ℹ  Aktuelles zu unserer Reisewelt in Zeiten der Pandemie
schulz aktiv reisen
Erlebnisreisen seit 1990 weltweit!
Erlebnisreisen seit 1990 weltweit!

Nordischer Herbst auf den Lofoten

11 Tage Faszination Nordlicht und wandern zu spektakulären Gipfeln

  • Die Lofoten präsentieren sich im leuchtenden Herbstgewand

    Die Lofoten präsentieren sich im leuchtenden Herbstgewand 

  • Wanderung zum Stortinden – diese Wanderung gibt Ihnen einen Überblick auf die westlichen Lofoten

    Wanderung zum Stortinden – diese Wanderung gibt Ihnen einen Überblick auf die westlichen Lofoten 

  • Blick vom Gipfel des Stortinden über den Raftsund und die Lofotenkette

    Blick vom Gipfel des Stortinden über den Raftsund und die Lofotenkette 

  • Blick auf das Fischerdorf Sorvagen und in Richtung Munkebu-Hütte (Moskenesøy)

    Blick auf das Fischerdorf Sorvagen und in Richtung Munkebu-Hütte (Moskenesøy)  

  • Wanderung durch einen herbstlichen Birkenwald

    Wanderung durch einen herbstlichen Birkenwald 

  • Ihre Unterkunft in Sandsletta

    Ihre Unterkunft in Sandsletta 

  • Hoch über den Dächern von Svolvær

    Hoch über den Dächern von Svolvær 

  • Naturspektakel der besonderen Art

    Naturspektakel der besonderen Art 

Weitere Bilder finden Sie im Reiseverlauf

  • Phantastische Herbststimmung durch buntgefärbte Landschaften
  • Einzigartiges Naturschauspiel: Polarlichter beobachten
  • Wanderungen in grandioser Bergwelt: Hermannsdalstinden, Reinebringen, Matmoramassiv uvm.
  • Besuch des Polarlichtzentrums in Svolvær
  • Zu Gast auf einem Ziegenhof und Besuch des Wikingermuseums in Borg

Corona-Reiseinformationen Norwegen (Stand: 29. Juli 2021)

Norwegen ist KEIN Risikogebiet mehr. Die Einreise nach Norwegen ist für Touristen nach Vorlage eines digitalen EU Covid-Zertifikats, welches entweder den vollständigen Impfschutz oder den Genesenenstatus bestätigt, eines negativen PCR-Tests oder auch eines negativen Antigentests möglich (nicht älter als 48 h). Die Test-Zertifikate werden allerdings nur in englischer, schwedischer, norwegischer, dänischer oder französischer Sprache akzeptiert. Für Ungeimpfte oder Nichtgenesene ist nach der Rückkehr nach Deutschland ein Antigentest innerhalb von 48 Stunden durchzuführen.

Alle aktuellen Informationen zu Reisen in Risikogebiete und zur Rückkehr nach Deutschland finden Sie gut zusammengefasst hier: www.schulz-aktiv-reisen.de/hinweis

Wir sehen optimistisch auf den Herbst 2021!

Norwegen - Aktuelle Einreise- und Aufenthaltsbestimmungen (Corona)

Die Einreise ist teilweise möglich. Reisende aus der folgenden Aufstellung dürfen einreisen: https://www.udi.no/en/about-the-corona-situation/entry-to-norway-and-residence/i-am-abroad/residing-in-the-eu-eea-schengen-or-the-uk/. Für Heimkehrer sowie Reisende mit der Staatsbürgerschaft des Ziellandes oder Inhaber einer Aufenthaltserlaubnis im Zielland können die nachfolgenden Bestimmungen abweichen.
Die Einreise wird derzeit nur aus EU-/EWR-/Schengenstaaten gestattet. Innerhalb dieser Länder wird noch einmal in verschiedene Farbkategorien unterschieden, was zu unterschiedlichen Voraussetzungen führt. Die Kategorisierung finden Sie unter folgendem Link: https://www.fhi.no/en/op/novel-coronavirus-facts-advice/facts-and-general-advice/entry-quarantine-travel-covid19/#areas-with-sufficiently-low-transmission.

Bitte beachten Sie, dass es derzeit noch zu Problemen bei der Einreise nach Norwegen kommen kann, auch wenn Reisende die genannten Bedingungen erfüllen, da die Grenzpolizei die neuen Einreisevorschriften teilweise unterschiedlich auslegt.


Reisende, die sich vor Reisebeginn außerhalb der erlaubten Länder aufgehalten haben, müssen mit Einreiseverweigerungen rechnen. Dies betrifft die letzten 10 Tage vor der Einreise.
Reisen innerhalb des Landes:
Reisen innerhalb des Landes sind erlaubt.
Wichtig bei der Einreise:
Reisende werden vor Ort auf das Coronavirus getestet. Es erfolgt ein Antigen-Schnelltest bei der Ankunft. Es muss ein Einreiseformular/Gesundheitsformular ausgefüllt werden. Das entsprechende Formular finden Sie unter folgendem Link: https://reg.entrynorway.no/?lang=no. Das Formular muss innerhalb von 72 Stunden vor Reisebeginn ausgefüllt werden. Eine Bestätigung muss mitgeführt werden. Es kann zu Problemen kommen, wenn Reisende Krankheitssymptome aufweisen. Betroffene Reisende müssen mit Quarantänemaßnahmen oder Einreiseverboten rechnen. Sollten Reisende während ihrer Reise positiv auf das Coronavirus getestet werden, müssen sie mit weiteren Maßnahmen rechnen.
Erleichterungen für geimpfte oder genesene Reisende:
Geimpfte oder genesene Reisende müssen zur Einreise aus nicht grün eingestuften EU-/EWR-/Schengenstaaten in der oben verlinkten Aufstellung einen offiziellen Nachweis über ihre Impfung/Genesung erbringen. Sie müssen dazu ein norwegisches, schwedisches oder dänisches Zertifikat mit QR-Code oder ein Digitales COVID-Zertifikat der EU vorlegen. Die Impfung muss vollständig erfolgt sein und die Genesung muss innerhalb der letzten 6 Monate vor Einreise stattgefunden haben. Zudem können sich Reisende mit einem anerkannten norwegischen Impf- oder Genesungsnachweis oder dem Digitalen COVID-Zertifikat der EU von der Registrierungs- und Testpflicht befreien.
Transit:
Der Transit ist bis auf Weiteres nur teilweise möglich. Der Flughafentransit ist möglich, es darf jedoch nicht der Transitbereich des jeweiligen Flughafens verlassen werden.
Wichtig am Zielort:
Es kommt zu Einschränkungen des öffentlichen Lebens. Diese gelten bis auf Weiteres.
  • Hotels/Ferienunterkünfte: geöffnet mit Beschränkungen
  • Restaurants/Cafés: geöffnet mit Beschränkungen
  • Bars: geöffnet mit Beschränkungen
  • Geschäfte: geöffnet mit Beschränkungen
  • Museen/Sehenswürdigkeiten: geöffnet mit Beschränkungen
  • Kinos/Theater: geöffnet mit Beschränkungen
  • Öffentliche Verkehrsmittel: verfügbar
  • Maskenpflicht: teilweise - wenn der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann
  • Mindestabstand: 1.00 Meter
  • Versammlungsverbot: ja, ab 20 Personen
  • Regionale Abweichungen möglich



Datenstand vom: 30.07.2021 23:07 für Kunden von: schulz aktiv reisen e.K., Bautzner Str. 39, 01099 Dresden

Die Schönheit der Lofoten ist schlicht und ergreifend atemberaubend. Dieses einzigartige Landschaftsbild wirkt wie ein Kunstwerk der Wildnis, verstreut auf den ungestümen Gewässern des Europäischen Nordmeers. Weit oberhalb des Polarkreises gelegen stößt der Reisende auf unberührte Natur pur: majestätische Berge, tiefe Fjorde, kreischende Seevogelkolonien und weite, von der Brandung umspülte Strände. Der Herbst ist eine vielleicht unübliche, aber dennoch besonders reizvolle Reisezeit für diese Region, denn am Himmel entbrennt ein faszinierendes Lichterspektakel, welches keinen ungerührt lässt: Aurora Borealis – die Polarlichter.

Atemberaubende Aussichten und Nordlicht über den Lofoten

Rein in die Wanderstiefel und ungezähmte wilde Landschaften entdecken, spektakuläre Aussichten genießen und sich vom Polarlicht verzaubern lassen! Sie schlängeln sich entlang der Inselkette der Lofoten ausgehend von Sandsletta bis ganz nach Südwesten ins Bergland von Sørvågen von einem Wanderhighlight zum nächsten: Es erwartet Sie eine ausgiebige Runde auf die Floya, einer eindrucksvollen Felsnadel hoch über den Dächern von Svolvær sowie eine Bergwanderung mit grandiosem Blick auf das alte Fischerdorf Henningsvaer und über den Vestfjord.

Tief eingeschnittene Fjorde, eine karge Felslandschaft und weite Strände

Bei der Wanderung zur Munkebu-Hütte durch eine abwechslungsreiche Umgebung mit mehreren Gletscherseen, Wasserfall und alpinen Terrain stoßen Sie auf die grandiose Kulisse des höchsten Bergs der Insel - dem Herrmannsdalstinden (1029 m). Eine imposante Wanderung zum Reinebringen bietet einen herrlichen Ausblick auf den Fischerort Reine und die umgebende Fjordlandschaft. Bei der Überschreitung der Matmora werden Sie belohnt mit einem einzigartigen Blick aufs Nordmeer. Sie wandern auf den Spuren Kaisers Wilhelm II. auf den 363 m hohen Digermulkollen. Die Aussicht vom Berg gilt als eines der schönsten Panoramen Norwegens.

Alte Wikingerkultur und ein authentischer Einblick in die norwegische Küche

In Laukvik besuchen Sie das Polarlichtzentrum, wo Sie Therese und Rob über die Geheimnisse der Polarlichter aufklären. Und wie kann es anders sein, zu den Lofoten gehören auch die Wikinger! Lassen Sie sich im Lofotr-Wikingermuseum in Borg die Geschichte der kriegerischen Nordmänner authentisch nacherzählen und bestaunen Sie den Nachbau des größten Langhauses der gesamten Wikingerzeit. Selbstverständlich werden Sie während Ihrer Reise mit lokalen Gerichten verwöhnet und haben sogar die Gelegenheit, mit einem lokalen Koch Ihr eigenes köstliches Fischgericht zu zaubern.

|

Ihr Treffpunkt ist der Flughafen Harstadt Narvik in der Gemeinde Evenes, hier werden Sie von Ihrem Reiseleiter empfangen. Mit einem privaten Kleinbus fahren Sie gemeinsam nach Sandsletta auf die Lofoten. Hier wohnen Sie ganz idyllisch: in einem schönen, alten Nordlandhaus oder in einer Hütte direkt am Vatnfjord. Sandsletta ist ein idyllisch gelegener kleiner Ort, der von Bergen umgeben ist.

1. Tag: Mahlzeiten: Abendessen. Übernachtung in Hütte im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Nach einer ausführlichen Tourenplanung für die nächsten Tage begeben Sie sich nach Svolvaer, der mit etwa 4500 Einwohnern größten Stadt auf den Lofoten. Hier startet Ihre Wanderung auf die Floya, dem Wahrzeichen der Stadt mit der Svolvaer-Geita, einer eindrucksvollen Felsnadel. Am Abend besuchen Sie das Polarlichtzentrum in Laukvik, wo Sie Therese und Rob über die Geheimnisse der Polarlichter aufklären. Für die kommenden Abende hoffen wir gemeinsam auf klaren Himmel, um diese auch am Himmel entdecken zu können.

Fahrzeit: 1 h, Wanderung: 3,5 h, +/-590 Hm

2. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Am heutigen Tag verschafft Ihnen ein kurzer Anstieg auf den Berg Nipen einen grandiosen Blick auf das alte Fischerdorf Henningsvaer und über den Vestfjord. Richtig warmgelaufen können Sie sich entscheiden: entweder weiter aufwärtsstreben oder aber am Strand dem Spiel des Meeres zuschauen. Das malerische Fischerdorf wird auch als das „Venedig des Nordens” bezeichnet, weil es einen ursprünglichen Charme besitzt und rundherum von Wasser umgeben ist. Bunte Wohn- und Geschäftshäuser, kleine Cafés und Werkstätten bilden den Kern des Ortes.

Fahrzeit: 2 h, Wanderung: ca. 3 h und bis zu +/-600 Hm

3. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Am Transfertag fahren Sie zu Ihrem zweiten Quartier bis in das südwestlichste Ende des Lofoten-Archipels – auf die Insel Moskenesoya. Unterwegs unternehmen Sie auf der Insel Vestvagoya einen Abstecher zu einem der schönsten Strände der Lofoten, dem Haukland Beach, und eine Wanderung auf den Offersoykammen. Der Lofoten-Gipfel Offersoykammen vereint eine spektakuläre Aussicht und einen vergleichsweise einfachen Aufstieg.

Fahrzeit: 2,5 h, Wanderung: ca. 2,5 h, +/-440 Hm

4. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Ins Herz von Moskenesoya geht es auf Ihrer heutigen Wandertour zur von Seen und Bergen umgebenen Munkebu-Hütte. Entlang von tief ausgeschürften Gletscherseen steigen Sie hinauf in die grandiose Kulisse des höchsten Bergs der Insel – dem Hermannsdalstinden (1029 m) und der davor befindlichen Munkebu-Hütte. Die Hütte liegt im Bergland von Sørvågen im südlichen Teil der Lofoten. Der Aufstieg führt durch eine malerische Landschaft aus Bergen, Seen und Meer.

Wanderung: 4,5 h, +/-750 Hm

5. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Am heutigen Tag stehen die zwei wohl bekanntesten Plätze der Lofoten auf dem Programm: Über 1500 Stufen führen auf den Reinebringen hinauf und bieten einen fantastischen Blick hinab auf den Fischerort Reine und die ihn umgebende Fjordlandschaft. Der geschwungene Sandstrand von Kvalvika mit dem dahinter liegenden Massiv des Ryten, ist neben dem Reinebringen eines der bekanntesten Fotomotive der Lofoten. Jetzt im Herbst werden Sie hier relativ einsam unterwegs sein.

Fahrzeit:: ca. 1 h, Wanderung: ca. 4,5 h, +/-750 Hm

6. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Der Volandstinden steht im Schatten des weltweit bekannten Reinebringen. Völlig zu Unrecht – bietet doch der leicht zu erreichende Gipfel nicht nur einen wunderbaren Blick hinab auf Strände und das weite Nordmeer, sondern auch auf die elegant geschwungenen Brücken, die den Gezeitenstrom Rossoystraumen überspannen. Am heutigen Abend haben Sie die Möglichkeit, sich mit einem Fischer zu treffen und seinen Geschichten zu lauschen. Anschließend werden Sie gemeinsam mit dem Koch des lokalen Restaurants ein köstliches Fischgericht (alternativ etwas Vegetarisches) zubereiten.

Fahrzeit: ca. 1 h, Wanderung: ca. 2,5 h, +/- 500 Hm

7. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Auf der Fahrt zurück nach Sandsletta durchqueren Sie nochmal die ganzen Lofoten von Moskenesoya bis nach Austvagoya. Beeindruckende Landschaften ziehen an Ihnen vorbei. Der erste Stopp ist das Wikingermuseum in Borg auf der Insel Vestvagoy. Hier im Herzen der Lofoten befand sich vor über 1000 Jahren ein stattlicher Hof eines Wikingerhäuptlings. Das kleine Museum gibt einen wunderbaren Einblick in das Leben zu dieser Zeit. Ihr nächster Halt ist der Bauernhof Aalan Gard, dort tummeln sich etwa 250 Ziegen. Gerd, der Bauer des Hofes, stellt aus ihrer Milch fantastischen Käse her, den Sie unbedingt probieren müssen. Im Garten seiner Frau Tove wachsen Kräuter, die zu wundervollen Tee- und Kräutermischungen verarbeitet werden. Bei einer Führung werden Sie in die Geheimnisse der Käseproduktion eingeweiht, eine anschließende Käsedegustation und leckere Waffeln mit Tee runden den Tag ab.

Fahrzeit: ca. 2,5 h

8. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Unweit von Sandsletta erhebt sich das Massiv der Matmora, Ihrem heutigen Gipfelziel. Die Überschreitung der Matmora ist eine beliebte Ganztageswanderung. Sie führt durch eine abwechslungsreiche Berglandschaft, wie man sie auf den Lofoten bei keiner anderen Wanderung vorfindet: lichte Wälder, ein liebliches Tal mit einem See, alpines Terrain, sanftes Heidegelände und als Krönung der Blick aufs Nordmeer. Am Abend gibt es noch ein besonderes Highlight: der Hot Tub erwartet Sie, ein Badefass mit heißem Wasser. Eine Wohltat nach der langen Wanderung.

Wanderung: ca. 4,5 h, +/-430 Hm

9. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Im bekannten Raftsundgebiet, dem östlichsten Teil der Lofoten, beenden Sie Ihre Wanderwoche. Hier liegt Digermulen, ein besonderer Ort auf den Lofoten: Abseits der Europastraße, mitten in einer faszinierenden Bergwelt, gebettet in sanfte Wiesen. Bekannt geworden ist Digermulen 1899 durch Kaiser Wilhelm II. Auf seiner Reise machte er hier halt und machte mit seinen Berichten von der grandiosen Aussicht schon damals den Ort und den Trollfjord bekannt. Zwei schöne Touren mit malerischen Ausblicken stehen heute zur Auswahl: Entweder begeben Sie sich auf Königin Sonjas Weg auf den Stortinden oder wandeln auf den Spuren Kaiser Wilhelms II. auf den Digermulkollen. Beide Wege bieten wunderschöne Ausblicke und grandiose Fotomotive.

Fahrzeit: 2 h, Wanderung: ca. 2,5 h, +/-540 Hm

10. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Nach einem guten Frühstück folgt der Transfer zum Flughafen Evenes. Der früheste Abflug ist 10:30 Uhr möglich, was bei Selbstbuchung der Flüge beachtet werden sollte. Im Gepäck haben Sie jede Menge phantastische Erlebnisse und Erinnerungen, die Sie sicher noch lange begleiten werden.

11. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket.

|

Ihr Treffpunkt ist der Flughafen Harstadt Narvik in der Gemeinde Evenes, hier werden Sie von Ihrem Reiseleiter empfangen. Mit einem privaten Kleinbus fahren Sie gemeinsam nach Sandsletta auf die Lofoten. Hier wohnen Sie ganz idyllisch: in einem schönen, alten Nordlandhaus oder in einer Hütte direkt am Vatnfjord. Sandsletta ist ein idyllisch gelegener kleiner Ort, der von Bergen umgeben ist.

23.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Abendessen. Übernachtung in Hütte im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Nach einer ausführlichen Tourenplanung für die nächsten Tage begeben Sie sich nach Svolvaer, der mit etwa 4500 Einwohnern größten Stadt auf den Lofoten. Hier startet Ihre Wanderung auf die Floya, dem Wahrzeichen der Stadt mit der Svolvaer-Geita, einer eindrucksvollen Felsnadel. Am Abend besuchen Sie das Polarlichtzentrum in Laukvik, wo Sie Therese und Rob über die Geheimnisse der Polarlichter aufklären. Für die kommenden Abende hoffen wir gemeinsam auf klaren Himmel, um diese auch am Himmel entdecken zu können.

Fahrzeit: 1 h, Wanderung: 3,5 h, +/-590 Hm

24.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Am heutigen Tag verschafft Ihnen ein kurzer Anstieg auf den Berg Nipen einen grandiosen Blick auf das alte Fischerdorf Henningsvaer und über den Vestfjord. Richtig warmgelaufen können Sie sich entscheiden: entweder weiter aufwärtsstreben oder aber am Strand dem Spiel des Meeres zuschauen. Das malerische Fischerdorf wird auch als das „Venedig des Nordens” bezeichnet, weil es einen ursprünglichen Charme besitzt und rundherum von Wasser umgeben ist. Bunte Wohn- und Geschäftshäuser, kleine Cafés und Werkstätten bilden den Kern des Ortes.

Fahrzeit: 2 h, Wanderung: ca. 3 h und bis zu +/-600 Hm

25.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Am Transfertag fahren Sie zu Ihrem zweiten Quartier bis in das südwestlichste Ende des Lofoten-Archipels – auf die Insel Moskenesoya. Unterwegs unternehmen Sie auf der Insel Vestvagoya einen Abstecher zu einem der schönsten Strände der Lofoten, dem Haukland Beach, und eine Wanderung auf den Offersoykammen. Der Lofoten-Gipfel Offersoykammen vereint eine spektakuläre Aussicht und einen vergleichsweise einfachen Aufstieg.

Fahrzeit: 2,5 h, Wanderung: ca. 2,5 h, +/-440 Hm

26.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Ins Herz von Moskenesoya geht es auf Ihrer heutigen Wandertour zur von Seen und Bergen umgebenen Munkebu-Hütte. Entlang von tief ausgeschürften Gletscherseen steigen Sie hinauf in die grandiose Kulisse des höchsten Bergs der Insel – dem Hermannsdalstinden (1029 m) und der davor befindlichen Munkebu-Hütte. Die Hütte liegt im Bergland von Sørvågen im südlichen Teil der Lofoten. Der Aufstieg führt durch eine malerische Landschaft aus Bergen, Seen und Meer.

Wanderung: 4,5 h, +/-750 Hm

27.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Am heutigen Tag stehen die zwei wohl bekanntesten Plätze der Lofoten auf dem Programm: Über 1500 Stufen führen auf den Reinebringen hinauf und bieten einen fantastischen Blick hinab auf den Fischerort Reine und die ihn umgebende Fjordlandschaft. Der geschwungene Sandstrand von Kvalvika mit dem dahinter liegenden Massiv des Ryten, ist neben dem Reinebringen eines der bekanntesten Fotomotive der Lofoten. Jetzt im Herbst werden Sie hier relativ einsam unterwegs sein.

Fahrzeit:: ca. 1 h, Wanderung: ca. 4,5 h, +/-750 Hm

28.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Der Volandstinden steht im Schatten des weltweit bekannten Reinebringen. Völlig zu Unrecht – bietet doch der leicht zu erreichende Gipfel nicht nur einen wunderbaren Blick hinab auf Strände und das weite Nordmeer, sondern auch auf die elegant geschwungenen Brücken, die den Gezeitenstrom Rossoystraumen überspannen. Am heutigen Abend haben Sie die Möglichkeit, sich mit einem Fischer zu treffen und seinen Geschichten zu lauschen. Anschließend werden Sie gemeinsam mit dem Koch des lokalen Restaurants ein köstliches Fischgericht (alternativ etwas Vegetarisches) zubereiten.

Fahrzeit: ca. 1 h, Wanderung: ca. 2,5 h, +/- 500 Hm

29.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Auf der Fahrt zurück nach Sandsletta durchqueren Sie nochmal die ganzen Lofoten von Moskenesoya bis nach Austvagoya. Beeindruckende Landschaften ziehen an Ihnen vorbei. Der erste Stopp ist das Wikingermuseum in Borg auf der Insel Vestvagoy. Hier im Herzen der Lofoten befand sich vor über 1000 Jahren ein stattlicher Hof eines Wikingerhäuptlings. Das kleine Museum gibt einen wunderbaren Einblick in das Leben zu dieser Zeit. Ihr nächster Halt ist der Bauernhof Aalan Gard, dort tummeln sich etwa 250 Ziegen. Gerd, der Bauer des Hofes, stellt aus ihrer Milch fantastischen Käse her, den Sie unbedingt probieren müssen. Im Garten seiner Frau Tove wachsen Kräuter, die zu wundervollen Tee- und Kräutermischungen verarbeitet werden. Bei einer Führung werden Sie in die Geheimnisse der Käseproduktion eingeweiht, eine anschließende Käsedegustation und leckere Waffeln mit Tee runden den Tag ab.

Fahrzeit: ca. 2,5 h

30.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Unweit von Sandsletta erhebt sich das Massiv der Matmora, Ihrem heutigen Gipfelziel. Die Überschreitung der Matmora ist eine beliebte Ganztageswanderung. Sie führt durch eine abwechslungsreiche Berglandschaft, wie man sie auf den Lofoten bei keiner anderen Wanderung vorfindet: lichte Wälder, ein liebliches Tal mit einem See, alpines Terrain, sanftes Heidegelände und als Krönung der Blick aufs Nordmeer. Am Abend gibt es noch ein besonderes Highlight: der Hot Tub erwartet Sie, ein Badefass mit heißem Wasser. Eine Wohltat nach der langen Wanderung.

Wanderung: ca. 4,5 h, +/-430 Hm

01.10.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Im bekannten Raftsundgebiet, dem östlichsten Teil der Lofoten, beenden Sie Ihre Wanderwoche. Hier liegt Digermulen, ein besonderer Ort auf den Lofoten: Abseits der Europastraße, mitten in einer faszinierenden Bergwelt, gebettet in sanfte Wiesen. Bekannt geworden ist Digermulen 1899 durch Kaiser Wilhelm II. Auf seiner Reise machte er hier halt und machte mit seinen Berichten von der grandiosen Aussicht schon damals den Ort und den Trollfjord bekannt. Zwei schöne Touren mit malerischen Ausblicken stehen heute zur Auswahl: Entweder begeben Sie sich auf Königin Sonjas Weg auf den Stortinden oder wandeln auf den Spuren Kaiser Wilhelms II. auf den Digermulkollen. Beide Wege bieten wunderschöne Ausblicke und grandiose Fotomotive.

Fahrzeit: 2 h, Wanderung: ca. 2,5 h, +/-540 Hm

02.10.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Nach einem guten Frühstück folgt der Transfer zum Flughafen Evenes. Der früheste Abflug ist 10:30 Uhr möglich, was bei Selbstbuchung der Flüge beachtet werden sollte. Im Gepäck haben Sie jede Menge phantastische Erlebnisse und Erinnerungen, die Sie sicher noch lange begleiten werden.

03.10.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket.


Vorgesehene Reiseleiter


Reise buchen

Teilnehmerzahl: mind. 5 bis max. 16 (ab 2022 mind. 5 bis max. 16)
  Termine 2021
  23.09.21 — 03.10.21 € 2239,- Buchen

Die Einberechnung der für Sie anwendbaren Rabatte erfolgt in Ihrer Buchungsbestätigung.

Buchbar
Gesichert
Wenig frei!
Auf Anfrage
Ausgebucht / nicht buchbar

Ähnliche Reisen, optionale Kombinationen bzw. alternative durchführbare Reisen (pandemiebedingt)


Ich berate Sie gern ...

Kerstin Entzian

Norwegen

Übernachtung in Hütte Wandern oder Trekking
Adventure Pur Nördlich des Polarkreises

Anforderung

  • Für die leichten und mittelschweren Wanderungen mit Tagesgepäck benötigen Sie gute Kondition, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit. Neben wetterfester warmer Kleidung sind wasserdichte Wanderschuhe unabdingbar. Die Wandertouren werden den herrschenden Witterungsbedingungen angepasst. Bei den Unterkünften handelt es sich um landestypische Unterkünfte (ehemaliges Nordlandhaus, Campinghütte, Lodge)

Leistungen (ab/an Evenes)

  • Ab/an Evenes (Flughafen Harstadt-Narvik)
  • Alle Transfers vor Ort
  • 10 Übernachtungen in Doppelzimmern in landestypischen Unterkünften (keine EZ)
  • Geführte Wanderungen und Programm laut Reiseausschreibung
  • Alle Lebensmittel für gemeinschaftliche Verpflegung
  • Kochevent im Lofoten Planet Basecamp
  • Alle Eintrittsgelder laut Programm
  • Deutsch sprechende Reiseleitung ab/an Evenes, ab 9 Teilnehmern mit zweitem Reiseleiter

Zusätzlich buchbare Leistungen

  • Flüge an/ab Evenes ab € 520,- inkl. Steuern und Gebühren

Zusatzausgaben

  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Trinkgelder

Teilnehmerzahl

  • mind. 5 bis max. 16 (ab 2022 mind. 5 bis max. 16)
    Absage bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl bis 23 Tage vor Reisebeginn vorbehalten.

Einreisebestimmungen

Als EU-Bürger und Schweizer Staatsbürger benötigen Sie für die Einreise nach Norwegen  einen gültigen Personalausweis bzw. eine gültige Identitätskarte oder auch einen gültigen Reisepass; es ist kein Visum erforderlich.

Hinweise

Anreise: Die Abholung vom Flughafen Evenes/Narvik erfolgt am Tag 1 gegen 19:30 Uhr. Bitte berücksichtigen Sie dies im Falle einer eigenen Flugbuchung. Ebenso sollten Sie berücksichtigen, dass der Rückflug am Abreisetag frühestens ab 10:30 Uhr möglich ist.

Verpflegung: Einkaufen, Kochen und Abwasch sind Gemeinschaftsaufgaben. Morgens beginnt der Tag mit einem reichhaltigen gemeinsamen Frühstück. Für unterwegs nehmen Sie Lunchpakete mit und am Abend wird gemeinsam gekocht.

Zimmerkategorie: Bei dieser Reise ist keine Einzelzimmerbuchung möglich.

 

 

Link zu dieser Reise

www.schulz-aktiv-reisen.de/NOR14

Reiseletier: XYZ

Nach einem Studium der Judaistik, zog es mich mit Frau und Kindern acht Jahre lang z´Alp in die Schweizer Berge. Wir kümmerten uns um das Vieh, melkten und kästen und kamen gut gesömmert nach Deutschland zurück. Die Liebe zu dieser Berufung zeige ich noch heute deutschlandweit in der Dia-Live-Reportage Unter Kühen. Nach dieser Zeit zog es uns magisch in den Norden Europas und seit sieben Jahren bin ich solo oder mit Familie, die mittlerweile auf sechs Personen angewachsen ist, viele Monate auf den Lofoten unterwegs. Das Wandern, führen von Reisegruppen und Fotografieren sind hier meine große Passion. In Zusammenarbeit mit der Walforscherin Heike Vester entstand die Dia-Live-Reportage Lofoten – Inseln des Lichts. 2015 habe ich einen Wanderführer zu den Lofoten und Vesterålen veröffentlicht.

×
×
×
×
×
×
×
×
×
×
Karte: Nordischer Herbst auf den Lofoten ×

schulz aktiv reisen   0351 266 255   Bautzner Str. 39, 01099 Dresden   —   Facebook   Twitter   Instagram   News   —   Datenschutz   Cookies   ARB   Impressum