ℹ  Aktuelles zu unserer Reisewelt in Zeiten der Pandemie
schulz aktiv reisen
Erlebnisreisen seit 1990 weltweit!
Erlebnisreisen seit 1990 weltweit!

Reisebaustein: Sommer- oder Winter-Besteigung des Jebel Toubkal (4167 m)

4 Tage Individuelles Bergtrekking auf den Gipfel Nordafrikas zu Ihrem Wunschtermin

  • Wenn Sie auf dem höchsten Punkt Nordafrikas stehen möchten, reisen Sie mit uns zum Jebel Toubkal

    Wenn Sie auf dem höchsten Punkt Nordafrikas stehen möchten, reisen Sie mit uns zum Jebel Toubkal 

  • Der Hohe Atlas erstrahlt in warmen Herbstfarben. Auf dem Weg zum Gipfel durchstreifen Sie mehrere Berberdörfer ...

    Der Hohe Atlas erstrahlt in warmen Herbstfarben. Auf dem Weg zum Gipfel durchstreifen Sie mehrere Berberdörfer ...  

  • ... und überqueren so manchen Fluss

    ... und überqueren so manchen Fluss 

  • Auf dem Gipfel des Jebel Toubkal – höher geht es in Marokko nicht!

    Auf dem Gipfel des Jebel Toubkal – höher geht es in Marokko nicht! 

  • Ausblick vom Gipfel des Jebel Toubkal Anfang Juni

    Ausblick vom Gipfel des Jebel Toubkal Anfang Juni 

  • Blick vom Gipfel zum Camp Neltner

    Blick vom Gipfel zum Camp Neltner 

  • Im Winter entfaltet die Landschaft noch einmal ihren ganz besonderen Reiz: Ouanoukrim und Tazaghart

    Im Winter entfaltet die Landschaft noch einmal ihren ganz besonderen Reiz: Ouanoukrim und Tazaghart 

  • Auf dem Weg zum Gipfelkreuz im Winter

    Auf dem Weg zum Gipfelkreuz im Winter 

  • Winterlicher Blick vom Jebel Toubkal in Richtung Osten

    Winterlicher Blick vom Jebel Toubkal in Richtung Osten 

  • Besteigung des höchsten Berges von Nordafrika auf der landschaftlich reizvollen Ostroute
  • Auch als Winterbesteigung möglich
  • Intensive Trekkingtour durch den Hohen Atlas
  • Gepäcktransport durch Mulis und Träger
  • Optimale Verlängerung zur Reise „Überquerung des Hohen Atlas"

Aktuelle Reiseinformationen (Stand: 30.11.2021):

+++ Alle Flugverbindungen von und nach Marokko bis 13. Dezember eingestellt! +++

Eine Einreise ist damit aktuell nicht möglich. Über die weitere Entwicklung, nach dem 13. Dezember, halten wir Sie hier auf dem Laufenden. Eine Verlängerung der Maßnahmen gilt zur Zeit als wahrscheinlich.

Marokko - Aktuelle Einreise- und Aufenthaltsbestimmungen (Corona)

Die Einreise ist teilweise möglich. Es dürfen nur vollständig gegen COVID-19 geimpfte Personen einreisen. Zudem ist die Einreise derzeit nur mit Sonderflügen oder -fähren gestattet. Die Reiseverbindungen wurden jedoch aufgrund der Omikron-Variante größtenteils eingestellt.

Die folgenden Grenzübergänge sind geschlossen

  • Luftweg (bis voraussichtlich zum 13 Dezember 2021)
  • Landweg
  • Seeweg (bis voraussichtlich zum 13 Dezember 2021)

Reisen innerhalb des Landes

Reisen innerhalb des Landes sind bis auf Weiteres nur teilweise möglich. Reisen zwischen den Regionen und Provinzen sind nur mit Sondergenehmigung oder vollständigem Impfnachweis möglich.

Wichtig bei der Einreise

COVID-19-Test

Es wird ein negativer COVID-19-Test benötigt.

  • Dies gilt für Reisende aus Länderkategorie B.
  • Der Test muss nach PCR-Methode durchgeführt worden sein und einen QR-Code enthalten.
  • Der Test darf bei Einreise nicht älter als 48 Stunden sein. Dies betrifft den Zeitpunkt der Probenentnahme und nicht den Erhalt des Ergebnisses.
  • Das Testergebnis muss in arabischer, französischer oder englischer Sprache vorgelegt werden.
  • Kinder unter 6 Jahren sind von der Testpflicht befreit.
  • Reisende sollten sich bei ihrer Fluggesellschaft nach abweichenden Anforderungen erkundigen.

Testung vor Ort

Es kommt zu COVID-19-Tests vor Ort. Bei der Ankunft wird bei allen Reisenden ab 6 Jahren ein kostenloser Schnelltest durchgeführt.

Einreiseformular

Es wird ein Einreiseformular/Gesundheitsformular benötigt. Das Formular finden Sie unter folgendem Link: http://www.onda.ma/form.php. Das Formular muss von allen Reisenden ausgedruckt und unterschrieben mitgeführt werden.

Gesundheitskontrollen

Bei der Ankunft muss mit Gesundheitskontrollen gerechnet werden. Es kann zu Problemen kommen, wenn Reisende Krankheitssymptome aufweisen. Betroffene Reisende müssen mit Quarantänemaßnahmen oder Einreiseverboten rechnen. Sollten Reisende während ihrer Reise positiv auf das Coronavirus getestet werden, müssen sie mit weiteren Maßnahmen rechnen.

Maskenpflicht

An den Grenzübergangsstellen besteht Maskenpflicht.

Hinweise für geimpfte oder genesene Reisende

  • Reisende benötigen einen Impfnachweis zur Einreise.
  • Welche Impfnachweise anerkannt werden, erfragen Sie bitte bei Ihrer zuständigen Auslandsvertretung.

Wichtig am Zielort

Es kommt zu Einschränkungen des öffentlichen Lebens. Diese gelten bis auf Weiteres. Es kann jederzeit zu regionalen Abweichungen innerhalb des Landes kommen.

Zum Besuch zahlreicher öffentlicher Einrichtungen wird ein Impfnachweis benötigt.

Notstand

bis voraussichtlich zum 31 Dezember 2021

Ausgangssperre

nein

Hotels/Ferienunterkünfte

teilweise geöffnet

Restaurants/Cafés

teilweise geöffnet

Bars

teilweise geöffnet

Geschäfte

geöffnet mit Beschränkungen

Museen/Sehenswürdigkeiten

teilweise geöffnet

Kinos/Theater

teilweise geöffnet

Strände

teilweise geöffnet

Öffentliche Verkehrsmittel

verfügbar mit Einschränkungen

Taxis

verfügbar mit Beschränkungen

Private Fahrzeuge

begrenzte Personenanzahl

  • Maskenpflicht in Fahrzeugen, wenn Personen aus unterschiedlichen Haushalten zusammen befördert werden

Maskenpflicht

ja

  • in der Öffentlichkeit

Versammlungsverbot

ja (bis auf Weiteres)




Datenstand vom: 07.12.2021 04:25 für Kunden von: schulz aktiv reisen e.K., Bautzner Str. 39, 01099 Dresden

Der Jebel Toubkal ist Nordafrikas höchste Erhebung und erfordert gute Kondition sowie Trittsicherheit. Schöne Berberdörfer, enge Bergtäler, fruchtbare und sorgsam bestellte grüne Felder – die 4000er der Toubkal-Region und nicht zuletzt die Gastfreundschaft der Berber sind die Höhepunkte dieser Reise. Es bietet sich an, den Berg im Anschluss an unsere Gruppenreise "Hoher Atlas und Sahara" zu besteigen.

Die Besteigung des Jebel Toubkals

Begleitet durch einen diplomierten marokkanischen Führer, einen Koch und Maultiertreiber mit ihren Mulis, geht es mit Tragtieren für Gepäck und Verpflegung in die grandiose Bergwelt des Hohen Atlas. Täglich sind Sie zwischen 4 und 7 h unterwegs (am Gipfeltag ca. 10 h). Dabei bewegen Sie sich in Höhen von 1500 bis 4167 m. Die Ausblicke von den Gipfeln der 4000er reichen bis zu den Ausläufern der Sahara. Im Winter sind die höchsten der Gipfel schneebedeckt und bieten eine großartige Gelegenheit für Aufstiege mit Steigeisen und Pickel.

Verlängerungsmöglichkeit an der Atlantikküste oder in der Königsstadt

Wir legen Ihnen eine Verlängerung in Essaouira ans Herz – ein gänzlich anderer Eindruck Marokkos! Die Hafenstadt an der Atlantikküste ist angenehm entspannt und bietet aufgrund der Meerlage ein wunderbares Ambiente, sei es durch die traditionelle Schiffsbauwerft, wo noch immer große Holzboote gebaut werden, die portugiesische Festung mit ihren alten Kanonen oder die abendlichen Essensstände, bei denen frische Köstlichkeiten gegrillt werden. Keinesfalls versäumen sollten Sie zudem ein Besuch der Medina, welche aufgrund ihrer rechtwinkligen Anordnung einzigartig im arabischen Raum und UNESCO-Weltkulturerbe ist. Alternativ können Sie vor oder nach der Reise einige Tage in Marrakesch verweilen.

Eine 8-tägige Besteigung des Jebel-Toubkal mit Wüstentrekking ist auf Anfrage möglich.

|

Sie werden am Flughafen abgeholt und zur Unterkunft nach Imlil gefahren. Falls Sie die Toubkal-Besteigung im Anschluss an eine andere Tour gebucht haben, nehmen Sie noch ein letztes gemeinsames Frühstück mit der Gruppe der vergangenen Tage ein und fahren via Asni nach Imlil. Am Nachmittag erhalten Sie eine Einweisung zur Tour und lernen Ihren Trekkingführer für die kommenden Tage kennen. Während Ihre Begleitmannschaft das Gepäck für die kommenden Tage auf Mauleseln verstaut, unternehmen Sie einen kleinen Spaziergang durch das Dorf. Anschließend steigen Sie zum Berberdorf Aremd auf, wo Sie in einem Gîte d'étape übernachten.

Fahrt: ca. 1–2 h; Wandern: ca. 2 h, +150 Hm

1. Tag: Mahlzeiten: Abendessen. Übernachtung in Hütte.

Der Weg führt stetig bergan, zunächst auf einem schmalen Pfad durch das Mizane-Tal nach Sidi Chamharouch und später über Serpentinen weiter zum Zeltcamp Neltner.

Wandern: ca. 5 h, +1150 Hm

2. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt.

Heute ist Gipfeltag! Sie beginnen am frühen Morgen mit der Besteigung des Jebel Toubkal, des mit 4167 m höchsten Berges Nordafrikas. Der Anstieg ist streckenweise recht steil, bedarf aber keiner technischen Hilfsmittel. Sie folgen einem steinigen Pfad zwischen Steinblöcken hindurch. Die letzten Höhenmeter führen über einen breiten Grat hinauf zum Gipfel. Nordafrikas höchster Punkt ist erreicht! Bei gutem Wetter haben Sie eine faszinierende Aussicht auf die Berge des Toubkal-Massivs, des Antiatlas, den Nebengipfel Siroua sowie auf die Ebene von Marrakesch. Der Abstieg erfolgt auf der gleichen Route zurück zu Ihrem Zeltcamp.

Wandern: ca. 5–6 h, +/-1150 Hm

3. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt.

Sie folgen dem Pfad zurück nach Imlil, wo Sie sich von Ihrer lokalen Begleitmannschaft verabschieden. Anschließend kehren Sie nach Marrakesch zurück. Sie können entweder am selben Tag nach Hause fliegen oder optional noch eine Nacht in Marrakesch verweilen. Gern kümmern wir uns um Ihre Unterkunft.

Wandern: ca. 4–5 h; -1300 Hm; Fahrt: ca. 1–2 h

4. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

|

Sie werden am Flughafen abgeholt und zum Dorf Aguersioual gefahren. Falls Sie die Toubkal-Bestigung im Anschluss an eine andere Tour gebucht haben, nehmen Sie noch ein letztes gemeinsames Frühstück mit der Gruppe der vergangenen Tage ein. Vom Dorf Aguersioual folgen Sie dem abgelegenen Imnanen-Tal nach Tineghrine. Die einfachen Lehmhäuser bilden einen großen Kontrast zu der roten Stadt. Nach einem Picknick geht es auf einem gewundenen Zick-Zack-Pfad bis zum Pass von Tizi n' Tamatert auf 2279 m. Hier bekommen Sie einen ersten Eindruck von den Weiten des Toubkals. Weiter geht es bergab nach Imlil und nach Aremd, wo Sie auf 1950 m in einem Dorfhaus übernachten.

Fahrt: ca. 1–2 h; Wandern: ca. 4–5 h

1. Tag: Mahlzeiten: Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte.

Nach dem Frühstück verlassen Sie das Dorf Aremd, um entlang des Ait Mizane Tals bergauf zu wandern. Ein stufenweiser Anstieg führt zum Schrein von Sidi Chamharouch, einer lokalen heiligen Stätte, die für ihre Heilkräfte bekannte ist. Je nach Schneehöhe werden die Taschen und die Ausrüstung von den Eseln übernnommen und durch Träger bergauf gebracht. Allmählich verwandelt sich die Umgegend in eine alpine Landschaft mit dem ersten Hochschnee in einiger Entfernung. Nach 5 bis 6 h zu Fuß erreichen Sie Ihre Unterkunft, die Toubkal-Berghütte. Am späten Nachmittag wird der Führer eine Einweisung über die Nutzung der Steigeisen und Eispickel geben.

Wandern: ca. 5–6 h

2. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte.

Gipfeltag! Sie beginnen am frühen Morgen mit der Besteigung des Jebel Toubkal, des mit 4167 m höchsten Berges Nordafrikas. Der Anstieg ist streckenweise recht steil. Zunächst wandern Sie ein U-förmiges Gletschertal entlang bis zum Pass von Tizi n'Toubkal und später über einen Kamm zum Gipfel. Nordafrikas höchster Punkt ist erreicht! Bei gutem Wetter werden Sie mit großartigen Ausblicken auf den Anti-Atlas im Süden und die Marrakesch-Ebene im Norden belohnt. Nach einer Pause wandern Sie auf dem gleichen Weg zurück nach Ikhibi zur Toubkal-Berghütte.

Wandern: ca. 7 h, +/-960 Hm

3. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte.

Am letzten Tag haben Sie die Möglichkeit, den schmalen Pass von Tizi Ouanoums hinaufzusteigen. Hier erwartet Sie ein spektakulärer Blick auf den Ifni-See, der durch einer großen Moräne südlich des Toubkal entstanden ist. Im Anschluss wandern Sie zur Berghütte und später zurück über Aremd nach Imlil. Hier verabschieden Sie sich von Ihrer lokalen Begleitmannschaft und kehren fahren nach Marrakesch. Sie können entweder am selben Tag nach Hause fliegen oder optional noch eine Nacht in Marrakesch verweilen. Gern kümmern wir uns um Ihre Unterkunft.

Wandern: ca. 7 h (4 h ohne Tizi Ouanoums), +400 Hm/-960 Hm; Fahrt: ca. 1 h

4. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag.

|

Sie werden am Flughafen abgeholt und zur Unterkunft nach Imlil gefahren. Falls Sie die Toubkal-Besteigung im Anschluss an eine andere Tour gebucht haben, nehmen Sie noch ein letztes gemeinsames Frühstück mit der Gruppe der vergangenen Tage ein und fahren via Asni nach Imlil. Am Nachmittag erhalten Sie eine Einweisung zur Tour und lernen Ihren Trekkingführer für die kommenden Tage kennen. Während Ihre Begleitmannschaft das Gepäck für die kommenden Tage auf Mauleseln verstaut, unternehmen Sie einen kleinen Spaziergang durch das Dorf. Anschließend steigen Sie zum Berberdorf Aremd auf, wo Sie in einem Gîte d'étape übernachten.

Fahrt: ca. 1–2 h; Wandern: ca. 2 h, +150 Hm

30.11.1999. Tag: Mahlzeiten: Abendessen. Übernachtung in Hütte.

Der Weg führt stetig bergan, zunächst auf einem schmalen Pfad durch das Mizane-Tal nach Sidi Chamharouch und später über Serpentinen weiter zum Zeltcamp Neltner.

Wandern: ca. 5 h, +1150 Hm

01.12.1999. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt.

Heute ist Gipfeltag! Sie beginnen am frühen Morgen mit der Besteigung des Jebel Toubkal, des mit 4167 m höchsten Berges Nordafrikas. Der Anstieg ist streckenweise recht steil, bedarf aber keiner technischen Hilfsmittel. Sie folgen einem steinigen Pfad zwischen Steinblöcken hindurch. Die letzten Höhenmeter führen über einen breiten Grat hinauf zum Gipfel. Nordafrikas höchster Punkt ist erreicht! Bei gutem Wetter haben Sie eine faszinierende Aussicht auf die Berge des Toubkal-Massivs, des Antiatlas, den Nebengipfel Siroua sowie auf die Ebene von Marrakesch. Der Abstieg erfolgt auf der gleichen Route zurück zu Ihrem Zeltcamp.

Wandern: ca. 5–6 h, +/-1150 Hm

02.12.1999. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt.

Sie folgen dem Pfad zurück nach Imlil, wo Sie sich von Ihrer lokalen Begleitmannschaft verabschieden. Anschließend kehren Sie nach Marrakesch zurück. Sie können entweder am selben Tag nach Hause fliegen oder optional noch eine Nacht in Marrakesch verweilen. Gern kümmern wir uns um Ihre Unterkunft.

Wandern: ca. 4–5 h; -1300 Hm; Fahrt: ca. 1–2 h

03.12.1999. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

|

Sie werden am Flughafen abgeholt und zum Dorf Aguersioual gefahren. Falls Sie die Toubkal-Bestigung im Anschluss an eine andere Tour gebucht haben, nehmen Sie noch ein letztes gemeinsames Frühstück mit der Gruppe der vergangenen Tage ein. Vom Dorf Aguersioual folgen Sie dem abgelegenen Imnanen-Tal nach Tineghrine. Die einfachen Lehmhäuser bilden einen großen Kontrast zu der roten Stadt. Nach einem Picknick geht es auf einem gewundenen Zick-Zack-Pfad bis zum Pass von Tizi n' Tamatert auf 2279 m. Hier bekommen Sie einen ersten Eindruck von den Weiten des Toubkals. Weiter geht es bergab nach Imlil und nach Aremd, wo Sie auf 1950 m in einem Dorfhaus übernachten.

Fahrt: ca. 1–2 h; Wandern: ca. 4–5 h

30.11.1999. Tag: Mahlzeiten: Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte.

Nach dem Frühstück verlassen Sie das Dorf Aremd, um entlang des Ait Mizane Tals bergauf zu wandern. Ein stufenweiser Anstieg führt zum Schrein von Sidi Chamharouch, einer lokalen heiligen Stätte, die für ihre Heilkräfte bekannte ist. Je nach Schneehöhe werden die Taschen und die Ausrüstung von den Eseln übernnommen und durch Träger bergauf gebracht. Allmählich verwandelt sich die Umgegend in eine alpine Landschaft mit dem ersten Hochschnee in einiger Entfernung. Nach 5 bis 6 h zu Fuß erreichen Sie Ihre Unterkunft, die Toubkal-Berghütte. Am späten Nachmittag wird der Führer eine Einweisung über die Nutzung der Steigeisen und Eispickel geben.

Wandern: ca. 5–6 h

01.12.1999. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte.

Gipfeltag! Sie beginnen am frühen Morgen mit der Besteigung des Jebel Toubkal, des mit 4167 m höchsten Berges Nordafrikas. Der Anstieg ist streckenweise recht steil. Zunächst wandern Sie ein U-förmiges Gletschertal entlang bis zum Pass von Tizi n'Toubkal und später über einen Kamm zum Gipfel. Nordafrikas höchster Punkt ist erreicht! Bei gutem Wetter werden Sie mit großartigen Ausblicken auf den Anti-Atlas im Süden und die Marrakesch-Ebene im Norden belohnt. Nach einer Pause wandern Sie auf dem gleichen Weg zurück nach Ikhibi zur Toubkal-Berghütte.

Wandern: ca. 7 h, +/-960 Hm

02.12.1999. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Hütte.

Am letzten Tag haben Sie die Möglichkeit, den schmalen Pass von Tizi Ouanoums hinaufzusteigen. Hier erwartet Sie ein spektakulärer Blick auf den Ifni-See, der durch einer großen Moräne südlich des Toubkal entstanden ist. Im Anschluss wandern Sie zur Berghütte und später zurück über Aremd nach Imlil. Hier verabschieden Sie sich von Ihrer lokalen Begleitmannschaft und kehren fahren nach Marrakesch. Sie können entweder am selben Tag nach Hause fliegen oder optional noch eine Nacht in Marrakesch verweilen. Gern kümmern wir uns um Ihre Unterkunft.

Wandern: ca. 7 h (4 h ohne Tizi Ouanoums), +400 Hm/-960 Hm; Fahrt: ca. 1 h

03.12.1999. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag.



Reise buchen

Teilnehmerzahl: mind. 1
  täglich verfügbar ab € 250,- Buchen
(Preisstaffelungen unter Hinweise)
  täglich verfügbar ab € 380,- Buchen
(Preisstaffelungen unter Hinweise)

Die Einberechnung der für Sie anwendbaren Rabatte erfolgt in Ihrer Buchungsbestätigung.

Buchbar
Mit nächster Buchung gesichert
Gesichert
Wenig frei!
Ausgebucht / nicht buchbar

Ähnliche Reisen, vergleichbare Reisecharaktere oder optionale Kombinationen


Ich berate Sie gern ...

Ines Lehmann


Feedback unserer Reisegäste

"Wir möchten uns bedanken für die Reiseorganisation und Ihnen mitteilen, dass vor Ort alles sehr gut geklappt hat. Es war ein sehr schöner Urlaub, die Anreise mit TAP Portugal über Lissabon unkompliziert. Auch vor Ort war alles entspannt. Die lokalen Führer, Fahrer und Helfer haben sich sehr über Touristen gefreut. Wir können eine Reise nach Marokko nur empfehlen. Vielleicht hilft dies anderen, ggf. unsicheren Reisewilligen (Gilt für vollständig Geimpfte, dies wird kontrolliert, die Cov-App war ausreichend, wir hatten aber auch den Impfausweis dabei. Des Weiteren sollte vorher das health-Formular online ausgefüllt und ausgedruckt mitgenommen werden, dies wird ebenfalls kontrolliert, alles aber nur bei Einreise und Ausreise am Flughafen Marrakech.)" (Feedback zur MAR13, Sylke L. & Gerald K., November 2021)

"Wir sind zurück von unserer Marokko Reise. Das Trekking um den Jebel Toukbal hat uns sehr gut gefallen. Die Übernachtungen im Zelt in unberührter Natur waren ein unvergessliches Erlebnis. Die Besteigen anstrengend aber aber sehr schön. Das Team um unseren Reiseleiter Sami hat sich rührend gekümmert. Die Verpflegung war ausgesprochen gut. Danke an Schulz Reisen dass Sie so unkompliziert der Änderung der Übernachtung am letzten Trekking Tag zugestimmt haben. Gerne mal wieder mit Schulz Reisen." (Manuela S., Juli 2019)

Marokko

Hotels und Pensionen Übernachtung in freier Natur Wandern oder Trekking Gipfeltouren

Anforderung

  • Sommerbesteigung: Tägliche Gehzeiten: ca. 4 bis 6 h. Ein Großteil der Wanderung verläuft auf guten Steigen. Der Gipfelanstieg erfordert Trittsicherheit, Höhenverträglichkeit und sehr gute Kondition ist jedoch ohne technische Schwierigkeiten zu bewältigen. Die Wanderungen erfolgen mit Tagesgepäck/-ruck-
    sack. Bitte bringen Sie einen eigenen Schlafsack mit!
  • Winterbesteigung: Tägliche Gehzeiten: ca. 4 bis 7 h. Einige Etappen der Tour werden mit Steigeisen und in einer Seilschaft gegangen. Die Einweisung in die notwendigen Techniken erfolgt unterwegs. Der Gipfelanstieg im Winter erfordert Trittsicherheit, Höhenverträglichkeit und sehr gute Kondition. Die Wanderungen erfolgen mit Tagesgepäck/-rucksack. Bitte bringen Sie einen eigenen Schlafsack mit!

Leistungen (ab/an Flughafen Marrakesch)

  • Flughafentransfer im klimatisierten Minibus
  • Tansfers zum Ausgangsort des Trekkings und zurück nach Marrakesch im privaten Minibus
  • 1 Übernachtung in einem Gîte (Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad), 2 Übernachtungen im 2-Pers.-Zelt (im Sommer) oder in Berghütten mit Mehrbettzimmern (im Winter)
  • 3x Frühstück, 2x Mittagessen, 3x Abendessen (Sommerbesteigung);
    3x Frühstück, 4x Mittagessen, 3x Abendessen (Winterbesteigung)
  • Trinkwasser (in Flaschen) beim Trekking
  • Campingausrüstung: 2-Pers.-Zelte (marokkanischer Standard) mit Schaumstoffmatten; Küchenzelt; Toilettenzelt (Sommer)
  • Gepäcktransport während des Trekkings von Maultieren/Mulis bzw. von Trägern
  • 4-tägiges Trekking mit Begleitmannschaft: Koch, Maultiertreiber, Maultiere für Gepäcktransport
  • Örtliche Englisch sprechende Reiseleitung (deutschsprachige Reiseleitung zubuchbar)

Zusätzlich buchbare Leistungen

  • Flug an/ab Marrakesch ab € 300,– inkl. Tax (über uns buchbar)
  • Einzelzelt:
    Zuschlag (2 Nächte) bei Sommerbesteigung € 35,– (in Berghütten nicht nicht möglich, da Mehrbettzimmer)
  • Örtliche Deutsch sprechende Reiseleitung:
    € 170,– pro Gruppe
  • Zusätzliche Nacht vor oder nach Besteigung in Marrakesch im traditionellen Riad:
    ab € 50,– p. P./Nacht im Doppelzimmer

Zusatzausgaben

  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Trinkgelder u. a. für Guide, Koch, Maultiertreiber und Fahrer: ca. € 20,–

Teilnehmerzahl

  • mind. 1
    Absage bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl bis 23 Tage vor Reisebeginn vorbehalten.

Einreisebestimmungen

EU- und Schweizer Staatsangehörige benötigen für die Einreise nach Marokko kein Visum. Bitte achten Sie darauf, dass Ihr Reisepass zum Zeitpunkt der Einreise noch für mindestens 6 Monate gültig sein muss.

FAQ

Beste Reisezeit
Zwischen April bis Ende Oktober ...» mehr

Beste Reisezeit

Zwischen April bis Ende Oktober

Hinweise

Reisepreis pro Person (Sommerbesteigung)
€ 700,– bei 1 Person
€ 440,– bei 2 Personen
€ 330,– bei 3 Personen
€ 280,– bei 4 Personen
€ 250,– ab 5 Personen

Reisepreis pro Person (Winterbesteigung)
€ 1090,– bei 1 Person
€ 860,– bei 2 Personen
€ 540,– bei 3 Personen
€ 440,– bei 4 Personen
€ 380,– ab 5 Personen

Gern veröffentlichen wir Ihren Reisetermin auf unserer Webseite, so dass weitere Kunden sich Ihrer Reise anschließen können. Die Anpassung des Reisepreises an die finale Gruppengröße erfolgt ca. 4 Wochen vor Reisebeginn.

Link zu dieser Reise

www.schulz-aktiv-reisen.de/MAR04

×
×
×
×
×
×
×
×
Karte: Reisebaustein: Sommer- oder Winter-Besteigung des Jebel Toubkal (4167 m) ×

schulz aktiv reisen   0351 266 255   Bautzner Str. 39, 01099 Dresden   —   Facebook   Twitter   Instagram   News   —   Datenschutz   Cookies   ARB   Impressum