ℹ  Aktuelles zu unserer Reisewelt in Zeiten der Pandemie
schulz aktiv reisen
Erlebnisreisen seit 1990 weltweit!
Erlebnisreisen seit 1990 weltweit!

Baikal – Naturwunder Baikalsee und Begegnungen in Sibirien

15 Tage Wanderungen durch vielseitige Landschaften und Russland hautnah erleben

  • Ausblick von der Unterkunft in der Tascheran-Steppe

    Ausblick von der Unterkunft in der Tascheran-Steppe 

  • Die artenreiche Flora in der Tascheran Steppe (Bild von Fam. Effenberger)

    Die artenreiche Flora in der Tascheran Steppe (Bild von Fam. Effenberger) 

  • Eine der zahlreichen Kirchen in Irkutsk

    Eine der zahlreichen Kirchen in Irkutsk 

  • Wanderung zu Robben-Bucht auf der Insel Olchon

    Wanderung zu Robben-Bucht auf der Insel Olchon 

  • In der Bucht Krestowaja (Bild von Fam. Effenberger)

    In der Bucht Krestowaja (Bild von Fam. Effenberger) 

  • Tascheran-Steppe: Berg Schebete

    Tascheran-Steppe: Berg Schebete 

  • Erkundung des Dorfes Bolschoje Goloustnoje

    Erkundung des Dorfes Bolschoje Goloustnoje 

  • In einem Dorfladen

    In einem Dorfladen 

  • Legendäre Strecke der Baikalrundbahn mit Zug und zu Fuß erkunden

    Legendäre Strecke der Baikalrundbahn mit Zug und zu Fuß erkunden 

  • Freilichtmuseum der sibirischen Holzbaukunst Talzy

    Freilichtmuseum der sibirischen Holzbaukunst Talzy 

Weitere Bilder finden Sie im Reiseverlauf

  • Zweitägiger Aufenthalt in einem direkt am Baikal-Ufer liegenden Dorf
  • Tascheran-Steppe: Wandern in wenig erschlossener Gegend mit wundervollen Ausblicken
  • Mit Linienzügen (kein Touristenzug!) entlang der legendären Strecke der Baikalbahn
  • Tagesausflug auf die Insel Olchon mit einer Robben-Wanderung
  • NEU ab 2021: Abstecher ins Sajangebirge: Zwei Tage im Tunka-Tal (Burjatien)

Aktuelle Reiseinformationen Russland (Infostand: 22.11.2021)

Nach einigen im Spätsommer durchgeführten Russlandreisen mit der Transsibirischen Eisenbahn und Wanderreisen am Baikalsee sind aktuell die Winterreisen im Februar und März 2022 in der Durchführungsplanung. Das Land ist aktuell als Hochrisikogebiet eingestuft. Die derzeitige Inzidenzentwicklung lässt uns die Situation aufmerksam verfolgen. Der Impfstatus in Russland sorgt gegenwärtig für eine steigende Inzidenz insbesondere in Ballungsgebieten.
Für unsere Winterreisen ab Februar 2022 sind wir guter Dinge, da wir abseits großer Städte in winterlicher Natur unterwegs sein werden.

Die Einreise nach Russland ist ohne weiteres möglich. Aktuell bedarf es noch eines negativen PCR-Tests (nicht älter als 72 Std. bei Ankunft), der in Papierform nachzuweisen ist (englische oder russische Sprache). Dies gilt auch für bereits vollständig Geimpfte und Genesene.

Ab dem 1. Februar führt Russland voraussichtlich bis Juni 2022 die 2G-Regel ein, d.h. es dürfen nur noch vollständig Geimpfte und Genesene nach Russland einreisen.  

Werfen Sie bitte einen ergänzenden Blick auf unsere aktuellen allgemeinen Reiseinformationen in Zeiten der Pandemie, unsere Buchungs- und die Rückkehrbedingungen (Deutschland).

Russland - Aktuelle Einreise- und Aufenthaltsbestimmungen (Corona)

Die Einreise ist teilweise möglich. Reisende aus den folgenden Ländern dürfen einreisen: Ägypten, Albanien, Andorra, Armenien, Aserbaidschan, Äthiopien, Bahamas, Bahrain, Belgien, Bulgarien, China, Dänemark, Deutschland, Dominikanische Republik, Dschibuti, Finnland, Frankreich, Griechenland, Indien, Irak, Iran, Irland, Island, Italien, Japan, Jordanien, Kasachstan, Katar, Kenia, Kirgisistan, Kolumbien, Kroatien, Kuba, Kuwait, Libanon, Liechtenstein, Luxemburg, Malediven, Malta, Marokko, Mauritius, Mexiko, Moldawien, Neuseeland, Niederlande, Norwegen, Oman, Österreich, Peru, Portugal, Republik Nordmazedonien, Saudi-Arabien, Schweden, Schweiz, Serbien, Seychellen, Singapur, Slowakei, Slowenien, Spanien, Sri Lanka, Südkorea, Syrien, Tadschikistan, Thailand, Tschechien, Tunesien, Türkei, Ungarn, Vereinigte Arabische Emirate, Vereinigtes Königreich, Zypern.
Reisende aus den genannten Ländern dürfen auf dem Luftweg per Direktflug nach Russland reisen, wenn sie Staatsbürger eines dieser Länder sind oder eine gültige Aufenthaltserlaubnis aus einem dieser Länder besitzen. Dies müssen Reisende bei der Einreise nachweisen können und entsprechende Dokumente im Original vorlegen. Reisende müssen zudem im Besitz eines gültigen Visums sein.

Voraufenthalt

Reisende, die sich vor Reisebeginn außerhalb der erlaubten Länder aufgehalten haben, müssen mit Quarantänemaßnahmen oder Einreiseverweigerungen rechnen. Dies betrifft die letzten 14 Tage vor der Einreise.

Die folgenden Grenzübergänge sind geschlossen

  • Einige Landgrenzübergänge

Reisen innerhalb des Landes

Reisen innerhalb des Landes sind bis auf Weiteres nur teilweise möglich. Es kann zu lokalen Beschränkungen kommen. Eine Übersicht zu den Maßnahmen in den einzelnen Gebieten finden Sie unter folgendem Link: https://стопкоронавирус.рф/information/.

Wichtig bei der Einreise

COVID-19-Test

Es wird ein negativer COVID-19-Test benötigt.

  • Der Test muss nach PCR-Methode durchgeführt worden sein und darf bei Ankunft nicht älter als 72 Stunden sein.
  • Das Ergebnis muss ausgedruckt, in russischer oder englischer Sprache, vorgelegt werden oder mit konsularisch beglaubigter Übersetzung ins Russische.
  • Reisende, die auf dem Luftweg aus Belarus, Kasachstan, Kirgisistan, Armenien, Aserbaidschan, Moldawien, Tadschikistan, Turkmenistan oder Usbekistan einreisen, müssen hingegen die App "Reisen ohne COVID" auf ihrem Smartphone installieren und ihr negatives Testergebnis darüber vorweisen. Ausgenommen davon sind Transitreisende durch diese Länder, die das Testergebnis weiterhin ohne App nachweisen können.

Testung vor Ort

Es kommt zu COVID-19-Tests vor Ort. Dies geschieht stichprobenartig.

Einreiseformular

Es wird ein Einreiseformular/Gesundheitsformular benötigt. Das Formular finden Sie unter folgendem Link: https://ru.usembassy.gov/wp-content/uploads/sites/138/Covid-Testing-form.pdf. Bitte informieren Sie sich unbedingt vorab bei Ihrer Fluggesellschaft über die notwendigen mitzuführenden Dokumente, da die Bestimmungen der Fluggesellschaften abweichen können.

Gesundheitskontrollen

Bei der Ankunft muss mit Gesundheitskontrollen gerechnet werden. Es kann zu Problemen kommen, wenn Reisende Krankheitssymptome aufweisen. Betroffene Reisende müssen mit Quarantänemaßnahmen oder Einreiseverboten rechnen. Sollten Reisende während ihrer Reise positiv auf das Coronavirus getestet werden, müssen sie mit weiteren Maßnahmen rechnen.

Transit

Der Transit ist bis auf Weiteres nur teilweise möglich. Der Transit kann nur auf dem Luftweg erfolgen. Auch Transitreisende benötigen ein negatives Testergebnis nach oben genannten Anforderungen. Zudem ist der maximale Aufenthalt im Transitbereich auf maximal 24 Stunden begrenzt. Bitte wenden Sie sich für weitere Informationen an Ihre Fluggesellschaft.

Wichtig am Zielort

Es kommt zu Einschränkungen des öffentlichen Lebens. Diese gelten bis auf Weiteres. Es kann jederzeit zu regionalen Abweichungen innerhalb des Landes kommen.

  • In einigen Städten, darunter Moskau und Sankt Petersburg, können zahlreiche öffentliche Einrichtungen nur mit Impfnachweis betreten werden. Ausländische Impfnachweise werden jedoch nicht überall anerkannt. 
  • Eine Übersicht zu den jeweiligen Maßnahmen finden Sie unter folgendem Link: https://стопкоронавирус.рф/information/.

Lockdown

teilweise

Hotels/Ferienunterkünfte

teilweise geöffnet

Restaurants/Cafés

teilweise geöffnet

Geschäfte

teilweise geöffnet

Museen/Sehenswürdigkeiten

teilweise geöffnet

Kinos/Theater

teilweise geöffnet

Öffentliche Verkehrsmittel

verfügbar mit Einschränkungen

Taxis

verfügbar mit Beschränkungen

Maskenpflicht

ja

  • in geschlossenen öffentlichen Räumen und auf Plätzen im Freien, auf denen Menschenansammlungen möglich sind

Mindestabstand

1.50 Meter



Reisewarnung aufgrund von COVID-19

Aufgrund der Ausbreitung von COVID-19 hat das Auswärtige Amt eine Reisewarnung ausgesprochen.

Hochrisikogebiet

Aufgrund der Ausbreitung von COVID-19 wurde das Zielgebiet vom Robert Koch-Institut zum Hochrisikogebiet erklärt. Dies kann Auswirkungen auf die Rückreise nach Deutschland haben. Informationen zu den Rückreise-Regeln der einzelnen Bundesländer finden Sie unter folgendem Link: https://tourismus-wegweiser.de.



Datenstand vom: 30.11.2021 05:57 für Kunden von: schulz aktiv reisen e.K., Bautzner Str. 39, 01099 Dresden

Gewaltig, reich und würdevoll liegt das weltweit größte Süßwasserreservoir inmitten der sibirischen Taiga. Der Baikal ist der tiefste und älteste Süßwassersee der Erde und von einer einzigartigen Flora und Fauna umgeben. Steppe, Taiga, schroffe Felsen, Sandstrände und natürlich die unendliche blaue Weite des Baikalsees – diese faszinierenden Landschaften entdecken Sie zu Fuß, per Auto, bei einer Bootsfahrt entlang der Küste und auf der Strecke der legendären Baikalbahn. Mit etwas Glück sehen Sie die possierlichen Süßwasserrobben, die nur hier zu finden sind!

Naturerlebnisse um den Baikalsee: Steppe, Taiga, Insel Olchon und Sajangebirge

Die kaum besuchte Tascheran-Steppe ist ideal zum Wandern: Sie entdecken geheimnisvolle schamanistische Orte und besteigen spektakuläre Aussichtspunkte. Abends erwartet Sie an der Meeresenge „Kleines Meer“ gelegene Herberge mit einem genialen Ausblick auf den Baikalsee und die Insel Olchon. Auf Olchon wandern Sie durch einsame Landschaften zu einer versteckten Bucht, in der Sie mit großer Wahrscheinlichkeit die einzigartigen Süßwasserrobben, Nerpa, beobachten können.
Die Natur im Tunka-Tal begeistert vor allem durch die erhabene Schönheit des Sajangebirges. Der für seine Mineralquellen bekannte Kurort Arschan ist Ihr Ausgangspunkt für die Ausflüge in die Umgebung.

Sibirisches Dorf- und Stadtleben und legendäre Baikalbahn

Zum Auftakt Ihrer Tour in Irkutsk erhalten Sie Einblicke in das Leben einer sibirischen Stadt. In Goloustnoje, einem Dorf am Seeufer, erleben Sie den Alltag eines Bauernhofes und kommen in den Genuss der Banja (russische Sauna). Informativ sind die Besuche im Baikalmuseum und im Freilichtmuseum Talzy mit dessen einzigartiger Sammlung altrussischer Holzbaukunst. Die Strecke der alten Baikalbahn mit ihren zahlreichen Brücken und Tunneln werden Sie abseits der Touristenströme mit Linienzug und zu Fuß erkunden. Auch das kulinarische Erlebnis kommt nicht zu kurz: Sie werden russische und burjatische Speisen probieren und auch DAS Gericht der russischen Küche, den Borschtsch, selbst zubereiten.

Hinweis zu Programmänderung ab 2021

Wir haben den Aufenthalt auf der Insel Olchon auf einen Tagesausflug ohne Übernachtung gekürzt. Der Grund dafür ist ein massenhafter Anstieg der Touristenzahlen aus dem Nachbarland China. Dabei ist die Infrastruktur dafür nicht ausreichend vorhanden und der Einfluss auf die Umwelt daher bedenklich. Auf der Tageswanderung zu einer Robben-Bucht können Sie Olchons abwechslungsreiche Landschaften ganz in Ruhe entdecken.
Außerdem haben wir ab 2021 einen Abstecher in das wunderschöne Tunka-Tal im Sajangebirge in unser Programm aufgenommen. Wir sind zuversichtlich, dass die neuen Programmpunkte Ihren Besuch am Baikalsee bereichern und zu einem ganz besonderen Erlebnis machen werden!

|

Flug über Moskau nach Irkutsk (mögliche Flughäfen auf Anfrage)

1. Tag: Mahlzeiten: keine.

Transfer zu Ihrer Unterkunft. Bei Ihrem Rundgang durch die Altstadt erfahren Sie, wie Irkutsk aus einer Kosakensiedlung entstand und zur heutigen Regionalhauptstadt wurde. Sie gehen entlang der Angara-Promenade spazieren, besichtigen einige noch erhaltene Holzhäuser und russisch-orthodoxe Kirchen. Übernachtung in FeWo mit Gemeinschaftsdusche/WC (oder im Hotel gegen Aufpreis).

2. Tag: Mahlzeiten: Mittag. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Fahrt Richtung Meeresenge Maloe More ("Kleines Meer"). Unterwegs machen Sie einen Abstecher zur Sagan-Zaba-Bucht, die durch ihre Felszeichnungen von Schamanen bekannt ist. Das letzte Stück zur Bucht legen Sie zu Fuß durch einen Kiefernwald zurück. Danach wandern Sie noch zu einem Aussichtsberg: Wenn der Wettergott auf Ihrer Seite steht, ist von dem Berg aus ein Viertel (!!!) des ganzen Baikal zu sehen. Am späten Nachmittag erreichen Sie Ihre Herberge am Kleinen Meer. Die Unterkunft ist malerisch am Ufer des Sees gelegen und bietet einen offenen Blick auf die Meeresenge und die Insel Olchon. Es lohnt sich auf jeden Fall hier noch weitere zwei Tage zu bleiben.

Wanderung: ca. 4 h

3. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Das Gebiet der Tascheran-Steppe ist recht kompakt – von Süden nach Norden sind es rund 50 km – hat aber viele sehenswerte Ecken und ist ideal zum Wandern. Da die Gegend noch wenig besucht wird, werden Sie die Natur und die Aussichten ganz in Ruhe genießen können. Sie besteigen heute den höchsten Berg der Tascheran-Steppe, den Tan-Chan. Die Aussicht von oben ist einfach prima – die endlose blaue Weite des Baikal, die “Sonneninsel” Olchon und die Meeresstraße „Kleines Meer“. Danach wandern Sie zum Tal der Steingeister – eine Schamanenlegende lüftet das Geheimnis um den Namen. Auf der Rückfahrt zu Ihrer Unterkunft haben Sie die Möglichkeit im Dorf Sachurta einzukaufen. Übernachtung wie Vortag.

Wanderung: ca. 4 h

4. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Mit der Fähre setzen Sie auf die Insel Olchon über und werden dann zum Ausgangspunkt Ihrer Wanderung gebracht. Sie wandern durch die weite, hügelige Steppe zu der steilen Ostküste, mal durch den Wald, mal direkt am Wasser entlang. Es ist eine anspruchsvolle Wanderung, die Ausdauer und Trittsicherheit erfordert. Ihr Ziel ist eine versteckte Bucht, in der Sie die einzigartigen Süßwasserrobben, Nerpa, in ihrer natürlichen Umgebung beobachten können. Beim sonnigen, windstillen Wetter sind die Chancen recht hoch! Am Nachmittag fahren Sie mit Geländewagen zurück zur Fähre und werden auf das Festland gebracht. Übernachtung wie Vortag.

Wanderung: ca. 5 h

5. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Heute fahren Sie zum Dorf Bolschoje Goloustnoje – es liegt direkt am Baikalsee und ist von allen Seiten von den Taiga-Wäldern des Nationalparks Pribajkalskij umgeben. Bei einem Spaziergang genießen Sie die dörfliche Atmosphäre und die idyllische Natur rundum. Sie werden bei einer einheimischen Familie untergebracht und können somit den Alltag eines sibirischen Bauernhofes kennenlernen. Ihre Gastgeber sind überwiegend Selbstversorger und die meisten Lebensmittel, die Ihnen serviert werden, kommen vom eigenen Hof. Übernachtung in der Privatpension (Außentoilette, Waschen in der Banja - russischen Sauna).

Fahrt: 330 km, ca. 5 h

6. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Sie erklimmen heute den „Schamanenberg“, wo die Schamanisten immer noch ihre Rituale ausüben. Von oben öffnet sich ein wunderbarer Ausblick auf das riesige Flussdelta bis hin zum Baikalsee und auf die Berge des Nationalparks. Auf dem Weg zurück zur Unterkunft können Sie Birkenzweige für die heutige „Massage“ in der Banja sammeln! Übernachtung wie Vortag.

Wanderung: 2 h

7. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Da das Schiff nur Ihrer Gruppe zu Verfügung steht, können Sie bequem vorbeiziehende Landschaften des Westufers bewundern. Gegen Mittag erreichen Sie Listwjanka. Sie gehen zum Fisch- und Souvenirmarkt, wo viele authentische Sachen wie Schmuck aus Baikal-Halbedelsteinen oder Fässchen aus Birkenrinde angeboten werden. Hier haben Sie die Möglichkeit, verschiedene Arten von geräuchertem Fisch aus dem Baikalsee zu probieren. Am Nachmittag steht der Besuch des sehr interessanten und informativen Baikal-Museums auf dem Programm. Anschließend wandern Sie zum Tscherskij-Stein: Von 700 m ü. M. sehen Sie den Baikal, den Fluss Angara und das am anderen Ufer liegende Chamar-Daban-Gebirge.

Schifffahrt: 3-4 h

8. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Im Nationalpark Pribajkalski unternehmen Sie eine Wanderung durch die Taiga und haben die Möglichkeit typische Pflanzenarten kennenzulernen und zu erfahren, wie die Bewohner sie als Heilmittel nutzen. Unterwegs picknicken Sie an einer malerischen Stelle und kochen Kräutertee am Lagerfeuer.

Wanderung: ca. 5 h

9. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Vormittag besuchen Sie das Freilichtmuseum der altrussischen Holzbaukunst in Talzy. Die Anlage ist sehr schön eingerichtet und gibt einen wunderbaren Einblick in die Geschichte und das Leben dieser Gegend im 17.-19. Jahrhundert. Am Nachmittag lernen Sie mit einem Einheimischen DAS Gericht der russischen Küche – Borschtsch – zu kochen. Die besten Zutaten aus eigenem Garten sorgen dafür, dass das Kochergebnis am Ende ganz aufgegessen wird; wer möchte – nach der russischen Tradition – mit einem Gläschen Selbstgebrannten.

10. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Auf Ihrem Weg ins Tunka-Tal legen Sie einen Stopp in Kultuk, an der Südspitze des Baikal, ein: bei gutem Wetter erwartet Sie ein grandioser Blick auf den See. Nachdem Sie von der Hauptstraße ins Tunka-Tal abgebogen haben, machen Sie eine Mittagspause: Sie kehren in ein familiengeführtes burjatisches Lokal, in dem Sie wirklich landestypisch bewirtet werden. Nach dem Bezug Ihrer komfortablen Herberge im Kurort Arschan, besuchen Sie den hiesigen Kräutermarkt und wandern anschließend zu den nah gelegenen Wasserfällen. Unterwegs gibt es die Möglichkeit, verschiedene Mineralwassersorten aus den hier sprudelnden Quellen zu probieren.

Fahrt: 280 km, ca. 4,5 h; Wanderung: ca. 6 km, 1,5 h auf einem guten Weg

11. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Auf einem gut ausgebauten Weg steigen Sie den Berg hinauf bis auf ca. 1100 m. Herrliche Aussichten auf das Gebirge und das Tal begleiten Sie dabei. Am Abend geselliges Beisammensein am Lagerfeuer. Wer möchte, kann die Banja mit angeschlossenem Tauchbecken besuchen (Zahlung vor Ort).

Wanderung: ca. +/- 250 m, 3 h

12. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Für die folgenden zwei Tage nehmen Sie nur einen Tagesrucksack mit, Ihr Hauptgepäck wird bereits nach Irkutsk transportiert. Transfer nach Sljudjanka, wo Ihre Fahrt auf der Strecke der alten Baikalbahn startet. Im Unterschied zu den mit asiatischen Besuchern überfüllten Touristenzügen, fahren Sie authentisch mit einem lokalen Linienzug. Genießen Sie die herrlichen Ausblicke auf den Baikalsee! Übernachtung in einer Herberge direkt an der alten Baikalbahn (DZ mit Etagendusche und -WC, keine EZ verfügbar).

Fahrt: ca. 1,5 h; Zugfahrt: ca. 3 h

13. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung in Pension mit Gemeinschaftsbad.

Sie wandern direkt auf der Fahrstrecke der alten Baikalbahn, die jetzt fast vollkommen stillgelegt ist. Nur 3-4 Mal täglich verkehrt hier ein Regionalzug im Sommer. In Ruhe schauen Sie sich einige der zahlreichen Brücken, Stutzmauern und Tunnels an. Eine herausragende Leistung, die Menschen hier vor mehr als hundert Jahren erbracht haben! Am Nachmittag fahren Sie weiter mit der Baikalbahn nach Port Baikal, setzen mit der Fähre über den Fluss Angara über und kehren anschließend nach Irkutsk zurück. Abschiedsessen in einem Restaurant. Übernachtung in der Ihnen bereits bekannten FeWo mit Gemeinschaftsdusche/WC (oder im Hotel gegen Aufpreis)

Wanderung: ca. 3 h; Zugfahrt: ca. 3 h

14. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Gruppentransfer zum Flughafen und Rückflug über Moskau zum gebuchten Flughafen.

15. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

|

Flug über Moskau nach Irkutsk (mögliche Flughäfen auf Anfrage)

04.06.2022. Tag: Mahlzeiten: keine.

Transfer zu Ihrer Unterkunft. Bei Ihrem Rundgang durch die Altstadt erfahren Sie, wie Irkutsk aus einer Kosakensiedlung entstand und zur heutigen Regionalhauptstadt wurde. Sie gehen entlang der Angara-Promenade spazieren, besichtigen einige noch erhaltene Holzhäuser und russisch-orthodoxe Kirchen. Übernachtung in FeWo mit Gemeinschaftsdusche/WC (oder im Hotel gegen Aufpreis).

05.06.2022. Tag: Mahlzeiten: Mittag. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Fahrt Richtung Meeresenge Maloe More ("Kleines Meer"). Unterwegs machen Sie einen Abstecher zur Sagan-Zaba-Bucht, die durch ihre Felszeichnungen von Schamanen bekannt ist. Das letzte Stück zur Bucht legen Sie zu Fuß durch einen Kiefernwald zurück. Danach wandern Sie noch zu einem Aussichtsberg: Wenn der Wettergott auf Ihrer Seite steht, ist von dem Berg aus ein Viertel (!!!) des ganzen Baikal zu sehen. Am späten Nachmittag erreichen Sie Ihre Herberge am Kleinen Meer. Die Unterkunft ist malerisch am Ufer des Sees gelegen und bietet einen offenen Blick auf die Meeresenge und die Insel Olchon. Es lohnt sich auf jeden Fall hier noch weitere zwei Tage zu bleiben.

Wanderung: ca. 4 h

06.06.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Das Gebiet der Tascheran-Steppe ist recht kompakt – von Süden nach Norden sind es rund 50 km – hat aber viele sehenswerte Ecken und ist ideal zum Wandern. Da die Gegend noch wenig besucht wird, werden Sie die Natur und die Aussichten ganz in Ruhe genießen können. Sie besteigen heute den höchsten Berg der Tascheran-Steppe, den Tan-Chan. Die Aussicht von oben ist einfach prima – die endlose blaue Weite des Baikal, die “Sonneninsel” Olchon und die Meeresstraße „Kleines Meer“. Danach wandern Sie zum Tal der Steingeister – eine Schamanenlegende lüftet das Geheimnis um den Namen. Auf der Rückfahrt zu Ihrer Unterkunft haben Sie die Möglichkeit im Dorf Sachurta einzukaufen. Übernachtung wie Vortag.

Wanderung: ca. 4 h

07.06.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Mit der Fähre setzen Sie auf die Insel Olchon über und werden dann zum Ausgangspunkt Ihrer Wanderung gebracht. Sie wandern durch die weite, hügelige Steppe zu der steilen Ostküste, mal durch den Wald, mal direkt am Wasser entlang. Es ist eine anspruchsvolle Wanderung, die Ausdauer und Trittsicherheit erfordert. Ihr Ziel ist eine versteckte Bucht, in der Sie die einzigartigen Süßwasserrobben, Nerpa, in ihrer natürlichen Umgebung beobachten können. Beim sonnigen, windstillen Wetter sind die Chancen recht hoch! Am Nachmittag fahren Sie mit Geländewagen zurück zur Fähre und werden auf das Festland gebracht. Übernachtung wie Vortag.

Wanderung: ca. 5 h

08.06.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Heute fahren Sie zum Dorf Bolschoje Goloustnoje – es liegt direkt am Baikalsee und ist von allen Seiten von den Taiga-Wäldern des Nationalparks Pribajkalskij umgeben. Bei einem Spaziergang genießen Sie die dörfliche Atmosphäre und die idyllische Natur rundum. Sie werden bei einer einheimischen Familie untergebracht und können somit den Alltag eines sibirischen Bauernhofes kennenlernen. Ihre Gastgeber sind überwiegend Selbstversorger und die meisten Lebensmittel, die Ihnen serviert werden, kommen vom eigenen Hof. Übernachtung in der Privatpension (Außentoilette, Waschen in der Banja - russischen Sauna).

Fahrt: 330 km, ca. 5 h

09.06.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Sie erklimmen heute den „Schamanenberg“, wo die Schamanisten immer noch ihre Rituale ausüben. Von oben öffnet sich ein wunderbarer Ausblick auf das riesige Flussdelta bis hin zum Baikalsee und auf die Berge des Nationalparks. Auf dem Weg zurück zur Unterkunft können Sie Birkenzweige für die heutige „Massage“ in der Banja sammeln! Übernachtung wie Vortag.

Wanderung: 2 h

10.06.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Da das Schiff nur Ihrer Gruppe zu Verfügung steht, können Sie bequem vorbeiziehende Landschaften des Westufers bewundern. Gegen Mittag erreichen Sie Listwjanka. Sie gehen zum Fisch- und Souvenirmarkt, wo viele authentische Sachen wie Schmuck aus Baikal-Halbedelsteinen oder Fässchen aus Birkenrinde angeboten werden. Hier haben Sie die Möglichkeit, verschiedene Arten von geräuchertem Fisch aus dem Baikalsee zu probieren. Am Nachmittag steht der Besuch des sehr interessanten und informativen Baikal-Museums auf dem Programm. Anschließend wandern Sie zum Tscherskij-Stein: Von 700 m ü. M. sehen Sie den Baikal, den Fluss Angara und das am anderen Ufer liegende Chamar-Daban-Gebirge.

Schifffahrt: 3-4 h

11.06.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Im Nationalpark Pribajkalski unternehmen Sie eine Wanderung durch die Taiga und haben die Möglichkeit typische Pflanzenarten kennenzulernen und zu erfahren, wie die Bewohner sie als Heilmittel nutzen. Unterwegs picknicken Sie an einer malerischen Stelle und kochen Kräutertee am Lagerfeuer.

Wanderung: ca. 5 h

12.06.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Vormittag besuchen Sie das Freilichtmuseum der altrussischen Holzbaukunst in Talzy. Die Anlage ist sehr schön eingerichtet und gibt einen wunderbaren Einblick in die Geschichte und das Leben dieser Gegend im 17.-19. Jahrhundert. Am Nachmittag lernen Sie mit einem Einheimischen DAS Gericht der russischen Küche – Borschtsch – zu kochen. Die besten Zutaten aus eigenem Garten sorgen dafür, dass das Kochergebnis am Ende ganz aufgegessen wird; wer möchte – nach der russischen Tradition – mit einem Gläschen Selbstgebrannten.

13.06.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Auf Ihrem Weg ins Tunka-Tal legen Sie einen Stopp in Kultuk, an der Südspitze des Baikal, ein: bei gutem Wetter erwartet Sie ein grandioser Blick auf den See. Nachdem Sie von der Hauptstraße ins Tunka-Tal abgebogen haben, machen Sie eine Mittagspause: Sie kehren in ein familiengeführtes burjatisches Lokal, in dem Sie wirklich landestypisch bewirtet werden. Nach dem Bezug Ihrer komfortablen Herberge im Kurort Arschan, besuchen Sie den hiesigen Kräutermarkt und wandern anschließend zu den nah gelegenen Wasserfällen. Unterwegs gibt es die Möglichkeit, verschiedene Mineralwassersorten aus den hier sprudelnden Quellen zu probieren.

Fahrt: 280 km, ca. 4,5 h; Wanderung: ca. 6 km, 1,5 h auf einem guten Weg

14.06.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Auf einem gut ausgebauten Weg steigen Sie den Berg hinauf bis auf ca. 1100 m. Herrliche Aussichten auf das Gebirge und das Tal begleiten Sie dabei. Am Abend geselliges Beisammensein am Lagerfeuer. Wer möchte, kann die Banja mit angeschlossenem Tauchbecken besuchen (Zahlung vor Ort).

Wanderung: ca. +/- 250 m, 3 h

15.06.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Für die folgenden zwei Tage nehmen Sie nur einen Tagesrucksack mit, Ihr Hauptgepäck wird bereits nach Irkutsk transportiert. Transfer nach Sljudjanka, wo Ihre Fahrt auf der Strecke der alten Baikalbahn startet. Im Unterschied zu den mit asiatischen Besuchern überfüllten Touristenzügen, fahren Sie authentisch mit einem lokalen Linienzug. Genießen Sie die herrlichen Ausblicke auf den Baikalsee! Übernachtung in einer Herberge direkt an der alten Baikalbahn (DZ mit Etagendusche und -WC, keine EZ verfügbar).

Fahrt: ca. 1,5 h; Zugfahrt: ca. 3 h

16.06.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung in Pension mit Gemeinschaftsbad.

Sie wandern direkt auf der Fahrstrecke der alten Baikalbahn, die jetzt fast vollkommen stillgelegt ist. Nur 3-4 Mal täglich verkehrt hier ein Regionalzug im Sommer. In Ruhe schauen Sie sich einige der zahlreichen Brücken, Stutzmauern und Tunnels an. Eine herausragende Leistung, die Menschen hier vor mehr als hundert Jahren erbracht haben! Am Nachmittag fahren Sie weiter mit der Baikalbahn nach Port Baikal, setzen mit der Fähre über den Fluss Angara über und kehren anschließend nach Irkutsk zurück. Abschiedsessen in einem Restaurant. Übernachtung in der Ihnen bereits bekannten FeWo mit Gemeinschaftsdusche/WC (oder im Hotel gegen Aufpreis)

Wanderung: ca. 3 h; Zugfahrt: ca. 3 h

17.06.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Gruppentransfer zum Flughafen und Rückflug über Moskau zum gebuchten Flughafen.

18.06.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

|

Flug über Moskau nach Irkutsk (mögliche Flughäfen auf Anfrage)

18.06.2022. Tag: Mahlzeiten: keine.

Transfer zu Ihrer Unterkunft. Bei Ihrem Rundgang durch die Altstadt erfahren Sie, wie Irkutsk aus einer Kosakensiedlung entstand und zur heutigen Regionalhauptstadt wurde. Sie gehen entlang der Angara-Promenade spazieren, besichtigen einige noch erhaltene Holzhäuser und russisch-orthodoxe Kirchen. Übernachtung in FeWo mit Gemeinschaftsdusche/WC (oder im Hotel gegen Aufpreis).

19.06.2022. Tag: Mahlzeiten: Mittag. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Fahrt Richtung Meeresenge Maloe More ("Kleines Meer"). Unterwegs machen Sie einen Abstecher zur Sagan-Zaba-Bucht, die durch ihre Felszeichnungen von Schamanen bekannt ist. Das letzte Stück zur Bucht legen Sie zu Fuß durch einen Kiefernwald zurück. Danach wandern Sie noch zu einem Aussichtsberg: Wenn der Wettergott auf Ihrer Seite steht, ist von dem Berg aus ein Viertel (!!!) des ganzen Baikal zu sehen. Am späten Nachmittag erreichen Sie Ihre Herberge am Kleinen Meer. Die Unterkunft ist malerisch am Ufer des Sees gelegen und bietet einen offenen Blick auf die Meeresenge und die Insel Olchon. Es lohnt sich auf jeden Fall hier noch weitere zwei Tage zu bleiben.

Wanderung: ca. 4 h

20.06.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Das Gebiet der Tascheran-Steppe ist recht kompakt – von Süden nach Norden sind es rund 50 km – hat aber viele sehenswerte Ecken und ist ideal zum Wandern. Da die Gegend noch wenig besucht wird, werden Sie die Natur und die Aussichten ganz in Ruhe genießen können. Sie besteigen heute den höchsten Berg der Tascheran-Steppe, den Tan-Chan. Die Aussicht von oben ist einfach prima – die endlose blaue Weite des Baikal, die “Sonneninsel” Olchon und die Meeresstraße „Kleines Meer“. Danach wandern Sie zum Tal der Steingeister – eine Schamanenlegende lüftet das Geheimnis um den Namen. Auf der Rückfahrt zu Ihrer Unterkunft haben Sie die Möglichkeit im Dorf Sachurta einzukaufen. Übernachtung wie Vortag.

Wanderung: ca. 4 h

21.06.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Mit der Fähre setzen Sie auf die Insel Olchon über und werden dann zum Ausgangspunkt Ihrer Wanderung gebracht. Sie wandern durch die weite, hügelige Steppe zu der steilen Ostküste, mal durch den Wald, mal direkt am Wasser entlang. Es ist eine anspruchsvolle Wanderung, die Ausdauer und Trittsicherheit erfordert. Ihr Ziel ist eine versteckte Bucht, in der Sie die einzigartigen Süßwasserrobben, Nerpa, in ihrer natürlichen Umgebung beobachten können. Beim sonnigen, windstillen Wetter sind die Chancen recht hoch! Am Nachmittag fahren Sie mit Geländewagen zurück zur Fähre und werden auf das Festland gebracht. Übernachtung wie Vortag.

Wanderung: ca. 5 h

22.06.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Heute fahren Sie zum Dorf Bolschoje Goloustnoje – es liegt direkt am Baikalsee und ist von allen Seiten von den Taiga-Wäldern des Nationalparks Pribajkalskij umgeben. Bei einem Spaziergang genießen Sie die dörfliche Atmosphäre und die idyllische Natur rundum. Sie werden bei einer einheimischen Familie untergebracht und können somit den Alltag eines sibirischen Bauernhofes kennenlernen. Ihre Gastgeber sind überwiegend Selbstversorger und die meisten Lebensmittel, die Ihnen serviert werden, kommen vom eigenen Hof. Übernachtung in der Privatpension (Außentoilette, Waschen in der Banja - russischen Sauna).

Fahrt: 330 km, ca. 5 h

23.06.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Sie erklimmen heute den „Schamanenberg“, wo die Schamanisten immer noch ihre Rituale ausüben. Von oben öffnet sich ein wunderbarer Ausblick auf das riesige Flussdelta bis hin zum Baikalsee und auf die Berge des Nationalparks. Auf dem Weg zurück zur Unterkunft können Sie Birkenzweige für die heutige „Massage“ in der Banja sammeln! Übernachtung wie Vortag.

Wanderung: 2 h

24.06.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Da das Schiff nur Ihrer Gruppe zu Verfügung steht, können Sie bequem vorbeiziehende Landschaften des Westufers bewundern. Gegen Mittag erreichen Sie Listwjanka. Sie gehen zum Fisch- und Souvenirmarkt, wo viele authentische Sachen wie Schmuck aus Baikal-Halbedelsteinen oder Fässchen aus Birkenrinde angeboten werden. Hier haben Sie die Möglichkeit, verschiedene Arten von geräuchertem Fisch aus dem Baikalsee zu probieren. Am Nachmittag steht der Besuch des sehr interessanten und informativen Baikal-Museums auf dem Programm. Anschließend wandern Sie zum Tscherskij-Stein: Von 700 m ü. M. sehen Sie den Baikal, den Fluss Angara und das am anderen Ufer liegende Chamar-Daban-Gebirge.

Schifffahrt: 3-4 h

25.06.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Im Nationalpark Pribajkalski unternehmen Sie eine Wanderung durch die Taiga und haben die Möglichkeit typische Pflanzenarten kennenzulernen und zu erfahren, wie die Bewohner sie als Heilmittel nutzen. Unterwegs picknicken Sie an einer malerischen Stelle und kochen Kräutertee am Lagerfeuer.

Wanderung: ca. 5 h

26.06.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Vormittag besuchen Sie das Freilichtmuseum der altrussischen Holzbaukunst in Talzy. Die Anlage ist sehr schön eingerichtet und gibt einen wunderbaren Einblick in die Geschichte und das Leben dieser Gegend im 17.-19. Jahrhundert. Am Nachmittag lernen Sie mit einem Einheimischen DAS Gericht der russischen Küche – Borschtsch – zu kochen. Die besten Zutaten aus eigenem Garten sorgen dafür, dass das Kochergebnis am Ende ganz aufgegessen wird; wer möchte – nach der russischen Tradition – mit einem Gläschen Selbstgebrannten.

27.06.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Auf Ihrem Weg ins Tunka-Tal legen Sie einen Stopp in Kultuk, an der Südspitze des Baikal, ein: bei gutem Wetter erwartet Sie ein grandioser Blick auf den See. Nachdem Sie von der Hauptstraße ins Tunka-Tal abgebogen haben, machen Sie eine Mittagspause: Sie kehren in ein familiengeführtes burjatisches Lokal, in dem Sie wirklich landestypisch bewirtet werden. Nach dem Bezug Ihrer komfortablen Herberge im Kurort Arschan, besuchen Sie den hiesigen Kräutermarkt und wandern anschließend zu den nah gelegenen Wasserfällen. Unterwegs gibt es die Möglichkeit, verschiedene Mineralwassersorten aus den hier sprudelnden Quellen zu probieren.

Fahrt: 280 km, ca. 4,5 h; Wanderung: ca. 6 km, 1,5 h auf einem guten Weg

28.06.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Auf einem gut ausgebauten Weg steigen Sie den Berg hinauf bis auf ca. 1100 m. Herrliche Aussichten auf das Gebirge und das Tal begleiten Sie dabei. Am Abend geselliges Beisammensein am Lagerfeuer. Wer möchte, kann die Banja mit angeschlossenem Tauchbecken besuchen (Zahlung vor Ort).

Wanderung: ca. +/- 250 m, 3 h

29.06.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Für die folgenden zwei Tage nehmen Sie nur einen Tagesrucksack mit, Ihr Hauptgepäck wird bereits nach Irkutsk transportiert. Transfer nach Sljudjanka, wo Ihre Fahrt auf der Strecke der alten Baikalbahn startet. Im Unterschied zu den mit asiatischen Besuchern überfüllten Touristenzügen, fahren Sie authentisch mit einem lokalen Linienzug. Genießen Sie die herrlichen Ausblicke auf den Baikalsee! Übernachtung in einer Herberge direkt an der alten Baikalbahn (DZ mit Etagendusche und -WC, keine EZ verfügbar).

Fahrt: ca. 1,5 h; Zugfahrt: ca. 3 h

30.06.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung in Pension mit Gemeinschaftsbad.

Sie wandern direkt auf der Fahrstrecke der alten Baikalbahn, die jetzt fast vollkommen stillgelegt ist. Nur 3-4 Mal täglich verkehrt hier ein Regionalzug im Sommer. In Ruhe schauen Sie sich einige der zahlreichen Brücken, Stutzmauern und Tunnels an. Eine herausragende Leistung, die Menschen hier vor mehr als hundert Jahren erbracht haben! Am Nachmittag fahren Sie weiter mit der Baikalbahn nach Port Baikal, setzen mit der Fähre über den Fluss Angara über und kehren anschließend nach Irkutsk zurück. Abschiedsessen in einem Restaurant. Übernachtung in der Ihnen bereits bekannten FeWo mit Gemeinschaftsdusche/WC (oder im Hotel gegen Aufpreis)

Wanderung: ca. 3 h; Zugfahrt: ca. 3 h

01.07.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Gruppentransfer zum Flughafen und Rückflug über Moskau zum gebuchten Flughafen.

02.07.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

|

Flug über Moskau nach Irkutsk (mögliche Flughäfen auf Anfrage)

25.06.2022. Tag: Mahlzeiten: keine.

Transfer zu Ihrer Unterkunft. Bei Ihrem Rundgang durch die Altstadt erfahren Sie, wie Irkutsk aus einer Kosakensiedlung entstand und zur heutigen Regionalhauptstadt wurde. Sie gehen entlang der Angara-Promenade spazieren, besichtigen einige noch erhaltene Holzhäuser und russisch-orthodoxe Kirchen. Übernachtung in FeWo mit Gemeinschaftsdusche/WC (oder im Hotel gegen Aufpreis).

26.06.2022. Tag: Mahlzeiten: Mittag. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Fahrt Richtung Meeresenge Maloe More ("Kleines Meer"). Unterwegs machen Sie einen Abstecher zur Sagan-Zaba-Bucht, die durch ihre Felszeichnungen von Schamanen bekannt ist. Das letzte Stück zur Bucht legen Sie zu Fuß durch einen Kiefernwald zurück. Danach wandern Sie noch zu einem Aussichtsberg: Wenn der Wettergott auf Ihrer Seite steht, ist von dem Berg aus ein Viertel (!!!) des ganzen Baikal zu sehen. Am späten Nachmittag erreichen Sie Ihre Herberge am Kleinen Meer. Die Unterkunft ist malerisch am Ufer des Sees gelegen und bietet einen offenen Blick auf die Meeresenge und die Insel Olchon. Es lohnt sich auf jeden Fall hier noch weitere zwei Tage zu bleiben.

Wanderung: ca. 4 h

27.06.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Das Gebiet der Tascheran-Steppe ist recht kompakt – von Süden nach Norden sind es rund 50 km – hat aber viele sehenswerte Ecken und ist ideal zum Wandern. Da die Gegend noch wenig besucht wird, werden Sie die Natur und die Aussichten ganz in Ruhe genießen können. Sie besteigen heute den höchsten Berg der Tascheran-Steppe, den Tan-Chan. Die Aussicht von oben ist einfach prima – die endlose blaue Weite des Baikal, die “Sonneninsel” Olchon und die Meeresstraße „Kleines Meer“. Danach wandern Sie zum Tal der Steingeister – eine Schamanenlegende lüftet das Geheimnis um den Namen. Auf der Rückfahrt zu Ihrer Unterkunft haben Sie die Möglichkeit im Dorf Sachurta einzukaufen. Übernachtung wie Vortag.

Wanderung: ca. 4 h

28.06.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Mit der Fähre setzen Sie auf die Insel Olchon über und werden dann zum Ausgangspunkt Ihrer Wanderung gebracht. Sie wandern durch die weite, hügelige Steppe zu der steilen Ostküste, mal durch den Wald, mal direkt am Wasser entlang. Es ist eine anspruchsvolle Wanderung, die Ausdauer und Trittsicherheit erfordert. Ihr Ziel ist eine versteckte Bucht, in der Sie die einzigartigen Süßwasserrobben, Nerpa, in ihrer natürlichen Umgebung beobachten können. Beim sonnigen, windstillen Wetter sind die Chancen recht hoch! Am Nachmittag fahren Sie mit Geländewagen zurück zur Fähre und werden auf das Festland gebracht. Übernachtung wie Vortag.

Wanderung: ca. 5 h

29.06.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Heute fahren Sie zum Dorf Bolschoje Goloustnoje – es liegt direkt am Baikalsee und ist von allen Seiten von den Taiga-Wäldern des Nationalparks Pribajkalskij umgeben. Bei einem Spaziergang genießen Sie die dörfliche Atmosphäre und die idyllische Natur rundum. Sie werden bei einer einheimischen Familie untergebracht und können somit den Alltag eines sibirischen Bauernhofes kennenlernen. Ihre Gastgeber sind überwiegend Selbstversorger und die meisten Lebensmittel, die Ihnen serviert werden, kommen vom eigenen Hof. Übernachtung in der Privatpension (Außentoilette, Waschen in der Banja - russischen Sauna).

Fahrt: 330 km, ca. 5 h

30.06.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Sie erklimmen heute den „Schamanenberg“, wo die Schamanisten immer noch ihre Rituale ausüben. Von oben öffnet sich ein wunderbarer Ausblick auf das riesige Flussdelta bis hin zum Baikalsee und auf die Berge des Nationalparks. Auf dem Weg zurück zur Unterkunft können Sie Birkenzweige für die heutige „Massage“ in der Banja sammeln! Übernachtung wie Vortag.

Wanderung: 2 h

01.07.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Da das Schiff nur Ihrer Gruppe zu Verfügung steht, können Sie bequem vorbeiziehende Landschaften des Westufers bewundern. Gegen Mittag erreichen Sie Listwjanka. Sie gehen zum Fisch- und Souvenirmarkt, wo viele authentische Sachen wie Schmuck aus Baikal-Halbedelsteinen oder Fässchen aus Birkenrinde angeboten werden. Hier haben Sie die Möglichkeit, verschiedene Arten von geräuchertem Fisch aus dem Baikalsee zu probieren. Am Nachmittag steht der Besuch des sehr interessanten und informativen Baikal-Museums auf dem Programm. Anschließend wandern Sie zum Tscherskij-Stein: Von 700 m ü. M. sehen Sie den Baikal, den Fluss Angara und das am anderen Ufer liegende Chamar-Daban-Gebirge.

Schifffahrt: 3-4 h

02.07.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Im Nationalpark Pribajkalski unternehmen Sie eine Wanderung durch die Taiga und haben die Möglichkeit typische Pflanzenarten kennenzulernen und zu erfahren, wie die Bewohner sie als Heilmittel nutzen. Unterwegs picknicken Sie an einer malerischen Stelle und kochen Kräutertee am Lagerfeuer.

Wanderung: ca. 5 h

03.07.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Vormittag besuchen Sie das Freilichtmuseum der altrussischen Holzbaukunst in Talzy. Die Anlage ist sehr schön eingerichtet und gibt einen wunderbaren Einblick in die Geschichte und das Leben dieser Gegend im 17.-19. Jahrhundert. Am Nachmittag lernen Sie mit einem Einheimischen DAS Gericht der russischen Küche – Borschtsch – zu kochen. Die besten Zutaten aus eigenem Garten sorgen dafür, dass das Kochergebnis am Ende ganz aufgegessen wird; wer möchte – nach der russischen Tradition – mit einem Gläschen Selbstgebrannten.

04.07.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Auf Ihrem Weg ins Tunka-Tal legen Sie einen Stopp in Kultuk, an der Südspitze des Baikal, ein: bei gutem Wetter erwartet Sie ein grandioser Blick auf den See. Nachdem Sie von der Hauptstraße ins Tunka-Tal abgebogen haben, machen Sie eine Mittagspause: Sie kehren in ein familiengeführtes burjatisches Lokal, in dem Sie wirklich landestypisch bewirtet werden. Nach dem Bezug Ihrer komfortablen Herberge im Kurort Arschan, besuchen Sie den hiesigen Kräutermarkt und wandern anschließend zu den nah gelegenen Wasserfällen. Unterwegs gibt es die Möglichkeit, verschiedene Mineralwassersorten aus den hier sprudelnden Quellen zu probieren.

Fahrt: 280 km, ca. 4,5 h; Wanderung: ca. 6 km, 1,5 h auf einem guten Weg

05.07.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Auf einem gut ausgebauten Weg steigen Sie den Berg hinauf bis auf ca. 1100 m. Herrliche Aussichten auf das Gebirge und das Tal begleiten Sie dabei. Am Abend geselliges Beisammensein am Lagerfeuer. Wer möchte, kann die Banja mit angeschlossenem Tauchbecken besuchen (Zahlung vor Ort).

Wanderung: ca. +/- 250 m, 3 h

06.07.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Für die folgenden zwei Tage nehmen Sie nur einen Tagesrucksack mit, Ihr Hauptgepäck wird bereits nach Irkutsk transportiert. Transfer nach Sljudjanka, wo Ihre Fahrt auf der Strecke der alten Baikalbahn startet. Im Unterschied zu den mit asiatischen Besuchern überfüllten Touristenzügen, fahren Sie authentisch mit einem lokalen Linienzug. Genießen Sie die herrlichen Ausblicke auf den Baikalsee! Übernachtung in einer Herberge direkt an der alten Baikalbahn (DZ mit Etagendusche und -WC, keine EZ verfügbar).

Fahrt: ca. 1,5 h; Zugfahrt: ca. 3 h

07.07.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung in Pension mit Gemeinschaftsbad.

Sie wandern direkt auf der Fahrstrecke der alten Baikalbahn, die jetzt fast vollkommen stillgelegt ist. Nur 3-4 Mal täglich verkehrt hier ein Regionalzug im Sommer. In Ruhe schauen Sie sich einige der zahlreichen Brücken, Stutzmauern und Tunnels an. Eine herausragende Leistung, die Menschen hier vor mehr als hundert Jahren erbracht haben! Am Nachmittag fahren Sie weiter mit der Baikalbahn nach Port Baikal, setzen mit der Fähre über den Fluss Angara über und kehren anschließend nach Irkutsk zurück. Abschiedsessen in einem Restaurant. Übernachtung in der Ihnen bereits bekannten FeWo mit Gemeinschaftsdusche/WC (oder im Hotel gegen Aufpreis)

Wanderung: ca. 3 h; Zugfahrt: ca. 3 h

08.07.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Gruppentransfer zum Flughafen und Rückflug über Moskau zum gebuchten Flughafen.

09.07.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

|

Flug über Moskau nach Irkutsk (mögliche Flughäfen auf Anfrage)

16.08.2022. Tag: Mahlzeiten: keine.

Transfer zu Ihrer Unterkunft. Bei Ihrem Rundgang durch die Altstadt erfahren Sie, wie Irkutsk aus einer Kosakensiedlung entstand und zur heutigen Regionalhauptstadt wurde. Sie gehen entlang der Angara-Promenade spazieren, besichtigen einige noch erhaltene Holzhäuser und russisch-orthodoxe Kirchen. Übernachtung in FeWo mit Gemeinschaftsdusche/WC (oder im Hotel gegen Aufpreis).

17.08.2022. Tag: Mahlzeiten: Mittag. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Fahrt Richtung Meeresenge Maloe More ("Kleines Meer"). Unterwegs machen Sie einen Abstecher zur Sagan-Zaba-Bucht, die durch ihre Felszeichnungen von Schamanen bekannt ist. Das letzte Stück zur Bucht legen Sie zu Fuß durch einen Kiefernwald zurück. Danach wandern Sie noch zu einem Aussichtsberg: Wenn der Wettergott auf Ihrer Seite steht, ist von dem Berg aus ein Viertel (!!!) des ganzen Baikal zu sehen. Am späten Nachmittag erreichen Sie Ihre Herberge am Kleinen Meer. Die Unterkunft ist malerisch am Ufer des Sees gelegen und bietet einen offenen Blick auf die Meeresenge und die Insel Olchon. Es lohnt sich auf jeden Fall hier noch weitere zwei Tage zu bleiben.

Wanderung: ca. 4 h

18.08.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Das Gebiet der Tascheran-Steppe ist recht kompakt – von Süden nach Norden sind es rund 50 km – hat aber viele sehenswerte Ecken und ist ideal zum Wandern. Da die Gegend noch wenig besucht wird, werden Sie die Natur und die Aussichten ganz in Ruhe genießen können. Sie besteigen heute den höchsten Berg der Tascheran-Steppe, den Tan-Chan. Die Aussicht von oben ist einfach prima – die endlose blaue Weite des Baikal, die “Sonneninsel” Olchon und die Meeresstraße „Kleines Meer“. Danach wandern Sie zum Tal der Steingeister – eine Schamanenlegende lüftet das Geheimnis um den Namen. Auf der Rückfahrt zu Ihrer Unterkunft haben Sie die Möglichkeit im Dorf Sachurta einzukaufen. Übernachtung wie Vortag.

Wanderung: ca. 4 h

19.08.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Mit der Fähre setzen Sie auf die Insel Olchon über und werden dann zum Ausgangspunkt Ihrer Wanderung gebracht. Sie wandern durch die weite, hügelige Steppe zu der steilen Ostküste, mal durch den Wald, mal direkt am Wasser entlang. Es ist eine anspruchsvolle Wanderung, die Ausdauer und Trittsicherheit erfordert. Ihr Ziel ist eine versteckte Bucht, in der Sie die einzigartigen Süßwasserrobben, Nerpa, in ihrer natürlichen Umgebung beobachten können. Beim sonnigen, windstillen Wetter sind die Chancen recht hoch! Am Nachmittag fahren Sie mit Geländewagen zurück zur Fähre und werden auf das Festland gebracht. Übernachtung wie Vortag.

Wanderung: ca. 5 h

20.08.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Heute fahren Sie zum Dorf Bolschoje Goloustnoje – es liegt direkt am Baikalsee und ist von allen Seiten von den Taiga-Wäldern des Nationalparks Pribajkalskij umgeben. Bei einem Spaziergang genießen Sie die dörfliche Atmosphäre und die idyllische Natur rundum. Sie werden bei einer einheimischen Familie untergebracht und können somit den Alltag eines sibirischen Bauernhofes kennenlernen. Ihre Gastgeber sind überwiegend Selbstversorger und die meisten Lebensmittel, die Ihnen serviert werden, kommen vom eigenen Hof. Übernachtung in der Privatpension (Außentoilette, Waschen in der Banja - russischen Sauna).

Fahrt: 330 km, ca. 5 h

21.08.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Sie erklimmen heute den „Schamanenberg“, wo die Schamanisten immer noch ihre Rituale ausüben. Von oben öffnet sich ein wunderbarer Ausblick auf das riesige Flussdelta bis hin zum Baikalsee und auf die Berge des Nationalparks. Auf dem Weg zurück zur Unterkunft können Sie Birkenzweige für die heutige „Massage“ in der Banja sammeln! Übernachtung wie Vortag.

Wanderung: 2 h

22.08.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Da das Schiff nur Ihrer Gruppe zu Verfügung steht, können Sie bequem vorbeiziehende Landschaften des Westufers bewundern. Gegen Mittag erreichen Sie Listwjanka. Sie gehen zum Fisch- und Souvenirmarkt, wo viele authentische Sachen wie Schmuck aus Baikal-Halbedelsteinen oder Fässchen aus Birkenrinde angeboten werden. Hier haben Sie die Möglichkeit, verschiedene Arten von geräuchertem Fisch aus dem Baikalsee zu probieren. Am Nachmittag steht der Besuch des sehr interessanten und informativen Baikal-Museums auf dem Programm. Anschließend wandern Sie zum Tscherskij-Stein: Von 700 m ü. M. sehen Sie den Baikal, den Fluss Angara und das am anderen Ufer liegende Chamar-Daban-Gebirge.

Schifffahrt: 3-4 h

23.08.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Im Nationalpark Pribajkalski unternehmen Sie eine Wanderung durch die Taiga und haben die Möglichkeit typische Pflanzenarten kennenzulernen und zu erfahren, wie die Bewohner sie als Heilmittel nutzen. Unterwegs picknicken Sie an einer malerischen Stelle und kochen Kräutertee am Lagerfeuer.

Wanderung: ca. 5 h

24.08.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Vormittag besuchen Sie das Freilichtmuseum der altrussischen Holzbaukunst in Talzy. Die Anlage ist sehr schön eingerichtet und gibt einen wunderbaren Einblick in die Geschichte und das Leben dieser Gegend im 17.-19. Jahrhundert. Am Nachmittag lernen Sie mit einem Einheimischen DAS Gericht der russischen Küche – Borschtsch – zu kochen. Die besten Zutaten aus eigenem Garten sorgen dafür, dass das Kochergebnis am Ende ganz aufgegessen wird; wer möchte – nach der russischen Tradition – mit einem Gläschen Selbstgebrannten.

25.08.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Auf Ihrem Weg ins Tunka-Tal legen Sie einen Stopp in Kultuk, an der Südspitze des Baikal, ein: bei gutem Wetter erwartet Sie ein grandioser Blick auf den See. Nachdem Sie von der Hauptstraße ins Tunka-Tal abgebogen haben, machen Sie eine Mittagspause: Sie kehren in ein familiengeführtes burjatisches Lokal, in dem Sie wirklich landestypisch bewirtet werden. Nach dem Bezug Ihrer komfortablen Herberge im Kurort Arschan, besuchen Sie den hiesigen Kräutermarkt und wandern anschließend zu den nah gelegenen Wasserfällen. Unterwegs gibt es die Möglichkeit, verschiedene Mineralwassersorten aus den hier sprudelnden Quellen zu probieren.

Fahrt: 280 km, ca. 4,5 h; Wanderung: ca. 6 km, 1,5 h auf einem guten Weg

26.08.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Auf einem gut ausgebauten Weg steigen Sie den Berg hinauf bis auf ca. 1100 m. Herrliche Aussichten auf das Gebirge und das Tal begleiten Sie dabei. Am Abend geselliges Beisammensein am Lagerfeuer. Wer möchte, kann die Banja mit angeschlossenem Tauchbecken besuchen (Zahlung vor Ort).

Wanderung: ca. +/- 250 m, 3 h

27.08.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Für die folgenden zwei Tage nehmen Sie nur einen Tagesrucksack mit, Ihr Hauptgepäck wird bereits nach Irkutsk transportiert. Transfer nach Sljudjanka, wo Ihre Fahrt auf der Strecke der alten Baikalbahn startet. Im Unterschied zu den mit asiatischen Besuchern überfüllten Touristenzügen, fahren Sie authentisch mit einem lokalen Linienzug. Genießen Sie die herrlichen Ausblicke auf den Baikalsee! Übernachtung in einer Herberge direkt an der alten Baikalbahn (DZ mit Etagendusche und -WC, keine EZ verfügbar).

Fahrt: ca. 1,5 h; Zugfahrt: ca. 3 h

28.08.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung in Pension mit Gemeinschaftsbad.

Sie wandern direkt auf der Fahrstrecke der alten Baikalbahn, die jetzt fast vollkommen stillgelegt ist. Nur 3-4 Mal täglich verkehrt hier ein Regionalzug im Sommer. In Ruhe schauen Sie sich einige der zahlreichen Brücken, Stutzmauern und Tunnels an. Eine herausragende Leistung, die Menschen hier vor mehr als hundert Jahren erbracht haben! Am Nachmittag fahren Sie weiter mit der Baikalbahn nach Port Baikal, setzen mit der Fähre über den Fluss Angara über und kehren anschließend nach Irkutsk zurück. Abschiedsessen in einem Restaurant. Übernachtung in der Ihnen bereits bekannten FeWo mit Gemeinschaftsdusche/WC (oder im Hotel gegen Aufpreis)

Wanderung: ca. 3 h; Zugfahrt: ca. 3 h

29.08.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Gruppentransfer zum Flughafen und Rückflug über Moskau zum gebuchten Flughafen.

30.08.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

|

Flug über Moskau nach Irkutsk (mögliche Flughäfen auf Anfrage)

06.09.2022. Tag: Mahlzeiten: keine.

Transfer zu Ihrer Unterkunft. Bei Ihrem Rundgang durch die Altstadt erfahren Sie, wie Irkutsk aus einer Kosakensiedlung entstand und zur heutigen Regionalhauptstadt wurde. Sie gehen entlang der Angara-Promenade spazieren, besichtigen einige noch erhaltene Holzhäuser und russisch-orthodoxe Kirchen. Übernachtung in FeWo mit Gemeinschaftsdusche/WC (oder im Hotel gegen Aufpreis).

07.09.2022. Tag: Mahlzeiten: Mittag. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Fahrt Richtung Meeresenge Maloe More ("Kleines Meer"). Unterwegs machen Sie einen Abstecher zur Sagan-Zaba-Bucht, die durch ihre Felszeichnungen von Schamanen bekannt ist. Das letzte Stück zur Bucht legen Sie zu Fuß durch einen Kiefernwald zurück. Danach wandern Sie noch zu einem Aussichtsberg: Wenn der Wettergott auf Ihrer Seite steht, ist von dem Berg aus ein Viertel (!!!) des ganzen Baikal zu sehen. Am späten Nachmittag erreichen Sie Ihre Herberge am Kleinen Meer. Die Unterkunft ist malerisch am Ufer des Sees gelegen und bietet einen offenen Blick auf die Meeresenge und die Insel Olchon. Es lohnt sich auf jeden Fall hier noch weitere zwei Tage zu bleiben.

Wanderung: ca. 4 h

08.09.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Das Gebiet der Tascheran-Steppe ist recht kompakt – von Süden nach Norden sind es rund 50 km – hat aber viele sehenswerte Ecken und ist ideal zum Wandern. Da die Gegend noch wenig besucht wird, werden Sie die Natur und die Aussichten ganz in Ruhe genießen können. Sie besteigen heute den höchsten Berg der Tascheran-Steppe, den Tan-Chan. Die Aussicht von oben ist einfach prima – die endlose blaue Weite des Baikal, die “Sonneninsel” Olchon und die Meeresstraße „Kleines Meer“. Danach wandern Sie zum Tal der Steingeister – eine Schamanenlegende lüftet das Geheimnis um den Namen. Auf der Rückfahrt zu Ihrer Unterkunft haben Sie die Möglichkeit im Dorf Sachurta einzukaufen. Übernachtung wie Vortag.

Wanderung: ca. 4 h

09.09.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Mit der Fähre setzen Sie auf die Insel Olchon über und werden dann zum Ausgangspunkt Ihrer Wanderung gebracht. Sie wandern durch die weite, hügelige Steppe zu der steilen Ostküste, mal durch den Wald, mal direkt am Wasser entlang. Es ist eine anspruchsvolle Wanderung, die Ausdauer und Trittsicherheit erfordert. Ihr Ziel ist eine versteckte Bucht, in der Sie die einzigartigen Süßwasserrobben, Nerpa, in ihrer natürlichen Umgebung beobachten können. Beim sonnigen, windstillen Wetter sind die Chancen recht hoch! Am Nachmittag fahren Sie mit Geländewagen zurück zur Fähre und werden auf das Festland gebracht. Übernachtung wie Vortag.

Wanderung: ca. 5 h

10.09.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Heute fahren Sie zum Dorf Bolschoje Goloustnoje – es liegt direkt am Baikalsee und ist von allen Seiten von den Taiga-Wäldern des Nationalparks Pribajkalskij umgeben. Bei einem Spaziergang genießen Sie die dörfliche Atmosphäre und die idyllische Natur rundum. Sie werden bei einer einheimischen Familie untergebracht und können somit den Alltag eines sibirischen Bauernhofes kennenlernen. Ihre Gastgeber sind überwiegend Selbstversorger und die meisten Lebensmittel, die Ihnen serviert werden, kommen vom eigenen Hof. Übernachtung in der Privatpension (Außentoilette, Waschen in der Banja - russischen Sauna).

Fahrt: 330 km, ca. 5 h

11.09.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Sie erklimmen heute den „Schamanenberg“, wo die Schamanisten immer noch ihre Rituale ausüben. Von oben öffnet sich ein wunderbarer Ausblick auf das riesige Flussdelta bis hin zum Baikalsee und auf die Berge des Nationalparks. Auf dem Weg zurück zur Unterkunft können Sie Birkenzweige für die heutige „Massage“ in der Banja sammeln! Übernachtung wie Vortag.

Wanderung: 2 h

12.09.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Da das Schiff nur Ihrer Gruppe zu Verfügung steht, können Sie bequem vorbeiziehende Landschaften des Westufers bewundern. Gegen Mittag erreichen Sie Listwjanka. Sie gehen zum Fisch- und Souvenirmarkt, wo viele authentische Sachen wie Schmuck aus Baikal-Halbedelsteinen oder Fässchen aus Birkenrinde angeboten werden. Hier haben Sie die Möglichkeit, verschiedene Arten von geräuchertem Fisch aus dem Baikalsee zu probieren. Am Nachmittag steht der Besuch des sehr interessanten und informativen Baikal-Museums auf dem Programm. Anschließend wandern Sie zum Tscherskij-Stein: Von 700 m ü. M. sehen Sie den Baikal, den Fluss Angara und das am anderen Ufer liegende Chamar-Daban-Gebirge.

Schifffahrt: 3-4 h

13.09.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Im Nationalpark Pribajkalski unternehmen Sie eine Wanderung durch die Taiga und haben die Möglichkeit typische Pflanzenarten kennenzulernen und zu erfahren, wie die Bewohner sie als Heilmittel nutzen. Unterwegs picknicken Sie an einer malerischen Stelle und kochen Kräutertee am Lagerfeuer.

Wanderung: ca. 5 h

14.09.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Vormittag besuchen Sie das Freilichtmuseum der altrussischen Holzbaukunst in Talzy. Die Anlage ist sehr schön eingerichtet und gibt einen wunderbaren Einblick in die Geschichte und das Leben dieser Gegend im 17.-19. Jahrhundert. Am Nachmittag lernen Sie mit einem Einheimischen DAS Gericht der russischen Küche – Borschtsch – zu kochen. Die besten Zutaten aus eigenem Garten sorgen dafür, dass das Kochergebnis am Ende ganz aufgegessen wird; wer möchte – nach der russischen Tradition – mit einem Gläschen Selbstgebrannten.

15.09.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Auf Ihrem Weg ins Tunka-Tal legen Sie einen Stopp in Kultuk, an der Südspitze des Baikal, ein: bei gutem Wetter erwartet Sie ein grandioser Blick auf den See. Nachdem Sie von der Hauptstraße ins Tunka-Tal abgebogen haben, machen Sie eine Mittagspause: Sie kehren in ein familiengeführtes burjatisches Lokal, in dem Sie wirklich landestypisch bewirtet werden. Nach dem Bezug Ihrer komfortablen Herberge im Kurort Arschan, besuchen Sie den hiesigen Kräutermarkt und wandern anschließend zu den nah gelegenen Wasserfällen. Unterwegs gibt es die Möglichkeit, verschiedene Mineralwassersorten aus den hier sprudelnden Quellen zu probieren.

Fahrt: 280 km, ca. 4,5 h; Wanderung: ca. 6 km, 1,5 h auf einem guten Weg

16.09.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Auf einem gut ausgebauten Weg steigen Sie den Berg hinauf bis auf ca. 1100 m. Herrliche Aussichten auf das Gebirge und das Tal begleiten Sie dabei. Am Abend geselliges Beisammensein am Lagerfeuer. Wer möchte, kann die Banja mit angeschlossenem Tauchbecken besuchen (Zahlung vor Ort).

Wanderung: ca. +/- 250 m, 3 h

17.09.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Für die folgenden zwei Tage nehmen Sie nur einen Tagesrucksack mit, Ihr Hauptgepäck wird bereits nach Irkutsk transportiert. Transfer nach Sljudjanka, wo Ihre Fahrt auf der Strecke der alten Baikalbahn startet. Im Unterschied zu den mit asiatischen Besuchern überfüllten Touristenzügen, fahren Sie authentisch mit einem lokalen Linienzug. Genießen Sie die herrlichen Ausblicke auf den Baikalsee! Übernachtung in einer Herberge direkt an der alten Baikalbahn (DZ mit Etagendusche und -WC, keine EZ verfügbar).

Fahrt: ca. 1,5 h; Zugfahrt: ca. 3 h

18.09.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung in Pension mit Gemeinschaftsbad.

Sie wandern direkt auf der Fahrstrecke der alten Baikalbahn, die jetzt fast vollkommen stillgelegt ist. Nur 3-4 Mal täglich verkehrt hier ein Regionalzug im Sommer. In Ruhe schauen Sie sich einige der zahlreichen Brücken, Stutzmauern und Tunnels an. Eine herausragende Leistung, die Menschen hier vor mehr als hundert Jahren erbracht haben! Am Nachmittag fahren Sie weiter mit der Baikalbahn nach Port Baikal, setzen mit der Fähre über den Fluss Angara über und kehren anschließend nach Irkutsk zurück. Abschiedsessen in einem Restaurant. Übernachtung in der Ihnen bereits bekannten FeWo mit Gemeinschaftsdusche/WC (oder im Hotel gegen Aufpreis)

Wanderung: ca. 3 h; Zugfahrt: ca. 3 h

19.09.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Gruppentransfer zum Flughafen und Rückflug über Moskau zum gebuchten Flughafen.

20.09.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.


Vorgesehene Reiseleiter


Reise buchen

Teilnehmerzahl: mind. 6 bis max. 12
  Termine 2022
  04.06.22 — 18.06.22 € 2980,- Buchen
Erste Buchung (DZ) am 22.11. eingegangen, vielen Dank! 2 weitere Plätze reserviert.
  18.06.22 — 02.07.22 € 2980,- Buchen
Danke für die Buchung vom 9.11. (EZ)! Dieser Termin ist mit der nächsten Buchung (EZ oder DZ) gesichert!
  25.06.22 — 09.07.22 € 2980,- Buchen
  16.08.22 — 30.08.22 € 2980,- Buchen
  06.09.22 — 20.09.22 € 2980,- Buchen

Die Einberechnung der für Sie anwendbaren Rabatte erfolgt in Ihrer Buchungsbestätigung.

Buchbar
Mit nächster Buchung gesichert
Gesichert
Wenig frei!
Ausgebucht / nicht buchbar

Ähnliche Reisen, vergleichbare Reisecharaktere oder optionale Kombinationen


Ich berate Sie gern ...

Yvonne Geisler


Feedback unserer Reisegäste

"Von unserer Reise an den faszinierenden Baikalsee waren wir sehr begeistert. Dima teilte mit uns gern sein umfangreiches Wissen und dies in sehr gutem Deutsch mit einer Brise Humor. Die privaten Unterkünfte waren recht interessant für uns. Besonders angetan waren wir von der Möglichkeit, die Menschen und ihr Zuhause näher kennen lernen zu dürfen. Der Baikalsee und die Weite des Landes waren sehr eindrucksvoll. Nicht zuletzt trug das harmonische Verhältnis innerhalb unserer Gruppe (zusammengesetzt aus Teilnehmern verschiedener Bundesländer, Österreich und der Schweiz) und mit dem Reiseleiter zu dieser gelungenen Reise bei." Familie Gebhardt aus Thüringen, Juni 2018
 "Ich fand es auch sehr schön, ein klein wenig erleben zu können, wie das Leben in einer burjatischen Familie funktioniert, wie man sich das Leben auf einer Farm vorstellen kann, wie eine Feriensiedlung aussehen kann und wie dieser internationale Treffpunkt auf der Insel Olchon organisiert ist. Das Essen war total lecker, besonders das Sushi und die Omul- Bouletten und der Möhrensalat mit Knoblauch. Bei mir gibt es jeden Abend solange er reicht Thymiantee mit Minze von der Steppe und den Wiesen auf Olchon…" Bärbel Michel, Zittau

Russland

Hotels und Pensionen Übernachtung in Hütte Wandern oder Trekking Erlebnisreise

Anforderung

  • Normale Kondition für leichte bis mittelschwere Wanderungen (nur mit Tagesrucksack) über teils wegloses Gelände mit Tälern und Hügeln, ca. 2-6 h täglich, Höhenunterschiede +/-100-300 m; Trittsicherheit.
  • Teilweise Komfortverzicht erforderlich, da Unterbringung in einfachen, aber sauberen Unterkünften. In der Unterkunft am 6.-7. Reisetag haben einige Zimmer im Dorfhaus keine abzuschließenden Türen, der Türrahmen wird nur mit einem Vorhang abgeschirmt.
  • Straßenverhältnisse sind wesentlich schlechter als in Westeuropa, daher erfolgt der Transfer auf einzelnen Strecken entweder mit Jeeps oder russischen Allradbussen. Komfortverzicht notwendig.
  • Sie müssen in der Lage sein, Ihr eigenes Gepäck kurze Strecken selbst zu tragen (bis ca. 500 m, z.B. vom Fahrzeug bis zu Ihrem Zimmer)

Leistungen

  • Flug ab/an Deutschland (mögliche Flughäfen auf Anfrage) über Moskau nach Irkutsk inkl. Tax.
    Die Strecke Moskau-Irkutsk oder umgekehrt kann mit dem Zug der Transsib gebucht werden (Dauer ca. 3,5 Tage; Aufpreis ca. € 350,- im 4-Bett-Abteil).
  • Alle Transfers ab/an Irkutsk in privatem Kleinbus und Geländewagen
  • 2 Übernachtungen in FeWo in Irkutsk mit Gemeinschaftsbad/WC für je 3 Zimmer (im Hotel gegen Aufpreis), 2 Übernachtungen im Gasthaus im DZ (Toilette/Banja außerhalb), 3 Übernachtungen in einer Pension in Listwjanka im DZ mit DU/WC, 3 Übernachtungen in Herberge am "Kleinen Meer" im DZ (Etagendusche/WC), 2 Übernachtungen in einer Herberge im DZ mit DU/WC in Arschan, 1 Übernachtung in der Herberge an der Baikalbahn im DZ mit DU/WC
  • 13x Frühstück, 12x Mittagessen (6x als Lunch-Paket), 10x Abendessen
  • 9 geführte Wanderungen
  • 2 Fahrten mit der Regionalbahn auf der Strecke der Baikalrundbahn zwischen Sljudjanka und Port Baikal
  • Schifffahrt mit einem Charterschiff von Goloustnoje nach Listwjanka
  • Nationalparkgebühren
  • Gepäckaufbewahrung in Irkutsk für 2 Tage (13.-14. Tag)
  • Visabefürwortung (für die Visabeantragung erforderliches Einladungsschreiben)
  • Exkursionen und Führungen in Irkutsk, Listwjanka, Baikalmuseum, Freilichtmuseum Talzy
  • Örtliche, Deutsch sprechende schulz aktiv-Reiseleitung ab/an Irkutsk

Zusätzlich buchbare Leistungen

  • EZ-Zuschlag für 12 Übernachtungen (Anzahl der EZ ist begrenzt): € 320,-
  • Zuschlag für 2 Übernachtungen im 3-Sterne-Hotel in Irkutsk statt in Ferienwohnung:
    pro Person im DZ: € 60,- / pro Person im EZ: € 100,-
  • Rail&Fly ab/an allen dt. Bahnhöfen: € 75,-

Zusatzausgaben

  • Visumgebühren Russland
    (einmalige Einreise, bis zu 30 Tage Aufenthalt)
    Deutsche & Österreicher: ab € 73,–
    Schweizer Staatsangehörige: ab CHF 78,–
    Die Gebühren gelten bei selbständiger Beantragung. Die Visa-Befürwortung stellen wir Ihnen zur Verfügung.
  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

Teilnehmerzahl

  • mind. 6 bis max. 12
    Absage bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl bis 23 Tage vor Reisebeginn vorbehalten.

Einreisebestimmungen

Für die Einreise nach Russland benötigen Deutsche, Österreicher und Schweizer:

  • Bis 6 Monate nach Reiseende gültigen Reisepass
  • Visum: Für Deutsche, Österreicher und Schweizer Staatsangehörige besteht Visumpflicht für die Ein- und Ausreise. Das Visum muss vor der Einreise bei einer der russischen Auslandsvertretungen beantragt und eingeholt werden (Bearbeitungsdauer der vollständigen Anträge ca. 10-15 Tage).
    Für die Beantragung des Visums sind Sie selbst verantwortlich.
    Eine Visa-Befürwortung (Visa-Einladung) aus Russland, die Sie für Ihren Visum-Antrag benötigen, erhalten Sie von uns spätestens 2 Monate vor Abreise.
    Umfassende Hinweise zum Visumverfahren erhalten Sie nach der Buchung.
    E-Visum: Zum 1. Januar 2021 war eine Einführung des e-Visums für die gesamte Russische Föderation geplant (für einen Aufenthalt bis zu 16 Tagen). Jedoch werden aufgrund der Einreisebeschränkungen infolge der COVID-19-Pandemie derzeit keine e-Visa erteilt.
  • Für Russland gültige Auslandskrankenversicherung

Sie besitzen eine andere Staatsbürgerschaft, als die oben genannten? Gern beraten wir Sie zu den gültigen Visabestimmungen.

FAQ

Klima am Baikalsee
Der Baikalsee liegt im Gebirge eingebettet. Winterzeit herrscht hier von November bis März. Die Monate November und Dezember sind die niederschlagsreichsten. Nur in den 3 Sommermonaten klettert das ...» mehr

Klima am Baikalsee

Der Baikalsee liegt im Gebirge eingebettet. Winterzeit herrscht hier von November bis März. Die Monate November und Dezember sind die niederschlagsreichsten. Nur in den 3 Sommermonaten klettert das Quecksilber über 20° C, tagsüber kann es sehr warm werden. Das ist auch die beste Reisezeit, es sei denn, man mag es kalt.
Für das Wintertrekking ist März der beste Monat: es ist relativ nierderschlagsarm, die Tage werden länger und etwas wärmer und es herrschen gute Schnee- und Eisverhältnisse.
Die Baikal-Region, besonders die Insel Olchon, kann man als sehr sonnige Gegend bezeichnen. Die jährliche Sonnenscheindauer beträgt über 2.500 Stunden.
Der See hat zwar glasklares Wasser, erwärmt sich aber durch seine große Tiefe selbst im Sommer nicht auf badetaugliche Temperaturen: an der Oberfläche beträgt die Temperatur im Jahresdurchschnitt nur etwa 7 °C, im Sommer erreicht sie meist ca. 10° C und nur in flachen Buchten kann sie bis auf 18° C steigen. Besonders bekannt dafür ist das Maloje More am Westufer des Sees zwischen der Insel Olchon und dem Festland.

Was muss ich mitnehmen?

Sie benötigen eine gewöhnliche Wanderbekleidung für alle Wetterverhältnisse (Sonne und Regen, warme und frische Temperaturen), gute Wanderschuhe, Wanderrucksack für Tagesgepäck. Ausführliche Ausrüstungsliste erhalten Sie bei der Buchung.

Impfungen

Es sind keine Impfungen vorgeschrieben.
Bei einem Aufenthalt in den Waldgebieten Sibiriens zwischen April und Oktober ist eine Impfung gegen Frühsommer-Meningoencephaliltis (FSME-Zeckenübertragung) empfehlenswert.
Empfohlen sind allgemeine Impfungen gegen Tetanus, Diphtherie, Polio und Hepatitis A. Bei längerem Aufenthalt oder in Landesteilen mit schlechten hygienischen Bedingungen ist ein Schutz gegen Hepatitis B, Typhus und auch Tbc angeraten.

Link zu dieser Reise

www.schulz-aktiv-reisen.de/RUS05

Reiseletier: XYZ

Seit 2002 sind Andrej Sagusin und Tamara Diatlova unsere Partner am Baikalsee. Sie sind diplomierte Sprachwissenschaftler (Deutsch, Englisch) und ausgebildete Spezialisten für Sporttourismus und Trekking. Beide sind am Baikal aufgewachsen und kennen dort jede Ecke. Langjährige Erfahrung und gute Beziehungen vor Ort sorgen für einen optimalen Reiseverlauf. Mit Spaß und umfangreichem Wissen bringen sie - oder von ihnen eingesetzte Reiseleiter - Ihnen ihre im wahrsten Sinne des Wortes „Wunder-volle“ Heimat nahe.

×
Reiseletier: XYZ

Seit 2002 sind Andrej Sagusin und Tamara Diatlova unsere Partner am Baikalsee. Sie sind diplomierte Sprachwissenschaftler (Deutsch, Englisch) und ausgebildete Spezialisten für Sporttourismus und Trekking. Beide sind am Baikal aufgewachsen und kennen dort jede Ecke. Langjährige Erfahrung und gute Beziehungen vor Ort sorgen für einen optimalen Reiseverlauf. Mit Spaß und umfangreichem Wissen bringen sie - oder von ihnen eingesetzte Reiseleiter - Ihnen ihre im wahrsten Sinne des Wortes „Wunder-volle“ Heimat nahe.

×
Reiseletier: XYZ

Dima Katuntzev führt unsere Gruppen seit 2010. Er ist in der Gebietshauptstadt Irkutsk geboren und bleibt dieser Gegend treu. 2004 absolvierte er erfolgreich sein Geografiestudium und eine Ausbildung im Sporttourismus. Seitdem führt er unsere Abenteurer und Naturliebhaber durch seine Heimatregion. Seine Leidenschaft für den Baikalsee gibt er gern seinen Gästen weiter und diese berichten uns immer wieder begeistert von ihrem Reiseleiter und von ihren Erlebnissen am größten Süßwassersee der Erde. Gern lassen sich die Reiseteilnehmer auch von Dimas Gitarrenspiel und Gesang "verführen" :-).

×
×
×
×
×
×
×
×
×
×
×
Karte: Baikal – Naturwunder Baikalsee und Begegnungen in Sibirien ×

schulz aktiv reisen   0351 266 255   Bautzner Str. 39, 01099 Dresden   —   Facebook   Twitter   Instagram   News   —   Datenschutz   Cookies   ARB   Impressum