schulz aktiv reisen
Erlebnisreisen seit 1990 weltweit!
Erlebnisreisen seit 1990 weltweit!

Vom Maya-Hochland durch die Tropen zur Karibik

17 Tage Menschen, Kultur, Geschichte und viel Natur

  • Reiseleiter Fabian (grünes Hemd) freut sich darauf, Sie mit der mexikanischen Lebensfreude anzustecken

    Reiseleiter Fabian (grünes Hemd) freut sich darauf, Sie mit der mexikanischen Lebensfreude anzustecken 

  • Auf der Reise finden Sie tropische Natur zum träumen

    Auf der Reise finden Sie tropische Natur zum träumen 

  • und bis zu 1000 m hohe Steilwände erwarten Sie bei einer Bootstour durch den Sumidero-Canyon

    und bis zu 1000 m hohe Steilwände erwarten Sie bei einer Bootstour durch den Sumidero-Canyon 

  • Farbenprächtig präsentiert sich die Natur von Mexiko

    Farbenprächtig präsentiert sich die Natur von Mexiko 

  • Palenque gehört zu einer der faszinierenden Mayaruinen, welche Sie auf Ihrer Reise besuchen

    Palenque gehört zu einer der faszinierenden Mayaruinen, welche Sie auf Ihrer Reise besuchen 

  • Mahahual lädt Sie ein...

    Mahahual lädt Sie ein... 

  • an weißen Sandstränden zu entspannen ...

    an weißen Sandstränden zu entspannen ... 

  • ... oder die Unterwasserwelt am Banco Chinchorro zu erkunden

    ... oder die Unterwasserwelt am Banco Chinchorro zu erkunden 

Weitere Bilder finden Sie im Reiseverlauf

  • Natur pur im Regenwald der Cuacamayas
  • Besuchen Sie 3 bedeutende Mayaruinen: Yaxchilan, Palenque und Calacmul
  • Karibikflair vom Feinsten bei Mahahual und Schnorcheln am Banco Chinchorro
  • Bootstouren durch Canyon und Regenwälder

Chiapas und Yucatán: spektakuläre Kombination aus Natur und Kultur

Die Reise ermöglicht es Ihnen den Südosten Mexikos, Chiapas, Yucatán und die Karibik auf eine abenteuerliche und auch mystische Weise zu entdecken. Chiapas ist der südlichste gelegene Bundesstaat Mexikos, angrenzend zu Guatemala und Yucatán. In ihrer enormen Vielfalt repräsentiert diese Region Mexiko, ein „Mexico en Miniature“!

Yucatán ist bekannt für großartige Strände und historisch bedeutende Orte, wie Mayaruinen. Auf dieser Reise führen wir Sie anstelle zu den Hotelburgen an den Yucatán-Stränden hin zu dem vorgelagerten Inselparadies Mahahual u Banco Chinchorro.

Kultur hautnah

Reiseleiter Fabian wird Ihnen die unterschiedlichen kulturellen Facetten seiner Wahlheimat näherbringen. Freuen Sie sich auf Gespräche mit Bewohnern indigener Gemeinden, welche Ihnen ihre Heilpflanzen, Rituale und Lebensweise näher bringen und auf spektakuläre Ruinen der Maya-Hochkultur. Die Besuche dienen dazu, wirklich mehr von Mexiko zu erfahren und zu verstehen.

Vielfältige Natur von Mexiko

Auf kleinen Wanderungen durch den immergrünen Dschungel von Mexiko erforschen Sie eine mystische Welt. Halten Sie bei einer Bootsfahrt die Augen offen nach Kaimanen, Affen und exotischen Vögeln und tauchen Sie ein in eine Cenote, eine Süßwasserhöhle. Ein Highlight der Reise ist der Schnorchelausflug vom Banco Chinchorro. Dies ist das größte Korallenriff auf der Nordhalbkugel und die bunten Fische und knapp 100 verschiedene Korallenarten verschaffen Ihnen ein unvergessliches Ergebnis.

Aktiver Start in Chiapas und entspannter Abschluss an der Karibik

Die Tage in Chiapas starten aktiv: Bootstouren, kleine Wanderungen, eine Radtour und eine Vielzahl spannender Besuche. Die Landschaft hier ist grün und abwechslungsreich. In der zweiten Woche kommen Sie in Yucatán an. Hier ist die Landschaft flach und dank aufgrund dichter Vegetation eher unzugänglich, dafür gibt es hier spektakuläre Maya-Tempel zu besichtigen und die karibischen Strände laden Sie zum Entspannen ein.

|

Individueller Flug nach Tuxtla Gutierrez mit Ankunft am frühen Abend. Ihr Reiseleiter begrüßt Sie am Flughafen und fährt mit Ihnen zur ersten Unterkunft nach Chiapa de Corzo.

Fahrzeit: ca. 30 min

1. Tag: Mahlzeiten: keine. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Zum ausgiebigen Willkommens-Frühstück genießen Sie den Ausblick auf den größten Fluss von Chiapas, den Grijalva, und lernen die Gruppe besser kennen. Anschließend findet ein Stadtrundgang im kolonialen Chiapa de Corzo statt, um dann eine ca. 3-stündige Bootstour in den gigantischen Sumidero Canyon mit seinen bis zu 1000 m hohen Steilwänden zu unternehmen (7. größter Canyon weltweit). Am Nachmittag Transfer nach San Cristobal de las Casas.

Fahrzeit: ca. 1 h; Gehzeit:1,5h, ca. 4km

2. Tag: Mahlzeiten: keine. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Heute erkunden Sie Fabians Wahlheimat, die charmante Kolonialstadt San Cristobal de las Casas im grünen Jovel-Tal und spazieren über den zentralen Platz (Zocalo), welcher das lebendige Herz aller mexikanischen Städte repräsentiert. Anschließend setzen Sie Ihre Begegnung mit der mexikanischen Kultur mit einem Besuch der farbenfrohen Märkte fort, auf welchen Sie eine enorme Vielfalt an Kunsthandwerk aus den verschiedenen Regionen des Bundesstaates sowie eine Fülle typischer lokaler Lebensmittel bewundern können. Am Nachmittag besteigen Sie einen umliegenden Berg, um einen Panoramaeindruck zum Sonnenuntergang zu bekommen. Übernachtung wie Vortag.

Fahrzeit: ca. 1 h, Wanderung: ca 3 h, +/- 200 Hm

3. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Morgen fahren Sie mit Mountainbikes auf nur teils asphaltierte Straße zur nahe gelegenen Tzotzil-Gemeinde San Juan Chamula (ca. 1,5 h), welche für ihre eindrucksvolle Kirche berühmt ist. Die Radtour findet auf einer Höhe von ca. 2000 m bis 2400 m statt, sodass Sie Höhenluft schnuppern können. Dort werden wir in ein Ritual eintauchen, welches Ausdruck des religiösen Synkretismus ist, der die kolonisierte, indigene Bevölkerung kennzeichnet. Anschließend fahren Sie über die Dörfer (ca. 2 h) in die indigene Tzotzil-Gemeinde Zinacantan, wo Sie in das Haus eines Mitglieds der Handwerkskooperative “Mujeres sembrando Vida” besuchen und die Gelegenheit haben einen Einblick in die lokale Textilkunst zu bekommen. Auch werden Sie dort ursprünglich bewirtet. Rückfahrt nach San Cristobal am späten Nachmittag (1h). Alternativ zur Radtour kann bei Interesse mit einem privaten Bus nach Chamula gefahren werden. Auch eine Alternative mit einem Pferd ist möglich. Ein englischsprachiger Guide wird Sie dabei begleiten. Übernachtung wie Vortag.

Fahrzeit (Mountainbike, Schwierigkeit Mittel): ca. 4,5 h, ca. 35 km, +/- 400 Hm

4. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Morgen fahren Sie in die Tzeltal-Gemeinschaft Madronal in der Gemeinde Amatenango del Valle, wo Sie die Frauen des Kollektivs Ajbal treffen. Diese geben Ihnen einen Einblick in Geschlechterfragen in der indigenen Gemeinschaft, Gewalt, Machismo und die Art und Weise, wie sie sich organisieren, um mit diesen Herausforderungen umzugehen. Da sie alle auch Töpferinnen sind, werden sie uns zeigen, wie sie mit Ton arbeiten. Nach einem gemeinsamen Mittagessen fahren Sie in Richtung der Gemeinde Las Nubes weiter, wo Sie in einem Ökotourismuszentrum am Rande des Lacandona-Dschungels und am Ufer des Santo Domingo-Flusses in der Nähe spektakulärer Wasserfälle übernachten.

Fahrzeit gesamt ca. 5 h

5. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel.

Heute besuchen Sie die Menschen aus Las Nubes. Eine indigene Gemeinde, welche seit mehr als fünfzehn Jahren im Ökotourismus arbeitet, der auf den Prinzipien der Gemeindeorganisation und der Bewirtschaftung und Erhaltung der natürlichen, kulturellen und ökologischen Ressourcen beruht. Sie machen einen Spaziergang durch den Dschungel zu einem Gebiet, welches als Steinlabyrinth bekannt ist. Hier haben Sie die Gelegenheit für ein erfrischendes Bad im türkisfarbenen Wasser des Flusses. Nach einem köstlichen Essen und einem Spaziergang durch das Dorf fahren Sie zum Ejido Chajul (ca. 2½h), wo Sie im Touristenzentrum Las Guacamayas übernachten.

Gehzeit ca. 3 h/Fahrzeit ca. 2 h

6. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Vormittag unternehmen Sie einen Bootsausflug auf dem Rio Lacan Tun und dem Rio Sendales, der in die Biosphäre Los Montes Azules, einem großen Urwaldgebiet, führt. Mitten im Dschungel werden Sie mit etwas Glück Krokodile, Affen, Tukane, Guacamayas (Papageien) und Dutzende von Vogelarten beobachten können. Am Nachmittag fahren Sie durch Hügel und indigene Dörfer nach Frontera Corozal. Es geht entlang der Grenzstraße, welche Guatemala von Mexiko trennt.

Gehzeit ca. 1 h, Fahrzeit 2,5 h

7. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer.

Am Morgen besichtigen Sie die eindrucksvolle archäologische Stätte von Yaxchilan, welche mitten im tropischen Dschungel liegt. Sie erreichen diese nach einer knapp einstündigen Bootsfahrt durch die herrliche Landschaft des Rio Usumacinta, einem großen Fluss, der die Grenze zwischen Mexiko und Guatemala bildet. Eingebettet in den tropischen Dschungel ist dieser Ort wirklich faszinierend. Am Nachmittag Abfahrt nach Palenque mit einem möglichen Halt an den wunderschönen Roberto-Barrios-Wasserfällen. Unterkunft in den Cabañas Safari oder El Panchan.

Gehzeit ca. 3-4 gm Fahrzeit ca. 3 h

8. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Morgen besuchen Sie die berühmte archäologische Stätte von Palenque, einer der schönsten Maya-Städte im Dschungel, in welcher der Tempel der Inschriften und der Gouverneurspalast hervorstechen. Am Nachmittag Transfer nach Xpujil (ca. 5h) und Unterkunft im Ökodorf Chicanna.

Gehzeit ca. 2 h, Fahrzeit 5,5 h

9. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Morgen Besuch der beeindruckenden archäologischen Stätte von Calakmul (2h von Xpujil entfernt). Am Nachmittag Entspannung am Pool oder fakultativer Besuch der Nueva-Vida-Gemeinschaft (40min.), wo Sie zwei besondere indigene Frauen treffen: eine Herbaria-Meisterin, Expertin für Heilpflanzen, die Sie nach einem gemeinsamen Ritual in die Welt der traditionellen Medizin einführt; sowie einer Kunsthandwerkerin, die Sie in die Kunst des Kerzenziehens und des Flechtens von Körben näherbringt. Übernachtung wie am Vortag.

Fahrzeit ca. 4 h

10. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück fahren Sie nach Bacalar. Dort werden Sie zum Mittagessen an der bekannten Cenote Azul Stopp machen. Eine Cenote ist ein tiefblaues Süßwasserloch, mitten in der tropischen Umgebung. Hier können Sie sich im kühlen Nass von der Mittagshitze erfrischen. Anschließend geht die Fahrt weiter nach Bacalar.

11. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Der Vormittag steht zur freien Verfügung, um die Laguna Bacalar zu genießen. Hier können Sie im türkisfarbenen Wasser schwimmen und an der Lagune zu Mittag essen. Bacalar, oft als die "Lagune der sieben Farben" bezeichnet, ist bekannt für seine atemberaubend klaren Gewässer und seine friedliche Atmosphäre. Am Nachmittag geht es weiter zur Maya-Gemeinde Chunhuhub (ca. 1 1/2h). In den schönen, ökologischen Cabanas können Sie den Abend ganz in Ruhe genießen. An dieser Stelle empfehlen wir ein gutes Mückenschutzmittel sowie eine Sonnencreme mit hohem Schutzfaktor dabei zu haben. Im Idealfall beide biologisch abbaubar.

Fahrzeit ca. 1,5 h

12. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Der heute Tag ist dem Kennenlernen der Maya-Gemeinschaft Chunhuhub gewidmet ist. Die Saison des Kautschuks (Gummi) fällt mit der Regenzeit zusammen. Wenn es die Zeit erlaubt, werden Sie heute sehr früh aufstehen, um 7 Uhr einen kleinen Imbiss zu sich nehmen und dann in den Dschungel laufen, um den interessanten Prozess der Kautschukgewinnung aus dem Baum sowie der anschließenden Verarbeitung kennenzulernen. Anschließend genießen Sie ein landestypisches Mittagessen. Am frühen Nachmittag Transfer nach Mahahual.

Gehzeit ca. 4h, Fahrzeit 2 h

13. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Ein Tag der vollen Entspannung am wunderschönen türkisfarbenen Wasser der Karibik, wo Sie sich von den "Strapazen der Reise" erholen und einfach die Seele baumeln lassen können. Übernachtung wie am Vortag.

14. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Heute unternehmen Sie einen Ausflug zum Banco Chinchorro, einem 30 km vor der Küste befindlichem System karibischer Atolle (ca. 1 1/2h mit dem Boot, Ausflug abhängig von Wetter und Seegang), für einen unvergesslichen Schnorchelgang im größten Korallenriff der gesamten nördlichen Hemisphäre. Dieses Atoll, welches 1996 zum Biosphärenreservat erklärt wurde, ist ein unberührter Ort, fernab vom Massentourismus. Die drei Inseln Cayo Norte, Cayo Central und Cayo Lobos sind bis auf ein paar Fischerhütten, die wissenschaftliche Station der CONANP (Nationale Kommission für Naturschutzgebiete) und einen kleinen Stützpunkt der mexikanischen Marine unbewohnt. Dennoch kommen jedes Jahr viele Schnorchel- und Tauchbegeisterte hierher, um das Korallenriff zu bewundern. Übernachtung wie am Vortag.

Fahrtzeit Boot: ca. 3 h

15. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Morgens Transfer mit dem Taxi zum internationalen Flughafen Chetumal (ca. 1 1/2h), Inlandsflug nach Mexiko-Stadt oder Cancun und von dort Abflug nach Deutschland. Die Taxifahrt ist nicht im Preis enthalten und teilt sich durch alle Mitreisende.

16. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

17. Tag: Mahlzeiten: keine.

|

Individueller Flug nach Tuxtla Gutierrez mit Ankunft am frühen Abend. Ihr Reiseleiter begrüßt Sie am Flughafen und fährt mit Ihnen zur ersten Unterkunft nach Chiapa de Corzo.

Fahrzeit: ca. 30 min

30.11.2024. Tag: Mahlzeiten: keine. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Zum ausgiebigen Willkommens-Frühstück genießen Sie den Ausblick auf den größten Fluss von Chiapas, den Grijalva, und lernen die Gruppe besser kennen. Anschließend findet ein Stadtrundgang im kolonialen Chiapa de Corzo statt, um dann eine ca. 3-stündige Bootstour in den gigantischen Sumidero Canyon mit seinen bis zu 1000 m hohen Steilwänden zu unternehmen (7. größter Canyon weltweit). Am Nachmittag Transfer nach San Cristobal de las Casas.

Fahrzeit: ca. 1 h; Gehzeit:1,5h, ca. 4km

01.12.2024. Tag: Mahlzeiten: keine. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Heute erkunden Sie Fabians Wahlheimat, die charmante Kolonialstadt San Cristobal de las Casas im grünen Jovel-Tal und spazieren über den zentralen Platz (Zocalo), welcher das lebendige Herz aller mexikanischen Städte repräsentiert. Anschließend setzen Sie Ihre Begegnung mit der mexikanischen Kultur mit einem Besuch der farbenfrohen Märkte fort, auf welchen Sie eine enorme Vielfalt an Kunsthandwerk aus den verschiedenen Regionen des Bundesstaates sowie eine Fülle typischer lokaler Lebensmittel bewundern können. Am Nachmittag besteigen Sie einen umliegenden Berg, um einen Panoramaeindruck zum Sonnenuntergang zu bekommen. Übernachtung wie Vortag.

Fahrzeit: ca. 1 h, Wanderung: ca 3 h, +/- 200 Hm

02.12.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Morgen fahren Sie mit Mountainbikes auf nur teils asphaltierte Straße zur nahe gelegenen Tzotzil-Gemeinde San Juan Chamula (ca. 1,5 h), welche für ihre eindrucksvolle Kirche berühmt ist. Die Radtour findet auf einer Höhe von ca. 2000 m bis 2400 m statt, sodass Sie Höhenluft schnuppern können. Dort werden wir in ein Ritual eintauchen, welches Ausdruck des religiösen Synkretismus ist, der die kolonisierte, indigene Bevölkerung kennzeichnet. Anschließend fahren Sie über die Dörfer (ca. 2 h) in die indigene Tzotzil-Gemeinde Zinacantan, wo Sie in das Haus eines Mitglieds der Handwerkskooperative “Mujeres sembrando Vida” besuchen und die Gelegenheit haben einen Einblick in die lokale Textilkunst zu bekommen. Auch werden Sie dort ursprünglich bewirtet. Rückfahrt nach San Cristobal am späten Nachmittag (1h). Alternativ zur Radtour kann bei Interesse mit einem privaten Bus nach Chamula gefahren werden. Auch eine Alternative mit einem Pferd ist möglich. Ein englischsprachiger Guide wird Sie dabei begleiten. Übernachtung wie Vortag.

Fahrzeit (Mountainbike, Schwierigkeit Mittel): ca. 4,5 h, ca. 35 km, +/- 400 Hm

03.12.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Morgen fahren Sie in die Tzeltal-Gemeinschaft Madronal in der Gemeinde Amatenango del Valle, wo Sie die Frauen des Kollektivs Ajbal treffen. Diese geben Ihnen einen Einblick in Geschlechterfragen in der indigenen Gemeinschaft, Gewalt, Machismo und die Art und Weise, wie sie sich organisieren, um mit diesen Herausforderungen umzugehen. Da sie alle auch Töpferinnen sind, werden sie uns zeigen, wie sie mit Ton arbeiten. Nach einem gemeinsamen Mittagessen fahren Sie in Richtung der Gemeinde Las Nubes weiter, wo Sie in einem Ökotourismuszentrum am Rande des Lacandona-Dschungels und am Ufer des Santo Domingo-Flusses in der Nähe spektakulärer Wasserfälle übernachten.

Fahrzeit gesamt ca. 5 h

04.12.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel.

Heute besuchen Sie die Menschen aus Las Nubes. Eine indigene Gemeinde, welche seit mehr als fünfzehn Jahren im Ökotourismus arbeitet, der auf den Prinzipien der Gemeindeorganisation und der Bewirtschaftung und Erhaltung der natürlichen, kulturellen und ökologischen Ressourcen beruht. Sie machen einen Spaziergang durch den Dschungel zu einem Gebiet, welches als Steinlabyrinth bekannt ist. Hier haben Sie die Gelegenheit für ein erfrischendes Bad im türkisfarbenen Wasser des Flusses. Nach einem köstlichen Essen und einem Spaziergang durch das Dorf fahren Sie zum Ejido Chajul (ca. 2½h), wo Sie im Touristenzentrum Las Guacamayas übernachten.

Gehzeit ca. 3 h/Fahrzeit ca. 2 h

05.12.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Vormittag unternehmen Sie einen Bootsausflug auf dem Rio Lacan Tun und dem Rio Sendales, der in die Biosphäre Los Montes Azules, einem großen Urwaldgebiet, führt. Mitten im Dschungel werden Sie mit etwas Glück Krokodile, Affen, Tukane, Guacamayas (Papageien) und Dutzende von Vogelarten beobachten können. Am Nachmittag fahren Sie durch Hügel und indigene Dörfer nach Frontera Corozal. Es geht entlang der Grenzstraße, welche Guatemala von Mexiko trennt.

Gehzeit ca. 1 h, Fahrzeit 2,5 h

06.12.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer.

Am Morgen besichtigen Sie die eindrucksvolle archäologische Stätte von Yaxchilan, welche mitten im tropischen Dschungel liegt. Sie erreichen diese nach einer knapp einstündigen Bootsfahrt durch die herrliche Landschaft des Rio Usumacinta, einem großen Fluss, der die Grenze zwischen Mexiko und Guatemala bildet. Eingebettet in den tropischen Dschungel ist dieser Ort wirklich faszinierend. Am Nachmittag Abfahrt nach Palenque mit einem möglichen Halt an den wunderschönen Roberto-Barrios-Wasserfällen. Unterkunft in den Cabañas Safari oder El Panchan.

Gehzeit ca. 3-4 gm Fahrzeit ca. 3 h

07.12.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Morgen besuchen Sie die berühmte archäologische Stätte von Palenque, einer der schönsten Maya-Städte im Dschungel, in welcher der Tempel der Inschriften und der Gouverneurspalast hervorstechen. Am Nachmittag Transfer nach Xpujil (ca. 5h) und Unterkunft im Ökodorf Chicanna.

Gehzeit ca. 2 h, Fahrzeit 5,5 h

08.12.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Morgen Besuch der beeindruckenden archäologischen Stätte von Calakmul (2h von Xpujil entfernt). Am Nachmittag Entspannung am Pool oder fakultativer Besuch der Nueva-Vida-Gemeinschaft (40min.), wo Sie zwei besondere indigene Frauen treffen: eine Herbaria-Meisterin, Expertin für Heilpflanzen, die Sie nach einem gemeinsamen Ritual in die Welt der traditionellen Medizin einführt; sowie einer Kunsthandwerkerin, die Sie in die Kunst des Kerzenziehens und des Flechtens von Körben näherbringt. Übernachtung wie am Vortag.

Fahrzeit ca. 4 h

09.12.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück fahren Sie nach Bacalar. Dort werden Sie zum Mittagessen an der bekannten Cenote Azul Stopp machen. Eine Cenote ist ein tiefblaues Süßwasserloch, mitten in der tropischen Umgebung. Hier können Sie sich im kühlen Nass von der Mittagshitze erfrischen. Anschließend geht die Fahrt weiter nach Bacalar.

10.12.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Der Vormittag steht zur freien Verfügung, um die Laguna Bacalar zu genießen. Hier können Sie im türkisfarbenen Wasser schwimmen und an der Lagune zu Mittag essen. Bacalar, oft als die "Lagune der sieben Farben" bezeichnet, ist bekannt für seine atemberaubend klaren Gewässer und seine friedliche Atmosphäre. Am Nachmittag geht es weiter zur Maya-Gemeinde Chunhuhub (ca. 1 1/2h). In den schönen, ökologischen Cabanas können Sie den Abend ganz in Ruhe genießen. An dieser Stelle empfehlen wir ein gutes Mückenschutzmittel sowie eine Sonnencreme mit hohem Schutzfaktor dabei zu haben. Im Idealfall beide biologisch abbaubar.

Fahrzeit ca. 1,5 h

11.12.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Der heute Tag ist dem Kennenlernen der Maya-Gemeinschaft Chunhuhub gewidmet ist. Die Saison des Kautschuks (Gummi) fällt mit der Regenzeit zusammen. Wenn es die Zeit erlaubt, werden Sie heute sehr früh aufstehen, um 7 Uhr einen kleinen Imbiss zu sich nehmen und dann in den Dschungel laufen, um den interessanten Prozess der Kautschukgewinnung aus dem Baum sowie der anschließenden Verarbeitung kennenzulernen. Anschließend genießen Sie ein landestypisches Mittagessen. Am frühen Nachmittag Transfer nach Mahahual.

Gehzeit ca. 4h, Fahrzeit 2 h

12.12.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Ein Tag der vollen Entspannung am wunderschönen türkisfarbenen Wasser der Karibik, wo Sie sich von den "Strapazen der Reise" erholen und einfach die Seele baumeln lassen können. Übernachtung wie am Vortag.

13.12.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Heute unternehmen Sie einen Ausflug zum Banco Chinchorro, einem 30 km vor der Küste befindlichem System karibischer Atolle (ca. 1 1/2h mit dem Boot, Ausflug abhängig von Wetter und Seegang), für einen unvergesslichen Schnorchelgang im größten Korallenriff der gesamten nördlichen Hemisphäre. Dieses Atoll, welches 1996 zum Biosphärenreservat erklärt wurde, ist ein unberührter Ort, fernab vom Massentourismus. Die drei Inseln Cayo Norte, Cayo Central und Cayo Lobos sind bis auf ein paar Fischerhütten, die wissenschaftliche Station der CONANP (Nationale Kommission für Naturschutzgebiete) und einen kleinen Stützpunkt der mexikanischen Marine unbewohnt. Dennoch kommen jedes Jahr viele Schnorchel- und Tauchbegeisterte hierher, um das Korallenriff zu bewundern. Übernachtung wie am Vortag.

Fahrtzeit Boot: ca. 3 h

14.12.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Morgens Transfer mit dem Taxi zum internationalen Flughafen Chetumal (ca. 1 1/2h), Inlandsflug nach Mexiko-Stadt oder Cancun und von dort Abflug nach Deutschland. Die Taxifahrt ist nicht im Preis enthalten und teilt sich durch alle Mitreisende.

15.12.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

16.12.2024. Tag: Mahlzeiten: keine.

|

Individueller Flug nach Tuxtla Gutierrez mit Ankunft am frühen Abend. Ihr Reiseleiter begrüßt Sie am Flughafen und fährt mit Ihnen zur ersten Unterkunft nach Chiapa de Corzo.

Fahrzeit: ca. 30 min

11.01.2025. Tag: Mahlzeiten: keine. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Zum ausgiebigen Willkommens-Frühstück genießen Sie den Ausblick auf den größten Fluss von Chiapas, den Grijalva, und lernen die Gruppe besser kennen. Anschließend findet ein Stadtrundgang im kolonialen Chiapa de Corzo statt, um dann eine ca. 3-stündige Bootstour in den gigantischen Sumidero Canyon mit seinen bis zu 1000 m hohen Steilwänden zu unternehmen (7. größter Canyon weltweit). Am Nachmittag Transfer nach San Cristobal de las Casas.

Fahrzeit: ca. 1 h; Gehzeit:1,5h, ca. 4km

12.01.2025. Tag: Mahlzeiten: keine. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Heute erkunden Sie Fabians Wahlheimat, die charmante Kolonialstadt San Cristobal de las Casas im grünen Jovel-Tal und spazieren über den zentralen Platz (Zocalo), welcher das lebendige Herz aller mexikanischen Städte repräsentiert. Anschließend setzen Sie Ihre Begegnung mit der mexikanischen Kultur mit einem Besuch der farbenfrohen Märkte fort, auf welchen Sie eine enorme Vielfalt an Kunsthandwerk aus den verschiedenen Regionen des Bundesstaates sowie eine Fülle typischer lokaler Lebensmittel bewundern können. Am Nachmittag besteigen Sie einen umliegenden Berg, um einen Panoramaeindruck zum Sonnenuntergang zu bekommen. Übernachtung wie Vortag.

Fahrzeit: ca. 1 h, Wanderung: ca 3 h, +/- 200 Hm

13.01.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Morgen fahren Sie mit Mountainbikes auf nur teils asphaltierte Straße zur nahe gelegenen Tzotzil-Gemeinde San Juan Chamula (ca. 1,5 h), welche für ihre eindrucksvolle Kirche berühmt ist. Die Radtour findet auf einer Höhe von ca. 2000 m bis 2400 m statt, sodass Sie Höhenluft schnuppern können. Dort werden wir in ein Ritual eintauchen, welches Ausdruck des religiösen Synkretismus ist, der die kolonisierte, indigene Bevölkerung kennzeichnet. Anschließend fahren Sie über die Dörfer (ca. 2 h) in die indigene Tzotzil-Gemeinde Zinacantan, wo Sie in das Haus eines Mitglieds der Handwerkskooperative “Mujeres sembrando Vida” besuchen und die Gelegenheit haben einen Einblick in die lokale Textilkunst zu bekommen. Auch werden Sie dort ursprünglich bewirtet. Rückfahrt nach San Cristobal am späten Nachmittag (1h). Alternativ zur Radtour kann bei Interesse mit einem privaten Bus nach Chamula gefahren werden. Auch eine Alternative mit einem Pferd ist möglich. Ein englischsprachiger Guide wird Sie dabei begleiten. Übernachtung wie Vortag.

Fahrzeit (Mountainbike, Schwierigkeit Mittel): ca. 4,5 h, ca. 35 km, +/- 400 Hm

14.01.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Morgen fahren Sie in die Tzeltal-Gemeinschaft Madronal in der Gemeinde Amatenango del Valle, wo Sie die Frauen des Kollektivs Ajbal treffen. Diese geben Ihnen einen Einblick in Geschlechterfragen in der indigenen Gemeinschaft, Gewalt, Machismo und die Art und Weise, wie sie sich organisieren, um mit diesen Herausforderungen umzugehen. Da sie alle auch Töpferinnen sind, werden sie uns zeigen, wie sie mit Ton arbeiten. Nach einem gemeinsamen Mittagessen fahren Sie in Richtung der Gemeinde Las Nubes weiter, wo Sie in einem Ökotourismuszentrum am Rande des Lacandona-Dschungels und am Ufer des Santo Domingo-Flusses in der Nähe spektakulärer Wasserfälle übernachten.

Fahrzeit gesamt ca. 5 h

15.01.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel.

Heute besuchen Sie die Menschen aus Las Nubes. Eine indigene Gemeinde, welche seit mehr als fünfzehn Jahren im Ökotourismus arbeitet, der auf den Prinzipien der Gemeindeorganisation und der Bewirtschaftung und Erhaltung der natürlichen, kulturellen und ökologischen Ressourcen beruht. Sie machen einen Spaziergang durch den Dschungel zu einem Gebiet, welches als Steinlabyrinth bekannt ist. Hier haben Sie die Gelegenheit für ein erfrischendes Bad im türkisfarbenen Wasser des Flusses. Nach einem köstlichen Essen und einem Spaziergang durch das Dorf fahren Sie zum Ejido Chajul (ca. 2½h), wo Sie im Touristenzentrum Las Guacamayas übernachten.

Gehzeit ca. 3 h/Fahrzeit ca. 2 h

16.01.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Vormittag unternehmen Sie einen Bootsausflug auf dem Rio Lacan Tun und dem Rio Sendales, der in die Biosphäre Los Montes Azules, einem großen Urwaldgebiet, führt. Mitten im Dschungel werden Sie mit etwas Glück Krokodile, Affen, Tukane, Guacamayas (Papageien) und Dutzende von Vogelarten beobachten können. Am Nachmittag fahren Sie durch Hügel und indigene Dörfer nach Frontera Corozal. Es geht entlang der Grenzstraße, welche Guatemala von Mexiko trennt.

Gehzeit ca. 1 h, Fahrzeit 2,5 h

17.01.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer.

Am Morgen besichtigen Sie die eindrucksvolle archäologische Stätte von Yaxchilan, welche mitten im tropischen Dschungel liegt. Sie erreichen diese nach einer knapp einstündigen Bootsfahrt durch die herrliche Landschaft des Rio Usumacinta, einem großen Fluss, der die Grenze zwischen Mexiko und Guatemala bildet. Eingebettet in den tropischen Dschungel ist dieser Ort wirklich faszinierend. Am Nachmittag Abfahrt nach Palenque mit einem möglichen Halt an den wunderschönen Roberto-Barrios-Wasserfällen. Unterkunft in den Cabañas Safari oder El Panchan.

Gehzeit ca. 3-4 gm Fahrzeit ca. 3 h

18.01.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Morgen besuchen Sie die berühmte archäologische Stätte von Palenque, einer der schönsten Maya-Städte im Dschungel, in welcher der Tempel der Inschriften und der Gouverneurspalast hervorstechen. Am Nachmittag Transfer nach Xpujil (ca. 5h) und Unterkunft im Ökodorf Chicanna.

Gehzeit ca. 2 h, Fahrzeit 5,5 h

19.01.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Morgen Besuch der beeindruckenden archäologischen Stätte von Calakmul (2h von Xpujil entfernt). Am Nachmittag Entspannung am Pool oder fakultativer Besuch der Nueva-Vida-Gemeinschaft (40min.), wo Sie zwei besondere indigene Frauen treffen: eine Herbaria-Meisterin, Expertin für Heilpflanzen, die Sie nach einem gemeinsamen Ritual in die Welt der traditionellen Medizin einführt; sowie einer Kunsthandwerkerin, die Sie in die Kunst des Kerzenziehens und des Flechtens von Körben näherbringt. Übernachtung wie am Vortag.

Fahrzeit ca. 4 h

20.01.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück fahren Sie nach Bacalar. Dort werden Sie zum Mittagessen an der bekannten Cenote Azul Stopp machen. Eine Cenote ist ein tiefblaues Süßwasserloch, mitten in der tropischen Umgebung. Hier können Sie sich im kühlen Nass von der Mittagshitze erfrischen. Anschließend geht die Fahrt weiter nach Bacalar.

21.01.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Der Vormittag steht zur freien Verfügung, um die Laguna Bacalar zu genießen. Hier können Sie im türkisfarbenen Wasser schwimmen und an der Lagune zu Mittag essen. Bacalar, oft als die "Lagune der sieben Farben" bezeichnet, ist bekannt für seine atemberaubend klaren Gewässer und seine friedliche Atmosphäre. Am Nachmittag geht es weiter zur Maya-Gemeinde Chunhuhub (ca. 1 1/2h). In den schönen, ökologischen Cabanas können Sie den Abend ganz in Ruhe genießen. An dieser Stelle empfehlen wir ein gutes Mückenschutzmittel sowie eine Sonnencreme mit hohem Schutzfaktor dabei zu haben. Im Idealfall beide biologisch abbaubar.

Fahrzeit ca. 1,5 h

22.01.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Der heute Tag ist dem Kennenlernen der Maya-Gemeinschaft Chunhuhub gewidmet ist. Die Saison des Kautschuks (Gummi) fällt mit der Regenzeit zusammen. Wenn es die Zeit erlaubt, werden Sie heute sehr früh aufstehen, um 7 Uhr einen kleinen Imbiss zu sich nehmen und dann in den Dschungel laufen, um den interessanten Prozess der Kautschukgewinnung aus dem Baum sowie der anschließenden Verarbeitung kennenzulernen. Anschließend genießen Sie ein landestypisches Mittagessen. Am frühen Nachmittag Transfer nach Mahahual.

Gehzeit ca. 4h, Fahrzeit 2 h

23.01.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Ein Tag der vollen Entspannung am wunderschönen türkisfarbenen Wasser der Karibik, wo Sie sich von den "Strapazen der Reise" erholen und einfach die Seele baumeln lassen können. Übernachtung wie am Vortag.

24.01.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Heute unternehmen Sie einen Ausflug zum Banco Chinchorro, einem 30 km vor der Küste befindlichem System karibischer Atolle (ca. 1 1/2h mit dem Boot, Ausflug abhängig von Wetter und Seegang), für einen unvergesslichen Schnorchelgang im größten Korallenriff der gesamten nördlichen Hemisphäre. Dieses Atoll, welches 1996 zum Biosphärenreservat erklärt wurde, ist ein unberührter Ort, fernab vom Massentourismus. Die drei Inseln Cayo Norte, Cayo Central und Cayo Lobos sind bis auf ein paar Fischerhütten, die wissenschaftliche Station der CONANP (Nationale Kommission für Naturschutzgebiete) und einen kleinen Stützpunkt der mexikanischen Marine unbewohnt. Dennoch kommen jedes Jahr viele Schnorchel- und Tauchbegeisterte hierher, um das Korallenriff zu bewundern. Übernachtung wie am Vortag.

Fahrtzeit Boot: ca. 3 h

25.01.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Morgens Transfer mit dem Taxi zum internationalen Flughafen Chetumal (ca. 1 1/2h), Inlandsflug nach Mexiko-Stadt oder Cancun und von dort Abflug nach Deutschland. Die Taxifahrt ist nicht im Preis enthalten und teilt sich durch alle Mitreisende.

26.01.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

27.01.2025. Tag: Mahlzeiten: keine.

|

Individueller Flug nach Tuxtla Gutierrez mit Ankunft am frühen Abend. Ihr Reiseleiter begrüßt Sie am Flughafen und fährt mit Ihnen zur ersten Unterkunft nach Chiapa de Corzo.

Fahrzeit: ca. 30 min

15.02.2025. Tag: Mahlzeiten: keine. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Zum ausgiebigen Willkommens-Frühstück genießen Sie den Ausblick auf den größten Fluss von Chiapas, den Grijalva, und lernen die Gruppe besser kennen. Anschließend findet ein Stadtrundgang im kolonialen Chiapa de Corzo statt, um dann eine ca. 3-stündige Bootstour in den gigantischen Sumidero Canyon mit seinen bis zu 1000 m hohen Steilwänden zu unternehmen (7. größter Canyon weltweit). Am Nachmittag Transfer nach San Cristobal de las Casas.

Fahrzeit: ca. 1 h; Gehzeit:1,5h, ca. 4km

16.02.2025. Tag: Mahlzeiten: keine. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Heute erkunden Sie Fabians Wahlheimat, die charmante Kolonialstadt San Cristobal de las Casas im grünen Jovel-Tal und spazieren über den zentralen Platz (Zocalo), welcher das lebendige Herz aller mexikanischen Städte repräsentiert. Anschließend setzen Sie Ihre Begegnung mit der mexikanischen Kultur mit einem Besuch der farbenfrohen Märkte fort, auf welchen Sie eine enorme Vielfalt an Kunsthandwerk aus den verschiedenen Regionen des Bundesstaates sowie eine Fülle typischer lokaler Lebensmittel bewundern können. Am Nachmittag besteigen Sie einen umliegenden Berg, um einen Panoramaeindruck zum Sonnenuntergang zu bekommen. Übernachtung wie Vortag.

Fahrzeit: ca. 1 h, Wanderung: ca 3 h, +/- 200 Hm

17.02.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Morgen fahren Sie mit Mountainbikes auf nur teils asphaltierte Straße zur nahe gelegenen Tzotzil-Gemeinde San Juan Chamula (ca. 1,5 h), welche für ihre eindrucksvolle Kirche berühmt ist. Die Radtour findet auf einer Höhe von ca. 2000 m bis 2400 m statt, sodass Sie Höhenluft schnuppern können. Dort werden wir in ein Ritual eintauchen, welches Ausdruck des religiösen Synkretismus ist, der die kolonisierte, indigene Bevölkerung kennzeichnet. Anschließend fahren Sie über die Dörfer (ca. 2 h) in die indigene Tzotzil-Gemeinde Zinacantan, wo Sie in das Haus eines Mitglieds der Handwerkskooperative “Mujeres sembrando Vida” besuchen und die Gelegenheit haben einen Einblick in die lokale Textilkunst zu bekommen. Auch werden Sie dort ursprünglich bewirtet. Rückfahrt nach San Cristobal am späten Nachmittag (1h). Alternativ zur Radtour kann bei Interesse mit einem privaten Bus nach Chamula gefahren werden. Auch eine Alternative mit einem Pferd ist möglich. Ein englischsprachiger Guide wird Sie dabei begleiten. Übernachtung wie Vortag.

Fahrzeit (Mountainbike, Schwierigkeit Mittel): ca. 4,5 h, ca. 35 km, +/- 400 Hm

18.02.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Morgen fahren Sie in die Tzeltal-Gemeinschaft Madronal in der Gemeinde Amatenango del Valle, wo Sie die Frauen des Kollektivs Ajbal treffen. Diese geben Ihnen einen Einblick in Geschlechterfragen in der indigenen Gemeinschaft, Gewalt, Machismo und die Art und Weise, wie sie sich organisieren, um mit diesen Herausforderungen umzugehen. Da sie alle auch Töpferinnen sind, werden sie uns zeigen, wie sie mit Ton arbeiten. Nach einem gemeinsamen Mittagessen fahren Sie in Richtung der Gemeinde Las Nubes weiter, wo Sie in einem Ökotourismuszentrum am Rande des Lacandona-Dschungels und am Ufer des Santo Domingo-Flusses in der Nähe spektakulärer Wasserfälle übernachten.

Fahrzeit gesamt ca. 5 h

19.02.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel.

Heute besuchen Sie die Menschen aus Las Nubes. Eine indigene Gemeinde, welche seit mehr als fünfzehn Jahren im Ökotourismus arbeitet, der auf den Prinzipien der Gemeindeorganisation und der Bewirtschaftung und Erhaltung der natürlichen, kulturellen und ökologischen Ressourcen beruht. Sie machen einen Spaziergang durch den Dschungel zu einem Gebiet, welches als Steinlabyrinth bekannt ist. Hier haben Sie die Gelegenheit für ein erfrischendes Bad im türkisfarbenen Wasser des Flusses. Nach einem köstlichen Essen und einem Spaziergang durch das Dorf fahren Sie zum Ejido Chajul (ca. 2½h), wo Sie im Touristenzentrum Las Guacamayas übernachten.

Gehzeit ca. 3 h/Fahrzeit ca. 2 h

20.02.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Vormittag unternehmen Sie einen Bootsausflug auf dem Rio Lacan Tun und dem Rio Sendales, der in die Biosphäre Los Montes Azules, einem großen Urwaldgebiet, führt. Mitten im Dschungel werden Sie mit etwas Glück Krokodile, Affen, Tukane, Guacamayas (Papageien) und Dutzende von Vogelarten beobachten können. Am Nachmittag fahren Sie durch Hügel und indigene Dörfer nach Frontera Corozal. Es geht entlang der Grenzstraße, welche Guatemala von Mexiko trennt.

Gehzeit ca. 1 h, Fahrzeit 2,5 h

21.02.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer.

Am Morgen besichtigen Sie die eindrucksvolle archäologische Stätte von Yaxchilan, welche mitten im tropischen Dschungel liegt. Sie erreichen diese nach einer knapp einstündigen Bootsfahrt durch die herrliche Landschaft des Rio Usumacinta, einem großen Fluss, der die Grenze zwischen Mexiko und Guatemala bildet. Eingebettet in den tropischen Dschungel ist dieser Ort wirklich faszinierend. Am Nachmittag Abfahrt nach Palenque mit einem möglichen Halt an den wunderschönen Roberto-Barrios-Wasserfällen. Unterkunft in den Cabañas Safari oder El Panchan.

Gehzeit ca. 3-4 gm Fahrzeit ca. 3 h

22.02.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Morgen besuchen Sie die berühmte archäologische Stätte von Palenque, einer der schönsten Maya-Städte im Dschungel, in welcher der Tempel der Inschriften und der Gouverneurspalast hervorstechen. Am Nachmittag Transfer nach Xpujil (ca. 5h) und Unterkunft im Ökodorf Chicanna.

Gehzeit ca. 2 h, Fahrzeit 5,5 h

23.02.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Morgen Besuch der beeindruckenden archäologischen Stätte von Calakmul (2h von Xpujil entfernt). Am Nachmittag Entspannung am Pool oder fakultativer Besuch der Nueva-Vida-Gemeinschaft (40min.), wo Sie zwei besondere indigene Frauen treffen: eine Herbaria-Meisterin, Expertin für Heilpflanzen, die Sie nach einem gemeinsamen Ritual in die Welt der traditionellen Medizin einführt; sowie einer Kunsthandwerkerin, die Sie in die Kunst des Kerzenziehens und des Flechtens von Körben näherbringt. Übernachtung wie am Vortag.

Fahrzeit ca. 4 h

24.02.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück fahren Sie nach Bacalar. Dort werden Sie zum Mittagessen an der bekannten Cenote Azul Stopp machen. Eine Cenote ist ein tiefblaues Süßwasserloch, mitten in der tropischen Umgebung. Hier können Sie sich im kühlen Nass von der Mittagshitze erfrischen. Anschließend geht die Fahrt weiter nach Bacalar.

25.02.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Der Vormittag steht zur freien Verfügung, um die Laguna Bacalar zu genießen. Hier können Sie im türkisfarbenen Wasser schwimmen und an der Lagune zu Mittag essen. Bacalar, oft als die "Lagune der sieben Farben" bezeichnet, ist bekannt für seine atemberaubend klaren Gewässer und seine friedliche Atmosphäre. Am Nachmittag geht es weiter zur Maya-Gemeinde Chunhuhub (ca. 1 1/2h). In den schönen, ökologischen Cabanas können Sie den Abend ganz in Ruhe genießen. An dieser Stelle empfehlen wir ein gutes Mückenschutzmittel sowie eine Sonnencreme mit hohem Schutzfaktor dabei zu haben. Im Idealfall beide biologisch abbaubar.

Fahrzeit ca. 1,5 h

26.02.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Der heute Tag ist dem Kennenlernen der Maya-Gemeinschaft Chunhuhub gewidmet ist. Die Saison des Kautschuks (Gummi) fällt mit der Regenzeit zusammen. Wenn es die Zeit erlaubt, werden Sie heute sehr früh aufstehen, um 7 Uhr einen kleinen Imbiss zu sich nehmen und dann in den Dschungel laufen, um den interessanten Prozess der Kautschukgewinnung aus dem Baum sowie der anschließenden Verarbeitung kennenzulernen. Anschließend genießen Sie ein landestypisches Mittagessen. Am frühen Nachmittag Transfer nach Mahahual.

Gehzeit ca. 4h, Fahrzeit 2 h

27.02.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Ein Tag der vollen Entspannung am wunderschönen türkisfarbenen Wasser der Karibik, wo Sie sich von den "Strapazen der Reise" erholen und einfach die Seele baumeln lassen können. Übernachtung wie am Vortag.

28.02.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Heute unternehmen Sie einen Ausflug zum Banco Chinchorro, einem 30 km vor der Küste befindlichem System karibischer Atolle (ca. 1 1/2h mit dem Boot, Ausflug abhängig von Wetter und Seegang), für einen unvergesslichen Schnorchelgang im größten Korallenriff der gesamten nördlichen Hemisphäre. Dieses Atoll, welches 1996 zum Biosphärenreservat erklärt wurde, ist ein unberührter Ort, fernab vom Massentourismus. Die drei Inseln Cayo Norte, Cayo Central und Cayo Lobos sind bis auf ein paar Fischerhütten, die wissenschaftliche Station der CONANP (Nationale Kommission für Naturschutzgebiete) und einen kleinen Stützpunkt der mexikanischen Marine unbewohnt. Dennoch kommen jedes Jahr viele Schnorchel- und Tauchbegeisterte hierher, um das Korallenriff zu bewundern. Übernachtung wie am Vortag.

Fahrtzeit Boot: ca. 3 h

01.03.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Morgens Transfer mit dem Taxi zum internationalen Flughafen Chetumal (ca. 1 1/2h), Inlandsflug nach Mexiko-Stadt oder Cancun und von dort Abflug nach Deutschland. Die Taxifahrt ist nicht im Preis enthalten und teilt sich durch alle Mitreisende.

02.03.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

03.03.2025. Tag: Mahlzeiten: keine.

|

Individueller Flug nach Tuxtla Gutierrez mit Ankunft am frühen Abend. Ihr Reiseleiter begrüßt Sie am Flughafen und fährt mit Ihnen zur ersten Unterkunft nach Chiapa de Corzo.

Fahrzeit: ca. 30 min

05.04.2025. Tag: Mahlzeiten: keine. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Zum ausgiebigen Willkommens-Frühstück genießen Sie den Ausblick auf den größten Fluss von Chiapas, den Grijalva, und lernen die Gruppe besser kennen. Anschließend findet ein Stadtrundgang im kolonialen Chiapa de Corzo statt, um dann eine ca. 3-stündige Bootstour in den gigantischen Sumidero Canyon mit seinen bis zu 1000 m hohen Steilwänden zu unternehmen (7. größter Canyon weltweit). Am Nachmittag Transfer nach San Cristobal de las Casas.

Fahrzeit: ca. 1 h; Gehzeit:1,5h, ca. 4km

06.04.2025. Tag: Mahlzeiten: keine. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Heute erkunden Sie Fabians Wahlheimat, die charmante Kolonialstadt San Cristobal de las Casas im grünen Jovel-Tal und spazieren über den zentralen Platz (Zocalo), welcher das lebendige Herz aller mexikanischen Städte repräsentiert. Anschließend setzen Sie Ihre Begegnung mit der mexikanischen Kultur mit einem Besuch der farbenfrohen Märkte fort, auf welchen Sie eine enorme Vielfalt an Kunsthandwerk aus den verschiedenen Regionen des Bundesstaates sowie eine Fülle typischer lokaler Lebensmittel bewundern können. Am Nachmittag besteigen Sie einen umliegenden Berg, um einen Panoramaeindruck zum Sonnenuntergang zu bekommen. Übernachtung wie Vortag.

Fahrzeit: ca. 1 h, Wanderung: ca 3 h, +/- 200 Hm

07.04.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Morgen fahren Sie mit Mountainbikes auf nur teils asphaltierte Straße zur nahe gelegenen Tzotzil-Gemeinde San Juan Chamula (ca. 1,5 h), welche für ihre eindrucksvolle Kirche berühmt ist. Die Radtour findet auf einer Höhe von ca. 2000 m bis 2400 m statt, sodass Sie Höhenluft schnuppern können. Dort werden wir in ein Ritual eintauchen, welches Ausdruck des religiösen Synkretismus ist, der die kolonisierte, indigene Bevölkerung kennzeichnet. Anschließend fahren Sie über die Dörfer (ca. 2 h) in die indigene Tzotzil-Gemeinde Zinacantan, wo Sie in das Haus eines Mitglieds der Handwerkskooperative “Mujeres sembrando Vida” besuchen und die Gelegenheit haben einen Einblick in die lokale Textilkunst zu bekommen. Auch werden Sie dort ursprünglich bewirtet. Rückfahrt nach San Cristobal am späten Nachmittag (1h). Alternativ zur Radtour kann bei Interesse mit einem privaten Bus nach Chamula gefahren werden. Auch eine Alternative mit einem Pferd ist möglich. Ein englischsprachiger Guide wird Sie dabei begleiten. Übernachtung wie Vortag.

Fahrzeit (Mountainbike, Schwierigkeit Mittel): ca. 4,5 h, ca. 35 km, +/- 400 Hm

08.04.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Morgen fahren Sie in die Tzeltal-Gemeinschaft Madronal in der Gemeinde Amatenango del Valle, wo Sie die Frauen des Kollektivs Ajbal treffen. Diese geben Ihnen einen Einblick in Geschlechterfragen in der indigenen Gemeinschaft, Gewalt, Machismo und die Art und Weise, wie sie sich organisieren, um mit diesen Herausforderungen umzugehen. Da sie alle auch Töpferinnen sind, werden sie uns zeigen, wie sie mit Ton arbeiten. Nach einem gemeinsamen Mittagessen fahren Sie in Richtung der Gemeinde Las Nubes weiter, wo Sie in einem Ökotourismuszentrum am Rande des Lacandona-Dschungels und am Ufer des Santo Domingo-Flusses in der Nähe spektakulärer Wasserfälle übernachten.

Fahrzeit gesamt ca. 5 h

09.04.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel.

Heute besuchen Sie die Menschen aus Las Nubes. Eine indigene Gemeinde, welche seit mehr als fünfzehn Jahren im Ökotourismus arbeitet, der auf den Prinzipien der Gemeindeorganisation und der Bewirtschaftung und Erhaltung der natürlichen, kulturellen und ökologischen Ressourcen beruht. Sie machen einen Spaziergang durch den Dschungel zu einem Gebiet, welches als Steinlabyrinth bekannt ist. Hier haben Sie die Gelegenheit für ein erfrischendes Bad im türkisfarbenen Wasser des Flusses. Nach einem köstlichen Essen und einem Spaziergang durch das Dorf fahren Sie zum Ejido Chajul (ca. 2½h), wo Sie im Touristenzentrum Las Guacamayas übernachten.

Gehzeit ca. 3 h/Fahrzeit ca. 2 h

10.04.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Vormittag unternehmen Sie einen Bootsausflug auf dem Rio Lacan Tun und dem Rio Sendales, der in die Biosphäre Los Montes Azules, einem großen Urwaldgebiet, führt. Mitten im Dschungel werden Sie mit etwas Glück Krokodile, Affen, Tukane, Guacamayas (Papageien) und Dutzende von Vogelarten beobachten können. Am Nachmittag fahren Sie durch Hügel und indigene Dörfer nach Frontera Corozal. Es geht entlang der Grenzstraße, welche Guatemala von Mexiko trennt.

Gehzeit ca. 1 h, Fahrzeit 2,5 h

11.04.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer.

Am Morgen besichtigen Sie die eindrucksvolle archäologische Stätte von Yaxchilan, welche mitten im tropischen Dschungel liegt. Sie erreichen diese nach einer knapp einstündigen Bootsfahrt durch die herrliche Landschaft des Rio Usumacinta, einem großen Fluss, der die Grenze zwischen Mexiko und Guatemala bildet. Eingebettet in den tropischen Dschungel ist dieser Ort wirklich faszinierend. Am Nachmittag Abfahrt nach Palenque mit einem möglichen Halt an den wunderschönen Roberto-Barrios-Wasserfällen. Unterkunft in den Cabañas Safari oder El Panchan.

Gehzeit ca. 3-4 gm Fahrzeit ca. 3 h

12.04.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Morgen besuchen Sie die berühmte archäologische Stätte von Palenque, einer der schönsten Maya-Städte im Dschungel, in welcher der Tempel der Inschriften und der Gouverneurspalast hervorstechen. Am Nachmittag Transfer nach Xpujil (ca. 5h) und Unterkunft im Ökodorf Chicanna.

Gehzeit ca. 2 h, Fahrzeit 5,5 h

13.04.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Morgen Besuch der beeindruckenden archäologischen Stätte von Calakmul (2h von Xpujil entfernt). Am Nachmittag Entspannung am Pool oder fakultativer Besuch der Nueva-Vida-Gemeinschaft (40min.), wo Sie zwei besondere indigene Frauen treffen: eine Herbaria-Meisterin, Expertin für Heilpflanzen, die Sie nach einem gemeinsamen Ritual in die Welt der traditionellen Medizin einführt; sowie einer Kunsthandwerkerin, die Sie in die Kunst des Kerzenziehens und des Flechtens von Körben näherbringt. Übernachtung wie am Vortag.

Fahrzeit ca. 4 h

14.04.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück fahren Sie nach Bacalar. Dort werden Sie zum Mittagessen an der bekannten Cenote Azul Stopp machen. Eine Cenote ist ein tiefblaues Süßwasserloch, mitten in der tropischen Umgebung. Hier können Sie sich im kühlen Nass von der Mittagshitze erfrischen. Anschließend geht die Fahrt weiter nach Bacalar.

15.04.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Der Vormittag steht zur freien Verfügung, um die Laguna Bacalar zu genießen. Hier können Sie im türkisfarbenen Wasser schwimmen und an der Lagune zu Mittag essen. Bacalar, oft als die "Lagune der sieben Farben" bezeichnet, ist bekannt für seine atemberaubend klaren Gewässer und seine friedliche Atmosphäre. Am Nachmittag geht es weiter zur Maya-Gemeinde Chunhuhub (ca. 1 1/2h). In den schönen, ökologischen Cabanas können Sie den Abend ganz in Ruhe genießen. An dieser Stelle empfehlen wir ein gutes Mückenschutzmittel sowie eine Sonnencreme mit hohem Schutzfaktor dabei zu haben. Im Idealfall beide biologisch abbaubar.

Fahrzeit ca. 1,5 h

16.04.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Der heute Tag ist dem Kennenlernen der Maya-Gemeinschaft Chunhuhub gewidmet ist. Die Saison des Kautschuks (Gummi) fällt mit der Regenzeit zusammen. Wenn es die Zeit erlaubt, werden Sie heute sehr früh aufstehen, um 7 Uhr einen kleinen Imbiss zu sich nehmen und dann in den Dschungel laufen, um den interessanten Prozess der Kautschukgewinnung aus dem Baum sowie der anschließenden Verarbeitung kennenzulernen. Anschließend genießen Sie ein landestypisches Mittagessen. Am frühen Nachmittag Transfer nach Mahahual.

Gehzeit ca. 4h, Fahrzeit 2 h

17.04.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Ein Tag der vollen Entspannung am wunderschönen türkisfarbenen Wasser der Karibik, wo Sie sich von den "Strapazen der Reise" erholen und einfach die Seele baumeln lassen können. Übernachtung wie am Vortag.

18.04.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Heute unternehmen Sie einen Ausflug zum Banco Chinchorro, einem 30 km vor der Küste befindlichem System karibischer Atolle (ca. 1 1/2h mit dem Boot, Ausflug abhängig von Wetter und Seegang), für einen unvergesslichen Schnorchelgang im größten Korallenriff der gesamten nördlichen Hemisphäre. Dieses Atoll, welches 1996 zum Biosphärenreservat erklärt wurde, ist ein unberührter Ort, fernab vom Massentourismus. Die drei Inseln Cayo Norte, Cayo Central und Cayo Lobos sind bis auf ein paar Fischerhütten, die wissenschaftliche Station der CONANP (Nationale Kommission für Naturschutzgebiete) und einen kleinen Stützpunkt der mexikanischen Marine unbewohnt. Dennoch kommen jedes Jahr viele Schnorchel- und Tauchbegeisterte hierher, um das Korallenriff zu bewundern. Übernachtung wie am Vortag.

Fahrtzeit Boot: ca. 3 h

19.04.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Morgens Transfer mit dem Taxi zum internationalen Flughafen Chetumal (ca. 1 1/2h), Inlandsflug nach Mexiko-Stadt oder Cancun und von dort Abflug nach Deutschland. Die Taxifahrt ist nicht im Preis enthalten und teilt sich durch alle Mitreisende.

20.04.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

21.04.2025. Tag: Mahlzeiten: keine.

|

Individueller Flug nach Tuxtla Gutierrez mit Ankunft am frühen Abend. Ihr Reiseleiter begrüßt Sie am Flughafen und fährt mit Ihnen zur ersten Unterkunft nach Chiapa de Corzo.

Fahrzeit: ca. 30 min

02.08.2025. Tag: Mahlzeiten: keine. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Zum ausgiebigen Willkommens-Frühstück genießen Sie den Ausblick auf den größten Fluss von Chiapas, den Grijalva, und lernen die Gruppe besser kennen. Anschließend findet ein Stadtrundgang im kolonialen Chiapa de Corzo statt, um dann eine ca. 3-stündige Bootstour in den gigantischen Sumidero Canyon mit seinen bis zu 1000 m hohen Steilwänden zu unternehmen (7. größter Canyon weltweit). Am Nachmittag Transfer nach San Cristobal de las Casas.

Fahrzeit: ca. 1 h; Gehzeit:1,5h, ca. 4km

03.08.2025. Tag: Mahlzeiten: keine. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Heute erkunden Sie Fabians Wahlheimat, die charmante Kolonialstadt San Cristobal de las Casas im grünen Jovel-Tal und spazieren über den zentralen Platz (Zocalo), welcher das lebendige Herz aller mexikanischen Städte repräsentiert. Anschließend setzen Sie Ihre Begegnung mit der mexikanischen Kultur mit einem Besuch der farbenfrohen Märkte fort, auf welchen Sie eine enorme Vielfalt an Kunsthandwerk aus den verschiedenen Regionen des Bundesstaates sowie eine Fülle typischer lokaler Lebensmittel bewundern können. Am Nachmittag besteigen Sie einen umliegenden Berg, um einen Panoramaeindruck zum Sonnenuntergang zu bekommen. Übernachtung wie Vortag.

Fahrzeit: ca. 1 h, Wanderung: ca 3 h, +/- 200 Hm

04.08.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Morgen fahren Sie mit Mountainbikes auf nur teils asphaltierte Straße zur nahe gelegenen Tzotzil-Gemeinde San Juan Chamula (ca. 1,5 h), welche für ihre eindrucksvolle Kirche berühmt ist. Die Radtour findet auf einer Höhe von ca. 2000 m bis 2400 m statt, sodass Sie Höhenluft schnuppern können. Dort werden wir in ein Ritual eintauchen, welches Ausdruck des religiösen Synkretismus ist, der die kolonisierte, indigene Bevölkerung kennzeichnet. Anschließend fahren Sie über die Dörfer (ca. 2 h) in die indigene Tzotzil-Gemeinde Zinacantan, wo Sie in das Haus eines Mitglieds der Handwerkskooperative “Mujeres sembrando Vida” besuchen und die Gelegenheit haben einen Einblick in die lokale Textilkunst zu bekommen. Auch werden Sie dort ursprünglich bewirtet. Rückfahrt nach San Cristobal am späten Nachmittag (1h). Alternativ zur Radtour kann bei Interesse mit einem privaten Bus nach Chamula gefahren werden. Auch eine Alternative mit einem Pferd ist möglich. Ein englischsprachiger Guide wird Sie dabei begleiten. Übernachtung wie Vortag.

Fahrzeit (Mountainbike, Schwierigkeit Mittel): ca. 4,5 h, ca. 35 km, +/- 400 Hm

05.08.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Morgen fahren Sie in die Tzeltal-Gemeinschaft Madronal in der Gemeinde Amatenango del Valle, wo Sie die Frauen des Kollektivs Ajbal treffen. Diese geben Ihnen einen Einblick in Geschlechterfragen in der indigenen Gemeinschaft, Gewalt, Machismo und die Art und Weise, wie sie sich organisieren, um mit diesen Herausforderungen umzugehen. Da sie alle auch Töpferinnen sind, werden sie uns zeigen, wie sie mit Ton arbeiten. Nach einem gemeinsamen Mittagessen fahren Sie in Richtung der Gemeinde Las Nubes weiter, wo Sie in einem Ökotourismuszentrum am Rande des Lacandona-Dschungels und am Ufer des Santo Domingo-Flusses in der Nähe spektakulärer Wasserfälle übernachten.

Fahrzeit gesamt ca. 5 h

06.08.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel.

Heute besuchen Sie die Menschen aus Las Nubes. Eine indigene Gemeinde, welche seit mehr als fünfzehn Jahren im Ökotourismus arbeitet, der auf den Prinzipien der Gemeindeorganisation und der Bewirtschaftung und Erhaltung der natürlichen, kulturellen und ökologischen Ressourcen beruht. Sie machen einen Spaziergang durch den Dschungel zu einem Gebiet, welches als Steinlabyrinth bekannt ist. Hier haben Sie die Gelegenheit für ein erfrischendes Bad im türkisfarbenen Wasser des Flusses. Nach einem köstlichen Essen und einem Spaziergang durch das Dorf fahren Sie zum Ejido Chajul (ca. 2½h), wo Sie im Touristenzentrum Las Guacamayas übernachten.

Gehzeit ca. 3 h/Fahrzeit ca. 2 h

07.08.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Vormittag unternehmen Sie einen Bootsausflug auf dem Rio Lacan Tun und dem Rio Sendales, der in die Biosphäre Los Montes Azules, einem großen Urwaldgebiet, führt. Mitten im Dschungel werden Sie mit etwas Glück Krokodile, Affen, Tukane, Guacamayas (Papageien) und Dutzende von Vogelarten beobachten können. Am Nachmittag fahren Sie durch Hügel und indigene Dörfer nach Frontera Corozal. Es geht entlang der Grenzstraße, welche Guatemala von Mexiko trennt.

Gehzeit ca. 1 h, Fahrzeit 2,5 h

08.08.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer.

Am Morgen besichtigen Sie die eindrucksvolle archäologische Stätte von Yaxchilan, welche mitten im tropischen Dschungel liegt. Sie erreichen diese nach einer knapp einstündigen Bootsfahrt durch die herrliche Landschaft des Rio Usumacinta, einem großen Fluss, der die Grenze zwischen Mexiko und Guatemala bildet. Eingebettet in den tropischen Dschungel ist dieser Ort wirklich faszinierend. Am Nachmittag Abfahrt nach Palenque mit einem möglichen Halt an den wunderschönen Roberto-Barrios-Wasserfällen. Unterkunft in den Cabañas Safari oder El Panchan.

Gehzeit ca. 3-4 gm Fahrzeit ca. 3 h

09.08.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Morgen besuchen Sie die berühmte archäologische Stätte von Palenque, einer der schönsten Maya-Städte im Dschungel, in welcher der Tempel der Inschriften und der Gouverneurspalast hervorstechen. Am Nachmittag Transfer nach Xpujil (ca. 5h) und Unterkunft im Ökodorf Chicanna.

Gehzeit ca. 2 h, Fahrzeit 5,5 h

10.08.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Morgen Besuch der beeindruckenden archäologischen Stätte von Calakmul (2h von Xpujil entfernt). Am Nachmittag Entspannung am Pool oder fakultativer Besuch der Nueva-Vida-Gemeinschaft (40min.), wo Sie zwei besondere indigene Frauen treffen: eine Herbaria-Meisterin, Expertin für Heilpflanzen, die Sie nach einem gemeinsamen Ritual in die Welt der traditionellen Medizin einführt; sowie einer Kunsthandwerkerin, die Sie in die Kunst des Kerzenziehens und des Flechtens von Körben näherbringt. Übernachtung wie am Vortag.

Fahrzeit ca. 4 h

11.08.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück fahren Sie nach Bacalar. Dort werden Sie zum Mittagessen an der bekannten Cenote Azul Stopp machen. Eine Cenote ist ein tiefblaues Süßwasserloch, mitten in der tropischen Umgebung. Hier können Sie sich im kühlen Nass von der Mittagshitze erfrischen. Anschließend geht die Fahrt weiter nach Bacalar.

12.08.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Der Vormittag steht zur freien Verfügung, um die Laguna Bacalar zu genießen. Hier können Sie im türkisfarbenen Wasser schwimmen und an der Lagune zu Mittag essen. Bacalar, oft als die "Lagune der sieben Farben" bezeichnet, ist bekannt für seine atemberaubend klaren Gewässer und seine friedliche Atmosphäre. Am Nachmittag geht es weiter zur Maya-Gemeinde Chunhuhub (ca. 1 1/2h). In den schönen, ökologischen Cabanas können Sie den Abend ganz in Ruhe genießen. An dieser Stelle empfehlen wir ein gutes Mückenschutzmittel sowie eine Sonnencreme mit hohem Schutzfaktor dabei zu haben. Im Idealfall beide biologisch abbaubar.

Fahrzeit ca. 1,5 h

13.08.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Der heute Tag ist dem Kennenlernen der Maya-Gemeinschaft Chunhuhub gewidmet ist. Die Saison des Kautschuks (Gummi) fällt mit der Regenzeit zusammen. Wenn es die Zeit erlaubt, werden Sie heute sehr früh aufstehen, um 7 Uhr einen kleinen Imbiss zu sich nehmen und dann in den Dschungel laufen, um den interessanten Prozess der Kautschukgewinnung aus dem Baum sowie der anschließenden Verarbeitung kennenzulernen. Anschließend genießen Sie ein landestypisches Mittagessen. Am frühen Nachmittag Transfer nach Mahahual.

Gehzeit ca. 4h, Fahrzeit 2 h

14.08.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Ein Tag der vollen Entspannung am wunderschönen türkisfarbenen Wasser der Karibik, wo Sie sich von den "Strapazen der Reise" erholen und einfach die Seele baumeln lassen können. Übernachtung wie am Vortag.

15.08.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Heute unternehmen Sie einen Ausflug zum Banco Chinchorro, einem 30 km vor der Küste befindlichem System karibischer Atolle (ca. 1 1/2h mit dem Boot, Ausflug abhängig von Wetter und Seegang), für einen unvergesslichen Schnorchelgang im größten Korallenriff der gesamten nördlichen Hemisphäre. Dieses Atoll, welches 1996 zum Biosphärenreservat erklärt wurde, ist ein unberührter Ort, fernab vom Massentourismus. Die drei Inseln Cayo Norte, Cayo Central und Cayo Lobos sind bis auf ein paar Fischerhütten, die wissenschaftliche Station der CONANP (Nationale Kommission für Naturschutzgebiete) und einen kleinen Stützpunkt der mexikanischen Marine unbewohnt. Dennoch kommen jedes Jahr viele Schnorchel- und Tauchbegeisterte hierher, um das Korallenriff zu bewundern. Übernachtung wie am Vortag.

Fahrtzeit Boot: ca. 3 h

16.08.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Morgens Transfer mit dem Taxi zum internationalen Flughafen Chetumal (ca. 1 1/2h), Inlandsflug nach Mexiko-Stadt oder Cancun und von dort Abflug nach Deutschland. Die Taxifahrt ist nicht im Preis enthalten und teilt sich durch alle Mitreisende.

17.08.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

18.08.2025. Tag: Mahlzeiten: keine.

|

Individueller Flug nach Tuxtla Gutierrez mit Ankunft am frühen Abend. Ihr Reiseleiter begrüßt Sie am Flughafen und fährt mit Ihnen zur ersten Unterkunft nach Chiapa de Corzo.

Fahrzeit: ca. 30 min

20.12.2025. Tag: Mahlzeiten: keine. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Zum ausgiebigen Willkommens-Frühstück genießen Sie den Ausblick auf den größten Fluss von Chiapas, den Grijalva, und lernen die Gruppe besser kennen. Anschließend findet ein Stadtrundgang im kolonialen Chiapa de Corzo statt, um dann eine ca. 3-stündige Bootstour in den gigantischen Sumidero Canyon mit seinen bis zu 1000 m hohen Steilwänden zu unternehmen (7. größter Canyon weltweit). Am Nachmittag Transfer nach San Cristobal de las Casas.

Fahrzeit: ca. 1 h; Gehzeit:1,5h, ca. 4km

21.12.2025. Tag: Mahlzeiten: keine. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Heute erkunden Sie Fabians Wahlheimat, die charmante Kolonialstadt San Cristobal de las Casas im grünen Jovel-Tal und spazieren über den zentralen Platz (Zocalo), welcher das lebendige Herz aller mexikanischen Städte repräsentiert. Anschließend setzen Sie Ihre Begegnung mit der mexikanischen Kultur mit einem Besuch der farbenfrohen Märkte fort, auf welchen Sie eine enorme Vielfalt an Kunsthandwerk aus den verschiedenen Regionen des Bundesstaates sowie eine Fülle typischer lokaler Lebensmittel bewundern können. Am Nachmittag besteigen Sie einen umliegenden Berg, um einen Panoramaeindruck zum Sonnenuntergang zu bekommen. Übernachtung wie Vortag.

Fahrzeit: ca. 1 h, Wanderung: ca 3 h, +/- 200 Hm

22.12.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Morgen fahren Sie mit Mountainbikes auf nur teils asphaltierte Straße zur nahe gelegenen Tzotzil-Gemeinde San Juan Chamula (ca. 1,5 h), welche für ihre eindrucksvolle Kirche berühmt ist. Die Radtour findet auf einer Höhe von ca. 2000 m bis 2400 m statt, sodass Sie Höhenluft schnuppern können. Dort werden wir in ein Ritual eintauchen, welches Ausdruck des religiösen Synkretismus ist, der die kolonisierte, indigene Bevölkerung kennzeichnet. Anschließend fahren Sie über die Dörfer (ca. 2 h) in die indigene Tzotzil-Gemeinde Zinacantan, wo Sie in das Haus eines Mitglieds der Handwerkskooperative “Mujeres sembrando Vida” besuchen und die Gelegenheit haben einen Einblick in die lokale Textilkunst zu bekommen. Auch werden Sie dort ursprünglich bewirtet. Rückfahrt nach San Cristobal am späten Nachmittag (1h). Alternativ zur Radtour kann bei Interesse mit einem privaten Bus nach Chamula gefahren werden. Auch eine Alternative mit einem Pferd ist möglich. Ein englischsprachiger Guide wird Sie dabei begleiten. Übernachtung wie Vortag.

Fahrzeit (Mountainbike, Schwierigkeit Mittel): ca. 4,5 h, ca. 35 km, +/- 400 Hm

23.12.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Morgen fahren Sie in die Tzeltal-Gemeinschaft Madronal in der Gemeinde Amatenango del Valle, wo Sie die Frauen des Kollektivs Ajbal treffen. Diese geben Ihnen einen Einblick in Geschlechterfragen in der indigenen Gemeinschaft, Gewalt, Machismo und die Art und Weise, wie sie sich organisieren, um mit diesen Herausforderungen umzugehen. Da sie alle auch Töpferinnen sind, werden sie uns zeigen, wie sie mit Ton arbeiten. Nach einem gemeinsamen Mittagessen fahren Sie in Richtung der Gemeinde Las Nubes weiter, wo Sie in einem Ökotourismuszentrum am Rande des Lacandona-Dschungels und am Ufer des Santo Domingo-Flusses in der Nähe spektakulärer Wasserfälle übernachten.

Fahrzeit gesamt ca. 5 h

24.12.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel.

Heute besuchen Sie die Menschen aus Las Nubes. Eine indigene Gemeinde, welche seit mehr als fünfzehn Jahren im Ökotourismus arbeitet, der auf den Prinzipien der Gemeindeorganisation und der Bewirtschaftung und Erhaltung der natürlichen, kulturellen und ökologischen Ressourcen beruht. Sie machen einen Spaziergang durch den Dschungel zu einem Gebiet, welches als Steinlabyrinth bekannt ist. Hier haben Sie die Gelegenheit für ein erfrischendes Bad im türkisfarbenen Wasser des Flusses. Nach einem köstlichen Essen und einem Spaziergang durch das Dorf fahren Sie zum Ejido Chajul (ca. 2½h), wo Sie im Touristenzentrum Las Guacamayas übernachten.

Gehzeit ca. 3 h/Fahrzeit ca. 2 h

25.12.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Vormittag unternehmen Sie einen Bootsausflug auf dem Rio Lacan Tun und dem Rio Sendales, der in die Biosphäre Los Montes Azules, einem großen Urwaldgebiet, führt. Mitten im Dschungel werden Sie mit etwas Glück Krokodile, Affen, Tukane, Guacamayas (Papageien) und Dutzende von Vogelarten beobachten können. Am Nachmittag fahren Sie durch Hügel und indigene Dörfer nach Frontera Corozal. Es geht entlang der Grenzstraße, welche Guatemala von Mexiko trennt.

Gehzeit ca. 1 h, Fahrzeit 2,5 h

26.12.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer.

Am Morgen besichtigen Sie die eindrucksvolle archäologische Stätte von Yaxchilan, welche mitten im tropischen Dschungel liegt. Sie erreichen diese nach einer knapp einstündigen Bootsfahrt durch die herrliche Landschaft des Rio Usumacinta, einem großen Fluss, der die Grenze zwischen Mexiko und Guatemala bildet. Eingebettet in den tropischen Dschungel ist dieser Ort wirklich faszinierend. Am Nachmittag Abfahrt nach Palenque mit einem möglichen Halt an den wunderschönen Roberto-Barrios-Wasserfällen. Unterkunft in den Cabañas Safari oder El Panchan.

Gehzeit ca. 3-4 gm Fahrzeit ca. 3 h

27.12.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Morgen besuchen Sie die berühmte archäologische Stätte von Palenque, einer der schönsten Maya-Städte im Dschungel, in welcher der Tempel der Inschriften und der Gouverneurspalast hervorstechen. Am Nachmittag Transfer nach Xpujil (ca. 5h) und Unterkunft im Ökodorf Chicanna.

Gehzeit ca. 2 h, Fahrzeit 5,5 h

28.12.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Morgen Besuch der beeindruckenden archäologischen Stätte von Calakmul (2h von Xpujil entfernt). Am Nachmittag Entspannung am Pool oder fakultativer Besuch der Nueva-Vida-Gemeinschaft (40min.), wo Sie zwei besondere indigene Frauen treffen: eine Herbaria-Meisterin, Expertin für Heilpflanzen, die Sie nach einem gemeinsamen Ritual in die Welt der traditionellen Medizin einführt; sowie einer Kunsthandwerkerin, die Sie in die Kunst des Kerzenziehens und des Flechtens von Körben näherbringt. Übernachtung wie am Vortag.

Fahrzeit ca. 4 h

29.12.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück fahren Sie nach Bacalar. Dort werden Sie zum Mittagessen an der bekannten Cenote Azul Stopp machen. Eine Cenote ist ein tiefblaues Süßwasserloch, mitten in der tropischen Umgebung. Hier können Sie sich im kühlen Nass von der Mittagshitze erfrischen. Anschließend geht die Fahrt weiter nach Bacalar.

30.12.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Der Vormittag steht zur freien Verfügung, um die Laguna Bacalar zu genießen. Hier können Sie im türkisfarbenen Wasser schwimmen und an der Lagune zu Mittag essen. Bacalar, oft als die "Lagune der sieben Farben" bezeichnet, ist bekannt für seine atemberaubend klaren Gewässer und seine friedliche Atmosphäre. Am Nachmittag geht es weiter zur Maya-Gemeinde Chunhuhub (ca. 1 1/2h). In den schönen, ökologischen Cabanas können Sie den Abend ganz in Ruhe genießen. An dieser Stelle empfehlen wir ein gutes Mückenschutzmittel sowie eine Sonnencreme mit hohem Schutzfaktor dabei zu haben. Im Idealfall beide biologisch abbaubar.

Fahrzeit ca. 1,5 h

31.12.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Der heute Tag ist dem Kennenlernen der Maya-Gemeinschaft Chunhuhub gewidmet ist. Die Saison des Kautschuks (Gummi) fällt mit der Regenzeit zusammen. Wenn es die Zeit erlaubt, werden Sie heute sehr früh aufstehen, um 7 Uhr einen kleinen Imbiss zu sich nehmen und dann in den Dschungel laufen, um den interessanten Prozess der Kautschukgewinnung aus dem Baum sowie der anschließenden Verarbeitung kennenzulernen. Anschließend genießen Sie ein landestypisches Mittagessen. Am frühen Nachmittag Transfer nach Mahahual.

Gehzeit ca. 4h, Fahrzeit 2 h

01.01.2026. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Ein Tag der vollen Entspannung am wunderschönen türkisfarbenen Wasser der Karibik, wo Sie sich von den "Strapazen der Reise" erholen und einfach die Seele baumeln lassen können. Übernachtung wie am Vortag.

02.01.2026. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Heute unternehmen Sie einen Ausflug zum Banco Chinchorro, einem 30 km vor der Küste befindlichem System karibischer Atolle (ca. 1 1/2h mit dem Boot, Ausflug abhängig von Wetter und Seegang), für einen unvergesslichen Schnorchelgang im größten Korallenriff der gesamten nördlichen Hemisphäre. Dieses Atoll, welches 1996 zum Biosphärenreservat erklärt wurde, ist ein unberührter Ort, fernab vom Massentourismus. Die drei Inseln Cayo Norte, Cayo Central und Cayo Lobos sind bis auf ein paar Fischerhütten, die wissenschaftliche Station der CONANP (Nationale Kommission für Naturschutzgebiete) und einen kleinen Stützpunkt der mexikanischen Marine unbewohnt. Dennoch kommen jedes Jahr viele Schnorchel- und Tauchbegeisterte hierher, um das Korallenriff zu bewundern. Übernachtung wie am Vortag.

Fahrtzeit Boot: ca. 3 h

03.01.2026. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Morgens Transfer mit dem Taxi zum internationalen Flughafen Chetumal (ca. 1 1/2h), Inlandsflug nach Mexiko-Stadt oder Cancun und von dort Abflug nach Deutschland. Die Taxifahrt ist nicht im Preis enthalten und teilt sich durch alle Mitreisende.

04.01.2026. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

05.01.2026. Tag: Mahlzeiten: keine.


Vorgesehene Reiseleiter


Reise buchen

Teilnehmerzahl: mind. 7 bis max. 12
  Termine 2024
  30.11.24 — 16.12.24* € 3250,- Buchen
  November/Dezember sind beliebte Monate für Reisen in tropische Regionen.
  Termine 2025
  11.01.25 — 27.01.25* € 3250,- Buchen
  Das neue Jahr bei tropischem Sonnenschein genießen.
  15.02.25 — 03.03.25* € 3250,- Buchen
  Bei wohligen 30 Grad können Sie die Karibikküste genießen.
  05.04.25 — 21.04.25* € 3250,- Buchen
  Termin über Ostern. Wir freuen uns über die ersten 2 Reservierungen.
  02.08.25 — 18.08.25 € 3250,- Buchen
  Reisen Sie während der Canicula-Phase- einer ca. 40 tägigen Regenpause in Mexiko.
  20.12.25 — 05.01.26 € 3250,- Buchen
  Mexiko lädt ein, Weihnachten und Neujahr unter Palmen und bei mystischen Maya-Ruinen zu verbringen.

* Kleingruppenzuschlag 4 - 6 Teilnehmer € 250,- pro Person


Die Einberechnung der für Sie anwendbaren Rabatte erfolgt in Ihrer Buchungsbestätigung.

Buchbar
Mit nächster Buchung gesichert
Gesichert
Wenig frei!
Auf Anfrage
Ausgebucht / nicht buchbar

Ähnliche Reisen, vergleichbare Reisecharaktere oder optionale Kombinationen


Persönliche Beratung durch ...

Franziska Bort

Mexiko

Hotels und Pensionen Wandern oder Trekking Erlebnisreise Radreisen

Leistungen (ab Tuxtla Flughafen/ an Mahahual)

  • Alle Transfers in privaten PKWs oder Kleinbussen
  • 15 Übernachtungen im DZ in Mittelklassehotel/-pension mit eigener DU/WC
  • 16x Frühstück
  • Mountainbikes am Tag 4
  • Besichtigungen, Ausflüge und Wanderungen lt. Programm
  • Gebühren und Eintritte lt. Programm
  • Zusätzliche, englisch- oder spanischsprachige, lokale Guides
  • Deutschsprechende schulz aktiv-Reiseleitung

Zusätzlich buchbare Leistungen

  • Flug nach Tuxtla Gutierrez/ab Chetumal € 1200,– inkl. Tax
  • EZ Zuschlag: € 430,-
  • Kleingruppenzuschlag 4 - 6 Teilnehmer € 250,- pro Person

Zusatzausgaben

  • Flughafentransfer am letzten Tag, zwischen € 15,- bis € 35,- Abhängig von der Anzahl Mitfahrende
  • Nicht genannte Mahlzeiten (zwischen € 8,- bis € 18,- pro Mahlzeit) und Getränke; Trinkgelder

Teilnehmerzahl

  • mind. 7 bis max. 12
    Absage bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl bis 30 Tage vor Reisebeginn vorbehalten.

Einreisebestimmungen

Für die Einreise benötigen Deutsche, Österreichische und Schweizer Staatsbürger:

Visum: Sie können unter Nachweis eines Rück- bzw. Weiterreisetickets bis zu 180 Tage als Touristen visafrei nach Mexiko einreisen.

Reisepass: Sie benötigen einen gültigen Reisepass in gutem Zustand, der noch mindestens 6 Monate über die Dauer des geplanten Aufenthaltes hinaus gültig sein muss.

Impfung: Für die Einreise sind keine Impfungen vorgeschrieben. Standardimpfungen gemäß aktuellem Impfkalender werden empfohlen.

Sie besitzen eine andere Staatsbürgerschaft als die oben genannten? Bei Ihrer Reisebuchung werden Sie über abweichende Bedingungen informiert.

Hinweise

Programmänderungen
Der Reiseverlauf kann aus klimatischen oder wichtigen organisatorischen Gründen abgeändert werden.

Link zu dieser Reise

www.schulz-aktiv-reisen.de/MEX08

Persönliche Beratung durch ...

Franziska Bort

Ähnliche Reisen, vergleichbare Reisecharaktere oder optionale Kombinationen


Reiseletier: XYZ

Fabian ist in die Welt geboren und in Dresden aufgewachsen. Unsere Erde hat er viel bereist, um letztlich 2012 in Mexiko Wurzeln zu schlagen - ein Jugendtraum realisierte sich. Der Anlass Mexiko intensiv kennenzulernen - als passionierter Tischler und Biokonstrukteur - war ein Lebensgemeinschaftsprojekt mit aufzubauen. Aus den ursprünglich geplanten 12 Monate wurden inzwischen mehr als 10 Jahre - was an seiner Begeisterung für die mexikanische Kultur und ihre unglaubliche Natur liegt. Aktuell lebt er mit seiner Frau und seinem Sohn in San Cristobal de las Casas, Chiapas. Beruflich widmet er sich hauptsächlich der Tischlerei, dem Bau mit natürlichen Stoffen und der Permakultur. Die Suche auf Antworten für die brennenden Fragen unserer Zeit, speziell im Zusammenhang mit dem Aufbau von Lebensgemeinschaften sowie das Entdecken unberührter Natur bereichern sein tägliches Leben.

×
×
×
×
×
×
×
×
×
×
×
×
×
×
×
×
×
Karte: Vom Maya-Hochland durch die Tropen zur Karibik ×

schulz aktiv reisen   0351 266 255   Bautzner Str. 39, 01099 Dresden   —   Facebook   Instagram   News   —   Datenschutz   Cookies   ARB   Impressum