ℹ  Aktuelles zu unserer Reisewelt in Zeiten der Pandemie
schulz aktiv reisen
Erlebnisreisen seit 1990 weltweit!
Erlebnisreisen seit 1990 weltweit!

Kanutour auf der Oder – Wildnis mitten in Europa

9 Tage Paddeln auf dem deutsch-polnischen Grenzfluss

  • Gemütliche Kanutour bei leichter Strömung – auch für Paddelneulinge geeignet

    Gemütliche Kanutour bei leichter Strömung – auch für Paddelneulinge geeignet 

  • Seichte Stellen erleichtern den Einstieg

    Seichte Stellen erleichtern den Einstieg 

  • Natürliche Uferbereiche laden zur Erkundung ein

    Natürliche Uferbereiche laden zur Erkundung ein 

  • Übernachten am Ufer der Oder und "Lagerfeuer" am Himmel

    Übernachten am Ufer der Oder und "Lagerfeuer" am Himmel 

  • Was wird das wohl werden? Bestimmt lecker!

    Was wird das wohl werden? Bestimmt lecker! 

  • So manches Mal kommt man ins Staunen – hier eine Biberburg

    So manches Mal kommt man ins Staunen – hier eine Biberburg 

  • Grenzen überwinden – die Fähre setzt wieder über! Der Name sagt es schon: "Ohne Grenze!"

    Grenzen überwinden – die Fähre setzt wieder über! Der Name sagt es schon: "Ohne Grenze!" 

  • Plausch mit Anglern am polnischen Ufer

    Plausch mit Anglern am polnischen Ufer 

Weitere Bilder finden Sie im Reiseverlauf

  • Geführte Kanutour auf den Spuren der Geschichte
  • Unberührte Natur im „Niemandsland“ der deutsch-polnischen Grenze
  • Heimat von Biber, Fischotter und Seeadler
  • Kleine Landgänge und Führung im Nationalpark Unteres Odertal
  • Tourleitung durch erfahrenen Kanuguide und Naturkenner

Aktuelle Corona-Situation in Polen (Stand: 08.06.2021)

Die 7 Tage-Inzidenz in Polen ist stark rückläufig (derzeit 8). Für die Einreise nach Polen wird aktuell folgendes vorausgesetzt:

- ein negatives COVID-19-Testergebnis (PCR oder Antigen, nicht älter als 48 h)   ODER
- eine vollständige Impfung gegen COVID-19 mit einem in der EU zugelassenen Impfstoff
Auch Personen, die innerhalb der letzten sechs Monate nachweisbar eine COVID-19-Erkrankung durchlaufen haben, reisen ohne Beschränkungen ein.

Seit dem 30.05.21 ist Polen vom RKI nicht mehr als "Risikogebiet" eingestuft, womit bei Rückreise nach Deutschland Quarantäne und Test (Rückreise auf dem Landweg) entfallen.

Der Termin am 12. Juni wird durchgeführt und es sind noch Plätze frei! Ergo?
Der beste Moment, in diese Reise abseits vieler Vorstellungen einzusteigen! :-)

Deutschland - Aktuelle Einreise- und Aufenthaltsbestimmungen (Corona)

Die Einreise ist teilweise möglich. Reisende aus den folgenden Regionen und Ländern dürfen einreisen: EU, Schengenraum, Australien, Israel, Japan, Neuseeland, Singapur, Südkorea, Thailand. Für Heimkehrer sowie Reisende mit der Staatsbürgerschaft des Ziellandes oder Inhaber einer Aufenthaltserlaubnis im Zielland können die nachfolgenden Bestimmungen abweichen. Als Einreisevoraussetzung gilt in diesen Fällen das Abreiseland und nicht die Nationalität der Reisenden.

Bitte beachten Sie jedoch, dass in Deutschland aktuell ein Einreise- und Beförderungsverbot für Reisende aus Virusvarianten-Gebieten besteht. Die Einstufung der Virusvarianten-Gebiete des Robert-Koch-Instituts finden Sie unter folgendem Link: https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete_neu.html.


Reisende, die sich vor Reisebeginn außerhalb der erlaubten Länder aufgehalten haben, müssen mit Quarantänemaßnahmen oder Einreiseverweigerungen rechnen. Dies betrifft die letzten 14 Tage vor der Einreise.
Erleichterungen für geimpfte oder genesene Reisende:
Genesene Personen, deren Krankheit mindestens 28 Tage sowie maximal sechs Monate zurückliegt und die dies durch einen Testbescheid nachweisen können, können die häusliche Quarantäne vorzeitig beenden, wenn ein Genesenennachweis über das Einreiseportal der Bundesrepublik unter https://einreiseanmeldung.de übermittelt wird.
Geimpfte Personen, die vollständig mit einem anerkannten Impfstoff geimpft sind und seit der letzten erforderlichen Impfung mindestens 14 Tage vergangen sind, können die häusliche Quarantäne vorzeitig beenden, wenn ein Impfnachweis über das Einreiseportal der Bundesrepublik unter https://einreiseanmeldung.de übermittelt wird. Das gilt für alle Einreisenden nach Voraufenthalt in einem Hochinzidenzgebiet oder einfachen Risikogebiet. Die Quarantäne kann dann ab dem Zeitpunkt der Übermittlung beendet werden. Wird der Nachweis bereits vor Einreise übermittelt, so ist keine Quarantäne erforderlich. Die Nachweise gilt es in deutscher, englischer, französischer, italienischer oder spanischer Sprache in verkörperter oder digitaler Form vorzuweisen. Weitere Informationen zu Impfstoffen finden Sie unter folgendem Link: https://www.pei.de/impfstoffe/covid-19.
Reisen innerhalb des Landes:
Reisen innerhalb des Landes sind bis auf Weiteres nur teilweise möglich. Bei Reisen in die/aus den Risikogebieten innerhalb des Landes kann es zu Restriktionen kommen.
Quarantänemaßnahmen:
Bei der Einreise kommt es zu Quarantänemaßnahmen. Diese gelten bis auf Weiteres. Nur Reisende, die sich innerhalb der letzten 10 Tage in einem Risikogebiet aufgehalten haben, müssen müssen sich für 10 Tage häuslich isolieren. Eine Aufstellung der Risikogebiete finden Sie unter folgendem Link: https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete_neu.html. Frühestens nach 5 Tagen können Reisende die Quarantäne beenden, in dem sie ein negatives PCR-Testergebnis vorlegen. Der Test muss in einem EU-Staat oder einem Staat mit vergleichbaren Qualitätsstandards durchgeführt worden sein. Die Regelungen und Bestimmungen der einzelnen Bundesländer Deutschlands sind abweichend, sodass sich Reisende über geltende Bestimmungen bei dem Bundesland informieren sollten, in das sie reisen. Weitere Informationen finden Sie unter folgendem Link: https://www.auswaertiges-amt.de/de/quarantaene-einreise/2371468.
Nach einem Voraufenthalt in einem einfachen Risikogebiet kann die häusliche Quarantäne vorzeitig beendet werden, wenn ein negativer Testnachweis über das Einreiseportal der Bundesrepublik unter https://einreiseanmeldung.de übermittelt wird. Die Quarantäne kann dann ab dem Zeitpunkt der Übermittlung beendet werden. Wird der Nachweis bereits vor Einreise übermittelt, so ist keine Quarantäne erforderlich. Nach Voraufenthalt in Hochinzidenzgebieten kann eine Testung frühestens fünf Tage nach Einreise vorgenommen werden. Nach Aufenthalten in Virusvariantengebieten dauert die Quarantäne 14 Tage und eine vorzeitige Beendigung der Quarantäne ist nicht möglich.
Wichtig bei der Einreise:
Es muss ein negativer COVID-19-Test vorgewiesen werden. Alle Einreisenden müssen ein negatives COVID-Testergebnis vorweisen, das nicht älter als 48 Stunden sein darf. Ausgenommen davon sind Personen unter sechs Jahren. Reisende werden vor Ort auf das Coronavirus getestet. Dies gilt für alle Reisenden aus Risikogebieten. Der Test muss innerhalb von 48 Stunden nach Einreise in Deutschland durchgeführt werden. Es muss ein Einreiseformular/Gesundheitsformular ausgefüllt werden. Das entsprechende Formular finden Sie unter folgendem Link: http://www.einreiseanmeldung.de/. Reisende, die sich innerhalb der letzten 10 Tage in einem Risikogebiet aufgehalten haben, müssen sich vor der Ankunft in dem Formular anmelden und einen Anmeldungsnachweis bei Einreise mit sich führen. Es kann zu Problemen kommen, wenn Reisende Krankheitssymptome aufweisen. Betroffene Reisende müssen mit Quarantänemaßnahmen oder Einreiseverboten rechnen. Sollten Reisende während ihrer Reise positiv auf das Coronavirus getestet werden, müssen sie mit weiteren Maßnahmen rechnen.
Transit:
Der Transit ist bis auf Weiteres nur teilweise möglich. Der Flughafentransit ist auch für Reisende aus Virusvarianten-Gebieten weiterhin möglich, sofern diese den Transitbereich des Flughafens nicht verlassen. In der Regel unterliegen Transitreisende keiner Quarantänepflicht. Es kann auf Bundeslandebene aber zu abweichenden Bestimmungen kommen.
Wichtig am Zielort:
Es kommt zu Einschränkungen des öffentlichen Lebens. Diese gelten bis auf Weiteres.
  • Lockdown: teilweise
  • Ausgangssperre: nein
  • Hotels/Ferienunterkünfte: teilweise geöffnet
  • Restaurants/Cafés: teilweise geöffnet
  • Bars: teilweise geöffnet
  • Clubs: geschlossen
  • Geschäfte: teilweise geöffnet
  • Museen/Sehenswürdigkeiten: teilweise geöffnet
  • Kinos/Theater: teilweise geöffnet
  • Strände: teilweise geöffnet
  • Gotteshäuser: teilweise geöffnet
  • Öffentliche Verkehrsmittel: verfügbar
  • Taxis: verfügbar
  • Maskenpflicht: ja - in Geschäften und öffentlichen Verkehrsmitteln sowie in Restaurants und Bars, teilweise auch im Freien
  • Mindestabstand: 1.50 Meter
  • Regionale Abweichungen möglich
  • App: https://www.bundesregierung.de/breg-de/themen/corona-warn-app



Datenstand vom: 16.06.2021 00:39 für Kunden von: schulz aktiv reisen e.K., Bautzner Str. 39, 01099 Dresden

Polen - Aktuelle Einreise- und Aufenthaltsbestimmungen (Corona)

Die Einreise ist teilweise möglich. Reisende aus der folgenden Aufstellung dürfen einreisen: https://strazgraniczna.pl/pl/k-wjazd-do-polski-kwara/8952,Koronawirus-wjazd-do-Polski.html. Für Heimkehrer sowie Reisende mit der Staatsbürgerschaft des Ziellandes oder Inhaber einer Aufenthaltserlaubnis im Zielland können die nachfolgenden Bestimmungen abweichen.


Reisende, die sich vor Reisebeginn außerhalb der erlaubten Länder aufgehalten haben, müssen mit Quarantänemaßnahmen oder Einreiseverweigerungen rechnen. Dies betrifft die letzten 14 Tage vor der Einreise.
Erleichterungen für geimpfte oder genesene Reisende:
Reisende, die nachweisen können, dass sie vollständig gegen COVID-19 geimpft wurden oder dass sie von der Krankheit genesen sind, unterliegen nicht der Test- oder Quarantänepflicht. Geimpfte Personen müssen die vollständige Impfdosis von einem in der EU zugelassenen Impfstoff erhalten haben. Genesene Personen müssen in den letzten 6 Monaten vor Einreise eine Isolierung oder einen Krankenhausaufenthalt wegen einer COVID-Erkrankung durchlaufen haben.
Quarantänemaßnahmen:
Bei der Einreise kommt es zu Quarantänemaßnahmen von bis zu 10 Tagen. Diese gelten bis auf Weiteres. Die Quarantänepflicht gilt grundsätzlich bei Einreisen über eine EU-Außengrenze. Die Quarantänedauer kann verkürzt werden, wenn Reisende sich vor Ort einem COVID-Test unterziehen und ein negatives Ergebnis erhalten. Bei Einreise aus anderen EU-Ländern gilt die Quarantänepflicht nur dann, wenn kein negatives Testergebnis zur Einreise vorgewiesen wird (siehe unten).
Wichtig bei der Einreise:
Es muss ein negativer COVID-19-Test vorgewiesen werden. Die Testpflicht gilt für alle Reisenden aus anderen EU-Ländern. Der Test muss ein PCR- oder Antigentest sein, der bei Ankunft nicht älter als 48 Stunden sein darf. Reisende, die kein negatives Testergebnis vorweisen können, müssen mit 10-tägiger Quarantäne oder Einreiseverweigerung rechnen. Es kann zu Problemen kommen, wenn Reisende Krankheitssymptome aufweisen. Betroffene Reisende müssen mit Quarantänemaßnahmen oder Einreiseverboten rechnen. Sollten Reisende während ihrer Reise positiv auf das Coronavirus getestet werden, müssen sie mit weiteren Maßnahmen rechnen.
Transit:
Der Transit ist bis auf Weiteres nur teilweise möglich. Für weitere Informationen erkundigen Sie sich bitte vorab bei Ihrer Fluggesellschaft.
Wichtig am Zielort:
Es kommt zu Einschränkungen des öffentlichen Lebens. Diese gelten bis auf Weiteres. Das Land ist in grüne, gelbe und rote Zonen je nach Anzahl der Erkrankungen eingeteilt, in denen unterschiedliche Einschränkungen gelten. Informationen über die genauen Richtlinien und betroffenen Zonen finden Sie auf der Seite der polnischen Regierung: https://www.gov.pl/web/koronawirus/nowe-zasady-bezpieczenstwa-dla-19-powiatow.
  • Hotels/Ferienunterkünfte: geöffnet mit Beschränkungen
  • Restaurants/Cafés: geöffnet
  • Bars: geschlossen
  • Clubs: geschlossen
  • Geschäfte: geöffnet
  • Museen/Sehenswürdigkeiten: geöffnet
  • Kinos/Theater: geöffnet mit Beschränkungen
  • Strände: geöffnet mit Beschränkungen
  • Gotteshäuser: geöffnet mit Beschränkungen
  • Öffentliche Verkehrsmittel: verfügbar
  • Taxis: verfügbar
  • Maskenpflicht: ja - in der Öffentlichkeit
  • Mindestabstand: 1.50 Meter
  • Versammlungsverbot: ja, ab 5 Personen
  • Regionale Abweichungen möglich
  • App: ProteGO Safe



Datenstand vom: 16.06.2021 00:53 für Kunden von: schulz aktiv reisen e.K., Bautzner Str. 39, 01099 Dresden

Über lange Zeit hat die Oder Länder und Völker eher voneinander getrennt, statt sie miteinander verbunden. Längst ist der Fluss wieder problemlos befahrbar und dennoch oft ein „weißer Fleck” auf der Landkarte vieler Kanuwanderer. Auf dieser Tour entdecken Sie vom Wasser aus die Schönheit dieser Flusslandschaft und begeben sich auf Entdeckungsreise am deutschen und polnischen Ufer. Die Zeiten einer stark befahrenen Schifffahrtsstraße gehören für die Oder seit langer Zeit der Vergangenheit an und die Natur konnte sich nach und nach ihr Reich zurückerobern.

Begegnung mit der Natur

Die Tour beginnt bei Ratzdorf, am Zusammenfluss von Oder und Neiße. Mit seiner Ruhe und Einsamkeit bezaubert dieser Fluss alle, die ihn ein Stück weit auf seiner Reise nach Norden begleiten. Mit jedem Paddelschlag folgen Sie den Spuren der Wildnis, treiben vorbei an den hügeligen Resten eiszeitlicher Landschaft, alten Brückenpfeilern und Orten, die wie aus der Zeit gefallen scheinen. Am Ende der Woche wird der Nationalpark Unteres Odertal erreicht. In Ruhe können Sie die Natur genießen, erspähen zahlreiche am Ufer lebende Vogelarten oder stoßen auf erstaunliche Biberburgen.

Geschichte und Geschichten

Bei den Paddeltouren werden Sie bemerken, wie sich der Fluss und die Landschaft ringsherum immer wieder im Wandel befinden. Seichte Sandbänke wechseln sich mit ausgedehnten Auwäldern in geschützten Arealen ab. Während der Paddeltouren kommen Sie immer wieder an kleinen oder größeren Orten beiderseits der Grenze vorbei. Diese waren lange Zeit durch den Fluss getrennt, doch seit einigen Jahren knüpfen sie wieder an alte Traditionen an und beleben Ihre Beziehung zueinander.

In Ruhe den Natur-Abend gestalten

Oft finden sich flache Abschnitte entlang des Flusslaufs. Hier können Pausen eingelegt oder die nähere Umgebung erkundet werden. Allabendlich schlagen Sie das Lager auf und bereiten mit frischen Zutaten herzhafte Mahlzeiten in der mitgeführten Wildnisküche zu. Natur pur, lange Nächte unterm Sternenhimmel und die Möglichkeit, die schönsten Tierbeobachtungen zu machen – im leise dahingleitenden Kanu bestimmt die Ruhe den Zeitplan.

Rückmeldung unserer ersten Tour am 20.06.20 nach dem Corona-Lockdown im Frühjahr 2020

"Alle Zelte sind wieder trocken, das ganze Geraffel ist verstaut und so langsam komme ich in die Abläufe der Tagestouren zurück. Es war mal wieder eine sehr schöne Kanu-Reise auf der Oder mit lustigen und interessanten Menschen! Die Gruppe hat ganz wunderbar harmoniert. Alle hatten genügend Humor und Durchhaltevermögen bei Corona-bedingt geschlossenen Cafés, Restaurants und sogar einer geschlossenen Schleuse und zeigten allzeit Spontanität, Flexibilität und Teamgeist bei herannahenden Gewittern, unverhofften Umtragestellen und verwaisten, veralgten Einstiegsstellen entlang der Tour. Abenteuer eben. 

Dafür haben uns die wenigen noch übriggebliebene Gastronomen fürstlich versorgt - es war einfach klasse! - fast traurig, als wir am Ziel ankamen."  Frauke, 4.7.20

|

Ihr Treffpunkt für die Reise ist in Ratzdorf am Zusammenfluss von Oder und Neiße ca. um 16-18 Uhr. Die mit der Bahn Angereisten werden vom Bahnhof in Wellmitz (Neissemünde) abgeholt. Als erstes werden die Karten studiert und die Tour besprochen, danach erfolgt für Sie die Einführung in die Grundlagen der Paddeltechnik und ein Sicherheitstraining. Hier können Sie all Ihre Fragen rund ums Wasserwandern loswerden. Gemütlich klingt der erste Abend am Ufer der Oder aus.

1. Tag: Mahlzeiten: keine. Übernachtung im Zelt.

Nach dem Verpacken und Verladen des Equipments in die Kanus beginnt für Sie die erste Etappe und führt bei ruhiger Strömung den Fluss entlang immer Richtung Norden. Im Vorhinein erhalten Sie von uns detaillierte Tipps zum Thema Ausrüstung. Lassen Sie nun die Einsamkeit der Szenerie auf sich wirken und genießen Sie die Natur. Die Reise kann beginnen!

Paddelstrecke:; ca. 22 km

2. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag. Übernachtung im Zelt.

Nach und nach geht Ihnen der Tagesablauf leichter von der Hand. Die einzelnen Schritte wie der Auf- und Abbau der Zelte oder das Packen der Boote wird routinierter und so starten Sie ganz versiert in den neuen Paddeltag. Auch für Kanuneulinge ist die Tour sehr gut geeignet, denn der Fluss hat ein sanftes Gemüt und begünstigt somit das Erlernen von Paddeltechniken.

Paddelstrecke:; ca. 22 km

3. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag. Übernachtung im Zelt.

Die Oder ist durch ihre abgeschiedene Lage zu einem bedeutenden Schutzort für die Natur geworden. Die größten Auenlandschaften Mitteleuropas erstrecken sich entlang ihrer Ufer. Erneut starten Sie Ihre Paddeltour und erkunden den Verlauf der Oder ein weiteres Stück

4. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag. Übernachtung im Zelt.

Erfahren Sie auf Ihrer Tour, dass Flüsse Geschichten erzählen. Kein anderer Fluss in Europa wurde nach 1945 so sehr auf seine Funktion als Grenze reduziert, trotz dass er immer auch eine Brücke zwischen den Menschen darstellte. Über Vergangenheit und Gegenwart werden Sie an der ein oder anderen Stelle, an der Sie das Kanu verlassen, mehr erfahren.

5. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag. Übernachtung im Zelt.

Die Landschaft im Flusstal ist glazial geprägt. Sie kommen vorbei an den Hügeln von Moränen der letzten Eiszeit. Kleine Sandstrände oder entstehende Inseln laden zu entspannten Pausen ein.

6. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag. Übernachtung im Zelt.

Immer üppiger kann sich die Natur entfalten. Wo es möglich ist, verlassen Sie den Hauptstrom und entdecken in dem Gewirr aus tausenden von kleinen Fließgewässern so manche Höhepunkte der Natur.

7. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag. Übernachtung im Zelt.

Sie kommen durch besonders geschützte Gebiete und entdecken deren sensible Naturräume hautnah. Abends schlagen Sie das letzte Mal das Zeltlager auf, kochen am Lagerfeuer und können gemeinsam die Erlebnisse der letzten Tage Revue passieren lassen.

8. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag. Übernachtung im Zelt.

Nach dem Frühstück und dem Verstauen aller Ausrüstung treten Sie Ihre Rückreise an. Es besteht aber auch die Möglichkeit, von hier aus zu weiteren Erkundungen aufzubrechen.

9. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

|

Ihr Treffpunkt für die Reise ist in Ratzdorf am Zusammenfluss von Oder und Neiße ca. um 16-18 Uhr. Die mit der Bahn Angereisten werden vom Bahnhof in Wellmitz (Neissemünde) abgeholt. Als erstes werden die Karten studiert und die Tour besprochen, danach erfolgt für Sie die Einführung in die Grundlagen der Paddeltechnik und ein Sicherheitstraining. Hier können Sie all Ihre Fragen rund ums Wasserwandern loswerden. Gemütlich klingt der erste Abend am Ufer der Oder aus.

04.09.2021. Tag: Mahlzeiten: keine. Übernachtung im Zelt.

Nach dem Verpacken und Verladen des Equipments in die Kanus beginnt für Sie die erste Etappe und führt bei ruhiger Strömung den Fluss entlang immer Richtung Norden. Im Vorhinein erhalten Sie von uns detaillierte Tipps zum Thema Ausrüstung. Lassen Sie nun die Einsamkeit der Szenerie auf sich wirken und genießen Sie die Natur. Die Reise kann beginnen!

Paddelstrecke:; ca. 22 km

05.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag. Übernachtung im Zelt.

Nach und nach geht Ihnen der Tagesablauf leichter von der Hand. Die einzelnen Schritte wie der Auf- und Abbau der Zelte oder das Packen der Boote wird routinierter und so starten Sie ganz versiert in den neuen Paddeltag. Auch für Kanuneulinge ist die Tour sehr gut geeignet, denn der Fluss hat ein sanftes Gemüt und begünstigt somit das Erlernen von Paddeltechniken.

Paddelstrecke:; ca. 22 km

06.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag. Übernachtung im Zelt.

Die Oder ist durch ihre abgeschiedene Lage zu einem bedeutenden Schutzort für die Natur geworden. Die größten Auenlandschaften Mitteleuropas erstrecken sich entlang ihrer Ufer. Erneut starten Sie Ihre Paddeltour und erkunden den Verlauf der Oder ein weiteres Stück

07.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag. Übernachtung im Zelt.

Erfahren Sie auf Ihrer Tour, dass Flüsse Geschichten erzählen. Kein anderer Fluss in Europa wurde nach 1945 so sehr auf seine Funktion als Grenze reduziert, trotz dass er immer auch eine Brücke zwischen den Menschen darstellte. Über Vergangenheit und Gegenwart werden Sie an der ein oder anderen Stelle, an der Sie das Kanu verlassen, mehr erfahren.

08.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag. Übernachtung im Zelt.

Die Landschaft im Flusstal ist glazial geprägt. Sie kommen vorbei an den Hügeln von Moränen der letzten Eiszeit. Kleine Sandstrände oder entstehende Inseln laden zu entspannten Pausen ein.

09.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag. Übernachtung im Zelt.

Immer üppiger kann sich die Natur entfalten. Wo es möglich ist, verlassen Sie den Hauptstrom und entdecken in dem Gewirr aus tausenden von kleinen Fließgewässern so manche Höhepunkte der Natur.

10.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag. Übernachtung im Zelt.

Sie kommen durch besonders geschützte Gebiete und entdecken deren sensible Naturräume hautnah. Abends schlagen Sie das letzte Mal das Zeltlager auf, kochen am Lagerfeuer und können gemeinsam die Erlebnisse der letzten Tage Revue passieren lassen.

11.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag. Übernachtung im Zelt.

Nach dem Frühstück und dem Verstauen aller Ausrüstung treten Sie Ihre Rückreise an. Es besteht aber auch die Möglichkeit, von hier aus zu weiteren Erkundungen aufzubrechen.

12.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

|

Ihr Treffpunkt für die Reise ist in Ratzdorf am Zusammenfluss von Oder und Neiße ca. um 16-18 Uhr. Die mit der Bahn Angereisten werden vom Bahnhof in Wellmitz (Neissemünde) abgeholt. Als erstes werden die Karten studiert und die Tour besprochen, danach erfolgt für Sie die Einführung in die Grundlagen der Paddeltechnik und ein Sicherheitstraining. Hier können Sie all Ihre Fragen rund ums Wasserwandern loswerden. Gemütlich klingt der erste Abend am Ufer der Oder aus.

25.06.2022. Tag: Mahlzeiten: keine. Übernachtung im Zelt.

Nach dem Verpacken und Verladen des Equipments in die Kanus beginnt für Sie die erste Etappe und führt bei ruhiger Strömung den Fluss entlang immer Richtung Norden. Im Vorhinein erhalten Sie von uns detaillierte Tipps zum Thema Ausrüstung. Lassen Sie nun die Einsamkeit der Szenerie auf sich wirken und genießen Sie die Natur. Die Reise kann beginnen!

Paddelstrecke:; ca. 22 km

26.06.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag. Übernachtung im Zelt.

Nach und nach geht Ihnen der Tagesablauf leichter von der Hand. Die einzelnen Schritte wie der Auf- und Abbau der Zelte oder das Packen der Boote wird routinierter und so starten Sie ganz versiert in den neuen Paddeltag. Auch für Kanuneulinge ist die Tour sehr gut geeignet, denn der Fluss hat ein sanftes Gemüt und begünstigt somit das Erlernen von Paddeltechniken.

Paddelstrecke:; ca. 22 km

27.06.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag. Übernachtung im Zelt.

Die Oder ist durch ihre abgeschiedene Lage zu einem bedeutenden Schutzort für die Natur geworden. Die größten Auenlandschaften Mitteleuropas erstrecken sich entlang ihrer Ufer. Erneut starten Sie Ihre Paddeltour und erkunden den Verlauf der Oder ein weiteres Stück

28.06.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag. Übernachtung im Zelt.

Erfahren Sie auf Ihrer Tour, dass Flüsse Geschichten erzählen. Kein anderer Fluss in Europa wurde nach 1945 so sehr auf seine Funktion als Grenze reduziert, trotz dass er immer auch eine Brücke zwischen den Menschen darstellte. Über Vergangenheit und Gegenwart werden Sie an der ein oder anderen Stelle, an der Sie das Kanu verlassen, mehr erfahren.

29.06.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag. Übernachtung im Zelt.

Die Landschaft im Flusstal ist glazial geprägt. Sie kommen vorbei an den Hügeln von Moränen der letzten Eiszeit. Kleine Sandstrände oder entstehende Inseln laden zu entspannten Pausen ein.

30.06.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag. Übernachtung im Zelt.

Immer üppiger kann sich die Natur entfalten. Wo es möglich ist, verlassen Sie den Hauptstrom und entdecken in dem Gewirr aus tausenden von kleinen Fließgewässern so manche Höhepunkte der Natur.

01.07.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag. Übernachtung im Zelt.

Sie kommen durch besonders geschützte Gebiete und entdecken deren sensible Naturräume hautnah. Abends schlagen Sie das letzte Mal das Zeltlager auf, kochen am Lagerfeuer und können gemeinsam die Erlebnisse der letzten Tage Revue passieren lassen.

02.07.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag. Übernachtung im Zelt.

Nach dem Frühstück und dem Verstauen aller Ausrüstung treten Sie Ihre Rückreise an. Es besteht aber auch die Möglichkeit, von hier aus zu weiteren Erkundungen aufzubrechen.

03.07.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.



Reise buchen

Teilnehmerzahl: mind. 6 bis max. 12
  Termine 2021
  04.09.21 — 12.09.21 € 840,- Buchen
Letzte Buchung am 27.5. - danke! Eine weitere Anfrage, damit kommt nun auch bei diesem Termin Bewegung rein... (im Vorjahr ausgebucht...).
  Termine 2022
  25.06.22 — 03.07.22 € 840,- Buchen

Die Einberechnung der für Sie anwendbaren Rabatte erfolgt in Ihrer Buchungsbestätigung.

Buchbar
Gesichert
Wenig frei!
Auf Anfrage
Ausgebucht / nicht buchbar

Ähnliche Reisen oder optionale Kombinationen


Ich berate Sie gern ...

Bianca Sarge


Feedback unserer Reisegäste

"Man ist über sich selbst hinaus gewachsen. Es war kein typischer Urlaub, bei dem man die Beine hoch legt, sondern es war ein Abenteuer. Es gab einige Herausforderungen, die einen im Nachblick aber abgehärtet haben. Man hat tolle Leute kennengelernt und ist sich seiner eigenen Kräfte bewusst geworden." Teilnehmerin von unserer ersten "Nach-Corona-Reise" 20.06.2020

Deutschland · Polen

Übernachtung in freier Natur Kanu/Kajak
Erdgebundene Anreise

Anforderung

  • Erforderlich ist eine Kondition für leichte bis mittelschwere Paddeltouren flussabwärts mit Tagesetappen bis ca. 40 km. Es sollten Schwimmkenntnisse vorhanden sein. Zwischendurch gibt es immer wieder kleine Landgänge. Beim Auf- und -abbau des Zeltcamps und beim Zubereiten der Mahlzeiten helfen alle Reiseteilnehmer mit. Schlafsack und Isomatte sind mitzubringen. Das gesamte Gepäck wird im Boot transportiert.

Leistungen (ab Ratzdorf/an Mescherin)

  • Transfer von und zum nächsten Bahnhof am Start und Ende der Tour (auf Gruppenbasis)
  • 8 Übernachtungen im Doppelzelt
  • 8x Frühstück, 7x Mittag (als Picknick aus der Expeditionsküche)
  • Stellung der Outdoorausrüstung (Zelte, Kocher etc.)
  • Stellung der Kanuausrüstung: 2er-Kajaks, Paddel, Schwimmwesten, wasserdichte Packsäcke und -tonnen für das Gepäck
  • Einführung in die Paddeltechnik, Sicherheitstraining
  • Lagerplatzgebühren
  • Führung durch das Gebiet des Auen-Nationalparks
  • Zertifizierter Kanuguide

Zusätzlich buchbare Leistungen

  • Einzelzelt-Zuschlag: € 50,–
  • Zuschlag für 1er-Kajak: € 50,–

Zusatzausgaben

  • Anreise nach Ratzdorf, Abreise von Mescherin
  • Nicht genannte Mahlzeiten (abends) und Getränke.

Teilnehmerzahl

  • mind. 6 bis max. 12
    Absage bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl bis 21 Tage vor Reisebeginn vorbehalten.

Einreisebestimmungen

Da die Reise im Grenzgebiet zu Polen stattfindet und es einige Landgänge auf polnischer Seite gibt, ist ein gültiges Reisedokument (Personalausweis/Identitätskarte/Reisepass) mitzuführen. Kinder benötigen ein eigenes Reisedokument.

FAQ

Ideale Reisezeit
Spätes Frühjahr/zeitiger Sommer und beginnender Herbst sind ideale Reisezeiten für diese Tour. Die Temperaturen sind angenehm mild - im Hochsommer ist die Sonneneinstrahlung bei längerer ...» mehr

Ideale Reisezeit

Spätes Frühjahr/zeitiger Sommer und beginnender Herbst sind ideale Reisezeiten für diese Tour. Die Temperaturen sind angenehm mild - im Hochsommer ist die Sonneneinstrahlung bei längerer Paddelzeit auf dem Wasser zu stark.

Warum Kajaks?

Es hat sich gezeigt, dass für diese Tour die weniger windanfälligen Kajaks besser geeignet sind, Kanadier stehen NICHT zur Verfügung!

Hinweise

Die angegebene Teilnehmerzahl (min. 6 bis max. 12) bezieht sich auf Erwachsene.

Anreise/Abreise

Von allen Anreisevarianten empfehlen wir die Anreise mit der Deutschen Bahn.
Der Bahnhof Wellmitz liegt an der Niederschlesisch-Märkischen Eisenbahn. Die Deutsche Bahn bietet von Berlin über Frankfurt/Oder bzw. von Cottbus aus stündlich Verbindungen mit der Regional-Express-Linie RE 11 nach Wellmitz/Neißemünde. Eine Abholung vom Bahnhof und ein Transfer bis Ratzdorf ist nach Absprache möglich.
Abreise: Vom Bahnhof Tantow über Angermünde nach Berlin (Zugverbindungen ab 10 Uhr). Zum Bahnhof Tantow wird ein Transfer organisiert.

Bei einer Anreise mit dem PKW müssen Sie per Bahn zum Ausgangspunkt zurückfahren, was ca. 4–5 h in Anspruch nimmt.

Ermäßigungen

Kinder bis 12 Jahre (im Zelt/Boot der Eltern): € 385,–

Mahlzeiten

Mitgeführt wird eine Outdoorküche, woraus das Frühstück und das Mittagspicknick zubereitet wird. Diese Mahlzeiten sind im Reisepreis inbegriffen.
Abends wird an manchen Orten eine Gaststätte aufgesucht oder wieder die Outdoorküche ausgepackt. Diese Mahlzeiten sind zusätzlich selbst zu zahlen.

Individuelle Gruppentouren

Sie möchten als Gruppe diese Reise machen, aber der Termin passt nicht? Teilen Sie uns Ihre Vorstellungen mit, wir prüfen die Durchführbarkeit!

Link zu dieser Reise

www.schulz-aktiv-reisen.de/DEU19

×
×
×
×
×
×
×
×
×
Karte: Kanutour auf der Oder – Wildnis mitten in Europa ×

schulz aktiv reisen   0351 266 255   Bautzner Str. 39, 01099 Dresden   —   Facebook   Twitter   Instagram   News   —   Datenschutz   Cookies   ARB   Impressum