schulz aktiv reisen
Erlebnisreisen seit 1990 weltweit!
Zum Menü

Die Algarve - Wandern am Südwestzipfel Europas

10 Tage die Algarve vom Atlantik bis ins Hinterland aktiv und genussvoll erleben

  • Cabo de São Vicente - der südwestlichste Punkt Europas

    Cabo de São Vicente - der südwestlichste Punkt Europas 

  • Die Algarve ist bekannt für Ihre bizarre Steilküste

    Die Algarve ist bekannt für Ihre bizarre Steilküste 

  • Sie übernachten die ersten Nächte im kleinen charmanten Dorf Pedralva

    Sie übernachten die ersten Nächte im kleinen charmanten Dorf Pedralva 

  • Nachdem viele Bewohner das Hinterland Richtung Küste verließen, entstand im Dorf Pedralva ein einzigartiges Tourismusprojekt. Die Häuser wurden saniert und bieten nun kleine charmante Appartements zum übernachten.

    Nachdem viele Bewohner das Hinterland Richtung Küste verließen, entstand im Dorf Pedralva ein einzigartiges Tourismusprojekt. Die Häuser wurden saniert und bieten nun kleine charmante Appartements zum übernachten. 

  • Der Fernwanderweg Via Algarviana durchzieht das gebirgige Hinterland der Algarve. Auf den schönsten Abschnitten sind Sie mit uns unterwegs.

    Der Fernwanderweg Via Algarviana durchzieht das gebirgige Hinterland der Algarve. Auf den schönsten Abschnitten sind Sie mit uns unterwegs. 

  • Zum Teil säumen noch alte Windmühlen den Weg, die früher Mais und Weizen für die Brotherstellung zerkleinerten.

    Zum Teil säumen noch alte Windmühlen den Weg, die früher Mais und Weizen für die Brotherstellung zerkleinerten. 

  • Wassermühle

    Wassermühle 

  • Besonders im Frühjahr kann man eine vielfältige Blütenpracht genießen.

    Besonders im Frühjahr kann man eine vielfältige Blütenpracht genießen. 

  • Die Korkherstellung hat an der Algarve eine lange Tradition.

    Die Korkherstellung hat an der Algarve eine lange Tradition. 

  • Korkeichenwald - nur aller nneun Jahre dürfen die Bäume für die Korkgewinnung geschält werden, damit alles wieder nachwächst.

    Korkeichenwald - nur aller nneun Jahre dürfen die Bäume für die Korkgewinnung geschält werden, damit alles wieder nachwächst. 

  • Der Fernwanderweg Rota Vicentina führt entlang der Route des "Fischerweges" immer entlang der Küste.

    Der Fernwanderweg Rota Vicentina führt entlang der Route des "Fischerweges" immer entlang der Küste. 

  •  

  •  

  • Stärkung für die Wanderungen - ein ausgiebiges Picknick.

    Stärkung für die Wanderungen - ein ausgiebiges Picknick. 

  • Lernen Sie die Gastfreundschaft der Portugiesen kennen.

    Lernen Sie die Gastfreundschaft der Portugiesen kennen. 

  • Die Algarve ist vor allem für ihre endlos scheinenden Sandstrände berühmt.

    Die Algarve ist vor allem für ihre endlos scheinenden Sandstrände berühmt. 

  • Auf den Wanderungen bietet sich auch Gelegenheit für ein erfrischendes Bad im Atlantik.

    Auf den Wanderungen bietet sich auch Gelegenheit für ein erfrischendes Bad im Atlantik. 

  • Die Reise kling tin der schönen Altstadt von Faro aus.

    Die Reise kling tin der schönen Altstadt von Faro aus. 

  • Täglich Wanderungen an Küsten und durch mediterrane Berge
  • Ornithologische Wanderung im Biosphärenreservat Ria Formosa
  • Mit gutem Geschmack reisen: Picknicks, traditionelle Abendessen, Destilleriebesuch und Fischerkneipe
  • Charmante Unterkünfte: restauriertes Dorf u. kleine Pensionen
  • Ausklang der Reise in der schönen Altstadt von Faro

Wanderer zieht es vor allem wegen der eindrucksvollen und kontrastreichen Küste in die Algarve. Die Ufer des Atlantiks bezaubern durch ihre Wildheit und Ursprünglichkeit. Von bizarren Sandsteinfelsen umrahmte Sandstrände laden unterwegs zu einer Rast mit einem Bad ein. Doch es lohnt sich auch, das gebirgige Hinterland zu erkunden – fernab des Strandtourismus liegt hier die Seele der Algarvios.

Schro­ffe Küsten und grüne Berge

Zwei Fernwanderwege durchziehen die Algarve: die Küstenroute Rota Vicentina und die Via Algarviana im gebirgigen Hinterland. Wir haben die schönsten Abschnitte für Sie ausgesucht. Täglich brechen Sie zu Wanderungen auf: Entlang des „Fisherman-Trail“ geht es auf teils abenteuerlichen Pfaden entlang der Wasserkante. Auch das zerklüftete Hinterland rund um Monchique mit seinen Mandel- und Orangenhainen erwandern Sie. Im Schatten von Korkeichen und „Erdbeerbäumen“ genießen Sie ein Picknick mit Köstlichkeiten aus der Region.

Genuss und traditionelle Lebensart

Die ersten Nächte verbringen Sie in dem kleinen Dorf Pedralva. Mit viel Liebe zum Detail wurde dieses alte Bauerndorf restauriert. Auch die weiteren Nächte verbringen Sie in kleinen charmanten Hotels. Unsere Wanderungen enden an idyllischen Plätzen: am Strand von Arrifana ist für Sie ein Picknick mit lokalen Produkten vorbereitet und im Garten einer alten Wassermühle genießen Sie ein traditionelles Abendessen. Ausklingen wird die Reise auf einer kleinen Insel in einer rustikalen Fisch-Taberna.

1. Tag Do Flug nach Faro; Begrüßungsessen
2.– 3. Tag Fr-Sa Wandern entlang der wilden Westküste
4. Tag So Zu Fuß am Ende Europas: Sagres
5.– 6. Tag Mo-Di In den Bergen rund um Monchique
7.– 8. Tag Mi-Do Die sanften Hügel von Querença
9. Tag Fr Wanderung und Vogelbeobachtung in der Ria Formosa
10. Tag Sa Freizeit in Faro und Rückflug

1. Tag: Flug nach Faro und Begrüßung in Pedralva
Im Laufe des Vormittags fliegen Sie nach Faro. Sie werden am Flughafen erwartet und fahren gen Westen. Nur wenige Kilometer von der Atlantikküste entfernt liegt das kleine Dorf Pedralva. Der Ort wurde vor vielen Jahren von einem Großteil der Bauernfamilien verlassen. Über die letzten Jahre entstand hier ein neues Tourismusprojekt. Die kleinen Wohnhäuser wurden zu charmanten Unterkünften für Gäste hergerichtet. Der traditionelle Charakter blieb dabei erhalten. Für die kommenden 3 Nächte wird dieses Dorf Ihr Zuhause sein. Kommen Sie erst einmal in Ruhe an! Am Abend sind Sie zu einem ausgiebigen Begrüßungsessen eingeladen.
3 Übernachtungen in der Aldeia da Pedralva. (-/-/A)

2. Tag: Von Pedralva nach Carrapateira  
Die Rota Vicentina, einer der beiden großen Fernwanderwege der Algarve führt direkt durch das Dorf Pedralva. Von hier wandern Sie nach Carrapateira, einem kleinen Ort nahe der Küste. Ein Rundweg führt Sie entlang der Steilklippen. Dabei ist eindrucksvoll zu sehen, mit welcher Kraft der Atlantik hier Spuren hinterlassen hat.
Gehzeit: 5 h, ca. 20 km, Akkumulierte Höhenmeter: +300 Hm, -200 Hm. (F/M/-)

3. Tag: Die Südspitze der Algarve: zu Fuß von Salema nach Barranco
Kurze Fahrt nach Salema, einem ehemaligen Fischerdorf direkt an der Südküste. Eine Besonderheit dieses Dorfes sind die nahegelegenen versteinerten Dinosaurier-Fußabdrücke. Von hier wandern Sie auf einem schmalen Pfad immer entlang der Küste und vorbei an einsamen und wilden Stränden. Wie wäre es unterwegs mit einem erfrischenden Bad? Die Algarve steckt voller Geschichte – auch dies wird heute deutlich. Sie passieren unter anderem ein altes Fort in Figueira, welches wiederholte Angriffe des englischen Piraten Francis Drake zurückschlug. In Barranco angekommen, wartet Ihr Transfer. Gemeinsam geht es zur äußersten Südwestspitze des europäischen Kontinents zum „Cabo de São Vicente“ – steile Klippen geben dem Ort eindrucksvoll den Charakter des „Endes des Welt“. Anschließend Fahrt zurück nach Pedralva.
Gehzeit: 4-5 h, ca. 15 km, Akkumulierte Höhenmeter: +450 Hm, -450 Hm. (F/M/-)

4. Tag: Küstenwanderung von Monte Clérigo zum Strand von Arrifana
  Kurze Fahrt in den Ort Aljezur – willkommen an Europas westlichem Ende. Nach einer kurzer Besichtigung der Burg sowie der Altstadt und dem Besuch des städtischen Marktes fahren Sie weiter bis zum Strand Monte Clérigo. Von hier starten Sie auf Ihre erste gemütliche Wanderung auf dem Fischerweg entlang der Westküste der Algarve. Zu Fuß geht es immer entlang der schroffen Küste, teilweise auf schmalen Pfaden oberhalb der Klippen, teilweise direkt am Strand. Am schönen Sandstrand von Arrifana haben Sie das heutige Wanderziel erreicht. Hier haben wir für Sie ein  Picknick mit lokalen und ökologisch hergestellten Produkten vorbereitet. Anschließend fahren Sie ins Hinterland. Ihre komfortable Unterkunft für die kommenden 2 Nächte liegt in den Bergen nahe Monchique und verfügt übrigens über ein eigenes Spa. Lassen Sie es sich gutgehen!
Gehzeit: 4-5 h, ca. 18 km, Akkumulierte Höhenmeter: +100 Hm, -100 Hm. (F/M/A)

5. Tag: Wandern rund um Monchique
Ihre Wanderung beginnt heute direkt an der Unterkunft. Der schmale Fahrweg führt anfangs durch das grüne, dicht bewachsene Tal ehe es hinauf zum Gipfel des Picota-Hügels geht. Der steile Weg nach oben lohnt sich - versprochen. Von hier haben Sie einen wunderschönen Panoramablick über die Algarve bis ans Meer. Der Abstieg in das Städtchen Monchique erfolgt durch dichten Korkeichen-Wald – einige der Bäume sind mehrere hundert Jahre alt. Nach einer kurzen Erkundung von Monchique geht es ins nahe gelegene Lameira für einen genussvollen Abschluss der Wanderung: in einer Destillerie wird noch auf traditionelle Weise der „Aguardente de Medronho“ hergestellt. Dieser Obstschnapps aus den Früchten des hier heimischen Erdbeerbaumes ist eine regionale Spezialität. Selbstverständlich erhalten Sie eine Kostprobe. Ein Picknick mit traditionellen Speisen aus der Region rundet diesen Wandertag ab.
Gehzeit: 3-4 h, ca. 13,5 km, Akkumulierte Höhenmeter: +700 Hm, -700 Hm. (F/M/A)

6. Tag: Wandern in den Kulturlandschaften des „Barrocal“
Fahrt nach Alte, eines der traditionellsten Dörfer der Algarve. Sie werden merken, wie sich unterwegs die Landschaft verändert. Zahlreiche Mandel- und Feigenbäume prägen die Landschaft des „Barrocal“, den Sie heute erkunden werden. Nach einem kurzen Spaziergang durch den Ort geht es zu Fuß entlang eines kleinen Baches nach Salir. Unterwegs passieren Sie immer wieder kleine Gehöfte, Orangenfarmen, Wildblumenwiesen und alte Wassermühlen. In Salir übernachten Sie in einem kleinen lokalen Gästehaus. Graciete, die Besitzerin, hat das Haus ihrer Kindheit für Wanderer hergerichtet.
Gehzeit: 4-5 h, ca. 20,5 km, Akkumulierte Höhenmeter: +400 Hm, -340 Hm.
1 Übernachtung in einer komfortablen Pension (F/M/A)

7. Tag: Auf der Via Algarviana nach Querença
Direkt von Salir – ohne zusätzlichen Transfer – geht es zu Fuß wieder Richtung Küste. Auch heute durchqueren Sie den „Barrocal“ mit seiner typisch mediterranen Stimmung entlang des Fernwanderweges Via Algarviana. Dies ist eine der schönsten Wanderrouten im Hinterland der Algarve.
Gehzeit: 4-5 h, ca. 16 km, Akkumulierte Höhenmeter: +300 Hm, -200 Hm.
2 Übernachtungen in einer komfortablen Pension in Querenca (F/M/-)

8. Tag: Die Umgebung von Querença und ein besonderes Mittagessen
Direkt von Ihrer Unterkunft starten zu Ihrer Wanderung in der Umgebung von Querença. In einem gemütlichen Tempo erkunden Sie die dichte, typische Vegetation der Algarve. Über grüne Hügel geht es durch Korkwälder, zu erfrischenden Quellen und durch kleine Dörfer. Die Wanderung endet an einer traditionellen Wassermühle. Nach einer interessanten Einführung in die Funktionsweise der Mühle genießen Sie ein ausgiebiges Mittagessen im Schatten der Mandelbäume: die traditionellen, reichhaltigen Speisen werden von einer älteren Frau zubereitet – es schmeckt wie bei Großmutter. Der Rest des Tages steht Ihnen in Querença zur freien Verfügung.
Gehzeit: 4 h, ca. 14 km, Akkumulierte Höhenmeter: +300 Hm, -200 Hm. (F/M/-)

9. Tag: Die Ria Formosa – ein Paradies für Wanderer und Vogelliebhaber
Am Morgen besuchen Sie den Markt von Loulé. In der neomaurischen Markthalle im Zentrum der Stadt werden Fisch, Fleisch, Gemüse und allerlei Haushaltsartikel und Kleidung angeboten. Anschließend erkunden Sie das Biosphärensystem Ria Formosa auf einer gemütlichen Wanderung mit viel Zeit Vogelbeobachtungen. Bei dieser Region handelt es sich um einen als „Importan Bird Area“ eingestuften Naturpark, der ebenfalls zu einem der sieben Naturwunder Portugals gewählt wurde. Neben Tierbeobachtungen bleibt ausreichend Zeit für ein ausgiebiges Picknick, um die faszinierende und einzigartige Umgebung zu genießen.. Erkunden Sie noch am Abend die lebhafte Kneipenszene der Stadt und genießen Sie Ihren letzten Tag als „Algarvio“.
Gehzeit: 3 h, ca. 9 km
Übernachtung in einem komfortablen Hotel in Faro. (F/M/A)

10. Tag: Rückreise oder Verlängerung
Je nach Abflugzeit werden Sie im Laufe des Tages zum Flughafen von Faro gebracht. Sollten Sie heute Vormittag noch etwas Zeit haben, empfehlen wir Ihnen einen ausgiebigen Spaziergang durch die Altstadt von Faro. Oder bleiben Sie noch ein bisschen länger?! Die Strände der Algarve sind berühmt. Gern unterbreiten wir Ihnen ein individuelles Angebot. (F/-/-)

Abkürzungen:
F … Frühstück | M … Mittagessen/Lunchpaket | A … Abendessen

  • Flug ab/an Frankfurt/M. oder München nach Faro inkl. Tax (andere Abflughäfen auf Anfrage möglich)
  • Alle Transfers im privaten Minibus
  • 9 Übernachtungen in komfortablen Hotels im Doppelzimmer mit Dusche/WC
  • 9x Frühstück, 8x Mittagessen (meist als Picknick), 5x Abendessen
  • 7 geführte Wanderungen
  • Deutsch sprechende, örtliche Reiseleitung

Reise buchen

Teilnehmerzahl: mind. 6 bis max. 14
  Termine 2017
  28.09.17 — 07.10.17* € 1910,- Buchen
  26.10.17 — 04.11.17* € 1850,- Buchen
Erste Buchungen eingegangen.
  Termine 2018
  01.03.18 — 10.03.18 € 1850,- Buchen
  29.03.18 — 07.04.18 € 1850,- Buchen
  17.05.18 — 26.05.18* € 1940,- Buchen
  04.10.18 — 13.10.18* € 1940,- Buchen
  25.10.18 — 03.11.18 € 1850,- Buchen

* Inklusive Hochsaison-Zuschlag von € 60,- bzw. € 120,- (2017) und € 90,- (2018)


Die Einberechnung der für Sie anwendbaren Rabatte erfolgt in Ihrer Buchungsbestätigung.

Buchbar
Gesichert
Wenig frei!
Auf Anfrage
Ausgebucht / nicht buchbar

Für weitere Fragen zu dieser Reise steht Ihnen zur Verfügung:

Sophie Hensel
Karte: Die Algarve - Wandern am Südwestzipfel Europas ×

Portugal

Wandern oder Trekking Tierbeobachtung Wasser Hotels und Pensionen

Anforderung

  • Normale Kondition und Trittsicherheit für leichte bis mittelschwere Wanderungen (3 – 6 h, 11 – 20 km) ist erforderlich.

Teilnehmerzahl

  • mind. 6 bis max. 14

Leistungen

  • Flug ab/an Frankfurt/M. oder München nach Faro inkl. Tax (andere Abflughäfen auf Anfrage möglich)
  • Alle Transfers im privaten Minibus
  • 9 Übernachtungen in komfortablen Hotels im Doppelzimmer mit Dusche/WC
  • 9x Frühstück, 8x Mittagessen (meist als Picknick), 5x Abendessen
  • 7 geführte Wanderungen
  • Deutsch sprechende, örtliche Reiseleitung

Zusätzlich buchbare Leistungen

  • Einzelzimmer-Zuschlag: € 320,-
  • Rail&Fly ab allen dt. Bahnhöfen (€ 75,–)

Zusatzausgaben

  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

Einreisebestimmungen

Die Algarve gehört zu Portugal und somit zur Europäischen Union. Eine Einreise ist für EU-Bürger und Schweizer mit einem gültigen Personalausweis möglich.

Hinweise

Bleiben Sie doch noch einige Tage länger am Strand der Algarve! Wir empfehlen Ihnen das Hotel Vila Galé Albacora. Zudem lohnt ein Besuch der portugiesischen Hauptstadt Lissabon für einige Tage. Sprechen Sie uns einfach an – wir beraten Sie gern!

Allgemeine Programmänderungen
Wetterbedingte sowie notwendige organisatorische Programmänderungen bleiben der Reiseleitung vorbehalten.

Link zu dieser Reise

www.schulz-aktiv-reisen.de/POR02

  • Veranstalter: schulz aktiv reisen
  • Aktualisiert: 26.07.2017
Fussleiste mit Logo
Abbonieren Sie unseren schulz aktiv RSS-Feed   schulz aktiv reisen bei Facebook   schulz aktiv reisen bei Twitter
© schulz aktiv reisen | 0351 266 255 | Bautzner Str. 39, 01099 Dresden ARB Impressum

Die Marken mit dem "schuuulz!"

schließen