Aktuelles zu unserer Reisewelt in Zeiten der Pandemie
schulz aktiv reisen
Erlebnisreisen seit 1990 weltweit!
Erlebnisreisen seit 1990 weltweit!

Radtour von Gdańsk über das Frische Haff und den Oberländer Kanal nach Masuren

9 Tage Polens Nordosten mit Highlights und Unbekanntem

  • Das Krantor von Danzig - in der alten Hansestadt beginnt Ihre Reise!

    Das Krantor von Danzig - in der alten Hansestadt beginnt Ihre Reise! 

  • Die Frische Nehrung bietet herrliche Ausblicke auf das Meer

    Die Frische Nehrung bietet herrliche Ausblicke auf das Meer 

  • In Frombork (Frauenburg) lebte und arbeitete der berühmte Astronom Kopernikus

    In Frombork (Frauenburg) lebte und arbeitete der berühmte Astronom Kopernikus 

  • Am Oberländer Kanal werden Schiffe über'n Berg befördert

    Am Oberländer Kanal werden Schiffe über'n Berg befördert 

  • Das Schloss der Ermländischen Bischöfe in Heilsberg - bedeutendes Bauwerk der Ordensritter

    Das Schloss der Ermländischen Bischöfe in Heilsberg - bedeutendes Bauwerk der Ordensritter 

  • Dem restaurierten Gestüt und dem Palast in Gallingen statten Sie einen Besuch ab

    Dem restaurierten Gestüt und dem Palast in Gallingen statten Sie einen Besuch ab 

  • Dönhoffstädt - die ehemals größte Residenz in Ostpreußen

    Dönhoffstädt - die ehemals größte Residenz in Ostpreußen 

  • Sehnsuchtsziel vieler: Naturparadies Masuren! Hier endet diese Reise - vielleicht ist es aber auch ein Auftakt zur nächsten Tour?

    Sehnsuchtsziel vieler: Naturparadies Masuren! Hier endet diese Reise - vielleicht ist es aber auch ein Auftakt zur nächsten Tour? 

  • Natur und Kultur aktiv erfahren: Danziger Bucht, Frisches Haff, Oberländer Kanal, Masuren
  • Sechs geführte Tagestouren per Rad zw. 30 und 60 km (gesamt ca. 330 km)
  • Besichtigungen in Danzig, Frauenburg, Heilsberg uvm.
  • Erkundung des Oberländer Kanals von Land und vom Wasser
  • Die Reise ist ein tolles Bindeglied zwischen der Ostseeküste und Masuren

Polen - Aktuelle Einreise- und Aufenthaltsbestimmungen (Corona)

Einreise

  • Die Einreise ist teilweise möglich. Reisende aus der folgenden Aufstellung dürfen einreisen: https://strazgraniczna.pl/pl/k-wjazd-do-polski-kwara/8952,Koronawirus-wjazd-do-Polski.html.
  • Reisende, die sich vor Reisebeginn außerhalb der erlaubten Länder aufgehalten haben, müssen mit Quarantänemaßnahmen oder Einreiseverweigerungen rechnen. Dies betrifft die letzten 14 Tage vor der Einreise.
  • Der Transit ist bis auf Weiteres nur teilweise möglich. Für weitere Informationen erkundigen Sie sich bitte vorab bei Ihrer Fluggesellschaft.
  • Quarantänemaßnahmen: Bei der Einreise kommt es zu Quarantänemaßnahmen von bis zu 10 Tagen. Diese gelten bis auf Weiteres. Die Quarantänepflicht gilt für alle organisierten Reisen bzw. bei Einreise per Bus, Bahn, Flugzeug oder Schiff. Ausgenommen sind Reisende mit dem Privatfahrzeug und Reisende, die eine erfolgte Impfung gegen COVID-19 nachweisen können. Auch Reisende, die einen bei Ankunft maximal 48 Stunden alten, negativen PCR- oder Antigentest vorweisen können, sind von der Quarantäne befreit. Der Test muss in englischer oder polnischer Sprache vorgelegt werden. Für Reisende aus der Tschechischen Republik oder der Slowakei gilt, dass Sie nur von den Quarantänemaßnahmen befreit werden können, wenn Sie einen negativen Covid-19-Test vorweisen können, der maximal 48 Stunden alt ist oder ein Impfzertifikat vorweisen können, das belegt, dass Sie beide Dosen eines Covid-19-Impfstoffs erhalten haben, dessen Verwendung in der EU zugelassen ist.
  • Es kann zu Problemen kommen, wenn Reisende Krankheitssymptome aufweisen. Betroffene Reisende müssen mit Quarantänemaßnahmen oder Einreiseverboten rechnen.
  • Sollten Reisende während ihrer Reise positiv auf das Coronavirus getestet werden, müssen sie mit weiteren Maßnahmen rechnen.

Vor Ort

  • Es kommt zu Einschränkungen des öffentlichen Lebens. Diese gelten bis auf Weiteres.
  • Hotels/Ferienunterkünfte: geöffnet mit Beschränkungen
  • Restaurants/Cafés: geschlossen - nur Abholung oder Lieferung
  • Bars: geschlossen
  • Clubs: geschlossen
  • Geschäfte: geöffnet mit Beschränkungen
  • Museen/Sehenswürdigkeiten: geöffnet mit Beschränkungen
  • Kinos/Theater: geöffnet mit Beschränkungen
  • Strände: geöffnet mit Beschränkungen
  • Öffentliche Verkehrsmittel: verfügbar
  • Taxis: verfügbar
  • Maskenpflicht: ja - in der Öffentlichkeit
  • Mindestabstand: 1.50 Meter
  • Versammlungsverbot: ja, ab 5 Personen
  • Regionale Abweichungen möglich
  • App: ProteGO Safe
  • Bewegungseinschränkungen für Kinder unter 16 und Senioren über 70 Jahren Seit dem 08.08.2020 ist das Land in grüne, gelbe und rote Zonen je nach Anzahl der Erkrankungen eingeteilt, in denen unterschiedliche Einschränkungen gelten. Informationen über die genauen Richtlinien und betroffenen Zonen finden Sie auf der Seite der polnischen Regierung: https://www.gov.pl/web/koronawirus/nowe-zasady-bezpieczenstwa-dla-19-powiatow.

Diese aktive Reise ist ein weiteres Puzzleteil im Nordosten unseres Nachbarlandes Polen. Per Fahrrad erschließen Sie sich täglich eine moderate Strecke in herrlicher Umgebung und erfahren dabei viel Wissenswertes aus Kultur und Geschichte. Ihr Abenteuer beginnt in der ehemaligen Hansestadt Danzig, bekannt als Perle an der Ostsee. Von der Danziger Bucht geht die Reise entlang des Frischen Haffs immer weiter nach Osten bis kurz vor die russische Grenze. Im Landesinneren erleben Sie am Oberländer Kanal, wie Schiffe übers Land fahren... Ziel Ihrer Reise ist das Naturparadies Masuren, wo der Himmel und die Seen ineinander zu fließen scheinen und damit eine malerische Idylle bilden.

Mit dem Rad durch vielfältige Natur

Die polnische Ostseeküste wird von Kennern geschätzt. Weitreichende weiße Sandstrände dominieren die Küste, Wind und Wellen formen kilometerlange schmale Landzungen. An der Danziger Bucht erleben Sie dies hautnah, denn Sie radeln entlang der Frischen Nehrung - auf der einen Seite das Meer, auf der anderen Seite die Stille des Waldes. Auch in Masuren spielt das Wasser eine große Rolle. Zahlreiche Seen und klare Flüsschen in ausgedehnten Wäldern charakterisieren diese Region. Hier können Sie beim Radfahren die Natur rundum genießen!

Bedeutende Orte, bedeutende Namen

Die alte Hansestadt Danzig verfügt über einen ganz eigenen Flair. Freuen Sie sich darauf, in die Geheimnisse dieser imposanten Hafenstadt einzutauchen! Sie besichtigen Frombork (Frauenburg), berühmt durch Nikolaus Kopernikus. Hier lebte und forschte der Astronom und hob die bisherige Weltvorstellung aus den Angeln. Auch mit dem Oberlandkanal wurden bekannte Gesetze überwunden und es gelang, Schiffe über Berge zu ziehen. In Heilsberg im Ermland wartet eine imposante Burg der Ordensritter, in Masuren die ehemals größte Residenz in Ostpreußen, eine evangelischen Gemeinde mit einer kleinen Kirche...

 

 

|

Individuelle Anreise nach Gdańsk (Danzig). Einchecken ins Hotel in der Altstadt. Der Abend steht zu Ihrer freien Verfügung.

1. Tag: Mahlzeiten: keine. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück treffen Sie im Hotel Ihren Reiseleiter. Nach dem Informationsgespräch werden die Räder ausgegeben. Die erste Radtour führt Sie zur sogenannten Dreistadt (Danzig, Sopot, Gdingen). Sie fahren zum Strand in Danzig-Brösen (wunderschön!), besuchen die Seebrücke im ehemaligen Kaiserbad Sopot und die in Gdynia (Gdingen). Von hier gibt es einen wunderbaren Blick auf die Orloff Klippen und den Hafen. Kurze Busfahrt zurück nach Danzig. Wer möchte hat in der Altstadt Gelegenheit für ein Mittagessen (optional). Am späten Nachmittag entführt Sie der Stadtführer in die Vergangenheit der alten Hansestadt Danzig. Zum Abendessen finden Sie sich in einem traditionsreichen Fischrestaurant ein

Radstrecke: ca. 30 km

2. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach kurzem Bustransfer startet die Radetappe auf der Nehrung in Stegna auf der Frischen Nehrung. Auf einer Seite ist die Stille schöner Wälder, auf der anderen Seite finden sich weite Ausblicke auf die Ostsee. Sie fahren in Richtung der russischen Grenze bis in die Nähe von Krynica Morska. Hier besteigen Sie die mit 49,5 m höchste bewaldete Düne auf dem Frischen Haff. Von hier bringt Sie ein Schiff über das Frische Haff nach Tolkmicko. Wieder auf dem Rad fahren Sie in das malerische Dorf Kadyny (Cadinnen), einstmals Sommerresidenz von Kaiser Wilhelm II. Das Abendessen und die Übernachtung erfolgt in Frombork (Frauenburg) bzw. in Kadyny (Kadinen).

Radstrecke: ca. 45 km

3. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Besichtigung von Frombork (Frauenburg), wo der berühmte Astronom Nikolaus Kopernikus lebte und arbeitete. Nach kurzem Transfer in Richtung Elbląg (Elbing) steigen Sie auf's Rad und entdecken auf schönen Strecken die Landschaft des Oberländischen Kanals. Am Nachmittag besteigen Sie ein Schiff und erleben das weltweit einzige funktionierende Rampensystem - per Schiff fahren Sie über Land! Nicht nur Technikfreaks werden begeistert sein! Von Buczyniec bringt Sie der Bus nach Lidzbark Warmiński (Heilsberg) zum nächsten Hotel.

Radstrecke: ca. 40 km

4. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach der Besichtigung des mächtigen Schlosses der Ermländischen Bischöfe in Lidzbark Warmiński (Heilsberg) beginnt die heutige Route durch die malerische Landschaft Ermlands. Unterwegs wird das Marien Sanktuarium im Kloster Stoczek (Springborn).besichtigt. Weiter geht die Tour zum Palast Galiny (Gallingen) mit der Möglichkeit einer (optionalen) Kaffee- und Kuchenpause. Sie besichtigen den restaurierten Palast und sein Pferdegestüt. Wieder auf dem Rad führt die Etappe in Richtung Bartoszyce (Bartenstein). Nach einem hervorragenden Abendessen mit lokalen Spezialitäten lassen Sie den Abend am Lagerfeuer ausklingen.

Radstrecke: ca. 55 km

5. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach kurzem Transfer besteigen Sie in Sępopol die Räder und fahren nach Drogosze (Dönhoffstädt). Diese ehemals größte Residenz in Ostpreußen war bis 1816 im Besitz der Familie Dönhoff. Sie besichtigen die Parkanlage und das leerstehende Schloss von außen. Am Nachmittag treffen Sie in der Umgebung von Srokowo einen Imker, bevor die Radtour in Richtung Węgorzewo weiter geht. Unterwegs sehen Sie die Schleusen am Masurischen Kanal. Per Bus fahren Sie zum nächsten Hotel in Giżycko (Lötzen) bzw. Umgebung

Radstrecke: ca. 55 km

6. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Die heutige Radtour durch die schönsten Ecken Masurens ist die längste. Zuerst führt die Etappe am Niegocin See entlang, danach genießen Sie schöne Aussichten am Rinnensee Buwelno. Nach einer gemütlichen Mittagspause (nicht im Leistungsumfang) geht es zum Spirdingsee, größter See Polens. Sie radeln bis Mikołajki (Nikolaiken), von hier geht es mit dem Tourbus zu einem Hotel in der Umgebung von Mrągowo (Sensburg), wo Sie 2 Nächte bleiben.

Radstrecke: ca. 60 km

7. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Noch gibt es in Masuren einsame Gebiete, die einen ins 19. Jahrhundert zurück versetzen. Bei Ihrer Tour durch eine ruhige und einsame Gegend radeln Sie durch pure Natur. In der evangelischen Gemeinde Sokwity (Sorquitten) besichtigen Sie die kleine Kirche aus dem 17. Jhd. Am Nachmittag Besuch der wieder rekonstruierten Gutshausanlage in Jędrychowo (Heinrichshöfen).

Radstrecke: ca. 45 km

8. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Frϋher Bustransfer nach Warschau, Ankunft gegen 11.30 Uhr. Heimreise oder individuelle Verlängerung in Warschau.

9. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

|

Individuelle Anreise nach Gdańsk (Danzig). Einchecken ins Hotel in der Altstadt. Der Abend steht zu Ihrer freien Verfügung.

22.05.2021. Tag: Mahlzeiten: keine. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück treffen Sie im Hotel Ihren Reiseleiter. Nach dem Informationsgespräch werden die Räder ausgegeben. Die erste Radtour führt Sie zur sogenannten Dreistadt (Danzig, Sopot, Gdingen). Sie fahren zum Strand in Danzig-Brösen (wunderschön!), besuchen die Seebrücke im ehemaligen Kaiserbad Sopot und die in Gdynia (Gdingen). Von hier gibt es einen wunderbaren Blick auf die Orloff Klippen und den Hafen. Kurze Busfahrt zurück nach Danzig. Wer möchte hat in der Altstadt Gelegenheit für ein Mittagessen (optional). Am späten Nachmittag entführt Sie der Stadtführer in die Vergangenheit der alten Hansestadt Danzig. Zum Abendessen finden Sie sich in einem traditionsreichen Fischrestaurant ein

Radstrecke: ca. 30 km

23.05.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach kurzem Bustransfer startet die Radetappe auf der Nehrung in Stegna auf der Frischen Nehrung. Auf einer Seite ist die Stille schöner Wälder, auf der anderen Seite finden sich weite Ausblicke auf die Ostsee. Sie fahren in Richtung der russischen Grenze bis in die Nähe von Krynica Morska. Hier besteigen Sie die mit 49,5 m höchste bewaldete Düne auf dem Frischen Haff. Von hier bringt Sie ein Schiff über das Frische Haff nach Tolkmicko. Wieder auf dem Rad fahren Sie in das malerische Dorf Kadyny (Cadinnen), einstmals Sommerresidenz von Kaiser Wilhelm II. Das Abendessen und die Übernachtung erfolgt in Frombork (Frauenburg) bzw. in Kadyny (Kadinen).

Radstrecke: ca. 45 km

24.05.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Besichtigung von Frombork (Frauenburg), wo der berühmte Astronom Nikolaus Kopernikus lebte und arbeitete. Nach kurzem Transfer in Richtung Elbląg (Elbing) steigen Sie auf's Rad und entdecken auf schönen Strecken die Landschaft des Oberländischen Kanals. Am Nachmittag besteigen Sie ein Schiff und erleben das weltweit einzige funktionierende Rampensystem - per Schiff fahren Sie über Land! Nicht nur Technikfreaks werden begeistert sein! Von Buczyniec bringt Sie der Bus nach Lidzbark Warmiński (Heilsberg) zum nächsten Hotel.

Radstrecke: ca. 40 km

25.05.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach der Besichtigung des mächtigen Schlosses der Ermländischen Bischöfe in Lidzbark Warmiński (Heilsberg) beginnt die heutige Route durch die malerische Landschaft Ermlands. Unterwegs wird das Marien Sanktuarium im Kloster Stoczek (Springborn).besichtigt. Weiter geht die Tour zum Palast Galiny (Gallingen) mit der Möglichkeit einer (optionalen) Kaffee- und Kuchenpause. Sie besichtigen den restaurierten Palast und sein Pferdegestüt. Wieder auf dem Rad führt die Etappe in Richtung Bartoszyce (Bartenstein). Nach einem hervorragenden Abendessen mit lokalen Spezialitäten lassen Sie den Abend am Lagerfeuer ausklingen.

Radstrecke: ca. 55 km

26.05.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach kurzem Transfer besteigen Sie in Sępopol die Räder und fahren nach Drogosze (Dönhoffstädt). Diese ehemals größte Residenz in Ostpreußen war bis 1816 im Besitz der Familie Dönhoff. Sie besichtigen die Parkanlage und das leerstehende Schloss von außen. Am Nachmittag treffen Sie in der Umgebung von Srokowo einen Imker, bevor die Radtour in Richtung Węgorzewo weiter geht. Unterwegs sehen Sie die Schleusen am Masurischen Kanal. Per Bus fahren Sie zum nächsten Hotel in Giżycko (Lötzen) bzw. Umgebung

Radstrecke: ca. 55 km

27.05.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Die heutige Radtour durch die schönsten Ecken Masurens ist die längste. Zuerst führt die Etappe am Niegocin See entlang, danach genießen Sie schöne Aussichten am Rinnensee Buwelno. Nach einer gemütlichen Mittagspause (nicht im Leistungsumfang) geht es zum Spirdingsee, größter See Polens. Sie radeln bis Mikołajki (Nikolaiken), von hier geht es mit dem Tourbus zu einem Hotel in der Umgebung von Mrągowo (Sensburg), wo Sie 2 Nächte bleiben.

Radstrecke: ca. 60 km

28.05.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Noch gibt es in Masuren einsame Gebiete, die einen ins 19. Jahrhundert zurück versetzen. Bei Ihrer Tour durch eine ruhige und einsame Gegend radeln Sie durch pure Natur. In der evangelischen Gemeinde Sokwity (Sorquitten) besichtigen Sie die kleine Kirche aus dem 17. Jhd. Am Nachmittag Besuch der wieder rekonstruierten Gutshausanlage in Jędrychowo (Heinrichshöfen).

Radstrecke: ca. 45 km

29.05.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Frϋher Bustransfer nach Warschau, Ankunft gegen 11.30 Uhr. Heimreise oder individuelle Verlängerung in Warschau.

30.05.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

|

Individuelle Anreise nach Gdańsk (Danzig). Einchecken ins Hotel in der Altstadt. Der Abend steht zu Ihrer freien Verfügung.

12.06.2021. Tag: Mahlzeiten: keine. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück treffen Sie im Hotel Ihren Reiseleiter. Nach dem Informationsgespräch werden die Räder ausgegeben. Die erste Radtour führt Sie zur sogenannten Dreistadt (Danzig, Sopot, Gdingen). Sie fahren zum Strand in Danzig-Brösen (wunderschön!), besuchen die Seebrücke im ehemaligen Kaiserbad Sopot und die in Gdynia (Gdingen). Von hier gibt es einen wunderbaren Blick auf die Orloff Klippen und den Hafen. Kurze Busfahrt zurück nach Danzig. Wer möchte hat in der Altstadt Gelegenheit für ein Mittagessen (optional). Am späten Nachmittag entführt Sie der Stadtführer in die Vergangenheit der alten Hansestadt Danzig. Zum Abendessen finden Sie sich in einem traditionsreichen Fischrestaurant ein

Radstrecke: ca. 30 km

13.06.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach kurzem Bustransfer startet die Radetappe auf der Nehrung in Stegna auf der Frischen Nehrung. Auf einer Seite ist die Stille schöner Wälder, auf der anderen Seite finden sich weite Ausblicke auf die Ostsee. Sie fahren in Richtung der russischen Grenze bis in die Nähe von Krynica Morska. Hier besteigen Sie die mit 49,5 m höchste bewaldete Düne auf dem Frischen Haff. Von hier bringt Sie ein Schiff über das Frische Haff nach Tolkmicko. Wieder auf dem Rad fahren Sie in das malerische Dorf Kadyny (Cadinnen), einstmals Sommerresidenz von Kaiser Wilhelm II. Das Abendessen und die Übernachtung erfolgt in Frombork (Frauenburg) bzw. in Kadyny (Kadinen).

Radstrecke: ca. 45 km

14.06.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Besichtigung von Frombork (Frauenburg), wo der berühmte Astronom Nikolaus Kopernikus lebte und arbeitete. Nach kurzem Transfer in Richtung Elbląg (Elbing) steigen Sie auf's Rad und entdecken auf schönen Strecken die Landschaft des Oberländischen Kanals. Am Nachmittag besteigen Sie ein Schiff und erleben das weltweit einzige funktionierende Rampensystem - per Schiff fahren Sie über Land! Nicht nur Technikfreaks werden begeistert sein! Von Buczyniec bringt Sie der Bus nach Lidzbark Warmiński (Heilsberg) zum nächsten Hotel.

Radstrecke: ca. 40 km

15.06.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach der Besichtigung des mächtigen Schlosses der Ermländischen Bischöfe in Lidzbark Warmiński (Heilsberg) beginnt die heutige Route durch die malerische Landschaft Ermlands. Unterwegs wird das Marien Sanktuarium im Kloster Stoczek (Springborn).besichtigt. Weiter geht die Tour zum Palast Galiny (Gallingen) mit der Möglichkeit einer (optionalen) Kaffee- und Kuchenpause. Sie besichtigen den restaurierten Palast und sein Pferdegestüt. Wieder auf dem Rad führt die Etappe in Richtung Bartoszyce (Bartenstein). Nach einem hervorragenden Abendessen mit lokalen Spezialitäten lassen Sie den Abend am Lagerfeuer ausklingen.

Radstrecke: ca. 55 km

16.06.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach kurzem Transfer besteigen Sie in Sępopol die Räder und fahren nach Drogosze (Dönhoffstädt). Diese ehemals größte Residenz in Ostpreußen war bis 1816 im Besitz der Familie Dönhoff. Sie besichtigen die Parkanlage und das leerstehende Schloss von außen. Am Nachmittag treffen Sie in der Umgebung von Srokowo einen Imker, bevor die Radtour in Richtung Węgorzewo weiter geht. Unterwegs sehen Sie die Schleusen am Masurischen Kanal. Per Bus fahren Sie zum nächsten Hotel in Giżycko (Lötzen) bzw. Umgebung

Radstrecke: ca. 55 km

17.06.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Die heutige Radtour durch die schönsten Ecken Masurens ist die längste. Zuerst führt die Etappe am Niegocin See entlang, danach genießen Sie schöne Aussichten am Rinnensee Buwelno. Nach einer gemütlichen Mittagspause (nicht im Leistungsumfang) geht es zum Spirdingsee, größter See Polens. Sie radeln bis Mikołajki (Nikolaiken), von hier geht es mit dem Tourbus zu einem Hotel in der Umgebung von Mrągowo (Sensburg), wo Sie 2 Nächte bleiben.

Radstrecke: ca. 60 km

18.06.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Noch gibt es in Masuren einsame Gebiete, die einen ins 19. Jahrhundert zurück versetzen. Bei Ihrer Tour durch eine ruhige und einsame Gegend radeln Sie durch pure Natur. In der evangelischen Gemeinde Sokwity (Sorquitten) besichtigen Sie die kleine Kirche aus dem 17. Jhd. Am Nachmittag Besuch der wieder rekonstruierten Gutshausanlage in Jędrychowo (Heinrichshöfen).

Radstrecke: ca. 45 km

19.06.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Frϋher Bustransfer nach Warschau, Ankunft gegen 11.30 Uhr. Heimreise oder individuelle Verlängerung in Warschau.

20.06.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

|

Individuelle Anreise nach Gdańsk (Danzig). Einchecken ins Hotel in der Altstadt. Der Abend steht zu Ihrer freien Verfügung.

10.07.2021. Tag: Mahlzeiten: keine. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück treffen Sie im Hotel Ihren Reiseleiter. Nach dem Informationsgespräch werden die Räder ausgegeben. Die erste Radtour führt Sie zur sogenannten Dreistadt (Danzig, Sopot, Gdingen). Sie fahren zum Strand in Danzig-Brösen (wunderschön!), besuchen die Seebrücke im ehemaligen Kaiserbad Sopot und die in Gdynia (Gdingen). Von hier gibt es einen wunderbaren Blick auf die Orloff Klippen und den Hafen. Kurze Busfahrt zurück nach Danzig. Wer möchte hat in der Altstadt Gelegenheit für ein Mittagessen (optional). Am späten Nachmittag entführt Sie der Stadtführer in die Vergangenheit der alten Hansestadt Danzig. Zum Abendessen finden Sie sich in einem traditionsreichen Fischrestaurant ein

Radstrecke: ca. 30 km

11.07.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach kurzem Bustransfer startet die Radetappe auf der Nehrung in Stegna auf der Frischen Nehrung. Auf einer Seite ist die Stille schöner Wälder, auf der anderen Seite finden sich weite Ausblicke auf die Ostsee. Sie fahren in Richtung der russischen Grenze bis in die Nähe von Krynica Morska. Hier besteigen Sie die mit 49,5 m höchste bewaldete Düne auf dem Frischen Haff. Von hier bringt Sie ein Schiff über das Frische Haff nach Tolkmicko. Wieder auf dem Rad fahren Sie in das malerische Dorf Kadyny (Cadinnen), einstmals Sommerresidenz von Kaiser Wilhelm II. Das Abendessen und die Übernachtung erfolgt in Frombork (Frauenburg) bzw. in Kadyny (Kadinen).

Radstrecke: ca. 45 km

12.07.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Besichtigung von Frombork (Frauenburg), wo der berühmte Astronom Nikolaus Kopernikus lebte und arbeitete. Nach kurzem Transfer in Richtung Elbląg (Elbing) steigen Sie auf's Rad und entdecken auf schönen Strecken die Landschaft des Oberländischen Kanals. Am Nachmittag besteigen Sie ein Schiff und erleben das weltweit einzige funktionierende Rampensystem - per Schiff fahren Sie über Land! Nicht nur Technikfreaks werden begeistert sein! Von Buczyniec bringt Sie der Bus nach Lidzbark Warmiński (Heilsberg) zum nächsten Hotel.

Radstrecke: ca. 40 km

13.07.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach der Besichtigung des mächtigen Schlosses der Ermländischen Bischöfe in Lidzbark Warmiński (Heilsberg) beginnt die heutige Route durch die malerische Landschaft Ermlands. Unterwegs wird das Marien Sanktuarium im Kloster Stoczek (Springborn).besichtigt. Weiter geht die Tour zum Palast Galiny (Gallingen) mit der Möglichkeit einer (optionalen) Kaffee- und Kuchenpause. Sie besichtigen den restaurierten Palast und sein Pferdegestüt. Wieder auf dem Rad führt die Etappe in Richtung Bartoszyce (Bartenstein). Nach einem hervorragenden Abendessen mit lokalen Spezialitäten lassen Sie den Abend am Lagerfeuer ausklingen.

Radstrecke: ca. 55 km

14.07.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach kurzem Transfer besteigen Sie in Sępopol die Räder und fahren nach Drogosze (Dönhoffstädt). Diese ehemals größte Residenz in Ostpreußen war bis 1816 im Besitz der Familie Dönhoff. Sie besichtigen die Parkanlage und das leerstehende Schloss von außen. Am Nachmittag treffen Sie in der Umgebung von Srokowo einen Imker, bevor die Radtour in Richtung Węgorzewo weiter geht. Unterwegs sehen Sie die Schleusen am Masurischen Kanal. Per Bus fahren Sie zum nächsten Hotel in Giżycko (Lötzen) bzw. Umgebung

Radstrecke: ca. 55 km

15.07.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Die heutige Radtour durch die schönsten Ecken Masurens ist die längste. Zuerst führt die Etappe am Niegocin See entlang, danach genießen Sie schöne Aussichten am Rinnensee Buwelno. Nach einer gemütlichen Mittagspause (nicht im Leistungsumfang) geht es zum Spirdingsee, größter See Polens. Sie radeln bis Mikołajki (Nikolaiken), von hier geht es mit dem Tourbus zu einem Hotel in der Umgebung von Mrągowo (Sensburg), wo Sie 2 Nächte bleiben.

Radstrecke: ca. 60 km

16.07.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Noch gibt es in Masuren einsame Gebiete, die einen ins 19. Jahrhundert zurück versetzen. Bei Ihrer Tour durch eine ruhige und einsame Gegend radeln Sie durch pure Natur. In der evangelischen Gemeinde Sokwity (Sorquitten) besichtigen Sie die kleine Kirche aus dem 17. Jhd. Am Nachmittag Besuch der wieder rekonstruierten Gutshausanlage in Jędrychowo (Heinrichshöfen).

Radstrecke: ca. 45 km

17.07.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Frϋher Bustransfer nach Warschau, Ankunft gegen 11.30 Uhr. Heimreise oder individuelle Verlängerung in Warschau.

18.07.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

|

Individuelle Anreise nach Gdańsk (Danzig). Einchecken ins Hotel in der Altstadt. Der Abend steht zu Ihrer freien Verfügung.

21.08.2021. Tag: Mahlzeiten: keine. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück treffen Sie im Hotel Ihren Reiseleiter. Nach dem Informationsgespräch werden die Räder ausgegeben. Die erste Radtour führt Sie zur sogenannten Dreistadt (Danzig, Sopot, Gdingen). Sie fahren zum Strand in Danzig-Brösen (wunderschön!), besuchen die Seebrücke im ehemaligen Kaiserbad Sopot und die in Gdynia (Gdingen). Von hier gibt es einen wunderbaren Blick auf die Orloff Klippen und den Hafen. Kurze Busfahrt zurück nach Danzig. Wer möchte hat in der Altstadt Gelegenheit für ein Mittagessen (optional). Am späten Nachmittag entführt Sie der Stadtführer in die Vergangenheit der alten Hansestadt Danzig. Zum Abendessen finden Sie sich in einem traditionsreichen Fischrestaurant ein

Radstrecke: ca. 30 km

22.08.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach kurzem Bustransfer startet die Radetappe auf der Nehrung in Stegna auf der Frischen Nehrung. Auf einer Seite ist die Stille schöner Wälder, auf der anderen Seite finden sich weite Ausblicke auf die Ostsee. Sie fahren in Richtung der russischen Grenze bis in die Nähe von Krynica Morska. Hier besteigen Sie die mit 49,5 m höchste bewaldete Düne auf dem Frischen Haff. Von hier bringt Sie ein Schiff über das Frische Haff nach Tolkmicko. Wieder auf dem Rad fahren Sie in das malerische Dorf Kadyny (Cadinnen), einstmals Sommerresidenz von Kaiser Wilhelm II. Das Abendessen und die Übernachtung erfolgt in Frombork (Frauenburg) bzw. in Kadyny (Kadinen).

Radstrecke: ca. 45 km

23.08.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Besichtigung von Frombork (Frauenburg), wo der berühmte Astronom Nikolaus Kopernikus lebte und arbeitete. Nach kurzem Transfer in Richtung Elbląg (Elbing) steigen Sie auf's Rad und entdecken auf schönen Strecken die Landschaft des Oberländischen Kanals. Am Nachmittag besteigen Sie ein Schiff und erleben das weltweit einzige funktionierende Rampensystem - per Schiff fahren Sie über Land! Nicht nur Technikfreaks werden begeistert sein! Von Buczyniec bringt Sie der Bus nach Lidzbark Warmiński (Heilsberg) zum nächsten Hotel.

Radstrecke: ca. 40 km

24.08.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach der Besichtigung des mächtigen Schlosses der Ermländischen Bischöfe in Lidzbark Warmiński (Heilsberg) beginnt die heutige Route durch die malerische Landschaft Ermlands. Unterwegs wird das Marien Sanktuarium im Kloster Stoczek (Springborn).besichtigt. Weiter geht die Tour zum Palast Galiny (Gallingen) mit der Möglichkeit einer (optionalen) Kaffee- und Kuchenpause. Sie besichtigen den restaurierten Palast und sein Pferdegestüt. Wieder auf dem Rad führt die Etappe in Richtung Bartoszyce (Bartenstein). Nach einem hervorragenden Abendessen mit lokalen Spezialitäten lassen Sie den Abend am Lagerfeuer ausklingen.

Radstrecke: ca. 55 km

25.08.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach kurzem Transfer besteigen Sie in Sępopol die Räder und fahren nach Drogosze (Dönhoffstädt). Diese ehemals größte Residenz in Ostpreußen war bis 1816 im Besitz der Familie Dönhoff. Sie besichtigen die Parkanlage und das leerstehende Schloss von außen. Am Nachmittag treffen Sie in der Umgebung von Srokowo einen Imker, bevor die Radtour in Richtung Węgorzewo weiter geht. Unterwegs sehen Sie die Schleusen am Masurischen Kanal. Per Bus fahren Sie zum nächsten Hotel in Giżycko (Lötzen) bzw. Umgebung

Radstrecke: ca. 55 km

26.08.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Die heutige Radtour durch die schönsten Ecken Masurens ist die längste. Zuerst führt die Etappe am Niegocin See entlang, danach genießen Sie schöne Aussichten am Rinnensee Buwelno. Nach einer gemütlichen Mittagspause (nicht im Leistungsumfang) geht es zum Spirdingsee, größter See Polens. Sie radeln bis Mikołajki (Nikolaiken), von hier geht es mit dem Tourbus zu einem Hotel in der Umgebung von Mrągowo (Sensburg), wo Sie 2 Nächte bleiben.

Radstrecke: ca. 60 km

27.08.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Noch gibt es in Masuren einsame Gebiete, die einen ins 19. Jahrhundert zurück versetzen. Bei Ihrer Tour durch eine ruhige und einsame Gegend radeln Sie durch pure Natur. In der evangelischen Gemeinde Sokwity (Sorquitten) besichtigen Sie die kleine Kirche aus dem 17. Jhd. Am Nachmittag Besuch der wieder rekonstruierten Gutshausanlage in Jędrychowo (Heinrichshöfen).

Radstrecke: ca. 45 km

28.08.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Frϋher Bustransfer nach Warschau, Ankunft gegen 11.30 Uhr. Heimreise oder individuelle Verlängerung in Warschau.

29.08.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

|

Individuelle Anreise nach Gdańsk (Danzig). Einchecken ins Hotel in der Altstadt. Der Abend steht zu Ihrer freien Verfügung.

04.09.2021. Tag: Mahlzeiten: keine. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück treffen Sie im Hotel Ihren Reiseleiter. Nach dem Informationsgespräch werden die Räder ausgegeben. Die erste Radtour führt Sie zur sogenannten Dreistadt (Danzig, Sopot, Gdingen). Sie fahren zum Strand in Danzig-Brösen (wunderschön!), besuchen die Seebrücke im ehemaligen Kaiserbad Sopot und die in Gdynia (Gdingen). Von hier gibt es einen wunderbaren Blick auf die Orloff Klippen und den Hafen. Kurze Busfahrt zurück nach Danzig. Wer möchte hat in der Altstadt Gelegenheit für ein Mittagessen (optional). Am späten Nachmittag entführt Sie der Stadtführer in die Vergangenheit der alten Hansestadt Danzig. Zum Abendessen finden Sie sich in einem traditionsreichen Fischrestaurant ein

Radstrecke: ca. 30 km

05.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach kurzem Bustransfer startet die Radetappe auf der Nehrung in Stegna auf der Frischen Nehrung. Auf einer Seite ist die Stille schöner Wälder, auf der anderen Seite finden sich weite Ausblicke auf die Ostsee. Sie fahren in Richtung der russischen Grenze bis in die Nähe von Krynica Morska. Hier besteigen Sie die mit 49,5 m höchste bewaldete Düne auf dem Frischen Haff. Von hier bringt Sie ein Schiff über das Frische Haff nach Tolkmicko. Wieder auf dem Rad fahren Sie in das malerische Dorf Kadyny (Cadinnen), einstmals Sommerresidenz von Kaiser Wilhelm II. Das Abendessen und die Übernachtung erfolgt in Frombork (Frauenburg) bzw. in Kadyny (Kadinen).

Radstrecke: ca. 45 km

06.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Besichtigung von Frombork (Frauenburg), wo der berühmte Astronom Nikolaus Kopernikus lebte und arbeitete. Nach kurzem Transfer in Richtung Elbląg (Elbing) steigen Sie auf's Rad und entdecken auf schönen Strecken die Landschaft des Oberländischen Kanals. Am Nachmittag besteigen Sie ein Schiff und erleben das weltweit einzige funktionierende Rampensystem - per Schiff fahren Sie über Land! Nicht nur Technikfreaks werden begeistert sein! Von Buczyniec bringt Sie der Bus nach Lidzbark Warmiński (Heilsberg) zum nächsten Hotel.

Radstrecke: ca. 40 km

07.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach der Besichtigung des mächtigen Schlosses der Ermländischen Bischöfe in Lidzbark Warmiński (Heilsberg) beginnt die heutige Route durch die malerische Landschaft Ermlands. Unterwegs wird das Marien Sanktuarium im Kloster Stoczek (Springborn).besichtigt. Weiter geht die Tour zum Palast Galiny (Gallingen) mit der Möglichkeit einer (optionalen) Kaffee- und Kuchenpause. Sie besichtigen den restaurierten Palast und sein Pferdegestüt. Wieder auf dem Rad führt die Etappe in Richtung Bartoszyce (Bartenstein). Nach einem hervorragenden Abendessen mit lokalen Spezialitäten lassen Sie den Abend am Lagerfeuer ausklingen.

Radstrecke: ca. 55 km

08.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach kurzem Transfer besteigen Sie in Sępopol die Räder und fahren nach Drogosze (Dönhoffstädt). Diese ehemals größte Residenz in Ostpreußen war bis 1816 im Besitz der Familie Dönhoff. Sie besichtigen die Parkanlage und das leerstehende Schloss von außen. Am Nachmittag treffen Sie in der Umgebung von Srokowo einen Imker, bevor die Radtour in Richtung Węgorzewo weiter geht. Unterwegs sehen Sie die Schleusen am Masurischen Kanal. Per Bus fahren Sie zum nächsten Hotel in Giżycko (Lötzen) bzw. Umgebung

Radstrecke: ca. 55 km

09.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Die heutige Radtour durch die schönsten Ecken Masurens ist die längste. Zuerst führt die Etappe am Niegocin See entlang, danach genießen Sie schöne Aussichten am Rinnensee Buwelno. Nach einer gemütlichen Mittagspause (nicht im Leistungsumfang) geht es zum Spirdingsee, größter See Polens. Sie radeln bis Mikołajki (Nikolaiken), von hier geht es mit dem Tourbus zu einem Hotel in der Umgebung von Mrągowo (Sensburg), wo Sie 2 Nächte bleiben.

Radstrecke: ca. 60 km

10.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Noch gibt es in Masuren einsame Gebiete, die einen ins 19. Jahrhundert zurück versetzen. Bei Ihrer Tour durch eine ruhige und einsame Gegend radeln Sie durch pure Natur. In der evangelischen Gemeinde Sokwity (Sorquitten) besichtigen Sie die kleine Kirche aus dem 17. Jhd. Am Nachmittag Besuch der wieder rekonstruierten Gutshausanlage in Jędrychowo (Heinrichshöfen).

Radstrecke: ca. 45 km

11.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Frϋher Bustransfer nach Warschau, Ankunft gegen 11.30 Uhr. Heimreise oder individuelle Verlängerung in Warschau.

12.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

|

Individuelle Anreise nach Gdańsk (Danzig). Einchecken ins Hotel in der Altstadt. Der Abend steht zu Ihrer freien Verfügung.

18.09.2021. Tag: Mahlzeiten: keine. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück treffen Sie im Hotel Ihren Reiseleiter. Nach dem Informationsgespräch werden die Räder ausgegeben. Die erste Radtour führt Sie zur sogenannten Dreistadt (Danzig, Sopot, Gdingen). Sie fahren zum Strand in Danzig-Brösen (wunderschön!), besuchen die Seebrücke im ehemaligen Kaiserbad Sopot und die in Gdynia (Gdingen). Von hier gibt es einen wunderbaren Blick auf die Orloff Klippen und den Hafen. Kurze Busfahrt zurück nach Danzig. Wer möchte hat in der Altstadt Gelegenheit für ein Mittagessen (optional). Am späten Nachmittag entführt Sie der Stadtführer in die Vergangenheit der alten Hansestadt Danzig. Zum Abendessen finden Sie sich in einem traditionsreichen Fischrestaurant ein

Radstrecke: ca. 30 km

19.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach kurzem Bustransfer startet die Radetappe auf der Nehrung in Stegna auf der Frischen Nehrung. Auf einer Seite ist die Stille schöner Wälder, auf der anderen Seite finden sich weite Ausblicke auf die Ostsee. Sie fahren in Richtung der russischen Grenze bis in die Nähe von Krynica Morska. Hier besteigen Sie die mit 49,5 m höchste bewaldete Düne auf dem Frischen Haff. Von hier bringt Sie ein Schiff über das Frische Haff nach Tolkmicko. Wieder auf dem Rad fahren Sie in das malerische Dorf Kadyny (Cadinnen), einstmals Sommerresidenz von Kaiser Wilhelm II. Das Abendessen und die Übernachtung erfolgt in Frombork (Frauenburg) bzw. in Kadyny (Kadinen).

Radstrecke: ca. 45 km

20.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Besichtigung von Frombork (Frauenburg), wo der berühmte Astronom Nikolaus Kopernikus lebte und arbeitete. Nach kurzem Transfer in Richtung Elbląg (Elbing) steigen Sie auf's Rad und entdecken auf schönen Strecken die Landschaft des Oberländischen Kanals. Am Nachmittag besteigen Sie ein Schiff und erleben das weltweit einzige funktionierende Rampensystem - per Schiff fahren Sie über Land! Nicht nur Technikfreaks werden begeistert sein! Von Buczyniec bringt Sie der Bus nach Lidzbark Warmiński (Heilsberg) zum nächsten Hotel.

Radstrecke: ca. 40 km

21.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach der Besichtigung des mächtigen Schlosses der Ermländischen Bischöfe in Lidzbark Warmiński (Heilsberg) beginnt die heutige Route durch die malerische Landschaft Ermlands. Unterwegs wird das Marien Sanktuarium im Kloster Stoczek (Springborn).besichtigt. Weiter geht die Tour zum Palast Galiny (Gallingen) mit der Möglichkeit einer (optionalen) Kaffee- und Kuchenpause. Sie besichtigen den restaurierten Palast und sein Pferdegestüt. Wieder auf dem Rad führt die Etappe in Richtung Bartoszyce (Bartenstein). Nach einem hervorragenden Abendessen mit lokalen Spezialitäten lassen Sie den Abend am Lagerfeuer ausklingen.

Radstrecke: ca. 55 km

22.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach kurzem Transfer besteigen Sie in Sępopol die Räder und fahren nach Drogosze (Dönhoffstädt). Diese ehemals größte Residenz in Ostpreußen war bis 1816 im Besitz der Familie Dönhoff. Sie besichtigen die Parkanlage und das leerstehende Schloss von außen. Am Nachmittag treffen Sie in der Umgebung von Srokowo einen Imker, bevor die Radtour in Richtung Węgorzewo weiter geht. Unterwegs sehen Sie die Schleusen am Masurischen Kanal. Per Bus fahren Sie zum nächsten Hotel in Giżycko (Lötzen) bzw. Umgebung

Radstrecke: ca. 55 km

23.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Die heutige Radtour durch die schönsten Ecken Masurens ist die längste. Zuerst führt die Etappe am Niegocin See entlang, danach genießen Sie schöne Aussichten am Rinnensee Buwelno. Nach einer gemütlichen Mittagspause (nicht im Leistungsumfang) geht es zum Spirdingsee, größter See Polens. Sie radeln bis Mikołajki (Nikolaiken), von hier geht es mit dem Tourbus zu einem Hotel in der Umgebung von Mrągowo (Sensburg), wo Sie 2 Nächte bleiben.

Radstrecke: ca. 60 km

24.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Noch gibt es in Masuren einsame Gebiete, die einen ins 19. Jahrhundert zurück versetzen. Bei Ihrer Tour durch eine ruhige und einsame Gegend radeln Sie durch pure Natur. In der evangelischen Gemeinde Sokwity (Sorquitten) besichtigen Sie die kleine Kirche aus dem 17. Jhd. Am Nachmittag Besuch der wieder rekonstruierten Gutshausanlage in Jędrychowo (Heinrichshöfen).

Radstrecke: ca. 45 km

25.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Frϋher Bustransfer nach Warschau, Ankunft gegen 11.30 Uhr. Heimreise oder individuelle Verlängerung in Warschau.

26.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.


Vorgesehene Reiseleiter


Reise buchen

Teilnehmerzahl: mind. 4 bis max. 12
  Termine 2021
  22.05.21 — 30.05.21 € 1050,- Buchen
Geplant als Eröffnungstour 2021!
  12.06.21 — 20.06.21 € 1050,- Buchen
  10.07.21 — 18.07.21 € 1050,- Buchen
  21.08.21 — 29.08.21 € 1050,- Buchen
Letzter Buchungseingang am 16.2. (EZ) - Danke!! Jetzt 5 Teilnehmer!
  04.09.21 — 12.09.21 € 1050,- Buchen
Bereits 4 Buchungen!
  18.09.21 — 26.09.21 € 1050,- Buchen

Die Einberechnung der für Sie anwendbaren Rabatte erfolgt in Ihrer Buchungsbestätigung.

Buchbar
Gesichert
Wenig frei!
Auf Anfrage
Ausgebucht / nicht buchbar

Ähnliche Reisen oder optionale Kombinationen


Ich berate Sie gern ...

Bianca Sarge

Polen

Hotels und Pensionen Erlebnisreise Radreisen
Erdgebundene Anreise

Anforderung

  • Normale bis gute Kondition für Radetappen zwischen 30 und 60 km täglich (gesamt 330 km) in flacher bis leicht hügeliger Landschaft, teils auf Asphalt, teils auf unbefestigten Wegen ist erforderlich.

Leistungen (ab Gdańsk/Danzig Hotel/an Warschau Bahnhof od. Flughafen)

  • Alle Bustransfers lt. Programm im Privatbus
  • 8 Übernachtungen in 3-Sterne-Hotels jeweils im DZ mit DU/WC
  • 8x Frühstück, 7x Abendessen
  • Gepäckbeförderung
  • Stellung der Trekkingräder (7-Gang Nabenschaltung mit Rücktrittbremse oder 21-Gang Kettenschaltung mit Freilauf) inkl. einer Radtasche ab 2. Tag bis 8. Tag
  • 6 Geführte Radetappen
  • Alle Besichtigungen und Eintritte lt. Programm
  • Stadtführung in Danzig am 2. Tag; Frombork am 4. Tag, Lidzbark Warmiński am 5. Tag
  • Schifffahrt Frisches Haff von Krynica nach Tolkmicko (bzw. Busfahrt)
  • Schifffahrt Oberländischer Kanal
  • Besichtigungen: Seebrücke in Sopot, Kirche in Stegna, Frombork (Kathedrale + Turm); Schloss in Lidzbark Warmiński, Kloster und Kirche in Stoczek und Palast in Galiny, Besuch im Palast in Drogosze und Schleuse am Masurischen Kana, Evangelische Kirche in Sorkwity
  • Treffen mit einem Imker
  • Lagerfeuer am 5. Tag
  • Landkarte des Gebietes (erhalten Sie vor Ort)
  • Örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung

Zusätzlich buchbare Leistungen

  • EZ-Zuschlag: € 190,–
  • Zusatznacht in Danzig oder Warschau (3 Sterne-Hotel m. Frühstück)
    im DZ: € 70,– p.P.
    im EZ: € 100,–
  • Aufpreis E-Bike (begrenzt verfügbar): € 150,–

Zusatzausgaben

  • Anreise nach Gdańsk/Danzig, Abreise von Warschau
  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

Teilnehmerzahl

  • mind. 4 bis max. 12
    Absage bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl bis 23 Tage vor Reisebeginn vorbehalten.

Einreisebestimmungen

Zur Einreise können Deutsche, Österreicher und Schweizer einen gültigen Personalausweis/Identitätskarte oder Reisepass nutzen. Kinder benötigen ein eigenes Ausweisdokument.

Hinweise

Ermäßigungen

  • Preis Kinder 10–12 Jahre im Elternzimmer: € 1010,–
  • Preis 3. Person im DZ (Zustellbett): € 1020,–
  • Bei Buchung einer 2. (Anschluss-)Reise im gleichen Jahr (gilt für folgende Reisen: Radtour Ostseeküste, Höhepunkte Masurens, Kanutour Krutynia, Radtour entlang der Weichsel): € 30,– Ermäßigung (einmalig)

Tipp:

Sie möchten Polen intensiver entdecken?
Diese Reise bildet eine wunderbare Verbindung zwischen zwei beliebten Reiseregionen:
Wenn Sie möchten, können Sie ihre Reisepläne ausbauen und zum Beispiel zunächst die Polnische Ostseeküste von Stettin bis Danzig entlang radeln (POL05).
Auch in Masuren können Sie auf einer anderen Radreise weitere Höhepunkte entdecken (POL01).
Der Möglichkeiten sind viele, sprechen Sie uns bitte an!

 

 

Link zu dieser Reise

www.schulz-aktiv-reisen.de/POL22

Reiseletier: XYZ

Gregor leitet neben anderen Guides unsere Radtouren in Polen.
In seiner Landessprache heißt er Grzegorz Kądziela und wurde 1972 geboren. Als Reiseleiter ist er bereits seit 18 Jahren tätig und wird durch seine humorvolle Art sehr geschätzt – gute Voraussetzungen, richtig auszuspannen!
Seine Hobbys sind Geografie, Fahrradfahren, Handwerkeln – Gregor ist begeisterter Wanderer und gern in der Natur unterwegs.

Seit 2019 kommt Gregor zu unseren jährlich im Januar stattfindenden Reisetagen. Eine gute Gelegenheit, ihn kennenzulernen oder wiederzusehen!

×
×
×
×
×
×
×
×
Karte: Radtour von Gdańsk über das Frische Haff und den Oberländer Kanal nach Masuren ×

schulz aktiv reisen   0351 266 255   Bautzner Str. 39, 01099 Dresden   —   Facebook   Twitter   News   —   Datenschutz   Cookies   ARB   Impressum