schulz aktiv reisen
Erlebnisreisen seit 1990 weltweit!
Erlebnisreisen seit 1990 weltweit!

Zum Initiationsfest der Bassari

17/19 Tage Sonderreise in den Südosten Senegals - dem Land der Bassari und Bedik

  • Initiationsfest. Viele rituale Abhandlungen kann man verfolgen - einige wenige sind nur bestimmten Personenkreisen erlaubt.

    Initiationsfest. Viele rituale Abhandlungen kann man verfolgen - einige wenige sind nur bestimmten Personenkreisen erlaubt.  

  • Initiationsfest der Bassari. Umzug durch das Dorf mit Trommeln und Pfeifen. Ein besondere, sich tief einprägende Geräuschkulisse

    Initiationsfest der Bassari. Umzug durch das Dorf mit Trommeln und Pfeifen. Ein besondere, sich tief einprägende Geräuschkulisse 

  •  

  • Initiationsfest. Zweiter Tag. Die Maskenträger flößen jedem Respekt ein.

    Initiationsfest. Zweiter Tag. Die Maskenträger flößen jedem Respekt ein.  

  • Die Jugendlichen stimmen sich so langsam auf den Kampf gg die Maskenträger ein um ihre Männlichkeit beweisen zu können.

    Die Jugendlichen stimmen sich so langsam auf den Kampf gg die Maskenträger ein um ihre Männlichkeit beweisen zu können. 

  • 2014 war im Gegensatz zu 2013 wieder die "Lukuta"-Maske zugegen (Holzmaske) und führte den Maskenzug an.

    2014 war im Gegensatz zu 2013 wieder die "Lukuta"-Maske zugegen (Holzmaske) und führte den Maskenzug an.  

  • Guide Alpha, selbst ein Wolof, ist beieindruckt von den gelebten Sitten und Gebräuche der Bassari.

    Guide Alpha, selbst ein Wolof, ist beieindruckt von den gelebten Sitten und Gebräuche der Bassari.  

  • Zur Zeit des Kampfes zwischen den Jgdl. und Maskenträgern verbleiben die Frauen und Kinder im Dorf - eine weitere, gute Gelegenheit, mit ihnen ins Gespräch zu kommen.

    Zur Zeit des Kampfes zwischen den Jgdl. und Maskenträgern verbleiben die Frauen und Kinder im Dorf - eine weitere, gute Gelegenheit, mit ihnen ins Gespräch zu kommen. 

  • Unser Hüttendorf im Bassariland (3 Übernachtungen).

    Unser Hüttendorf im Bassariland (3 Übernachtungen). 

  • 3. Tag der Initiation. Sinnlicher Abschied vom Kinddasein, danach geht es in den Wald. Als Erwachsener kommt wieder zurück.

    3. Tag der Initiation. Sinnlicher Abschied vom Kinddasein, danach geht es in den Wald. Als Erwachsener kommt wieder zurück. 

  • Unterkunft am Niokolo-NP. Eine Urwaldgeräuschkulisse - aus sicherer Entfernung.

    Unterkunft am Niokolo-NP. Eine Urwaldgeräuschkulisse - aus sicherer Entfernung. 

  • Reiseausklang am Atlantik.

    Reiseausklang am Atlantik. 

  • Jährlich einmal stattfindende Sonderreise zum Initiationsfest in die Dörfer der Bassari und Bedik
  • Aufenthaltsschwerpunkt im Südosten von Senegal, intensive Erlebnisse und Begegnungen
  • Wanderungen zu Dörfern verschiedener Volksgruppen - zu den Peul, Bedik und Bassari
  • Zu Gast beim größten Fest der Bassari, dem Initiationsfest
  • Vom Südosten des Landes zum Sine Saloum Nationalpark, Dakar und Atlantikküste
  • Verlängerungsmöglichkeit in einer liebevoll geführten kleinen Lodge am Atlantik

Alljährlich kurz vor der Regenzeit
... zelebrieren die Volksgruppen der Bassari und Bedik ihre Initiation, die Weihe der männlichen Jugendlichen zum Mann. Dieser Wendepunkt im Leben der jungen Männer ist so bedeutungsvoll, dass alle (!) Familienangehörigen der Bassari selbst aus den entlegensten Regionen und gar aus dem Ausland extra zu dieser im Leben eines Bassari essentiellen Zeremonie anreisen.

Firmeninhaber Frank Schulz besuchte 2x die Initiationsfeste und kehrte jedesmal tief beeindruckt zurück. Da alle guten Dinge "drei" sind, steht eine erneute Reisebegleitung  für 2018 an.

Im Südosten Senegals

Weit abgelegen von den touristischen Kernzonen der Küste liegt das „Land der Bassari“ im Südosten zwischen dem Niokolo-Koba Nationalpark und der Grenze zu Guinea. Ihr fast ausschließlicher Aufenthalt in dieser Region ermöglicht Raum und Zeit auch für spontane Besuche weiterer Feste, von deren Durchführung man zumeist erst vor Ort Kenntnis bekommt.

Initiationsfest der Bassari

An drei Tagen tauchen Sie intensiv in die Zeremonien ein. Während die Jugendlichen von einem Ritual zum nächsten übergehen, lassen sie Schritt für Schritt ihre Kindheit zurück. Opfergaben, Rasieren des Kopfes, Waschungen, Tänze, spezielles Essen und Kämpfe gegen die Geister sind die durch Lehrmeister begleiteten Rituale. Am dritten Tag ziehen die jungen Männer in den Wald – der Abschied von der Kindheit. Wochen später kehren sie als Erwachsene ins Dorf zurück...

Wanderungen zu den Bedik und Bassari

Senegal zu Fuß - authentischer können Sie nicht unterwegs sein. Durch einheimische zusätzliche Guides begleitet, tauchen Sie ein in den Lebensraum der Bassari und Bedik und werden vertraut gemacht mit den alten Sitten und Gebräuchen. Ausgangspunkt für die Teilnahme am Initiationsfest ist ein ökologisch nachhaltig angelegtes Hüttencamp – einfach, gut betreut und am Rand der kleinen Siedlung schön gelegen.

1. Tag Anreise mit Brussels Airlines nach Dakar (Ankunft am späten Nachmittag!)
2. - 13. Tag Über Tambacounda und Kedougou ins "Land der Bassari" und Erlebnisse vor Ort
14. - 15. Tag Rückfahrt und Eintreffen an Atlantikküste
16. Tag Dakar, Heimflug oder Verlängerung
17. Tag Ankunft in Europa

1. Tag (Mi): Flug nach Dakar mit Brussels Airlines. Ankunft am Nachmittag. Treffen mit dem Deutsch sprechenden Guide am Flughafen und Transfer zur Unterkunft. Abendessen (-/-/A)

2.-3. Tag (Do - Fr) Über Tambacounda und Kédougou ins "Land der Bassari"
Start am frühen Morgen und Fahrt über anfangs typischer Savannenlandschaft mit unzähligen Affenbrotbäumen; Querung des sehr grünen Nationalparks Niokolo Koba auf der Nationalstraße bis nach Kédougou. (F/-/-; F/-/A)

4.-13. Tag (Sa - Mo): Initiationsfest im "Land der Bassari", Wanderung zu den auf einem Hügelplateau lebenden Bedik, Gambia-Fluß und Niokolo-Koba- und Sine Saloum Nationalpark
Der Ablauf ist so geplant, dass Sie an einem der beiden Wochenende (Sa-Mo) im Land der Bassari sind (Ü in Salémata) und somit intensiv die einzelnen Stationen des Initiationsfestes mit den Teilnehmern und Aktivitäten erleben können. Dabei Fahrt oder Wanderung in die entsprechenden Dörfer.
Bestimmte Szenen sind nicht für jedermann zugänglich, so u.a. der Kampf der Masken gegen die Jugend. Dieser darf nicht fotografiert werden und der Kampfplatz darf nur von Männern betreten werden. Aber: alle Frauen und Kinder verbleiben im Dorf und verfolgen den Kampf, zwar aus der Ferne, aber im Dorf wird das Raunen und Klatschen der Männer wahrgenommen und entsprechend kommentiert.

In der verbleibenden Zeit werden Ausflüge im/am Niokolo-Koba-Nationalpark, zum Gambia-Fluss und im Sine Saloum Delta unternommen.

13. (oder 6. Tag) (Mo) Auszug der Fétiche und Rückreise zum Atlantik
Die Jugendweihlinge kommen aus dem Wald und nehmen an einer weiteren Zeremonie teil. Dies kann in einem anderen Dorf sein, wo es am Montag ruhiger als am Samstag und Sonntag zugehen wird. Auszug der Großen Fétiche aus dem Heiligen Wald. Gegen Mittag nehmen Sie Abschied vom Land der Bassari. (F/-/A)

14.-15. Tag (Di - Mi): Rückfahrt und Atlantikküste
Die Rückfahrt an den Atlantik führt wieder zurück durch typischer Savannenlandschaft und bildet somit einen beeindruckenden Kontrast zu den Vortagen und führt zu einer kleinen, sehr angenehmen Bungalowlodge direkt am Atlantik. (F/-/A)

16. Tag (Do): Dakar
Gemütliches Frühstück nach einem Morgenbad im Atlantik. Fahrt nach Dakar mit Besichtigung der Stadt. Bei einem gemeinsam (Mehrgang)-Tourabschlussessen klingt die Reise mit vielen interessenaten Eindrücken aus. Heimflug oder Verlängerung in M`Bour. (F/-/A)

17. Tag (Fr): Ankunft
Am Morgen/ Vormittag Ankunft in der Heimat. (-/-/-)

Individuelle Verlängerung
16.-18. Tag (Do  - Sa): Entspannung am Atlantikstrand
Um nicht ganz so schnell von den Erlebnissen der letzten Tage in den heimischen Alltag übergehen zu müssen, bietet sich eine Verlängerung am Atlantik an. In einer idyllisch  kleinen Bungalowanlage in M`Bour haben Sie Gelegenheit dazu.
Am Samstag (meist am Nachmittag, abhängig von der Airline) geht der Transfer nach Dakar, der Sie zum Flughafen bringt. (je F/-/A)

19. Tag (So): Ankunft
Am Morgen/ Vormittag Ankunft in der Heimat. (-/-/-)

 
Abkürzungen:
F … Frühstück | M … Mittagessen/Picknick | A … Abendessen

  • Flug mit Brussels Airlines ab/an Berlin-Tegel, Frankfurt, Hamburg, Hannover oder München über Brüssel inkl. Tax
  • Rail&Fly-Bahnticket (innerhalb Deutschlands)
  • Empfang am Flughafen Dakar und Gruppentransfer zur ersten Unterkunft
  • 1 Ü in Hotelanlagen mit DU/WC/Pool, 10x Bungalow (einfacher bis guter Hotelstandard) mit DU/WC, 4 Ü in einfachen, sauberen Hütten (Campement im Land der Bassari) mit eigenem Duschabteil und Außen-WC
  • 3x Vollpension, 10x Halbpension, 2x Frühstück und jeweils 1x schulz aktiv-Begrüßungs- und Tourabschlussessen (Mehrgangmenü)
  • Alle Transfers und Fahrten im Kleinbus, als Begleitfahrzeug bei den Wanderungen Kleinbus oder/und offener Geländewagen
  • Geführte Wanderungen mit örtlichen Zusatzguides, Ausflüge und Besichtigungen lt. Programm
  • Deutsch sprechende, lokale schulz aktiv-Reiseleitung
  • Zusatzleistungen für Verlängerung:
    2 Ü mit Halbpension im Strandbungalow mit DU/WC/Klimaanlage; (Extra-)Transfer zum Flughafen

Reise buchen

Teilnehmerzahl: mind. 6 bis max. 10
  Termine 2018
  02.05.18 — 18.05.18 € 2520,- Buchen
Erste Anfragen liegen bereits vor.
  02.05.18 — 20.05.18 € 2690,- Buchen
Mit 2 Übernachtungen individuelle Verlängerung am Atlantik.
Buchbar
Gesichert
Wenig frei!
Auf Anfrage
Nicht mehr buchbar

Die Einberechnung der für Sie anwendbaren Rabatte erfolgt in Ihrer Buchungsbestätigung.

Für weitere Fragen zu dieser Reise steht Ihnen zur Verfügung:

Peter Oehmichen
Karte: Zum Initiationsfest der Bassari ×

Senegal

Wandern oder Trekking Erlebnisreise Übernachtung in Hütte Hotels und Pensionen

Anforderung

  • Normale bis gute Kondition für Wanderungen bei tropischer Hitze bis zu 42°C. Kurz vor der Regenzeit ist die Luft trocken, daher sehr gut verträglich und meist frei von Mücken. Einige Wanderungen erfolgen im kühleren Morgengrauen oder Vormittagsstunden. An einzelnen Punkten und für die Rückfahrten in die jeweilige Unterkunft kann auf das offene Begleit-Geländefahrzeug zugestiegen werden. Toleranz und Verständnis gegenüber Einhei-mischen. Beim Initiationsfest und einzelnen Dorfbesuchen ergeben sich Freiräume, die jeder Teilnehmer selbst ausgestaltet: Zeit für Gespräche, Spaziergänge und Beobachten. Neben 7 Übernachtungen in Hotels oder Hütten mit Hotelstandard erfolgen 7 Ü in einfachen, sauberen Hüttencamps, 3 davon teils mit Eimerdusche und Außen-WC.

Teilnehmerzahl

  • mind. 6 bis max. 10

Leistungen

  • Flug mit Brussels Airlines ab/an Berlin-Tegel, Frankfurt, Hamburg, Hannover oder München über Brüssel inkl. Tax
  • Rail&Fly-Bahnticket (innerhalb Deutschlands)
  • Empfang am Flughafen Dakar und Gruppentransfer zur ersten Unterkunft
  • 1 Ü in Hotelanlagen mit DU/WC/Pool, 10x Bungalow (einfacher bis guter Hotelstandard) mit DU/WC, 4 Ü in einfachen, sauberen Hütten (Campement im Land der Bassari) mit eigenem Duschabteil und Außen-WC
  • 3x Vollpension, 10x Halbpension, 2x Frühstück und jeweils 1x schulz aktiv-Begrüßungs- und Tourabschlussessen (Mehrgangmenü)
  • Alle Transfers und Fahrten im Kleinbus, als Begleitfahrzeug bei den Wanderungen Kleinbus oder/und offener Geländewagen
  • Geführte Wanderungen mit örtlichen Zusatzguides, Ausflüge und Besichtigungen lt. Programm
  • Deutsch sprechende, lokale schulz aktiv-Reiseleitung
  • Zusatzleistungen für Verlängerung:
    2 Ü mit Halbpension im Strandbungalow mit DU/WC/Klimaanlage; (Extra-)Transfer zum Flughafen

Zusätzlich buchbare Leistungen

  • EZ-Zuschlag: € 240,- (17 Tage) / € 290,- (19 Tage)

Zusatzausgaben

  • Fotoerlaubnisse (beim Bassarifest ca. € 20,- bis 35,- p.P.; diese wird dem Dorfältesten übergeben)
  • Getränke; nicht genannte Mittagsmahlzeiten: bewährt hat sich das Picknick unterwegs mit viel Mango (Erntezeit), Obst und leichte Kost auf Basis Gruppeneinkauf
  • Trinkgelder für Fahrer und Guides

Einreisebestimmungen

EU-Bürger und schweizer Staatsangehörige benötigen für die Einreise einen Reisepass (Kinder einen Kinderreisepass), der über den Reisetermin hinaus noch 6 Monate gültig ist. Ein Visum ist nicht nötig.

Bitte beachten Sie auch die aktuellen Hinweise vom Auswärtigen Amt:
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/SenegalSicherheit.html

 

Link zu dieser Reise

www.schulz-aktiv-reisen.de/SEN78

schulz aktiv reisen   0351 266 255   Bautzner Str. 39, 01099 Dresden   —   Facebook   Twitter   News   —   ARB   Impressum

Die Marken mit dem "schuuulz!"

schließen