schulz aktiv reisen
Erlebnisreisen seit 1990 weltweit!
Erlebnisreisen seit 1990 weltweit!

Kaukasus – Wilder Westkaukasus

15 Tage rustikales Zelttrekking mit Packpferden durch ursprüngliche Hochgebirgslandschaft

  • Auf gehts in die Wildnis des Kavkaskij Zapovedniks, des streng geschützten westkaukasischen Nationalparks!

    Auf gehts in die Wildnis des Kavkaskij Zapovedniks, des streng geschützten westkaukasischen Nationalparks! 

  • Die Wanderroute führt Sie durch wundervolle Blumenwiesen, zum Teil ist die Vegetation mannshoch.

    Die Wanderroute führt Sie durch wundervolle Blumenwiesen, zum Teil ist die Vegetation mannshoch. 

  • Wenn das Wetter mitspielt, sind wunderbare Fernblicke möglich.

    Wenn das Wetter mitspielt, sind wunderbare Fernblicke möglich. 

  • Auch einem Regentag lassen sich mit entsprechender Kleidung noch reizvolle Seiten abgewinnen.

    Auch einem Regentag lassen sich mit entsprechender Kleidung noch reizvolle Seiten abgewinnen. 

  • Mit etwas Glück beobachten Sie in der Ferne Wildtiere wie Bären, Hirsche oder Wisente - packen Sie auf jeden Fall ein Fernglas ein. Nur der neugierige Fuchs traut sich in die Nähe der Rangerhütten.

    Mit etwas Glück beobachten Sie in der Ferne Wildtiere wie Bären, Hirsche oder Wisente - packen Sie auf jeden Fall ein Fernglas ein. Nur der neugierige Fuchs traut sich in die Nähe der Rangerhütten. 

  • Manch Flussüberquerung ist abenteuerlich - Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind Anforderungen, die diese Tour stellt.

    Manch Flussüberquerung ist abenteuerlich - Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind Anforderungen, die diese Tour stellt. 

  • Wildnis pur an der Feuerstelle. Nach der Anstrengung des Tages schmeckt das Essen besonders gut.

    Wildnis pur an der Feuerstelle. Nach der Anstrengung des Tages schmeckt das Essen besonders gut.  

  • Vor allem der Artenreichtum der Pflanzenwelt lässt das aufmerksame Wanderherz höher schlagen.

    Vor allem der Artenreichtum der Pflanzenwelt lässt das aufmerksame Wanderherz höher schlagen. 

  • Die Hütten der Ranger bieten Schutz, sollte das Wetter allzu unfreundlich werden und die Übernachtung im Zelt nicht möglich sein.

    Die Hütten der Ranger bieten Schutz, sollte das Wetter allzu unfreundlich werden und die Übernachtung im Zelt nicht möglich sein. 

  • Eines der Ziele, das "Teufelstor".

    Eines der Ziele, das "Teufelstor". 

  • Revival eines Klassikers dank Sondergenehmigung
  • Exklusiv für kleine schulz-Gruppen (max. 6 Reisegäste)
  • Mit Diplom-Biologe Vitaly sind Sie Bergwisent, Braunbär und Birkhuhn auf der Spur
  • Naturnahes Wandern auf den Pfaden der Wildhüter in Höhen von 700 bis 3000 m

Reiseinformationen Russland (Stand: 13. September 2022)

Der anhaltende Krieg in der Ukraine: Putins Krieg in der Ukraine ist und bleibt für uns  ein Akt der Unmenschlichkeit mit darüber hinausgehenden weltumspannenden Folgen, wie wir sie unmittelbar realisieren.

Von Beginn an wiegt dieser Krieg schwer mit Blick auf Russland und das Reisen dorthin. Wir hatten uns im Februar gegen einen Boykott in Form der sofortigen Absage unserer Russland-Reisen ausgesprochen. Denn damit hätten wir wir ein hohes Gut seit Bestehen von schulz aktiv reisen aufs Spiel gesetzt, das uns außerordentlich viel bedeutet: unsere teils langjährigen und überaus freundschaftlichen Beziehungen zu unseren Agenturpartnern, Reiseleitern und Gastfamilien im gesamten Land. Sie sind es, die für uns und unsere Reisegäste Russland verkörpern und die uns dieses Land bisher auf besondere Weise  nahegebracht haben.

Russland-Reisen 2022: In Anbetracht des nicht absehbaren Endes dieses Krieges und der damit verbundenen anhaltenden Sanktionen (u.a. Sperrung der Flugkorridore, Sanktionen im Zahlungsverkehr, Visa-Bedingungen, etc.) ist an Reisen nach Russland in diesem Jahr nicht mehr zu denken. Es blieb uns leider nichts anderes übrig, als alle diesjährigen Reisetermine abzusagen. In diesem Zusammenhang haben wir unseren gebuchten Gästen Reisealternativen angeboten. Wir sagen ganz herzlichen Dank für die zahlreichen Umbuchungen!

Russland-Reisen 2023: Reiseplanungen für 2023 lassen sich aktuell noch nicht absehen. Bereits bestehende Reisetermine halten wir vorerst noch aufrecht, wenn auch die Chancen sehr deutlich schwinden. Neue Reisetermine offerieren wir erst mit Bestehen einer rundum guten Gewissheit über eine unbedenkliche Durchführbarkeit. Dies scheint nicht absehbar.

In erster Linie wünschen wir uns nichts mehr, als die Beendigung diesen sinnlosen Krieges.

 

 

 

Russland - Aktuelle Einreise- und Aufenthaltsbestimmungen (Corona)

Die Einreise ist nicht möglich. Für Heimkehrer sowie Reisende mit der Staatsbürgerschaft des Ziellandes oder Inhaber einer Aufenthaltserlaubnis kann es zu Abweichungen kommen.
Der direkte Flugverkehr zwischen der Russischen Föderation und der EU sowie weiterer europäischer Staaten ist aufgrund der gegenseitigen Sperrungen der Lufträume unterbrochen.

Da es zu kurzfristigen Änderungen kommen kann, informieren Sie sich bitte vorab bei Ihrer zuständigen Auslandsvertretung, ob eine Einreise aus Ihrem Abreiseland möglich ist.




Datenstand vom: 07.10.2022 13:14 für Kunden von: schulz aktiv reisen e.K., Bautzner Str. 39, 01099 Dresden

Unsere erstmalig im Sommer 1999 durchgeführte Trekkingreise führt Sie nach langer Pause nun wieder in den westlichen Teil des Kaukasus. In Zusammenarbeit mit dem NABU-Kavkas führen wir Sie ins streng geschützte Gebiet südlich von Maikop (UNESCO-Weltnaturerbe), Lebensraum vieler bedrohter Tier- und Pflanzenarten. Ausgangspunkt des 10-tägigen Trekkings mit Packpferden und gestellter Campingausrüstung ist das Bergdorf Guseripel. Sie durchqueren wildromantische Flusstäler sowie tiefe Schluchten und erklimmen die drei Gipfel Abago (2628 m), Tygba (3065 m) und Alous (2954 m).

Trekking im streng geschützten Weltnaturerbegebiet im Kaukasus

Schattige Wälder mit alten Buchen und bis zu 60 m hohen Tannen, dichter Unterwuchs aus Rhododendron und Kirschlorbeer, Lichtungen mit reicher Hochstaudenflur und blumenreiche alpine Matten charakterisieren dieses Schutzgebiet. Hinzu kommen unregulierte, glasklare Bergflüsse und schneebedeckte Gipfel (der höchste ist mit 3360 m der Akaragwarta). Die UNESCO hat dieses Gebiet 1999 zum Weltnaturerbe ernannt und ihm somit von allen Naturschutzgebieten im Kaukasus das höchste Prädikat verliehen. Es repräsentiert fast alle Ökosystemtypen des Großen Kaukasus.

Eine Sondergenehmigung macht diese Reise möglich

Dieses Gebiet ist für den Individualtourismus geschlossen. schulz aktiv reisen ist der einzige deutsche Veranstalter, welcher dieses Schutzgebiet mit einer sehr kleinen Gruppe besuchen darf. Auf den Pfaden der Ranger treffen Sie nur im Ausnahmefall einzelne Wissenschaftler bei ihrer Arbeit. Mit etwas Glück entdecken Sie den Kaukasischen Braunbären, Gemsen, Steinböcke, Edelhirsche sowie den vom Aussterben bedrohten Kaukasischen Bergwisent. Weitere zoologische Besonderheiten sind das Kaukasische Birkhuhn und Königshuhn, Berggimpel und Rotstirngirlitz, Gänsegeier, Bartgeier und Mönchsgeier. Im August begeistern insbesondere die blumenreichen Hochstaudenfluren und alpinen Matten.


Vorgesehene Reiseleiter


Reise buchen

Teilnehmerzahl: mind. 4 bis max. 6

Keine Termine gefunden
Derzeit sind keine Termine für diese Reise verfügbar. Sollten auch nach einigen Tagen keine Termine erscheinen und Sie Interesse an dieser Reise haben, bitten wir Sie uns direkt zu kontaktieren - vielen Dank!

Bearbeiter dieser Reise: Isabel Holdreich

Die Einberechnung der für Sie anwendbaren Rabatte erfolgt in Ihrer Buchungsbestätigung.

Buchbar
Mit nächster Buchung gesichert
Gesichert
Wenig frei!
Ausgebucht / nicht buchbar

Ähnliche Reisen, vergleichbare Reisecharaktere oder optionale Kombinationen


Ich berate Sie gern ...

Isabel Holdreich

Russland

Hotels und Pensionen Übernachtung in freier Natur Wandern oder Trekking

Anforderung

  • Das mittelschwere Trekking weist tägliche Höhenunterschiede von bis zu +900/–1200 Hm auf (höchster Punkt der Reise auf ca. 3000 m). Die Gehzeiten liegen zwischen 6 und 8 Stunden (15–20 km). Sehr gute Kondition, Schwindelfreiheit und Trittsicherheit sind erforderlich. Der Zeltaufbau erfolgt selbstständig. Hilfe bei Küchenarbeiten ist erwünscht. Bei 10 Zeltübernachtungen sind keine sanitären Einrichtungen vorhanden. Gemeinschaftsausrüstung, Verpflegung und max. 12 kg der persönlichen Utensilien werden während des Trekkings auf Packpferden transportiert – das übrige Gepäck wird selbst getragen. Die Wanderwege sind größtenteils unbefestigte, schmale Pfade. Ein eigener Schlafsack (Komfortbereich bis 0 °C) sowie eine Isomatte sind erforderlich.

Leistungen

  • Flug ab/an Berlin mit Aeroflot nach/von Krasnodar inkl. Tax (Abflüge ab Österreich/Schweiz und andere Flughäfen auf Anfrage)
  • Alle Transfers lt. Programm im privaten Kleinbus
  • 3 Übernachtungen in landestypischen Mittelklassehotels im DZ mit DU/WC in Majkop und Krasnodar, 1 Übernachtung in landestypischer Pension im Bergdorf im DZ mit DU/WC; 10 Übernachtungen in gestellten 2-Personen-Zelten
  • 14x Frühstück, 13x Mittagessen, 14x Abendessen
  • Gepäcktransport durch Packpferde während des Trekkings
  • Nationalparkgenehmigungen inkl. Gebühren für Weltnaturerbe-Gebiet
  • 1 x Banjabesuch (russische Sauna)
  • Visabefürwortung (für die Visabeantragung erforderliches Einladungsschreiben)
  • Einheimischer Koch und Bergführer/Ranger
  • Deutsch und Russisch sprechende schulz-aktiv-Reiseleitung durch Vitaly Kovalev zu ausgewiesenen Terminen

Zusätzlich buchbare Leistungen

  • Einzelzimmerzuschlag (für 4 Hotelnächte): € 95,–
  • Rail&Fly-Ticket ab allen dt. Bahnhöfen: € 75,–

Zusatzausgaben

  • Visumgebühren Russland (einmalige Einreise, bis zu 30 Tage Aufenthalt): Deutsche & Österreicher: ab € 73,– / Schweizer Staatsangehörige: ab CHF 78,–. Die Gebühren gelten bei selbständiger Beantragung. Die Visa-Befürwortung stellen wir Ihnen zur Verfügung. Beantragung über Visadienstleister ab € 115,-

Teilnehmerzahl

  • mind. 4 bis max. 6
    Absage bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl bis 23 Tage vor Reisebeginn vorbehalten.

Einreisebestimmungen

Für die Einreise nach Russland benötigen Deutsche, Österreicher und Schweizer:

  • Bis 6 Monate nach Reiseende gültigen Reisepass
  • Visum: Für Deutsche, Österreicher und Schweizer Staatsangehörige besteht Visumpflicht für die Ein- und Ausreise. Das Visum muss vor der Einreise bei einer der russischen Auslandsvertretungen beantragt und eingeholt werden (Bearbeitungsdauer der vollständigen Anträge ca. 10-15 Tage).
    Für die Beantragung des Visums sind Sie selbst verantwortlich. Eine Visa-Befürwortung (Visa-Einladung) aus Russland, die Sie für Ihren Visum-Antrag benötigen, erhalten Sie von uns spätestens 2,5 Monate vor Abreise zusammen mit umfassenden Hinweisen zum Visumverfahren.
  • E-Visum: Zum 1. Januar 2021 war eine Einführung des e-Visums für die gesamte Russische Föderation geplant (für einen Aufenthalt bis zu 16 Tagen). Jedoch werden aufgrund der Einreisebeschränkungen infolge der COVID-19-Pandemie derzeit keine e-Visa erteilt.
  • Für Russland gültige Auslandskrankenversicherung

Sie besitzen eine andere Staatsbürgerschaft, als die oben genannten? Gern beraten wir Sie zu den gültigen Visabestimmungen.

Link zu dieser Reise

www.schulz-aktiv-reisen.de/RUS03

Reiseletier: XYZ

1999 führte Vitaly Kovalev zum ersten Mal Interessierte durch das Weltnaturerbe-Gebiet im Westkaukasus. Nach einer 5-jährigen Pause konnte er wieder die Sondergenehmigungen für dieses, an sich für Touristen so gut wie gesperrtes Gebiet erwirken. 2019 feierten wir ein 20-jähriges Jubiläum und haben mit Vitaly den kompetentesten Reiseleiter für diesen Teil des Kaukasus wiedergewinnen können.

×
Karte: Kaukasus – Wilder Westkaukasus ×

schulz aktiv reisen   0351 266 255   Bautzner Str. 39, 01099 Dresden   —   Facebook   Twitter   Instagram   News   —   Datenschutz   Cookies   ARB   Impressum