schulz aktiv reisen
Erlebnisreisen seit 1990 weltweit!
Erlebnisreisen seit 1990 weltweit!

Wandern, Relaxen und Schlemmen beim Biobauern

5 - 8 Tage Aktiv unterwegs im Hirschberger Tal rund um Jelenia Góra

  • Willkommen auf dem Biohof am Rande des Hirschberger Tales!

    Willkommen auf dem Biohof am Rande des Hirschberger Tales! 

  • Gastgeber Agata und Roland. Zertifiziert durch art- und biogerechter Züchtung/-Haltung von Heidschnucken, Damwild und Hochlandrindern.

    Gastgeber Agata und Roland. Zertifiziert durch art- und biogerechter Züchtung/-Haltung von Heidschnucken, Damwild und Hochlandrindern. 

  • 8 einfach gestaltete Zimmer -  sehr geschmackvoll und ohne Fernseher ;-)

    8 einfach gestaltete Zimmer - sehr geschmackvoll und ohne Fernseher ;-) 

  • Blick auf das Iser- und Riesengebirge von der nun fertig gestellten Aussichtsterrasse der Unterkunft.

    Blick auf das Iser- und Riesengebirge von der nun fertig gestellten Aussichtsterrasse der Unterkunft. 

  • Sollten Sie im Herbst hier sein, dann sollte es so aussehen...

    Sollten Sie im Herbst hier sein, dann sollte es so aussehen...  

  • Turmsteigbaude an der Bober (Imbissmöglichkeit mit herrlicher Aussicht).

    Turmsteigbaude an der Bober (Imbissmöglichkeit mit herrlicher Aussicht).  

  • Ziel einer der Wanderungen: der nahegelegene Stausee mit Bootsfahrt-Möglichkeit.

    Ziel einer der Wanderungen: der nahegelegene Stausee mit Bootsfahrt-Möglichkeit. 

  • Neben selbstgemachter Marmelade gibt es beste Bio-Fleischprodukte aus dem eigenen Haus.

    Neben selbstgemachter Marmelade gibt es beste Bio-Fleischprodukte aus dem eigenen Haus. 

  • Die Salzgrotte für jeweils max. 4 Personen (zeitversetzt kann jeder sie nutzen).

    Die Salzgrotte für jeweils max. 4 Personen (zeitversetzt kann jeder sie nutzen). 

  • Neben den beiden Heubetten kann zum Entspannen noch die Sauna und die Salzgrotte genutzt werden.

    Neben den beiden Heubetten kann zum Entspannen noch die Sauna und die Salzgrotte genutzt werden. 

  • Eine der Weidewiesen. Hier die Damwild-Herde, ein Stück weiter die Heidschnucken und Highländer...

    Eine der Weidewiesen. Hier die Damwild-Herde, ein Stück weiter die Heidschnucken und Highländer... 

  • Sehen wir uns zu Pfingsten, im Sommer, im Herbst oder "erst" zum Jahresende?

    Sehen wir uns zu Pfingsten, im Sommer, im Herbst oder "erst" zum Jahresende? 

Weitere Bilder finden Sie im Reiseverlauf

  • Zu Gast auf dem Bio-Bauernhof am Rande des Hirschberger Tales
  • 8 Zimmer + Ruhe-Bereich mit Sauna, Salzgrotte, Massage
  • Atemberaubende Aussicht auf das Riesengebirge: Ruhe und Erholung pur!
  • Wandern, Interessantes, Geselliges & Schlemmen
  • Das Hirschberger Tal - wieder ein faszinierendes Kleinod!

Willkommen auf dem Bio-Hof am Rande des Hirschberger Tales!

Unglaublich, was Agata und Ronald auf den Grundmauern eines alten, verlassenen Bauernhauses haben entstehen lassen: eine liebevoll eingerichtete Pension mit einer finnischen, Infrarot- und Heubett-Sauna, Salzgrotte, Filz-Kreativwerkstatt, einem großen gemütlichen Gemeinschaftsraum mit Kaminofen, einer großen Aussichtsterrasse und acht schlicht, jedoch angenehm schön eingerichteten Zimmern. Eine Oase der Ruhe - kein Verkehrslärm, kein Lkw, kein Fernseher - nur das Rauschen der Blätter.

Heidschnucken, Damwild, Highländer, Hühner...

Vor 21 Jahren brachte Roland die grau gehörnte Heidschnucke aus der Lüneburger Heide hierher auf seine weitläufigen Weidewiesen, der neuen Heimat für nunmehr über 20 Muttertiere dieser alten, vom Mufflon abstammenden „Schafrasse“. Roland nennt ebenso eine große Herde an Damwild und ein Rudel an Highländer-Rindern sein eigen. Selbst gemachte Bio-Wurst und Fleisch vom Damwild oder von der Heidschnucke - das schmeckt einfach wie früher in der Kindheit. Zum Frühstück gibt es außerdem frische Eier und selbst eingekochte Marmelade. Alles ohne Konservierungsstoffe und ohne Geschmacksverstärker - Bio durch und durch (zertifizierter Hof).

Agata und Roland - die beiden Gastgeber

Agata und Roland sind Ihre Gastgeber und beide geben ihr Bestes. Roland wird unter anderem beweisen, dass sein Bio-Fleisch und dessen Zubereitung schon etwas ganz Sensationelles ist. Er ist Koch und Grillmeister mit Leidenschaft. Agata umrahmt dies alles und wird ihre Heimat nicht nur bei einer Wehr-Turmbesichtigung mit außergewöhnlich gut erhaltenen mittelalterlichen Malereien vorstellen. Ihre Künste beim Filzen wird sie in ihrer Werkstatt an Sie weitergeben, ihre Sicht für Schlicht-Schönes werden Sie auch in der Art und Weise der Zimmergestaltung erfahren, und das nicht nur, weil es keinen Fernseher gibt.

Nun auch im Hirschberger Tal in Kleingruppe

Wandern in der Natur - das Beste, um aufmerksam die Umgebung wahrzunehmen oder sich mit anderen aus der Gruppe zu unterhalten. Das war bei unseren Wanderungen im Hirschberger Tal (seit 1998!) schon immer so, aber nun haben wir die Unterkunft gewechselt und angepasst auf unser Kleingruppen-Konzept mit maximal 12 Reisenden. Das Wohngebäude des Bio-Hofes mit seinem SPA-Bereich und den acht Zimmern war wie geschaffen für unsere erfolgreiche (und ausgebuchte) Premiere des Herbstcampes über den 3. Okt. 2024. Dieser werden nun viele weitere verlängerte Wochenenden als Wanderreise und im Sommer als Slow-Aktivwochen folgen.

|

Individuelle Anreise zum ca. 10 km von Hirschberg/Jelenia Gora entfernten Bauernhof. Wie üblich bei allen schulz aktiv Reisen beginnt auch diese Reise mit einem Begrüßungsessen (ab 19 Uhr), welches hier besonders kräftig ausfällt. Agata und Roland, die beiden Gastgeber, wollen, dass es Ihnen richtig gut geht! Je nach Wetter wird das Essen im Garten oder auf der neu errichteten Terrasse gereicht - und wie üblich werden auch die Abläufe der nächsten Tage besprochen. Willkommen für fünf aktive, erholsame und inspirierende Tage!

Anreise am besten mit eigenem Pkw über Görlitz. Von hier ca. 75 km. Achtung: Jeweils Freitag nachmittag starke poln. Lkw-Präsenz auf der A4 (Görlitz) bis Abfahrt Godzieszow, danach Landstraße (weniger Verkehr), jedoch mit Dorf-Durchfahrten.

1. Tag: Mahlzeiten: Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück starten Sie direkt von der Unterkunft aus zu einer Wanderung mit kleiner Kaffeepause und Plausch mit den Bauern eines regionalen Bauernmarktes. Stopp an der äußerst interessanten Turmburg mit einzigartigen mittelalterlichen Malereien. Imbissmöglichkeit an der Turmsteigbaude. Weiter bis nach Hirschberg/ Jelenia Góra. Es bleibt noch Zeit bis zur Rückkehr mit Linienbus gegen 15:30 Uhr zur Unterkunft. SPA-Nachmittag mit Sauna, Salzgrotte und Heubettsauna nach Absprache (jeweils max. 2-4 Personen aufgeteilt auf die Stationen). Im Anschluß rustikaler Schlemmer-Abend mit Köstlichkeiten aus eigener Produktion am Feuer mit Blick zum Riesengebirge (Schneekoppe).

Wanderung von der Unterkunft aus, hin/zurück ca. 10-12 km.

2. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Der Tag startet mit der Fahrt nach Hirschberg/Jelenia Góra und einer geführten Stadtbesichtigung durch Agata (ca. 2 h). Anschließend Fahrt ins Tal der Schlösser und Gärten mit Spaziergängen und kleinen Wanderungen mit Imbissmöglichkeit unterwegs. Gegen 16 Uhr zurück in der Unterkunft und ein weiterer SPA-Nachmittag bis in den Abend mit Sauna (max. 4 Pers.), 45 min Salzgrotte (max. 4 Pers.), 40 min-Heubetten (oder Kissen) (jeweils max. 2-4 Personen aufgeteilt auf die Stationen) und Massagen (wenn rechtzeitig avisiert, Extrazahlung vor Ort).

Stadtbesichtigung zu Fuß ca. 2 h, anschließend Spaziergänge, Besichtigungen und kleine Wanderungen, ca. 9 - 12 km.

3. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück geht es von der Unterkunft aus zur Kapitanski Mostek am Staudamm bis zu einer ehemaligen Bahnstation und zur dafür errichteten Fischbauchbrücke. Zurück wird ein anderer Weg gewählt. Am späteren Nachmittag kreatives Filzen unter Anleitung von Agata in ihrer Werkstatt. Jeder, wenn gewollt, gestaltet sich aus der Heidschnuckenwolle ein eigenes Handyetui. Agata Kowal und ihr Mann Roland Ruschil waren jahrelang als Reiseleiter auf nahezu allen Eisenbahnenschienen Polens unterwegs. Nicht von ungefähr gibt es auf dem Geländer des Biohofes eine ganz besonderen Eisenbahner-Grillhütte mit vielen Erinnerungsstücken aus der Dampflokzeit.

Wanderung ca. 10 km. Imbiss an der Staumauer möglich, ebenso indiv. Bootsfahrten auf dem Stausee.

4. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach einem Frühstück bietet sich noch ein kleiner Morgengang zu den Weidewiesen der Heidschnucken, Highländer und Damwild an. Gegen 12 Uhr eine Abschieds-Suppe. Auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr?

5. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag.

|

Individuelle Anreise zum ca. 10 km von Hirschberg/Jelenia Gora entfernten Bauernhof. Wie üblich bei allen schulz aktiv Reisen beginnt auch diese Reise mit einem Begrüßungsessen (ab 19 Uhr), welches hier besonders kräftig ausfällt. Agata und Roland, die beiden Gastgeber, wollen, dass es Ihnen richtig gut geht! Je nach Wetter wird das Essen im Garten oder auf der neu errichteten Terrasse gereicht - und wie üblich werden auch die Abläufe der nächsten Tage besprochen. Willkommen für fünf aktive, erholsame und inspirierende Tage!

Anreise am besten mit eigenem Pkw über Görlitz. Von hier ca. 75 km. Achtung: Jeweils Freitag nachmittag starke poln. Lkw-Präsenz auf der A4 (Görlitz) bis Abfahrt Godzieszow, danach Landstraße (weniger Verkehr), jedoch mit Dorf-Durchfahrten.

1. Tag: Mahlzeiten: Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück geht es von der Unterkunft aus zur Kapitanski Mostek am Staudamm bis zu einer ehemaligen Bahnstation und zur dafür errichteten Fischbauchbrücke. Zurück wird ein anderer Weg gewählt. Am späteren Nachmittag kreatives Filzen unter Anleitung von Agata in ihrer Werkstatt. Jeder, wenn gewollt, gestaltet sich aus der Heidschnuckenwolle ein eigenes Handyetui. Agata Kowal und ihr Mann Roland Ruschil waren jahrelang als Reiseleiter auf nahezu allen Eisenbahnenschienen Polens unterwegs. Nicht von ungefähr gibt es auf dem Geländer des Biohofes eine ganz besonderen Eisenbahner-Grillhütte mit vielen Erinnerungsstücken aus der Dampflokzeit.

Wanderung ca. 10 km. Imbiss an der Staumauer möglich, ebenso indiv. Bootsfahrten auf dem Stausee.

2. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Der Tag startet mit der Fahrt nach Hirschberg/Jelenia Góra und einer geführten Stadtbesichtigung durch Agata (ca. 2 h). Anschließend Fahrt ins Tal der Schlösser und Gärten mit Spaziergängen und kleinen Wanderungen mit Imbissmöglichkeit unterwegs. Gegen 16 Uhr zurück in der Unterkunft und ein weiterer SPA-Nachmittag bis in den Abend mit Sauna (max. 4 Pers.), 45 min Salzgrotte (max. 4 Pers.), 40 min-Heubetten (oder Kissen) (jeweils max. 2-4 Personen aufgeteilt auf die Stationen) und Massagen (wenn rechtzeitig avisiert, Extrazahlung vor Ort).

Stadtbesichtigung zu Fuß ca. 2 h, anschließend Spaziergänge, Besichtigungen und kleine Wanderungen, ca. 9 - 12 km.

3. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Slow... ausruhen, erholen, hinauf auf die Weidewiesen gehen, in die Ferne schauen...

4. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer.

5. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer.

6. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer.

Nach dem Frühstück starten Sie direkt von der Unterkunft aus zu einer Wanderung mit kleiner Kaffeepause und Plausch mit den Bauern eines regionalen Bauernmarktes. Stopp an der äußerst interessanten Turmburg mit einzigartigen mittelalterlichen Malereien. Imbissmöglichkeit an der Turmsteigbaude. Weiter bis nach Hirschberg/ Jelenia Góra. Es bleibt noch Zeit bis zur Rückkehr mit Linienbus gegen 15:30 Uhr zur Unterkunft. SPA-Nachmittag mit Sauna, Salzgrotte und Heubettsauna nach Absprache (jeweils max. 2-4 Personen aufgeteilt auf die Stationen). Im Anschluß rustikaler Schlemmer-Abend mit Köstlichkeiten aus eigener Produktion am Feuer mit Blick zum Riesengebirge (Schneekoppe).

Wanderung von der Unterkunft aus, hin/zurück ca. 10-12 km.

7. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach einem Frühstück bietet sich noch ein kleiner Morgengang zu den Weidewiesen der Heidschnucken, Highländer und Damwild an. Gegen 12 Uhr eine Abschieds-Suppe. Auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr?

8. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag.

|

Individuelle Anreise zum ca. 10 km von Hirschberg/Jelenia Gora entfernten Bauernhof. Wie üblich bei allen schulz aktiv Reisen beginnt auch diese Reise mit einem Begrüßungsessen (ab 19 Uhr), welches hier besonders kräftig ausfällt. Agata und Roland, die beiden Gastgeber, wollen, dass es Ihnen richtig gut geht! Je nach Wetter wird das Essen im Garten oder auf der neu errichteten Terrasse gereicht - und wie üblich werden auch die Abläufe der nächsten Tage besprochen. Willkommen für fünf aktive, erholsame und inspirierende Tage!

Anreise am besten mit eigenem Pkw über Görlitz. Von hier ca. 75 km. Achtung: Jeweils Freitag nachmittag starke poln. Lkw-Präsenz auf der A4 (Görlitz) bis Abfahrt Godzieszow, danach Landstraße (weniger Verkehr), jedoch mit Dorf-Durchfahrten.

1. Tag: Mahlzeiten: Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück starten Sie direkt von der Unterkunft aus zu einer Wanderung mit kleiner Kaffeepause und Plausch mit den Bauern eines regionalen Bauernmarktes. Stopp an der äußerst interessanten Turmburg mit einzigartigen mittelalterlichen Malereien. Imbissmöglichkeit an der Turmsteigbaude. Weiter bis nach Hirschberg/ Jelenia Góra. Es bleibt noch Zeit bis zur Rückkehr mit Linienbus gegen 15:30 Uhr zur Unterkunft. SPA-Nachmittag mit Sauna, Salzgrotte und Heubettsauna nach Absprache (jeweils max. 2-4 Personen aufgeteilt auf die Stationen). Im Anschluß rustikaler Schlemmer-Abend mit Köstlichkeiten aus eigener Produktion am Feuer mit Blick zum Riesengebirge (Schneekoppe).

Wanderung von der Unterkunft aus, hin/zurück ca. 10-12 km.

2. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Der Tag startet mit der Fahrt nach Hirschberg/Jelenia Góra und einer geführten Stadtbesichtigung durch Agata (ca. 2 h). Anschließend Fahrt ins Tal der Schlösser und Gärten mit Spaziergängen und kleinen Wanderungen mit Imbissmöglichkeit unterwegs. Gegen 16 Uhr zurück in der Unterkunft und ein weiterer SPA-Nachmittag bis in den Abend mit Sauna (max. 4 Pers.), 45 min Salzgrotte (max. 4 Pers.), 40 min-Heubetten (oder Kissen) (jeweils max. 2-4 Personen aufgeteilt auf die Stationen) und Massagen (wenn rechtzeitig avisiert, Extrazahlung vor Ort).

Stadtbesichtigung zu Fuß ca. 2 h, anschließend Spaziergänge, Besichtigungen und kleine Wanderungen, ca. 9 - 12 km.

3. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück geht es von der Unterkunft aus zur Kapitanski Mostek am Staudamm bis zu einer ehemaligen Bahnstation und zur dafür errichteten Fischbauchbrücke. Zurück wird ein anderer Weg gewählt. Am späteren Nachmittag kreatives Filzen unter Anleitung von Agata in ihrer Werkstatt. Jeder, wenn gewollt, gestaltet sich aus der Heidschnuckenwolle ein eigenes Handyetui. Agata Kowal und ihr Mann Roland Ruschil waren jahrelang als Reiseleiter auf nahezu allen Eisenbahnenschienen Polens unterwegs. Nicht von ungefähr gibt es auf dem Geländer des Biohofes eine ganz besonderen Eisenbahner-Grillhütte mit vielen Erinnerungsstücken aus der Dampflokzeit.

Wanderung ca. 10 km. Imbiss an der Staumauer möglich, ebenso indiv. Bootsfahrten auf dem Stausee.

4. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach einem Frühstück bietet sich noch ein kleiner Morgengang zu den Weidewiesen der Heidschnucken, Highländer und Damwild an. Gegen 12 Uhr eine Abschieds-Suppe. Auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr?

5. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag.

|

Individuelle Anreise zum ca. 10 km von Hirschberg/Jelenia Gora entfernten Bauernhof. Wie üblich bei allen schulz aktiv Reisen beginnt auch diese Reise mit einem Begrüßungsessen (ab 19 Uhr), welches hier besonders kräftig ausfällt. Agata und Roland, die beiden Gastgeber, wollen, dass es Ihnen richtig gut geht! Je nach Wetter wird das Essen im Garten oder auf der neu errichteten Terrasse gereicht - und wie üblich werden auch die Abläufe der nächsten Tage besprochen. Willkommen für fünf aktive, erholsame und inspirierende Tage!

Anreise am besten mit eigenem Pkw über Görlitz. Von hier ca. 75 km. Achtung: Jeweils Freitag nachmittag starke poln. Lkw-Präsenz auf der A4 (Görlitz) bis Abfahrt Godzieszow, danach Landstraße (weniger Verkehr), jedoch mit Dorf-Durchfahrten.

1. Tag: Mahlzeiten: Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück starten Sie direkt von der Unterkunft aus zu einer Wanderung mit kleiner Kaffeepause und Plausch mit den Bauern eines regionalen Bauernmarktes. Stopp an der äußerst interessanten Turmburg mit einzigartigen mittelalterlichen Malereien. Imbissmöglichkeit an der Turmsteigbaude. Weiter bis nach Hirschberg/ Jelenia Góra. Es bleibt noch Zeit bis zur Rückkehr mit Linienbus gegen 15:30 Uhr zur Unterkunft. SPA-Nachmittag mit Sauna, Salzgrotte und Heubettsauna nach Absprache (jeweils max. 2-4 Personen aufgeteilt auf die Stationen). Im Anschluß rustikaler Schlemmer-Abend mit Köstlichkeiten aus eigener Produktion am Feuer mit Blick zum Riesengebirge (Schneekoppe).

Wanderung von der Unterkunft aus, hin/zurück ca. 10-12 km.

2. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Der Tag startet mit der Fahrt nach Hirschberg/Jelenia Góra und einer geführten Stadtbesichtigung durch Agata (ca. 2 h). Anschließend Fahrt ins Tal der Schlösser und Gärten mit Spaziergängen und kleinen Wanderungen mit Imbissmöglichkeit unterwegs. Gegen 16 Uhr zurück in der Unterkunft und ein weiterer SPA-Nachmittag bis in den Abend mit Sauna (max. 4 Pers.), 45 min Salzgrotte (max. 4 Pers.), 40 min-Heubetten (oder Kissen) (jeweils max. 2-4 Personen aufgeteilt auf die Stationen) und Massagen (wenn rechtzeitig avisiert, Extrazahlung vor Ort).

Stadtbesichtigung zu Fuß ca. 2 h, anschließend Spaziergänge, Besichtigungen und kleine Wanderungen, ca. 9 - 12 km.

3. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück geht es von der Unterkunft aus zur Kapitanski Mostek am Staudamm bis zu einer ehemaligen Bahnstation und zur dafür errichteten Fischbauchbrücke. Zurück wird ein anderer Weg gewählt. Agata Kowal und ihr Mann Roland Ruschil waren jahrelang als Reiseleiter auf nahezu allen Eisenbahnenschienen Polens unterwegs. Nicht von ungefähr gibt es auf dem Gelände des Biohofes eine ganz besonderen Eisenbahner-Grillhütte mit vielen Erinnerungsstücken aus der Dampflokzeit.

Wanderung ca. 10 km. Imbiss an der Staumauer möglich, ebenso indiv. Bootsfahrten auf dem Stausee.

4. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

... ist immer etwas Besonderes. Daher heute noch einmal Bewegung an frischer Luft. Ruhen - und zum Abend gehts zum Silvesterbuffet. Also viel Essen, Reden, Singen, Nachdenken, neue Vorhaben schmieden und das neue Jahr begrüßen.

5. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Die Silvesternacht ist vorüber, das neue Jahr beginnt... natürlich mit guten Vorsätzen. Also ruhig und gemütlich in den Tag kommen, späteres Frühstück und noch einen kleinen (oder ausgedehnteren) Vormittagsgang zu den Weidewiesen der Heidschnucken, Highländer und Damwild.

6. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer.

Lasset diesen Tag sportlich angehen. Nur 26 km entfernt liegen die großen bekannten Skiorte. Oder aber auch ganz in der Nähe des Bauernhofes lassen sich Loipen zum Langlaufen finden. Immerhin sind Sie auf den Anhöhen der Katzberge...

7. Tag: Mahlzeiten: keine.

Mit dem 2. Tag im neuen Jahr ist die "offizielle" Reise beendet. Doch wer möchte, kann verlängern bis zum Wochenende.

8. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

|

Individuelle Anreise zum ca. 10 km von Hirschberg/Jelenia Gora entfernten Bauernhof. Wie üblich bei allen schulz aktiv Reisen beginnt auch diese Reise mit einem Begrüßungsessen (ab 19 Uhr), welches hier besonders kräftig ausfällt. Agata und Roland, die beiden Gastgeber, wollen, dass es Ihnen richtig gut geht! Je nach Wetter wird das Essen im Garten oder auf der neu errichteten Terrasse gereicht - und wie üblich werden auch die Abläufe der nächsten Tage besprochen. Willkommen für fünf aktive, erholsame und inspirierende Tage!

Anreise am besten mit eigenem Pkw über Görlitz. Von hier ca. 75 km. Achtung: Jeweils Freitag nachmittag starke poln. Lkw-Präsenz auf der A4 (Görlitz) bis Abfahrt Godzieszow, danach Landstraße (weniger Verkehr), jedoch mit Dorf-Durchfahrten.

20.07.2024. Tag: Mahlzeiten: Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück geht es von der Unterkunft aus zur Kapitanski Mostek am Staudamm bis zu einer ehemaligen Bahnstation und zur dafür errichteten Fischbauchbrücke. Zurück wird ein anderer Weg gewählt. Am späteren Nachmittag kreatives Filzen unter Anleitung von Agata in ihrer Werkstatt. Jeder, wenn gewollt, gestaltet sich aus der Heidschnuckenwolle ein eigenes Handyetui. Agata Kowal und ihr Mann Roland Ruschil waren jahrelang als Reiseleiter auf nahezu allen Eisenbahnenschienen Polens unterwegs. Nicht von ungefähr gibt es auf dem Geländer des Biohofes eine ganz besonderen Eisenbahner-Grillhütte mit vielen Erinnerungsstücken aus der Dampflokzeit.

Wanderung ca. 10 km. Imbiss an der Staumauer möglich, ebenso indiv. Bootsfahrten auf dem Stausee.

21.07.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Der Tag startet mit der Fahrt nach Hirschberg/Jelenia Góra und einer geführten Stadtbesichtigung durch Agata (ca. 2 h). Anschließend Fahrt ins Tal der Schlösser und Gärten mit Spaziergängen und kleinen Wanderungen mit Imbissmöglichkeit unterwegs. Gegen 16 Uhr zurück in der Unterkunft und ein weiterer SPA-Nachmittag bis in den Abend mit Sauna (max. 4 Pers.), 45 min Salzgrotte (max. 4 Pers.), 40 min-Heubetten (oder Kissen) (jeweils max. 2-4 Personen aufgeteilt auf die Stationen) und Massagen (wenn rechtzeitig avisiert, Extrazahlung vor Ort).

Stadtbesichtigung zu Fuß ca. 2 h, anschließend Spaziergänge, Besichtigungen und kleine Wanderungen, ca. 9 - 12 km.

22.07.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Slow... ausruhen, erholen, hinauf auf die Weidewiesen gehen, in die Ferne schauen...

23.07.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer.

24.07.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer.

25.07.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer.

Nach dem Frühstück starten Sie direkt von der Unterkunft aus zu einer Wanderung mit kleiner Kaffeepause und Plausch mit den Bauern eines regionalen Bauernmarktes. Stopp an der äußerst interessanten Turmburg mit einzigartigen mittelalterlichen Malereien. Imbissmöglichkeit an der Turmsteigbaude. Weiter bis nach Hirschberg/ Jelenia Góra. Es bleibt noch Zeit bis zur Rückkehr mit Linienbus gegen 15:30 Uhr zur Unterkunft. SPA-Nachmittag mit Sauna, Salzgrotte und Heubettsauna nach Absprache (jeweils max. 2-4 Personen aufgeteilt auf die Stationen). Im Anschluß rustikaler Schlemmer-Abend mit Köstlichkeiten aus eigener Produktion am Feuer mit Blick zum Riesengebirge (Schneekoppe).

Wanderung von der Unterkunft aus, hin/zurück ca. 10-12 km.

26.07.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach einem Frühstück bietet sich noch ein kleiner Morgengang zu den Weidewiesen der Heidschnucken, Highländer und Damwild an. Gegen 12 Uhr eine Abschieds-Suppe. Auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr?

27.07.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag.

|

Individuelle Anreise zum ca. 10 km von Hirschberg/Jelenia Gora entfernten Bauernhof. Wie üblich bei allen schulz aktiv Reisen beginnt auch diese Reise mit einem Begrüßungsessen (ab 19 Uhr), welches hier besonders kräftig ausfällt. Agata und Roland, die beiden Gastgeber, wollen, dass es Ihnen richtig gut geht! Je nach Wetter wird das Essen im Garten oder auf der neu errichteten Terrasse gereicht - und wie üblich werden auch die Abläufe der nächsten Tage besprochen. Willkommen für fünf aktive, erholsame und inspirierende Tage!

Anreise am besten mit eigenem Pkw über Görlitz. Von hier ca. 75 km. Achtung: Jeweils Freitag nachmittag starke poln. Lkw-Präsenz auf der A4 (Görlitz) bis Abfahrt Godzieszow, danach Landstraße (weniger Verkehr), jedoch mit Dorf-Durchfahrten.

03.08.2024. Tag: Mahlzeiten: Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück geht es von der Unterkunft aus zur Kapitanski Mostek am Staudamm bis zu einer ehemaligen Bahnstation und zur dafür errichteten Fischbauchbrücke. Zurück wird ein anderer Weg gewählt. Am späteren Nachmittag kreatives Filzen unter Anleitung von Agata in ihrer Werkstatt. Jeder, wenn gewollt, gestaltet sich aus der Heidschnuckenwolle ein eigenes Handyetui. Agata Kowal und ihr Mann Roland Ruschil waren jahrelang als Reiseleiter auf nahezu allen Eisenbahnenschienen Polens unterwegs. Nicht von ungefähr gibt es auf dem Geländer des Biohofes eine ganz besonderen Eisenbahner-Grillhütte mit vielen Erinnerungsstücken aus der Dampflokzeit.

Wanderung ca. 10 km. Imbiss an der Staumauer möglich, ebenso indiv. Bootsfahrten auf dem Stausee.

04.08.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Der Tag startet mit der Fahrt nach Hirschberg/Jelenia Góra und einer geführten Stadtbesichtigung durch Agata (ca. 2 h). Anschließend Fahrt ins Tal der Schlösser und Gärten mit Spaziergängen und kleinen Wanderungen mit Imbissmöglichkeit unterwegs. Gegen 16 Uhr zurück in der Unterkunft und ein weiterer SPA-Nachmittag bis in den Abend mit Sauna (max. 4 Pers.), 45 min Salzgrotte (max. 4 Pers.), 40 min-Heubetten (oder Kissen) (jeweils max. 2-4 Personen aufgeteilt auf die Stationen) und Massagen (wenn rechtzeitig avisiert, Extrazahlung vor Ort).

Stadtbesichtigung zu Fuß ca. 2 h, anschließend Spaziergänge, Besichtigungen und kleine Wanderungen, ca. 9 - 12 km.

05.08.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Slow... ausruhen, erholen, hinauf auf die Weidewiesen gehen, in die Ferne schauen...

06.08.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer.

07.08.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer.

08.08.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer.

Nach dem Frühstück starten Sie direkt von der Unterkunft aus zu einer Wanderung mit kleiner Kaffeepause und Plausch mit den Bauern eines regionalen Bauernmarktes. Stopp an der äußerst interessanten Turmburg mit einzigartigen mittelalterlichen Malereien. Imbissmöglichkeit an der Turmsteigbaude. Weiter bis nach Hirschberg/ Jelenia Góra. Es bleibt noch Zeit bis zur Rückkehr mit Linienbus gegen 15:30 Uhr zur Unterkunft. SPA-Nachmittag mit Sauna, Salzgrotte und Heubettsauna nach Absprache (jeweils max. 2-4 Personen aufgeteilt auf die Stationen). Im Anschluß rustikaler Schlemmer-Abend mit Köstlichkeiten aus eigener Produktion am Feuer mit Blick zum Riesengebirge (Schneekoppe).

Wanderung von der Unterkunft aus, hin/zurück ca. 10-12 km.

09.08.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach einem Frühstück bietet sich noch ein kleiner Morgengang zu den Weidewiesen der Heidschnucken, Highländer und Damwild an. Gegen 12 Uhr eine Abschieds-Suppe. Auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr?

10.08.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag.

|

Individuelle Anreise zum ca. 10 km von Hirschberg/Jelenia Gora entfernten Bauernhof. Wie üblich bei allen schulz aktiv Reisen beginnt auch diese Reise mit einem Begrüßungsessen (ab 19 Uhr), welches hier besonders kräftig ausfällt. Agata und Roland, die beiden Gastgeber, wollen, dass es Ihnen richtig gut geht! Je nach Wetter wird das Essen im Garten oder auf der neu errichteten Terrasse gereicht - und wie üblich werden auch die Abläufe der nächsten Tage besprochen. Willkommen für fünf aktive, erholsame und inspirierende Tage!

Anreise am besten mit eigenem Pkw über Görlitz. Von hier ca. 75 km. Achtung: Jeweils Freitag nachmittag starke poln. Lkw-Präsenz auf der A4 (Görlitz) bis Abfahrt Godzieszow, danach Landstraße (weniger Verkehr), jedoch mit Dorf-Durchfahrten.

02.10.2024. Tag: Mahlzeiten: Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück starten Sie direkt von der Unterkunft aus zu einer Wanderung mit kleiner Kaffeepause und Plausch mit den Bauern eines regionalen Bauernmarktes. Stopp an der äußerst interessanten Turmburg mit einzigartigen mittelalterlichen Malereien. Imbissmöglichkeit an der Turmsteigbaude. Weiter bis nach Hirschberg/ Jelenia Góra. Es bleibt noch Zeit bis zur Rückkehr mit Linienbus gegen 15:30 Uhr zur Unterkunft. SPA-Nachmittag mit Sauna, Salzgrotte und Heubettsauna nach Absprache (jeweils max. 2-4 Personen aufgeteilt auf die Stationen). Im Anschluß rustikaler Schlemmer-Abend mit Köstlichkeiten aus eigener Produktion am Feuer mit Blick zum Riesengebirge (Schneekoppe).

Wanderung von der Unterkunft aus, hin/zurück ca. 10-12 km.

03.10.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Der Tag startet mit der Fahrt nach Hirschberg/Jelenia Góra und einer geführten Stadtbesichtigung durch Agata (ca. 2 h). Anschließend Fahrt ins Tal der Schlösser und Gärten mit Spaziergängen und kleinen Wanderungen mit Imbissmöglichkeit unterwegs. Gegen 16 Uhr zurück in der Unterkunft und ein weiterer SPA-Nachmittag bis in den Abend mit Sauna (max. 4 Pers.), 45 min Salzgrotte (max. 4 Pers.), 40 min-Heubetten (oder Kissen) (jeweils max. 2-4 Personen aufgeteilt auf die Stationen) und Massagen (wenn rechtzeitig avisiert, Extrazahlung vor Ort).

Stadtbesichtigung zu Fuß ca. 2 h, anschließend Spaziergänge, Besichtigungen und kleine Wanderungen, ca. 9 - 12 km.

04.10.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück geht es von der Unterkunft aus zur Kapitanski Mostek am Staudamm bis zu einer ehemaligen Bahnstation und zur dafür errichteten Fischbauchbrücke. Zurück wird ein anderer Weg gewählt. Am späteren Nachmittag kreatives Filzen unter Anleitung von Agata in ihrer Werkstatt. Jeder, wenn gewollt, gestaltet sich aus der Heidschnuckenwolle ein eigenes Handyetui. Agata Kowal und ihr Mann Roland Ruschil waren jahrelang als Reiseleiter auf nahezu allen Eisenbahnenschienen Polens unterwegs. Nicht von ungefähr gibt es auf dem Geländer des Biohofes eine ganz besonderen Eisenbahner-Grillhütte mit vielen Erinnerungsstücken aus der Dampflokzeit.

Wanderung ca. 10 km. Imbiss an der Staumauer möglich, ebenso indiv. Bootsfahrten auf dem Stausee.

05.10.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach einem Frühstück bietet sich noch ein kleiner Morgengang zu den Weidewiesen der Heidschnucken, Highländer und Damwild an. Gegen 12 Uhr eine Abschieds-Suppe. Auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr?

06.10.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag.

|

Individuelle Anreise zum ca. 10 km von Hirschberg/Jelenia Gora entfernten Bauernhof. Wie üblich bei allen schulz aktiv Reisen beginnt auch diese Reise mit einem Begrüßungsessen (ab 19 Uhr), welches hier besonders kräftig ausfällt. Agata und Roland, die beiden Gastgeber, wollen, dass es Ihnen richtig gut geht! Je nach Wetter wird das Essen im Garten oder auf der neu errichteten Terrasse gereicht - und wie üblich werden auch die Abläufe der nächsten Tage besprochen. Willkommen für fünf aktive, erholsame und inspirierende Tage!

Anreise am besten mit eigenem Pkw über Görlitz. Von hier ca. 75 km. Achtung: Jeweils Freitag nachmittag starke poln. Lkw-Präsenz auf der A4 (Görlitz) bis Abfahrt Godzieszow, danach Landstraße (weniger Verkehr), jedoch mit Dorf-Durchfahrten.

27.12.2024. Tag: Mahlzeiten: Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück starten Sie direkt von der Unterkunft aus zu einer Wanderung mit kleiner Kaffeepause und Plausch mit den Bauern eines regionalen Bauernmarktes. Stopp an der äußerst interessanten Turmburg mit einzigartigen mittelalterlichen Malereien. Imbissmöglichkeit an der Turmsteigbaude. Weiter bis nach Hirschberg/ Jelenia Góra. Es bleibt noch Zeit bis zur Rückkehr mit Linienbus gegen 15:30 Uhr zur Unterkunft. SPA-Nachmittag mit Sauna, Salzgrotte und Heubettsauna nach Absprache (jeweils max. 2-4 Personen aufgeteilt auf die Stationen). Im Anschluß rustikaler Schlemmer-Abend mit Köstlichkeiten aus eigener Produktion am Feuer mit Blick zum Riesengebirge (Schneekoppe).

Wanderung von der Unterkunft aus, hin/zurück ca. 10-12 km.

28.12.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Der Tag startet mit der Fahrt nach Hirschberg/Jelenia Góra und einer geführten Stadtbesichtigung durch Agata (ca. 2 h). Anschließend Fahrt ins Tal der Schlösser und Gärten mit Spaziergängen und kleinen Wanderungen mit Imbissmöglichkeit unterwegs. Gegen 16 Uhr zurück in der Unterkunft und ein weiterer SPA-Nachmittag bis in den Abend mit Sauna (max. 4 Pers.), 45 min Salzgrotte (max. 4 Pers.), 40 min-Heubetten (oder Kissen) (jeweils max. 2-4 Personen aufgeteilt auf die Stationen) und Massagen (wenn rechtzeitig avisiert, Extrazahlung vor Ort).

Stadtbesichtigung zu Fuß ca. 2 h, anschließend Spaziergänge, Besichtigungen und kleine Wanderungen, ca. 9 - 12 km.

29.12.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück geht es von der Unterkunft aus zur Kapitanski Mostek am Staudamm bis zu einer ehemaligen Bahnstation und zur dafür errichteten Fischbauchbrücke. Zurück wird ein anderer Weg gewählt. Agata Kowal und ihr Mann Roland Ruschil waren jahrelang als Reiseleiter auf nahezu allen Eisenbahnenschienen Polens unterwegs. Nicht von ungefähr gibt es auf dem Gelände des Biohofes eine ganz besonderen Eisenbahner-Grillhütte mit vielen Erinnerungsstücken aus der Dampflokzeit.

Wanderung ca. 10 km. Imbiss an der Staumauer möglich, ebenso indiv. Bootsfahrten auf dem Stausee.

30.12.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

... ist immer etwas Besonderes. Daher heute noch einmal Bewegung an frischer Luft. Ruhen - und zum Abend gehts zum Silvesterbuffet. Also viel Essen, Reden, Singen, Nachdenken, neue Vorhaben schmieden und das neue Jahr begrüßen.

31.12.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Die Silvesternacht ist vorüber, das neue Jahr beginnt... natürlich mit guten Vorsätzen. Also ruhig und gemütlich in den Tag kommen, späteres Frühstück und noch einen kleinen (oder ausgedehnteren) Vormittagsgang zu den Weidewiesen der Heidschnucken, Highländer und Damwild.

01.01.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer.

Lasset diesen Tag sportlich angehen. Nur 26 km entfernt liegen die großen bekannten Skiorte. Oder aber auch ganz in der Nähe des Bauernhofes lassen sich Loipen zum Langlaufen finden. Immerhin sind Sie auf den Anhöhen der Katzberge...

02.01.2025. Tag: Mahlzeiten: keine.

Mit dem 2. Tag im neuen Jahr ist die "offizielle" Reise beendet. Doch wer möchte, kann verlängern bis zum Wochenende.

03.01.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

|

Individuelle Anreise zum ca. 10 km von Hirschberg/Jelenia Gora entfernten Bauernhof. Wie üblich bei allen schulz aktiv Reisen beginnt auch diese Reise mit einem Begrüßungsessen (ab 19 Uhr), welches hier besonders kräftig ausfällt. Agata und Roland, die beiden Gastgeber, wollen, dass es Ihnen richtig gut geht! Je nach Wetter wird das Essen im Garten oder auf der neu errichteten Terrasse gereicht - und wie üblich werden auch die Abläufe der nächsten Tage besprochen. Willkommen für fünf aktive, erholsame und inspirierende Tage!

Anreise am besten mit eigenem Pkw über Görlitz. Von hier ca. 75 km. Achtung: Jeweils Freitag nachmittag starke poln. Lkw-Präsenz auf der A4 (Görlitz) bis Abfahrt Godzieszow, danach Landstraße (weniger Verkehr), jedoch mit Dorf-Durchfahrten.

06.06.2025. Tag: Mahlzeiten: Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück starten Sie direkt von der Unterkunft aus zu einer Wanderung mit kleiner Kaffeepause und Plausch mit den Bauern eines regionalen Bauernmarktes. Stopp an der äußerst interessanten Turmburg mit einzigartigen mittelalterlichen Malereien. Imbissmöglichkeit an der Turmsteigbaude. Weiter bis nach Hirschberg/ Jelenia Góra. Es bleibt noch Zeit bis zur Rückkehr mit Linienbus gegen 15:30 Uhr zur Unterkunft. SPA-Nachmittag mit Sauna, Salzgrotte und Heubettsauna nach Absprache (jeweils max. 2-4 Personen aufgeteilt auf die Stationen). Im Anschluß rustikaler Schlemmer-Abend mit Köstlichkeiten aus eigener Produktion am Feuer mit Blick zum Riesengebirge (Schneekoppe).

Wanderung von der Unterkunft aus, hin/zurück ca. 10-12 km.

07.06.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Der Tag startet mit der Fahrt nach Hirschberg/Jelenia Góra und einer geführten Stadtbesichtigung durch Agata (ca. 2 h). Anschließend Fahrt ins Tal der Schlösser und Gärten mit Spaziergängen und kleinen Wanderungen mit Imbissmöglichkeit unterwegs. Gegen 16 Uhr zurück in der Unterkunft und ein weiterer SPA-Nachmittag bis in den Abend mit Sauna (max. 4 Pers.), 45 min Salzgrotte (max. 4 Pers.), 40 min-Heubetten (oder Kissen) (jeweils max. 2-4 Personen aufgeteilt auf die Stationen) und Massagen (wenn rechtzeitig avisiert, Extrazahlung vor Ort).

Stadtbesichtigung zu Fuß ca. 2 h, anschließend Spaziergänge, Besichtigungen und kleine Wanderungen, ca. 9 - 12 km.

08.06.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück geht es von der Unterkunft aus zur Kapitanski Mostek am Staudamm bis zu einer ehemaligen Bahnstation und zur dafür errichteten Fischbauchbrücke. Zurück wird ein anderer Weg gewählt. Am späteren Nachmittag kreatives Filzen unter Anleitung von Agata in ihrer Werkstatt. Jeder, wenn gewollt, gestaltet sich aus der Heidschnuckenwolle ein eigenes Handyetui. Agata Kowal und ihr Mann Roland Ruschil waren jahrelang als Reiseleiter auf nahezu allen Eisenbahnenschienen Polens unterwegs. Nicht von ungefähr gibt es auf dem Geländer des Biohofes eine ganz besonderen Eisenbahner-Grillhütte mit vielen Erinnerungsstücken aus der Dampflokzeit.

Wanderung ca. 10 km. Imbiss an der Staumauer möglich, ebenso indiv. Bootsfahrten auf dem Stausee.

09.06.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach einem Frühstück bietet sich noch ein kleiner Morgengang zu den Weidewiesen der Heidschnucken, Highländer und Damwild an. Gegen 12 Uhr eine Abschieds-Suppe. Auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr?

10.06.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag.


Vorgesehene Reiseleiter


Reise buchen

Teilnehmerzahl: mind. 6 bis max. 12
  Termine 2024
  20.07.24 — 27.07.24 € 890,- Buchen
  8 Tage Slow-Sommerwoche. Wir sichern diesen Termin mit aktuell 4 Gästen. Danke für eine neue Anfrage, auch mit Anschlussprogramm. Tourleitung Frank Schulz.
  03.08.24 — 10.08.24 € 890,- Buchen
  8 Tage Slow-Sommerwoche. Nun auch hier erste Anfragen, danke! Geplanter Reiseleiter: Emil
  02.10.24 — 06.10.24 € 480,- Buchen
  5 Tage Herbstcamp, verlängertes Wochenende über den 3. Oktober. Auch hier erste Anfragen - Danke!
  27.12.24 — 03.01.25 € 890,-
  8 Tage inkl. Silvestermenü. Vielen Dank für die letzte Buchung vom 07.05.2024. Damit ist dieser Termin nun ausgebucht.
Warteliste möglich.
  Termine 2025
  06.06.25 — 10.06.25 € 490,- Buchen
  Pfingsten 2025.

Die Einberechnung der für Sie anwendbaren Rabatte erfolgt in Ihrer Buchungsbestätigung.

Buchbar
Mit nächster Buchung gesichert
Gesichert
Wenig frei!
Auf Anfrage
Ausgebucht / nicht buchbar

Ähnliche Reisen, vergleichbare Reisecharaktere oder optionale Kombinationen


Persönliche Beratung durch ...

Yvonne Geisler

Polen

Hotels und Pensionen Wandern oder Trekking Radreisen
Erdgebundene Anreise

Anforderung

  • Leichte ein bis 3-Stunden-Wanderungen im kupiertem Gelände. Verständnis dafür, dass nicht alle aus der Reisegruppe gleichzeitig in der für vier Personen ausgelegten Salzgrotte und Sauna Platz finden, hier braucht es ein geschmeidiges Auf-Einanderzugehen bzw. Zeiteneinteilung. Im dazugehörigen Ruheraum passen gut an die 6 Personen...

Leistungen (ab/an Bio-Bauernhof)

  • Bustransfers ins/vom Wandergebiet
  • 4/7 Übernachtungen im Doppelzimmer mit DU/WC
  • 4/7x Frühstück (Buffet), 4/6/7x Abendessen (inkl. Begrüßungsabendessen und Grillabend)
  • geführte Wandertouren mit Deutsch sprechendem Wanderführer lt. Ausschreibung
  • SPA-Nachmittage mit freier Nutzung der Saunas, Heubett und Salzgrotte
  • Deutsch sprechende Betreuung durch die Gastgeber Agata und Roland

Zusätzlich buchbare Leistungen

  • EZ-Zuschlag (4 Nächte): € 120,-
    EZ-Zuschlag (7 Nächte): € 210,-
  • Aufpreis für eines der zwei Appartement pro Person bei Belegung durch 2 Erw. (Verfügbarkeit auf Anfrage): 4 Nächte: € 60,-
    7 Nächte: € 105,-
  • Preis für Kinder/Jgdl. bis 17 Jahre in einem der zwei Familienzimmer bei Belegung durch zwei vollzahlende Erwachsene: 4 Nächte: € 220,- 7 Nächte: € 385,-

Zusatzausgaben

  • Individuelle An-/Abreise
  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Massagen (muss bei Buchung im Vorfeld angemeldet werden)

Teilnehmerzahl

  • mind. 6 bis max. 12
    Absage bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl bis 23 Tage vor Reisebeginn vorbehalten.

Einreisebestimmungen

Für die Einreise benötigen Deutsche, Österreichische und Schweizer Staatsbürger:

  • Aktueller Personalausweis/Identitätskarte oder Reisepass
  • Minderjährige benötigen ein eigenes Ausweisdokument.

Sie besitzen eine andere Staatsbürgerschaft als die oben genannten? Bei Ihrer Reisebuchung werden Sie über abweichende Bedingungen informiert.

Für die Einreise mit PKW:
Sollten Sie nach Polen mit einem PKW einreisen, dessen Halter nicht fährt oder nur Beifahrer ist, benötigen Sie dessen Einverständnis. Ein Formular hierfür finden Sie unter Vollmacht zum Führen eines PKW

FAQ

Wie reise ich am besten zum/vom Bauernhof?
Die beste Variante ist die Anreise mit eigenem Pkw z.B. ab/über Dresden über Görlitz. Da die Anreise an einem Freitag erfolgt, sollte man entweder vor oder nach der starken Rückreise-Lkw-Welle ...» mehr

Wie reise ich am besten zum/vom Bauernhof?

Die beste Variante ist die Anreise mit eigenem Pkw z.B. ab/über Dresden über Görlitz. Da die Anreise an einem Freitag erfolgt, sollte man entweder vor oder nach der starken Rückreise-Lkw-Welle (zwischen 15 und ca. 18 Uhr) die A4 befahren. Es gibt auch die Möglichkeit, mit der Bahn bis Jelenia Góra und von dort per Taxi ca. 11 km zum Biobauernhof zu fahren.

Ist für die Termine mit Radtouren das eigene Rad mitzubringen?

Ja, bitte bringen Sie Ihr eigenes Fahrrad für diese Termine mit. Für Gäste, die ihr Fahrrad nicht transportieren können, prüfen wir gern Ausleihmöglichkeiten (gegen Gebühr) vor Ort.

Wie sind die Appartements/Familienzimmer ausgestattet?

Die Familienzimmer verfügen über zwei Doppelbetten (ein gemeinsamer Raum). Die 2-Zimmer-Appartements bestehen aus einem Wohnraum mit Kochnische und ein separates Schlafzimmer (Doppelbett und Einzelbett im selben Raum).

Link zu dieser Reise

www.schulz-aktiv-reisen.de/POL79

Persönliche Beratung durch ...

Yvonne Geisler

Ähnliche Reisen, vergleichbare Reisecharaktere oder optionale Kombinationen


Reiseletier: XYZ

Frank Schulz. Schon vor der Gründung 1990 von schulz aktiv reisen war ich viel unterwegs. Immer waren es die Begegnungen mit den Einheimischen, die eine besuchte Region so wertvoll machten. Es ging nicht ums "Abhaken" sondern um das Verstehen anderer Eigenheiten - und letztendlich auch das Akzeptieren. schulz aktiv reisen ist dafür nur ein kleiner Baustein, letztendlich ist Reisen auch ein Abschalten vom Gewohnten und Alltäglichen. Und damit es nicht nur ein Ortswechsel ist - suchen wir im Vorfeld nach dem Besonderem und integrieren es im Reiseverlauf. Auch für diese Reise gab es im Vorfeld einige Recherchen, und ich hoffe, so manch Geheimtipp aus der Region gemeinsam mit den Gastgebern Agata und Ronald Ihnen geben zu können.

×
Reiseletier: XYZ

Stetig unterwegs auf dem Wege zwischen Riesengebirge und Oberlausitz sucht Emil seine Entspannung im Lesen und in der Öde. Sein natürliches Revier erstreckt sich zwischen der Oder und der Elbe, aber die Sommerresidenz steht im Tal der Schlösser des Hirschberger Tals. Zusätzlich ist er Vorsitzender des Pilgervereins Freunde der Jakobswege in Polen.

×
×
×
×
×
×
×
×
×
×
×
×
×
×
×
×
×
×
×
×
Karte: Wandern, Relaxen und Schlemmen beim Biobauern ×

schulz aktiv reisen   0351 266 255   Bautzner Str. 39, 01099 Dresden   —   Facebook   Instagram   News   —   Datenschutz   Cookies   ARB   Impressum