schulz aktiv reisen
Erlebnisreisen seit 1990 weltweit!
Erlebnisreisen seit 1990 weltweit!

Die polnische Ostseeküste per Rad

8 Tage geführte Radreise mit Begleitbus von Szczecin bis Gdańsk

  • Bei dieser Reise fahren Sie mit dem Rad mal auf Feld- oder Waldwegen, abgelegenen Straßen oder kleinen Naturpfaden oft entlang der Küste

    Bei dieser Reise fahren Sie mit dem Rad mal auf Feld- oder Waldwegen, abgelegenen Straßen oder kleinen Naturpfaden oft entlang der Küste  

  • Die Oderterrasse in Stettin

    Die Oderterrasse in Stettin 

  • Sobald man die größeren Orte verlässt, findet man Ruhe an den breiten Sandstränden

    Sobald man die größeren Orte verlässt, findet man Ruhe an den breiten Sandstränden 

  • Kleine Fischerboote finden sich zahlreich entlang der Küste

    Kleine Fischerboote finden sich zahlreich entlang der Küste 

  • Frisch geräucherten Fisch kann man auf dieser Tour tatsächlich "frisch" genießen!

    Frisch geräucherten Fisch kann man auf dieser Tour tatsächlich "frisch" genießen! 

  • Traumhafte Aussichten...

    Traumhafte Aussichten... 

  • Zum Natura 2000 Reservat hinter Kolberg kommen Sie am 4. Tag

    Zum Natura 2000 Reservat hinter Kolberg kommen Sie am 4. Tag 

  • Bei Besichtigungen unterwegs erfahren Sie viel Interessantes von Ihrem Reiseleiter

    Bei Besichtigungen unterwegs erfahren Sie viel Interessantes von Ihrem Reiseleiter 

  • Eines der Höhepunkte während der Radtour entlang der Ostseeküste: die "polnische Sahara" genannte Wanderdüne bei Łeba

    Eines der Höhepunkte während der Radtour entlang der Ostseeküste: die "polnische Sahara" genannte Wanderdüne bei Łeba 

  • Genießen Sie einen freien Tag und wandern z.B. auf der Wanderdüne! :-)

    Genießen Sie einen freien Tag und wandern z.B. auf der Wanderdüne! :-) 

  • Küstenlandschaft mit Badestränden auf der Halbinsel Hel

    Küstenlandschaft mit Badestränden auf der Halbinsel Hel 

  • Radweg auf der Halbinsel Hel

    Radweg auf der Halbinsel Hel 

  • Das beeindruckende Gdańsk/Danzig entdecken Sie am Ende der Reise - warum hier nicht länger verweilen?

    Das beeindruckende Gdańsk/Danzig entdecken Sie am Ende der Reise - warum hier nicht länger verweilen? 

  • Wir wünschen Ihnen viele solcher schönen Abende!

    Wir wünschen Ihnen viele solcher schönen Abende! 

Weitere Bilder finden Sie im Reiseverlauf

  • Optimaler Mix aus Radfahren und Besichtigungen
  • Fünf geführte Radetappen von insgesamt ca. 230 km
  • Geschichte Pommerns mit Stadtführungen in Szczecin (Stettin) und Gdańsk (Danzig)
  • Gepäcktransport durch Begleitbus, Umstieg problemlos möglich!

Die polnische Ostseeküste per Rad

Kenner schätzen das ganz besondere Flair an der polnischen Ostsee. Bei dieser Reise folgen Sie dem Küstenverlauf vor allem per Rad von Stettin (Szczecin) bis zur Hansemetropole Danzig (Gdańsk), der „Perle der Ostsee“. Auf kleinen, wie auch gut ausgebauten Wegen erleben Sie nicht nur herrliche Landschaften, wie die ausgedehnten Küstenwälder Pommerns, breite Strände oder die imposante Wanderdüne von Łeba, sondern auch bekannte Seebäder mit ihren Piers, Fischerdörfer und historisch bedeutsame Städte.

Per Rad entlang der Küste zu den großen Highlights der polnischen Ostsee

Diese Radtour beginnt im ursprünglichen Wald des Woliner Nationalparks. Sie passieren idyllische Seen und erreichen die Ostsee mit ihren ausgedehnten weißen Sandstränden. Entlang kleiner, ruhiger Asphaltstraßen und gut zum Radfahren geeigneter (Wald-)Wege fahren Sie immer weiter ostwärts. Kleine verträumte Orte säumen Ihren Weg, in denen Sie die Fischer beobachten können, die ihren Fang darbieten. Warum nicht selbst den frisch geräucherten Fisch genießen? Sie durchqueren die bekannten und pulsierenden Kurbäder. An zahlreichen Stellen legen Sie Stopps am Wegesrand ein, sei dies ein besonders schöner Leuchtturm, eine interessante Kathedrale oder ein Freilichtmuseum.

Freizeit in Leba: Baden, Relaxen oder die Natur beobachten

Ein landschaftlicher Höhepunkt der Reise ist sicherlich auch die Wanderdüne von Leba - ein Unikat in Europa! Einen ganzen Tag verweilen Sie an der sogenannten „polnische Sahara“. Ganz nach Ihren Vorstellungen können Sie baden gehen oder den Slowinski Nationalpark per Rad erkunden oder erwandern. Hier finden sich auch Seeadler, Uhus und Schwarzstörche! Weiter geht es auf die Halbinsel Hel, wo Sie mit dem Schiff auf's Festland übersetzen!

Für alle, die etwas ruhiger reisen möchten, bieten wir noch eine weitere, um einen Tag verlängerte Ostseereise (mit einem Tag länger in Gdansk) an:
Entlang der Ostseeküste von Usedom bis Gdansk (POL40)

Wem die Etappen zu anstrengend werden, kann in den Begleitbus umsteigen!

|

Individuelle Anreise nach Szczecin/ Stettin. Bei Anreise im Rahmen unseres "An- und Abreisepaketes" (beinhaltet Zugticket, Reisebegleitung, Taxifahrt in Stettin zum Hotel und Rückfahrt Gdańsk/Danzig nach Berlin): Treff 13:15 Uhr Bahnhof Südkreuz Berlin, Fahrt mit dem Reiseleiter nach Stettin und Transfer zum 4* Starthotel Radisson BLU. Am Abend "offizieller" Reisebeginn: Treffen mit dem polnischen Reiseleiter im 4* Starthotel Radisson BLU in Szczecin. Geführter Stadtrundgang mit der beeindruckenden Oderterrasse, dem Schloss der Pommernherzöge und der quirligen Altstadt bis zum Begrüßungs-Abendessen mit Tourbesprechung in einem gemütlichen Restaurant. Übernachtung in Szczecin.

1. Tag: Mahlzeiten: Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück Busfahrt zum Stadtrand von Swinemünde mit Blick auf den Leuchtturm. Die erste Radtour führt vorwiegend über Waldwege und einem neu gebauten Radweg in Richtung Misdroy. In diesem bekannten Kurort flanierten auf der Strandpromenade schon 1830 die ersten Kurgäste. Vom Pier können Sie einzigartige Klippen erblicken und am Strand eine Kaffeepause genießen. Weiter geht es mit dem Rad zu einem Wisentgehege sowie durch dichten Wald und an idyllischen Seen entlang. Kurze Fahrt nach Kamień Pomorski/Cammin. Abendessen und Übernachtung.

Transfer nach Swinemünde: ca. 100 km; Radstrecke: ca. 45 km

2. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Zuerst besuchen Sie die sehr sehenswerte gotische Kathedrale in Kamień Pomorski, wo sich eine gut erhaltene Sammlung spätgotischer Wandgemälde und eine berühmte Orgel befinden. Per Bus nach Trzęsacz/Hoff (ca. 19 km). Nach der Besichtigung der Kirchenruine radeln Sie weiter nach Niechorze. Am Nachmittag Radtour durch die schönen Küstenwälder und entlang weiter Strände nach Kołobrzeg/Kolberg. Abendessen und Abendspaziergang zum Strand.

Radstrecke: ca. 50 km

3. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Zunächst fahren Sie eine wunderschöne Radstrecke von Kolberg nach Ustronie Morskie – auf der einen Seite der Strand, auf der anderen Seite ein Vogelreservat mit malerischen Sümpfen und Wasserlilien. Der Radweg führt durch die schöne Strandlandschaft bis nach Ustronie Morskie. Von hier radeln Sie zu dem wohl schönsten Leuchtturm an der polnischen Ostseeküste in Gąski. Durch kleine Dörfer geht die Tour weiter entlang der Ostsee bis nach Osieki. Übernachtung in einem ehemaligen, zu einem Hotel umgebauten Gutshof am See in Osieki.

Radstrecke: ca. 50 km

4. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Radtour vom nahe gelegenen Ustka über Land nach Rowy, wo eine Badepause eingelegt wird. Weiter geht’s per Rad durch den bewaldeten Teil des Słowiński Nationalparks auf für den Verkehr gesperrten Wegen bis nach Smołdzino. Sie radeln vorbei an kleinen Aussichtsplattformen und können tolle Natureindrücke genießen, denn rundherum ist Natur pur! Am Nachmittag werden die Eindrücke abgerundet bei einer Radtour zum Freilichtmuseum im abgelegenen Dorf Kluki. Bustransfer in das ehemalige Fischerdorf Łeba.

Radstrecke: ca. 45 km; Transfer nach Łeba (ca. 60 km)

5. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Gestalten Sie diesen Tag nach Ihren Wünschen: entweder erneut per Rad bis zur sogenannten „polnischen Sahara“, die ein Unikat in Europa ist: 50 m hohen Wanderdünen, die sich jedes Jahr um ca. 10 m landeinwärts bewegen! Oder Sie entdecken den Słowiński Nationalpark, in dem Seeadler, Uhus und Schwarzstörche heimisch sind. Aber auch Łeba selbst, früher ein kleines Fischerdorf, heute ein in Polen sehr bekannter Badeort, bietet viel Abwechslung mit guten Restaurants und Cafés, einem alten Hafen und natürlich breiten Sandstränden.

6. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Transfer Richtung Halbinsel Hel. Unterwegs kurze Pause beim Schloss der kaschubischen Familie Krockow, welches ursprünglich aus dem 14. Jahrhundert stammt. In Władysławow beginnt die heutige Radtour über die Halbinsel Hel. Angekommen im Örtchen Hel geht es weiter mit dem Schiff nach Gdynia (Gdingen) bzw. Gdańsk (Danzig), eine wunderbare Art, sich der alten Hansestadt zu nähern! Check-in im Hotel in Danzigs Altstadtnähe und ca. einstündiger geführter Stadtbummel. Spätes Abendessen in der Altstadt von Danzig.

Transfer nach Władysławowo (ca. 72 km); Radstrecke: ca. 40 km

7. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück selbstständige Heimreise (bei Buchung des An- u. Abreisepakets: Transfer zum Bhf.) oder Verlängerung.

8. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

Wem die Etappen zu anstrengend werden, kann in den Begleitbus umsteigen!

|

Individuelle Anreise nach Szczecin/ Stettin. Bei Anreise im Rahmen unseres "An- und Abreisepaketes" (beinhaltet Zugticket, Reisebegleitung, Taxifahrt in Stettin zum Hotel und Rückfahrt Gdańsk/Danzig nach Berlin): Treff 13:15 Uhr Bahnhof Südkreuz Berlin, Fahrt mit dem Reiseleiter nach Stettin und Transfer zum 4* Starthotel Radisson BLU. Am Abend "offizieller" Reisebeginn: Treffen mit dem polnischen Reiseleiter im 4* Starthotel Radisson BLU in Szczecin. Geführter Stadtrundgang mit der beeindruckenden Oderterrasse, dem Schloss der Pommernherzöge und der quirligen Altstadt bis zum Begrüßungs-Abendessen mit Tourbesprechung in einem gemütlichen Restaurant. Übernachtung in Szczecin.

25.05.2024. Tag: Mahlzeiten: Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück Busfahrt zum Stadtrand von Swinemünde mit Blick auf den Leuchtturm. Die erste Radtour führt vorwiegend über Waldwege und einem neu gebauten Radweg in Richtung Misdroy. In diesem bekannten Kurort flanierten auf der Strandpromenade schon 1830 die ersten Kurgäste. Vom Pier können Sie einzigartige Klippen erblicken und am Strand eine Kaffeepause genießen. Weiter geht es mit dem Rad zu einem Wisentgehege sowie durch dichten Wald und an idyllischen Seen entlang. Kurze Fahrt nach Kamień Pomorski/Cammin. Abendessen und Übernachtung.

Transfer nach Swinemünde: ca. 100 km; Radstrecke: ca. 45 km

26.05.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Zuerst besuchen Sie die sehr sehenswerte gotische Kathedrale in Kamień Pomorski, wo sich eine gut erhaltene Sammlung spätgotischer Wandgemälde und eine berühmte Orgel befinden. Per Bus nach Trzęsacz/Hoff (ca. 19 km). Nach der Besichtigung der Kirchenruine radeln Sie weiter nach Niechorze. Am Nachmittag Radtour durch die schönen Küstenwälder und entlang weiter Strände nach Kołobrzeg/Kolberg. Abendessen und Abendspaziergang zum Strand.

Radstrecke: ca. 50 km

27.05.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Zunächst fahren Sie eine wunderschöne Radstrecke von Kolberg nach Ustronie Morskie – auf der einen Seite der Strand, auf der anderen Seite ein Vogelreservat mit malerischen Sümpfen und Wasserlilien. Der Radweg führt durch die schöne Strandlandschaft bis nach Ustronie Morskie. Von hier radeln Sie zu dem wohl schönsten Leuchtturm an der polnischen Ostseeküste in Gąski. Durch kleine Dörfer geht die Tour weiter entlang der Ostsee bis nach Osieki. Übernachtung in einem ehemaligen, zu einem Hotel umgebauten Gutshof am See in Osieki.

Radstrecke: ca. 50 km

28.05.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Radtour vom nahe gelegenen Ustka über Land nach Rowy, wo eine Badepause eingelegt wird. Weiter geht’s per Rad durch den bewaldeten Teil des Słowiński Nationalparks auf für den Verkehr gesperrten Wegen bis nach Smołdzino. Sie radeln vorbei an kleinen Aussichtsplattformen und können tolle Natureindrücke genießen, denn rundherum ist Natur pur! Am Nachmittag werden die Eindrücke abgerundet bei einer Radtour zum Freilichtmuseum im abgelegenen Dorf Kluki. Bustransfer in das ehemalige Fischerdorf Łeba.

Radstrecke: ca. 45 km; Transfer nach Łeba (ca. 60 km)

29.05.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Gestalten Sie diesen Tag nach Ihren Wünschen: entweder erneut per Rad bis zur sogenannten „polnischen Sahara“, die ein Unikat in Europa ist: 50 m hohen Wanderdünen, die sich jedes Jahr um ca. 10 m landeinwärts bewegen! Oder Sie entdecken den Słowiński Nationalpark, in dem Seeadler, Uhus und Schwarzstörche heimisch sind. Aber auch Łeba selbst, früher ein kleines Fischerdorf, heute ein in Polen sehr bekannter Badeort, bietet viel Abwechslung mit guten Restaurants und Cafés, einem alten Hafen und natürlich breiten Sandstränden.

30.05.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Transfer Richtung Halbinsel Hel. Unterwegs kurze Pause beim Schloss der kaschubischen Familie Krockow, welches ursprünglich aus dem 14. Jahrhundert stammt. In Władysławow beginnt die heutige Radtour über die Halbinsel Hel. Angekommen im Örtchen Hel geht es weiter mit dem Schiff nach Gdynia (Gdingen) bzw. Gdańsk (Danzig), eine wunderbare Art, sich der alten Hansestadt zu nähern! Check-in im Hotel in Danzigs Altstadtnähe und ca. einstündiger geführter Stadtbummel. Spätes Abendessen in der Altstadt von Danzig.

Transfer nach Władysławowo (ca. 72 km); Radstrecke: ca. 40 km

31.05.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück selbstständige Heimreise (bei Buchung des An- u. Abreisepakets: Transfer zum Bhf.) oder Verlängerung.

01.06.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

Wem die Etappen zu anstrengend werden, kann in den Begleitbus umsteigen!

|

Individuelle Anreise nach Szczecin/ Stettin. Bei Anreise im Rahmen unseres "An- und Abreisepaketes" (beinhaltet Zugticket, Reisebegleitung, Taxifahrt in Stettin zum Hotel und Rückfahrt Gdańsk/Danzig nach Berlin): Treff 13:15 Uhr Bahnhof Südkreuz Berlin, Fahrt mit dem Reiseleiter nach Stettin und Transfer zum 4* Starthotel Radisson BLU. Am Abend "offizieller" Reisebeginn: Treffen mit dem polnischen Reiseleiter im 4* Starthotel Radisson BLU in Szczecin. Geführter Stadtrundgang mit der beeindruckenden Oderterrasse, dem Schloss der Pommernherzöge und der quirligen Altstadt bis zum Begrüßungs-Abendessen mit Tourbesprechung in einem gemütlichen Restaurant. Übernachtung in Szczecin.

01.06.2024. Tag: Mahlzeiten: Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück Busfahrt zum Stadtrand von Swinemünde mit Blick auf den Leuchtturm. Die erste Radtour führt vorwiegend über Waldwege und einem neu gebauten Radweg in Richtung Misdroy. In diesem bekannten Kurort flanierten auf der Strandpromenade schon 1830 die ersten Kurgäste. Vom Pier können Sie einzigartige Klippen erblicken und am Strand eine Kaffeepause genießen. Weiter geht es mit dem Rad zu einem Wisentgehege sowie durch dichten Wald und an idyllischen Seen entlang. Kurze Fahrt nach Kamień Pomorski/Cammin. Abendessen und Übernachtung.

Transfer nach Swinemünde: ca. 100 km; Radstrecke: ca. 45 km

02.06.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Zuerst besuchen Sie die sehr sehenswerte gotische Kathedrale in Kamień Pomorski, wo sich eine gut erhaltene Sammlung spätgotischer Wandgemälde und eine berühmte Orgel befinden. Per Bus nach Trzęsacz/Hoff (ca. 19 km). Nach der Besichtigung der Kirchenruine radeln Sie weiter nach Niechorze. Am Nachmittag Radtour durch die schönen Küstenwälder und entlang weiter Strände nach Kołobrzeg/Kolberg. Abendessen und Abendspaziergang zum Strand.

Radstrecke: ca. 50 km

03.06.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Zunächst fahren Sie eine wunderschöne Radstrecke von Kolberg nach Ustronie Morskie – auf der einen Seite der Strand, auf der anderen Seite ein Vogelreservat mit malerischen Sümpfen und Wasserlilien. Der Radweg führt durch die schöne Strandlandschaft bis nach Ustronie Morskie. Von hier radeln Sie zu dem wohl schönsten Leuchtturm an der polnischen Ostseeküste in Gąski. Durch kleine Dörfer geht die Tour weiter entlang der Ostsee bis nach Osieki. Übernachtung in einem ehemaligen, zu einem Hotel umgebauten Gutshof am See in Osieki.

Radstrecke: ca. 50 km

04.06.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Radtour vom nahe gelegenen Ustka über Land nach Rowy, wo eine Badepause eingelegt wird. Weiter geht’s per Rad durch den bewaldeten Teil des Słowiński Nationalparks auf für den Verkehr gesperrten Wegen bis nach Smołdzino. Sie radeln vorbei an kleinen Aussichtsplattformen und können tolle Natureindrücke genießen, denn rundherum ist Natur pur! Am Nachmittag werden die Eindrücke abgerundet bei einer Radtour zum Freilichtmuseum im abgelegenen Dorf Kluki. Bustransfer in das ehemalige Fischerdorf Łeba.

Radstrecke: ca. 45 km; Transfer nach Łeba (ca. 60 km)

05.06.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Gestalten Sie diesen Tag nach Ihren Wünschen: entweder erneut per Rad bis zur sogenannten „polnischen Sahara“, die ein Unikat in Europa ist: 50 m hohen Wanderdünen, die sich jedes Jahr um ca. 10 m landeinwärts bewegen! Oder Sie entdecken den Słowiński Nationalpark, in dem Seeadler, Uhus und Schwarzstörche heimisch sind. Aber auch Łeba selbst, früher ein kleines Fischerdorf, heute ein in Polen sehr bekannter Badeort, bietet viel Abwechslung mit guten Restaurants und Cafés, einem alten Hafen und natürlich breiten Sandstränden.

06.06.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Transfer Richtung Halbinsel Hel. Unterwegs kurze Pause beim Schloss der kaschubischen Familie Krockow, welches ursprünglich aus dem 14. Jahrhundert stammt. In Władysławow beginnt die heutige Radtour über die Halbinsel Hel. Angekommen im Örtchen Hel geht es weiter mit dem Schiff nach Gdynia (Gdingen) bzw. Gdańsk (Danzig), eine wunderbare Art, sich der alten Hansestadt zu nähern! Check-in im Hotel in Danzigs Altstadtnähe und ca. einstündiger geführter Stadtbummel. Spätes Abendessen in der Altstadt von Danzig.

Transfer nach Władysławowo (ca. 72 km); Radstrecke: ca. 40 km

07.06.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück selbstständige Heimreise (bei Buchung des An- u. Abreisepakets: Transfer zum Bhf.) oder Verlängerung.

08.06.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

Wem die Etappen zu anstrengend werden, kann in den Begleitbus umsteigen!

|

Individuelle Anreise nach Szczecin/ Stettin. Bei Anreise im Rahmen unseres "An- und Abreisepaketes" (beinhaltet Zugticket, Reisebegleitung, Taxifahrt in Stettin zum Hotel und Rückfahrt Gdańsk/Danzig nach Berlin): Treff 13:15 Uhr Bahnhof Südkreuz Berlin, Fahrt mit dem Reiseleiter nach Stettin und Transfer zum 4* Starthotel Radisson BLU. Am Abend "offizieller" Reisebeginn: Treffen mit dem polnischen Reiseleiter im 4* Starthotel Radisson BLU in Szczecin. Geführter Stadtrundgang mit der beeindruckenden Oderterrasse, dem Schloss der Pommernherzöge und der quirligen Altstadt bis zum Begrüßungs-Abendessen mit Tourbesprechung in einem gemütlichen Restaurant. Übernachtung in Szczecin.

08.06.2024. Tag: Mahlzeiten: Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück Busfahrt zum Stadtrand von Swinemünde mit Blick auf den Leuchtturm. Die erste Radtour führt vorwiegend über Waldwege und einem neu gebauten Radweg in Richtung Misdroy. In diesem bekannten Kurort flanierten auf der Strandpromenade schon 1830 die ersten Kurgäste. Vom Pier können Sie einzigartige Klippen erblicken und am Strand eine Kaffeepause genießen. Weiter geht es mit dem Rad zu einem Wisentgehege sowie durch dichten Wald und an idyllischen Seen entlang. Kurze Fahrt nach Kamień Pomorski/Cammin. Abendessen und Übernachtung.

Transfer nach Swinemünde: ca. 100 km; Radstrecke: ca. 45 km

09.06.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Zuerst besuchen Sie die sehr sehenswerte gotische Kathedrale in Kamień Pomorski, wo sich eine gut erhaltene Sammlung spätgotischer Wandgemälde und eine berühmte Orgel befinden. Per Bus nach Trzęsacz/Hoff (ca. 19 km). Nach der Besichtigung der Kirchenruine radeln Sie weiter nach Niechorze. Am Nachmittag Radtour durch die schönen Küstenwälder und entlang weiter Strände nach Kołobrzeg/Kolberg. Abendessen und Abendspaziergang zum Strand.

Radstrecke: ca. 50 km

10.06.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Zunächst fahren Sie eine wunderschöne Radstrecke von Kolberg nach Ustronie Morskie – auf der einen Seite der Strand, auf der anderen Seite ein Vogelreservat mit malerischen Sümpfen und Wasserlilien. Der Radweg führt durch die schöne Strandlandschaft bis nach Ustronie Morskie. Von hier radeln Sie zu dem wohl schönsten Leuchtturm an der polnischen Ostseeküste in Gąski. Durch kleine Dörfer geht die Tour weiter entlang der Ostsee bis nach Osieki. Übernachtung in einem ehemaligen, zu einem Hotel umgebauten Gutshof am See in Osieki.

Radstrecke: ca. 50 km

11.06.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Radtour vom nahe gelegenen Ustka über Land nach Rowy, wo eine Badepause eingelegt wird. Weiter geht’s per Rad durch den bewaldeten Teil des Słowiński Nationalparks auf für den Verkehr gesperrten Wegen bis nach Smołdzino. Sie radeln vorbei an kleinen Aussichtsplattformen und können tolle Natureindrücke genießen, denn rundherum ist Natur pur! Am Nachmittag werden die Eindrücke abgerundet bei einer Radtour zum Freilichtmuseum im abgelegenen Dorf Kluki. Bustransfer in das ehemalige Fischerdorf Łeba.

Radstrecke: ca. 45 km; Transfer nach Łeba (ca. 60 km)

12.06.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Gestalten Sie diesen Tag nach Ihren Wünschen: entweder erneut per Rad bis zur sogenannten „polnischen Sahara“, die ein Unikat in Europa ist: 50 m hohen Wanderdünen, die sich jedes Jahr um ca. 10 m landeinwärts bewegen! Oder Sie entdecken den Słowiński Nationalpark, in dem Seeadler, Uhus und Schwarzstörche heimisch sind. Aber auch Łeba selbst, früher ein kleines Fischerdorf, heute ein in Polen sehr bekannter Badeort, bietet viel Abwechslung mit guten Restaurants und Cafés, einem alten Hafen und natürlich breiten Sandstränden.

13.06.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Transfer Richtung Halbinsel Hel. Unterwegs kurze Pause beim Schloss der kaschubischen Familie Krockow, welches ursprünglich aus dem 14. Jahrhundert stammt. In Władysławow beginnt die heutige Radtour über die Halbinsel Hel. Angekommen im Örtchen Hel geht es weiter mit dem Schiff nach Gdynia (Gdingen) bzw. Gdańsk (Danzig), eine wunderbare Art, sich der alten Hansestadt zu nähern! Check-in im Hotel in Danzigs Altstadtnähe und ca. einstündiger geführter Stadtbummel. Spätes Abendessen in der Altstadt von Danzig.

Transfer nach Władysławowo (ca. 72 km); Radstrecke: ca. 40 km

14.06.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück selbstständige Heimreise (bei Buchung des An- u. Abreisepakets: Transfer zum Bhf.) oder Verlängerung.

15.06.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

Wem die Etappen zu anstrengend werden, kann in den Begleitbus umsteigen!

|

Individuelle Anreise nach Szczecin/ Stettin. Bei Anreise im Rahmen unseres "An- und Abreisepaketes" (beinhaltet Zugticket, Reisebegleitung, Taxifahrt in Stettin zum Hotel und Rückfahrt Gdańsk/Danzig nach Berlin): Treff 13:15 Uhr Bahnhof Südkreuz Berlin, Fahrt mit dem Reiseleiter nach Stettin und Transfer zum 4* Starthotel Radisson BLU. Am Abend "offizieller" Reisebeginn: Treffen mit dem polnischen Reiseleiter im 4* Starthotel Radisson BLU in Szczecin. Geführter Stadtrundgang mit der beeindruckenden Oderterrasse, dem Schloss der Pommernherzöge und der quirligen Altstadt bis zum Begrüßungs-Abendessen mit Tourbesprechung in einem gemütlichen Restaurant. Übernachtung in Szczecin.

15.06.2024. Tag: Mahlzeiten: Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück Busfahrt zum Stadtrand von Swinemünde mit Blick auf den Leuchtturm. Die erste Radtour führt vorwiegend über Waldwege und einem neu gebauten Radweg in Richtung Misdroy. In diesem bekannten Kurort flanierten auf der Strandpromenade schon 1830 die ersten Kurgäste. Vom Pier können Sie einzigartige Klippen erblicken und am Strand eine Kaffeepause genießen. Weiter geht es mit dem Rad zu einem Wisentgehege sowie durch dichten Wald und an idyllischen Seen entlang. Kurze Fahrt nach Kamień Pomorski/Cammin. Abendessen und Übernachtung.

Transfer nach Swinemünde: ca. 100 km; Radstrecke: ca. 45 km

16.06.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Zuerst besuchen Sie die sehr sehenswerte gotische Kathedrale in Kamień Pomorski, wo sich eine gut erhaltene Sammlung spätgotischer Wandgemälde und eine berühmte Orgel befinden. Per Bus nach Trzęsacz/Hoff (ca. 19 km). Nach der Besichtigung der Kirchenruine radeln Sie weiter nach Niechorze. Am Nachmittag Radtour durch die schönen Küstenwälder und entlang weiter Strände nach Kołobrzeg/Kolberg. Abendessen und Abendspaziergang zum Strand.

Radstrecke: ca. 50 km

17.06.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Zunächst fahren Sie eine wunderschöne Radstrecke von Kolberg nach Ustronie Morskie – auf der einen Seite der Strand, auf der anderen Seite ein Vogelreservat mit malerischen Sümpfen und Wasserlilien. Der Radweg führt durch die schöne Strandlandschaft bis nach Ustronie Morskie. Von hier radeln Sie zu dem wohl schönsten Leuchtturm an der polnischen Ostseeküste in Gąski. Durch kleine Dörfer geht die Tour weiter entlang der Ostsee bis nach Osieki. Übernachtung in einem ehemaligen, zu einem Hotel umgebauten Gutshof am See in Osieki.

Radstrecke: ca. 50 km

18.06.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Radtour vom nahe gelegenen Ustka über Land nach Rowy, wo eine Badepause eingelegt wird. Weiter geht’s per Rad durch den bewaldeten Teil des Słowiński Nationalparks auf für den Verkehr gesperrten Wegen bis nach Smołdzino. Sie radeln vorbei an kleinen Aussichtsplattformen und können tolle Natureindrücke genießen, denn rundherum ist Natur pur! Am Nachmittag werden die Eindrücke abgerundet bei einer Radtour zum Freilichtmuseum im abgelegenen Dorf Kluki. Bustransfer in das ehemalige Fischerdorf Łeba.

Radstrecke: ca. 45 km; Transfer nach Łeba (ca. 60 km)

19.06.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Gestalten Sie diesen Tag nach Ihren Wünschen: entweder erneut per Rad bis zur sogenannten „polnischen Sahara“, die ein Unikat in Europa ist: 50 m hohen Wanderdünen, die sich jedes Jahr um ca. 10 m landeinwärts bewegen! Oder Sie entdecken den Słowiński Nationalpark, in dem Seeadler, Uhus und Schwarzstörche heimisch sind. Aber auch Łeba selbst, früher ein kleines Fischerdorf, heute ein in Polen sehr bekannter Badeort, bietet viel Abwechslung mit guten Restaurants und Cafés, einem alten Hafen und natürlich breiten Sandstränden.

20.06.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Transfer Richtung Halbinsel Hel. Unterwegs kurze Pause beim Schloss der kaschubischen Familie Krockow, welches ursprünglich aus dem 14. Jahrhundert stammt. In Władysławow beginnt die heutige Radtour über die Halbinsel Hel. Angekommen im Örtchen Hel geht es weiter mit dem Schiff nach Gdynia (Gdingen) bzw. Gdańsk (Danzig), eine wunderbare Art, sich der alten Hansestadt zu nähern! Check-in im Hotel in Danzigs Altstadtnähe und ca. einstündiger geführter Stadtbummel. Spätes Abendessen in der Altstadt von Danzig.

Transfer nach Władysławowo (ca. 72 km); Radstrecke: ca. 40 km

21.06.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück selbstständige Heimreise (bei Buchung des An- u. Abreisepakets: Transfer zum Bhf.) oder Verlängerung.

22.06.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

Wem die Etappen zu anstrengend werden, kann in den Begleitbus umsteigen!

|

Individuelle Anreise nach Szczecin/ Stettin. Bei Anreise im Rahmen unseres "An- und Abreisepaketes" (beinhaltet Zugticket, Reisebegleitung, Taxifahrt in Stettin zum Hotel und Rückfahrt Gdańsk/Danzig nach Berlin): Treff 13:15 Uhr Bahnhof Südkreuz Berlin, Fahrt mit dem Reiseleiter nach Stettin und Transfer zum 4* Starthotel Radisson BLU. Am Abend "offizieller" Reisebeginn: Treffen mit dem polnischen Reiseleiter im 4* Starthotel Radisson BLU in Szczecin. Geführter Stadtrundgang mit der beeindruckenden Oderterrasse, dem Schloss der Pommernherzöge und der quirligen Altstadt bis zum Begrüßungs-Abendessen mit Tourbesprechung in einem gemütlichen Restaurant. Übernachtung in Szczecin.

22.06.2024. Tag: Mahlzeiten: Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück Busfahrt zum Stadtrand von Swinemünde mit Blick auf den Leuchtturm. Die erste Radtour führt vorwiegend über Waldwege und einem neu gebauten Radweg in Richtung Misdroy. In diesem bekannten Kurort flanierten auf der Strandpromenade schon 1830 die ersten Kurgäste. Vom Pier können Sie einzigartige Klippen erblicken und am Strand eine Kaffeepause genießen. Weiter geht es mit dem Rad zu einem Wisentgehege sowie durch dichten Wald und an idyllischen Seen entlang. Kurze Fahrt nach Kamień Pomorski/Cammin. Abendessen und Übernachtung.

Transfer nach Swinemünde: ca. 100 km; Radstrecke: ca. 45 km

23.06.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Zuerst besuchen Sie die sehr sehenswerte gotische Kathedrale in Kamień Pomorski, wo sich eine gut erhaltene Sammlung spätgotischer Wandgemälde und eine berühmte Orgel befinden. Per Bus nach Trzęsacz/Hoff (ca. 19 km). Nach der Besichtigung der Kirchenruine radeln Sie weiter nach Niechorze. Am Nachmittag Radtour durch die schönen Küstenwälder und entlang weiter Strände nach Kołobrzeg/Kolberg. Abendessen und Abendspaziergang zum Strand.

Radstrecke: ca. 50 km

24.06.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Zunächst fahren Sie eine wunderschöne Radstrecke von Kolberg nach Ustronie Morskie – auf der einen Seite der Strand, auf der anderen Seite ein Vogelreservat mit malerischen Sümpfen und Wasserlilien. Der Radweg führt durch die schöne Strandlandschaft bis nach Ustronie Morskie. Von hier radeln Sie zu dem wohl schönsten Leuchtturm an der polnischen Ostseeküste in Gąski. Durch kleine Dörfer geht die Tour weiter entlang der Ostsee bis nach Osieki. Übernachtung in einem ehemaligen, zu einem Hotel umgebauten Gutshof am See in Osieki.

Radstrecke: ca. 50 km

25.06.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Radtour vom nahe gelegenen Ustka über Land nach Rowy, wo eine Badepause eingelegt wird. Weiter geht’s per Rad durch den bewaldeten Teil des Słowiński Nationalparks auf für den Verkehr gesperrten Wegen bis nach Smołdzino. Sie radeln vorbei an kleinen Aussichtsplattformen und können tolle Natureindrücke genießen, denn rundherum ist Natur pur! Am Nachmittag werden die Eindrücke abgerundet bei einer Radtour zum Freilichtmuseum im abgelegenen Dorf Kluki. Bustransfer in das ehemalige Fischerdorf Łeba.

Radstrecke: ca. 45 km; Transfer nach Łeba (ca. 60 km)

26.06.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Gestalten Sie diesen Tag nach Ihren Wünschen: entweder erneut per Rad bis zur sogenannten „polnischen Sahara“, die ein Unikat in Europa ist: 50 m hohen Wanderdünen, die sich jedes Jahr um ca. 10 m landeinwärts bewegen! Oder Sie entdecken den Słowiński Nationalpark, in dem Seeadler, Uhus und Schwarzstörche heimisch sind. Aber auch Łeba selbst, früher ein kleines Fischerdorf, heute ein in Polen sehr bekannter Badeort, bietet viel Abwechslung mit guten Restaurants und Cafés, einem alten Hafen und natürlich breiten Sandstränden.

27.06.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Transfer Richtung Halbinsel Hel. Unterwegs kurze Pause beim Schloss der kaschubischen Familie Krockow, welches ursprünglich aus dem 14. Jahrhundert stammt. In Władysławow beginnt die heutige Radtour über die Halbinsel Hel. Angekommen im Örtchen Hel geht es weiter mit dem Schiff nach Gdynia (Gdingen) bzw. Gdańsk (Danzig), eine wunderbare Art, sich der alten Hansestadt zu nähern! Check-in im Hotel in Danzigs Altstadtnähe und ca. einstündiger geführter Stadtbummel. Spätes Abendessen in der Altstadt von Danzig.

Transfer nach Władysławowo (ca. 72 km); Radstrecke: ca. 40 km

28.06.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück selbstständige Heimreise (bei Buchung des An- u. Abreisepakets: Transfer zum Bhf.) oder Verlängerung.

29.06.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

Wem die Etappen zu anstrengend werden, kann in den Begleitbus umsteigen!

|

Individuelle Anreise nach Szczecin/ Stettin. Bei Anreise im Rahmen unseres "An- und Abreisepaketes" (beinhaltet Zugticket, Reisebegleitung, Taxifahrt in Stettin zum Hotel und Rückfahrt Gdańsk/Danzig nach Berlin): Treff 13:15 Uhr Bahnhof Südkreuz Berlin, Fahrt mit dem Reiseleiter nach Stettin und Transfer zum 4* Starthotel Radisson BLU. Am Abend "offizieller" Reisebeginn: Treffen mit dem polnischen Reiseleiter im 4* Starthotel Radisson BLU in Szczecin. Geführter Stadtrundgang mit der beeindruckenden Oderterrasse, dem Schloss der Pommernherzöge und der quirligen Altstadt bis zum Begrüßungs-Abendessen mit Tourbesprechung in einem gemütlichen Restaurant. Übernachtung in Szczecin.

29.06.2024. Tag: Mahlzeiten: Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück Busfahrt zum Stadtrand von Swinemünde mit Blick auf den Leuchtturm. Die erste Radtour führt vorwiegend über Waldwege und einem neu gebauten Radweg in Richtung Misdroy. In diesem bekannten Kurort flanierten auf der Strandpromenade schon 1830 die ersten Kurgäste. Vom Pier können Sie einzigartige Klippen erblicken und am Strand eine Kaffeepause genießen. Weiter geht es mit dem Rad zu einem Wisentgehege sowie durch dichten Wald und an idyllischen Seen entlang. Kurze Fahrt nach Kamień Pomorski/Cammin. Abendessen und Übernachtung.

Transfer nach Swinemünde: ca. 100 km; Radstrecke: ca. 45 km

30.06.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Zuerst besuchen Sie die sehr sehenswerte gotische Kathedrale in Kamień Pomorski, wo sich eine gut erhaltene Sammlung spätgotischer Wandgemälde und eine berühmte Orgel befinden. Per Bus nach Trzęsacz/Hoff (ca. 19 km). Nach der Besichtigung der Kirchenruine radeln Sie weiter nach Niechorze. Am Nachmittag Radtour durch die schönen Küstenwälder und entlang weiter Strände nach Kołobrzeg/Kolberg. Abendessen und Abendspaziergang zum Strand.

Radstrecke: ca. 50 km

01.07.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Zunächst fahren Sie eine wunderschöne Radstrecke von Kolberg nach Ustronie Morskie – auf der einen Seite der Strand, auf der anderen Seite ein Vogelreservat mit malerischen Sümpfen und Wasserlilien. Der Radweg führt durch die schöne Strandlandschaft bis nach Ustronie Morskie. Von hier radeln Sie zu dem wohl schönsten Leuchtturm an der polnischen Ostseeküste in Gąski. Durch kleine Dörfer geht die Tour weiter entlang der Ostsee bis nach Osieki. Übernachtung in einem ehemaligen, zu einem Hotel umgebauten Gutshof am See in Osieki.

Radstrecke: ca. 50 km

02.07.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Radtour vom nahe gelegenen Ustka über Land nach Rowy, wo eine Badepause eingelegt wird. Weiter geht’s per Rad durch den bewaldeten Teil des Słowiński Nationalparks auf für den Verkehr gesperrten Wegen bis nach Smołdzino. Sie radeln vorbei an kleinen Aussichtsplattformen und können tolle Natureindrücke genießen, denn rundherum ist Natur pur! Am Nachmittag werden die Eindrücke abgerundet bei einer Radtour zum Freilichtmuseum im abgelegenen Dorf Kluki. Bustransfer in das ehemalige Fischerdorf Łeba.

Radstrecke: ca. 45 km; Transfer nach Łeba (ca. 60 km)

03.07.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Gestalten Sie diesen Tag nach Ihren Wünschen: entweder erneut per Rad bis zur sogenannten „polnischen Sahara“, die ein Unikat in Europa ist: 50 m hohen Wanderdünen, die sich jedes Jahr um ca. 10 m landeinwärts bewegen! Oder Sie entdecken den Słowiński Nationalpark, in dem Seeadler, Uhus und Schwarzstörche heimisch sind. Aber auch Łeba selbst, früher ein kleines Fischerdorf, heute ein in Polen sehr bekannter Badeort, bietet viel Abwechslung mit guten Restaurants und Cafés, einem alten Hafen und natürlich breiten Sandstränden.

04.07.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Transfer Richtung Halbinsel Hel. Unterwegs kurze Pause beim Schloss der kaschubischen Familie Krockow, welches ursprünglich aus dem 14. Jahrhundert stammt. In Władysławow beginnt die heutige Radtour über die Halbinsel Hel. Angekommen im Örtchen Hel geht es weiter mit dem Schiff nach Gdynia (Gdingen) bzw. Gdańsk (Danzig), eine wunderbare Art, sich der alten Hansestadt zu nähern! Check-in im Hotel in Danzigs Altstadtnähe und ca. einstündiger geführter Stadtbummel. Spätes Abendessen in der Altstadt von Danzig.

Transfer nach Władysławowo (ca. 72 km); Radstrecke: ca. 40 km

05.07.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück selbstständige Heimreise (bei Buchung des An- u. Abreisepakets: Transfer zum Bhf.) oder Verlängerung.

06.07.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

Wem die Etappen zu anstrengend werden, kann in den Begleitbus umsteigen!

|

Individuelle Anreise nach Szczecin/ Stettin. Bei Anreise im Rahmen unseres "An- und Abreisepaketes" (beinhaltet Zugticket, Reisebegleitung, Taxifahrt in Stettin zum Hotel und Rückfahrt Gdańsk/Danzig nach Berlin): Treff 13:15 Uhr Bahnhof Südkreuz Berlin, Fahrt mit dem Reiseleiter nach Stettin und Transfer zum 4* Starthotel Radisson BLU. Am Abend "offizieller" Reisebeginn: Treffen mit dem polnischen Reiseleiter im 4* Starthotel Radisson BLU in Szczecin. Geführter Stadtrundgang mit der beeindruckenden Oderterrasse, dem Schloss der Pommernherzöge und der quirligen Altstadt bis zum Begrüßungs-Abendessen mit Tourbesprechung in einem gemütlichen Restaurant. Übernachtung in Szczecin.

06.07.2024. Tag: Mahlzeiten: Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück Busfahrt zum Stadtrand von Swinemünde mit Blick auf den Leuchtturm. Die erste Radtour führt vorwiegend über Waldwege und einem neu gebauten Radweg in Richtung Misdroy. In diesem bekannten Kurort flanierten auf der Strandpromenade schon 1830 die ersten Kurgäste. Vom Pier können Sie einzigartige Klippen erblicken und am Strand eine Kaffeepause genießen. Weiter geht es mit dem Rad zu einem Wisentgehege sowie durch dichten Wald und an idyllischen Seen entlang. Kurze Fahrt nach Kamień Pomorski/Cammin. Abendessen und Übernachtung.

Transfer nach Swinemünde: ca. 100 km; Radstrecke: ca. 45 km

07.07.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Zuerst besuchen Sie die sehr sehenswerte gotische Kathedrale in Kamień Pomorski, wo sich eine gut erhaltene Sammlung spätgotischer Wandgemälde und eine berühmte Orgel befinden. Per Bus nach Trzęsacz/Hoff (ca. 19 km). Nach der Besichtigung der Kirchenruine radeln Sie weiter nach Niechorze. Am Nachmittag Radtour durch die schönen Küstenwälder und entlang weiter Strände nach Kołobrzeg/Kolberg. Abendessen und Abendspaziergang zum Strand.

Radstrecke: ca. 50 km

08.07.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Zunächst fahren Sie eine wunderschöne Radstrecke von Kolberg nach Ustronie Morskie – auf der einen Seite der Strand, auf der anderen Seite ein Vogelreservat mit malerischen Sümpfen und Wasserlilien. Der Radweg führt durch die schöne Strandlandschaft bis nach Ustronie Morskie. Von hier radeln Sie zu dem wohl schönsten Leuchtturm an der polnischen Ostseeküste in Gąski. Durch kleine Dörfer geht die Tour weiter entlang der Ostsee bis nach Osieki. Übernachtung in einem ehemaligen, zu einem Hotel umgebauten Gutshof am See in Osieki.

Radstrecke: ca. 50 km

09.07.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Radtour vom nahe gelegenen Ustka über Land nach Rowy, wo eine Badepause eingelegt wird. Weiter geht’s per Rad durch den bewaldeten Teil des Słowiński Nationalparks auf für den Verkehr gesperrten Wegen bis nach Smołdzino. Sie radeln vorbei an kleinen Aussichtsplattformen und können tolle Natureindrücke genießen, denn rundherum ist Natur pur! Am Nachmittag werden die Eindrücke abgerundet bei einer Radtour zum Freilichtmuseum im abgelegenen Dorf Kluki. Bustransfer in das ehemalige Fischerdorf Łeba.

Radstrecke: ca. 45 km; Transfer nach Łeba (ca. 60 km)

10.07.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Gestalten Sie diesen Tag nach Ihren Wünschen: entweder erneut per Rad bis zur sogenannten „polnischen Sahara“, die ein Unikat in Europa ist: 50 m hohen Wanderdünen, die sich jedes Jahr um ca. 10 m landeinwärts bewegen! Oder Sie entdecken den Słowiński Nationalpark, in dem Seeadler, Uhus und Schwarzstörche heimisch sind. Aber auch Łeba selbst, früher ein kleines Fischerdorf, heute ein in Polen sehr bekannter Badeort, bietet viel Abwechslung mit guten Restaurants und Cafés, einem alten Hafen und natürlich breiten Sandstränden.

11.07.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Transfer Richtung Halbinsel Hel. Unterwegs kurze Pause beim Schloss der kaschubischen Familie Krockow, welches ursprünglich aus dem 14. Jahrhundert stammt. In Władysławow beginnt die heutige Radtour über die Halbinsel Hel. Angekommen im Örtchen Hel geht es weiter mit dem Schiff nach Gdynia (Gdingen) bzw. Gdańsk (Danzig), eine wunderbare Art, sich der alten Hansestadt zu nähern! Check-in im Hotel in Danzigs Altstadtnähe und ca. einstündiger geführter Stadtbummel. Spätes Abendessen in der Altstadt von Danzig.

Transfer nach Władysławowo (ca. 72 km); Radstrecke: ca. 40 km

12.07.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück selbstständige Heimreise (bei Buchung des An- u. Abreisepakets: Transfer zum Bhf.) oder Verlängerung.

13.07.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

Wem die Etappen zu anstrengend werden, kann in den Begleitbus umsteigen!

|

Individuelle Anreise nach Szczecin/ Stettin. Bei Anreise im Rahmen unseres "An- und Abreisepaketes" (beinhaltet Zugticket, Reisebegleitung, Taxifahrt in Stettin zum Hotel und Rückfahrt Gdańsk/Danzig nach Berlin): Treff 13:15 Uhr Bahnhof Südkreuz Berlin, Fahrt mit dem Reiseleiter nach Stettin und Transfer zum 4* Starthotel Radisson BLU. Am Abend "offizieller" Reisebeginn: Treffen mit dem polnischen Reiseleiter im 4* Starthotel Radisson BLU in Szczecin. Geführter Stadtrundgang mit der beeindruckenden Oderterrasse, dem Schloss der Pommernherzöge und der quirligen Altstadt bis zum Begrüßungs-Abendessen mit Tourbesprechung in einem gemütlichen Restaurant. Übernachtung in Szczecin.

13.07.2024. Tag: Mahlzeiten: Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück Busfahrt zum Stadtrand von Swinemünde mit Blick auf den Leuchtturm. Die erste Radtour führt vorwiegend über Waldwege und einem neu gebauten Radweg in Richtung Misdroy. In diesem bekannten Kurort flanierten auf der Strandpromenade schon 1830 die ersten Kurgäste. Vom Pier können Sie einzigartige Klippen erblicken und am Strand eine Kaffeepause genießen. Weiter geht es mit dem Rad zu einem Wisentgehege sowie durch dichten Wald und an idyllischen Seen entlang. Kurze Fahrt nach Kamień Pomorski/Cammin. Abendessen und Übernachtung.

Transfer nach Swinemünde: ca. 100 km; Radstrecke: ca. 45 km

14.07.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Zuerst besuchen Sie die sehr sehenswerte gotische Kathedrale in Kamień Pomorski, wo sich eine gut erhaltene Sammlung spätgotischer Wandgemälde und eine berühmte Orgel befinden. Per Bus nach Trzęsacz/Hoff (ca. 19 km). Nach der Besichtigung der Kirchenruine radeln Sie weiter nach Niechorze. Am Nachmittag Radtour durch die schönen Küstenwälder und entlang weiter Strände nach Kołobrzeg/Kolberg. Abendessen und Abendspaziergang zum Strand.

Radstrecke: ca. 50 km

15.07.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Zunächst fahren Sie eine wunderschöne Radstrecke von Kolberg nach Ustronie Morskie – auf der einen Seite der Strand, auf der anderen Seite ein Vogelreservat mit malerischen Sümpfen und Wasserlilien. Der Radweg führt durch die schöne Strandlandschaft bis nach Ustronie Morskie. Von hier radeln Sie zu dem wohl schönsten Leuchtturm an der polnischen Ostseeküste in Gąski. Durch kleine Dörfer geht die Tour weiter entlang der Ostsee bis nach Osieki. Übernachtung in einem ehemaligen, zu einem Hotel umgebauten Gutshof am See in Osieki.

Radstrecke: ca. 50 km

16.07.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Radtour vom nahe gelegenen Ustka über Land nach Rowy, wo eine Badepause eingelegt wird. Weiter geht’s per Rad durch den bewaldeten Teil des Słowiński Nationalparks auf für den Verkehr gesperrten Wegen bis nach Smołdzino. Sie radeln vorbei an kleinen Aussichtsplattformen und können tolle Natureindrücke genießen, denn rundherum ist Natur pur! Am Nachmittag werden die Eindrücke abgerundet bei einer Radtour zum Freilichtmuseum im abgelegenen Dorf Kluki. Bustransfer in das ehemalige Fischerdorf Łeba.

Radstrecke: ca. 45 km; Transfer nach Łeba (ca. 60 km)

17.07.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Gestalten Sie diesen Tag nach Ihren Wünschen: entweder erneut per Rad bis zur sogenannten „polnischen Sahara“, die ein Unikat in Europa ist: 50 m hohen Wanderdünen, die sich jedes Jahr um ca. 10 m landeinwärts bewegen! Oder Sie entdecken den Słowiński Nationalpark, in dem Seeadler, Uhus und Schwarzstörche heimisch sind. Aber auch Łeba selbst, früher ein kleines Fischerdorf, heute ein in Polen sehr bekannter Badeort, bietet viel Abwechslung mit guten Restaurants und Cafés, einem alten Hafen und natürlich breiten Sandstränden.

18.07.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Transfer Richtung Halbinsel Hel. Unterwegs kurze Pause beim Schloss der kaschubischen Familie Krockow, welches ursprünglich aus dem 14. Jahrhundert stammt. In Władysławow beginnt die heutige Radtour über die Halbinsel Hel. Angekommen im Örtchen Hel geht es weiter mit dem Schiff nach Gdynia (Gdingen) bzw. Gdańsk (Danzig), eine wunderbare Art, sich der alten Hansestadt zu nähern! Check-in im Hotel in Danzigs Altstadtnähe und ca. einstündiger geführter Stadtbummel. Spätes Abendessen in der Altstadt von Danzig.

Transfer nach Władysławowo (ca. 72 km); Radstrecke: ca. 40 km

19.07.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück selbstständige Heimreise (bei Buchung des An- u. Abreisepakets: Transfer zum Bhf.) oder Verlängerung.

20.07.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

Wem die Etappen zu anstrengend werden, kann in den Begleitbus umsteigen!

|

Individuelle Anreise nach Szczecin/ Stettin. Bei Anreise im Rahmen unseres "An- und Abreisepaketes" (beinhaltet Zugticket, Reisebegleitung, Taxifahrt in Stettin zum Hotel und Rückfahrt Gdańsk/Danzig nach Berlin): Treff 13:15 Uhr Bahnhof Südkreuz Berlin, Fahrt mit dem Reiseleiter nach Stettin und Transfer zum 4* Starthotel Radisson BLU. Am Abend "offizieller" Reisebeginn: Treffen mit dem polnischen Reiseleiter im 4* Starthotel Radisson BLU in Szczecin. Geführter Stadtrundgang mit der beeindruckenden Oderterrasse, dem Schloss der Pommernherzöge und der quirligen Altstadt bis zum Begrüßungs-Abendessen mit Tourbesprechung in einem gemütlichen Restaurant. Übernachtung in Szczecin.

20.07.2024. Tag: Mahlzeiten: Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück Busfahrt zum Stadtrand von Swinemünde mit Blick auf den Leuchtturm. Die erste Radtour führt vorwiegend über Waldwege und einem neu gebauten Radweg in Richtung Misdroy. In diesem bekannten Kurort flanierten auf der Strandpromenade schon 1830 die ersten Kurgäste. Vom Pier können Sie einzigartige Klippen erblicken und am Strand eine Kaffeepause genießen. Weiter geht es mit dem Rad zu einem Wisentgehege sowie durch dichten Wald und an idyllischen Seen entlang. Kurze Fahrt nach Kamień Pomorski/Cammin. Abendessen und Übernachtung.

Transfer nach Swinemünde: ca. 100 km; Radstrecke: ca. 45 km

21.07.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Zuerst besuchen Sie die sehr sehenswerte gotische Kathedrale in Kamień Pomorski, wo sich eine gut erhaltene Sammlung spätgotischer Wandgemälde und eine berühmte Orgel befinden. Per Bus nach Trzęsacz/Hoff (ca. 19 km). Nach der Besichtigung der Kirchenruine radeln Sie weiter nach Niechorze. Am Nachmittag Radtour durch die schönen Küstenwälder und entlang weiter Strände nach Kołobrzeg/Kolberg. Abendessen und Abendspaziergang zum Strand.

Radstrecke: ca. 50 km

22.07.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Zunächst fahren Sie eine wunderschöne Radstrecke von Kolberg nach Ustronie Morskie – auf der einen Seite der Strand, auf der anderen Seite ein Vogelreservat mit malerischen Sümpfen und Wasserlilien. Der Radweg führt durch die schöne Strandlandschaft bis nach Ustronie Morskie. Von hier radeln Sie zu dem wohl schönsten Leuchtturm an der polnischen Ostseeküste in Gąski. Durch kleine Dörfer geht die Tour weiter entlang der Ostsee bis nach Osieki. Übernachtung in einem ehemaligen, zu einem Hotel umgebauten Gutshof am See in Osieki.

Radstrecke: ca. 50 km

23.07.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Radtour vom nahe gelegenen Ustka über Land nach Rowy, wo eine Badepause eingelegt wird. Weiter geht’s per Rad durch den bewaldeten Teil des Słowiński Nationalparks auf für den Verkehr gesperrten Wegen bis nach Smołdzino. Sie radeln vorbei an kleinen Aussichtsplattformen und können tolle Natureindrücke genießen, denn rundherum ist Natur pur! Am Nachmittag werden die Eindrücke abgerundet bei einer Radtour zum Freilichtmuseum im abgelegenen Dorf Kluki. Bustransfer in das ehemalige Fischerdorf Łeba.

Radstrecke: ca. 45 km; Transfer nach Łeba (ca. 60 km)

24.07.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Gestalten Sie diesen Tag nach Ihren Wünschen: entweder erneut per Rad bis zur sogenannten „polnischen Sahara“, die ein Unikat in Europa ist: 50 m hohen Wanderdünen, die sich jedes Jahr um ca. 10 m landeinwärts bewegen! Oder Sie entdecken den Słowiński Nationalpark, in dem Seeadler, Uhus und Schwarzstörche heimisch sind. Aber auch Łeba selbst, früher ein kleines Fischerdorf, heute ein in Polen sehr bekannter Badeort, bietet viel Abwechslung mit guten Restaurants und Cafés, einem alten Hafen und natürlich breiten Sandstränden.

25.07.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Transfer Richtung Halbinsel Hel. Unterwegs kurze Pause beim Schloss der kaschubischen Familie Krockow, welches ursprünglich aus dem 14. Jahrhundert stammt. In Władysławow beginnt die heutige Radtour über die Halbinsel Hel. Angekommen im Örtchen Hel geht es weiter mit dem Schiff nach Gdynia (Gdingen) bzw. Gdańsk (Danzig), eine wunderbare Art, sich der alten Hansestadt zu nähern! Check-in im Hotel in Danzigs Altstadtnähe und ca. einstündiger geführter Stadtbummel. Spätes Abendessen in der Altstadt von Danzig.

Transfer nach Władysławowo (ca. 72 km); Radstrecke: ca. 40 km

26.07.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück selbstständige Heimreise (bei Buchung des An- u. Abreisepakets: Transfer zum Bhf.) oder Verlängerung.

27.07.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

Wem die Etappen zu anstrengend werden, kann in den Begleitbus umsteigen!

|

Individuelle Anreise nach Szczecin/ Stettin. Bei Anreise im Rahmen unseres "An- und Abreisepaketes" (beinhaltet Zugticket, Reisebegleitung, Taxifahrt in Stettin zum Hotel und Rückfahrt Gdańsk/Danzig nach Berlin): Treff 13:15 Uhr Bahnhof Südkreuz Berlin, Fahrt mit dem Reiseleiter nach Stettin und Transfer zum 4* Starthotel Radisson BLU. Am Abend "offizieller" Reisebeginn: Treffen mit dem polnischen Reiseleiter im 4* Starthotel Radisson BLU in Szczecin. Geführter Stadtrundgang mit der beeindruckenden Oderterrasse, dem Schloss der Pommernherzöge und der quirligen Altstadt bis zum Begrüßungs-Abendessen mit Tourbesprechung in einem gemütlichen Restaurant. Übernachtung in Szczecin.

27.07.2024. Tag: Mahlzeiten: Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück Busfahrt zum Stadtrand von Swinemünde mit Blick auf den Leuchtturm. Die erste Radtour führt vorwiegend über Waldwege und einem neu gebauten Radweg in Richtung Misdroy. In diesem bekannten Kurort flanierten auf der Strandpromenade schon 1830 die ersten Kurgäste. Vom Pier können Sie einzigartige Klippen erblicken und am Strand eine Kaffeepause genießen. Weiter geht es mit dem Rad zu einem Wisentgehege sowie durch dichten Wald und an idyllischen Seen entlang. Kurze Fahrt nach Kamień Pomorski/Cammin. Abendessen und Übernachtung.

Transfer nach Swinemünde: ca. 100 km; Radstrecke: ca. 45 km

28.07.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Zuerst besuchen Sie die sehr sehenswerte gotische Kathedrale in Kamień Pomorski, wo sich eine gut erhaltene Sammlung spätgotischer Wandgemälde und eine berühmte Orgel befinden. Per Bus nach Trzęsacz/Hoff (ca. 19 km). Nach der Besichtigung der Kirchenruine radeln Sie weiter nach Niechorze. Am Nachmittag Radtour durch die schönen Küstenwälder und entlang weiter Strände nach Kołobrzeg/Kolberg. Abendessen und Abendspaziergang zum Strand.

Radstrecke: ca. 50 km

29.07.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Zunächst fahren Sie eine wunderschöne Radstrecke von Kolberg nach Ustronie Morskie – auf der einen Seite der Strand, auf der anderen Seite ein Vogelreservat mit malerischen Sümpfen und Wasserlilien. Der Radweg führt durch die schöne Strandlandschaft bis nach Ustronie Morskie. Von hier radeln Sie zu dem wohl schönsten Leuchtturm an der polnischen Ostseeküste in Gąski. Durch kleine Dörfer geht die Tour weiter entlang der Ostsee bis nach Osieki. Übernachtung in einem ehemaligen, zu einem Hotel umgebauten Gutshof am See in Osieki.

Radstrecke: ca. 50 km

30.07.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Radtour vom nahe gelegenen Ustka über Land nach Rowy, wo eine Badepause eingelegt wird. Weiter geht’s per Rad durch den bewaldeten Teil des Słowiński Nationalparks auf für den Verkehr gesperrten Wegen bis nach Smołdzino. Sie radeln vorbei an kleinen Aussichtsplattformen und können tolle Natureindrücke genießen, denn rundherum ist Natur pur! Am Nachmittag werden die Eindrücke abgerundet bei einer Radtour zum Freilichtmuseum im abgelegenen Dorf Kluki. Bustransfer in das ehemalige Fischerdorf Łeba.

Radstrecke: ca. 45 km; Transfer nach Łeba (ca. 60 km)

31.07.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Gestalten Sie diesen Tag nach Ihren Wünschen: entweder erneut per Rad bis zur sogenannten „polnischen Sahara“, die ein Unikat in Europa ist: 50 m hohen Wanderdünen, die sich jedes Jahr um ca. 10 m landeinwärts bewegen! Oder Sie entdecken den Słowiński Nationalpark, in dem Seeadler, Uhus und Schwarzstörche heimisch sind. Aber auch Łeba selbst, früher ein kleines Fischerdorf, heute ein in Polen sehr bekannter Badeort, bietet viel Abwechslung mit guten Restaurants und Cafés, einem alten Hafen und natürlich breiten Sandstränden.

01.08.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Transfer Richtung Halbinsel Hel. Unterwegs kurze Pause beim Schloss der kaschubischen Familie Krockow, welches ursprünglich aus dem 14. Jahrhundert stammt. In Władysławow beginnt die heutige Radtour über die Halbinsel Hel. Angekommen im Örtchen Hel geht es weiter mit dem Schiff nach Gdynia (Gdingen) bzw. Gdańsk (Danzig), eine wunderbare Art, sich der alten Hansestadt zu nähern! Check-in im Hotel in Danzigs Altstadtnähe und ca. einstündiger geführter Stadtbummel. Spätes Abendessen in der Altstadt von Danzig.

Transfer nach Władysławowo (ca. 72 km); Radstrecke: ca. 40 km

02.08.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück selbstständige Heimreise (bei Buchung des An- u. Abreisepakets: Transfer zum Bhf.) oder Verlängerung.

03.08.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

Wem die Etappen zu anstrengend werden, kann in den Begleitbus umsteigen!

|

Individuelle Anreise nach Szczecin/ Stettin. Bei Anreise im Rahmen unseres "An- und Abreisepaketes" (beinhaltet Zugticket, Reisebegleitung, Taxifahrt in Stettin zum Hotel und Rückfahrt Gdańsk/Danzig nach Berlin): Treff 13:15 Uhr Bahnhof Südkreuz Berlin, Fahrt mit dem Reiseleiter nach Stettin und Transfer zum 4* Starthotel Radisson BLU. Am Abend "offizieller" Reisebeginn: Treffen mit dem polnischen Reiseleiter im 4* Starthotel Radisson BLU in Szczecin. Geführter Stadtrundgang mit der beeindruckenden Oderterrasse, dem Schloss der Pommernherzöge und der quirligen Altstadt bis zum Begrüßungs-Abendessen mit Tourbesprechung in einem gemütlichen Restaurant. Übernachtung in Szczecin.

03.08.2024. Tag: Mahlzeiten: Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück Busfahrt zum Stadtrand von Swinemünde mit Blick auf den Leuchtturm. Die erste Radtour führt vorwiegend über Waldwege und einem neu gebauten Radweg in Richtung Misdroy. In diesem bekannten Kurort flanierten auf der Strandpromenade schon 1830 die ersten Kurgäste. Vom Pier können Sie einzigartige Klippen erblicken und am Strand eine Kaffeepause genießen. Weiter geht es mit dem Rad zu einem Wisentgehege sowie durch dichten Wald und an idyllischen Seen entlang. Kurze Fahrt nach Kamień Pomorski/Cammin. Abendessen und Übernachtung.

Transfer nach Swinemünde: ca. 100 km; Radstrecke: ca. 45 km

04.08.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Zuerst besuchen Sie die sehr sehenswerte gotische Kathedrale in Kamień Pomorski, wo sich eine gut erhaltene Sammlung spätgotischer Wandgemälde und eine berühmte Orgel befinden. Per Bus nach Trzęsacz/Hoff (ca. 19 km). Nach der Besichtigung der Kirchenruine radeln Sie weiter nach Niechorze. Am Nachmittag Radtour durch die schönen Küstenwälder und entlang weiter Strände nach Kołobrzeg/Kolberg. Abendessen und Abendspaziergang zum Strand.

Radstrecke: ca. 50 km

05.08.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Zunächst fahren Sie eine wunderschöne Radstrecke von Kolberg nach Ustronie Morskie – auf der einen Seite der Strand, auf der anderen Seite ein Vogelreservat mit malerischen Sümpfen und Wasserlilien. Der Radweg führt durch die schöne Strandlandschaft bis nach Ustronie Morskie. Von hier radeln Sie zu dem wohl schönsten Leuchtturm an der polnischen Ostseeküste in Gąski. Durch kleine Dörfer geht die Tour weiter entlang der Ostsee bis nach Osieki. Übernachtung in einem ehemaligen, zu einem Hotel umgebauten Gutshof am See in Osieki.

Radstrecke: ca. 50 km

06.08.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Radtour vom nahe gelegenen Ustka über Land nach Rowy, wo eine Badepause eingelegt wird. Weiter geht’s per Rad durch den bewaldeten Teil des Słowiński Nationalparks auf für den Verkehr gesperrten Wegen bis nach Smołdzino. Sie radeln vorbei an kleinen Aussichtsplattformen und können tolle Natureindrücke genießen, denn rundherum ist Natur pur! Am Nachmittag werden die Eindrücke abgerundet bei einer Radtour zum Freilichtmuseum im abgelegenen Dorf Kluki. Bustransfer in das ehemalige Fischerdorf Łeba.

Radstrecke: ca. 45 km; Transfer nach Łeba (ca. 60 km)

07.08.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Gestalten Sie diesen Tag nach Ihren Wünschen: entweder erneut per Rad bis zur sogenannten „polnischen Sahara“, die ein Unikat in Europa ist: 50 m hohen Wanderdünen, die sich jedes Jahr um ca. 10 m landeinwärts bewegen! Oder Sie entdecken den Słowiński Nationalpark, in dem Seeadler, Uhus und Schwarzstörche heimisch sind. Aber auch Łeba selbst, früher ein kleines Fischerdorf, heute ein in Polen sehr bekannter Badeort, bietet viel Abwechslung mit guten Restaurants und Cafés, einem alten Hafen und natürlich breiten Sandstränden.

08.08.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Transfer Richtung Halbinsel Hel. Unterwegs kurze Pause beim Schloss der kaschubischen Familie Krockow, welches ursprünglich aus dem 14. Jahrhundert stammt. In Władysławow beginnt die heutige Radtour über die Halbinsel Hel. Angekommen im Örtchen Hel geht es weiter mit dem Schiff nach Gdynia (Gdingen) bzw. Gdańsk (Danzig), eine wunderbare Art, sich der alten Hansestadt zu nähern! Check-in im Hotel in Danzigs Altstadtnähe und ca. einstündiger geführter Stadtbummel. Spätes Abendessen in der Altstadt von Danzig.

Transfer nach Władysławowo (ca. 72 km); Radstrecke: ca. 40 km

09.08.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück selbstständige Heimreise (bei Buchung des An- u. Abreisepakets: Transfer zum Bhf.) oder Verlängerung.

10.08.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

Wem die Etappen zu anstrengend werden, kann in den Begleitbus umsteigen!

|

Individuelle Anreise nach Szczecin/ Stettin. Bei Anreise im Rahmen unseres "An- und Abreisepaketes" (beinhaltet Zugticket, Reisebegleitung, Taxifahrt in Stettin zum Hotel und Rückfahrt Gdańsk/Danzig nach Berlin): Treff 13:15 Uhr Bahnhof Südkreuz Berlin, Fahrt mit dem Reiseleiter nach Stettin und Transfer zum 4* Starthotel Radisson BLU. Am Abend "offizieller" Reisebeginn: Treffen mit dem polnischen Reiseleiter im 4* Starthotel Radisson BLU in Szczecin. Geführter Stadtrundgang mit der beeindruckenden Oderterrasse, dem Schloss der Pommernherzöge und der quirligen Altstadt bis zum Begrüßungs-Abendessen mit Tourbesprechung in einem gemütlichen Restaurant. Übernachtung in Szczecin.

10.08.2024. Tag: Mahlzeiten: Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück Busfahrt zum Stadtrand von Swinemünde mit Blick auf den Leuchtturm. Die erste Radtour führt vorwiegend über Waldwege und einem neu gebauten Radweg in Richtung Misdroy. In diesem bekannten Kurort flanierten auf der Strandpromenade schon 1830 die ersten Kurgäste. Vom Pier können Sie einzigartige Klippen erblicken und am Strand eine Kaffeepause genießen. Weiter geht es mit dem Rad zu einem Wisentgehege sowie durch dichten Wald und an idyllischen Seen entlang. Kurze Fahrt nach Kamień Pomorski/Cammin. Abendessen und Übernachtung.

Transfer nach Swinemünde: ca. 100 km; Radstrecke: ca. 45 km

11.08.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Zuerst besuchen Sie die sehr sehenswerte gotische Kathedrale in Kamień Pomorski, wo sich eine gut erhaltene Sammlung spätgotischer Wandgemälde und eine berühmte Orgel befinden. Per Bus nach Trzęsacz/Hoff (ca. 19 km). Nach der Besichtigung der Kirchenruine radeln Sie weiter nach Niechorze. Am Nachmittag Radtour durch die schönen Küstenwälder und entlang weiter Strände nach Kołobrzeg/Kolberg. Abendessen und Abendspaziergang zum Strand.

Radstrecke: ca. 50 km

12.08.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Zunächst fahren Sie eine wunderschöne Radstrecke von Kolberg nach Ustronie Morskie – auf der einen Seite der Strand, auf der anderen Seite ein Vogelreservat mit malerischen Sümpfen und Wasserlilien. Der Radweg führt durch die schöne Strandlandschaft bis nach Ustronie Morskie. Von hier radeln Sie zu dem wohl schönsten Leuchtturm an der polnischen Ostseeküste in Gąski. Durch kleine Dörfer geht die Tour weiter entlang der Ostsee bis nach Osieki. Übernachtung in einem ehemaligen, zu einem Hotel umgebauten Gutshof am See in Osieki.

Radstrecke: ca. 50 km

13.08.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Radtour vom nahe gelegenen Ustka über Land nach Rowy, wo eine Badepause eingelegt wird. Weiter geht’s per Rad durch den bewaldeten Teil des Słowiński Nationalparks auf für den Verkehr gesperrten Wegen bis nach Smołdzino. Sie radeln vorbei an kleinen Aussichtsplattformen und können tolle Natureindrücke genießen, denn rundherum ist Natur pur! Am Nachmittag werden die Eindrücke abgerundet bei einer Radtour zum Freilichtmuseum im abgelegenen Dorf Kluki. Bustransfer in das ehemalige Fischerdorf Łeba.

Radstrecke: ca. 45 km; Transfer nach Łeba (ca. 60 km)

14.08.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Gestalten Sie diesen Tag nach Ihren Wünschen: entweder erneut per Rad bis zur sogenannten „polnischen Sahara“, die ein Unikat in Europa ist: 50 m hohen Wanderdünen, die sich jedes Jahr um ca. 10 m landeinwärts bewegen! Oder Sie entdecken den Słowiński Nationalpark, in dem Seeadler, Uhus und Schwarzstörche heimisch sind. Aber auch Łeba selbst, früher ein kleines Fischerdorf, heute ein in Polen sehr bekannter Badeort, bietet viel Abwechslung mit guten Restaurants und Cafés, einem alten Hafen und natürlich breiten Sandstränden.

15.08.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Transfer Richtung Halbinsel Hel. Unterwegs kurze Pause beim Schloss der kaschubischen Familie Krockow, welches ursprünglich aus dem 14. Jahrhundert stammt. In Władysławow beginnt die heutige Radtour über die Halbinsel Hel. Angekommen im Örtchen Hel geht es weiter mit dem Schiff nach Gdynia (Gdingen) bzw. Gdańsk (Danzig), eine wunderbare Art, sich der alten Hansestadt zu nähern! Check-in im Hotel in Danzigs Altstadtnähe und ca. einstündiger geführter Stadtbummel. Spätes Abendessen in der Altstadt von Danzig.

Transfer nach Władysławowo (ca. 72 km); Radstrecke: ca. 40 km

16.08.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück selbstständige Heimreise (bei Buchung des An- u. Abreisepakets: Transfer zum Bhf.) oder Verlängerung.

17.08.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

Wem die Etappen zu anstrengend werden, kann in den Begleitbus umsteigen!

|

Individuelle Anreise nach Szczecin/ Stettin. Bei Anreise im Rahmen unseres "An- und Abreisepaketes" (beinhaltet Zugticket, Reisebegleitung, Taxifahrt in Stettin zum Hotel und Rückfahrt Gdańsk/Danzig nach Berlin): Treff 13:15 Uhr Bahnhof Südkreuz Berlin, Fahrt mit dem Reiseleiter nach Stettin und Transfer zum 4* Starthotel Radisson BLU. Am Abend "offizieller" Reisebeginn: Treffen mit dem polnischen Reiseleiter im 4* Starthotel Radisson BLU in Szczecin. Geführter Stadtrundgang mit der beeindruckenden Oderterrasse, dem Schloss der Pommernherzöge und der quirligen Altstadt bis zum Begrüßungs-Abendessen mit Tourbesprechung in einem gemütlichen Restaurant. Übernachtung in Szczecin.

17.08.2024. Tag: Mahlzeiten: Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück Busfahrt zum Stadtrand von Swinemünde mit Blick auf den Leuchtturm. Die erste Radtour führt vorwiegend über Waldwege und einem neu gebauten Radweg in Richtung Misdroy. In diesem bekannten Kurort flanierten auf der Strandpromenade schon 1830 die ersten Kurgäste. Vom Pier können Sie einzigartige Klippen erblicken und am Strand eine Kaffeepause genießen. Weiter geht es mit dem Rad zu einem Wisentgehege sowie durch dichten Wald und an idyllischen Seen entlang. Kurze Fahrt nach Kamień Pomorski/Cammin. Abendessen und Übernachtung.

Transfer nach Swinemünde: ca. 100 km; Radstrecke: ca. 45 km

18.08.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Zuerst besuchen Sie die sehr sehenswerte gotische Kathedrale in Kamień Pomorski, wo sich eine gut erhaltene Sammlung spätgotischer Wandgemälde und eine berühmte Orgel befinden. Per Bus nach Trzęsacz/Hoff (ca. 19 km). Nach der Besichtigung der Kirchenruine radeln Sie weiter nach Niechorze. Am Nachmittag Radtour durch die schönen Küstenwälder und entlang weiter Strände nach Kołobrzeg/Kolberg. Abendessen und Abendspaziergang zum Strand.

Radstrecke: ca. 50 km

19.08.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Zunächst fahren Sie eine wunderschöne Radstrecke von Kolberg nach Ustronie Morskie – auf der einen Seite der Strand, auf der anderen Seite ein Vogelreservat mit malerischen Sümpfen und Wasserlilien. Der Radweg führt durch die schöne Strandlandschaft bis nach Ustronie Morskie. Von hier radeln Sie zu dem wohl schönsten Leuchtturm an der polnischen Ostseeküste in Gąski. Durch kleine Dörfer geht die Tour weiter entlang der Ostsee bis nach Osieki. Übernachtung in einem ehemaligen, zu einem Hotel umgebauten Gutshof am See in Osieki.

Radstrecke: ca. 50 km

20.08.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Radtour vom nahe gelegenen Ustka über Land nach Rowy, wo eine Badepause eingelegt wird. Weiter geht’s per Rad durch den bewaldeten Teil des Słowiński Nationalparks auf für den Verkehr gesperrten Wegen bis nach Smołdzino. Sie radeln vorbei an kleinen Aussichtsplattformen und können tolle Natureindrücke genießen, denn rundherum ist Natur pur! Am Nachmittag werden die Eindrücke abgerundet bei einer Radtour zum Freilichtmuseum im abgelegenen Dorf Kluki. Bustransfer in das ehemalige Fischerdorf Łeba.

Radstrecke: ca. 45 km; Transfer nach Łeba (ca. 60 km)

21.08.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Gestalten Sie diesen Tag nach Ihren Wünschen: entweder erneut per Rad bis zur sogenannten „polnischen Sahara“, die ein Unikat in Europa ist: 50 m hohen Wanderdünen, die sich jedes Jahr um ca. 10 m landeinwärts bewegen! Oder Sie entdecken den Słowiński Nationalpark, in dem Seeadler, Uhus und Schwarzstörche heimisch sind. Aber auch Łeba selbst, früher ein kleines Fischerdorf, heute ein in Polen sehr bekannter Badeort, bietet viel Abwechslung mit guten Restaurants und Cafés, einem alten Hafen und natürlich breiten Sandstränden.

22.08.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Transfer Richtung Halbinsel Hel. Unterwegs kurze Pause beim Schloss der kaschubischen Familie Krockow, welches ursprünglich aus dem 14. Jahrhundert stammt. In Władysławow beginnt die heutige Radtour über die Halbinsel Hel. Angekommen im Örtchen Hel geht es weiter mit dem Schiff nach Gdynia (Gdingen) bzw. Gdańsk (Danzig), eine wunderbare Art, sich der alten Hansestadt zu nähern! Check-in im Hotel in Danzigs Altstadtnähe und ca. einstündiger geführter Stadtbummel. Spätes Abendessen in der Altstadt von Danzig.

Transfer nach Władysławowo (ca. 72 km); Radstrecke: ca. 40 km

23.08.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück selbstständige Heimreise (bei Buchung des An- u. Abreisepakets: Transfer zum Bhf.) oder Verlängerung.

24.08.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

Wem die Etappen zu anstrengend werden, kann in den Begleitbus umsteigen!

|

Individuelle Anreise nach Szczecin/ Stettin. Bei Anreise im Rahmen unseres "An- und Abreisepaketes" (beinhaltet Zugticket, Reisebegleitung, Taxifahrt in Stettin zum Hotel und Rückfahrt Gdańsk/Danzig nach Berlin): Treff 13:15 Uhr Bahnhof Südkreuz Berlin, Fahrt mit dem Reiseleiter nach Stettin und Transfer zum 4* Starthotel Radisson BLU. Am Abend "offizieller" Reisebeginn: Treffen mit dem polnischen Reiseleiter im 4* Starthotel Radisson BLU in Szczecin. Geführter Stadtrundgang mit der beeindruckenden Oderterrasse, dem Schloss der Pommernherzöge und der quirligen Altstadt bis zum Begrüßungs-Abendessen mit Tourbesprechung in einem gemütlichen Restaurant. Übernachtung in Szczecin.

24.08.2024. Tag: Mahlzeiten: Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück Busfahrt zum Stadtrand von Swinemünde mit Blick auf den Leuchtturm. Die erste Radtour führt vorwiegend über Waldwege und einem neu gebauten Radweg in Richtung Misdroy. In diesem bekannten Kurort flanierten auf der Strandpromenade schon 1830 die ersten Kurgäste. Vom Pier können Sie einzigartige Klippen erblicken und am Strand eine Kaffeepause genießen. Weiter geht es mit dem Rad zu einem Wisentgehege sowie durch dichten Wald und an idyllischen Seen entlang. Kurze Fahrt nach Kamień Pomorski/Cammin. Abendessen und Übernachtung.

Transfer nach Swinemünde: ca. 100 km; Radstrecke: ca. 45 km

25.08.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Zuerst besuchen Sie die sehr sehenswerte gotische Kathedrale in Kamień Pomorski, wo sich eine gut erhaltene Sammlung spätgotischer Wandgemälde und eine berühmte Orgel befinden. Per Bus nach Trzęsacz/Hoff (ca. 19 km). Nach der Besichtigung der Kirchenruine radeln Sie weiter nach Niechorze. Am Nachmittag Radtour durch die schönen Küstenwälder und entlang weiter Strände nach Kołobrzeg/Kolberg. Abendessen und Abendspaziergang zum Strand.

Radstrecke: ca. 50 km

26.08.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Zunächst fahren Sie eine wunderschöne Radstrecke von Kolberg nach Ustronie Morskie – auf der einen Seite der Strand, auf der anderen Seite ein Vogelreservat mit malerischen Sümpfen und Wasserlilien. Der Radweg führt durch die schöne Strandlandschaft bis nach Ustronie Morskie. Von hier radeln Sie zu dem wohl schönsten Leuchtturm an der polnischen Ostseeküste in Gąski. Durch kleine Dörfer geht die Tour weiter entlang der Ostsee bis nach Osieki. Übernachtung in einem ehemaligen, zu einem Hotel umgebauten Gutshof am See in Osieki.

Radstrecke: ca. 50 km

27.08.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Radtour vom nahe gelegenen Ustka über Land nach Rowy, wo eine Badepause eingelegt wird. Weiter geht’s per Rad durch den bewaldeten Teil des Słowiński Nationalparks auf für den Verkehr gesperrten Wegen bis nach Smołdzino. Sie radeln vorbei an kleinen Aussichtsplattformen und können tolle Natureindrücke genießen, denn rundherum ist Natur pur! Am Nachmittag werden die Eindrücke abgerundet bei einer Radtour zum Freilichtmuseum im abgelegenen Dorf Kluki. Bustransfer in das ehemalige Fischerdorf Łeba.

Radstrecke: ca. 45 km; Transfer nach Łeba (ca. 60 km)

28.08.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Gestalten Sie diesen Tag nach Ihren Wünschen: entweder erneut per Rad bis zur sogenannten „polnischen Sahara“, die ein Unikat in Europa ist: 50 m hohen Wanderdünen, die sich jedes Jahr um ca. 10 m landeinwärts bewegen! Oder Sie entdecken den Słowiński Nationalpark, in dem Seeadler, Uhus und Schwarzstörche heimisch sind. Aber auch Łeba selbst, früher ein kleines Fischerdorf, heute ein in Polen sehr bekannter Badeort, bietet viel Abwechslung mit guten Restaurants und Cafés, einem alten Hafen und natürlich breiten Sandstränden.

29.08.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Transfer Richtung Halbinsel Hel. Unterwegs kurze Pause beim Schloss der kaschubischen Familie Krockow, welches ursprünglich aus dem 14. Jahrhundert stammt. In Władysławow beginnt die heutige Radtour über die Halbinsel Hel. Angekommen im Örtchen Hel geht es weiter mit dem Schiff nach Gdynia (Gdingen) bzw. Gdańsk (Danzig), eine wunderbare Art, sich der alten Hansestadt zu nähern! Check-in im Hotel in Danzigs Altstadtnähe und ca. einstündiger geführter Stadtbummel. Spätes Abendessen in der Altstadt von Danzig.

Transfer nach Władysławowo (ca. 72 km); Radstrecke: ca. 40 km

30.08.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück selbstständige Heimreise (bei Buchung des An- u. Abreisepakets: Transfer zum Bhf.) oder Verlängerung.

31.08.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

Wem die Etappen zu anstrengend werden, kann in den Begleitbus umsteigen!

|

Individuelle Anreise nach Szczecin/ Stettin. Bei Anreise im Rahmen unseres "An- und Abreisepaketes" (beinhaltet Zugticket, Reisebegleitung, Taxifahrt in Stettin zum Hotel und Rückfahrt Gdańsk/Danzig nach Berlin): Treff 13:15 Uhr Bahnhof Südkreuz Berlin, Fahrt mit dem Reiseleiter nach Stettin und Transfer zum 4* Starthotel Radisson BLU. Am Abend "offizieller" Reisebeginn: Treffen mit dem polnischen Reiseleiter im 4* Starthotel Radisson BLU in Szczecin. Geführter Stadtrundgang mit der beeindruckenden Oderterrasse, dem Schloss der Pommernherzöge und der quirligen Altstadt bis zum Begrüßungs-Abendessen mit Tourbesprechung in einem gemütlichen Restaurant. Übernachtung in Szczecin.

31.08.2024. Tag: Mahlzeiten: Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück Busfahrt zum Stadtrand von Swinemünde mit Blick auf den Leuchtturm. Die erste Radtour führt vorwiegend über Waldwege und einem neu gebauten Radweg in Richtung Misdroy. In diesem bekannten Kurort flanierten auf der Strandpromenade schon 1830 die ersten Kurgäste. Vom Pier können Sie einzigartige Klippen erblicken und am Strand eine Kaffeepause genießen. Weiter geht es mit dem Rad zu einem Wisentgehege sowie durch dichten Wald und an idyllischen Seen entlang. Kurze Fahrt nach Kamień Pomorski/Cammin. Abendessen und Übernachtung.

Transfer nach Swinemünde: ca. 100 km; Radstrecke: ca. 45 km

01.09.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Zuerst besuchen Sie die sehr sehenswerte gotische Kathedrale in Kamień Pomorski, wo sich eine gut erhaltene Sammlung spätgotischer Wandgemälde und eine berühmte Orgel befinden. Per Bus nach Trzęsacz/Hoff (ca. 19 km). Nach der Besichtigung der Kirchenruine radeln Sie weiter nach Niechorze. Am Nachmittag Radtour durch die schönen Küstenwälder und entlang weiter Strände nach Kołobrzeg/Kolberg. Abendessen und Abendspaziergang zum Strand.

Radstrecke: ca. 50 km

02.09.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Zunächst fahren Sie eine wunderschöne Radstrecke von Kolberg nach Ustronie Morskie – auf der einen Seite der Strand, auf der anderen Seite ein Vogelreservat mit malerischen Sümpfen und Wasserlilien. Der Radweg führt durch die schöne Strandlandschaft bis nach Ustronie Morskie. Von hier radeln Sie zu dem wohl schönsten Leuchtturm an der polnischen Ostseeküste in Gąski. Durch kleine Dörfer geht die Tour weiter entlang der Ostsee bis nach Osieki. Übernachtung in einem ehemaligen, zu einem Hotel umgebauten Gutshof am See in Osieki.

Radstrecke: ca. 50 km

03.09.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Radtour vom nahe gelegenen Ustka über Land nach Rowy, wo eine Badepause eingelegt wird. Weiter geht’s per Rad durch den bewaldeten Teil des Słowiński Nationalparks auf für den Verkehr gesperrten Wegen bis nach Smołdzino. Sie radeln vorbei an kleinen Aussichtsplattformen und können tolle Natureindrücke genießen, denn rundherum ist Natur pur! Am Nachmittag werden die Eindrücke abgerundet bei einer Radtour zum Freilichtmuseum im abgelegenen Dorf Kluki. Bustransfer in das ehemalige Fischerdorf Łeba.

Radstrecke: ca. 45 km; Transfer nach Łeba (ca. 60 km)

04.09.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Gestalten Sie diesen Tag nach Ihren Wünschen: entweder erneut per Rad bis zur sogenannten „polnischen Sahara“, die ein Unikat in Europa ist: 50 m hohen Wanderdünen, die sich jedes Jahr um ca. 10 m landeinwärts bewegen! Oder Sie entdecken den Słowiński Nationalpark, in dem Seeadler, Uhus und Schwarzstörche heimisch sind. Aber auch Łeba selbst, früher ein kleines Fischerdorf, heute ein in Polen sehr bekannter Badeort, bietet viel Abwechslung mit guten Restaurants und Cafés, einem alten Hafen und natürlich breiten Sandstränden.

05.09.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Transfer Richtung Halbinsel Hel. Unterwegs kurze Pause beim Schloss der kaschubischen Familie Krockow, welches ursprünglich aus dem 14. Jahrhundert stammt. In Władysławow beginnt die heutige Radtour über die Halbinsel Hel. Angekommen im Örtchen Hel geht es weiter mit dem Schiff nach Gdynia (Gdingen) bzw. Gdańsk (Danzig), eine wunderbare Art, sich der alten Hansestadt zu nähern! Check-in im Hotel in Danzigs Altstadtnähe und ca. einstündiger geführter Stadtbummel. Spätes Abendessen in der Altstadt von Danzig.

Transfer nach Władysławowo (ca. 72 km); Radstrecke: ca. 40 km

06.09.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück selbstständige Heimreise (bei Buchung des An- u. Abreisepakets: Transfer zum Bhf.) oder Verlängerung.

07.09.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

Wem die Etappen zu anstrengend werden, kann in den Begleitbus umsteigen!

|

Individuelle Anreise nach Szczecin/ Stettin. Bei Anreise im Rahmen unseres "An- und Abreisepaketes" (beinhaltet Zugticket, Reisebegleitung, Taxifahrt in Stettin zum Hotel und Rückfahrt Gdańsk/Danzig nach Berlin): Treff 13:15 Uhr Bahnhof Südkreuz Berlin, Fahrt mit dem Reiseleiter nach Stettin und Transfer zum 4* Starthotel Radisson BLU. Am Abend "offizieller" Reisebeginn: Treffen mit dem polnischen Reiseleiter im 4* Starthotel Radisson BLU in Szczecin. Geführter Stadtrundgang mit der beeindruckenden Oderterrasse, dem Schloss der Pommernherzöge und der quirligen Altstadt bis zum Begrüßungs-Abendessen mit Tourbesprechung in einem gemütlichen Restaurant. Übernachtung in Szczecin.

07.09.2024. Tag: Mahlzeiten: Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück Busfahrt zum Stadtrand von Swinemünde mit Blick auf den Leuchtturm. Die erste Radtour führt vorwiegend über Waldwege und einem neu gebauten Radweg in Richtung Misdroy. In diesem bekannten Kurort flanierten auf der Strandpromenade schon 1830 die ersten Kurgäste. Vom Pier können Sie einzigartige Klippen erblicken und am Strand eine Kaffeepause genießen. Weiter geht es mit dem Rad zu einem Wisentgehege sowie durch dichten Wald und an idyllischen Seen entlang. Kurze Fahrt nach Kamień Pomorski/Cammin. Abendessen und Übernachtung.

Transfer nach Swinemünde: ca. 100 km; Radstrecke: ca. 45 km

08.09.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Zuerst besuchen Sie die sehr sehenswerte gotische Kathedrale in Kamień Pomorski, wo sich eine gut erhaltene Sammlung spätgotischer Wandgemälde und eine berühmte Orgel befinden. Per Bus nach Trzęsacz/Hoff (ca. 19 km). Nach der Besichtigung der Kirchenruine radeln Sie weiter nach Niechorze. Am Nachmittag Radtour durch die schönen Küstenwälder und entlang weiter Strände nach Kołobrzeg/Kolberg. Abendessen und Abendspaziergang zum Strand.

Radstrecke: ca. 50 km

09.09.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Zunächst fahren Sie eine wunderschöne Radstrecke von Kolberg nach Ustronie Morskie – auf der einen Seite der Strand, auf der anderen Seite ein Vogelreservat mit malerischen Sümpfen und Wasserlilien. Der Radweg führt durch die schöne Strandlandschaft bis nach Ustronie Morskie. Von hier radeln Sie zu dem wohl schönsten Leuchtturm an der polnischen Ostseeküste in Gąski. Durch kleine Dörfer geht die Tour weiter entlang der Ostsee bis nach Osieki. Übernachtung in einem ehemaligen, zu einem Hotel umgebauten Gutshof am See in Osieki.

Radstrecke: ca. 50 km

10.09.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Radtour vom nahe gelegenen Ustka über Land nach Rowy, wo eine Badepause eingelegt wird. Weiter geht’s per Rad durch den bewaldeten Teil des Słowiński Nationalparks auf für den Verkehr gesperrten Wegen bis nach Smołdzino. Sie radeln vorbei an kleinen Aussichtsplattformen und können tolle Natureindrücke genießen, denn rundherum ist Natur pur! Am Nachmittag werden die Eindrücke abgerundet bei einer Radtour zum Freilichtmuseum im abgelegenen Dorf Kluki. Bustransfer in das ehemalige Fischerdorf Łeba.

Radstrecke: ca. 45 km; Transfer nach Łeba (ca. 60 km)

11.09.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Gestalten Sie diesen Tag nach Ihren Wünschen: entweder erneut per Rad bis zur sogenannten „polnischen Sahara“, die ein Unikat in Europa ist: 50 m hohen Wanderdünen, die sich jedes Jahr um ca. 10 m landeinwärts bewegen! Oder Sie entdecken den Słowiński Nationalpark, in dem Seeadler, Uhus und Schwarzstörche heimisch sind. Aber auch Łeba selbst, früher ein kleines Fischerdorf, heute ein in Polen sehr bekannter Badeort, bietet viel Abwechslung mit guten Restaurants und Cafés, einem alten Hafen und natürlich breiten Sandstränden.

12.09.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Transfer Richtung Halbinsel Hel. Unterwegs kurze Pause beim Schloss der kaschubischen Familie Krockow, welches ursprünglich aus dem 14. Jahrhundert stammt. In Władysławow beginnt die heutige Radtour über die Halbinsel Hel. Angekommen im Örtchen Hel geht es weiter mit dem Schiff nach Gdynia (Gdingen) bzw. Gdańsk (Danzig), eine wunderbare Art, sich der alten Hansestadt zu nähern! Check-in im Hotel in Danzigs Altstadtnähe und ca. einstündiger geführter Stadtbummel. Spätes Abendessen in der Altstadt von Danzig.

Transfer nach Władysławowo (ca. 72 km); Radstrecke: ca. 40 km

13.09.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück selbstständige Heimreise (bei Buchung des An- u. Abreisepakets: Transfer zum Bhf.) oder Verlängerung.

14.09.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

Wem die Etappen zu anstrengend werden, kann in den Begleitbus umsteigen!

|

Individuelle Anreise nach Szczecin/ Stettin. Bei Anreise im Rahmen unseres "An- und Abreisepaketes" (beinhaltet Zugticket, Reisebegleitung, Taxifahrt in Stettin zum Hotel und Rückfahrt Gdańsk/Danzig nach Berlin): Treff 13:15 Uhr Bahnhof Südkreuz Berlin, Fahrt mit dem Reiseleiter nach Stettin und Transfer zum 4* Starthotel Radisson BLU. Am Abend "offizieller" Reisebeginn: Treffen mit dem polnischen Reiseleiter im 4* Starthotel Radisson BLU in Szczecin. Geführter Stadtrundgang mit der beeindruckenden Oderterrasse, dem Schloss der Pommernherzöge und der quirligen Altstadt bis zum Begrüßungs-Abendessen mit Tourbesprechung in einem gemütlichen Restaurant. Übernachtung in Szczecin.

14.09.2024. Tag: Mahlzeiten: Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück Busfahrt zum Stadtrand von Swinemünde mit Blick auf den Leuchtturm. Die erste Radtour führt vorwiegend über Waldwege und einem neu gebauten Radweg in Richtung Misdroy. In diesem bekannten Kurort flanierten auf der Strandpromenade schon 1830 die ersten Kurgäste. Vom Pier können Sie einzigartige Klippen erblicken und am Strand eine Kaffeepause genießen. Weiter geht es mit dem Rad zu einem Wisentgehege sowie durch dichten Wald und an idyllischen Seen entlang. Kurze Fahrt nach Kamień Pomorski/Cammin. Abendessen und Übernachtung.

Transfer nach Swinemünde: ca. 100 km; Radstrecke: ca. 45 km

15.09.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Zuerst besuchen Sie die sehr sehenswerte gotische Kathedrale in Kamień Pomorski, wo sich eine gut erhaltene Sammlung spätgotischer Wandgemälde und eine berühmte Orgel befinden. Per Bus nach Trzęsacz/Hoff (ca. 19 km). Nach der Besichtigung der Kirchenruine radeln Sie weiter nach Niechorze. Am Nachmittag Radtour durch die schönen Küstenwälder und entlang weiter Strände nach Kołobrzeg/Kolberg. Abendessen und Abendspaziergang zum Strand.

Radstrecke: ca. 50 km

16.09.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Zunächst fahren Sie eine wunderschöne Radstrecke von Kolberg nach Ustronie Morskie – auf der einen Seite der Strand, auf der anderen Seite ein Vogelreservat mit malerischen Sümpfen und Wasserlilien. Der Radweg führt durch die schöne Strandlandschaft bis nach Ustronie Morskie. Von hier radeln Sie zu dem wohl schönsten Leuchtturm an der polnischen Ostseeküste in Gąski. Durch kleine Dörfer geht die Tour weiter entlang der Ostsee bis nach Osieki. Übernachtung in einem ehemaligen, zu einem Hotel umgebauten Gutshof am See in Osieki.

Radstrecke: ca. 50 km

17.09.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Radtour vom nahe gelegenen Ustka über Land nach Rowy, wo eine Badepause eingelegt wird. Weiter geht’s per Rad durch den bewaldeten Teil des Słowiński Nationalparks auf für den Verkehr gesperrten Wegen bis nach Smołdzino. Sie radeln vorbei an kleinen Aussichtsplattformen und können tolle Natureindrücke genießen, denn rundherum ist Natur pur! Am Nachmittag werden die Eindrücke abgerundet bei einer Radtour zum Freilichtmuseum im abgelegenen Dorf Kluki. Bustransfer in das ehemalige Fischerdorf Łeba.

Radstrecke: ca. 45 km; Transfer nach Łeba (ca. 60 km)

18.09.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Gestalten Sie diesen Tag nach Ihren Wünschen: entweder erneut per Rad bis zur sogenannten „polnischen Sahara“, die ein Unikat in Europa ist: 50 m hohen Wanderdünen, die sich jedes Jahr um ca. 10 m landeinwärts bewegen! Oder Sie entdecken den Słowiński Nationalpark, in dem Seeadler, Uhus und Schwarzstörche heimisch sind. Aber auch Łeba selbst, früher ein kleines Fischerdorf, heute ein in Polen sehr bekannter Badeort, bietet viel Abwechslung mit guten Restaurants und Cafés, einem alten Hafen und natürlich breiten Sandstränden.

19.09.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Transfer Richtung Halbinsel Hel. Unterwegs kurze Pause beim Schloss der kaschubischen Familie Krockow, welches ursprünglich aus dem 14. Jahrhundert stammt. In Władysławow beginnt die heutige Radtour über die Halbinsel Hel. Angekommen im Örtchen Hel geht es weiter mit dem Schiff nach Gdynia (Gdingen) bzw. Gdańsk (Danzig), eine wunderbare Art, sich der alten Hansestadt zu nähern! Check-in im Hotel in Danzigs Altstadtnähe und ca. einstündiger geführter Stadtbummel. Spätes Abendessen in der Altstadt von Danzig.

Transfer nach Władysławowo (ca. 72 km); Radstrecke: ca. 40 km

20.09.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück selbstständige Heimreise (bei Buchung des An- u. Abreisepakets: Transfer zum Bhf.) oder Verlängerung.

21.09.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

Wem die Etappen zu anstrengend werden, kann in den Begleitbus umsteigen!

|

Individuelle Anreise nach Szczecin/ Stettin. Bei Anreise im Rahmen unseres "An- und Abreisepaketes" (beinhaltet Zugticket, Reisebegleitung, Taxifahrt in Stettin zum Hotel und Rückfahrt Gdańsk/Danzig nach Berlin): Treff 13:15 Uhr Bahnhof Südkreuz Berlin, Fahrt mit dem Reiseleiter nach Stettin und Transfer zum 4* Starthotel Radisson BLU. Am Abend "offizieller" Reisebeginn: Treffen mit dem polnischen Reiseleiter im 4* Starthotel Radisson BLU in Szczecin. Geführter Stadtrundgang mit der beeindruckenden Oderterrasse, dem Schloss der Pommernherzöge und der quirligen Altstadt bis zum Begrüßungs-Abendessen mit Tourbesprechung in einem gemütlichen Restaurant. Übernachtung in Szczecin.

21.09.2024. Tag: Mahlzeiten: Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück Busfahrt zum Stadtrand von Swinemünde mit Blick auf den Leuchtturm. Die erste Radtour führt vorwiegend über Waldwege und einem neu gebauten Radweg in Richtung Misdroy. In diesem bekannten Kurort flanierten auf der Strandpromenade schon 1830 die ersten Kurgäste. Vom Pier können Sie einzigartige Klippen erblicken und am Strand eine Kaffeepause genießen. Weiter geht es mit dem Rad zu einem Wisentgehege sowie durch dichten Wald und an idyllischen Seen entlang. Kurze Fahrt nach Kamień Pomorski/Cammin. Abendessen und Übernachtung.

Transfer nach Swinemünde: ca. 100 km; Radstrecke: ca. 45 km

22.09.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Zuerst besuchen Sie die sehr sehenswerte gotische Kathedrale in Kamień Pomorski, wo sich eine gut erhaltene Sammlung spätgotischer Wandgemälde und eine berühmte Orgel befinden. Per Bus nach Trzęsacz/Hoff (ca. 19 km). Nach der Besichtigung der Kirchenruine radeln Sie weiter nach Niechorze. Am Nachmittag Radtour durch die schönen Küstenwälder und entlang weiter Strände nach Kołobrzeg/Kolberg. Abendessen und Abendspaziergang zum Strand.

Radstrecke: ca. 50 km

23.09.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Zunächst fahren Sie eine wunderschöne Radstrecke von Kolberg nach Ustronie Morskie – auf der einen Seite der Strand, auf der anderen Seite ein Vogelreservat mit malerischen Sümpfen und Wasserlilien. Der Radweg führt durch die schöne Strandlandschaft bis nach Ustronie Morskie. Von hier radeln Sie zu dem wohl schönsten Leuchtturm an der polnischen Ostseeküste in Gąski. Durch kleine Dörfer geht die Tour weiter entlang der Ostsee bis nach Osieki. Übernachtung in einem ehemaligen, zu einem Hotel umgebauten Gutshof am See in Osieki.

Radstrecke: ca. 50 km

24.09.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Radtour vom nahe gelegenen Ustka über Land nach Rowy, wo eine Badepause eingelegt wird. Weiter geht’s per Rad durch den bewaldeten Teil des Słowiński Nationalparks auf für den Verkehr gesperrten Wegen bis nach Smołdzino. Sie radeln vorbei an kleinen Aussichtsplattformen und können tolle Natureindrücke genießen, denn rundherum ist Natur pur! Am Nachmittag werden die Eindrücke abgerundet bei einer Radtour zum Freilichtmuseum im abgelegenen Dorf Kluki. Bustransfer in das ehemalige Fischerdorf Łeba.

Radstrecke: ca. 45 km; Transfer nach Łeba (ca. 60 km)

25.09.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Gestalten Sie diesen Tag nach Ihren Wünschen: entweder erneut per Rad bis zur sogenannten „polnischen Sahara“, die ein Unikat in Europa ist: 50 m hohen Wanderdünen, die sich jedes Jahr um ca. 10 m landeinwärts bewegen! Oder Sie entdecken den Słowiński Nationalpark, in dem Seeadler, Uhus und Schwarzstörche heimisch sind. Aber auch Łeba selbst, früher ein kleines Fischerdorf, heute ein in Polen sehr bekannter Badeort, bietet viel Abwechslung mit guten Restaurants und Cafés, einem alten Hafen und natürlich breiten Sandstränden.

26.09.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Transfer Richtung Halbinsel Hel. Unterwegs kurze Pause beim Schloss der kaschubischen Familie Krockow, welches ursprünglich aus dem 14. Jahrhundert stammt. In Władysławow beginnt die heutige Radtour über die Halbinsel Hel. Angekommen im Örtchen Hel geht es weiter mit dem Schiff nach Gdynia (Gdingen) bzw. Gdańsk (Danzig), eine wunderbare Art, sich der alten Hansestadt zu nähern! Check-in im Hotel in Danzigs Altstadtnähe und ca. einstündiger geführter Stadtbummel. Spätes Abendessen in der Altstadt von Danzig.

Transfer nach Władysławowo (ca. 72 km); Radstrecke: ca. 40 km

27.09.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück selbstständige Heimreise (bei Buchung des An- u. Abreisepakets: Transfer zum Bhf.) oder Verlängerung.

28.09.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.


Vorgesehene Reiseleiter


Reise buchen

Teilnehmerzahl: mind. 4 bis max. 12
  Termine 2024
  25.05.24 — 01.06.24 € 1220,-
  Mit den aktuellen letzten Buchungen vom 08.04. ist nun auch dieser Termin ausgebucht.
  01.06.24 — 08.06.24 € 1220,-
  Dieser Termin ist bereits ausgebucht.
  08.06.24 — 15.06.24* € 1220,- Buchen
  Dieser Termin ist bereits mit 5 gebuchten Gästen gesichert! Noch 7 freie Plätze.
  15.06.24 — 22.06.24 € 1220,- Buchen
  Dieser Termin ist bereits mit 4 Personen frühzeitig gesichert. Noch 8 freie Plätze!
  22.06.24 — 29.06.24 € 1220,- Buchen
  Aktuell nur noch ein Platz verfügbar!
  29.06.24 — 06.07.24 € 1220,- Buchen
  Aktuell 2 gebuchte Reisende. Mit den nächsten beiden Gästen garantieren wir den Termin in Kleingruppe!
Vielen Dank für die aktuelle Anfrage vom 17.05.2024!
  06.07.24 — 13.07.24* € 1220,- Buchen
  Die erste Buchung liegt bereits vor, vielen Dank!
  13.07.24 — 20.07.24 € 1220,- Buchen
  Durch Stornierung wieder einzelne Plätze auf Anfrage buchbar!
  20.07.24 — 27.07.24 € 1220,- Buchen
  Dieser Termin wird mit aktuell 5 Personen durchgeführt. Noch 7 freie Plätze.
  27.07.24 — 03.08.24 € 1220,- Buchen
  Bereits 2 feste Buchungen. Mit den nächsten beiden Gästen ist der Termin in Kleingruppe gesichert!
  03.08.24 — 10.08.24 € 1220,- Buchen
  Durch Stornierung wieder einzelne Plätze auf Anfrage buchbar!
  10.08.24 — 17.08.24 € 1220,- Buchen
  Aktuell bereits 2 gebuchte Reisegäste. Mit den nächsten beiden Teilnehmern sichern wir den Termin frühzeitig!
  17.08.24 — 24.08.24* € 1220,- Buchen
  Aktuell bereits 2 gebuchte Reisende!
  24.08.24 — 31.08.24 € 1220,- Buchen
  Bereits 3 gebuchte Gäste - mit den nächsten beiden Teilnehmern sichern wir auch diesen Termin!
  31.08.24 — 07.09.24 € 1220,- Buchen
  Bereits zwei feste Buchungen, vielen Dank!
  07.09.24 — 14.09.24 € 1220,- Buchen
  Der Termin ist bereits als Kleingruppe (4 gebuchte Reisende) gesichert!
  14.09.24 — 21.09.24 € 1220,- Buchen
  Vielen Dank für die ersten zwei Reservierungen für diesen Termin!
  21.09.24 — 28.09.24 € 1220,- Buchen
  Frühherbstlicher Saisonabschluss an der polnischen Ostsee!
Vielen Dank für die aktuelle Anfrage vom 03.05.2024

* ausgewählte Termine sind im Anschluss kombinierbar mit der Reise von Danzig über das Frische Haff in die Masuren (www.schulz-aktiv-reisen.de/POL22)


Die Einberechnung der für Sie anwendbaren Rabatte erfolgt in Ihrer Buchungsbestätigung.

Buchbar
Mit nächster Buchung gesichert
Gesichert
Wenig frei!
Auf Anfrage
Ausgebucht / nicht buchbar

Ähnliche Reisen, vergleichbare Reisecharaktere oder optionale Kombinationen


Persönliche Beratung durch ...

Yvonne Geisler

Polen

Hotels und Pensionen Radreisen
Erdgebundene Anreise

Anforderung

  • Normale bis gute Kondition für fünf Radetappen über 40 bis 50 km (gesamt ca. 230 km) in leicht hügeliger Landschaft, meist auf gut befahrbaren Waldwegen, auf Nebenstraßen und z.T. auf neuen Radwegen ist erforderlich. Der Umstieg in den Begleitbus ist möglich.

Leistungen (ab Szczecin Hotel / an Gdańsk/ Danzig Hotel)

  • 5 Übernachtungen in landestypischen 3-Sterne-Hotels, 2 Übernachtungen in Hotels/Pensionen (landestypische Mittelklasse) jeweils im DZ mit DU/WC
  • 7x Frühstück, 7x Abendessen (inkl. Tourabschlussessen)
  • Stellung der Trekkingräder (7-Gang Nabenschaltung mit Rücktrittbremse oder 21-Gang Kettenschaltung mit Freilauf) inkl. einer Radtasche ab 2. Tag bis zum 7. Tag
  • Gepäcktransfer im Begleitbus vom 2. bis 7. Tag
  • Alle Bustransfers lt. Programm im Privatbus (z.T. mehr als 1 Gruppe)
  • Busfahrt von Szczecin nach Swinemünde
  • Schifffahrt von der Halbinsel Hel nach Gdańsk bzw. Gdynia
  • Stadtführung in Stettin und Gdańsk
  • Besichtigungen und Eintritte: Wisentgehege im Wolin-NP, Kathedrale in Kamień Pomorski, Leuchtturm in Gąski, Słowiński-NP
  • Landkarte (erhalten Sie vor Ort)
  • Örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung

Zusätzlich buchbare Leistungen

  • Einzelzimmer-Zuschlag: € 210,-
  • 3. Person im DZ (Zustellbett ): € 1190,–
  • An- und Abreisepaket ab/an Berlin: € 150,–
    • Bahn- (oder Bus-)ticket Berlin – Stettin
      geplanter Treff Berlin Südkreuz ca 13 Uhr
    • Betreuung Berlin – Stettin
    • Transfer Hbf Stettin – Starthotel in Stettin
    • Transfer Hotel in Gdańsk – Hbf in Gdańsk
    • Bahnticket EC Gdańsk – Berlin mit Sitzplatzreservierung
      Ankunft Berlin Hbf geplant am Nachmittagr
    • Achtung! Auf den Strecken gibt es teilw. baustellenbedingte Änderungen. Die Fahrten sind mit dem Zug geplant, manchmal muss auf den Bus ausgewichen werden!
    • Tipp für Bahnfahrer:
    • Spätere Rückfahrt ab Gdańsk/Danzig möglich (z.B. bei Zusatzübernachtungen) - geben Sie uns bitte Bescheid!
  • Zusatznacht in Szczecin/Stettin (inkl. Frühstück)
    im DZ: € 70,–
    im EZ: € 100,–
  • Zusatznacht in Gdańsk/Danzig (inkl. Frühstück)
    im DZ: € 85,–
    im EZ: € 135,–
  • Aufpreis E-Bike (begrenzt verfügbar):
    € 190,–

Zusatzausgaben

  • Anreise nach Szczecin/Stettin, Abreise von Gdańsk/Danzig (als Paket ab/an Berlin über uns buchbar)
  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

Teilnehmerzahl

  • mind. 4 bis max. 12
    Absage bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl bis 23 Tage vor Reisebeginn vorbehalten.

Einreisebestimmungen

Für die Einreise benötigen Deutsche, Österreichische und Schweizer Staatsbürger:

  • Aktueller Personalausweis/Identitätskarte oder Reisepass
  • Minderjährige benötigen ein eigenes Ausweisdokument.

Sie besitzen eine andere Staatsbürgerschaft als die oben genannten? Bei Ihrer Reisebuchung werden Sie über abweichende Bedingungen informiert.

Für die Einreise mit PKW:
Sollten Sie nach Polen mit einem PKW einreisen, dessen Halter nicht fährt oder nur Beifahrer ist, benötigen Sie dessen Einverständnis. Ein Formular hierfür finden Sie unter Vollmacht zum Führen eines PKW

FAQ

Besteht in Polen die Pflicht, einen Radhelm zu tragen?
In Polen besteht grundsätzlich keine Helmpflicht. Dennoch raten wir Ihnen, stets einen Helm zu tragen. Ihr Kopf ist schließlich eine der empfindlichsten Körperstellen im Falle eines Sturzes. ...» mehr

Besteht in Polen die Pflicht, einen Radhelm zu tragen?

In Polen besteht grundsätzlich keine Helmpflicht. Dennoch raten wir Ihnen, stets einen Helm zu tragen. Ihr Kopf ist schließlich eine der empfindlichsten Körperstellen im Falle eines Sturzes.

Wann ist eine gute Reisezeit?

Im Juli und August sind in Polen Schulferien, die auch zahlreiche Einheimische für Urlaub nutzen. Die Städte können entsprechend "voll" sein. Für alle, die mehr Ruhe wünschen, empfehlen wir Termine im Mai/Juni oder September oder unsere Reise: www.schulz-aktiv-reisen.de/POL40

Hinweise

Ermäßigungen

  • Preis Kind 10-12 Jahre im Elternzimmer: 1180,–
  • Preis 3. Person im DZ (Zusatzbett): 1190,–
  • Bei Buchung einer 2. (Anschluss-)Reise im gleichen Jahr (gilt für folgende Reisen: Radeln zu den Höhepunkten Masurens, Kajaktour auf der Krutynia, Radtour entlang der Weichsel): € 30,– Ermäßigung (einmalig)

Geplante Fahrzeiten bei gebuchtem An- und Abreisepaket sind für 2024 noch nicht fest!

  • Hinfahrt: Treff ca. 13 Uhr Bahnhof Berlin Südkreuz.
  • Rückfahrt: Sie erreichen Berlin Hbf am Nachmittag

Die Transfere innerhalb von Stettin zum Hotel sowie vom Hotel in Danzig zum Bahnhof ist bei Buchung des An- und Abreisepakets inklusive.

TIPP: Bei Verlängerung in Danzig können wir das Bahnticket auf Ihr Rückreisedatum ausstellen!

An- und Abreise mit dem Zug

Wenn Sie nicht für das An- und Abreisepaket nutzen möchten (siehe oben), können Sie auch individuell mit der Bahn an- und abreisen. In diesem Fall ist der Transfer zum/vom Hotel nicht inkludiert.

An- und Abreise mit PKW

Tipps

Die Mitnahme des eigenen Sattels ist möglich. Dieser wird vor Ort auf das gestellte Rad montiert.

Eine Verlängerung in Danzig ist sehr empfehlenswert!

Link zu dieser Reise

www.schulz-aktiv-reisen.de/POL05

Persönliche Beratung durch ...

Yvonne Geisler

Ähnliche Reisen, vergleichbare Reisecharaktere oder optionale Kombinationen


Reiseletier: XYZ

Gregor leitet neben anderen Guides unsere Radtouren in Polen.
Offiziell heißt er Grzegorz Kądziela und wurde 1972 geboren. Als Reiseleiter ist er bereits seit mehr als 20 Jahren tätig und wird durch seine humorvolle Art sehr geschätzt – gute Voraussetzungen, richtig auszuspannen!
Seine Hobbys sind Geografie, Fahrradfahren, Handwerkeln – Gregor ist begeisterter Wanderer und gern in der Natur unterwegs.

×
Reiseletier: XYZ

Vollständig heißt Albert mit Nachnamen Janczak. Bereits seit 2005 ist er als Guide für Radtouren und im Kanu tätig, aber er wandert auch gern und viel! Albert ist ein sehr weltoffener Mensch, der sich besonders für fremde Kulturen und Fremdsprachen begeistert. Er freut sich darauf, Ihnen sein Heimatland Polen näherzubringen!

×
×
×
×
×
×
×
×
Karte: Die polnische Ostseeküste per Rad ×

schulz aktiv reisen   0351 266 255   Bautzner Str. 39, 01099 Dresden   —   Facebook   Instagram   News   —   Datenschutz   Cookies   ARB   Impressum