Aktuelles zu unserer Reisewelt in Zeiten der Pandemie | 🗺 Aktuell mit uns bereisbare Länder
schulz aktiv reisen
Erlebnisreisen seit 1990 weltweit!
Erlebnisreisen seit 1990 weltweit!

Kreta slow - unterwegs mit allen Sinnen

10 Tage Wandern, Begegnen und Genießen auf der Insel der Zeit

  • Kreta slow: Kreta, wie es keiner kennt.

    Kreta slow: Kreta, wie es keiner kennt. 

  • Unterwegs im Ida-Gebirge im Insel-Norden. Hier hat Zeus seine Spuren hinterlassen.

    Unterwegs im Ida-Gebirge im Insel-Norden. Hier hat Zeus seine Spuren hinterlassen. 

  • Die Ida-Region ist Heimat der Ziegenhirten.

    Die Ida-Region ist Heimat der Ziegenhirten. 

  • Die Gebirgs-Plateaus bieten schönste Weideplätze für Schafe und Ziegen.

    Die Gebirgs-Plateaus bieten schönste Weideplätze für Schafe und Ziegen. 

  • Wo Ziegen, da ist auch der traditionelle Käse nicht weit - köstlich. Dieses alte Handwerk ist in der Nida-Region zu Hause.

    Wo Ziegen, da ist auch der traditionelle Käse nicht weit - köstlich. Dieses alte Handwerk ist in der Nida-Region zu Hause. 

  • Frühstücken inmitten der Reben.

    Frühstücken inmitten der Reben. 

  • Wanderung in  Asterousia

    Wanderung in Asterousia 

  • Blick auf den tief liegenden Küstenort Tris Eklisies ganz im Süden

    Blick auf den tief liegenden Küstenort Tris Eklisies ganz im Süden 

  • Mirtos an der Südküste ist Ihre dritte "Heimat" auf dieser Reise

    Mirtos an der Südküste ist Ihre dritte "Heimat" auf dieser Reise 

  • Sie tauchen ein in die alte Brotbackkunst in den Bergen von Selekano

    Sie tauchen ein in die alte Brotbackkunst in den Bergen von Selekano 

  • Drei Regionen, drei Welten: Vom Ida-Gebirge über die Messara-Ebene an die Südküste
  • Kretas Küche: warum weniger mehr ist …
  • Facettenreiche Wanderungen im griechischen Takt
  • Zeit für Begegnungen mit Menschen und ihren ganz persönlichen Geschichten
  • Die kleinen, spontanen Überraschungsmomente machen diese Reise besonders

Griechenland - Aktuelle Einreise- und Aufenthaltsbestimmungen (Corona)

Einreise

  • Aufgrund der steigenden Infektionszahlen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 müssen derzeit alle Reisenden mit temporären Einreisebeschränkungen rechnen
  • Reisende aus den meisten EU- und Schengen-Staaten sowie Großbritannien sind hiervon nicht mehr betroffen, sofern sie aus einem dieser Staaten einreisen und sich in den letzten 14 Tagen vor Einreise auch nur dort aufgehalten haben. Sie müssen zudem Einwohner des jeweiligen Landes sein oder einen dauerhaften Aufenthalt, zum Beispiel mittels eines Aufenthaltstitels, dort nachweisen können. Unter diesen Voraussetzungen wird auch Reisenden aus einigen Drittstaaten wieder die Einreise ermöglicht. Eine Aufstellung der erlaubten Länder finden Sie unter folgendem Link: https://travel.gov.gr/#/
  • Reisende aus den folgenden Ländern müssen einen negativen PCR-Test, nicht älter als 72 Stunden, eines anerkannten Labors nachweisen: Bulgarien, Rumänien, Malta, Belgien, Spanien, Tschechien und Polen. Das Attest mit begleitender Diagnose sollte die Adress- und Passdaten des Reisenden enthalten sowie in englischer Sprache verfasst sein
  • Boote aus den erlaubten Ländern dürfen anlegen, sofern nicht mehr als 49 Passagiere an Bord sind. Seit dem 01.08.2020 können Kreuzfahrtschiffe in Piräus, Rhodos, Heraklion, Volos, Korfu und Katakolo anlegen. Nach ihrem ersten Anlegen können die Schiffe jeden anderen griechischen Hafen auf ihrer Reiseroute anlaufen. Kreuzfahrtpassagiere müssen vor Antritt der Kreuzfahrt einen negativen PCR-COVID-19-Test, der nicht älter als 72 Stunden sein darf, vorweisen. An den Häfen werden Stichprobentests durchgeführt
  • Wer auf dem Landweg einreist, muss ein negatives PCR-Ergebnis, nicht älter als 72 Stunden, vorweisen. Der Test muss in einem anerkannten Labor vorgenommen worden sein und das Attest mit begleitender Diagnose sollte die Adress- und Passdaten des Reisenden enthalten. Das Attest sollte in englischer Sprache verfasst sein. Zu beachten sind jedoch die abweichenden Öffnungszeiten der einzelnen Grenzübergangsstellen. Zudem können nicht alle Grenzübergänge zu touristischen Zwecken genutzt werden
  • Alle Reisenden, die über den Luft-, See- oder Landweg einreisen, müssen sich mindestens 24 Stunden vor Ankunft online registrieren ("Passenger Locator Form"). Das entsprechende Formular finden Sie unter folgendem Link: https://travel.gov.gr/#/. Nach erfolgreicher Registrierung erhalten Reisende (in der Regel in der Nacht vor dem Anreisetag) einen QR-Code, den sie bei Einreise in elektronischer oder ausgedruckter Form vorweisen müssen. Wer keinen Code vorweisen kann, muss mit Geldbußen rechnen. In Abhängigkeit des QR-Codes werden Reisende vor Ort stichprobenartig auf das Coronavirus getestet. Der Test ist kostenlos. Betroffene Personen müssen sich für 24 Stunden in ihrer gebuchten Unterkunft selbst isolieren, bevor sie sich frei im Land bewegen dürfen. Haben sie nach 24 Stunden keine Benachrichtigung erhalten, ist das Testergebnis negativ und es folgen keine weiteren Einschränkungen. Bei positivem Testergebnis werden Reisende kontaktiert und über die entsprechenden Maßnahmen informiert
  • An den Grenzübergangsstellen besteht Maskenpflicht

Vor Ort

  • Hotels/Ferienunterkünfte: geöffnet
  • Restaurants/Cafés: eingeschränkt geöffnet
  • Bars/Clubs: eingeschränkt geöffnet
  • Museen/Sehenswürdigkeiten/Tierparks/Kinos: geöffnet
  • Geschäfte: geöffnet
  • Öffentliche Verkehrsmittel: verfügbar, Maskenpflicht, teilweise wird eine Selbsterklärung benötigt
  • Maskenpflicht: in öffentlichen Verkehrsmitteln, Taxen, Innenräumen und Geschäften, teilweise generell in der Öffentlichkeit
  • Straßenverkehr: nicht mehr als 2 Personen in einem Auto zusätzlich zum Fahrer (Kinder ausgenommen)
  • Versammlungsverbot: ab 9 - 100 Personen
  • Nächtliche Ausgangssperre: teilweise
  • Regionale Abweichungen sind möglich und können, in Abhängigkeit der Infektionszahlen, jederzeit kurzfristig in Kraft treten. Reisende sollten daher stets die Anweisungen lokaler Behörden befolgen und sich gegebenenfalls vor Ort informieren. Griechenland hat, je nach Infektionslage, verschiedene Zonen erklärt, in denen es zu unterschiedlich schweren Einschränkungen kommt: https://covid19.gov.gr/covid-map

Drei Standorte vermitteln Ihnen die Vielfalt Ostkretas und laden zum Wandern ein – jede mit ihrem eigenen Reiz. Vom höchsten Bergmassiv „steigen“ Sie hinunter in die größte Tiefebene und ehemalige Kornkammer im Zentrum Kretas, um an der Südküste im kleinen gemütlichen Küstenort Mirtos zu landen. In allen drei Naturregionen machen Sie sich zu Fuß auf den Weg und erkunden mit Angela die Facetten kretischer Lebensart.

Besondere Begegnungen und kretische Lebenselixiere

Es sind die Begegnungen mit kreativen und andersdenkenden Menschen, die diese Reise ausmachen. Es sind jene, die es nicht eilig haben, leise, bescheiden und nachhaltig ihre ganz persönlichen „Projekte“ verwirklichen. Bei Pirgos auf der Messara-Ebene ist es der unkonventionelle Anbau alter Getreidearten, Hülsenfrüchte und die Wiederentdeckung von "lebendem" Saatgut. Stefanos im Bergdorf Anatoli hat Gehaltvolles zu seinen Bienen und Olivenbäumen zu erzählen. Sie werden Kreta als einen Quell gesunder und inspirierender Lebensideen entdecken. Mit allen Sinnen eben.

Mit Angela Kretas Geheimnisse entdecken

Angela lebt seit über 30 Jahren auf Kreta. Neben den sorgfältig recherchierten Wanderungen wird sie Sie auch mit der Pflanzenwelt und natürlich einfachen Inselküche vertraut machen. Wildkräuter und -gemüse sind Angelas große Vorlieben. Jeder Tag wird zu einer neuen bereichernden Entdeckung natürlicher Kostbarkeiten. Mit ihr tauchen Sie in das kretische Inselleben ein und kommen in die Vorzüge, die anderen Besuchern verborgen bleiben.

Aus der Ferne rauscht das Meer...

|

Angela empfängt Sie am Flughafen Heraklion. Mit dem letzten eintreffenden Gast geht es gemeinsam mit dem Bus ins Bergdorf Anogia. Wir koordinieren die Flüge so, dass lange Wartezeiten ausbleiben. Sollten diese doch entstehen, wird sich die Gelegenheit bieten, einen Abstecher nach Heraklion zu machen. Am Abend in Anogia erwartet Sie ein Begrüßungsessen und der Ausblick auf Ihre Slow-Reise mit Angela.

1. Tag: Mahlzeiten: Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Sie fahren ein kleines Stück Richtung Nida Plateau. Unterwegs besuchen Sie einen Hirten; der Sie in die Kunst der Käserei einführt, so, wie sie seit Generationen gelebt wird. Sie fahren weiter bis zur Nida-Hochebene auf ca. 1400 m, ein Reich der Hirten, Ziegen und Schafe. Mit einem „Besuch bei Zeus“ und einer leichten Wanderung auf dem grandiosen Plateau bekommen Sie ein erstes Gefühl für den Zauber dieser geschützten Naturregion im Ida-Gebirge. Mit einer leichten Wanderung auf dem ganz flachen Plateau schließen Sie Ihren ersten Tag ab.

Wanderung::ca 1,5 h, Höhenunterschied 80-100 Meter

2. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Sie ziehen weiter nach Pirgos in die Messara-Ebene. Dabei durchqueren Sie die größte und älteste Weinregion der Insel. Bei einem Halt im traditionellen Dorf Archanes bekommen Sie einen Einblick in die jahrtausende alte Geschichte des Weinanbaus auf Kreta. In der Messara-Ebene angekommen, lernen Sie die Mitglieder der sozialen Kooperative „Melitakes” kennen, die sich zusammengetan haben, um ein Gegengewicht zu den konventionellen Anbaumethoden der vergangenen Jahrzehnte zu sein. Ihr Ziel ist es, traditionelles, natürliches Saatgut zu gewinnen. Stella und Manolis verwöhnen Sie mit einem Abendessen, das sie mit ihren eigenen Produkten gezaubert haben.

3. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Stella und Manolis kredenzen ein sehr besonderes Frühstück - lassen Sie sich überraschen. Abhängig von Jahreszeit und „Bedarf” binden Sie die beiden in ihren heutigen Tag auf dem Land ein. Sei es das Ernten von Trauben oder die Vorbereitung der Saat (je nach Jahreszeit) - es wird gewiss erhellend ... Am frühen Nachmittag geht es in die etwas höher gelegenen Bergdörfer des Asterousiagebirges, wo Sie eine Kurzwanderung unternehmen, um in die rauhe Schönheit dieses ganz eigenen Landstriches einzutauchen.

Wanderung: ca. 1 h

4. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Bevor Sie gen Mirtos an die Südküste aufbrechen, lockt der Bauernmarkt in Pirgos. Aus der Umgebung versammeln sich die Bauern und preisen ihre Produkte an. Die Fahrt zu ihrem dritten Standort wird durch einen Ziwschenstopp bei einem Weingut unterbrochen. Sie wandeln durch den Familienbetrieb und verkosten einige der aus vorwiegend lokalen Sorten erzeugten Weine. In Mirtos erwartet sie eine ganz andere Welt. Geniessen Sie den restlichen Tag im beschaulichen Küstenort. Der Strand ist ganz nah, ein Bummel durch die schmalen Gassen vermittelt Charme vergangener Aussteigerzeiten. Am Abend sehen Sie sich wieder zum gemeinsamen Essen in einer der Dorftavernen mit köstlichen Leckereien.

5. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Es geht nach Kavousi an die Nordküste. Über einen alten Pfad wandern Sie hoch zu einem Olivenbaum, der schon zu minoischen Zeiten existierte, somit einige tausend Jahre alt ist. Dort treffen eine junge engagierte Frau, die sich der Kultivierung alter verlassener Olivenhaine widmet und Sie in die Geheimnisse des kretischen Goldes einführt.

Wanderung: ca 2,5 h, Höhenunterschied 250 Meter

6. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach einer leichten, kurzen Wanderung in der Umgebung von Mirtos treffen Sie sich am frühen Nachmittag zum Kochen bei Maria, einer Frau, die ihre ganz persönliche Vision lebt und Sie in die kretische Kochkunst vegetarischen Essens einführt. Denn gutes Essen braucht kein Fleisch. Kali Orexi - guten Appetit und viel Freude beim gemeinsamen Genießen.

Wanderung: ca. 2 h, Höhenunterschied 200 Meter

7. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Es geht in das wunderschöne Hochtal von Selakano, einer Sommersiedlung im größten Waldgebiet von Kreta. Hier wird Brot traditionell noch selbst hergestellt. Seien Sie dabei und kneten kräftig mit. Zwischendurch bietet sich ein kleiner Spaziergang durch das Tal an, um die Wartezeit beim Backen bestens zu nutzen. Das ofenfrische Brot bereichert Ihren Mittagstisch.

Wanderung: 1,5 h

8. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Sie besuchen das Bergdorf Anatoli oberhalb von Mirtos. Auf einem alten Pfad wandern Sie hoch zum Gipfel des Hausberges Afendis Stavromenos und werden mit einer fantastischen Aussicht belohnt. Anschließend erwartet Sie Stefanos. Er respektiert die Natur außerordentlich, weiß sehr viel über sie und stellt aus ihren Schätzen hochwertige Produkte her. Sein umfangreiches Wissen über Bienen und Pflanzen teilt er gerne mit Ihnen und freut sich über wissbegierig Fragen. Sie kehren rechtzeitig zurück, um noch einige Stunden in Mirtos genießen zu können. Am Abend wird noch einmal köstlich gegessen.

Wanderung: ca. 3 h, Höhenunterschied ca. 300 Meter

9. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Heute heißt es Abschied nehmen von Kreta oder Sie haben Ihre Reise verlängert und bleiben noch ein Weilchen. Wir hoffen, dass Ihnen Kreta guttat, Sie die Zeit genossen haben und vielleicht verspüren Sie schon den Wunsch, noch einmal zurückkommen zu wollen. Diese Erfahrung kennen wir gut :). Gern beraten wir Sie zu den Verlängerungsmöglichkeiten auf Kreta.

10. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

|

Angela empfängt Sie am Flughafen Heraklion. Mit dem letzten eintreffenden Gast geht es gemeinsam mit dem Bus ins Bergdorf Anogia. Wir koordinieren die Flüge so, dass lange Wartezeiten ausbleiben. Sollten diese doch entstehen, wird sich die Gelegenheit bieten, einen Abstecher nach Heraklion zu machen. Am Abend in Anogia erwartet Sie ein Begrüßungsessen und der Ausblick auf Ihre Slow-Reise mit Angela.

21.05.2021. Tag: Mahlzeiten: Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Sie fahren ein kleines Stück Richtung Nida Plateau. Unterwegs besuchen Sie einen Hirten; der Sie in die Kunst der Käserei einführt, so, wie sie seit Generationen gelebt wird. Sie fahren weiter bis zur Nida-Hochebene auf ca. 1400 m, ein Reich der Hirten, Ziegen und Schafe. Mit einem „Besuch bei Zeus“ und einer leichten Wanderung auf dem grandiosen Plateau bekommen Sie ein erstes Gefühl für den Zauber dieser geschützten Naturregion im Ida-Gebirge. Mit einer leichten Wanderung auf dem ganz flachen Plateau schließen Sie Ihren ersten Tag ab.

Wanderung::ca 1,5 h, Höhenunterschied 80-100 Meter

22.05.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Sie ziehen weiter nach Pirgos in die Messara-Ebene. Dabei durchqueren Sie die größte und älteste Weinregion der Insel. Bei einem Halt im traditionellen Dorf Archanes bekommen Sie einen Einblick in die jahrtausende alte Geschichte des Weinanbaus auf Kreta. In der Messara-Ebene angekommen, lernen Sie die Mitglieder der sozialen Kooperative „Melitakes” kennen, die sich zusammengetan haben, um ein Gegengewicht zu den konventionellen Anbaumethoden der vergangenen Jahrzehnte zu sein. Ihr Ziel ist es, traditionelles, natürliches Saatgut zu gewinnen. Stella und Manolis verwöhnen Sie mit einem Abendessen, das sie mit ihren eigenen Produkten gezaubert haben.

23.05.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Stella und Manolis kredenzen ein sehr besonderes Frühstück - lassen Sie sich überraschen. Abhängig von Jahreszeit und „Bedarf” binden Sie die beiden in ihren heutigen Tag auf dem Land ein. Sei es das Ernten von Trauben oder die Vorbereitung der Saat (je nach Jahreszeit) - es wird gewiss erhellend ... Am frühen Nachmittag geht es in die etwas höher gelegenen Bergdörfer des Asterousiagebirges, wo Sie eine Kurzwanderung unternehmen, um in die rauhe Schönheit dieses ganz eigenen Landstriches einzutauchen.

Wanderung: ca. 1 h

24.05.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Bevor Sie gen Mirtos an die Südküste aufbrechen, lockt der Bauernmarkt in Pirgos. Aus der Umgebung versammeln sich die Bauern und preisen ihre Produkte an. Die Fahrt zu ihrem dritten Standort wird durch einen Ziwschenstopp bei einem Weingut unterbrochen. Sie wandeln durch den Familienbetrieb und verkosten einige der aus vorwiegend lokalen Sorten erzeugten Weine. In Mirtos erwartet sie eine ganz andere Welt. Geniessen Sie den restlichen Tag im beschaulichen Küstenort. Der Strand ist ganz nah, ein Bummel durch die schmalen Gassen vermittelt Charme vergangener Aussteigerzeiten. Am Abend sehen Sie sich wieder zum gemeinsamen Essen in einer der Dorftavernen mit köstlichen Leckereien.

25.05.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Es geht nach Kavousi an die Nordküste. Über einen alten Pfad wandern Sie hoch zu einem Olivenbaum, der schon zu minoischen Zeiten existierte, somit einige tausend Jahre alt ist. Dort treffen eine junge engagierte Frau, die sich der Kultivierung alter verlassener Olivenhaine widmet und Sie in die Geheimnisse des kretischen Goldes einführt.

Wanderung: ca 2,5 h, Höhenunterschied 250 Meter

26.05.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach einer leichten, kurzen Wanderung in der Umgebung von Mirtos treffen Sie sich am frühen Nachmittag zum Kochen bei Maria, einer Frau, die ihre ganz persönliche Vision lebt und Sie in die kretische Kochkunst vegetarischen Essens einführt. Denn gutes Essen braucht kein Fleisch. Kali Orexi - guten Appetit und viel Freude beim gemeinsamen Genießen.

Wanderung: ca. 2 h, Höhenunterschied 200 Meter

27.05.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Es geht in das wunderschöne Hochtal von Selakano, einer Sommersiedlung im größten Waldgebiet von Kreta. Hier wird Brot traditionell noch selbst hergestellt. Seien Sie dabei und kneten kräftig mit. Zwischendurch bietet sich ein kleiner Spaziergang durch das Tal an, um die Wartezeit beim Backen bestens zu nutzen. Das ofenfrische Brot bereichert Ihren Mittagstisch.

Wanderung: 1,5 h

28.05.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Sie besuchen das Bergdorf Anatoli oberhalb von Mirtos. Auf einem alten Pfad wandern Sie hoch zum Gipfel des Hausberges Afendis Stavromenos und werden mit einer fantastischen Aussicht belohnt. Anschließend erwartet Sie Stefanos. Er respektiert die Natur außerordentlich, weiß sehr viel über sie und stellt aus ihren Schätzen hochwertige Produkte her. Sein umfangreiches Wissen über Bienen und Pflanzen teilt er gerne mit Ihnen und freut sich über wissbegierig Fragen. Sie kehren rechtzeitig zurück, um noch einige Stunden in Mirtos genießen zu können. Am Abend wird noch einmal köstlich gegessen.

Wanderung: ca. 3 h, Höhenunterschied ca. 300 Meter

29.05.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Heute heißt es Abschied nehmen von Kreta oder Sie haben Ihre Reise verlängert und bleiben noch ein Weilchen. Wir hoffen, dass Ihnen Kreta guttat, Sie die Zeit genossen haben und vielleicht verspüren Sie schon den Wunsch, noch einmal zurückkommen zu wollen. Diese Erfahrung kennen wir gut :). Gern beraten wir Sie zu den Verlängerungsmöglichkeiten auf Kreta.

30.05.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

|

Angela empfängt Sie am Flughafen Heraklion. Mit dem letzten eintreffenden Gast geht es gemeinsam mit dem Bus ins Bergdorf Anogia. Wir koordinieren die Flüge so, dass lange Wartezeiten ausbleiben. Sollten diese doch entstehen, wird sich die Gelegenheit bieten, einen Abstecher nach Heraklion zu machen. Am Abend in Anogia erwartet Sie ein Begrüßungsessen und der Ausblick auf Ihre Slow-Reise mit Angela.

27.08.2021. Tag: Mahlzeiten: Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Sie fahren ein kleines Stück Richtung Nida Plateau. Unterwegs besuchen Sie einen Hirten; der Sie in die Kunst der Käserei einführt, so, wie sie seit Generationen gelebt wird. Sie fahren weiter bis zur Nida-Hochebene auf ca. 1400 m, ein Reich der Hirten, Ziegen und Schafe. Mit einem „Besuch bei Zeus“ und einer leichten Wanderung auf dem grandiosen Plateau bekommen Sie ein erstes Gefühl für den Zauber dieser geschützten Naturregion im Ida-Gebirge. Mit einer leichten Wanderung auf dem ganz flachen Plateau schließen Sie Ihren ersten Tag ab.

Wanderung::ca 1,5 h, Höhenunterschied 80-100 Meter

28.08.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Sie ziehen weiter nach Pirgos in die Messara-Ebene. Dabei durchqueren Sie die größte und älteste Weinregion der Insel. Bei einem Halt im traditionellen Dorf Archanes bekommen Sie einen Einblick in die jahrtausende alte Geschichte des Weinanbaus auf Kreta. In der Messara-Ebene angekommen, lernen Sie die Mitglieder der sozialen Kooperative „Melitakes” kennen, die sich zusammengetan haben, um ein Gegengewicht zu den konventionellen Anbaumethoden der vergangenen Jahrzehnte zu sein. Ihr Ziel ist es, traditionelles, natürliches Saatgut zu gewinnen. Stella und Manolis verwöhnen Sie mit einem Abendessen, das sie mit ihren eigenen Produkten gezaubert haben.

29.08.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Stella und Manolis kredenzen ein sehr besonderes Frühstück - lassen Sie sich überraschen. Abhängig von Jahreszeit und „Bedarf” binden Sie die beiden in ihren heutigen Tag auf dem Land ein. Sei es das Ernten von Trauben oder die Vorbereitung der Saat (je nach Jahreszeit) - es wird gewiss erhellend ... Am frühen Nachmittag geht es in die etwas höher gelegenen Bergdörfer des Asterousiagebirges, wo Sie eine Kurzwanderung unternehmen, um in die rauhe Schönheit dieses ganz eigenen Landstriches einzutauchen.

Wanderung: ca. 1 h

30.08.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Bevor Sie gen Mirtos an die Südküste aufbrechen, lockt der Bauernmarkt in Pirgos. Aus der Umgebung versammeln sich die Bauern und preisen ihre Produkte an. Die Fahrt zu ihrem dritten Standort wird durch einen Ziwschenstopp bei einem Weingut unterbrochen. Sie wandeln durch den Familienbetrieb und verkosten einige der aus vorwiegend lokalen Sorten erzeugten Weine. In Mirtos erwartet sie eine ganz andere Welt. Geniessen Sie den restlichen Tag im beschaulichen Küstenort. Der Strand ist ganz nah, ein Bummel durch die schmalen Gassen vermittelt Charme vergangener Aussteigerzeiten. Am Abend sehen Sie sich wieder zum gemeinsamen Essen in einer der Dorftavernen mit köstlichen Leckereien.

31.08.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Es geht nach Kavousi an die Nordküste. Über einen alten Pfad wandern Sie hoch zu einem Olivenbaum, der schon zu minoischen Zeiten existierte, somit einige tausend Jahre alt ist. Dort treffen eine junge engagierte Frau, die sich der Kultivierung alter verlassener Olivenhaine widmet und Sie in die Geheimnisse des kretischen Goldes einführt.

Wanderung: ca 2,5 h, Höhenunterschied 250 Meter

01.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach einer leichten, kurzen Wanderung in der Umgebung von Mirtos treffen Sie sich am frühen Nachmittag zum Kochen bei Maria, einer Frau, die ihre ganz persönliche Vision lebt und Sie in die kretische Kochkunst vegetarischen Essens einführt. Denn gutes Essen braucht kein Fleisch. Kali Orexi - guten Appetit und viel Freude beim gemeinsamen Genießen.

Wanderung: ca. 2 h, Höhenunterschied 200 Meter

02.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Es geht in das wunderschöne Hochtal von Selakano, einer Sommersiedlung im größten Waldgebiet von Kreta. Hier wird Brot traditionell noch selbst hergestellt. Seien Sie dabei und kneten kräftig mit. Zwischendurch bietet sich ein kleiner Spaziergang durch das Tal an, um die Wartezeit beim Backen bestens zu nutzen. Das ofenfrische Brot bereichert Ihren Mittagstisch.

Wanderung: 1,5 h

03.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Sie besuchen das Bergdorf Anatoli oberhalb von Mirtos. Auf einem alten Pfad wandern Sie hoch zum Gipfel des Hausberges Afendis Stavromenos und werden mit einer fantastischen Aussicht belohnt. Anschließend erwartet Sie Stefanos. Er respektiert die Natur außerordentlich, weiß sehr viel über sie und stellt aus ihren Schätzen hochwertige Produkte her. Sein umfangreiches Wissen über Bienen und Pflanzen teilt er gerne mit Ihnen und freut sich über wissbegierig Fragen. Sie kehren rechtzeitig zurück, um noch einige Stunden in Mirtos genießen zu können. Am Abend wird noch einmal köstlich gegessen.

Wanderung: ca. 3 h, Höhenunterschied ca. 300 Meter

04.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Heute heißt es Abschied nehmen von Kreta oder Sie haben Ihre Reise verlängert und bleiben noch ein Weilchen. Wir hoffen, dass Ihnen Kreta guttat, Sie die Zeit genossen haben und vielleicht verspüren Sie schon den Wunsch, noch einmal zurückkommen zu wollen. Diese Erfahrung kennen wir gut :). Gern beraten wir Sie zu den Verlängerungsmöglichkeiten auf Kreta.

05.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.


Vorgesehene Reiseleiter


Reise buchen

Teilnehmerzahl: mind. 4 bis max. 12
  Termine 2021
  21.05.21 — 30.05.21 € 1360,- Buchen
Erste Buchungen eingetroffen ...
  27.08.21 — 05.09.21 € 1360,- Buchen
Noch warm genug für den Reiseauftakt im Ida-Gebirge und an der Südküste wartet das herrlich warme Mittelmeer.

Die Einberechnung der für Sie anwendbaren Rabatte erfolgt in Ihrer Buchungsbestätigung.

Buchbar
Gesichert
Wenig frei!
Auf Anfrage
Ausgebucht / nicht buchbar

Ähnliche Reisen oder optionale Kombinationen


Ich berate Sie gern ...

Diana Houf


Feedback unserer Reisegäste

Am besten hat mir gefallen... Dass die in der Reisebeschreibung geschürten Erwartungen, „Land und Leute“ kennenzulernen, durch das Erlebte noch übertroffen wurden. Und dass Angela eine authentische, ausgeglichene, griechisch sprechende, sich super auskennende Reiseleiterin ist.
(Reise im Mai/Juni 2019, Petra Heyer)

Die Reise war in allen Bereichen absolut überzeugend (Organisation, Programmgestaltung, Kontakte mit Einheimischen, Essen, Transfers usw.). Ein ganz großes Lob an die Reiseleiterin Angela!
(Reise im Mai/Juni 2019, anonym)

Vom Samenkorn bis zum köstlich gefüllten Teller
in zehn Tagen - es ging nicht schneller!
Zeus, Kochkurs und Saaten
Olivenöl und Kräutergarten
all diese Aktivitäten
hatten effektvolle Qualitäten!
Wandern und Natur -
genossen wir pur!
(Das Dankeschön unserer herbstlichen Slow-Gruppe an Angela, September 2019)

Griechenland · Kreta

Hotels und Pensionen Wandern oder Trekking Erlebnisreise Relax / Slow

Anforderung

  • Für leichte Wanderungen mit Gehzeiten zwischen 1 und 3 Stunden braucht es normale Kondition. Aufgeschlossenheit und Neugier für unkonventionelle kretische Lebenskonzepte und Interesse für gesunde und ausgewogene Kost dürfen gern Ihre "Begleiter" bei dieser Reise sein.

Leistungen (ab/an Flughafen Heraklion)

  • Gruppentransfer im privaten Minibus Flughafen Heraklion - Anogia
    Taxitransfer Mirtos - Flughafen Heraklion (siehe bitte Pkt. Zusatzausgaben bei abweichenden Airporttransfers)
  • Transfers im privaten Minibus zu den drei Regionen und Wanderorten
  • 2 Ü im 3-Sterne-Hotel in Anogia, 2 Ü im 2-Sterne-Hotel im DZ in Pirgos, 5 Ü in einer Pension in Mirtos jeweils im DZ mit DU/WC
    (Reisegruppe nächtigt in Mirtos je nach Gruppengröße verteilt in zwei Pensionen; unsere ausgewählten Pensionen sind sehr klein)
  • 9x F, 1x M, 8x A
  • 6 facettenreiche leichte Wanderungen
  • Besuch bei traditioneller Käseherstellung und in einem Kräutergarten
  • Olivenölverkostung und Besuch eines familiären Weingutes mit Verkostung
  • Vegetarischer Kochkurs in Mirtos
  • Brotbacken in Selakano
  • Örtliche, Deutsch und Griechisch sprechende schulz aktiv-Reiseleitung

Zusätzlich buchbare Leistungen

  • EZ-Zuschlag: € 200,-
  • Verlängerungsaufenthalt in Mirtos

Zusatzausgaben

  • Flug nach Heraklion ab € 380,- inkl. Tax bei uns buchbar
  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Individueller Airporttransfer bei An-und Abreise wenn Flugzeiten nicht passend zum Gruppentransfer (bitte nehmen Sie bei individueller Flugbuchungen mit uns vorher Kontakt auf, danke!)

Teilnehmerzahl

  • mind. 4 bis max. 12
    Absage bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl bis 23 Tage vor Reisebeginn vorbehalten.

Einreisebestimmungen

Für die Einreise deutscher, schweizer oder österreichischer Staatsangehöriger nach Griechenland/Kreta ist ein gültiger Personalausweis/ eine gültige Identitätskarte oder ein Reisepass ausreichend.

Hinweise

Individuelle Verlängerung

Eine Verlängerung in Mirtos und Umgebung bzw. auf Kreta ist sehr zu empfehlen. Gern arrangieren wir Ihnen auf Wunsch alles Notwendige dafür.

Link zu dieser Reise

www.schulz-aktiv-reisen.de/GRL07

Reiseletier: XYZ

Angela Sturmayr, gebürtige Österreicherin, lebt seit über 30 Jahren in ihrer zweiten Heimat Kreta. Besonders Ostkreta kennt die lizensierte Bergwanderführerin wie ihre Westentasche und führt unsere Gäste auf bekannten und unbekannten Pfaden zu den schönsten Plätzen der Insel. Angelas besonderes Steckenpferd ist die kretische Kräuterwelt, deren Verwendung und vor allem kulinarischer Einsatz. Darüber hinaus hat sie die griechische Gesellschaft und Kultur über die Jahre intensiv kennengelernt und kann sicher so manches Geheimnis über die verschiedenen Brauchtümer der Insel lüften.

×
×
×
×
×
×
×
×
×
Karte: Kreta slow - unterwegs mit allen Sinnen ×

schulz aktiv reisen   0351 266 255   Bautzner Str. 39, 01099 Dresden   —   Facebook   Twitter   News   —   Datenschutz   Cookies   ARB   Impressum