ℹ  Aktuelles zu unserer Reisewelt in Zeiten der Pandemie
schulz aktiv reisen
Erlebnisreisen seit 1990 weltweit!
Erlebnisreisen seit 1990 weltweit!

Mallorca – Berge, Meer, Kulinarik und besondere Wege

8 Tage Wandern zu Höhepunkten und abseits ausgetretener Wanderpfade im Tramuntana-Gebirge

  • Deià, ein kleines Bergdorf mit traditionellen Steinhäusern. Von hier starten die ersten drei Wanderungen.

    Deià, ein kleines Bergdorf mit traditionellen Steinhäusern. Von hier starten die ersten drei Wanderungen. 

  • Das Pensions-Hotel in Deià verfügt über mehrere Terrasse, täglich verschönt durch das Licht der unter gehenden Sonne.

    Das Pensions-Hotel in Deià verfügt über mehrere Terrasse, täglich verschönt durch das Licht der unter gehenden Sonne.  

  • Deià, war und ist ein magischer Ort - nicht nur für die Künstler!

    Deià, war und ist ein magischer Ort - nicht nur für die Künstler! 

  • Aus den Bergen an die Küste mit Badestopp-Möglichkeit

    Aus den Bergen an die Küste mit Badestopp-Möglichkeit 

  • Traumhafter Wanderabschnitt entlang der Küste zwischen Deià und Port de Sóller.

    Traumhafter Wanderabschnitt entlang der Küste zwischen Deià und Port de Sóller. 

  • Eine der Wanderungen endet auf einer privaten Finca. Dieser Tisch ist dann ausschließlich für Sie gedeckt. Der Blick schweift über das gesamte Orangental – einfach überwältigend!

    Eine der Wanderungen endet auf einer privaten Finca. Dieser Tisch ist dann ausschließlich für Sie gedeckt. Der Blick schweift über das gesamte Orangental – einfach überwältigend! 

  • Port de Sóller (Ostern 2021). Auch zu unserer ersten Pilotreise im Mai 21 war es noch recht ruhig...

    Port de Sóller (Ostern 2021). Auch zu unserer ersten Pilotreise im Mai 21 war es noch recht ruhig... 

  • Sóller, eine kleine, typisch mallorquinische Stadt, ist Ihr zweiter Standort. Ihr Hotel befindet sich gleich hinter der Kirche in ruhiger Lage.

    Sóller, eine kleine, typisch mallorquinische Stadt, ist Ihr zweiter Standort. Ihr Hotel befindet sich gleich hinter der Kirche in ruhiger Lage. 

  • Empfangsraum im gediegenen Wanderhotel in Sóller

    Empfangsraum im gediegenen Wanderhotel in Sóller 

  • Wanderungen auch auf uralten Treppen- und Verbindungswege zwischen den Dörfern

    Wanderungen auch auf uralten Treppen- und Verbindungswege zwischen den Dörfern 

  • Bergführer Salvador bei der Offerte des mallorquinischen Picknick, täglich mit anderen Naturprodukten der Balearen.

    Bergführer Salvador bei der Offerte des mallorquinischen Picknick, täglich mit anderen Naturprodukten der Balearen. 

  • Ein besonderes Erlebnis im Frühjahr: Blüten, heranwachsende und reife Orangen... davon dürfen Sie sich auch einige beim Finca-Mittagsbesuch pflücken...

    Ein besonderes Erlebnis im Frühjahr: Blüten, heranwachsende und reife Orangen... davon dürfen Sie sich auch einige beim Finca-Mittagsbesuch pflücken... 

  • Frank Schulz (links) und Ines Schmitt (mitte) zu Ostern 2021 zur Reisevorbereitung auf Mallorca unterwegs. Willkommen zur neuen Tour von schulz aktiv reisen!!!

    Frank Schulz (links) und Ines Schmitt (mitte) zu Ostern 2021 zur Reisevorbereitung auf Mallorca unterwegs. Willkommen zur neuen Tour von schulz aktiv reisen!!! 

Weitere Bilder finden Sie im Reiseverlauf

  • Das Tramuntana-Gebirge auf speziell ausgesuchten, meist abseits liegenden Wegen
  • 2 Standorte: Kleines Hotel in Deià in zauberhafter Lage + gediegenes Wanderhotel in Sóller
  • Lizenzierte, einheimische Wanderführer mit Berechtigungen für die Nutzung von Privatwegen
  • Besonderes: Kurze Fahrtzeiten, Picknicks mit Bio-Produkten, wirklich kleine Gruppe
  • Zusatztermin ab 29.05 war schnell ausgebucht, nächste Chance ab 19.6. und 18.9.21

Seit dem 07.06.21 ist für die Einreise nur noch ein Antigen-Test (sog. "Schnelltest") mit einem negativen Testergebnis erforderlich (frühestens 48 h vor Einreise). Wir empfehlen, das  Ergebnis in Papierform vorliegen zu haben.

Der Testzeitpunkt darf bei Ankunft auf Mallorca nicht länger als 48 Stunden alt sein und kann  elektronisch oder besser in Papierform auf Spanisch, Englisch, Französisch oder Deutsch schon vor Abflug vorgezeigt werden. Der Antigen Testnachweis muss folgende Infos enthalten: Name des Reisenden, Datum/Zeit der Testabnahme, Kontaktdaten des Labors, angewandtes Testverfahren mit dem negativen Testergebnis.

Ab 48 Stunden vor Ankunft muss zudem ein Gesundheitsfragebogen online über das Portal „Spain Travel Health” (www.spth.gob.es) ausgefüllt werden. Bei der Einreise in Palma müssen Sie dieses und das Testergebnis vorlegen.

Das öffentliche Leben läuft weitestgehend normal. Während der Wanderungen bzw. sportlichen Aktivitäten kann die Maske abgenommen werden, ebenso nachdem man am Tisch Platz genommen hat. Eine nächtliche Ausgangssperre ist aufgehoben worden.

Aktuelle Inzidenz: https://cerclemallorca.es/covid-data-balearic-islands.de/

Bei der Rückreise nach Deutschland muss in Palma am Airline-Schalter ein Antigentest vorgelegt werden. Wir reservieren Ihnen einen Testtermin am Vortag des Reiseendes. Das Testergebnis wird Ihnen zeitnah ausgehändigt. Eine Quarantäne nach Einreise in Deutschland entfällt.

Spanien - Aktuelle Einreise- und Aufenthaltsbestimmungen (Corona)

Die Einreise ist teilweise möglich. Reisende aus den folgenden Regionen dürfen einreisen: EU, Schengenraum. Für Heimkehrer sowie Reisende mit der Staatsbürgerschaft des Ziellandes oder Inhaber einer Aufenthaltserlaubnis im Zielland können die nachfolgenden Bestimmungen abweichen. Zudem wird die Einreise aus folgenden Drittstaaten wieder erlaubt: https://www.mscbs.gob.es/en/profesionales/saludPublica/ccayes/alertasActual/nCov/spth.htm. Die Einreisevoraussetzung ist geknüpft an das Abreiseland und nicht die Staatsangehörigkeit der Reisenden. Bitte beachten Sie, dass einige autonome Gebiete auf dem Festland eine Einreisesperre verordnet haben. Die Maßnahmen von Gebiet zu Gebiet variieren aktuell sehr stark und vor Beginn einer geplanten Reise ist es daher zwingend erforderlich, den aktuellen Stand bei der zuständigen Auslandsvertretung abzufragen.


Reisende, die sich vor Reisebeginn außerhalb der erlaubten Länder aufgehalten haben, müssen mit Einreiseverweigerungen rechnen. Dies betrifft die letzten 14 Tage vor der Einreise.
Erleichterungen für geimpfte oder genesene Reisende:
Reisende, die aus anderen spanischen Regionen auf die Kanaren reisen und eine Impfung erhalten haben oder genesen sind, können sich von der Testpflicht auf den Kanaren befreien. Geimpfte müssen einen offiziellen Impfnachweis vorlegen. Dieser muss die folgenden Voraussetzungen erfüllen: https://www.hellocanaryislands.com/travelling-to-the-canary-islands/. Genesene müssen einen offiziellen Nachweis darüber haben, dass sie innerhalb der letzten 6 Monate vor Einreise COVID-19 überstanden haben.

Zudem können sich Reisende, die aus einem Risikogebiet einreisen und nachweisen können, dass sie vollständig geimpft sind, von der Pflicht eines Testnachweises bei Einreise nach Spanien befreien. Die vollständige Impfung muss mindestens 14 Tage vor Reiseantritt erfolgt sein. Der Impfstoff muss die Zulassung der EMA oder die Notfallzulassung der WHO erhalten haben. Der Impfnachweis muss den Vor- und Nachnamen des Reisenden, das Impfdatum und den Impfstoff, sowie die Anzahl der Impfungen und den Ausstellungsstaat bzw. die zuständige Stelle enthalten.
Es können sich auch Genesene aus Risikogebieten von der Testpflicht befreien, wenn sie nachweisen können, dass ihre Genesung von einer COVID-19-Infektion nicht mehr als 180 Tage zurückliegt. Der Genesenennachweis darf frühestens 11 Tage nach dem ersten Positivergebnis ausgestellt worden sein und muss den Vor- und Nachnamen des Reisenden, sowie das Datum der Testabnahme des ersten positiven Nukleinsäureamplifikationstests, das angewandte Testverfahren und den Ausstellungsstaat enthalten. Die entsprechenden Nachweise müssen elektronisch oder ausgedruckt auf Spanisch, Englisch, Französisch oder Deutsch vorgelegt werden.

Darüber hinaus profitieren auch geimpfte Reisende aus Drittstaaten, mit Ausnahme von Brasilien und Südafrika, von Erleichterungen: Diese dürfen wieder nach Spanien einreisen und können sich ebenfalls von der Testpflicht befreien, wenn sie einen Impfnachweis erbringen. Sie müssen die letzte Impfdosis zur Vervollständigung des Impfschutzes mindestens 14 Tage vor der Einreise erhalten haben. Reisende sollten sich individuell bei ihrer zuständigen Auslandsvertretung darüber erkundigen, welche Impfstoffe aus Drittstaaten anerkannt werden und welche Voraussetzungen die Impfnachweise erfüllen müssen.
Reisen innerhalb des Landes:
Reisen innerhalb des Landes sind bis auf Weiteres nur teilweise möglich. Auf dem Festland dürfen derzeit einige Gebiete und Städte nicht betreten beziehungsweise verlassen werden. Dies gilt in Teilen auch für die Inseln, bitte informieren Sie sich rechtzeitig vorab über die lokalen Maßnahmen. Eine Übersicht dazu finden Sie unter folgendem Link: https://www.mscbs.gob.es/profesionales/saludPublica/ccayes/alertasActual/nCov/estrategia/medidasPrevCCAA.htm.

Bezüglich der Einreise auf die Balearen gilt es, Folgendes zu beachten:
Reisende, die aus anderen spanischen Regionen anreisen, müssen einen negativen Testnachweis vorlegen. Der Test muss ein PCR-, TMA- oder LAMP-Test sein, nicht älter als 48 Stunden. Es werden auch in der EU anerkannte Antigen-Tests akzeptiert.

Bezüglich der Einreise auf die Kanaren gilt es, Folgendes zu beachten:
Reisende, die aus anderen spanischen Regionen anreisen, müssen ein negatives Testergebnis (zugelassen sind PCR-, TMA-, LAMP- oder Antigen-Tests) vorweisen, das bei Einreise nicht älter als 72 Stunden sein darf. Es wird jedoch empfohlen, dass das Testergebnis nicht älter als 48 Stunden ist. Zusätzlich muss vor Reiseantritt das Testergebnis per Mail an pdiasviajes@gobiernodecanarias.org (Betreff: Flugnummer/Fähre und Ankunftsdatum) geschickt werden.
Wichtig bei der Einreise:
Es muss ein negativer COVID-19-Test vorgewiesen werden. Die Testpflicht betrifft Reisende, die aus Risikogebieten einreisen. Für Kinder unter 6 Jahren gilt sie nicht. Bei der Einstufung der Risikogebiete orientiert sich Spanien an der Einstufung des Europäischen Zentrums für die Prävention und die Kontrolle von Krankheiten (ECDC). Die entsprechende Einteilung finden Sie unter folgendem Link: https://www.mscbs.gob.es/en/profesionales/saludPublica/ccayes/alertasActual/nCov/spth.htm. Betroffene Reisende müssen ein negatives PCR-, TMA- oder LAMP-Testergebnis vorweisen, das nicht älter als 48 Stunden sein darf. Es werden auch in der EU anerkannte Antigen-Tests akzeptiert. Das Ergebnis muss im Original, als Ausdruck oder elektronisch und auf Spanisch, Deutsch, Französisch oder Englisch, vorgewiesen werden. Es muss den Namen, das Testdatum, den Sitz des Labors, die Testmethode (PCR, TMA, LAMP oder Antigen) und das letztendliche, negative Testergebnis enthalten. Es muss ein Einreiseformular/Gesundheitsformular ausgefüllt werden. Das entsprechende Formular finden Sie unter folgendem Link: https://www.spth.gob.es/. Dies gilt für Reisende auf dem Luft- und Seeweg sowie für Reisende auf dem Landweg, wenn sie aus Risikogebieten kommen. Das Formular muss innerhalb von 48 Stunden vor Einreise ausgefüllt werden. Dies kann ebenfalls via App (https://www.spth.gob.es) erfolgen. Es wird ein QR-Code erzeugt, der bei Einreise vorgelegt werden muss. Bei der Ankunft kommt es zu Gesundheitskontrollen mit Temperaturmessungen. Es kann zu Problemen kommen, wenn Reisende Krankheitssymptome aufweisen. Betroffene Reisende müssen mit Quarantänemaßnahmen oder Einreiseverboten rechnen. Sollten Reisende während ihrer Reise positiv auf das Coronavirus getestet werden, müssen sie mit weiteren Maßnahmen rechnen.

Kanarische Inseln:
Alle Reisenden (ab 6 Jahren) aus Risikogebieten benötigen einen maximal 48 Stunden alten PCR-, TMA- oder LAMP-Test zur Einreise nach Spanien (siehe vorheriger Abschnitt). Es werden auch in der EU anerkannte Antigen-Tests akzeptiert. Diese Regelung gilt unabhängig des nachfolgenden Absatzes.
Zusätzlich müssen alle Reisenden (auch Reisende, die nicht aus einem Risikogebiet kommen, jedoch mit Ausnahme von Kindern unter 6 Jahren) auf die Kanaren den negativen COVID-Test beim Einchecken in ihre Unterkunft vorweisen. Zum Zeitpunkt des Check-ins darf der Test nicht älter als 72 Stunden sein. Reisende müssen zudem die spanische Corona-App während ihres Aufenthalts auf den Kanaren aktiviert haben und dürfen diese erst 15 Tage nach ihrer Rückkehr wieder deaktivieren.

Balearische Inseln:
Es gelten die gleichen Testvorschriften wie bei der Einreise auf das Festland, siehe vorheriger Abschnitt.
Transit:
Der Transit ist bis auf Weiteres nur teilweise möglich. Transitreisende auf dem Landweg unterliegen auch der Testpflicht, wenn sie aus Risikogebieten reisen. Beim Transit auf dem Luft- oder Seeweg können Erleichterungen für Reisende gelten, die den Transitbereich nicht verlassen, diese sollten sich jedoch bei ihrer jeweiligen Flug- oder Schifffahrtsgesellschaft über die Anforderungen erkundigen. Auch Transitreisende müssen das Einreiseformular ausfüllen.
Wichtig am Zielort:
Es kommt zu Einschränkungen des öffentlichen Lebens. Diese gelten bis auf Weiteres. Es kann innerhalb des Landes zu abweichenden Regelungen in den autonomen Gebieten sowie auf den Balearen und Kanaren kommen. Eine Übersicht dazu finden Sie unter folgendem Link: https://www.mscbs.gob.es/profesionales/saludPublica/ccayes/alertasActual/nCov/estrategia/medidasPrevCCAA.htm.
  • Hotels/Ferienunterkünfte: geöffnet
  • Restaurants/Cafés: geöffnet mit Beschränkungen
  • Bars: teilweise geöffnet
  • Clubs: teilweise geöffnet
  • Geschäfte: geöffnet mit Beschränkungen
  • Museen/Sehenswürdigkeiten: teilweise geöffnet
  • Kinos/Theater: teilweise geöffnet
  • Strände: geöffnet mit Beschränkungen
  • Öffentliche Verkehrsmittel: verfügbar mit Einschränkungen
  • Maskenpflicht: ja - in der Öffentlichkeit und in öffentlichen Verkehrsmitteln sowie auch in privaten Verkehrsmitteln sofern die Personen nicht im selben Haushalt leben
  • Mindestabstand: 1.50 Meter
  • Versammlungsverbot: ja (bis auf Weiteres) - häufig ab 6 Personen, jedoch regional unterschiedlich
  • Regionale Abweichungen möglich
  • App: https://radarcovid.gob.es


Teilreisewarnung aufgrund von COVID-19:
Aufgrund der Ausbreitung von COVID-19 hat das Auswärtige Amt eine Teilreisewarnung ausgesprochen.
Dies gilt für Andalusien, Aragonien, Kastilien-Léon, Katalonien, Madrid, Navarra, Rioja, das Baskenland und die Exklaven Ceuta und Melilla.

Risikogebiet:
Aufgrund der Ausbreitung von COVID-19 wurde das Zielgebiet vom Robert Koch-Institut zum Risikogebiet erklärt. Dies kann Auswirkungen auf die Rückreise nach Deutschland haben. Informationen zu den Rückreise-Regeln der einzelnen Bundesländer finden Sie unter folgendem Link: https://tourismus-wegweiser.de.
Dies gilt für Andalusien, Aragonien, Kastilien-Léon, Katalonien, Madrid, Navarra, Rioja, das Baskenland und die Exklaven Ceuta und Melilla.


Datenstand vom: 15.06.2021 23:46 für Kunden von: schulz aktiv reisen e.K., Bautzner Str. 39, 01099 Dresden

Das Angebot an Wanderreisen auf Mallorca ist über die Jahre gewachsen. Früher kaum denkbar, sind heutzutage auch viele Einheimische unterwegs. Eine Alternative, die die schönsten Wanderabschnitte mit abseits liegenden Gebieten verbindet, ist das Einbeziehen von Wanderungen über private Grundstücke. Ermöglicht wird dies durch unsere in der Region aufgewachsenen und lizensierten Wanderführer, die über die nötigen Wegerechte verfügen. Und so besuchen Sie bekannten Wanderorte, erwandern diese jedoch eher auf ruhigen, versteckten Privatwegen, lassen jede Tour mit einem mallorquinischen Picknick aufleben und auch einmal eine Wanderung mit einer privaten Bootsfahrt entlang der Küste enden.

Das Künstlerdorf Deià mit einer grandiosen Bergkulisse

Deià, ein idyllisch gelegenes Künstler-Bergdorf, ist für die ersten drei Nächte Ihr Ausgangsort. Abends kehrt Ruhe im Ort ein, und die Einheimischen sind mit den wenigen Hotelgästen allein. Es ist ein uralter Ort mit traditionellen Steinhäusern, die auf dem inmitten des Ortes sich erhebenden Kegelberg eng beieinander liegen und in den Randlagen von großen Terrassengärten gesäumt sind. Diese bilden mit ihren Palmen und den Orangen- sowie Olivenbäumen einzigartige grüne Oasen. Dahinter erhebt sich im Halbkreis eine bis auf 900 m hoch aufragende Karstwand – eine traumhafte Kulisse! Diese im Farbenspiel des Abendlichtes von Ihrer Terrasse sehen zu können – schon allein das ist diese Reise wert.

Wanderungen auch auf Privatwegen dank Wegerechte

Noch vor 30 Jahren gab es so gut wie keine Wanderer auf der Insel. Heutzutage ist vor allem der Trockensteinmauerweg nicht nur bei Gästen aus aller Welt beliebt, sondern auch bei den Einheimischen. Nur wenigen ist es vergönnt, die offiziellen Wege zu verlassen. Mit unseren Guides dürfen Sie auch einige Privatwege begehen. Unsere Guides sind im Tramuntana-Gebirge aufgewachsen, kennen von klein auf ihre Nachbarn und besitzen daher einige Wegerechte. Und so erwandern Sie die schönste spanischen Gemeinde Fornalutx und bekannte Orte Baniaraix und Valldemossa auch auf Privatwegen und erfahren dabei manch mallorquinische, bisher unveröffentlichte Geschichte.

Im Orangental von Sóller - kurze Fahrten zu sensationellen Wanderungen

Am Dienstag wechseln Sie in das Tal von Sóller, Weltnaturerbe seit 2011 - atemberaubend schön! Vor allem lässt es weiterhin die Transferzeiten zu den Wanderungen auf max. 20 min begrenzt. Ebenso wie von Deià könnten Sie natürlich auch von Sóller zu den nah gelegenen Badebuchten aufbrechen. Aber vielleicht wollen Sie doch lieber mitwandern, um nicht das mallorquinisch-üppige Wander-Picknick zu verpassen – und schon gar nicht jene Wanderung, die in einer privaten Finca mit einem etra für Sie zubereiteten Mittagsmahl aufwartet? Oder jene Wanderung, die in einer traumhaften Bucht endet, von wo Sie mit einem Boot entlang des erwanderten Tramuntana-Küstenabschnitt zurückfahren?

Diese Reise startete erstmals im Mai 2021, es folgten drei weitere (ausgebuchte) Pilotreisen. Nun, auch einhergehend mit den Lockerungen vor Ort, können wir die Reise (fast) wie konzipiert durchführen: (sehr) kurze Transfere, einheimischer (deutschsprechender) guide, vier Mittagspicknicks mit regionalen Bio-Produkten, Wanderungen auch auf Privatwegen ausgehend von zwei Standorten.

|

Nach nur ca. 2,5 h Flug landen Sie in Palma de Mallorca. Schon beim Anflug sehen Sie Ihr Wandergebiet, die Sierra de Tramuntana. Per Gruppentransfer gelangen Sie zum Künstlerdorf Deià, wo sich Ihre erste Unterkunft, eine familienbetriebenes Hotel, befindet. Die Villa Verde ist inmitten der Altstadt gelegen und bietet einen überwältigen Blick auf einen gegenüberliegenden ca. 900 m hohen Kalkgebirgsrücken. Von Ihrer Terrasse aus schauen Sie auf dessen am Berghang liegenden Steinhäuser mit ihren Terrassengärten, bewachsen mit Palmen, Oliven- und Zitrusbäumen. Ein kleines grünes Idyll ... einfach ein Traum! Am Abend erfolgt die gemeinsame Tourenbesprechung.

Transferzeit von Airport (über Valldemossa) bis Deià ca. 35 min. Ü in Deià

1. Tag: Mahlzeiten: keine. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Ab 8 Uhr wird Ihnen das Frühstück auf der Hauptterrasse bereitet. Heute erfolgt der Wanderauftakt nach einer ca. 15 min Fahrt mit einer einfachen Route mit relativ wenigen Höhenmetern. Anfangs wandern Sie durch einen Steineichenwald mit ehemaligen Kalköfen und Köhlerplätze bis zur einzigen auf Mallorca noch bewohnten Einsiedelei. Später öffnet sich der dann Blick auf weitläufige Finca-Anlagen. Auf einem erst kürzlich wieder zugänglich gemachten alten Bewachungsweg schauen Sie aus einer Höhe von ca. 300 m auf die Küste und auf den kleinen Hafen von Port de Valldemossa. Sie queren ein einzigartiges Stück Erde mit uralten Olivenbäumen. Solche Momente laden zu einem Picknick im Freien ein: Käse, Schinken, frisches Brot, Wein und weitere mallorquinische ökologische Produkte ersetzen ein Mittagessen im Restaurant bestens. Schritt für Schritt nähern Sie sich Valldemossa. Je nach Wetter können Sie die Wanderung verlängern oder Sie genießen ein Kaffee in diesem vor allem mit Chopin in Verbindung gebrachten Bergdorf, wo Sie Zeit für einen Spaziergang u. a. zum Kloster bzw. durch die engen Gassen haben. Nach ca. 15 bis 20 min Fahrt erreichen Sie wieder Deià. (F/LP/-)

Strecke: ca.10 km; ca. +120 Hm/–100 Hm

2. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem 8 Uhr-Frühstück fahren Sie ein kurzes Stück zum Ausgangspunkt Ihrer Wanderung. Der Weg führt anfangs über privates Gelände und später auf Teilstücken des GR221 und berühmten Reitweges, angelegt von Ludwig Salvator, Erzherzog von Habsburg und Österreich. Sie gelangen bis auf den Kamm des Teix, den Sie von Ihrer Terrasse sehen. Zur Mittagspause stärken Sie sich wieder bei einem mallorquinischen Picknick und genießen dabei den besten Panorama-Blick. Weiter geht es auf den Caragoli (944 m), wo sich Ihnen ein wunderbarer Blick über die Insel sowie auf das unter Ihnen liegende Tal liegende Deià eröffnet. Nach einem anspruchsvollen und durch Geröll erschwerenden Abstieg wandern Sie direkt nach Deià zurück. Zum Teil sind steilere Wegabschnitte zu überwinden, die stärker Ihre Aufmerksam erfordern, die aber machbar sind. Bei ungünstigem Wetter wird dieser Abschnitt durch eine Wanderung nach Valldemossa auf einen anderen Weg als am Vortag geändert. In diesem Fall erfolgt ein Transfer zurück nach Deià.

Strecke: ca. 11 km; Reine Gehzeit: ca. 4–5 h, mit Pausen ca. 6–7 h; +650 Hm/–700 Hm

3. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Da Sie heute Ihr Quartier wechseln, bereiten Sie Ihr Hauptgepäck für den Transfer zum nächsten Hotel vor. Bitte kennzeichnen Sie Ihr Gepäck mit Ihrem Namen; dies vereinfacht die Zuordnung im nächsten Hotel. Ihr Gepäck bringen Sie bitte nach dem Frühstück zum Parkplatz gegenüber Ihrer Unterkunft über die kleine Treppe hinauf. Während das Gepäck gefahren wird, wandern Sie leicht bergab, vorbei an wunderschönen Gärten, bis zur ca. 40 min entfernten Badebucht Cala de Deià, wo es die Möglichkeit für ein kurzes Bad gibt. Später folgen einem herrlichen Küstenweg zum kleinen Weiler Llucalcari, von wo es zu einem Aussichtspunkt geht, der geradezu für das Mittags-Picknick prädestiniert ist. Von hier steigen Sie nach Sóller zum Hotel oder nach Port de Sòller für eine weitere Bade-möglichkeit ab. Im Hotel in Sòller werden Sie gegen 20 Uhr zum Abendessen erwartet. (F/LP/A)

Strecke: ca.11 km; Gehzeit: ca. 3,5 h (inkl. Picknick und Pausen ca. 6 h); ca. +410 Hm/–540 Hm; Trittsicherheit ist insbesondere im Küstenbereich unbedingt nötig, da immer wieder Küstenabschnitte weggespült werden. Daher erfordern diese Passagen Ihre volle Aufmerksamkeit.

4. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Ab 7:30 Uhr können Sie sich am reichhaltigen Frühstücksbuffet Ihres Hotels El Guia bedienen. Ihre heutige Wanderung beginnt direkt am Hotel. Sie gehen anfangs durch den Ort und später über einen privaten Serpentinenkarrenweg durch den Steineichenwald. Entlang alter Terrassengärten führt der Weg über die Waldgrenze hinaus bis zur Bergspitze des Cornador (955 m). Dabei ergeben sich immer wieder spektakuläre Ausblicke in das Tal von Sóller. Der Rückweg führt Sie bergab ins zunächst einsame Tal von l´Ofre. Nach Ihrem Mittagspicknick wandern Sie auf einem uralten Pilger-Kopfsteinpflasterweg durch die imposante Schlucht von Biniaraix, wo Sie bei Pere zur Kaffeepause einkehren. Vorbei an Zitrusgärten geht es schließlich direkt bis zum Hotel. (F/LP/-)

Strecke: ca. 18 km; Gehzeit: ca. 7–8 h (inkl. aller Pausen) +/–900 Hm

5. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach einer kurzen Fahrt zum Ausgangspunkt der Wanderung führt Ihr Weg zunächst leicht bergab, vorbei an alten, knorrigen Olivenbäumen und an drei weit auseinander liegenden Fincas. Vor dem etwa 2 km langen Anstieg auf den Sattel von Binamar (395 m) machen Sie eine kurze Rast. Anschließend wandern Sie über einen wunderschönen Saumpfad oberhalb der Steilküste, gewürzt mit herrlichen Ausblicken. Das Mittagsmahl nehmen Sie in einem Restaurant mit Blick auf die Bucht von Tuent ein. Von hier erfolgt ein kurzer Transfer (anstatt einer Wanderung auf einem geteerten Weg) in die Nachbarbucht Sa Calobra, berühmt durch das weitläufige Mündungstal des Torrent de Pareis. Bei ruhigem Meer erfolgt die Fahrt nach Port de Sóller per Boot. Bis zur Bootsabfahrt haben Sie noch etwas Zeit für ein kleine Wanderung in dem beeindruckenden Canyon und/oder um ein Bad in der Bucht zu genießen. (F/M/-)

Strecke: ca. 14 km; ca. +280 Hm/–240 Hm

6. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Abhängig von Ihrem Coronatest-Termin für Ihren Rückflug nehmen Sie heute das Frühstück ab 7:30 oder 8 Uhr ein. Danach erfolgt ein kurzer Transfer zum Wandereinstieg unterhalb des höchsten Berges der Insel, des Puig Major (1445 m). Sie wandern durch privates Gelände, über teils zuwachsende und wieder neu bewirtschafte Wege hinab durch Steineichenwälder und Olivenhaine. Immer wieder eröffnen sich herrliche Ausblicken auf das vor Ihnen liegende Orangental und das Bergdorf Fornalutx. An einer privaten Finca betreten Sie einen großen Garten und nehmen Platz an der für Sie reichlich gedeckten Tafel. Ein extra für Sie engagierte Koch verwöhnt Sie mit einer einheimischen Mahlzeit vom Feinsten. Von dem mehrfach zum schönsten Dorf Spaniens gekürten Ort Fornalutx wandern Sie vorbei an wunderschönen Zitrus- und Obstgärten zurück zum Hotel in Soller, wo Sie zum Abschlussessen in Ihrem Hotel erwartet werden und Ihren Bergführer Bergführers verabschieden. (F/M/A)

Strecke: ca. 11 km; Gehzeit: ca. 3–4 h (inkl. Mittagspause ca. 7 h); –220 Hm

7. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück im Hotel erfolgen in der Zeit zwischen 8 und 12 Uhr die Transfers zum Airport. Eine individuelle oder durch uns vorreservierte Verlängerung im Hotel El Guia ist möglich. Sollten Sie erst am Nachmittag zurückreisen, so lohnt in jedem Fall der Besuch des immer am Samstagvormittag stattfindenden Wochenmarkts in Soller. Und auch sonst bietet die Insel noch sehr viel Sehenswertes. Falls Sie Ihren Aufenthalt in Ihrem Wanderhotel verlängern haben, können Sie sich gern bei Ihrem Wanderführer zu weiteren Tageswanderungen anmelden.

8. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

Diese Reise startete erstmals im Mai 2021, es folgten drei weitere (ausgebuchte) Pilotreisen. Nun, auch einhergehend mit den Lockerungen vor Ort, können wir die Reise (fast) wie konzipiert durchführen: (sehr) kurze Transfere, einheimischer (deutschsprechender) guide, vier Mittagspicknicks mit regionalen Bio-Produkten, Wanderungen auch auf Privatwegen ausgehend von zwei Standorten.

|

Nach nur ca. 2,5 h Flug landen Sie in Palma de Mallorca. Schon beim Anflug sehen Sie Ihr Wandergebiet, die Sierra de Tramuntana. Per Gruppentransfer gelangen Sie zum Künstlerdorf Deià, wo sich Ihre erste Unterkunft, eine familienbetriebenes Hotel, befindet. Die Villa Verde ist inmitten der Altstadt gelegen und bietet einen überwältigen Blick auf einen gegenüberliegenden ca. 900 m hohen Kalkgebirgsrücken. Von Ihrer Terrasse aus schauen Sie auf dessen am Berghang liegenden Steinhäuser mit ihren Terrassengärten, bewachsen mit Palmen, Oliven- und Zitrusbäumen. Ein kleines grünes Idyll ... einfach ein Traum! Am Abend erfolgt die gemeinsame Tourenbesprechung.

Transferzeit von Airport (über Valldemossa) bis Deià ca. 35 min. Ü in Deià

19.06.2021. Tag: Mahlzeiten: keine. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Ab 8 Uhr wird Ihnen das Frühstück auf der Hauptterrasse bereitet. Heute erfolgt der Wanderauftakt nach einer ca. 15 min Fahrt mit einer einfachen Route mit relativ wenigen Höhenmetern. Anfangs wandern Sie durch einen Steineichenwald mit ehemaligen Kalköfen und Köhlerplätze bis zur einzigen auf Mallorca noch bewohnten Einsiedelei. Später öffnet sich der dann Blick auf weitläufige Finca-Anlagen. Auf einem erst kürzlich wieder zugänglich gemachten alten Bewachungsweg schauen Sie aus einer Höhe von ca. 300 m auf die Küste und auf den kleinen Hafen von Port de Valldemossa. Sie queren ein einzigartiges Stück Erde mit uralten Olivenbäumen. Solche Momente laden zu einem Picknick im Freien ein: Käse, Schinken, frisches Brot, Wein und weitere mallorquinische ökologische Produkte ersetzen ein Mittagessen im Restaurant bestens. Schritt für Schritt nähern Sie sich Valldemossa. Je nach Wetter können Sie die Wanderung verlängern oder Sie genießen ein Kaffee in diesem vor allem mit Chopin in Verbindung gebrachten Bergdorf, wo Sie Zeit für einen Spaziergang u. a. zum Kloster bzw. durch die engen Gassen haben. Nach ca. 15 bis 20 min Fahrt erreichen Sie wieder Deià. (F/LP/-)

Strecke: ca.10 km; ca. +120 Hm/–100 Hm

20.06.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem 8 Uhr-Frühstück fahren Sie ein kurzes Stück zum Ausgangspunkt Ihrer Wanderung. Der Weg führt anfangs über privates Gelände und später auf Teilstücken des GR221 und berühmten Reitweges, angelegt von Ludwig Salvator, Erzherzog von Habsburg und Österreich. Sie gelangen bis auf den Kamm des Teix, den Sie von Ihrer Terrasse sehen. Zur Mittagspause stärken Sie sich wieder bei einem mallorquinischen Picknick und genießen dabei den besten Panorama-Blick. Weiter geht es auf den Caragoli (944 m), wo sich Ihnen ein wunderbarer Blick über die Insel sowie auf das unter Ihnen liegende Tal liegende Deià eröffnet. Nach einem anspruchsvollen und durch Geröll erschwerenden Abstieg wandern Sie direkt nach Deià zurück. Zum Teil sind steilere Wegabschnitte zu überwinden, die stärker Ihre Aufmerksam erfordern, die aber machbar sind. Bei ungünstigem Wetter wird dieser Abschnitt durch eine Wanderung nach Valldemossa auf einen anderen Weg als am Vortag geändert. In diesem Fall erfolgt ein Transfer zurück nach Deià.

Strecke: ca. 11 km; Reine Gehzeit: ca. 4–5 h, mit Pausen ca. 6–7 h; +650 Hm/–700 Hm

21.06.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Da Sie heute Ihr Quartier wechseln, bereiten Sie Ihr Hauptgepäck für den Transfer zum nächsten Hotel vor. Bitte kennzeichnen Sie Ihr Gepäck mit Ihrem Namen; dies vereinfacht die Zuordnung im nächsten Hotel. Ihr Gepäck bringen Sie bitte nach dem Frühstück zum Parkplatz gegenüber Ihrer Unterkunft über die kleine Treppe hinauf. Während das Gepäck gefahren wird, wandern Sie leicht bergab, vorbei an wunderschönen Gärten, bis zur ca. 40 min entfernten Badebucht Cala de Deià, wo es die Möglichkeit für ein kurzes Bad gibt. Später folgen einem herrlichen Küstenweg zum kleinen Weiler Llucalcari, von wo es zu einem Aussichtspunkt geht, der geradezu für das Mittags-Picknick prädestiniert ist. Von hier steigen Sie nach Sóller zum Hotel oder nach Port de Sòller für eine weitere Bade-möglichkeit ab. Im Hotel in Sòller werden Sie gegen 20 Uhr zum Abendessen erwartet. (F/LP/A)

Strecke: ca.11 km; Gehzeit: ca. 3,5 h (inkl. Picknick und Pausen ca. 6 h); ca. +410 Hm/–540 Hm; Trittsicherheit ist insbesondere im Küstenbereich unbedingt nötig, da immer wieder Küstenabschnitte weggespült werden. Daher erfordern diese Passagen Ihre volle Aufmerksamkeit.

22.06.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Ab 7:30 Uhr können Sie sich am reichhaltigen Frühstücksbuffet Ihres Hotels El Guia bedienen. Ihre heutige Wanderung beginnt direkt am Hotel. Sie gehen anfangs durch den Ort und später über einen privaten Serpentinenkarrenweg durch den Steineichenwald. Entlang alter Terrassengärten führt der Weg über die Waldgrenze hinaus bis zur Bergspitze des Cornador (955 m). Dabei ergeben sich immer wieder spektakuläre Ausblicke in das Tal von Sóller. Der Rückweg führt Sie bergab ins zunächst einsame Tal von l´Ofre. Nach Ihrem Mittagspicknick wandern Sie auf einem uralten Pilger-Kopfsteinpflasterweg durch die imposante Schlucht von Biniaraix, wo Sie bei Pere zur Kaffeepause einkehren. Vorbei an Zitrusgärten geht es schließlich direkt bis zum Hotel. (F/LP/-)

Strecke: ca. 18 km; Gehzeit: ca. 7–8 h (inkl. aller Pausen) +/–900 Hm

23.06.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach einer kurzen Fahrt zum Ausgangspunkt der Wanderung führt Ihr Weg zunächst leicht bergab, vorbei an alten, knorrigen Olivenbäumen und an drei weit auseinander liegenden Fincas. Vor dem etwa 2 km langen Anstieg auf den Sattel von Binamar (395 m) machen Sie eine kurze Rast. Anschließend wandern Sie über einen wunderschönen Saumpfad oberhalb der Steilküste, gewürzt mit herrlichen Ausblicken. Das Mittagsmahl nehmen Sie in einem Restaurant mit Blick auf die Bucht von Tuent ein. Von hier erfolgt ein kurzer Transfer (anstatt einer Wanderung auf einem geteerten Weg) in die Nachbarbucht Sa Calobra, berühmt durch das weitläufige Mündungstal des Torrent de Pareis. Bei ruhigem Meer erfolgt die Fahrt nach Port de Sóller per Boot. Bis zur Bootsabfahrt haben Sie noch etwas Zeit für ein kleine Wanderung in dem beeindruckenden Canyon und/oder um ein Bad in der Bucht zu genießen. (F/M/-)

Strecke: ca. 14 km; ca. +280 Hm/–240 Hm

24.06.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Abhängig von Ihrem Coronatest-Termin für Ihren Rückflug nehmen Sie heute das Frühstück ab 7:30 oder 8 Uhr ein. Danach erfolgt ein kurzer Transfer zum Wandereinstieg unterhalb des höchsten Berges der Insel, des Puig Major (1445 m). Sie wandern durch privates Gelände, über teils zuwachsende und wieder neu bewirtschafte Wege hinab durch Steineichenwälder und Olivenhaine. Immer wieder eröffnen sich herrliche Ausblicken auf das vor Ihnen liegende Orangental und das Bergdorf Fornalutx. An einer privaten Finca betreten Sie einen großen Garten und nehmen Platz an der für Sie reichlich gedeckten Tafel. Ein extra für Sie engagierte Koch verwöhnt Sie mit einer einheimischen Mahlzeit vom Feinsten. Von dem mehrfach zum schönsten Dorf Spaniens gekürten Ort Fornalutx wandern Sie vorbei an wunderschönen Zitrus- und Obstgärten zurück zum Hotel in Soller, wo Sie zum Abschlussessen in Ihrem Hotel erwartet werden und Ihren Bergführer Bergführers verabschieden. (F/M/A)

Strecke: ca. 11 km; Gehzeit: ca. 3–4 h (inkl. Mittagspause ca. 7 h); –220 Hm

25.06.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück im Hotel erfolgen in der Zeit zwischen 8 und 12 Uhr die Transfers zum Airport. Eine individuelle oder durch uns vorreservierte Verlängerung im Hotel El Guia ist möglich. Sollten Sie erst am Nachmittag zurückreisen, so lohnt in jedem Fall der Besuch des immer am Samstagvormittag stattfindenden Wochenmarkts in Soller. Und auch sonst bietet die Insel noch sehr viel Sehenswertes. Falls Sie Ihren Aufenthalt in Ihrem Wanderhotel verlängern haben, können Sie sich gern bei Ihrem Wanderführer zu weiteren Tageswanderungen anmelden.

26.06.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

Diese Reise startete erstmals im Mai 2021, es folgten drei weitere (ausgebuchte) Pilotreisen. Nun, auch einhergehend mit den Lockerungen vor Ort, können wir die Reise (fast) wie konzipiert durchführen: (sehr) kurze Transfere, einheimischer (deutschsprechender) guide, vier Mittagspicknicks mit regionalen Bio-Produkten, Wanderungen auch auf Privatwegen ausgehend von zwei Standorten.

|

Nach nur ca. 2,5 h Flug landen Sie in Palma de Mallorca. Schon beim Anflug sehen Sie Ihr Wandergebiet, die Sierra de Tramuntana. Per Gruppentransfer gelangen Sie zum Künstlerdorf Deià, wo sich Ihre erste Unterkunft, eine familienbetriebenes Hotel, befindet. Die Villa Verde ist inmitten der Altstadt gelegen und bietet einen überwältigen Blick auf einen gegenüberliegenden ca. 900 m hohen Kalkgebirgsrücken. Von Ihrer Terrasse aus schauen Sie auf dessen am Berghang liegenden Steinhäuser mit ihren Terrassengärten, bewachsen mit Palmen, Oliven- und Zitrusbäumen. Ein kleines grünes Idyll ... einfach ein Traum! Am Abend erfolgt die gemeinsame Tourenbesprechung.

Transferzeit von Airport (über Valldemossa) bis Deià ca. 35 min. Ü in Deià

18.09.2021. Tag: Mahlzeiten: keine. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Ab 8 Uhr wird Ihnen das Frühstück auf der Hauptterrasse bereitet. Heute erfolgt der Wanderauftakt nach einer ca. 15 min Fahrt mit einer einfachen Route mit relativ wenigen Höhenmetern. Anfangs wandern Sie durch einen Steineichenwald mit ehemaligen Kalköfen und Köhlerplätze bis zur einzigen auf Mallorca noch bewohnten Einsiedelei. Später öffnet sich der dann Blick auf weitläufige Finca-Anlagen. Auf einem erst kürzlich wieder zugänglich gemachten alten Bewachungsweg schauen Sie aus einer Höhe von ca. 300 m auf die Küste und auf den kleinen Hafen von Port de Valldemossa. Sie queren ein einzigartiges Stück Erde mit uralten Olivenbäumen. Solche Momente laden zu einem Picknick im Freien ein: Käse, Schinken, frisches Brot, Wein und weitere mallorquinische ökologische Produkte ersetzen ein Mittagessen im Restaurant bestens. Schritt für Schritt nähern Sie sich Valldemossa. Je nach Wetter können Sie die Wanderung verlängern oder Sie genießen ein Kaffee in diesem vor allem mit Chopin in Verbindung gebrachten Bergdorf, wo Sie Zeit für einen Spaziergang u. a. zum Kloster bzw. durch die engen Gassen haben. Nach ca. 15 bis 20 min Fahrt erreichen Sie wieder Deià. (F/LP/-)

Strecke: ca.10 km; ca. +120 Hm/–100 Hm

19.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem 8 Uhr-Frühstück fahren Sie ein kurzes Stück zum Ausgangspunkt Ihrer Wanderung. Der Weg führt anfangs über privates Gelände und später auf Teilstücken des GR221 und berühmten Reitweges, angelegt von Ludwig Salvator, Erzherzog von Habsburg und Österreich. Sie gelangen bis auf den Kamm des Teix, den Sie von Ihrer Terrasse sehen. Zur Mittagspause stärken Sie sich wieder bei einem mallorquinischen Picknick und genießen dabei den besten Panorama-Blick. Weiter geht es auf den Caragoli (944 m), wo sich Ihnen ein wunderbarer Blick über die Insel sowie auf das unter Ihnen liegende Tal liegende Deià eröffnet. Nach einem anspruchsvollen und durch Geröll erschwerenden Abstieg wandern Sie direkt nach Deià zurück. Zum Teil sind steilere Wegabschnitte zu überwinden, die stärker Ihre Aufmerksam erfordern, die aber machbar sind. Bei ungünstigem Wetter wird dieser Abschnitt durch eine Wanderung nach Valldemossa auf einen anderen Weg als am Vortag geändert. In diesem Fall erfolgt ein Transfer zurück nach Deià.

Strecke: ca. 11 km; Reine Gehzeit: ca. 4–5 h, mit Pausen ca. 6–7 h; +650 Hm/–700 Hm

20.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Da Sie heute Ihr Quartier wechseln, bereiten Sie Ihr Hauptgepäck für den Transfer zum nächsten Hotel vor. Bitte kennzeichnen Sie Ihr Gepäck mit Ihrem Namen; dies vereinfacht die Zuordnung im nächsten Hotel. Ihr Gepäck bringen Sie bitte nach dem Frühstück zum Parkplatz gegenüber Ihrer Unterkunft über die kleine Treppe hinauf. Während das Gepäck gefahren wird, wandern Sie leicht bergab, vorbei an wunderschönen Gärten, bis zur ca. 40 min entfernten Badebucht Cala de Deià, wo es die Möglichkeit für ein kurzes Bad gibt. Später folgen einem herrlichen Küstenweg zum kleinen Weiler Llucalcari, von wo es zu einem Aussichtspunkt geht, der geradezu für das Mittags-Picknick prädestiniert ist. Von hier steigen Sie nach Sóller zum Hotel oder nach Port de Sòller für eine weitere Bade-möglichkeit ab. Im Hotel in Sòller werden Sie gegen 20 Uhr zum Abendessen erwartet. (F/LP/A)

Strecke: ca.11 km; Gehzeit: ca. 3,5 h (inkl. Picknick und Pausen ca. 6 h); ca. +410 Hm/–540 Hm; Trittsicherheit ist insbesondere im Küstenbereich unbedingt nötig, da immer wieder Küstenabschnitte weggespült werden. Daher erfordern diese Passagen Ihre volle Aufmerksamkeit.

21.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Ab 7:30 Uhr können Sie sich am reichhaltigen Frühstücksbuffet Ihres Hotels El Guia bedienen. Ihre heutige Wanderung beginnt direkt am Hotel. Sie gehen anfangs durch den Ort und später über einen privaten Serpentinenkarrenweg durch den Steineichenwald. Entlang alter Terrassengärten führt der Weg über die Waldgrenze hinaus bis zur Bergspitze des Cornador (955 m). Dabei ergeben sich immer wieder spektakuläre Ausblicke in das Tal von Sóller. Der Rückweg führt Sie bergab ins zunächst einsame Tal von l´Ofre. Nach Ihrem Mittagspicknick wandern Sie auf einem uralten Pilger-Kopfsteinpflasterweg durch die imposante Schlucht von Biniaraix, wo Sie bei Pere zur Kaffeepause einkehren. Vorbei an Zitrusgärten geht es schließlich direkt bis zum Hotel. (F/LP/-)

Strecke: ca. 18 km; Gehzeit: ca. 7–8 h (inkl. aller Pausen) +/–900 Hm

22.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach einer kurzen Fahrt zum Ausgangspunkt der Wanderung führt Ihr Weg zunächst leicht bergab, vorbei an alten, knorrigen Olivenbäumen und an drei weit auseinander liegenden Fincas. Vor dem etwa 2 km langen Anstieg auf den Sattel von Binamar (395 m) machen Sie eine kurze Rast. Anschließend wandern Sie über einen wunderschönen Saumpfad oberhalb der Steilküste, gewürzt mit herrlichen Ausblicken. Das Mittagsmahl nehmen Sie in einem Restaurant mit Blick auf die Bucht von Tuent ein. Von hier erfolgt ein kurzer Transfer (anstatt einer Wanderung auf einem geteerten Weg) in die Nachbarbucht Sa Calobra, berühmt durch das weitläufige Mündungstal des Torrent de Pareis. Bei ruhigem Meer erfolgt die Fahrt nach Port de Sóller per Boot. Bis zur Bootsabfahrt haben Sie noch etwas Zeit für ein kleine Wanderung in dem beeindruckenden Canyon und/oder um ein Bad in der Bucht zu genießen. (F/M/-)

Strecke: ca. 14 km; ca. +280 Hm/–240 Hm

23.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Abhängig von Ihrem Coronatest-Termin für Ihren Rückflug nehmen Sie heute das Frühstück ab 7:30 oder 8 Uhr ein. Danach erfolgt ein kurzer Transfer zum Wandereinstieg unterhalb des höchsten Berges der Insel, des Puig Major (1445 m). Sie wandern durch privates Gelände, über teils zuwachsende und wieder neu bewirtschafte Wege hinab durch Steineichenwälder und Olivenhaine. Immer wieder eröffnen sich herrliche Ausblicken auf das vor Ihnen liegende Orangental und das Bergdorf Fornalutx. An einer privaten Finca betreten Sie einen großen Garten und nehmen Platz an der für Sie reichlich gedeckten Tafel. Ein extra für Sie engagierte Koch verwöhnt Sie mit einer einheimischen Mahlzeit vom Feinsten. Von dem mehrfach zum schönsten Dorf Spaniens gekürten Ort Fornalutx wandern Sie vorbei an wunderschönen Zitrus- und Obstgärten zurück zum Hotel in Soller, wo Sie zum Abschlussessen in Ihrem Hotel erwartet werden und Ihren Bergführer Bergführers verabschieden. (F/M/A)

Strecke: ca. 11 km; Gehzeit: ca. 3–4 h (inkl. Mittagspause ca. 7 h); –220 Hm

24.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück im Hotel erfolgen in der Zeit zwischen 8 und 12 Uhr die Transfers zum Airport. Eine individuelle oder durch uns vorreservierte Verlängerung im Hotel El Guia ist möglich. Sollten Sie erst am Nachmittag zurückreisen, so lohnt in jedem Fall der Besuch des immer am Samstagvormittag stattfindenden Wochenmarkts in Soller. Und auch sonst bietet die Insel noch sehr viel Sehenswertes. Falls Sie Ihren Aufenthalt in Ihrem Wanderhotel verlängern haben, können Sie sich gern bei Ihrem Wanderführer zu weiteren Tageswanderungen anmelden.

25.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

Diese Reise startete erstmals im Mai 2021, es folgten drei weitere (ausgebuchte) Pilotreisen. Nun, auch einhergehend mit den Lockerungen vor Ort, können wir die Reise (fast) wie konzipiert durchführen: (sehr) kurze Transfere, einheimischer (deutschsprechender) guide, vier Mittagspicknicks mit regionalen Bio-Produkten, Wanderungen auch auf Privatwegen ausgehend von zwei Standorten.

|

Nach nur ca. 2,5 h Flug landen Sie in Palma de Mallorca. Schon beim Anflug sehen Sie Ihr Wandergebiet, die Sierra de Tramuntana. Per Gruppentransfer gelangen Sie zum Künstlerdorf Deià, wo sich Ihre erste Unterkunft, eine familienbetriebenes Hotel, befindet. Die Villa Verde ist inmitten der Altstadt gelegen und bietet einen überwältigen Blick auf einen gegenüberliegenden ca. 900 m hohen Kalkgebirgsrücken. Von Ihrer Terrasse aus schauen Sie auf dessen am Berghang liegenden Steinhäuser mit ihren Terrassengärten, bewachsen mit Palmen, Oliven- und Zitrusbäumen. Ein kleines grünes Idyll ... einfach ein Traum! Am Abend erfolgt die gemeinsame Tourenbesprechung.

Transferzeit von Airport (über Valldemossa) bis Deià ca. 35 min. Ü in Deià

09.10.2021. Tag: Mahlzeiten: keine. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Ab 8 Uhr wird Ihnen das Frühstück auf der Hauptterrasse bereitet. Heute erfolgt der Wanderauftakt nach einer ca. 15 min Fahrt mit einer einfachen Route mit relativ wenigen Höhenmetern. Anfangs wandern Sie durch einen Steineichenwald mit ehemaligen Kalköfen und Köhlerplätze bis zur einzigen auf Mallorca noch bewohnten Einsiedelei. Später öffnet sich der dann Blick auf weitläufige Finca-Anlagen. Auf einem erst kürzlich wieder zugänglich gemachten alten Bewachungsweg schauen Sie aus einer Höhe von ca. 300 m auf die Küste und auf den kleinen Hafen von Port de Valldemossa. Sie queren ein einzigartiges Stück Erde mit uralten Olivenbäumen. Solche Momente laden zu einem Picknick im Freien ein: Käse, Schinken, frisches Brot, Wein und weitere mallorquinische ökologische Produkte ersetzen ein Mittagessen im Restaurant bestens. Schritt für Schritt nähern Sie sich Valldemossa. Je nach Wetter können Sie die Wanderung verlängern oder Sie genießen ein Kaffee in diesem vor allem mit Chopin in Verbindung gebrachten Bergdorf, wo Sie Zeit für einen Spaziergang u. a. zum Kloster bzw. durch die engen Gassen haben. Nach ca. 15 bis 20 min Fahrt erreichen Sie wieder Deià. (F/LP/-)

Strecke: ca.10 km; ca. +120 Hm/–100 Hm

10.10.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem 8 Uhr-Frühstück fahren Sie ein kurzes Stück zum Ausgangspunkt Ihrer Wanderung. Der Weg führt anfangs über privates Gelände und später auf Teilstücken des GR221 und berühmten Reitweges, angelegt von Ludwig Salvator, Erzherzog von Habsburg und Österreich. Sie gelangen bis auf den Kamm des Teix, den Sie von Ihrer Terrasse sehen. Zur Mittagspause stärken Sie sich wieder bei einem mallorquinischen Picknick und genießen dabei den besten Panorama-Blick. Weiter geht es auf den Caragoli (944 m), wo sich Ihnen ein wunderbarer Blick über die Insel sowie auf das unter Ihnen liegende Tal liegende Deià eröffnet. Nach einem anspruchsvollen und durch Geröll erschwerenden Abstieg wandern Sie direkt nach Deià zurück. Zum Teil sind steilere Wegabschnitte zu überwinden, die stärker Ihre Aufmerksam erfordern, die aber machbar sind. Bei ungünstigem Wetter wird dieser Abschnitt durch eine Wanderung nach Valldemossa auf einen anderen Weg als am Vortag geändert. In diesem Fall erfolgt ein Transfer zurück nach Deià.

Strecke: ca. 11 km; Reine Gehzeit: ca. 4–5 h, mit Pausen ca. 6–7 h; +650 Hm/–700 Hm

11.10.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Da Sie heute Ihr Quartier wechseln, bereiten Sie Ihr Hauptgepäck für den Transfer zum nächsten Hotel vor. Bitte kennzeichnen Sie Ihr Gepäck mit Ihrem Namen; dies vereinfacht die Zuordnung im nächsten Hotel. Ihr Gepäck bringen Sie bitte nach dem Frühstück zum Parkplatz gegenüber Ihrer Unterkunft über die kleine Treppe hinauf. Während das Gepäck gefahren wird, wandern Sie leicht bergab, vorbei an wunderschönen Gärten, bis zur ca. 40 min entfernten Badebucht Cala de Deià, wo es die Möglichkeit für ein kurzes Bad gibt. Später folgen einem herrlichen Küstenweg zum kleinen Weiler Llucalcari, von wo es zu einem Aussichtspunkt geht, der geradezu für das Mittags-Picknick prädestiniert ist. Von hier steigen Sie nach Sóller zum Hotel oder nach Port de Sòller für eine weitere Bade-möglichkeit ab. Im Hotel in Sòller werden Sie gegen 20 Uhr zum Abendessen erwartet. (F/LP/A)

Strecke: ca.11 km; Gehzeit: ca. 3,5 h (inkl. Picknick und Pausen ca. 6 h); ca. +410 Hm/–540 Hm; Trittsicherheit ist insbesondere im Küstenbereich unbedingt nötig, da immer wieder Küstenabschnitte weggespült werden. Daher erfordern diese Passagen Ihre volle Aufmerksamkeit.

12.10.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Ab 7:30 Uhr können Sie sich am reichhaltigen Frühstücksbuffet Ihres Hotels El Guia bedienen. Ihre heutige Wanderung beginnt direkt am Hotel. Sie gehen anfangs durch den Ort und später über einen privaten Serpentinenkarrenweg durch den Steineichenwald. Entlang alter Terrassengärten führt der Weg über die Waldgrenze hinaus bis zur Bergspitze des Cornador (955 m). Dabei ergeben sich immer wieder spektakuläre Ausblicke in das Tal von Sóller. Der Rückweg führt Sie bergab ins zunächst einsame Tal von l´Ofre. Nach Ihrem Mittagspicknick wandern Sie auf einem uralten Pilger-Kopfsteinpflasterweg durch die imposante Schlucht von Biniaraix, wo Sie bei Pere zur Kaffeepause einkehren. Vorbei an Zitrusgärten geht es schließlich direkt bis zum Hotel. (F/LP/-)

Strecke: ca. 18 km; Gehzeit: ca. 7–8 h (inkl. aller Pausen) +/–900 Hm

13.10.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach einer kurzen Fahrt zum Ausgangspunkt der Wanderung führt Ihr Weg zunächst leicht bergab, vorbei an alten, knorrigen Olivenbäumen und an drei weit auseinander liegenden Fincas. Vor dem etwa 2 km langen Anstieg auf den Sattel von Binamar (395 m) machen Sie eine kurze Rast. Anschließend wandern Sie über einen wunderschönen Saumpfad oberhalb der Steilküste, gewürzt mit herrlichen Ausblicken. Das Mittagsmahl nehmen Sie in einem Restaurant mit Blick auf die Bucht von Tuent ein. Von hier erfolgt ein kurzer Transfer (anstatt einer Wanderung auf einem geteerten Weg) in die Nachbarbucht Sa Calobra, berühmt durch das weitläufige Mündungstal des Torrent de Pareis. Bei ruhigem Meer erfolgt die Fahrt nach Port de Sóller per Boot. Bis zur Bootsabfahrt haben Sie noch etwas Zeit für ein kleine Wanderung in dem beeindruckenden Canyon und/oder um ein Bad in der Bucht zu genießen. (F/M/-)

Strecke: ca. 14 km; ca. +280 Hm/–240 Hm

14.10.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Abhängig von Ihrem Coronatest-Termin für Ihren Rückflug nehmen Sie heute das Frühstück ab 7:30 oder 8 Uhr ein. Danach erfolgt ein kurzer Transfer zum Wandereinstieg unterhalb des höchsten Berges der Insel, des Puig Major (1445 m). Sie wandern durch privates Gelände, über teils zuwachsende und wieder neu bewirtschafte Wege hinab durch Steineichenwälder und Olivenhaine. Immer wieder eröffnen sich herrliche Ausblicken auf das vor Ihnen liegende Orangental und das Bergdorf Fornalutx. An einer privaten Finca betreten Sie einen großen Garten und nehmen Platz an der für Sie reichlich gedeckten Tafel. Ein extra für Sie engagierte Koch verwöhnt Sie mit einer einheimischen Mahlzeit vom Feinsten. Von dem mehrfach zum schönsten Dorf Spaniens gekürten Ort Fornalutx wandern Sie vorbei an wunderschönen Zitrus- und Obstgärten zurück zum Hotel in Soller, wo Sie zum Abschlussessen in Ihrem Hotel erwartet werden und Ihren Bergführer Bergführers verabschieden. (F/M/A)

Strecke: ca. 11 km; Gehzeit: ca. 3–4 h (inkl. Mittagspause ca. 7 h); –220 Hm

15.10.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück im Hotel erfolgen in der Zeit zwischen 8 und 12 Uhr die Transfers zum Airport. Eine individuelle oder durch uns vorreservierte Verlängerung im Hotel El Guia ist möglich. Sollten Sie erst am Nachmittag zurückreisen, so lohnt in jedem Fall der Besuch des immer am Samstagvormittag stattfindenden Wochenmarkts in Soller. Und auch sonst bietet die Insel noch sehr viel Sehenswertes. Falls Sie Ihren Aufenthalt in Ihrem Wanderhotel verlängern haben, können Sie sich gern bei Ihrem Wanderführer zu weiteren Tageswanderungen anmelden.

16.10.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

Diese Reise startete erstmals im Mai 2021, es folgten drei weitere (ausgebuchte) Pilotreisen. Nun, auch einhergehend mit den Lockerungen vor Ort, können wir die Reise (fast) wie konzipiert durchführen: (sehr) kurze Transfere, einheimischer (deutschsprechender) guide, vier Mittagspicknicks mit regionalen Bio-Produkten, Wanderungen auch auf Privatwegen ausgehend von zwei Standorten.

|

Nach nur ca. 2,5 h Flug landen Sie in Palma de Mallorca. Schon beim Anflug sehen Sie Ihr Wandergebiet, die Sierra de Tramuntana. Per Gruppentransfer gelangen Sie zum Künstlerdorf Deià, wo sich Ihre erste Unterkunft, eine familienbetriebenes Hotel, befindet. Die Villa Verde ist inmitten der Altstadt gelegen und bietet einen überwältigen Blick auf einen gegenüberliegenden ca. 900 m hohen Kalkgebirgsrücken. Von Ihrer Terrasse aus schauen Sie auf dessen am Berghang liegenden Steinhäuser mit ihren Terrassengärten, bewachsen mit Palmen, Oliven- und Zitrusbäumen. Ein kleines grünes Idyll ... einfach ein Traum! Am Abend erfolgt die gemeinsame Tourenbesprechung.

Transferzeit von Airport (über Valldemossa) bis Deià ca. 35 min. Ü in Deià

23.10.2021. Tag: Mahlzeiten: keine. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Ab 8 Uhr wird Ihnen das Frühstück auf der Hauptterrasse bereitet. Heute erfolgt der Wanderauftakt nach einer ca. 15 min Fahrt mit einer einfachen Route mit relativ wenigen Höhenmetern. Anfangs wandern Sie durch einen Steineichenwald mit ehemaligen Kalköfen und Köhlerplätze bis zur einzigen auf Mallorca noch bewohnten Einsiedelei. Später öffnet sich der dann Blick auf weitläufige Finca-Anlagen. Auf einem erst kürzlich wieder zugänglich gemachten alten Bewachungsweg schauen Sie aus einer Höhe von ca. 300 m auf die Küste und auf den kleinen Hafen von Port de Valldemossa. Sie queren ein einzigartiges Stück Erde mit uralten Olivenbäumen. Solche Momente laden zu einem Picknick im Freien ein: Käse, Schinken, frisches Brot, Wein und weitere mallorquinische ökologische Produkte ersetzen ein Mittagessen im Restaurant bestens. Schritt für Schritt nähern Sie sich Valldemossa. Je nach Wetter können Sie die Wanderung verlängern oder Sie genießen ein Kaffee in diesem vor allem mit Chopin in Verbindung gebrachten Bergdorf, wo Sie Zeit für einen Spaziergang u. a. zum Kloster bzw. durch die engen Gassen haben. Nach ca. 15 bis 20 min Fahrt erreichen Sie wieder Deià. (F/LP/-)

Strecke: ca.10 km; ca. +120 Hm/–100 Hm

24.10.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem 8 Uhr-Frühstück fahren Sie ein kurzes Stück zum Ausgangspunkt Ihrer Wanderung. Der Weg führt anfangs über privates Gelände und später auf Teilstücken des GR221 und berühmten Reitweges, angelegt von Ludwig Salvator, Erzherzog von Habsburg und Österreich. Sie gelangen bis auf den Kamm des Teix, den Sie von Ihrer Terrasse sehen. Zur Mittagspause stärken Sie sich wieder bei einem mallorquinischen Picknick und genießen dabei den besten Panorama-Blick. Weiter geht es auf den Caragoli (944 m), wo sich Ihnen ein wunderbarer Blick über die Insel sowie auf das unter Ihnen liegende Tal liegende Deià eröffnet. Nach einem anspruchsvollen und durch Geröll erschwerenden Abstieg wandern Sie direkt nach Deià zurück. Zum Teil sind steilere Wegabschnitte zu überwinden, die stärker Ihre Aufmerksam erfordern, die aber machbar sind. Bei ungünstigem Wetter wird dieser Abschnitt durch eine Wanderung nach Valldemossa auf einen anderen Weg als am Vortag geändert. In diesem Fall erfolgt ein Transfer zurück nach Deià.

Strecke: ca. 11 km; Reine Gehzeit: ca. 4–5 h, mit Pausen ca. 6–7 h; +650 Hm/–700 Hm

25.10.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Da Sie heute Ihr Quartier wechseln, bereiten Sie Ihr Hauptgepäck für den Transfer zum nächsten Hotel vor. Bitte kennzeichnen Sie Ihr Gepäck mit Ihrem Namen; dies vereinfacht die Zuordnung im nächsten Hotel. Ihr Gepäck bringen Sie bitte nach dem Frühstück zum Parkplatz gegenüber Ihrer Unterkunft über die kleine Treppe hinauf. Während das Gepäck gefahren wird, wandern Sie leicht bergab, vorbei an wunderschönen Gärten, bis zur ca. 40 min entfernten Badebucht Cala de Deià, wo es die Möglichkeit für ein kurzes Bad gibt. Später folgen einem herrlichen Küstenweg zum kleinen Weiler Llucalcari, von wo es zu einem Aussichtspunkt geht, der geradezu für das Mittags-Picknick prädestiniert ist. Von hier steigen Sie nach Sóller zum Hotel oder nach Port de Sòller für eine weitere Bade-möglichkeit ab. Im Hotel in Sòller werden Sie gegen 20 Uhr zum Abendessen erwartet. (F/LP/A)

Strecke: ca.11 km; Gehzeit: ca. 3,5 h (inkl. Picknick und Pausen ca. 6 h); ca. +410 Hm/–540 Hm; Trittsicherheit ist insbesondere im Küstenbereich unbedingt nötig, da immer wieder Küstenabschnitte weggespült werden. Daher erfordern diese Passagen Ihre volle Aufmerksamkeit.

26.10.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Ab 7:30 Uhr können Sie sich am reichhaltigen Frühstücksbuffet Ihres Hotels El Guia bedienen. Ihre heutige Wanderung beginnt direkt am Hotel. Sie gehen anfangs durch den Ort und später über einen privaten Serpentinenkarrenweg durch den Steineichenwald. Entlang alter Terrassengärten führt der Weg über die Waldgrenze hinaus bis zur Bergspitze des Cornador (955 m). Dabei ergeben sich immer wieder spektakuläre Ausblicke in das Tal von Sóller. Der Rückweg führt Sie bergab ins zunächst einsame Tal von l´Ofre. Nach Ihrem Mittagspicknick wandern Sie auf einem uralten Pilger-Kopfsteinpflasterweg durch die imposante Schlucht von Biniaraix, wo Sie bei Pere zur Kaffeepause einkehren. Vorbei an Zitrusgärten geht es schließlich direkt bis zum Hotel. (F/LP/-)

Strecke: ca. 18 km; Gehzeit: ca. 7–8 h (inkl. aller Pausen) +/–900 Hm

27.10.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach einer kurzen Fahrt zum Ausgangspunkt der Wanderung führt Ihr Weg zunächst leicht bergab, vorbei an alten, knorrigen Olivenbäumen und an drei weit auseinander liegenden Fincas. Vor dem etwa 2 km langen Anstieg auf den Sattel von Binamar (395 m) machen Sie eine kurze Rast. Anschließend wandern Sie über einen wunderschönen Saumpfad oberhalb der Steilküste, gewürzt mit herrlichen Ausblicken. Das Mittagsmahl nehmen Sie in einem Restaurant mit Blick auf die Bucht von Tuent ein. Von hier erfolgt ein kurzer Transfer (anstatt einer Wanderung auf einem geteerten Weg) in die Nachbarbucht Sa Calobra, berühmt durch das weitläufige Mündungstal des Torrent de Pareis. Bei ruhigem Meer erfolgt die Fahrt nach Port de Sóller per Boot. Bis zur Bootsabfahrt haben Sie noch etwas Zeit für ein kleine Wanderung in dem beeindruckenden Canyon und/oder um ein Bad in der Bucht zu genießen. (F/M/-)

Strecke: ca. 14 km; ca. +280 Hm/–240 Hm

28.10.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Abhängig von Ihrem Coronatest-Termin für Ihren Rückflug nehmen Sie heute das Frühstück ab 7:30 oder 8 Uhr ein. Danach erfolgt ein kurzer Transfer zum Wandereinstieg unterhalb des höchsten Berges der Insel, des Puig Major (1445 m). Sie wandern durch privates Gelände, über teils zuwachsende und wieder neu bewirtschafte Wege hinab durch Steineichenwälder und Olivenhaine. Immer wieder eröffnen sich herrliche Ausblicken auf das vor Ihnen liegende Orangental und das Bergdorf Fornalutx. An einer privaten Finca betreten Sie einen großen Garten und nehmen Platz an der für Sie reichlich gedeckten Tafel. Ein extra für Sie engagierte Koch verwöhnt Sie mit einer einheimischen Mahlzeit vom Feinsten. Von dem mehrfach zum schönsten Dorf Spaniens gekürten Ort Fornalutx wandern Sie vorbei an wunderschönen Zitrus- und Obstgärten zurück zum Hotel in Soller, wo Sie zum Abschlussessen in Ihrem Hotel erwartet werden und Ihren Bergführer Bergführers verabschieden. (F/M/A)

Strecke: ca. 11 km; Gehzeit: ca. 3–4 h (inkl. Mittagspause ca. 7 h); –220 Hm

29.10.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück im Hotel erfolgen in der Zeit zwischen 8 und 12 Uhr die Transfers zum Airport. Eine individuelle oder durch uns vorreservierte Verlängerung im Hotel El Guia ist möglich. Sollten Sie erst am Nachmittag zurückreisen, so lohnt in jedem Fall der Besuch des immer am Samstagvormittag stattfindenden Wochenmarkts in Soller. Und auch sonst bietet die Insel noch sehr viel Sehenswertes. Falls Sie Ihren Aufenthalt in Ihrem Wanderhotel verlängern haben, können Sie sich gern bei Ihrem Wanderführer zu weiteren Tageswanderungen anmelden.

30.10.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

Diese Reise startete erstmals im Mai 2021, es folgten drei weitere (ausgebuchte) Pilotreisen. Nun, auch einhergehend mit den Lockerungen vor Ort, können wir die Reise (fast) wie konzipiert durchführen: (sehr) kurze Transfere, einheimischer (deutschsprechender) guide, vier Mittagspicknicks mit regionalen Bio-Produkten, Wanderungen auch auf Privatwegen ausgehend von zwei Standorten.

|

Nach nur ca. 2,5 h Flug landen Sie in Palma de Mallorca. Schon beim Anflug sehen Sie Ihr Wandergebiet, die Sierra de Tramuntana. Per Gruppentransfer gelangen Sie zum Künstlerdorf Deià, wo sich Ihre erste Unterkunft, eine familienbetriebenes Hotel, befindet. Die Villa Verde ist inmitten der Altstadt gelegen und bietet einen überwältigen Blick auf einen gegenüberliegenden ca. 900 m hohen Kalkgebirgsrücken. Von Ihrer Terrasse aus schauen Sie auf dessen am Berghang liegenden Steinhäuser mit ihren Terrassengärten, bewachsen mit Palmen, Oliven- und Zitrusbäumen. Ein kleines grünes Idyll ... einfach ein Traum! Am Abend erfolgt die gemeinsame Tourenbesprechung.

Transferzeit von Airport (über Valldemossa) bis Deià ca. 35 min. Ü in Deià

06.11.2021. Tag: Mahlzeiten: keine. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Ab 8 Uhr wird Ihnen das Frühstück auf der Hauptterrasse bereitet. Heute erfolgt der Wanderauftakt nach einer ca. 15 min Fahrt mit einer einfachen Route mit relativ wenigen Höhenmetern. Anfangs wandern Sie durch einen Steineichenwald mit ehemaligen Kalköfen und Köhlerplätze bis zur einzigen auf Mallorca noch bewohnten Einsiedelei. Später öffnet sich der dann Blick auf weitläufige Finca-Anlagen. Auf einem erst kürzlich wieder zugänglich gemachten alten Bewachungsweg schauen Sie aus einer Höhe von ca. 300 m auf die Küste und auf den kleinen Hafen von Port de Valldemossa. Sie queren ein einzigartiges Stück Erde mit uralten Olivenbäumen. Solche Momente laden zu einem Picknick im Freien ein: Käse, Schinken, frisches Brot, Wein und weitere mallorquinische ökologische Produkte ersetzen ein Mittagessen im Restaurant bestens. Schritt für Schritt nähern Sie sich Valldemossa. Je nach Wetter können Sie die Wanderung verlängern oder Sie genießen ein Kaffee in diesem vor allem mit Chopin in Verbindung gebrachten Bergdorf, wo Sie Zeit für einen Spaziergang u. a. zum Kloster bzw. durch die engen Gassen haben. Nach ca. 15 bis 20 min Fahrt erreichen Sie wieder Deià. (F/LP/-)

Strecke: ca.10 km; ca. +120 Hm/–100 Hm

07.11.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem 8 Uhr-Frühstück fahren Sie ein kurzes Stück zum Ausgangspunkt Ihrer Wanderung. Der Weg führt anfangs über privates Gelände und später auf Teilstücken des GR221 und berühmten Reitweges, angelegt von Ludwig Salvator, Erzherzog von Habsburg und Österreich. Sie gelangen bis auf den Kamm des Teix, den Sie von Ihrer Terrasse sehen. Zur Mittagspause stärken Sie sich wieder bei einem mallorquinischen Picknick und genießen dabei den besten Panorama-Blick. Weiter geht es auf den Caragoli (944 m), wo sich Ihnen ein wunderbarer Blick über die Insel sowie auf das unter Ihnen liegende Tal liegende Deià eröffnet. Nach einem anspruchsvollen und durch Geröll erschwerenden Abstieg wandern Sie direkt nach Deià zurück. Zum Teil sind steilere Wegabschnitte zu überwinden, die stärker Ihre Aufmerksam erfordern, die aber machbar sind. Bei ungünstigem Wetter wird dieser Abschnitt durch eine Wanderung nach Valldemossa auf einen anderen Weg als am Vortag geändert. In diesem Fall erfolgt ein Transfer zurück nach Deià.

Strecke: ca. 11 km; Reine Gehzeit: ca. 4–5 h, mit Pausen ca. 6–7 h; +650 Hm/–700 Hm

08.11.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Da Sie heute Ihr Quartier wechseln, bereiten Sie Ihr Hauptgepäck für den Transfer zum nächsten Hotel vor. Bitte kennzeichnen Sie Ihr Gepäck mit Ihrem Namen; dies vereinfacht die Zuordnung im nächsten Hotel. Ihr Gepäck bringen Sie bitte nach dem Frühstück zum Parkplatz gegenüber Ihrer Unterkunft über die kleine Treppe hinauf. Während das Gepäck gefahren wird, wandern Sie leicht bergab, vorbei an wunderschönen Gärten, bis zur ca. 40 min entfernten Badebucht Cala de Deià, wo es die Möglichkeit für ein kurzes Bad gibt. Später folgen einem herrlichen Küstenweg zum kleinen Weiler Llucalcari, von wo es zu einem Aussichtspunkt geht, der geradezu für das Mittags-Picknick prädestiniert ist. Von hier steigen Sie nach Sóller zum Hotel oder nach Port de Sòller für eine weitere Bade-möglichkeit ab. Im Hotel in Sòller werden Sie gegen 20 Uhr zum Abendessen erwartet. (F/LP/A)

Strecke: ca.11 km; Gehzeit: ca. 3,5 h (inkl. Picknick und Pausen ca. 6 h); ca. +410 Hm/–540 Hm; Trittsicherheit ist insbesondere im Küstenbereich unbedingt nötig, da immer wieder Küstenabschnitte weggespült werden. Daher erfordern diese Passagen Ihre volle Aufmerksamkeit.

09.11.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Ab 7:30 Uhr können Sie sich am reichhaltigen Frühstücksbuffet Ihres Hotels El Guia bedienen. Ihre heutige Wanderung beginnt direkt am Hotel. Sie gehen anfangs durch den Ort und später über einen privaten Serpentinenkarrenweg durch den Steineichenwald. Entlang alter Terrassengärten führt der Weg über die Waldgrenze hinaus bis zur Bergspitze des Cornador (955 m). Dabei ergeben sich immer wieder spektakuläre Ausblicke in das Tal von Sóller. Der Rückweg führt Sie bergab ins zunächst einsame Tal von l´Ofre. Nach Ihrem Mittagspicknick wandern Sie auf einem uralten Pilger-Kopfsteinpflasterweg durch die imposante Schlucht von Biniaraix, wo Sie bei Pere zur Kaffeepause einkehren. Vorbei an Zitrusgärten geht es schließlich direkt bis zum Hotel. (F/LP/-)

Strecke: ca. 18 km; Gehzeit: ca. 7–8 h (inkl. aller Pausen) +/–900 Hm

10.11.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach einer kurzen Fahrt zum Ausgangspunkt der Wanderung führt Ihr Weg zunächst leicht bergab, vorbei an alten, knorrigen Olivenbäumen und an drei weit auseinander liegenden Fincas. Vor dem etwa 2 km langen Anstieg auf den Sattel von Binamar (395 m) machen Sie eine kurze Rast. Anschließend wandern Sie über einen wunderschönen Saumpfad oberhalb der Steilküste, gewürzt mit herrlichen Ausblicken. Das Mittagsmahl nehmen Sie in einem Restaurant mit Blick auf die Bucht von Tuent ein. Von hier erfolgt ein kurzer Transfer (anstatt einer Wanderung auf einem geteerten Weg) in die Nachbarbucht Sa Calobra, berühmt durch das weitläufige Mündungstal des Torrent de Pareis. Bei ruhigem Meer erfolgt die Fahrt nach Port de Sóller per Boot. Bis zur Bootsabfahrt haben Sie noch etwas Zeit für ein kleine Wanderung in dem beeindruckenden Canyon und/oder um ein Bad in der Bucht zu genießen. (F/M/-)

Strecke: ca. 14 km; ca. +280 Hm/–240 Hm

11.11.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Abhängig von Ihrem Coronatest-Termin für Ihren Rückflug nehmen Sie heute das Frühstück ab 7:30 oder 8 Uhr ein. Danach erfolgt ein kurzer Transfer zum Wandereinstieg unterhalb des höchsten Berges der Insel, des Puig Major (1445 m). Sie wandern durch privates Gelände, über teils zuwachsende und wieder neu bewirtschafte Wege hinab durch Steineichenwälder und Olivenhaine. Immer wieder eröffnen sich herrliche Ausblicken auf das vor Ihnen liegende Orangental und das Bergdorf Fornalutx. An einer privaten Finca betreten Sie einen großen Garten und nehmen Platz an der für Sie reichlich gedeckten Tafel. Ein extra für Sie engagierte Koch verwöhnt Sie mit einer einheimischen Mahlzeit vom Feinsten. Von dem mehrfach zum schönsten Dorf Spaniens gekürten Ort Fornalutx wandern Sie vorbei an wunderschönen Zitrus- und Obstgärten zurück zum Hotel in Soller, wo Sie zum Abschlussessen in Ihrem Hotel erwartet werden und Ihren Bergführer Bergführers verabschieden. (F/M/A)

Strecke: ca. 11 km; Gehzeit: ca. 3–4 h (inkl. Mittagspause ca. 7 h); –220 Hm

12.11.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück im Hotel erfolgen in der Zeit zwischen 8 und 12 Uhr die Transfers zum Airport. Eine individuelle oder durch uns vorreservierte Verlängerung im Hotel El Guia ist möglich. Sollten Sie erst am Nachmittag zurückreisen, so lohnt in jedem Fall der Besuch des immer am Samstagvormittag stattfindenden Wochenmarkts in Soller. Und auch sonst bietet die Insel noch sehr viel Sehenswertes. Falls Sie Ihren Aufenthalt in Ihrem Wanderhotel verlängern haben, können Sie sich gern bei Ihrem Wanderführer zu weiteren Tageswanderungen anmelden.

13.11.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

Diese Reise startete erstmals im Mai 2021, es folgten drei weitere (ausgebuchte) Pilotreisen. Nun, auch einhergehend mit den Lockerungen vor Ort, können wir die Reise (fast) wie konzipiert durchführen: (sehr) kurze Transfere, einheimischer (deutschsprechender) guide, vier Mittagspicknicks mit regionalen Bio-Produkten, Wanderungen auch auf Privatwegen ausgehend von zwei Standorten.

|

Nach nur ca. 2,5 h Flug landen Sie in Palma de Mallorca. Schon beim Anflug sehen Sie Ihr Wandergebiet, die Sierra de Tramuntana. Per Gruppentransfer gelangen Sie zum Künstlerdorf Deià, wo sich Ihre erste Unterkunft, eine familienbetriebenes Hotel, befindet. Die Villa Verde ist inmitten der Altstadt gelegen und bietet einen überwältigen Blick auf einen gegenüberliegenden ca. 900 m hohen Kalkgebirgsrücken. Von Ihrer Terrasse aus schauen Sie auf dessen am Berghang liegenden Steinhäuser mit ihren Terrassengärten, bewachsen mit Palmen, Oliven- und Zitrusbäumen. Ein kleines grünes Idyll ... einfach ein Traum! Am Abend erfolgt die gemeinsame Tourenbesprechung.

Transferzeit von Airport (über Valldemossa) bis Deià ca. 35 min. Ü in Deià

25.12.2021. Tag: Mahlzeiten: keine. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Ab 8 Uhr wird Ihnen das Frühstück auf der Hauptterrasse bereitet. Heute erfolgt der Wanderauftakt nach einer ca. 15 min Fahrt mit einer einfachen Route mit relativ wenigen Höhenmetern. Anfangs wandern Sie durch einen Steineichenwald mit ehemaligen Kalköfen und Köhlerplätze bis zur einzigen auf Mallorca noch bewohnten Einsiedelei. Später öffnet sich der dann Blick auf weitläufige Finca-Anlagen. Auf einem erst kürzlich wieder zugänglich gemachten alten Bewachungsweg schauen Sie aus einer Höhe von ca. 300 m auf die Küste und auf den kleinen Hafen von Port de Valldemossa. Sie queren ein einzigartiges Stück Erde mit uralten Olivenbäumen. Solche Momente laden zu einem Picknick im Freien ein: Käse, Schinken, frisches Brot, Wein und weitere mallorquinische ökologische Produkte ersetzen ein Mittagessen im Restaurant bestens. Schritt für Schritt nähern Sie sich Valldemossa. Je nach Wetter können Sie die Wanderung verlängern oder Sie genießen ein Kaffee in diesem vor allem mit Chopin in Verbindung gebrachten Bergdorf, wo Sie Zeit für einen Spaziergang u. a. zum Kloster bzw. durch die engen Gassen haben. Nach ca. 15 bis 20 min Fahrt erreichen Sie wieder Deià. (F/LP/-)

Strecke: ca.10 km; ca. +120 Hm/–100 Hm

26.12.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem 8 Uhr-Frühstück fahren Sie ein kurzes Stück zum Ausgangspunkt Ihrer Wanderung. Der Weg führt anfangs über privates Gelände und später auf Teilstücken des GR221 und berühmten Reitweges, angelegt von Ludwig Salvator, Erzherzog von Habsburg und Österreich. Sie gelangen bis auf den Kamm des Teix, den Sie von Ihrer Terrasse sehen. Zur Mittagspause stärken Sie sich wieder bei einem mallorquinischen Picknick und genießen dabei den besten Panorama-Blick. Weiter geht es auf den Caragoli (944 m), wo sich Ihnen ein wunderbarer Blick über die Insel sowie auf das unter Ihnen liegende Tal liegende Deià eröffnet. Nach einem anspruchsvollen und durch Geröll erschwerenden Abstieg wandern Sie direkt nach Deià zurück. Zum Teil sind steilere Wegabschnitte zu überwinden, die stärker Ihre Aufmerksam erfordern, die aber machbar sind. Bei ungünstigem Wetter wird dieser Abschnitt durch eine Wanderung nach Valldemossa auf einen anderen Weg als am Vortag geändert. In diesem Fall erfolgt ein Transfer zurück nach Deià.

Strecke: ca. 11 km; Reine Gehzeit: ca. 4–5 h, mit Pausen ca. 6–7 h; +650 Hm/–700 Hm

27.12.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Da Sie heute Ihr Quartier wechseln, bereiten Sie Ihr Hauptgepäck für den Transfer zum nächsten Hotel vor. Bitte kennzeichnen Sie Ihr Gepäck mit Ihrem Namen; dies vereinfacht die Zuordnung im nächsten Hotel. Ihr Gepäck bringen Sie bitte nach dem Frühstück zum Parkplatz gegenüber Ihrer Unterkunft über die kleine Treppe hinauf. Während das Gepäck gefahren wird, wandern Sie leicht bergab, vorbei an wunderschönen Gärten, bis zur ca. 40 min entfernten Badebucht Cala de Deià, wo es die Möglichkeit für ein kurzes Bad gibt. Später folgen einem herrlichen Küstenweg zum kleinen Weiler Llucalcari, von wo es zu einem Aussichtspunkt geht, der geradezu für das Mittags-Picknick prädestiniert ist. Von hier steigen Sie nach Sóller zum Hotel oder nach Port de Sòller für eine weitere Bade-möglichkeit ab. Im Hotel in Sòller werden Sie gegen 20 Uhr zum Abendessen erwartet. (F/LP/A)

Strecke: ca.11 km; Gehzeit: ca. 3,5 h (inkl. Picknick und Pausen ca. 6 h); ca. +410 Hm/–540 Hm; Trittsicherheit ist insbesondere im Küstenbereich unbedingt nötig, da immer wieder Küstenabschnitte weggespült werden. Daher erfordern diese Passagen Ihre volle Aufmerksamkeit.

28.12.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Ab 7:30 Uhr können Sie sich am reichhaltigen Frühstücksbuffet Ihres Hotels El Guia bedienen. Ihre heutige Wanderung beginnt direkt am Hotel. Sie gehen anfangs durch den Ort und später über einen privaten Serpentinenkarrenweg durch den Steineichenwald. Entlang alter Terrassengärten führt der Weg über die Waldgrenze hinaus bis zur Bergspitze des Cornador (955 m). Dabei ergeben sich immer wieder spektakuläre Ausblicke in das Tal von Sóller. Der Rückweg führt Sie bergab ins zunächst einsame Tal von l´Ofre. Nach Ihrem Mittagspicknick wandern Sie auf einem uralten Pilger-Kopfsteinpflasterweg durch die imposante Schlucht von Biniaraix, wo Sie bei Pere zur Kaffeepause einkehren. Vorbei an Zitrusgärten geht es schließlich direkt bis zum Hotel. (F/LP/-)

Strecke: ca. 18 km; Gehzeit: ca. 7–8 h (inkl. aller Pausen) +/–900 Hm

29.12.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach einer kurzen Fahrt zum Ausgangspunkt der Wanderung führt Ihr Weg zunächst leicht bergab, vorbei an alten, knorrigen Olivenbäumen und an drei weit auseinander liegenden Fincas. Vor dem etwa 2 km langen Anstieg auf den Sattel von Binamar (395 m) machen Sie eine kurze Rast. Anschließend wandern Sie über einen wunderschönen Saumpfad oberhalb der Steilküste, gewürzt mit herrlichen Ausblicken. Das Mittagsmahl nehmen Sie in einem Restaurant mit Blick auf die Bucht von Tuent ein. Von hier erfolgt ein kurzer Transfer (anstatt einer Wanderung auf einem geteerten Weg) in die Nachbarbucht Sa Calobra, berühmt durch das weitläufige Mündungstal des Torrent de Pareis. Bei ruhigem Meer erfolgt die Fahrt nach Port de Sóller per Boot. Bis zur Bootsabfahrt haben Sie noch etwas Zeit für ein kleine Wanderung in dem beeindruckenden Canyon und/oder um ein Bad in der Bucht zu genießen. (F/M/-)

Strecke: ca. 14 km; ca. +280 Hm/–240 Hm

30.12.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Abhängig von Ihrem Coronatest-Termin für Ihren Rückflug nehmen Sie heute das Frühstück ab 7:30 oder 8 Uhr ein. Danach erfolgt ein kurzer Transfer zum Wandereinstieg unterhalb des höchsten Berges der Insel, des Puig Major (1445 m). Sie wandern durch privates Gelände, über teils zuwachsende und wieder neu bewirtschafte Wege hinab durch Steineichenwälder und Olivenhaine. Immer wieder eröffnen sich herrliche Ausblicken auf das vor Ihnen liegende Orangental und das Bergdorf Fornalutx. An einer privaten Finca betreten Sie einen großen Garten und nehmen Platz an der für Sie reichlich gedeckten Tafel. Ein extra für Sie engagierte Koch verwöhnt Sie mit einer einheimischen Mahlzeit vom Feinsten. Von dem mehrfach zum schönsten Dorf Spaniens gekürten Ort Fornalutx wandern Sie vorbei an wunderschönen Zitrus- und Obstgärten zurück zum Hotel in Soller, wo Sie zum Abschlussessen in Ihrem Hotel erwartet werden und Ihren Bergführer Bergführers verabschieden. (F/M/A)

Strecke: ca. 11 km; Gehzeit: ca. 3–4 h (inkl. Mittagspause ca. 7 h); –220 Hm

31.12.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück im Hotel erfolgen in der Zeit zwischen 8 und 12 Uhr die Transfers zum Airport. Eine individuelle oder durch uns vorreservierte Verlängerung im Hotel El Guia ist möglich. Sollten Sie erst am Nachmittag zurückreisen, so lohnt in jedem Fall der Besuch des immer am Samstagvormittag stattfindenden Wochenmarkts in Soller. Und auch sonst bietet die Insel noch sehr viel Sehenswertes. Falls Sie Ihren Aufenthalt in Ihrem Wanderhotel verlängern haben, können Sie sich gern bei Ihrem Wanderführer zu weiteren Tageswanderungen anmelden.

01.01.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

Diese Reise startete erstmals im Mai 2021, es folgten drei weitere (ausgebuchte) Pilotreisen. Nun, auch einhergehend mit den Lockerungen vor Ort, können wir die Reise (fast) wie konzipiert durchführen: (sehr) kurze Transfere, einheimischer (deutschsprechender) guide, vier Mittagspicknicks mit regionalen Bio-Produkten, Wanderungen auch auf Privatwegen ausgehend von zwei Standorten.

|

Nach nur ca. 2,5 h Flug landen Sie in Palma de Mallorca. Schon beim Anflug sehen Sie Ihr Wandergebiet, die Sierra de Tramuntana. Per Gruppentransfer gelangen Sie zum Künstlerdorf Deià, wo sich Ihre erste Unterkunft, eine familienbetriebenes Hotel, befindet. Die Villa Verde ist inmitten der Altstadt gelegen und bietet einen überwältigen Blick auf einen gegenüberliegenden ca. 900 m hohen Kalkgebirgsrücken. Von Ihrer Terrasse aus schauen Sie auf dessen am Berghang liegenden Steinhäuser mit ihren Terrassengärten, bewachsen mit Palmen, Oliven- und Zitrusbäumen. Ein kleines grünes Idyll ... einfach ein Traum! Am Abend erfolgt die gemeinsame Tourenbesprechung.

Transferzeit von Airport (über Valldemossa) bis Deià ca. 35 min. Ü in Deià

19.02.2022. Tag: Mahlzeiten: keine. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Ab 8 Uhr wird Ihnen das Frühstück auf der Hauptterrasse bereitet. Heute erfolgt der Wanderauftakt nach einer ca. 15 min Fahrt mit einer einfachen Route mit relativ wenigen Höhenmetern. Anfangs wandern Sie durch einen Steineichenwald mit ehemaligen Kalköfen und Köhlerplätze bis zur einzigen auf Mallorca noch bewohnten Einsiedelei. Später öffnet sich der dann Blick auf weitläufige Finca-Anlagen. Auf einem erst kürzlich wieder zugänglich gemachten alten Bewachungsweg schauen Sie aus einer Höhe von ca. 300 m auf die Küste und auf den kleinen Hafen von Port de Valldemossa. Sie queren ein einzigartiges Stück Erde mit uralten Olivenbäumen. Solche Momente laden zu einem Picknick im Freien ein: Käse, Schinken, frisches Brot, Wein und weitere mallorquinische ökologische Produkte ersetzen ein Mittagessen im Restaurant bestens. Schritt für Schritt nähern Sie sich Valldemossa. Je nach Wetter können Sie die Wanderung verlängern oder Sie genießen ein Kaffee in diesem vor allem mit Chopin in Verbindung gebrachten Bergdorf, wo Sie Zeit für einen Spaziergang u. a. zum Kloster bzw. durch die engen Gassen haben. Nach ca. 15 bis 20 min Fahrt erreichen Sie wieder Deià. (F/LP/-)

Strecke: ca.10 km; ca. +120 Hm/–100 Hm

20.02.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem 8 Uhr-Frühstück fahren Sie ein kurzes Stück zum Ausgangspunkt Ihrer Wanderung. Der Weg führt anfangs über privates Gelände und später auf Teilstücken des GR221 und berühmten Reitweges, angelegt von Ludwig Salvator, Erzherzog von Habsburg und Österreich. Sie gelangen bis auf den Kamm des Teix, den Sie von Ihrer Terrasse sehen. Zur Mittagspause stärken Sie sich wieder bei einem mallorquinischen Picknick und genießen dabei den besten Panorama-Blick. Weiter geht es auf den Caragoli (944 m), wo sich Ihnen ein wunderbarer Blick über die Insel sowie auf das unter Ihnen liegende Tal liegende Deià eröffnet. Nach einem anspruchsvollen und durch Geröll erschwerenden Abstieg wandern Sie direkt nach Deià zurück. Zum Teil sind steilere Wegabschnitte zu überwinden, die stärker Ihre Aufmerksam erfordern, die aber machbar sind. Bei ungünstigem Wetter wird dieser Abschnitt durch eine Wanderung nach Valldemossa auf einen anderen Weg als am Vortag geändert. In diesem Fall erfolgt ein Transfer zurück nach Deià.

Strecke: ca. 11 km; Reine Gehzeit: ca. 4–5 h, mit Pausen ca. 6–7 h; +650 Hm/–700 Hm

21.02.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Da Sie heute Ihr Quartier wechseln, bereiten Sie Ihr Hauptgepäck für den Transfer zum nächsten Hotel vor. Bitte kennzeichnen Sie Ihr Gepäck mit Ihrem Namen; dies vereinfacht die Zuordnung im nächsten Hotel. Ihr Gepäck bringen Sie bitte nach dem Frühstück zum Parkplatz gegenüber Ihrer Unterkunft über die kleine Treppe hinauf. Während das Gepäck gefahren wird, wandern Sie leicht bergab, vorbei an wunderschönen Gärten, bis zur ca. 40 min entfernten Badebucht Cala de Deià, wo es die Möglichkeit für ein kurzes Bad gibt. Später folgen einem herrlichen Küstenweg zum kleinen Weiler Llucalcari, von wo es zu einem Aussichtspunkt geht, der geradezu für das Mittags-Picknick prädestiniert ist. Von hier steigen Sie nach Sóller zum Hotel oder nach Port de Sòller für eine weitere Bade-möglichkeit ab. Im Hotel in Sòller werden Sie gegen 20 Uhr zum Abendessen erwartet. (F/LP/A)

Strecke: ca.11 km; Gehzeit: ca. 3,5 h (inkl. Picknick und Pausen ca. 6 h); ca. +410 Hm/–540 Hm; Trittsicherheit ist insbesondere im Küstenbereich unbedingt nötig, da immer wieder Küstenabschnitte weggespült werden. Daher erfordern diese Passagen Ihre volle Aufmerksamkeit.

22.02.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Ab 7:30 Uhr können Sie sich am reichhaltigen Frühstücksbuffet Ihres Hotels El Guia bedienen. Ihre heutige Wanderung beginnt direkt am Hotel. Sie gehen anfangs durch den Ort und später über einen privaten Serpentinenkarrenweg durch den Steineichenwald. Entlang alter Terrassengärten führt der Weg über die Waldgrenze hinaus bis zur Bergspitze des Cornador (955 m). Dabei ergeben sich immer wieder spektakuläre Ausblicke in das Tal von Sóller. Der Rückweg führt Sie bergab ins zunächst einsame Tal von l´Ofre. Nach Ihrem Mittagspicknick wandern Sie auf einem uralten Pilger-Kopfsteinpflasterweg durch die imposante Schlucht von Biniaraix, wo Sie bei Pere zur Kaffeepause einkehren. Vorbei an Zitrusgärten geht es schließlich direkt bis zum Hotel. (F/LP/-)

Strecke: ca. 18 km; Gehzeit: ca. 7–8 h (inkl. aller Pausen) +/–900 Hm

23.02.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach einer kurzen Fahrt zum Ausgangspunkt der Wanderung führt Ihr Weg zunächst leicht bergab, vorbei an alten, knorrigen Olivenbäumen und an drei weit auseinander liegenden Fincas. Vor dem etwa 2 km langen Anstieg auf den Sattel von Binamar (395 m) machen Sie eine kurze Rast. Anschließend wandern Sie über einen wunderschönen Saumpfad oberhalb der Steilküste, gewürzt mit herrlichen Ausblicken. Das Mittagsmahl nehmen Sie in einem Restaurant mit Blick auf die Bucht von Tuent ein. Von hier erfolgt ein kurzer Transfer (anstatt einer Wanderung auf einem geteerten Weg) in die Nachbarbucht Sa Calobra, berühmt durch das weitläufige Mündungstal des Torrent de Pareis. Bei ruhigem Meer erfolgt die Fahrt nach Port de Sóller per Boot. Bis zur Bootsabfahrt haben Sie noch etwas Zeit für ein kleine Wanderung in dem beeindruckenden Canyon und/oder um ein Bad in der Bucht zu genießen. (F/M/-)

Strecke: ca. 14 km; ca. +280 Hm/–240 Hm

24.02.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Abhängig von Ihrem Coronatest-Termin für Ihren Rückflug nehmen Sie heute das Frühstück ab 7:30 oder 8 Uhr ein. Danach erfolgt ein kurzer Transfer zum Wandereinstieg unterhalb des höchsten Berges der Insel, des Puig Major (1445 m). Sie wandern durch privates Gelände, über teils zuwachsende und wieder neu bewirtschafte Wege hinab durch Steineichenwälder und Olivenhaine. Immer wieder eröffnen sich herrliche Ausblicken auf das vor Ihnen liegende Orangental und das Bergdorf Fornalutx. An einer privaten Finca betreten Sie einen großen Garten und nehmen Platz an der für Sie reichlich gedeckten Tafel. Ein extra für Sie engagierte Koch verwöhnt Sie mit einer einheimischen Mahlzeit vom Feinsten. Von dem mehrfach zum schönsten Dorf Spaniens gekürten Ort Fornalutx wandern Sie vorbei an wunderschönen Zitrus- und Obstgärten zurück zum Hotel in Soller, wo Sie zum Abschlussessen in Ihrem Hotel erwartet werden und Ihren Bergführer Bergführers verabschieden. (F/M/A)

Strecke: ca. 11 km; Gehzeit: ca. 3–4 h (inkl. Mittagspause ca. 7 h); –220 Hm

25.02.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück im Hotel erfolgen in der Zeit zwischen 8 und 12 Uhr die Transfers zum Airport. Eine individuelle oder durch uns vorreservierte Verlängerung im Hotel El Guia ist möglich. Sollten Sie erst am Nachmittag zurückreisen, so lohnt in jedem Fall der Besuch des immer am Samstagvormittag stattfindenden Wochenmarkts in Soller. Und auch sonst bietet die Insel noch sehr viel Sehenswertes. Falls Sie Ihren Aufenthalt in Ihrem Wanderhotel verlängern haben, können Sie sich gern bei Ihrem Wanderführer zu weiteren Tageswanderungen anmelden.

26.02.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

Diese Reise startete erstmals im Mai 2021, es folgten drei weitere (ausgebuchte) Pilotreisen. Nun, auch einhergehend mit den Lockerungen vor Ort, können wir die Reise (fast) wie konzipiert durchführen: (sehr) kurze Transfere, einheimischer (deutschsprechender) guide, vier Mittagspicknicks mit regionalen Bio-Produkten, Wanderungen auch auf Privatwegen ausgehend von zwei Standorten.

|

Nach nur ca. 2,5 h Flug landen Sie in Palma de Mallorca. Schon beim Anflug sehen Sie Ihr Wandergebiet, die Sierra de Tramuntana. Per Gruppentransfer gelangen Sie zum Künstlerdorf Deià, wo sich Ihre erste Unterkunft, eine familienbetriebenes Hotel, befindet. Die Villa Verde ist inmitten der Altstadt gelegen und bietet einen überwältigen Blick auf einen gegenüberliegenden ca. 900 m hohen Kalkgebirgsrücken. Von Ihrer Terrasse aus schauen Sie auf dessen am Berghang liegenden Steinhäuser mit ihren Terrassengärten, bewachsen mit Palmen, Oliven- und Zitrusbäumen. Ein kleines grünes Idyll ... einfach ein Traum! Am Abend erfolgt die gemeinsame Tourenbesprechung.

Transferzeit von Airport (über Valldemossa) bis Deià ca. 35 min. Ü in Deià

19.03.2022. Tag: Mahlzeiten: keine. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Ab 8 Uhr wird Ihnen das Frühstück auf der Hauptterrasse bereitet. Heute erfolgt der Wanderauftakt nach einer ca. 15 min Fahrt mit einer einfachen Route mit relativ wenigen Höhenmetern. Anfangs wandern Sie durch einen Steineichenwald mit ehemaligen Kalköfen und Köhlerplätze bis zur einzigen auf Mallorca noch bewohnten Einsiedelei. Später öffnet sich der dann Blick auf weitläufige Finca-Anlagen. Auf einem erst kürzlich wieder zugänglich gemachten alten Bewachungsweg schauen Sie aus einer Höhe von ca. 300 m auf die Küste und auf den kleinen Hafen von Port de Valldemossa. Sie queren ein einzigartiges Stück Erde mit uralten Olivenbäumen. Solche Momente laden zu einem Picknick im Freien ein: Käse, Schinken, frisches Brot, Wein und weitere mallorquinische ökologische Produkte ersetzen ein Mittagessen im Restaurant bestens. Schritt für Schritt nähern Sie sich Valldemossa. Je nach Wetter können Sie die Wanderung verlängern oder Sie genießen ein Kaffee in diesem vor allem mit Chopin in Verbindung gebrachten Bergdorf, wo Sie Zeit für einen Spaziergang u. a. zum Kloster bzw. durch die engen Gassen haben. Nach ca. 15 bis 20 min Fahrt erreichen Sie wieder Deià. (F/LP/-)

Strecke: ca.10 km; ca. +120 Hm/–100 Hm

20.03.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem 8 Uhr-Frühstück fahren Sie ein kurzes Stück zum Ausgangspunkt Ihrer Wanderung. Der Weg führt anfangs über privates Gelände und später auf Teilstücken des GR221 und berühmten Reitweges, angelegt von Ludwig Salvator, Erzherzog von Habsburg und Österreich. Sie gelangen bis auf den Kamm des Teix, den Sie von Ihrer Terrasse sehen. Zur Mittagspause stärken Sie sich wieder bei einem mallorquinischen Picknick und genießen dabei den besten Panorama-Blick. Weiter geht es auf den Caragoli (944 m), wo sich Ihnen ein wunderbarer Blick über die Insel sowie auf das unter Ihnen liegende Tal liegende Deià eröffnet. Nach einem anspruchsvollen und durch Geröll erschwerenden Abstieg wandern Sie direkt nach Deià zurück. Zum Teil sind steilere Wegabschnitte zu überwinden, die stärker Ihre Aufmerksam erfordern, die aber machbar sind. Bei ungünstigem Wetter wird dieser Abschnitt durch eine Wanderung nach Valldemossa auf einen anderen Weg als am Vortag geändert. In diesem Fall erfolgt ein Transfer zurück nach Deià.

Strecke: ca. 11 km; Reine Gehzeit: ca. 4–5 h, mit Pausen ca. 6–7 h; +650 Hm/–700 Hm

21.03.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Da Sie heute Ihr Quartier wechseln, bereiten Sie Ihr Hauptgepäck für den Transfer zum nächsten Hotel vor. Bitte kennzeichnen Sie Ihr Gepäck mit Ihrem Namen; dies vereinfacht die Zuordnung im nächsten Hotel. Ihr Gepäck bringen Sie bitte nach dem Frühstück zum Parkplatz gegenüber Ihrer Unterkunft über die kleine Treppe hinauf. Während das Gepäck gefahren wird, wandern Sie leicht bergab, vorbei an wunderschönen Gärten, bis zur ca. 40 min entfernten Badebucht Cala de Deià, wo es die Möglichkeit für ein kurzes Bad gibt. Später folgen einem herrlichen Küstenweg zum kleinen Weiler Llucalcari, von wo es zu einem Aussichtspunkt geht, der geradezu für das Mittags-Picknick prädestiniert ist. Von hier steigen Sie nach Sóller zum Hotel oder nach Port de Sòller für eine weitere Bade-möglichkeit ab. Im Hotel in Sòller werden Sie gegen 20 Uhr zum Abendessen erwartet. (F/LP/A)

Strecke: ca.11 km; Gehzeit: ca. 3,5 h (inkl. Picknick und Pausen ca. 6 h); ca. +410 Hm/–540 Hm; Trittsicherheit ist insbesondere im Küstenbereich unbedingt nötig, da immer wieder Küstenabschnitte weggespült werden. Daher erfordern diese Passagen Ihre volle Aufmerksamkeit.

22.03.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Ab 7:30 Uhr können Sie sich am reichhaltigen Frühstücksbuffet Ihres Hotels El Guia bedienen. Ihre heutige Wanderung beginnt direkt am Hotel. Sie gehen anfangs durch den Ort und später über einen privaten Serpentinenkarrenweg durch den Steineichenwald. Entlang alter Terrassengärten führt der Weg über die Waldgrenze hinaus bis zur Bergspitze des Cornador (955 m). Dabei ergeben sich immer wieder spektakuläre Ausblicke in das Tal von Sóller. Der Rückweg führt Sie bergab ins zunächst einsame Tal von l´Ofre. Nach Ihrem Mittagspicknick wandern Sie auf einem uralten Pilger-Kopfsteinpflasterweg durch die imposante Schlucht von Biniaraix, wo Sie bei Pere zur Kaffeepause einkehren. Vorbei an Zitrusgärten geht es schließlich direkt bis zum Hotel. (F/LP/-)

Strecke: ca. 18 km; Gehzeit: ca. 7–8 h (inkl. aller Pausen) +/–900 Hm

23.03.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach einer kurzen Fahrt zum Ausgangspunkt der Wanderung führt Ihr Weg zunächst leicht bergab, vorbei an alten, knorrigen Olivenbäumen und an drei weit auseinander liegenden Fincas. Vor dem etwa 2 km langen Anstieg auf den Sattel von Binamar (395 m) machen Sie eine kurze Rast. Anschließend wandern Sie über einen wunderschönen Saumpfad oberhalb der Steilküste, gewürzt mit herrlichen Ausblicken. Das Mittagsmahl nehmen Sie in einem Restaurant mit Blick auf die Bucht von Tuent ein. Von hier erfolgt ein kurzer Transfer (anstatt einer Wanderung auf einem geteerten Weg) in die Nachbarbucht Sa Calobra, berühmt durch das weitläufige Mündungstal des Torrent de Pareis. Bei ruhigem Meer erfolgt die Fahrt nach Port de Sóller per Boot. Bis zur Bootsabfahrt haben Sie noch etwas Zeit für ein kleine Wanderung in dem beeindruckenden Canyon und/oder um ein Bad in der Bucht zu genießen. (F/M/-)

Strecke: ca. 14 km; ca. +280 Hm/–240 Hm

24.03.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Abhängig von Ihrem Coronatest-Termin für Ihren Rückflug nehmen Sie heute das Frühstück ab 7:30 oder 8 Uhr ein. Danach erfolgt ein kurzer Transfer zum Wandereinstieg unterhalb des höchsten Berges der Insel, des Puig Major (1445 m). Sie wandern durch privates Gelände, über teils zuwachsende und wieder neu bewirtschafte Wege hinab durch Steineichenwälder und Olivenhaine. Immer wieder eröffnen sich herrliche Ausblicken auf das vor Ihnen liegende Orangental und das Bergdorf Fornalutx. An einer privaten Finca betreten Sie einen großen Garten und nehmen Platz an der für Sie reichlich gedeckten Tafel. Ein extra für Sie engagierte Koch verwöhnt Sie mit einer einheimischen Mahlzeit vom Feinsten. Von dem mehrfach zum schönsten Dorf Spaniens gekürten Ort Fornalutx wandern Sie vorbei an wunderschönen Zitrus- und Obstgärten zurück zum Hotel in Soller, wo Sie zum Abschlussessen in Ihrem Hotel erwartet werden und Ihren Bergführer Bergführers verabschieden. (F/M/A)

Strecke: ca. 11 km; Gehzeit: ca. 3–4 h (inkl. Mittagspause ca. 7 h); –220 Hm

25.03.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück im Hotel erfolgen in der Zeit zwischen 8 und 12 Uhr die Transfers zum Airport. Eine individuelle oder durch uns vorreservierte Verlängerung im Hotel El Guia ist möglich. Sollten Sie erst am Nachmittag zurückreisen, so lohnt in jedem Fall der Besuch des immer am Samstagvormittag stattfindenden Wochenmarkts in Soller. Und auch sonst bietet die Insel noch sehr viel Sehenswertes. Falls Sie Ihren Aufenthalt in Ihrem Wanderhotel verlängern haben, können Sie sich gern bei Ihrem Wanderführer zu weiteren Tageswanderungen anmelden.

26.03.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

Diese Reise startete erstmals im Mai 2021, es folgten drei weitere (ausgebuchte) Pilotreisen. Nun, auch einhergehend mit den Lockerungen vor Ort, können wir die Reise (fast) wie konzipiert durchführen: (sehr) kurze Transfere, einheimischer (deutschsprechender) guide, vier Mittagspicknicks mit regionalen Bio-Produkten, Wanderungen auch auf Privatwegen ausgehend von zwei Standorten.

|

Nach nur ca. 2,5 h Flug landen Sie in Palma de Mallorca. Schon beim Anflug sehen Sie Ihr Wandergebiet, die Sierra de Tramuntana. Per Gruppentransfer gelangen Sie zum Künstlerdorf Deià, wo sich Ihre erste Unterkunft, eine familienbetriebenes Hotel, befindet. Die Villa Verde ist inmitten der Altstadt gelegen und bietet einen überwältigen Blick auf einen gegenüberliegenden ca. 900 m hohen Kalkgebirgsrücken. Von Ihrer Terrasse aus schauen Sie auf dessen am Berghang liegenden Steinhäuser mit ihren Terrassengärten, bewachsen mit Palmen, Oliven- und Zitrusbäumen. Ein kleines grünes Idyll ... einfach ein Traum! Am Abend erfolgt die gemeinsame Tourenbesprechung.

Transferzeit von Airport (über Valldemossa) bis Deià ca. 35 min. Ü in Deià

16.04.2022. Tag: Mahlzeiten: keine. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Ab 8 Uhr wird Ihnen das Frühstück auf der Hauptterrasse bereitet. Heute erfolgt der Wanderauftakt nach einer ca. 15 min Fahrt mit einer einfachen Route mit relativ wenigen Höhenmetern. Anfangs wandern Sie durch einen Steineichenwald mit ehemaligen Kalköfen und Köhlerplätze bis zur einzigen auf Mallorca noch bewohnten Einsiedelei. Später öffnet sich der dann Blick auf weitläufige Finca-Anlagen. Auf einem erst kürzlich wieder zugänglich gemachten alten Bewachungsweg schauen Sie aus einer Höhe von ca. 300 m auf die Küste und auf den kleinen Hafen von Port de Valldemossa. Sie queren ein einzigartiges Stück Erde mit uralten Olivenbäumen. Solche Momente laden zu einem Picknick im Freien ein: Käse, Schinken, frisches Brot, Wein und weitere mallorquinische ökologische Produkte ersetzen ein Mittagessen im Restaurant bestens. Schritt für Schritt nähern Sie sich Valldemossa. Je nach Wetter können Sie die Wanderung verlängern oder Sie genießen ein Kaffee in diesem vor allem mit Chopin in Verbindung gebrachten Bergdorf, wo Sie Zeit für einen Spaziergang u. a. zum Kloster bzw. durch die engen Gassen haben. Nach ca. 15 bis 20 min Fahrt erreichen Sie wieder Deià. (F/LP/-)

Strecke: ca.10 km; ca. +120 Hm/–100 Hm

17.04.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem 8 Uhr-Frühstück fahren Sie ein kurzes Stück zum Ausgangspunkt Ihrer Wanderung. Der Weg führt anfangs über privates Gelände und später auf Teilstücken des GR221 und berühmten Reitweges, angelegt von Ludwig Salvator, Erzherzog von Habsburg und Österreich. Sie gelangen bis auf den Kamm des Teix, den Sie von Ihrer Terrasse sehen. Zur Mittagspause stärken Sie sich wieder bei einem mallorquinischen Picknick und genießen dabei den besten Panorama-Blick. Weiter geht es auf den Caragoli (944 m), wo sich Ihnen ein wunderbarer Blick über die Insel sowie auf das unter Ihnen liegende Tal liegende Deià eröffnet. Nach einem anspruchsvollen und durch Geröll erschwerenden Abstieg wandern Sie direkt nach Deià zurück. Zum Teil sind steilere Wegabschnitte zu überwinden, die stärker Ihre Aufmerksam erfordern, die aber machbar sind. Bei ungünstigem Wetter wird dieser Abschnitt durch eine Wanderung nach Valldemossa auf einen anderen Weg als am Vortag geändert. In diesem Fall erfolgt ein Transfer zurück nach Deià.

Strecke: ca. 11 km; Reine Gehzeit: ca. 4–5 h, mit Pausen ca. 6–7 h; +650 Hm/–700 Hm

18.04.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Da Sie heute Ihr Quartier wechseln, bereiten Sie Ihr Hauptgepäck für den Transfer zum nächsten Hotel vor. Bitte kennzeichnen Sie Ihr Gepäck mit Ihrem Namen; dies vereinfacht die Zuordnung im nächsten Hotel. Ihr Gepäck bringen Sie bitte nach dem Frühstück zum Parkplatz gegenüber Ihrer Unterkunft über die kleine Treppe hinauf. Während das Gepäck gefahren wird, wandern Sie leicht bergab, vorbei an wunderschönen Gärten, bis zur ca. 40 min entfernten Badebucht Cala de Deià, wo es die Möglichkeit für ein kurzes Bad gibt. Später folgen einem herrlichen Küstenweg zum kleinen Weiler Llucalcari, von wo es zu einem Aussichtspunkt geht, der geradezu für das Mittags-Picknick prädestiniert ist. Von hier steigen Sie nach Sóller zum Hotel oder nach Port de Sòller für eine weitere Bade-möglichkeit ab. Im Hotel in Sòller werden Sie gegen 20 Uhr zum Abendessen erwartet. (F/LP/A)

Strecke: ca.11 km; Gehzeit: ca. 3,5 h (inkl. Picknick und Pausen ca. 6 h); ca. +410 Hm/–540 Hm; Trittsicherheit ist insbesondere im Küstenbereich unbedingt nötig, da immer wieder Küstenabschnitte weggespült werden. Daher erfordern diese Passagen Ihre volle Aufmerksamkeit.

19.04.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Ab 7:30 Uhr können Sie sich am reichhaltigen Frühstücksbuffet Ihres Hotels El Guia bedienen. Ihre heutige Wanderung beginnt direkt am Hotel. Sie gehen anfangs durch den Ort und später über einen privaten Serpentinenkarrenweg durch den Steineichenwald. Entlang alter Terrassengärten führt der Weg über die Waldgrenze hinaus bis zur Bergspitze des Cornador (955 m). Dabei ergeben sich immer wieder spektakuläre Ausblicke in das Tal von Sóller. Der Rückweg führt Sie bergab ins zunächst einsame Tal von l´Ofre. Nach Ihrem Mittagspicknick wandern Sie auf einem uralten Pilger-Kopfsteinpflasterweg durch die imposante Schlucht von Biniaraix, wo Sie bei Pere zur Kaffeepause einkehren. Vorbei an Zitrusgärten geht es schließlich direkt bis zum Hotel. (F/LP/-)

Strecke: ca. 18 km; Gehzeit: ca. 7–8 h (inkl. aller Pausen) +/–900 Hm

20.04.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach einer kurzen Fahrt zum Ausgangspunkt der Wanderung führt Ihr Weg zunächst leicht bergab, vorbei an alten, knorrigen Olivenbäumen und an drei weit auseinander liegenden Fincas. Vor dem etwa 2 km langen Anstieg auf den Sattel von Binamar (395 m) machen Sie eine kurze Rast. Anschließend wandern Sie über einen wunderschönen Saumpfad oberhalb der Steilküste, gewürzt mit herrlichen Ausblicken. Das Mittagsmahl nehmen Sie in einem Restaurant mit Blick auf die Bucht von Tuent ein. Von hier erfolgt ein kurzer Transfer (anstatt einer Wanderung auf einem geteerten Weg) in die Nachbarbucht Sa Calobra, berühmt durch das weitläufige Mündungstal des Torrent de Pareis. Bei ruhigem Meer erfolgt die Fahrt nach Port de Sóller per Boot. Bis zur Bootsabfahrt haben Sie noch etwas Zeit für ein kleine Wanderung in dem beeindruckenden Canyon und/oder um ein Bad in der Bucht zu genießen. (F/M/-)

Strecke: ca. 14 km; ca. +280 Hm/–240 Hm

21.04.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Abhängig von Ihrem Coronatest-Termin für Ihren Rückflug nehmen Sie heute das Frühstück ab 7:30 oder 8 Uhr ein. Danach erfolgt ein kurzer Transfer zum Wandereinstieg unterhalb des höchsten Berges der Insel, des Puig Major (1445 m). Sie wandern durch privates Gelände, über teils zuwachsende und wieder neu bewirtschafte Wege hinab durch Steineichenwälder und Olivenhaine. Immer wieder eröffnen sich herrliche Ausblicken auf das vor Ihnen liegende Orangental und das Bergdorf Fornalutx. An einer privaten Finca betreten Sie einen großen Garten und nehmen Platz an der für Sie reichlich gedeckten Tafel. Ein extra für Sie engagierte Koch verwöhnt Sie mit einer einheimischen Mahlzeit vom Feinsten. Von dem mehrfach zum schönsten Dorf Spaniens gekürten Ort Fornalutx wandern Sie vorbei an wunderschönen Zitrus- und Obstgärten zurück zum Hotel in Soller, wo Sie zum Abschlussessen in Ihrem Hotel erwartet werden und Ihren Bergführer Bergführers verabschieden. (F/M/A)

Strecke: ca. 11 km; Gehzeit: ca. 3–4 h (inkl. Mittagspause ca. 7 h); –220 Hm

22.04.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück im Hotel erfolgen in der Zeit zwischen 8 und 12 Uhr die Transfers zum Airport. Eine individuelle oder durch uns vorreservierte Verlängerung im Hotel El Guia ist möglich. Sollten Sie erst am Nachmittag zurückreisen, so lohnt in jedem Fall der Besuch des immer am Samstagvormittag stattfindenden Wochenmarkts in Soller. Und auch sonst bietet die Insel noch sehr viel Sehenswertes. Falls Sie Ihren Aufenthalt in Ihrem Wanderhotel verlängern haben, können Sie sich gern bei Ihrem Wanderführer zu weiteren Tageswanderungen anmelden.

23.04.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

Diese Reise startete erstmals im Mai 2021, es folgten drei weitere (ausgebuchte) Pilotreisen. Nun, auch einhergehend mit den Lockerungen vor Ort, können wir die Reise (fast) wie konzipiert durchführen: (sehr) kurze Transfere, einheimischer (deutschsprechender) guide, vier Mittagspicknicks mit regionalen Bio-Produkten, Wanderungen auch auf Privatwegen ausgehend von zwei Standorten.

|

Nach nur ca. 2,5 h Flug landen Sie in Palma de Mallorca. Schon beim Anflug sehen Sie Ihr Wandergebiet, die Sierra de Tramuntana. Per Gruppentransfer gelangen Sie zum Künstlerdorf Deià, wo sich Ihre erste Unterkunft, eine familienbetriebenes Hotel, befindet. Die Villa Verde ist inmitten der Altstadt gelegen und bietet einen überwältigen Blick auf einen gegenüberliegenden ca. 900 m hohen Kalkgebirgsrücken. Von Ihrer Terrasse aus schauen Sie auf dessen am Berghang liegenden Steinhäuser mit ihren Terrassengärten, bewachsen mit Palmen, Oliven- und Zitrusbäumen. Ein kleines grünes Idyll ... einfach ein Traum! Am Abend erfolgt die gemeinsame Tourenbesprechung.

Transferzeit von Airport (über Valldemossa) bis Deià ca. 35 min. Ü in Deià

30.04.2022. Tag: Mahlzeiten: keine. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Ab 8 Uhr wird Ihnen das Frühstück auf der Hauptterrasse bereitet. Heute erfolgt der Wanderauftakt nach einer ca. 15 min Fahrt mit einer einfachen Route mit relativ wenigen Höhenmetern. Anfangs wandern Sie durch einen Steineichenwald mit ehemaligen Kalköfen und Köhlerplätze bis zur einzigen auf Mallorca noch bewohnten Einsiedelei. Später öffnet sich der dann Blick auf weitläufige Finca-Anlagen. Auf einem erst kürzlich wieder zugänglich gemachten alten Bewachungsweg schauen Sie aus einer Höhe von ca. 300 m auf die Küste und auf den kleinen Hafen von Port de Valldemossa. Sie queren ein einzigartiges Stück Erde mit uralten Olivenbäumen. Solche Momente laden zu einem Picknick im Freien ein: Käse, Schinken, frisches Brot, Wein und weitere mallorquinische ökologische Produkte ersetzen ein Mittagessen im Restaurant bestens. Schritt für Schritt nähern Sie sich Valldemossa. Je nach Wetter können Sie die Wanderung verlängern oder Sie genießen ein Kaffee in diesem vor allem mit Chopin in Verbindung gebrachten Bergdorf, wo Sie Zeit für einen Spaziergang u. a. zum Kloster bzw. durch die engen Gassen haben. Nach ca. 15 bis 20 min Fahrt erreichen Sie wieder Deià. (F/LP/-)

Strecke: ca.10 km; ca. +120 Hm/–100 Hm

01.05.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem 8 Uhr-Frühstück fahren Sie ein kurzes Stück zum Ausgangspunkt Ihrer Wanderung. Der Weg führt anfangs über privates Gelände und später auf Teilstücken des GR221 und berühmten Reitweges, angelegt von Ludwig Salvator, Erzherzog von Habsburg und Österreich. Sie gelangen bis auf den Kamm des Teix, den Sie von Ihrer Terrasse sehen. Zur Mittagspause stärken Sie sich wieder bei einem mallorquinischen Picknick und genießen dabei den besten Panorama-Blick. Weiter geht es auf den Caragoli (944 m), wo sich Ihnen ein wunderbarer Blick über die Insel sowie auf das unter Ihnen liegende Tal liegende Deià eröffnet. Nach einem anspruchsvollen und durch Geröll erschwerenden Abstieg wandern Sie direkt nach Deià zurück. Zum Teil sind steilere Wegabschnitte zu überwinden, die stärker Ihre Aufmerksam erfordern, die aber machbar sind. Bei ungünstigem Wetter wird dieser Abschnitt durch eine Wanderung nach Valldemossa auf einen anderen Weg als am Vortag geändert. In diesem Fall erfolgt ein Transfer zurück nach Deià.

Strecke: ca. 11 km; Reine Gehzeit: ca. 4–5 h, mit Pausen ca. 6–7 h; +650 Hm/–700 Hm

02.05.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Da Sie heute Ihr Quartier wechseln, bereiten Sie Ihr Hauptgepäck für den Transfer zum nächsten Hotel vor. Bitte kennzeichnen Sie Ihr Gepäck mit Ihrem Namen; dies vereinfacht die Zuordnung im nächsten Hotel. Ihr Gepäck bringen Sie bitte nach dem Frühstück zum Parkplatz gegenüber Ihrer Unterkunft über die kleine Treppe hinauf. Während das Gepäck gefahren wird, wandern Sie leicht bergab, vorbei an wunderschönen Gärten, bis zur ca. 40 min entfernten Badebucht Cala de Deià, wo es die Möglichkeit für ein kurzes Bad gibt. Später folgen einem herrlichen Küstenweg zum kleinen Weiler Llucalcari, von wo es zu einem Aussichtspunkt geht, der geradezu für das Mittags-Picknick prädestiniert ist. Von hier steigen Sie nach Sóller zum Hotel oder nach Port de Sòller für eine weitere Bade-möglichkeit ab. Im Hotel in Sòller werden Sie gegen 20 Uhr zum Abendessen erwartet. (F/LP/A)

Strecke: ca.11 km; Gehzeit: ca. 3,5 h (inkl. Picknick und Pausen ca. 6 h); ca. +410 Hm/–540 Hm; Trittsicherheit ist insbesondere im Küstenbereich unbedingt nötig, da immer wieder Küstenabschnitte weggespült werden. Daher erfordern diese Passagen Ihre volle Aufmerksamkeit.

03.05.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Ab 7:30 Uhr können Sie sich am reichhaltigen Frühstücksbuffet Ihres Hotels El Guia bedienen. Ihre heutige Wanderung beginnt direkt am Hotel. Sie gehen anfangs durch den Ort und später über einen privaten Serpentinenkarrenweg durch den Steineichenwald. Entlang alter Terrassengärten führt der Weg über die Waldgrenze hinaus bis zur Bergspitze des Cornador (955 m). Dabei ergeben sich immer wieder spektakuläre Ausblicke in das Tal von Sóller. Der Rückweg führt Sie bergab ins zunächst einsame Tal von l´Ofre. Nach Ihrem Mittagspicknick wandern Sie auf einem uralten Pilger-Kopfsteinpflasterweg durch die imposante Schlucht von Biniaraix, wo Sie bei Pere zur Kaffeepause einkehren. Vorbei an Zitrusgärten geht es schließlich direkt bis zum Hotel. (F/LP/-)

Strecke: ca. 18 km; Gehzeit: ca. 7–8 h (inkl. aller Pausen) +/–900 Hm

04.05.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach einer kurzen Fahrt zum Ausgangspunkt der Wanderung führt Ihr Weg zunächst leicht bergab, vorbei an alten, knorrigen Olivenbäumen und an drei weit auseinander liegenden Fincas. Vor dem etwa 2 km langen Anstieg auf den Sattel von Binamar (395 m) machen Sie eine kurze Rast. Anschließend wandern Sie über einen wunderschönen Saumpfad oberhalb der Steilküste, gewürzt mit herrlichen Ausblicken. Das Mittagsmahl nehmen Sie in einem Restaurant mit Blick auf die Bucht von Tuent ein. Von hier erfolgt ein kurzer Transfer (anstatt einer Wanderung auf einem geteerten Weg) in die Nachbarbucht Sa Calobra, berühmt durch das weitläufige Mündungstal des Torrent de Pareis. Bei ruhigem Meer erfolgt die Fahrt nach Port de Sóller per Boot. Bis zur Bootsabfahrt haben Sie noch etwas Zeit für ein kleine Wanderung in dem beeindruckenden Canyon und/oder um ein Bad in der Bucht zu genießen. (F/M/-)

Strecke: ca. 14 km; ca. +280 Hm/–240 Hm

05.05.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Abhängig von Ihrem Coronatest-Termin für Ihren Rückflug nehmen Sie heute das Frühstück ab 7:30 oder 8 Uhr ein. Danach erfolgt ein kurzer Transfer zum Wandereinstieg unterhalb des höchsten Berges der Insel, des Puig Major (1445 m). Sie wandern durch privates Gelände, über teils zuwachsende und wieder neu bewirtschafte Wege hinab durch Steineichenwälder und Olivenhaine. Immer wieder eröffnen sich herrliche Ausblicken auf das vor Ihnen liegende Orangental und das Bergdorf Fornalutx. An einer privaten Finca betreten Sie einen großen Garten und nehmen Platz an der für Sie reichlich gedeckten Tafel. Ein extra für Sie engagierte Koch verwöhnt Sie mit einer einheimischen Mahlzeit vom Feinsten. Von dem mehrfach zum schönsten Dorf Spaniens gekürten Ort Fornalutx wandern Sie vorbei an wunderschönen Zitrus- und Obstgärten zurück zum Hotel in Soller, wo Sie zum Abschlussessen in Ihrem Hotel erwartet werden und Ihren Bergführer Bergführers verabschieden. (F/M/A)

Strecke: ca. 11 km; Gehzeit: ca. 3–4 h (inkl. Mittagspause ca. 7 h); –220 Hm

06.05.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück im Hotel erfolgen in der Zeit zwischen 8 und 12 Uhr die Transfers zum Airport. Eine individuelle oder durch uns vorreservierte Verlängerung im Hotel El Guia ist möglich. Sollten Sie erst am Nachmittag zurückreisen, so lohnt in jedem Fall der Besuch des immer am Samstagvormittag stattfindenden Wochenmarkts in Soller. Und auch sonst bietet die Insel noch sehr viel Sehenswertes. Falls Sie Ihren Aufenthalt in Ihrem Wanderhotel verlängern haben, können Sie sich gern bei Ihrem Wanderführer zu weiteren Tageswanderungen anmelden.

07.05.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

Diese Reise startete erstmals im Mai 2021, es folgten drei weitere (ausgebuchte) Pilotreisen. Nun, auch einhergehend mit den Lockerungen vor Ort, können wir die Reise (fast) wie konzipiert durchführen: (sehr) kurze Transfere, einheimischer (deutschsprechender) guide, vier Mittagspicknicks mit regionalen Bio-Produkten, Wanderungen auch auf Privatwegen ausgehend von zwei Standorten.

|

Nach nur ca. 2,5 h Flug landen Sie in Palma de Mallorca. Schon beim Anflug sehen Sie Ihr Wandergebiet, die Sierra de Tramuntana. Per Gruppentransfer gelangen Sie zum Künstlerdorf Deià, wo sich Ihre erste Unterkunft, eine familienbetriebenes Hotel, befindet. Die Villa Verde ist inmitten der Altstadt gelegen und bietet einen überwältigen Blick auf einen gegenüberliegenden ca. 900 m hohen Kalkgebirgsrücken. Von Ihrer Terrasse aus schauen Sie auf dessen am Berghang liegenden Steinhäuser mit ihren Terrassengärten, bewachsen mit Palmen, Oliven- und Zitrusbäumen. Ein kleines grünes Idyll ... einfach ein Traum! Am Abend erfolgt die gemeinsame Tourenbesprechung.

Transferzeit von Airport (über Valldemossa) bis Deià ca. 35 min. Ü in Deià

07.05.2022. Tag: Mahlzeiten: keine. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Ab 8 Uhr wird Ihnen das Frühstück auf der Hauptterrasse bereitet. Heute erfolgt der Wanderauftakt nach einer ca. 15 min Fahrt mit einer einfachen Route mit relativ wenigen Höhenmetern. Anfangs wandern Sie durch einen Steineichenwald mit ehemaligen Kalköfen und Köhlerplätze bis zur einzigen auf Mallorca noch bewohnten Einsiedelei. Später öffnet sich der dann Blick auf weitläufige Finca-Anlagen. Auf einem erst kürzlich wieder zugänglich gemachten alten Bewachungsweg schauen Sie aus einer Höhe von ca. 300 m auf die Küste und auf den kleinen Hafen von Port de Valldemossa. Sie queren ein einzigartiges Stück Erde mit uralten Olivenbäumen. Solche Momente laden zu einem Picknick im Freien ein: Käse, Schinken, frisches Brot, Wein und weitere mallorquinische ökologische Produkte ersetzen ein Mittagessen im Restaurant bestens. Schritt für Schritt nähern Sie sich Valldemossa. Je nach Wetter können Sie die Wanderung verlängern oder Sie genießen ein Kaffee in diesem vor allem mit Chopin in Verbindung gebrachten Bergdorf, wo Sie Zeit für einen Spaziergang u. a. zum Kloster bzw. durch die engen Gassen haben. Nach ca. 15 bis 20 min Fahrt erreichen Sie wieder Deià. (F/LP/-)

Strecke: ca.10 km; ca. +120 Hm/–100 Hm

08.05.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem 8 Uhr-Frühstück fahren Sie ein kurzes Stück zum Ausgangspunkt Ihrer Wanderung. Der Weg führt anfangs über privates Gelände und später auf Teilstücken des GR221 und berühmten Reitweges, angelegt von Ludwig Salvator, Erzherzog von Habsburg und Österreich. Sie gelangen bis auf den Kamm des Teix, den Sie von Ihrer Terrasse sehen. Zur Mittagspause stärken Sie sich wieder bei einem mallorquinischen Picknick und genießen dabei den besten Panorama-Blick. Weiter geht es auf den Caragoli (944 m), wo sich Ihnen ein wunderbarer Blick über die Insel sowie auf das unter Ihnen liegende Tal liegende Deià eröffnet. Nach einem anspruchsvollen und durch Geröll erschwerenden Abstieg wandern Sie direkt nach Deià zurück. Zum Teil sind steilere Wegabschnitte zu überwinden, die stärker Ihre Aufmerksam erfordern, die aber machbar sind. Bei ungünstigem Wetter wird dieser Abschnitt durch eine Wanderung nach Valldemossa auf einen anderen Weg als am Vortag geändert. In diesem Fall erfolgt ein Transfer zurück nach Deià.

Strecke: ca. 11 km; Reine Gehzeit: ca. 4–5 h, mit Pausen ca. 6–7 h; +650 Hm/–700 Hm

09.05.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Da Sie heute Ihr Quartier wechseln, bereiten Sie Ihr Hauptgepäck für den Transfer zum nächsten Hotel vor. Bitte kennzeichnen Sie Ihr Gepäck mit Ihrem Namen; dies vereinfacht die Zuordnung im nächsten Hotel. Ihr Gepäck bringen Sie bitte nach dem Frühstück zum Parkplatz gegenüber Ihrer Unterkunft über die kleine Treppe hinauf. Während das Gepäck gefahren wird, wandern Sie leicht bergab, vorbei an wunderschönen Gärten, bis zur ca. 40 min entfernten Badebucht Cala de Deià, wo es die Möglichkeit für ein kurzes Bad gibt. Später folgen einem herrlichen Küstenweg zum kleinen Weiler Llucalcari, von wo es zu einem Aussichtspunkt geht, der geradezu für das Mittags-Picknick prädestiniert ist. Von hier steigen Sie nach Sóller zum Hotel oder nach Port de Sòller für eine weitere Bade-möglichkeit ab. Im Hotel in Sòller werden Sie gegen 20 Uhr zum Abendessen erwartet. (F/LP/A)

Strecke: ca.11 km; Gehzeit: ca. 3,5 h (inkl. Picknick und Pausen ca. 6 h); ca. +410 Hm/–540 Hm; Trittsicherheit ist insbesondere im Küstenbereich unbedingt nötig, da immer wieder Küstenabschnitte weggespült werden. Daher erfordern diese Passagen Ihre volle Aufmerksamkeit.

10.05.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Ab 7:30 Uhr können Sie sich am reichhaltigen Frühstücksbuffet Ihres Hotels El Guia bedienen. Ihre heutige Wanderung beginnt direkt am Hotel. Sie gehen anfangs durch den Ort und später über einen privaten Serpentinenkarrenweg durch den Steineichenwald. Entlang alter Terrassengärten führt der Weg über die Waldgrenze hinaus bis zur Bergspitze des Cornador (955 m). Dabei ergeben sich immer wieder spektakuläre Ausblicke in das Tal von Sóller. Der Rückweg führt Sie bergab ins zunächst einsame Tal von l´Ofre. Nach Ihrem Mittagspicknick wandern Sie auf einem uralten Pilger-Kopfsteinpflasterweg durch die imposante Schlucht von Biniaraix, wo Sie bei Pere zur Kaffeepause einkehren. Vorbei an Zitrusgärten geht es schließlich direkt bis zum Hotel. (F/LP/-)

Strecke: ca. 18 km; Gehzeit: ca. 7–8 h (inkl. aller Pausen) +/–900 Hm

11.05.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach einer kurzen Fahrt zum Ausgangspunkt der Wanderung führt Ihr Weg zunächst leicht bergab, vorbei an alten, knorrigen Olivenbäumen und an drei weit auseinander liegenden Fincas. Vor dem etwa 2 km langen Anstieg auf den Sattel von Binamar (395 m) machen Sie eine kurze Rast. Anschließend wandern Sie über einen wunderschönen Saumpfad oberhalb der Steilküste, gewürzt mit herrlichen Ausblicken. Das Mittagsmahl nehmen Sie in einem Restaurant mit Blick auf die Bucht von Tuent ein. Von hier erfolgt ein kurzer Transfer (anstatt einer Wanderung auf einem geteerten Weg) in die Nachbarbucht Sa Calobra, berühmt durch das weitläufige Mündungstal des Torrent de Pareis. Bei ruhigem Meer erfolgt die Fahrt nach Port de Sóller per Boot. Bis zur Bootsabfahrt haben Sie noch etwas Zeit für ein kleine Wanderung in dem beeindruckenden Canyon und/oder um ein Bad in der Bucht zu genießen. (F/M/-)

Strecke: ca. 14 km; ca. +280 Hm/–240 Hm

12.05.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Abhängig von Ihrem Coronatest-Termin für Ihren Rückflug nehmen Sie heute das Frühstück ab 7:30 oder 8 Uhr ein. Danach erfolgt ein kurzer Transfer zum Wandereinstieg unterhalb des höchsten Berges der Insel, des Puig Major (1445 m). Sie wandern durch privates Gelände, über teils zuwachsende und wieder neu bewirtschafte Wege hinab durch Steineichenwälder und Olivenhaine. Immer wieder eröffnen sich herrliche Ausblicken auf das vor Ihnen liegende Orangental und das Bergdorf Fornalutx. An einer privaten Finca betreten Sie einen großen Garten und nehmen Platz an der für Sie reichlich gedeckten Tafel. Ein extra für Sie engagierte Koch verwöhnt Sie mit einer einheimischen Mahlzeit vom Feinsten. Von dem mehrfach zum schönsten Dorf Spaniens gekürten Ort Fornalutx wandern Sie vorbei an wunderschönen Zitrus- und Obstgärten zurück zum Hotel in Soller, wo Sie zum Abschlussessen in Ihrem Hotel erwartet werden und Ihren Bergführer Bergführers verabschieden. (F/M/A)

Strecke: ca. 11 km; Gehzeit: ca. 3–4 h (inkl. Mittagspause ca. 7 h); –220 Hm

13.05.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück im Hotel erfolgen in der Zeit zwischen 8 und 12 Uhr die Transfers zum Airport. Eine individuelle oder durch uns vorreservierte Verlängerung im Hotel El Guia ist möglich. Sollten Sie erst am Nachmittag zurückreisen, so lohnt in jedem Fall der Besuch des immer am Samstagvormittag stattfindenden Wochenmarkts in Soller. Und auch sonst bietet die Insel noch sehr viel Sehenswertes. Falls Sie Ihren Aufenthalt in Ihrem Wanderhotel verlängern haben, können Sie sich gern bei Ihrem Wanderführer zu weiteren Tageswanderungen anmelden.

14.05.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

Diese Reise startete erstmals im Mai 2021, es folgten drei weitere (ausgebuchte) Pilotreisen. Nun, auch einhergehend mit den Lockerungen vor Ort, können wir die Reise (fast) wie konzipiert durchführen: (sehr) kurze Transfere, einheimischer (deutschsprechender) guide, vier Mittagspicknicks mit regionalen Bio-Produkten, Wanderungen auch auf Privatwegen ausgehend von zwei Standorten.

|

Nach nur ca. 2,5 h Flug landen Sie in Palma de Mallorca. Schon beim Anflug sehen Sie Ihr Wandergebiet, die Sierra de Tramuntana. Per Gruppentransfer gelangen Sie zum Künstlerdorf Deià, wo sich Ihre erste Unterkunft, eine familienbetriebenes Hotel, befindet. Die Villa Verde ist inmitten der Altstadt gelegen und bietet einen überwältigen Blick auf einen gegenüberliegenden ca. 900 m hohen Kalkgebirgsrücken. Von Ihrer Terrasse aus schauen Sie auf dessen am Berghang liegenden Steinhäuser mit ihren Terrassengärten, bewachsen mit Palmen, Oliven- und Zitrusbäumen. Ein kleines grünes Idyll ... einfach ein Traum! Am Abend erfolgt die gemeinsame Tourenbesprechung.

Transferzeit von Airport (über Valldemossa) bis Deià ca. 35 min. Ü in Deià

14.05.2022. Tag: Mahlzeiten: keine. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Ab 8 Uhr wird Ihnen das Frühstück auf der Hauptterrasse bereitet. Heute erfolgt der Wanderauftakt nach einer ca. 15 min Fahrt mit einer einfachen Route mit relativ wenigen Höhenmetern. Anfangs wandern Sie durch einen Steineichenwald mit ehemaligen Kalköfen und Köhlerplätze bis zur einzigen auf Mallorca noch bewohnten Einsiedelei. Später öffnet sich der dann Blick auf weitläufige Finca-Anlagen. Auf einem erst kürzlich wieder zugänglich gemachten alten Bewachungsweg schauen Sie aus einer Höhe von ca. 300 m auf die Küste und auf den kleinen Hafen von Port de Valldemossa. Sie queren ein einzigartiges Stück Erde mit uralten Olivenbäumen. Solche Momente laden zu einem Picknick im Freien ein: Käse, Schinken, frisches Brot, Wein und weitere mallorquinische ökologische Produkte ersetzen ein Mittagessen im Restaurant bestens. Schritt für Schritt nähern Sie sich Valldemossa. Je nach Wetter können Sie die Wanderung verlängern oder Sie genießen ein Kaffee in diesem vor allem mit Chopin in Verbindung gebrachten Bergdorf, wo Sie Zeit für einen Spaziergang u. a. zum Kloster bzw. durch die engen Gassen haben. Nach ca. 15 bis 20 min Fahrt erreichen Sie wieder Deià. (F/LP/-)

Strecke: ca.10 km; ca. +120 Hm/–100 Hm

15.05.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem 8 Uhr-Frühstück fahren Sie ein kurzes Stück zum Ausgangspunkt Ihrer Wanderung. Der Weg führt anfangs über privates Gelände und später auf Teilstücken des GR221 und berühmten Reitweges, angelegt von Ludwig Salvator, Erzherzog von Habsburg und Österreich. Sie gelangen bis auf den Kamm des Teix, den Sie von Ihrer Terrasse sehen. Zur Mittagspause stärken Sie sich wieder bei einem mallorquinischen Picknick und genießen dabei den besten Panorama-Blick. Weiter geht es auf den Caragoli (944 m), wo sich Ihnen ein wunderbarer Blick über die Insel sowie auf das unter Ihnen liegende Tal liegende Deià eröffnet. Nach einem anspruchsvollen und durch Geröll erschwerenden Abstieg wandern Sie direkt nach Deià zurück. Zum Teil sind steilere Wegabschnitte zu überwinden, die stärker Ihre Aufmerksam erfordern, die aber machbar sind. Bei ungünstigem Wetter wird dieser Abschnitt durch eine Wanderung nach Valldemossa auf einen anderen Weg als am Vortag geändert. In diesem Fall erfolgt ein Transfer zurück nach Deià.

Strecke: ca. 11 km; Reine Gehzeit: ca. 4–5 h, mit Pausen ca. 6–7 h; +650 Hm/–700 Hm

16.05.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Da Sie heute Ihr Quartier wechseln, bereiten Sie Ihr Hauptgepäck für den Transfer zum nächsten Hotel vor. Bitte kennzeichnen Sie Ihr Gepäck mit Ihrem Namen; dies vereinfacht die Zuordnung im nächsten Hotel. Ihr Gepäck bringen Sie bitte nach dem Frühstück zum Parkplatz gegenüber Ihrer Unterkunft über die kleine Treppe hinauf. Während das Gepäck gefahren wird, wandern Sie leicht bergab, vorbei an wunderschönen Gärten, bis zur ca. 40 min entfernten Badebucht Cala de Deià, wo es die Möglichkeit für ein kurzes Bad gibt. Später folgen einem herrlichen Küstenweg zum kleinen Weiler Llucalcari, von wo es zu einem Aussichtspunkt geht, der geradezu für das Mittags-Picknick prädestiniert ist. Von hier steigen Sie nach Sóller zum Hotel oder nach Port de Sòller für eine weitere Bade-möglichkeit ab. Im Hotel in Sòller werden Sie gegen 20 Uhr zum Abendessen erwartet. (F/LP/A)

Strecke: ca.11 km; Gehzeit: ca. 3,5 h (inkl. Picknick und Pausen ca. 6 h); ca. +410 Hm/–540 Hm; Trittsicherheit ist insbesondere im Küstenbereich unbedingt nötig, da immer wieder Küstenabschnitte weggespült werden. Daher erfordern diese Passagen Ihre volle Aufmerksamkeit.

17.05.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Ab 7:30 Uhr können Sie sich am reichhaltigen Frühstücksbuffet Ihres Hotels El Guia bedienen. Ihre heutige Wanderung beginnt direkt am Hotel. Sie gehen anfangs durch den Ort und später über einen privaten Serpentinenkarrenweg durch den Steineichenwald. Entlang alter Terrassengärten führt der Weg über die Waldgrenze hinaus bis zur Bergspitze des Cornador (955 m). Dabei ergeben sich immer wieder spektakuläre Ausblicke in das Tal von Sóller. Der Rückweg führt Sie bergab ins zunächst einsame Tal von l´Ofre. Nach Ihrem Mittagspicknick wandern Sie auf einem uralten Pilger-Kopfsteinpflasterweg durch die imposante Schlucht von Biniaraix, wo Sie bei Pere zur Kaffeepause einkehren. Vorbei an Zitrusgärten geht es schließlich direkt bis zum Hotel. (F/LP/-)

Strecke: ca. 18 km; Gehzeit: ca. 7–8 h (inkl. aller Pausen) +/–900 Hm

18.05.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach einer kurzen Fahrt zum Ausgangspunkt der Wanderung führt Ihr Weg zunächst leicht bergab, vorbei an alten, knorrigen Olivenbäumen und an drei weit auseinander liegenden Fincas. Vor dem etwa 2 km langen Anstieg auf den Sattel von Binamar (395 m) machen Sie eine kurze Rast. Anschließend wandern Sie über einen wunderschönen Saumpfad oberhalb der Steilküste, gewürzt mit herrlichen Ausblicken. Das Mittagsmahl nehmen Sie in einem Restaurant mit Blick auf die Bucht von Tuent ein. Von hier erfolgt ein kurzer Transfer (anstatt einer Wanderung auf einem geteerten Weg) in die Nachbarbucht Sa Calobra, berühmt durch das weitläufige Mündungstal des Torrent de Pareis. Bei ruhigem Meer erfolgt die Fahrt nach Port de Sóller per Boot. Bis zur Bootsabfahrt haben Sie noch etwas Zeit für ein kleine Wanderung in dem beeindruckenden Canyon und/oder um ein Bad in der Bucht zu genießen. (F/M/-)

Strecke: ca. 14 km; ca. +280 Hm/–240 Hm

19.05.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Abhängig von Ihrem Coronatest-Termin für Ihren Rückflug nehmen Sie heute das Frühstück ab 7:30 oder 8 Uhr ein. Danach erfolgt ein kurzer Transfer zum Wandereinstieg unterhalb des höchsten Berges der Insel, des Puig Major (1445 m). Sie wandern durch privates Gelände, über teils zuwachsende und wieder neu bewirtschafte Wege hinab durch Steineichenwälder und Olivenhaine. Immer wieder eröffnen sich herrliche Ausblicken auf das vor Ihnen liegende Orangental und das Bergdorf Fornalutx. An einer privaten Finca betreten Sie einen großen Garten und nehmen Platz an der für Sie reichlich gedeckten Tafel. Ein extra für Sie engagierte Koch verwöhnt Sie mit einer einheimischen Mahlzeit vom Feinsten. Von dem mehrfach zum schönsten Dorf Spaniens gekürten Ort Fornalutx wandern Sie vorbei an wunderschönen Zitrus- und Obstgärten zurück zum Hotel in Soller, wo Sie zum Abschlussessen in Ihrem Hotel erwartet werden und Ihren Bergführer Bergführers verabschieden. (F/M/A)

Strecke: ca. 11 km; Gehzeit: ca. 3–4 h (inkl. Mittagspause ca. 7 h); –220 Hm

20.05.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück im Hotel erfolgen in der Zeit zwischen 8 und 12 Uhr die Transfers zum Airport. Eine individuelle oder durch uns vorreservierte Verlängerung im Hotel El Guia ist möglich. Sollten Sie erst am Nachmittag zurückreisen, so lohnt in jedem Fall der Besuch des immer am Samstagvormittag stattfindenden Wochenmarkts in Soller. Und auch sonst bietet die Insel noch sehr viel Sehenswertes. Falls Sie Ihren Aufenthalt in Ihrem Wanderhotel verlängern haben, können Sie sich gern bei Ihrem Wanderführer zu weiteren Tageswanderungen anmelden.

21.05.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

Diese Reise startete erstmals im Mai 2021, es folgten drei weitere (ausgebuchte) Pilotreisen. Nun, auch einhergehend mit den Lockerungen vor Ort, können wir die Reise (fast) wie konzipiert durchführen: (sehr) kurze Transfere, einheimischer (deutschsprechender) guide, vier Mittagspicknicks mit regionalen Bio-Produkten, Wanderungen auch auf Privatwegen ausgehend von zwei Standorten.

|

Nach nur ca. 2,5 h Flug landen Sie in Palma de Mallorca. Schon beim Anflug sehen Sie Ihr Wandergebiet, die Sierra de Tramuntana. Per Gruppentransfer gelangen Sie zum Künstlerdorf Deià, wo sich Ihre erste Unterkunft, eine familienbetriebenes Hotel, befindet. Die Villa Verde ist inmitten der Altstadt gelegen und bietet einen überwältigen Blick auf einen gegenüberliegenden ca. 900 m hohen Kalkgebirgsrücken. Von Ihrer Terrasse aus schauen Sie auf dessen am Berghang liegenden Steinhäuser mit ihren Terrassengärten, bewachsen mit Palmen, Oliven- und Zitrusbäumen. Ein kleines grünes Idyll ... einfach ein Traum! Am Abend erfolgt die gemeinsame Tourenbesprechung.

Transferzeit von Airport (über Valldemossa) bis Deià ca. 35 min. Ü in Deià

21.05.2022. Tag: Mahlzeiten: keine. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Ab 8 Uhr wird Ihnen das Frühstück auf der Hauptterrasse bereitet. Heute erfolgt der Wanderauftakt nach einer ca. 15 min Fahrt mit einer einfachen Route mit relativ wenigen Höhenmetern. Anfangs wandern Sie durch einen Steineichenwald mit ehemaligen Kalköfen und Köhlerplätze bis zur einzigen auf Mallorca noch bewohnten Einsiedelei. Später öffnet sich der dann Blick auf weitläufige Finca-Anlagen. Auf einem erst kürzlich wieder zugänglich gemachten alten Bewachungsweg schauen Sie aus einer Höhe von ca. 300 m auf die Küste und auf den kleinen Hafen von Port de Valldemossa. Sie queren ein einzigartiges Stück Erde mit uralten Olivenbäumen. Solche Momente laden zu einem Picknick im Freien ein: Käse, Schinken, frisches Brot, Wein und weitere mallorquinische ökologische Produkte ersetzen ein Mittagessen im Restaurant bestens. Schritt für Schritt nähern Sie sich Valldemossa. Je nach Wetter können Sie die Wanderung verlängern oder Sie genießen ein Kaffee in diesem vor allem mit Chopin in Verbindung gebrachten Bergdorf, wo Sie Zeit für einen Spaziergang u. a. zum Kloster bzw. durch die engen Gassen haben. Nach ca. 15 bis 20 min Fahrt erreichen Sie wieder Deià. (F/LP/-)

Strecke: ca.10 km; ca. +120 Hm/–100 Hm

22.05.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem 8 Uhr-Frühstück fahren Sie ein kurzes Stück zum Ausgangspunkt Ihrer Wanderung. Der Weg führt anfangs über privates Gelände und später auf Teilstücken des GR221 und berühmten Reitweges, angelegt von Ludwig Salvator, Erzherzog von Habsburg und Österreich. Sie gelangen bis auf den Kamm des Teix, den Sie von Ihrer Terrasse sehen. Zur Mittagspause stärken Sie sich wieder bei einem mallorquinischen Picknick und genießen dabei den besten Panorama-Blick. Weiter geht es auf den Caragoli (944 m), wo sich Ihnen ein wunderbarer Blick über die Insel sowie auf das unter Ihnen liegende Tal liegende Deià eröffnet. Nach einem anspruchsvollen und durch Geröll erschwerenden Abstieg wandern Sie direkt nach Deià zurück. Zum Teil sind steilere Wegabschnitte zu überwinden, die stärker Ihre Aufmerksam erfordern, die aber machbar sind. Bei ungünstigem Wetter wird dieser Abschnitt durch eine Wanderung nach Valldemossa auf einen anderen Weg als am Vortag geändert. In diesem Fall erfolgt ein Transfer zurück nach Deià.

Strecke: ca. 11 km; Reine Gehzeit: ca. 4–5 h, mit Pausen ca. 6–7 h; +650 Hm/–700 Hm

23.05.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Da Sie heute Ihr Quartier wechseln, bereiten Sie Ihr Hauptgepäck für den Transfer zum nächsten Hotel vor. Bitte kennzeichnen Sie Ihr Gepäck mit Ihrem Namen; dies vereinfacht die Zuordnung im nächsten Hotel. Ihr Gepäck bringen Sie bitte nach dem Frühstück zum Parkplatz gegenüber Ihrer Unterkunft über die kleine Treppe hinauf. Während das Gepäck gefahren wird, wandern Sie leicht bergab, vorbei an wunderschönen Gärten, bis zur ca. 40 min entfernten Badebucht Cala de Deià, wo es die Möglichkeit für ein kurzes Bad gibt. Später folgen einem herrlichen Küstenweg zum kleinen Weiler Llucalcari, von wo es zu einem Aussichtspunkt geht, der geradezu für das Mittags-Picknick prädestiniert ist. Von hier steigen Sie nach Sóller zum Hotel oder nach Port de Sòller für eine weitere Bade-möglichkeit ab. Im Hotel in Sòller werden Sie gegen 20 Uhr zum Abendessen erwartet. (F/LP/A)

Strecke: ca.11 km; Gehzeit: ca. 3,5 h (inkl. Picknick und Pausen ca. 6 h); ca. +410 Hm/–540 Hm; Trittsicherheit ist insbesondere im Küstenbereich unbedingt nötig, da immer wieder Küstenabschnitte weggespült werden. Daher erfordern diese Passagen Ihre volle Aufmerksamkeit.

24.05.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Ab 7:30 Uhr können Sie sich am reichhaltigen Frühstücksbuffet Ihres Hotels El Guia bedienen. Ihre heutige Wanderung beginnt direkt am Hotel. Sie gehen anfangs durch den Ort und später über einen privaten Serpentinenkarrenweg durch den Steineichenwald. Entlang alter Terrassengärten führt der Weg über die Waldgrenze hinaus bis zur Bergspitze des Cornador (955 m). Dabei ergeben sich immer wieder spektakuläre Ausblicke in das Tal von Sóller. Der Rückweg führt Sie bergab ins zunächst einsame Tal von l´Ofre. Nach Ihrem Mittagspicknick wandern Sie auf einem uralten Pilger-Kopfsteinpflasterweg durch die imposante Schlucht von Biniaraix, wo Sie bei Pere zur Kaffeepause einkehren. Vorbei an Zitrusgärten geht es schließlich direkt bis zum Hotel. (F/LP/-)

Strecke: ca. 18 km; Gehzeit: ca. 7–8 h (inkl. aller Pausen) +/–900 Hm

25.05.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach einer kurzen Fahrt zum Ausgangspunkt der Wanderung führt Ihr Weg zunächst leicht bergab, vorbei an alten, knorrigen Olivenbäumen und an drei weit auseinander liegenden Fincas. Vor dem etwa 2 km langen Anstieg auf den Sattel von Binamar (395 m) machen Sie eine kurze Rast. Anschließend wandern Sie über einen wunderschönen Saumpfad oberhalb der Steilküste, gewürzt mit herrlichen Ausblicken. Das Mittagsmahl nehmen Sie in einem Restaurant mit Blick auf die Bucht von Tuent ein. Von hier erfolgt ein kurzer Transfer (anstatt einer Wanderung auf einem geteerten Weg) in die Nachbarbucht Sa Calobra, berühmt durch das weitläufige Mündungstal des Torrent de Pareis. Bei ruhigem Meer erfolgt die Fahrt nach Port de Sóller per Boot. Bis zur Bootsabfahrt haben Sie noch etwas Zeit für ein kleine Wanderung in dem beeindruckenden Canyon und/oder um ein Bad in der Bucht zu genießen. (F/M/-)

Strecke: ca. 14 km; ca. +280 Hm/–240 Hm

26.05.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Abhängig von Ihrem Coronatest-Termin für Ihren Rückflug nehmen Sie heute das Frühstück ab 7:30 oder 8 Uhr ein. Danach erfolgt ein kurzer Transfer zum Wandereinstieg unterhalb des höchsten Berges der Insel, des Puig Major (1445 m). Sie wandern durch privates Gelände, über teils zuwachsende und wieder neu bewirtschafte Wege hinab durch Steineichenwälder und Olivenhaine. Immer wieder eröffnen sich herrliche Ausblicken auf das vor Ihnen liegende Orangental und das Bergdorf Fornalutx. An einer privaten Finca betreten Sie einen großen Garten und nehmen Platz an der für Sie reichlich gedeckten Tafel. Ein extra für Sie engagierte Koch verwöhnt Sie mit einer einheimischen Mahlzeit vom Feinsten. Von dem mehrfach zum schönsten Dorf Spaniens gekürten Ort Fornalutx wandern Sie vorbei an wunderschönen Zitrus- und Obstgärten zurück zum Hotel in Soller, wo Sie zum Abschlussessen in Ihrem Hotel erwartet werden und Ihren Bergführer Bergführers verabschieden. (F/M/A)

Strecke: ca. 11 km; Gehzeit: ca. 3–4 h (inkl. Mittagspause ca. 7 h); –220 Hm

27.05.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück im Hotel erfolgen in der Zeit zwischen 8 und 12 Uhr die Transfers zum Airport. Eine individuelle oder durch uns vorreservierte Verlängerung im Hotel El Guia ist möglich. Sollten Sie erst am Nachmittag zurückreisen, so lohnt in jedem Fall der Besuch des immer am Samstagvormittag stattfindenden Wochenmarkts in Soller. Und auch sonst bietet die Insel noch sehr viel Sehenswertes. Falls Sie Ihren Aufenthalt in Ihrem Wanderhotel verlängern haben, können Sie sich gern bei Ihrem Wanderführer zu weiteren Tageswanderungen anmelden.

28.05.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

Diese Reise startete erstmals im Mai 2021, es folgten drei weitere (ausgebuchte) Pilotreisen. Nun, auch einhergehend mit den Lockerungen vor Ort, können wir die Reise (fast) wie konzipiert durchführen: (sehr) kurze Transfere, einheimischer (deutschsprechender) guide, vier Mittagspicknicks mit regionalen Bio-Produkten, Wanderungen auch auf Privatwegen ausgehend von zwei Standorten.

|

Nach nur ca. 2,5 h Flug landen Sie in Palma de Mallorca. Schon beim Anflug sehen Sie Ihr Wandergebiet, die Sierra de Tramuntana. Per Gruppentransfer gelangen Sie zum Künstlerdorf Deià, wo sich Ihre erste Unterkunft, eine familienbetriebenes Hotel, befindet. Die Villa Verde ist inmitten der Altstadt gelegen und bietet einen überwältigen Blick auf einen gegenüberliegenden ca. 900 m hohen Kalkgebirgsrücken. Von Ihrer Terrasse aus schauen Sie auf dessen am Berghang liegenden Steinhäuser mit ihren Terrassengärten, bewachsen mit Palmen, Oliven- und Zitrusbäumen. Ein kleines grünes Idyll ... einfach ein Traum! Am Abend erfolgt die gemeinsame Tourenbesprechung.

Transferzeit von Airport (über Valldemossa) bis Deià ca. 35 min. Ü in Deià

04.06.2022. Tag: Mahlzeiten: keine. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Ab 8 Uhr wird Ihnen das Frühstück auf der Hauptterrasse bereitet. Heute erfolgt der Wanderauftakt nach einer ca. 15 min Fahrt mit einer einfachen Route mit relativ wenigen Höhenmetern. Anfangs wandern Sie durch einen Steineichenwald mit ehemaligen Kalköfen und Köhlerplätze bis zur einzigen auf Mallorca noch bewohnten Einsiedelei. Später öffnet sich der dann Blick auf weitläufige Finca-Anlagen. Auf einem erst kürzlich wieder zugänglich gemachten alten Bewachungsweg schauen Sie aus einer Höhe von ca. 300 m auf die Küste und auf den kleinen Hafen von Port de Valldemossa. Sie queren ein einzigartiges Stück Erde mit uralten Olivenbäumen. Solche Momente laden zu einem Picknick im Freien ein: Käse, Schinken, frisches Brot, Wein und weitere mallorquinische ökologische Produkte ersetzen ein Mittagessen im Restaurant bestens. Schritt für Schritt nähern Sie sich Valldemossa. Je nach Wetter können Sie die Wanderung verlängern oder Sie genießen ein Kaffee in diesem vor allem mit Chopin in Verbindung gebrachten Bergdorf, wo Sie Zeit für einen Spaziergang u. a. zum Kloster bzw. durch die engen Gassen haben. Nach ca. 15 bis 20 min Fahrt erreichen Sie wieder Deià. (F/LP/-)

Strecke: ca.10 km; ca. +120 Hm/–100 Hm

05.06.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem 8 Uhr-Frühstück fahren Sie ein kurzes Stück zum Ausgangspunkt Ihrer Wanderung. Der Weg führt anfangs über privates Gelände und später auf Teilstücken des GR221 und berühmten Reitweges, angelegt von Ludwig Salvator, Erzherzog von Habsburg und Österreich. Sie gelangen bis auf den Kamm des Teix, den Sie von Ihrer Terrasse sehen. Zur Mittagspause stärken Sie sich wieder bei einem mallorquinischen Picknick und genießen dabei den besten Panorama-Blick. Weiter geht es auf den Caragoli (944 m), wo sich Ihnen ein wunderbarer Blick über die Insel sowie auf das unter Ihnen liegende Tal liegende Deià eröffnet. Nach einem anspruchsvollen und durch Geröll erschwerenden Abstieg wandern Sie direkt nach Deià zurück. Zum Teil sind steilere Wegabschnitte zu überwinden, die stärker Ihre Aufmerksam erfordern, die aber machbar sind. Bei ungünstigem Wetter wird dieser Abschnitt durch eine Wanderung nach Valldemossa auf einen anderen Weg als am Vortag geändert. In diesem Fall erfolgt ein Transfer zurück nach Deià.

Strecke: ca. 11 km; Reine Gehzeit: ca. 4–5 h, mit Pausen ca. 6–7 h; +650 Hm/–700 Hm

06.06.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Da Sie heute Ihr Quartier wechseln, bereiten Sie Ihr Hauptgepäck für den Transfer zum nächsten Hotel vor. Bitte kennzeichnen Sie Ihr Gepäck mit Ihrem Namen; dies vereinfacht die Zuordnung im nächsten Hotel. Ihr Gepäck bringen Sie bitte nach dem Frühstück zum Parkplatz gegenüber Ihrer Unterkunft über die kleine Treppe hinauf. Während das Gepäck gefahren wird, wandern Sie leicht bergab, vorbei an wunderschönen Gärten, bis zur ca. 40 min entfernten Badebucht Cala de Deià, wo es die Möglichkeit für ein kurzes Bad gibt. Später folgen einem herrlichen Küstenweg zum kleinen Weiler Llucalcari, von wo es zu einem Aussichtspunkt geht, der geradezu für das Mittags-Picknick prädestiniert ist. Von hier steigen Sie nach Sóller zum Hotel oder nach Port de Sòller für eine weitere Bade-möglichkeit ab. Im Hotel in Sòller werden Sie gegen 20 Uhr zum Abendessen erwartet. (F/LP/A)

Strecke: ca.11 km; Gehzeit: ca. 3,5 h (inkl. Picknick und Pausen ca. 6 h); ca. +410 Hm/–540 Hm; Trittsicherheit ist insbesondere im Küstenbereich unbedingt nötig, da immer wieder Küstenabschnitte weggespült werden. Daher erfordern diese Passagen Ihre volle Aufmerksamkeit.

07.06.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Ab 7:30 Uhr können Sie sich am reichhaltigen Frühstücksbuffet Ihres Hotels El Guia bedienen. Ihre heutige Wanderung beginnt direkt am Hotel. Sie gehen anfangs durch den Ort und später über einen privaten Serpentinenkarrenweg durch den Steineichenwald. Entlang alter Terrassengärten führt der Weg über die Waldgrenze hinaus bis zur Bergspitze des Cornador (955 m). Dabei ergeben sich immer wieder spektakuläre Ausblicke in das Tal von Sóller. Der Rückweg führt Sie bergab ins zunächst einsame Tal von l´Ofre. Nach Ihrem Mittagspicknick wandern Sie auf einem uralten Pilger-Kopfsteinpflasterweg durch die imposante Schlucht von Biniaraix, wo Sie bei Pere zur Kaffeepause einkehren. Vorbei an Zitrusgärten geht es schließlich direkt bis zum Hotel. (F/LP/-)

Strecke: ca. 18 km; Gehzeit: ca. 7–8 h (inkl. aller Pausen) +/–900 Hm

08.06.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach einer kurzen Fahrt zum Ausgangspunkt der Wanderung führt Ihr Weg zunächst leicht bergab, vorbei an alten, knorrigen Olivenbäumen und an drei weit auseinander liegenden Fincas. Vor dem etwa 2 km langen Anstieg auf den Sattel von Binamar (395 m) machen Sie eine kurze Rast. Anschließend wandern Sie über einen wunderschönen Saumpfad oberhalb der Steilküste, gewürzt mit herrlichen Ausblicken. Das Mittagsmahl nehmen Sie in einem Restaurant mit Blick auf die Bucht von Tuent ein. Von hier erfolgt ein kurzer Transfer (anstatt einer Wanderung auf einem geteerten Weg) in die Nachbarbucht Sa Calobra, berühmt durch das weitläufige Mündungstal des Torrent de Pareis. Bei ruhigem Meer erfolgt die Fahrt nach Port de Sóller per Boot. Bis zur Bootsabfahrt haben Sie noch etwas Zeit für ein kleine Wanderung in dem beeindruckenden Canyon und/oder um ein Bad in der Bucht zu genießen. (F/M/-)

Strecke: ca. 14 km; ca. +280 Hm/–240 Hm

09.06.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Abhängig von Ihrem Coronatest-Termin für Ihren Rückflug nehmen Sie heute das Frühstück ab 7:30 oder 8 Uhr ein. Danach erfolgt ein kurzer Transfer zum Wandereinstieg unterhalb des höchsten Berges der Insel, des Puig Major (1445 m). Sie wandern durch privates Gelände, über teils zuwachsende und wieder neu bewirtschafte Wege hinab durch Steineichenwälder und Olivenhaine. Immer wieder eröffnen sich herrliche Ausblicken auf das vor Ihnen liegende Orangental und das Bergdorf Fornalutx. An einer privaten Finca betreten Sie einen großen Garten und nehmen Platz an der für Sie reichlich gedeckten Tafel. Ein extra für Sie engagierte Koch verwöhnt Sie mit einer einheimischen Mahlzeit vom Feinsten. Von dem mehrfach zum schönsten Dorf Spaniens gekürten Ort Fornalutx wandern Sie vorbei an wunderschönen Zitrus- und Obstgärten zurück zum Hotel in Soller, wo Sie zum Abschlussessen in Ihrem Hotel erwartet werden und Ihren Bergführer Bergführers verabschieden. (F/M/A)

Strecke: ca. 11 km; Gehzeit: ca. 3–4 h (inkl. Mittagspause ca. 7 h); –220 Hm

10.06.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück im Hotel erfolgen in der Zeit zwischen 8 und 12 Uhr die Transfers zum Airport. Eine individuelle oder durch uns vorreservierte Verlängerung im Hotel El Guia ist möglich. Sollten Sie erst am Nachmittag zurückreisen, so lohnt in jedem Fall der Besuch des immer am Samstagvormittag stattfindenden Wochenmarkts in Soller. Und auch sonst bietet die Insel noch sehr viel Sehenswertes. Falls Sie Ihren Aufenthalt in Ihrem Wanderhotel verlängern haben, können Sie sich gern bei Ihrem Wanderführer zu weiteren Tageswanderungen anmelden.

11.06.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

Diese Reise startete erstmals im Mai 2021, es folgten drei weitere (ausgebuchte) Pilotreisen. Nun, auch einhergehend mit den Lockerungen vor Ort, können wir die Reise (fast) wie konzipiert durchführen: (sehr) kurze Transfere, einheimischer (deutschsprechender) guide, vier Mittagspicknicks mit regionalen Bio-Produkten, Wanderungen auch auf Privatwegen ausgehend von zwei Standorten.

|

Nach nur ca. 2,5 h Flug landen Sie in Palma de Mallorca. Schon beim Anflug sehen Sie Ihr Wandergebiet, die Sierra de Tramuntana. Per Gruppentransfer gelangen Sie zum Künstlerdorf Deià, wo sich Ihre erste Unterkunft, eine familienbetriebenes Hotel, befindet. Die Villa Verde ist inmitten der Altstadt gelegen und bietet einen überwältigen Blick auf einen gegenüberliegenden ca. 900 m hohen Kalkgebirgsrücken. Von Ihrer Terrasse aus schauen Sie auf dessen am Berghang liegenden Steinhäuser mit ihren Terrassengärten, bewachsen mit Palmen, Oliven- und Zitrusbäumen. Ein kleines grünes Idyll ... einfach ein Traum! Am Abend erfolgt die gemeinsame Tourenbesprechung.

Transferzeit von Airport (über Valldemossa) bis Deià ca. 35 min. Ü in Deià

11.06.2022. Tag: Mahlzeiten: keine. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Ab 8 Uhr wird Ihnen das Frühstück auf der Hauptterrasse bereitet. Heute erfolgt der Wanderauftakt nach einer ca. 15 min Fahrt mit einer einfachen Route mit relativ wenigen Höhenmetern. Anfangs wandern Sie durch einen Steineichenwald mit ehemaligen Kalköfen und Köhlerplätze bis zur einzigen auf Mallorca noch bewohnten Einsiedelei. Später öffnet sich der dann Blick auf weitläufige Finca-Anlagen. Auf einem erst kürzlich wieder zugänglich gemachten alten Bewachungsweg schauen Sie aus einer Höhe von ca. 300 m auf die Küste und auf den kleinen Hafen von Port de Valldemossa. Sie queren ein einzigartiges Stück Erde mit uralten Olivenbäumen. Solche Momente laden zu einem Picknick im Freien ein: Käse, Schinken, frisches Brot, Wein und weitere mallorquinische ökologische Produkte ersetzen ein Mittagessen im Restaurant bestens. Schritt für Schritt nähern Sie sich Valldemossa. Je nach Wetter können Sie die Wanderung verlängern oder Sie genießen ein Kaffee in diesem vor allem mit Chopin in Verbindung gebrachten Bergdorf, wo Sie Zeit für einen Spaziergang u. a. zum Kloster bzw. durch die engen Gassen haben. Nach ca. 15 bis 20 min Fahrt erreichen Sie wieder Deià. (F/LP/-)

Strecke: ca.10 km; ca. +120 Hm/–100 Hm

12.06.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem 8 Uhr-Frühstück fahren Sie ein kurzes Stück zum Ausgangspunkt Ihrer Wanderung. Der Weg führt anfangs über privates Gelände und später auf Teilstücken des GR221 und berühmten Reitweges, angelegt von Ludwig Salvator, Erzherzog von Habsburg und Österreich. Sie gelangen bis auf den Kamm des Teix, den Sie von Ihrer Terrasse sehen. Zur Mittagspause stärken Sie sich wieder bei einem mallorquinischen Picknick und genießen dabei den besten Panorama-Blick. Weiter geht es auf den Caragoli (944 m), wo sich Ihnen ein wunderbarer Blick über die Insel sowie auf das unter Ihnen liegende Tal liegende Deià eröffnet. Nach einem anspruchsvollen und durch Geröll erschwerenden Abstieg wandern Sie direkt nach Deià zurück. Zum Teil sind steilere Wegabschnitte zu überwinden, die stärker Ihre Aufmerksam erfordern, die aber machbar sind. Bei ungünstigem Wetter wird dieser Abschnitt durch eine Wanderung nach Valldemossa auf einen anderen Weg als am Vortag geändert. In diesem Fall erfolgt ein Transfer zurück nach Deià.

Strecke: ca. 11 km; Reine Gehzeit: ca. 4–5 h, mit Pausen ca. 6–7 h; +650 Hm/–700 Hm

13.06.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Da Sie heute Ihr Quartier wechseln, bereiten Sie Ihr Hauptgepäck für den Transfer zum nächsten Hotel vor. Bitte kennzeichnen Sie Ihr Gepäck mit Ihrem Namen; dies vereinfacht die Zuordnung im nächsten Hotel. Ihr Gepäck bringen Sie bitte nach dem Frühstück zum Parkplatz gegenüber Ihrer Unterkunft über die kleine Treppe hinauf. Während das Gepäck gefahren wird, wandern Sie leicht bergab, vorbei an wunderschönen Gärten, bis zur ca. 40 min entfernten Badebucht Cala de Deià, wo es die Möglichkeit für ein kurzes Bad gibt. Später folgen einem herrlichen Küstenweg zum kleinen Weiler Llucalcari, von wo es zu einem Aussichtspunkt geht, der geradezu für das Mittags-Picknick prädestiniert ist. Von hier steigen Sie nach Sóller zum Hotel oder nach Port de Sòller für eine weitere Bade-möglichkeit ab. Im Hotel in Sòller werden Sie gegen 20 Uhr zum Abendessen erwartet. (F/LP/A)

Strecke: ca.11 km; Gehzeit: ca. 3,5 h (inkl. Picknick und Pausen ca. 6 h); ca. +410 Hm/–540 Hm; Trittsicherheit ist insbesondere im Küstenbereich unbedingt nötig, da immer wieder Küstenabschnitte weggespült werden. Daher erfordern diese Passagen Ihre volle Aufmerksamkeit.

14.06.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Ab 7:30 Uhr können Sie sich am reichhaltigen Frühstücksbuffet Ihres Hotels El Guia bedienen. Ihre heutige Wanderung beginnt direkt am Hotel. Sie gehen anfangs durch den Ort und später über einen privaten Serpentinenkarrenweg durch den Steineichenwald. Entlang alter Terrassengärten führt der Weg über die Waldgrenze hinaus bis zur Bergspitze des Cornador (955 m). Dabei ergeben sich immer wieder spektakuläre Ausblicke in das Tal von Sóller. Der Rückweg führt Sie bergab ins zunächst einsame Tal von l´Ofre. Nach Ihrem Mittagspicknick wandern Sie auf einem uralten Pilger-Kopfsteinpflasterweg durch die imposante Schlucht von Biniaraix, wo Sie bei Pere zur Kaffeepause einkehren. Vorbei an Zitrusgärten geht es schließlich direkt bis zum Hotel. (F/LP/-)

Strecke: ca. 18 km; Gehzeit: ca. 7–8 h (inkl. aller Pausen) +/–900 Hm

15.06.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach einer kurzen Fahrt zum Ausgangspunkt der Wanderung führt Ihr Weg zunächst leicht bergab, vorbei an alten, knorrigen Olivenbäumen und an drei weit auseinander liegenden Fincas. Vor dem etwa 2 km langen Anstieg auf den Sattel von Binamar (395 m) machen Sie eine kurze Rast. Anschließend wandern Sie über einen wunderschönen Saumpfad oberhalb der Steilküste, gewürzt mit herrlichen Ausblicken. Das Mittagsmahl nehmen Sie in einem Restaurant mit Blick auf die Bucht von Tuent ein. Von hier erfolgt ein kurzer Transfer (anstatt einer Wanderung auf einem geteerten Weg) in die Nachbarbucht Sa Calobra, berühmt durch das weitläufige Mündungstal des Torrent de Pareis. Bei ruhigem Meer erfolgt die Fahrt nach Port de Sóller per Boot. Bis zur Bootsabfahrt haben Sie noch etwas Zeit für ein kleine Wanderung in dem beeindruckenden Canyon und/oder um ein Bad in der Bucht zu genießen. (F/M/-)

Strecke: ca. 14 km; ca. +280 Hm/–240 Hm

16.06.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Abhängig von Ihrem Coronatest-Termin für Ihren Rückflug nehmen Sie heute das Frühstück ab 7:30 oder 8 Uhr ein. Danach erfolgt ein kurzer Transfer zum Wandereinstieg unterhalb des höchsten Berges der Insel, des Puig Major (1445 m). Sie wandern durch privates Gelände, über teils zuwachsende und wieder neu bewirtschafte Wege hinab durch Steineichenwälder und Olivenhaine. Immer wieder eröffnen sich herrliche Ausblicken auf das vor Ihnen liegende Orangental und das Bergdorf Fornalutx. An einer privaten Finca betreten Sie einen großen Garten und nehmen Platz an der für Sie reichlich gedeckten Tafel. Ein extra für Sie engagierte Koch verwöhnt Sie mit einer einheimischen Mahlzeit vom Feinsten. Von dem mehrfach zum schönsten Dorf Spaniens gekürten Ort Fornalutx wandern Sie vorbei an wunderschönen Zitrus- und Obstgärten zurück zum Hotel in Soller, wo Sie zum Abschlussessen in Ihrem Hotel erwartet werden und Ihren Bergführer Bergführers verabschieden. (F/M/A)

Strecke: ca. 11 km; Gehzeit: ca. 3–4 h (inkl. Mittagspause ca. 7 h); –220 Hm

17.06.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück im Hotel erfolgen in der Zeit zwischen 8 und 12 Uhr die Transfers zum Airport. Eine individuelle oder durch uns vorreservierte Verlängerung im Hotel El Guia ist möglich. Sollten Sie erst am Nachmittag zurückreisen, so lohnt in jedem Fall der Besuch des immer am Samstagvormittag stattfindenden Wochenmarkts in Soller. Und auch sonst bietet die Insel noch sehr viel Sehenswertes. Falls Sie Ihren Aufenthalt in Ihrem Wanderhotel verlängern haben, können Sie sich gern bei Ihrem Wanderführer zu weiteren Tageswanderungen anmelden.

18.06.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.


Vorgesehene Reiseleiter


Reise buchen

Teilnehmerzahl: mind. 4 bis max. 8
  Termine 2021
  19.06.21 — 26.06.21 € 1290,- Buchen
Letzte Buchungen am 22. und 26.5. (Danke!!). Bei Interesse, nicht lange zögern... (die ersten 4 Pilotreisetermine waren in 1-2 Woche(n) ausgebucht).
  18.09.21 — 25.09.21 € 1290,- Buchen
Nach dem Sommer wird es wieder ruhiger... und langsam auch wieder kühler. Erste Anfrage.
  09.10.21 — 16.10.21 € 1340,- Buchen
Erste zwei Buchungen eingetroffen (15.5./ DZ) - Danke! Mit der nächsten DZ-Buchung sichern wir die Duchführung!
  23.10.21 — 30.10.21 € 1340,- Buchen
Erste Anfragen liegen vor
  06.11.21 — 13.11.21 € 1240,- Buchen
Leicht geändertes Programm, der Jahreszeit angepasst... (u. a. ohne Bootsfahrt). Buchungen jeweils DZ am 11.5. und 27.5. - Danke!!!
  25.12.21 — 01.01.22 € 2250,- Buchen
Sonderreise zu Silvester, verändertes Programm, Übernachtung in der traumhaft schönen Finca Can Roses in Soller. Erste Buchung am 3.6. – Danke!
  Termine 2022
  19.02.22 — 26.02.22 € 1240,- Buchen
Mandelblüte. Leicht geändertes Programm, angepasst auf die Jahreszeit (ohne Bootsfahrt).
  19.03.22 — 26.03.22 € 1290,- Buchen
  16.04.22 — 23.04.22 € 1340,- Buchen
Ostern
  30.04.22 — 07.05.22 € 1290,- Buchen
  07.05.22 — 14.05.22 € 1290,- Buchen
  14.05.22 — 21.05.22 € 1290,- Buchen
  21.05.22 — 28.05.22 € 1290,- Buchen
  04.06.22 — 11.06.22 € 1340,- Buchen
Pfingsten
  11.06.22 — 18.06.22 € 1290,- Buchen
Fronleichnam

Die Einberechnung der für Sie anwendbaren Rabatte erfolgt in Ihrer Buchungsbestätigung.

Buchbar
Gesichert
Wenig frei!
Auf Anfrage
Ausgebucht / nicht buchbar

Ähnliche Reisen oder optionale Kombinationen


Ich berate Sie gern ...

Ramona Schönsee


Feedback unserer Reisegäste

Folgendes Feedback erreichte uns zur Reise am 22.05.2021 (anonym): "Ich habe die Reise sehr genossen. Ich habe auch die Anzahl von 12 Reisenden als sehr angenehm empfunden, und bin daher nicht der Ansicht, dass diese Reise auf 8 Teilnehmer begrenzt werden sollte! Eine rundum gelungene Wandereise: Die Hotels waren gut (das Hotel in Deia hat mir etwas besser gefallen), das tägliche Picknick war ein Genuss, einschließlich Wein und Schnaps, und die tolle Landschaft hat ihr Bestes gegeben! Die Reise hat meine Erwartungen übertroffen. Der Tourguide Salva hat uns auf beeindruckende Weise seine Heimat nahe gebracht!"

Und Frank schrieb uns zur Reise am 22.05.2021: "Die Reise war wirklich toll und Salva ist kaum zu überbieten! Er macht die Reise zu einem echten Erlebnis und das nicht nur durch seine grandiosen Picknicks. :-) Ich hätte nicht gedacht, dass ich mich nach so vielen Jahren, die ich nun schon auf Mallorca war (fast ausschließlich zum Radfahren), nochmal so begeistern lassen kann. Vielen Dank!"

Und hier ein weiteres Feedback von Anke und Frank zum 22.05.21: "Wie für einige Mitreisende auch, stand für uns Mallorca nicht auf unserer unmittelbaren Reisewunschliste. Erst dank ihrer Mitarbeiter ist uns dieses Angebot als Alternative empfohlen worden. Als Kombination von Wanderungen und Kennenlernen der Landschaft dieser Bergregion hat uns diese Reise sehr gut gefallen und wir sind begeistert von der Berglandschaft der Serra de Tramuntana. Die Touren waren abwechslungsreich ausgewählt, sowohl von der Landschaft, als auch von der jeweiligen Länge und den Höhenunterschieden. Ganz besonders hat der Wanderführer Salva mit seiner Ortskenntnis und den schon privilegiert zu nennenden Zugängen zum Durchqueren von einzelnen Landgütern die Wanderungen zu einem ganz besonderen Erlebnis werden lassen und geprägt. Dazu seine Erläuterungen zur Geschichte der Insel, zu Fauna und Flora, Geologie, zur Kultur und den Bewohnern waren, gepaart mit seinem Humor, ein großer Genuss. Nicht zu vergessen die kulinarischen Höhepunkte in Form der Picknicks und dem Essen auf der Finca seines Vaters, waren traumhaft schön.Es war eine besondere Begegnung mit Salva unterwegs zu sein. Auch die beiden Orte, Deia und Soller, mit ihren Besonderheiten waren sehr gut ausgewählt, sehr schönen waren die Bootsfahrt von der Wanderung zurück nach Soller oder die Fahrt mit der „Orangenbahn“. Die Organisation der Transfers war perfekt, angenehm auch, dass es immer nur kurze Fahrten waren. Ebenso die Lage und der Komfort der Hotels war bestens, es blieben auch Freiräume um Baden zu gehen oder die Orte zu entdecken. Das manches in den Abläufen in den Hotels noch nicht so gut geklappt hat, bzw. für alle Beteiligten eine neue Situation darstellte, ist völlig verständlich, sicher wird sich dies weiter normalisieren. Also insgesamt eine sehr schöne, ausgewogene und erholsame Reise, die wir gern weiter empfehlen werden. Schön, dass Sie diese in Ihrem Reiseprogramm haben."

Und noch ein Feedback von Helga Krenzlin zur Reise am 15.05.2021: "Die Reise hat meine Erwartungen übertroffen. Am besten gefallen hat mir Salvatore mit seiner Liebe zu seiner Heimat, er zeigt den Besuchern die andere Seite von Mallorca. Auch seine Möglichkeit Wege abseits des Mainstreams nutzen zu können ist eine tolle Erfahrung. Der Besuch auf der Finca mit dem einheimischen Koch in der Mitte der Woche war wunderbar gewählt. Die gute Mischung aus Wandern, Kulinarik und auch der Ortswechsel, Deia / Soller ...Mir hat die Reise sehr gut getan. Die Gruppe war sehr nett, auch überschaubar. Sehr schön fand ich auch den Ortswechsel vom „ Bergdorf“ an die Hafenstadt Soller. Auch den Ortswechsel zu Fuß machen zu können und in Soller zur Abkühlung ins Wasser zu springen war eine tolle Sache. Das Essen im Restaurant, die Schiffsfahrt, und, und …..! Es war eine sehr schöne und runde Reise!"

Spanien · Mallorca

Hotels und Pensionen Wandern oder Trekking Erlebnisreise

Anforderung

  • Wanderungen zwischen 11 km und 18 km (verteilt auf den ganzen Tag mit längeren Picknikpausen), bei denen es zumeist einige Meter hoch und runter geht. Sie wandern teils auf Wald- und Steinwegenn, teils auch auf Pfaden, die bedingt durch das Karstgestein, auch mit vielen kleinen Steinchen (die Einheimischen nennen sie Rolling Stones) übersät sind. Sie wandern ebenso auf Pflastersteinwegen.
  • Sie wandern nur mit Ihrem Tagesrucksack, der neben Ihrem eigenen Getränk auch noch Platz haben sollte für das Picknick, welches unter den Gästen aufgeteilt wird.
  • Ordentliche, leichte Wanderschuhe (unbesdingt stabile Sohle, am besten knöchelhoch), Wanderrucksack und Kopfbedeckung sind absolut nötig; Wanderstöcke empfehlenswert, wenn man sie gewöhnt ist.

Leistungen (ab/an Palma de Mallorca)

  • 7 Übernachtungen im DZ mit DU/WC (3 Ü im privaten Pensionshotel in Deià und 4 Ü im 4-Sterne Wanderhotel in Soller)
  • 7x Frühstück, 1 x durch Privatkoch zubereitetes Mittagessen auf einer Finca, 1x Mittag und 2x Abendessen
  • 4x reichhaltiges Picknick (regionale Bio-Produkte) zur Mittagspause während der Wanderungen
  • Gruppen-Transfer ab/an Flughafen Palma de Mallorca im Kleinbus oder Taxi
  • Alle Transfers zu bzw. von den Wanderungen im Kleinbus, Taxi oder im Boot
  • Eventuelle Wegegebühren
  • Gepäcktransport von Deià nach Soller
  • 6 geführte Wanderungen mit einheimischen, lizenzierten deutschsprechenden Guides mit Wegesonderrechten

Zusätzlich buchbare Leistungen

  • Flug nach/von Palma de Mallorca
  • Einzelzimmer: EZ-Zuschlag € 240,–
  • Verlängerungsnacht (Bitte beachten Sie, dass bei individuellen Verlängerungen KEIN Flughafentransfer inklusive ist)

Zusatzausgaben

  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke zu den Restaurant-Mahlzeiten
  • Eventuelle nicht aufgeführte Eintrittsgelder und Trinkgelder
  • Personen-Touristiksteuer: ca. € 2,- p. P/Tag (in bar in den Hotels zu entrichten)

Teilnehmerzahl

  • mind. 4 bis max. 8
    Absage bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl bis 15 Tage vor Reisebeginn vorbehalten.

Einreisebestimmungen

Ihr Reisegebiet liegt in Spanien bzw. auf den Balearen. Staatsangehörige aus Ländern des so genannten Schengen-Raums benötigen zur Einreise nach Spanien nur einen Personalausweis bzw. eine Identitätskarte oder einen Reisepass. Sollten Sie oder einer Ihrer Mitreisenden Staatsangehöriger eines Landes außerhalb des Schengen-Raums sein oder über eine weitere Staatsangehörigkeit verfügen, so bitten wir Sie, uns vor der Buchung diese mitzuteilen. Coronabedingte Änderungen entnehmen Sie bitte auf der Eingangsseite.

Hinweise

Ankunftszeiten Palma de Mallorca: Bitte wählen Sie möglichst eine Flugverbindung, die Sie spätestens 16:30 Uhr auf dem Flughafen Palma de Mallorca ankommen läßt. Je nach Ankunftszeiten der einzelnen Gäste werden ein oder zwei Gruppentransfers zwischen 10 und 18 avisiert. So erreichen Sie rechtzeitig die Programmabsprache am Abend. Der Rückflug von Palma sollte nicht vor 10 Uhr starten. PS: Die Flugpreise sind in letzter Zeit nicht mehr so preiswert, wie man sich erhofft... Unsere Flugabteilung findet aber dennoch preislich akzeptablen Verbindungen, Anfragen lohnt!

Test vor Rückreise: Bezüglich des Corona-Tests zur Wiedereinreise nach Deutschland vereinbaren wir für den Tag vor dem Rückflug einen Termin. Das Testergebnis erhalten Sie umgehend als Ausdruck.

"Alle nach Malle? Urlaub trotz Corona" Am 25. April zeigte das ZDF diese halbstündige, sehenswerte Dokumentation (in der Mediathek zu sehen). Der Film beleuchtet den Osterurlaub von Deutschen auf der Baleareninsel im Spannungsfeld persönlicher Wünsche, der Corona-Pandemie und dem Wirtschaftsfaktor Tourismus.

Link zu dieser Reise

www.schulz-aktiv-reisen.de/SPA33

Reiseletier: XYZ

Er zählt zu den mallorquinischen Urgesteinen der Bergführer, ist in Fornalutx (Mallorca, Orangental bei Sóller) geboren, somit in dieser Region verwurzelt und trat in die die Fußstapfen des mallorquinischen Wanderpionieres Paco Ponce. Seit 1996 führt er Gäste durch seine Region und kann neben Kenntnissen auch mit seinen vielen Wegerechten über private Territorien und die von Freunden und Verwandten punkten. Als Bergführer ist er ebenso im Sommer in den spanischen Pyrenäen "zu Hause". Zertifizierter Bergführer der AEGM. Zu seinem Team zählen auch Daniela und Andreu, die ebenso zum Einsatz kommen können und so manch wichtiges im Hintergrund organisieren. Salvador beherrscht bestens die deutsche Sprache.

×
×
×
×
×
×
×
×
×
Karte: Mallorca – Berge, Meer, Kulinarik und besondere Wege ×

schulz aktiv reisen   0351 266 255   Bautzner Str. 39, 01099 Dresden   —   Facebook   Twitter   Instagram   News   —   Datenschutz   Cookies   ARB   Impressum