ℹ  Aktuelles zu unserer Reisewelt in Zeiten der Pandemie
schulz aktiv reisen
Erlebnisreisen seit 1990 weltweit!
Erlebnisreisen seit 1990 weltweit!

Nationalpark Picos de Europa

8 Tage alpine Wanderungen, wilde Natur und Gourmetküche im Kantabrischen Gebirge Nordspaniens

  • Idyllische Almen und Kuhweiden sind in den Picos ebenso zu finden wie hochalpine Regionen

    Idyllische Almen und Kuhweiden sind in den Picos ebenso zu finden wie hochalpine Regionen 

  • Der Torre de Cerredo ist mit seinen 2648 m der höchste Gipfel des Gebirgsmassivs Picos de Europa sowie des gesamten Kantabrischen Gebirges. Während Ihrer Wanderungen haben Sie ihn stets im Blick und sogar vom Hotel aus können Sie sich am Blick auf den Torre de Cerredo erfreuen.

    Der Torre de Cerredo ist mit seinen 2648 m der höchste Gipfel des Gebirgsmassivs Picos de Europa sowie des gesamten Kantabrischen Gebirges. Während Ihrer Wanderungen haben Sie ihn stets im Blick und sogar vom Hotel aus können Sie sich am Blick auf den Torre de Cerredo erfreuen. 

  • Genießen Sie während Ihrer Wanderungen Ausblicke, für die manch ein Bergsteiger seine Seele verkaufen würde!

    Genießen Sie während Ihrer Wanderungen Ausblicke, für die manch ein Bergsteiger seine Seele verkaufen würde! 

  • Der Cares-Trail wird aufgrund seiner spektakulären Wegführung als „Juwel in der Krone spanischer Wanderwege“ bezeichnet

    Der Cares-Trail wird aufgrund seiner spektakulären Wegführung als „Juwel in der Krone spanischer Wanderwege“ bezeichnet 

  • Die Wege führen über blühende Wiesen, durch tiefe Schluchten und üppige Wälder

    Die Wege führen über blühende Wiesen, durch tiefe Schluchten und üppige Wälder 

  • Auch die Botaniker unter Ihnen kommen ganz auf ihre Kosten

    Auch die Botaniker unter Ihnen kommen ganz auf ihre Kosten 

  • Giganten aus Fels und Gestein, wohin das Auge schaut. Und an sonnigen Tagen glitzert das kantabrische Meer am Horizont.

    Giganten aus Fels und Gestein, wohin das Auge schaut. Und an sonnigen Tagen glitzert das kantabrische Meer am Horizont. 

  • Der Nationalpark dient als Rückzugsort vieler bedrohter Arten

    Der Nationalpark dient als Rückzugsort vieler bedrohter Arten 

  • In den Picos de Europa gibt es mehr als zweihundert Gipfel mit einer Höhe von über 2000 m

    In den Picos de Europa gibt es mehr als zweihundert Gipfel mit einer Höhe von über 2000 m 

  • Nicht zuletzt werden Ihnen neben all den eindrucksvollen Wanderungen die Sonnenuntergänge in bester Erinnerung bleiben

    Nicht zuletzt werden Ihnen neben all den eindrucksvollen Wanderungen die Sonnenuntergänge in bester Erinnerung bleiben 

Weitere Bilder finden Sie im Reiseverlauf

  • Alpine Wanderungen, atemberaubende Schluchten und urige Bergdörfer
  • Familiengeführtes Hotel mit ausgezeichneter Gourmetküche
  • Wildes Naturparadies: Bartgeier, Gämsen, Feuersalamander und Wölfe
  • Gipfelglück auf dem Mancondiu (2000 m) mit grandiosen Ausblicken
  • Mit Reiseleiterin und zertifizierter Bergführerin Sara unterwegs in ihrer Wahlheimat

Für die Einreise nach Spanien benötigen Reisende aus Deutschland aktuell:

a) den Nachweis eines negativen und in der EU anerkannten Antigen-Tests (= "Schnelltest") oder eines PCR-, TMA- oder LAMP-Tests
                                                                       oder
b) einen Nachweis, dass die vollständige Impfung mindestens 14 Tage vor Reiseantritt erfolgt ist
                                                                       oder
c) einen Nachweis, dass die Genesung von einer COVID-19-Infektion nicht länger als 180 Tage zurückliegt. Der Nachweis darf frühestens 11 Tage nach dem ersten Positivergebnis erfolgen.

Vor der Einreise muss ein Gesundheitsformular ausgefüllt werden, das einen Barcode erzeugt, der bei der Einreise vorzuweisen ist. Bitte berücksichtigen Sie, dass sie erst ein negatives Testergebnis benötigen, bevor Sie dieses Gesundheitsformular ausfüllen (frühestens 48 Stunden vor Einreise).

Rückreise nach Deutschland:
Spanien ist mit Wirkung vom 25.12.21 Hochrisikogebiet. Das bedeutet, dass eine digitale Einreiseanmeldung auszufüllen ist. Es besteht eine Testpflicht (Schnelltest, Antigentest) für alle Reisenden, die per Flugzeug in die Bundesrepublik einreisen und keinen Impf- oder Genesenennachweis mit sich führen. Der Test darf frühestens 48 Stunden vor der Einreise in die Bundesrepublik vorgenommen werden. Unsere Reiseleiter berücksichtigen diese Testnotwendigkeit zeitlich und organisatorisch (Transfers zum Testzentrum). Die Kosten für den Test und Transfer muss von jedem Teilnehmer selbst getragen werden.
Für ungeimpfte Gäste besteht nach Rückreise eine Quarantäneverpflichtung.

Alle allgemeinen Informationen zu unserer Reisewelt in Zeiten der Pandemie finden Sie hier.

Spanien - Aktuelle Einreise- und Aufenthaltsbestimmungen (Corona)

Die Einreise ist teilweise möglich. Reisende aus den folgenden Regionen dürfen einreisen: EU, Schengenraum. Zudem wird die Einreise aus folgenden Drittstaaten wieder erlaubt https://www.mscbs.gob.es/en/profesionales/saludPublica/ccayes/alertasActual/nCov/spth.htm. Die Einreisevoraussetzung ist geknüpft an das Abreiseland und nicht die Staatsangehörigkeit der Reisenden.

Die Maßnahmen von Gebiet zu Gebiet variieren jedoch aktuell sehr stark und vor Beginn einer geplanten Reise ist es daher zwingend erforderlich, den aktuellen Stand bei der zuständigen Auslandsvertretung abzufragen.

Voraufenthalt

Reisende, die sich vor Reisebeginn außerhalb der erlaubten Länder aufgehalten haben, müssen mit Einreiseverweigerungen rechnen. Dies betrifft die letzten 14 Tage vor der Einreise.

Reisen innerhalb des Landes

Reisen innerhalb des Landes sind bis auf Weiteres nur teilweise möglich. Eine Übersicht über die aktuellen lokalen Maßnahmen finden Sie unter folgendem Link: https://www.mscbs.gob.es/en/profesionales/saludPublica/ccayes/alertasActual/nCov/spth.htm.

Inlandsreisen auf die Balearen

  • Reisen aus anderen autonomen Gemeinschaften oder von den Kanaren auf die Balearen sind uneingeschränkt möglich.
  • Abweichend dazu können die jeweiligen Transportunternehmen dennoch eigene Anforderungen an Reisende stellen. Bitte informieren Sie sich diesbezüglich rechtzeitig vorab.

Inlandsreisen auf die Kanaren

  • Bei Reisen aus anderen autonomen Gemeinschaften oder von den Balearen auf die Kanaren kommt es zur Testpflicht.
  • Reisende ab einem Alter von 12 Jahren und 3 Monaten müssen ein negatives Testergebnis auf Spanisch, elektronisch oder als Ausdruck, vorweisen.
  • Es muss sich um einen maximal 72 Stunden alten PCR-Test oder einen maximal 48 Stunden alten Antigen-Test handeln.
  • Abweichend dazu können die jeweiligen Transportunternehmen eigene Anforderungen an Reisende stellen. Bitte informieren Sie sich diesbezüglich rechtzeitig vorab.

Wichtig bei der Einreise

COVID-19-Test

Es wird ein negativer COVID-19-Test benötigt.

  • Die Testpflicht betrifft Reisende aus Risikogebieten und Hochrisikogebieten. Die Einstufung dieser Gebiete finden Sie unter folgendem Link: https://www.mscbs.gob.es/en/profesionales/saludPublica/ccayes/alertasActual/nCov/spth.htm.
  • Betroffene Reisende müssen ein negatives Testergebnis nach NAAT-Verfahren (zum Beispiel PCR, TMA, LAMP und Weitere) vorweisen, das nicht älter als 72 Stunden sein darf.
  • Es werden auch in der EU anerkannte, maximal 48 Stunden alte Antigen-Tests akzeptiert.
  • Das Ergebnis muss im Original, als Ausdruck oder elektronisch und auf Spanisch, Deutsch, Französisch oder Englisch, vorgewiesen werden. Es muss den Namen, das Testdatum, den Sitz des Labors, die Testmethode und das letztendliche, negative Testergebnis enthalten.
  • Kinder unter 12 Jahren sind von der Testpflicht befreit.

Einreiseformular

Es wird ein Einreiseformular/Gesundheitsformular benötigt.

  • Reisende auf dem Luftweg müssen das folgende Formular ausfüllen: https://www.spth.gob.es/.
  • Reisende auf dem Seeweg müssen das folgende Formular ausfüllen: https://spthm.puertos.es.
  • Alternativ kann die App https://www.spth.gob.es zur Registrierung genutzt werden.
  • Das Formular muss innerhalb von 48 Stunden vor der Einreise ausgefüllt werden
  • Es wird ein QR-Code erzeugt, der bei Einreise vorgelegt werden muss. Flugreisende müssen beachten, dass der benötigte QR-Code nur generiert wird, wenn sie ihre Sitzplatznummer im Formular angeben.

Gesundheitskontrollen

Bei der Ankunft muss mit Gesundheitskontrollen gerechnet werden.
Passagiere können auch kontaktiert und aufgefordert werden, bis zu 48 Stunden nach ihrer Ankunft in Spanien einen PCR-, TMA- oder LAMP-Test zu machen. Es kann zu Problemen kommen, wenn Reisende Krankheitssymptome aufweisen. Betroffene Reisende müssen mit Quarantänemaßnahmen oder Einreiseverboten rechnen. Sollten Reisende während ihrer Reise positiv auf das Coronavirus getestet werden, müssen sie mit weiteren Maßnahmen rechnen.

Kanarische Inseln

Es gelten die gleichen Testvorschriften wie bei der Einreise auf das Festland.

Balearische Inseln

Es gelten die gleichen Testvorschriften wie bei der Einreise auf das Festland.

Hinweise für geimpfte oder genesene Reisende

Reisen aus Risikogebieten/Hochrisikogebieten auf das Festland

  • Reisende ab 12 Jahren, die aus einem Risikogebiet einreisen, können sich von der Testpflicht befreien, wenn sie vollständig geimpft sind.
  • Die vollständige Impfung muss mindestens 14 Tage vor Reiseantritt erfolgt sein.
  • Welche Impfnachweise anerkannt werden, lesen Sie unter folgendem Link: https://www.mscbs.gob.es/en/profesionales/saludPublica/ccayes/alertasActual/nCov/spth.htm.
  • Es können sich auch Genesene aus Risikogebieten, jedoch nicht aus Großbritannien, von der Testpflicht befreien, wenn sie nachweisen können, dass ihre Genesung von einer COVID-19-Infektion nicht mehr als 180 Tage zurückliegt.
  • Welche Genesungsnachweise anerkannt werden, lesen Sie unter folgendem Link: https://www.mscbs.gob.es/en/profesionales/saludPublica/ccayes/alertasActual/nCov/spth.htm.
  • Die entsprechenden Nachweise müssen elektronisch oder ausgedruckt auf Spanisch, Englisch, Französisch oder Deutsch vorgelegt werden.
  • Geimpfte oder Genesene aus Hochrisikogebieten können die genannten Erleichterungen nicht geltend machen.

Reisen aus Drittstaaten auf das Festland

Reisen auf die Kanaren

  • Reisende aus Risikogebieten, die eine Impfung erhalten haben oder genesen sind, können sich von der Testpflicht befreien.
  • Dies gilt auch für Reisende, die aus anderen spanischen Regionen auf die Kanaren reisen.
  • Geimpfte und Genesene müssen einen offiziellen Nachweis vorlegen, der die folgenden Voraussetzungen erfüllt: https://www.hellocanaryislands.com/travelling-to-the-canary-islands/.
  • Geimpfte oder Genesene aus Hochrisikogebieten können die genannten Erleichterungen nicht geltend machen.

Transit

Der Transit ist bis auf Weiteres nur teilweise möglich.

  • Transitreisende auf dem Landweg unterliegen der Testpflicht, wenn sie aus Risikogebieten reisen.
  • Beim Transit auf dem Luft- oder Seeweg können Erleichterungen für Reisende gelten, die den Transitbereich nicht verlassen, diese sollten sich jedoch bei ihrer jeweiligen Flug- oder Schifffahrtsgesellschaft über die Anforderungen erkundigen. 
  • Transitreisende müssen das Einreiseformular ausfüllen.

Wichtig am Zielort

Es kommt zu Einschränkungen des öffentlichen Lebens. Diese gelten bis auf Weiteres. Es kann jederzeit zu regionalen Abweichungen innerhalb des Landes kommen.

Teilweise wird zum Besuch öffentlicher Einrichtungen ein Impf-, Genesungs- oder Testnachweis benötigt. Eine Übersicht zu den aktuellen Maßnahmen finden Sie unter folgendem Link: https://www.mscbs.gob.es/en/profesionales/saludPublica/ccayes/alertasActual/nCov/ciudadania/otrosIdiomas.htm.

Hotels/Ferienunterkünfte

geöffnet

Restaurants/Cafés

geöffnet mit Beschränkungen

Bars

geöffnet mit Beschränkungen

Clubs

geöffnet mit Beschränkungen

  • teilweise nur mit Impf,- Genesungs- oder Testnachweis

Geschäfte

geöffnet mit Beschränkungen

Museen/Sehenswürdigkeiten

geöffnet mit Beschränkungen

Kinos/Theater

geöffnet mit Beschränkungen

Strände

geöffnet mit Beschränkungen

Öffentliche Verkehrsmittel

verfügbar mit Einschränkungen

Maskenpflicht

ja

  • in geschlossenen öffentlichen Räumen und öffentlichen Verkehrsmitteln
  • im Freien

Mindestabstand

1.50 Meter

Versammlungsverbot

teilweise

  • regional unterschiedlich


Reisewarnung aufgrund von COVID-19

Aufgrund der Ausbreitung von COVID-19 hat das Auswärtige Amt eine Reisewarnung ausgesprochen.

Hochrisikogebiet

Aufgrund der Ausbreitung von COVID-19 wurde das Zielgebiet vom Robert Koch-Institut zum Hochrisikogebiet erklärt. Dies kann Auswirkungen auf die Rückreise nach Deutschland haben. Informationen zu den Rückreise-Regeln der einzelnen Bundesländer finden Sie unter folgendem Link: https://tourismus-wegweiser.de.



Datenstand vom: 29.01.2022 06:25 für Kunden von: schulz aktiv reisen e.K., Bautzner Str. 39, 01099 Dresden

Nur wenige Kilometer vom Atlantik entfernt ragen die Picos de Europa auf. Der Norden Spaniens hat sich seinen ursprünglichen Charakter bewahrt. Asturien ist urig, echt und unverfälscht. Dies spiegelt sich in der unberührten Natur um das Massiv der Picos de Europa wider: schroffe Gipfel, tiefe Schluchten, blühende Wiesen, über Felsen stürzende Wasserfälle, üppige Wälder und weite Wiesen – hier finden Sie noch Wildnis pur! Mehr als zweihundert Gipfel sind über 2000 m hoch. Der Nationalpark dient als Rückzugsgebiet vieler bedrohter Tierarten – Steinadler, Geier, Auerhahn, Gämsen, Wölfe, ja sogar Bären haben hier eine Heimat gefunden.

Alpine Wanderungen durch tiefe Schluchten und üppige Wälder

Der Fokus der Reise liegt bei den Wanderungen, und die Picos haben da so einiges in petto: Unsere Wanderungen verlaufen über spektakuläre Bergpässe, durch märchenhafte Wälder und vorbei an Meilensteinen römischer Fernwanderwege. Das Gebirge ist sehr steil und innerhalb weniger Kilometer gewinnt man schnell an Höhe. Abgesehen von der Wanderung zur Berghütte Uriellu treffen Sie kaum auf andere Menschen, was den Erholungseffekt in der ursprünglichen Natur noch erhöht.

Familiäre Unterkunft in ruhiger Umgebung und Gourmetküche

Ein absoluter Höhepunkt der Reise ist das familiengeführte und gemütliche Hotel in Arenas de Cabrales. Es liegt in der ländlichen Umgebung von Arenas, nur fünf Gehminuten vom Dorfzentrum entfernt, und verfügt über eine begrünte Gartenterrasse, die an die hoteleigene Bar angeschlossen ist. Sie wohnen in einfachen, aber gemütlichen Zimmern, die über ein eigenes Badezimmer, TV und WLAN verfügen. Das Restaurant bietet einen fantastischen Ausblick zum höchsten Gipfel der Picos. Die Besitzer des Hotels haben traditionelle Gerichte aufgepeppt mit Zutaten und Gewürzen aus aller Welt und zaubern wahre Gourmetgerichte. Frischer Fisch kommt von der nur eine halbe Stunde entfernt gelegenen Küste.

Der Sommer ist die beste Wanderzeit für die Picos de Europa

In den Picos kann es bis weit in den Mai noch zu Schneefällen kommen, und zu jeder Jahreszeit kann Regen fallen. Normalerweise passiert dies eher am Abend bzw. in der Nacht. Von Juni bis September ist das Wetter sehr angenehm zum Wandern. Und sollte das Wetter dennoch eine bevorstehende Wanderung unmöglich machen, wird Sara ebenbürtige Alternativen bereithalten.

Hier ein kurzes Video, das in aller Kürze die Vielfalt und Schönheit der Picos de Europa zeigt – der Zusammenschnitt zeigt u. a. schöne Momente von einer unserer Reisen im Sommer 2021: https://youtu.be/P0wbAP-ZN1w

 

|

Ihre Reiseleiterin holt Sie am Flughafen Bilbao ab und bringt Sie direkt ins Herz der Picos zu Ihrem Hotel in Arenas de Cabrales, das inmitten des Nationalparks mit herrlichem Panoramablick gelegen ist. Beim ersten gemeinsamen, typisch asturischen Abendessen und einem Glas Sidra, dem einheimischen Apfelwein, lernen Sie Ihre Mitreisenden kennen.

1. Tag: Mahlzeiten: Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Ihr erstes Wanderabenteuer beginnt: Vom Hotel aus geht es zu Fuß auf den Hausberg von Arenas, den Juan Robre. Eine eindrucksvolle Wanderung, bei der Sie einen ersten Eindruck von den Picos erhalten: alpine Wanderwege, Hirtendörfer, das Klingeln der Kuhglocken und Geier, die über Ihren Köpfen kreisen – ein perfekter Beginn für die Wanderwoche!

ca. 14 km; +/– 750 Hm

2. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Der Peña Main ist einer der aussichtsreichsten Gipfel der Picos de Europa – von ihm haben Sie einen fantastischen Blick auf das Zentralmassiv mit dem Urriellu-Gipfel. Der Abstieg verläuft durch dichten, märchenhaften Wald. Hier lässt sich der wahre Charakter der Picos erahnen: Wildnis pur! Der Nationalpark dient als Rückzugsort vieler bedrohter Arten, und mit etwas Glück sehen Sie unterwegs sogar den einen oder anderen Auerhahn.

Transfer zum Collado Pandebano: 20 km, 45 min; Wanderung: ca. 8,5 km; +550/–1000 Hm

3. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Heute erreichen Sie den mit 2000 m höchsten Gipfel Ihrer Wanderwoche, den Zwillingsgipfel des Mancondiu. In der ehemaligen Bergbauregion passieren Sie alte Stollen, und auch die Berghütte ist ein Relikt aus der Zeit der Goldgräber. Vor allem die Gämsen lieben dieses felsige Kalksteingebirge. Beim Aufstieg ist es teils erforderlich, die Hände zur Hilfe zu nehmen, doch die Anstrengung lohnt sich: Am Gipfel liegt Ihnen das Zentral- und das Ostmassiv der Picos de Europa zu Füßen – eine Aussicht, für die manch Bergsteiger seine Seele verkaufen würde!

Transfer zum/vom Parkplatz Jitu Escaranderi: 20 km, 35 min; Wanderung: ca. 5 h, ca. 11 km; +/–750 Hm, höchster Punkt: 2000 m

4. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Heute haben Sie die Qual der Wahl: Berge oder frische Meeresluft genießen. Gern organisiert Ihre Reiseleitung einen Transfer an die Küste nach Llanes – für viele ist Llanes Asturiens schönste Stadt. Oder Sie unternehmen eine atemberaubende Schluchtenwanderung (ebenfalls optional). Der Cares-Trail, der absolute Klassiker und einer der beliebtesten Wanderwege Spaniens, wird jedes Jahr von Tausenden Bergfreunden begangen, was seiner Schönheit allerdings keinen Abbruch tut. Er wird auch als „Juwel in der Krone der spanischen Wanderwege" bezeichnet. Die Wegstrecke von 12 km wurde in den 1940er Jahren als Teil eines Wasserkraftwerks in die Felswand gesprengt. An einigen Passagen erheben sich die umliegenden Gipfel mehr als 2000 m über dem Pfad, und mit etwas Glück erblicken Sie einen der seltenen Mauerläufer-Vogel. Die Rückfahrt ist mit dem Taxi möglich (Extrakosten).

Wanderung Cares-Trail: ca. 12 km; +350 Hm (eine Strecke)

5. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Der markante Berg mit seiner 550 m senkrecht aufragenden, glatten Westwand und dem scheinbar ebenen Gipfel gilt als die Wiege des hochalpinen Bergsports in Spanien. Die Asturianer nennen ihn Urriellu – der steile Zahn. Die Wanderung zur Berghütte von Naranjo de Bulnes ist ein ganz besonderer Höhepunkt der Woche. Die Aussicht wird Sie sprachlos machen: rundherum Giganten aus Fels und Gestein. Und an sonnigen Tagen glitzert das kantabrische Meer am Horizont.

Transfer nach Collado Pandebano/von Portiella el Vau: 20 km, 45 min; Wanderung: ca. 7 h, ca. 13 km; +/–980 Hm; höchster Punkt: 1900 m

6. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Vor über 2000 Jahren weiteten die Römer ihr Imperium bis auf die Iberische Halbinsel aus. Der bergige Norden erwies sich jedoch als schwieriges Terrain, die Asturier als eigenwillig und den Fremden gegenüber kaum aufgeschlossen. Entsprechend wenige römische Bauwerke sind erhalten. Doch die Asturier bauten Gold im Gebirge ab, und dafür legten sie die noch deutlich erkennbare Römerstraße (Calzada romana) an. Heute wandeln Sie auf den Spuren der Zeit. Vorbei an Meilensteinen und den urigen Bergdörfern treten Sie den letzten Abstieg nach Arenas an. Beim Abschiedsessen in Ihrem schönen Hotel in Arenas lassen Sie die Reise am Abend gemütlich ausklingen.

Transfer nach Tielve: 12 km, 20 min; Wanderung. ca. 13 km; +700/–1200 Hm

7. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Heute genießen Sie Ihr letztes Frühstück mit Blick auf das Massiv der Picos de Europa, bevor der Transfer Sie zurück nach Bilbao zum Flughafen bringt. Eine Reise mit vielen besonderen Momenten und wunderschönen Wandererlebnissen geht zu Ende.

8. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

|

Ihre Reiseleiterin holt Sie am Flughafen Bilbao ab und bringt Sie direkt ins Herz der Picos zu Ihrem Hotel in Arenas de Cabrales, das inmitten des Nationalparks mit herrlichem Panoramablick gelegen ist. Beim ersten gemeinsamen, typisch asturischen Abendessen und einem Glas Sidra, dem einheimischen Apfelwein, lernen Sie Ihre Mitreisenden kennen.

09.07.2022. Tag: Mahlzeiten: Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Ihr erstes Wanderabenteuer beginnt: Vom Hotel aus geht es zu Fuß auf den Hausberg von Arenas, den Juan Robre. Eine eindrucksvolle Wanderung, bei der Sie einen ersten Eindruck von den Picos erhalten: alpine Wanderwege, Hirtendörfer, das Klingeln der Kuhglocken und Geier, die über Ihren Köpfen kreisen – ein perfekter Beginn für die Wanderwoche!

ca. 14 km; +/– 750 Hm

10.07.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Der Peña Main ist einer der aussichtsreichsten Gipfel der Picos de Europa – von ihm haben Sie einen fantastischen Blick auf das Zentralmassiv mit dem Urriellu-Gipfel. Der Abstieg verläuft durch dichten, märchenhaften Wald. Hier lässt sich der wahre Charakter der Picos erahnen: Wildnis pur! Der Nationalpark dient als Rückzugsort vieler bedrohter Arten, und mit etwas Glück sehen Sie unterwegs sogar den einen oder anderen Auerhahn.

Transfer zum Collado Pandebano: 20 km, 45 min; Wanderung: ca. 8,5 km; +550/–1000 Hm

11.07.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Heute erreichen Sie den mit 2000 m höchsten Gipfel Ihrer Wanderwoche, den Zwillingsgipfel des Mancondiu. In der ehemaligen Bergbauregion passieren Sie alte Stollen, und auch die Berghütte ist ein Relikt aus der Zeit der Goldgräber. Vor allem die Gämsen lieben dieses felsige Kalksteingebirge. Beim Aufstieg ist es teils erforderlich, die Hände zur Hilfe zu nehmen, doch die Anstrengung lohnt sich: Am Gipfel liegt Ihnen das Zentral- und das Ostmassiv der Picos de Europa zu Füßen – eine Aussicht, für die manch Bergsteiger seine Seele verkaufen würde!

Transfer zum/vom Parkplatz Jitu Escaranderi: 20 km, 35 min; Wanderung: ca. 5 h, ca. 11 km; +/–750 Hm, höchster Punkt: 2000 m

12.07.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Heute haben Sie die Qual der Wahl: Berge oder frische Meeresluft genießen. Gern organisiert Ihre Reiseleitung einen Transfer an die Küste nach Llanes – für viele ist Llanes Asturiens schönste Stadt. Oder Sie unternehmen eine atemberaubende Schluchtenwanderung (ebenfalls optional). Der Cares-Trail, der absolute Klassiker und einer der beliebtesten Wanderwege Spaniens, wird jedes Jahr von Tausenden Bergfreunden begangen, was seiner Schönheit allerdings keinen Abbruch tut. Er wird auch als „Juwel in der Krone der spanischen Wanderwege" bezeichnet. Die Wegstrecke von 12 km wurde in den 1940er Jahren als Teil eines Wasserkraftwerks in die Felswand gesprengt. An einigen Passagen erheben sich die umliegenden Gipfel mehr als 2000 m über dem Pfad, und mit etwas Glück erblicken Sie einen der seltenen Mauerläufer-Vogel. Die Rückfahrt ist mit dem Taxi möglich (Extrakosten).

Wanderung Cares-Trail: ca. 12 km; +350 Hm (eine Strecke)

13.07.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Der markante Berg mit seiner 550 m senkrecht aufragenden, glatten Westwand und dem scheinbar ebenen Gipfel gilt als die Wiege des hochalpinen Bergsports in Spanien. Die Asturianer nennen ihn Urriellu – der steile Zahn. Die Wanderung zur Berghütte von Naranjo de Bulnes ist ein ganz besonderer Höhepunkt der Woche. Die Aussicht wird Sie sprachlos machen: rundherum Giganten aus Fels und Gestein. Und an sonnigen Tagen glitzert das kantabrische Meer am Horizont.

Transfer nach Collado Pandebano/von Portiella el Vau: 20 km, 45 min; Wanderung: ca. 7 h, ca. 13 km; +/–980 Hm; höchster Punkt: 1900 m

14.07.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Vor über 2000 Jahren weiteten die Römer ihr Imperium bis auf die Iberische Halbinsel aus. Der bergige Norden erwies sich jedoch als schwieriges Terrain, die Asturier als eigenwillig und den Fremden gegenüber kaum aufgeschlossen. Entsprechend wenige römische Bauwerke sind erhalten. Doch die Asturier bauten Gold im Gebirge ab, und dafür legten sie die noch deutlich erkennbare Römerstraße (Calzada romana) an. Heute wandeln Sie auf den Spuren der Zeit. Vorbei an Meilensteinen und den urigen Bergdörfern treten Sie den letzten Abstieg nach Arenas an. Beim Abschiedsessen in Ihrem schönen Hotel in Arenas lassen Sie die Reise am Abend gemütlich ausklingen.

Transfer nach Tielve: 12 km, 20 min; Wanderung. ca. 13 km; +700/–1200 Hm

15.07.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Heute genießen Sie Ihr letztes Frühstück mit Blick auf das Massiv der Picos de Europa, bevor der Transfer Sie zurück nach Bilbao zum Flughafen bringt. Eine Reise mit vielen besonderen Momenten und wunderschönen Wandererlebnissen geht zu Ende.

16.07.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

|

Ihre Reiseleiterin holt Sie am Flughafen Bilbao ab und bringt Sie direkt ins Herz der Picos zu Ihrem Hotel in Arenas de Cabrales, das inmitten des Nationalparks mit herrlichem Panoramablick gelegen ist. Beim ersten gemeinsamen, typisch asturischen Abendessen und einem Glas Sidra, dem einheimischen Apfelwein, lernen Sie Ihre Mitreisenden kennen.

30.07.2022. Tag: Mahlzeiten: Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Ihr erstes Wanderabenteuer beginnt: Vom Hotel aus geht es zu Fuß auf den Hausberg von Arenas, den Juan Robre. Eine eindrucksvolle Wanderung, bei der Sie einen ersten Eindruck von den Picos erhalten: alpine Wanderwege, Hirtendörfer, das Klingeln der Kuhglocken und Geier, die über Ihren Köpfen kreisen – ein perfekter Beginn für die Wanderwoche!

ca. 14 km; +/– 750 Hm

31.07.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Der Peña Main ist einer der aussichtsreichsten Gipfel der Picos de Europa – von ihm haben Sie einen fantastischen Blick auf das Zentralmassiv mit dem Urriellu-Gipfel. Der Abstieg verläuft durch dichten, märchenhaften Wald. Hier lässt sich der wahre Charakter der Picos erahnen: Wildnis pur! Der Nationalpark dient als Rückzugsort vieler bedrohter Arten, und mit etwas Glück sehen Sie unterwegs sogar den einen oder anderen Auerhahn.

Transfer zum Collado Pandebano: 20 km, 45 min; Wanderung: ca. 8,5 km; +550/–1000 Hm

01.08.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Heute erreichen Sie den mit 2000 m höchsten Gipfel Ihrer Wanderwoche, den Zwillingsgipfel des Mancondiu. In der ehemaligen Bergbauregion passieren Sie alte Stollen, und auch die Berghütte ist ein Relikt aus der Zeit der Goldgräber. Vor allem die Gämsen lieben dieses felsige Kalksteingebirge. Beim Aufstieg ist es teils erforderlich, die Hände zur Hilfe zu nehmen, doch die Anstrengung lohnt sich: Am Gipfel liegt Ihnen das Zentral- und das Ostmassiv der Picos de Europa zu Füßen – eine Aussicht, für die manch Bergsteiger seine Seele verkaufen würde!

Transfer zum/vom Parkplatz Jitu Escaranderi: 20 km, 35 min; Wanderung: ca. 5 h, ca. 11 km; +/–750 Hm, höchster Punkt: 2000 m

02.08.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Heute haben Sie die Qual der Wahl: Berge oder frische Meeresluft genießen. Gern organisiert Ihre Reiseleitung einen Transfer an die Küste nach Llanes – für viele ist Llanes Asturiens schönste Stadt. Oder Sie unternehmen eine atemberaubende Schluchtenwanderung (ebenfalls optional). Der Cares-Trail, der absolute Klassiker und einer der beliebtesten Wanderwege Spaniens, wird jedes Jahr von Tausenden Bergfreunden begangen, was seiner Schönheit allerdings keinen Abbruch tut. Er wird auch als „Juwel in der Krone der spanischen Wanderwege" bezeichnet. Die Wegstrecke von 12 km wurde in den 1940er Jahren als Teil eines Wasserkraftwerks in die Felswand gesprengt. An einigen Passagen erheben sich die umliegenden Gipfel mehr als 2000 m über dem Pfad, und mit etwas Glück erblicken Sie einen der seltenen Mauerläufer-Vogel. Die Rückfahrt ist mit dem Taxi möglich (Extrakosten).

Wanderung Cares-Trail: ca. 12 km; +350 Hm (eine Strecke)

03.08.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Der markante Berg mit seiner 550 m senkrecht aufragenden, glatten Westwand und dem scheinbar ebenen Gipfel gilt als die Wiege des hochalpinen Bergsports in Spanien. Die Asturianer nennen ihn Urriellu – der steile Zahn. Die Wanderung zur Berghütte von Naranjo de Bulnes ist ein ganz besonderer Höhepunkt der Woche. Die Aussicht wird Sie sprachlos machen: rundherum Giganten aus Fels und Gestein. Und an sonnigen Tagen glitzert das kantabrische Meer am Horizont.

Transfer nach Collado Pandebano/von Portiella el Vau: 20 km, 45 min; Wanderung: ca. 7 h, ca. 13 km; +/–980 Hm; höchster Punkt: 1900 m

04.08.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Vor über 2000 Jahren weiteten die Römer ihr Imperium bis auf die Iberische Halbinsel aus. Der bergige Norden erwies sich jedoch als schwieriges Terrain, die Asturier als eigenwillig und den Fremden gegenüber kaum aufgeschlossen. Entsprechend wenige römische Bauwerke sind erhalten. Doch die Asturier bauten Gold im Gebirge ab, und dafür legten sie die noch deutlich erkennbare Römerstraße (Calzada romana) an. Heute wandeln Sie auf den Spuren der Zeit. Vorbei an Meilensteinen und den urigen Bergdörfern treten Sie den letzten Abstieg nach Arenas an. Beim Abschiedsessen in Ihrem schönen Hotel in Arenas lassen Sie die Reise am Abend gemütlich ausklingen.

Transfer nach Tielve: 12 km, 20 min; Wanderung. ca. 13 km; +700/–1200 Hm

05.08.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Heute genießen Sie Ihr letztes Frühstück mit Blick auf das Massiv der Picos de Europa, bevor der Transfer Sie zurück nach Bilbao zum Flughafen bringt. Eine Reise mit vielen besonderen Momenten und wunderschönen Wandererlebnissen geht zu Ende.

06.08.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

|

Ihre Reiseleiterin holt Sie am Flughafen Bilbao ab und bringt Sie direkt ins Herz der Picos zu Ihrem Hotel in Arenas de Cabrales, das inmitten des Nationalparks mit herrlichem Panoramablick gelegen ist. Beim ersten gemeinsamen, typisch asturischen Abendessen und einem Glas Sidra, dem einheimischen Apfelwein, lernen Sie Ihre Mitreisenden kennen.

27.08.2022. Tag: Mahlzeiten: Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Ihr erstes Wanderabenteuer beginnt: Vom Hotel aus geht es zu Fuß auf den Hausberg von Arenas, den Juan Robre. Eine eindrucksvolle Wanderung, bei der Sie einen ersten Eindruck von den Picos erhalten: alpine Wanderwege, Hirtendörfer, das Klingeln der Kuhglocken und Geier, die über Ihren Köpfen kreisen – ein perfekter Beginn für die Wanderwoche!

ca. 14 km; +/– 750 Hm

28.08.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Der Peña Main ist einer der aussichtsreichsten Gipfel der Picos de Europa – von ihm haben Sie einen fantastischen Blick auf das Zentralmassiv mit dem Urriellu-Gipfel. Der Abstieg verläuft durch dichten, märchenhaften Wald. Hier lässt sich der wahre Charakter der Picos erahnen: Wildnis pur! Der Nationalpark dient als Rückzugsort vieler bedrohter Arten, und mit etwas Glück sehen Sie unterwegs sogar den einen oder anderen Auerhahn.

Transfer zum Collado Pandebano: 20 km, 45 min; Wanderung: ca. 8,5 km; +550/–1000 Hm

29.08.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Heute erreichen Sie den mit 2000 m höchsten Gipfel Ihrer Wanderwoche, den Zwillingsgipfel des Mancondiu. In der ehemaligen Bergbauregion passieren Sie alte Stollen, und auch die Berghütte ist ein Relikt aus der Zeit der Goldgräber. Vor allem die Gämsen lieben dieses felsige Kalksteingebirge. Beim Aufstieg ist es teils erforderlich, die Hände zur Hilfe zu nehmen, doch die Anstrengung lohnt sich: Am Gipfel liegt Ihnen das Zentral- und das Ostmassiv der Picos de Europa zu Füßen – eine Aussicht, für die manch Bergsteiger seine Seele verkaufen würde!

Transfer zum/vom Parkplatz Jitu Escaranderi: 20 km, 35 min; Wanderung: ca. 5 h, ca. 11 km; +/–750 Hm, höchster Punkt: 2000 m

30.08.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Heute haben Sie die Qual der Wahl: Berge oder frische Meeresluft genießen. Gern organisiert Ihre Reiseleitung einen Transfer an die Küste nach Llanes – für viele ist Llanes Asturiens schönste Stadt. Oder Sie unternehmen eine atemberaubende Schluchtenwanderung (ebenfalls optional). Der Cares-Trail, der absolute Klassiker und einer der beliebtesten Wanderwege Spaniens, wird jedes Jahr von Tausenden Bergfreunden begangen, was seiner Schönheit allerdings keinen Abbruch tut. Er wird auch als „Juwel in der Krone der spanischen Wanderwege" bezeichnet. Die Wegstrecke von 12 km wurde in den 1940er Jahren als Teil eines Wasserkraftwerks in die Felswand gesprengt. An einigen Passagen erheben sich die umliegenden Gipfel mehr als 2000 m über dem Pfad, und mit etwas Glück erblicken Sie einen der seltenen Mauerläufer-Vogel. Die Rückfahrt ist mit dem Taxi möglich (Extrakosten).

Wanderung Cares-Trail: ca. 12 km; +350 Hm (eine Strecke)

31.08.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Der markante Berg mit seiner 550 m senkrecht aufragenden, glatten Westwand und dem scheinbar ebenen Gipfel gilt als die Wiege des hochalpinen Bergsports in Spanien. Die Asturianer nennen ihn Urriellu – der steile Zahn. Die Wanderung zur Berghütte von Naranjo de Bulnes ist ein ganz besonderer Höhepunkt der Woche. Die Aussicht wird Sie sprachlos machen: rundherum Giganten aus Fels und Gestein. Und an sonnigen Tagen glitzert das kantabrische Meer am Horizont.

Transfer nach Collado Pandebano/von Portiella el Vau: 20 km, 45 min; Wanderung: ca. 7 h, ca. 13 km; +/–980 Hm; höchster Punkt: 1900 m

01.09.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Vor über 2000 Jahren weiteten die Römer ihr Imperium bis auf die Iberische Halbinsel aus. Der bergige Norden erwies sich jedoch als schwieriges Terrain, die Asturier als eigenwillig und den Fremden gegenüber kaum aufgeschlossen. Entsprechend wenige römische Bauwerke sind erhalten. Doch die Asturier bauten Gold im Gebirge ab, und dafür legten sie die noch deutlich erkennbare Römerstraße (Calzada romana) an. Heute wandeln Sie auf den Spuren der Zeit. Vorbei an Meilensteinen und den urigen Bergdörfern treten Sie den letzten Abstieg nach Arenas an. Beim Abschiedsessen in Ihrem schönen Hotel in Arenas lassen Sie die Reise am Abend gemütlich ausklingen.

Transfer nach Tielve: 12 km, 20 min; Wanderung. ca. 13 km; +700/–1200 Hm

02.09.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Heute genießen Sie Ihr letztes Frühstück mit Blick auf das Massiv der Picos de Europa, bevor der Transfer Sie zurück nach Bilbao zum Flughafen bringt. Eine Reise mit vielen besonderen Momenten und wunderschönen Wandererlebnissen geht zu Ende.

03.09.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.


Vorgesehene Reiseleiter


Reise buchen

Teilnehmerzahl: mind. 6 bis max. 12
  Termine 2022
  09.07.22 — 16.07.22* € 1270,- Buchen
  Erste DZ-Buchung am 20.1. und eine weitere EZ-Buchung am 24.1. – vielen Dank! Eine weitere Anfrage liegt vor.
  30.07.22 — 06.08.22* € 1270,- Buchen
  Nun auch für diesen Termin erste Anfrage - Danke!
  27.08.22 — 03.09.22* € 1270,- Buchen

Die Einberechnung der für Sie anwendbaren Rabatte erfolgt in Ihrer Buchungsbestätigung.

Buchbar
Mit nächster Buchung gesichert
Gesichert
Wenig frei!
Ausgebucht / nicht buchbar

Ähnliche Reisen, vergleichbare Reisecharaktere oder optionale Kombinationen


Ich berate Sie gern ...

Ramona Schönsee

Spanien

Hotels und Pensionen Wandern oder Trekking
Erdgebundene Anreise

Anforderung

  • Die Wanderungen sind mittelschwer bis anspruchsvoll mit einer reinen Gehzeit von 5 bis 8 h. Trittsicherheit für Wanderungen auf steinigen, unebenen Untergründen wird ebenso vorausgesetzt wie eine gewisse Schwindelfreiheit. Die letzten Anstiege auf die Gipfel sind teils recht steil. Bei einer Wanderung müssen an manchen Passagen die Hände zu Hilfe genommen werden, wobei Ihre Wanderführer Ihnen hilfreich zur Seite stehen.
  • Die Wegstrecken sind zwischen 8 und 14 km lang. Der höchste Punkt der Wanderwoche liegt auf 2000 m. Maximal zu bewältigende Höhenunterschiede:
    +1000/ –1200 Hm
  • Wanderstöcke sind empfehlenswert; knöchelhohe Wanderschuhe hingegen sind unabdingbar erforderlich.

Leistungen (an/ab Bilbao)

  • 7 Übernachtungen im DZ mit DU/WC, TV und WLAN im familiengeführten Hotel
  • Gruppentransfer vom Flughafen und zurück
  • 7x Frühstück, 5x Lunchpaket, 6x Abendessen (inkl. Begrüßungsessen und Abschiedsessen)
  • Transfers zu den Wanderungen im Minivan
  • 5 geführte Wanderungen
  • Örtliche, Deutsch sprechende zertifizierte Wanderführerin

Zusätzlich buchbare Leistungen

  • Einzelzimmer: EZ-Zuschlag € 170,–

Zusatzausgaben

  • Flug nach Bilbao und zurück
  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Transferkosten bei gewünschter Verlängerung bzw. individueller An-/Abreise; kann reserviert werden als Privattransfer (€ 230,– je Strecke/bis 4 Personen)
  • Optionaler Transfer an die Küste nach Llanes
  • Bus- oder Taxikosten nach Poncebos, dem Ausgangspunkt für die optionale Wanderung auf dem Cares-Trail (6 km entfernt)
  • Taxi-Rückfahrt bei optionaler Wanderung am freien Tag

Teilnehmerzahl

  • mind. 6 bis max. 12
    Absage bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl bis 21 Tage vor Reisebeginn vorbehalten.

Einreisebestimmungen

Ihr Reisegebiet liegt in Spanien. Staatsangehörige aus Ländern des so genannten Schengen-Raums benötigen zur Einreise nach Spanien nur einen Personalausweis bzw. eine Identitätskarte oder einen Reisepass. Sollten Sie oder einer Ihrer Mitreisenden Staatsangehöriger eines Landes außerhalb des Schengen-Raums sein oder über eine weitere Staatsangehörigkeit verfügen, so bitten wir Sie, uns vor der Buchung diese mitzuteilen. Coronabedingte Änderungen entnehmen Sie bitte auf der Eingangsseite.

Hinweise

Anreise

Bitte beachten Sie, dass die Anreise bis 13:30 Uhr erfolgt sein muss. Ihr Transfer (zwei 9-Sitzer-Vans) startet ca. 14:30 Uhr ab Flughafen Bilbao. Für den Rücktransfer zum Flughafen beachten Sie bitte, dass Ihr Flug nicht vor 11:30 Uhr startet. Bei mehr als 7 Gästen kann eine zweite Abfahrtszeit individuell festgelegt werden.

Link zu dieser Reise

www.schulz-aktiv-reisen.de/SPA15

Reiseletier: XYZ

In München aufgewachsen, absolvierte Sara eine Ausbildung zur Tourismuskauffrau und plante Luxusreisen. Doch sie spürte schnell: Sie wollte näher am Geschehen sein. Allein reiste Sara durch Indien und trampte durch halb Europa, bis sie sich in Spanien verliebte und blieb. Dort fand sie ihr Glück und ein selbstbestimmtes Leben und baut ihr eigenes Obst und Gemüse sowie Heilkräuter an. 2020 konnte Sara ihre Ausbildung zur professionellen Bergführerin absolvieren. Seitdem führt sie Gruppen durch die Gebirge Spaniens. Sie ist sehr interessiert an der lokalen Kultur, Geschichte und Nachhaltigkeit. Saras fröhliche Art und ihre Begeisterung für die Region wird auch Sie anstecken! Manchmal wird sie von ihrem Partner Jose Miguel begleitet. Jose ist gebürtiger Spanier aus Alicante und zertifizierter Wander- und Kletterführer. Er führt seit 1999 Gruppen durch die Sierra Aitana.

×
×
×
×
×
×
Karte: Nationalpark Picos de Europa ×

schulz aktiv reisen   0351 266 255   Bautzner Str. 39, 01099 Dresden   —   Facebook   Twitter   Instagram   News   —   Datenschutz   Cookies   ARB   Impressum