schulz aktiv reisen
Erlebnisreisen seit 1990 weltweit!
Erlebnisreisen seit 1990 weltweit!

Radtour nördliche Weichsel - von Warschau bis Danzig

8 Tage per Rad entlang des längsten Flusses Polens (Nordteil)

  • In der polnischen Hauptstadt Warschau ist Start der Radtour

    In der polnischen Hauptstadt Warschau ist Start der Radtour 

  • Die Weichsel ist der gröste Strom Polens, durchfließt  das Land von Süd nach Nord und kann auf weiten Strecken ungehindert fließen

    Die Weichsel ist der gröste Strom Polens, durchfließt das Land von Süd nach Nord und kann auf weiten Strecken ungehindert fließen 

  • Morgenstimmung am Fluss

    Morgenstimmung am Fluss 

  • Mit der Fähre in Nieszawa setzen Sie auf die andere Seite der Weichsel über

    Mit der Fähre in Nieszawa setzen Sie auf die andere Seite der Weichsel über 

  • Die Gradierwerke im Kurort Ciechocinek, besichtigen Sie am 3. Tag

    Die Gradierwerke im Kurort Ciechocinek, besichtigen Sie am 3. Tag 

  • Ins malerische Chelmno (Kulm) kommen Sie am 5. Tag

    Ins malerische Chelmno (Kulm) kommen Sie am 5. Tag 

  • Die Speicher von Grudziądz (Graudenz) aus dem 16. und 17. Jh. (Besichtigung am 6. Tag)

    Die Speicher von Grudziądz (Graudenz) aus dem 16. und 17. Jh. (Besichtigung am 6. Tag) 

  • Die Radtouren führen auch entlang ausgedehnter Wiesen

    Die Radtouren führen auch entlang ausgedehnter Wiesen 

  • Die eindrucksvolle Marienburg in Malbork besuchen Sie am 7. Tag

    Die eindrucksvolle Marienburg in Malbork besuchen Sie am 7. Tag 

  • Danzig - die alte Hansestadt - ist ein lohnenswertes Ziel und Endpunkt der Reise

    Danzig - die alte Hansestadt - ist ein lohnenswertes Ziel und Endpunkt der Reise 

Weitere Bilder finden Sie im Reiseverlauf

  • Radtour entlang der Weichsel (nördl. Teil) mit Gepäcktransport
  • Naturraum erleben – Heimat vieler Säugetiere und Vogelarten
  • Zahlreiche Ausflüge und Führungen: Warschau, UNESCO-Erbe Thorn, grandiose Marienburg
  • Start in der polnischen Hauptstadt Warschau; Ende in der Hansestadt Danzig
  • Erweiterbar auf 2 Wochen-Reise durch die Südtour!

Polen - Aktuelle Einreise- und Aufenthaltsbestimmungen (Corona)

Die Einreise ist möglich.

Reisen innerhalb des Landes

Reisen innerhalb des Landes sind erlaubt.

Transit

Der Transit ist möglich.

Wichtig am Zielort

Derzeit gelten keine COVID-19-bezogenen Einschränkungen oder Hygienemaßnahmen im Land. Dies kann sich jedoch, in Abhängigkeit von der Infektionslage, jederzeit kurzfristig ändern. Dabei sind auch regionale Abweichungen möglich.

Hotels/Ferienunterkünfte

geöffnet

Restaurants/Cafés

geöffnet

Bars

geöffnet

Clubs

geöffnet mit Beschränkungen

Geschäfte

geöffnet

Museen/Sehenswürdigkeiten

geöffnet

Kinos/Theater

geöffnet mit Beschränkungen

Strände

geöffnet

Gotteshäuser

geöffnet

Öffentliche Verkehrsmittel

verfügbar

Taxis

verfügbar

Maskenpflicht

nein

  • nur in Gesundheitseinrichtungen



Datenstand vom: 30.06.2022 12:39 für Kunden von: schulz aktiv reisen e.K., Bautzner Str. 39, 01099 Dresden

Die Weichsel ist der längste Fluss Polens und verbindet wichtige historische Städte des Landes wie Warschau, Krakau und Danzig. Die Weichsel durchquert das ganze Land von den Beskiden im Süden bis nach Danzig im Norden an der Ostsee. Bei dieser Tour entdecken Sie den nördlichen Abschnitt, beginnend in der Hauptstadt bis nach Danzig an der Ostsee. Entdecken Sie per Rad Polens Schätze entlang der Weichsel und genießen Sie mit dem Gepäcktransport die Freiheit, genussvoll und mit nur leichtem Gepäck unterwegs zu sein.

Bedeutungsvolle Orte – Warschau, UNESCO-Erbe Thorn, grandiose Marienburg

Von Warschau, der quirligen Hauptstadt des Landes, führt Sie die Reise nach Toruń (UNESCO-Welterbe), Geburtsstadt des Astronomen Kopernikus. Moderate Etappen führen durch abwechslungsreiche Landschaft mit wenigen Steigungen. Sie erreichen pittoreske Schlösser und mächtige Burgen, wie z. B. die Marienburg, einst Sitz des Deutschen Ordens. In der Weichselniederung verzweigt sich der Fluss und Sie folgen der Motlawa bis zur Hansestadt Danzig, wo Sie die Reise mit einem Stadtbummel ausklingen lassen.

Ungezwungener Fluss mit viel Natur und einer einzigartigen Tierwelt

Die Königin der polnischen Flüsse ist ein Naturfluss. Sie bildet eine Landschaft, die nirgendwo mehr in Europa anzutreffen ist. Ihr Verlauf wurde kaum geregelt – so kann man noch die Entstehung von Inseln und das Auswaschen der Ufer beobachten. Der Fluss ist Heimat für viele Säugetiere. Hier kann man die seltenen Fischotter sowie zahlreiche Biber und Bisamratten sehen und beobachten. Aber den größten Reichtum des Flusses bilden seine Vögel – man trifft sowohl die meisten Arten gleichzeitig als auch seltene und vom Aussterben bedrohte Vogelarten.

|

Treffen der Reiseleitung im Hotel um 17:15 Uhr, danach Stadtrundgang durch die Altstadt in Warschau, die an einem schönen Restaurant in der Altstadt beendet wird. Gemeinsames Abendessen und Kennenlernrunde.

1. Tag: Mahlzeiten: Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Aus Warschau heraus fahren Sie mit dem Zug (ca. 1 h). Die erste Radtour führt Sie zum Geburtshaus von Frederic Chopin, welches Sie besichtigen. Zur Mittagszeit genießen Sie ein ca. 1-stündiges Konzert. Am Nachmittag radeln Sie durch den Nationalpark Kampinos und durch schöne kleine Dörfer zwischen den Flüssen Weichsel und Bzura bis zum Städtchen Wyszogród. Hier besuchen Sie das Weichsel-Museum. Transfer nach Płock (etwa 40 km).

Radtour: ca. 35 km

2. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach Besichtigung von Płock Transfer nach Włocławek. Von hier radeln Sie weiter entlang der Weichsel. In Nieszawa bringt Sie die Fähre auf die andere Seite des Flusses. Die heutige Radetappe endet in dem bekanntesten Kurort Polens Ciechocinek, in dem Sie die Gradierwerke und die Kuranlagen besichtigen. Kurze Busfahrt nach Thorn (Toruń), der Stadt, die seit 1997 auf der Liste der UNESCO-Weltkulturerbestätten steht und auch die Geburtstadt von Nikolaus Kopernikus ist. Probieren Sie auch Thorner Lebkuchen! Ihr Abendessen genießen Sie in einem gemütlichen Restaurant in der Altstadt..

Radtour: ca. 40 km

3. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Vormittags Stadtführung durch die Altstadt von Toruń/Thorn. Ihren unnachahmlichen Charakter verdankt die Stadt vor allem den vorzüglich erhaltenen Baudenkmälern – den gotischen Kirchen, barocken Speichern, anmutigen Bürgerhäusern, wovon viele ein seit Jahrhunderten ein unverändertes Aussehen haben. Mit einem letzten Blick auf die Altstadt von Torun beginnt die heutige Radetappe, die Sie auf einem ausgedienten Bahndamm bis zum Schloss Bierzgłowski führt. Am Nachmittag geht es durch Wälder und Felder nach Ostromecko. Check in im Palasthotel und Besichtigung des Palastes.

Radtour: ca. 45 km

4. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Entlang der Weichsel fahren Sie am Vormittag nach Kulm (Chelmno). Freizeit im Kulm, das Städtchen mit seinen zahlreichen Kirchen, dem Renaissance-Rathaus, der fast vollständig erhaltenen Stadtmauer. In den Mauern des Rathauses sind die berühmte Kulmische Elle und Ruthe verewigt. Nachmittags geht die Radtour weiter nach Graudenz (Grudziądz), Abendessen und Übernachtung in der Altstadt.

Radtour: ca. 60 km

5. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Kurzer Transfer nach nach Kwidzyn (Marienwerder). Mit dem Rad entlang des Deiches mit herrlichem Blick auf saftige Felder und vereinzelte Gehöfte bis nach Biala Gora (Weißenberg). Hier verzweigt sich die Weichsel und Sie folgen dem rechten Arm (Nogat). Bald tut sich ein imposanter Blick auf - es erscheint Malbork (Marienburg). Dieser ehemalige Hauptsitz des Deutschen Ritterordens stellt sicher die Hauptattraktion der Reise dar. Abendessen und Übernachtung in Marienburg.

Radtour: ca. 50 km

6. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück Besichtigung der Marienburg. Kurzer Transfer nach Tczew bzw. Kiezmark. Von hier aus beginnt Ihre letzte Radetappe durch die Weichselniederung. Sie folgen der Motlawa (Mottlau) und sehen typische Vorlaubenhäuser und etliche Entwässerungskanäle - das Erbe vergangener Siedler. Sie erreichen Danzig und Ihr Hotel in Altstadtnähe. Nach dem Einchecken geführter Stadtbummel durch die prächtige Hansestadt (ca. 1h) und spätes Abschiedsabendessen in der Altstadt.

Radtour: ca. 35 km

7. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Warum nicht in Danzig verlängern? Es ist eine tolle Stadt, die viel zu bieten hat!

8. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

|

Treffen der Reiseleitung im Hotel um 17:15 Uhr, danach Stadtrundgang durch die Altstadt in Warschau, die an einem schönen Restaurant in der Altstadt beendet wird. Gemeinsames Abendessen und Kennenlernrunde.

09.07.2022. Tag: Mahlzeiten: Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Aus Warschau heraus fahren Sie mit dem Zug (ca. 1 h). Die erste Radtour führt Sie zum Geburtshaus von Frederic Chopin, welches Sie besichtigen. Zur Mittagszeit genießen Sie ein ca. 1-stündiges Konzert. Am Nachmittag radeln Sie durch den Nationalpark Kampinos und durch schöne kleine Dörfer zwischen den Flüssen Weichsel und Bzura bis zum Städtchen Wyszogród. Hier besuchen Sie das Weichsel-Museum. Transfer nach Płock (etwa 40 km).

Radtour: ca. 35 km

10.07.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach Besichtigung von Płock Transfer nach Włocławek. Von hier radeln Sie weiter entlang der Weichsel. In Nieszawa bringt Sie die Fähre auf die andere Seite des Flusses. Die heutige Radetappe endet in dem bekanntesten Kurort Polens Ciechocinek, in dem Sie die Gradierwerke und die Kuranlagen besichtigen. Kurze Busfahrt nach Thorn (Toruń), der Stadt, die seit 1997 auf der Liste der UNESCO-Weltkulturerbestätten steht und auch die Geburtstadt von Nikolaus Kopernikus ist. Probieren Sie auch Thorner Lebkuchen! Ihr Abendessen genießen Sie in einem gemütlichen Restaurant in der Altstadt..

Radtour: ca. 40 km

11.07.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Vormittags Stadtführung durch die Altstadt von Toruń/Thorn. Ihren unnachahmlichen Charakter verdankt die Stadt vor allem den vorzüglich erhaltenen Baudenkmälern – den gotischen Kirchen, barocken Speichern, anmutigen Bürgerhäusern, wovon viele ein seit Jahrhunderten ein unverändertes Aussehen haben. Mit einem letzten Blick auf die Altstadt von Torun beginnt die heutige Radetappe, die Sie auf einem ausgedienten Bahndamm bis zum Schloss Bierzgłowski führt. Am Nachmittag geht es durch Wälder und Felder nach Ostromecko. Check in im Palasthotel und Besichtigung des Palastes.

Radtour: ca. 45 km

12.07.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Entlang der Weichsel fahren Sie am Vormittag nach Kulm (Chelmno). Freizeit im Kulm, das Städtchen mit seinen zahlreichen Kirchen, dem Renaissance-Rathaus, der fast vollständig erhaltenen Stadtmauer. In den Mauern des Rathauses sind die berühmte Kulmische Elle und Ruthe verewigt. Nachmittags geht die Radtour weiter nach Graudenz (Grudziądz), Abendessen und Übernachtung in der Altstadt.

Radtour: ca. 60 km

13.07.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Kurzer Transfer nach nach Kwidzyn (Marienwerder). Mit dem Rad entlang des Deiches mit herrlichem Blick auf saftige Felder und vereinzelte Gehöfte bis nach Biala Gora (Weißenberg). Hier verzweigt sich die Weichsel und Sie folgen dem rechten Arm (Nogat). Bald tut sich ein imposanter Blick auf - es erscheint Malbork (Marienburg). Dieser ehemalige Hauptsitz des Deutschen Ritterordens stellt sicher die Hauptattraktion der Reise dar. Abendessen und Übernachtung in Marienburg.

Radtour: ca. 50 km

14.07.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück Besichtigung der Marienburg. Kurzer Transfer nach Tczew bzw. Kiezmark. Von hier aus beginnt Ihre letzte Radetappe durch die Weichselniederung. Sie folgen der Motlawa (Mottlau) und sehen typische Vorlaubenhäuser und etliche Entwässerungskanäle - das Erbe vergangener Siedler. Sie erreichen Danzig und Ihr Hotel in Altstadtnähe. Nach dem Einchecken geführter Stadtbummel durch die prächtige Hansestadt (ca. 1h) und spätes Abschiedsabendessen in der Altstadt.

Radtour: ca. 35 km

15.07.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Warum nicht in Danzig verlängern? Es ist eine tolle Stadt, die viel zu bieten hat!

16.07.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

|

Treffen der Reiseleitung im Hotel um 17:15 Uhr, danach Stadtrundgang durch die Altstadt in Warschau, die an einem schönen Restaurant in der Altstadt beendet wird. Gemeinsames Abendessen und Kennenlernrunde.

23.07.2022. Tag: Mahlzeiten: Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Aus Warschau heraus fahren Sie mit dem Zug (ca. 1 h). Die erste Radtour führt Sie zum Geburtshaus von Frederic Chopin, welches Sie besichtigen. Zur Mittagszeit genießen Sie ein ca. 1-stündiges Konzert. Am Nachmittag radeln Sie durch den Nationalpark Kampinos und durch schöne kleine Dörfer zwischen den Flüssen Weichsel und Bzura bis zum Städtchen Wyszogród. Hier besuchen Sie das Weichsel-Museum. Transfer nach Płock (etwa 40 km).

Radtour: ca. 35 km

24.07.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach Besichtigung von Płock Transfer nach Włocławek. Von hier radeln Sie weiter entlang der Weichsel. In Nieszawa bringt Sie die Fähre auf die andere Seite des Flusses. Die heutige Radetappe endet in dem bekanntesten Kurort Polens Ciechocinek, in dem Sie die Gradierwerke und die Kuranlagen besichtigen. Kurze Busfahrt nach Thorn (Toruń), der Stadt, die seit 1997 auf der Liste der UNESCO-Weltkulturerbestätten steht und auch die Geburtstadt von Nikolaus Kopernikus ist. Probieren Sie auch Thorner Lebkuchen! Ihr Abendessen genießen Sie in einem gemütlichen Restaurant in der Altstadt..

Radtour: ca. 40 km

25.07.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Vormittags Stadtführung durch die Altstadt von Toruń/Thorn. Ihren unnachahmlichen Charakter verdankt die Stadt vor allem den vorzüglich erhaltenen Baudenkmälern – den gotischen Kirchen, barocken Speichern, anmutigen Bürgerhäusern, wovon viele ein seit Jahrhunderten ein unverändertes Aussehen haben. Mit einem letzten Blick auf die Altstadt von Torun beginnt die heutige Radetappe, die Sie auf einem ausgedienten Bahndamm bis zum Schloss Bierzgłowski führt. Am Nachmittag geht es durch Wälder und Felder nach Ostromecko. Check in im Palasthotel und Besichtigung des Palastes.

Radtour: ca. 45 km

26.07.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Entlang der Weichsel fahren Sie am Vormittag nach Kulm (Chelmno). Freizeit im Kulm, das Städtchen mit seinen zahlreichen Kirchen, dem Renaissance-Rathaus, der fast vollständig erhaltenen Stadtmauer. In den Mauern des Rathauses sind die berühmte Kulmische Elle und Ruthe verewigt. Nachmittags geht die Radtour weiter nach Graudenz (Grudziądz), Abendessen und Übernachtung in der Altstadt.

Radtour: ca. 60 km

27.07.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Kurzer Transfer nach nach Kwidzyn (Marienwerder). Mit dem Rad entlang des Deiches mit herrlichem Blick auf saftige Felder und vereinzelte Gehöfte bis nach Biala Gora (Weißenberg). Hier verzweigt sich die Weichsel und Sie folgen dem rechten Arm (Nogat). Bald tut sich ein imposanter Blick auf - es erscheint Malbork (Marienburg). Dieser ehemalige Hauptsitz des Deutschen Ritterordens stellt sicher die Hauptattraktion der Reise dar. Abendessen und Übernachtung in Marienburg.

Radtour: ca. 50 km

28.07.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück Besichtigung der Marienburg. Kurzer Transfer nach Tczew bzw. Kiezmark. Von hier aus beginnt Ihre letzte Radetappe durch die Weichselniederung. Sie folgen der Motlawa (Mottlau) und sehen typische Vorlaubenhäuser und etliche Entwässerungskanäle - das Erbe vergangener Siedler. Sie erreichen Danzig und Ihr Hotel in Altstadtnähe. Nach dem Einchecken geführter Stadtbummel durch die prächtige Hansestadt (ca. 1h) und spätes Abschiedsabendessen in der Altstadt.

Radtour: ca. 35 km

29.07.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Warum nicht in Danzig verlängern? Es ist eine tolle Stadt, die viel zu bieten hat!

30.07.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

|

Treffen der Reiseleitung im Hotel um 17:15 Uhr, danach Stadtrundgang durch die Altstadt in Warschau, die an einem schönen Restaurant in der Altstadt beendet wird. Gemeinsames Abendessen und Kennenlernrunde.

06.08.2022. Tag: Mahlzeiten: Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Aus Warschau heraus fahren Sie mit dem Zug (ca. 1 h). Die erste Radtour führt Sie zum Geburtshaus von Frederic Chopin, welches Sie besichtigen. Zur Mittagszeit genießen Sie ein ca. 1-stündiges Konzert. Am Nachmittag radeln Sie durch den Nationalpark Kampinos und durch schöne kleine Dörfer zwischen den Flüssen Weichsel und Bzura bis zum Städtchen Wyszogród. Hier besuchen Sie das Weichsel-Museum. Transfer nach Płock (etwa 40 km).

Radtour: ca. 35 km

07.08.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach Besichtigung von Płock Transfer nach Włocławek. Von hier radeln Sie weiter entlang der Weichsel. In Nieszawa bringt Sie die Fähre auf die andere Seite des Flusses. Die heutige Radetappe endet in dem bekanntesten Kurort Polens Ciechocinek, in dem Sie die Gradierwerke und die Kuranlagen besichtigen. Kurze Busfahrt nach Thorn (Toruń), der Stadt, die seit 1997 auf der Liste der UNESCO-Weltkulturerbestätten steht und auch die Geburtstadt von Nikolaus Kopernikus ist. Probieren Sie auch Thorner Lebkuchen! Ihr Abendessen genießen Sie in einem gemütlichen Restaurant in der Altstadt..

Radtour: ca. 40 km

08.08.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Vormittags Stadtführung durch die Altstadt von Toruń/Thorn. Ihren unnachahmlichen Charakter verdankt die Stadt vor allem den vorzüglich erhaltenen Baudenkmälern – den gotischen Kirchen, barocken Speichern, anmutigen Bürgerhäusern, wovon viele ein seit Jahrhunderten ein unverändertes Aussehen haben. Mit einem letzten Blick auf die Altstadt von Torun beginnt die heutige Radetappe, die Sie auf einem ausgedienten Bahndamm bis zum Schloss Bierzgłowski führt. Am Nachmittag geht es durch Wälder und Felder nach Ostromecko. Check in im Palasthotel und Besichtigung des Palastes.

Radtour: ca. 45 km

09.08.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Entlang der Weichsel fahren Sie am Vormittag nach Kulm (Chelmno). Freizeit im Kulm, das Städtchen mit seinen zahlreichen Kirchen, dem Renaissance-Rathaus, der fast vollständig erhaltenen Stadtmauer. In den Mauern des Rathauses sind die berühmte Kulmische Elle und Ruthe verewigt. Nachmittags geht die Radtour weiter nach Graudenz (Grudziądz), Abendessen und Übernachtung in der Altstadt.

Radtour: ca. 60 km

10.08.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Kurzer Transfer nach nach Kwidzyn (Marienwerder). Mit dem Rad entlang des Deiches mit herrlichem Blick auf saftige Felder und vereinzelte Gehöfte bis nach Biala Gora (Weißenberg). Hier verzweigt sich die Weichsel und Sie folgen dem rechten Arm (Nogat). Bald tut sich ein imposanter Blick auf - es erscheint Malbork (Marienburg). Dieser ehemalige Hauptsitz des Deutschen Ritterordens stellt sicher die Hauptattraktion der Reise dar. Abendessen und Übernachtung in Marienburg.

Radtour: ca. 50 km

11.08.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück Besichtigung der Marienburg. Kurzer Transfer nach Tczew bzw. Kiezmark. Von hier aus beginnt Ihre letzte Radetappe durch die Weichselniederung. Sie folgen der Motlawa (Mottlau) und sehen typische Vorlaubenhäuser und etliche Entwässerungskanäle - das Erbe vergangener Siedler. Sie erreichen Danzig und Ihr Hotel in Altstadtnähe. Nach dem Einchecken geführter Stadtbummel durch die prächtige Hansestadt (ca. 1h) und spätes Abschiedsabendessen in der Altstadt.

Radtour: ca. 35 km

12.08.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Warum nicht in Danzig verlängern? Es ist eine tolle Stadt, die viel zu bieten hat!

13.08.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

|

Treffen der Reiseleitung im Hotel um 17:15 Uhr, danach Stadtrundgang durch die Altstadt in Warschau, die an einem schönen Restaurant in der Altstadt beendet wird. Gemeinsames Abendessen und Kennenlernrunde.

27.08.2022. Tag: Mahlzeiten: Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Aus Warschau heraus fahren Sie mit dem Zug (ca. 1 h). Die erste Radtour führt Sie zum Geburtshaus von Frederic Chopin, welches Sie besichtigen. Zur Mittagszeit genießen Sie ein ca. 1-stündiges Konzert. Am Nachmittag radeln Sie durch den Nationalpark Kampinos und durch schöne kleine Dörfer zwischen den Flüssen Weichsel und Bzura bis zum Städtchen Wyszogród. Hier besuchen Sie das Weichsel-Museum. Transfer nach Płock (etwa 40 km).

Radtour: ca. 35 km

28.08.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach Besichtigung von Płock Transfer nach Włocławek. Von hier radeln Sie weiter entlang der Weichsel. In Nieszawa bringt Sie die Fähre auf die andere Seite des Flusses. Die heutige Radetappe endet in dem bekanntesten Kurort Polens Ciechocinek, in dem Sie die Gradierwerke und die Kuranlagen besichtigen. Kurze Busfahrt nach Thorn (Toruń), der Stadt, die seit 1997 auf der Liste der UNESCO-Weltkulturerbestätten steht und auch die Geburtstadt von Nikolaus Kopernikus ist. Probieren Sie auch Thorner Lebkuchen! Ihr Abendessen genießen Sie in einem gemütlichen Restaurant in der Altstadt..

Radtour: ca. 40 km

29.08.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Vormittags Stadtführung durch die Altstadt von Toruń/Thorn. Ihren unnachahmlichen Charakter verdankt die Stadt vor allem den vorzüglich erhaltenen Baudenkmälern – den gotischen Kirchen, barocken Speichern, anmutigen Bürgerhäusern, wovon viele ein seit Jahrhunderten ein unverändertes Aussehen haben. Mit einem letzten Blick auf die Altstadt von Torun beginnt die heutige Radetappe, die Sie auf einem ausgedienten Bahndamm bis zum Schloss Bierzgłowski führt. Am Nachmittag geht es durch Wälder und Felder nach Ostromecko. Check in im Palasthotel und Besichtigung des Palastes.

Radtour: ca. 45 km

30.08.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Entlang der Weichsel fahren Sie am Vormittag nach Kulm (Chelmno). Freizeit im Kulm, das Städtchen mit seinen zahlreichen Kirchen, dem Renaissance-Rathaus, der fast vollständig erhaltenen Stadtmauer. In den Mauern des Rathauses sind die berühmte Kulmische Elle und Ruthe verewigt. Nachmittags geht die Radtour weiter nach Graudenz (Grudziądz), Abendessen und Übernachtung in der Altstadt.

Radtour: ca. 60 km

31.08.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Kurzer Transfer nach nach Kwidzyn (Marienwerder). Mit dem Rad entlang des Deiches mit herrlichem Blick auf saftige Felder und vereinzelte Gehöfte bis nach Biala Gora (Weißenberg). Hier verzweigt sich die Weichsel und Sie folgen dem rechten Arm (Nogat). Bald tut sich ein imposanter Blick auf - es erscheint Malbork (Marienburg). Dieser ehemalige Hauptsitz des Deutschen Ritterordens stellt sicher die Hauptattraktion der Reise dar. Abendessen und Übernachtung in Marienburg.

Radtour: ca. 50 km

01.09.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück Besichtigung der Marienburg. Kurzer Transfer nach Tczew bzw. Kiezmark. Von hier aus beginnt Ihre letzte Radetappe durch die Weichselniederung. Sie folgen der Motlawa (Mottlau) und sehen typische Vorlaubenhäuser und etliche Entwässerungskanäle - das Erbe vergangener Siedler. Sie erreichen Danzig und Ihr Hotel in Altstadtnähe. Nach dem Einchecken geführter Stadtbummel durch die prächtige Hansestadt (ca. 1h) und spätes Abschiedsabendessen in der Altstadt.

Radtour: ca. 35 km

02.09.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Warum nicht in Danzig verlängern? Es ist eine tolle Stadt, die viel zu bieten hat!

03.09.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

|

Treffen der Reiseleitung im Hotel um 17:15 Uhr, danach Stadtrundgang durch die Altstadt in Warschau, die an einem schönen Restaurant in der Altstadt beendet wird. Gemeinsames Abendessen und Kennenlernrunde.

10.09.2022. Tag: Mahlzeiten: Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Aus Warschau heraus fahren Sie mit dem Zug (ca. 1 h). Die erste Radtour führt Sie zum Geburtshaus von Frederic Chopin, welches Sie besichtigen. Zur Mittagszeit genießen Sie ein ca. 1-stündiges Konzert. Am Nachmittag radeln Sie durch den Nationalpark Kampinos und durch schöne kleine Dörfer zwischen den Flüssen Weichsel und Bzura bis zum Städtchen Wyszogród. Hier besuchen Sie das Weichsel-Museum. Transfer nach Płock (etwa 40 km).

Radtour: ca. 35 km

11.09.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach Besichtigung von Płock Transfer nach Włocławek. Von hier radeln Sie weiter entlang der Weichsel. In Nieszawa bringt Sie die Fähre auf die andere Seite des Flusses. Die heutige Radetappe endet in dem bekanntesten Kurort Polens Ciechocinek, in dem Sie die Gradierwerke und die Kuranlagen besichtigen. Kurze Busfahrt nach Thorn (Toruń), der Stadt, die seit 1997 auf der Liste der UNESCO-Weltkulturerbestätten steht und auch die Geburtstadt von Nikolaus Kopernikus ist. Probieren Sie auch Thorner Lebkuchen! Ihr Abendessen genießen Sie in einem gemütlichen Restaurant in der Altstadt..

Radtour: ca. 40 km

12.09.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Vormittags Stadtführung durch die Altstadt von Toruń/Thorn. Ihren unnachahmlichen Charakter verdankt die Stadt vor allem den vorzüglich erhaltenen Baudenkmälern – den gotischen Kirchen, barocken Speichern, anmutigen Bürgerhäusern, wovon viele ein seit Jahrhunderten ein unverändertes Aussehen haben. Mit einem letzten Blick auf die Altstadt von Torun beginnt die heutige Radetappe, die Sie auf einem ausgedienten Bahndamm bis zum Schloss Bierzgłowski führt. Am Nachmittag geht es durch Wälder und Felder nach Ostromecko. Check in im Palasthotel und Besichtigung des Palastes.

Radtour: ca. 45 km

13.09.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Entlang der Weichsel fahren Sie am Vormittag nach Kulm (Chelmno). Freizeit im Kulm, das Städtchen mit seinen zahlreichen Kirchen, dem Renaissance-Rathaus, der fast vollständig erhaltenen Stadtmauer. In den Mauern des Rathauses sind die berühmte Kulmische Elle und Ruthe verewigt. Nachmittags geht die Radtour weiter nach Graudenz (Grudziądz), Abendessen und Übernachtung in der Altstadt.

Radtour: ca. 60 km

14.09.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Kurzer Transfer nach nach Kwidzyn (Marienwerder). Mit dem Rad entlang des Deiches mit herrlichem Blick auf saftige Felder und vereinzelte Gehöfte bis nach Biala Gora (Weißenberg). Hier verzweigt sich die Weichsel und Sie folgen dem rechten Arm (Nogat). Bald tut sich ein imposanter Blick auf - es erscheint Malbork (Marienburg). Dieser ehemalige Hauptsitz des Deutschen Ritterordens stellt sicher die Hauptattraktion der Reise dar. Abendessen und Übernachtung in Marienburg.

Radtour: ca. 50 km

15.09.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück Besichtigung der Marienburg. Kurzer Transfer nach Tczew bzw. Kiezmark. Von hier aus beginnt Ihre letzte Radetappe durch die Weichselniederung. Sie folgen der Motlawa (Mottlau) und sehen typische Vorlaubenhäuser und etliche Entwässerungskanäle - das Erbe vergangener Siedler. Sie erreichen Danzig und Ihr Hotel in Altstadtnähe. Nach dem Einchecken geführter Stadtbummel durch die prächtige Hansestadt (ca. 1h) und spätes Abschiedsabendessen in der Altstadt.

Radtour: ca. 35 km

16.09.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Warum nicht in Danzig verlängern? Es ist eine tolle Stadt, die viel zu bieten hat!

17.09.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

|

Treffen der Reiseleitung im Hotel um 17:15 Uhr, danach Stadtrundgang durch die Altstadt in Warschau, die an einem schönen Restaurant in der Altstadt beendet wird. Gemeinsames Abendessen und Kennenlernrunde.

03.06.2023. Tag: Mahlzeiten: Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Aus Warschau heraus fahren Sie mit dem Zug (ca. 1 h). Die erste Radtour führt Sie zum Geburtshaus von Frederic Chopin, welches Sie besichtigen. Zur Mittagszeit genießen Sie ein ca. 1-stündiges Konzert. Am Nachmittag radeln Sie durch den Nationalpark Kampinos und durch schöne kleine Dörfer zwischen den Flüssen Weichsel und Bzura bis zum Städtchen Wyszogród. Hier besuchen Sie das Weichsel-Museum. Transfer nach Płock (etwa 40 km).

Radtour: ca. 35 km

04.06.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach Besichtigung von Płock Transfer nach Włocławek. Von hier radeln Sie weiter entlang der Weichsel. In Nieszawa bringt Sie die Fähre auf die andere Seite des Flusses. Die heutige Radetappe endet in dem bekanntesten Kurort Polens Ciechocinek, in dem Sie die Gradierwerke und die Kuranlagen besichtigen. Kurze Busfahrt nach Thorn (Toruń), der Stadt, die seit 1997 auf der Liste der UNESCO-Weltkulturerbestätten steht und auch die Geburtstadt von Nikolaus Kopernikus ist. Probieren Sie auch Thorner Lebkuchen! Ihr Abendessen genießen Sie in einem gemütlichen Restaurant in der Altstadt..

Radtour: ca. 40 km

05.06.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Vormittags Stadtführung durch die Altstadt von Toruń/Thorn. Ihren unnachahmlichen Charakter verdankt die Stadt vor allem den vorzüglich erhaltenen Baudenkmälern – den gotischen Kirchen, barocken Speichern, anmutigen Bürgerhäusern, wovon viele ein seit Jahrhunderten ein unverändertes Aussehen haben. Mit einem letzten Blick auf die Altstadt von Torun beginnt die heutige Radetappe, die Sie auf einem ausgedienten Bahndamm bis zum Schloss Bierzgłowski führt. Am Nachmittag geht es durch Wälder und Felder nach Ostromecko. Check in im Palasthotel und Besichtigung des Palastes.

Radtour: ca. 45 km

06.06.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Entlang der Weichsel fahren Sie am Vormittag nach Kulm (Chelmno). Freizeit im Kulm, das Städtchen mit seinen zahlreichen Kirchen, dem Renaissance-Rathaus, der fast vollständig erhaltenen Stadtmauer. In den Mauern des Rathauses sind die berühmte Kulmische Elle und Ruthe verewigt. Nachmittags geht die Radtour weiter nach Graudenz (Grudziądz), Abendessen und Übernachtung in der Altstadt.

Radtour: ca. 60 km

07.06.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Kurzer Transfer nach nach Kwidzyn (Marienwerder). Mit dem Rad entlang des Deiches mit herrlichem Blick auf saftige Felder und vereinzelte Gehöfte bis nach Biala Gora (Weißenberg). Hier verzweigt sich die Weichsel und Sie folgen dem rechten Arm (Nogat). Bald tut sich ein imposanter Blick auf - es erscheint Malbork (Marienburg). Dieser ehemalige Hauptsitz des Deutschen Ritterordens stellt sicher die Hauptattraktion der Reise dar. Abendessen und Übernachtung in Marienburg.

Radtour: ca. 50 km

08.06.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück Besichtigung der Marienburg. Kurzer Transfer nach Tczew bzw. Kiezmark. Von hier aus beginnt Ihre letzte Radetappe durch die Weichselniederung. Sie folgen der Motlawa (Mottlau) und sehen typische Vorlaubenhäuser und etliche Entwässerungskanäle - das Erbe vergangener Siedler. Sie erreichen Danzig und Ihr Hotel in Altstadtnähe. Nach dem Einchecken geführter Stadtbummel durch die prächtige Hansestadt (ca. 1h) und spätes Abschiedsabendessen in der Altstadt.

Radtour: ca. 35 km

09.06.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Warum nicht in Danzig verlängern? Es ist eine tolle Stadt, die viel zu bieten hat!

10.06.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.


Vorgesehene Reiseleiter


Reise buchen

Teilnehmerzahl: mind. 6 bis max. 12
  Termine 2022
  09.07.22 — 16.07.22* € 980,- Buchen
  2 Teilnehmer gebucht!! Weitere Gäste sind herzlich Willkommen!
  23.07.22 — 30.07.22* € 980,-
  Keine Buchungen bei diesem Termin, daher Konzentration auf gesicherten (!) Termin ab 6.8.
  06.08.22 — 13.08.22* € 980,- Buchen
  4 Teilnehmer gebucht (davon 2 in Kombination mit der vorangehenden Weichsel-Südtour)!! Danke für Buchung am 10.5. und einer weiteren Anfrage am 20.6.!! Tour wird durchgeführt!
  27.08.22 — 03.09.22* € 980,- Buchen
  Tour ist angebucht!
  10.09.22 — 17.09.22* € 980,- Buchen
  Saisonende. Ideal für all jene, die gern ohne Sommerurlauber unterwegs sein möchten.
2 Teilnehmer gebucht! Daher Durchführung bei 2 weiteren Buchungen gesichert!
  Termine 2023
  03.06.23 — 10.06.23* ab € 980,- Buchen
  Die genauen Termine und Preise kommen im Laufe des Jahres 2022!

* Tipp: Die Radtour entlang der südlichen Weichsel POL06 findet direkt vor dieser Tour statt und lässt sich dadurch prima kombinieren (einmalige Erm. € 30,-)!


Die Einberechnung der für Sie anwendbaren Rabatte erfolgt in Ihrer Buchungsbestätigung.

Buchbar
Mit nächster Buchung gesichert
Gesichert
Wenig frei!
Ausgebucht / nicht buchbar

Ähnliche Reisen, vergleichbare Reisecharaktere oder optionale Kombinationen


Ich berate Sie gern ...

Bianca Sarge

Polen

Hotels und Pensionen Radreisen
Erdgebundene Anreise

Anforderung

  • Sie benötigen normale bis gute Kondition für Radetappen zwischen 35 und 60 km täglich (gesamt 265 km) auf kleinen Straßen und unbefestigten Wegen ohne große Höhenunterschiede.

Leistungen (ab Warschau Hotel/an Danzig Hotel)

  • 7 Übernachtungen im DZ mit DU/WC in 3- od. 4-Sterne-Hotels
  • 7x Frühstück, 7x Abendessen
  • Stellung der Trekkingräder (7-Gang mit Rücktrittbremse oder 21-Gang Kettenschaltung) inkl. einer Radtasche ab 2. Tag bis zum 7. Tag
  • Begleitbus und Gepäcktransfer ab 2. Tag bis 7. Tag
  • Alle Transfers lt. Programm im Privatbus / öffentl. Zug (z.T. mehr als 1 Gruppe)
  • 1 Landkarte (erhalten Sie vor Ort)
  • Notwendige Fährfahrten über die Weichsel
  • Stadtführungen in Warschau, Toruń und Danzig; Stadtbummel in Płock
  • Besichtigungen und Eintritte: Gradierwerke im Kurort Ciechocinek, Marienkirche und Johanneskirche in Toruń, Führung Kathedrale in Kwidzyn und Burg in Marienburg
  • Chopinmusik Recital in Żelazowa Wola
  • Örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung

Zusätzlich buchbare Leistungen

  • EZ-Zuschlag: € 175,–
  • Zusatz-Übernachtung im 3-Sterne-Hotel in Warschau p.P.:
    im DZ: € 70,–
    im EZ: € 95,–
  • Zusatz-Übernachtung im 3-Sterne-Hotel in Danzig p.P.:
    im DZ: € 70,–
    im EZ: € 100,–
  • Zug- oder Flugtickets für Ihre An- und Abreise.
  • Transfer vom Bhf. zum Hotel (mit Betreuer), Preise p.P.:
    (1|2|3|4 P.) € 18,-|15,-|12,-|11,-
  • Transfer vom Flughf. zum Hotel (mit Betreuer), Preise p.P.:
    (1|2|3|4 P.) € 28,-|22,-|18,-|14,-
  • Abreisepaket ab Danzig/an Berlin: € 70,–
    • Transfer Hotel in Gdańsk – Hbf in Gdańsk
    • Bahnticket EC Gdańsk – Berlin mit Sitzplatzreservierung
    • Tipp für Bahnfahrer:
    • Spätere Rückfahrt ab Gdańsk/Danzig möglich (z.B. bei Zusatzübernachtungen) - geben Sie uns bitte Bescheid!
  • Aufpreis E-Bike (begrenzt verfügbar): € 130,–

Zusatzausgaben

  • Anreise nach Warschau, Abreise von Danzig
  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

Teilnehmerzahl

  • mind. 6 bis max. 12
    Absage bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl bis 23 Tage vor Reisebeginn vorbehalten.

Einreisebestimmungen

Zur Einreise können Deutsche, Österreicher und Schweizer einen gültigen Personalausweis/Identitätskarte oder Reisepass nutzen. Kinder benötigen ein eigenes Ausweisdokument.

Für die Einreise mit PKW
Sollten Sie nach Polen mit einem PKW einreisen, dessen Halter nicht fährt oder nur Beifahrer ist, benötigen Sie dessen Einverständnis. Ein Formular hierfür finden Sie unter Vollmacht zum Führen eines PKW

FAQ

Besteht in Polen die Pflicht, einen Radhelm zu tragen?
In Polen besteht grundsätzlich keine Helmpflicht. Dennoch raten wir Ihnen, stets einen Helm zu tragen. Ihr Kopf ist schließlich eine der empfindlichsten Körperstellen im Falle eines Sturzes. ...» mehr

Besteht in Polen die Pflicht, einen Radhelm zu tragen?

In Polen besteht grundsätzlich keine Helmpflicht. Dennoch raten wir Ihnen, stets einen Helm zu tragen. Ihr Kopf ist schließlich eine der empfindlichsten Körperstellen im Falle eines Sturzes.

Hinweise

An- und Abreise

Gern sind wir Ihnen bei der Planung der An- und Abreise mit Zug oder Flug behilflich!

Ermäßigungen

  • Preis Kinder 10-12 Jahre im Elternzimmer: € 905,–
  • Preis 3. Person im DZ (Zusatzbett): € 915,–
  • Bei Buchung der Radtour südliche Weichsel als Kobinationsreise: € 30,– Ermäßigung (einmalig)

Tipp

Die Mitnahme des Sattels ist problemlos möglich. Dieser wird vor Ort auf das gestellte Rad montiert.

Empfehlenswert ist eine indiv. Verlängerung in Danzig! Sprechen Sie uns bitte an!

 

Link zu dieser Reise

www.schulz-aktiv-reisen.de/POL07

Reiseletier: XYZ

Gregor leitet neben anderen Guides unsere Radtouren in Polen.
Offiziell heißt er Grzegorz Kądziela und wurde 1972 geboren. Als Reiseleiter ist er bereits seit 20 Jahren tätig und wird durch seine humorvolle Art sehr geschätzt – gute Voraussetzungen, richtig auszuspannen!
Seine Hobbys sind Geografie, Fahrradfahren, Handwerkeln – Gregor ist begeisterter Wanderer und gern in der Natur unterwegs.

×
Reiseletier: XYZ

Vollständig heißt Albert mit Nachnamen Janczak. Bereits seit 2005 ist er als Guide für Radtouren und im Kanu tätig, aber er wandert auch gern und viel! Albert ist ein sehr weltoffener Mensch, der sich besonders für fremde Kulturen und Fremdsprachen begeistert. Er freut sich darauf, Ihnen sein Heimatland Polen näherzubringen!

×
×
×
×
×
×
×
×
×
Karte: Radtour nördliche Weichsel - von Warschau bis Danzig ×

schulz aktiv reisen   0351 266 255   Bautzner Str. 39, 01099 Dresden   —   Facebook   Twitter   Instagram   News   —   Datenschutz   Cookies   ARB   Impressum