

30.07.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag.

Heute setzen Sie Ihre Reise Richtung Botswana fort und übernachten im Herzen der Kalahari. Sie unternehmen einen kleinen Spaziergang (Gehzeit ca. 1-2 Stunden) mit den Bushmen und lernen die Tricks und Kniffe um in der freien Natur zu überleben.

31.07.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Das Okavango-Delta ist das einzige Binnen-Delta der Welt. Anstatt in das Meer zu fließen, ergießt sich die jährliche Frischwasserflut auf einem Gebiet von rund 15.000 Quadratkilometern in die Kalahari-Wüste und bildet hier ein Labyrinth aus Lagunen und Kanälen. Sie fahren an die westlichen Flutgebiete des Okavango Deltas, wo sich Ihre Lodge befindet. Diese liegt an einer permanenten Lagune. Von hier aus unternehmen Sie am nächsten Tag eine Buschwanderung, eine Mokoro- (Einbaum-Kanu) Exkursion und genießen die unglaubliche Vogelwelt.

01.08.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Einzel- oder Doppelzimmer.

02.08.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Einzel- oder Doppelzimmer.

Sie fahren heute Richtung Maun, das Tor zum Okavango-Delta. Hier haben Sie die Möglichkeit die freie Zeit für einen Rundflug über das Okavango-Delta zu nutzen (optional, auf eigene Kosten).

03.08.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag.

Die schimmernden Makgadikgadi-Pfannen besitzen die Fläche der Schweiz und gehören zu den größten Salzpfannen der Erde. Sie wirken auf den Betrachter wie eine unendliche, weiße Ebene. Nach einem Regenschauer füllen sich die Salzpfannen von Makgadikgadi schnell mit Wasser und locken Tausende von Wasservögeln, Zebraherden, Gnus und Springböcke an. Bei einem kleinen Spaziergang können Sie die beeindruckende Landschaft erkunden. Genießen Sie anschließend auch hier einmal mehr den afrikanischen Sonnenuntergang.

04.08.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag.

Der Chobe Nationalpark ist bekannt für seine großen Herden an Elefanten und Büffeln. Sie übernachten zwei Nächte in Kasane und haben so die Gelegenheit am 21. Tag sich auf eine morgendliche Pirschfahrt zu begeben und anschließend eine ganztägige Bootssafari mit Wildbeobachtungen auf dem Chobe-Fluss zu genießen. Das Boot besitzt eine Lounge und ein Sonnendeck, sodass Sie den Tag in vollen Zügen genießen können.

05.08.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag.

06.08.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag.

Die großartigen Viktoriafälle sind eines der sieben Naturwunder der Erde. David Livingstone “entdeckte” die Fälle 1885 und benannte sie nach seiner Königin. Wie eine riesige Bühne erstrecken sich die Fälle über 1,6 Kilometer. Geologisch handelt es sich hierbei um eine riesige Verwerfungszone aus Basaltklippen, von denen der Sambesi rund hundert Meter in die Tiefe stürzt. Die Wassertropfen, die dabei aufwirbeln, sind schon aus 20 Kilometern Entfernung zu sehen. Nicht umsonst nennen die Einheimischen die Fälle Mosi-oa-Tunya (deutsch: donnernder Rauch). Nach der Fahrt von Kasane nach Victoria Falls und dem Bezug ihres Hotels, zeigen Ihnen am Nachmittag Ihre beiden Reiseleiter die Wasserfälle.

Gehzeit ca. 2-3 Stunden mit vielen Pausen zum Schauen und Fotografieren

07.08.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

Ihre beeindruckende Reise durch das südliche Afrika endet heute. Je nach Abflugzeit werden Sie zum Flughafen gebracht (Flughafentransfer gegen Gebühr zubuchbar) und treten Ihren Heimflug an. Wer noch länger an den Victoria-Fällen bleiben möchte, dem machen wir gern ein Angebot.

08.08.2023. Tag: Mahlzeiten: keine.

Nach Ihrem Nachtflug landen Sie im Laufe des Tages mit vielen Eindrücken im Gepäck an Ihrem Heimatflughafen

09.08.2023. Tag: Mahlzeiten: keine.

|

I.d.R. Übernachtflug; Ankunft (am 2. Tag) am Flughafen. Transfer zum Hotel und Übernachtung (gegen Gebühr).

16.10.2023. Tag: Mahlzeiten: keine.

17.10.2023. Tag: Mahlzeiten: keine.

Es gibt kaum eine andere Stadt, die so malerisch gelegen ist wie Kapstadt. Nach der Tourbesprechung um 8.00 Uhr verlassen Sie Kapstadt und machen sich auf den Weg zum Cape Point Nature Reserve. Auf dem Weg dahin besuchen Sie den Hafen von Hout Bay. Der kleine Fischerort liegt malerisch an der gleichnamigen Bucht, die im Osten vom Chapman's Peak und im Westen vom Karbonkelkberg und dem kleineren, aber auffälligeren The Sentinel umgeben ist. Weiter geht es zur Afrikanischen Pinguin-Kolonie am Boulders Beach. Am Abend prüfen Sie Kapstadts kulinarische Köstlichkeiten in einem örtlichen Restaurant (auf eigene Kosten).

18.10.2023. Tag: Mahlzeiten: keine.

Sie fahren heute Richtung Norden zu den Cederbergen, eine massive Felsenwildnis, wo gigantische Felsen aus Sandstein durch den Wind und Regen geformt wurden - bizarr und kunstvoll. Am Nachmittag erkunden Sie die beeindruckende Landschaft auf einer Wanderung (Gehzeit ca. 2-4 Stunden, abhängig von der Tour) . Anschließend lassen Sie den Tag in den urigen Blockhütten ausklingen.

19.10.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Einzel- oder Doppelzimmer.

Die Reiseroute führt Sie langsam in trockenere Regionen. In Namibia angekommen, übernachten Sie in einer Lodge am Orange River, Namibias Grenzfluss, der sich gemächlich durch das noch wenig touristisch, erschlossene Flusstal bewegt. Das Flussbett ist sandig, das Wasser sauber und klar. Der Nachmittag kann zum Baden und Entspannen oder für eigene Erkundungen genutzt werden. Wer das Abenteuer sucht, kann eine Kanu-Safari auf dem Orange River unternehmen (optional, Kosten ca. € 20,- für Halbtagstour).

20.10.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Sie fahren heute zum Fish River Canyon, dem zweitgrößten Canyon der Welt am Unterlauf des Fish Rivers. Der bis zu 55m in die Tiefe reichende Canyon ist eine der faszinierendsten Naturschönheiten im südlichen Namibia. Wenn die Sonne am Nachmittag langsam hinter der Kante des Canyons verschwindet, genießen Sie hier den spektakulären Sonnenuntergang.

Gehzeit ca. 30-40 min

21.10.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Heute steht eine längere Fahrt durch die unendlichen Weiten Namibias bis zum Sesriem-Canyon, dem Tor zur Namib-Wüste auf dem Programm. Von Ihrer Lodge genießen Sie die Blicke über die weite Wüstenlandschaft und die umliegenden Berge.

22.10.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Gemeinsam mit Ihrem Reiseleiter wandern Sie in das Dünenmeer des Sossusvlei (ca. 3,5km). Wer nicht laufen möchte, dem steht alternativ ein Allrad-Transfer zur Verfügung (optional, ca. € 6,-). Zu Fuß erkunden Sie die beeindruckende Wüstenlandschaft und den Sesriem Canyon. Von der Lodge aus genießen Sie den Sonnenuntergang über der Wüste.

23.10.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Durch den landschaftlich sehr reizvollen Namib-Naukluft-Natiopnalpark fahren Sie in die reizvolle Küstenstadt an der Atlantikküste. Mit seinen zahlreichen Kolonialbauten versprüht Swakopmund den Charme vergangener Zeiten. Mit der Welwitschia Mirabilis und dem Köcherbaum wachsen im nahen Umkreis der Stadt Pflanzenarten, die ausschließlich in Namibia zu finden sind. Sie gedeihen nur in den steinigen Ebenen der nördlichen Namib und sind mit vielen wunderschönen Exemplaren hier vertreten. An Ihrem freien Tag können Sie beispielsweise die Gelegenheit für eine Kanufahrt im Meer nutzen oder die ganz Mutigen können sich im Sandboarding versuchen (optional, auf eigene Kosten, buchbar vor Ort).

24.10.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag.

25.10.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

Auf dem Weg gen Norden besuchen Sie die Robbenkolonie am Cape Cross. Ein außergewöhnlicher Anblick erwartet Sie bei den mehr als 80.000 Tieren. Namibia ist ein Land voller Kontraste, und das Damaraland unterstreicht dies mit seinen kahlen Ebenen, dem versteinerten Wald, uralten Tälern, Felsenlandschaften und den steilen Gipfeln des Brandberg-Massivs. Am Nachmittag besuchen Sie die berühmte Felszeichnung der „White Lady“ im Brandbergmassiv.

26.10.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Die gewaltige Etosha-Pfanne war einst ein vom Kunene Fluss gespeister See. Als sich der Fluss vor tausenden von Jahren ein neues Flussbett suchte, vertrocknete das Gebiet. Heute ist der Etosha-Nationalpark der Tummelplatz für Großwild schlechthin. Auf dem Weg zum Etosha -Nationalpark machen Sie Zwischenstopp am Versteinerten Wald. Nach Ihrer Ankunft in der Lodge nahe dem Nationalpark begeben Sie sich auf eine erste Pirschfahrt entlang der riesigen, trockenen Pfanne auf der Suche nach Elefanten, Antilopenherden und Löwen, die sich gern um die natürlichen und künstlichen Wasserlöcher herum aufhalten. Den nächsten Tag verbringen Sie ebenfalls nochmal auf Safari im Nationalpark.

27.10.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

28.10.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Nach einer längeren Fahrt erreichen Sie Windhoek. Diese hübsche Stadt liegt in einem Tal und die Architektur besticht durch eine Mischung aus Moderne und alten deutschen Kolonialbauten. Die harmonische Mischung aus afrikanischer und europäischer Kultur sowie die Freundlichkeit seiner Menschen machen den Charme von Windhoek aus. Sie besuchen die kosmopolitische Hauptstadt Namibias und speisen in einem Restaurant zu Abend (eigene Kosten).

29.10.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag.

Heute setzen Sie Ihre Reise Richtung Botswana fort und übernachten im Herzen der Kalahari. Sie unternehmen einen kleinen Spaziergang (Gehzeit ca. 1-2 Stunden) mit den Bushmen und lernen die Tricks und Kniffe um in der freien Natur zu überleben.

30.10.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Das Okavango-Delta ist das einzige Binnen-Delta der Welt. Anstatt in das Meer zu fließen, ergießt sich die jährliche Frischwasserflut auf einem Gebiet von rund 15.000 Quadratkilometern in die Kalahari-Wüste und bildet hier ein Labyrinth aus Lagunen und Kanälen. Sie fahren an die westlichen Flutgebiete des Okavango Deltas, wo sich Ihre Lodge befindet. Diese liegt an einer permanenten Lagune. Von hier aus unternehmen Sie am nächsten Tag eine Buschwanderung, eine Mokoro- (Einbaum-Kanu) Exkursion und genießen die unglaubliche Vogelwelt.

31.10.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Einzel- oder Doppelzimmer.

01.11.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Einzel- oder Doppelzimmer.

Sie fahren heute Richtung Maun, das Tor zum Okavango-Delta. Hier haben Sie die Möglichkeit die freie Zeit für einen Rundflug über das Okavango-Delta zu nutzen (optional, auf eigene Kosten).

02.11.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag.

Die schimmernden Makgadikgadi-Pfannen besitzen die Fläche der Schweiz und gehören zu den größten Salzpfannen der Erde. Sie wirken auf den Betrachter wie eine unendliche, weiße Ebene. Nach einem Regenschauer füllen sich die Salzpfannen von Makgadikgadi schnell mit Wasser und locken Tausende von Wasservögeln, Zebraherden, Gnus und Springböcke an. Bei einem kleinen Spaziergang können Sie die beeindruckende Landschaft erkunden. Genießen Sie anschließend auch hier einmal mehr den afrikanischen Sonnenuntergang.

03.11.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag.

Der Chobe Nationalpark ist bekannt für seine großen Herden an Elefanten und Büffeln. Sie übernachten zwei Nächte in Kasane und haben so die Gelegenheit am 21. Tag sich auf eine morgendliche Pirschfahrt zu begeben und anschließend eine ganztägige Bootssafari mit Wildbeobachtungen auf dem Chobe-Fluss zu genießen. Das Boot besitzt eine Lounge und ein Sonnendeck, sodass Sie den Tag in vollen Zügen genießen können.

04.11.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag.

05.11.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag.

Die großartigen Viktoriafälle sind eines der sieben Naturwunder der Erde. David Livingstone “entdeckte” die Fälle 1885 und benannte sie nach seiner Königin. Wie eine riesige Bühne erstrecken sich die Fälle über 1,6 Kilometer. Geologisch handelt es sich hierbei um eine riesige Verwerfungszone aus Basaltklippen, von denen der Sambesi rund hundert Meter in die Tiefe stürzt. Die Wassertropfen, die dabei aufwirbeln, sind schon aus 20 Kilometern Entfernung zu sehen. Nicht umsonst nennen die Einheimischen die Fälle Mosi-oa-Tunya (deutsch: donnernder Rauch). Nach der Fahrt von Kasane nach Victoria Falls und dem Bezug ihres Hotels, zeigen Ihnen am Nachmittag Ihre beiden Reiseleiter die Wasserfälle.

Gehzeit ca. 2-3 Stunden mit vielen Pausen zum Schauen und Fotografieren

06.11.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

Ihre beeindruckende Reise durch das südliche Afrika endet heute. Je nach Abflugzeit werden Sie zum Flughafen gebracht (Flughafentransfer gegen Gebühr zubuchbar) und treten Ihren Heimflug an. Wer noch länger an den Victoria-Fällen bleiben möchte, dem machen wir gern ein Angebot.

07.11.2023. Tag: Mahlzeiten: keine.

Nach Ihrem Nachtflug landen Sie im Laufe des Tages mit vielen Eindrücken im Gepäck an Ihrem Heimatflughafen

08.11.2023. Tag: Mahlzeiten: keine.

|

I.d.R. Übernachtflug; Ankunft (am 2. Tag) am Flughafen. Transfer zum Hotel und Übernachtung (gegen Gebühr).

27.11.2023. Tag: Mahlzeiten: keine.

28.11.2023. Tag: Mahlzeiten: keine.

Es gibt kaum eine andere Stadt, die so malerisch gelegen ist wie Kapstadt. Nach der Tourbesprechung um 8.00 Uhr verlassen Sie Kapstadt und machen sich auf den Weg zum Cape Point Nature Reserve. Auf dem Weg dahin besuchen Sie den Hafen von Hout Bay. Der kleine Fischerort liegt malerisch an der gleichnamigen Bucht, die im Osten vom Chapman's Peak und im Westen vom Karbonkelkberg und dem kleineren, aber auffälligeren The Sentinel umgeben ist. Weiter geht es zur Afrikanischen Pinguin-Kolonie am Boulders Beach. Am Abend prüfen Sie Kapstadts kulinarische Köstlichkeiten in einem örtlichen Restaurant (auf eigene Kosten).

29.11.2023. Tag: Mahlzeiten: keine.

Sie fahren heute Richtung Norden zu den Cederbergen, eine massive Felsenwildnis, wo gigantische Felsen aus Sandstein durch den Wind und Regen geformt wurden - bizarr und kunstvoll. Am Nachmittag erkunden Sie die beeindruckende Landschaft auf einer Wanderung (Gehzeit ca. 2-4 Stunden, abhängig von der Tour) . Anschließend lassen Sie den Tag in den urigen Blockhütten ausklingen.

30.11.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Einzel- oder Doppelzimmer.

Die Reiseroute führt Sie langsam in trockenere Regionen. In Namibia angekommen, übernachten Sie in einer Lodge am Orange River, Namibias Grenzfluss, der sich gemächlich durch das noch wenig touristisch, erschlossene Flusstal bewegt. Das Flussbett ist sandig, das Wasser sauber und klar. Der Nachmittag kann zum Baden und Entspannen oder für eigene Erkundungen genutzt werden. Wer das Abenteuer sucht, kann eine Kanu-Safari auf dem Orange River unternehmen (optional, Kosten ca. € 20,- für Halbtagstour).

01.12.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Sie fahren heute zum Fish River Canyon, dem zweitgrößten Canyon der Welt am Unterlauf des Fish Rivers. Der bis zu 55m in die Tiefe reichende Canyon ist eine der faszinierendsten Naturschönheiten im südlichen Namibia. Wenn die Sonne am Nachmittag langsam hinter der Kante des Canyons verschwindet, genießen Sie hier den spektakulären Sonnenuntergang.

Gehzeit ca. 30-40 min

02.12.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Heute steht eine längere Fahrt durch die unendlichen Weiten Namibias bis zum Sesriem-Canyon, dem Tor zur Namib-Wüste auf dem Programm. Von Ihrer Lodge genießen Sie die Blicke über die weite Wüstenlandschaft und die umliegenden Berge.

03.12.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Gemeinsam mit Ihrem Reiseleiter wandern Sie in das Dünenmeer des Sossusvlei (ca. 3,5km). Wer nicht laufen möchte, dem steht alternativ ein Allrad-Transfer zur Verfügung (optional, ca. € 6,-). Zu Fuß erkunden Sie die beeindruckende Wüstenlandschaft und den Sesriem Canyon. Von der Lodge aus genießen Sie den Sonnenuntergang über der Wüste.

04.12.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Durch den landschaftlich sehr reizvollen Namib-Naukluft-Natiopnalpark fahren Sie in die reizvolle Küstenstadt an der Atlantikküste. Mit seinen zahlreichen Kolonialbauten versprüht Swakopmund den Charme vergangener Zeiten. Mit der Welwitschia Mirabilis und dem Köcherbaum wachsen im nahen Umkreis der Stadt Pflanzenarten, die ausschließlich in Namibia zu finden sind. Sie gedeihen nur in den steinigen Ebenen der nördlichen Namib und sind mit vielen wunderschönen Exemplaren hier vertreten. An Ihrem freien Tag können Sie beispielsweise die Gelegenheit für eine Kanufahrt im Meer nutzen oder die ganz Mutigen können sich im Sandboarding versuchen (optional, auf eigene Kosten, buchbar vor Ort).

05.12.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag.

06.12.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

Auf dem Weg gen Norden besuchen Sie die Robbenkolonie am Cape Cross. Ein außergewöhnlicher Anblick erwartet Sie bei den mehr als 80.000 Tieren. Namibia ist ein Land voller Kontraste, und das Damaraland unterstreicht dies mit seinen kahlen Ebenen, dem versteinerten Wald, uralten Tälern, Felsenlandschaften und den steilen Gipfeln des Brandberg-Massivs. Am Nachmittag besuchen Sie die berühmte Felszeichnung der „White Lady“ im Brandbergmassiv.

07.12.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Die gewaltige Etosha-Pfanne war einst ein vom Kunene Fluss gespeister See. Als sich der Fluss vor tausenden von Jahren ein neues Flussbett suchte, vertrocknete das Gebiet. Heute ist der Etosha-Nationalpark der Tummelplatz für Großwild schlechthin. Auf dem Weg zum Etosha -Nationalpark machen Sie Zwischenstopp am Versteinerten Wald. Nach Ihrer Ankunft in der Lodge nahe dem Nationalpark begeben Sie sich auf eine erste Pirschfahrt entlang der riesigen, trockenen Pfanne auf der Suche nach Elefanten, Antilopenherden und Löwen, die sich gern um die natürlichen und künstlichen Wasserlöcher herum aufhalten. Den nächsten Tag verbringen Sie ebenfalls nochmal auf Safari im Nationalpark.

08.12.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

09.12.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Nach einer längeren Fahrt erreichen Sie Windhoek. Diese hübsche Stadt liegt in einem Tal und die Architektur besticht durch eine Mischung aus Moderne und alten deutschen Kolonialbauten. Die harmonische Mischung aus afrikanischer und europäischer Kultur sowie die Freundlichkeit seiner Menschen machen den Charme von Windhoek aus. Sie besuchen die kosmopolitische Hauptstadt Namibias und speisen in einem Restaurant zu Abend (eigene Kosten).

10.12.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag.

Heute setzen Sie Ihre Reise Richtung Botswana fort und übernachten im Herzen der Kalahari. Sie unternehmen einen kleinen Spaziergang (Gehzeit ca. 1-2 Stunden) mit den Bushmen und lernen die Tricks und Kniffe um in der freien Natur zu überleben.

11.12.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Das Okavango-Delta ist das einzige Binnen-Delta der Welt. Anstatt in das Meer zu fließen, ergießt sich die jährliche Frischwasserflut auf einem Gebiet von rund 15.000 Quadratkilometern in die Kalahari-Wüste und bildet hier ein Labyrinth aus Lagunen und Kanälen. Sie fahren an die westlichen Flutgebiete des Okavango Deltas, wo sich Ihre Lodge befindet. Diese liegt an einer permanenten Lagune. Von hier aus unternehmen Sie am nächsten Tag eine Buschwanderung, eine Mokoro- (Einbaum-Kanu) Exkursion und genießen die unglaubliche Vogelwelt.

12.12.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Einzel- oder Doppelzimmer.

13.12.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Einzel- oder Doppelzimmer.

Sie fahren heute Richtung Maun, das Tor zum Okavango-Delta. Hier haben Sie die Möglichkeit die freie Zeit für einen Rundflug über das Okavango-Delta zu nutzen (optional, auf eigene Kosten).

14.12.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag.

Die schimmernden Makgadikgadi-Pfannen besitzen die Fläche der Schweiz und gehören zu den größten Salzpfannen der Erde. Sie wirken auf den Betrachter wie eine unendliche, weiße Ebene. Nach einem Regenschauer füllen sich die Salzpfannen von Makgadikgadi schnell mit Wasser und locken Tausende von Wasservögeln, Zebraherden, Gnus und Springböcke an. Bei einem kleinen Spaziergang können Sie die beeindruckende Landschaft erkunden. Genießen Sie anschließend auch hier einmal mehr den afrikanischen Sonnenuntergang.

15.12.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag.

Der Chobe Nationalpark ist bekannt für seine großen Herden an Elefanten und Büffeln. Sie übernachten zwei Nächte in Kasane und haben so die Gelegenheit am 21. Tag sich auf eine morgendliche Pirschfahrt zu begeben und anschließend eine ganztägige Bootssafari mit Wildbeobachtungen auf dem Chobe-Fluss zu genießen. Das Boot besitzt eine Lounge und ein Sonnendeck, sodass Sie den Tag in vollen Zügen genießen können.

16.12.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag.

17.12.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag.

Die großartigen Viktoriafälle sind eines der sieben Naturwunder der Erde. David Livingstone “entdeckte” die Fälle 1885 und benannte sie nach seiner Königin. Wie eine riesige Bühne erstrecken sich die Fälle über 1,6 Kilometer. Geologisch handelt es sich hierbei um eine riesige Verwerfungszone aus Basaltklippen, von denen der Sambesi rund hundert Meter in die Tiefe stürzt. Die Wassertropfen, die dabei aufwirbeln, sind schon aus 20 Kilometern Entfernung zu sehen. Nicht umsonst nennen die Einheimischen die Fälle Mosi-oa-Tunya (deutsch: donnernder Rauch). Nach der Fahrt von Kasane nach Victoria Falls und dem Bezug ihres Hotels, zeigen Ihnen am Nachmittag Ihre beiden Reiseleiter die Wasserfälle.

Gehzeit ca. 2-3 Stunden mit vielen Pausen zum Schauen und Fotografieren

18.12.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

Ihre beeindruckende Reise durch das südliche Afrika endet heute. Je nach Abflugzeit werden Sie zum Flughafen gebracht (Flughafentransfer gegen Gebühr zubuchbar) und treten Ihren Heimflug an. Wer noch länger an den Victoria-Fällen bleiben möchte, dem machen wir gern ein Angebot.

19.12.2023. Tag: Mahlzeiten: keine.

Nach Ihrem Nachtflug landen Sie im Laufe des Tages mit vielen Eindrücken im Gepäck an Ihrem Heimatflughafen

20.12.2023. Tag: Mahlzeiten: keine.



Reise buchen

Teilnehmerzahl: mind. 4 bis max. 12
  Termine 2023
  23.01.23 — 15.02.23 € 3695,- Buchen
  Nur noch 1 Platz frei.
  17.04.23 — 10.05.23 € 3695,- Buchen
  Erste Buchung liegt bereits vor!
  05.06.23 — 28.06.23 € 3695,- Buchen
  03.07.23 — 26.07.23 € 3695,- Buchen
  Erste Buchung (2 Personen) liegt bereits vor, Termin mit der nächsten Buchung bereits gesichert!
  17.07.23 — 09.08.23 € 3695,- Buchen
  16.10.23 — 08.11.23 € 3695,- Buchen
  27.11.23 — 20.12.23 € 3695,- Buchen

Die Einberechnung der für Sie anwendbaren Rabatte erfolgt in Ihrer Buchungsbestätigung.

Buchbar
Mit nächster Buchung gesichert
Gesichert
Wenig frei!
Ausgebucht / nicht buchbar

Ähnliche Reisen, vergleichbare Reisecharaktere oder optionale Kombinationen


Ich berate Sie gern ...

Yvonne Geisler

Südafrika · Botswana · Namibia · Simbabwe

Hotels und Pensionen Wandern oder Trekking Erlebnisreise Touren mit Geländewagen Kanu/Kajak Tierbeobachtung

Anforderung

  • Teamgeist und Flexibilität werden auf dieser Reise vorausgesetzt (u.a. Beladen der Fahrzeuge, Mithilfe beim Abwasch); Ausdauer für z.T. längere Fahrtetappen
  • ggf. internationale Gruppe (Englischkenntnisse hilfreich).

Leistungen (ab Kapstadt / an Victoria Falls)

  • Fahrten im geländegängigen Safari-Truck mit Klimaanlage (Flughafentransfers nicht inkludiert)
  • 19 Übernachtungen in Lodges, Zimmern bzw. permanenten Zeltcamps im DZ mit eigener DU/WC, 1 Übernachtung in Chalets, indem sich zwei Zimmer ein Bad teilen.
  • 20x Frühstück, 16x Mittagessen, 11xAbendessen (meist vom Reiseleiter zubereitet)
  • Kochausrüstung,Geschirr (für die Essen, welche nicht in den Unterkünften bzw. im Restaurant stattfinden)
  • Alle Besichtigungen, Wanderungen, Pirschfahrten, Eintritte und Parkgebühren lt. Programm
  • 2 Englisch sprechende, örtliche Reiseleiter
  • Deutsch sprechende Reiseleitung oder an einigen Terminen Übersetzer

Zusätzlich buchbare Leistungen

  • Flug an Kapstadt/ab Victoria Falls bei uns buchbar
  • EZ-Zuschlag: € 690,-
  • Zusatznacht Victoria Falls 86,- p.P im DZ/FR ; € 124,- p.P. im EZ

Zusatzausgaben

  • Internationale Fluganreise
  • Zusatznacht vor Beginn der Gruppenreise: € 59,- p.P. im DZ/FR, € 90,- p.P. im EZ/FR
  • Transfer vom Flughafen Kapstadt zur Unterkunft am 2. Tag der Reise: € 30,- pro Person
  • Transfer von der Unterkunft zum Flughafen Victoria Falls am 23. Tag der Reise: € 30,- p.P.
  • Besuchersteuer in Botswana (gültig ab 01.06.2017): US$ 30,- (ca. € 27,-, bei der Einreise zu zahlen)
  • Visum Simbabwe (ca. US$ 30,-)
  • Optionale Aktivitäten
  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Trinkgelder

Teilnehmerzahl

  • mind. 4 bis max. 12
    Absage bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl bis 23 Tage vor Reisebeginn vorbehalten.

Einreisebestimmungen

Deutsche, Österreichische und Schweizer Staatsangehörige benötigen für die Einreise in das jeweilige Land:

Einreise nach Südafrika:

  • Reisepass: über das Rückreisedatum hinaus noch 6 Monate gültig, 2 freie Seiten
  • Visum: bei Aufenthalt unter 90 Tagen nicht notwendig

Einreise nach Namibia:

  • Reisepass: Gültigkeit von 6 Monaten über das Rückreisedatum hinaus, mindestens 2 freie Seiten
  • Visum: Aufenthalt bis 90 Tage visumfrei möglich
  • Impfungen: keine Pflichtimpfungen. Bei Einreise aus einem Gelbfiebergebiet (auch bei einem Transit über 12 Stunden in einem Gelbfiebergebiet) ist eine Gelbfieberimpfung Pflicht.

Einreise nach Botswana:

  • Reisepass: mindestens 6 Monate nach der Ausreise gültig.
    Bitte beachten Sie, dass hinten im Pass noch mindestens 4 freie Seiten für Visa/Stempel vorhanden sein müssen. Ein Visum für Touristen wird an den Grenzstationen gebührenfrei erteilt.

Einreise nach Simbabwe:

  • Reisepass: 6 Monate nach der Ausreise gültig
    Bitte beachten Sie, dass im Pass noch mindestens 2 freie Seiten für Visa/Stempel vorhanden sein müssen.
  • Visum: Das Visum für Simbabwe kostet 30 US$ (einfache Einreise) bzw. 45 US$ (zweimalige Einreise, z.B. wenn Sie die Fälle auch von der sambischen Seite aus anschauen möchten) und kann an der Grenze in bar bezahlt werden

Impfungen: Bei Einreise aus Mitteleuropa bestehen für alle bereisten Länder z. Zt. keine Pflichtimpfungen.
Sie sollten jedoch auf jeden Fall rechtzeitig vor dem Reisebeginn Ihre Grundimmunisierung bezüglich Tetanus, Polio und Diphtherie überprüfen lassen, diese werden neben einer Hepatitis A- und Typhus-Impfung empfohlen. Für diese Tour ist Malariaprophylaxe erforderlich, das Malaria-Risikogebiet beginnt nördlich von Windhoek (wird vor allem während der Sommerzeit=Regenzeit empfohlen). Lassen Sie sich in jedem Fall von Ihrem Hausarzt, einem Tropeninstitut oder Gesundheitsamt beraten.

Sonstiges: Bei einigen Grenzkontrollen können Sie nach Ihrem Rückflugticket gefragt werden.
Auch der Nachweis von genügend Zahlungsmitteln (auch in Form von Kreditkarten und Reiseschecks) kann gefordert werden

FAQ

Halbes Doppelzimmer
Für diese Reise gilt eine abweichende Regelung bei Buchungen eines halben Doppelzimmers: Alleinreisende Gäste die bereit sind, sich ein Doppelzimmer zu teilen, zahlen keinen Einzelzimmer-Zuschlag. ...» mehr

Halbes Doppelzimmer

Für diese Reise gilt eine abweichende Regelung bei Buchungen eines halben Doppelzimmers: Alleinreisende Gäste die bereit sind, sich ein Doppelzimmer zu teilen, zahlen keinen Einzelzimmer-Zuschlag. Auch wenn keine Gegenbuchung gefunden werden kann, wird kein Zuschlag erhoben.

Beste Reisezeit / Klima fürs Südliche Afrika

Das Südliche Afrika kann das ganze Jahr gut bereist werden. Abhängig von der jeweiligen Region ist die beste Reisezeit der südafrikanische Sommer, es kann aber auch der Winter sein, dort bieten sich z.B. Tierbeobachtungen in den Nationalparks aufgrund der weniger dichten Vegetation an. In den einzelnen Landesteilen bestehen jedoch erhebliche Unterschiede.

Hinweise

Programmhinweise

Anreise
Die Tour startet am 3. Reisetag um 08:00 Uhr in Kapstadt. Da Sie am gleichen Tag nicht pünktlich in Kapstadt ankommen können, ist die Anreise einen Tag vorher notwendig. Zusatzübernachtung und Flughafentransfer (gegen Gebühr siehe Zusatzausgaben) organisieren wir Ihnen gern.

Abreise
Der Flughafentransfer am Abreisetag ist nicht inkludiert. Wir buchen Ihnen diesen aber gern dazu (siehe Zusatzausgaben).

Fahrzeuge
Auf einem Großteil der Reisetermine werden speziell umgebaute Safari-Trucks eingesetzt. Diese haben Schiebefenster an den Seiten und große Frontluken, so dass Sie auf den Safaris eine gute Sicht haben. Auf ca. 5% der Touren werden abweichend Mercedes Sprinter (oder vergleichbare moderne Minibusse) mit 12 Sitzen und eingesetzt.

Gepäckbeschränkung
Auf dieser Reise besteht ein Gewichtslimit von 12 kg (Hauptgepäck, pro Person). Außerdem sollte das Gepäckstück flexibel sein, damit es sich gut im Fahrzeug verstauen lässt (kein Hartschalenkoffer). Denken Sie auch an eine kleine leichte Tasche für unsere Tagesexkursionen.

Beteiligung
Ein wesentlicher Bestandteil der Safari ist die Beteiligung der Reiseteilnehmer. Vom Tragen des eigenen Gepäcks bis hin zum Packen des Fahrzeugs am Morgen, ist alles Teil der Safari. Es gibt einige lange Reisetage, die sehr früh beginnen, daher wird die Hilfe und Unterstützung von allen erwartet, damit alles problemlos läuft. An den Tagen, wo sich die Reiseleiter um das Essen kümmern, wird. zum Beispiel Hilfe beim Abwasch gewünscht (in Rotation).

Vorprogramm in Kapstadt
Wir empfehlen Ihnen schon ein oder zwei Tage eher nach Kapstadt anzureisen - wir beraten Sie gern!

Verlauf der Reise
Es ist möglich, dass Sie die Reise bereits an Tag 15 in Windhoek beenden. Fragen Sie uns gern an.

Halbes Doppelzimmer
Für diese Reise gilt eine abweichende Regelung bei Buchungen eines halben Doppelzimmers: Alleinreisende Gäste die bereit sind, sich ein Doppelzimmer zu teilen, zahlen keinen Einzelzimmer-Zuschlag. Auch wenn keine Gegenbuchung gefunden werden kann, wird kein Zuschlag erhoben.

Englischsprachige Reisetermine
Sollte kein passender Reisetermin für Sei dabei sein in 2021 bzw. ihr Wunschtermin schon ausgebucht, dann können wir Ihnen als Alternative gern auch englischsprachige Reisetermine anbieten. Fragen Sie gern bei uns an.

Allgemeine Programmänderungen
Wetterbedingte sowie notwendige organisatorische Programmänderungen bleiben der Reiseleitung vorbehalten.

 

Link zu dieser Reise

www.schulz-aktiv-reisen.de/SAF03

×
×
×
×
×
Karte: Von Kapstadt zu den Victoria-Fällen ×

schulz aktiv reisen   0351 266 255   Bautzner Str. 39, 01099 Dresden   —   Facebook   Twitter   Instagram   News   —   Datenschutz   Cookies   ARB   Impressum