schulz aktiv reisen
Erlebnisreisen seit 1990 weltweit!
Erlebnisreisen seit 1990 weltweit!

Nepals Juwelen zwischen Hinduismus und Buddhismus

14 Tage Kultur- und Erlebnisreise mit Naturwunder Chitwan Nationalpark

  • Auftakt im Weltkulturerbe Bhakatpur - bei guter Sicht haben Sie hier sogar Blick auf die Berge des Ganesh Himal

    Auftakt im Weltkulturerbe Bhakatpur - bei guter Sicht haben Sie hier sogar Blick auf die Berge des Ganesh Himal 

  • Der Stupa von Boudanath - eines der buddhistischen Heiligtümer und UNESCO-Weltkulturerbe im Kathmandu-Tal

    Der Stupa von Boudanath - eines der buddhistischen Heiligtümer und UNESCO-Weltkulturerbe im Kathmandu-Tal 

  • Tpyische Alltagsszenen wie diese kennzeichnen Ihre Reise...

    Tpyische Alltagsszenen wie diese kennzeichnen Ihre Reise... 

  • Die Reise lebt vor allem von authentischen Begegnungen mit alt...

    Die Reise lebt vor allem von authentischen Begegnungen mit alt... 

  • ...und jung - zwischen Hinduismus und Buddhismus

    ...und jung - zwischen Hinduismus und Buddhismus 

  • Ein besonderes Erlebnis: Swayambhunath, im wahrsten Sinne des Wortes der Affentempel. (Foto: Andreas Potzkai)

    Ein besonderes Erlebnis: Swayambhunath, im wahrsten Sinne des Wortes der Affentempel. (Foto: Andreas Potzkai) 

  • Sie tauchen tief ein in die beiden Welten zwischen Hinduismus und Buddhismus

    Sie tauchen tief ein in die beiden Welten zwischen Hinduismus und Buddhismus  

  • Auf dieser Kulturreise kommen Sie den großen Bergen nahe (ohne sie zu besteigen :-) (Foto: Andreas Potzkai)

    Auf dieser Kulturreise kommen Sie den großen Bergen nahe (ohne sie zu besteigen :-) (Foto: Andreas Potzkai) 

  • Unter den vielen Weltkulturerbestätten ist Patan bekannt für seine architektonischen Besonderheiten

    Unter den vielen Weltkulturerbestätten ist Patan bekannt für seine architektonischen Besonderheiten 

  • Der Phewa See im Urlaubsort Pokhara bietet zahlreiche Wohlfühlmomente und Zeit für optionale Aktivitäten!

    Der Phewa See im Urlaubsort Pokhara bietet zahlreiche Wohlfühlmomente und Zeit für optionale Aktivitäten! 

  • Pirschfahrten im Chitwan Nationalpark mit dem charakteristischen Panzernashorn bilden den krönenden Abschluss dieser Tour

    Pirschfahrten im Chitwan Nationalpark mit dem charakteristischen Panzernashorn bilden den krönenden Abschluss dieser Tour 

Weitere Bilder finden Sie im Reiseverlauf

  • Alle Höhepunkte mit authentischen Begegnungen und ländlicher Idylle vereint
  • Herrliche Bergblicke auf den Himalaya mit Annapurna, Manaslu und Macchapuchare
  • Pirschfahrten im UNESCO Weltnaturerbe Chitwan Nationalpark im Einbaumkanu und per Jeep
  • Kompetente Kulturreiseführer und Naturexperten mit dem Blick für das Besondere

Sie sind kein Bergwanderer und trotzdem an Nepal interessiert?

...dann sind Sie hier auf der richtigen Reise! Der Reichtum Nepals liegt nicht nur in der Natur, sondern auch in dem unverwechselbaren Mix zwischen Hinduismus und Buddhismus. Stupas, Tempel und abwechslungsreiche Architektur führen durch die bewegte Geschichte Nepals. Auf eine abwechslungsreichen Route von Kathmandu bis Pokhara gehen Sie mit uns auf Spurensuche und besuchen auch die ländlichen Regionen, wo sie fernab touristischer Geschäftigkeit auf das ganz alltägliche Leben der Nepalesen treffen. Dabei haben wir die perfekte Mischung aus Kultur, Natur und leichten Aktivitäten gefunden, die Ihnen den Zauber des Himalaya-Landes widerspiegelt.

Panoramablicke auf den Himalaya in Bandipur, Pokhara und Dhulikel

Auf Spaziergängen und leichten Wanderungen tauchen Sie tief ein in die Welt aus verborgener und gelebter Religion sowie beeindruckenden Himalaya- Bergblicken. Traumhafte Panoramen prägen Ihre Zeit in Dhulikel im Kathmandu-Tal. Lassen Sie den Blick über den schneebedeckten Himalaya-Hauptkamm vom Mt. Everest bis zur Annapurna schweifen. Die alte Handelsstadt Bandipur beeindruckt durch ihre original erhaltene Newar – Architektur und den ebenfalls spektakulären Ausblick auf den Himalaya. Genießen Sie Nepals Urlaubsstadt Pokhara und deren mildes Klima am See und entdecken Sie auf kleinen Ausflügen weitere traumhafte Ausblicke in und auf das Himalaya Gebirge. 

Auf Spurensuche im Chitwan Nationalpark - Elephanten, Tiger und Panzernashörner

Zum krönenden Abschluss rundet eine Safari im Süden Nepals nahe der indischen Grenze mit dem Besuch bei Panzernashörnern, wilden Elefanten und Kaimane die Reise ideal ab. Der Chitwan Nationalpark ist bekannt für seine vielfältige Tierwelt und von dichten Wäldern, Flüssen und grasbewachsenen Ebenen geprägte Landschaft. Naturliebhaber kommen auf ihre vollen Kosten. Hier genießen Sie die Annehmlichkeiten unseres Familienhotels und erleben auf eine Bootstour und einer Safari Tiere, welche Sie vielleicht noch nicht einmal im Zoo gesehen haben. Die Pirschfahrten finden im Jeep und im Einbaumkanu statt und geben Ihnen die Möglichkeit, in verschieden Modi in das Naturparadies Chitwan einzutauchen.

Die Besonderheit auf dieser Reise: Die Familienhotels unseres Agenturchefs Sher

Diese Reise lebt von der kulturellen Vielfalt Nepals und verbindet die unterschiedlichsten Teile des Landes miteinander. Unser Agenturchef Sher stammt aus dem kleinen Ort Bachhauli am Eingang des Chitwan Nationalparks. Durch sein Wissen und den Fähigkeiten, die er durch seine Ausbildung erwerben konnte, gründete er mit seinen Brüdern Firmen, mit denen er nicht nur Arbeitsplätze schafft, sondern auch gemeinnützige Projekte betreut. In den letzten Jahren entstandenen dabei unter anderem unser neues Familienhotel in Kathmandu als auch unser Gruppenhotel im Chitwan Nationalpark, dass aufwendig saniert wurde und nun unseren Gästen als Basisstation für die Erkundung des Nationalparks zur Verfügung steht.

|

Ankunft in Kathmandu am 2. Tag und Transfer zum Hotel. Am Abend findet ein typisch nepalesisches Begrüßungsessen statt. Unser Reiseleiter stellt sich vor und bespricht mit Ihnen die Tour. Sie haben Zeit sich kennenzulernen und die ersten Eindrücke auf sich wirken zu lassen.

1. Tag: Mahlzeiten: keine.

2. Tag: Mahlzeiten: Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück fahren Sie nach Swayambunath, dem sagenumwobenen ältesten Tempel im Tal. Hier begegnen sich hinduistische und buddhistische Heiligtümer und Sie haben einen atemberaubenden Blick auf das Kathmandu-Tal. Nach einer ausgiebigen Besichtigung der Anlage geht es weiter in die alte Königsstadt Patan mit ihren vielen Denkmälern. Hier erfahren Sie eine Menge Details zum Hinduismus und zur Geschichte Nepals. Nach den ersten Eindrucken dieser beiden UNESCO Weltkulturerbestätte geht es zurück zum Hotel.

3. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück fahren Sie nach Boudhanath, dem Zentrum des tibetischen Buddhismus in Nepal. Der Stupa von Boudhanath, ist eines der Wahrzeichen Kathmandus. Der größte Stupa Nepals zieht seit Jahrhunderten buddhistische Pilger, aus dem ganzen Himalaya an. Genießen die friedliche Atmosphäre und umkreisen das Heiligtum zusammen mit vielen anderen. Danach fahren sie in die alte Königstadt Bhaktapur (UNESCO Weltkulturerbe). Die Stadt wird Sie begeistern, liebevoll restauriere und fast ländlich, gehört sie zu den sehenswertesten Orten ganz Nepals. Auf engstem Raum können Sie hier die herausragende Baukunst bestaunen und sich in den künstlerisch gestaltenden Gassen treiben lassen. Am Nachmittag fahren Sie weiter nach Panauti und spazieren von dort nach Balthali (ca. 45 min). Hier erleben Sie das landestypische dörfliche Leben.

4. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Von Balthali spazieren Sie auf einfachen Wegen in etwa 2,5 h bis nach Namobuddha. Der Stupa und das berühmte Kloster von Namobuddha liegen auf einem Hügel. Nach den Besichtigungen fahren Sie in die alte Newarstadt Dhulikhel. Die Newar sind die im Kathmandutal beheimatete Volksgruppe, die hier als Urbevölkerung angesehen wird. Sie sprechen ihre eigene Sprache, haben eine eigene Tracht und arbeiten meist als Handwerker oder Geschäftsleute. Auffällig ist ihre feine Architektur mit schönen Holz- und Ziegelhäuser, die in manchen Altstädten (z.B in Bandipur) nach wie vor sehr gut erhalten ist. Bei gutem Wetter bietet sich von Dhulikhel aus ein herrlicher Blick auf die Berge des Himalayas.

5. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Der Sonnenaufgang in Dhulikhel bleibt sicher ein unvergessliches Erlebnis! Bei guter Sicht eröffnet sich hier ein einmaliges Bergpanorama vom Mount Everest bis zum Ganesh Himal. Im Anschluss Fahrt in die schöne Newarstadt Bandipur. Die kleine Stadt auf dem Hügel war einst ein bedeutender Ort auf der alten Salzhandelsroute. Mit dem Bau der Straße von Kathmandu nach Pokhara verlor die Stadt allerdings ihre Bedeutung. Hier besichtigen Sie die ursprüngliche Newar Architektur und erfahren viel Wissenswertes über die Stadt. Zudem bietet das Bergdorf einen tollen Ausblick auf drei 8000er. Abends laden gemütliche Straßenrestaurants und angenehme Temperaturen zum Genießen ein.

6. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Eine etwa dreistündige Fahrt bringt Sie nach Pokhara. Genießen Sie denn Rest des Tages in Nepals Urlaubshauptstadt. Bei ganzjährig angenehmen Temperaturen können sie den beliebten Ort individuell erkunden. Die Möglichkeiten sind unglaublich vielfältig! Gemütliche Cafés, direkt am See gelegen, laden zum Verweilen ein und hübsche Lädchen zum ausgiebigen Einkaufsbummel. Gleitschirmflieger warten am Sarangkot oder Sie unternehmen eine Fahrt im Ruderboot über den Phewa See. Eine Wanderung hinauf zum Weltfriedensstupa mit grandioser Aussicht ist ebenfalls eine gute Möglichkeit, Pokhara kennenzulernen – Ihr Reiseleiter berät und begleitet Sie gern.

7. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Sie unternehmen einen Ausflug zur neuen Shiva Statute oberhalb des Sees. Von hier haben sie einen traumhaften Panoramablick auf die Berge. Vom Dhaulagiri im Westen über die Annapurna und den Machhapuchare reicht der Blick bis zum Lamjung Himal im Osten. Am Nachmittag bleibt Zeit für eigene Erkundungen in der Stadt.

8. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Auf der neuen Straße fahren Sie nur noch vier bis fünf Stunden nach Süden in den Chitwan Nationalpark. Hier erwartet Sie ein ganz anderes Bild vom Land, als dass, was sie bisher erlebt haben: tropisches Klima und exotische Tiere, die man sonst nur aus dem Zoo kennt, erwarten Sie. Unternehmen Sie einen ersten kleinen Rundgang durch das Dorf, wo Sie schnell auf die hier ansässigen Tharu treffen werden. Sie sind die Ureinwohner dieser Gegend und ein indigenes Volk Nepals. Lokale Trachten, vielfältige Vegetation und Bauernhöfe aus Lehm machen sehr schnell deutlich, dass Sie nun in einem ganz anderen Teil des Landes angekommen sind.

9. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Der Nationalpark wurde 1973 gegründet und das Gebiet erstreckt sich über eine Fläche von 932 km² mit einem einzigartiges Ökosystem. Sal-Wälder, die von Flüssen durchzogen sind, wechseln sich mit Sümpfen und Grünland ab. Hirsche, Affen, Krokodile und die viertgrößten, an Land lebenden Tiere - die Panzernashörner - sind unter anderem in diesem Gebiet zu Hause. Sie unternehmen einen Jeep Safari, durch den Dschungel, zur Beobachtung der seltenen Panzernashörner. Am Abend ist ein Kulturprogramm mit Tharu - Volkstänzen und lokaler Musik geplant.

10. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Noch vor dem Frühstück unternehmen Sie (fakultativ) eine kleine Exkursion zur Vogel Beobachtung. Das Beobachten von Tieren ist mit etwas Glück meist von Erfolg gekrönt, wofür der Park über die Ländergrenzen hinaus bekannt ist. Die Bedeutung dieser einzigartigen Region wird dadurch unterstrichen, dass bereits 1984 der Chitwan Nationalpark von der UNESCO zum Weltnaturerbe erklärt wurde. Nach dem anschließend erwarten Sie eine Bootsfahrt im Einbaum auf dem Rapti Fluss. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung, entspannen Sie am Fluss in einem der vielen Lokale und vielleicht können Sie von dort den Elefanten beim Baden zusehen.

11. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück geht es per Kleinbus zum Flugplatz nach Bharatpur und mit einem Panoramaflug zurück in die Hauptstadt. Transfer zum Hotel und Freizeit in der Stadt. Am Abend gemeinsames Abschiedsessen. Wer möchte erlernt dabei mit unseren Gastgebern die Zubereitung des nepalesischen Nationalgerichtes.

12. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Fakultative weitere Besichtigungen in Kathmandu oder Sie bummeln durch die Gassen des Touristenviertel in Thamel für letzte Besorgungen. Am Abend Transfer zum Flughafen und Heimflug.

13. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

14. Tag: Mahlzeiten: keine.

|

Ankunft in Kathmandu am 2. Tag und Transfer zum Hotel. Am Abend findet ein typisch nepalesisches Begrüßungsessen statt. Unser Reiseleiter stellt sich vor und bespricht mit Ihnen die Tour. Sie haben Zeit sich kennenzulernen und die ersten Eindrücke auf sich wirken zu lassen.

30.11.1999. Tag: Mahlzeiten: keine.

01.12.1999. Tag: Mahlzeiten: Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück fahren Sie nach Swayambunath, dem sagenumwobenen ältesten Tempel im Tal. Hier begegnen sich hinduistische und buddhistische Heiligtümer und Sie haben einen atemberaubenden Blick auf das Kathmandu-Tal. Nach einer ausgiebigen Besichtigung der Anlage geht es weiter in die alte Königsstadt Patan mit ihren vielen Denkmälern. Hier erfahren Sie eine Menge Details zum Hinduismus und zur Geschichte Nepals. Nach den ersten Eindrucken dieser beiden UNESCO Weltkulturerbestätte geht es zurück zum Hotel.

02.12.1999. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück fahren Sie nach Boudhanath, dem Zentrum des tibetischen Buddhismus in Nepal. Der Stupa von Boudhanath, ist eines der Wahrzeichen Kathmandus. Der größte Stupa Nepals zieht seit Jahrhunderten buddhistische Pilger, aus dem ganzen Himalaya an. Genießen die friedliche Atmosphäre und umkreisen das Heiligtum zusammen mit vielen anderen. Danach fahren sie in die alte Königstadt Bhaktapur (UNESCO Weltkulturerbe). Die Stadt wird Sie begeistern, liebevoll restauriere und fast ländlich, gehört sie zu den sehenswertesten Orten ganz Nepals. Auf engstem Raum können Sie hier die herausragende Baukunst bestaunen und sich in den künstlerisch gestaltenden Gassen treiben lassen. Am Nachmittag fahren Sie weiter nach Panauti und spazieren von dort nach Balthali (ca. 45 min). Hier erleben Sie das landestypische dörfliche Leben.

03.12.1999. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Von Balthali spazieren Sie auf einfachen Wegen in etwa 2,5 h bis nach Namobuddha. Der Stupa und das berühmte Kloster von Namobuddha liegen auf einem Hügel. Nach den Besichtigungen fahren Sie in die alte Newarstadt Dhulikhel. Die Newar sind die im Kathmandutal beheimatete Volksgruppe, die hier als Urbevölkerung angesehen wird. Sie sprechen ihre eigene Sprache, haben eine eigene Tracht und arbeiten meist als Handwerker oder Geschäftsleute. Auffällig ist ihre feine Architektur mit schönen Holz- und Ziegelhäuser, die in manchen Altstädten (z.B in Bandipur) nach wie vor sehr gut erhalten ist. Bei gutem Wetter bietet sich von Dhulikhel aus ein herrlicher Blick auf die Berge des Himalayas.

04.12.1999. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Der Sonnenaufgang in Dhulikhel bleibt sicher ein unvergessliches Erlebnis! Bei guter Sicht eröffnet sich hier ein einmaliges Bergpanorama vom Mount Everest bis zum Ganesh Himal. Im Anschluss Fahrt in die schöne Newarstadt Bandipur. Die kleine Stadt auf dem Hügel war einst ein bedeutender Ort auf der alten Salzhandelsroute. Mit dem Bau der Straße von Kathmandu nach Pokhara verlor die Stadt allerdings ihre Bedeutung. Hier besichtigen Sie die ursprüngliche Newar Architektur und erfahren viel Wissenswertes über die Stadt. Zudem bietet das Bergdorf einen tollen Ausblick auf drei 8000er. Abends laden gemütliche Straßenrestaurants und angenehme Temperaturen zum Genießen ein.

05.12.1999. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Eine etwa dreistündige Fahrt bringt Sie nach Pokhara. Genießen Sie denn Rest des Tages in Nepals Urlaubshauptstadt. Bei ganzjährig angenehmen Temperaturen können sie den beliebten Ort individuell erkunden. Die Möglichkeiten sind unglaublich vielfältig! Gemütliche Cafés, direkt am See gelegen, laden zum Verweilen ein und hübsche Lädchen zum ausgiebigen Einkaufsbummel. Gleitschirmflieger warten am Sarangkot oder Sie unternehmen eine Fahrt im Ruderboot über den Phewa See. Eine Wanderung hinauf zum Weltfriedensstupa mit grandioser Aussicht ist ebenfalls eine gute Möglichkeit, Pokhara kennenzulernen – Ihr Reiseleiter berät und begleitet Sie gern.

06.12.1999. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Sie unternehmen einen Ausflug zur neuen Shiva Statute oberhalb des Sees. Von hier haben sie einen traumhaften Panoramablick auf die Berge. Vom Dhaulagiri im Westen über die Annapurna und den Machhapuchare reicht der Blick bis zum Lamjung Himal im Osten. Am Nachmittag bleibt Zeit für eigene Erkundungen in der Stadt.

07.12.1999. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Auf der neuen Straße fahren Sie nur noch vier bis fünf Stunden nach Süden in den Chitwan Nationalpark. Hier erwartet Sie ein ganz anderes Bild vom Land, als dass, was sie bisher erlebt haben: tropisches Klima und exotische Tiere, die man sonst nur aus dem Zoo kennt, erwarten Sie. Unternehmen Sie einen ersten kleinen Rundgang durch das Dorf, wo Sie schnell auf die hier ansässigen Tharu treffen werden. Sie sind die Ureinwohner dieser Gegend und ein indigenes Volk Nepals. Lokale Trachten, vielfältige Vegetation und Bauernhöfe aus Lehm machen sehr schnell deutlich, dass Sie nun in einem ganz anderen Teil des Landes angekommen sind.

08.12.1999. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Der Nationalpark wurde 1973 gegründet und das Gebiet erstreckt sich über eine Fläche von 932 km² mit einem einzigartiges Ökosystem. Sal-Wälder, die von Flüssen durchzogen sind, wechseln sich mit Sümpfen und Grünland ab. Hirsche, Affen, Krokodile und die viertgrößten, an Land lebenden Tiere - die Panzernashörner - sind unter anderem in diesem Gebiet zu Hause. Sie unternehmen einen Jeep Safari, durch den Dschungel, zur Beobachtung der seltenen Panzernashörner. Am Abend ist ein Kulturprogramm mit Tharu - Volkstänzen und lokaler Musik geplant.

09.12.1999. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Noch vor dem Frühstück unternehmen Sie (fakultativ) eine kleine Exkursion zur Vogel Beobachtung. Das Beobachten von Tieren ist mit etwas Glück meist von Erfolg gekrönt, wofür der Park über die Ländergrenzen hinaus bekannt ist. Die Bedeutung dieser einzigartigen Region wird dadurch unterstrichen, dass bereits 1984 der Chitwan Nationalpark von der UNESCO zum Weltnaturerbe erklärt wurde. Nach dem anschließend erwarten Sie eine Bootsfahrt im Einbaum auf dem Rapti Fluss. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung, entspannen Sie am Fluss in einem der vielen Lokale und vielleicht können Sie von dort den Elefanten beim Baden zusehen.

10.12.1999. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück geht es per Kleinbus zum Flugplatz nach Bharatpur und mit einem Panoramaflug zurück in die Hauptstadt. Transfer zum Hotel und Freizeit in der Stadt. Am Abend gemeinsames Abschiedsessen. Wer möchte erlernt dabei mit unseren Gastgebern die Zubereitung des nepalesischen Nationalgerichtes.

11.12.1999. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Fakultative weitere Besichtigungen in Kathmandu oder Sie bummeln durch die Gassen des Touristenviertel in Thamel für letzte Besorgungen. Am Abend Transfer zum Flughafen und Heimflug.

12.12.1999. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

13.12.1999. Tag: Mahlzeiten: keine.

|

Ankunft in Kathmandu am 2. Tag und Transfer zum Hotel. Am Abend findet ein typisch nepalesisches Begrüßungsessen statt. Unser Reiseleiter stellt sich vor und bespricht mit Ihnen die Tour. Sie haben Zeit sich kennenzulernen und die ersten Eindrücke auf sich wirken zu lassen.

05.10.2024. Tag: Mahlzeiten: keine.

06.10.2024. Tag: Mahlzeiten: Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück fahren Sie nach Swayambunath, dem sagenumwobenen ältesten Tempel im Tal. Hier begegnen sich hinduistische und buddhistische Heiligtümer und Sie haben einen atemberaubenden Blick auf das Kathmandu-Tal. Nach einer ausgiebigen Besichtigung der Anlage geht es weiter in die alte Königsstadt Patan mit ihren vielen Denkmälern. Hier erfahren Sie eine Menge Details zum Hinduismus und zur Geschichte Nepals. Nach den ersten Eindrucken dieser beiden UNESCO Weltkulturerbestätte geht es zurück zum Hotel.

07.10.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück fahren Sie nach Boudhanath, dem Zentrum des tibetischen Buddhismus in Nepal. Der Stupa von Boudhanath, ist eines der Wahrzeichen Kathmandus. Der größte Stupa Nepals zieht seit Jahrhunderten buddhistische Pilger, aus dem ganzen Himalaya an. Genießen die friedliche Atmosphäre und umkreisen das Heiligtum zusammen mit vielen anderen. Danach fahren sie in die alte Königstadt Bhaktapur (UNESCO Weltkulturerbe). Die Stadt wird Sie begeistern, liebevoll restauriere und fast ländlich, gehört sie zu den sehenswertesten Orten ganz Nepals. Auf engstem Raum können Sie hier die herausragende Baukunst bestaunen und sich in den künstlerisch gestaltenden Gassen treiben lassen. Am Nachmittag fahren Sie weiter nach Panauti und spazieren von dort nach Balthali (ca. 45 min). Hier erleben Sie das landestypische dörfliche Leben.

08.10.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Von Balthali spazieren Sie auf einfachen Wegen in etwa 2,5 h bis nach Namobuddha. Der Stupa und das berühmte Kloster von Namobuddha liegen auf einem Hügel. Nach den Besichtigungen fahren Sie in die alte Newarstadt Dhulikhel. Die Newar sind die im Kathmandutal beheimatete Volksgruppe, die hier als Urbevölkerung angesehen wird. Sie sprechen ihre eigene Sprache, haben eine eigene Tracht und arbeiten meist als Handwerker oder Geschäftsleute. Auffällig ist ihre feine Architektur mit schönen Holz- und Ziegelhäuser, die in manchen Altstädten (z.B in Bandipur) nach wie vor sehr gut erhalten ist. Bei gutem Wetter bietet sich von Dhulikhel aus ein herrlicher Blick auf die Berge des Himalayas.

09.10.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Der Sonnenaufgang in Dhulikhel bleibt sicher ein unvergessliches Erlebnis! Bei guter Sicht eröffnet sich hier ein einmaliges Bergpanorama vom Mount Everest bis zum Ganesh Himal. Im Anschluss Fahrt in die schöne Newarstadt Bandipur. Die kleine Stadt auf dem Hügel war einst ein bedeutender Ort auf der alten Salzhandelsroute. Mit dem Bau der Straße von Kathmandu nach Pokhara verlor die Stadt allerdings ihre Bedeutung. Hier besichtigen Sie die ursprüngliche Newar Architektur und erfahren viel Wissenswertes über die Stadt. Zudem bietet das Bergdorf einen tollen Ausblick auf drei 8000er. Abends laden gemütliche Straßenrestaurants und angenehme Temperaturen zum Genießen ein.

10.10.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Eine etwa dreistündige Fahrt bringt Sie nach Pokhara. Genießen Sie denn Rest des Tages in Nepals Urlaubshauptstadt. Bei ganzjährig angenehmen Temperaturen können sie den beliebten Ort individuell erkunden. Die Möglichkeiten sind unglaublich vielfältig! Gemütliche Cafés, direkt am See gelegen, laden zum Verweilen ein und hübsche Lädchen zum ausgiebigen Einkaufsbummel. Gleitschirmflieger warten am Sarangkot oder Sie unternehmen eine Fahrt im Ruderboot über den Phewa See. Eine Wanderung hinauf zum Weltfriedensstupa mit grandioser Aussicht ist ebenfalls eine gute Möglichkeit, Pokhara kennenzulernen – Ihr Reiseleiter berät und begleitet Sie gern.

11.10.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Sie unternehmen einen Ausflug zur neuen Shiva Statute oberhalb des Sees. Von hier haben sie einen traumhaften Panoramablick auf die Berge. Vom Dhaulagiri im Westen über die Annapurna und den Machhapuchare reicht der Blick bis zum Lamjung Himal im Osten. Am Nachmittag bleibt Zeit für eigene Erkundungen in der Stadt.

12.10.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Auf der neuen Straße fahren Sie nur noch vier bis fünf Stunden nach Süden in den Chitwan Nationalpark. Hier erwartet Sie ein ganz anderes Bild vom Land, als dass, was sie bisher erlebt haben: tropisches Klima und exotische Tiere, die man sonst nur aus dem Zoo kennt, erwarten Sie. Unternehmen Sie einen ersten kleinen Rundgang durch das Dorf, wo Sie schnell auf die hier ansässigen Tharu treffen werden. Sie sind die Ureinwohner dieser Gegend und ein indigenes Volk Nepals. Lokale Trachten, vielfältige Vegetation und Bauernhöfe aus Lehm machen sehr schnell deutlich, dass Sie nun in einem ganz anderen Teil des Landes angekommen sind.

13.10.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Der Nationalpark wurde 1973 gegründet und das Gebiet erstreckt sich über eine Fläche von 932 km² mit einem einzigartiges Ökosystem. Sal-Wälder, die von Flüssen durchzogen sind, wechseln sich mit Sümpfen und Grünland ab. Hirsche, Affen, Krokodile und die viertgrößten, an Land lebenden Tiere - die Panzernashörner - sind unter anderem in diesem Gebiet zu Hause. Sie unternehmen einen Jeep Safari, durch den Dschungel, zur Beobachtung der seltenen Panzernashörner. Am Abend ist ein Kulturprogramm mit Tharu - Volkstänzen und lokaler Musik geplant.

14.10.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Noch vor dem Frühstück unternehmen Sie (fakultativ) eine kleine Exkursion zur Vogel Beobachtung. Das Beobachten von Tieren ist mit etwas Glück meist von Erfolg gekrönt, wofür der Park über die Ländergrenzen hinaus bekannt ist. Die Bedeutung dieser einzigartigen Region wird dadurch unterstrichen, dass bereits 1984 der Chitwan Nationalpark von der UNESCO zum Weltnaturerbe erklärt wurde. Nach dem anschließend erwarten Sie eine Bootsfahrt im Einbaum auf dem Rapti Fluss. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung, entspannen Sie am Fluss in einem der vielen Lokale und vielleicht können Sie von dort den Elefanten beim Baden zusehen.

15.10.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück geht es per Kleinbus zum Flugplatz nach Bharatpur und mit einem Panoramaflug zurück in die Hauptstadt. Transfer zum Hotel und Freizeit in der Stadt. Am Abend gemeinsames Abschiedsessen. Wer möchte erlernt dabei mit unseren Gastgebern die Zubereitung des nepalesischen Nationalgerichtes.

16.10.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Fakultative weitere Besichtigungen in Kathmandu oder Sie bummeln durch die Gassen des Touristenviertel in Thamel für letzte Besorgungen. Am Abend Transfer zum Flughafen und Heimflug.

17.10.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

18.10.2024. Tag: Mahlzeiten: keine.

|

Ankunft in Kathmandu am 2. Tag und Transfer zum Hotel. Am Abend findet ein typisch nepalesisches Begrüßungsessen statt. Unser Reiseleiter stellt sich vor und bespricht mit Ihnen die Tour. Sie haben Zeit sich kennenzulernen und die ersten Eindrücke auf sich wirken zu lassen.

02.11.2024. Tag: Mahlzeiten: keine.

03.11.2024. Tag: Mahlzeiten: Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück fahren Sie nach Swayambunath, dem sagenumwobenen ältesten Tempel im Tal. Hier begegnen sich hinduistische und buddhistische Heiligtümer und Sie haben einen atemberaubenden Blick auf das Kathmandu-Tal. Nach einer ausgiebigen Besichtigung der Anlage geht es weiter in die alte Königsstadt Patan mit ihren vielen Denkmälern. Hier erfahren Sie eine Menge Details zum Hinduismus und zur Geschichte Nepals. Nach den ersten Eindrucken dieser beiden UNESCO Weltkulturerbestätte geht es zurück zum Hotel.

04.11.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück fahren Sie nach Boudhanath, dem Zentrum des tibetischen Buddhismus in Nepal. Der Stupa von Boudhanath, ist eines der Wahrzeichen Kathmandus. Der größte Stupa Nepals zieht seit Jahrhunderten buddhistische Pilger, aus dem ganzen Himalaya an. Genießen die friedliche Atmosphäre und umkreisen das Heiligtum zusammen mit vielen anderen. Danach fahren sie in die alte Königstadt Bhaktapur (UNESCO Weltkulturerbe). Die Stadt wird Sie begeistern, liebevoll restauriere und fast ländlich, gehört sie zu den sehenswertesten Orten ganz Nepals. Auf engstem Raum können Sie hier die herausragende Baukunst bestaunen und sich in den künstlerisch gestaltenden Gassen treiben lassen. Am Nachmittag fahren Sie weiter nach Panauti und spazieren von dort nach Balthali (ca. 45 min). Hier erleben Sie das landestypische dörfliche Leben.

05.11.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Von Balthali spazieren Sie auf einfachen Wegen in etwa 2,5 h bis nach Namobuddha. Der Stupa und das berühmte Kloster von Namobuddha liegen auf einem Hügel. Nach den Besichtigungen fahren Sie in die alte Newarstadt Dhulikhel. Die Newar sind die im Kathmandutal beheimatete Volksgruppe, die hier als Urbevölkerung angesehen wird. Sie sprechen ihre eigene Sprache, haben eine eigene Tracht und arbeiten meist als Handwerker oder Geschäftsleute. Auffällig ist ihre feine Architektur mit schönen Holz- und Ziegelhäuser, die in manchen Altstädten (z.B in Bandipur) nach wie vor sehr gut erhalten ist. Bei gutem Wetter bietet sich von Dhulikhel aus ein herrlicher Blick auf die Berge des Himalayas.

06.11.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Der Sonnenaufgang in Dhulikhel bleibt sicher ein unvergessliches Erlebnis! Bei guter Sicht eröffnet sich hier ein einmaliges Bergpanorama vom Mount Everest bis zum Ganesh Himal. Im Anschluss Fahrt in die schöne Newarstadt Bandipur. Die kleine Stadt auf dem Hügel war einst ein bedeutender Ort auf der alten Salzhandelsroute. Mit dem Bau der Straße von Kathmandu nach Pokhara verlor die Stadt allerdings ihre Bedeutung. Hier besichtigen Sie die ursprüngliche Newar Architektur und erfahren viel Wissenswertes über die Stadt. Zudem bietet das Bergdorf einen tollen Ausblick auf drei 8000er. Abends laden gemütliche Straßenrestaurants und angenehme Temperaturen zum Genießen ein.

07.11.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Eine etwa dreistündige Fahrt bringt Sie nach Pokhara. Genießen Sie denn Rest des Tages in Nepals Urlaubshauptstadt. Bei ganzjährig angenehmen Temperaturen können sie den beliebten Ort individuell erkunden. Die Möglichkeiten sind unglaublich vielfältig! Gemütliche Cafés, direkt am See gelegen, laden zum Verweilen ein und hübsche Lädchen zum ausgiebigen Einkaufsbummel. Gleitschirmflieger warten am Sarangkot oder Sie unternehmen eine Fahrt im Ruderboot über den Phewa See. Eine Wanderung hinauf zum Weltfriedensstupa mit grandioser Aussicht ist ebenfalls eine gute Möglichkeit, Pokhara kennenzulernen – Ihr Reiseleiter berät und begleitet Sie gern.

08.11.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Sie unternehmen einen Ausflug zur neuen Shiva Statute oberhalb des Sees. Von hier haben sie einen traumhaften Panoramablick auf die Berge. Vom Dhaulagiri im Westen über die Annapurna und den Machhapuchare reicht der Blick bis zum Lamjung Himal im Osten. Am Nachmittag bleibt Zeit für eigene Erkundungen in der Stadt.

09.11.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Auf der neuen Straße fahren Sie nur noch vier bis fünf Stunden nach Süden in den Chitwan Nationalpark. Hier erwartet Sie ein ganz anderes Bild vom Land, als dass, was sie bisher erlebt haben: tropisches Klima und exotische Tiere, die man sonst nur aus dem Zoo kennt, erwarten Sie. Unternehmen Sie einen ersten kleinen Rundgang durch das Dorf, wo Sie schnell auf die hier ansässigen Tharu treffen werden. Sie sind die Ureinwohner dieser Gegend und ein indigenes Volk Nepals. Lokale Trachten, vielfältige Vegetation und Bauernhöfe aus Lehm machen sehr schnell deutlich, dass Sie nun in einem ganz anderen Teil des Landes angekommen sind.

10.11.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Der Nationalpark wurde 1973 gegründet und das Gebiet erstreckt sich über eine Fläche von 932 km² mit einem einzigartiges Ökosystem. Sal-Wälder, die von Flüssen durchzogen sind, wechseln sich mit Sümpfen und Grünland ab. Hirsche, Affen, Krokodile und die viertgrößten, an Land lebenden Tiere - die Panzernashörner - sind unter anderem in diesem Gebiet zu Hause. Sie unternehmen einen Jeep Safari, durch den Dschungel, zur Beobachtung der seltenen Panzernashörner. Am Abend ist ein Kulturprogramm mit Tharu - Volkstänzen und lokaler Musik geplant.

11.11.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Noch vor dem Frühstück unternehmen Sie (fakultativ) eine kleine Exkursion zur Vogel Beobachtung. Das Beobachten von Tieren ist mit etwas Glück meist von Erfolg gekrönt, wofür der Park über die Ländergrenzen hinaus bekannt ist. Die Bedeutung dieser einzigartigen Region wird dadurch unterstrichen, dass bereits 1984 der Chitwan Nationalpark von der UNESCO zum Weltnaturerbe erklärt wurde. Nach dem anschließend erwarten Sie eine Bootsfahrt im Einbaum auf dem Rapti Fluss. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung, entspannen Sie am Fluss in einem der vielen Lokale und vielleicht können Sie von dort den Elefanten beim Baden zusehen.

12.11.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück geht es per Kleinbus zum Flugplatz nach Bharatpur und mit einem Panoramaflug zurück in die Hauptstadt. Transfer zum Hotel und Freizeit in der Stadt. Am Abend gemeinsames Abschiedsessen. Wer möchte erlernt dabei mit unseren Gastgebern die Zubereitung des nepalesischen Nationalgerichtes.

13.11.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Fakultative weitere Besichtigungen in Kathmandu oder Sie bummeln durch die Gassen des Touristenviertel in Thamel für letzte Besorgungen. Am Abend Transfer zum Flughafen und Heimflug.

14.11.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

15.11.2024. Tag: Mahlzeiten: keine.

|

Ankunft in Kathmandu am 2. Tag und Transfer zum Hotel. Am Abend findet ein typisch nepalesisches Begrüßungsessen statt. Unser Reiseleiter stellt sich vor und bespricht mit Ihnen die Tour. Sie haben Zeit sich kennenzulernen und die ersten Eindrücke auf sich wirken zu lassen.

30.11.2024. Tag: Mahlzeiten: keine.

01.12.2024. Tag: Mahlzeiten: Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück fahren Sie nach Swayambunath, dem sagenumwobenen ältesten Tempel im Tal. Hier begegnen sich hinduistische und buddhistische Heiligtümer und Sie haben einen atemberaubenden Blick auf das Kathmandu-Tal. Nach einer ausgiebigen Besichtigung der Anlage geht es weiter in die alte Königsstadt Patan mit ihren vielen Denkmälern. Hier erfahren Sie eine Menge Details zum Hinduismus und zur Geschichte Nepals. Nach den ersten Eindrucken dieser beiden UNESCO Weltkulturerbestätte geht es zurück zum Hotel.

02.12.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück fahren Sie nach Boudhanath, dem Zentrum des tibetischen Buddhismus in Nepal. Der Stupa von Boudhanath, ist eines der Wahrzeichen Kathmandus. Der größte Stupa Nepals zieht seit Jahrhunderten buddhistische Pilger, aus dem ganzen Himalaya an. Genießen die friedliche Atmosphäre und umkreisen das Heiligtum zusammen mit vielen anderen. Danach fahren sie in die alte Königstadt Bhaktapur (UNESCO Weltkulturerbe). Die Stadt wird Sie begeistern, liebevoll restauriere und fast ländlich, gehört sie zu den sehenswertesten Orten ganz Nepals. Auf engstem Raum können Sie hier die herausragende Baukunst bestaunen und sich in den künstlerisch gestaltenden Gassen treiben lassen. Am Nachmittag fahren Sie weiter nach Panauti und spazieren von dort nach Balthali (ca. 45 min). Hier erleben Sie das landestypische dörfliche Leben.

03.12.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Von Balthali spazieren Sie auf einfachen Wegen in etwa 2,5 h bis nach Namobuddha. Der Stupa und das berühmte Kloster von Namobuddha liegen auf einem Hügel. Nach den Besichtigungen fahren Sie in die alte Newarstadt Dhulikhel. Die Newar sind die im Kathmandutal beheimatete Volksgruppe, die hier als Urbevölkerung angesehen wird. Sie sprechen ihre eigene Sprache, haben eine eigene Tracht und arbeiten meist als Handwerker oder Geschäftsleute. Auffällig ist ihre feine Architektur mit schönen Holz- und Ziegelhäuser, die in manchen Altstädten (z.B in Bandipur) nach wie vor sehr gut erhalten ist. Bei gutem Wetter bietet sich von Dhulikhel aus ein herrlicher Blick auf die Berge des Himalayas.

04.12.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Der Sonnenaufgang in Dhulikhel bleibt sicher ein unvergessliches Erlebnis! Bei guter Sicht eröffnet sich hier ein einmaliges Bergpanorama vom Mount Everest bis zum Ganesh Himal. Im Anschluss Fahrt in die schöne Newarstadt Bandipur. Die kleine Stadt auf dem Hügel war einst ein bedeutender Ort auf der alten Salzhandelsroute. Mit dem Bau der Straße von Kathmandu nach Pokhara verlor die Stadt allerdings ihre Bedeutung. Hier besichtigen Sie die ursprüngliche Newar Architektur und erfahren viel Wissenswertes über die Stadt. Zudem bietet das Bergdorf einen tollen Ausblick auf drei 8000er. Abends laden gemütliche Straßenrestaurants und angenehme Temperaturen zum Genießen ein.

05.12.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Eine etwa dreistündige Fahrt bringt Sie nach Pokhara. Genießen Sie denn Rest des Tages in Nepals Urlaubshauptstadt. Bei ganzjährig angenehmen Temperaturen können sie den beliebten Ort individuell erkunden. Die Möglichkeiten sind unglaublich vielfältig! Gemütliche Cafés, direkt am See gelegen, laden zum Verweilen ein und hübsche Lädchen zum ausgiebigen Einkaufsbummel. Gleitschirmflieger warten am Sarangkot oder Sie unternehmen eine Fahrt im Ruderboot über den Phewa See. Eine Wanderung hinauf zum Weltfriedensstupa mit grandioser Aussicht ist ebenfalls eine gute Möglichkeit, Pokhara kennenzulernen – Ihr Reiseleiter berät und begleitet Sie gern.

06.12.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Sie unternehmen einen Ausflug zur neuen Shiva Statute oberhalb des Sees. Von hier haben sie einen traumhaften Panoramablick auf die Berge. Vom Dhaulagiri im Westen über die Annapurna und den Machhapuchare reicht der Blick bis zum Lamjung Himal im Osten. Am Nachmittag bleibt Zeit für eigene Erkundungen in der Stadt.

07.12.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Auf der neuen Straße fahren Sie nur noch vier bis fünf Stunden nach Süden in den Chitwan Nationalpark. Hier erwartet Sie ein ganz anderes Bild vom Land, als dass, was sie bisher erlebt haben: tropisches Klima und exotische Tiere, die man sonst nur aus dem Zoo kennt, erwarten Sie. Unternehmen Sie einen ersten kleinen Rundgang durch das Dorf, wo Sie schnell auf die hier ansässigen Tharu treffen werden. Sie sind die Ureinwohner dieser Gegend und ein indigenes Volk Nepals. Lokale Trachten, vielfältige Vegetation und Bauernhöfe aus Lehm machen sehr schnell deutlich, dass Sie nun in einem ganz anderen Teil des Landes angekommen sind.

08.12.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Der Nationalpark wurde 1973 gegründet und das Gebiet erstreckt sich über eine Fläche von 932 km² mit einem einzigartiges Ökosystem. Sal-Wälder, die von Flüssen durchzogen sind, wechseln sich mit Sümpfen und Grünland ab. Hirsche, Affen, Krokodile und die viertgrößten, an Land lebenden Tiere - die Panzernashörner - sind unter anderem in diesem Gebiet zu Hause. Sie unternehmen einen Jeep Safari, durch den Dschungel, zur Beobachtung der seltenen Panzernashörner. Am Abend ist ein Kulturprogramm mit Tharu - Volkstänzen und lokaler Musik geplant.

09.12.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Noch vor dem Frühstück unternehmen Sie (fakultativ) eine kleine Exkursion zur Vogel Beobachtung. Das Beobachten von Tieren ist mit etwas Glück meist von Erfolg gekrönt, wofür der Park über die Ländergrenzen hinaus bekannt ist. Die Bedeutung dieser einzigartigen Region wird dadurch unterstrichen, dass bereits 1984 der Chitwan Nationalpark von der UNESCO zum Weltnaturerbe erklärt wurde. Nach dem anschließend erwarten Sie eine Bootsfahrt im Einbaum auf dem Rapti Fluss. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung, entspannen Sie am Fluss in einem der vielen Lokale und vielleicht können Sie von dort den Elefanten beim Baden zusehen.

10.12.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück geht es per Kleinbus zum Flugplatz nach Bharatpur und mit einem Panoramaflug zurück in die Hauptstadt. Transfer zum Hotel und Freizeit in der Stadt. Am Abend gemeinsames Abschiedsessen. Wer möchte erlernt dabei mit unseren Gastgebern die Zubereitung des nepalesischen Nationalgerichtes.

11.12.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Fakultative weitere Besichtigungen in Kathmandu oder Sie bummeln durch die Gassen des Touristenviertel in Thamel für letzte Besorgungen. Am Abend Transfer zum Flughafen und Heimflug.

12.12.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

13.12.2024. Tag: Mahlzeiten: keine.

|

Ankunft in Kathmandu am 2. Tag und Transfer zum Hotel. Am Abend findet ein typisch nepalesisches Begrüßungsessen statt. Unser Reiseleiter stellt sich vor und bespricht mit Ihnen die Tour. Sie haben Zeit sich kennenzulernen und die ersten Eindrücke auf sich wirken zu lassen.

15.02.2025. Tag: Mahlzeiten: keine.

16.02.2025. Tag: Mahlzeiten: Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück fahren Sie nach Swayambunath, dem sagenumwobenen ältesten Tempel im Tal. Hier begegnen sich hinduistische und buddhistische Heiligtümer und Sie haben einen atemberaubenden Blick auf das Kathmandu-Tal. Nach einer ausgiebigen Besichtigung der Anlage geht es weiter in die alte Königsstadt Patan mit ihren vielen Denkmälern. Hier erfahren Sie eine Menge Details zum Hinduismus und zur Geschichte Nepals. Nach den ersten Eindrucken dieser beiden UNESCO Weltkulturerbestätte geht es zurück zum Hotel.

17.02.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück fahren Sie nach Boudhanath, dem Zentrum des tibetischen Buddhismus in Nepal. Der Stupa von Boudhanath, ist eines der Wahrzeichen Kathmandus. Der größte Stupa Nepals zieht seit Jahrhunderten buddhistische Pilger, aus dem ganzen Himalaya an. Genießen die friedliche Atmosphäre und umkreisen das Heiligtum zusammen mit vielen anderen. Danach fahren sie in die alte Königstadt Bhaktapur (UNESCO Weltkulturerbe). Die Stadt wird Sie begeistern, liebevoll restauriere und fast ländlich, gehört sie zu den sehenswertesten Orten ganz Nepals. Auf engstem Raum können Sie hier die herausragende Baukunst bestaunen und sich in den künstlerisch gestaltenden Gassen treiben lassen. Am Nachmittag fahren Sie weiter nach Panauti und spazieren von dort nach Balthali (ca. 45 min). Hier erleben Sie das landestypische dörfliche Leben.

18.02.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Von Balthali spazieren Sie auf einfachen Wegen in etwa 2,5 h bis nach Namobuddha. Der Stupa und das berühmte Kloster von Namobuddha liegen auf einem Hügel. Nach den Besichtigungen fahren Sie in die alte Newarstadt Dhulikhel. Die Newar sind die im Kathmandutal beheimatete Volksgruppe, die hier als Urbevölkerung angesehen wird. Sie sprechen ihre eigene Sprache, haben eine eigene Tracht und arbeiten meist als Handwerker oder Geschäftsleute. Auffällig ist ihre feine Architektur mit schönen Holz- und Ziegelhäuser, die in manchen Altstädten (z.B in Bandipur) nach wie vor sehr gut erhalten ist. Bei gutem Wetter bietet sich von Dhulikhel aus ein herrlicher Blick auf die Berge des Himalayas.

19.02.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Der Sonnenaufgang in Dhulikhel bleibt sicher ein unvergessliches Erlebnis! Bei guter Sicht eröffnet sich hier ein einmaliges Bergpanorama vom Mount Everest bis zum Ganesh Himal. Im Anschluss Fahrt in die schöne Newarstadt Bandipur. Die kleine Stadt auf dem Hügel war einst ein bedeutender Ort auf der alten Salzhandelsroute. Mit dem Bau der Straße von Kathmandu nach Pokhara verlor die Stadt allerdings ihre Bedeutung. Hier besichtigen Sie die ursprüngliche Newar Architektur und erfahren viel Wissenswertes über die Stadt. Zudem bietet das Bergdorf einen tollen Ausblick auf drei 8000er. Abends laden gemütliche Straßenrestaurants und angenehme Temperaturen zum Genießen ein.

20.02.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Eine etwa dreistündige Fahrt bringt Sie nach Pokhara. Genießen Sie denn Rest des Tages in Nepals Urlaubshauptstadt. Bei ganzjährig angenehmen Temperaturen können sie den beliebten Ort individuell erkunden. Die Möglichkeiten sind unglaublich vielfältig! Gemütliche Cafés, direkt am See gelegen, laden zum Verweilen ein und hübsche Lädchen zum ausgiebigen Einkaufsbummel. Gleitschirmflieger warten am Sarangkot oder Sie unternehmen eine Fahrt im Ruderboot über den Phewa See. Eine Wanderung hinauf zum Weltfriedensstupa mit grandioser Aussicht ist ebenfalls eine gute Möglichkeit, Pokhara kennenzulernen – Ihr Reiseleiter berät und begleitet Sie gern.

21.02.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Sie unternehmen einen Ausflug zur neuen Shiva Statute oberhalb des Sees. Von hier haben sie einen traumhaften Panoramablick auf die Berge. Vom Dhaulagiri im Westen über die Annapurna und den Machhapuchare reicht der Blick bis zum Lamjung Himal im Osten. Am Nachmittag bleibt Zeit für eigene Erkundungen in der Stadt.

22.02.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Auf der neuen Straße fahren Sie nur noch vier bis fünf Stunden nach Süden in den Chitwan Nationalpark. Hier erwartet Sie ein ganz anderes Bild vom Land, als dass, was sie bisher erlebt haben: tropisches Klima und exotische Tiere, die man sonst nur aus dem Zoo kennt, erwarten Sie. Unternehmen Sie einen ersten kleinen Rundgang durch das Dorf, wo Sie schnell auf die hier ansässigen Tharu treffen werden. Sie sind die Ureinwohner dieser Gegend und ein indigenes Volk Nepals. Lokale Trachten, vielfältige Vegetation und Bauernhöfe aus Lehm machen sehr schnell deutlich, dass Sie nun in einem ganz anderen Teil des Landes angekommen sind.

23.02.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Der Nationalpark wurde 1973 gegründet und das Gebiet erstreckt sich über eine Fläche von 932 km² mit einem einzigartiges Ökosystem. Sal-Wälder, die von Flüssen durchzogen sind, wechseln sich mit Sümpfen und Grünland ab. Hirsche, Affen, Krokodile und die viertgrößten, an Land lebenden Tiere - die Panzernashörner - sind unter anderem in diesem Gebiet zu Hause. Sie unternehmen einen Jeep Safari, durch den Dschungel, zur Beobachtung der seltenen Panzernashörner. Am Abend ist ein Kulturprogramm mit Tharu - Volkstänzen und lokaler Musik geplant.

24.02.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Noch vor dem Frühstück unternehmen Sie (fakultativ) eine kleine Exkursion zur Vogel Beobachtung. Das Beobachten von Tieren ist mit etwas Glück meist von Erfolg gekrönt, wofür der Park über die Ländergrenzen hinaus bekannt ist. Die Bedeutung dieser einzigartigen Region wird dadurch unterstrichen, dass bereits 1984 der Chitwan Nationalpark von der UNESCO zum Weltnaturerbe erklärt wurde. Nach dem anschließend erwarten Sie eine Bootsfahrt im Einbaum auf dem Rapti Fluss. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung, entspannen Sie am Fluss in einem der vielen Lokale und vielleicht können Sie von dort den Elefanten beim Baden zusehen.

25.02.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück geht es per Kleinbus zum Flugplatz nach Bharatpur und mit einem Panoramaflug zurück in die Hauptstadt. Transfer zum Hotel und Freizeit in der Stadt. Am Abend gemeinsames Abschiedsessen. Wer möchte erlernt dabei mit unseren Gastgebern die Zubereitung des nepalesischen Nationalgerichtes.

26.02.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Fakultative weitere Besichtigungen in Kathmandu oder Sie bummeln durch die Gassen des Touristenviertel in Thamel für letzte Besorgungen. Am Abend Transfer zum Flughafen und Heimflug.

27.02.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

28.02.2025. Tag: Mahlzeiten: keine.

|

Ankunft in Kathmandu am 2. Tag und Transfer zum Hotel. Am Abend findet ein typisch nepalesisches Begrüßungsessen statt. Unser Reiseleiter stellt sich vor und bespricht mit Ihnen die Tour. Sie haben Zeit sich kennenzulernen und die ersten Eindrücke auf sich wirken zu lassen.

29.03.2025. Tag: Mahlzeiten: keine.

30.03.2025. Tag: Mahlzeiten: Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück fahren Sie nach Swayambunath, dem sagenumwobenen ältesten Tempel im Tal. Hier begegnen sich hinduistische und buddhistische Heiligtümer und Sie haben einen atemberaubenden Blick auf das Kathmandu-Tal. Nach einer ausgiebigen Besichtigung der Anlage geht es weiter in die alte Königsstadt Patan mit ihren vielen Denkmälern. Hier erfahren Sie eine Menge Details zum Hinduismus und zur Geschichte Nepals. Nach den ersten Eindrucken dieser beiden UNESCO Weltkulturerbestätte geht es zurück zum Hotel.

31.03.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück fahren Sie nach Boudhanath, dem Zentrum des tibetischen Buddhismus in Nepal. Der Stupa von Boudhanath, ist eines der Wahrzeichen Kathmandus. Der größte Stupa Nepals zieht seit Jahrhunderten buddhistische Pilger, aus dem ganzen Himalaya an. Genießen die friedliche Atmosphäre und umkreisen das Heiligtum zusammen mit vielen anderen. Danach fahren sie in die alte Königstadt Bhaktapur (UNESCO Weltkulturerbe). Die Stadt wird Sie begeistern, liebevoll restauriere und fast ländlich, gehört sie zu den sehenswertesten Orten ganz Nepals. Auf engstem Raum können Sie hier die herausragende Baukunst bestaunen und sich in den künstlerisch gestaltenden Gassen treiben lassen. Am Nachmittag fahren Sie weiter nach Panauti und spazieren von dort nach Balthali (ca. 45 min). Hier erleben Sie das landestypische dörfliche Leben.

01.04.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Von Balthali spazieren Sie auf einfachen Wegen in etwa 2,5 h bis nach Namobuddha. Der Stupa und das berühmte Kloster von Namobuddha liegen auf einem Hügel. Nach den Besichtigungen fahren Sie in die alte Newarstadt Dhulikhel. Die Newar sind die im Kathmandutal beheimatete Volksgruppe, die hier als Urbevölkerung angesehen wird. Sie sprechen ihre eigene Sprache, haben eine eigene Tracht und arbeiten meist als Handwerker oder Geschäftsleute. Auffällig ist ihre feine Architektur mit schönen Holz- und Ziegelhäuser, die in manchen Altstädten (z.B in Bandipur) nach wie vor sehr gut erhalten ist. Bei gutem Wetter bietet sich von Dhulikhel aus ein herrlicher Blick auf die Berge des Himalayas.

02.04.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Der Sonnenaufgang in Dhulikhel bleibt sicher ein unvergessliches Erlebnis! Bei guter Sicht eröffnet sich hier ein einmaliges Bergpanorama vom Mount Everest bis zum Ganesh Himal. Im Anschluss Fahrt in die schöne Newarstadt Bandipur. Die kleine Stadt auf dem Hügel war einst ein bedeutender Ort auf der alten Salzhandelsroute. Mit dem Bau der Straße von Kathmandu nach Pokhara verlor die Stadt allerdings ihre Bedeutung. Hier besichtigen Sie die ursprüngliche Newar Architektur und erfahren viel Wissenswertes über die Stadt. Zudem bietet das Bergdorf einen tollen Ausblick auf drei 8000er. Abends laden gemütliche Straßenrestaurants und angenehme Temperaturen zum Genießen ein.

03.04.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Eine etwa dreistündige Fahrt bringt Sie nach Pokhara. Genießen Sie denn Rest des Tages in Nepals Urlaubshauptstadt. Bei ganzjährig angenehmen Temperaturen können sie den beliebten Ort individuell erkunden. Die Möglichkeiten sind unglaublich vielfältig! Gemütliche Cafés, direkt am See gelegen, laden zum Verweilen ein und hübsche Lädchen zum ausgiebigen Einkaufsbummel. Gleitschirmflieger warten am Sarangkot oder Sie unternehmen eine Fahrt im Ruderboot über den Phewa See. Eine Wanderung hinauf zum Weltfriedensstupa mit grandioser Aussicht ist ebenfalls eine gute Möglichkeit, Pokhara kennenzulernen – Ihr Reiseleiter berät und begleitet Sie gern.

04.04.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Sie unternehmen einen Ausflug zur neuen Shiva Statute oberhalb des Sees. Von hier haben sie einen traumhaften Panoramablick auf die Berge. Vom Dhaulagiri im Westen über die Annapurna und den Machhapuchare reicht der Blick bis zum Lamjung Himal im Osten. Am Nachmittag bleibt Zeit für eigene Erkundungen in der Stadt.

05.04.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Auf der neuen Straße fahren Sie nur noch vier bis fünf Stunden nach Süden in den Chitwan Nationalpark. Hier erwartet Sie ein ganz anderes Bild vom Land, als dass, was sie bisher erlebt haben: tropisches Klima und exotische Tiere, die man sonst nur aus dem Zoo kennt, erwarten Sie. Unternehmen Sie einen ersten kleinen Rundgang durch das Dorf, wo Sie schnell auf die hier ansässigen Tharu treffen werden. Sie sind die Ureinwohner dieser Gegend und ein indigenes Volk Nepals. Lokale Trachten, vielfältige Vegetation und Bauernhöfe aus Lehm machen sehr schnell deutlich, dass Sie nun in einem ganz anderen Teil des Landes angekommen sind.

06.04.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Der Nationalpark wurde 1973 gegründet und das Gebiet erstreckt sich über eine Fläche von 932 km² mit einem einzigartiges Ökosystem. Sal-Wälder, die von Flüssen durchzogen sind, wechseln sich mit Sümpfen und Grünland ab. Hirsche, Affen, Krokodile und die viertgrößten, an Land lebenden Tiere - die Panzernashörner - sind unter anderem in diesem Gebiet zu Hause. Sie unternehmen einen Jeep Safari, durch den Dschungel, zur Beobachtung der seltenen Panzernashörner. Am Abend ist ein Kulturprogramm mit Tharu - Volkstänzen und lokaler Musik geplant.

07.04.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Noch vor dem Frühstück unternehmen Sie (fakultativ) eine kleine Exkursion zur Vogel Beobachtung. Das Beobachten von Tieren ist mit etwas Glück meist von Erfolg gekrönt, wofür der Park über die Ländergrenzen hinaus bekannt ist. Die Bedeutung dieser einzigartigen Region wird dadurch unterstrichen, dass bereits 1984 der Chitwan Nationalpark von der UNESCO zum Weltnaturerbe erklärt wurde. Nach dem anschließend erwarten Sie eine Bootsfahrt im Einbaum auf dem Rapti Fluss. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung, entspannen Sie am Fluss in einem der vielen Lokale und vielleicht können Sie von dort den Elefanten beim Baden zusehen.

08.04.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück geht es per Kleinbus zum Flugplatz nach Bharatpur und mit einem Panoramaflug zurück in die Hauptstadt. Transfer zum Hotel und Freizeit in der Stadt. Am Abend gemeinsames Abschiedsessen. Wer möchte erlernt dabei mit unseren Gastgebern die Zubereitung des nepalesischen Nationalgerichtes.

09.04.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Fakultative weitere Besichtigungen in Kathmandu oder Sie bummeln durch die Gassen des Touristenviertel in Thamel für letzte Besorgungen. Am Abend Transfer zum Flughafen und Heimflug.

10.04.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

11.04.2025. Tag: Mahlzeiten: keine.

|

Ankunft in Kathmandu am 2. Tag und Transfer zum Hotel. Am Abend findet ein typisch nepalesisches Begrüßungsessen statt. Unser Reiseleiter stellt sich vor und bespricht mit Ihnen die Tour. Sie haben Zeit sich kennenzulernen und die ersten Eindrücke auf sich wirken zu lassen.

04.10.2025. Tag: Mahlzeiten: keine.

05.10.2025. Tag: Mahlzeiten: Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück fahren Sie nach Swayambunath, dem sagenumwobenen ältesten Tempel im Tal. Hier begegnen sich hinduistische und buddhistische Heiligtümer und Sie haben einen atemberaubenden Blick auf das Kathmandu-Tal. Nach einer ausgiebigen Besichtigung der Anlage geht es weiter in die alte Königsstadt Patan mit ihren vielen Denkmälern. Hier erfahren Sie eine Menge Details zum Hinduismus und zur Geschichte Nepals. Nach den ersten Eindrucken dieser beiden UNESCO Weltkulturerbestätte geht es zurück zum Hotel.

06.10.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück fahren Sie nach Boudhanath, dem Zentrum des tibetischen Buddhismus in Nepal. Der Stupa von Boudhanath, ist eines der Wahrzeichen Kathmandus. Der größte Stupa Nepals zieht seit Jahrhunderten buddhistische Pilger, aus dem ganzen Himalaya an. Genießen die friedliche Atmosphäre und umkreisen das Heiligtum zusammen mit vielen anderen. Danach fahren sie in die alte Königstadt Bhaktapur (UNESCO Weltkulturerbe). Die Stadt wird Sie begeistern, liebevoll restauriere und fast ländlich, gehört sie zu den sehenswertesten Orten ganz Nepals. Auf engstem Raum können Sie hier die herausragende Baukunst bestaunen und sich in den künstlerisch gestaltenden Gassen treiben lassen. Am Nachmittag fahren Sie weiter nach Panauti und spazieren von dort nach Balthali (ca. 45 min). Hier erleben Sie das landestypische dörfliche Leben.

07.10.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Von Balthali spazieren Sie auf einfachen Wegen in etwa 2,5 h bis nach Namobuddha. Der Stupa und das berühmte Kloster von Namobuddha liegen auf einem Hügel. Nach den Besichtigungen fahren Sie in die alte Newarstadt Dhulikhel. Die Newar sind die im Kathmandutal beheimatete Volksgruppe, die hier als Urbevölkerung angesehen wird. Sie sprechen ihre eigene Sprache, haben eine eigene Tracht und arbeiten meist als Handwerker oder Geschäftsleute. Auffällig ist ihre feine Architektur mit schönen Holz- und Ziegelhäuser, die in manchen Altstädten (z.B in Bandipur) nach wie vor sehr gut erhalten ist. Bei gutem Wetter bietet sich von Dhulikhel aus ein herrlicher Blick auf die Berge des Himalayas.

08.10.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Der Sonnenaufgang in Dhulikhel bleibt sicher ein unvergessliches Erlebnis! Bei guter Sicht eröffnet sich hier ein einmaliges Bergpanorama vom Mount Everest bis zum Ganesh Himal. Im Anschluss Fahrt in die schöne Newarstadt Bandipur. Die kleine Stadt auf dem Hügel war einst ein bedeutender Ort auf der alten Salzhandelsroute. Mit dem Bau der Straße von Kathmandu nach Pokhara verlor die Stadt allerdings ihre Bedeutung. Hier besichtigen Sie die ursprüngliche Newar Architektur und erfahren viel Wissenswertes über die Stadt. Zudem bietet das Bergdorf einen tollen Ausblick auf drei 8000er. Abends laden gemütliche Straßenrestaurants und angenehme Temperaturen zum Genießen ein.

09.10.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Eine etwa dreistündige Fahrt bringt Sie nach Pokhara. Genießen Sie denn Rest des Tages in Nepals Urlaubshauptstadt. Bei ganzjährig angenehmen Temperaturen können sie den beliebten Ort individuell erkunden. Die Möglichkeiten sind unglaublich vielfältig! Gemütliche Cafés, direkt am See gelegen, laden zum Verweilen ein und hübsche Lädchen zum ausgiebigen Einkaufsbummel. Gleitschirmflieger warten am Sarangkot oder Sie unternehmen eine Fahrt im Ruderboot über den Phewa See. Eine Wanderung hinauf zum Weltfriedensstupa mit grandioser Aussicht ist ebenfalls eine gute Möglichkeit, Pokhara kennenzulernen – Ihr Reiseleiter berät und begleitet Sie gern.

10.10.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Sie unternehmen einen Ausflug zur neuen Shiva Statute oberhalb des Sees. Von hier haben sie einen traumhaften Panoramablick auf die Berge. Vom Dhaulagiri im Westen über die Annapurna und den Machhapuchare reicht der Blick bis zum Lamjung Himal im Osten. Am Nachmittag bleibt Zeit für eigene Erkundungen in der Stadt.

11.10.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Auf der neuen Straße fahren Sie nur noch vier bis fünf Stunden nach Süden in den Chitwan Nationalpark. Hier erwartet Sie ein ganz anderes Bild vom Land, als dass, was sie bisher erlebt haben: tropisches Klima und exotische Tiere, die man sonst nur aus dem Zoo kennt, erwarten Sie. Unternehmen Sie einen ersten kleinen Rundgang durch das Dorf, wo Sie schnell auf die hier ansässigen Tharu treffen werden. Sie sind die Ureinwohner dieser Gegend und ein indigenes Volk Nepals. Lokale Trachten, vielfältige Vegetation und Bauernhöfe aus Lehm machen sehr schnell deutlich, dass Sie nun in einem ganz anderen Teil des Landes angekommen sind.

12.10.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Der Nationalpark wurde 1973 gegründet und das Gebiet erstreckt sich über eine Fläche von 932 km² mit einem einzigartiges Ökosystem. Sal-Wälder, die von Flüssen durchzogen sind, wechseln sich mit Sümpfen und Grünland ab. Hirsche, Affen, Krokodile und die viertgrößten, an Land lebenden Tiere - die Panzernashörner - sind unter anderem in diesem Gebiet zu Hause. Sie unternehmen einen Jeep Safari, durch den Dschungel, zur Beobachtung der seltenen Panzernashörner. Am Abend ist ein Kulturprogramm mit Tharu - Volkstänzen und lokaler Musik geplant.

13.10.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Noch vor dem Frühstück unternehmen Sie (fakultativ) eine kleine Exkursion zur Vogel Beobachtung. Das Beobachten von Tieren ist mit etwas Glück meist von Erfolg gekrönt, wofür der Park über die Ländergrenzen hinaus bekannt ist. Die Bedeutung dieser einzigartigen Region wird dadurch unterstrichen, dass bereits 1984 der Chitwan Nationalpark von der UNESCO zum Weltnaturerbe erklärt wurde. Nach dem anschließend erwarten Sie eine Bootsfahrt im Einbaum auf dem Rapti Fluss. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung, entspannen Sie am Fluss in einem der vielen Lokale und vielleicht können Sie von dort den Elefanten beim Baden zusehen.

14.10.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück geht es per Kleinbus zum Flugplatz nach Bharatpur und mit einem Panoramaflug zurück in die Hauptstadt. Transfer zum Hotel und Freizeit in der Stadt. Am Abend gemeinsames Abschiedsessen. Wer möchte erlernt dabei mit unseren Gastgebern die Zubereitung des nepalesischen Nationalgerichtes.

15.10.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Fakultative weitere Besichtigungen in Kathmandu oder Sie bummeln durch die Gassen des Touristenviertel in Thamel für letzte Besorgungen. Am Abend Transfer zum Flughafen und Heimflug.

16.10.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

17.10.2025. Tag: Mahlzeiten: keine.

|

Ankunft in Kathmandu am 2. Tag und Transfer zum Hotel. Am Abend findet ein typisch nepalesisches Begrüßungsessen statt. Unser Reiseleiter stellt sich vor und bespricht mit Ihnen die Tour. Sie haben Zeit sich kennenzulernen und die ersten Eindrücke auf sich wirken zu lassen.

29.11.2025. Tag: Mahlzeiten: keine.

30.11.2025. Tag: Mahlzeiten: Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück fahren Sie nach Swayambunath, dem sagenumwobenen ältesten Tempel im Tal. Hier begegnen sich hinduistische und buddhistische Heiligtümer und Sie haben einen atemberaubenden Blick auf das Kathmandu-Tal. Nach einer ausgiebigen Besichtigung der Anlage geht es weiter in die alte Königsstadt Patan mit ihren vielen Denkmälern. Hier erfahren Sie eine Menge Details zum Hinduismus und zur Geschichte Nepals. Nach den ersten Eindrucken dieser beiden UNESCO Weltkulturerbestätte geht es zurück zum Hotel.

01.12.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück fahren Sie nach Boudhanath, dem Zentrum des tibetischen Buddhismus in Nepal. Der Stupa von Boudhanath, ist eines der Wahrzeichen Kathmandus. Der größte Stupa Nepals zieht seit Jahrhunderten buddhistische Pilger, aus dem ganzen Himalaya an. Genießen die friedliche Atmosphäre und umkreisen das Heiligtum zusammen mit vielen anderen. Danach fahren sie in die alte Königstadt Bhaktapur (UNESCO Weltkulturerbe). Die Stadt wird Sie begeistern, liebevoll restauriere und fast ländlich, gehört sie zu den sehenswertesten Orten ganz Nepals. Auf engstem Raum können Sie hier die herausragende Baukunst bestaunen und sich in den künstlerisch gestaltenden Gassen treiben lassen. Am Nachmittag fahren Sie weiter nach Panauti und spazieren von dort nach Balthali (ca. 45 min). Hier erleben Sie das landestypische dörfliche Leben.

02.12.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Von Balthali spazieren Sie auf einfachen Wegen in etwa 2,5 h bis nach Namobuddha. Der Stupa und das berühmte Kloster von Namobuddha liegen auf einem Hügel. Nach den Besichtigungen fahren Sie in die alte Newarstadt Dhulikhel. Die Newar sind die im Kathmandutal beheimatete Volksgruppe, die hier als Urbevölkerung angesehen wird. Sie sprechen ihre eigene Sprache, haben eine eigene Tracht und arbeiten meist als Handwerker oder Geschäftsleute. Auffällig ist ihre feine Architektur mit schönen Holz- und Ziegelhäuser, die in manchen Altstädten (z.B in Bandipur) nach wie vor sehr gut erhalten ist. Bei gutem Wetter bietet sich von Dhulikhel aus ein herrlicher Blick auf die Berge des Himalayas.

03.12.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Der Sonnenaufgang in Dhulikhel bleibt sicher ein unvergessliches Erlebnis! Bei guter Sicht eröffnet sich hier ein einmaliges Bergpanorama vom Mount Everest bis zum Ganesh Himal. Im Anschluss Fahrt in die schöne Newarstadt Bandipur. Die kleine Stadt auf dem Hügel war einst ein bedeutender Ort auf der alten Salzhandelsroute. Mit dem Bau der Straße von Kathmandu nach Pokhara verlor die Stadt allerdings ihre Bedeutung. Hier besichtigen Sie die ursprüngliche Newar Architektur und erfahren viel Wissenswertes über die Stadt. Zudem bietet das Bergdorf einen tollen Ausblick auf drei 8000er. Abends laden gemütliche Straßenrestaurants und angenehme Temperaturen zum Genießen ein.

04.12.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Eine etwa dreistündige Fahrt bringt Sie nach Pokhara. Genießen Sie denn Rest des Tages in Nepals Urlaubshauptstadt. Bei ganzjährig angenehmen Temperaturen können sie den beliebten Ort individuell erkunden. Die Möglichkeiten sind unglaublich vielfältig! Gemütliche Cafés, direkt am See gelegen, laden zum Verweilen ein und hübsche Lädchen zum ausgiebigen Einkaufsbummel. Gleitschirmflieger warten am Sarangkot oder Sie unternehmen eine Fahrt im Ruderboot über den Phewa See. Eine Wanderung hinauf zum Weltfriedensstupa mit grandioser Aussicht ist ebenfalls eine gute Möglichkeit, Pokhara kennenzulernen – Ihr Reiseleiter berät und begleitet Sie gern.

05.12.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Sie unternehmen einen Ausflug zur neuen Shiva Statute oberhalb des Sees. Von hier haben sie einen traumhaften Panoramablick auf die Berge. Vom Dhaulagiri im Westen über die Annapurna und den Machhapuchare reicht der Blick bis zum Lamjung Himal im Osten. Am Nachmittag bleibt Zeit für eigene Erkundungen in der Stadt.

06.12.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Auf der neuen Straße fahren Sie nur noch vier bis fünf Stunden nach Süden in den Chitwan Nationalpark. Hier erwartet Sie ein ganz anderes Bild vom Land, als dass, was sie bisher erlebt haben: tropisches Klima und exotische Tiere, die man sonst nur aus dem Zoo kennt, erwarten Sie. Unternehmen Sie einen ersten kleinen Rundgang durch das Dorf, wo Sie schnell auf die hier ansässigen Tharu treffen werden. Sie sind die Ureinwohner dieser Gegend und ein indigenes Volk Nepals. Lokale Trachten, vielfältige Vegetation und Bauernhöfe aus Lehm machen sehr schnell deutlich, dass Sie nun in einem ganz anderen Teil des Landes angekommen sind.

07.12.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Der Nationalpark wurde 1973 gegründet und das Gebiet erstreckt sich über eine Fläche von 932 km² mit einem einzigartiges Ökosystem. Sal-Wälder, die von Flüssen durchzogen sind, wechseln sich mit Sümpfen und Grünland ab. Hirsche, Affen, Krokodile und die viertgrößten, an Land lebenden Tiere - die Panzernashörner - sind unter anderem in diesem Gebiet zu Hause. Sie unternehmen einen Jeep Safari, durch den Dschungel, zur Beobachtung der seltenen Panzernashörner. Am Abend ist ein Kulturprogramm mit Tharu - Volkstänzen und lokaler Musik geplant.

08.12.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Noch vor dem Frühstück unternehmen Sie (fakultativ) eine kleine Exkursion zur Vogel Beobachtung. Das Beobachten von Tieren ist mit etwas Glück meist von Erfolg gekrönt, wofür der Park über die Ländergrenzen hinaus bekannt ist. Die Bedeutung dieser einzigartigen Region wird dadurch unterstrichen, dass bereits 1984 der Chitwan Nationalpark von der UNESCO zum Weltnaturerbe erklärt wurde. Nach dem anschließend erwarten Sie eine Bootsfahrt im Einbaum auf dem Rapti Fluss. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung, entspannen Sie am Fluss in einem der vielen Lokale und vielleicht können Sie von dort den Elefanten beim Baden zusehen.

09.12.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück geht es per Kleinbus zum Flugplatz nach Bharatpur und mit einem Panoramaflug zurück in die Hauptstadt. Transfer zum Hotel und Freizeit in der Stadt. Am Abend gemeinsames Abschiedsessen. Wer möchte erlernt dabei mit unseren Gastgebern die Zubereitung des nepalesischen Nationalgerichtes.

10.12.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Fakultative weitere Besichtigungen in Kathmandu oder Sie bummeln durch die Gassen des Touristenviertel in Thamel für letzte Besorgungen. Am Abend Transfer zum Flughafen und Heimflug.

11.12.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

12.12.2025. Tag: Mahlzeiten: keine.


Vorgesehene Reiseleiter


Reise buchen

Teilnehmerzahl: mind. 6 bis max. 12
  täglich verfügbar ab € 2150,- Buchen
  Zu Ihrem Wunschtermin mit örtlicher, englisch sprechender Reiseleitung ab 2 Personen buchbar
  Termine 2024
  05.10.24 — 18.10.24 € 1890,- Buchen
  Vielen Dank für die ersten Anfragen am 22.02.! Nach dem Monsun ist alles grün und die Fernsicht gigantisch!
  02.11.24 — 15.11.24 € 1890,- Buchen
  Danke für die erste Optionsdoppelbuchung am 23.02.!
  30.11.24 — 13.12.24 € 1890,- Buchen
  Ruhige Zeit in der touristischen Nebensaison
  Termine 2025
  15.02.25 — 28.02.25 € 1890,- Buchen
  In den Winterferien ins milde Nepal reisen! Frühlingserwachen im Himalaya mit Rhododendronblüte
  29.03.25 — 11.04.25 € 1890,- Buchen
  04.10.25 — 17.10.25 € 1890,- Buchen
  Nach dem Monsun ist alles grün und die Fernsicht gigantisch!
  29.11.25 — 12.12.25 € 1890,- Buchen
  Ruhige Zeit in der touristischen Nebensaison

Die Einberechnung der für Sie anwendbaren Rabatte erfolgt in Ihrer Buchungsbestätigung.

Buchbar
Mit nächster Buchung gesichert
Gesichert
Wenig frei!
Ausgebucht / nicht buchbar

Ähnliche Reisen, vergleichbare Reisecharaktere oder optionale Kombinationen


Persönliche Beratung durch ...

Markus Protze

Nepal

Hotels und Pensionen Erlebnisreise Tierbeobachtung

Anforderung

  • Normale Kondition für zahlreiche Stadtrundgänge, kleine Wanderungen und Spaziergänge bis maximal 2,5 h in Höhen bis zu 1600 m sind erforderlich.
  • Dschungelwanderung, Elefanten-Ritt und Bootstour im Chitwan-Nationalpark finden im feucht-tropischen Klima statt. Hotels in Nepal sind selten beheizt, so dass Sie insbesondere in den Wintermonaten warme Kleidung für die Morgen- und Abendstunden benötigen
  • Ausdauer für längeren Busfahrten wird vorausgesetzt, ebenso Geduld und Komfortverzicht.

Leistungen (ab/an Flughafen Kathmandu)

  • 12 Übernachtungen in landestypischen Mittelklassehotels im DZ mit DU/WC (Zimmer teilweise nicht beheizbar)
  • Flughafentransfers an/ab Gruppenhotel
  • Alle Transfers lt. Programm in privaten Fahrzeugen
  • Alle Wanderungen laut Programm
  • Inlandsflug Bharatpur-Kathmandu (15 kg Hauptgepäck und 5 kg Handgepäck erlaubt)
  • 11x Frühstück, 3x Mittagessen (meist als Lunchpaket), 8x Abendessen (Begrüßungs- und Abschiedsessen)
  • Eintritte und Nationalparkgebühren: Swayambunath, Boudhanath, Patan, Bhaktapur, Chitwan
  • Örtliche, Deutsch sprechende schulz aktiv Reiseleitung

Zusätzlich buchbare Leistungen

  • Flug nach/von Kathmandu über uns buchbar
  • Einzelzimmerzuschlag (Hotels): € 200,–
  • Rail&Fly ab allen dt. Bahnhöfen (€ 80,–)
  • Flughafentransfer € 15,– pro Person /Strecke (wenn abweichend von An- und Abreisetag)

Zusatzausgaben

  • Flug nach/von Kathmandu über uns buchbar
  • Visum Nepal (bei Einreise): USD 30,– (ca. € 30,–)
  • Optionale Aktivitäten
  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Trinkgelder (ca. € 50,–) für Guides und Fahrer

Teilnehmerzahl

  • mind. 6 bis max. 12
    Absage bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl bis 23 Tage vor Reisebeginn vorbehalten.

Einreisebestimmungen

Für die Einreise benötigen Deutsche, Österreichische und Schweizer Staatsbürger:

  • Visum: Erwerb direkt bei Einreise am Flughafen - 30 USD/€ für 15-Tage Visum
  • Reisepass: min. 6 Monate nach Reiseeende gültig
  • Impfung:empfohlen sind die Standardimpfungen gemäß Impfkalender sowie Hepatitis A und Thypus

Sie besitzen eine andere Staatsbürgerschaft als die oben genannten? Bei Ihrer Reisebuchung werden Sie über abweichende Bedingungen informiert. 

FAQ

Wo kann ich Geld in Kathmandu umtauschen?
Euro können in Kathmandu sowie in den anderen größeren Städten in Wechselstuben getauscht werden. Es empfiehlt sich Bargeld zu tauschen, da das Geldabheben mit Kredit-und EC-Karten nicht ...» mehr

Wo kann ich Geld in Kathmandu umtauschen?

Euro können in Kathmandu sowie in den anderen größeren Städten in Wechselstuben getauscht werden. Es empfiehlt sich Bargeld zu tauschen, da das Geldabheben mit Kredit-und EC-Karten nicht garantiert werden kann.

Wie sieht die Stromversorgung auf der Trekkingtour aus?

In Großstädten (Kathmandu und Pokhara) kommt es immer noch zu Stromausfällen. Bitte stellen Sie sich darauf ein und haben Sie Ihre Stirnlampe stets griffbereit. In den Dörfern kommt es auch öfters zu Stromschwankungen- und ausfällen. Bitte nehmen Sie ausreichend Akkus, bzw. eine Power-Station zum Aufladen Ihrer Kamera mit. Vorhandene Steckdosentypen finden Sie unter: http://www.welt-steckdosen.de/nepal/ Bei Flachsteckern ist jedoch kein Adapter erforderlich.

Welchen Komfort bieten die Hotels in Nepal?

In den Städten übernachten Sie in Hotels der landestypischen Mittelklasse. Bitte vergleichen Sie den Komfort und die sanitären Gegebenheiten nicht mit den uns bekannten Standards von Hotels in Europa. Von allen Teilnehmern wird daher eine gewisse Bereitschaft und Anpassung an die mancherorts einfache Verhältnisse erwartet. Bitte haben Sie dafür Verständnis.

Welche Airlines fliegen nach Nepal?

Wir empfehlen Ihnen Flüge mit den renommierten Airlines Qatar Airways oder bspw. Turkish Airlines und Ankunft am Vormittag in Kathmandu. Auf Wunsch organisieren wir gern die passenden Flüge für Sie.

Hinweise

Hinweise

Inlandsflüge

Da es sich bei den Inlandsflügen um Sichtflüge handelt, kann es jederzeit sein, dass Flüge witterungsbedingt gestrichen werden. In diesem Fall fahren Sie mit dem Bus von Bharatpur nach Kathmandu oder umgekehrt. Etwaige Regressansprüche bestehen in solch einem Fall nicht. Auf den Inlandsflügen dürfen Sie insgesamt 20 kg für Hand- und Hauptgepäck nicht überschreiten. Übergepäck ist vor Ort zahlbar, pro Kilo ca. € 1,– bis € 2,–.

Literaturhinweis

  • Reiseführer Nepal Mit Kathmandu, Annapurna, Mount Everest und den schönsten Trekkingrouten (Trescher-Reihe Reisen)“ von unserem schulz Reiseleiter Ray Hartung geschrieben (5. aktualisierte Ausgabe von 2023)
  • "In höchsten Höhen" ist die erste Durchwanderung der gesamten Himalayagebirgskette. Mit dreißig Kilo Gepäck auf dem Rücken, durchwanderte die Australierin Sorrel Wilby und ihr Mann Chris 1990/91 als Erste über den gesamten Himalaya. Ihr über 6500 km langer Weg führt durch Pakistan, Indien, Nepal und Bhutan.

Privatreisen

Gern bieten wir Ihnen diese Reise auch zum Wunschtermin als individuelle Reise ab 2 Personen mit örtlicher, englischsprechender Reiseleitung an. Kontaktieren Sie uns dazu gern!

Link zu dieser Reise

www.schulz-aktiv-reisen.de/NEP03

Persönliche Beratung durch ...

Markus Protze

Ähnliche Reisen, vergleichbare Reisecharaktere oder optionale Kombinationen


Reiseletier: XYZ

Dinesh ist unser Kultur-Seniorguide, denn er führt und begleitet seit über 20 Jahren Gruppen von schulz aktiv reisen. Er kennt jede Gasse im Kathmandu-Tal und hat bereits bei unzähligen Treks jeden Stein zweimal umgedreht. Sein enormes Wissen über die Kultur und Geschichte Nepals teilt er gern und freut sich über neugierige Zuhörer, die seinen Erzählungen lauschen. Als langjähriger, enger Freund von Ray Hartung (Autor des Nepal-Reiseführers beim Trescher Verlag), spricht er nicht nur gut Deutsch, sondern engagiert sich ebenfalls für verschiedene soziale Projekte. Entdecken Sie mit Dinesh die Kulturschätze Nepals, er freut sich auf Sie!

×
Reiseletier: XYZ

Ganesh ist ein, ein sehr gutes Deutsch sprechender, vielseitig ausgebildeter Trekking Guide. Er ist ein lustiger und freundlicher Begleiter. Als erfahrener Bergführer kann er auf ein umfangreiches Wissen zurückgreifen, um seine Gäste sicher durch das Gebirge zu geleiten Mit seinen mannigfaltigen Kenntnissen über die Natur, Land und Leute wird er Ihnen auf der Reise viel über Nepal und seine verschiedenen Kulturen erzählen.

×
×
×
×
×
×
×
×
×
×
×
×
Karte: Nepals Juwelen zwischen Hinduismus und Buddhismus ×

schulz aktiv reisen   0351 266 255   Bautzner Str. 39, 01099 Dresden   —   Facebook   Instagram   News   —   Datenschutz   Cookies   ARB   Impressum