ℹ  Aktuelles zu unserer Reisewelt in Zeiten der Pandemie
schulz aktiv reisen
Erlebnisreisen seit 1990 weltweit!
Erlebnisreisen seit 1990 weltweit!

Kuba by bike

16 Tage Fahrradreise über zehn Tagesetappen in West- und Zentralkuba

  • Authentische Begenungen: Auf der Kuba-Fahrradreise teilen Sie sich die Fahrtstrecken mit allerlei anderen Fahrzeugen

    Authentische Begenungen: Auf der Kuba-Fahrradreise teilen Sie sich die Fahrtstrecken mit allerlei anderen Fahrzeugen 

  • Auf 9 Tagesetappen, u.a. im Viñales-Tals, sind Sie per Fahrrad unterwegs

    Auf 9 Tagesetappen, u.a. im Viñales-Tals, sind Sie per Fahrrad unterwegs 

  • Die Highlights Zentral- und Westkubas, z.B. das berühmte Capitol in Havanna, lernen Sie aktiv kennen

    Die Highlights Zentral- und Westkubas, z.B. das berühmte Capitol in Havanna, lernen Sie aktiv kennen 

  • Havanna erkunden Sie zu Fuß...

    Havanna erkunden Sie zu Fuß... 

  • ....und in einem nostalgischen Oldtimer

    ....und in einem nostalgischen Oldtimer 

  • Die Rundfahrt ist ein lustiger und toller Auftakt Ihrer Fahrradreise

    Die Rundfahrt ist ein lustiger und toller Auftakt Ihrer Fahrradreise 

  • In Trinidad, der kolonialen Perle an der Südküste, genießen Sie karibisches Flair

    In Trinidad, der kolonialen Perle an der Südküste, genießen Sie karibisches Flair 

  • Entlang der Tabakfelder radeln Sie durch das Viñales-Tal

    Entlang der Tabakfelder radeln Sie durch das Viñales-Tal 

  • Cienfuegos, die Perle der Südküste erwartet Sie mit französischem Flair

    Cienfuegos, die Perle der Südküste erwartet Sie mit französischem Flair 

Weitere Bilder finden Sie im Reiseverlauf

  • Aktive Radreise ideal für sportliche Kuba-Erstbesucher
  • Per Rad durch das Viñales-Tal, die Sierra del Escambray u.v.m.
  • Städteflair: Oldtimerfahrt in Havanna und Stadtspaziergang in Trinidad
  • Auf den Spuren der Revolution: Besuch des Che Guevara-Mausoleums in Santa Clara
  • Übernachtungen in Casa particulares (Privatpensionen) bei Kubanern zu Hause

Aktuelle Reisebestimmungen für Kuba (Infostand: 07.09.2021)

Vorraussichtlich ab dem 15.11.2021 dürfen Touristen wieder ohne Quarantäne nach Kuba einreisen. So bald genaue Informationen bekannt sind, werden Sie hier informiert.

Seit 16.07.21 gilt Kuba als Hochinzidenzgebiet und unterliegt somit einer Reisewarnung. Nachdem Kuba bisher einfach zu bereisen war, gilt nun auch für Kuba die Pflicht, bei Wieder-Einreise nach Deutschland eine digitale Einreiseanmeldung (DEA) auszufüllen, sich vor Abflug nach Deutschland einem PCR-Test zu unterziehen und sich anschließend in zehntägige Quarantäne (oder abweichend entsprechend Ihrem Bundesland) zu begeben. Diese kann am 5. Tag durch einen Schnell- oder Antigentest verkürzt werden.

Unsere bisherigen Reisenden schätzen diese einmalige Zeit, in der man Kuba ohne viele andere Touristen und ganz familiär erlebt. Die Rückmeldungen unserer kleinen Gruppen, die im Dezember, Februar und März gereist sind, waren voller Freude, Dankbarkeit für diese wundervolle Reisemöglichkeit und voller Lebensfreude!

Kuba - Aktuelle Einreise- und Aufenthaltsbestimmungen (Corona)

Die Einreise ist möglich.

Reisen innerhalb des Landes

Reisen innerhalb des Landes sind bis auf Weiteres nur teilweise möglich. Reisende sollten die Einschränkungen vorab bei ihrer zuständigen Auslandsvertretung in Erfahrung bringen. Reisen nach Havanna sind aus anderen Landesteilen derzeit nicht möglich.

Quarantänemaßnahmen

Bei der Einreise kommt es zu Quarantänemaßnahmen. Diese gelten bis auf Weiteres.

  • Die Quarantänezeit dient dazu, das Ergebnis des vor Ort durchgeführten Tests abzuwarten. Die Dauer kann dabei variieren. 
  • Reisende, die eine Reservierung in einem lizenzierten Hotel haben, müssen das Testergebnis dort abwarten. Reisende, die nicht über eine solche Reservierung verfügen, werden in einem staatlich zugewiesenen Hotel untergebracht und müssen sich 5 Tage nach der Einreise einem weiteren Test unterziehen. 
  • Erst nach Erhalt des zweiten Testergebnisses können diese Reisenden ihre Quarantäne beenden. Die jeweiligen Unterkunftskosten sind von den Reisenden selbst zu tragen.

Wichtig bei der Einreise

COVID-19-Test

Es wird ein negativer COVID-19-Test benötigt. Dies muss ein PCR-Test und darf nicht älter als 72 Stunden sein. Der Test muss aus einem anerkannten Labor stammen. Das Ergebnis muss in Papierform auf Englisch oder Spanisch vorgewiesen werden.

Testung vor Ort

Es kommt zu COVID-19-Tests vor Ort. Nach der Ankunft wird ein weiterer PCR-Test vorgenommen. Die Testkosten sind von den Reisenden selbst zu tragen.

Einreiseformular

Es wird ein Einreiseformular/Gesundheitsformular benötigt. Das Formular erhalten Reisende bei Ankunft.

Gesundheitskontrollen

Bei der Ankunft kommt es zu Gesundheitskontrollen mit Temperaturmessungen. Es kann zu Problemen kommen, wenn Reisende Krankheitssymptome aufweisen. Betroffene Reisende müssen mit Quarantänemaßnahmen oder Einreiseverboten rechnen. Sollten Reisende während ihrer Reise positiv auf das Coronavirus getestet werden, müssen sie mit weiteren Maßnahmen rechnen.

Versicherungsschutz

Es wird eine Reisekrankenversicherung benötigt.

Transit

Der Transit ist bis auf Weiteres nur teilweise möglich. Für weitere Informationen erkundigen Sie sich bitte vorab bei Ihrer Fluggesellschaft.

Wichtig am Zielort

Es kommt zu Einschränkungen des öffentlichen Lebens. Diese gelten bis auf Weiteres.

Nächtliche Ausgangssperre

ja

  • in Havanna

Hotels/Ferienunterkünfte

teilweise geöffnet

Restaurants/Cafés

geöffnet mit Beschränkungen

Bars

geschlossen

Clubs

geschlossen

Geschäfte

geöffnet mit Beschränkungen

Museen/Sehenswürdigkeiten

geöffnet mit Beschränkungen

Kinos/Theater

teilweise geöffnet

Strände

geöffnet mit Beschränkungen

Gotteshäuser

geöffnet

Öffentliche Verkehrsmittel

teilweise verfügbar

Maskenpflicht

ja

  • in der Öffentlichkeit

Mindestabstand

1.50 Meter

Regionale Abweichungen möglich



Reisewarnung aufgrund von COVID-19

Aufgrund der Ausbreitung von COVID-19 hat das Auswärtige Amt eine Reisewarnung ausgesprochen.

Hochrisikogebiet

Aufgrund der Ausbreitung von COVID-19 wurde das Zielgebiet vom Robert Koch-Institut zum Hochrisikogebiet erklärt. Dies kann Auswirkungen auf die Rückreise nach Deutschland haben. Informationen zu den Rückreise-Regeln der einzelnen Bundesländer finden Sie unter folgendem Link: https://tourismus-wegweiser.de.


Datenstand vom: 18.09.2021 22:14 für Kunden von: schulz aktiv reisen e.K., Bautzner Str. 39, 01099 Dresden

Der Mythos Kuba lebt von Nostalgie, Strand und dem Stadtbild Havannas – und doch ist es soviel mehr! Auf dieser Radreise durchqueren Sie die schönsten Naturräume West- und Zentralkubas. Auf neun leichten bis gebirgigen Etappen, radeln Sie im Süden mit prächtigem Panoramablick entlang der Küstenlinie und genießen optimales Radfahrklima: die Sonne und eine leichte Meeresbrise sind ihr ständiger Begleiter, in den Höhenlagen herrschen kühlere Temperaturen. Für viele Kubaner ist das Fahrrad das wichtigste Verkehrsmittel, und so legen Sie sicher den einen oder anderen Kilometer gemeinsam mit ihnen zurück – unverhofft öffnen sich Türen zu Land und Leuten.

Grand Dame Havanna & Biken am Berg und an der Küste

Erstes Highlight Ihrer Radreise ist der Mythos Havanna. Nach einem geführten Stadtrundgang durch die Gassen erleben Sie die Hauptstadt ganz typisch bei einer Oldtimer-Rundfahrt. Danach führt Sie die Reise durch Zentralkuba. Nicht die gesamten Strecken werden per Fahrrad zurückgelegt, sondern wir suchen uns explizite Landschaften aus, in denen wir biken. So prägen z.B. die herrliche Mittelgebirgslandschaft der Sierra del Escambray (höchste Erhebung 1140 m) und die südliche Karibikküste die Tagesetappen. Der Revolutionsgeschichte begegnen Sie im Che Guevara Mausoleum in Santa Clara; dem kubanischen Lebensgefühl in der schönen Kolonialstadt Trinidad oder am Traumstrand zum Ende der Reise.

Radeln durch den grünen Westen

Mit dem Begleitbus geht es dann in den Westen Kubas, zum zweiten regionalen Schwerpunkt der Reise. Hier erwartet Sie erneut ein Mittelgebirge, die Sierra del Rosario, die als einzigartige Naturlandschaft unter dem Schutz der UNESCO steht. Entlang der Tabakfelder des berühmten Viñales-Tals radeln Sie unter der kubanischen Sonne, die einzigartigen Kalksteinhügel des Tals, die s.g. „Mogotes“, immer im Blick.

Baden am Traumstrand von Jibacoa

Den wohlverdienten Abschluss dieser Aktivreise genießen Sie am karibischen Traumstrand von Jibacoa, ca. 60 km östlich von Havanna. Der weiße Sandstrand und das türkisblaue Meer entschädigen mit Sicherheit für die ein oder andere Strapaze der zurückgelegten Kilometer. Hier können Sie die Reise Revue passieren lassen, wunderschöne Strandspaziergänge unternehmen und ausruhen. Gern unterbreiten wir Ihnen ein Angebot zur Verlängerung Ihres Strandaufenthaltes.

|

Am frühen Nachmittag geht es ab Frankfurt/M. direkt in die kubanische Hauptstadt Havanna (Ankunft am Abend). Sie werden von Ihrer Reiseleitung empfangen und ein kurzer Transfer (ca. 35 min) bringt Sie zu Ihrem Hotel.

1. Tag: Mahlzeiten: keine. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Mit Ihrer Reiseleitung erkunden Sie auf einem historischen Altstadtspaziergang das koloniale Habana Vieja mit seinen wichtigsten Sehenswürdigkeiten wie der Plaza de la Catedral oder Hemingways Lieblingsbar „Bodeguita del Medio“. Bei einem anschließenden Besuch des Rum-Museum lernen Sie die Geschichte sowie die Schritte der Produktion dieses berühmten Exportgutes kennen - eine Verkostung darf natürlich nicht fehlen. Am Nachmittag er"fahren" Sie in klassischen Oldtimern die Sehenswürdigkeiten außerhalb Havanna Viejas: am Malecóns geht es zum Hotel Nacional, zum Revolutionsplatz und ins Diplomaten- und Villenviertel Miramar. Abendessen in einem schönen Paladar. Übernachtung wie am Vortag.

2. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Vormittag wird das erste Mal aufgesattelt. Auf einer Rundfahrt am Kolumbus-Friedhof vorbei zum Almendares-Park können Sie sich an die Drahtesel gewöhnen. Am Nachmittag geht es dann zum farbenfrohen Künstlerprojekt "Callejòn de Hamel" (Hamelgasse), welches die Bürger des gleichnamigen Stadtteils ins Leben gerufen haben, um dem Zerfall und der Trostlosigkeit der bröckelnden Häuserfassaden mit viel Fröhlichkeit, Kreativität und bunten Farben Einhalt zu gebieten. Im Anschluss an den Projektbesuch besteht optional die Möglichkeit eines Besuchs der Parisien Show.

Radetappe: ca. 30 km, 3 h, 25 Hm, flaches Gelände

3. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück verlassen Sie Havanna per Bus und fahren in Richtung Cienfuegos, der "Perle des Südens". Im Naturschutzgebiet der Peninsula de Zapata heißt es aufsatteln. Durch exotisches Sumpfgebiet radeln Sie entlang der Schweinebucht. An der Höhle "Cueva de los Peces" halten Sie für ein erfrischendes Bad im Meer und an der Playa Girón besuchen Sie im Anschluss das Museum, welches an die gescheiterte Invasion der USA in dieser Bucht erinnert. Mit dem Bus geht es dann weiter nach Cienfuegos. Die Stadt besticht durch Ihre koloniale Architektur und das französische Flair. Der Abend steht Ihnen hier zur freien Verfügung. Übernachtung in Casas Particulares in Cienfuegos.

Radetappe: ca. 45 km, 3 h, 75 Hm, flaches Gelände; Fahrtstrecke Bus: 280 km

4. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Entlang der Küstenstraße mit fantastischen Panoramen radeln Sie heute nach Trinidad, eine der schönsten Städte Kubas. Seit 1988 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt, glänzt Trinidad mit dem größten zusammenhängenden Ensemble kolonialer Bauten, kopfsteingepflasterten Straßen und bunten Plätzen. Nach einem Altstadtspaziergang genießen Sie Ihr heutiges, wohl verdientes Abendessen im schönen Ambiente eines Paladars. Für den Abend empfiehlt es sich optional in der Casa de la Música der Livemusik zu lauschen und Salsa zu tanzen. Übernachtung in Privatpensionen.

Radetappe: ca. 65 km, 4 h, 385Hm, leicht hügeliges Gelände; Fahrtstrecke Bus: ca. 80 km

5. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück erkunden Sie auf einem Stadtspaziergang gemeinsam mit ihrer Reiseleitung die Gassen und Plätze Trinidads. Anschließend fahren Sie mit dem Bus ins Valle de los Ingenios, nur wenige Kilometer vor den Toren Trinidads. Das Tal der Zuckermühlen ist besonders fruchtbar und eignet sich hervorragend zur Zuckerproduktion. 1988 wurde das Tal als Beispiel für eine koloniale Zuckerplantage ins Weltkulturerbe aufgenommen, wodurch insgesamt 65 verschiedene Bauwerke unter besonderem Schutz stehen. Höhepunkt des Tals ist das Anwesen Manaca Iznaga, auf welchem in seiner Blütezeit über 100 Sklaven lebten. Hier finden Sie das Kolonialhaus der Plantagenbesitzer und den Torre de Iznaga, einen 45 Meter hohen Turm, der der Überwachung der Sklaven diente - aber auch dazu, dass Zuckerbaron Alejo Iznaga seiner Konkurrenz seine Überlegenheit demonstrieren konnte. Nach ihrer Rückkehr nach Trinidad unternehmen Sie eine Radtour zur nahegelegenen Playa Ancón, wo sie sich im türkisblauen karibischen Meer erfrischen können. Übernachtung in Privatpensionen.

Radetappe: ca. 25 km, 2 h, 135 Hm, leicht hügeliges Gelände; Fahrstrecke Bus: ca. 70 km

6. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Heute steht eine anspruchsvolle Bergetappe bevor. Mit dem Bus fahren Sie in die malerische Sierra del Escambray und radeln dort weiter auf einer der wohl schönsten Panoramastraßen Kubas durch die Gebirgslandschaft. Das Mittagessen nehmen Sie in einer typischen Finca ein (optional). Hier erhalten Sie einen authentischen Einblick in das Leben kubanischer Bauern. Gegen Nachmittag erreichen Sie Ihr idyllisch an einem Stausee inmitten der Bergwelt gelegenes Hotel.

Radetappe: ca. 50 km, 4 h, 1100 Hm, hügeliges bis bergiges Gelände; Fahrtstrecke Bus: ca. 70 km

7. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Von Ihrem Hotel in den Bergen unternehmen Sie heute eine Radtour nach Santa Clara im Inland. Diese Stadt ist wie wohl keine andere unmittelbar mit dem Revolutionsführer Che Guevara verknüpft: Sie besuchen das Che Guevara Mausoleum, in dem er seit 1997 beigesetzt ist. Im angrenzenden, interessanten Museum sollten Sie sich außerdem umschauen. Weiter geht ihre Fahrradtour zum Che Guevara Platz und dem "Tren Blindado" (Gepanzerter Zug) und weiter zum Parque Vidal. Während Ihrer Tour erfahren Sie allerhand Interessantes zur (Revolutions-)Geschichte Kuba und ihren Helden. Übernachtung in einem Hotel in Santa Clara.

Radetappe: ca. 50 km, 4 h, 450 Hm, hügeliges bis bergiges Gelände; Fahrtstrecke Bus: ca. 60 km

8. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Mit dem Bus fahren Sie heute nach Las Terrazas, ein von der Unesco geschütztes Naturreservat, welches westlich von Havanna inmitten der waldreichen Sierra del Rosario gelegen ist. Sie durchqueren mit dem Bus zunächst eine Gegend mit schier endlosen Zuckerrohrplantagen, bevor Sie den restlichen Nachmittag je nach Belieben für einen kleinen Ausflug in der herrlichen Umgebung oder einfach nur zum Ausruhen nutzen können. Optional können Sie z.B. eine Canopy-Tour unternehmen. Übernachtung im Hotel.

Fahrtstrecke Bus: ca. 350 km

9. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Die landschaftlich äußerst reizvolle Sierra del Rosario ist wohl für jeden Radlerfreund ein Hochgenuss. Entspannt radeln Sie auf kaum befahrenen Straßen durch eine große Vielfalt an subtropischen Pflanzen und Bäumen bis nach San Diego de los Baños, wo Sie am Abend eintreffen werden. Die Gegend ist auch bekannt für Ihre zahlreichen Heilquellen. Nutzen Sie die Gelegenheit für ein entspanntes Bad. Ihre Reiseleitung hält sicher einen lohnenden Tipp bereit. Übernachtung in San Diego.

Radetappe: 60 km, 4 h, 300 Hm, leicht hügeliges Gelände; Fahrtstrecke Bus: 60 km

10. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Heute sind Sie nahezu den gesamten Tag per Fahrrad unterwegs. Es geht auf hügeligen und anspruchsvollen Straßen durch die grandiose Landschaft der Sierra de los Órganos (Naturpark La Güira). Sie radeln entlang ausgedehnter Mahagoni- und Zedernwälder. Bei einigen „knackigen“ Anstiegen kommen heute auch die „Kletterer“ voll auf ihre Kosten. Zu Füßen steiler Kalksteinwände erstreckt sich fruchtbarstes Ackerland, malerische Gehöfte liegen verstreut in der Landschaft. Am Nachmittag erreichen Sie das idyllische Tal von Viñales - Willkommen im Herzen des Tabakanbaus auf Kuba! Übernachtung in Privatpensionen.

Radetappe: 60 km, 4 h, ca. 850 Hm, leicht hügeliges Gelände; Fahrtstrecke Bus: 65 km

11. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Ihre heutige Fahrradetappe wird gemütlicher als gestern. Das durch seine Tabakpflanzungen berühmt gewordene Viñales-Tal hat sich zu einem Touristenmagnet entwickelt. Auf unserer Tour entfliehen wir diesen Touristenströmen und fahren auf einer wenig befahrenen Straße ins noch ursprüngliche und ländliche Kuba in Richtung Puerto Esperanza. Auf einer schön gelegenen Finca nehmen Sie ein leckeres Mittagessen zu sich. Auch der Besuch eines Tabakbauern steht heute auf ihrem Programm. Von ihm erfahren Sie interessantes über Kubas wichtigstes Exportgut. Übernachtung wieder in Privatpensionen.

Radetappe: 50 km, 4 h, 550 Hm, leicht hügeliges Gelände; Fahrtstrecke Bus: 50 km

12. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück radeln Sie durch herrliche Landschaft via Pons in Richtung Pinar del Rio. Anschließend geht es mit dem Bus weiter. Der traumhafte Strand von Jibacoa ist Ihr Tagesziel. Das direkt am Meer gelegene komfortable Hotel bietet einen optimalen Abschluss der sportlichen Tour. Hier können Sie relaxen und die Annehmlichkeiten des Hotels nutzen.

Radetappe: 65 km, 4 h, 590 Hm, hügeliges Gelände; Fahrtstrecke Bus: 250 km

13. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Heute können Sie nach Herzenslust die Seele baumeln lassen! Genießen Sie das türkisfarbene Meer und die karibische Sonne und lassen Sie die Eindrücke dieser sportlich-aktiven Reise Revue passieren.

14. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Bis zum Nachmittag genießen Sie noch Ihren Aufenthalt im Badehotel. Dann geht es per Bus zurück nach Havanna.

Fahrtstrecke Bus: ca. 80 km

15. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag.

Ankunft in der Heimat.

16. Tag: Mahlzeiten: keine.

|

Am frühen Nachmittag geht es ab Frankfurt/M. direkt in die kubanische Hauptstadt Havanna (Ankunft am Abend). Sie werden von Ihrer Reiseleitung empfangen und ein kurzer Transfer (ca. 35 min) bringt Sie zu Ihrem Hotel.

1. Tag: Mahlzeiten: keine. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Mit Ihrer Reiseleitung erkunden Sie auf einem historischen Altstadtspaziergang das koloniale Habana Vieja mit seinen wichtigsten Sehenswürdigkeiten wie der Plaza de la Catedral oder Hemingways Lieblingsbar „Bodeguita del Medio“. Bei einem anschließenden Besuch des Rum-Museum lernen Sie die Geschichte sowie die Schritte der Produktion dieses berühmten Exportgutes kennen - eine Verkostung darf natürlich nicht fehlen. Am Nachmittag er"fahren" Sie in klassischen Oldtimern die Sehenswürdigkeiten außerhalb Havanna Viejas: am Malecóns geht es zum Hotel Nacional, zum Revolutionsplatz und ins Diplomaten- und Villenviertel Miramar. Abendessen in einem schönen Paladar. Übernachtung wie am Vortag.

2. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Vormittag wird das erste Mal aufgesattelt. Auf einer Rundfahrt am Kolumbus-Friedhof vorbei zum Almendares-Park können Sie sich an die Drahtesel gewöhnen. Am Nachmittag geht es dann zum farbenfrohen Künstlerprojekt "Callejòn de Hamel" (Hamelgasse), welches die Bürger des gleichnamigen Stadtteils ins Leben gerufen haben, um dem Zerfall und der Trostlosigkeit der bröckelnden Häuserfassaden mit viel Fröhlichkeit, Kreativität und bunten Farben Einhalt zu gebieten. Im Anschluss an den Projektbesuch besteht optional die Möglichkeit eines Besuchs der Parisien Show.

Radetappe: ca. 30 km, 3 h, 25 Hm, flaches Gelände

3. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück verlassen Sie Havanna per Bus und fahren in Richtung Cienfuegos, der "Perle des Südens". Im Naturschutzgebiet der Peninsula de Zapata heißt es aufsatteln. Durch exotisches Sumpfgebiet radeln Sie entlang der Schweinebucht. An der Höhle "Cueva de los Peces" halten Sie für ein erfrischendes Bad im Meer und an der Playa Girón besuchen Sie im Anschluss das Museum, welches an die gescheiterte Invasion der USA in dieser Bucht erinnert. Mit dem Bus geht es dann weiter nach Cienfuegos. Die Stadt besticht durch Ihre koloniale Architektur und das französische Flair. Der Abend steht Ihnen hier zur freien Verfügung. Übernachtung in Casas Particulares in Cienfuegos.

Radetappe: ca. 45 km, 3 h, 75 Hm, flaches Gelände; Fahrtstrecke Bus: 280 km

4. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Entlang der Küstenstraße mit fantastischen Panoramen radeln Sie heute nach Trinidad, eine der schönsten Städte Kubas. Seit 1988 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt, glänzt Trinidad mit dem größten zusammenhängenden Ensemble kolonialer Bauten, kopfsteingepflasterten Straßen und bunten Plätzen. Nach einem Altstadtspaziergang genießen Sie Ihr heutiges, wohl verdientes Abendessen im schönen Ambiente eines Paladars. Für den Abend empfiehlt es sich optional in der Casa de la Música der Livemusik zu lauschen und Salsa zu tanzen. Übernachtung in Privatpensionen.

Radetappe: ca. 65 km, 4 h, 385Hm, leicht hügeliges Gelände; Fahrtstrecke Bus: ca. 80 km

5. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück erkunden Sie auf einem Stadtspaziergang gemeinsam mit ihrer Reiseleitung die Gassen und Plätze Trinidads. Anschließend fahren Sie mit dem Bus ins Valle de los Ingenios, nur wenige Kilometer vor den Toren Trinidads. Das Tal der Zuckermühlen ist besonders fruchtbar und eignet sich hervorragend zur Zuckerproduktion. 1988 wurde das Tal als Beispiel für eine koloniale Zuckerplantage ins Weltkulturerbe aufgenommen, wodurch insgesamt 65 verschiedene Bauwerke unter besonderem Schutz stehen. Höhepunkt des Tals ist das Anwesen Manaca Iznaga, auf welchem in seiner Blütezeit über 100 Sklaven lebten. Hier finden Sie das Kolonialhaus der Plantagenbesitzer und den Torre de Iznaga, einen 45 Meter hohen Turm, der der Überwachung der Sklaven diente - aber auch dazu, dass Zuckerbaron Alejo Iznaga seiner Konkurrenz seine Überlegenheit demonstrieren konnte. Nach ihrer Rückkehr nach Trinidad unternehmen Sie eine Radtour zur nahegelegenen Playa Ancón, wo sie sich im türkisblauen karibischen Meer erfrischen können. Übernachtung in Privatpensionen.

Radetappe: ca. 25 km, 2 h, 135 Hm, leicht hügeliges Gelände; Fahrstrecke Bus: ca. 70 km

6. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Heute steht eine anspruchsvolle Bergetappe bevor. Mit dem Bus fahren Sie in die malerische Sierra del Escambray und radeln dort weiter auf einer der wohl schönsten Panoramastraßen Kubas durch die Gebirgslandschaft. Das Mittagessen nehmen Sie in einer typischen Finca ein (optional). Hier erhalten Sie einen authentischen Einblick in das Leben kubanischer Bauern. Gegen Nachmittag erreichen Sie Ihr idyllisch an einem Stausee inmitten der Bergwelt gelegenes Hotel.

Radetappe: ca. 50 km, 4 h, 1100 Hm, hügeliges bis bergiges Gelände; Fahrtstrecke Bus: ca. 70 km

7. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Von Ihrem Hotel in den Bergen unternehmen Sie heute eine Radtour nach Santa Clara im Inland. Diese Stadt ist wie wohl keine andere unmittelbar mit dem Revolutionsführer Che Guevara verknüpft: Sie besuchen das Che Guevara Mausoleum, in dem er seit 1997 beigesetzt ist. Im angrenzenden, interessanten Museum sollten Sie sich außerdem umschauen. Weiter geht ihre Fahrradtour zum Che Guevara Platz und dem "Tren Blindado" (Gepanzerter Zug) und weiter zum Parque Vidal. Während Ihrer Tour erfahren Sie allerhand Interessantes zur (Revolutions-)Geschichte Kuba und ihren Helden. Übernachtung in einem Hotel in Santa Clara.

Radetappe: ca. 50 km, 4 h, 450 Hm, hügeliges bis bergiges Gelände; Fahrtstrecke Bus: ca. 60 km

8. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Mit dem Bus fahren Sie heute nach Las Terrazas, ein von der Unesco geschütztes Naturreservat, welches westlich von Havanna inmitten der waldreichen Sierra del Rosario gelegen ist. Sie durchqueren mit dem Bus zunächst eine Gegend mit schier endlosen Zuckerrohrplantagen, bevor Sie den restlichen Nachmittag je nach Belieben für einen kleinen Ausflug in der herrlichen Umgebung oder einfach nur zum Ausruhen nutzen können. Optional können Sie z.B. eine Canopy-Tour unternehmen. Übernachtung im Hotel.

Fahrtstrecke Bus: ca. 350 km

9. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Die landschaftlich äußerst reizvolle Sierra del Rosario ist wohl für jeden Radlerfreund ein Hochgenuss. Entspannt radeln Sie auf kaum befahrenen Straßen durch eine große Vielfalt an subtropischen Pflanzen und Bäumen bis nach San Diego de los Baños, wo Sie am Abend eintreffen werden. Die Gegend ist auch bekannt für Ihre zahlreichen Heilquellen. Nutzen Sie die Gelegenheit für ein entspanntes Bad. Ihre Reiseleitung hält sicher einen lohnenden Tipp bereit. Übernachtung in San Diego.

Radetappe: 60 km, 4 h, 300 Hm, leicht hügeliges Gelände; Fahrtstrecke Bus: 60 km

10. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Heute sind Sie nahezu den gesamten Tag per Fahrrad unterwegs. Es geht auf hügeligen und anspruchsvollen Straßen durch die grandiose Landschaft der Sierra de los Órganos (Naturpark La Güira). Sie radeln entlang ausgedehnter Mahagoni- und Zedernwälder. Bei einigen „knackigen“ Anstiegen kommen heute auch die „Kletterer“ voll auf ihre Kosten. Zu Füßen steiler Kalksteinwände erstreckt sich fruchtbarstes Ackerland, malerische Gehöfte liegen verstreut in der Landschaft. Am Nachmittag erreichen Sie das idyllische Tal von Viñales - Willkommen im Herzen des Tabakanbaus auf Kuba! Übernachtung in Privatpensionen.

Radetappe: 60 km, 4 h, ca. 850 Hm, leicht hügeliges Gelände; Fahrtstrecke Bus: 65 km

11. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Ihre heutige Fahrradetappe wird gemütlicher als gestern. Das durch seine Tabakpflanzungen berühmt gewordene Viñales-Tal hat sich zu einem Touristenmagnet entwickelt. Auf unserer Tour entfliehen wir diesen Touristenströmen und fahren auf einer wenig befahrenen Straße ins noch ursprüngliche und ländliche Kuba in Richtung Puerto Esperanza. Auf einer schön gelegenen Finca nehmen Sie ein leckeres Mittagessen zu sich. Auch der Besuch eines Tabakbauern steht heute auf ihrem Programm. Von ihm erfahren Sie interessantes über Kubas wichtigstes Exportgut. Übernachtung wieder in Privatpensionen.

Radetappe: 50 km, 4 h, 550 Hm, leicht hügeliges Gelände; Fahrtstrecke Bus: 50 km

12. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück radeln Sie durch herrliche Landschaft via Pons in Richtung Pinar del Rio. Anschließend geht es mit dem Bus weiter. Der traumhafte Strand von Jibacoa ist Ihr Tagesziel. Das direkt am Meer gelegene komfortable Hotel bietet einen optimalen Abschluss der sportlichen Tour. Hier können Sie relaxen und die Annehmlichkeiten des Hotels nutzen.

Radetappe: 65 km, 4 h, 590 Hm, hügeliges Gelände; Fahrtstrecke Bus: 250 km

13. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Dieser Tage können Sie nach Herzenslust die Seele baumeln lassen! Genießen Sie das türkisfarbene Meer und die karibische Sonne und lassen Sie die Eindrücke dieser sportlich-aktiven Reise Revue passieren.

14. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

15. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Bis zum Nachmittag genießen Sie noch Ihren Aufenthalt im Badehotel. Dann geht es per Bus zurück nach Havanna.

Fahrtstrecke Bus: ca. 80 km

16. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag.

Ankunft in der Heimat.

17. Tag: Mahlzeiten: keine.

|

Am frühen Nachmittag geht es ab Frankfurt/M. direkt in die kubanische Hauptstadt Havanna (Ankunft am Abend). Sie werden von Ihrer Reiseleitung empfangen und ein kurzer Transfer (ca. 35 min) bringt Sie zu Ihrem Hotel.

09.10.2021. Tag: Mahlzeiten: keine. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Mit Ihrer Reiseleitung erkunden Sie auf einem historischen Altstadtspaziergang das koloniale Habana Vieja mit seinen wichtigsten Sehenswürdigkeiten wie der Plaza de la Catedral oder Hemingways Lieblingsbar „Bodeguita del Medio“. Bei einem anschließenden Besuch des Rum-Museum lernen Sie die Geschichte sowie die Schritte der Produktion dieses berühmten Exportgutes kennen - eine Verkostung darf natürlich nicht fehlen. Am Nachmittag er"fahren" Sie in klassischen Oldtimern die Sehenswürdigkeiten außerhalb Havanna Viejas: am Malecóns geht es zum Hotel Nacional, zum Revolutionsplatz und ins Diplomaten- und Villenviertel Miramar. Abendessen in einem schönen Paladar. Übernachtung wie am Vortag.

10.10.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Vormittag wird das erste Mal aufgesattelt. Auf einer Rundfahrt am Kolumbus-Friedhof vorbei zum Almendares-Park können Sie sich an die Drahtesel gewöhnen. Am Nachmittag geht es dann zum farbenfrohen Künstlerprojekt "Callejòn de Hamel" (Hamelgasse), welches die Bürger des gleichnamigen Stadtteils ins Leben gerufen haben, um dem Zerfall und der Trostlosigkeit der bröckelnden Häuserfassaden mit viel Fröhlichkeit, Kreativität und bunten Farben Einhalt zu gebieten. Im Anschluss an den Projektbesuch besteht optional die Möglichkeit eines Besuchs der Parisien Show.

Radetappe: ca. 30 km, 3 h, 25 Hm, flaches Gelände

11.10.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück verlassen Sie Havanna per Bus und fahren in Richtung Cienfuegos, der "Perle des Südens". Im Naturschutzgebiet der Peninsula de Zapata heißt es aufsatteln. Durch exotisches Sumpfgebiet radeln Sie entlang der Schweinebucht. An der Höhle "Cueva de los Peces" halten Sie für ein erfrischendes Bad im Meer und an der Playa Girón besuchen Sie im Anschluss das Museum, welches an die gescheiterte Invasion der USA in dieser Bucht erinnert. Mit dem Bus geht es dann weiter nach Cienfuegos. Die Stadt besticht durch Ihre koloniale Architektur und das französische Flair. Der Abend steht Ihnen hier zur freien Verfügung. Übernachtung in Casas Particulares in Cienfuegos.

Radetappe: ca. 45 km, 3 h, 75 Hm, flaches Gelände; Fahrtstrecke Bus: 280 km

12.10.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Entlang der Küstenstraße mit fantastischen Panoramen radeln Sie heute nach Trinidad, eine der schönsten Städte Kubas. Seit 1988 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt, glänzt Trinidad mit dem größten zusammenhängenden Ensemble kolonialer Bauten, kopfsteingepflasterten Straßen und bunten Plätzen. Nach einem Altstadtspaziergang genießen Sie Ihr heutiges, wohl verdientes Abendessen im schönen Ambiente eines Paladars. Für den Abend empfiehlt es sich optional in der Casa de la Música der Livemusik zu lauschen und Salsa zu tanzen. Übernachtung in Privatpensionen.

Radetappe: ca. 65 km, 4 h, 385Hm, leicht hügeliges Gelände; Fahrtstrecke Bus: ca. 80 km

13.10.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück erkunden Sie auf einem Stadtspaziergang gemeinsam mit ihrer Reiseleitung die Gassen und Plätze Trinidads. Anschließend fahren Sie mit dem Bus ins Valle de los Ingenios, nur wenige Kilometer vor den Toren Trinidads. Das Tal der Zuckermühlen ist besonders fruchtbar und eignet sich hervorragend zur Zuckerproduktion. 1988 wurde das Tal als Beispiel für eine koloniale Zuckerplantage ins Weltkulturerbe aufgenommen, wodurch insgesamt 65 verschiedene Bauwerke unter besonderem Schutz stehen. Höhepunkt des Tals ist das Anwesen Manaca Iznaga, auf welchem in seiner Blütezeit über 100 Sklaven lebten. Hier finden Sie das Kolonialhaus der Plantagenbesitzer und den Torre de Iznaga, einen 45 Meter hohen Turm, der der Überwachung der Sklaven diente - aber auch dazu, dass Zuckerbaron Alejo Iznaga seiner Konkurrenz seine Überlegenheit demonstrieren konnte. Nach ihrer Rückkehr nach Trinidad unternehmen Sie eine Radtour zur nahegelegenen Playa Ancón, wo sie sich im türkisblauen karibischen Meer erfrischen können. Übernachtung in Privatpensionen.

Radetappe: ca. 25 km, 2 h, 135 Hm, leicht hügeliges Gelände; Fahrstrecke Bus: ca. 70 km

14.10.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Heute steht eine anspruchsvolle Bergetappe bevor. Mit dem Bus fahren Sie in die malerische Sierra del Escambray und radeln dort weiter auf einer der wohl schönsten Panoramastraßen Kubas durch die Gebirgslandschaft. Das Mittagessen nehmen Sie in einer typischen Finca ein (optional). Hier erhalten Sie einen authentischen Einblick in das Leben kubanischer Bauern. Gegen Nachmittag erreichen Sie Ihr idyllisch an einem Stausee inmitten der Bergwelt gelegenes Hotel.

Radetappe: ca. 50 km, 4 h, 1100 Hm, hügeliges bis bergiges Gelände; Fahrtstrecke Bus: ca. 70 km

15.10.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Von Ihrem Hotel in den Bergen unternehmen Sie heute eine Radtour nach Santa Clara im Inland. Diese Stadt ist wie wohl keine andere unmittelbar mit dem Revolutionsführer Che Guevara verknüpft: Sie besuchen das Che Guevara Mausoleum, in dem er seit 1997 beigesetzt ist. Im angrenzenden, interessanten Museum sollten Sie sich außerdem umschauen. Weiter geht ihre Fahrradtour zum Che Guevara Platz und dem "Tren Blindado" (Gepanzerter Zug) und weiter zum Parque Vidal. Während Ihrer Tour erfahren Sie allerhand Interessantes zur (Revolutions-)Geschichte Kuba und ihren Helden. Übernachtung in einem Hotel in Santa Clara.

Radetappe: ca. 50 km, 4 h, 450 Hm, hügeliges bis bergiges Gelände; Fahrtstrecke Bus: ca. 60 km

16.10.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Mit dem Bus fahren Sie heute nach Las Terrazas, ein von der Unesco geschütztes Naturreservat, welches westlich von Havanna inmitten der waldreichen Sierra del Rosario gelegen ist. Sie durchqueren mit dem Bus zunächst eine Gegend mit schier endlosen Zuckerrohrplantagen, bevor Sie den restlichen Nachmittag je nach Belieben für einen kleinen Ausflug in der herrlichen Umgebung oder einfach nur zum Ausruhen nutzen können. Optional können Sie z.B. eine Canopy-Tour unternehmen. Übernachtung im Hotel.

Fahrtstrecke Bus: ca. 350 km

17.10.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Die landschaftlich äußerst reizvolle Sierra del Rosario ist wohl für jeden Radlerfreund ein Hochgenuss. Entspannt radeln Sie auf kaum befahrenen Straßen durch eine große Vielfalt an subtropischen Pflanzen und Bäumen bis nach San Diego de los Baños, wo Sie am Abend eintreffen werden. Die Gegend ist auch bekannt für Ihre zahlreichen Heilquellen. Nutzen Sie die Gelegenheit für ein entspanntes Bad. Ihre Reiseleitung hält sicher einen lohnenden Tipp bereit. Übernachtung in San Diego.

Radetappe: 60 km, 4 h, 300 Hm, leicht hügeliges Gelände; Fahrtstrecke Bus: 60 km

18.10.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Heute sind Sie nahezu den gesamten Tag per Fahrrad unterwegs. Es geht auf hügeligen und anspruchsvollen Straßen durch die grandiose Landschaft der Sierra de los Órganos (Naturpark La Güira). Sie radeln entlang ausgedehnter Mahagoni- und Zedernwälder. Bei einigen „knackigen“ Anstiegen kommen heute auch die „Kletterer“ voll auf ihre Kosten. Zu Füßen steiler Kalksteinwände erstreckt sich fruchtbarstes Ackerland, malerische Gehöfte liegen verstreut in der Landschaft. Am Nachmittag erreichen Sie das idyllische Tal von Viñales - Willkommen im Herzen des Tabakanbaus auf Kuba! Übernachtung in Privatpensionen.

Radetappe: 60 km, 4 h, ca. 850 Hm, leicht hügeliges Gelände; Fahrtstrecke Bus: 65 km

19.10.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Ihre heutige Fahrradetappe wird gemütlicher als gestern. Das durch seine Tabakpflanzungen berühmt gewordene Viñales-Tal hat sich zu einem Touristenmagnet entwickelt. Auf unserer Tour entfliehen wir diesen Touristenströmen und fahren auf einer wenig befahrenen Straße ins noch ursprüngliche und ländliche Kuba in Richtung Puerto Esperanza. Auf einer schön gelegenen Finca nehmen Sie ein leckeres Mittagessen zu sich. Auch der Besuch eines Tabakbauern steht heute auf ihrem Programm. Von ihm erfahren Sie interessantes über Kubas wichtigstes Exportgut. Übernachtung wieder in Privatpensionen.

Radetappe: 50 km, 4 h, 550 Hm, leicht hügeliges Gelände; Fahrtstrecke Bus: 50 km

20.10.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück radeln Sie durch herrliche Landschaft via Pons in Richtung Pinar del Rio. Anschließend geht es mit dem Bus weiter. Der traumhafte Strand von Jibacoa ist Ihr Tagesziel. Das direkt am Meer gelegene komfortable Hotel bietet einen optimalen Abschluss der sportlichen Tour. Hier können Sie relaxen und die Annehmlichkeiten des Hotels nutzen.

Radetappe: 65 km, 4 h, 590 Hm, hügeliges Gelände; Fahrtstrecke Bus: 250 km

21.10.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Heute können Sie nach Herzenslust die Seele baumeln lassen! Genießen Sie das türkisfarbene Meer und die karibische Sonne und lassen Sie die Eindrücke dieser sportlich-aktiven Reise Revue passieren.

22.10.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Bis zum Nachmittag genießen Sie noch Ihren Aufenthalt im Badehotel. Dann geht es per Bus zurück nach Havanna.

Fahrtstrecke Bus: ca. 80 km

23.10.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag.

Ankunft in der Heimat.

24.10.2021. Tag: Mahlzeiten: keine.

|

Am frühen Nachmittag geht es ab Frankfurt/M. direkt in die kubanische Hauptstadt Havanna (Ankunft am Abend). Sie werden von Ihrer Reiseleitung empfangen und ein kurzer Transfer (ca. 35 min) bringt Sie zu Ihrem Hotel.

23.10.2021. Tag: Mahlzeiten: keine. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Mit Ihrer Reiseleitung erkunden Sie auf einem historischen Altstadtspaziergang das koloniale Habana Vieja mit seinen wichtigsten Sehenswürdigkeiten wie der Plaza de la Catedral oder Hemingways Lieblingsbar „Bodeguita del Medio“. Bei einem anschließenden Besuch des Rum-Museum lernen Sie die Geschichte sowie die Schritte der Produktion dieses berühmten Exportgutes kennen - eine Verkostung darf natürlich nicht fehlen. Am Nachmittag er"fahren" Sie in klassischen Oldtimern die Sehenswürdigkeiten außerhalb Havanna Viejas: am Malecóns geht es zum Hotel Nacional, zum Revolutionsplatz und ins Diplomaten- und Villenviertel Miramar. Abendessen in einem schönen Paladar. Übernachtung wie am Vortag.

24.10.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Vormittag wird das erste Mal aufgesattelt. Auf einer Rundfahrt am Kolumbus-Friedhof vorbei zum Almendares-Park können Sie sich an die Drahtesel gewöhnen. Am Nachmittag geht es dann zum farbenfrohen Künstlerprojekt "Callejòn de Hamel" (Hamelgasse), welches die Bürger des gleichnamigen Stadtteils ins Leben gerufen haben, um dem Zerfall und der Trostlosigkeit der bröckelnden Häuserfassaden mit viel Fröhlichkeit, Kreativität und bunten Farben Einhalt zu gebieten. Im Anschluss an den Projektbesuch besteht optional die Möglichkeit eines Besuchs der Parisien Show.

Radetappe: ca. 30 km, 3 h, 25 Hm, flaches Gelände

25.10.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück verlassen Sie Havanna per Bus und fahren in Richtung Cienfuegos, der "Perle des Südens". Im Naturschutzgebiet der Peninsula de Zapata heißt es aufsatteln. Durch exotisches Sumpfgebiet radeln Sie entlang der Schweinebucht. An der Höhle "Cueva de los Peces" halten Sie für ein erfrischendes Bad im Meer und an der Playa Girón besuchen Sie im Anschluss das Museum, welches an die gescheiterte Invasion der USA in dieser Bucht erinnert. Mit dem Bus geht es dann weiter nach Cienfuegos. Die Stadt besticht durch Ihre koloniale Architektur und das französische Flair. Der Abend steht Ihnen hier zur freien Verfügung. Übernachtung in Casas Particulares in Cienfuegos.

Radetappe: ca. 45 km, 3 h, 75 Hm, flaches Gelände; Fahrtstrecke Bus: 280 km

26.10.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Entlang der Küstenstraße mit fantastischen Panoramen radeln Sie heute nach Trinidad, eine der schönsten Städte Kubas. Seit 1988 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt, glänzt Trinidad mit dem größten zusammenhängenden Ensemble kolonialer Bauten, kopfsteingepflasterten Straßen und bunten Plätzen. Nach einem Altstadtspaziergang genießen Sie Ihr heutiges, wohl verdientes Abendessen im schönen Ambiente eines Paladars. Für den Abend empfiehlt es sich optional in der Casa de la Música der Livemusik zu lauschen und Salsa zu tanzen. Übernachtung in Privatpensionen.

Radetappe: ca. 65 km, 4 h, 385Hm, leicht hügeliges Gelände; Fahrtstrecke Bus: ca. 80 km

27.10.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück erkunden Sie auf einem Stadtspaziergang gemeinsam mit ihrer Reiseleitung die Gassen und Plätze Trinidads. Anschließend fahren Sie mit dem Bus ins Valle de los Ingenios, nur wenige Kilometer vor den Toren Trinidads. Das Tal der Zuckermühlen ist besonders fruchtbar und eignet sich hervorragend zur Zuckerproduktion. 1988 wurde das Tal als Beispiel für eine koloniale Zuckerplantage ins Weltkulturerbe aufgenommen, wodurch insgesamt 65 verschiedene Bauwerke unter besonderem Schutz stehen. Höhepunkt des Tals ist das Anwesen Manaca Iznaga, auf welchem in seiner Blütezeit über 100 Sklaven lebten. Hier finden Sie das Kolonialhaus der Plantagenbesitzer und den Torre de Iznaga, einen 45 Meter hohen Turm, der der Überwachung der Sklaven diente - aber auch dazu, dass Zuckerbaron Alejo Iznaga seiner Konkurrenz seine Überlegenheit demonstrieren konnte. Nach ihrer Rückkehr nach Trinidad unternehmen Sie eine Radtour zur nahegelegenen Playa Ancón, wo sie sich im türkisblauen karibischen Meer erfrischen können. Übernachtung in Privatpensionen.

Radetappe: ca. 25 km, 2 h, 135 Hm, leicht hügeliges Gelände; Fahrstrecke Bus: ca. 70 km

28.10.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Heute steht eine anspruchsvolle Bergetappe bevor. Mit dem Bus fahren Sie in die malerische Sierra del Escambray und radeln dort weiter auf einer der wohl schönsten Panoramastraßen Kubas durch die Gebirgslandschaft. Das Mittagessen nehmen Sie in einer typischen Finca ein (optional). Hier erhalten Sie einen authentischen Einblick in das Leben kubanischer Bauern. Gegen Nachmittag erreichen Sie Ihr idyllisch an einem Stausee inmitten der Bergwelt gelegenes Hotel.

Radetappe: ca. 50 km, 4 h, 1100 Hm, hügeliges bis bergiges Gelände; Fahrtstrecke Bus: ca. 70 km

29.10.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Von Ihrem Hotel in den Bergen unternehmen Sie heute eine Radtour nach Santa Clara im Inland. Diese Stadt ist wie wohl keine andere unmittelbar mit dem Revolutionsführer Che Guevara verknüpft: Sie besuchen das Che Guevara Mausoleum, in dem er seit 1997 beigesetzt ist. Im angrenzenden, interessanten Museum sollten Sie sich außerdem umschauen. Weiter geht ihre Fahrradtour zum Che Guevara Platz und dem "Tren Blindado" (Gepanzerter Zug) und weiter zum Parque Vidal. Während Ihrer Tour erfahren Sie allerhand Interessantes zur (Revolutions-)Geschichte Kuba und ihren Helden. Übernachtung in einem Hotel in Santa Clara.

Radetappe: ca. 50 km, 4 h, 450 Hm, hügeliges bis bergiges Gelände; Fahrtstrecke Bus: ca. 60 km

30.10.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Mit dem Bus fahren Sie heute nach Las Terrazas, ein von der Unesco geschütztes Naturreservat, welches westlich von Havanna inmitten der waldreichen Sierra del Rosario gelegen ist. Sie durchqueren mit dem Bus zunächst eine Gegend mit schier endlosen Zuckerrohrplantagen, bevor Sie den restlichen Nachmittag je nach Belieben für einen kleinen Ausflug in der herrlichen Umgebung oder einfach nur zum Ausruhen nutzen können. Optional können Sie z.B. eine Canopy-Tour unternehmen. Übernachtung im Hotel.

Fahrtstrecke Bus: ca. 350 km

31.10.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Die landschaftlich äußerst reizvolle Sierra del Rosario ist wohl für jeden Radlerfreund ein Hochgenuss. Entspannt radeln Sie auf kaum befahrenen Straßen durch eine große Vielfalt an subtropischen Pflanzen und Bäumen bis nach San Diego de los Baños, wo Sie am Abend eintreffen werden. Die Gegend ist auch bekannt für Ihre zahlreichen Heilquellen. Nutzen Sie die Gelegenheit für ein entspanntes Bad. Ihre Reiseleitung hält sicher einen lohnenden Tipp bereit. Übernachtung in San Diego.

Radetappe: 60 km, 4 h, 300 Hm, leicht hügeliges Gelände; Fahrtstrecke Bus: 60 km

01.11.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Heute sind Sie nahezu den gesamten Tag per Fahrrad unterwegs. Es geht auf hügeligen und anspruchsvollen Straßen durch die grandiose Landschaft der Sierra de los Órganos (Naturpark La Güira). Sie radeln entlang ausgedehnter Mahagoni- und Zedernwälder. Bei einigen „knackigen“ Anstiegen kommen heute auch die „Kletterer“ voll auf ihre Kosten. Zu Füßen steiler Kalksteinwände erstreckt sich fruchtbarstes Ackerland, malerische Gehöfte liegen verstreut in der Landschaft. Am Nachmittag erreichen Sie das idyllische Tal von Viñales - Willkommen im Herzen des Tabakanbaus auf Kuba! Übernachtung in Privatpensionen.

Radetappe: 60 km, 4 h, ca. 850 Hm, leicht hügeliges Gelände; Fahrtstrecke Bus: 65 km

02.11.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Ihre heutige Fahrradetappe wird gemütlicher als gestern. Das durch seine Tabakpflanzungen berühmt gewordene Viñales-Tal hat sich zu einem Touristenmagnet entwickelt. Auf unserer Tour entfliehen wir diesen Touristenströmen und fahren auf einer wenig befahrenen Straße ins noch ursprüngliche und ländliche Kuba in Richtung Puerto Esperanza. Auf einer schön gelegenen Finca nehmen Sie ein leckeres Mittagessen zu sich. Auch der Besuch eines Tabakbauern steht heute auf ihrem Programm. Von ihm erfahren Sie interessantes über Kubas wichtigstes Exportgut. Übernachtung wieder in Privatpensionen.

Radetappe: 50 km, 4 h, 550 Hm, leicht hügeliges Gelände; Fahrtstrecke Bus: 50 km

03.11.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück radeln Sie durch herrliche Landschaft via Pons in Richtung Pinar del Rio. Anschließend geht es mit dem Bus weiter. Der traumhafte Strand von Jibacoa ist Ihr Tagesziel. Das direkt am Meer gelegene komfortable Hotel bietet einen optimalen Abschluss der sportlichen Tour. Hier können Sie relaxen und die Annehmlichkeiten des Hotels nutzen.

Radetappe: 65 km, 4 h, 590 Hm, hügeliges Gelände; Fahrtstrecke Bus: 250 km

04.11.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Dieser Tage können Sie nach Herzenslust die Seele baumeln lassen! Genießen Sie das türkisfarbene Meer und die karibische Sonne und lassen Sie die Eindrücke dieser sportlich-aktiven Reise Revue passieren.

05.11.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

06.11.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Bis zum Nachmittag genießen Sie noch Ihren Aufenthalt im Badehotel. Dann geht es per Bus zurück nach Havanna.

Fahrtstrecke Bus: ca. 80 km

07.11.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag.

Ankunft in der Heimat.

08.11.2021. Tag: Mahlzeiten: keine.

|

Am frühen Nachmittag geht es ab Frankfurt/M. direkt in die kubanische Hauptstadt Havanna (Ankunft am Abend). Sie werden von Ihrer Reiseleitung empfangen und ein kurzer Transfer (ca. 35 min) bringt Sie zu Ihrem Hotel.

05.11.2021. Tag: Mahlzeiten: keine. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Mit Ihrer Reiseleitung erkunden Sie auf einem historischen Altstadtspaziergang das koloniale Habana Vieja mit seinen wichtigsten Sehenswürdigkeiten wie der Plaza de la Catedral oder Hemingways Lieblingsbar „Bodeguita del Medio“. Bei einem anschließenden Besuch des Rum-Museum lernen Sie die Geschichte sowie die Schritte der Produktion dieses berühmten Exportgutes kennen - eine Verkostung darf natürlich nicht fehlen. Am Nachmittag er"fahren" Sie in klassischen Oldtimern die Sehenswürdigkeiten außerhalb Havanna Viejas: am Malecóns geht es zum Hotel Nacional, zum Revolutionsplatz und ins Diplomaten- und Villenviertel Miramar. Abendessen in einem schönen Paladar. Übernachtung wie am Vortag.

06.11.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Vormittag wird das erste Mal aufgesattelt. Auf einer Rundfahrt am Kolumbus-Friedhof vorbei zum Almendares-Park können Sie sich an die Drahtesel gewöhnen. Am Nachmittag geht es dann zum farbenfrohen Künstlerprojekt "Callejòn de Hamel" (Hamelgasse), welches die Bürger des gleichnamigen Stadtteils ins Leben gerufen haben, um dem Zerfall und der Trostlosigkeit der bröckelnden Häuserfassaden mit viel Fröhlichkeit, Kreativität und bunten Farben Einhalt zu gebieten. Im Anschluss an den Projektbesuch besteht optional die Möglichkeit eines Besuchs der Parisien Show.

Radetappe: ca. 30 km, 3 h, 25 Hm, flaches Gelände

07.11.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück verlassen Sie Havanna per Bus und fahren in Richtung Cienfuegos, der "Perle des Südens". Im Naturschutzgebiet der Peninsula de Zapata heißt es aufsatteln. Durch exotisches Sumpfgebiet radeln Sie entlang der Schweinebucht. An der Höhle "Cueva de los Peces" halten Sie für ein erfrischendes Bad im Meer und an der Playa Girón besuchen Sie im Anschluss das Museum, welches an die gescheiterte Invasion der USA in dieser Bucht erinnert. Mit dem Bus geht es dann weiter nach Cienfuegos. Die Stadt besticht durch Ihre koloniale Architektur und das französische Flair. Der Abend steht Ihnen hier zur freien Verfügung. Übernachtung in Casas Particulares in Cienfuegos.

Radetappe: ca. 45 km, 3 h, 75 Hm, flaches Gelände; Fahrtstrecke Bus: 280 km

08.11.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Entlang der Küstenstraße mit fantastischen Panoramen radeln Sie heute nach Trinidad, eine der schönsten Städte Kubas. Seit 1988 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt, glänzt Trinidad mit dem größten zusammenhängenden Ensemble kolonialer Bauten, kopfsteingepflasterten Straßen und bunten Plätzen. Nach einem Altstadtspaziergang genießen Sie Ihr heutiges, wohl verdientes Abendessen im schönen Ambiente eines Paladars. Für den Abend empfiehlt es sich optional in der Casa de la Música der Livemusik zu lauschen und Salsa zu tanzen. Übernachtung in Privatpensionen.

Radetappe: ca. 65 km, 4 h, 385Hm, leicht hügeliges Gelände; Fahrtstrecke Bus: ca. 80 km

09.11.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück erkunden Sie auf einem Stadtspaziergang gemeinsam mit ihrer Reiseleitung die Gassen und Plätze Trinidads. Anschließend fahren Sie mit dem Bus ins Valle de los Ingenios, nur wenige Kilometer vor den Toren Trinidads. Das Tal der Zuckermühlen ist besonders fruchtbar und eignet sich hervorragend zur Zuckerproduktion. 1988 wurde das Tal als Beispiel für eine koloniale Zuckerplantage ins Weltkulturerbe aufgenommen, wodurch insgesamt 65 verschiedene Bauwerke unter besonderem Schutz stehen. Höhepunkt des Tals ist das Anwesen Manaca Iznaga, auf welchem in seiner Blütezeit über 100 Sklaven lebten. Hier finden Sie das Kolonialhaus der Plantagenbesitzer und den Torre de Iznaga, einen 45 Meter hohen Turm, der der Überwachung der Sklaven diente - aber auch dazu, dass Zuckerbaron Alejo Iznaga seiner Konkurrenz seine Überlegenheit demonstrieren konnte. Nach ihrer Rückkehr nach Trinidad unternehmen Sie eine Radtour zur nahegelegenen Playa Ancón, wo sie sich im türkisblauen karibischen Meer erfrischen können. Übernachtung in Privatpensionen.

Radetappe: ca. 25 km, 2 h, 135 Hm, leicht hügeliges Gelände; Fahrstrecke Bus: ca. 70 km

10.11.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Heute steht eine anspruchsvolle Bergetappe bevor. Mit dem Bus fahren Sie in die malerische Sierra del Escambray und radeln dort weiter auf einer der wohl schönsten Panoramastraßen Kubas durch die Gebirgslandschaft. Das Mittagessen nehmen Sie in einer typischen Finca ein (optional). Hier erhalten Sie einen authentischen Einblick in das Leben kubanischer Bauern. Gegen Nachmittag erreichen Sie Ihr idyllisch an einem Stausee inmitten der Bergwelt gelegenes Hotel.

Radetappe: ca. 50 km, 4 h, 1100 Hm, hügeliges bis bergiges Gelände; Fahrtstrecke Bus: ca. 70 km

11.11.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Von Ihrem Hotel in den Bergen unternehmen Sie heute eine Radtour nach Santa Clara im Inland. Diese Stadt ist wie wohl keine andere unmittelbar mit dem Revolutionsführer Che Guevara verknüpft: Sie besuchen das Che Guevara Mausoleum, in dem er seit 1997 beigesetzt ist. Im angrenzenden, interessanten Museum sollten Sie sich außerdem umschauen. Weiter geht ihre Fahrradtour zum Che Guevara Platz und dem "Tren Blindado" (Gepanzerter Zug) und weiter zum Parque Vidal. Während Ihrer Tour erfahren Sie allerhand Interessantes zur (Revolutions-)Geschichte Kuba und ihren Helden. Übernachtung in einem Hotel in Santa Clara.

Radetappe: ca. 50 km, 4 h, 450 Hm, hügeliges bis bergiges Gelände; Fahrtstrecke Bus: ca. 60 km

12.11.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Mit dem Bus fahren Sie heute nach Las Terrazas, ein von der Unesco geschütztes Naturreservat, welches westlich von Havanna inmitten der waldreichen Sierra del Rosario gelegen ist. Sie durchqueren mit dem Bus zunächst eine Gegend mit schier endlosen Zuckerrohrplantagen, bevor Sie den restlichen Nachmittag je nach Belieben für einen kleinen Ausflug in der herrlichen Umgebung oder einfach nur zum Ausruhen nutzen können. Optional können Sie z.B. eine Canopy-Tour unternehmen. Übernachtung im Hotel.

Fahrtstrecke Bus: ca. 350 km

13.11.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Die landschaftlich äußerst reizvolle Sierra del Rosario ist wohl für jeden Radlerfreund ein Hochgenuss. Entspannt radeln Sie auf kaum befahrenen Straßen durch eine große Vielfalt an subtropischen Pflanzen und Bäumen bis nach San Diego de los Baños, wo Sie am Abend eintreffen werden. Die Gegend ist auch bekannt für Ihre zahlreichen Heilquellen. Nutzen Sie die Gelegenheit für ein entspanntes Bad. Ihre Reiseleitung hält sicher einen lohnenden Tipp bereit. Übernachtung in San Diego.

Radetappe: 60 km, 4 h, 300 Hm, leicht hügeliges Gelände; Fahrtstrecke Bus: 60 km

14.11.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Heute sind Sie nahezu den gesamten Tag per Fahrrad unterwegs. Es geht auf hügeligen und anspruchsvollen Straßen durch die grandiose Landschaft der Sierra de los Órganos (Naturpark La Güira). Sie radeln entlang ausgedehnter Mahagoni- und Zedernwälder. Bei einigen „knackigen“ Anstiegen kommen heute auch die „Kletterer“ voll auf ihre Kosten. Zu Füßen steiler Kalksteinwände erstreckt sich fruchtbarstes Ackerland, malerische Gehöfte liegen verstreut in der Landschaft. Am Nachmittag erreichen Sie das idyllische Tal von Viñales - Willkommen im Herzen des Tabakanbaus auf Kuba! Übernachtung in Privatpensionen.

Radetappe: 60 km, 4 h, ca. 850 Hm, leicht hügeliges Gelände; Fahrtstrecke Bus: 65 km

15.11.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Ihre heutige Fahrradetappe wird gemütlicher als gestern. Das durch seine Tabakpflanzungen berühmt gewordene Viñales-Tal hat sich zu einem Touristenmagnet entwickelt. Auf unserer Tour entfliehen wir diesen Touristenströmen und fahren auf einer wenig befahrenen Straße ins noch ursprüngliche und ländliche Kuba in Richtung Puerto Esperanza. Auf einer schön gelegenen Finca nehmen Sie ein leckeres Mittagessen zu sich. Auch der Besuch eines Tabakbauern steht heute auf ihrem Programm. Von ihm erfahren Sie interessantes über Kubas wichtigstes Exportgut. Übernachtung wieder in Privatpensionen.

Radetappe: 50 km, 4 h, 550 Hm, leicht hügeliges Gelände; Fahrtstrecke Bus: 50 km

16.11.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück radeln Sie durch herrliche Landschaft via Pons in Richtung Pinar del Rio. Anschließend geht es mit dem Bus weiter. Der traumhafte Strand von Jibacoa ist Ihr Tagesziel. Das direkt am Meer gelegene komfortable Hotel bietet einen optimalen Abschluss der sportlichen Tour. Hier können Sie relaxen und die Annehmlichkeiten des Hotels nutzen.

Radetappe: 65 km, 4 h, 590 Hm, hügeliges Gelände; Fahrtstrecke Bus: 250 km

17.11.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Heute können Sie nach Herzenslust die Seele baumeln lassen! Genießen Sie das türkisfarbene Meer und die karibische Sonne und lassen Sie die Eindrücke dieser sportlich-aktiven Reise Revue passieren.

18.11.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Bis zum Nachmittag genießen Sie noch Ihren Aufenthalt im Badehotel. Dann geht es per Bus zurück nach Havanna.

Fahrtstrecke Bus: ca. 80 km

19.11.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag.

Ankunft in der Heimat.

20.11.2021. Tag: Mahlzeiten: keine.

|

Am frühen Nachmittag geht es ab Frankfurt/M. direkt in die kubanische Hauptstadt Havanna (Ankunft am Abend). Sie werden von Ihrer Reiseleitung empfangen und ein kurzer Transfer (ca. 35 min) bringt Sie zu Ihrem Hotel.

12.11.2021. Tag: Mahlzeiten: keine. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Mit Ihrer Reiseleitung erkunden Sie auf einem historischen Altstadtspaziergang das koloniale Habana Vieja mit seinen wichtigsten Sehenswürdigkeiten wie der Plaza de la Catedral oder Hemingways Lieblingsbar „Bodeguita del Medio“. Bei einem anschließenden Besuch des Rum-Museum lernen Sie die Geschichte sowie die Schritte der Produktion dieses berühmten Exportgutes kennen - eine Verkostung darf natürlich nicht fehlen. Am Nachmittag er"fahren" Sie in klassischen Oldtimern die Sehenswürdigkeiten außerhalb Havanna Viejas: am Malecóns geht es zum Hotel Nacional, zum Revolutionsplatz und ins Diplomaten- und Villenviertel Miramar. Abendessen in einem schönen Paladar. Übernachtung wie am Vortag.

13.11.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Vormittag wird das erste Mal aufgesattelt. Auf einer Rundfahrt am Kolumbus-Friedhof vorbei zum Almendares-Park können Sie sich an die Drahtesel gewöhnen. Am Nachmittag geht es dann zum farbenfrohen Künstlerprojekt "Callejòn de Hamel" (Hamelgasse), welches die Bürger des gleichnamigen Stadtteils ins Leben gerufen haben, um dem Zerfall und der Trostlosigkeit der bröckelnden Häuserfassaden mit viel Fröhlichkeit, Kreativität und bunten Farben Einhalt zu gebieten. Im Anschluss an den Projektbesuch besteht optional die Möglichkeit eines Besuchs der Parisien Show.

Radetappe: ca. 30 km, 3 h, 25 Hm, flaches Gelände

14.11.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück verlassen Sie Havanna per Bus und fahren in Richtung Cienfuegos, der "Perle des Südens". Im Naturschutzgebiet der Peninsula de Zapata heißt es aufsatteln. Durch exotisches Sumpfgebiet radeln Sie entlang der Schweinebucht. An der Höhle "Cueva de los Peces" halten Sie für ein erfrischendes Bad im Meer und an der Playa Girón besuchen Sie im Anschluss das Museum, welches an die gescheiterte Invasion der USA in dieser Bucht erinnert. Mit dem Bus geht es dann weiter nach Cienfuegos. Die Stadt besticht durch Ihre koloniale Architektur und das französische Flair. Der Abend steht Ihnen hier zur freien Verfügung. Übernachtung in Casas Particulares in Cienfuegos.

Radetappe: ca. 45 km, 3 h, 75 Hm, flaches Gelände; Fahrtstrecke Bus: 280 km

15.11.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Entlang der Küstenstraße mit fantastischen Panoramen radeln Sie heute nach Trinidad, eine der schönsten Städte Kubas. Seit 1988 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt, glänzt Trinidad mit dem größten zusammenhängenden Ensemble kolonialer Bauten, kopfsteingepflasterten Straßen und bunten Plätzen. Nach einem Altstadtspaziergang genießen Sie Ihr heutiges, wohl verdientes Abendessen im schönen Ambiente eines Paladars. Für den Abend empfiehlt es sich optional in der Casa de la Música der Livemusik zu lauschen und Salsa zu tanzen. Übernachtung in Privatpensionen.

Radetappe: ca. 65 km, 4 h, 385Hm, leicht hügeliges Gelände; Fahrtstrecke Bus: ca. 80 km

16.11.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück erkunden Sie auf einem Stadtspaziergang gemeinsam mit ihrer Reiseleitung die Gassen und Plätze Trinidads. Anschließend fahren Sie mit dem Bus ins Valle de los Ingenios, nur wenige Kilometer vor den Toren Trinidads. Das Tal der Zuckermühlen ist besonders fruchtbar und eignet sich hervorragend zur Zuckerproduktion. 1988 wurde das Tal als Beispiel für eine koloniale Zuckerplantage ins Weltkulturerbe aufgenommen, wodurch insgesamt 65 verschiedene Bauwerke unter besonderem Schutz stehen. Höhepunkt des Tals ist das Anwesen Manaca Iznaga, auf welchem in seiner Blütezeit über 100 Sklaven lebten. Hier finden Sie das Kolonialhaus der Plantagenbesitzer und den Torre de Iznaga, einen 45 Meter hohen Turm, der der Überwachung der Sklaven diente - aber auch dazu, dass Zuckerbaron Alejo Iznaga seiner Konkurrenz seine Überlegenheit demonstrieren konnte. Nach ihrer Rückkehr nach Trinidad unternehmen Sie eine Radtour zur nahegelegenen Playa Ancón, wo sie sich im türkisblauen karibischen Meer erfrischen können. Übernachtung in Privatpensionen.

Radetappe: ca. 25 km, 2 h, 135 Hm, leicht hügeliges Gelände; Fahrstrecke Bus: ca. 70 km

17.11.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Heute steht eine anspruchsvolle Bergetappe bevor. Mit dem Bus fahren Sie in die malerische Sierra del Escambray und radeln dort weiter auf einer der wohl schönsten Panoramastraßen Kubas durch die Gebirgslandschaft. Das Mittagessen nehmen Sie in einer typischen Finca ein (optional). Hier erhalten Sie einen authentischen Einblick in das Leben kubanischer Bauern. Gegen Nachmittag erreichen Sie Ihr idyllisch an einem Stausee inmitten der Bergwelt gelegenes Hotel.

Radetappe: ca. 50 km, 4 h, 1100 Hm, hügeliges bis bergiges Gelände; Fahrtstrecke Bus: ca. 70 km

18.11.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Von Ihrem Hotel in den Bergen unternehmen Sie heute eine Radtour nach Santa Clara im Inland. Diese Stadt ist wie wohl keine andere unmittelbar mit dem Revolutionsführer Che Guevara verknüpft: Sie besuchen das Che Guevara Mausoleum, in dem er seit 1997 beigesetzt ist. Im angrenzenden, interessanten Museum sollten Sie sich außerdem umschauen. Weiter geht ihre Fahrradtour zum Che Guevara Platz und dem "Tren Blindado" (Gepanzerter Zug) und weiter zum Parque Vidal. Während Ihrer Tour erfahren Sie allerhand Interessantes zur (Revolutions-)Geschichte Kuba und ihren Helden. Übernachtung in einem Hotel in Santa Clara.

Radetappe: ca. 50 km, 4 h, 450 Hm, hügeliges bis bergiges Gelände; Fahrtstrecke Bus: ca. 60 km

19.11.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Mit dem Bus fahren Sie heute nach Las Terrazas, ein von der Unesco geschütztes Naturreservat, welches westlich von Havanna inmitten der waldreichen Sierra del Rosario gelegen ist. Sie durchqueren mit dem Bus zunächst eine Gegend mit schier endlosen Zuckerrohrplantagen, bevor Sie den restlichen Nachmittag je nach Belieben für einen kleinen Ausflug in der herrlichen Umgebung oder einfach nur zum Ausruhen nutzen können. Optional können Sie z.B. eine Canopy-Tour unternehmen. Übernachtung im Hotel.

Fahrtstrecke Bus: ca. 350 km

20.11.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Die landschaftlich äußerst reizvolle Sierra del Rosario ist wohl für jeden Radlerfreund ein Hochgenuss. Entspannt radeln Sie auf kaum befahrenen Straßen durch eine große Vielfalt an subtropischen Pflanzen und Bäumen bis nach San Diego de los Baños, wo Sie am Abend eintreffen werden. Die Gegend ist auch bekannt für Ihre zahlreichen Heilquellen. Nutzen Sie die Gelegenheit für ein entspanntes Bad. Ihre Reiseleitung hält sicher einen lohnenden Tipp bereit. Übernachtung in San Diego.

Radetappe: 60 km, 4 h, 300 Hm, leicht hügeliges Gelände; Fahrtstrecke Bus: 60 km

21.11.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Heute sind Sie nahezu den gesamten Tag per Fahrrad unterwegs. Es geht auf hügeligen und anspruchsvollen Straßen durch die grandiose Landschaft der Sierra de los Órganos (Naturpark La Güira). Sie radeln entlang ausgedehnter Mahagoni- und Zedernwälder. Bei einigen „knackigen“ Anstiegen kommen heute auch die „Kletterer“ voll auf ihre Kosten. Zu Füßen steiler Kalksteinwände erstreckt sich fruchtbarstes Ackerland, malerische Gehöfte liegen verstreut in der Landschaft. Am Nachmittag erreichen Sie das idyllische Tal von Viñales - Willkommen im Herzen des Tabakanbaus auf Kuba! Übernachtung in Privatpensionen.

Radetappe: 60 km, 4 h, ca. 850 Hm, leicht hügeliges Gelände; Fahrtstrecke Bus: 65 km

22.11.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Ihre heutige Fahrradetappe wird gemütlicher als gestern. Das durch seine Tabakpflanzungen berühmt gewordene Viñales-Tal hat sich zu einem Touristenmagnet entwickelt. Auf unserer Tour entfliehen wir diesen Touristenströmen und fahren auf einer wenig befahrenen Straße ins noch ursprüngliche und ländliche Kuba in Richtung Puerto Esperanza. Auf einer schön gelegenen Finca nehmen Sie ein leckeres Mittagessen zu sich. Auch der Besuch eines Tabakbauern steht heute auf ihrem Programm. Von ihm erfahren Sie interessantes über Kubas wichtigstes Exportgut. Übernachtung wieder in Privatpensionen.

Radetappe: 50 km, 4 h, 550 Hm, leicht hügeliges Gelände; Fahrtstrecke Bus: 50 km

23.11.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück radeln Sie durch herrliche Landschaft via Pons in Richtung Pinar del Rio. Anschließend geht es mit dem Bus weiter. Der traumhafte Strand von Jibacoa ist Ihr Tagesziel. Das direkt am Meer gelegene komfortable Hotel bietet einen optimalen Abschluss der sportlichen Tour. Hier können Sie relaxen und die Annehmlichkeiten des Hotels nutzen.

Radetappe: 65 km, 4 h, 590 Hm, hügeliges Gelände; Fahrtstrecke Bus: 250 km

24.11.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Heute können Sie nach Herzenslust die Seele baumeln lassen! Genießen Sie das türkisfarbene Meer und die karibische Sonne und lassen Sie die Eindrücke dieser sportlich-aktiven Reise Revue passieren.

25.11.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Bis zum Nachmittag genießen Sie noch Ihren Aufenthalt im Badehotel. Dann geht es per Bus zurück nach Havanna.

Fahrtstrecke Bus: ca. 80 km

26.11.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag.

Ankunft in der Heimat.

27.11.2021. Tag: Mahlzeiten: keine.

|

Am frühen Nachmittag geht es ab Frankfurt/M. direkt in die kubanische Hauptstadt Havanna (Ankunft am Abend). Sie werden von Ihrer Reiseleitung empfangen und ein kurzer Transfer (ca. 35 min) bringt Sie zu Ihrem Hotel.

24.12.2021. Tag: Mahlzeiten: keine. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Mit Ihrer Reiseleitung erkunden Sie auf einem historischen Altstadtspaziergang das koloniale Habana Vieja mit seinen wichtigsten Sehenswürdigkeiten wie der Plaza de la Catedral oder Hemingways Lieblingsbar „Bodeguita del Medio“. Bei einem anschließenden Besuch des Rum-Museum lernen Sie die Geschichte sowie die Schritte der Produktion dieses berühmten Exportgutes kennen - eine Verkostung darf natürlich nicht fehlen. Am Nachmittag er"fahren" Sie in klassischen Oldtimern die Sehenswürdigkeiten außerhalb Havanna Viejas: am Malecóns geht es zum Hotel Nacional, zum Revolutionsplatz und ins Diplomaten- und Villenviertel Miramar. Abendessen in einem schönen Paladar. Übernachtung wie am Vortag.

25.12.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Vormittag wird das erste Mal aufgesattelt. Auf einer Rundfahrt am Kolumbus-Friedhof vorbei zum Almendares-Park können Sie sich an die Drahtesel gewöhnen. Am Nachmittag geht es dann zum farbenfrohen Künstlerprojekt "Callejòn de Hamel" (Hamelgasse), welches die Bürger des gleichnamigen Stadtteils ins Leben gerufen haben, um dem Zerfall und der Trostlosigkeit der bröckelnden Häuserfassaden mit viel Fröhlichkeit, Kreativität und bunten Farben Einhalt zu gebieten. Im Anschluss an den Projektbesuch besteht optional die Möglichkeit eines Besuchs der Parisien Show.

Radetappe: ca. 30 km, 3 h, 25 Hm, flaches Gelände

26.12.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück verlassen Sie Havanna per Bus und fahren in Richtung Cienfuegos, der "Perle des Südens". Im Naturschutzgebiet der Peninsula de Zapata heißt es aufsatteln. Durch exotisches Sumpfgebiet radeln Sie entlang der Schweinebucht. An der Höhle "Cueva de los Peces" halten Sie für ein erfrischendes Bad im Meer und an der Playa Girón besuchen Sie im Anschluss das Museum, welches an die gescheiterte Invasion der USA in dieser Bucht erinnert. Mit dem Bus geht es dann weiter nach Cienfuegos. Die Stadt besticht durch Ihre koloniale Architektur und das französische Flair. Der Abend steht Ihnen hier zur freien Verfügung. Übernachtung in Casas Particulares in Cienfuegos.

Radetappe: ca. 45 km, 3 h, 75 Hm, flaches Gelände; Fahrtstrecke Bus: 280 km

27.12.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Entlang der Küstenstraße mit fantastischen Panoramen radeln Sie heute nach Trinidad, eine der schönsten Städte Kubas. Seit 1988 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt, glänzt Trinidad mit dem größten zusammenhängenden Ensemble kolonialer Bauten, kopfsteingepflasterten Straßen und bunten Plätzen. Nach einem Altstadtspaziergang genießen Sie Ihr heutiges, wohl verdientes Abendessen im schönen Ambiente eines Paladars. Für den Abend empfiehlt es sich optional in der Casa de la Música der Livemusik zu lauschen und Salsa zu tanzen. Übernachtung in Privatpensionen.

Radetappe: ca. 65 km, 4 h, 385Hm, leicht hügeliges Gelände; Fahrtstrecke Bus: ca. 80 km

28.12.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück erkunden Sie auf einem Stadtspaziergang gemeinsam mit ihrer Reiseleitung die Gassen und Plätze Trinidads. Anschließend fahren Sie mit dem Bus ins Valle de los Ingenios, nur wenige Kilometer vor den Toren Trinidads. Das Tal der Zuckermühlen ist besonders fruchtbar und eignet sich hervorragend zur Zuckerproduktion. 1988 wurde das Tal als Beispiel für eine koloniale Zuckerplantage ins Weltkulturerbe aufgenommen, wodurch insgesamt 65 verschiedene Bauwerke unter besonderem Schutz stehen. Höhepunkt des Tals ist das Anwesen Manaca Iznaga, auf welchem in seiner Blütezeit über 100 Sklaven lebten. Hier finden Sie das Kolonialhaus der Plantagenbesitzer und den Torre de Iznaga, einen 45 Meter hohen Turm, der der Überwachung der Sklaven diente - aber auch dazu, dass Zuckerbaron Alejo Iznaga seiner Konkurrenz seine Überlegenheit demonstrieren konnte. Nach ihrer Rückkehr nach Trinidad unternehmen Sie eine Radtour zur nahegelegenen Playa Ancón, wo sie sich im türkisblauen karibischen Meer erfrischen können. Übernachtung in Privatpensionen.

Radetappe: ca. 25 km, 2 h, 135 Hm, leicht hügeliges Gelände; Fahrstrecke Bus: ca. 70 km

29.12.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Heute steht eine anspruchsvolle Bergetappe bevor. Mit dem Bus fahren Sie in die malerische Sierra del Escambray und radeln dort weiter auf einer der wohl schönsten Panoramastraßen Kubas durch die Gebirgslandschaft. Das Mittagessen nehmen Sie in einer typischen Finca ein (optional). Hier erhalten Sie einen authentischen Einblick in das Leben kubanischer Bauern. Gegen Nachmittag erreichen Sie Ihr idyllisch an einem Stausee inmitten der Bergwelt gelegenes Hotel.

Radetappe: ca. 50 km, 4 h, 1100 Hm, hügeliges bis bergiges Gelände; Fahrtstrecke Bus: ca. 70 km

30.12.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Von Ihrem Hotel in den Bergen unternehmen Sie heute eine Radtour nach Santa Clara im Inland. Diese Stadt ist wie wohl keine andere unmittelbar mit dem Revolutionsführer Che Guevara verknüpft: Sie besuchen das Che Guevara Mausoleum, in dem er seit 1997 beigesetzt ist. Im angrenzenden, interessanten Museum sollten Sie sich außerdem umschauen. Weiter geht ihre Fahrradtour zum Che Guevara Platz und dem "Tren Blindado" (Gepanzerter Zug) und weiter zum Parque Vidal. Während Ihrer Tour erfahren Sie allerhand Interessantes zur (Revolutions-)Geschichte Kuba und ihren Helden. Übernachtung in einem Hotel in Santa Clara.

Radetappe: ca. 50 km, 4 h, 450 Hm, hügeliges bis bergiges Gelände; Fahrtstrecke Bus: ca. 60 km

31.12.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Mit dem Bus fahren Sie heute nach Las Terrazas, ein von der Unesco geschütztes Naturreservat, welches westlich von Havanna inmitten der waldreichen Sierra del Rosario gelegen ist. Sie durchqueren mit dem Bus zunächst eine Gegend mit schier endlosen Zuckerrohrplantagen, bevor Sie den restlichen Nachmittag je nach Belieben für einen kleinen Ausflug in der herrlichen Umgebung oder einfach nur zum Ausruhen nutzen können. Optional können Sie z.B. eine Canopy-Tour unternehmen. Übernachtung im Hotel.

Fahrtstrecke Bus: ca. 350 km

01.01.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Die landschaftlich äußerst reizvolle Sierra del Rosario ist wohl für jeden Radlerfreund ein Hochgenuss. Entspannt radeln Sie auf kaum befahrenen Straßen durch eine große Vielfalt an subtropischen Pflanzen und Bäumen bis nach San Diego de los Baños, wo Sie am Abend eintreffen werden. Die Gegend ist auch bekannt für Ihre zahlreichen Heilquellen. Nutzen Sie die Gelegenheit für ein entspanntes Bad. Ihre Reiseleitung hält sicher einen lohnenden Tipp bereit. Übernachtung in San Diego.

Radetappe: 60 km, 4 h, 300 Hm, leicht hügeliges Gelände; Fahrtstrecke Bus: 60 km

02.01.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Heute sind Sie nahezu den gesamten Tag per Fahrrad unterwegs. Es geht auf hügeligen und anspruchsvollen Straßen durch die grandiose Landschaft der Sierra de los Órganos (Naturpark La Güira). Sie radeln entlang ausgedehnter Mahagoni- und Zedernwälder. Bei einigen „knackigen“ Anstiegen kommen heute auch die „Kletterer“ voll auf ihre Kosten. Zu Füßen steiler Kalksteinwände erstreckt sich fruchtbarstes Ackerland, malerische Gehöfte liegen verstreut in der Landschaft. Am Nachmittag erreichen Sie das idyllische Tal von Viñales - Willkommen im Herzen des Tabakanbaus auf Kuba! Übernachtung in Privatpensionen.

Radetappe: 60 km, 4 h, ca. 850 Hm, leicht hügeliges Gelände; Fahrtstrecke Bus: 65 km

03.01.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Ihre heutige Fahrradetappe wird gemütlicher als gestern. Das durch seine Tabakpflanzungen berühmt gewordene Viñales-Tal hat sich zu einem Touristenmagnet entwickelt. Auf unserer Tour entfliehen wir diesen Touristenströmen und fahren auf einer wenig befahrenen Straße ins noch ursprüngliche und ländliche Kuba in Richtung Puerto Esperanza. Auf einer schön gelegenen Finca nehmen Sie ein leckeres Mittagessen zu sich. Auch der Besuch eines Tabakbauern steht heute auf ihrem Programm. Von ihm erfahren Sie interessantes über Kubas wichtigstes Exportgut. Übernachtung wieder in Privatpensionen.

Radetappe: 50 km, 4 h, 550 Hm, leicht hügeliges Gelände; Fahrtstrecke Bus: 50 km

04.01.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück radeln Sie durch herrliche Landschaft via Pons in Richtung Pinar del Rio. Anschließend geht es mit dem Bus weiter. Der traumhafte Strand von Jibacoa ist Ihr Tagesziel. Das direkt am Meer gelegene komfortable Hotel bietet einen optimalen Abschluss der sportlichen Tour. Hier können Sie relaxen und die Annehmlichkeiten des Hotels nutzen.

Radetappe: 65 km, 4 h, 590 Hm, hügeliges Gelände; Fahrtstrecke Bus: 250 km

05.01.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Heute können Sie nach Herzenslust die Seele baumeln lassen! Genießen Sie das türkisfarbene Meer und die karibische Sonne und lassen Sie die Eindrücke dieser sportlich-aktiven Reise Revue passieren.

06.01.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Bis zum Nachmittag genießen Sie noch Ihren Aufenthalt im Badehotel. Dann geht es per Bus zurück nach Havanna.

Fahrtstrecke Bus: ca. 80 km

07.01.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag.

Ankunft in der Heimat.

08.01.2022. Tag: Mahlzeiten: keine.

|

Am frühen Nachmittag geht es ab Frankfurt/M. direkt in die kubanische Hauptstadt Havanna (Ankunft am Abend). Sie werden von Ihrer Reiseleitung empfangen und ein kurzer Transfer (ca. 35 min) bringt Sie zu Ihrem Hotel.

21.01.2022. Tag: Mahlzeiten: keine. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Mit Ihrer Reiseleitung erkunden Sie auf einem historischen Altstadtspaziergang das koloniale Habana Vieja mit seinen wichtigsten Sehenswürdigkeiten wie der Plaza de la Catedral oder Hemingways Lieblingsbar „Bodeguita del Medio“. Bei einem anschließenden Besuch des Rum-Museum lernen Sie die Geschichte sowie die Schritte der Produktion dieses berühmten Exportgutes kennen - eine Verkostung darf natürlich nicht fehlen. Am Nachmittag er"fahren" Sie in klassischen Oldtimern die Sehenswürdigkeiten außerhalb Havanna Viejas: am Malecóns geht es zum Hotel Nacional, zum Revolutionsplatz und ins Diplomaten- und Villenviertel Miramar. Abendessen in einem schönen Paladar. Übernachtung wie am Vortag.

22.01.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Vormittag wird das erste Mal aufgesattelt. Auf einer Rundfahrt am Kolumbus-Friedhof vorbei zum Almendares-Park können Sie sich an die Drahtesel gewöhnen. Am Nachmittag geht es dann zum farbenfrohen Künstlerprojekt "Callejòn de Hamel" (Hamelgasse), welches die Bürger des gleichnamigen Stadtteils ins Leben gerufen haben, um dem Zerfall und der Trostlosigkeit der bröckelnden Häuserfassaden mit viel Fröhlichkeit, Kreativität und bunten Farben Einhalt zu gebieten. Im Anschluss an den Projektbesuch besteht optional die Möglichkeit eines Besuchs der Parisien Show.

Radetappe: ca. 30 km, 3 h, 25 Hm, flaches Gelände

23.01.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück verlassen Sie Havanna per Bus und fahren in Richtung Cienfuegos, der "Perle des Südens". Im Naturschutzgebiet der Peninsula de Zapata heißt es aufsatteln. Durch exotisches Sumpfgebiet radeln Sie entlang der Schweinebucht. An der Höhle "Cueva de los Peces" halten Sie für ein erfrischendes Bad im Meer und an der Playa Girón besuchen Sie im Anschluss das Museum, welches an die gescheiterte Invasion der USA in dieser Bucht erinnert. Mit dem Bus geht es dann weiter nach Cienfuegos. Die Stadt besticht durch Ihre koloniale Architektur und das französische Flair. Der Abend steht Ihnen hier zur freien Verfügung. Übernachtung in Casas Particulares in Cienfuegos.

Radetappe: ca. 45 km, 3 h, 75 Hm, flaches Gelände; Fahrtstrecke Bus: 280 km

24.01.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Entlang der Küstenstraße mit fantastischen Panoramen radeln Sie heute nach Trinidad, eine der schönsten Städte Kubas. Seit 1988 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt, glänzt Trinidad mit dem größten zusammenhängenden Ensemble kolonialer Bauten, kopfsteingepflasterten Straßen und bunten Plätzen. Nach einem Altstadtspaziergang genießen Sie Ihr heutiges, wohl verdientes Abendessen im schönen Ambiente eines Paladars. Für den Abend empfiehlt es sich optional in der Casa de la Música der Livemusik zu lauschen und Salsa zu tanzen. Übernachtung in Privatpensionen.

Radetappe: ca. 65 km, 4 h, 385Hm, leicht hügeliges Gelände; Fahrtstrecke Bus: ca. 80 km

25.01.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück erkunden Sie auf einem Stadtspaziergang gemeinsam mit ihrer Reiseleitung die Gassen und Plätze Trinidads. Anschließend fahren Sie mit dem Bus ins Valle de los Ingenios, nur wenige Kilometer vor den Toren Trinidads. Das Tal der Zuckermühlen ist besonders fruchtbar und eignet sich hervorragend zur Zuckerproduktion. 1988 wurde das Tal als Beispiel für eine koloniale Zuckerplantage ins Weltkulturerbe aufgenommen, wodurch insgesamt 65 verschiedene Bauwerke unter besonderem Schutz stehen. Höhepunkt des Tals ist das Anwesen Manaca Iznaga, auf welchem in seiner Blütezeit über 100 Sklaven lebten. Hier finden Sie das Kolonialhaus der Plantagenbesitzer und den Torre de Iznaga, einen 45 Meter hohen Turm, der der Überwachung der Sklaven diente - aber auch dazu, dass Zuckerbaron Alejo Iznaga seiner Konkurrenz seine Überlegenheit demonstrieren konnte. Nach ihrer Rückkehr nach Trinidad unternehmen Sie eine Radtour zur nahegelegenen Playa Ancón, wo sie sich im türkisblauen karibischen Meer erfrischen können. Übernachtung in Privatpensionen.

Radetappe: ca. 25 km, 2 h, 135 Hm, leicht hügeliges Gelände; Fahrstrecke Bus: ca. 70 km

26.01.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Heute steht eine anspruchsvolle Bergetappe bevor. Mit dem Bus fahren Sie in die malerische Sierra del Escambray und radeln dort weiter auf einer der wohl schönsten Panoramastraßen Kubas durch die Gebirgslandschaft. Das Mittagessen nehmen Sie in einer typischen Finca ein (optional). Hier erhalten Sie einen authentischen Einblick in das Leben kubanischer Bauern. Gegen Nachmittag erreichen Sie Ihr idyllisch an einem Stausee inmitten der Bergwelt gelegenes Hotel.

Radetappe: ca. 50 km, 4 h, 1100 Hm, hügeliges bis bergiges Gelände; Fahrtstrecke Bus: ca. 70 km

27.01.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Von Ihrem Hotel in den Bergen unternehmen Sie heute eine Radtour nach Santa Clara im Inland. Diese Stadt ist wie wohl keine andere unmittelbar mit dem Revolutionsführer Che Guevara verknüpft: Sie besuchen das Che Guevara Mausoleum, in dem er seit 1997 beigesetzt ist. Im angrenzenden, interessanten Museum sollten Sie sich außerdem umschauen. Weiter geht ihre Fahrradtour zum Che Guevara Platz und dem "Tren Blindado" (Gepanzerter Zug) und weiter zum Parque Vidal. Während Ihrer Tour erfahren Sie allerhand Interessantes zur (Revolutions-)Geschichte Kuba und ihren Helden. Übernachtung in einem Hotel in Santa Clara.

Radetappe: ca. 50 km, 4 h, 450 Hm, hügeliges bis bergiges Gelände; Fahrtstrecke Bus: ca. 60 km

28.01.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Mit dem Bus fahren Sie heute nach Las Terrazas, ein von der Unesco geschütztes Naturreservat, welches westlich von Havanna inmitten der waldreichen Sierra del Rosario gelegen ist. Sie durchqueren mit dem Bus zunächst eine Gegend mit schier endlosen Zuckerrohrplantagen, bevor Sie den restlichen Nachmittag je nach Belieben für einen kleinen Ausflug in der herrlichen Umgebung oder einfach nur zum Ausruhen nutzen können. Optional können Sie z.B. eine Canopy-Tour unternehmen. Übernachtung im Hotel.

Fahrtstrecke Bus: ca. 350 km

29.01.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Die landschaftlich äußerst reizvolle Sierra del Rosario ist wohl für jeden Radlerfreund ein Hochgenuss. Entspannt radeln Sie auf kaum befahrenen Straßen durch eine große Vielfalt an subtropischen Pflanzen und Bäumen bis nach San Diego de los Baños, wo Sie am Abend eintreffen werden. Die Gegend ist auch bekannt für Ihre zahlreichen Heilquellen. Nutzen Sie die Gelegenheit für ein entspanntes Bad. Ihre Reiseleitung hält sicher einen lohnenden Tipp bereit. Übernachtung in San Diego.

Radetappe: 60 km, 4 h, 300 Hm, leicht hügeliges Gelände; Fahrtstrecke Bus: 60 km

30.01.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Heute sind Sie nahezu den gesamten Tag per Fahrrad unterwegs. Es geht auf hügeligen und anspruchsvollen Straßen durch die grandiose Landschaft der Sierra de los Órganos (Naturpark La Güira). Sie radeln entlang ausgedehnter Mahagoni- und Zedernwälder. Bei einigen „knackigen“ Anstiegen kommen heute auch die „Kletterer“ voll auf ihre Kosten. Zu Füßen steiler Kalksteinwände erstreckt sich fruchtbarstes Ackerland, malerische Gehöfte liegen verstreut in der Landschaft. Am Nachmittag erreichen Sie das idyllische Tal von Viñales - Willkommen im Herzen des Tabakanbaus auf Kuba! Übernachtung in Privatpensionen.

Radetappe: 60 km, 4 h, ca. 850 Hm, leicht hügeliges Gelände; Fahrtstrecke Bus: 65 km

31.01.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Ihre heutige Fahrradetappe wird gemütlicher als gestern. Das durch seine Tabakpflanzungen berühmt gewordene Viñales-Tal hat sich zu einem Touristenmagnet entwickelt. Auf unserer Tour entfliehen wir diesen Touristenströmen und fahren auf einer wenig befahrenen Straße ins noch ursprüngliche und ländliche Kuba in Richtung Puerto Esperanza. Auf einer schön gelegenen Finca nehmen Sie ein leckeres Mittagessen zu sich. Auch der Besuch eines Tabakbauern steht heute auf ihrem Programm. Von ihm erfahren Sie interessantes über Kubas wichtigstes Exportgut. Übernachtung wieder in Privatpensionen.

Radetappe: 50 km, 4 h, 550 Hm, leicht hügeliges Gelände; Fahrtstrecke Bus: 50 km

01.02.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück radeln Sie durch herrliche Landschaft via Pons in Richtung Pinar del Rio. Anschließend geht es mit dem Bus weiter. Der traumhafte Strand von Jibacoa ist Ihr Tagesziel. Das direkt am Meer gelegene komfortable Hotel bietet einen optimalen Abschluss der sportlichen Tour. Hier können Sie relaxen und die Annehmlichkeiten des Hotels nutzen.

Radetappe: 65 km, 4 h, 590 Hm, hügeliges Gelände; Fahrtstrecke Bus: 250 km

02.02.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Heute können Sie nach Herzenslust die Seele baumeln lassen! Genießen Sie das türkisfarbene Meer und die karibische Sonne und lassen Sie die Eindrücke dieser sportlich-aktiven Reise Revue passieren.

03.02.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Bis zum Nachmittag genießen Sie noch Ihren Aufenthalt im Badehotel. Dann geht es per Bus zurück nach Havanna.

Fahrtstrecke Bus: ca. 80 km

04.02.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag.

Ankunft in der Heimat.

05.02.2022. Tag: Mahlzeiten: keine.

|

Am frühen Nachmittag geht es ab Frankfurt/M. direkt in die kubanische Hauptstadt Havanna (Ankunft am Abend). Sie werden von Ihrer Reiseleitung empfangen und ein kurzer Transfer (ca. 35 min) bringt Sie zu Ihrem Hotel.

11.02.2022. Tag: Mahlzeiten: keine. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Mit Ihrer Reiseleitung erkunden Sie auf einem historischen Altstadtspaziergang das koloniale Habana Vieja mit seinen wichtigsten Sehenswürdigkeiten wie der Plaza de la Catedral oder Hemingways Lieblingsbar „Bodeguita del Medio“. Bei einem anschließenden Besuch des Rum-Museum lernen Sie die Geschichte sowie die Schritte der Produktion dieses berühmten Exportgutes kennen - eine Verkostung darf natürlich nicht fehlen. Am Nachmittag er"fahren" Sie in klassischen Oldtimern die Sehenswürdigkeiten außerhalb Havanna Viejas: am Malecóns geht es zum Hotel Nacional, zum Revolutionsplatz und ins Diplomaten- und Villenviertel Miramar. Abendessen in einem schönen Paladar. Übernachtung wie am Vortag.

12.02.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Vormittag wird das erste Mal aufgesattelt. Auf einer Rundfahrt am Kolumbus-Friedhof vorbei zum Almendares-Park können Sie sich an die Drahtesel gewöhnen. Am Nachmittag geht es dann zum farbenfrohen Künstlerprojekt "Callejòn de Hamel" (Hamelgasse), welches die Bürger des gleichnamigen Stadtteils ins Leben gerufen haben, um dem Zerfall und der Trostlosigkeit der bröckelnden Häuserfassaden mit viel Fröhlichkeit, Kreativität und bunten Farben Einhalt zu gebieten. Im Anschluss an den Projektbesuch besteht optional die Möglichkeit eines Besuchs der Parisien Show.

Radetappe: ca. 30 km, 3 h, 25 Hm, flaches Gelände

13.02.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück verlassen Sie Havanna per Bus und fahren in Richtung Cienfuegos, der "Perle des Südens". Im Naturschutzgebiet der Peninsula de Zapata heißt es aufsatteln. Durch exotisches Sumpfgebiet radeln Sie entlang der Schweinebucht. An der Höhle "Cueva de los Peces" halten Sie für ein erfrischendes Bad im Meer und an der Playa Girón besuchen Sie im Anschluss das Museum, welches an die gescheiterte Invasion der USA in dieser Bucht erinnert. Mit dem Bus geht es dann weiter nach Cienfuegos. Die Stadt besticht durch Ihre koloniale Architektur und das französische Flair. Der Abend steht Ihnen hier zur freien Verfügung. Übernachtung in Casas Particulares in Cienfuegos.

Radetappe: ca. 45 km, 3 h, 75 Hm, flaches Gelände; Fahrtstrecke Bus: 280 km

14.02.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Entlang der Küstenstraße mit fantastischen Panoramen radeln Sie heute nach Trinidad, eine der schönsten Städte Kubas. Seit 1988 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt, glänzt Trinidad mit dem größten zusammenhängenden Ensemble kolonialer Bauten, kopfsteingepflasterten Straßen und bunten Plätzen. Nach einem Altstadtspaziergang genießen Sie Ihr heutiges, wohl verdientes Abendessen im schönen Ambiente eines Paladars. Für den Abend empfiehlt es sich optional in der Casa de la Música der Livemusik zu lauschen und Salsa zu tanzen. Übernachtung in Privatpensionen.

Radetappe: ca. 65 km, 4 h, 385Hm, leicht hügeliges Gelände; Fahrtstrecke Bus: ca. 80 km

15.02.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück erkunden Sie auf einem Stadtspaziergang gemeinsam mit ihrer Reiseleitung die Gassen und Plätze Trinidads. Anschließend fahren Sie mit dem Bus ins Valle de los Ingenios, nur wenige Kilometer vor den Toren Trinidads. Das Tal der Zuckermühlen ist besonders fruchtbar und eignet sich hervorragend zur Zuckerproduktion. 1988 wurde das Tal als Beispiel für eine koloniale Zuckerplantage ins Weltkulturerbe aufgenommen, wodurch insgesamt 65 verschiedene Bauwerke unter besonderem Schutz stehen. Höhepunkt des Tals ist das Anwesen Manaca Iznaga, auf welchem in seiner Blütezeit über 100 Sklaven lebten. Hier finden Sie das Kolonialhaus der Plantagenbesitzer und den Torre de Iznaga, einen 45 Meter hohen Turm, der der Überwachung der Sklaven diente - aber auch dazu, dass Zuckerbaron Alejo Iznaga seiner Konkurrenz seine Überlegenheit demonstrieren konnte. Nach ihrer Rückkehr nach Trinidad unternehmen Sie eine Radtour zur nahegelegenen Playa Ancón, wo sie sich im türkisblauen karibischen Meer erfrischen können. Übernachtung in Privatpensionen.

Radetappe: ca. 25 km, 2 h, 135 Hm, leicht hügeliges Gelände; Fahrstrecke Bus: ca. 70 km

16.02.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Heute steht eine anspruchsvolle Bergetappe bevor. Mit dem Bus fahren Sie in die malerische Sierra del Escambray und radeln dort weiter auf einer der wohl schönsten Panoramastraßen Kubas durch die Gebirgslandschaft. Das Mittagessen nehmen Sie in einer typischen Finca ein (optional). Hier erhalten Sie einen authentischen Einblick in das Leben kubanischer Bauern. Gegen Nachmittag erreichen Sie Ihr idyllisch an einem Stausee inmitten der Bergwelt gelegenes Hotel.

Radetappe: ca. 50 km, 4 h, 1100 Hm, hügeliges bis bergiges Gelände; Fahrtstrecke Bus: ca. 70 km

17.02.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Von Ihrem Hotel in den Bergen unternehmen Sie heute eine Radtour nach Santa Clara im Inland. Diese Stadt ist wie wohl keine andere unmittelbar mit dem Revolutionsführer Che Guevara verknüpft: Sie besuchen das Che Guevara Mausoleum, in dem er seit 1997 beigesetzt ist. Im angrenzenden, interessanten Museum sollten Sie sich außerdem umschauen. Weiter geht ihre Fahrradtour zum Che Guevara Platz und dem "Tren Blindado" (Gepanzerter Zug) und weiter zum Parque Vidal. Während Ihrer Tour erfahren Sie allerhand Interessantes zur (Revolutions-)Geschichte Kuba und ihren Helden. Übernachtung in einem Hotel in Santa Clara.

Radetappe: ca. 50 km, 4 h, 450 Hm, hügeliges bis bergiges Gelände; Fahrtstrecke Bus: ca. 60 km

18.02.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Mit dem Bus fahren Sie heute nach Las Terrazas, ein von der Unesco geschütztes Naturreservat, welches westlich von Havanna inmitten der waldreichen Sierra del Rosario gelegen ist. Sie durchqueren mit dem Bus zunächst eine Gegend mit schier endlosen Zuckerrohrplantagen, bevor Sie den restlichen Nachmittag je nach Belieben für einen kleinen Ausflug in der herrlichen Umgebung oder einfach nur zum Ausruhen nutzen können. Optional können Sie z.B. eine Canopy-Tour unternehmen. Übernachtung im Hotel.

Fahrtstrecke Bus: ca. 350 km

19.02.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Die landschaftlich äußerst reizvolle Sierra del Rosario ist wohl für jeden Radlerfreund ein Hochgenuss. Entspannt radeln Sie auf kaum befahrenen Straßen durch eine große Vielfalt an subtropischen Pflanzen und Bäumen bis nach San Diego de los Baños, wo Sie am Abend eintreffen werden. Die Gegend ist auch bekannt für Ihre zahlreichen Heilquellen. Nutzen Sie die Gelegenheit für ein entspanntes Bad. Ihre Reiseleitung hält sicher einen lohnenden Tipp bereit. Übernachtung in San Diego.

Radetappe: 60 km, 4 h, 300 Hm, leicht hügeliges Gelände; Fahrtstrecke Bus: 60 km

20.02.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Heute sind Sie nahezu den gesamten Tag per Fahrrad unterwegs. Es geht auf hügeligen und anspruchsvollen Straßen durch die grandiose Landschaft der Sierra de los Órganos (Naturpark La Güira). Sie radeln entlang ausgedehnter Mahagoni- und Zedernwälder. Bei einigen „knackigen“ Anstiegen kommen heute auch die „Kletterer“ voll auf ihre Kosten. Zu Füßen steiler Kalksteinwände erstreckt sich fruchtbarstes Ackerland, malerische Gehöfte liegen verstreut in der Landschaft. Am Nachmittag erreichen Sie das idyllische Tal von Viñales - Willkommen im Herzen des Tabakanbaus auf Kuba! Übernachtung in Privatpensionen.

Radetappe: 60 km, 4 h, ca. 850 Hm, leicht hügeliges Gelände; Fahrtstrecke Bus: 65 km

21.02.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Ihre heutige Fahrradetappe wird gemütlicher als gestern. Das durch seine Tabakpflanzungen berühmt gewordene Viñales-Tal hat sich zu einem Touristenmagnet entwickelt. Auf unserer Tour entfliehen wir diesen Touristenströmen und fahren auf einer wenig befahrenen Straße ins noch ursprüngliche und ländliche Kuba in Richtung Puerto Esperanza. Auf einer schön gelegenen Finca nehmen Sie ein leckeres Mittagessen zu sich. Auch der Besuch eines Tabakbauern steht heute auf ihrem Programm. Von ihm erfahren Sie interessantes über Kubas wichtigstes Exportgut. Übernachtung wieder in Privatpensionen.

Radetappe: 50 km, 4 h, 550 Hm, leicht hügeliges Gelände; Fahrtstrecke Bus: 50 km

22.02.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück radeln Sie durch herrliche Landschaft via Pons in Richtung Pinar del Rio. Anschließend geht es mit dem Bus weiter. Der traumhafte Strand von Jibacoa ist Ihr Tagesziel. Das direkt am Meer gelegene komfortable Hotel bietet einen optimalen Abschluss der sportlichen Tour. Hier können Sie relaxen und die Annehmlichkeiten des Hotels nutzen.

Radetappe: 65 km, 4 h, 590 Hm, hügeliges Gelände; Fahrtstrecke Bus: 250 km

23.02.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Heute können Sie nach Herzenslust die Seele baumeln lassen! Genießen Sie das türkisfarbene Meer und die karibische Sonne und lassen Sie die Eindrücke dieser sportlich-aktiven Reise Revue passieren.

24.02.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Bis zum Nachmittag genießen Sie noch Ihren Aufenthalt im Badehotel. Dann geht es per Bus zurück nach Havanna.

Fahrtstrecke Bus: ca. 80 km

25.02.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag.

Ankunft in der Heimat.

26.02.2022. Tag: Mahlzeiten: keine.

|

Am frühen Nachmittag geht es ab Frankfurt/M. direkt in die kubanische Hauptstadt Havanna (Ankunft am Abend). Sie werden von Ihrer Reiseleitung empfangen und ein kurzer Transfer (ca. 35 min) bringt Sie zu Ihrem Hotel.

25.02.2022. Tag: Mahlzeiten: keine. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Mit Ihrer Reiseleitung erkunden Sie auf einem historischen Altstadtspaziergang das koloniale Habana Vieja mit seinen wichtigsten Sehenswürdigkeiten wie der Plaza de la Catedral oder Hemingways Lieblingsbar „Bodeguita del Medio“. Bei einem anschließenden Besuch des Rum-Museum lernen Sie die Geschichte sowie die Schritte der Produktion dieses berühmten Exportgutes kennen - eine Verkostung darf natürlich nicht fehlen. Am Nachmittag er"fahren" Sie in klassischen Oldtimern die Sehenswürdigkeiten außerhalb Havanna Viejas: am Malecóns geht es zum Hotel Nacional, zum Revolutionsplatz und ins Diplomaten- und Villenviertel Miramar. Abendessen in einem schönen Paladar. Übernachtung wie am Vortag.

26.02.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Vormittag wird das erste Mal aufgesattelt. Auf einer Rundfahrt am Kolumbus-Friedhof vorbei zum Almendares-Park können Sie sich an die Drahtesel gewöhnen. Am Nachmittag geht es dann zum farbenfrohen Künstlerprojekt "Callejòn de Hamel" (Hamelgasse), welches die Bürger des gleichnamigen Stadtteils ins Leben gerufen haben, um dem Zerfall und der Trostlosigkeit der bröckelnden Häuserfassaden mit viel Fröhlichkeit, Kreativität und bunten Farben Einhalt zu gebieten. Im Anschluss an den Projektbesuch besteht optional die Möglichkeit eines Besuchs der Parisien Show.

Radetappe: ca. 30 km, 3 h, 25 Hm, flaches Gelände

27.02.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück verlassen Sie Havanna per Bus und fahren in Richtung Cienfuegos, der "Perle des Südens". Im Naturschutzgebiet der Peninsula de Zapata heißt es aufsatteln. Durch exotisches Sumpfgebiet radeln Sie entlang der Schweinebucht. An der Höhle "Cueva de los Peces" halten Sie für ein erfrischendes Bad im Meer und an der Playa Girón besuchen Sie im Anschluss das Museum, welches an die gescheiterte Invasion der USA in dieser Bucht erinnert. Mit dem Bus geht es dann weiter nach Cienfuegos. Die Stadt besticht durch Ihre koloniale Architektur und das französische Flair. Der Abend steht Ihnen hier zur freien Verfügung. Übernachtung in Casas Particulares in Cienfuegos.

Radetappe: ca. 45 km, 3 h, 75 Hm, flaches Gelände; Fahrtstrecke Bus: 280 km

28.02.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Entlang der Küstenstraße mit fantastischen Panoramen radeln Sie heute nach Trinidad, eine der schönsten Städte Kubas. Seit 1988 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt, glänzt Trinidad mit dem größten zusammenhängenden Ensemble kolonialer Bauten, kopfsteingepflasterten Straßen und bunten Plätzen. Nach einem Altstadtspaziergang genießen Sie Ihr heutiges, wohl verdientes Abendessen im schönen Ambiente eines Paladars. Für den Abend empfiehlt es sich optional in der Casa de la Música der Livemusik zu lauschen und Salsa zu tanzen. Übernachtung in Privatpensionen.

Radetappe: ca. 65 km, 4 h, 385Hm, leicht hügeliges Gelände; Fahrtstrecke Bus: ca. 80 km

01.03.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück erkunden Sie auf einem Stadtspaziergang gemeinsam mit ihrer Reiseleitung die Gassen und Plätze Trinidads. Anschließend fahren Sie mit dem Bus ins Valle de los Ingenios, nur wenige Kilometer vor den Toren Trinidads. Das Tal der Zuckermühlen ist besonders fruchtbar und eignet sich hervorragend zur Zuckerproduktion. 1988 wurde das Tal als Beispiel für eine koloniale Zuckerplantage ins Weltkulturerbe aufgenommen, wodurch insgesamt 65 verschiedene Bauwerke unter besonderem Schutz stehen. Höhepunkt des Tals ist das Anwesen Manaca Iznaga, auf welchem in seiner Blütezeit über 100 Sklaven lebten. Hier finden Sie das Kolonialhaus der Plantagenbesitzer und den Torre de Iznaga, einen 45 Meter hohen Turm, der der Überwachung der Sklaven diente - aber auch dazu, dass Zuckerbaron Alejo Iznaga seiner Konkurrenz seine Überlegenheit demonstrieren konnte. Nach ihrer Rückkehr nach Trinidad unternehmen Sie eine Radtour zur nahegelegenen Playa Ancón, wo sie sich im türkisblauen karibischen Meer erfrischen können. Übernachtung in Privatpensionen.

Radetappe: ca. 25 km, 2 h, 135 Hm, leicht hügeliges Gelände; Fahrstrecke Bus: ca. 70 km

02.03.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Heute steht eine anspruchsvolle Bergetappe bevor. Mit dem Bus fahren Sie in die malerische Sierra del Escambray und radeln dort weiter auf einer der wohl schönsten Panoramastraßen Kubas durch die Gebirgslandschaft. Das Mittagessen nehmen Sie in einer typischen Finca ein (optional). Hier erhalten Sie einen authentischen Einblick in das Leben kubanischer Bauern. Gegen Nachmittag erreichen Sie Ihr idyllisch an einem Stausee inmitten der Bergwelt gelegenes Hotel.

Radetappe: ca. 50 km, 4 h, 1100 Hm, hügeliges bis bergiges Gelände; Fahrtstrecke Bus: ca. 70 km

03.03.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Von Ihrem Hotel in den Bergen unternehmen Sie heute eine Radtour nach Santa Clara im Inland. Diese Stadt ist wie wohl keine andere unmittelbar mit dem Revolutionsführer Che Guevara verknüpft: Sie besuchen das Che Guevara Mausoleum, in dem er seit 1997 beigesetzt ist. Im angrenzenden, interessanten Museum sollten Sie sich außerdem umschauen. Weiter geht ihre Fahrradtour zum Che Guevara Platz und dem "Tren Blindado" (Gepanzerter Zug) und weiter zum Parque Vidal. Während Ihrer Tour erfahren Sie allerhand Interessantes zur (Revolutions-)Geschichte Kuba und ihren Helden. Übernachtung in einem Hotel in Santa Clara.

Radetappe: ca. 50 km, 4 h, 450 Hm, hügeliges bis bergiges Gelände; Fahrtstrecke Bus: ca. 60 km

04.03.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Mit dem Bus fahren Sie heute nach Las Terrazas, ein von der Unesco geschütztes Naturreservat, welches westlich von Havanna inmitten der waldreichen Sierra del Rosario gelegen ist. Sie durchqueren mit dem Bus zunächst eine Gegend mit schier endlosen Zuckerrohrplantagen, bevor Sie den restlichen Nachmittag je nach Belieben für einen kleinen Ausflug in der herrlichen Umgebung oder einfach nur zum Ausruhen nutzen können. Optional können Sie z.B. eine Canopy-Tour unternehmen. Übernachtung im Hotel.

Fahrtstrecke Bus: ca. 350 km

05.03.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Die landschaftlich äußerst reizvolle Sierra del Rosario ist wohl für jeden Radlerfreund ein Hochgenuss. Entspannt radeln Sie auf kaum befahrenen Straßen durch eine große Vielfalt an subtropischen Pflanzen und Bäumen bis nach San Diego de los Baños, wo Sie am Abend eintreffen werden. Die Gegend ist auch bekannt für Ihre zahlreichen Heilquellen. Nutzen Sie die Gelegenheit für ein entspanntes Bad. Ihre Reiseleitung hält sicher einen lohnenden Tipp bereit. Übernachtung in San Diego.

Radetappe: 60 km, 4 h, 300 Hm, leicht hügeliges Gelände; Fahrtstrecke Bus: 60 km

06.03.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Heute sind Sie nahezu den gesamten Tag per Fahrrad unterwegs. Es geht auf hügeligen und anspruchsvollen Straßen durch die grandiose Landschaft der Sierra de los Órganos (Naturpark La Güira). Sie radeln entlang ausgedehnter Mahagoni- und Zedernwälder. Bei einigen „knackigen“ Anstiegen kommen heute auch die „Kletterer“ voll auf ihre Kosten. Zu Füßen steiler Kalksteinwände erstreckt sich fruchtbarstes Ackerland, malerische Gehöfte liegen verstreut in der Landschaft. Am Nachmittag erreichen Sie das idyllische Tal von Viñales - Willkommen im Herzen des Tabakanbaus auf Kuba! Übernachtung in Privatpensionen.

Radetappe: 60 km, 4 h, ca. 850 Hm, leicht hügeliges Gelände; Fahrtstrecke Bus: 65 km

07.03.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Ihre heutige Fahrradetappe wird gemütlicher als gestern. Das durch seine Tabakpflanzungen berühmt gewordene Viñales-Tal hat sich zu einem Touristenmagnet entwickelt. Auf unserer Tour entfliehen wir diesen Touristenströmen und fahren auf einer wenig befahrenen Straße ins noch ursprüngliche und ländliche Kuba in Richtung Puerto Esperanza. Auf einer schön gelegenen Finca nehmen Sie ein leckeres Mittagessen zu sich. Auch der Besuch eines Tabakbauern steht heute auf ihrem Programm. Von ihm erfahren Sie interessantes über Kubas wichtigstes Exportgut. Übernachtung wieder in Privatpensionen.

Radetappe: 50 km, 4 h, 550 Hm, leicht hügeliges Gelände; Fahrtstrecke Bus: 50 km

08.03.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück radeln Sie durch herrliche Landschaft via Pons in Richtung Pinar del Rio. Anschließend geht es mit dem Bus weiter. Der traumhafte Strand von Jibacoa ist Ihr Tagesziel. Das direkt am Meer gelegene komfortable Hotel bietet einen optimalen Abschluss der sportlichen Tour. Hier können Sie relaxen und die Annehmlichkeiten des Hotels nutzen.

Radetappe: 65 km, 4 h, 590 Hm, hügeliges Gelände; Fahrtstrecke Bus: 250 km

09.03.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Heute können Sie nach Herzenslust die Seele baumeln lassen! Genießen Sie das türkisfarbene Meer und die karibische Sonne und lassen Sie die Eindrücke dieser sportlich-aktiven Reise Revue passieren.

10.03.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Bis zum Nachmittag genießen Sie noch Ihren Aufenthalt im Badehotel. Dann geht es per Bus zurück nach Havanna.

Fahrtstrecke Bus: ca. 80 km

11.03.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag.

Ankunft in der Heimat.

12.03.2022. Tag: Mahlzeiten: keine.

|

Am frühen Nachmittag geht es ab Frankfurt/M. direkt in die kubanische Hauptstadt Havanna (Ankunft am Abend). Sie werden von Ihrer Reiseleitung empfangen und ein kurzer Transfer (ca. 35 min) bringt Sie zu Ihrem Hotel.

11.03.2022. Tag: Mahlzeiten: keine. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Mit Ihrer Reiseleitung erkunden Sie auf einem historischen Altstadtspaziergang das koloniale Habana Vieja mit seinen wichtigsten Sehenswürdigkeiten wie der Plaza de la Catedral oder Hemingways Lieblingsbar „Bodeguita del Medio“. Bei einem anschließenden Besuch des Rum-Museum lernen Sie die Geschichte sowie die Schritte der Produktion dieses berühmten Exportgutes kennen - eine Verkostung darf natürlich nicht fehlen. Am Nachmittag er"fahren" Sie in klassischen Oldtimern die Sehenswürdigkeiten außerhalb Havanna Viejas: am Malecóns geht es zum Hotel Nacional, zum Revolutionsplatz und ins Diplomaten- und Villenviertel Miramar. Abendessen in einem schönen Paladar. Übernachtung wie am Vortag.

12.03.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Vormittag wird das erste Mal aufgesattelt. Auf einer Rundfahrt am Kolumbus-Friedhof vorbei zum Almendares-Park können Sie sich an die Drahtesel gewöhnen. Am Nachmittag geht es dann zum farbenfrohen Künstlerprojekt "Callejòn de Hamel" (Hamelgasse), welches die Bürger des gleichnamigen Stadtteils ins Leben gerufen haben, um dem Zerfall und der Trostlosigkeit der bröckelnden Häuserfassaden mit viel Fröhlichkeit, Kreativität und bunten Farben Einhalt zu gebieten. Im Anschluss an den Projektbesuch besteht optional die Möglichkeit eines Besuchs der Parisien Show.

Radetappe: ca. 30 km, 3 h, 25 Hm, flaches Gelände

13.03.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück verlassen Sie Havanna per Bus und fahren in Richtung Cienfuegos, der "Perle des Südens". Im Naturschutzgebiet der Peninsula de Zapata heißt es aufsatteln. Durch exotisches Sumpfgebiet radeln Sie entlang der Schweinebucht. An der Höhle "Cueva de los Peces" halten Sie für ein erfrischendes Bad im Meer und an der Playa Girón besuchen Sie im Anschluss das Museum, welches an die gescheiterte Invasion der USA in dieser Bucht erinnert. Mit dem Bus geht es dann weiter nach Cienfuegos. Die Stadt besticht durch Ihre koloniale Architektur und das französische Flair. Der Abend steht Ihnen hier zur freien Verfügung. Übernachtung in Casas Particulares in Cienfuegos.

Radetappe: ca. 45 km, 3 h, 75 Hm, flaches Gelände; Fahrtstrecke Bus: 280 km

14.03.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Entlang der Küstenstraße mit fantastischen Panoramen radeln Sie heute nach Trinidad, eine der schönsten Städte Kubas. Seit 1988 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt, glänzt Trinidad mit dem größten zusammenhängenden Ensemble kolonialer Bauten, kopfsteingepflasterten Straßen und bunten Plätzen. Nach einem Altstadtspaziergang genießen Sie Ihr heutiges, wohl verdientes Abendessen im schönen Ambiente eines Paladars. Für den Abend empfiehlt es sich optional in der Casa de la Música der Livemusik zu lauschen und Salsa zu tanzen. Übernachtung in Privatpensionen.

Radetappe: ca. 65 km, 4 h, 385Hm, leicht hügeliges Gelände; Fahrtstrecke Bus: ca. 80 km

15.03.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück erkunden Sie auf einem Stadtspaziergang gemeinsam mit ihrer Reiseleitung die Gassen und Plätze Trinidads. Anschließend fahren Sie mit dem Bus ins Valle de los Ingenios, nur wenige Kilometer vor den Toren Trinidads. Das Tal der Zuckermühlen ist besonders fruchtbar und eignet sich hervorragend zur Zuckerproduktion. 1988 wurde das Tal als Beispiel für eine koloniale Zuckerplantage ins Weltkulturerbe aufgenommen, wodurch insgesamt 65 verschiedene Bauwerke unter besonderem Schutz stehen. Höhepunkt des Tals ist das Anwesen Manaca Iznaga, auf welchem in seiner Blütezeit über 100 Sklaven lebten. Hier finden Sie das Kolonialhaus der Plantagenbesitzer und den Torre de Iznaga, einen 45 Meter hohen Turm, der der Überwachung der Sklaven diente - aber auch dazu, dass Zuckerbaron Alejo Iznaga seiner Konkurrenz seine Überlegenheit demonstrieren konnte. Nach ihrer Rückkehr nach Trinidad unternehmen Sie eine Radtour zur nahegelegenen Playa Ancón, wo sie sich im türkisblauen karibischen Meer erfrischen können. Übernachtung in Privatpensionen.

Radetappe: ca. 25 km, 2 h, 135 Hm, leicht hügeliges Gelände; Fahrstrecke Bus: ca. 70 km

16.03.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Heute steht eine anspruchsvolle Bergetappe bevor. Mit dem Bus fahren Sie in die malerische Sierra del Escambray und radeln dort weiter auf einer der wohl schönsten Panoramastraßen Kubas durch die Gebirgslandschaft. Das Mittagessen nehmen Sie in einer typischen Finca ein (optional). Hier erhalten Sie einen authentischen Einblick in das Leben kubanischer Bauern. Gegen Nachmittag erreichen Sie Ihr idyllisch an einem Stausee inmitten der Bergwelt gelegenes Hotel.

Radetappe: ca. 50 km, 4 h, 1100 Hm, hügeliges bis bergiges Gelände; Fahrtstrecke Bus: ca. 70 km

17.03.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Von Ihrem Hotel in den Bergen unternehmen Sie heute eine Radtour nach Santa Clara im Inland. Diese Stadt ist wie wohl keine andere unmittelbar mit dem Revolutionsführer Che Guevara verknüpft: Sie besuchen das Che Guevara Mausoleum, in dem er seit 1997 beigesetzt ist. Im angrenzenden, interessanten Museum sollten Sie sich außerdem umschauen. Weiter geht ihre Fahrradtour zum Che Guevara Platz und dem "Tren Blindado" (Gepanzerter Zug) und weiter zum Parque Vidal. Während Ihrer Tour erfahren Sie allerhand Interessantes zur (Revolutions-)Geschichte Kuba und ihren Helden. Übernachtung in einem Hotel in Santa Clara.

Radetappe: ca. 50 km, 4 h, 450 Hm, hügeliges bis bergiges Gelände; Fahrtstrecke Bus: ca. 60 km

18.03.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Mit dem Bus fahren Sie heute nach Las Terrazas, ein von der Unesco geschütztes Naturreservat, welches westlich von Havanna inmitten der waldreichen Sierra del Rosario gelegen ist. Sie durchqueren mit dem Bus zunächst eine Gegend mit schier endlosen Zuckerrohrplantagen, bevor Sie den restlichen Nachmittag je nach Belieben für einen kleinen Ausflug in der herrlichen Umgebung oder einfach nur zum Ausruhen nutzen können. Optional können Sie z.B. eine Canopy-Tour unternehmen. Übernachtung im Hotel.

Fahrtstrecke Bus: ca. 350 km

19.03.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Die landschaftlich äußerst reizvolle Sierra del Rosario ist wohl für jeden Radlerfreund ein Hochgenuss. Entspannt radeln Sie auf kaum befahrenen Straßen durch eine große Vielfalt an subtropischen Pflanzen und Bäumen bis nach San Diego de los Baños, wo Sie am Abend eintreffen werden. Die Gegend ist auch bekannt für Ihre zahlreichen Heilquellen. Nutzen Sie die Gelegenheit für ein entspanntes Bad. Ihre Reiseleitung hält sicher einen lohnenden Tipp bereit. Übernachtung in San Diego.

Radetappe: 60 km, 4 h, 300 Hm, leicht hügeliges Gelände; Fahrtstrecke Bus: 60 km

20.03.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Heute sind Sie nahezu den gesamten Tag per Fahrrad unterwegs. Es geht auf hügeligen und anspruchsvollen Straßen durch die grandiose Landschaft der Sierra de los Órganos (Naturpark La Güira). Sie radeln entlang ausgedehnter Mahagoni- und Zedernwälder. Bei einigen „knackigen“ Anstiegen kommen heute auch die „Kletterer“ voll auf ihre Kosten. Zu Füßen steiler Kalksteinwände erstreckt sich fruchtbarstes Ackerland, malerische Gehöfte liegen verstreut in der Landschaft. Am Nachmittag erreichen Sie das idyllische Tal von Viñales - Willkommen im Herzen des Tabakanbaus auf Kuba! Übernachtung in Privatpensionen.

Radetappe: 60 km, 4 h, ca. 850 Hm, leicht hügeliges Gelände; Fahrtstrecke Bus: 65 km

21.03.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Ihre heutige Fahrradetappe wird gemütlicher als gestern. Das durch seine Tabakpflanzungen berühmt gewordene Viñales-Tal hat sich zu einem Touristenmagnet entwickelt. Auf unserer Tour entfliehen wir diesen Touristenströmen und fahren auf einer wenig befahrenen Straße ins noch ursprüngliche und ländliche Kuba in Richtung Puerto Esperanza. Auf einer schön gelegenen Finca nehmen Sie ein leckeres Mittagessen zu sich. Auch der Besuch eines Tabakbauern steht heute auf ihrem Programm. Von ihm erfahren Sie interessantes über Kubas wichtigstes Exportgut. Übernachtung wieder in Privatpensionen.

Radetappe: 50 km, 4 h, 550 Hm, leicht hügeliges Gelände; Fahrtstrecke Bus: 50 km

22.03.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück radeln Sie durch herrliche Landschaft via Pons in Richtung Pinar del Rio. Anschließend geht es mit dem Bus weiter. Der traumhafte Strand von Jibacoa ist Ihr Tagesziel. Das direkt am Meer gelegene komfortable Hotel bietet einen optimalen Abschluss der sportlichen Tour. Hier können Sie relaxen und die Annehmlichkeiten des Hotels nutzen.

Radetappe: 65 km, 4 h, 590 Hm, hügeliges Gelände; Fahrtstrecke Bus: 250 km

23.03.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Heute können Sie nach Herzenslust die Seele baumeln lassen! Genießen Sie das türkisfarbene Meer und die karibische Sonne und lassen Sie die Eindrücke dieser sportlich-aktiven Reise Revue passieren.

24.03.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Bis zum Nachmittag genießen Sie noch Ihren Aufenthalt im Badehotel. Dann geht es per Bus zurück nach Havanna.

Fahrtstrecke Bus: ca. 80 km

25.03.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag.

Ankunft in der Heimat.

26.03.2022. Tag: Mahlzeiten: keine.

|

Am frühen Nachmittag geht es ab Frankfurt/M. direkt in die kubanische Hauptstadt Havanna (Ankunft am Abend). Sie werden von Ihrer Reiseleitung empfangen und ein kurzer Transfer (ca. 35 min) bringt Sie zu Ihrem Hotel.

25.03.2022. Tag: Mahlzeiten: keine. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Mit Ihrer Reiseleitung erkunden Sie auf einem historischen Altstadtspaziergang das koloniale Habana Vieja mit seinen wichtigsten Sehenswürdigkeiten wie der Plaza de la Catedral oder Hemingways Lieblingsbar „Bodeguita del Medio“. Bei einem anschließenden Besuch des Rum-Museum lernen Sie die Geschichte sowie die Schritte der Produktion dieses berühmten Exportgutes kennen - eine Verkostung darf natürlich nicht fehlen. Am Nachmittag er"fahren" Sie in klassischen Oldtimern die Sehenswürdigkeiten außerhalb Havanna Viejas: am Malecóns geht es zum Hotel Nacional, zum Revolutionsplatz und ins Diplomaten- und Villenviertel Miramar. Abendessen in einem schönen Paladar. Übernachtung wie am Vortag.

26.03.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Vormittag wird das erste Mal aufgesattelt. Auf einer Rundfahrt am Kolumbus-Friedhof vorbei zum Almendares-Park können Sie sich an die Drahtesel gewöhnen. Am Nachmittag geht es dann zum farbenfrohen Künstlerprojekt "Callejòn de Hamel" (Hamelgasse), welches die Bürger des gleichnamigen Stadtteils ins Leben gerufen haben, um dem Zerfall und der Trostlosigkeit der bröckelnden Häuserfassaden mit viel Fröhlichkeit, Kreativität und bunten Farben Einhalt zu gebieten. Im Anschluss an den Projektbesuch besteht optional die Möglichkeit eines Besuchs der Parisien Show.

Radetappe: ca. 30 km, 3 h, 25 Hm, flaches Gelände

27.03.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück verlassen Sie Havanna per Bus und fahren in Richtung Cienfuegos, der "Perle des Südens". Im Naturschutzgebiet der Peninsula de Zapata heißt es aufsatteln. Durch exotisches Sumpfgebiet radeln Sie entlang der Schweinebucht. An der Höhle "Cueva de los Peces" halten Sie für ein erfrischendes Bad im Meer und an der Playa Girón besuchen Sie im Anschluss das Museum, welches an die gescheiterte Invasion der USA in dieser Bucht erinnert. Mit dem Bus geht es dann weiter nach Cienfuegos. Die Stadt besticht durch Ihre koloniale Architektur und das französische Flair. Der Abend steht Ihnen hier zur freien Verfügung. Übernachtung in Casas Particulares in Cienfuegos.

Radetappe: ca. 45 km, 3 h, 75 Hm, flaches Gelände; Fahrtstrecke Bus: 280 km

28.03.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Entlang der Küstenstraße mit fantastischen Panoramen radeln Sie heute nach Trinidad, eine der schönsten Städte Kubas. Seit 1988 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt, glänzt Trinidad mit dem größten zusammenhängenden Ensemble kolonialer Bauten, kopfsteingepflasterten Straßen und bunten Plätzen. Nach einem Altstadtspaziergang genießen Sie Ihr heutiges, wohl verdientes Abendessen im schönen Ambiente eines Paladars. Für den Abend empfiehlt es sich optional in der Casa de la Música der Livemusik zu lauschen und Salsa zu tanzen. Übernachtung in Privatpensionen.

Radetappe: ca. 65 km, 4 h, 385Hm, leicht hügeliges Gelände; Fahrtstrecke Bus: ca. 80 km

29.03.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück erkunden Sie auf einem Stadtspaziergang gemeinsam mit ihrer Reiseleitung die Gassen und Plätze Trinidads. Anschließend fahren Sie mit dem Bus ins Valle de los Ingenios, nur wenige Kilometer vor den Toren Trinidads. Das Tal der Zuckermühlen ist besonders fruchtbar und eignet sich hervorragend zur Zuckerproduktion. 1988 wurde das Tal als Beispiel für eine koloniale Zuckerplantage ins Weltkulturerbe aufgenommen, wodurch insgesamt 65 verschiedene Bauwerke unter besonderem Schutz stehen. Höhepunkt des Tals ist das Anwesen Manaca Iznaga, auf welchem in seiner Blütezeit über 100 Sklaven lebten. Hier finden Sie das Kolonialhaus der Plantagenbesitzer und den Torre de Iznaga, einen 45 Meter hohen Turm, der der Überwachung der Sklaven diente - aber auch dazu, dass Zuckerbaron Alejo Iznaga seiner Konkurrenz seine Überlegenheit demonstrieren konnte. Nach ihrer Rückkehr nach Trinidad unternehmen Sie eine Radtour zur nahegelegenen Playa Ancón, wo sie sich im türkisblauen karibischen Meer erfrischen können. Übernachtung in Privatpensionen.

Radetappe: ca. 25 km, 2 h, 135 Hm, leicht hügeliges Gelände; Fahrstrecke Bus: ca. 70 km

30.03.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Heute steht eine anspruchsvolle Bergetappe bevor. Mit dem Bus fahren Sie in die malerische Sierra del Escambray und radeln dort weiter auf einer der wohl schönsten Panoramastraßen Kubas durch die Gebirgslandschaft. Das Mittagessen nehmen Sie in einer typischen Finca ein (optional). Hier erhalten Sie einen authentischen Einblick in das Leben kubanischer Bauern. Gegen Nachmittag erreichen Sie Ihr idyllisch an einem Stausee inmitten der Bergwelt gelegenes Hotel.

Radetappe: ca. 50 km, 4 h, 1100 Hm, hügeliges bis bergiges Gelände; Fahrtstrecke Bus: ca. 70 km

31.03.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Von Ihrem Hotel in den Bergen unternehmen Sie heute eine Radtour nach Santa Clara im Inland. Diese Stadt ist wie wohl keine andere unmittelbar mit dem Revolutionsführer Che Guevara verknüpft: Sie besuchen das Che Guevara Mausoleum, in dem er seit 1997 beigesetzt ist. Im angrenzenden, interessanten Museum sollten Sie sich außerdem umschauen. Weiter geht ihre Fahrradtour zum Che Guevara Platz und dem "Tren Blindado" (Gepanzerter Zug) und weiter zum Parque Vidal. Während Ihrer Tour erfahren Sie allerhand Interessantes zur (Revolutions-)Geschichte Kuba und ihren Helden. Übernachtung in einem Hotel in Santa Clara.

Radetappe: ca. 50 km, 4 h, 450 Hm, hügeliges bis bergiges Gelände; Fahrtstrecke Bus: ca. 60 km

01.04.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Mit dem Bus fahren Sie heute nach Las Terrazas, ein von der Unesco geschütztes Naturreservat, welches westlich von Havanna inmitten der waldreichen Sierra del Rosario gelegen ist. Sie durchqueren mit dem Bus zunächst eine Gegend mit schier endlosen Zuckerrohrplantagen, bevor Sie den restlichen Nachmittag je nach Belieben für einen kleinen Ausflug in der herrlichen Umgebung oder einfach nur zum Ausruhen nutzen können. Optional können Sie z.B. eine Canopy-Tour unternehmen. Übernachtung im Hotel.

Fahrtstrecke Bus: ca. 350 km

02.04.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Die landschaftlich äußerst reizvolle Sierra del Rosario ist wohl für jeden Radlerfreund ein Hochgenuss. Entspannt radeln Sie auf kaum befahrenen Straßen durch eine große Vielfalt an subtropischen Pflanzen und Bäumen bis nach San Diego de los Baños, wo Sie am Abend eintreffen werden. Die Gegend ist auch bekannt für Ihre zahlreichen Heilquellen. Nutzen Sie die Gelegenheit für ein entspanntes Bad. Ihre Reiseleitung hält sicher einen lohnenden Tipp bereit. Übernachtung in San Diego.

Radetappe: 60 km, 4 h, 300 Hm, leicht hügeliges Gelände; Fahrtstrecke Bus: 60 km

03.04.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Heute sind Sie nahezu den gesamten Tag per Fahrrad unterwegs. Es geht auf hügeligen und anspruchsvollen Straßen durch die grandiose Landschaft der Sierra de los Órganos (Naturpark La Güira). Sie radeln entlang ausgedehnter Mahagoni- und Zedernwälder. Bei einigen „knackigen“ Anstiegen kommen heute auch die „Kletterer“ voll auf ihre Kosten. Zu Füßen steiler Kalksteinwände erstreckt sich fruchtbarstes Ackerland, malerische Gehöfte liegen verstreut in der Landschaft. Am Nachmittag erreichen Sie das idyllische Tal von Viñales - Willkommen im Herzen des Tabakanbaus auf Kuba! Übernachtung in Privatpensionen.

Radetappe: 60 km, 4 h, ca. 850 Hm, leicht hügeliges Gelände; Fahrtstrecke Bus: 65 km

04.04.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Ihre heutige Fahrradetappe wird gemütlicher als gestern. Das durch seine Tabakpflanzungen berühmt gewordene Viñales-Tal hat sich zu einem Touristenmagnet entwickelt. Auf unserer Tour entfliehen wir diesen Touristenströmen und fahren auf einer wenig befahrenen Straße ins noch ursprüngliche und ländliche Kuba in Richtung Puerto Esperanza. Auf einer schön gelegenen Finca nehmen Sie ein leckeres Mittagessen zu sich. Auch der Besuch eines Tabakbauern steht heute auf ihrem Programm. Von ihm erfahren Sie interessantes über Kubas wichtigstes Exportgut. Übernachtung wieder in Privatpensionen.

Radetappe: 50 km, 4 h, 550 Hm, leicht hügeliges Gelände; Fahrtstrecke Bus: 50 km

05.04.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück radeln Sie durch herrliche Landschaft via Pons in Richtung Pinar del Rio. Anschließend geht es mit dem Bus weiter. Der traumhafte Strand von Jibacoa ist Ihr Tagesziel. Das direkt am Meer gelegene komfortable Hotel bietet einen optimalen Abschluss der sportlichen Tour. Hier können Sie relaxen und die Annehmlichkeiten des Hotels nutzen.

Radetappe: 65 km, 4 h, 590 Hm, hügeliges Gelände; Fahrtstrecke Bus: 250 km

06.04.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Heute können Sie nach Herzenslust die Seele baumeln lassen! Genießen Sie das türkisfarbene Meer und die karibische Sonne und lassen Sie die Eindrücke dieser sportlich-aktiven Reise Revue passieren.

07.04.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Bis zum Nachmittag genießen Sie noch Ihren Aufenthalt im Badehotel. Dann geht es per Bus zurück nach Havanna.

Fahrtstrecke Bus: ca. 80 km

08.04.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag.

Ankunft in der Heimat.

09.04.2022. Tag: Mahlzeiten: keine.

|

Am frühen Nachmittag geht es ab Frankfurt/M. direkt in die kubanische Hauptstadt Havanna (Ankunft am Abend). Sie werden von Ihrer Reiseleitung empfangen und ein kurzer Transfer (ca. 35 min) bringt Sie zu Ihrem Hotel.

01.04.2022. Tag: Mahlzeiten: keine. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Mit Ihrer Reiseleitung erkunden Sie auf einem historischen Altstadtspaziergang das koloniale Habana Vieja mit seinen wichtigsten Sehenswürdigkeiten wie der Plaza de la Catedral oder Hemingways Lieblingsbar „Bodeguita del Medio“. Bei einem anschließenden Besuch des Rum-Museum lernen Sie die Geschichte sowie die Schritte der Produktion dieses berühmten Exportgutes kennen - eine Verkostung darf natürlich nicht fehlen. Am Nachmittag er"fahren" Sie in klassischen Oldtimern die Sehenswürdigkeiten außerhalb Havanna Viejas: am Malecóns geht es zum Hotel Nacional, zum Revolutionsplatz und ins Diplomaten- und Villenviertel Miramar. Abendessen in einem schönen Paladar. Übernachtung wie am Vortag.

02.04.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Vormittag wird das erste Mal aufgesattelt. Auf einer Rundfahrt am Kolumbus-Friedhof vorbei zum Almendares-Park können Sie sich an die Drahtesel gewöhnen. Am Nachmittag geht es dann zum farbenfrohen Künstlerprojekt "Callejòn de Hamel" (Hamelgasse), welches die Bürger des gleichnamigen Stadtteils ins Leben gerufen haben, um dem Zerfall und der Trostlosigkeit der bröckelnden Häuserfassaden mit viel Fröhlichkeit, Kreativität und bunten Farben Einhalt zu gebieten. Im Anschluss an den Projektbesuch besteht optional die Möglichkeit eines Besuchs der Parisien Show.

Radetappe: ca. 30 km, 3 h, 25 Hm, flaches Gelände

03.04.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück verlassen Sie Havanna per Bus und fahren in Richtung Cienfuegos, der "Perle des Südens". Im Naturschutzgebiet der Peninsula de Zapata heißt es aufsatteln. Durch exotisches Sumpfgebiet radeln Sie entlang der Schweinebucht. An der Höhle "Cueva de los Peces" halten Sie für ein erfrischendes Bad im Meer und an der Playa Girón besuchen Sie im Anschluss das Museum, welches an die gescheiterte Invasion der USA in dieser Bucht erinnert. Mit dem Bus geht es dann weiter nach Cienfuegos. Die Stadt besticht durch Ihre koloniale Architektur und das französische Flair. Der Abend steht Ihnen hier zur freien Verfügung. Übernachtung in Casas Particulares in Cienfuegos.

Radetappe: ca. 45 km, 3 h, 75 Hm, flaches Gelände; Fahrtstrecke Bus: 280 km

04.04.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Entlang der Küstenstraße mit fantastischen Panoramen radeln Sie heute nach Trinidad, eine der schönsten Städte Kubas. Seit 1988 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt, glänzt Trinidad mit dem größten zusammenhängenden Ensemble kolonialer Bauten, kopfsteingepflasterten Straßen und bunten Plätzen. Nach einem Altstadtspaziergang genießen Sie Ihr heutiges, wohl verdientes Abendessen im schönen Ambiente eines Paladars. Für den Abend empfiehlt es sich optional in der Casa de la Música der Livemusik zu lauschen und Salsa zu tanzen. Übernachtung in Privatpensionen.

Radetappe: ca. 65 km, 4 h, 385Hm, leicht hügeliges Gelände; Fahrtstrecke Bus: ca. 80 km

05.04.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück erkunden Sie auf einem Stadtspaziergang gemeinsam mit ihrer Reiseleitung die Gassen und Plätze Trinidads. Anschließend fahren Sie mit dem Bus ins Valle de los Ingenios, nur wenige Kilometer vor den Toren Trinidads. Das Tal der Zuckermühlen ist besonders fruchtbar und eignet sich hervorragend zur Zuckerproduktion. 1988 wurde das Tal als Beispiel für eine koloniale Zuckerplantage ins Weltkulturerbe aufgenommen, wodurch insgesamt 65 verschiedene Bauwerke unter besonderem Schutz stehen. Höhepunkt des Tals ist das Anwesen Manaca Iznaga, auf welchem in seiner Blütezeit über 100 Sklaven lebten. Hier finden Sie das Kolonialhaus der Plantagenbesitzer und den Torre de Iznaga, einen 45 Meter hohen Turm, der der Überwachung der Sklaven diente - aber auch dazu, dass Zuckerbaron Alejo Iznaga seiner Konkurrenz seine Überlegenheit demonstrieren konnte. Nach ihrer Rückkehr nach Trinidad unternehmen Sie eine Radtour zur nahegelegenen Playa Ancón, wo sie sich im türkisblauen karibischen Meer erfrischen können. Übernachtung in Privatpensionen.

Radetappe: ca. 25 km, 2 h, 135 Hm, leicht hügeliges Gelände; Fahrstrecke Bus: ca. 70 km

06.04.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Heute steht eine anspruchsvolle Bergetappe bevor. Mit dem Bus fahren Sie in die malerische Sierra del Escambray und radeln dort weiter auf einer der wohl schönsten Panoramastraßen Kubas durch die Gebirgslandschaft. Das Mittagessen nehmen Sie in einer typischen Finca ein (optional). Hier erhalten Sie einen authentischen Einblick in das Leben kubanischer Bauern. Gegen Nachmittag erreichen Sie Ihr idyllisch an einem Stausee inmitten der Bergwelt gelegenes Hotel.

Radetappe: ca. 50 km, 4 h, 1100 Hm, hügeliges bis bergiges Gelände; Fahrtstrecke Bus: ca. 70 km

07.04.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Von Ihrem Hotel in den Bergen unternehmen Sie heute eine Radtour nach Santa Clara im Inland. Diese Stadt ist wie wohl keine andere unmittelbar mit dem Revolutionsführer Che Guevara verknüpft: Sie besuchen das Che Guevara Mausoleum, in dem er seit 1997 beigesetzt ist. Im angrenzenden, interessanten Museum sollten Sie sich außerdem umschauen. Weiter geht ihre Fahrradtour zum Che Guevara Platz und dem "Tren Blindado" (Gepanzerter Zug) und weiter zum Parque Vidal. Während Ihrer Tour erfahren Sie allerhand Interessantes zur (Revolutions-)Geschichte Kuba und ihren Helden. Übernachtung in einem Hotel in Santa Clara.

Radetappe: ca. 50 km, 4 h, 450 Hm, hügeliges bis bergiges Gelände; Fahrtstrecke Bus: ca. 60 km

08.04.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Mit dem Bus fahren Sie heute nach Las Terrazas, ein von der Unesco geschütztes Naturreservat, welches westlich von Havanna inmitten der waldreichen Sierra del Rosario gelegen ist. Sie durchqueren mit dem Bus zunächst eine Gegend mit schier endlosen Zuckerrohrplantagen, bevor Sie den restlichen Nachmittag je nach Belieben für einen kleinen Ausflug in der herrlichen Umgebung oder einfach nur zum Ausruhen nutzen können. Optional können Sie z.B. eine Canopy-Tour unternehmen. Übernachtung im Hotel.

Fahrtstrecke Bus: ca. 350 km

09.04.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Die landschaftlich äußerst reizvolle Sierra del Rosario ist wohl für jeden Radlerfreund ein Hochgenuss. Entspannt radeln Sie auf kaum befahrenen Straßen durch eine große Vielfalt an subtropischen Pflanzen und Bäumen bis nach San Diego de los Baños, wo Sie am Abend eintreffen werden. Die Gegend ist auch bekannt für Ihre zahlreichen Heilquellen. Nutzen Sie die Gelegenheit für ein entspanntes Bad. Ihre Reiseleitung hält sicher einen lohnenden Tipp bereit. Übernachtung in San Diego.

Radetappe: 60 km, 4 h, 300 Hm, leicht hügeliges Gelände; Fahrtstrecke Bus: 60 km

10.04.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Heute sind Sie nahezu den gesamten Tag per Fahrrad unterwegs. Es geht auf hügeligen und anspruchsvollen Straßen durch die grandiose Landschaft der Sierra de los Órganos (Naturpark La Güira). Sie radeln entlang ausgedehnter Mahagoni- und Zedernwälder. Bei einigen „knackigen“ Anstiegen kommen heute auch die „Kletterer“ voll auf ihre Kosten. Zu Füßen steiler Kalksteinwände erstreckt sich fruchtbarstes Ackerland, malerische Gehöfte liegen verstreut in der Landschaft. Am Nachmittag erreichen Sie das idyllische Tal von Viñales - Willkommen im Herzen des Tabakanbaus auf Kuba! Übernachtung in Privatpensionen.

Radetappe: 60 km, 4 h, ca. 850 Hm, leicht hügeliges Gelände; Fahrtstrecke Bus: 65 km

11.04.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Ihre heutige Fahrradetappe wird gemütlicher als gestern. Das durch seine Tabakpflanzungen berühmt gewordene Viñales-Tal hat sich zu einem Touristenmagnet entwickelt. Auf unserer Tour entfliehen wir diesen Touristenströmen und fahren auf einer wenig befahrenen Straße ins noch ursprüngliche und ländliche Kuba in Richtung Puerto Esperanza. Auf einer schön gelegenen Finca nehmen Sie ein leckeres Mittagessen zu sich. Auch der Besuch eines Tabakbauern steht heute auf ihrem Programm. Von ihm erfahren Sie interessantes über Kubas wichtigstes Exportgut. Übernachtung wieder in Privatpensionen.

Radetappe: 50 km, 4 h, 550 Hm, leicht hügeliges Gelände; Fahrtstrecke Bus: 50 km

12.04.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück radeln Sie durch herrliche Landschaft via Pons in Richtung Pinar del Rio. Anschließend geht es mit dem Bus weiter. Der traumhafte Strand von Jibacoa ist Ihr Tagesziel. Das direkt am Meer gelegene komfortable Hotel bietet einen optimalen Abschluss der sportlichen Tour. Hier können Sie relaxen und die Annehmlichkeiten des Hotels nutzen.

Radetappe: 65 km, 4 h, 590 Hm, hügeliges Gelände; Fahrtstrecke Bus: 250 km

13.04.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Heute können Sie nach Herzenslust die Seele baumeln lassen! Genießen Sie das türkisfarbene Meer und die karibische Sonne und lassen Sie die Eindrücke dieser sportlich-aktiven Reise Revue passieren.

14.04.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Bis zum Nachmittag genießen Sie noch Ihren Aufenthalt im Badehotel. Dann geht es per Bus zurück nach Havanna.

Fahrtstrecke Bus: ca. 80 km

15.04.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag.

Ankunft in der Heimat.

16.04.2022. Tag: Mahlzeiten: keine.

|

Am frühen Nachmittag geht es ab Frankfurt/M. direkt in die kubanische Hauptstadt Havanna (Ankunft am Abend). Sie werden von Ihrer Reiseleitung empfangen und ein kurzer Transfer (ca. 35 min) bringt Sie zu Ihrem Hotel.

15.04.2022. Tag: Mahlzeiten: keine. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Mit Ihrer Reiseleitung erkunden Sie auf einem historischen Altstadtspaziergang das koloniale Habana Vieja mit seinen wichtigsten Sehenswürdigkeiten wie der Plaza de la Catedral oder Hemingways Lieblingsbar „Bodeguita del Medio“. Bei einem anschließenden Besuch des Rum-Museum lernen Sie die Geschichte sowie die Schritte der Produktion dieses berühmten Exportgutes kennen - eine Verkostung darf natürlich nicht fehlen. Am Nachmittag er"fahren" Sie in klassischen Oldtimern die Sehenswürdigkeiten außerhalb Havanna Viejas: am Malecóns geht es zum Hotel Nacional, zum Revolutionsplatz und ins Diplomaten- und Villenviertel Miramar. Abendessen in einem schönen Paladar. Übernachtung wie am Vortag.

16.04.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Vormittag wird das erste Mal aufgesattelt. Auf einer Rundfahrt am Kolumbus-Friedhof vorbei zum Almendares-Park können Sie sich an die Drahtesel gewöhnen. Am Nachmittag geht es dann zum farbenfrohen Künstlerprojekt "Callejòn de Hamel" (Hamelgasse), welches die Bürger des gleichnamigen Stadtteils ins Leben gerufen haben, um dem Zerfall und der Trostlosigkeit der bröckelnden Häuserfassaden mit viel Fröhlichkeit, Kreativität und bunten Farben Einhalt zu gebieten. Im Anschluss an den Projektbesuch besteht optional die Möglichkeit eines Besuchs der Parisien Show.

Radetappe: ca. 30 km, 3 h, 25 Hm, flaches Gelände

17.04.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück verlassen Sie Havanna per Bus und fahren in Richtung Cienfuegos, der "Perle des Südens". Im Naturschutzgebiet der Peninsula de Zapata heißt es aufsatteln. Durch exotisches Sumpfgebiet radeln Sie entlang der Schweinebucht. An der Höhle "Cueva de los Peces" halten Sie für ein erfrischendes Bad im Meer und an der Playa Girón besuchen Sie im Anschluss das Museum, welches an die gescheiterte Invasion der USA in dieser Bucht erinnert. Mit dem Bus geht es dann weiter nach Cienfuegos. Die Stadt besticht durch Ihre koloniale Architektur und das französische Flair. Der Abend steht Ihnen hier zur freien Verfügung. Übernachtung in Casas Particulares in Cienfuegos.

Radetappe: ca. 45 km, 3 h, 75 Hm, flaches Gelände; Fahrtstrecke Bus: 280 km

18.04.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Entlang der Küstenstraße mit fantastischen Panoramen radeln Sie heute nach Trinidad, eine der schönsten Städte Kubas. Seit 1988 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt, glänzt Trinidad mit dem größten zusammenhängenden Ensemble kolonialer Bauten, kopfsteingepflasterten Straßen und bunten Plätzen. Nach einem Altstadtspaziergang genießen Sie Ihr heutiges, wohl verdientes Abendessen im schönen Ambiente eines Paladars. Für den Abend empfiehlt es sich optional in der Casa de la Música der Livemusik zu lauschen und Salsa zu tanzen. Übernachtung in Privatpensionen.

Radetappe: ca. 65 km, 4 h, 385Hm, leicht hügeliges Gelände; Fahrtstrecke Bus: ca. 80 km

19.04.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück erkunden Sie auf einem Stadtspaziergang gemeinsam mit ihrer Reiseleitung die Gassen und Plätze Trinidads. Anschließend fahren Sie mit dem Bus ins Valle de los Ingenios, nur wenige Kilometer vor den Toren Trinidads. Das Tal der Zuckermühlen ist besonders fruchtbar und eignet sich hervorragend zur Zuckerproduktion. 1988 wurde das Tal als Beispiel für eine koloniale Zuckerplantage ins Weltkulturerbe aufgenommen, wodurch insgesamt 65 verschiedene Bauwerke unter besonderem Schutz stehen. Höhepunkt des Tals ist das Anwesen Manaca Iznaga, auf welchem in seiner Blütezeit über 100 Sklaven lebten. Hier finden Sie das Kolonialhaus der Plantagenbesitzer und den Torre de Iznaga, einen 45 Meter hohen Turm, der der Überwachung der Sklaven diente - aber auch dazu, dass Zuckerbaron Alejo Iznaga seiner Konkurrenz seine Überlegenheit demonstrieren konnte. Nach ihrer Rückkehr nach Trinidad unternehmen Sie eine Radtour zur nahegelegenen Playa Ancón, wo sie sich im türkisblauen karibischen Meer erfrischen können. Übernachtung in Privatpensionen.

Radetappe: ca. 25 km, 2 h, 135 Hm, leicht hügeliges Gelände; Fahrstrecke Bus: ca. 70 km

20.04.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Heute steht eine anspruchsvolle Bergetappe bevor. Mit dem Bus fahren Sie in die malerische Sierra del Escambray und radeln dort weiter auf einer der wohl schönsten Panoramastraßen Kubas durch die Gebirgslandschaft. Das Mittagessen nehmen Sie in einer typischen Finca ein (optional). Hier erhalten Sie einen authentischen Einblick in das Leben kubanischer Bauern. Gegen Nachmittag erreichen Sie Ihr idyllisch an einem Stausee inmitten der Bergwelt gelegenes Hotel.

Radetappe: ca. 50 km, 4 h, 1100 Hm, hügeliges bis bergiges Gelände; Fahrtstrecke Bus: ca. 70 km

21.04.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Von Ihrem Hotel in den Bergen unternehmen Sie heute eine Radtour nach Santa Clara im Inland. Diese Stadt ist wie wohl keine andere unmittelbar mit dem Revolutionsführer Che Guevara verknüpft: Sie besuchen das Che Guevara Mausoleum, in dem er seit 1997 beigesetzt ist. Im angrenzenden, interessanten Museum sollten Sie sich außerdem umschauen. Weiter geht ihre Fahrradtour zum Che Guevara Platz und dem "Tren Blindado" (Gepanzerter Zug) und weiter zum Parque Vidal. Während Ihrer Tour erfahren Sie allerhand Interessantes zur (Revolutions-)Geschichte Kuba und ihren Helden. Übernachtung in einem Hotel in Santa Clara.

Radetappe: ca. 50 km, 4 h, 450 Hm, hügeliges bis bergiges Gelände; Fahrtstrecke Bus: ca. 60 km

22.04.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Mit dem Bus fahren Sie heute nach Las Terrazas, ein von der Unesco geschütztes Naturreservat, welches westlich von Havanna inmitten der waldreichen Sierra del Rosario gelegen ist. Sie durchqueren mit dem Bus zunächst eine Gegend mit schier endlosen Zuckerrohrplantagen, bevor Sie den restlichen Nachmittag je nach Belieben für einen kleinen Ausflug in der herrlichen Umgebung oder einfach nur zum Ausruhen nutzen können. Optional können Sie z.B. eine Canopy-Tour unternehmen. Übernachtung im Hotel.

Fahrtstrecke Bus: ca. 350 km

23.04.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Die landschaftlich äußerst reizvolle Sierra del Rosario ist wohl für jeden Radlerfreund ein Hochgenuss. Entspannt radeln Sie auf kaum befahrenen Straßen durch eine große Vielfalt an subtropischen Pflanzen und Bäumen bis nach San Diego de los Baños, wo Sie am Abend eintreffen werden. Die Gegend ist auch bekannt für Ihre zahlreichen Heilquellen. Nutzen Sie die Gelegenheit für ein entspanntes Bad. Ihre Reiseleitung hält sicher einen lohnenden Tipp bereit. Übernachtung in San Diego.

Radetappe: 60 km, 4 h, 300 Hm, leicht hügeliges Gelände; Fahrtstrecke Bus: 60 km

24.04.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Heute sind Sie nahezu den gesamten Tag per Fahrrad unterwegs. Es geht auf hügeligen und anspruchsvollen Straßen durch die grandiose Landschaft der Sierra de los Órganos (Naturpark La Güira). Sie radeln entlang ausgedehnter Mahagoni- und Zedernwälder. Bei einigen „knackigen“ Anstiegen kommen heute auch die „Kletterer“ voll auf ihre Kosten. Zu Füßen steiler Kalksteinwände erstreckt sich fruchtbarstes Ackerland, malerische Gehöfte liegen verstreut in der Landschaft. Am Nachmittag erreichen Sie das idyllische Tal von Viñales - Willkommen im Herzen des Tabakanbaus auf Kuba! Übernachtung in Privatpensionen.

Radetappe: 60 km, 4 h, ca. 850 Hm, leicht hügeliges Gelände; Fahrtstrecke Bus: 65 km

25.04.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Ihre heutige Fahrradetappe wird gemütlicher als gestern. Das durch seine Tabakpflanzungen berühmt gewordene Viñales-Tal hat sich zu einem Touristenmagnet entwickelt. Auf unserer Tour entfliehen wir diesen Touristenströmen und fahren auf einer wenig befahrenen Straße ins noch ursprüngliche und ländliche Kuba in Richtung Puerto Esperanza. Auf einer schön gelegenen Finca nehmen Sie ein leckeres Mittagessen zu sich. Auch der Besuch eines Tabakbauern steht heute auf ihrem Programm. Von ihm erfahren Sie interessantes über Kubas wichtigstes Exportgut. Übernachtung wieder in Privatpensionen.

Radetappe: 50 km, 4 h, 550 Hm, leicht hügeliges Gelände; Fahrtstrecke Bus: 50 km

26.04.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück radeln Sie durch herrliche Landschaft via Pons in Richtung Pinar del Rio. Anschließend geht es mit dem Bus weiter. Der traumhafte Strand von Jibacoa ist Ihr Tagesziel. Das direkt am Meer gelegene komfortable Hotel bietet einen optimalen Abschluss der sportlichen Tour. Hier können Sie relaxen und die Annehmlichkeiten des Hotels nutzen.

Radetappe: 65 km, 4 h, 590 Hm, hügeliges Gelände; Fahrtstrecke Bus: 250 km

27.04.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Heute können Sie nach Herzenslust die Seele baumeln lassen! Genießen Sie das türkisfarbene Meer und die karibische Sonne und lassen Sie die Eindrücke dieser sportlich-aktiven Reise Revue passieren.

28.04.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Bis zum Nachmittag genießen Sie noch Ihren Aufenthalt im Badehotel. Dann geht es per Bus zurück nach Havanna.

Fahrtstrecke Bus: ca. 80 km

29.04.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag.

Ankunft in der Heimat.

30.04.2022. Tag: Mahlzeiten: keine.



Reise buchen

Teilnehmerzahl: mind. 4 bis max. 12
  Termine 2021
  09.10.21 — 24.10.21 € 2790,-
  23.10.21 — 08.11.21 € 2865,-
  05.11.21 — 20.11.21 € 2790,-
  12.11.21 — 27.11.21 € 2790,-
  24.12.21 — 08.01.22 € 2990,- Buchen
Erste Buchungen
  Termine 2022
  21.01.22 — 05.02.22 € 2890,- Buchen
Erste Buchungen
  11.02.22 — 26.02.22 € 2940,- Buchen
  25.02.22 — 12.03.22 € 2940,- Buchen
  11.03.22 — 26.03.22 € 2940,- Buchen
  25.03.22 — 09.04.22 € 2990,- Buchen
  01.04.22 — 16.04.22 € 3040,- Buchen
  15.04.22 — 30.04.22 € 2890,- Buchen

Die Einberechnung der für Sie anwendbaren Rabatte erfolgt in Ihrer Buchungsbestätigung.

Buchbar
Mit nächster Buchung gesichert
Gesichert
Wenig frei!
Ausgebucht / nicht buchbar

Ähnliche Reisen, optionale Kombinationen bzw. alternative durchführbare Reisen (pandemiebedingt)


Ich berate Sie gern ...

Rico Büchner

Kuba

Hotels und Pensionen Erlebnisreise Radreisen Wasseraktivitäten

Anforderung

  • Kondition, Teamgeist und Spaß an Herausforderungen sind die Voraussetzung für die Reise. 10 Tagesetappen zwischen 25 km und 65 km, davon 8 Etappen flach bis hügelig und 2 Etappen, die stark hügelig bis gebirgig sind. Die Tour ist konzipiert für geübte oder trainierte Radfahrer/innen. Sie stellt jedoch keinen Hochleistungsanspruch. Eine gute Grundkondition sollte vorhanden sein, um die Fahrradreise ungetrübt und in vollen Zügen genießen zu können. Das tropische Klima verlangt dem Radfahrer doch meist etwas mehr ab als eine vergleichbare Radtour in heimischen Gefilden. Der klimatisierte Begleitbus transportiert auf der gesamten Tour das Hauptgepäck und bei den längeren Etappen besteht die Möglichkeit, in dieses Begleitfahrzeug umzusteigen. Bitte Fahrradhelm mitbringen, Helme stehen vor Ort nur in begrenzter Stückzahl zur Verfügung.

Leistungen

  • Linienflug mit CONDOR oder IBERIA ab/an Frankfurt/M. (andere Abflughäfen auf Anfrage) nach Havanna und zurück inkl. Tax
  • Alle Transfers im klimatisierten Kleinbus bzw. Begleitbus inkl. Gepäcktransport
  • 10 Übernachtungen in Mittelklassehotels im DZ mit DU/WC, 4 Übernachtungen in Privatpensionen im DZ mit DU/WC
  • 7x Halbpension, 3x Vollpension, 3x Frühstück, 1x all-inklusive
  • Fahrradbereitstellung vom 3. - 13. Tag (Infos zu den Rädern siehe unten)
  • Eintrittsgelder für Parks und Besichtigungen
  • Reiseführer „Kuba“ und hochwertiges Fahrradtrikot - Details hier)
  • Einreisekarte für Kuba (ersetzt das Visum)
  • Örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung

Zusätzlich buchbare Leistungen

  • EZ-Zuschlag: November 2020 - April 2021: € 320,- Mai - Dezember 2021: € 290,- Januar - April 2022: € 300,- Es gelten jeweils die Abreisetermine
  • Rail & Fly-Ticket: € 75,-
  • Zubringerflüge ab deutschen, schweizer und österreichischen Abflughäfen gegen Aufpreis möglich (ab € 140,- pro Person/Strecke)
  • Upgrade Premium Economy ab € 120,- pro Person/Strecke (abhängig von der Verfügbarkeit)

Zusatzausgaben

  • nicht genannte Mahlzeiten, Getränke; Trinkgelder

Teilnehmerzahl

  • mind. 4 bis max. 12
    Absage bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl bis 30 Tage vor Reisebeginn vorbehalten.

Einreisebestimmungen

Zur Einreise nach Kuba benötigen EU-Bürger und Schweizer Staatsangehörige ein Visum in Form einer Touristenkarte und einen noch mindestens 6 Monate gültigen Reisepass. Die Touristenkarte erhalten Sie mit Ihren Reiseunterlagen bei Buchung unserer Gruppenreisen.
Zudem müssen Sie über eine für Kuba gültige, private Auslandskrankenversicherung verfügen und einen Nachweis darüber in spanischer Sprache mitführen (stichprobenartige Kontrolle bei Einreise).

FAQ

Abweichende Frühbucherrabatte
Bei dieser Reise gilt die abweichende Frühbucherrabatt-Regelung des Kooperationspartners: 3% auf den Reisegrundpreis (sowie auf den Einzelzimmer-Zuschlag) bei Buchung bis 6 Monate vor Reisebeginn. ...» mehr

Abweichende Frühbucherrabatte

Bei dieser Reise gilt die abweichende Frühbucherrabatt-Regelung des Kooperationspartners: 3% auf den Reisegrundpreis (sowie auf den Einzelzimmer-Zuschlag) bei Buchung bis 6 Monate vor Reisebeginn.

Fahrräder

Im Reisepreis ist vom 2. – 13. Tag die Bereitstellung eines Crossbikes vor Ort enthalten. Es stehen Modelle für Damen mit abgeschrägter und für Herren mit waagerechter Rahmengeometrie zur Verfügung, auch in unterschiedlichen Rahmenhöhen. Die Zuteilung der Räder erfolgt i.d.R. am zweiten Reisetag vor Beginn der ersten Etappe. Die Räder verfügen über 27 Gänge; einen Gepäckträger und in der Regel über einen Trinkflaschenhalter. Bei den Rädern handelt es sich um Markenräder, die von unserem Kooperationspartner gekauft und nach Kuba exportiert wurden (Neuwert zwische n 600 und 750 €). Die Räder werden regelmäßig ausgetauscht.

Kann ich mein eigenes Rad mitbringen?

Mit dem eigenen Rad reist es sich bekanntlich am Besten. Sie können Ihr eigenes Rad für diese Reise mitbringen. Die Airlines berechnen hier für einen Aufpreis (ca. 75 EUR pro Weg). Wir empfehlen ein robustes Tourenrad. Ein Mountainbike ist nicht erforderlich, da Sie überwiegend auf asphaltierten Straßen radeln werden. Das Rad sollte in jedem Fall über einen Gepäckträger verfügen, obgleich das Hauptgepäck von dem Begleitbus transportiert wird. Nachtfahrten werden in der Regel nicht unternommen, dennoch ist eine Beleuchtung von Vorteil. Die Fahrradmitnahme erfolgt auf eigenes Risiko. Es besteht auch ein geringes Risiko, dass das Gepäckstück von der Fluggesellschaft bei einer Umsteigeverbindung nicht im gleichen Flugzeug mitgenommen wird und erst später eintrifft. Flickzeug und ein Reparaturset sollten gleichfalls selbst mitgeführt werden, wenn Sie Ihr eigenes Rad nutzen. Weiterhin ist eine Trinkflasche mit der erforderlichen Rahmenbefestigung empfehlenswert. Wir bitten Sie zu berücksichtigen, dass in Kuba selbst einfache Ersatzteile und Werkzeug nicht immer problemlos erworben werden können. Unser Mechaniker ist trotz dieser Erschwernisse bemüht, die Räder stets in einwandfreiem Zustand zu halten. Dennoch empfehlen wir, zur Sicherheit von Zuhause ein wenig Werk- und Flickzeug mitzunehmen. Solche kleinen Dinge eignen sich auch ausgezeichnet, um sie am Schluss der Reise zu verschenken. Bitte geben Sie uns auf jeden Fall mindestens 4 Wochen vor Abreise bekannt, ob Sie Ihr eigenes Rad mitnehmen möchten, damit wir dieses als Sondergepäck bei der Fluggesellschaft anmelden können.

Hinweise

Fahrradtrikot:
Die Stoffe (mehrheitlich TECHNO- LIGHT) des Shirts sind Öko-Tex-zertifiziert und die Produkte nach europäischen Standards in Italien gefertigt. Das hochmoderne, extrem atmungsaktive Gewebe fühlt sich sehr weich an, liefert eine hervorragende, Passform sowie optimalen Feuchtigkeitstransport und ist somit perfekt für die High-Performance-Sportbekleidung geeignet.

Hinweise zur passenden Konfektionsgröße, die Sie im Buchungsprozess auswählen können, erhalten Sie hier.
Bitte machen Sie sich vorab mit den Größen vertraut,
um nicht während des Buchungsprozesses Wartezeit aufkommen zu lassen, die möglicherweise zum technischen Abbruch des Buchungsprozesses führt.

Fahrräder:
Bei den Fahrrädern handelt es sich um Markenfahrräder, die von unserem Kooperationspartner gekauft und nach Kuba exportiert werden. Sie haben einen Neuwert zwischen € 600,- und € 750,- und werden regelmäßig getauscht.
Die Crossbikes verfügen über 27 Gänge, einen Gepäckträger und in der Regel über einen Trinkflaschenhalter. Es stehen Modelle für Damen mit abgeschrägter und für Herren mit waagerechter Rahmengeometrie in unterschiedlichen Rahmenhöhen zur Verfügung.
Hier finden Sie die technischen Details.

Hinweis zu unserer Rundreise: 
Derzeit haben sehr viele Reisende den Wunsch, Kuba noch in seiner ursprünglichen Form zu erleben, bevor es wahrscheinlich zu größeren Veränderungen kommt. Kuba erlebt daher im Moment einen Ansturm, der die touristische Infrastruktur vor große Herausforderungen stellt.
Schon immer waren bei Reisen auf Kuba Geduld und Flexibilität hilfreiche Begleiter. Wir bitten Sie daher um Ihr Verständnis, wenn trotz sorgfältigster Planung nicht alles so verläuft, wie Sie und wir dies erwarten. Kurzfristige Änderungen der Unterkünfte können derzeit nicht gänzlich ausgeschlossen werden. Teilweise kann dies auch zu kleineren Programmänderung führen. Dank unserer Partner-Niederlassung in Havanna sind wir in der Lage, auch bei der derzeit hohen Nachfrage die hohe Qualität unserer Reisen überwiegend zu halten. Sollte uns dies in Ausnahmefällen einmal nicht gelingen, bitten wir dies zu entschuldigen. Sie werden Kuba in einer sehr spannenden Phase des Umbruchs und Wandels erleben! Genießen Sie diese aufregende Zeit und das immer noch überall vorherrschende einmalige Ambiente des „socialismo tropical“.

Link zu dieser Reise

www.schulz-aktiv-reisen.de/CUB08

×
×
×
×
×
×
×
×
×
×
Karte: Kuba by bike ×

schulz aktiv reisen   0351 266 255   Bautzner Str. 39, 01099 Dresden   —   Facebook   Twitter   Instagram   News   —   Datenschutz   Cookies   ARB   Impressum