Aktuelles zu unserer Reisewelt in Zeiten der Pandemie
schulz aktiv reisen
Erlebnisreisen seit 1990 weltweit!
Erlebnisreisen seit 1990 weltweit!

Über die Julischen Alpen bis zur Adria

10 Tage Wandern durch Berge, Wein- und Küstenlandschaft

  • Die Julischen Alpen - ein Paradies für jeden Bergliebhaber

    Die Julischen Alpen - ein Paradies für jeden Bergliebhaber 

  • Immer wieder bieten sich schöne Ausblicke auf die Berge und die Soča

    Immer wieder bieten sich schöne Ausblicke auf die Berge und die Soča  

  • Auf kleinen Hängebrücken überqueren Sie mehrfach den leuchtenden Wildfluss

    Auf kleinen Hängebrücken überqueren Sie mehrfach den leuchtenden Wildfluss 

  • In einer Almwirtschaft können Sie Hand anlegen bei der traditionellen Käseherstellung

    In einer Almwirtschaft können Sie Hand anlegen bei der traditionellen Käseherstellung 

  • Unterwegs in der Weinregion Goriška Brda

    Unterwegs in der Weinregion Goriška Brda 

  • Im kleinen mittelalterlichen Festungsdorf Smartno übernachten Sie am 6. Tag

    Im kleinen mittelalterlichen Festungsdorf Smartno übernachten Sie am 6. Tag 

  • Unterwegs im Naturschutzgebiet Val Rosandra bei Triest

    Unterwegs im Naturschutzgebiet Val Rosandra bei Triest 

  • Am 7. Tag erreichen Sie die Adria und können den Blick über das Meer schweifen lassen

    Am 7. Tag erreichen Sie die Adria und können den Blick über das Meer schweifen lassen 

  • Auf einem Felsen direkt über dem Meer thront das Schloss Duino

    Auf einem Felsen direkt über dem Meer thront das Schloss Duino 

  • Der malerische Hafen von Triest

    Der malerische Hafen von Triest 

  • Leichte bis mittelschwere Wanderungen auf ausgewählten Etappen des Alpe-Adria-Trails
  • 3 verschiedene Naturräume: Julische Alpen, Weinlandschaft und Adria-Küste
  • Einheimische treffen und auf einer Alm traditionell Käse herstellen
  • Mediterranes Triest: Unterwegs an der malerischen Steilküste und im Karstgebiet
  • Sie wandern hauptsächlich in nicht-alpinem Gelände und stets nur mit Tagesrucksack

Sie schmieden schon zaghafte Urlaubspläne, sind aber aufgrund der aktuellen Situation zögerlich unsere Wanderreise in die Julischen Alpen fest zu buchen? Gerne nehmen wir auch unverbindliche Reservierungen entgegen. Alle weiteren Schritte planen wir dann gemeinsam, sobald es die Gegebenheiten zulassen und die Durchführung Ihrer Reise in Aussicht steht.

Slowenien - Aktuelle Einreise- und Aufenthaltsbestimmungen (Corona)

Einreise

  • Die Einreise ist möglich. Slowenien unterteilt die Abreiseländer von Reisenden derzeit, je nach epidemiologischer Lage, in grüne, gelbe oder rote Länder, was zu unterschiedlichen Voraussetzungen bei der Einreise führt. Die Ländereinteilung finden Sie unter folgendem Link: https://www.gov.si/en/topics/coronavirus-disease-covid-19/border-crossing/.
  • Der Transit ist bis auf Weiteres nur teilweise möglich. Die Durchreise muss innerhalb von 6 Stunden nach der Einreise erfolgen.
  • Die folgenden Grenzübergänge sind geschlossen: - Einige Landgrenzübergänge
  • Reisen innerhalb des Landes: Reisen innerhalb des Landes sind erlaubt.
  • Quarantänemaßnahmen: Bei der Einreise kommt es zu Quarantänemaßnahmen von bis zu 10 Tagen. Diese gelten bis auf Weiteres. Die Quarantäne gilt für Reisende aus rot eingestuften Ländern. Sie können die Quarantänemaßnahmen jedoch umgehen, wenn sie einen negativen PCR-Test vorweisen können, der nicht älter als 48 Stunden ist und der in einem EU- oder Schengen-Land ausgestellt wurde. Alternativ werden auch maximal 24 Stunden alte Antigen-Tests aus EU- und Schengen-Ländern akzeptiert. Aus anderen Ländern werden nur Tests nach PCR-Methode anerkannt. Quarantänepflichtige Reisende müssen eine Adresse in Slowenien vorweisen können, an der sie die Quarantänezeit verbringen. Die Quarantäne kann auf 5 Tage verkürzt werden, wenn Reisende bis zu diesem Tag einen PCR-Test in Slowenien vornehmen lassen und dieser negativ ist. Von der Quarantänepflicht befreit sind Reisende, die vollständig gegen COVID-19 geimpft wurden. Bitte informieren Sie sich über die erforderlichen Zeitabstände der Impfung in Bezug zur Einreise, da diese je nach Impfstoff variieren können. Auch Reisende, die innerhalb der letzten 6 Monate an COVID-19 erkrankt waren und nun genesen sind, müssen nicht in Quarantäne. Dazu muss ein schriftliches, ärztliches Attest aus einem EU-Land oder ein mindestens 21 Tage altes, positives Testergebnis aus einem anerkannten Labor vorgewiesen werden.
  • Reisende mit dauerhaftem oder vorübergehendem Aufenthalt in einem grün oder orange eingestuften Land dürfen uneingeschränkt einreisen, insofern sie sich innerhalb der letzten 14 Tage nicht außerhalb des jeweiligen Landes aufgehalten haben.
  • Bei der Ankunft kommt es zu Gesundheitskontrollen mit Temperaturmessungen.
  • Es kann zu Problemen kommen, wenn Reisende Krankheitssymptome aufweisen. Betroffene Reisende müssen mit Quarantänemaßnahmen oder Einreiseverboten rechnen.
  • Sollten Reisende während ihrer Reise positiv auf das Coronavirus getestet werden, müssen sie mit weiteren Maßnahmen rechnen.

Vor Ort

  • Es kommt zu Einschränkungen des öffentlichen Lebens. Diese gelten bis auf Weiteres.
  • Nächtliche Ausgangssperre: ja
  • Hotels/Ferienunterkünfte: teilweise geöffnet
  • Restaurants/Cafés: geschlossen - nur Take-away
  • Bars: geschlossen
  • Clubs: geschlossen
  • Geschäfte: teilweise geöffnet
  • Museen/Sehenswürdigkeiten: geöffnet
  • Strände: geöffnet mit Beschränkungen
  • Öffentliche Verkehrsmittel: verfügbar
  • Maskenpflicht: ja - in der Öffentlichkeit
  • Mindestabstand: 2.00 Meter
  • Versammlungsverbot: ja, ab 10 Personen
  • Regionale Abweichungen möglich

Italien - Aktuelle Einreise- und Aufenthaltsbestimmungen (Corona)

Einreise

  • Die Einreise ist teilweise möglich. Reisende aus der folgenden Aufstellung dürfen einreisen: https://www.esteri.it/mae/en/ministero/normativaonline/decreto-iorestoacasa-domande-frequenti/focus-cittadini-italiani-in-rientro-dall-estero-e-cittadini-stranieri-in-italia.html. Bitte beachten Sie jedoch, dass Reisen innerhalb des Landes derzeit nicht erlaubt sind und es daher zu Einreiseverweigerungen kommen kann, wenn sich das Endziel von Reisenden in einer anderen Region befindet, als die Einreise. Zudem bestehen generelle Einreisesperren für die roten Zonen innerhalb des Landes. Eine Übersicht dazu finden Sie im Absatz "Reisen innerhalb des Landes".
  • Reisende, die sich vor Reisebeginn außerhalb der erlaubten Länder aufgehalten haben, müssen mit Quarantänemaßnahmen oder Einreiseverweigerungen rechnen. Dies betrifft die letzten 14 Tage vor der Einreise. Erste Kreuzfahrtschiffe unter italienischer Flagge dürfen den Betrieb für Passagiere, die in Schengen-Ländern wohnhaft sind, wieder aufnehmen. Andere Kreuzfahrtschiffe unterliegen weiterhin Beschränkungen. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Ihre Reederei oder Kreuzfahrtgesellschaft.
  • Der Transit ist bis auf Weiteres nur teilweise möglich. Die Durchreise aus den EU-/Schengen-Staaten ist bis zu 36 Stunden uneingeschränkt möglich.
  • Reisen innerhalb des Landes: Reisen innerhalb des Landes sind bis voraussichtlich zum 6 April 2021 nicht erlaubt. Innerhalb des Landes werden die Regionen und autonomen Provinzen je nach ihrer Infektionslage kategorisiert (grün, orange, rot). In den rot eingestuften Zonen gelten Ein- und Ausreisesperren sowie Einschränkungen der Bewegungsfreiheit. Die Kategorisierung sowie weitere Informationen zu den jeweils geltenden Maßnahmen finden Sie unter folgendem Link: http://www.salute.gov.it/portale/nuovocoronavirus/dettaglioContenutiNuovoCoronavirus.jsp?lingua=english&id=5367&area=nuovoCoronavirus&menu=vuoto.
  • Quarantänemaßnahmen: Bei der Einreise kommt es zu Quarantänemaßnahmen von bis zu 14 Tagen. Diese gelten bis voraussichtlich zum 5 März 2021. Die Quarantänemaßnahmen gelten für Reisende aus Österreich sowie Personen, die sich in den letzten 14 Tagen vor Einreise mindestens 12 Stunden dort aufgehalten haben. Diese Reisenden müssen sich zudem bei der zuständigen Gesundheitsbehörde in Italien registrieren und sich auf das Coronavirus testen lassen (siehe unten).
  • Es muss ein negativer COVID-19-Test vorgewiesen werden. Der Test muss ein PCR- oder Antigen-Test sein und darf nicht älter als 48 Stunden sein. Reisende müssen sich außerdem nach der Ankunft beim örtlichen italienischen Gesundheitsamt anmelden.
  • Reisende werden vor Ort auf das Coronavirus getestet. Die Testpflicht betrifft Reisende aus Österreich sowie Personen, die sich dort innerhalb der letzten 14 Tage für mindestens 12 Stunden aufgehalten haben. Diese werden innerhalb von 48 Stunden nach Einreise sowie nach Ablauf einer 14-tägigen Quarantäne getestet.
  • Es muss ein Einreiseformular/Gesundheitsformular ausgefüllt werden. Das entsprechende Formular finden Sie unter folgendem Link: https://www.esteri.it/mae/resource/doc/2020/08/self-declaration_in_case_of_entry_into_italy_from_abroad_-_form_14_08.pdf.
  • Bei der Ankunft kommt es zu Gesundheitskontrollen mit Temperaturmessungen.
  • Es kann zu Problemen kommen, wenn Reisende Krankheitssymptome aufweisen. Betroffene Reisende müssen mit Quarantänemaßnahmen oder Einreiseverboten rechnen.
  • Sollten Reisende während ihrer Reise positiv auf das Coronavirus getestet werden, müssen sie mit weiteren Maßnahmen rechnen.
  • Für Flugreisende herrschen veränderte Handgepäck-Bestimmungen, bitte wenden Sie sich für weitere Informationen an Ihre Fluggesellschaft.

Vor Ort

  • Es kommt zu Einschränkungen des öffentlichen Lebens. Diese gelten bis auf Weiteres.
  • Nächtliche Ausgangssperre: ja (bis voraussichtlich zum 6 April 2021)
  • Hotels/Ferienunterkünfte: geöffnet mit Beschränkungen
  • Restaurants/Cafés: geöffnet mit Beschränkungen
  • Bars: geöffnet mit Beschränkungen
  • Geschäfte: geöffnet
  • Museen/Sehenswürdigkeiten: geschlossen
  • Kinos/Theater: geschlossen
  • Strände: geöffnet mit Beschränkungen
  • Öffentliche Verkehrsmittel: verfügbar mit Einschränkungen
  • Private Fahrzeuge: begrenzte Personenanzahl von maximal 3 Personen - aus unterschiedlichen Haushalten inklusive Fahrer
  • Maskenpflicht: ja - in der Öffentlichkeit, in allen geschlossenen Räumen (mit Ausnahme von Privatwohnungen), in privaten Fortbewegungsmitteln sofern die Personen nicht demselben Haushalt angehören
  • Mindestabstand: 1.00 Meter
  • Versammlungsverbot: ja, ab 2 Personen
  • Regionale Abweichungen möglich
  • App: https://www.immuni.italia.it

Österreich - Aktuelle Einreise- und Aufenthaltsbestimmungen (Corona)

Einreise

  • Die Einreise ist teilweise möglich. Reisende aus der folgenden Aufstellung dürfen einreisen: https://www.sozialministerium.at/Informationen-zum-Coronavirus/Coronavirus---Haeufig-gestellte-Fragen/FAQ--Reisen-und-Tourismus.html. Die Einreisevoraussetzungen werden dabei am Abreiseland der Reisenden und nicht an deren Staatsangehörigkeit festgemacht.
  • Reisende, die sich vor Reisebeginn außerhalb der erlaubten Länder aufgehalten haben, müssen mit Quarantänemaßnahmen oder Einreiseverweigerungen rechnen. Dies betrifft die letzten 10 Tage vor der Einreise.
  • Der Transit ist möglich. Reisende aus nicht sicheren Ländern unterliegen dabei jedoch Einschränkungen. Unter anderem darf kein Zwischenstopp vorgenommen werden. Transitreisende müssen kein Einreiseformular ausfüllen.
  • Die folgenden Grenzübergänge sind geschlossen: - Einige Landgrenzübergänge
  • Reisen innerhalb des Landes: Reisen innerhalb des Landes sind bis auf Weiteres nur teilweise möglich. Für die Ausreise aus Tirol wird, mit Ausnahme einzelner Bezirke/Gemeinden, ein maximal 48 Stunden altes, negatives COVID-Testergebnis benötigt.
  • Quarantänemaßnahmen: Bei der Einreise kommt es zu Quarantänemaßnahmen von bis zu 10 Tagen. Diese gelten bis auf Weiteres. Die Quarantänemaßnahmen gelten ab dem 19.12.2020 bis voraussichtlich zum 31.03.2021 für Reisende aus Risikogebieten. Sie können in diesem Zeitraum nicht durch den Nachweis eines negativen Testergebnisses umgangen werden. Sie können jedoch durch eine Testung mittels PCR- oder Antigen-Test am 5. Aufenthaltstag verkürzt werden, wenn dabei ein negatives Ergebnis erzielt wird. Betroffene Reisende müssen zur Einreise ein Quarantäneformular unterschreiben.
  • Es muss ein negativer COVID-19-Test vorgewiesen werden. Die Testpflicht gilt für Reisende aus Risikogebieten. Diese müssen einen negativen PCR- oder Antigen-Test vorweisen, der nicht älter als 72 Stunden sein darf. Der Nachweis muss in englischer oder deutscher Sprache vorgelegt werden. Reisende, die kein negatives Testergebnis vorweisen können, müssen sich innerhalb von 24 Stunden nach der Einreise in Österreich testen lassen.
  • Es muss ein Einreiseformular/Gesundheitsformular ausgefüllt werden. Das entsprechende Formular finden Sie unter folgendem Link: https://www.formularservice.gv.at/site/fsrv/user/formular.aspx?pid=15dd7f9c98c24952828eb414c8884f1a&pn=Bfd027cf662624276a5ca9a9b970bcdf9. Wurde das Formular erfolgreich ausgefüllt, erhalten Reisende eine Bestätigung, die sie in ausgedruckter oder elektronischer Form mit sich führen und auf Verlangen vorzeigen müssen.
  • Bei der Ankunft kommt es zu Gesundheitskontrollen mit Temperaturmessungen.
  • Es kann zu Problemen kommen, wenn Reisende Krankheitssymptome aufweisen. Betroffene Reisende müssen mit Quarantänemaßnahmen oder Einreiseverboten rechnen.
  • Sollten Reisende während ihrer Reise positiv auf das Coronavirus getestet werden, müssen sie mit weiteren Maßnahmen rechnen.

Vor Ort

  • Es kommt zu Einschränkungen des öffentlichen Lebens. Diese gelten bis auf Weiteres.
  • Nächtliche Ausgangssperre: ja
  • Hotels/Ferienunterkünfte: geschlossen
  • Restaurants/Cafés: geöffnet mit Beschränkungen - nur Lieferservice
  • Bars: geschlossen
  • Clubs: geschlossen
  • Geschäfte: teilweise geöffnet
  • Museen/Sehenswürdigkeiten: geschlossen
  • Kinos/Theater: geschlossen
  • Öffentliche Verkehrsmittel: verfügbar mit Einschränkungen
  • Maskenpflicht: ja - in öffentlichen Verkehrsmitteln und geschlossenen öffentlichen Räumen
  • Mindestabstand: 2.00 Meter
  • App: https://www.stopp-corona.at

Diese Wanderreise vereint die schönsten Abschnitte des Alpe-Adria-Trail: Von den Julischen Alpen, durch die Weinlandschaft Goriška Brda bis zur Adriaküste um Triest führen Sie leichte bis mittelschwere Wanderungen von maximal 18 km Länge von Nord nach Süd durch unterschiedlichste Landschaftformen auf der Südseite der Alpen. Die Etappen sind so gestaltet, dass sie für Jedermann mit normaler Kondition machbar sind: Sie wandern nur mit Tagesgepäck, die ersten Tage wandern Sie von Unterkunft zu Unterkunft, wobei kleinere Transfers die Etappen abkürzen. Zum Schluss verbringen Sie mehrere Tage an der Adriaküste und unternehmen ausgehend von Triest Wanderungen entlang der Küste und in den Karst.

Julischen Alpen...

Wildromantisch und tief eingeschnitten ist das Flusstal des Wildflusses Soča. Im Triglav Nationalpark steigen Sie hinab zur Quelle und wandern entlang der smaragdgrünen Soča, von Hängebrücken genießen Sie fantastische Aussichten. Sie übernachten in einem kleinen Dorf inmitten der Berge. Begegnungen mit Einheimischen machen diese Reise zum besonderen Erlebnis: Auf einer Alm können Sie bei der traditionellen Käseherstellung selbst Hand anlegen! Das gute Essen der slowenischen sowie der italienischen Küche, die mit Rezepten aus dem alten Österreich und dem Balkan angereichert ist, runden die Wanderreise kulinarisch ab.

Weinlandschaft Goriska Brda

Die slowenische Weinlandschaft Goriška Brda mutet wie ein großer Wein- und Obstgarten an: Kirschen, Pfirsiche, Nektarinen, Feigen, Kastanien und auch Olivenbäume gedeihen hier an der Südseite der Alpen. Die Wanderungen führen durch Weinreben, zu kleinen Orten und Dörfern, die wie Nester auf den Hügeln thronen. Sie übernachten in Šmartno, einer mittelalterlichen Siedlung mit einer gut erhaltenen Altstadt und reicher Geschichte.

Unterwegs an der Adriaküste

An der italienischen Adriaküste unternehmen Sie malerische Küstenwanderungen mit weiten Ausblicken über das türkisblaue Meer. Kleine Abstecher führen Sie zu den Schlössern Duino und Miramare, die beide auf Felsvorsprüngen über dem Meer thronen. Sie übernachten 3 Nächte in einem Vorort von Triest, eine Stadt unterschiedlicher Kulturen, bekannt für vorzüglichen Kaffee und seine Literaten.  In den Gassen der Altstadt oder am Hafen können Sie die belebte mediterrane Atmosphäre bei einem italienischen Espresso wirken lassen. Gern können Sie Ihren Aufenthalt in Triest verlängern, fragen Sie uns einfach.

|

Anreise bis 18 Uhr nach Villach in Kärnten. Herzlich willkommen! Übernachtung in Villach

1. Tag: Mahlzeiten: Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Sie starten die Wanderung in der Nähe von Kransjka Gora bei einer Russischen Kapelle und steigen auf zum Vršič-Pass, von wo aus Sie eine atemberaubende Aussicht auf die Julischen Alpen haben. Später steigen Sie zur Quelle der Soča ab, dem smaragdgrünen Wildfluss, der Sie die nächsten Tage begleiten wird. Entlang der Soča wandern Sie bis nach Trenta, einem wunderschönen Tal. Von hier sehen Sie ihn, den Triglav, den höchsten Berg Sloweniens mit 2.864 m, der dem Nationalpark seinen Namen gab. Im Nationalparkhaus werden Sie viel Interessantes über diese Landschaft, die Tiere sowie das Leben hier lernen. Übernachtung in Trenta für 2 Nächte, Gehzeit ca. 5 - 6 Stunden zzgl. Pausen, ca. 650 Höhenmeter im Aufstieg und 1.100 Höhenmeter im Abstieg.

2. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

"Den schönsten Fluss Europas“ nannte der Entdecker der Julischen Alpen, Julius Kugy, die Soča. Sie hat eine türkisfarbene, leuchtende, wunderschöne Farbe, die einen fantastischen Kontrast zum hellen Kalkstein und der grünen Wälder bietet. Sie wandern auf malerischen Pfaden, immer entlang der Soča, überqueren diese öfter auf Hängebrücken und genießen die schönen Ausblicke und das Rauschen des Wassers. Sie sehen Schluchten und Felsen, wo sich das Wassers im Laufe der Jahrhunderte einen Weg gebahnt und besondere Formen hinterlassen hat. Gehzeit ca. 4 - 5 Stunden zzgl. Pausen, ca. 150 Höhenmeter im Aufstieg und 300 Höhenmeter im Abstieg.

3. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Morgen erwartet Sie der höchste Wasserfall Sloweniens! Boka, ein Nebenfluss der Soča stürzt gut 140m den Berg hinab. Der Anblick ist gewaltig! Weiter wandern Sie entlang der Soča überqueren weitere sehr imposante Hängebrücken und genießen die weiten Ausblicke auf die Julischen Alpen während Sie auf dem Weg von Srpenica nach Drežnica sind. Übernachtung bei Drežnica, oder in Kobarid oder Tomin für 2 Nächte, Gehzeit ca. 4 - 5 Stunden zzgl. Pausen, ca. 250 Höhenmeter im Aufstieg und 400 Höhenmeter im Abstieg.

4. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Heute bleiben Sie einen weiteren Tag hier um die Julischen Alpen noch einmal in vollen Zügen zu genießen. Sie können entscheiden, unternehmen Sie eine Wanderung zu einer Alm oder zum Wasserfall? Gern können Sie auch einfach die Seele baumeln und entspannen. Auch eine Rafting-Tour auf der Soča ist ein tolles Erlebnis (fakultativ). Es bieten sich viele Möglichkeiten etwas gemeinsam zu unternehmen bevor Sie diese Region verlassen. Am Abend erwartet Sie etwas Besonderes – Sie stellen Käse und Ricotta auf ganz traditionelle Art her und bekommen von einem Bauern vieles dazu erzählt sowie eine sehr schmackhafte Brotzeit.

5. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Sie folgender der Soča auf Ihrer Fahrt in die slowenischen Weinberge der Region Goriška Brda. Eine wunderschöne Landschaft mit Weinreben, Wiesen, Wäldern und kleinen Dörfern, die auf den Hügeln thronen, werden Sie erwarten. Sie wandern am Renaissanceschloss Dobrovo vorbei nach Šmartno, einem kleinen mittelalterlichen Festungsdorf an der früher venezianisch-österreichischen Grenze. Bei einem Stadtrundgang erfahren Sie etwas über seine erlebnisreiche Geschichte und schlendern durch die schönen Gassen. Übernachtung in Šmartno, Gehzeit ca. 4 Stunden zzgl. Pausen, ca. 200 - 250 Höhenmeter im Auf- und Abstieg.

6. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Heute wandern Sie weiter durch die slowenischen Weinberge und Dörfer und überqueren die Grenze zu Italien. Nach einer schönen Wanderung durch einen Wald kommen Sie in dem netten Städtchen Cormons an. Fahren weiter zur Adria und zum Schloss Duino, das auf einem Felsen direkt über dem Meer liegt. Fantastisch ist die Aussicht von dort und Sie wandern auf dem Rilke-Weg nach Sistiana, oberhalb der Klippen und entlang des Meeres, das im Nachmittagslicht besonders schön ist. Benannt ist der Weg nach dem Dichter Rainer Maria Rilke, der im Schloss Duino seine Duineser Elegien zu schreiben begann. Sie fahren weiter nach Opicina oberhalb Triest zu Ihrer Unterkunft für die letzten 3 Nächte. Gehzeit ca. 5 - 6 Stunden zzgl. Pausen, ca. 450 Höhenmeter im Aufstieg, 5500 Höhenmeter im Abstieg.

7. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Vormittag erkunden Sie Triest bei einem geführten Rundgang mit einer Einheimischen und erleben die Stadt ganz intensiv. Danach haben Sie Zeit zur freien Verfügung. Möchten Sie durch die Gassen und Geschäfte bummeln oder lieber Schwimmen gehen? Wir können auch gemeinsam wandern gehen, zum Beispiel vom Schloss Miramare, das direkt am Meer liegt, hinauf zu dem kleinen Ort Prosecco und auf einem Panoramaweg mit schöner Aussicht auf die Bucht zurück. Gehzeit ca. 2,5 Stunden zzgl. Pausen, ca. 200 Höhenmeter im Aufstieg. Gemeinsames Abendessen.

8. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Ihre letzte Wanderung geht durch den Karst und das Naturschutzgebiet Val Rosandra. Nach einer Fahrt ins Naturschutzzentrum erfahren Sie viel Interessantes über den Karst und den Lebensraum der Tiere und Pflanzen. Auf schönen Wegen wandern Sie durch diese felsige und waldige Landschaft mit weiten Ausblicken auf die Küste und die Bucht von Triest. Gehzeit ca. 5 Stunden zzgl. Pausen, ca. 150 Höhenmeter im Aufstieg und 250 Höhenmeter im Abstieg.

9. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Vormittag fahren Sie zurück nach Villach, wo Sie gegen 12:00/12:30 Uhr ankommen. Abreise von Villach.

10. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel.

|

Anreise bis 18 Uhr nach Villach in Kärnten. Herzlich willkommen! Übernachtung in Villach

21.05.2021. Tag: Mahlzeiten: Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Sie starten die Wanderung in der Nähe von Kransjka Gora bei einer Russischen Kapelle und steigen auf zum Vršič-Pass, von wo aus Sie eine atemberaubende Aussicht auf die Julischen Alpen haben. Später steigen Sie zur Quelle der Soča ab, dem smaragdgrünen Wildfluss, der Sie die nächsten Tage begleiten wird. Entlang der Soča wandern Sie bis nach Trenta, einem wunderschönen Tal. Von hier sehen Sie ihn, den Triglav, den höchsten Berg Sloweniens mit 2.864 m, der dem Nationalpark seinen Namen gab. Im Nationalparkhaus werden Sie viel Interessantes über diese Landschaft, die Tiere sowie das Leben hier lernen. Übernachtung in Trenta für 2 Nächte, Gehzeit ca. 5 - 6 Stunden zzgl. Pausen, ca. 650 Höhenmeter im Aufstieg und 1.100 Höhenmeter im Abstieg.

22.05.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

"Den schönsten Fluss Europas“ nannte der Entdecker der Julischen Alpen, Julius Kugy, die Soča. Sie hat eine türkisfarbene, leuchtende, wunderschöne Farbe, die einen fantastischen Kontrast zum hellen Kalkstein und der grünen Wälder bietet. Sie wandern auf malerischen Pfaden, immer entlang der Soča, überqueren diese öfter auf Hängebrücken und genießen die schönen Ausblicke und das Rauschen des Wassers. Sie sehen Schluchten und Felsen, wo sich das Wassers im Laufe der Jahrhunderte einen Weg gebahnt und besondere Formen hinterlassen hat. Gehzeit ca. 4 - 5 Stunden zzgl. Pausen, ca. 150 Höhenmeter im Aufstieg und 300 Höhenmeter im Abstieg.

23.05.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Morgen erwartet Sie der höchste Wasserfall Sloweniens! Boka, ein Nebenfluss der Soča stürzt gut 140m den Berg hinab. Der Anblick ist gewaltig! Weiter wandern Sie entlang der Soča überqueren weitere sehr imposante Hängebrücken und genießen die weiten Ausblicke auf die Julischen Alpen während Sie auf dem Weg von Srpenica nach Drežnica sind. Übernachtung bei Drežnica, oder in Kobarid oder Tomin für 2 Nächte, Gehzeit ca. 4 - 5 Stunden zzgl. Pausen, ca. 250 Höhenmeter im Aufstieg und 400 Höhenmeter im Abstieg.

24.05.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Heute bleiben Sie einen weiteren Tag hier um die Julischen Alpen noch einmal in vollen Zügen zu genießen. Sie können entscheiden, unternehmen Sie eine Wanderung zu einer Alm oder zum Wasserfall? Gern können Sie auch einfach die Seele baumeln und entspannen. Auch eine Rafting-Tour auf der Soča ist ein tolles Erlebnis (fakultativ). Es bieten sich viele Möglichkeiten etwas gemeinsam zu unternehmen bevor Sie diese Region verlassen. Am Abend erwartet Sie etwas Besonderes – Sie stellen Käse und Ricotta auf ganz traditionelle Art her und bekommen von einem Bauern vieles dazu erzählt sowie eine sehr schmackhafte Brotzeit.

25.05.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Sie folgender der Soča auf Ihrer Fahrt in die slowenischen Weinberge der Region Goriška Brda. Eine wunderschöne Landschaft mit Weinreben, Wiesen, Wäldern und kleinen Dörfern, die auf den Hügeln thronen, werden Sie erwarten. Sie wandern am Renaissanceschloss Dobrovo vorbei nach Šmartno, einem kleinen mittelalterlichen Festungsdorf an der früher venezianisch-österreichischen Grenze. Bei einem Stadtrundgang erfahren Sie etwas über seine erlebnisreiche Geschichte und schlendern durch die schönen Gassen. Übernachtung in Šmartno, Gehzeit ca. 4 Stunden zzgl. Pausen, ca. 200 - 250 Höhenmeter im Auf- und Abstieg.

26.05.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Heute wandern Sie weiter durch die slowenischen Weinberge und Dörfer und überqueren die Grenze zu Italien. Nach einer schönen Wanderung durch einen Wald kommen Sie in dem netten Städtchen Cormons an. Fahren weiter zur Adria und zum Schloss Duino, das auf einem Felsen direkt über dem Meer liegt. Fantastisch ist die Aussicht von dort und Sie wandern auf dem Rilke-Weg nach Sistiana, oberhalb der Klippen und entlang des Meeres, das im Nachmittagslicht besonders schön ist. Benannt ist der Weg nach dem Dichter Rainer Maria Rilke, der im Schloss Duino seine Duineser Elegien zu schreiben begann. Sie fahren weiter nach Opicina oberhalb Triest zu Ihrer Unterkunft für die letzten 3 Nächte. Gehzeit ca. 5 - 6 Stunden zzgl. Pausen, ca. 450 Höhenmeter im Aufstieg, 5500 Höhenmeter im Abstieg.

27.05.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Vormittag erkunden Sie Triest bei einem geführten Rundgang mit einer Einheimischen und erleben die Stadt ganz intensiv. Danach haben Sie Zeit zur freien Verfügung. Möchten Sie durch die Gassen und Geschäfte bummeln oder lieber Schwimmen gehen? Wir können auch gemeinsam wandern gehen, zum Beispiel vom Schloss Miramare, das direkt am Meer liegt, hinauf zu dem kleinen Ort Prosecco und auf einem Panoramaweg mit schöner Aussicht auf die Bucht zurück. Gehzeit ca. 2,5 Stunden zzgl. Pausen, ca. 200 Höhenmeter im Aufstieg. Gemeinsames Abendessen.

28.05.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Ihre letzte Wanderung geht durch den Karst und das Naturschutzgebiet Val Rosandra. Nach einer Fahrt ins Naturschutzzentrum erfahren Sie viel Interessantes über den Karst und den Lebensraum der Tiere und Pflanzen. Auf schönen Wegen wandern Sie durch diese felsige und waldige Landschaft mit weiten Ausblicken auf die Küste und die Bucht von Triest. Gehzeit ca. 5 Stunden zzgl. Pausen, ca. 150 Höhenmeter im Aufstieg und 250 Höhenmeter im Abstieg.

29.05.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Vormittag fahren Sie zurück nach Villach, wo Sie gegen 12:00/12:30 Uhr ankommen. Abreise von Villach.

30.05.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel.

|

Anreise bis 18 Uhr nach Villach in Kärnten. Herzlich willkommen! Übernachtung in Villach

28.05.2021. Tag: Mahlzeiten: Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Sie starten die Wanderung in der Nähe von Kransjka Gora bei einer Russischen Kapelle und steigen auf zum Vršič-Pass, von wo aus Sie eine atemberaubende Aussicht auf die Julischen Alpen haben. Später steigen Sie zur Quelle der Soča ab, dem smaragdgrünen Wildfluss, der Sie die nächsten Tage begleiten wird. Entlang der Soča wandern Sie bis nach Trenta, einem wunderschönen Tal. Von hier sehen Sie ihn, den Triglav, den höchsten Berg Sloweniens mit 2.864 m, der dem Nationalpark seinen Namen gab. Im Nationalparkhaus werden Sie viel Interessantes über diese Landschaft, die Tiere sowie das Leben hier lernen. Übernachtung in Trenta für 2 Nächte, Gehzeit ca. 5 - 6 Stunden zzgl. Pausen, ca. 650 Höhenmeter im Aufstieg und 1.100 Höhenmeter im Abstieg.

29.05.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

"Den schönsten Fluss Europas“ nannte der Entdecker der Julischen Alpen, Julius Kugy, die Soča. Sie hat eine türkisfarbene, leuchtende, wunderschöne Farbe, die einen fantastischen Kontrast zum hellen Kalkstein und der grünen Wälder bietet. Sie wandern auf malerischen Pfaden, immer entlang der Soča, überqueren diese öfter auf Hängebrücken und genießen die schönen Ausblicke und das Rauschen des Wassers. Sie sehen Schluchten und Felsen, wo sich das Wassers im Laufe der Jahrhunderte einen Weg gebahnt und besondere Formen hinterlassen hat. Gehzeit ca. 4 - 5 Stunden zzgl. Pausen, ca. 150 Höhenmeter im Aufstieg und 300 Höhenmeter im Abstieg.

30.05.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Morgen erwartet Sie der höchste Wasserfall Sloweniens! Boka, ein Nebenfluss der Soča stürzt gut 140m den Berg hinab. Der Anblick ist gewaltig! Weiter wandern Sie entlang der Soča überqueren weitere sehr imposante Hängebrücken und genießen die weiten Ausblicke auf die Julischen Alpen während Sie auf dem Weg von Srpenica nach Drežnica sind. Übernachtung bei Drežnica, oder in Kobarid oder Tomin für 2 Nächte, Gehzeit ca. 4 - 5 Stunden zzgl. Pausen, ca. 250 Höhenmeter im Aufstieg und 400 Höhenmeter im Abstieg.

31.05.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Heute bleiben Sie einen weiteren Tag hier um die Julischen Alpen noch einmal in vollen Zügen zu genießen. Sie können entscheiden, unternehmen Sie eine Wanderung zu einer Alm oder zum Wasserfall? Gern können Sie auch einfach die Seele baumeln und entspannen. Auch eine Rafting-Tour auf der Soča ist ein tolles Erlebnis (fakultativ). Es bieten sich viele Möglichkeiten etwas gemeinsam zu unternehmen bevor Sie diese Region verlassen. Am Abend erwartet Sie etwas Besonderes – Sie stellen Käse und Ricotta auf ganz traditionelle Art her und bekommen von einem Bauern vieles dazu erzählt sowie eine sehr schmackhafte Brotzeit.

01.06.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Sie folgender der Soča auf Ihrer Fahrt in die slowenischen Weinberge der Region Goriška Brda. Eine wunderschöne Landschaft mit Weinreben, Wiesen, Wäldern und kleinen Dörfern, die auf den Hügeln thronen, werden Sie erwarten. Sie wandern am Renaissanceschloss Dobrovo vorbei nach Šmartno, einem kleinen mittelalterlichen Festungsdorf an der früher venezianisch-österreichischen Grenze. Bei einem Stadtrundgang erfahren Sie etwas über seine erlebnisreiche Geschichte und schlendern durch die schönen Gassen. Übernachtung in Šmartno, Gehzeit ca. 4 Stunden zzgl. Pausen, ca. 200 - 250 Höhenmeter im Auf- und Abstieg.

02.06.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Heute wandern Sie weiter durch die slowenischen Weinberge und Dörfer und überqueren die Grenze zu Italien. Nach einer schönen Wanderung durch einen Wald kommen Sie in dem netten Städtchen Cormons an. Fahren weiter zur Adria und zum Schloss Duino, das auf einem Felsen direkt über dem Meer liegt. Fantastisch ist die Aussicht von dort und Sie wandern auf dem Rilke-Weg nach Sistiana, oberhalb der Klippen und entlang des Meeres, das im Nachmittagslicht besonders schön ist. Benannt ist der Weg nach dem Dichter Rainer Maria Rilke, der im Schloss Duino seine Duineser Elegien zu schreiben begann. Sie fahren weiter nach Opicina oberhalb Triest zu Ihrer Unterkunft für die letzten 3 Nächte. Gehzeit ca. 5 - 6 Stunden zzgl. Pausen, ca. 450 Höhenmeter im Aufstieg, 5500 Höhenmeter im Abstieg.

03.06.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Vormittag erkunden Sie Triest bei einem geführten Rundgang mit einer Einheimischen und erleben die Stadt ganz intensiv. Danach haben Sie Zeit zur freien Verfügung. Möchten Sie durch die Gassen und Geschäfte bummeln oder lieber Schwimmen gehen? Wir können auch gemeinsam wandern gehen, zum Beispiel vom Schloss Miramare, das direkt am Meer liegt, hinauf zu dem kleinen Ort Prosecco und auf einem Panoramaweg mit schöner Aussicht auf die Bucht zurück. Gehzeit ca. 2,5 Stunden zzgl. Pausen, ca. 200 Höhenmeter im Aufstieg. Gemeinsames Abendessen.

04.06.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Ihre letzte Wanderung geht durch den Karst und das Naturschutzgebiet Val Rosandra. Nach einer Fahrt ins Naturschutzzentrum erfahren Sie viel Interessantes über den Karst und den Lebensraum der Tiere und Pflanzen. Auf schönen Wegen wandern Sie durch diese felsige und waldige Landschaft mit weiten Ausblicken auf die Küste und die Bucht von Triest. Gehzeit ca. 5 Stunden zzgl. Pausen, ca. 150 Höhenmeter im Aufstieg und 250 Höhenmeter im Abstieg.

05.06.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Vormittag fahren Sie zurück nach Villach, wo Sie gegen 12:00/12:30 Uhr ankommen. Abreise von Villach.

06.06.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel.

|

Anreise bis 18 Uhr nach Villach in Kärnten. Herzlich willkommen! Übernachtung in Villach

27.08.2021. Tag: Mahlzeiten: Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Sie starten die Wanderung in der Nähe von Kransjka Gora bei einer Russischen Kapelle und steigen auf zum Vršič-Pass, von wo aus Sie eine atemberaubende Aussicht auf die Julischen Alpen haben. Später steigen Sie zur Quelle der Soča ab, dem smaragdgrünen Wildfluss, der Sie die nächsten Tage begleiten wird. Entlang der Soča wandern Sie bis nach Trenta, einem wunderschönen Tal. Von hier sehen Sie ihn, den Triglav, den höchsten Berg Sloweniens mit 2.864 m, der dem Nationalpark seinen Namen gab. Im Nationalparkhaus werden Sie viel Interessantes über diese Landschaft, die Tiere sowie das Leben hier lernen. Übernachtung in Trenta für 2 Nächte, Gehzeit ca. 5 - 6 Stunden zzgl. Pausen, ca. 650 Höhenmeter im Aufstieg und 1.100 Höhenmeter im Abstieg.

28.08.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

"Den schönsten Fluss Europas“ nannte der Entdecker der Julischen Alpen, Julius Kugy, die Soča. Sie hat eine türkisfarbene, leuchtende, wunderschöne Farbe, die einen fantastischen Kontrast zum hellen Kalkstein und der grünen Wälder bietet. Sie wandern auf malerischen Pfaden, immer entlang der Soča, überqueren diese öfter auf Hängebrücken und genießen die schönen Ausblicke und das Rauschen des Wassers. Sie sehen Schluchten und Felsen, wo sich das Wassers im Laufe der Jahrhunderte einen Weg gebahnt und besondere Formen hinterlassen hat. Gehzeit ca. 4 - 5 Stunden zzgl. Pausen, ca. 150 Höhenmeter im Aufstieg und 300 Höhenmeter im Abstieg.

29.08.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Morgen erwartet Sie der höchste Wasserfall Sloweniens! Boka, ein Nebenfluss der Soča stürzt gut 140m den Berg hinab. Der Anblick ist gewaltig! Weiter wandern Sie entlang der Soča überqueren weitere sehr imposante Hängebrücken und genießen die weiten Ausblicke auf die Julischen Alpen während Sie auf dem Weg von Srpenica nach Drežnica sind. Übernachtung bei Drežnica, oder in Kobarid oder Tomin für 2 Nächte, Gehzeit ca. 4 - 5 Stunden zzgl. Pausen, ca. 250 Höhenmeter im Aufstieg und 400 Höhenmeter im Abstieg.

30.08.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Heute bleiben Sie einen weiteren Tag hier um die Julischen Alpen noch einmal in vollen Zügen zu genießen. Sie können entscheiden, unternehmen Sie eine Wanderung zu einer Alm oder zum Wasserfall? Gern können Sie auch einfach die Seele baumeln und entspannen. Auch eine Rafting-Tour auf der Soča ist ein tolles Erlebnis (fakultativ). Es bieten sich viele Möglichkeiten etwas gemeinsam zu unternehmen bevor Sie diese Region verlassen. Am Abend erwartet Sie etwas Besonderes – Sie stellen Käse und Ricotta auf ganz traditionelle Art her und bekommen von einem Bauern vieles dazu erzählt sowie eine sehr schmackhafte Brotzeit.

31.08.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Sie folgender der Soča auf Ihrer Fahrt in die slowenischen Weinberge der Region Goriška Brda. Eine wunderschöne Landschaft mit Weinreben, Wiesen, Wäldern und kleinen Dörfern, die auf den Hügeln thronen, werden Sie erwarten. Sie wandern am Renaissanceschloss Dobrovo vorbei nach Šmartno, einem kleinen mittelalterlichen Festungsdorf an der früher venezianisch-österreichischen Grenze. Bei einem Stadtrundgang erfahren Sie etwas über seine erlebnisreiche Geschichte und schlendern durch die schönen Gassen. Übernachtung in Šmartno, Gehzeit ca. 4 Stunden zzgl. Pausen, ca. 200 - 250 Höhenmeter im Auf- und Abstieg.

01.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Heute wandern Sie weiter durch die slowenischen Weinberge und Dörfer und überqueren die Grenze zu Italien. Nach einer schönen Wanderung durch einen Wald kommen Sie in dem netten Städtchen Cormons an. Fahren weiter zur Adria und zum Schloss Duino, das auf einem Felsen direkt über dem Meer liegt. Fantastisch ist die Aussicht von dort und Sie wandern auf dem Rilke-Weg nach Sistiana, oberhalb der Klippen und entlang des Meeres, das im Nachmittagslicht besonders schön ist. Benannt ist der Weg nach dem Dichter Rainer Maria Rilke, der im Schloss Duino seine Duineser Elegien zu schreiben begann. Sie fahren weiter nach Opicina oberhalb Triest zu Ihrer Unterkunft für die letzten 3 Nächte. Gehzeit ca. 5 - 6 Stunden zzgl. Pausen, ca. 450 Höhenmeter im Aufstieg, 5500 Höhenmeter im Abstieg.

02.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Vormittag erkunden Sie Triest bei einem geführten Rundgang mit einer Einheimischen und erleben die Stadt ganz intensiv. Danach haben Sie Zeit zur freien Verfügung. Möchten Sie durch die Gassen und Geschäfte bummeln oder lieber Schwimmen gehen? Wir können auch gemeinsam wandern gehen, zum Beispiel vom Schloss Miramare, das direkt am Meer liegt, hinauf zu dem kleinen Ort Prosecco und auf einem Panoramaweg mit schöner Aussicht auf die Bucht zurück. Gehzeit ca. 2,5 Stunden zzgl. Pausen, ca. 200 Höhenmeter im Aufstieg. Gemeinsames Abendessen.

03.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Ihre letzte Wanderung geht durch den Karst und das Naturschutzgebiet Val Rosandra. Nach einer Fahrt ins Naturschutzzentrum erfahren Sie viel Interessantes über den Karst und den Lebensraum der Tiere und Pflanzen. Auf schönen Wegen wandern Sie durch diese felsige und waldige Landschaft mit weiten Ausblicken auf die Küste und die Bucht von Triest. Gehzeit ca. 5 Stunden zzgl. Pausen, ca. 150 Höhenmeter im Aufstieg und 250 Höhenmeter im Abstieg.

04.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Vormittag fahren Sie zurück nach Villach, wo Sie gegen 12:00/12:30 Uhr ankommen. Abreise von Villach.

05.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel.

|

Anreise bis 18 Uhr nach Villach in Kärnten. Herzlich willkommen! Übernachtung in Villach

03.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Sie starten die Wanderung in der Nähe von Kransjka Gora bei einer Russischen Kapelle und steigen auf zum Vršič-Pass, von wo aus Sie eine atemberaubende Aussicht auf die Julischen Alpen haben. Später steigen Sie zur Quelle der Soča ab, dem smaragdgrünen Wildfluss, der Sie die nächsten Tage begleiten wird. Entlang der Soča wandern Sie bis nach Trenta, einem wunderschönen Tal. Von hier sehen Sie ihn, den Triglav, den höchsten Berg Sloweniens mit 2.864 m, der dem Nationalpark seinen Namen gab. Im Nationalparkhaus werden Sie viel Interessantes über diese Landschaft, die Tiere sowie das Leben hier lernen. Übernachtung in Trenta für 2 Nächte, Gehzeit ca. 5 - 6 Stunden zzgl. Pausen, ca. 650 Höhenmeter im Aufstieg und 1.100 Höhenmeter im Abstieg.

04.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

"Den schönsten Fluss Europas“ nannte der Entdecker der Julischen Alpen, Julius Kugy, die Soča. Sie hat eine türkisfarbene, leuchtende, wunderschöne Farbe, die einen fantastischen Kontrast zum hellen Kalkstein und der grünen Wälder bietet. Sie wandern auf malerischen Pfaden, immer entlang der Soča, überqueren diese öfter auf Hängebrücken und genießen die schönen Ausblicke und das Rauschen des Wassers. Sie sehen Schluchten und Felsen, wo sich das Wassers im Laufe der Jahrhunderte einen Weg gebahnt und besondere Formen hinterlassen hat. Gehzeit ca. 4 - 5 Stunden zzgl. Pausen, ca. 150 Höhenmeter im Aufstieg und 300 Höhenmeter im Abstieg.

05.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Morgen erwartet Sie der höchste Wasserfall Sloweniens! Boka, ein Nebenfluss der Soča stürzt gut 140m den Berg hinab. Der Anblick ist gewaltig! Weiter wandern Sie entlang der Soča überqueren weitere sehr imposante Hängebrücken und genießen die weiten Ausblicke auf die Julischen Alpen während Sie auf dem Weg von Srpenica nach Drežnica sind. Übernachtung bei Drežnica, oder in Kobarid oder Tomin für 2 Nächte, Gehzeit ca. 4 - 5 Stunden zzgl. Pausen, ca. 250 Höhenmeter im Aufstieg und 400 Höhenmeter im Abstieg.

06.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Heute bleiben Sie einen weiteren Tag hier um die Julischen Alpen noch einmal in vollen Zügen zu genießen. Sie können entscheiden, unternehmen Sie eine Wanderung zu einer Alm oder zum Wasserfall? Gern können Sie auch einfach die Seele baumeln und entspannen. Auch eine Rafting-Tour auf der Soča ist ein tolles Erlebnis (fakultativ). Es bieten sich viele Möglichkeiten etwas gemeinsam zu unternehmen bevor Sie diese Region verlassen. Am Abend erwartet Sie etwas Besonderes – Sie stellen Käse und Ricotta auf ganz traditionelle Art her und bekommen von einem Bauern vieles dazu erzählt sowie eine sehr schmackhafte Brotzeit.

07.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Sie folgender der Soča auf Ihrer Fahrt in die slowenischen Weinberge der Region Goriška Brda. Eine wunderschöne Landschaft mit Weinreben, Wiesen, Wäldern und kleinen Dörfern, die auf den Hügeln thronen, werden Sie erwarten. Sie wandern am Renaissanceschloss Dobrovo vorbei nach Šmartno, einem kleinen mittelalterlichen Festungsdorf an der früher venezianisch-österreichischen Grenze. Bei einem Stadtrundgang erfahren Sie etwas über seine erlebnisreiche Geschichte und schlendern durch die schönen Gassen. Übernachtung in Šmartno, Gehzeit ca. 4 Stunden zzgl. Pausen, ca. 200 - 250 Höhenmeter im Auf- und Abstieg.

08.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Heute wandern Sie weiter durch die slowenischen Weinberge und Dörfer und überqueren die Grenze zu Italien. Nach einer schönen Wanderung durch einen Wald kommen Sie in dem netten Städtchen Cormons an. Fahren weiter zur Adria und zum Schloss Duino, das auf einem Felsen direkt über dem Meer liegt. Fantastisch ist die Aussicht von dort und Sie wandern auf dem Rilke-Weg nach Sistiana, oberhalb der Klippen und entlang des Meeres, das im Nachmittagslicht besonders schön ist. Benannt ist der Weg nach dem Dichter Rainer Maria Rilke, der im Schloss Duino seine Duineser Elegien zu schreiben begann. Sie fahren weiter nach Opicina oberhalb Triest zu Ihrer Unterkunft für die letzten 3 Nächte. Gehzeit ca. 5 - 6 Stunden zzgl. Pausen, ca. 450 Höhenmeter im Aufstieg, 5500 Höhenmeter im Abstieg.

09.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Vormittag erkunden Sie Triest bei einem geführten Rundgang mit einer Einheimischen und erleben die Stadt ganz intensiv. Danach haben Sie Zeit zur freien Verfügung. Möchten Sie durch die Gassen und Geschäfte bummeln oder lieber Schwimmen gehen? Wir können auch gemeinsam wandern gehen, zum Beispiel vom Schloss Miramare, das direkt am Meer liegt, hinauf zu dem kleinen Ort Prosecco und auf einem Panoramaweg mit schöner Aussicht auf die Bucht zurück. Gehzeit ca. 2,5 Stunden zzgl. Pausen, ca. 200 Höhenmeter im Aufstieg. Gemeinsames Abendessen.

10.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Ihre letzte Wanderung geht durch den Karst und das Naturschutzgebiet Val Rosandra. Nach einer Fahrt ins Naturschutzzentrum erfahren Sie viel Interessantes über den Karst und den Lebensraum der Tiere und Pflanzen. Auf schönen Wegen wandern Sie durch diese felsige und waldige Landschaft mit weiten Ausblicken auf die Küste und die Bucht von Triest. Gehzeit ca. 5 Stunden zzgl. Pausen, ca. 150 Höhenmeter im Aufstieg und 250 Höhenmeter im Abstieg.

11.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Vormittag fahren Sie zurück nach Villach, wo Sie gegen 12:00/12:30 Uhr ankommen. Abreise von Villach.

12.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel.

|

Anreise bis 18 Uhr nach Villach in Kärnten. Herzlich willkommen! Übernachtung in Villach

17.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Sie starten die Wanderung in der Nähe von Kransjka Gora bei einer Russischen Kapelle und steigen auf zum Vršič-Pass, von wo aus Sie eine atemberaubende Aussicht auf die Julischen Alpen haben. Später steigen Sie zur Quelle der Soča ab, dem smaragdgrünen Wildfluss, der Sie die nächsten Tage begleiten wird. Entlang der Soča wandern Sie bis nach Trenta, einem wunderschönen Tal. Von hier sehen Sie ihn, den Triglav, den höchsten Berg Sloweniens mit 2.864 m, der dem Nationalpark seinen Namen gab. Im Nationalparkhaus werden Sie viel Interessantes über diese Landschaft, die Tiere sowie das Leben hier lernen. Übernachtung in Trenta für 2 Nächte, Gehzeit ca. 5 - 6 Stunden zzgl. Pausen, ca. 650 Höhenmeter im Aufstieg und 1.100 Höhenmeter im Abstieg.

18.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

"Den schönsten Fluss Europas“ nannte der Entdecker der Julischen Alpen, Julius Kugy, die Soča. Sie hat eine türkisfarbene, leuchtende, wunderschöne Farbe, die einen fantastischen Kontrast zum hellen Kalkstein und der grünen Wälder bietet. Sie wandern auf malerischen Pfaden, immer entlang der Soča, überqueren diese öfter auf Hängebrücken und genießen die schönen Ausblicke und das Rauschen des Wassers. Sie sehen Schluchten und Felsen, wo sich das Wassers im Laufe der Jahrhunderte einen Weg gebahnt und besondere Formen hinterlassen hat. Gehzeit ca. 4 - 5 Stunden zzgl. Pausen, ca. 150 Höhenmeter im Aufstieg und 300 Höhenmeter im Abstieg.

19.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Morgen erwartet Sie der höchste Wasserfall Sloweniens! Boka, ein Nebenfluss der Soča stürzt gut 140m den Berg hinab. Der Anblick ist gewaltig! Weiter wandern Sie entlang der Soča überqueren weitere sehr imposante Hängebrücken und genießen die weiten Ausblicke auf die Julischen Alpen während Sie auf dem Weg von Srpenica nach Drežnica sind. Übernachtung bei Drežnica, oder in Kobarid oder Tomin für 2 Nächte, Gehzeit ca. 4 - 5 Stunden zzgl. Pausen, ca. 250 Höhenmeter im Aufstieg und 400 Höhenmeter im Abstieg.

20.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Heute bleiben Sie einen weiteren Tag hier um die Julischen Alpen noch einmal in vollen Zügen zu genießen. Sie können entscheiden, unternehmen Sie eine Wanderung zu einer Alm oder zum Wasserfall? Gern können Sie auch einfach die Seele baumeln und entspannen. Auch eine Rafting-Tour auf der Soča ist ein tolles Erlebnis (fakultativ). Es bieten sich viele Möglichkeiten etwas gemeinsam zu unternehmen bevor Sie diese Region verlassen. Am Abend erwartet Sie etwas Besonderes – Sie stellen Käse und Ricotta auf ganz traditionelle Art her und bekommen von einem Bauern vieles dazu erzählt sowie eine sehr schmackhafte Brotzeit.

21.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Sie folgender der Soča auf Ihrer Fahrt in die slowenischen Weinberge der Region Goriška Brda. Eine wunderschöne Landschaft mit Weinreben, Wiesen, Wäldern und kleinen Dörfern, die auf den Hügeln thronen, werden Sie erwarten. Sie wandern am Renaissanceschloss Dobrovo vorbei nach Šmartno, einem kleinen mittelalterlichen Festungsdorf an der früher venezianisch-österreichischen Grenze. Bei einem Stadtrundgang erfahren Sie etwas über seine erlebnisreiche Geschichte und schlendern durch die schönen Gassen. Übernachtung in Šmartno, Gehzeit ca. 4 Stunden zzgl. Pausen, ca. 200 - 250 Höhenmeter im Auf- und Abstieg.

22.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Heute wandern Sie weiter durch die slowenischen Weinberge und Dörfer und überqueren die Grenze zu Italien. Nach einer schönen Wanderung durch einen Wald kommen Sie in dem netten Städtchen Cormons an. Fahren weiter zur Adria und zum Schloss Duino, das auf einem Felsen direkt über dem Meer liegt. Fantastisch ist die Aussicht von dort und Sie wandern auf dem Rilke-Weg nach Sistiana, oberhalb der Klippen und entlang des Meeres, das im Nachmittagslicht besonders schön ist. Benannt ist der Weg nach dem Dichter Rainer Maria Rilke, der im Schloss Duino seine Duineser Elegien zu schreiben begann. Sie fahren weiter nach Opicina oberhalb Triest zu Ihrer Unterkunft für die letzten 3 Nächte. Gehzeit ca. 5 - 6 Stunden zzgl. Pausen, ca. 450 Höhenmeter im Aufstieg, 5500 Höhenmeter im Abstieg.

23.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Vormittag erkunden Sie Triest bei einem geführten Rundgang mit einer Einheimischen und erleben die Stadt ganz intensiv. Danach haben Sie Zeit zur freien Verfügung. Möchten Sie durch die Gassen und Geschäfte bummeln oder lieber Schwimmen gehen? Wir können auch gemeinsam wandern gehen, zum Beispiel vom Schloss Miramare, das direkt am Meer liegt, hinauf zu dem kleinen Ort Prosecco und auf einem Panoramaweg mit schöner Aussicht auf die Bucht zurück. Gehzeit ca. 2,5 Stunden zzgl. Pausen, ca. 200 Höhenmeter im Aufstieg. Gemeinsames Abendessen.

24.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Ihre letzte Wanderung geht durch den Karst und das Naturschutzgebiet Val Rosandra. Nach einer Fahrt ins Naturschutzzentrum erfahren Sie viel Interessantes über den Karst und den Lebensraum der Tiere und Pflanzen. Auf schönen Wegen wandern Sie durch diese felsige und waldige Landschaft mit weiten Ausblicken auf die Küste und die Bucht von Triest. Gehzeit ca. 5 Stunden zzgl. Pausen, ca. 150 Höhenmeter im Aufstieg und 250 Höhenmeter im Abstieg.

25.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Vormittag fahren Sie zurück nach Villach, wo Sie gegen 12:00/12:30 Uhr ankommen. Abreise von Villach.

26.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel.


Vorgesehene Reiseleiter


Reise buchen

Teilnehmerzahl: mind. 6 bis max. 12
  Termine 2021
  21.05.21 — 30.05.21 € 1490,- Buchen
erste Anfragen... Wir hoffen bis dahin auf Lockerungen und den Saisonstart für den Tourismus.
  28.05.21 — 06.06.21 € 1490,- Buchen
Sichern Sie sich einer der letzten Plätze! Letzte Buchung am 27.01. eingegangen
  27.08.21 — 05.09.21 € 1490,- Buchen
  03.09.21 — 12.09.21 € 1490,- Buchen
Sehr gefragter Termin - Es liegen bereits viele Reservierungen vor. Letzte Buchung erfolgte am 23.2.21.
  17.09.21 — 26.09.21 € 1490,- Buchen
sehr gefragter Reisetermin - sichern Sie sich einen der letzten freien Plätze

Die Einberechnung der für Sie anwendbaren Rabatte erfolgt in Ihrer Buchungsbestätigung.

Buchbar
Gesichert
Wenig frei!
Auf Anfrage
Ausgebucht / nicht buchbar

Ähnliche Reisen oder optionale Kombinationen


Ich berate Sie gern ...

Diana Houf

Slowenien · Italien · Österreich

Hotels und Pensionen Wandern oder Trekking
Erdgebundene Anreise

Anforderung

  • Mittelschwere Wanderungen auf abwechslungsreichen Wegen, die eine Kondition für bis zu 6 Stunden reine Gehzeit und ca. 700 Höhenmeter im Aufstieg und ca. 1.100 Höhenmeter im Abstieg voraussetzen. Meist gehen Sie 400 – 700 Höhenmeter am Tag. Trittsicherheit ist erforderlich. Sie wandern mit leichtem Tagesrucksack, das Hauptgepäck wird jeweils zur nächsten Unterkunft transportiert.

Leistungen (Ab/an Hotel in Villach)

  • 9 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Dusche/WC
  • 9 x Frühstück; 7x Abendessen
  • Käseherstellung auf einer Alm
  • Wanderungen, Besichtigungen und Führungen laut. Programm
  • Transfers vor Ort in einem Minibus sowie Gepäcktransfer
  • Geführter Rundgang durch Smartno und Stadtführung in Triest
  • Deutschsprachige Wanderreiseleitung

Zusätzlich buchbare Leistungen

  • Einzelzimmer (nach Verfügbarkeit): € 200,- Zuschlag
  • Halbes Doppelzimmer (nach Verfügbarkeit): Bei dieser Reise wird Ihnen bei Buchung eines "halben DZ" zunächst der komplette EZ-Zuschlag in Rechnung gestellt. Wenn sich ein Partner für das DZ findet, erhalten Sie den Zuschlag zurück.

Zusatzausgaben

  • Eigene Anreise nach Villach (gern organisieren wir Ihre Anreise)
  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

Teilnehmerzahl

  • mind. 6 bis max. 12
    Absage bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl bis 28 Tage vor Reisebeginn vorbehalten.

Einreisebestimmungen

Zur Einreise nach Italien und Slowenien benötigen Sie als Bürger aus Deutschland oder Österreich einen Personalausweis, der noch mindestens 3 Monate Gültigkeit hat. Gäste aus der Schweiz einen Reisepass oder Identitätskarte mit noch mindestens 6 Monaten Gültigkeit. Ein Visum ist nicht erforderlich.

Hinweise

Anreise & Transfers
Die Anreise erfolgt individuell zum Hotel in Villach und zurück ab Hauptbahnhof Villach. Gern organisieren wir Ihnen eine Bahnfahrkarte. Ab Villach fahren Sie in einem Minibus über die slowenische Grenze und zum Wanderstart. Während der Tour gibt es einige kurze Transfers. Zurück geht es von Triest mit dem Minibus bis zum Hauptbahnhof Villach, wo die Reise endet.

Unterkunft
Sie übernachten in schönen Pensionen und Hotels. Die Unterkünfte sind familiär geführt und haben eine ganz individuelle Atmosphäre. Von einer einfachen, aber schön gelegenen Pension bis zum stilvollen und designten Hotel übernachten Sie in ganz unterschiedlichen Häusern. Sie bleiben meist eine Nacht, vom 04. bis 06. Tag auch einmal zwei Nächte und am Ende der Reise sind Sie 3 Nächte in einem kleinen, komfortablen Hotel im Vorort (Opicina) von Triest.

Verpflegung
Die Wanderverpflegung ist nicht in die Reise inkludiert. Es wird aber vor jeder Wanderung die Möglichkeit bestehen ein kleines Picknick zu organisieren. An einigen Tagen können Sie mittags auch einkehren. Die Lebensmittelpreise sind sowohl in Slowenien als auch in der Gegend um Trieste moderat.
Abends gehen Sie in gute, traditionelle Restaurants zum Essen, in Ihrer Unterkunft bei Drežnica und in Šmartno kochen die Inhaber für Sie ein leckeres Abendmenü. So kommen Sie in den Genuss lokaler Speisen und können sich durch die slowenische und italienische Küche schlemmen!

Programmhinweise:
Der Reiseverlauf kann aus klimatischen oder wichtigen organisatorischen Gründen abgeändert werden.

Link zu dieser Reise

www.schulz-aktiv-reisen.de/SLO01

Reiseletier: XYZ

Mandy ist freiberufliche Kartographin und zertifizierte Bergwanderführerin und Reisen ist ihr großes Hobby. Im Beruf tagtäglich die Welt vor Augen, wurden so schon oft Pläne für neue Reisen geschmiedet. Wenn sie nicht gerade zu Hause in Sachsen unterwegs ist, trifft man sie in den Sommermonaten oft in Island und Großbritannien an, wo sie Erlebnis- und Wanderrundreisen leitet. Sie ist für uns auf dem Alpe-Adria-Trail unterwegs. Draußen in der Natur fühlt sie sich am Wohlsten. Sie liebt es zu Fuß auf Wanderungen oder kleinen Spaziergängen die heimischen Gefilde zu erkunden und dabei immer wieder Neues und Interessantes zu entdecken oder einfach mal die Seele baumeln zu lassen.

×
Reiseletier: XYZ

Thomas ist ausgebildeter Bergwander – und Schneeschuhführer. Seine Leidenschaft und Begeisterung für Berglandschaften, alpine Kulturen und die verschiedenartigen Schönheiten der Natur sind stetig gewachsen. Sommers wie winters sich draußen in der der Natur zu bewegen, gemeinsam die nachhaltigen und erlebnisreichen Momente zu genießen sowie diese Leidenschaft und Begeisterung für die Berge weiter zugeben, ist ihm ein besonderes Anliegen.Besonders die Kombination aus Bergerlebnis, Naturerfahrung und Kulturaustausch macht für ihn jede Reise zu einem besonderen Erlebnis, ob in der Ferne oder in seiner bayerischen Heimat.

×
Karte: Über die Julischen Alpen bis zur Adria ×

schulz aktiv reisen   0351 266 255   Bautzner Str. 39, 01099 Dresden   —   Facebook   Twitter   News   —   Datenschutz   Cookies   ARB   Impressum