Aktuelles zu unserer Reisewelt in Zeiten der Pandemie | 🗺 Mit uns bereisbare Länder
schulz aktiv reisen
Erlebnisreisen seit 1990 weltweit!
Erlebnisreisen seit 1990 weltweit!

Durch das Hajar-Gebirge, Wüste und Wadis

15 Tage Trekking- und Erlebnisreise im Nord-Oman

  • Ein Sonnenuntergang im Jebel Akhdar Massiv bleibt Ihnen unvergessen

    Ein Sonnenuntergang im Jebel Akhdar Massiv bleibt Ihnen unvergessen 

  • Im Wadi Bani Khalid warten erfrischende, natürlich Pools

    Im Wadi Bani Khalid warten erfrischende, natürlich Pools  

  • Die Küstenstadt Sur - hier werden noch alte Dhau-Schiffe nach traditioneller Bauweise hergestellt

    Die Küstenstadt Sur - hier werden noch alte Dhau-Schiffe nach traditioneller Bauweise hergestellt 

  • Ihr Trekking durch das Hajar-Gebirge führt Sie auf ausgewählten Pfaden entlang spektakulärer Panoramen

    Ihr Trekking durch das Hajar-Gebirge führt Sie auf ausgewählten Pfaden entlang spektakulärer Panoramen 

  • Immer wieder wird Ihnen das Falaj-System (traditionelle Bewässerung) begegnen (UNESCO)

    Immer wieder wird Ihnen das Falaj-System (traditionelle Bewässerung) begegnen (UNESCO) 

  • Es geht durch vegetationsreiche Gegenden, vorbei an Steilwänden.

    Es geht durch vegetationsreiche Gegenden, vorbei an Steilwänden. 

  • Sie kommen ebenso vorbei an Feldern der hiesigen Bauern...

    Sie kommen ebenso vorbei an Feldern der hiesigen Bauern... 

  • Wandeln durch Palmenhaine

    Wandeln durch Palmenhaine 

  • Auch dem bunten Markttreiben können Sie, wie hier in Nizwa, beiwohnen

    Auch dem bunten Markttreiben können Sie, wie hier in Nizwa, beiwohnen 

  • Trekking im abgeschiedenen Gebirgszug des Jebel Akhdar
  • Kultur und Tradition hautnah erleben in Maskat, Nizwa und Sur
  • Übernachtung unterhalb des Jebel Shams, Omans höchstem Berg (3009 m)
  • Wandernd und schwimmend durch üppige Wadis

Seit Oktober ist die Wiedereinreise für Ausländer teilweise und unter Auflagen gestattet. Dies gilt vorerst nicht für Touristen, wir hoffen aber, dass sich diese Regelung mit Beginn des neuen Jahres lockert. Derzeit hindert mindestens die 7-tägige Quarantänepflicht noch daran, Reisen durch das Sultanat Oman durchzuführen. Daher nehmen wir gern Ihre Buchungen für 2021 an, sichern Sie sich jetzt Plätze auf unserer Reise!

Oman - Aktuelle Einreise- und Aufenthaltsbestimmungen (Corona)

Einreise

  • Die Einreise ist nicht möglich. Eine Grenzöffnung ist jedoch für Reisende geplant. Die omanischen Behörden haben die Wiederaufnahme von Gruppenreisen in Aussicht gestellt. Details hierzu folgen.
  • Die folgenden Grenzübergänge sind geschlossen: - Luftweg - Landweg - Seeweg

Vor Ort

  • Es kommt zu Einschränkungen des öffentlichen Lebens. Diese gelten bis auf Weiteres.

 klassischer Reiseverlauf für Oman-Erstbesucher, doch anders als bei anderen Reisen legen Sie mit uns auf dieser aktiven Tour ausgedehnte Strecken zu Fuß zurück und erhalten umfassende Einblicke in die Kultur, das Traditionsbewusstsein und den Alltag der Omanis. Zwischen den bis zu 4-tägigen Trekkingetappen auf dieser Reise besichtigen Sie faszinierende Städte, in denen Sie sich vom authentischen Orient überzeugen können.

Gebirgstrekking, Wüstenzauber & Wadidurchquerung

Im Gebirgsmassiv Jebel Akhdar erkunden Sie u. a. verschlafene Bergdörfer, auf deren Feldern die Rosen für das berühmte Rosenwasser angebaut werden, und üppiggrüne Oasen. In dieser schroffen, unwirtlich erscheinenden Gegend bieten sich fantastische Panoramen: Während Ihrer Übernachtung unterhalb des Jebel Shams, dem höchsten Berg des Sultanats, staunen Sie über das Farbspiel der Sonnenauf- und untergänge im „Grand Canyon Omans“. Wie in keinem anderen Land sind Gebirge und Wüste hier enge Nachbarn. In der unendlichen Weite der Wahiba-Wüste genießen Sie eine Übernachtung in einem sehr komfortablen Zeltcamp, bevor Sie im Anschluss smaragdgrüne Flusstäler (Wadis) wandernd und schwimmend erkunden.

Vielfältige Städte und Traditionen aus 1001 Nacht

In Muskat wandeln Sie durch die Weihrauchnebel des berühmten Muttrah-Souks. In der wunderschönen Sultan-Qaboos-Moschee staunen Sie über die Architektur, die Gärten und vorallem über das prachvolle Innere und die friedvolle Atmosphäre.
Die Ursprünglichkeit und Geschäftigkeit des Omans erleben Sie zum großen Markttag in Nizwa - Treffpunkt aller Beduinen aus der Wüste. Hier wird von Ziegen bis hin zu Tongefäßen alles gehandelt.
Die Hafenstadt Sur steht für das traditionelle Handwerk der Dhauherstellung, jener Schiffe, die ganz ohne Niet und Nagel gebaut werden. Sie schlendern durch die Stadt, begleitet von der erfrischenden Brise des Meeres und erleben eine ganz andere Seite Omans.

|

Nutzen Sie den Sa in Ruhe für die Anreise zu Ihrem Abflughafen München (Frankfurt auf Anfrage), wo Sie am Abend in Richtung Oman abheben. Am nächsten Morgen treffen Sie in Maskat ein. Ein Transfer bringt Sie zum Hotel, das nicht weit entfernt vom berühmten Muttrah-Souk liegt. Nach einer kleinen Erholungspause starten Sie zu einer ersten Wanderung rund um Muttrah. Kaum verlassen Sie die quirlige Uferpromenade, fühlen Sie sich wie in eine andere Welt versetzt (Gehzeit ca. 1,5 Stunden, etwa 150 Höhenmeter). Die Wanderung endet am Souk von Muttrah, den Sie nun gemütlich durchbummeln. Lassen Sie sich vom Weihrauchnebel, dem Händlertreiben, bunten Waren und den Gerüchen in eine andere Welt versetzen - willkommen im Oman! Hotelübernachtung in Maskat.

1. Tag: Mahlzeiten: keine.

2. Tag: Mahlzeiten: keine. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Von Muttrah geht es zunächst zur Großen Moschee, die als eine der wenigen omanischen Gebetshäuser auch von Nichtmuslimen betreten werden darf. Die Moschee ist nach dem derzeit herrschenden Sultan Qaboos benannt und weißt ein wunderschöne, ruhige Architektur und Gestaltung auf. Danach geht es weiter an den südlichen Fuß des Jebel-Akhdar-Massivs, wo Sie die Oase Birkat al-Mauz besichtigen. Eine steile Bergstraße bringt Sie auf 2000m Höhe. Hier oben, in den kleinen Dörfern, gedeihen sie Rosen für das berühmte Rosenwasser. Sie wandern entlang der Terrassenfelder und Bewässerungskanäle, genießen die Ruhe und übernachten anschließend im Zelt auf dem Hochplateau. (Gehzeit ca. 1,5 h) Zwei Tageswanderungen im Bergmassiv des Jebel Akhdar führen Sie in den nächsten Tagen durch Bergdörfer, zu Palmenoasen und Bewässerungskanälen und bieten immer wieder phantastische Ausblicke. Zunächst geht es von Manakhir nach Qarn Wukan auf den Grat der Passhöhe zum Wadi Mistal, von wo sie die überwältigende Aussicht in die Täler genießen, die vom Plateau hinabführen. Am nächsten Morgen wandern Sie von Ar-Ruus hinab nach Qiyut, einem kleinen Bergdorf. An beiden dieser Tage gehen Sie ca. 5-6 Stunden und jeweils knapp 1000 Höhenmeter. Die Nächte verbringen Sie im Zelt.

3. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt.

4. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt.

5. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt.

Im Auto überqueren Sie einen 2000m hohen Pass und erreichen auf der Nordseite das Wadi Bani Awf. Sie wandern von Hat durch die ausgedehnte Bergoase Balad Seet, bevor es entlang der Bergflanke bis zum kleinen Dorf Selma und weiter nach Bimah geht (Gehzeit insgesamt etwa 5 Stunden, rund 700 Höhenmeter). Übernachten werden Sie in einem Haus, das mit einer Berghütte vergleichbar ist.

6. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Dieser Tag gehört zu den anstrengensten, aber auch schönsten der Tour: Sie wandern über einen schmalen und steilen Weg rund 1000 Meter hinauf von Balad Seet bis auf den Grat. In Ihren Zelten verbringen Sie die Nacht auf fast 2000 m Höhe. Am Folgetag geht es etwas über 1000 Höhenmeter die Südseite der Berge hinab, die deutlich flacher ist. Am Nachmittag erreichen Sie das Bergdorf Misfah, das mit seiner Architektur aus Natursteinen zu den schönsten Omans gehört. Am Dorfrand schlagen Sie wieder Ihre Zelte auf.

7. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt.

8. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt.

Mit den Geländewagen geht es hinauf auf das Hochplateau des Jebel Shams, wo wir zunächst den Ausblick auf den „Grand Canyon“ Omans genießen, bevor wir zu einer etwa drei- bis vierstündigen Wanderung am Rande der Schlucht starten (etwa 200 Höhenmeter). Die Nacht verbringen wir auf dem Berg unterhalb des Gipfels in etwa 2000m Höhe in einem festen Zeltcamp.

9. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Eine ca. einstündige Fahrt bringt Sie heute Morgen nach Nizwa, der alten Hauptstadt Omans. Sie bummeln durch den Souk und besuchen das Fort mit seinem mächtigen Rundturm, von dem aus Sie einen guten Rundumblick genießen können. Am Nachmittag geht es in den Osten des Landes, wo Sie die Zelte in den Dünen der Sandwüste Wahiba aufschlagen.

10. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt.

Den Tag verbringen Sie komplett in der Wüste Wahiba Sands. Sie wandern durch die Sanddünen, wer mag, auch barfuß mit dem warmen Sand zwischen den Zehen. Am Morgen legen Sie eine längere Etappe zurück (ca. 3 Stunden), am Nachmittag nach der ausgiebigen Mittagsrast eine kürzere. Danach können Sie sich auf eine Nacht im komfortablen Wüstencamp freuen (feste Zelte mit Bad).

11. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Eine kurze Fahrt bringt Sie heute zum Wadi Bani Khalid. Sie wandern jedoch nicht im bekannten (und recht frequentierten) oberen Teil des Wadis, sondern laufen es hinab. Etwa fünf Stunden sind Sie unterwegs durch eine phantastische Landschaft und müssen kleinere Abschnitte auch schwimmend zurücklegen. Am Nachmittag fahren Sie weiter nach Sur, wo Sie in einem Hotel direkt am Meer übernachten.

12. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Morgen erkunden Sie den Hafenort Sur ausgiebig. Etwas weiter westlich erreichen Sie dann das Wadi Shab, in das Sie ein Stück hineinwandern (Gehzeit etwa 2-3 Stunden). Hier können Sie sogar ein erfrischendes Bad in einem Felsenpool nehmen, bevor es zurück an die Küste geht. Am Strand bauen Sie Ihre Zelte auf und genießen einen Abend am Meer.

13. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt.

Bevor es nach Muscat zurück geht, unternehmen Sie eine letzte Wanderung im Wadi Tiwi. Es geht an Bewässerungskanälen entlang und durch kleine Bergdörfer, bis Sie auch hier Badepools erreichen und sich erfrischen können. (Gehzeit etwa 2 Stunden, ca. 150 Höhenmeter hinauf und wieder hinab). Eine etwa 2-stündige Fahrt führt Sie zurück nach Muscat. Hier beziehen Sie wieder die Zimmer im gleichen Hotel in Muttrah, sodass Sie am Abend noch einen Bummel durch die Gassen unternehmen können.

14. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Vormittag erfolgt der Transfer zum Flughafen für den Rückflug nach Deutschland. Ankunft noch am selben Tag in München. Sollten Sie an diesem Abend Ihren Heimatort nicht mehr erreichen, buchen wir Ihnen gern ein Flughafenhotel hinzu, sodass Sie am Folgetag, einem Sonntag, entspannt nach Hause reisen können.

15. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

|

Nutzen Sie den Sa in Ruhe für die Anreise zu Ihrem Abflughafen München (Frankfurt auf Anfrage), wo Sie am Abend in Richtung Oman abheben. Am nächsten Morgen treffen Sie in Maskat ein. Ein Transfer bringt Sie zum Hotel, das nicht weit entfernt vom berühmten Muttrah-Souk liegt. Nach einer kleinen Erholungspause starten Sie zu einer ersten Wanderung rund um Muttrah. Kaum verlassen Sie die quirlige Uferpromenade, fühlen Sie sich wie in eine andere Welt versetzt (Gehzeit ca. 1,5 Stunden, etwa 150 Höhenmeter). Die Wanderung endet am Souk von Muttrah, den Sie nun gemütlich durchbummeln. Lassen Sie sich vom Weihrauchnebel, dem Händlertreiben, bunten Waren und den Gerüchen in eine andere Welt versetzen - willkommen im Oman! Hotelübernachtung in Maskat.

26.12.2020. Tag: Mahlzeiten: keine.

27.12.2020. Tag: Mahlzeiten: keine. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Von Muttrah geht es zunächst zur Großen Moschee, die als eine der wenigen omanischen Gebetshäuser auch von Nichtmuslimen betreten werden darf. Die Moschee ist nach dem derzeit herrschenden Sultan Qaboos benannt und weißt ein wunderschöne, ruhige Architektur und Gestaltung auf. Danach geht es weiter an den südlichen Fuß des Jebel-Akhdar-Massivs, wo Sie die Oase Birkat al-Mauz besichtigen. Eine steile Bergstraße bringt Sie auf 2000m Höhe. Hier oben, in den kleinen Dörfern, gedeihen sie Rosen für das berühmte Rosenwasser. Sie wandern entlang der Terrassenfelder und Bewässerungskanäle, genießen die Ruhe und übernachten anschließend im Zelt auf dem Hochplateau. (Gehzeit ca. 1,5 h) Zwei Tageswanderungen im Bergmassiv des Jebel Akhdar führen Sie in den nächsten Tagen durch Bergdörfer, zu Palmenoasen und Bewässerungskanälen und bieten immer wieder phantastische Ausblicke. Zunächst geht es von Manakhir nach Qarn Wukan auf den Grat der Passhöhe zum Wadi Mistal, von wo sie die überwältigende Aussicht in die Täler genießen, die vom Plateau hinabführen. Am nächsten Morgen wandern Sie von Ar-Ruus hinab nach Qiyut, einem kleinen Bergdorf. An beiden dieser Tage gehen Sie ca. 5-6 Stunden und jeweils knapp 1000 Höhenmeter. Die Nächte verbringen Sie im Zelt.

28.12.2020. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt.

29.12.2020. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt.

30.12.2020. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt.

Im Auto überqueren Sie einen 2000m hohen Pass und erreichen auf der Nordseite das Wadi Bani Awf. Sie wandern von Hat durch die ausgedehnte Bergoase Balad Seet, bevor es entlang der Bergflanke bis zum kleinen Dorf Selma und weiter nach Bimah geht (Gehzeit insgesamt etwa 5 Stunden, rund 700 Höhenmeter). Übernachten werden Sie in einem Haus, das mit einer Berghütte vergleichbar ist.

31.12.2020. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Dieser Tag gehört zu den anstrengensten, aber auch schönsten der Tour: Sie wandern über einen schmalen und steilen Weg rund 1000 Meter hinauf von Balad Seet bis auf den Grat. In Ihren Zelten verbringen Sie die Nacht auf fast 2000 m Höhe. Am Folgetag geht es etwas über 1000 Höhenmeter die Südseite der Berge hinab, die deutlich flacher ist. Am Nachmittag erreichen Sie das Bergdorf Misfah, das mit seiner Architektur aus Natursteinen zu den schönsten Omans gehört. Am Dorfrand schlagen Sie wieder Ihre Zelte auf.

01.01.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt.

02.01.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt.

Mit den Geländewagen geht es hinauf auf das Hochplateau des Jebel Shams, wo wir zunächst den Ausblick auf den „Grand Canyon“ Omans genießen, bevor wir zu einer etwa drei- bis vierstündigen Wanderung am Rande der Schlucht starten (etwa 200 Höhenmeter). Die Nacht verbringen wir auf dem Berg unterhalb des Gipfels in etwa 2000m Höhe in einem festen Zeltcamp.

03.01.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Eine ca. einstündige Fahrt bringt Sie heute Morgen nach Nizwa, der alten Hauptstadt Omans. Sie bummeln durch den Souk und besuchen das Fort mit seinem mächtigen Rundturm, von dem aus Sie einen guten Rundumblick genießen können. Am Nachmittag geht es in den Osten des Landes, wo Sie die Zelte in den Dünen der Sandwüste Wahiba aufschlagen.

04.01.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt.

Den Tag verbringen Sie komplett in der Wüste Wahiba Sands. Sie wandern durch die Sanddünen, wer mag, auch barfuß mit dem warmen Sand zwischen den Zehen. Am Morgen legen Sie eine längere Etappe zurück (ca. 3 Stunden), am Nachmittag nach der ausgiebigen Mittagsrast eine kürzere. Danach können Sie sich auf eine Nacht im komfortablen Wüstencamp freuen (feste Zelte mit Bad).

05.01.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Eine kurze Fahrt bringt Sie heute zum Wadi Bani Khalid. Sie wandern jedoch nicht im bekannten (und recht frequentierten) oberen Teil des Wadis, sondern laufen es hinab. Etwa fünf Stunden sind Sie unterwegs durch eine phantastische Landschaft und müssen kleinere Abschnitte auch schwimmend zurücklegen. Am Nachmittag fahren Sie weiter nach Sur, wo Sie in einem Hotel direkt am Meer übernachten.

06.01.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Morgen erkunden Sie den Hafenort Sur ausgiebig. Etwas weiter westlich erreichen Sie dann das Wadi Shab, in das Sie ein Stück hineinwandern (Gehzeit etwa 2-3 Stunden). Hier können Sie sogar ein erfrischendes Bad in einem Felsenpool nehmen, bevor es zurück an die Küste geht. Am Strand bauen Sie Ihre Zelte auf und genießen einen Abend am Meer.

07.01.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt.

Bevor es nach Muscat zurück geht, unternehmen Sie eine letzte Wanderung im Wadi Tiwi. Es geht an Bewässerungskanälen entlang und durch kleine Bergdörfer, bis Sie auch hier Badepools erreichen und sich erfrischen können. (Gehzeit etwa 2 Stunden, ca. 150 Höhenmeter hinauf und wieder hinab). Eine etwa 2-stündige Fahrt führt Sie zurück nach Muscat. Hier beziehen Sie wieder die Zimmer im gleichen Hotel in Muttrah, sodass Sie am Abend noch einen Bummel durch die Gassen unternehmen können.

08.01.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Vormittag erfolgt der Transfer zum Flughafen für den Rückflug nach Deutschland. Ankunft noch am selben Tag in München. Sollten Sie an diesem Abend Ihren Heimatort nicht mehr erreichen, buchen wir Ihnen gern ein Flughafenhotel hinzu, sodass Sie am Folgetag, einem Sonntag, entspannt nach Hause reisen können.

09.01.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

|

Nutzen Sie den Sa in Ruhe für die Anreise zu Ihrem Abflughafen München (Frankfurt auf Anfrage), wo Sie am Abend in Richtung Oman abheben. Am nächsten Morgen treffen Sie in Maskat ein. Ein Transfer bringt Sie zum Hotel, das nicht weit entfernt vom berühmten Muttrah-Souk liegt. Nach einer kleinen Erholungspause starten Sie zu einer ersten Wanderung rund um Muttrah. Kaum verlassen Sie die quirlige Uferpromenade, fühlen Sie sich wie in eine andere Welt versetzt (Gehzeit ca. 1,5 Stunden, etwa 150 Höhenmeter). Die Wanderung endet am Souk von Muttrah, den Sie nun gemütlich durchbummeln. Lassen Sie sich vom Weihrauchnebel, dem Händlertreiben, bunten Waren und den Gerüchen in eine andere Welt versetzen - willkommen im Oman! Hotelübernachtung in Maskat.

06.02.2021. Tag: Mahlzeiten: keine.

07.02.2021. Tag: Mahlzeiten: keine. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Von Muttrah geht es zunächst zur Großen Moschee, die als eine der wenigen omanischen Gebetshäuser auch von Nichtmuslimen betreten werden darf. Die Moschee ist nach dem derzeit herrschenden Sultan Qaboos benannt und weißt ein wunderschöne, ruhige Architektur und Gestaltung auf. Danach geht es weiter an den südlichen Fuß des Jebel-Akhdar-Massivs, wo Sie die Oase Birkat al-Mauz besichtigen. Eine steile Bergstraße bringt Sie auf 2000m Höhe. Hier oben, in den kleinen Dörfern, gedeihen sie Rosen für das berühmte Rosenwasser. Sie wandern entlang der Terrassenfelder und Bewässerungskanäle, genießen die Ruhe und übernachten anschließend im Zelt auf dem Hochplateau. (Gehzeit ca. 1,5 h) Zwei Tageswanderungen im Bergmassiv des Jebel Akhdar führen Sie in den nächsten Tagen durch Bergdörfer, zu Palmenoasen und Bewässerungskanälen und bieten immer wieder phantastische Ausblicke. Zunächst geht es von Manakhir nach Qarn Wukan auf den Grat der Passhöhe zum Wadi Mistal, von wo sie die überwältigende Aussicht in die Täler genießen, die vom Plateau hinabführen. Am nächsten Morgen wandern Sie von Ar-Ruus hinab nach Qiyut, einem kleinen Bergdorf. An beiden dieser Tage gehen Sie ca. 5-6 Stunden und jeweils knapp 1000 Höhenmeter. Die Nächte verbringen Sie im Zelt.

08.02.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt.

09.02.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt.

10.02.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt.

Im Auto überqueren Sie einen 2000m hohen Pass und erreichen auf der Nordseite das Wadi Bani Awf. Sie wandern von Hat durch die ausgedehnte Bergoase Balad Seet, bevor es entlang der Bergflanke bis zum kleinen Dorf Selma und weiter nach Bimah geht (Gehzeit insgesamt etwa 5 Stunden, rund 700 Höhenmeter). Übernachten werden Sie in einem Haus, das mit einer Berghütte vergleichbar ist.

11.02.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Dieser Tag gehört zu den anstrengensten, aber auch schönsten der Tour: Sie wandern über einen schmalen und steilen Weg rund 1000 Meter hinauf von Balad Seet bis auf den Grat. In Ihren Zelten verbringen Sie die Nacht auf fast 2000 m Höhe. Am Folgetag geht es etwas über 1000 Höhenmeter die Südseite der Berge hinab, die deutlich flacher ist. Am Nachmittag erreichen Sie das Bergdorf Misfah, das mit seiner Architektur aus Natursteinen zu den schönsten Omans gehört. Am Dorfrand schlagen Sie wieder Ihre Zelte auf.

12.02.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt.

13.02.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt.

Mit den Geländewagen geht es hinauf auf das Hochplateau des Jebel Shams, wo wir zunächst den Ausblick auf den „Grand Canyon“ Omans genießen, bevor wir zu einer etwa drei- bis vierstündigen Wanderung am Rande der Schlucht starten (etwa 200 Höhenmeter). Die Nacht verbringen wir auf dem Berg unterhalb des Gipfels in etwa 2000m Höhe in einem festen Zeltcamp.

14.02.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Eine ca. einstündige Fahrt bringt Sie heute Morgen nach Nizwa, der alten Hauptstadt Omans. Sie bummeln durch den Souk und besuchen das Fort mit seinem mächtigen Rundturm, von dem aus Sie einen guten Rundumblick genießen können. Am Nachmittag geht es in den Osten des Landes, wo Sie die Zelte in den Dünen der Sandwüste Wahiba aufschlagen.

15.02.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt.

Den Tag verbringen Sie komplett in der Wüste Wahiba Sands. Sie wandern durch die Sanddünen, wer mag, auch barfuß mit dem warmen Sand zwischen den Zehen. Am Morgen legen Sie eine längere Etappe zurück (ca. 3 Stunden), am Nachmittag nach der ausgiebigen Mittagsrast eine kürzere. Danach können Sie sich auf eine Nacht im komfortablen Wüstencamp freuen (feste Zelte mit Bad).

16.02.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Eine kurze Fahrt bringt Sie heute zum Wadi Bani Khalid. Sie wandern jedoch nicht im bekannten (und recht frequentierten) oberen Teil des Wadis, sondern laufen es hinab. Etwa fünf Stunden sind Sie unterwegs durch eine phantastische Landschaft und müssen kleinere Abschnitte auch schwimmend zurücklegen. Am Nachmittag fahren Sie weiter nach Sur, wo Sie in einem Hotel direkt am Meer übernachten.

17.02.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Morgen erkunden Sie den Hafenort Sur ausgiebig. Etwas weiter westlich erreichen Sie dann das Wadi Shab, in das Sie ein Stück hineinwandern (Gehzeit etwa 2-3 Stunden). Hier können Sie sogar ein erfrischendes Bad in einem Felsenpool nehmen, bevor es zurück an die Küste geht. Am Strand bauen Sie Ihre Zelte auf und genießen einen Abend am Meer.

18.02.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt.

Bevor es nach Muscat zurück geht, unternehmen Sie eine letzte Wanderung im Wadi Tiwi. Es geht an Bewässerungskanälen entlang und durch kleine Bergdörfer, bis Sie auch hier Badepools erreichen und sich erfrischen können. (Gehzeit etwa 2 Stunden, ca. 150 Höhenmeter hinauf und wieder hinab). Eine etwa 2-stündige Fahrt führt Sie zurück nach Muscat. Hier beziehen Sie wieder die Zimmer im gleichen Hotel in Muttrah, sodass Sie am Abend noch einen Bummel durch die Gassen unternehmen können.

19.02.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Vormittag erfolgt der Transfer zum Flughafen für den Rückflug nach Deutschland. Ankunft noch am selben Tag in München. Sollten Sie an diesem Abend Ihren Heimatort nicht mehr erreichen, buchen wir Ihnen gern ein Flughafenhotel hinzu, sodass Sie am Folgetag, einem Sonntag, entspannt nach Hause reisen können.

20.02.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

|

Nutzen Sie den Sa in Ruhe für die Anreise zu Ihrem Abflughafen München (Frankfurt auf Anfrage), wo Sie am Abend in Richtung Oman abheben. Am nächsten Morgen treffen Sie in Maskat ein. Ein Transfer bringt Sie zum Hotel, das nicht weit entfernt vom berühmten Muttrah-Souk liegt. Nach einer kleinen Erholungspause starten Sie zu einer ersten Wanderung rund um Muttrah. Kaum verlassen Sie die quirlige Uferpromenade, fühlen Sie sich wie in eine andere Welt versetzt (Gehzeit ca. 1,5 Stunden, etwa 150 Höhenmeter). Die Wanderung endet am Souk von Muttrah, den Sie nun gemütlich durchbummeln. Lassen Sie sich vom Weihrauchnebel, dem Händlertreiben, bunten Waren und den Gerüchen in eine andere Welt versetzen - willkommen im Oman! Hotelübernachtung in Maskat.

20.02.2021. Tag: Mahlzeiten: keine.

21.02.2021. Tag: Mahlzeiten: keine. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Von Muttrah geht es zunächst zur Großen Moschee, die als eine der wenigen omanischen Gebetshäuser auch von Nichtmuslimen betreten werden darf. Die Moschee ist nach dem derzeit herrschenden Sultan Qaboos benannt und weißt ein wunderschöne, ruhige Architektur und Gestaltung auf. Danach geht es weiter an den südlichen Fuß des Jebel-Akhdar-Massivs, wo Sie die Oase Birkat al-Mauz besichtigen. Eine steile Bergstraße bringt Sie auf 2000m Höhe. Hier oben, in den kleinen Dörfern, gedeihen sie Rosen für das berühmte Rosenwasser. Sie wandern entlang der Terrassenfelder und Bewässerungskanäle, genießen die Ruhe und übernachten anschließend im Zelt auf dem Hochplateau. (Gehzeit ca. 1,5 h) Zwei Tageswanderungen im Bergmassiv des Jebel Akhdar führen Sie in den nächsten Tagen durch Bergdörfer, zu Palmenoasen und Bewässerungskanälen und bieten immer wieder phantastische Ausblicke. Zunächst geht es von Manakhir nach Qarn Wukan auf den Grat der Passhöhe zum Wadi Mistal, von wo sie die überwältigende Aussicht in die Täler genießen, die vom Plateau hinabführen. Am nächsten Morgen wandern Sie von Ar-Ruus hinab nach Qiyut, einem kleinen Bergdorf. An beiden dieser Tage gehen Sie ca. 5-6 Stunden und jeweils knapp 1000 Höhenmeter. Die Nächte verbringen Sie im Zelt.

22.02.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt.

23.02.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt.

24.02.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt.

Im Auto überqueren Sie einen 2000m hohen Pass und erreichen auf der Nordseite das Wadi Bani Awf. Sie wandern von Hat durch die ausgedehnte Bergoase Balad Seet, bevor es entlang der Bergflanke bis zum kleinen Dorf Selma und weiter nach Bimah geht (Gehzeit insgesamt etwa 5 Stunden, rund 700 Höhenmeter). Übernachten werden Sie in einem Haus, das mit einer Berghütte vergleichbar ist.

25.02.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Dieser Tag gehört zu den anstrengensten, aber auch schönsten der Tour: Sie wandern über einen schmalen und steilen Weg rund 1000 Meter hinauf von Balad Seet bis auf den Grat. In Ihren Zelten verbringen Sie die Nacht auf fast 2000 m Höhe. Am Folgetag geht es etwas über 1000 Höhenmeter die Südseite der Berge hinab, die deutlich flacher ist. Am Nachmittag erreichen Sie das Bergdorf Misfah, das mit seiner Architektur aus Natursteinen zu den schönsten Omans gehört. Am Dorfrand schlagen Sie wieder Ihre Zelte auf.

26.02.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt.

27.02.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt.

Mit den Geländewagen geht es hinauf auf das Hochplateau des Jebel Shams, wo wir zunächst den Ausblick auf den „Grand Canyon“ Omans genießen, bevor wir zu einer etwa drei- bis vierstündigen Wanderung am Rande der Schlucht starten (etwa 200 Höhenmeter). Die Nacht verbringen wir auf dem Berg unterhalb des Gipfels in etwa 2000m Höhe in einem festen Zeltcamp.

28.02.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Eine ca. einstündige Fahrt bringt Sie heute Morgen nach Nizwa, der alten Hauptstadt Omans. Sie bummeln durch den Souk und besuchen das Fort mit seinem mächtigen Rundturm, von dem aus Sie einen guten Rundumblick genießen können. Am Nachmittag geht es in den Osten des Landes, wo Sie die Zelte in den Dünen der Sandwüste Wahiba aufschlagen.

01.03.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt.

Den Tag verbringen Sie komplett in der Wüste Wahiba Sands. Sie wandern durch die Sanddünen, wer mag, auch barfuß mit dem warmen Sand zwischen den Zehen. Am Morgen legen Sie eine längere Etappe zurück (ca. 3 Stunden), am Nachmittag nach der ausgiebigen Mittagsrast eine kürzere. Danach können Sie sich auf eine Nacht im komfortablen Wüstencamp freuen (feste Zelte mit Bad).

02.03.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Eine kurze Fahrt bringt Sie heute zum Wadi Bani Khalid. Sie wandern jedoch nicht im bekannten (und recht frequentierten) oberen Teil des Wadis, sondern laufen es hinab. Etwa fünf Stunden sind Sie unterwegs durch eine phantastische Landschaft und müssen kleinere Abschnitte auch schwimmend zurücklegen. Am Nachmittag fahren Sie weiter nach Sur, wo Sie in einem Hotel direkt am Meer übernachten.

03.03.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Morgen erkunden Sie den Hafenort Sur ausgiebig. Etwas weiter westlich erreichen Sie dann das Wadi Shab, in das Sie ein Stück hineinwandern (Gehzeit etwa 2-3 Stunden). Hier können Sie sogar ein erfrischendes Bad in einem Felsenpool nehmen, bevor es zurück an die Küste geht. Am Strand bauen Sie Ihre Zelte auf und genießen einen Abend am Meer.

04.03.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt.

Bevor es nach Muscat zurück geht, unternehmen Sie eine letzte Wanderung im Wadi Tiwi. Es geht an Bewässerungskanälen entlang und durch kleine Bergdörfer, bis Sie auch hier Badepools erreichen und sich erfrischen können. (Gehzeit etwa 2 Stunden, ca. 150 Höhenmeter hinauf und wieder hinab). Eine etwa 2-stündige Fahrt führt Sie zurück nach Muscat. Hier beziehen Sie wieder die Zimmer im gleichen Hotel in Muttrah, sodass Sie am Abend noch einen Bummel durch die Gassen unternehmen können.

05.03.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Vormittag erfolgt der Transfer zum Flughafen für den Rückflug nach Deutschland. Ankunft noch am selben Tag in München. Sollten Sie an diesem Abend Ihren Heimatort nicht mehr erreichen, buchen wir Ihnen gern ein Flughafenhotel hinzu, sodass Sie am Folgetag, einem Sonntag, entspannt nach Hause reisen können.

06.03.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

|

Nutzen Sie den Sa in Ruhe für die Anreise zu Ihrem Abflughafen München (Frankfurt auf Anfrage), wo Sie am Abend in Richtung Oman abheben. Am nächsten Morgen treffen Sie in Maskat ein. Ein Transfer bringt Sie zum Hotel, das nicht weit entfernt vom berühmten Muttrah-Souk liegt. Nach einer kleinen Erholungspause starten Sie zu einer ersten Wanderung rund um Muttrah. Kaum verlassen Sie die quirlige Uferpromenade, fühlen Sie sich wie in eine andere Welt versetzt (Gehzeit ca. 1,5 Stunden, etwa 150 Höhenmeter). Die Wanderung endet am Souk von Muttrah, den Sie nun gemütlich durchbummeln. Lassen Sie sich vom Weihrauchnebel, dem Händlertreiben, bunten Waren und den Gerüchen in eine andere Welt versetzen - willkommen im Oman! Hotelübernachtung in Maskat.

06.11.2021. Tag: Mahlzeiten: keine.

07.11.2021. Tag: Mahlzeiten: keine. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Von Muttrah geht es zunächst zur Großen Moschee, die als eine der wenigen omanischen Gebetshäuser auch von Nichtmuslimen betreten werden darf. Die Moschee ist nach dem derzeit herrschenden Sultan Qaboos benannt und weißt ein wunderschöne, ruhige Architektur und Gestaltung auf. Danach geht es weiter an den südlichen Fuß des Jebel-Akhdar-Massivs, wo Sie die Oase Birkat al-Mauz besichtigen. Eine steile Bergstraße bringt Sie auf 2000m Höhe. Hier oben, in den kleinen Dörfern, gedeihen sie Rosen für das berühmte Rosenwasser. Sie wandern entlang der Terrassenfelder und Bewässerungskanäle, genießen die Ruhe und übernachten anschließend im Zelt auf dem Hochplateau. (Gehzeit ca. 1,5 h) Zwei Tageswanderungen im Bergmassiv des Jebel Akhdar führen Sie in den nächsten Tagen durch Bergdörfer, zu Palmenoasen und Bewässerungskanälen und bieten immer wieder phantastische Ausblicke. Zunächst geht es von Manakhir nach Qarn Wukan auf den Grat der Passhöhe zum Wadi Mistal, von wo sie die überwältigende Aussicht in die Täler genießen, die vom Plateau hinabführen. Am nächsten Morgen wandern Sie von Ar-Ruus hinab nach Qiyut, einem kleinen Bergdorf. An beiden dieser Tage gehen Sie ca. 5-6 Stunden und jeweils knapp 1000 Höhenmeter. Die Nächte verbringen Sie im Zelt.

08.11.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt.

09.11.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt.

10.11.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt.

Im Auto überqueren Sie einen 2000m hohen Pass und erreichen auf der Nordseite das Wadi Bani Awf. Sie wandern von Hat durch die ausgedehnte Bergoase Balad Seet, bevor es entlang der Bergflanke bis zum kleinen Dorf Selma und weiter nach Bimah geht (Gehzeit insgesamt etwa 5 Stunden, rund 700 Höhenmeter). Übernachten werden Sie in einem Haus, das mit einer Berghütte vergleichbar ist.

11.11.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Dieser Tag gehört zu den anstrengensten, aber auch schönsten der Tour: Sie wandern über einen schmalen und steilen Weg rund 1000 Meter hinauf von Balad Seet bis auf den Grat. In Ihren Zelten verbringen Sie die Nacht auf fast 2000 m Höhe. Am Folgetag geht es etwas über 1000 Höhenmeter die Südseite der Berge hinab, die deutlich flacher ist. Am Nachmittag erreichen Sie das Bergdorf Misfah, das mit seiner Architektur aus Natursteinen zu den schönsten Omans gehört. Am Dorfrand schlagen Sie wieder Ihre Zelte auf.

12.11.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt.

13.11.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt.

Mit den Geländewagen geht es hinauf auf das Hochplateau des Jebel Shams, wo wir zunächst den Ausblick auf den „Grand Canyon“ Omans genießen, bevor wir zu einer etwa drei- bis vierstündigen Wanderung am Rande der Schlucht starten (etwa 200 Höhenmeter). Die Nacht verbringen wir auf dem Berg unterhalb des Gipfels in etwa 2000m Höhe in einem festen Zeltcamp.

14.11.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Eine ca. einstündige Fahrt bringt Sie heute Morgen nach Nizwa, der alten Hauptstadt Omans. Sie bummeln durch den Souk und besuchen das Fort mit seinem mächtigen Rundturm, von dem aus Sie einen guten Rundumblick genießen können. Am Nachmittag geht es in den Osten des Landes, wo Sie die Zelte in den Dünen der Sandwüste Wahiba aufschlagen.

15.11.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt.

Den Tag verbringen Sie komplett in der Wüste Wahiba Sands. Sie wandern durch die Sanddünen, wer mag, auch barfuß mit dem warmen Sand zwischen den Zehen. Am Morgen legen Sie eine längere Etappe zurück (ca. 3 Stunden), am Nachmittag nach der ausgiebigen Mittagsrast eine kürzere. Danach können Sie sich auf eine Nacht im komfortablen Wüstencamp freuen (feste Zelte mit Bad).

16.11.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Eine kurze Fahrt bringt Sie heute zum Wadi Bani Khalid. Sie wandern jedoch nicht im bekannten (und recht frequentierten) oberen Teil des Wadis, sondern laufen es hinab. Etwa fünf Stunden sind Sie unterwegs durch eine phantastische Landschaft und müssen kleinere Abschnitte auch schwimmend zurücklegen. Am Nachmittag fahren Sie weiter nach Sur, wo Sie in einem Hotel direkt am Meer übernachten.

17.11.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Morgen erkunden Sie den Hafenort Sur ausgiebig. Etwas weiter westlich erreichen Sie dann das Wadi Shab, in das Sie ein Stück hineinwandern (Gehzeit etwa 2-3 Stunden). Hier können Sie sogar ein erfrischendes Bad in einem Felsenpool nehmen, bevor es zurück an die Küste geht. Am Strand bauen Sie Ihre Zelte auf und genießen einen Abend am Meer.

18.11.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt.

Bevor es nach Muscat zurück geht, unternehmen Sie eine letzte Wanderung im Wadi Tiwi. Es geht an Bewässerungskanälen entlang und durch kleine Bergdörfer, bis Sie auch hier Badepools erreichen und sich erfrischen können. (Gehzeit etwa 2 Stunden, ca. 150 Höhenmeter hinauf und wieder hinab). Eine etwa 2-stündige Fahrt führt Sie zurück nach Muscat. Hier beziehen Sie wieder die Zimmer im gleichen Hotel in Muttrah, sodass Sie am Abend noch einen Bummel durch die Gassen unternehmen können.

19.11.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Vormittag erfolgt der Transfer zum Flughafen für den Rückflug nach Deutschland. Ankunft noch am selben Tag in München. Sollten Sie an diesem Abend Ihren Heimatort nicht mehr erreichen, buchen wir Ihnen gern ein Flughafenhotel hinzu, sodass Sie am Folgetag, einem Sonntag, entspannt nach Hause reisen können.

20.11.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

|

Nutzen Sie den Sa in Ruhe für die Anreise zu Ihrem Abflughafen München (Frankfurt auf Anfrage), wo Sie am Abend in Richtung Oman abheben. Am nächsten Morgen treffen Sie in Maskat ein. Ein Transfer bringt Sie zum Hotel, das nicht weit entfernt vom berühmten Muttrah-Souk liegt. Nach einer kleinen Erholungspause starten Sie zu einer ersten Wanderung rund um Muttrah. Kaum verlassen Sie die quirlige Uferpromenade, fühlen Sie sich wie in eine andere Welt versetzt (Gehzeit ca. 1,5 Stunden, etwa 150 Höhenmeter). Die Wanderung endet am Souk von Muttrah, den Sie nun gemütlich durchbummeln. Lassen Sie sich vom Weihrauchnebel, dem Händlertreiben, bunten Waren und den Gerüchen in eine andere Welt versetzen - willkommen im Oman! Hotelübernachtung in Maskat.

20.11.2021. Tag: Mahlzeiten: keine.

21.11.2021. Tag: Mahlzeiten: keine. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Von Muttrah geht es zunächst zur Großen Moschee, die als eine der wenigen omanischen Gebetshäuser auch von Nichtmuslimen betreten werden darf. Die Moschee ist nach dem derzeit herrschenden Sultan Qaboos benannt und weißt ein wunderschöne, ruhige Architektur und Gestaltung auf. Danach geht es weiter an den südlichen Fuß des Jebel-Akhdar-Massivs, wo Sie die Oase Birkat al-Mauz besichtigen. Eine steile Bergstraße bringt Sie auf 2000m Höhe. Hier oben, in den kleinen Dörfern, gedeihen sie Rosen für das berühmte Rosenwasser. Sie wandern entlang der Terrassenfelder und Bewässerungskanäle, genießen die Ruhe und übernachten anschließend im Zelt auf dem Hochplateau. (Gehzeit ca. 1,5 h) Zwei Tageswanderungen im Bergmassiv des Jebel Akhdar führen Sie in den nächsten Tagen durch Bergdörfer, zu Palmenoasen und Bewässerungskanälen und bieten immer wieder phantastische Ausblicke. Zunächst geht es von Manakhir nach Qarn Wukan auf den Grat der Passhöhe zum Wadi Mistal, von wo sie die überwältigende Aussicht in die Täler genießen, die vom Plateau hinabführen. Am nächsten Morgen wandern Sie von Ar-Ruus hinab nach Qiyut, einem kleinen Bergdorf. An beiden dieser Tage gehen Sie ca. 5-6 Stunden und jeweils knapp 1000 Höhenmeter. Die Nächte verbringen Sie im Zelt.

22.11.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt.

23.11.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt.

24.11.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt.

Im Auto überqueren Sie einen 2000m hohen Pass und erreichen auf der Nordseite das Wadi Bani Awf. Sie wandern von Hat durch die ausgedehnte Bergoase Balad Seet, bevor es entlang der Bergflanke bis zum kleinen Dorf Selma und weiter nach Bimah geht (Gehzeit insgesamt etwa 5 Stunden, rund 700 Höhenmeter). Übernachten werden Sie in einem Haus, das mit einer Berghütte vergleichbar ist.

25.11.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Dieser Tag gehört zu den anstrengensten, aber auch schönsten der Tour: Sie wandern über einen schmalen und steilen Weg rund 1000 Meter hinauf von Balad Seet bis auf den Grat. In Ihren Zelten verbringen Sie die Nacht auf fast 2000 m Höhe. Am Folgetag geht es etwas über 1000 Höhenmeter die Südseite der Berge hinab, die deutlich flacher ist. Am Nachmittag erreichen Sie das Bergdorf Misfah, das mit seiner Architektur aus Natursteinen zu den schönsten Omans gehört. Am Dorfrand schlagen Sie wieder Ihre Zelte auf.

26.11.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt.

27.11.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt.

Mit den Geländewagen geht es hinauf auf das Hochplateau des Jebel Shams, wo wir zunächst den Ausblick auf den „Grand Canyon“ Omans genießen, bevor wir zu einer etwa drei- bis vierstündigen Wanderung am Rande der Schlucht starten (etwa 200 Höhenmeter). Die Nacht verbringen wir auf dem Berg unterhalb des Gipfels in etwa 2000m Höhe in einem festen Zeltcamp.

28.11.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Eine ca. einstündige Fahrt bringt Sie heute Morgen nach Nizwa, der alten Hauptstadt Omans. Sie bummeln durch den Souk und besuchen das Fort mit seinem mächtigen Rundturm, von dem aus Sie einen guten Rundumblick genießen können. Am Nachmittag geht es in den Osten des Landes, wo Sie die Zelte in den Dünen der Sandwüste Wahiba aufschlagen.

29.11.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt.

Den Tag verbringen Sie komplett in der Wüste Wahiba Sands. Sie wandern durch die Sanddünen, wer mag, auch barfuß mit dem warmen Sand zwischen den Zehen. Am Morgen legen Sie eine längere Etappe zurück (ca. 3 Stunden), am Nachmittag nach der ausgiebigen Mittagsrast eine kürzere. Danach können Sie sich auf eine Nacht im komfortablen Wüstencamp freuen (feste Zelte mit Bad).

30.11.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Eine kurze Fahrt bringt Sie heute zum Wadi Bani Khalid. Sie wandern jedoch nicht im bekannten (und recht frequentierten) oberen Teil des Wadis, sondern laufen es hinab. Etwa fünf Stunden sind Sie unterwegs durch eine phantastische Landschaft und müssen kleinere Abschnitte auch schwimmend zurücklegen. Am Nachmittag fahren Sie weiter nach Sur, wo Sie in einem Hotel direkt am Meer übernachten.

01.12.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Morgen erkunden Sie den Hafenort Sur ausgiebig. Etwas weiter westlich erreichen Sie dann das Wadi Shab, in das Sie ein Stück hineinwandern (Gehzeit etwa 2-3 Stunden). Hier können Sie sogar ein erfrischendes Bad in einem Felsenpool nehmen, bevor es zurück an die Küste geht. Am Strand bauen Sie Ihre Zelte auf und genießen einen Abend am Meer.

02.12.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt.

Bevor es nach Muscat zurück geht, unternehmen Sie eine letzte Wanderung im Wadi Tiwi. Es geht an Bewässerungskanälen entlang und durch kleine Bergdörfer, bis Sie auch hier Badepools erreichen und sich erfrischen können. (Gehzeit etwa 2 Stunden, ca. 150 Höhenmeter hinauf und wieder hinab). Eine etwa 2-stündige Fahrt führt Sie zurück nach Muscat. Hier beziehen Sie wieder die Zimmer im gleichen Hotel in Muttrah, sodass Sie am Abend noch einen Bummel durch die Gassen unternehmen können.

03.12.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Vormittag erfolgt der Transfer zum Flughafen für den Rückflug nach Deutschland. Ankunft noch am selben Tag in München. Sollten Sie an diesem Abend Ihren Heimatort nicht mehr erreichen, buchen wir Ihnen gern ein Flughafenhotel hinzu, sodass Sie am Folgetag, einem Sonntag, entspannt nach Hause reisen können.

04.12.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

|

Nutzen Sie den Sa in Ruhe für die Anreise zu Ihrem Abflughafen München (Frankfurt auf Anfrage), wo Sie am Abend in Richtung Oman abheben. Am nächsten Morgen treffen Sie in Maskat ein. Ein Transfer bringt Sie zum Hotel, das nicht weit entfernt vom berühmten Muttrah-Souk liegt. Nach einer kleinen Erholungspause starten Sie zu einer ersten Wanderung rund um Muttrah. Kaum verlassen Sie die quirlige Uferpromenade, fühlen Sie sich wie in eine andere Welt versetzt (Gehzeit ca. 1,5 Stunden, etwa 150 Höhenmeter). Die Wanderung endet am Souk von Muttrah, den Sie nun gemütlich durchbummeln. Lassen Sie sich vom Weihrauchnebel, dem Händlertreiben, bunten Waren und den Gerüchen in eine andere Welt versetzen - willkommen im Oman! Hotelübernachtung in Maskat.

25.12.2021. Tag: Mahlzeiten: keine.

26.12.2021. Tag: Mahlzeiten: keine. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Von Muttrah geht es zunächst zur Großen Moschee, die als eine der wenigen omanischen Gebetshäuser auch von Nichtmuslimen betreten werden darf. Die Moschee ist nach dem derzeit herrschenden Sultan Qaboos benannt und weißt ein wunderschöne, ruhige Architektur und Gestaltung auf. Danach geht es weiter an den südlichen Fuß des Jebel-Akhdar-Massivs, wo Sie die Oase Birkat al-Mauz besichtigen. Eine steile Bergstraße bringt Sie auf 2000m Höhe. Hier oben, in den kleinen Dörfern, gedeihen sie Rosen für das berühmte Rosenwasser. Sie wandern entlang der Terrassenfelder und Bewässerungskanäle, genießen die Ruhe und übernachten anschließend im Zelt auf dem Hochplateau. (Gehzeit ca. 1,5 h) Zwei Tageswanderungen im Bergmassiv des Jebel Akhdar führen Sie in den nächsten Tagen durch Bergdörfer, zu Palmenoasen und Bewässerungskanälen und bieten immer wieder phantastische Ausblicke. Zunächst geht es von Manakhir nach Qarn Wukan auf den Grat der Passhöhe zum Wadi Mistal, von wo sie die überwältigende Aussicht in die Täler genießen, die vom Plateau hinabführen. Am nächsten Morgen wandern Sie von Ar-Ruus hinab nach Qiyut, einem kleinen Bergdorf. An beiden dieser Tage gehen Sie ca. 5-6 Stunden und jeweils knapp 1000 Höhenmeter. Die Nächte verbringen Sie im Zelt.

27.12.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt.

28.12.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt.

29.12.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt.

Im Auto überqueren Sie einen 2000m hohen Pass und erreichen auf der Nordseite das Wadi Bani Awf. Sie wandern von Hat durch die ausgedehnte Bergoase Balad Seet, bevor es entlang der Bergflanke bis zum kleinen Dorf Selma und weiter nach Bimah geht (Gehzeit insgesamt etwa 5 Stunden, rund 700 Höhenmeter). Übernachten werden Sie in einem Haus, das mit einer Berghütte vergleichbar ist.

30.12.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Dieser Tag gehört zu den anstrengensten, aber auch schönsten der Tour: Sie wandern über einen schmalen und steilen Weg rund 1000 Meter hinauf von Balad Seet bis auf den Grat. In Ihren Zelten verbringen Sie die Nacht auf fast 2000 m Höhe. Am Folgetag geht es etwas über 1000 Höhenmeter die Südseite der Berge hinab, die deutlich flacher ist. Am Nachmittag erreichen Sie das Bergdorf Misfah, das mit seiner Architektur aus Natursteinen zu den schönsten Omans gehört. Am Dorfrand schlagen Sie wieder Ihre Zelte auf.

31.12.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt.

01.01.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt.

Mit den Geländewagen geht es hinauf auf das Hochplateau des Jebel Shams, wo wir zunächst den Ausblick auf den „Grand Canyon“ Omans genießen, bevor wir zu einer etwa drei- bis vierstündigen Wanderung am Rande der Schlucht starten (etwa 200 Höhenmeter). Die Nacht verbringen wir auf dem Berg unterhalb des Gipfels in etwa 2000m Höhe in einem festen Zeltcamp.

02.01.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Eine ca. einstündige Fahrt bringt Sie heute Morgen nach Nizwa, der alten Hauptstadt Omans. Sie bummeln durch den Souk und besuchen das Fort mit seinem mächtigen Rundturm, von dem aus Sie einen guten Rundumblick genießen können. Am Nachmittag geht es in den Osten des Landes, wo Sie die Zelte in den Dünen der Sandwüste Wahiba aufschlagen.

03.01.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt.

Den Tag verbringen Sie komplett in der Wüste Wahiba Sands. Sie wandern durch die Sanddünen, wer mag, auch barfuß mit dem warmen Sand zwischen den Zehen. Am Morgen legen Sie eine längere Etappe zurück (ca. 3 Stunden), am Nachmittag nach der ausgiebigen Mittagsrast eine kürzere. Danach können Sie sich auf eine Nacht im komfortablen Wüstencamp freuen (feste Zelte mit Bad).

04.01.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Eine kurze Fahrt bringt Sie heute zum Wadi Bani Khalid. Sie wandern jedoch nicht im bekannten (und recht frequentierten) oberen Teil des Wadis, sondern laufen es hinab. Etwa fünf Stunden sind Sie unterwegs durch eine phantastische Landschaft und müssen kleinere Abschnitte auch schwimmend zurücklegen. Am Nachmittag fahren Sie weiter nach Sur, wo Sie in einem Hotel direkt am Meer übernachten.

05.01.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Morgen erkunden Sie den Hafenort Sur ausgiebig. Etwas weiter westlich erreichen Sie dann das Wadi Shab, in das Sie ein Stück hineinwandern (Gehzeit etwa 2-3 Stunden). Hier können Sie sogar ein erfrischendes Bad in einem Felsenpool nehmen, bevor es zurück an die Küste geht. Am Strand bauen Sie Ihre Zelte auf und genießen einen Abend am Meer.

06.01.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt.

Bevor es nach Muscat zurück geht, unternehmen Sie eine letzte Wanderung im Wadi Tiwi. Es geht an Bewässerungskanälen entlang und durch kleine Bergdörfer, bis Sie auch hier Badepools erreichen und sich erfrischen können. (Gehzeit etwa 2 Stunden, ca. 150 Höhenmeter hinauf und wieder hinab). Eine etwa 2-stündige Fahrt führt Sie zurück nach Muscat. Hier beziehen Sie wieder die Zimmer im gleichen Hotel in Muttrah, sodass Sie am Abend noch einen Bummel durch die Gassen unternehmen können.

07.01.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Vormittag erfolgt der Transfer zum Flughafen für den Rückflug nach Deutschland. Ankunft noch am selben Tag in München. Sollten Sie an diesem Abend Ihren Heimatort nicht mehr erreichen, buchen wir Ihnen gern ein Flughafenhotel hinzu, sodass Sie am Folgetag, einem Sonntag, entspannt nach Hause reisen können.

08.01.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.



Reise buchen

Teilnehmerzahl: mind. 7 bis max. 11
  Termine 2020
  26.12.20 — 09.01.21 € 3390,- Buchen
Aufgrund der Einreisebeschränkungen im Zuge von COVID-19 kann diese Reise leider nicht stattfinden
  Termine 2021
  06.02.21 — 20.02.21 € 3190,- Buchen
In der Hoffnung, dass sich die Reisewelt wieder dreht!
  20.02.21 — 06.03.21 € 3190,- Buchen
In der Hoffnung, dass sich die Reisewelt wieder dreht!
  06.11.21 — 20.11.21 € 3190,- Buchen
In der Hoffnung, dass sich die Reisewelt wieder dreht!
  20.11.21 — 04.12.21 € 3190,- Buchen
Bereits erste Buchungen vorhanden!
  25.12.21 — 08.01.22 € 3390,- Buchen
Silvester/ Neujahr im Oman

Die Einberechnung der für Sie anwendbaren Rabatte erfolgt in Ihrer Buchungsbestätigung.

Buchbar
Gesichert
Wenig frei!
Auf Anfrage
Ausgebucht / nicht buchbar

Ähnliche Reisen oder optionale Kombinationen


Ich berate Sie gern ...

Carolin Sachs

Oman

Hotels und Pensionen Übernachtung in Hütte Übernachtung in freier Natur Wandern oder Trekking Erlebnisreise Touren mit Geländewagen Wasseraktivitäten

Anforderung

  • Trittsicherheit, Schwindelfreiheit und gute Kondition für die Tageswanderungen (2–6 h, ca. 200–1000 Hm) werden erwartet, zudem Hitzeverträglichkeit, Schwimmkenntnisse und Bereitschaft zum Komfortverzicht. Das Gepäck wird durch die Begleitfahrzeuge transportiert, jeder Teilnehmer trägt nur sein Tagesgepäck. Ein eigener Schlafsack ist erforderlich (Komfortbereich bis 0 °C), sowie eine Isomatte.

Leistungen

  • Flug ab/an München (andere Abflughäfen auf Anfrage) nach Maskat und zurück inkl. Tax
  • Flughafentransfers
  • Rundreise im Geländewagen (max. 4 Teilnehmer je Wagen zzgl. Fahrer)
  • 3 Übernachtungen in landestypischen Mittelklassehotels im DZ mit DU/WC, 3 Übernachtungen in Berghütten/Camps im DZ/Mehrbettzimmer mit (z. T. Gemeinschafts-)DU/WC, 7 Übernachtungen im 2-Personen-Zelt
  • 11x VP, 2x F, 1x M
  • Stellung von Campingausrüstung mit Expeditionsküche
  • Alle Eintritte lt. Programm
  • Örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung

Zusätzlich buchbare Leistungen

  • EZ/EZelt-Zuschlag: € 240,– (keine Einzelzimmer in den Berghütten möglich)
  • Nur-Einzelzelt-Zuschlag: € 15,– (Unterbringung während der Hotelnächte im halben Doppelzimmer, während der Zeltnächte im Einzelzelt)
  • Rail&Fly ab allen deutschen Bahnhöfen (€ 80,–)

Zusatzausgaben

  • Visum Oman: OMR 20,– (ca. € 50,–)
  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Trinkgelder (ca. € 80,–)

Teilnehmerzahl

  • mind. 7 bis max. 11
    Absage bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl bis 21 Tage vor Reisebeginn vorbehalten.

Einreisebestimmungen

Staatsangehörige der EU und Schweiz benötigen für die Einreise einen (bei Einreise) noch mind. 6 Monate gültigen Reisepass sowie ein Visum, welches vorab bei der Royal Oman Police zu beantragen ist.

Für unsere Reise reicht ein Visum mit einmaliger Einreise für einen Besuchsaufenthalt von bis zu 30 Tagen aus (OMR 20,-, ca. 50,- €).

Visabeantragung im Vorfeld bei der Royal Oman Police:

  1. https://evisa.rop.gov.om
  2. Wenn Sie schon registriert sind, login mit Username und Password“register as user”
    Wenn Sie noch nicht registriert sind, "Register as user" unter dem Punkt "Services" - füllen Sie die Daten aus und folgen Sie den Anweisungen
  3. Einloggen und “apply for visa”
  4. “payment” (OMR 20 per visa)

FAQ

Klima
Das Klima im Sultanat unterscheidet sich von Region zu Region stark voneinander, und ist feucht-heiß an der Küste und trocken-heiß im Landesinnern. Es gibt grob gesehen zwei Jahreszeiten: Der ...» mehr

Klima

Das Klima im Sultanat unterscheidet sich von Region zu Region stark voneinander, und ist feucht-heiß an der Küste und trocken-heiß im Landesinnern. Es gibt grob gesehen zwei Jahreszeiten: Der Sommer, der von Mai bis September dauert, ist mit Tageshöchsttemperaturen zwischen 35 und 45°C für die meisten Europäer unerträglich heiß. Insbesondere in Muscat, der Hauptstadt, die von einem hitzestauenden Felsenkessel umgeben ist, können die noch einmal höheren Temperaturen und die kaum abkühlenden Nächte die Assoziation eines „Höllenfeuers" aufkommen lassen. Ein weiterer Nachteil der Sommermonate, gerade in den Küstenregionen, ist die extrem hohe Luftfeuchtigkeit, die mit Werten von über neunzig Prozent so manchem Kreislauf mehr zu schaffen macht als die eigentliche Hitze. Wesentlich milder ist der Winter, der von Oktober bis April dauert. Die „kalte Jahreszeit" bringt, auch für Europäer, relativ angenehme Temperaturen zwischen 20 und 30°C. Die Luft ist trocken und klar, und nur hin und wieder regnet es. In den Bergen fällt allerdings mehr Niederschlag als an den Küsten. In den Bergen liegen die Temperaturen das gesamte Jahr über um einige Grad niedriger, in den Wüstengebieten um einige Grad höher als an den Küstenstreifen. Dafür ist in der Wüste die Luftfeuchtigkeit weitaus geringer, so dass das Wüstenklima insgesamt als weniger unangenehm empfunden wird. Da es in der Wüste zudem nachts extrem abkühlt, bringen die Nächte ausreichend Erfrischung und Erholung. Sonnenschein und blauen Himmel kann man fast das gesamte Jahr über genießen. Die Sonnenscheindauer liegt in den Wintermonaten bei einer Rekorddauer von durchschnittlich neun Stunden pro Tag. In fast allen Innenräumen, ebenso in den meisten Autos, sorgen Klimaanlagen für willkommene Kühlung, insbesondere in den Sommermonaten. Vorsicht ist jedoch durch die daraus resultierenden Temperaturunterschiede geboten! Omans südlichste Provinz Dhofar ist die einzige des Landes, in der regelmäßig Niederschläge fallen. Jeden Sommer beginnt Mitte Mai die Monsunzeit, die bis in den September andauert.

Hinweise

Bitte beachten Sie, dass Ihre Reiseleitung Sie ggf. nicht auf allen Wanderungen begleiten wird. Wir setzen zusätzliche Wanderguides ein, die Sie begleiten werden.

Link zu dieser Reise

www.schulz-aktiv-reisen.de/OMA03

×
×
×
×
×
×
×
×
×
Karte: Durch das Hajar-Gebirge, Wüste und Wadis ×

schulz aktiv reisen   0351 266 255   Bautzner Str. 39, 01099 Dresden   —   Facebook   Twitter   News   —   Datenschutz   Cookies   ARB   Impressum