schulz aktiv reisen
Erlebnisreisen seit 1990 weltweit!
Erlebnisreisen seit 1990 weltweit!

Von Ulaanbaatar in die Wüste Gobi

15 Tage Wandererlebnisse entlang der Karawanenwege der Nomaden

  • Sehnsuchtsziel Mongolei - Jurtencamps und weite Landschaften prägen Ihre Reise vom ersten Tag an!

    Sehnsuchtsziel Mongolei - Jurtencamps und weite Landschaften prägen Ihre Reise vom ersten Tag an! 

  • Die Wüste Gobi zählt zu größten Wüsten der Erde und ist integraler Bestandteil Ihrer Tour

    Die Wüste Gobi zählt zu größten Wüsten der Erde und ist integraler Bestandteil Ihrer Tour 

  • ...auch kulturell ist die Mongolei ein faszinierendes Reiseziel - authentische Begegnungen sind garantiert!

    ...auch kulturell ist die Mongolei ein faszinierendes Reiseziel - authentische Begegnungen sind garantiert! 

  • Weite Landschaften und die Farben der Wüste charakterisieren die Region...

    Weite Landschaften und die Farben der Wüste charakterisieren die Region... 

  • und auch die typischen Wüstenbewohner begegnen ihnen in der Gobi häufiger :-)

    und auch die typischen Wüstenbewohner begegnen ihnen in der Gobi häufiger :-) 

  • Das kontinentale Klima ist teils herausfordernd und fordernd einen guten Wind- und Sonnenschutz :-)

    Das kontinentale Klima ist teils herausfordernd und fordernd einen guten Wind- und Sonnenschutz :-) 

  • Sie besichtigen zahlreiche buddhistische Klöster und auch UNESCO-Weltkulturerbe-Stätten im Süden der Mongolei

    Sie besichtigen zahlreiche buddhistische Klöster und auch UNESCO-Weltkulturerbe-Stätten im Süden der Mongolei 

  • Auf dieser naturnahen Reise kommen Sie unter anderem auch am Ulaanzutgalan Wasserfall vorbei, der größte der Mongolei

    Auf dieser naturnahen Reise kommen Sie unter anderem auch am Ulaanzutgalan Wasserfall vorbei, der größte der Mongolei 

Weitere Bilder finden Sie im Reiseverlauf

  • Atemberaubende mehrtägige Wanderung mit Kamelen entlang der Dünen von Khongoryn Els
  • Authentische Begegnungen und Einblicke in den Alltag der Nomaden
  • Zu Fuß durch die schönsten Landschaften der Gobi mit Geierschlucht und Ulaan Tsutgalan
  • Übernachtung in traditionellen Jurten und Baden in heißen Quellen

Sehnsuchtsziel Mongolei

Endlose Weiten, tiefblauer Himmel und die große Wüste: Die Heimat des legendären Dschingis Khan steht für ein Abenteuer der besonderen Art. Die Gobi ist dabei eines der Naturwunder des riesigen Landes und erfüllt den Reisetraum vieler Entdecker - willkommen in der Mongolei! Schon Friedrich Nietzsche hat erkannt, dass die größten Ereignisse nicht unsere lautesten, sondern unsere stillsten Stunden sind. Und diese erlebt man in der Mongolei auf besondere Art. Ob im Zelt, in der Jurte oder stehend unter sternenklarem Himmel, die Wüstennächte in der Gobi lehren Sie das Geräusch der Lautlosigkeit.

Dinosaurier-Fossilien, glühende Felsen und Eis in der Wüste

Wir führen Sie auf wenig begangenen Pfaden in Ihr großes Abenteuer. Wer eine Reise in die Mongolei unternimmt, kommt an Ulaanbaatar nicht vorbei. Keine Hauptstadt liegt weiter vom Meer entfernt und ist im Winter so kalt. Eine Hauptstadt mit östlichem Flair und unerwarteter Moderne in einem von tief verwurzelter Nomadenkultur so nachhaltig geprägten Land. Sie erleben die bei Sonnenuntergang in leuchtenden Rot- und Orangetönen erscheinende zerklüftete Felsformation Bayanzag, einem Eldorado für Dinosaurierknochen und erkunden die atemberaubende Geierschlucht, an deren Ende Sie selbst im Sommer noch auf eine Eisschicht treffen werden.

Wandern zwischen den spektakulärsten Dünenlandschaften der Wüste Gobi

Immer tiefer fahren Sie mit dem Geländebus in die Wüste Gobi und wandern 3 Tage entlang der gewaltigen Sanddünen von Khongoryn Els. Die Dünen sind hier teilweise über 100 Meter hoch und bieten am Morgen und am Abend prächtige Sonnenauf- und untergänge. Während der Tour übernachten Sie in ausgewählten Campsites im Zelt und genießen die Stille der Wüste in Ihrer ganzen Form. Abends sitzen Sie unter dem weiten Sternenhimmel und lauschen den spannenden Geschichten Ihrer mongolischen Begleiter.

Das mongolische Jurtenerlebnis - Nomadenkultur in Vollendung

Auf Ihrer Reise übernachten Sie zu einem Großteil in traditionellem mongolischen Jurten. Diese blicken auf eine über 2000-jährige Entwicklungsgeschichte zurück und bieten Ihnen authentische Reiseerlebnisse. Auch wenn der Standard auf der Reise je nach Region variiert und ein gewisser Komfortverzicht (geteilte Bäder) von Nöten ist, sind die Übernachtungen ein unvergessliches Erlebnis. Die Jurtencamps liegen oft abgeschieden an ruhigen Orten - nur so können Sie die Weiten der Landschaft und die vielseitigen Eindrücke am Ende des Tages stilgerecht ausklingen lassen.

|

Ihr Mongolei-Abenteuer beginnt! Individuelle Anreise nach Ulaan Bator. Ankunft meist am Morgen am Airport Dschingis Khan. Ihre Reiseleitung holt Sie am Flughafen ab. Anschließend kurze Fahrt zum Nationalpark Gorchi-Tereldsch-Nationalpark, auch bekannt als Mongolische Schweiz. Ruhen Sie sich erst einmal aus und genießen Sie das erste Frühstück im Jurtencamp. Am Nachmittag unternehmen Sie eine erste leichte Wanderung zu den Schildkrötenfelsen und einem Tempel am Berghang. Begrüßungsabendessen im Jurtencamp und erste Übernachtung in einer traditionellen, aber komfortablen Jurte. Ihre Reiseleitung stellt sich vor und bespricht mit Ihnen den Verlauf der weiteren Tage.

1. Tag: Mahlzeiten: keine.

2. Tag: Mahlzeiten: Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück fahren Sie in die Hauptstadt Ulaanbaatar und besichtigen den beeindruckenden Sukhbaatar Platz mit Besuch des Geschichtsmuseum und der Klosteranlage Gandan. Anschließend Fahrt in den Nationalpark Chustain Nuruu, wo ein Projekt zur Wiedereingliederung der Przewalski-Pferd-Pferde (auch Takhi genannt) erfolgreich durchgeführt wird. Hier lernen Sie viel Wissenswertes über die "Urahnen" unserer heutigen Pferde. Sie machen eine kurze Wanderung im südlichen Tal in einer Landschaft, die Sie beeindrucken wird!

Fahrzeit ca. 4 Stunden, ca. 150 km, Gehzeit: ca. 1 Stunde

3. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Am Vormittag fahren Sie nach Westen in Richtung Charchorin, der ehemaligen Hauptstadt der Mongolen. Unterwegs kommen Sie an den Sanddünen Elsen Tasarkhai vorbei und machen eine Wanderung. Am späten Nachmittag Ankunft in Charchorin und Besichtigung der Klosteranlage Erdene Dsuu, die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört. Übernachtung in einem Jurtencamp.

Fahrzeit: ca. 5 Stunden, 350 Km, Gehzeit: ca. 1 Stunde

4. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nicht weit von Charchorin entfernt befindet sich der Tempel Tuwkhun (UNESCO-Weltkulturerbe), den Sie besichtigen. Auf einem alten Pilgerweg wandern Sie hinauf zum Tempel auf einem Bergrücken. Der Tempel liegt auf einer Höhe von rund 2400 m und ist von einer reizvollen Landschaft umgeben. Anschließend fahren Sie zum Wasserfall Ulaan Tsutgalan, der als größter und schönster Wasserfall der Mongolei gilt. Ihr komfortables Jurtencamp liegt nicht weit vom Wasserfall entfernt und bietet Ihnen die Möglichkeit zur Erkundung der Umgebung.

Gehzeit: ca. 2 Stunden, 10 km, Fahrzeit: ca. 4 Stunden, 150 km

5. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Der heutige Tag steht zur freien Verfügung. Sie haben in der wunderschönen Landschaft der Mongolischen Alpen Zeit, eine Wanderung zu unternehmen, den Ritt auf einem Pferd auszuprobieren oder das authentische Leben der Nomaden kennenzulernen. Am Abend wird Ihnen ein tradtionelles mongolisches Abendessen serviert.

6. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Am Vormittag kurze Fahrt zum Tal von Mogoit zu einer heißen Quelle, wo Sie ein Bad nehmen können. Auch der Besuch einer Nomadenfamilie, die noch traditionell Yaks züchten, ist vorgesehen. Eine leichte Wanderung zum Jurtencamp rundet den Tag ab. Übernachtung im Jurtencamp.

Fahrzeit: 1 Stunde, ca. 20 km

7. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Am Vormittag fahren Sie in die Provinzhauptstadt Arwaicheer. Unterwegs besuchen Sie das Dorf Bat-Oelzi und das Orchon Tal. An den Seiten des größten Flusses liegen alte Figuren mit Hirschsteinen, die von bronzezeitlichen Nomaden etwa 1000 v. Chr. errichtet wurden. Die beeindruckende Uurtiin Tokhoi-Klippe krönt noch einmal die Aussicht über das Orchon Tal. Am späten Nachmittag kommen Sie in der Provinzhauptstadt Arwaicheer an und genießen eine erste Übernachtung im Hotel. Nach der Ankunft besteht die Möglichkeit, den Bazaar zu besichtigen und in das kulturelle, städtische Leben einzutauchen.

Fahrzeit: ca. 4 Stunden, ca. 180 km

8. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Heute steht Ihren ein Highlight Ihrer Mongolei-Reise bevor: Sie fahren zu den “Glühenden Felsen“ von Bayanzag, einer weltweit bekannten Fundstätte von Dinosaurierfossilien. Auf dem Weg machen Sie einen Abstecher zu einer Gedenkstätte in den Ruinen der Tempelanlage Ongiin Chiid, die an die Opfer der kommunistischen Zeit erinnert. Hier spürgen Sie erstmals auch die trockene, heiße Luft, die von der Wüste Gobi herübergetragen wird. Besichtigung der "Glühenden Felsen" und Übernachtung im Jurtencamp.

9. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Die folgenden Tage sind geprägt durch einen Aufenthalt in einer der größten und schönsten Sanddünenlandschaften der Mongolei. Ihr Weg führt in den Nationalpark Gobi Gurwan Saichan ("Die drei Schönheiten der Gobi"), dem größten Nationalpark der Mongolei. Sie fahren in die Dünenformation nach Khongoryn Els zu Kamelzüchtern, die als Nomaden in der Wüste Gobi leben. Hier beginnen Sie mit einer ersten entspannten Wanderung und schlagen Ihr Zeltcamp nahe der "singenden" Dünen auf. Sie zählen zu den längsten und höchsten Sanddünen der Mongolei.

Gehzeit: ca. 1-2 Stunden, 5 km, Fahrzeit: ca. 3 Stunden, ca. 120 Km,

10. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt ohne Bad.

Ein Tag in der Wüste ist unvergleichleich und wird von atemberaubenden Sonnenauf- und -untergängen geprägt. Sie wandern 2 Tage entlang der insgesamt rund 180 km langen, vegetationslosen Dünenkette und werden durch Packkamele begleitet. Ihr kompetentes Begleitteam weist Ihnen den richtigen Weg durch die traumhaft schöne Landschaft. An den Dünen schlagen Sie Ihre Zelte auf und genießen die beispiellose Atmosphäre dieses malerischen Ortes.

Gehzeiten: 10-15 km pro Tag

11. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Zelt ohne Bad.

12. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Zelt ohne Bad.

Sie beenden Ihre Wanderung und kehren in die "Zivilisation" zurück. Am Nachmittag unternehmen Sie eine leichte Wanderung in der Geierschlucht, in der bis in den Sommer hinein die meterhohe Eisschicht eines gefrorenen Baches den Weg versperrt. Anschließend Besuch des lokalen Naturkundemuseums “Gobi”. Ihr Jurtencamp liegt etwas nördlich des Naturparkes, wo Sie Ihren Aufenthalt in der Gobi ausklingen lassen.

13. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Nach dem Frühstück Rückflug in die mongolische Hauptstadt Ulaanbaatar. Von oben haben Sie noch einmal einen Bick auf die unvergleichlichen Weiten der mongolischen Steppe. Transfer zum Hotel und Freizeit. Sie kommen unterwegs vorbei an der Gedenkstätte von Chinggis Khan, für den das größte Reiterdenkmal der Welt geschaffen wurde. Am Nachmittag besteht noch etwas Zeit, sich die Stadt anzusehen. Abschiedsessen in Ulaanbaatar.

14. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Transfer zum Flughafen und Rückflug.

15. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

|

Ihr Mongolei-Abenteuer beginnt! Individuelle Anreise nach Ulaan Bator. Ankunft meist am Morgen am Airport Dschingis Khan. Ihre Reiseleitung holt Sie am Flughafen ab. Anschließend kurze Fahrt zum Nationalpark Gorchi-Tereldsch-Nationalpark, auch bekannt als Mongolische Schweiz. Ruhen Sie sich erst einmal aus und genießen Sie das erste Frühstück im Jurtencamp. Am Nachmittag unternehmen Sie eine erste leichte Wanderung zu den Schildkrötenfelsen und einem Tempel am Berghang. Begrüßungsabendessen im Jurtencamp und erste Übernachtung in einer traditionellen, aber komfortablen Jurte. Ihre Reiseleitung stellt sich vor und bespricht mit Ihnen den Verlauf der weiteren Tage.

20.07.2024. Tag: Mahlzeiten: keine.

21.07.2024. Tag: Mahlzeiten: Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück fahren Sie in die Hauptstadt Ulaanbaatar und besichtigen den beeindruckenden Sukhbaatar Platz mit Besuch des Geschichtsmuseum und der Klosteranlage Gandan. Anschließend Fahrt in den Nationalpark Chustain Nuruu, wo ein Projekt zur Wiedereingliederung der Przewalski-Pferd-Pferde (auch Takhi genannt) erfolgreich durchgeführt wird. Hier lernen Sie viel Wissenswertes über die "Urahnen" unserer heutigen Pferde. Sie machen eine kurze Wanderung im südlichen Tal in einer Landschaft, die Sie beeindrucken wird!

Fahrzeit ca. 4 Stunden, ca. 150 km, Gehzeit: ca. 1 Stunde

22.07.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Am Vormittag fahren Sie nach Westen in Richtung Charchorin, der ehemaligen Hauptstadt der Mongolen. Unterwegs kommen Sie an den Sanddünen Elsen Tasarkhai vorbei und machen eine Wanderung. Am späten Nachmittag Ankunft in Charchorin und Besichtigung der Klosteranlage Erdene Dsuu, die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört. Übernachtung in einem Jurtencamp.

Fahrzeit: ca. 5 Stunden, 350 Km, Gehzeit: ca. 1 Stunde

23.07.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nicht weit von Charchorin entfernt befindet sich der Tempel Tuwkhun (UNESCO-Weltkulturerbe), den Sie besichtigen. Auf einem alten Pilgerweg wandern Sie hinauf zum Tempel auf einem Bergrücken. Der Tempel liegt auf einer Höhe von rund 2400 m und ist von einer reizvollen Landschaft umgeben. Anschließend fahren Sie zum Wasserfall Ulaan Tsutgalan, der als größter und schönster Wasserfall der Mongolei gilt. Ihr komfortables Jurtencamp liegt nicht weit vom Wasserfall entfernt und bietet Ihnen die Möglichkeit zur Erkundung der Umgebung.

Gehzeit: ca. 2 Stunden, 10 km, Fahrzeit: ca. 4 Stunden, 150 km

24.07.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Der heutige Tag steht zur freien Verfügung. Sie haben in der wunderschönen Landschaft der Mongolischen Alpen Zeit, eine Wanderung zu unternehmen, den Ritt auf einem Pferd auszuprobieren oder das authentische Leben der Nomaden kennenzulernen. Am Abend wird Ihnen ein tradtionelles mongolisches Abendessen serviert.

25.07.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Am Vormittag kurze Fahrt zum Tal von Mogoit zu einer heißen Quelle, wo Sie ein Bad nehmen können. Auch der Besuch einer Nomadenfamilie, die noch traditionell Yaks züchten, ist vorgesehen. Eine leichte Wanderung zum Jurtencamp rundet den Tag ab. Übernachtung im Jurtencamp.

Fahrzeit: 1 Stunde, ca. 20 km

26.07.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Am Vormittag fahren Sie in die Provinzhauptstadt Arwaicheer. Unterwegs besuchen Sie das Dorf Bat-Oelzi und das Orchon Tal. An den Seiten des größten Flusses liegen alte Figuren mit Hirschsteinen, die von bronzezeitlichen Nomaden etwa 1000 v. Chr. errichtet wurden. Die beeindruckende Uurtiin Tokhoi-Klippe krönt noch einmal die Aussicht über das Orchon Tal. Am späten Nachmittag kommen Sie in der Provinzhauptstadt Arwaicheer an und genießen eine erste Übernachtung im Hotel. Nach der Ankunft besteht die Möglichkeit, den Bazaar zu besichtigen und in das kulturelle, städtische Leben einzutauchen.

Fahrzeit: ca. 4 Stunden, ca. 180 km

27.07.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Heute steht Ihren ein Highlight Ihrer Mongolei-Reise bevor: Sie fahren zu den “Glühenden Felsen“ von Bayanzag, einer weltweit bekannten Fundstätte von Dinosaurierfossilien. Auf dem Weg machen Sie einen Abstecher zu einer Gedenkstätte in den Ruinen der Tempelanlage Ongiin Chiid, die an die Opfer der kommunistischen Zeit erinnert. Hier spürgen Sie erstmals auch die trockene, heiße Luft, die von der Wüste Gobi herübergetragen wird. Besichtigung der "Glühenden Felsen" und Übernachtung im Jurtencamp.

28.07.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Die folgenden Tage sind geprägt durch einen Aufenthalt in einer der größten und schönsten Sanddünenlandschaften der Mongolei. Ihr Weg führt in den Nationalpark Gobi Gurwan Saichan ("Die drei Schönheiten der Gobi"), dem größten Nationalpark der Mongolei. Sie fahren in die Dünenformation nach Khongoryn Els zu Kamelzüchtern, die als Nomaden in der Wüste Gobi leben. Hier beginnen Sie mit einer ersten entspannten Wanderung und schlagen Ihr Zeltcamp nahe der "singenden" Dünen auf. Sie zählen zu den längsten und höchsten Sanddünen der Mongolei.

Gehzeit: ca. 1-2 Stunden, 5 km, Fahrzeit: ca. 3 Stunden, ca. 120 Km,

29.07.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt ohne Bad.

Ein Tag in der Wüste ist unvergleichleich und wird von atemberaubenden Sonnenauf- und -untergängen geprägt. Sie wandern 2 Tage entlang der insgesamt rund 180 km langen, vegetationslosen Dünenkette und werden durch Packkamele begleitet. Ihr kompetentes Begleitteam weist Ihnen den richtigen Weg durch die traumhaft schöne Landschaft. An den Dünen schlagen Sie Ihre Zelte auf und genießen die beispiellose Atmosphäre dieses malerischen Ortes.

Gehzeiten: 10-15 km pro Tag

30.07.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Zelt ohne Bad.

31.07.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Zelt ohne Bad.

Sie beenden Ihre Wanderung und kehren in die "Zivilisation" zurück. Am Nachmittag unternehmen Sie eine leichte Wanderung in der Geierschlucht, in der bis in den Sommer hinein die meterhohe Eisschicht eines gefrorenen Baches den Weg versperrt. Anschließend Besuch des lokalen Naturkundemuseums “Gobi”. Ihr Jurtencamp liegt etwas nördlich des Naturparkes, wo Sie Ihren Aufenthalt in der Gobi ausklingen lassen.

01.08.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Nach dem Frühstück Rückflug in die mongolische Hauptstadt Ulaanbaatar. Von oben haben Sie noch einmal einen Bick auf die unvergleichlichen Weiten der mongolischen Steppe. Transfer zum Hotel und Freizeit. Sie kommen unterwegs vorbei an der Gedenkstätte von Chinggis Khan, für den das größte Reiterdenkmal der Welt geschaffen wurde. Am Nachmittag besteht noch etwas Zeit, sich die Stadt anzusehen. Abschiedsessen in Ulaanbaatar.

02.08.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Transfer zum Flughafen und Rückflug.

03.08.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

|

Ihr Mongolei-Abenteuer beginnt! Individuelle Anreise nach Ulaan Bator. Ankunft meist am Morgen am Airport Dschingis Khan. Ihre Reiseleitung holt Sie am Flughafen ab. Anschließend kurze Fahrt zum Nationalpark Gorchi-Tereldsch-Nationalpark, auch bekannt als Mongolische Schweiz. Ruhen Sie sich erst einmal aus und genießen Sie das erste Frühstück im Jurtencamp. Am Nachmittag unternehmen Sie eine erste leichte Wanderung zu den Schildkrötenfelsen und einem Tempel am Berghang. Begrüßungsabendessen im Jurtencamp und erste Übernachtung in einer traditionellen, aber komfortablen Jurte. Ihre Reiseleitung stellt sich vor und bespricht mit Ihnen den Verlauf der weiteren Tage.

10.08.2024. Tag: Mahlzeiten: keine.

11.08.2024. Tag: Mahlzeiten: Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück fahren Sie in die Hauptstadt Ulaanbaatar und besichtigen den beeindruckenden Sukhbaatar Platz mit Besuch des Geschichtsmuseum und der Klosteranlage Gandan. Anschließend Fahrt in den Nationalpark Chustain Nuruu, wo ein Projekt zur Wiedereingliederung der Przewalski-Pferd-Pferde (auch Takhi genannt) erfolgreich durchgeführt wird. Hier lernen Sie viel Wissenswertes über die "Urahnen" unserer heutigen Pferde. Sie machen eine kurze Wanderung im südlichen Tal in einer Landschaft, die Sie beeindrucken wird!

Fahrzeit ca. 4 Stunden, ca. 150 km, Gehzeit: ca. 1 Stunde

12.08.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Am Vormittag fahren Sie nach Westen in Richtung Charchorin, der ehemaligen Hauptstadt der Mongolen. Unterwegs kommen Sie an den Sanddünen Elsen Tasarkhai vorbei und machen eine Wanderung. Am späten Nachmittag Ankunft in Charchorin und Besichtigung der Klosteranlage Erdene Dsuu, die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört. Übernachtung in einem Jurtencamp.

Fahrzeit: ca. 5 Stunden, 350 Km, Gehzeit: ca. 1 Stunde

13.08.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nicht weit von Charchorin entfernt befindet sich der Tempel Tuwkhun (UNESCO-Weltkulturerbe), den Sie besichtigen. Auf einem alten Pilgerweg wandern Sie hinauf zum Tempel auf einem Bergrücken. Der Tempel liegt auf einer Höhe von rund 2400 m und ist von einer reizvollen Landschaft umgeben. Anschließend fahren Sie zum Wasserfall Ulaan Tsutgalan, der als größter und schönster Wasserfall der Mongolei gilt. Ihr komfortables Jurtencamp liegt nicht weit vom Wasserfall entfernt und bietet Ihnen die Möglichkeit zur Erkundung der Umgebung.

Gehzeit: ca. 2 Stunden, 10 km, Fahrzeit: ca. 4 Stunden, 150 km

14.08.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Der heutige Tag steht zur freien Verfügung. Sie haben in der wunderschönen Landschaft der Mongolischen Alpen Zeit, eine Wanderung zu unternehmen, den Ritt auf einem Pferd auszuprobieren oder das authentische Leben der Nomaden kennenzulernen. Am Abend wird Ihnen ein tradtionelles mongolisches Abendessen serviert.

15.08.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Am Vormittag kurze Fahrt zum Tal von Mogoit zu einer heißen Quelle, wo Sie ein Bad nehmen können. Auch der Besuch einer Nomadenfamilie, die noch traditionell Yaks züchten, ist vorgesehen. Eine leichte Wanderung zum Jurtencamp rundet den Tag ab. Übernachtung im Jurtencamp.

Fahrzeit: 1 Stunde, ca. 20 km

16.08.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Am Vormittag fahren Sie in die Provinzhauptstadt Arwaicheer. Unterwegs besuchen Sie das Dorf Bat-Oelzi und das Orchon Tal. An den Seiten des größten Flusses liegen alte Figuren mit Hirschsteinen, die von bronzezeitlichen Nomaden etwa 1000 v. Chr. errichtet wurden. Die beeindruckende Uurtiin Tokhoi-Klippe krönt noch einmal die Aussicht über das Orchon Tal. Am späten Nachmittag kommen Sie in der Provinzhauptstadt Arwaicheer an und genießen eine erste Übernachtung im Hotel. Nach der Ankunft besteht die Möglichkeit, den Bazaar zu besichtigen und in das kulturelle, städtische Leben einzutauchen.

Fahrzeit: ca. 4 Stunden, ca. 180 km

17.08.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Heute steht Ihren ein Highlight Ihrer Mongolei-Reise bevor: Sie fahren zu den “Glühenden Felsen“ von Bayanzag, einer weltweit bekannten Fundstätte von Dinosaurierfossilien. Auf dem Weg machen Sie einen Abstecher zu einer Gedenkstätte in den Ruinen der Tempelanlage Ongiin Chiid, die an die Opfer der kommunistischen Zeit erinnert. Hier spürgen Sie erstmals auch die trockene, heiße Luft, die von der Wüste Gobi herübergetragen wird. Besichtigung der "Glühenden Felsen" und Übernachtung im Jurtencamp.

18.08.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Die folgenden Tage sind geprägt durch einen Aufenthalt in einer der größten und schönsten Sanddünenlandschaften der Mongolei. Ihr Weg führt in den Nationalpark Gobi Gurwan Saichan ("Die drei Schönheiten der Gobi"), dem größten Nationalpark der Mongolei. Sie fahren in die Dünenformation nach Khongoryn Els zu Kamelzüchtern, die als Nomaden in der Wüste Gobi leben. Hier beginnen Sie mit einer ersten entspannten Wanderung und schlagen Ihr Zeltcamp nahe der "singenden" Dünen auf. Sie zählen zu den längsten und höchsten Sanddünen der Mongolei.

Gehzeit: ca. 1-2 Stunden, 5 km, Fahrzeit: ca. 3 Stunden, ca. 120 Km,

19.08.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt ohne Bad.

Ein Tag in der Wüste ist unvergleichleich und wird von atemberaubenden Sonnenauf- und -untergängen geprägt. Sie wandern 2 Tage entlang der insgesamt rund 180 km langen, vegetationslosen Dünenkette und werden durch Packkamele begleitet. Ihr kompetentes Begleitteam weist Ihnen den richtigen Weg durch die traumhaft schöne Landschaft. An den Dünen schlagen Sie Ihre Zelte auf und genießen die beispiellose Atmosphäre dieses malerischen Ortes.

Gehzeiten: 10-15 km pro Tag

20.08.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Zelt ohne Bad.

21.08.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Zelt ohne Bad.

Sie beenden Ihre Wanderung und kehren in die "Zivilisation" zurück. Am Nachmittag unternehmen Sie eine leichte Wanderung in der Geierschlucht, in der bis in den Sommer hinein die meterhohe Eisschicht eines gefrorenen Baches den Weg versperrt. Anschließend Besuch des lokalen Naturkundemuseums “Gobi”. Ihr Jurtencamp liegt etwas nördlich des Naturparkes, wo Sie Ihren Aufenthalt in der Gobi ausklingen lassen.

22.08.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Nach dem Frühstück Rückflug in die mongolische Hauptstadt Ulaanbaatar. Von oben haben Sie noch einmal einen Bick auf die unvergleichlichen Weiten der mongolischen Steppe. Transfer zum Hotel und Freizeit. Sie kommen unterwegs vorbei an der Gedenkstätte von Chinggis Khan, für den das größte Reiterdenkmal der Welt geschaffen wurde. Am Nachmittag besteht noch etwas Zeit, sich die Stadt anzusehen. Abschiedsessen in Ulaanbaatar.

23.08.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Transfer zum Flughafen und Rückflug.

24.08.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

|

Ihr Mongolei-Abenteuer beginnt! Individuelle Anreise nach Ulaan Bator. Ankunft meist am Morgen am Airport Dschingis Khan. Ihre Reiseleitung holt Sie am Flughafen ab. Anschließend kurze Fahrt zum Nationalpark Gorchi-Tereldsch-Nationalpark, auch bekannt als Mongolische Schweiz. Ruhen Sie sich erst einmal aus und genießen Sie das erste Frühstück im Jurtencamp. Am Nachmittag unternehmen Sie eine erste leichte Wanderung zu den Schildkrötenfelsen und einem Tempel am Berghang. Begrüßungsabendessen im Jurtencamp und erste Übernachtung in einer traditionellen, aber komfortablen Jurte. Ihre Reiseleitung stellt sich vor und bespricht mit Ihnen den Verlauf der weiteren Tage.

14.06.2025. Tag: Mahlzeiten: keine.

15.06.2025. Tag: Mahlzeiten: Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück fahren Sie in die Hauptstadt Ulaanbaatar und besichtigen den beeindruckenden Sukhbaatar Platz mit Besuch des Geschichtsmuseum und der Klosteranlage Gandan. Anschließend Fahrt in den Nationalpark Chustain Nuruu, wo ein Projekt zur Wiedereingliederung der Przewalski-Pferd-Pferde (auch Takhi genannt) erfolgreich durchgeführt wird. Hier lernen Sie viel Wissenswertes über die "Urahnen" unserer heutigen Pferde. Sie machen eine kurze Wanderung im südlichen Tal in einer Landschaft, die Sie beeindrucken wird!

Fahrzeit ca. 4 Stunden, ca. 150 km, Gehzeit: ca. 1 Stunde

16.06.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Am Vormittag fahren Sie nach Westen in Richtung Charchorin, der ehemaligen Hauptstadt der Mongolen. Unterwegs kommen Sie an den Sanddünen Elsen Tasarkhai vorbei und machen eine Wanderung. Am späten Nachmittag Ankunft in Charchorin und Besichtigung der Klosteranlage Erdene Dsuu, die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört. Übernachtung in einem Jurtencamp.

Fahrzeit: ca. 5 Stunden, 350 Km, Gehzeit: ca. 1 Stunde

17.06.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nicht weit von Charchorin entfernt befindet sich der Tempel Tuwkhun (UNESCO-Weltkulturerbe), den Sie besichtigen. Auf einem alten Pilgerweg wandern Sie hinauf zum Tempel auf einem Bergrücken. Der Tempel liegt auf einer Höhe von rund 2400 m und ist von einer reizvollen Landschaft umgeben. Anschließend fahren Sie zum Wasserfall Ulaan Tsutgalan, der als größter und schönster Wasserfall der Mongolei gilt. Ihr komfortables Jurtencamp liegt nicht weit vom Wasserfall entfernt und bietet Ihnen die Möglichkeit zur Erkundung der Umgebung.

Gehzeit: ca. 2 Stunden, 10 km, Fahrzeit: ca. 4 Stunden, 150 km

18.06.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Der heutige Tag steht zur freien Verfügung. Sie haben in der wunderschönen Landschaft der Mongolischen Alpen Zeit, eine Wanderung zu unternehmen, den Ritt auf einem Pferd auszuprobieren oder das authentische Leben der Nomaden kennenzulernen. Am Abend wird Ihnen ein tradtionelles mongolisches Abendessen serviert.

19.06.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Am Vormittag kurze Fahrt zum Tal von Mogoit zu einer heißen Quelle, wo Sie ein Bad nehmen können. Auch der Besuch einer Nomadenfamilie, die noch traditionell Yaks züchten, ist vorgesehen. Eine leichte Wanderung zum Jurtencamp rundet den Tag ab. Übernachtung im Jurtencamp.

Fahrzeit: 1 Stunde, ca. 20 km

20.06.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Am Vormittag fahren Sie in die Provinzhauptstadt Arwaicheer. Unterwegs besuchen Sie das Dorf Bat-Oelzi und das Orchon Tal. An den Seiten des größten Flusses liegen alte Figuren mit Hirschsteinen, die von bronzezeitlichen Nomaden etwa 1000 v. Chr. errichtet wurden. Die beeindruckende Uurtiin Tokhoi-Klippe krönt noch einmal die Aussicht über das Orchon Tal. Am späten Nachmittag kommen Sie in der Provinzhauptstadt Arwaicheer an und genießen eine erste Übernachtung im Hotel. Nach der Ankunft besteht die Möglichkeit, den Bazaar zu besichtigen und in das kulturelle, städtische Leben einzutauchen.

Fahrzeit: ca. 4 Stunden, ca. 180 km

21.06.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Heute steht Ihren ein Highlight Ihrer Mongolei-Reise bevor: Sie fahren zu den “Glühenden Felsen“ von Bayanzag, einer weltweit bekannten Fundstätte von Dinosaurierfossilien. Auf dem Weg machen Sie einen Abstecher zu einer Gedenkstätte in den Ruinen der Tempelanlage Ongiin Chiid, die an die Opfer der kommunistischen Zeit erinnert. Hier spürgen Sie erstmals auch die trockene, heiße Luft, die von der Wüste Gobi herübergetragen wird. Besichtigung der "Glühenden Felsen" und Übernachtung im Jurtencamp.

22.06.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Die folgenden Tage sind geprägt durch einen Aufenthalt in einer der größten und schönsten Sanddünenlandschaften der Mongolei. Ihr Weg führt in den Nationalpark Gobi Gurwan Saichan ("Die drei Schönheiten der Gobi"), dem größten Nationalpark der Mongolei. Sie fahren in die Dünenformation nach Khongoryn Els zu Kamelzüchtern, die als Nomaden in der Wüste Gobi leben. Hier beginnen Sie mit einer ersten entspannten Wanderung und schlagen Ihr Zeltcamp nahe der "singenden" Dünen auf. Sie zählen zu den längsten und höchsten Sanddünen der Mongolei.

Gehzeit: ca. 1-2 Stunden, 5 km, Fahrzeit: ca. 3 Stunden, ca. 120 Km,

23.06.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt ohne Bad.

Ein Tag in der Wüste ist unvergleichleich und wird von atemberaubenden Sonnenauf- und -untergängen geprägt. Sie wandern 2 Tage entlang der insgesamt rund 180 km langen, vegetationslosen Dünenkette und werden durch Packkamele begleitet. Ihr kompetentes Begleitteam weist Ihnen den richtigen Weg durch die traumhaft schöne Landschaft. An den Dünen schlagen Sie Ihre Zelte auf und genießen die beispiellose Atmosphäre dieses malerischen Ortes.

Gehzeiten: 10-15 km pro Tag

24.06.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Zelt ohne Bad.

25.06.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Zelt ohne Bad.

Sie beenden Ihre Wanderung und kehren in die "Zivilisation" zurück. Am Nachmittag unternehmen Sie eine leichte Wanderung in der Geierschlucht, in der bis in den Sommer hinein die meterhohe Eisschicht eines gefrorenen Baches den Weg versperrt. Anschließend Besuch des lokalen Naturkundemuseums “Gobi”. Ihr Jurtencamp liegt etwas nördlich des Naturparkes, wo Sie Ihren Aufenthalt in der Gobi ausklingen lassen.

26.06.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Nach dem Frühstück Rückflug in die mongolische Hauptstadt Ulaanbaatar. Von oben haben Sie noch einmal einen Bick auf die unvergleichlichen Weiten der mongolischen Steppe. Transfer zum Hotel und Freizeit. Sie kommen unterwegs vorbei an der Gedenkstätte von Chinggis Khan, für den das größte Reiterdenkmal der Welt geschaffen wurde. Am Nachmittag besteht noch etwas Zeit, sich die Stadt anzusehen. Abschiedsessen in Ulaanbaatar.

27.06.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Transfer zum Flughafen und Rückflug.

28.06.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

|

Ihr Mongolei-Abenteuer beginnt! Individuelle Anreise nach Ulaan Bator. Ankunft meist am Morgen am Airport Dschingis Khan. Ihre Reiseleitung holt Sie am Flughafen ab. Anschließend kurze Fahrt zum Nationalpark Gorchi-Tereldsch-Nationalpark, auch bekannt als Mongolische Schweiz. Ruhen Sie sich erst einmal aus und genießen Sie das erste Frühstück im Jurtencamp. Am Nachmittag unternehmen Sie eine erste leichte Wanderung zu den Schildkrötenfelsen und einem Tempel am Berghang. Begrüßungsabendessen im Jurtencamp und erste Übernachtung in einer traditionellen, aber komfortablen Jurte. Ihre Reiseleitung stellt sich vor und bespricht mit Ihnen den Verlauf der weiteren Tage.

05.07.2025. Tag: Mahlzeiten: keine.

06.07.2025. Tag: Mahlzeiten: Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück fahren Sie in die Hauptstadt Ulaanbaatar und besichtigen den beeindruckenden Sukhbaatar Platz mit Besuch des Geschichtsmuseum und der Klosteranlage Gandan. Anschließend Fahrt in den Nationalpark Chustain Nuruu, wo ein Projekt zur Wiedereingliederung der Przewalski-Pferd-Pferde (auch Takhi genannt) erfolgreich durchgeführt wird. Hier lernen Sie viel Wissenswertes über die "Urahnen" unserer heutigen Pferde. Sie machen eine kurze Wanderung im südlichen Tal in einer Landschaft, die Sie beeindrucken wird!

Fahrzeit ca. 4 Stunden, ca. 150 km, Gehzeit: ca. 1 Stunde

07.07.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Am Vormittag fahren Sie nach Westen in Richtung Charchorin, der ehemaligen Hauptstadt der Mongolen. Unterwegs kommen Sie an den Sanddünen Elsen Tasarkhai vorbei und machen eine Wanderung. Am späten Nachmittag Ankunft in Charchorin und Besichtigung der Klosteranlage Erdene Dsuu, die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört. Übernachtung in einem Jurtencamp.

Fahrzeit: ca. 5 Stunden, 350 Km, Gehzeit: ca. 1 Stunde

08.07.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nicht weit von Charchorin entfernt befindet sich der Tempel Tuwkhun (UNESCO-Weltkulturerbe), den Sie besichtigen. Auf einem alten Pilgerweg wandern Sie hinauf zum Tempel auf einem Bergrücken. Der Tempel liegt auf einer Höhe von rund 2400 m und ist von einer reizvollen Landschaft umgeben. Anschließend fahren Sie zum Wasserfall Ulaan Tsutgalan, der als größter und schönster Wasserfall der Mongolei gilt. Ihr komfortables Jurtencamp liegt nicht weit vom Wasserfall entfernt und bietet Ihnen die Möglichkeit zur Erkundung der Umgebung.

Gehzeit: ca. 2 Stunden, 10 km, Fahrzeit: ca. 4 Stunden, 150 km

09.07.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Der heutige Tag steht zur freien Verfügung. Sie haben in der wunderschönen Landschaft der Mongolischen Alpen Zeit, eine Wanderung zu unternehmen, den Ritt auf einem Pferd auszuprobieren oder das authentische Leben der Nomaden kennenzulernen. Am Abend wird Ihnen ein tradtionelles mongolisches Abendessen serviert.

10.07.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Am Vormittag kurze Fahrt zum Tal von Mogoit zu einer heißen Quelle, wo Sie ein Bad nehmen können. Auch der Besuch einer Nomadenfamilie, die noch traditionell Yaks züchten, ist vorgesehen. Eine leichte Wanderung zum Jurtencamp rundet den Tag ab. Übernachtung im Jurtencamp.

Fahrzeit: 1 Stunde, ca. 20 km

11.07.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Am Vormittag fahren Sie in die Provinzhauptstadt Arwaicheer. Unterwegs besuchen Sie das Dorf Bat-Oelzi und das Orchon Tal. An den Seiten des größten Flusses liegen alte Figuren mit Hirschsteinen, die von bronzezeitlichen Nomaden etwa 1000 v. Chr. errichtet wurden. Die beeindruckende Uurtiin Tokhoi-Klippe krönt noch einmal die Aussicht über das Orchon Tal. Am späten Nachmittag kommen Sie in der Provinzhauptstadt Arwaicheer an und genießen eine erste Übernachtung im Hotel. Nach der Ankunft besteht die Möglichkeit, den Bazaar zu besichtigen und in das kulturelle, städtische Leben einzutauchen.

Fahrzeit: ca. 4 Stunden, ca. 180 km

12.07.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Heute steht Ihren ein Highlight Ihrer Mongolei-Reise bevor: Sie fahren zu den “Glühenden Felsen“ von Bayanzag, einer weltweit bekannten Fundstätte von Dinosaurierfossilien. Auf dem Weg machen Sie einen Abstecher zu einer Gedenkstätte in den Ruinen der Tempelanlage Ongiin Chiid, die an die Opfer der kommunistischen Zeit erinnert. Hier spürgen Sie erstmals auch die trockene, heiße Luft, die von der Wüste Gobi herübergetragen wird. Besichtigung der "Glühenden Felsen" und Übernachtung im Jurtencamp.

13.07.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Die folgenden Tage sind geprägt durch einen Aufenthalt in einer der größten und schönsten Sanddünenlandschaften der Mongolei. Ihr Weg führt in den Nationalpark Gobi Gurwan Saichan ("Die drei Schönheiten der Gobi"), dem größten Nationalpark der Mongolei. Sie fahren in die Dünenformation nach Khongoryn Els zu Kamelzüchtern, die als Nomaden in der Wüste Gobi leben. Hier beginnen Sie mit einer ersten entspannten Wanderung und schlagen Ihr Zeltcamp nahe der "singenden" Dünen auf. Sie zählen zu den längsten und höchsten Sanddünen der Mongolei.

Gehzeit: ca. 1-2 Stunden, 5 km, Fahrzeit: ca. 3 Stunden, ca. 120 Km,

14.07.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt ohne Bad.

Ein Tag in der Wüste ist unvergleichleich und wird von atemberaubenden Sonnenauf- und -untergängen geprägt. Sie wandern 2 Tage entlang der insgesamt rund 180 km langen, vegetationslosen Dünenkette und werden durch Packkamele begleitet. Ihr kompetentes Begleitteam weist Ihnen den richtigen Weg durch die traumhaft schöne Landschaft. An den Dünen schlagen Sie Ihre Zelte auf und genießen die beispiellose Atmosphäre dieses malerischen Ortes.

Gehzeiten: 10-15 km pro Tag

15.07.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Zelt ohne Bad.

16.07.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Zelt ohne Bad.

Sie beenden Ihre Wanderung und kehren in die "Zivilisation" zurück. Am Nachmittag unternehmen Sie eine leichte Wanderung in der Geierschlucht, in der bis in den Sommer hinein die meterhohe Eisschicht eines gefrorenen Baches den Weg versperrt. Anschließend Besuch des lokalen Naturkundemuseums “Gobi”. Ihr Jurtencamp liegt etwas nördlich des Naturparkes, wo Sie Ihren Aufenthalt in der Gobi ausklingen lassen.

17.07.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Nach dem Frühstück Rückflug in die mongolische Hauptstadt Ulaanbaatar. Von oben haben Sie noch einmal einen Bick auf die unvergleichlichen Weiten der mongolischen Steppe. Transfer zum Hotel und Freizeit. Sie kommen unterwegs vorbei an der Gedenkstätte von Chinggis Khan, für den das größte Reiterdenkmal der Welt geschaffen wurde. Am Nachmittag besteht noch etwas Zeit, sich die Stadt anzusehen. Abschiedsessen in Ulaanbaatar.

18.07.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Transfer zum Flughafen und Rückflug.

19.07.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

|

Ihr Mongolei-Abenteuer beginnt! Individuelle Anreise nach Ulaan Bator. Ankunft meist am Morgen am Airport Dschingis Khan. Ihre Reiseleitung holt Sie am Flughafen ab. Anschließend kurze Fahrt zum Nationalpark Gorchi-Tereldsch-Nationalpark, auch bekannt als Mongolische Schweiz. Ruhen Sie sich erst einmal aus und genießen Sie das erste Frühstück im Jurtencamp. Am Nachmittag unternehmen Sie eine erste leichte Wanderung zu den Schildkrötenfelsen und einem Tempel am Berghang. Begrüßungsabendessen im Jurtencamp und erste Übernachtung in einer traditionellen, aber komfortablen Jurte. Ihre Reiseleitung stellt sich vor und bespricht mit Ihnen den Verlauf der weiteren Tage.

09.08.2025. Tag: Mahlzeiten: keine.

10.08.2025. Tag: Mahlzeiten: Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück fahren Sie in die Hauptstadt Ulaanbaatar und besichtigen den beeindruckenden Sukhbaatar Platz mit Besuch des Geschichtsmuseum und der Klosteranlage Gandan. Anschließend Fahrt in den Nationalpark Chustain Nuruu, wo ein Projekt zur Wiedereingliederung der Przewalski-Pferd-Pferde (auch Takhi genannt) erfolgreich durchgeführt wird. Hier lernen Sie viel Wissenswertes über die "Urahnen" unserer heutigen Pferde. Sie machen eine kurze Wanderung im südlichen Tal in einer Landschaft, die Sie beeindrucken wird!

Fahrzeit ca. 4 Stunden, ca. 150 km, Gehzeit: ca. 1 Stunde

11.08.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Am Vormittag fahren Sie nach Westen in Richtung Charchorin, der ehemaligen Hauptstadt der Mongolen. Unterwegs kommen Sie an den Sanddünen Elsen Tasarkhai vorbei und machen eine Wanderung. Am späten Nachmittag Ankunft in Charchorin und Besichtigung der Klosteranlage Erdene Dsuu, die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört. Übernachtung in einem Jurtencamp.

Fahrzeit: ca. 5 Stunden, 350 Km, Gehzeit: ca. 1 Stunde

12.08.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nicht weit von Charchorin entfernt befindet sich der Tempel Tuwkhun (UNESCO-Weltkulturerbe), den Sie besichtigen. Auf einem alten Pilgerweg wandern Sie hinauf zum Tempel auf einem Bergrücken. Der Tempel liegt auf einer Höhe von rund 2400 m und ist von einer reizvollen Landschaft umgeben. Anschließend fahren Sie zum Wasserfall Ulaan Tsutgalan, der als größter und schönster Wasserfall der Mongolei gilt. Ihr komfortables Jurtencamp liegt nicht weit vom Wasserfall entfernt und bietet Ihnen die Möglichkeit zur Erkundung der Umgebung.

Gehzeit: ca. 2 Stunden, 10 km, Fahrzeit: ca. 4 Stunden, 150 km

13.08.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Der heutige Tag steht zur freien Verfügung. Sie haben in der wunderschönen Landschaft der Mongolischen Alpen Zeit, eine Wanderung zu unternehmen, den Ritt auf einem Pferd auszuprobieren oder das authentische Leben der Nomaden kennenzulernen. Am Abend wird Ihnen ein tradtionelles mongolisches Abendessen serviert.

14.08.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Am Vormittag kurze Fahrt zum Tal von Mogoit zu einer heißen Quelle, wo Sie ein Bad nehmen können. Auch der Besuch einer Nomadenfamilie, die noch traditionell Yaks züchten, ist vorgesehen. Eine leichte Wanderung zum Jurtencamp rundet den Tag ab. Übernachtung im Jurtencamp.

Fahrzeit: 1 Stunde, ca. 20 km

15.08.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Am Vormittag fahren Sie in die Provinzhauptstadt Arwaicheer. Unterwegs besuchen Sie das Dorf Bat-Oelzi und das Orchon Tal. An den Seiten des größten Flusses liegen alte Figuren mit Hirschsteinen, die von bronzezeitlichen Nomaden etwa 1000 v. Chr. errichtet wurden. Die beeindruckende Uurtiin Tokhoi-Klippe krönt noch einmal die Aussicht über das Orchon Tal. Am späten Nachmittag kommen Sie in der Provinzhauptstadt Arwaicheer an und genießen eine erste Übernachtung im Hotel. Nach der Ankunft besteht die Möglichkeit, den Bazaar zu besichtigen und in das kulturelle, städtische Leben einzutauchen.

Fahrzeit: ca. 4 Stunden, ca. 180 km

16.08.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Heute steht Ihren ein Highlight Ihrer Mongolei-Reise bevor: Sie fahren zu den “Glühenden Felsen“ von Bayanzag, einer weltweit bekannten Fundstätte von Dinosaurierfossilien. Auf dem Weg machen Sie einen Abstecher zu einer Gedenkstätte in den Ruinen der Tempelanlage Ongiin Chiid, die an die Opfer der kommunistischen Zeit erinnert. Hier spürgen Sie erstmals auch die trockene, heiße Luft, die von der Wüste Gobi herübergetragen wird. Besichtigung der "Glühenden Felsen" und Übernachtung im Jurtencamp.

17.08.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Die folgenden Tage sind geprägt durch einen Aufenthalt in einer der größten und schönsten Sanddünenlandschaften der Mongolei. Ihr Weg führt in den Nationalpark Gobi Gurwan Saichan ("Die drei Schönheiten der Gobi"), dem größten Nationalpark der Mongolei. Sie fahren in die Dünenformation nach Khongoryn Els zu Kamelzüchtern, die als Nomaden in der Wüste Gobi leben. Hier beginnen Sie mit einer ersten entspannten Wanderung und schlagen Ihr Zeltcamp nahe der "singenden" Dünen auf. Sie zählen zu den längsten und höchsten Sanddünen der Mongolei.

Gehzeit: ca. 1-2 Stunden, 5 km, Fahrzeit: ca. 3 Stunden, ca. 120 Km,

18.08.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt ohne Bad.

Ein Tag in der Wüste ist unvergleichleich und wird von atemberaubenden Sonnenauf- und -untergängen geprägt. Sie wandern 2 Tage entlang der insgesamt rund 180 km langen, vegetationslosen Dünenkette und werden durch Packkamele begleitet. Ihr kompetentes Begleitteam weist Ihnen den richtigen Weg durch die traumhaft schöne Landschaft. An den Dünen schlagen Sie Ihre Zelte auf und genießen die beispiellose Atmosphäre dieses malerischen Ortes.

Gehzeiten: 10-15 km pro Tag

19.08.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Zelt ohne Bad.

20.08.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Zelt ohne Bad.

Sie beenden Ihre Wanderung und kehren in die "Zivilisation" zurück. Am Nachmittag unternehmen Sie eine leichte Wanderung in der Geierschlucht, in der bis in den Sommer hinein die meterhohe Eisschicht eines gefrorenen Baches den Weg versperrt. Anschließend Besuch des lokalen Naturkundemuseums “Gobi”. Ihr Jurtencamp liegt etwas nördlich des Naturparkes, wo Sie Ihren Aufenthalt in der Gobi ausklingen lassen.

21.08.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Nach dem Frühstück Rückflug in die mongolische Hauptstadt Ulaanbaatar. Von oben haben Sie noch einmal einen Bick auf die unvergleichlichen Weiten der mongolischen Steppe. Transfer zum Hotel und Freizeit. Sie kommen unterwegs vorbei an der Gedenkstätte von Chinggis Khan, für den das größte Reiterdenkmal der Welt geschaffen wurde. Am Nachmittag besteht noch etwas Zeit, sich die Stadt anzusehen. Abschiedsessen in Ulaanbaatar.

22.08.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Transfer zum Flughafen und Rückflug.

23.08.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.



Reise buchen

Teilnehmerzahl: mind. 5 bis max. 12
  Termine 2024
  20.07.24 — 03.08.24 € 2350,-
  Termin nicht mehr buchbar. Wir empfehlen allen interessierten Gäste die Termin mit Start Anfang August oder 2025!
  10.08.24 — 24.08.24 € 2350,- Buchen
  Nur noch 5 Restplätze verfügbar! Ausklang der Saison....
  Termine 2025
  14.06.25 — 28.06.25 € 2450,- Buchen
  Beginn der Wandersaison in der Gobi...
  05.07.25 — 19.07.25 € 2450,- Buchen
  Vielen Dank für die ersten beiden Anfragen am 07.07.! In den Sommerferien in die Mongolei...
  09.08.25 — 23.08.25 € 2450,- Buchen
  Ausklang der Saison und wunderbares Spätsommerwetter

Die Einberechnung der für Sie anwendbaren Rabatte erfolgt in Ihrer Buchungsbestätigung.

Buchbar
Mit nächster Buchung gesichert
Gesichert
Wenig frei!
Auf Anfrage
Ausgebucht / nicht buchbar

Ähnliche Reisen, vergleichbare Reisecharaktere oder optionale Kombinationen


Persönliche Beratung durch ...

Markus Protze

Mongolei

Hotels und Pensionen Übernachtung in Hütte Übernachtung in freier Natur Wandern oder Trekking Erlebnisreise
Adventure Pur

Anforderung

  • Gute Kondition für die einfachen bis mittelschweren Wanderungen von bis zu 15 km pro Tag ist nötig.
  • Abseits der ausgebauten Touristenortschaften nutzen Sie sehr einfache Unterkünfte (Camps/Jurten/Zelte) teilweise mit Einschränkungen hinsichtlich Hygiene und sanitärer Einrichtungen.
  • Bereitschaft zum Komfortverzicht für die Übernachtungen im mitgeführten mobilen Zeltcamp ist erforderlich. Für das Aufstellen der Zelte sind Sie selber verantwortlich, selbstverständlich helfen Ihnen Ihr Fahrer und Reiseleiter beim Aufbau.
  • Das Reisen in der Mongolei erfordert Geduld, Flexibilität und Gelassenheit. Abenteuerliche, sowie teils schlechte Straßen und Pisten erfordern Durchhaltevermögen und Ausdauer sind notwendig.
  • Ein warmer Schlafsack (Komfortbereich: 0 Grad) und Isomatte sind bitte mitzubringen.

Leistungen (Ulaanbaatar Flughafen)

  • Alle Fahrten lt. Programm im privaten, nicht klimatisierten Fahrzeug
  • Inlandsflug Dalanzadgad - Ulaanbaatar inkl. Tax
  • 2 Übernachtungen in landestypischen Mittelklassehotels im DZ mit DU/WC, 8 Übernachtungen in Jurtencamps (3x mit DU/WC in der Jurte, bei 5 Jurtenübernachtungen befinden sich die sanitären Anlagen in einem seperaten, festen Gebäude), 3 Übernachtungen im 2-Personen-Zelt mit separaten Toiletten- und Duschzelt
  • 13x Frühstück, 12x Mittagessen (meist als Lunchpaket), 12x Abendessen
  • Besichtigungen und Eintrittsgelder lt. Programm: Gandan-Kloster, Kloster von Erdenee Dsuu, Tempelruinen von Ongii Chiid, Nationalpark von Chustain Nuruu und Gobi Gurwan Saichan, Baga Gazariin Chuluu
  • Stellung der Campingausrüstung (außer Schlafsack und Isomatte)
  • Kamele in der Wüste Gobi zum Gepäcktransport (pro Person ein Tier)
  • Stellung von Zelt und Kochgeschirr
  • Örtliches Begleitmannschaft mit Koch und Gehilfen
  • Örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung ab/an Ulaanbaatar

Zusätzlich buchbare Leistungen

  • Flug nach/von Ulaanbaatar: auf Anfrage über uns buchbar
  • Einzelzimmerzuschlag: € 260,–
  • Rail&Fly ab allen dt. Bahnhöfen: € 90,– (2. Klasse), € 160,- (1. Klasse)

Zusatzausgaben

  • Flug nach/von Ulaanbaatar: auf Anfrage über uns buchbar
  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Trinkgelder und Persönliches

Teilnehmerzahl

  • mind. 5 bis max. 12
    Absage bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl bis 23 Tage vor Reisebeginn vorbehalten.

Einreisebestimmungen

Für die Einreise benötigen Deutsche, Österreichische und Schweizer Staatsbürger:

  • Visum: Kein Visum
  • Impfung:empfohlen sind die Standardimpfungen gemäß Impfkalender sowie Hepatitis A und Tollwut

Sie besitzen eine andere Staatsbürgerschaft als die oben genannten? Bei Ihrer Reisebuchung werden Sie über abweichende Bedingungen informiert.

FAQ

Wann ist die beste Reisezeit für eine Reise in die Mongolei?
Aufgrund des Kontinentalklimas mit sehr kalten Wintern und warmen Sommern bietet sich ein Aufenthalt zwischen Juni bis August für eine Reise in die Mongolei an. ...» mehr

Wann ist die beste Reisezeit für eine Reise in die Mongolei?

Aufgrund des Kontinentalklimas mit sehr kalten Wintern und warmen Sommern bietet sich ein Aufenthalt zwischen Juni bis August für eine Reise in die Mongolei an.

Wie sieht die Stromversorgung auf der Wanderung in der Wüste aus?

Bitte nehmen Sie ausreichend Akkus, bzw. eine Power-Station zum Aufladen Ihrer Kamera mit. Vorhandene Steckdosentypen finden Sie unter: https://www.welt-steckdosen.de/mongolei/ In den meisten Hotels und Jurtencamps ist kein Adapter erforderlich.

Wie lang sind die Trekkingetappen und welche Camps werden besucht?

Die Tagesetappen sowie die im Detailprogramm beschriebenen Übernachtungsorte (Camps) dienen als Richtwert. Ihre Reiseleitung ist dazu berechtigt, je nach Wetter- und Wegverhältnissen sowie dem Leistungsvermögen der Gruppe und der Verfügbarkeit und Qualität der Plätze, wenn nötig den Programmablauf zu ändern.

Hinweise

Programmhinweise
Der Reiseverlauf kann aus klimatischen oder wichtigen organisatorischen Gründen abgeändert werden.

Link zu dieser Reise

www.schulz-aktiv-reisen.de/MON02

Persönliche Beratung durch ...

Markus Protze

Ähnliche Reisen, vergleichbare Reisecharaktere oder optionale Kombinationen


×
×
×
×
×
×
×
×
×
×
×
Karte: Von Ulaanbaatar in die Wüste Gobi ×

schulz aktiv reisen   0351 266 255   Bautzner Str. 39, 01099 Dresden   —   Facebook   Instagram   News   —   Datenschutz   Cookies   ARB   Impressum