Aktuelles zu unserer Reisewelt in Zeiten der Pandemie | 🗺 Aktuell mit uns bereisbare Länder
schulz aktiv reisen
Erlebnisreisen seit 1990 weltweit!
Erlebnisreisen seit 1990 weltweit!

Die polnische Ostseeküste - per Rad & zu Fuß abseits des Mainstreams

9 Tage Zu einsamen Küsten, ländliche Idylle und zu Geheimtipps

  • Die "polnische Sahara" eines der Highlights dieser Reise.

    Die "polnische Sahara" eines der Highlights dieser Reise. 

  • Reisebeginn in Stettin mit Stadtrundgang und Begrüßungsessen

    Reisebeginn in Stettin mit Stadtrundgang und Begrüßungsessen 

  • Ihr Hotel für 2 Nächte auf der Insel Karsibor bei Swinemünde

    Ihr Hotel für 2 Nächte auf der Insel Karsibor bei Swinemünde 

  • Auftaktwanderung am Stettiner Haff: bekannt und dennoch einsam.

    Auftaktwanderung am Stettiner Haff: bekannt und dennoch einsam. 

  • Wer Blaubeeren anhimmelt, kann sie Ende Juli frisch erdig einsammeln...

    Wer Blaubeeren anhimmelt, kann sie Ende Juli frisch erdig einsammeln... 

  • Wanderung entlang der bis zu 95 m hohen Steilküste am Woliner Nationalpark

    Wanderung entlang der bis zu 95 m hohen Steilküste am Woliner Nationalpark  

  • Und danach Einkehr in das Fischerdorf: Frisch gefangener Fisch wird sofort verarbeitet (und verspeist...)

    Und danach Einkehr in das Fischerdorf: Frisch gefangener Fisch wird sofort verarbeitet (und verspeist...) 

  • Wer gern Fisch isst, wird hier zur Höchstform auflaufen können...

    Wer gern Fisch isst, wird hier zur Höchstform auflaufen können... 

  • Nicht nur geräuchert, auch gebacken oder gebraten...

    Nicht nur geräuchert, auch gebacken oder gebraten... 

  • Abendliche Bootsfahrt rechts und links der Alten Swine am Stettiner Haff

    Abendliche Bootsfahrt rechts und links der Alten Swine am Stettiner Haff 

  • Ländliche Idylle, ... herzlich willkommen!

    Ländliche Idylle, ... herzlich willkommen! 

  • Unterschiedlichste Radwegbeschaffenheit, fester Untergrund als auch ab und an sandig.

    Unterschiedlichste Radwegbeschaffenheit, fester Untergrund als auch ab und an sandig. 

  • Slowinzischer Nationalpark mit den Riesendünen bei Leba

    Slowinzischer Nationalpark mit den Riesendünen bei Leba 

  • Der Slowinzischer NP unterteilt sich in einen westlichen und östlichen Teil.

    Der Slowinzischer NP unterteilt sich in einen westlichen und östlichen Teil. 

  • Am spektakulärsten sind jene Dünen im östlichen Teil,

    Am spektakulärsten sind jene Dünen im östlichen Teil, 

  • Natürlich bevor der große Besucherstrom anrollt.

    Natürlich bevor der große Besucherstrom anrollt. 

  • Und danach entweder Baden, Wandern oder Relaxen... oder alles kombiniert.

    Und danach entweder Baden, Wandern oder Relaxen... oder alles kombiniert.  

  • ... oder alles kombiniert.

    ... oder alles kombiniert.  

  • Ab und an auch an die einsamen Strände...

    Ab und an auch an die einsamen Strände... 

  • Reiseabschluß in Gdansk

    Reiseabschluß in Gdansk 

  • Spaziergang durch die wieder aufgebaute Altstadt

    Spaziergang durch die wieder aufgebaute Altstadt 

  • Am linken Ufer wartet das Restaurant zum festlichen Tour-Abschluß-Essen...

    Am linken Ufer wartet das Restaurant zum festlichen Tour-Abschluß-Essen... 

  • Zu Fuß entlang einsamer Strände, per Rad durch Wälder, Dörfer und ländliche Idylle
  • Begleitbus und somit interessenbezogene Flexibilität beim Wandern und Rad
  • Tagestouren bieten beste Möglichkeit, das "Nahe" kennenzulernen
  • Kleine Ortschaften, Leuchttürme und zwei außergewöhnliche Nationalparks an der Küste
  • Empfehlung: Anreisepaket per Zug ab/an Berlin nutzen (siehe rechte Randspalte)

Die Grenze nach Polen öffnete sich für den Sommer am 13.06.2020, also zwei Tage vor Aufhebung der dt. Reisewarnung. Die polnische Regierung hatte erst am 10.06.20 diese so wichtige und lang hinaus gezögerte Nachricht vermeldet. Somit konnten wir 2020 alle unsere Polen-Reisen durchführen.

Diese neue Ostseetour basiert auf dem Know how einer seit Jahren durchgeführten (Zubucher-)Radtour gekoppelt mit eigenen Rad- und Wandererkundungen und der Pilotreise im August 2020. Diese war u.a. ausschlaggebend auf eine Optimierung dieser Reise auf 9 Tage, einer Schloßübernachtung und à la carte-Essen im Hotel Karsibor und im Schloßhotel Krokowa. (Meldung vom 21.09.20)

Polen - Aktuelle Einreise- und Aufenthaltsbestimmungen (Corona)

Einreise

  • Polen hat seine Grenzen für Reisende aus der EU, den Schengen-Staaten und Großbritannien wieder geöffnet. Eine Quarantäne ist für diese Reisenden nicht notwendig
  • Allen Reisenden, die sich innerhalb der letzten zwei Wochen außerhalb der erlaubten Staaten aufgehalten haben, wird die Einreise verweigert oder es kommt zu 14-tägigen Quarantänemaßnahmen
  • Seit dem 08.08.20 ist das Land in grüne, gelbe und rote Zonen je nach Anzahl der Erkrankungen eingeteilt, in denen unterschiedliche Einschränkungen gelten. Informationen über die genauen Richtlinien und betroffenen Zonen finden Sie auf der Seite der polnischen Regierung: https://www.gov.pl/web/koronawirus/nowe-zasady-bezpieczenstwa-dla-19-powiatow

Vor Ort

  • Hotels: geöffnet
  • Restaurants/Cafés: geöffnet
  • Bars: geöffnet
  • Clubs: geschlossen
  • Kinos/Theater: geöffnet
  • Geschäfte: geöffnet
  • Öffentliche Verkehrsmittel: verfügbar
  • Maskenpflicht: In Geschäften, öffentlichen Einrichtungen und im öffentlichen Nahverkehr sowie immer dann, wenn der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann
  • Abstandsregeln: mindestens 1,5 Meter
  • Versammlungsverbot: ab 50 - 150 Personen
  • App: Folgende App wird empfohlen herunterzuladen: Kontakt-Tracing- und Selbstdiagnose-App: ProteGO Safe

Diese in Stettin startende Reise führt vom westlichsten Zipfel der polnischen Ostseeküste bis nach Danzig. Die großen Urlaubsorte links liegend lassen, fahren Sie mit Ihrem Mietrad auf weniger frequentierten Wald-, Feld- und Dorfstrassen zu kleinen Orten und zu abseits liegenden Küstenabschnitten. Sie wandern entlang einer Steilküste und über ein Dünen-"Meer" des Slowinzischen Nationalparkes zu den bis zu 80 m breiten, menschenleeren und naturbelassenen Sandstränden. Diese Reise mit einem Begleitbus beginnt mit der abseits liegenden "Geheimtipp"-Insel Karsibor, führt zu Europas höchsten Dünen bei Leba, lässt Sie eine Nacht in einem Schloß nächtigen und endet in Gdansk.

Auftakt per Rad und zu Fuß durch den Woliner NP und auf der Insel Karsibor

Nach Stettin verbringen Sie die beiden nächsten Nächte in einem im Blockhausstil neu erbautem Gasthaus auf der von Usedom im vorigen Jahrhundert abgetrennten, und dadurch abseits geratenen Insel Karsibór. Neuerdings durch eine Brücke wieder mit dem Swinemünde Vorland verbunden, strahlt sie immer noch Ruhe und Gediegenheit aus. Vom Hotelrestaurant schauen Sie auf den breiten Wasserarm der Alten Swine, die vom Stettiner Haff an Ihrem Quartier vorbei und durch Swinemünde in die Ostsee fließt. Per Rad und zu Fuß erkunden Sie den Woliner Nationalpark, durchfahren die Insel Karsibor und lassen auf einer Bootsfahrt durch schilfbewachsene Nebenarme Ihren Blick auf diese einzigartige Natur schweifen.

Zu den höchsten Wanderdünen Europas und zum einsamen Strand

Im mittleren Teil der über sich über 500 km erstreckenden polnischen Ostseeküste gelangen Sie zu dem Slowinski Nationalpark mit den bis zu 50 m hohen Wanderdünen. Die Fahrt dorthin wird mit einer Radetappe ab Darlowo (Rügenwalde) und einer ersten Wanderung über die Riesendünen unterbrochen. Die nächsten zwei Nächte verbringen Sie in Leba, in einem nur 100 m vom Meer entfernt liegenden Hotel, welches zudem mit einem reich gedecktem Buffet zum Abendessen begeistert. Von hier aus fahren Sie auf  ausgebauten Rad-, aber auch über Wald- und Feldwege. Mit uns erobern Sie die Riesendünen im östlichen Teil des NPs als erste Besucher und wandern zum breiten und  naturbelassenen Strand.

Vom Leuchtturm Stilo zum Schloß Krokowa. Tourabschluß in Danzig

Die Radtour vom Leuchtturm Stilo durch Küstenwald entlang einzigartiger Küstenabschnitte führt Sie zum Schloß Krokowa, welches mit einer über 500 Jahre alten Familiengeschichte aufwartet. In herrschaftlichen Räumen können Sie diesen Abend gebührend ausklingen lassen. Auf einen erst jüngst angelegten Radweg gelangen Sie am nächsten Tag über die  kleine, beschaulich schöne Küstenstadt Puck/ Putzig zum Schloß Jan Sobieski mit herrlichen Blick auf die Putziger Bucht. Per Bus erreichen Sie Danzig mit einem festlichen Tourabschluß-Essen in der Altstadt und einem geführten Rundgang, der Ihnen am nächsten Tag viele Tipps für die eigene Nachmittaggestaltung offerieren wird.

1. Tag Sa Abendspaziergang durch Stettin und Tourbesprechung beim Begrüßungsessen (Anreise ab Berlin per Zugfahrt mögl.)
2. Tag So Wanderung durch den Wolliner NP am Stettiner Haff, Radtour zur Unterkunft auf der Insel Karsibor.
3. Tag Mo Per Rad zur Ostsee, Steilküstenwanderung, Abendbootsfahrt im Stettiner Haff
4. Tag Di Fahrt nach Leba. Zwischendurch Küsten-Radtour ab Darlowo und Über-Land-Radtour bis zum Hotel in Leba.
5. Tag Mi Über die größten Dünen des Slowinzischen NP zum breiten, einsamen Strand - Freizeit.
6. Tag Do Küstenwaldtour vom Leuchtturm Stilo per Rad entlang einsamer Strände bis zum Schloß Krokowa
7. Tag Fr Die Schlössertour - vom Schloß Krockow auf guten Radwegen über Puck zum Schloß Jan Sobieski, Tour-Abschlußessen in Gdansk
8. Tag Sa Geführter Rundgang durch die Altstadt mit vielen Tipps für die Nachmittagsgestaltung
9. Tag So Von Danzig entweder Heimreise oder indiv. Verlängerung
» zum Detailverlauf

1.Tag, Sa: Abend-Rundgang durch Stettin/Szczecin

Anreise nach Szczecin/ Stettin, entweder individuell oder ab Berlin im Rahmen unseres  "Anreisepaketes": Treffen mit dem Reiseleiter um 14 Uhr am Bahnhof Gesundbrunnen in Berlin, gemeinsame Fahrt nach Stettin Hauptbahnhof und Transfer zum 4* Starthotel Radisson BLU.

Am Abend Treffen mit dem polnischen Reiseleiter im 4* Starthotel Radisson BLU in Szczecin. Geführter Stadtrundgang mit der beeindruckenden Oderterrasse, dem Schloss der Pommernherzöge und der quirligen Altstadt bis zum Begrüßungs-Abendessen mit Tourbesprechung in einem gemütlichen Restaurant. Übernachtung in Szczecin. (-/-/A)

2. Tag, So: Woliner NP, Stettiner Haff und die abseits liegende Insel Karsibor

Nach dem Frühstück per Bus über die Kleinstadt Wolin zum Ausgangspunkt der Wanderung im Woliner Nationalpark, der für seine Steilküsten, die herrlichen dichten Buchenwälder und die vielen kleinen Waldseen bekannt ist. Die heutige Tour führt durch den südlichen Teil, so dass immer wieder das Stettiner Haff zu sehen ist. Auf einer Anhöhe in Lubin eröffnet sich ein fantastischen Blick auf die naturbelassene Landschaft des Stettiner Haffs. Den können Sie bei einem Getränk oder mit einer typisch poln. Waffel mit Blaubeeren (und Schlagsahne) genießen. Die Wanderung endet am "Türkissee", benannt nach der türkisgrünen Wasserfärbung. Per Bus weiter zu Ihrem Übernachtungsort nach Karsibór, einer Swinoujucie/ Swinemünde vorgelagerten Insel im Stettiner Haff. Kleine Nachmittag-Radtour auf der Insel Karsibor durch an die Kindheit erinnernde ländliche Idylle zum Piastowski Kanal, der das Stettiner Haff und Ostseeküste miteinander verbindet. 
Abendessen (à la carte) und Übernachtung im Gasthaus auf Karsibór, wo Sie für die nächsten zwei Nächte unterkommen. Für eine stimmungsvolle Atmosphäre sorgt der Ausblick auf das umliegende Zuflussgebiet des Rückseitendeltas der Swine. (Wanderung 7 km; Rad ca. 15 km) (F/-/-)

3. Tag Mo: Steilküste im Woliner NP und Bootsfahrt auf der Alten Swine  

Heute erkunden Sie die Insel Wolin anfangs mit dem Rad, und später zu Fuß entlang der Ostsee-Steilküste. Badepause am Ostseestrand natürlich inklusive. Mittagsrast bei frisch zubereiteten oder geräucherten Ostseefisch.
Bustransfer zum Hotel, frühes Abendessen (à la carte) und direkt vom Hotel starten Sie zu einer eineinhalb-stündigen gemütlichen Abendtour mit dem hoteleigenem (leisen) Motorboot durch die verschlungenen Wasserarme des Zuflussgebietes im Abendlicht der Alten Swine. 
Übernachtung im Gasthaus auf Karsibór (Wanderung ca. 7 km, Rad ca. 35 km). (F/-/-)

4. Tag, Di: Per Rad und per Bus bis zum Ostseeort Łeba

Am frühen Morgen Fahrt per Bus über die teils neu gebaute Schnellstraßen über Koszalin/ Köslin nach Darlowo/ Rügenwalde. Eine Radtour führt über wunderschöne Radwege entlang der Ostsee. Mittagsrast unterwegs. Nach weiteren 70 Bus-Kilometern steigen Sie wiederum auf die Räder und fahren durch abseits liegenden Dörfern und gesunden Wald um den Leba-See direkt bis zu Ihrer neuen Unterkunft. In der Ferne leuchten die Riesendünen, die das morgige Ziel sind... 

2 Übernachtungen im Hotel, nur 150 m durch ein Waldabschnitt getrennt vom Meer. (F/-/A)

5. Tag, Mi: Über 50 m hohe Wanderdünen zum breiten, einsamen Strand

Heute haben Sie die Gelegenheit, „richtige“, über 50 m hohe Sanddünen zu erklimmen! Sie starten am frühen Morgen mit den Rädern (ca. 9 km) und erklimmen zu Fuß noch vor dem Ansturm der Urlauber aus dem nahgelegen Leba die „polnische Sahara“. Nachdem Sie dieses Dünenmeer durchwandert haben, gelangen Sie zum über 20, teils 80 m breiten Sandstrand, wandern am Strand entlang und genießen diesen busfreien Tag entweder allein oder mit der Gruppe.

Am Abend treffen Sie sich wieder im Restaurant am reichhaltigen Buffet und lassen den Abend beim Sonnenuntergang am Strand ausklingen… (Busfreier Tag, Rad ca. 18 km, zu Fuß 2-5 km, beides kann ganz nach Wunsch ausgeweitet werden) (F/-/A)

6. Tag, Do: Vom Leuchtturm Stilo entlang der Ostsee zum Schloß Krokow

Frühaufsteher können den Tag mit einer ca. 7 km-Wanderung durch Küstenwald und entlang einsamer Strände beginnen. Spätaufsteher fahren mit dem Bus bis zum Leuchtturm Stilo, erklimmen diesen mit den Wanderern und fahren ab hier auf guten Waldwegen entlang der Ostsee bis Debki - einen kleinen Ort, unweit des Schlosses Krokowa. Dieses erreichen Sie am Nachmittag, beziehen Ihre Zimmer und finden sich zum Abendessen in herrschaftlichen Gefilden ein. Lassen Sie es sich bei à la carte-Essen gut gehen! (F/-/-)

7. Tag, Fr: Die Schlösser-Tour über Puck/ Putzig, abends in Danzig

Sie starten nach einem gemütlichen Frühstück mit dem Rad direkt vom Schloß vom Schloß der kaschubischen Familie Krockow, das ursprünglich aus dem 14. Jahrhundert stammt.

Per Rad bis zur Danziger/ Putziger Bucht und gemütlicher Stopp in Puck (zu Deutsch: Putzig). Am Nachmittag per Bustransfer nach Danzig. Check-in im Hotel in Altstadtnähe. Am Abend feierliches Tour-Abschlußessen in der Altstadt in Danzig mit Verabschiedung des Rad-Reiseleiters. Übernachtung im 3* Hotel Danzig. (Radtour ca. 30 km, Bustransfer ca. 60 km) (F/-/A)

8. Tag, Sa: Danzig/Gdańsk

Gemütliches Frühstück und ein ca. 1 ½ stündiger Stadtbummel mit deutschsprachiger Führung durch die prächtige Hansestadt Danzig mit vielen Tipps für die weitere, eigene Nachmittagsgestaltung. (F/-/-)

9. Tag, So: Heimreise

Individuelle Heimreise. Bei Nutzung des An/Abreisepaketes ab/an Berlin: Transfer gg. 8:30 zum Bahnhof in Gdansk und Zugfahrt nach Berlin. Ankunft in Berlin (Lichtenberg, Hauptbahnhof oder Gesundbrunnen) gegen 15 Uhr. (F/-/-)

 

 

Leistungen (ab Stettin Hotel/ bis Danzig Hotel)

  • 8 Übernachtungen in DZ / EZ mit DU/WC (1 Ü im 4* Hotel in Stettin; 2 Ü im 3* Hotel bei Swinemünde/ Karsibór; 2 Ü im 3* Hotel in Leba, 1 Ü im Schloß Krokowa, 2 Ü im 3* Hotel in Gdansk/ Danzig)
  • 8 x Frühstück, 5 x Abendessen inkl. Begrüßungsmenü, 2x reichhaltiges Abendbuffet und feierliches Abschiedsabendessen am 7. Tag
  • Gepäcktransfer ab dem 2. Tag in Stettin bis Gdańsk/ Danzig am 7. Tag
  • Bustransfers ab 2. Tag von Stettin Hotel bis 7. Tag Hotel Danzig
  • Stadtführung in Stettin und Danzig in deutsch
  • Besichtigungen und Eintritte: Aussichtspunkt auf das Swine Delta, Slowinski NP am 6. Tag; Leuchtturmbesichtigung in Stilo
  • Private Motor-Bootsfahrt zum Sonnenuntergang im Stettiner Haff am 3. Tag
  • Bereitstellung der Räder (21-Gang Kettenschaltung mit Freilauf) inkl. einer wasserdichten Radtasche ab 2. Tag bis einschließlich 7. Tag
  • Deutschsprachige Reiseleitung ab Szczecin/Stettin bis Gdańsk/ Danzig am 7. Tag abends

 

Teilnehmerzahl: mind. 5 bis max. 12
  Termine 2021
  10.07.21 — 18.07.21 € 1190,- Buchen
  Eröffnungstour 2021 mit Gregor als Reiseleiter und Frank Schulz als schulz-Begleiter. Erste Buchung!!
  24.07.21 — 01.08.21 € 1190,- Buchen
  07.08.21 — 15.08.21 € 1190,- Buchen
  Erste Buchung liegt vor (Einzelreisende) - Halbes DZ weiblich gesucht!
  21.08.21 — 29.08.21 € 1190,- Buchen
  Saisonausklang an der polnischen Küste. Die ersten Buchungen sind eingegangen.
Buchbar
Gesichert
Wenig frei!
Auf Anfrage
Nicht mehr buchbar

Wichtige Informationen im Rahmen einer Reisebuchung finden Sie unter Wissenswertes.
Die für Sie relevanten Rabatte berücksichtigen wir automatisch in Ihrer Reisebestätigung.

Ähnliche Reisen oder optionale Kombinationen


Ich berate Sie gern ...

Frank Schulz

Polen

Hotels und Pensionen Wandern oder Trekking Erlebnisreise Radreisen

Anforderung

  • Radetappen zwischen 25 bis max. 55 km, verteilt auf den ganzen Tag, also inkl. Mittagsrast oder Badepausen. Auf Rad- und Waldwegen, ebenso auf wenig befahrenen Nebenstraßen. Um einsame Strandabschnitte erreichen zu können, müssen die Räder kurze Wege auch mal geschoben werden. Einzelne Etappen als Wanderabschnitte. Tagestouren oder Etappenabschnitte können ausgelassen oder nach vorheriger Absprache abgekürzt werden: ein Umstieg auf den Begleitbus ist immer außer am Tag 5 (Busfreier Tag) möglich. Auf den Einsatz von E-Bike wird bei dieser Reise verzichtet.

Leistungen (ab Stettin Hotel/ bis Danzig Hotel)

  • 8 Übernachtungen in DZ / EZ mit DU/WC (1 Ü im 4* Hotel in Stettin; 2 Ü im 3* Hotel bei Swinemünde/ Karsibór; 2 Ü im 3* Hotel in Leba, 1 Ü im Schloß Krokowa, 2 Ü im 3* Hotel in Gdansk/ Danzig)
  • 8 x Frühstück, 5 x Abendessen inkl. Begrüßungsmenü, 2x reichhaltiges Abendbuffet und feierliches Abschiedsabendessen am 7. Tag
  • Gepäcktransfer ab dem 2. Tag in Stettin bis Gdańsk/ Danzig am 7. Tag
  • Bustransfers ab 2. Tag von Stettin Hotel bis 7. Tag Hotel Danzig
  • Stadtführung in Stettin und Danzig in deutsch
  • Besichtigungen und Eintritte: Aussichtspunkt auf das Swine Delta, Slowinski NP am 6. Tag; Leuchtturmbesichtigung in Stilo
  • Private Motor-Bootsfahrt zum Sonnenuntergang im Stettiner Haff am 3. Tag
  • Bereitstellung der Räder (21-Gang Kettenschaltung mit Freilauf) inkl. einer wasserdichten Radtasche ab 2. Tag bis einschließlich 7. Tag
  • Deutschsprachige Reiseleitung ab Szczecin/Stettin bis Gdańsk/ Danzig am 7. Tag abends

Zusätzlich buchbare Leistungen

  • Einzelzimmerzuschlag (7 Nächte): € 190,-
  • Zug-Anreisepaket ab Berlin bis Stettin und ab Danzig bis Berlin: ab € 140,- (Preise für 2021 noch nicht bekannt) beinhaltet Bahnticket Berlin – Szczecin (Treff Berlin Gesundbrunnen um 14 Uhr); Deutschsprachige Betreuung durch Reiseleiter Berlin – Szczecin; Transfer Hbf Szczecin – Starthotel in Szczecin; sowie Transfer Hotel in Gdańsk – Hbf in Gdańsk, Bahnticket EC Gdańsk – Berlin, Ankunft Berlin Hbf geplant 15:16 Uhr, Tipp für Bahnfahrer: Spätere Rückfahrt ab Gdańsk/Danzig möglich (z.B. bei Zusatzübernachtungen) - geben Sie uns bitte Bescheid!
  • Zusatznacht in Szczecin/Stettin od. Gdańsk/Danzig (inkl. Frühstück) im DZ: ab € 60,– p.P. im EZ: ab € 90,–

Teilnehmerzahl

  • mind. 5 bis max. 12
    Absage bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl bis 21 Tage vor Reisebeginn vorbehalten.

Link zu dieser Reise

www.schulz-aktiv-reisen.de/POL40

Karte: Die polnische Ostseeküste - per Rad & zu Fuß abseits des Mainstreams ×

schulz aktiv reisen   0351 266 255   Bautzner Str. 39, 01099 Dresden   —   Facebook   Twitter   News   —   Datenschutz   Cookies   ARB   Impressum