schulz aktiv reisen Erlebnisreisen seit 1990 weltweit!
Zum Menü

Besteigung des Jebel Toubkal (4167 m)

8 Tage Individuelles Bergtrekking auf den Gipfel Marokkos zu Ihrem Wunschtermin

  • Ausblick vom Gipfel des Jebel Toubkal (Anfang Juni)

    Ausblick vom Gipfel des Jebel Toubkal (Anfang Juni) 

  • Auf dem Weg zum Gipfel durchstreifen Sie mehrere Berberdörfer...

    Auf dem Weg zum Gipfel durchstreifen Sie mehrere Berberdörfer... 

  • ... und überqueren so manchen Fluss.

    ... und überqueren so manchen Fluss. 

  • Kurz vor dem Gipfel

    Kurz vor dem Gipfel 

  • Auf dem Gipfel - höher geht's in Marokko nicht!

    Auf dem Gipfel - höher geht's in Marokko nicht! 

  • Blick vom Gipfel zum Camp Neltner

    Blick vom Gipfel zum Camp Neltner 

  • Besteigung des höchsten Berges von Nordafrika auf der landschaftlich reizvollen Ostroute
  • Intensive Trekkingtour durch den Hohen Atlas
  • Begleitet durch Berber, bequem unterwegs mit Tagesrucksack
  • Gepäcktransport durch Mulis
  • Teepausen in kleinen Dörfern am Weg bei freundlichen Berbern
  • In Marrakech mit Übernachtung in komfortablen Riad mitten in der Medina

Schöne Berberdörfchen, enge Bergtäler, fruchtbare und sorgsam bestellte grüne Felder, die 4000er der Toubkal-Region und nicht zuletzt die Gastfreundschaft der Berber sind die Höhepunkte dieser Reise!!

Der Jebel Toubkal ist Nordafrikas höchste Erhebung und erfordert gute Kondition sowie Trittsicherheit. Unter ortskundiger Führung, mit Tragtieren für Gepäck und Verpflegung, geht es in die grandiose Bergwelt des Hohen Atlas. Täglich sind Sie zwischen 4 und 7 Stunden unterwegs – am Gipfeltag ca. 10 h – und bewegen sich in Höhen von 1500 bis 4167 m. Die Ausblicke von den Gipfeln der 4000er reichen bis zu den Ausläufern der Sahara. Begleitet werden Sie durch einen diplomierten marokkanischen Führer, einen Koch und Maultiertreiber mit ihren Mulis.

1. Tag Individuelle Anreise nach Marrakesch
2.-5. Tag Wanderung über Pässe, durch Täler und vorbei an Dörfern
6. Tag Gipfelbesteigung und Rückwanderung
7. Tag Rückfahrt nach Marrakesch und Entdeckung der Stadt
8. Tag Individueller Rückflug

1. Tag Anreise / Marrakesch
Individueller Flug (i.d.R. ab Frankfurt mit Royal Air Maroc oder Air France) nach Marrakesch. Transfer vom Flughafen zum Hotel. Übernachtung im Riad in der Altstadt. (-/-/-)

2. Tag Marrakesch - Oukaimeden 2600 m - Gliz 2240 m
Von Marrakesch fahren Sie über die Haouz-Ebene in das Ourika-Tal. Auf dem Hochplateau bei Oukaimeden weiden die Berber aus den umliegenden Tälern ihre Kühe, Schafe, Ziegen und Maultiere in den Monaten August und September. Die lokalen Begleiter werden Sie bereits erwarten, das Gepäck wird auf die Maultiere gebastet, dann beginnen Sie das Trekking zum Toubkal. Ein kurzer Aufstieg führt auf den Pass Tizi n'Oukaimeden, dann geht es vorerst über eine Steinhalde, dann durch lichten Wald aus knorrigen Wacholderbäumen hinunter zum Camp. Vom Lagerplatz aus geniessen Sie eine schöne Aussicht auf das Dörfchen Gliz.
Wanderzeit ca. 2 Std. Übernachtung im Zelt. (F/M/A)

3. Tag Gliz 2240 m - Amsakrou 1750 m - Aït Soukha 1810 m
Einem Höhenweg gleich führt der Pfad um den Berg herum, kaum merkbar ist der Anstieg auf einen Pass. Schöner Blick hinaus auf die Haouz-Ebene in Richtung Marrakesch. Dann folgt ein steiler, teils steiniger Abstieg hinunter in das enge Tal zum Dorf Amsakrou. Die Dörfchen mit den fruchtbaren, grünen Feldern setzen Farbtupfer in die Landschaft. Auf den Feldern werden Getreide, Mais und teils Obstbäume angepflanzt. Schatten spenden die alten, großen Nussbäume. Sie wandern talaufwärts und traversieren die Dörfchen Ikkis und Tinerhourhine, bevor Sie den rund einstündigen Anstieg auf den 2279 m hohen Pass Tizi n'Tamatert in Angriff nehmen. Auf dem Abstieg zum Camp blicken Sie immer wieder in Richtung Tizi n'Mzeken, den Sie am folgenden Tag überqueren werden. Das Nachtlager wird unter Nussbäumen beim Dorf Aït Soukha errichtet.
Wanderzeit ca. 6 Std. Übernachtung im Zelt. (F/M/A)

4. Tag Aït Soukha 1810 m - Tizi n'Mzeken 2430 m - Azib Tamsoult 2160 m
Sie wandern zum Dorf Imlil 1710 m und beginnen den Anstieg auf den Pass. Die terrassierten Felder rund um Imlil sind sorgsam gepflegt. Apfel-, Kirsch- und Mandelbäume wechseln mit alten Nussbäumen. Imlil ist das Zentrum der Toubkal-Region und des Nationalparks sowie Ausgangsort für die Besteigung der Viertausender des Atlas. Sie folgen einem Zickzack-Weg, diese kurze Partie von knapp einer halben Stunde ist das steilste Stück des heutigen Anstiegs. Dann zieht sich der Pfad in angenehmer Steigung hinauf auf den Tizi n'Mzeken. Die Berghänge sind bewaldet, die Wacholderbäume und teils Grüneichen sind geschützt. Leichter, höhenwegähnlicher Abstieg entlang eines Bergrückens. Faszinierender Blick hinunter in das Tal und das Dorf Tizi Oussem. Die Landschaft zeigt sich in wechselnden Farben von rot über braun, von gelb bis weiß, grün und selbst pastellfarbig. Das Tal verengt sich schliesslich, Sie steigen nochmals leicht an und erreichen die Schafalp Tamsoult auf 2160 m. Diese Hochalp mit Terrassenfeldern und Quellen liegt zuhinterst im Talkessel und wird umrahmt von Bergketten und steilen Felswänden.
Wanderzeit ca. 4 ½ Std. Übernachtung im Zelt. (F/M/A)

5. Tag Azib Tamsoutl 2160 m - Tizi Aguelzim 3430 m - Camp Neltner 3050 m
Nach einem Aufstieg über rund 350 Höhenmeter durch lichten Wald queren Sie auf die andere Hangseite und folgen dann dem Pfad zum Aguelzim-Pass. Dieser breite, komfortabel angelegte Höhenweg schlängelt sich dem Hang entlang, ohne steile Anstiege, und führt auf eine Bergkrete oberhalb des Refuge Lepiney. Dann plötzlich ist der Blick frei auf den Zickzack-Weg, der in vielen Kehren von 2930 m Höhe durch ein enges, rund 400 m hohes Couloir auf einen Vor-Pass hinauf führt. Der Pfad ist sehr gut angelegt, genügend breit, damit auch die bepackten Maultiere den Aufstieg problemlos bewältigen können. Vom Vor-Pass ist die Aussicht herrlich auf Tizi Oussem, Asni und die Haouz-Ebene. Nach weiteren 100 Höhenmetern und einer totalen Aufstiegszeit von etwa 4 ½ Std. stehen Sie auf dem 3430 m hohen Aguelzim Pass. Zum ersten Mal sehen Sie den Jebel Toubkal, Ihr Bergziel. Der Abstieg zum Neltner Camp ist teils sehr steinig, doch entschädigt Sie der schöne Blick auf die Täler von Aremd und Aït Soukha.
Wanderzeit ca. 6 ½ Std. Übernachtung im Zelt. (F/M/A)

6. Tag Camp 3050 m - Jebel Toubkal 4167 m - Camp 3050 m - Aremd 1880 m
Heut ist ein besonderer Tag. Der Gipfeltag! Die Besteigung des 4167 m hohen Toubkal, die höchste Erhebung Marokkos und Nordafrikas wartete auf Sie. Gegen 06.00 Uhr verlassen Sie das Camp. Der Aufstieg führt über steiniges, vegetationsloses Gelände. Das steilste Stück des Aufstiegs ist das erste Drittel über Felsblöcke und Geröll. Danach zieht sich der Pfad in angenehmerer Steilheit durch das enge Bergtal auf einen Sattel hinauf. Von dort steigen Sie über den breiten Gipfelgrat auf den höchsten Punkt Nordafrikas. Nach etwa 3 Std. erreichen Sie den 4167 m hohen Gipfel und geniessen eine weitreichende Aussicht. Es zeigt sich Ihnen die Haouz-Ebene rund um Marrakesch, die Täler und Bergketten des Anti Atlas und Siroua. Nach der Gipfelrast steigen Sie auf der gleichen Route zum Camp ab, wo der Koch mit dem Mittagessen wartet. Nachmittags nehmen Sie den "Toubkal-Hüttenweg" in Angriff und steigen ins Tal von Aremd ab. Der Weg ist nur auf einem kurzen Stück steinig und steil. Vorbei am Pilgerort Sidi Chamharouch wandern Sie nach Aremd.
Wanderzeit ca. 8 Std. Übernachtung im Gîte. (F/M/A)

7. Tag Aremd 1880 m - Imlil 1710 m - Marrakesch
Am Morgen entdecken Sie vorerst das hübsche Dörfchen Aremd mit den engen Gassen. Dann nehmen Sie das letzte Stück der Wegstrecke in Angriff, den rund einstündigen Abstieg nach Imlil.
Rückfahrt nach Marrakesch, ca. 1 ½ Std.
Nachmittag frei, um die orientalisch anmutende Stadt zu entdecken. Marrakesch ist eine der vier Königsstädte Marokkos. Auf der Djemaa el Fna, dem Markt- und Unterhaltungsplatz und Zentrum der Medina (Altstadt), können Sie sich zwischen Wasserverkäufern, Schlangenbeschwörern, Wahrsagern, Predigern, Artisten und selbst mobilen Zahnärzten verweilen. Interessant ist ein Bummel durch die engen Gässchen der Souks.
Übernachtung im Riad in der Altstadt. (F/-/-)

8. Tag Marrakesch
Transfer vom Hotel zum Flughafen. Rückflug. (F/-/-)

  • Ab/an Marrakesch Flughafen, alle Transfers laut Programm
  • Gepäcktransport während des Trekkings von Maultieren/Mulis
  • 2 Übernachtungen in einem Riad in der Medina von Marrakesch im DZ inkl. Frühstück, beim Trekking 1 Übernachtung in einer Gîte, 4 Übernachtungen im Zelt
  • Vollpension während des Trekkings (landesübliches Essen, aus Expeditionsküche)
  • Campingausrüstung (Küchenausrüstung und Gedecke, Hauszelt, Toilettenzelt, 2-Mann-Zelte, Schlafmatten); Schlafsack bitte mitbringen
  • Begleitmannschaft: Maultiertreiber, Koch
  • Örtliche, Englisch sprechende Reiseleitung (staatlich diplomierter Trekkingführer)

Reise buchen

Teilnehmerzahl: mind. 2
  täglich verfügbar ab € 560,- Buchen
Grundpreis ist abhängig von der Gruppengröße (siehe Hinweise)

Die Einberechnung der für Sie anwendbaren Rabatte erfolgt in Ihrer Buchungsbestätigung.

Buchbar
Gesichert
Wenig frei!
Auf Anfrage
Ausgebucht / nicht buchbar

Für weitere Fragen zu dieser Reise steht Ihnen zur Verfügung:

Peter Oehmichen
Karte: Besteigung des Jebel Toubkal (4167 m) ×

Marokko

Wandern oder Trekking Gipfeltouren Hotels und Pensionen Übernachtung in freier Natur

Anforderung

  • Tägliche Gehzeiten: ca. 5 bis 7 h, am Gipfeltag 8 bis 9 h
  • Ein Großteil der Wanderung verläuft auf guten Steigen. Der Gipfelanstieg erfordert Trittsicherheit, Höhenverträglichkeit und sehr gute Kondition, ist jedoch ohne technische Schwierigkeiten zu bewältigen.
  • Die Wanderungen erfolgen mit Tagesgepäck/-rucksack. Bitte eigenen Schlafsack mitbringen.

Teilnehmerzahl

  • mind. 2

Leistungen

  • Ab/an Marrakesch Flughafen, alle Transfers laut Programm
  • Gepäcktransport während des Trekkings von Maultieren/Mulis
  • 2 Übernachtungen in einem Riad in der Medina von Marrakesch im DZ inkl. Frühstück, beim Trekking 1 Übernachtung in einer Gîte, 4 Übernachtungen im Zelt
  • Vollpension während des Trekkings (landesübliches Essen, aus Expeditionsküche)
  • Campingausrüstung (Küchenausrüstung und Gedecke, Hauszelt, Toilettenzelt, 2-Mann-Zelte, Schlafmatten); Schlafsack bitte mitbringen
  • Begleitmannschaft: Maultiertreiber, Koch
  • Örtliche, Englisch sprechende Reiseleitung (staatlich diplomierter Trekkingführer)

Zusätzlich buchbare Leistungen

  • Flug an/ab Marrakesch ab € 350,– inkl. Tax bei uns buchbar
  • Einzelzimmer-/Einzelzelt-Zuschlag: € 100,- (nicht möglich für Übernachtung in Berghütte, da dort Mehrbettzimmer)
  • Örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung: € 170,- pro Gruppe

Zusatzausgaben

  • Internationale Fluganreise
  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Trinkgelder

Einreisebestimmungen

EU- und Schweizer Staatsangehörige benötigen für die Einreise nach Marokko kein Visum. Bitte achten Sie darauf, dass Ihr Reisepass noch mindestens 6 Monate nach Rückreise gültig ist.

FAQ

Beste Reisezeit
Zwischen April bis Ende Oktober ...» mehr

Beste Reisezeit

Zwischen April bis Ende Oktober

Hinweise

Reisepreis (pro Person) bei Kleingruppen:
   2 Personen: € 860,-
   3 Personen: € 690,-
   4 Personen: € 620,-
   5 Personen: € 560,-

Gern veröffentlichen wir Ihren Reisetermin auf unserer Webseite, so dass weitere Kunden sich Ihrer Reise anschließen können. Die Anpassung des Reisepreises an die finale Gruppengröße erfolgt ca. 4 Wochen vor Reisebeginn.

Link zu dieser Reise

www.schulz-aktiv-reisen.de/MAR04

  • Veranstalter: schulz aktiv reisen
  • Aktualisiert: 13.02.2017
Fussleiste mit Logo
Abbonieren Sie unseren schulz aktiv RSS-Feed   schulz aktiv reisen bei Facebook   schulz aktiv reisen bei Twitter
© schulz aktiv reisen | 0351 266 255 | Bautzner Str. 39, 01099 Dresden ARB Impressum

Die Marken mit dem "schuuulz!"

schließen