schulz aktiv reisen
Erlebnisreisen seit 1990 weltweit!
Erlebnisreisen seit 1990 weltweit!

Kultur und Natur im Königreich Jordanien

15 Tage Erlebnisreise mit Zeit für das UNESCO-Welterbe Petra und mehrtägigem Kameltrekking

  • Ein Muss für Jordanienreisende: Das Schatzhaus in der Nabatäerstadt Petra

    Ein Muss für Jordanienreisende: Das Schatzhaus in der Nabatäerstadt Petra 

  • Jerash - die beeindruckenden Überreste der spätantiken Stadt besuchen Sie am ersten Tag in Jordanien

    Jerash - die beeindruckenden Überreste der spätantiken Stadt besuchen Sie am ersten Tag in Jordanien 

  • In der Hauptstadt Amman taucht man in die Vielfalt des Landes ein

    In der Hauptstadt Amman taucht man in die Vielfalt des Landes ein 

  • Der Berg Nebo blickt über das in der Bibel beschriebene Tal

    Der Berg Nebo blickt über das in der Bibel beschriebene Tal 

  • Das Wadi Bin Hamad lernen Sie bei einer kurzen Wanderung kennen

    Das Wadi Bin Hamad lernen Sie bei einer kurzen Wanderung kennen 

  • Der Dana-Nationalpark beeindruckt mit über 600 verschiedenen Pflanzenarten und über 190 unterschiedlichen Vogelarten

    Der Dana-Nationalpark beeindruckt mit über 600 verschiedenen Pflanzenarten und über 190 unterschiedlichen Vogelarten 

  • Petra bietet neben den eindrucksvollen Bauten auch ein weitläufiges Wandergebiet.

    Petra bietet neben den eindrucksvollen Bauten auch ein weitläufiges Wandergebiet. 

  • Zu jeder Rast in Jordanien gehört ein wärmender, wohliger Tee

    Zu jeder Rast in Jordanien gehört ein wärmender, wohliger Tee 

  • Am Wadi Rum wechseln Sie vom Fahrzeug auf die Rücken der Dromedare.

    Am Wadi Rum wechseln Sie vom Fahrzeug auf die Rücken der Dromedare.  

  • Übernachtet wird in Zelten...

    Übernachtet wird in Zelten... 

  • ...oder direkt unter dem Sternenhimmel.

    ...oder direkt unter dem Sternenhimmel. 

  • 4 Tage verbringen Sie auf dem Rücken der Wüstenschiffe

    4 Tage verbringen Sie auf dem Rücken der Wüstenschiffe 

  • Am letzten Tag können Sie ein Bad im Toten Meer nehmen.

    Am letzten Tag können Sie ein Bad im Toten Meer nehmen. 

  • Liebevoll handgearbeitete Souvenirs gibt es z.B. in Madaba.

    Liebevoll handgearbeitete Souvenirs gibt es z.B. in Madaba. 

Weitere Bilder finden Sie im Reiseverlauf

  • Zwei Besichtigungstage in der Nabatäerstadt Petra (UNESCO)
  • Viertägiges Kameltrekking in der Wüste Wadi Rum
  • Wanderungen im Wadi bin Hamad und im Nationalpark Dana
  • Baden im tiefstgelegenen Meer der Erde, dem Toten Meer

Rückblick Reisesaion 2023/24:
Alle unsere Reisen nach Jordanien konnten wir trotz des Krieges im israelisch-palästinensischen Gebiet wie ausgeschrieben ohne Einschränkungen durchführen. Die Gäste berichten von herzlichen Menschen, die sie vor Ort treffen und der fast einmaligen Möglichkeit, das Land ohne große Touristenströme zu erleben.

Wir verfolgen die Lage von hier und durch unsere Partner vor Ort selbstverständlich genau und informieren unsere gebuchten Gäste umgehend, sollte sich die Sicherheitslage ändern.

In das facettenreiche Königreich eintauchen

Jordanien blickt auf eine bewegte kulturelle und religiöse Geschichte zurück. Heute überzeugt es als diverser und sicherer Staat mit beeindruckenden historischen Stätten und landschaftlicher Vielfalt. Diese Reise führt Sie vom grünen Norden des Königreichs über bedeutende Städte nach Süden: Erleben Sie die Wüste hautnah, zu Fuß und auf dem Kamel, und genießen Sie hier das unbeschreibliche Gefühl der Zeitlosigkeit.

Entlang biblischer Orte – Von Jerash über Kerak in die Nabatäerstadt Petra

Tauchen Sie ein in die antike römische Siedlung Jerash und das pulsierende Amman. Weiter in die Stadt Madaba, welche während der byzantinischen Epoche Zentrum der Mosaikkunst war. Vom Berg Nebo (ca. 800 m) blickte einst Moses ins Tal und wurde laut Heiliger Schrift auch hier begraben. Hier eröffnet sich Ihnen ein wunderbarer Blick ins Tal des Jordan und zum Toten Meer. In Kerak besuchen Sie eine der sagenhaften Kreuzritterburgen und im Wadi bin Hamad wandern Sie durch ein wasserführendes Tal, das einem tropischen Regenwald gleicht. Für die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehörende beeindruckende Nabatäerstadt Petra nehmen Sie sich zwei Tage Zeit.

Wanderungen und Kameltrekking

Der Nationalpark Dana ist der größte des Landes. Er vereint sehr unterschiedliche Landschaften und reizvolle Wege durch scheinbar unberührte Natur. Hier wandern Sie immer leicht bergab bis in den fruchtbaren Jordangraben. Als imposante Mischung aus rötlichen Sanddünen, kleinen Tälern und emporragenden, farbenprächtigen Sandsteinbergen offenbart sich das Wadi Rum. Gemeinsam mit Beduinen durchstreifen Sie in vier Tagen mit Kamelen dieses beeindruckende Wüstental mit dessen von Wind und Wetter geprägten Kulisse aus Felstürmen. Zum Abschluss können Sie am tiefsten gelegenen See der Erde baden – im Toten Meer, 425 Meter unter dem Meeresspiegel!

|

Linienflug ab Frankfurt nach Amman (München evtl. auf Anfrage möglich). Ankunft am späten Abend. Transfer zum Hotel.

1. Tag: Mahlzeiten: keine. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Vormittag geht es in den Norden von Amman nach Ajloun. Hier besuchen Sie die Burgruine aus der Zeit der Kreuzritter im 12. Jahrhundert. Weiter geht es nach Jerash, eine der besterhaltenen Ruinenstätten aus römischer Zeit. Die Geschichte dieser Handelsstadt werden Sie an der Kolonnadenstraße, am römischen Theater und in den Kirchen erfahren. Am zweiten Tag besichtigen Sie Amman mit der Zitadelle und dem römischen Theater. Nachmittags geht es in das kleine Städtchen Madaba, wo sich das Alltagsleben der Jordanier sehr gut beobachten lässt. Auch der St. Georgs-Kirche mit ihren berühmten Mosaiken werden Sie einen Besuch abstatten.

2. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

3. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Auf dem Berg Nebo schauen Sie ins Tal des Jordan hinab. Laut der Heiligen Schrift, blickte Moses von hier aus hinab auf „Das gelobte Land”. Den Gipfel krönt seit dem 4. Jahrhundert eine Kirche. Sie queren das Wadi al-Mujib und erreichen das Wadi Bin Hammad. Durch diese kleine Schlucht in den Bergen von Kerak erstreckt sich ein Fluss, der aus heißen Quellen entspringt. Lassen Sie sich von der Landschaft mit ihren bunten Farben und der reichen Botanik verzaubern! Campübernachtung im Wadi (oder in einem Hotel in Kerak). Am Morgen des zweiten Tages geht es weiter zur imposanten Kreuzritterburg in Kerak. Die eigentliche Schönheit liegt im Inneren verborgen, in einem Gewirr von endlosen Korridoren, dunklen Kammern und Gewölbehallen. Am Nachmittag erreichen Sie Dana, wo in einer kleinen Herberge übernachtet wird.

Tag 4: Wanderung: ca. 2-3 h, ca. +/-200 Hm

4. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

5. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Der Dana-Nationalpark ist das größte Naturschutzgebiet Jordaniens. Kalkstein, Granit und Sandstein dominieren die Landschaft und es existieren über 800 Pflanzen- und 215 Vogelarten. Den Tag verbringen Sie wandernd im Naturschutzgebiet von Dana. Immer leicht bergab führt die Strecke durch das Wadi bis hinab in den Jordangraben. Von dort geht es mit dem Auto nahe „Little Petra“. Übernachtung in einem kleinen Camp mit festen Zelten.

Wanderung: ca. 6 h, ca. -900 Hm

6. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung in Lodge im Einzel- oder Doppelzimmer.

Sie starten die Wanderung ganz klassisch durch den Siq, denn es ist schon ein tolles Erlebnis, die Fassade des „Schatzhauses” Khazne al-Faraun plötzlich zu entdecken. Weiter geht es vorbei am Theater und zum Aufstieg des Hohen Opferplatzes. Durch das landschaftlich sehr eindrucksvolle Wadi Farasa steigen Sie hinab ins antike Zentrum zum Tempel Qasr al-Bint. Der letzte Wegpunkt des Tages ist das Beduinendorf Umm Sayhoun. Am nächsten Tag wandern Sie über einen teils schmalen Pfad bis zum Kloster „Ad-Deir“. Bergab streifen Sie das antike Stadtzentrum Petras mit seinen Grabfassaden und verlassen die Stätte wie Sie sie betreten haben, durch den Siq.

Wanderungen: ca. 6-7 h, ca. +/-600 Hm (Tag 7); ca. 5-6 h, ca. +/-400 Hm (Tag 8)

7. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung in Lodge im Einzel- oder Doppelzimmer.

8. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück starten Sie weiter Richtung Süden, um die Wüste zu entdecken. Das Wadi Rum – das Wüstental der Beduinen – besteht aus gewaltigen braun-roten Felsformationen, die bizarre und zerklüftete Formen zeigen. Die Landschaft wechselt sich ab mit Dünen aus verschiedenfarbigem Sand und Felsblöcken, die je nach Sonnenstand in vielen Farbschattierungen leuchten. Die folgenden vier Tage ziehen Sie auf dem Rücken von Kamelen durch die Sandsteinlandschaft des Wadi Rum. Sie reiten durch schmale Canyons, über weite Sandebenen und lagern an schönen Plätzen. Die Sie begleitenden Beduinen sorgen für Ihr leibliches Wohl. Geschlafen wird in Zelten oder unter freiem Himmel, jeder wie er möchte. Jedem Teilnehmer steht ein eigenes Kamel zur Verfügung. Reiterfahrung ist nicht notwendig, denn dank der relativ bequemen Sättel und der gut zugerittenen Tiere kommen auch Anfänger mit den manchmal so störrischen Dromedaren zurecht. Geritten wird für etwa 3-4 Stunden am Vormittag und rund zwei Stunden am Nachmittag, während über die Mittagsstunden für längere Zeit gerastet wird.

9. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Zelt.

10. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Zelt.

11. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Zelt.

12. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Zelt.

13. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung in Lodge.

Sie verlassen die Wüste und fahren entlang des Wadi Araba zum Toten Meer. Hier können Sie ein Bad im extrem salzigen und am tiefsten gelegenen Meer der Erde (400 m unter dem Meeresspiegel) genießen. Den letzten Abend verbringen Sie in Madaba.

14. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Morgens Transfer zum Flughafen Amman und Rückflug von Amman.

15. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

|

Linienflug ab Frankfurt nach Amman (München evtl. auf Anfrage möglich). Ankunft am späten Abend. Transfer zum Hotel.

14.09.2024. Tag: Mahlzeiten: keine. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Vormittag geht es in den Norden von Amman nach Ajloun. Hier besuchen Sie die Burgruine aus der Zeit der Kreuzritter im 12. Jahrhundert. Weiter geht es nach Jerash, eine der besterhaltenen Ruinenstätten aus römischer Zeit. Die Geschichte dieser Handelsstadt werden Sie an der Kolonnadenstraße, am römischen Theater und in den Kirchen erfahren. Am zweiten Tag besichtigen Sie Amman mit der Zitadelle und dem römischen Theater. Nachmittags geht es in das kleine Städtchen Madaba, wo sich das Alltagsleben der Jordanier sehr gut beobachten lässt. Auch der St. Georgs-Kirche mit ihren berühmten Mosaiken werden Sie einen Besuch abstatten.

15.09.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

16.09.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Auf dem Berg Nebo schauen Sie ins Tal des Jordan hinab. Laut der Heiligen Schrift, blickte Moses von hier aus hinab auf „Das gelobte Land”. Den Gipfel krönt seit dem 4. Jahrhundert eine Kirche. Sie queren das Wadi al-Mujib und erreichen das Wadi Bin Hammad. Durch diese kleine Schlucht in den Bergen von Kerak erstreckt sich ein Fluss, der aus heißen Quellen entspringt. Lassen Sie sich von der Landschaft mit ihren bunten Farben und der reichen Botanik verzaubern! Campübernachtung im Wadi (oder in einem Hotel in Kerak). Am Morgen des zweiten Tages geht es weiter zur imposanten Kreuzritterburg in Kerak. Die eigentliche Schönheit liegt im Inneren verborgen, in einem Gewirr von endlosen Korridoren, dunklen Kammern und Gewölbehallen. Am Nachmittag erreichen Sie Dana, wo in einer kleinen Herberge übernachtet wird.

Tag 4: Wanderung: ca. 2-3 h, ca. +/-200 Hm

17.09.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

18.09.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Der Dana-Nationalpark ist das größte Naturschutzgebiet Jordaniens. Kalkstein, Granit und Sandstein dominieren die Landschaft und es existieren über 800 Pflanzen- und 215 Vogelarten. Den Tag verbringen Sie wandernd im Naturschutzgebiet von Dana. Immer leicht bergab führt die Strecke durch das Wadi bis hinab in den Jordangraben. Von dort geht es mit dem Auto nahe „Little Petra“. Übernachtung in einem kleinen Camp mit festen Zelten.

Wanderung: ca. 6 h, ca. -900 Hm

19.09.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung in Lodge im Einzel- oder Doppelzimmer.

Sie starten die Wanderung ganz klassisch durch den Siq, denn es ist schon ein tolles Erlebnis, die Fassade des „Schatzhauses” Khazne al-Faraun plötzlich zu entdecken. Weiter geht es vorbei am Theater und zum Aufstieg des Hohen Opferplatzes. Durch das landschaftlich sehr eindrucksvolle Wadi Farasa steigen Sie hinab ins antike Zentrum zum Tempel Qasr al-Bint. Der letzte Wegpunkt des Tages ist das Beduinendorf Umm Sayhoun. Am nächsten Tag wandern Sie über einen teils schmalen Pfad bis zum Kloster „Ad-Deir“. Bergab streifen Sie das antike Stadtzentrum Petras mit seinen Grabfassaden und verlassen die Stätte wie Sie sie betreten haben, durch den Siq.

Wanderungen: ca. 6-7 h, ca. +/-600 Hm (Tag 7); ca. 5-6 h, ca. +/-400 Hm (Tag 8)

20.09.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung in Lodge im Einzel- oder Doppelzimmer.

21.09.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück starten Sie weiter Richtung Süden, um die Wüste zu entdecken. Das Wadi Rum – das Wüstental der Beduinen – besteht aus gewaltigen braun-roten Felsformationen, die bizarre und zerklüftete Formen zeigen. Die Landschaft wechselt sich ab mit Dünen aus verschiedenfarbigem Sand und Felsblöcken, die je nach Sonnenstand in vielen Farbschattierungen leuchten. Die folgenden vier Tage ziehen Sie auf dem Rücken von Kamelen durch die Sandsteinlandschaft des Wadi Rum. Sie reiten durch schmale Canyons, über weite Sandebenen und lagern an schönen Plätzen. Die Sie begleitenden Beduinen sorgen für Ihr leibliches Wohl. Geschlafen wird in Zelten oder unter freiem Himmel, jeder wie er möchte. Jedem Teilnehmer steht ein eigenes Kamel zur Verfügung. Reiterfahrung ist nicht notwendig, denn dank der relativ bequemen Sättel und der gut zugerittenen Tiere kommen auch Anfänger mit den manchmal so störrischen Dromedaren zurecht. Geritten wird für etwa 3-4 Stunden am Vormittag und rund zwei Stunden am Nachmittag, während über die Mittagsstunden für längere Zeit gerastet wird.

22.09.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Zelt.

23.09.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Zelt.

24.09.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Zelt.

25.09.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Zelt.

26.09.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung in Lodge.

Sie verlassen die Wüste und fahren entlang des Wadi Araba zum Toten Meer. Hier können Sie ein Bad im extrem salzigen und am tiefsten gelegenen Meer der Erde (400 m unter dem Meeresspiegel) genießen. Den letzten Abend verbringen Sie in Madaba.

27.09.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Morgens Transfer zum Flughafen Amman und Rückflug von Amman.

28.09.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

|

Linienflug ab Frankfurt nach Amman (München evtl. auf Anfrage möglich). Ankunft am späten Abend. Transfer zum Hotel.

28.09.2024. Tag: Mahlzeiten: keine. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Vormittag geht es in den Norden von Amman nach Ajloun. Hier besuchen Sie die Burgruine aus der Zeit der Kreuzritter im 12. Jahrhundert. Weiter geht es nach Jerash, eine der besterhaltenen Ruinenstätten aus römischer Zeit. Die Geschichte dieser Handelsstadt werden Sie an der Kolonnadenstraße, am römischen Theater und in den Kirchen erfahren. Am zweiten Tag besichtigen Sie Amman mit der Zitadelle und dem römischen Theater. Nachmittags geht es in das kleine Städtchen Madaba, wo sich das Alltagsleben der Jordanier sehr gut beobachten lässt. Auch der St. Georgs-Kirche mit ihren berühmten Mosaiken werden Sie einen Besuch abstatten.

29.09.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

30.09.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Auf dem Berg Nebo schauen Sie ins Tal des Jordan hinab. Laut der Heiligen Schrift, blickte Moses von hier aus hinab auf „Das gelobte Land”. Den Gipfel krönt seit dem 4. Jahrhundert eine Kirche. Sie queren das Wadi al-Mujib und erreichen das Wadi Bin Hammad. Durch diese kleine Schlucht in den Bergen von Kerak erstreckt sich ein Fluss, der aus heißen Quellen entspringt. Lassen Sie sich von der Landschaft mit ihren bunten Farben und der reichen Botanik verzaubern! Campübernachtung im Wadi (oder in einem Hotel in Kerak). Am Morgen des zweiten Tages geht es weiter zur imposanten Kreuzritterburg in Kerak. Die eigentliche Schönheit liegt im Inneren verborgen, in einem Gewirr von endlosen Korridoren, dunklen Kammern und Gewölbehallen. Am Nachmittag erreichen Sie Dana, wo in einer kleinen Herberge übernachtet wird.

Tag 4: Wanderung: ca. 2-3 h, ca. +/-200 Hm

01.10.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

02.10.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Der Dana-Nationalpark ist das größte Naturschutzgebiet Jordaniens. Kalkstein, Granit und Sandstein dominieren die Landschaft und es existieren über 800 Pflanzen- und 215 Vogelarten. Den Tag verbringen Sie wandernd im Naturschutzgebiet von Dana. Immer leicht bergab führt die Strecke durch das Wadi bis hinab in den Jordangraben. Von dort geht es mit dem Auto nahe „Little Petra“. Übernachtung in einem kleinen Camp mit festen Zelten.

Wanderung: ca. 6 h, ca. -900 Hm

03.10.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung in Lodge im Einzel- oder Doppelzimmer.

Sie starten die Wanderung ganz klassisch durch den Siq, denn es ist schon ein tolles Erlebnis, die Fassade des „Schatzhauses” Khazne al-Faraun plötzlich zu entdecken. Weiter geht es vorbei am Theater und zum Aufstieg des Hohen Opferplatzes. Durch das landschaftlich sehr eindrucksvolle Wadi Farasa steigen Sie hinab ins antike Zentrum zum Tempel Qasr al-Bint. Der letzte Wegpunkt des Tages ist das Beduinendorf Umm Sayhoun. Am nächsten Tag wandern Sie über einen teils schmalen Pfad bis zum Kloster „Ad-Deir“. Bergab streifen Sie das antike Stadtzentrum Petras mit seinen Grabfassaden und verlassen die Stätte wie Sie sie betreten haben, durch den Siq.

Wanderungen: ca. 6-7 h, ca. +/-600 Hm (Tag 7); ca. 5-6 h, ca. +/-400 Hm (Tag 8)

04.10.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung in Lodge im Einzel- oder Doppelzimmer.

05.10.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück starten Sie weiter Richtung Süden, um die Wüste zu entdecken. Das Wadi Rum – das Wüstental der Beduinen – besteht aus gewaltigen braun-roten Felsformationen, die bizarre und zerklüftete Formen zeigen. Die Landschaft wechselt sich ab mit Dünen aus verschiedenfarbigem Sand und Felsblöcken, die je nach Sonnenstand in vielen Farbschattierungen leuchten. Die folgenden vier Tage ziehen Sie auf dem Rücken von Kamelen durch die Sandsteinlandschaft des Wadi Rum. Sie reiten durch schmale Canyons, über weite Sandebenen und lagern an schönen Plätzen. Die Sie begleitenden Beduinen sorgen für Ihr leibliches Wohl. Geschlafen wird in Zelten oder unter freiem Himmel, jeder wie er möchte. Jedem Teilnehmer steht ein eigenes Kamel zur Verfügung. Reiterfahrung ist nicht notwendig, denn dank der relativ bequemen Sättel und der gut zugerittenen Tiere kommen auch Anfänger mit den manchmal so störrischen Dromedaren zurecht. Geritten wird für etwa 3-4 Stunden am Vormittag und rund zwei Stunden am Nachmittag, während über die Mittagsstunden für längere Zeit gerastet wird.

06.10.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Zelt.

07.10.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Zelt.

08.10.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Zelt.

09.10.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Zelt.

10.10.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung in Lodge.

Sie verlassen die Wüste und fahren entlang des Wadi Araba zum Toten Meer. Hier können Sie ein Bad im extrem salzigen und am tiefsten gelegenen Meer der Erde (400 m unter dem Meeresspiegel) genießen. Den letzten Abend verbringen Sie in Madaba.

11.10.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Morgens Transfer zum Flughafen Amman und Rückflug von Amman.

12.10.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

|

Linienflug ab Frankfurt nach Amman (München evtl. auf Anfrage möglich). Ankunft am späten Abend. Transfer zum Hotel.

05.10.2024. Tag: Mahlzeiten: keine. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Vormittag geht es in den Norden von Amman nach Ajloun. Hier besuchen Sie die Burgruine aus der Zeit der Kreuzritter im 12. Jahrhundert. Weiter geht es nach Jerash, eine der besterhaltenen Ruinenstätten aus römischer Zeit. Die Geschichte dieser Handelsstadt werden Sie an der Kolonnadenstraße, am römischen Theater und in den Kirchen erfahren. Am zweiten Tag besichtigen Sie Amman mit der Zitadelle und dem römischen Theater. Nachmittags geht es in das kleine Städtchen Madaba, wo sich das Alltagsleben der Jordanier sehr gut beobachten lässt. Auch der St. Georgs-Kirche mit ihren berühmten Mosaiken werden Sie einen Besuch abstatten.

06.10.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

07.10.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Auf dem Berg Nebo schauen Sie ins Tal des Jordan hinab. Laut der Heiligen Schrift, blickte Moses von hier aus hinab auf „Das gelobte Land”. Den Gipfel krönt seit dem 4. Jahrhundert eine Kirche. Sie queren das Wadi al-Mujib und erreichen das Wadi Bin Hammad. Durch diese kleine Schlucht in den Bergen von Kerak erstreckt sich ein Fluss, der aus heißen Quellen entspringt. Lassen Sie sich von der Landschaft mit ihren bunten Farben und der reichen Botanik verzaubern! Campübernachtung im Wadi (oder in einem Hotel in Kerak). Am Morgen des zweiten Tages geht es weiter zur imposanten Kreuzritterburg in Kerak. Die eigentliche Schönheit liegt im Inneren verborgen, in einem Gewirr von endlosen Korridoren, dunklen Kammern und Gewölbehallen. Am Nachmittag erreichen Sie Dana, wo in einer kleinen Herberge übernachtet wird.

Tag 4: Wanderung: ca. 2-3 h, ca. +/-200 Hm

08.10.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

09.10.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Der Dana-Nationalpark ist das größte Naturschutzgebiet Jordaniens. Kalkstein, Granit und Sandstein dominieren die Landschaft und es existieren über 800 Pflanzen- und 215 Vogelarten. Den Tag verbringen Sie wandernd im Naturschutzgebiet von Dana. Immer leicht bergab führt die Strecke durch das Wadi bis hinab in den Jordangraben. Von dort geht es mit dem Auto nahe „Little Petra“. Übernachtung in einem kleinen Camp mit festen Zelten.

Wanderung: ca. 6 h, ca. -900 Hm

10.10.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung in Lodge im Einzel- oder Doppelzimmer.

Sie starten die Wanderung ganz klassisch durch den Siq, denn es ist schon ein tolles Erlebnis, die Fassade des „Schatzhauses” Khazne al-Faraun plötzlich zu entdecken. Weiter geht es vorbei am Theater und zum Aufstieg des Hohen Opferplatzes. Durch das landschaftlich sehr eindrucksvolle Wadi Farasa steigen Sie hinab ins antike Zentrum zum Tempel Qasr al-Bint. Der letzte Wegpunkt des Tages ist das Beduinendorf Umm Sayhoun. Am nächsten Tag wandern Sie über einen teils schmalen Pfad bis zum Kloster „Ad-Deir“. Bergab streifen Sie das antike Stadtzentrum Petras mit seinen Grabfassaden und verlassen die Stätte wie Sie sie betreten haben, durch den Siq.

Wanderungen: ca. 6-7 h, ca. +/-600 Hm (Tag 7); ca. 5-6 h, ca. +/-400 Hm (Tag 8)

11.10.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung in Lodge im Einzel- oder Doppelzimmer.

12.10.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück starten Sie weiter Richtung Süden, um die Wüste zu entdecken. Das Wadi Rum – das Wüstental der Beduinen – besteht aus gewaltigen braun-roten Felsformationen, die bizarre und zerklüftete Formen zeigen. Die Landschaft wechselt sich ab mit Dünen aus verschiedenfarbigem Sand und Felsblöcken, die je nach Sonnenstand in vielen Farbschattierungen leuchten. Die folgenden vier Tage ziehen Sie auf dem Rücken von Kamelen durch die Sandsteinlandschaft des Wadi Rum. Sie reiten durch schmale Canyons, über weite Sandebenen und lagern an schönen Plätzen. Die Sie begleitenden Beduinen sorgen für Ihr leibliches Wohl. Geschlafen wird in Zelten oder unter freiem Himmel, jeder wie er möchte. Jedem Teilnehmer steht ein eigenes Kamel zur Verfügung. Reiterfahrung ist nicht notwendig, denn dank der relativ bequemen Sättel und der gut zugerittenen Tiere kommen auch Anfänger mit den manchmal so störrischen Dromedaren zurecht. Geritten wird für etwa 3-4 Stunden am Vormittag und rund zwei Stunden am Nachmittag, während über die Mittagsstunden für längere Zeit gerastet wird.

13.10.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Zelt.

14.10.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Zelt.

15.10.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Zelt.

16.10.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Zelt.

17.10.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung in Lodge.

Sie verlassen die Wüste und fahren entlang des Wadi Araba zum Toten Meer. Hier können Sie ein Bad im extrem salzigen und am tiefsten gelegenen Meer der Erde (400 m unter dem Meeresspiegel) genießen. Den letzten Abend verbringen Sie in Madaba.

18.10.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Morgens Transfer zum Flughafen Amman und Rückflug von Amman.

19.10.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

|

Linienflug ab Frankfurt nach Amman (München evtl. auf Anfrage möglich). Ankunft am späten Abend. Transfer zum Hotel.

12.10.2024. Tag: Mahlzeiten: keine. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Vormittag geht es in den Norden von Amman nach Ajloun. Hier besuchen Sie die Burgruine aus der Zeit der Kreuzritter im 12. Jahrhundert. Weiter geht es nach Jerash, eine der besterhaltenen Ruinenstätten aus römischer Zeit. Die Geschichte dieser Handelsstadt werden Sie an der Kolonnadenstraße, am römischen Theater und in den Kirchen erfahren. Am zweiten Tag besichtigen Sie Amman mit der Zitadelle und dem römischen Theater. Nachmittags geht es in das kleine Städtchen Madaba, wo sich das Alltagsleben der Jordanier sehr gut beobachten lässt. Auch der St. Georgs-Kirche mit ihren berühmten Mosaiken werden Sie einen Besuch abstatten.

13.10.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

14.10.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Auf dem Berg Nebo schauen Sie ins Tal des Jordan hinab. Laut der Heiligen Schrift, blickte Moses von hier aus hinab auf „Das gelobte Land”. Den Gipfel krönt seit dem 4. Jahrhundert eine Kirche. Sie queren das Wadi al-Mujib und erreichen das Wadi Bin Hammad. Durch diese kleine Schlucht in den Bergen von Kerak erstreckt sich ein Fluss, der aus heißen Quellen entspringt. Lassen Sie sich von der Landschaft mit ihren bunten Farben und der reichen Botanik verzaubern! Campübernachtung im Wadi (oder in einem Hotel in Kerak). Am Morgen des zweiten Tages geht es weiter zur imposanten Kreuzritterburg in Kerak. Die eigentliche Schönheit liegt im Inneren verborgen, in einem Gewirr von endlosen Korridoren, dunklen Kammern und Gewölbehallen. Am Nachmittag erreichen Sie Dana, wo in einer kleinen Herberge übernachtet wird.

Tag 4: Wanderung: ca. 2-3 h, ca. +/-200 Hm

15.10.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

16.10.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Der Dana-Nationalpark ist das größte Naturschutzgebiet Jordaniens. Kalkstein, Granit und Sandstein dominieren die Landschaft und es existieren über 800 Pflanzen- und 215 Vogelarten. Den Tag verbringen Sie wandernd im Naturschutzgebiet von Dana. Immer leicht bergab führt die Strecke durch das Wadi bis hinab in den Jordangraben. Von dort geht es mit dem Auto nahe „Little Petra“. Übernachtung in einem kleinen Camp mit festen Zelten.

Wanderung: ca. 6 h, ca. -900 Hm

17.10.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung in Lodge im Einzel- oder Doppelzimmer.

Sie starten die Wanderung ganz klassisch durch den Siq, denn es ist schon ein tolles Erlebnis, die Fassade des „Schatzhauses” Khazne al-Faraun plötzlich zu entdecken. Weiter geht es vorbei am Theater und zum Aufstieg des Hohen Opferplatzes. Durch das landschaftlich sehr eindrucksvolle Wadi Farasa steigen Sie hinab ins antike Zentrum zum Tempel Qasr al-Bint. Der letzte Wegpunkt des Tages ist das Beduinendorf Umm Sayhoun. Am nächsten Tag wandern Sie über einen teils schmalen Pfad bis zum Kloster „Ad-Deir“. Bergab streifen Sie das antike Stadtzentrum Petras mit seinen Grabfassaden und verlassen die Stätte wie Sie sie betreten haben, durch den Siq.

Wanderungen: ca. 6-7 h, ca. +/-600 Hm (Tag 7); ca. 5-6 h, ca. +/-400 Hm (Tag 8)

18.10.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung in Lodge im Einzel- oder Doppelzimmer.

19.10.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück starten Sie weiter Richtung Süden, um die Wüste zu entdecken. Das Wadi Rum – das Wüstental der Beduinen – besteht aus gewaltigen braun-roten Felsformationen, die bizarre und zerklüftete Formen zeigen. Die Landschaft wechselt sich ab mit Dünen aus verschiedenfarbigem Sand und Felsblöcken, die je nach Sonnenstand in vielen Farbschattierungen leuchten. Die folgenden vier Tage ziehen Sie auf dem Rücken von Kamelen durch die Sandsteinlandschaft des Wadi Rum. Sie reiten durch schmale Canyons, über weite Sandebenen und lagern an schönen Plätzen. Die Sie begleitenden Beduinen sorgen für Ihr leibliches Wohl. Geschlafen wird in Zelten oder unter freiem Himmel, jeder wie er möchte. Jedem Teilnehmer steht ein eigenes Kamel zur Verfügung. Reiterfahrung ist nicht notwendig, denn dank der relativ bequemen Sättel und der gut zugerittenen Tiere kommen auch Anfänger mit den manchmal so störrischen Dromedaren zurecht. Geritten wird für etwa 3-4 Stunden am Vormittag und rund zwei Stunden am Nachmittag, während über die Mittagsstunden für längere Zeit gerastet wird.

20.10.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Zelt.

21.10.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Zelt.

22.10.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Zelt.

23.10.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Zelt.

24.10.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung in Lodge.

Sie verlassen die Wüste und fahren entlang des Wadi Araba zum Toten Meer. Hier können Sie ein Bad im extrem salzigen und am tiefsten gelegenen Meer der Erde (400 m unter dem Meeresspiegel) genießen. Den letzten Abend verbringen Sie in Madaba.

25.10.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Morgens Transfer zum Flughafen Amman und Rückflug von Amman.

26.10.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

|

Linienflug ab Frankfurt nach Amman (München evtl. auf Anfrage möglich). Ankunft am späten Abend. Transfer zum Hotel.

19.10.2024. Tag: Mahlzeiten: keine. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Vormittag geht es in den Norden von Amman nach Ajloun. Hier besuchen Sie die Burgruine aus der Zeit der Kreuzritter im 12. Jahrhundert. Weiter geht es nach Jerash, eine der besterhaltenen Ruinenstätten aus römischer Zeit. Die Geschichte dieser Handelsstadt werden Sie an der Kolonnadenstraße, am römischen Theater und in den Kirchen erfahren. Am zweiten Tag besichtigen Sie Amman mit der Zitadelle und dem römischen Theater. Nachmittags geht es in das kleine Städtchen Madaba, wo sich das Alltagsleben der Jordanier sehr gut beobachten lässt. Auch der St. Georgs-Kirche mit ihren berühmten Mosaiken werden Sie einen Besuch abstatten.

20.10.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

21.10.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Auf dem Berg Nebo schauen Sie ins Tal des Jordan hinab. Laut der Heiligen Schrift, blickte Moses von hier aus hinab auf „Das gelobte Land”. Den Gipfel krönt seit dem 4. Jahrhundert eine Kirche. Sie queren das Wadi al-Mujib und erreichen das Wadi Bin Hammad. Durch diese kleine Schlucht in den Bergen von Kerak erstreckt sich ein Fluss, der aus heißen Quellen entspringt. Lassen Sie sich von der Landschaft mit ihren bunten Farben und der reichen Botanik verzaubern! Campübernachtung im Wadi (oder in einem Hotel in Kerak). Am Morgen des zweiten Tages geht es weiter zur imposanten Kreuzritterburg in Kerak. Die eigentliche Schönheit liegt im Inneren verborgen, in einem Gewirr von endlosen Korridoren, dunklen Kammern und Gewölbehallen. Am Nachmittag erreichen Sie Dana, wo in einer kleinen Herberge übernachtet wird.

Tag 4: Wanderung: ca. 2-3 h, ca. +/-200 Hm

22.10.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

23.10.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Der Dana-Nationalpark ist das größte Naturschutzgebiet Jordaniens. Kalkstein, Granit und Sandstein dominieren die Landschaft und es existieren über 800 Pflanzen- und 215 Vogelarten. Den Tag verbringen Sie wandernd im Naturschutzgebiet von Dana. Immer leicht bergab führt die Strecke durch das Wadi bis hinab in den Jordangraben. Von dort geht es mit dem Auto nahe „Little Petra“. Übernachtung in einem kleinen Camp mit festen Zelten.

Wanderung: ca. 6 h, ca. -900 Hm

24.10.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung in Lodge im Einzel- oder Doppelzimmer.

Sie starten die Wanderung ganz klassisch durch den Siq, denn es ist schon ein tolles Erlebnis, die Fassade des „Schatzhauses” Khazne al-Faraun plötzlich zu entdecken. Weiter geht es vorbei am Theater und zum Aufstieg des Hohen Opferplatzes. Durch das landschaftlich sehr eindrucksvolle Wadi Farasa steigen Sie hinab ins antike Zentrum zum Tempel Qasr al-Bint. Der letzte Wegpunkt des Tages ist das Beduinendorf Umm Sayhoun. Am nächsten Tag wandern Sie über einen teils schmalen Pfad bis zum Kloster „Ad-Deir“. Bergab streifen Sie das antike Stadtzentrum Petras mit seinen Grabfassaden und verlassen die Stätte wie Sie sie betreten haben, durch den Siq.

Wanderungen: ca. 6-7 h, ca. +/-600 Hm (Tag 7); ca. 5-6 h, ca. +/-400 Hm (Tag 8)

25.10.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung in Lodge im Einzel- oder Doppelzimmer.

26.10.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück starten Sie weiter Richtung Süden, um die Wüste zu entdecken. Das Wadi Rum – das Wüstental der Beduinen – besteht aus gewaltigen braun-roten Felsformationen, die bizarre und zerklüftete Formen zeigen. Die Landschaft wechselt sich ab mit Dünen aus verschiedenfarbigem Sand und Felsblöcken, die je nach Sonnenstand in vielen Farbschattierungen leuchten. Die folgenden vier Tage ziehen Sie auf dem Rücken von Kamelen durch die Sandsteinlandschaft des Wadi Rum. Sie reiten durch schmale Canyons, über weite Sandebenen und lagern an schönen Plätzen. Die Sie begleitenden Beduinen sorgen für Ihr leibliches Wohl. Geschlafen wird in Zelten oder unter freiem Himmel, jeder wie er möchte. Jedem Teilnehmer steht ein eigenes Kamel zur Verfügung. Reiterfahrung ist nicht notwendig, denn dank der relativ bequemen Sättel und der gut zugerittenen Tiere kommen auch Anfänger mit den manchmal so störrischen Dromedaren zurecht. Geritten wird für etwa 3-4 Stunden am Vormittag und rund zwei Stunden am Nachmittag, während über die Mittagsstunden für längere Zeit gerastet wird.

27.10.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Zelt.

28.10.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Zelt.

29.10.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Zelt.

30.10.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Zelt.

31.10.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung in Lodge.

Sie verlassen die Wüste und fahren entlang des Wadi Araba zum Toten Meer. Hier können Sie ein Bad im extrem salzigen und am tiefsten gelegenen Meer der Erde (400 m unter dem Meeresspiegel) genießen. Den letzten Abend verbringen Sie in Madaba.

01.11.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Morgens Transfer zum Flughafen Amman und Rückflug von Amman.

02.11.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

|

Linienflug ab Frankfurt nach Amman (München evtl. auf Anfrage möglich). Ankunft am späten Abend. Transfer zum Hotel.

29.03.2025. Tag: Mahlzeiten: keine. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Vormittag geht es in den Norden von Amman nach Ajloun. Hier besuchen Sie die Burgruine aus der Zeit der Kreuzritter im 12. Jahrhundert. Weiter geht es nach Jerash, eine der besterhaltenen Ruinenstätten aus römischer Zeit. Die Geschichte dieser Handelsstadt werden Sie an der Kolonnadenstraße, am römischen Theater und in den Kirchen erfahren. Am zweiten Tag besichtigen Sie Amman mit der Zitadelle und dem römischen Theater. Nachmittags geht es in das kleine Städtchen Madaba, wo sich das Alltagsleben der Jordanier sehr gut beobachten lässt. Auch der St. Georgs-Kirche mit ihren berühmten Mosaiken werden Sie einen Besuch abstatten.

30.03.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

31.03.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Auf dem Berg Nebo schauen Sie ins Tal des Jordan hinab. Laut der Heiligen Schrift, blickte Moses von hier aus hinab auf „Das gelobte Land”. Den Gipfel krönt seit dem 4. Jahrhundert eine Kirche. Sie queren das Wadi al-Mujib und erreichen das Wadi Bin Hammad. Durch diese kleine Schlucht in den Bergen von Kerak erstreckt sich ein Fluss, der aus heißen Quellen entspringt. Lassen Sie sich von der Landschaft mit ihren bunten Farben und der reichen Botanik verzaubern! Campübernachtung im Wadi (oder in einem Hotel in Kerak). Am Morgen des zweiten Tages geht es weiter zur imposanten Kreuzritterburg in Kerak. Die eigentliche Schönheit liegt im Inneren verborgen, in einem Gewirr von endlosen Korridoren, dunklen Kammern und Gewölbehallen. Am Nachmittag erreichen Sie Dana, wo in einer kleinen Herberge übernachtet wird.

Tag 4: Wanderung: ca. 2-3 h, ca. +/-200 Hm

01.04.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

02.04.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Der Dana-Nationalpark ist das größte Naturschutzgebiet Jordaniens. Kalkstein, Granit und Sandstein dominieren die Landschaft und es existieren über 800 Pflanzen- und 215 Vogelarten. Den Tag verbringen Sie wandernd im Naturschutzgebiet von Dana. Immer leicht bergab führt die Strecke durch das Wadi bis hinab in den Jordangraben. Von dort geht es mit dem Auto nahe „Little Petra“. Übernachtung in einem kleinen Camp mit festen Zelten.

Wanderung: ca. 6 h, ca. -900 Hm

03.04.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung in Lodge im Einzel- oder Doppelzimmer.

Sie starten die Wanderung ganz klassisch durch den Siq, denn es ist schon ein tolles Erlebnis, die Fassade des „Schatzhauses” Khazne al-Faraun plötzlich zu entdecken. Weiter geht es vorbei am Theater und zum Aufstieg des Hohen Opferplatzes. Durch das landschaftlich sehr eindrucksvolle Wadi Farasa steigen Sie hinab ins antike Zentrum zum Tempel Qasr al-Bint. Der letzte Wegpunkt des Tages ist das Beduinendorf Umm Sayhoun. Am nächsten Tag wandern Sie über einen teils schmalen Pfad bis zum Kloster „Ad-Deir“. Bergab streifen Sie das antike Stadtzentrum Petras mit seinen Grabfassaden und verlassen die Stätte wie Sie sie betreten haben, durch den Siq.

Wanderungen: ca. 6-7 h, ca. +/-600 Hm (Tag 7); ca. 5-6 h, ca. +/-400 Hm (Tag 8)

04.04.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung in Lodge im Einzel- oder Doppelzimmer.

05.04.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück starten Sie weiter Richtung Süden, um die Wüste zu entdecken. Das Wadi Rum – das Wüstental der Beduinen – besteht aus gewaltigen braun-roten Felsformationen, die bizarre und zerklüftete Formen zeigen. Die Landschaft wechselt sich ab mit Dünen aus verschiedenfarbigem Sand und Felsblöcken, die je nach Sonnenstand in vielen Farbschattierungen leuchten. Die folgenden vier Tage ziehen Sie auf dem Rücken von Kamelen durch die Sandsteinlandschaft des Wadi Rum. Sie reiten durch schmale Canyons, über weite Sandebenen und lagern an schönen Plätzen. Die Sie begleitenden Beduinen sorgen für Ihr leibliches Wohl. Geschlafen wird in Zelten oder unter freiem Himmel, jeder wie er möchte. Jedem Teilnehmer steht ein eigenes Kamel zur Verfügung. Reiterfahrung ist nicht notwendig, denn dank der relativ bequemen Sättel und der gut zugerittenen Tiere kommen auch Anfänger mit den manchmal so störrischen Dromedaren zurecht. Geritten wird für etwa 3-4 Stunden am Vormittag und rund zwei Stunden am Nachmittag, während über die Mittagsstunden für längere Zeit gerastet wird.

06.04.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Zelt.

07.04.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Zelt.

08.04.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Zelt.

09.04.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Zelt.

10.04.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung in Lodge.

Sie verlassen die Wüste und fahren entlang des Wadi Araba zum Toten Meer. Hier können Sie ein Bad im extrem salzigen und am tiefsten gelegenen Meer der Erde (400 m unter dem Meeresspiegel) genießen. Den letzten Abend verbringen Sie in Madaba.

11.04.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Morgens Transfer zum Flughafen Amman und Rückflug von Amman.

12.04.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

|

Linienflug ab Frankfurt nach Amman (München evtl. auf Anfrage möglich). Ankunft am späten Abend. Transfer zum Hotel.

05.04.2025. Tag: Mahlzeiten: keine. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Vormittag geht es in den Norden von Amman nach Ajloun. Hier besuchen Sie die Burgruine aus der Zeit der Kreuzritter im 12. Jahrhundert. Weiter geht es nach Jerash, eine der besterhaltenen Ruinenstätten aus römischer Zeit. Die Geschichte dieser Handelsstadt werden Sie an der Kolonnadenstraße, am römischen Theater und in den Kirchen erfahren. Am zweiten Tag besichtigen Sie Amman mit der Zitadelle und dem römischen Theater. Nachmittags geht es in das kleine Städtchen Madaba, wo sich das Alltagsleben der Jordanier sehr gut beobachten lässt. Auch der St. Georgs-Kirche mit ihren berühmten Mosaiken werden Sie einen Besuch abstatten.

06.04.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

07.04.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Auf dem Berg Nebo schauen Sie ins Tal des Jordan hinab. Laut der Heiligen Schrift, blickte Moses von hier aus hinab auf „Das gelobte Land”. Den Gipfel krönt seit dem 4. Jahrhundert eine Kirche. Sie queren das Wadi al-Mujib und erreichen das Wadi Bin Hammad. Durch diese kleine Schlucht in den Bergen von Kerak erstreckt sich ein Fluss, der aus heißen Quellen entspringt. Lassen Sie sich von der Landschaft mit ihren bunten Farben und der reichen Botanik verzaubern! Campübernachtung im Wadi (oder in einem Hotel in Kerak). Am Morgen des zweiten Tages geht es weiter zur imposanten Kreuzritterburg in Kerak. Die eigentliche Schönheit liegt im Inneren verborgen, in einem Gewirr von endlosen Korridoren, dunklen Kammern und Gewölbehallen. Am Nachmittag erreichen Sie Dana, wo in einer kleinen Herberge übernachtet wird.

Tag 4: Wanderung: ca. 2-3 h, ca. +/-200 Hm

08.04.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

09.04.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Der Dana-Nationalpark ist das größte Naturschutzgebiet Jordaniens. Kalkstein, Granit und Sandstein dominieren die Landschaft und es existieren über 800 Pflanzen- und 215 Vogelarten. Den Tag verbringen Sie wandernd im Naturschutzgebiet von Dana. Immer leicht bergab führt die Strecke durch das Wadi bis hinab in den Jordangraben. Von dort geht es mit dem Auto nahe „Little Petra“. Übernachtung in einem kleinen Camp mit festen Zelten.

Wanderung: ca. 6 h, ca. -900 Hm

10.04.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung in Lodge im Einzel- oder Doppelzimmer.

Sie starten die Wanderung ganz klassisch durch den Siq, denn es ist schon ein tolles Erlebnis, die Fassade des „Schatzhauses” Khazne al-Faraun plötzlich zu entdecken. Weiter geht es vorbei am Theater und zum Aufstieg des Hohen Opferplatzes. Durch das landschaftlich sehr eindrucksvolle Wadi Farasa steigen Sie hinab ins antike Zentrum zum Tempel Qasr al-Bint. Der letzte Wegpunkt des Tages ist das Beduinendorf Umm Sayhoun. Am nächsten Tag wandern Sie über einen teils schmalen Pfad bis zum Kloster „Ad-Deir“. Bergab streifen Sie das antike Stadtzentrum Petras mit seinen Grabfassaden und verlassen die Stätte wie Sie sie betreten haben, durch den Siq.

Wanderungen: ca. 6-7 h, ca. +/-600 Hm (Tag 7); ca. 5-6 h, ca. +/-400 Hm (Tag 8)

11.04.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung in Lodge im Einzel- oder Doppelzimmer.

12.04.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück starten Sie weiter Richtung Süden, um die Wüste zu entdecken. Das Wadi Rum – das Wüstental der Beduinen – besteht aus gewaltigen braun-roten Felsformationen, die bizarre und zerklüftete Formen zeigen. Die Landschaft wechselt sich ab mit Dünen aus verschiedenfarbigem Sand und Felsblöcken, die je nach Sonnenstand in vielen Farbschattierungen leuchten. Die folgenden vier Tage ziehen Sie auf dem Rücken von Kamelen durch die Sandsteinlandschaft des Wadi Rum. Sie reiten durch schmale Canyons, über weite Sandebenen und lagern an schönen Plätzen. Die Sie begleitenden Beduinen sorgen für Ihr leibliches Wohl. Geschlafen wird in Zelten oder unter freiem Himmel, jeder wie er möchte. Jedem Teilnehmer steht ein eigenes Kamel zur Verfügung. Reiterfahrung ist nicht notwendig, denn dank der relativ bequemen Sättel und der gut zugerittenen Tiere kommen auch Anfänger mit den manchmal so störrischen Dromedaren zurecht. Geritten wird für etwa 3-4 Stunden am Vormittag und rund zwei Stunden am Nachmittag, während über die Mittagsstunden für längere Zeit gerastet wird.

13.04.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Zelt.

14.04.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Zelt.

15.04.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Zelt.

16.04.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Zelt.

17.04.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung in Lodge.

Sie verlassen die Wüste und fahren entlang des Wadi Araba zum Toten Meer. Hier können Sie ein Bad im extrem salzigen und am tiefsten gelegenen Meer der Erde (400 m unter dem Meeresspiegel) genießen. Den letzten Abend verbringen Sie in Madaba.

18.04.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Morgens Transfer zum Flughafen Amman und Rückflug von Amman.

19.04.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

|

Linienflug ab Frankfurt nach Amman (München evtl. auf Anfrage möglich). Ankunft am späten Abend. Transfer zum Hotel.

12.04.2025. Tag: Mahlzeiten: keine. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Vormittag geht es in den Norden von Amman nach Ajloun. Hier besuchen Sie die Burgruine aus der Zeit der Kreuzritter im 12. Jahrhundert. Weiter geht es nach Jerash, eine der besterhaltenen Ruinenstätten aus römischer Zeit. Die Geschichte dieser Handelsstadt werden Sie an der Kolonnadenstraße, am römischen Theater und in den Kirchen erfahren. Am zweiten Tag besichtigen Sie Amman mit der Zitadelle und dem römischen Theater. Nachmittags geht es in das kleine Städtchen Madaba, wo sich das Alltagsleben der Jordanier sehr gut beobachten lässt. Auch der St. Georgs-Kirche mit ihren berühmten Mosaiken werden Sie einen Besuch abstatten.

13.04.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

14.04.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Auf dem Berg Nebo schauen Sie ins Tal des Jordan hinab. Laut der Heiligen Schrift, blickte Moses von hier aus hinab auf „Das gelobte Land”. Den Gipfel krönt seit dem 4. Jahrhundert eine Kirche. Sie queren das Wadi al-Mujib und erreichen das Wadi Bin Hammad. Durch diese kleine Schlucht in den Bergen von Kerak erstreckt sich ein Fluss, der aus heißen Quellen entspringt. Lassen Sie sich von der Landschaft mit ihren bunten Farben und der reichen Botanik verzaubern! Campübernachtung im Wadi (oder in einem Hotel in Kerak). Am Morgen des zweiten Tages geht es weiter zur imposanten Kreuzritterburg in Kerak. Die eigentliche Schönheit liegt im Inneren verborgen, in einem Gewirr von endlosen Korridoren, dunklen Kammern und Gewölbehallen. Am Nachmittag erreichen Sie Dana, wo in einer kleinen Herberge übernachtet wird.

Tag 4: Wanderung: ca. 2-3 h, ca. +/-200 Hm

15.04.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

16.04.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Der Dana-Nationalpark ist das größte Naturschutzgebiet Jordaniens. Kalkstein, Granit und Sandstein dominieren die Landschaft und es existieren über 800 Pflanzen- und 215 Vogelarten. Den Tag verbringen Sie wandernd im Naturschutzgebiet von Dana. Immer leicht bergab führt die Strecke durch das Wadi bis hinab in den Jordangraben. Von dort geht es mit dem Auto nahe „Little Petra“. Übernachtung in einem kleinen Camp mit festen Zelten.

Wanderung: ca. 6 h, ca. -900 Hm

17.04.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung in Lodge im Einzel- oder Doppelzimmer.

Sie starten die Wanderung ganz klassisch durch den Siq, denn es ist schon ein tolles Erlebnis, die Fassade des „Schatzhauses” Khazne al-Faraun plötzlich zu entdecken. Weiter geht es vorbei am Theater und zum Aufstieg des Hohen Opferplatzes. Durch das landschaftlich sehr eindrucksvolle Wadi Farasa steigen Sie hinab ins antike Zentrum zum Tempel Qasr al-Bint. Der letzte Wegpunkt des Tages ist das Beduinendorf Umm Sayhoun. Am nächsten Tag wandern Sie über einen teils schmalen Pfad bis zum Kloster „Ad-Deir“. Bergab streifen Sie das antike Stadtzentrum Petras mit seinen Grabfassaden und verlassen die Stätte wie Sie sie betreten haben, durch den Siq.

Wanderungen: ca. 6-7 h, ca. +/-600 Hm (Tag 7); ca. 5-6 h, ca. +/-400 Hm (Tag 8)

18.04.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung in Lodge im Einzel- oder Doppelzimmer.

19.04.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück starten Sie weiter Richtung Süden, um die Wüste zu entdecken. Das Wadi Rum – das Wüstental der Beduinen – besteht aus gewaltigen braun-roten Felsformationen, die bizarre und zerklüftete Formen zeigen. Die Landschaft wechselt sich ab mit Dünen aus verschiedenfarbigem Sand und Felsblöcken, die je nach Sonnenstand in vielen Farbschattierungen leuchten. Die folgenden vier Tage ziehen Sie auf dem Rücken von Kamelen durch die Sandsteinlandschaft des Wadi Rum. Sie reiten durch schmale Canyons, über weite Sandebenen und lagern an schönen Plätzen. Die Sie begleitenden Beduinen sorgen für Ihr leibliches Wohl. Geschlafen wird in Zelten oder unter freiem Himmel, jeder wie er möchte. Jedem Teilnehmer steht ein eigenes Kamel zur Verfügung. Reiterfahrung ist nicht notwendig, denn dank der relativ bequemen Sättel und der gut zugerittenen Tiere kommen auch Anfänger mit den manchmal so störrischen Dromedaren zurecht. Geritten wird für etwa 3-4 Stunden am Vormittag und rund zwei Stunden am Nachmittag, während über die Mittagsstunden für längere Zeit gerastet wird.

20.04.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Zelt.

21.04.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Zelt.

22.04.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Zelt.

23.04.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Zelt.

24.04.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung in Lodge.

Sie verlassen die Wüste und fahren entlang des Wadi Araba zum Toten Meer. Hier können Sie ein Bad im extrem salzigen und am tiefsten gelegenen Meer der Erde (400 m unter dem Meeresspiegel) genießen. Den letzten Abend verbringen Sie in Madaba.

25.04.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Morgens Transfer zum Flughafen Amman und Rückflug von Amman.

26.04.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

|

Linienflug ab Frankfurt nach Amman (München evtl. auf Anfrage möglich). Ankunft am späten Abend. Transfer zum Hotel.

19.04.2025. Tag: Mahlzeiten: keine. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Vormittag geht es in den Norden von Amman nach Ajloun. Hier besuchen Sie die Burgruine aus der Zeit der Kreuzritter im 12. Jahrhundert. Weiter geht es nach Jerash, eine der besterhaltenen Ruinenstätten aus römischer Zeit. Die Geschichte dieser Handelsstadt werden Sie an der Kolonnadenstraße, am römischen Theater und in den Kirchen erfahren. Am zweiten Tag besichtigen Sie Amman mit der Zitadelle und dem römischen Theater. Nachmittags geht es in das kleine Städtchen Madaba, wo sich das Alltagsleben der Jordanier sehr gut beobachten lässt. Auch der St. Georgs-Kirche mit ihren berühmten Mosaiken werden Sie einen Besuch abstatten.

20.04.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

21.04.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Auf dem Berg Nebo schauen Sie ins Tal des Jordan hinab. Laut der Heiligen Schrift, blickte Moses von hier aus hinab auf „Das gelobte Land”. Den Gipfel krönt seit dem 4. Jahrhundert eine Kirche. Sie queren das Wadi al-Mujib und erreichen das Wadi Bin Hammad. Durch diese kleine Schlucht in den Bergen von Kerak erstreckt sich ein Fluss, der aus heißen Quellen entspringt. Lassen Sie sich von der Landschaft mit ihren bunten Farben und der reichen Botanik verzaubern! Campübernachtung im Wadi (oder in einem Hotel in Kerak). Am Morgen des zweiten Tages geht es weiter zur imposanten Kreuzritterburg in Kerak. Die eigentliche Schönheit liegt im Inneren verborgen, in einem Gewirr von endlosen Korridoren, dunklen Kammern und Gewölbehallen. Am Nachmittag erreichen Sie Dana, wo in einer kleinen Herberge übernachtet wird.

Tag 4: Wanderung: ca. 2-3 h, ca. +/-200 Hm

22.04.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

23.04.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Der Dana-Nationalpark ist das größte Naturschutzgebiet Jordaniens. Kalkstein, Granit und Sandstein dominieren die Landschaft und es existieren über 800 Pflanzen- und 215 Vogelarten. Den Tag verbringen Sie wandernd im Naturschutzgebiet von Dana. Immer leicht bergab führt die Strecke durch das Wadi bis hinab in den Jordangraben. Von dort geht es mit dem Auto nahe „Little Petra“. Übernachtung in einem kleinen Camp mit festen Zelten.

Wanderung: ca. 6 h, ca. -900 Hm

24.04.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung in Lodge im Einzel- oder Doppelzimmer.

Sie starten die Wanderung ganz klassisch durch den Siq, denn es ist schon ein tolles Erlebnis, die Fassade des „Schatzhauses” Khazne al-Faraun plötzlich zu entdecken. Weiter geht es vorbei am Theater und zum Aufstieg des Hohen Opferplatzes. Durch das landschaftlich sehr eindrucksvolle Wadi Farasa steigen Sie hinab ins antike Zentrum zum Tempel Qasr al-Bint. Der letzte Wegpunkt des Tages ist das Beduinendorf Umm Sayhoun. Am nächsten Tag wandern Sie über einen teils schmalen Pfad bis zum Kloster „Ad-Deir“. Bergab streifen Sie das antike Stadtzentrum Petras mit seinen Grabfassaden und verlassen die Stätte wie Sie sie betreten haben, durch den Siq.

Wanderungen: ca. 6-7 h, ca. +/-600 Hm (Tag 7); ca. 5-6 h, ca. +/-400 Hm (Tag 8)

25.04.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung in Lodge im Einzel- oder Doppelzimmer.

26.04.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück starten Sie weiter Richtung Süden, um die Wüste zu entdecken. Das Wadi Rum – das Wüstental der Beduinen – besteht aus gewaltigen braun-roten Felsformationen, die bizarre und zerklüftete Formen zeigen. Die Landschaft wechselt sich ab mit Dünen aus verschiedenfarbigem Sand und Felsblöcken, die je nach Sonnenstand in vielen Farbschattierungen leuchten. Die folgenden vier Tage ziehen Sie auf dem Rücken von Kamelen durch die Sandsteinlandschaft des Wadi Rum. Sie reiten durch schmale Canyons, über weite Sandebenen und lagern an schönen Plätzen. Die Sie begleitenden Beduinen sorgen für Ihr leibliches Wohl. Geschlafen wird in Zelten oder unter freiem Himmel, jeder wie er möchte. Jedem Teilnehmer steht ein eigenes Kamel zur Verfügung. Reiterfahrung ist nicht notwendig, denn dank der relativ bequemen Sättel und der gut zugerittenen Tiere kommen auch Anfänger mit den manchmal so störrischen Dromedaren zurecht. Geritten wird für etwa 3-4 Stunden am Vormittag und rund zwei Stunden am Nachmittag, während über die Mittagsstunden für längere Zeit gerastet wird.

27.04.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Zelt.

28.04.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Zelt.

29.04.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Zelt.

30.04.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Zelt.

01.05.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung in Lodge.

Sie verlassen die Wüste und fahren entlang des Wadi Araba zum Toten Meer. Hier können Sie ein Bad im extrem salzigen und am tiefsten gelegenen Meer der Erde (400 m unter dem Meeresspiegel) genießen. Den letzten Abend verbringen Sie in Madaba.

02.05.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Morgens Transfer zum Flughafen Amman und Rückflug von Amman.

03.05.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

|

Linienflug ab Frankfurt nach Amman (München evtl. auf Anfrage möglich). Ankunft am späten Abend. Transfer zum Hotel.

26.04.2025. Tag: Mahlzeiten: keine. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Vormittag geht es in den Norden von Amman nach Ajloun. Hier besuchen Sie die Burgruine aus der Zeit der Kreuzritter im 12. Jahrhundert. Weiter geht es nach Jerash, eine der besterhaltenen Ruinenstätten aus römischer Zeit. Die Geschichte dieser Handelsstadt werden Sie an der Kolonnadenstraße, am römischen Theater und in den Kirchen erfahren. Am zweiten Tag besichtigen Sie Amman mit der Zitadelle und dem römischen Theater. Nachmittags geht es in das kleine Städtchen Madaba, wo sich das Alltagsleben der Jordanier sehr gut beobachten lässt. Auch der St. Georgs-Kirche mit ihren berühmten Mosaiken werden Sie einen Besuch abstatten.

27.04.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

28.04.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Auf dem Berg Nebo schauen Sie ins Tal des Jordan hinab. Laut der Heiligen Schrift, blickte Moses von hier aus hinab auf „Das gelobte Land”. Den Gipfel krönt seit dem 4. Jahrhundert eine Kirche. Sie queren das Wadi al-Mujib und erreichen das Wadi Bin Hammad. Durch diese kleine Schlucht in den Bergen von Kerak erstreckt sich ein Fluss, der aus heißen Quellen entspringt. Lassen Sie sich von der Landschaft mit ihren bunten Farben und der reichen Botanik verzaubern! Campübernachtung im Wadi (oder in einem Hotel in Kerak). Am Morgen des zweiten Tages geht es weiter zur imposanten Kreuzritterburg in Kerak. Die eigentliche Schönheit liegt im Inneren verborgen, in einem Gewirr von endlosen Korridoren, dunklen Kammern und Gewölbehallen. Am Nachmittag erreichen Sie Dana, wo in einer kleinen Herberge übernachtet wird.

Tag 4: Wanderung: ca. 2-3 h, ca. +/-200 Hm

29.04.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

30.04.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Der Dana-Nationalpark ist das größte Naturschutzgebiet Jordaniens. Kalkstein, Granit und Sandstein dominieren die Landschaft und es existieren über 800 Pflanzen- und 215 Vogelarten. Den Tag verbringen Sie wandernd im Naturschutzgebiet von Dana. Immer leicht bergab führt die Strecke durch das Wadi bis hinab in den Jordangraben. Von dort geht es mit dem Auto nahe „Little Petra“. Übernachtung in einem kleinen Camp mit festen Zelten.

Wanderung: ca. 6 h, ca. -900 Hm

01.05.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung in Lodge im Einzel- oder Doppelzimmer.

Sie starten die Wanderung ganz klassisch durch den Siq, denn es ist schon ein tolles Erlebnis, die Fassade des „Schatzhauses” Khazne al-Faraun plötzlich zu entdecken. Weiter geht es vorbei am Theater und zum Aufstieg des Hohen Opferplatzes. Durch das landschaftlich sehr eindrucksvolle Wadi Farasa steigen Sie hinab ins antike Zentrum zum Tempel Qasr al-Bint. Der letzte Wegpunkt des Tages ist das Beduinendorf Umm Sayhoun. Am nächsten Tag wandern Sie über einen teils schmalen Pfad bis zum Kloster „Ad-Deir“. Bergab streifen Sie das antike Stadtzentrum Petras mit seinen Grabfassaden und verlassen die Stätte wie Sie sie betreten haben, durch den Siq.

Wanderungen: ca. 6-7 h, ca. +/-600 Hm (Tag 7); ca. 5-6 h, ca. +/-400 Hm (Tag 8)

02.05.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung in Lodge im Einzel- oder Doppelzimmer.

03.05.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück starten Sie weiter Richtung Süden, um die Wüste zu entdecken. Das Wadi Rum – das Wüstental der Beduinen – besteht aus gewaltigen braun-roten Felsformationen, die bizarre und zerklüftete Formen zeigen. Die Landschaft wechselt sich ab mit Dünen aus verschiedenfarbigem Sand und Felsblöcken, die je nach Sonnenstand in vielen Farbschattierungen leuchten. Die folgenden vier Tage ziehen Sie auf dem Rücken von Kamelen durch die Sandsteinlandschaft des Wadi Rum. Sie reiten durch schmale Canyons, über weite Sandebenen und lagern an schönen Plätzen. Die Sie begleitenden Beduinen sorgen für Ihr leibliches Wohl. Geschlafen wird in Zelten oder unter freiem Himmel, jeder wie er möchte. Jedem Teilnehmer steht ein eigenes Kamel zur Verfügung. Reiterfahrung ist nicht notwendig, denn dank der relativ bequemen Sättel und der gut zugerittenen Tiere kommen auch Anfänger mit den manchmal so störrischen Dromedaren zurecht. Geritten wird für etwa 3-4 Stunden am Vormittag und rund zwei Stunden am Nachmittag, während über die Mittagsstunden für längere Zeit gerastet wird.

04.05.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Zelt.

05.05.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Zelt.

06.05.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Zelt.

07.05.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Zelt.

08.05.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung in Lodge.

Sie verlassen die Wüste und fahren entlang des Wadi Araba zum Toten Meer. Hier können Sie ein Bad im extrem salzigen und am tiefsten gelegenen Meer der Erde (400 m unter dem Meeresspiegel) genießen. Den letzten Abend verbringen Sie in Madaba.

09.05.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Morgens Transfer zum Flughafen Amman und Rückflug von Amman.

10.05.2025. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.



Reise buchen

Teilnehmerzahl: mind. 6 bis max. 12
  Termine 2024
  14.09.24 — 28.09.24 € 2450,- Buchen
  28.09.24 — 12.10.24 € 2490,- Buchen
  Die erste Buchung für diesen Termin erhielten wir am 20.02!
  05.10.24 — 19.10.24 € 2490,- Buchen
  12.10.24 — 26.10.24 € 2490,- Buchen
  19.10.24 — 02.11.24 € 2490,- Buchen
  Nur noch vier freie Plätze! Reise endet voraussichtlich am 03.11 durch einen zusätzlichen Tag in Jordanien.
  Termine 2025
  29.03.25 — 12.04.25 € 2490,- Buchen
  05.04.25 — 19.04.25 € 2690,- Buchen
  12.04.25 — 26.04.25 € 2690,- Buchen
  Vielen Dank für die ersten beiden Buchungen!
  19.04.25 — 03.05.25 € 2690,- Buchen
  26.04.25 — 10.05.25 € 2490,- Buchen

Die Einberechnung der für Sie anwendbaren Rabatte erfolgt in Ihrer Buchungsbestätigung.

Buchbar
Mit nächster Buchung gesichert
Gesichert
Wenig frei!
Auf Anfrage
Ausgebucht / nicht buchbar

Ähnliche Reisen, vergleichbare Reisecharaktere oder optionale Kombinationen


Persönliche Beratung durch ...

Natalie Askar


Feedback unserer Reisegäste

 Liebes Schulz-Team,
herzlichen Dank für die wirklich tolle Organisation der Reise in Jordanien. Es hat alles wunderbar geklappt, alle Übergaben waren pünktlich, die Lunchpakete waren immer am richtigen Ort zur richtigen Zeit und die Wanderführer, Gästeführer, Fahrer, der Koch in der Wüste, unser Kamelführer und Hamad als Gästeführer in der Wüste waren absolut zuverlässig und haben einen richtig guten Job gemacht. Ganz herzlichen Dank dafür!
Besonders engagiert, weit über die Aufgabe eines Fahrers, war Haroun. Er hat sich sehr um uns gekümmert und uns auf kleine Sehenswürdigkeiten aufmerksam gemacht. Darüber hinaus war er immer sehr gut in der Absprache.
Alle Unterkünfte waren vollkommen in Ordnung. Eine Unterkunft müssen wir aber noch extra erwähnen, das Bedouin Camp in Little Petra. Es war so nett und entspannend abends am Lagerfeuer der Musik zu lauschen und Tee zu trinken. Eine wirklich tolle Unterkunft mit einer so schönen Atmosphäre, die auf alle Fälle andere Touristen auch genießen sollten. Monika & Mathias (April 2024)
Die Route war perfekt gewählt. Durch unseren Reiseleiter Abu On, der einfach überall Bekannte und Freunde hat, kamen wir schnell mit Jordaniern ins Gespräch und er kümmerte sich insgesamt sehr gut um uns. Sehr interessant auch die Wanderung im Wadi und die Durchquerung des Dana Nationalpark. Super war das Wüstentrekking und die Begleitmannschaft; Rudi-als Kamelführer, Abu Docha - unser Koch, der auch Vegetarisches für mich (Sylvia) anbot und Abu Sultan, der die Route auswählte und für sichere Plätze für die Nacht sorgte. Auch die vielfältigen Übernachtungen auf unserem Weg waren gut gewählt ( z.B. in Dana, Wüstencamp bei Petra)Reiseteilnehmer (Oktober 2019)

Jordanien

Hotels und Pensionen Übernachtung in freier Natur Wandern oder Trekking Erlebnisreise Wüste

Anforderung

  • Normale bis gute Kondition (Tagesetappen zu Fuß zwischen 2 und 7 h; per Kamel 3–4 h am Vormittag, 2 h am Nachmittag) sowie Bereitschaft zum Komfortverzicht (sehr einfache hygienische Verhältnisse beim Trekking und Zelten) werden vorausgesetzt. Ein eigener Schlafsack ist mitzubringen. Im Wadi bin Hamad durchwandern Sie auch Wasser, sodass es ratsam ist, Schuhe mitzuführen, die nass werden können. Beim Trekking sind Sie nur mit Ihrem Tagesgepäck unterwegs, haben am Abend stets Zugang zu Ihren Hauptgepäck, welches während des Tages per Auto transportiert wird.

Leistungen

  • Linienflug mit Royal Jordanian o. ä. ab/an Frankfurt am Main nach Amman und zurück inkl. Tax
  • Transfers im Kleinbus lt. Programm
  • 7 Übernachtungen in landestypischen Mittelklassehotels im DZ mit DU/WC, 4 Übernachtungen im 2-Pers.-Zelt, 3 Übernachtungen in festen Camps (Lodges); Hinweis: Aus organisatorischen Gründen kann eine der Hotelübernachtungen durch eine Übernachtung im Zelt/Camp ersetzt werden.
  • 14x Frühstück, 7x Mittagessen (als Picknick), 13x Abendessen
  • 4 Tage Kameltrekking mit 1 Kamel pro Teilnehmer, Beduinenbegleitmannschaft
  • 2 Tage Besichtigung von Petra
  • Tageswanderung im Nationalpark Dana
  • Bereitstellung von Küche und Campingausrüstung (Zelt, Matte)
  • Wanderungen, Besichtigungen, Eintrittsgelder lt. Programm
  • Visum Jordanien (Jordan Pass)
  • Örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung vom 2. bis 8. Tag; örtliche, Englisch sprechende Reiseleitung vom 9. bis 13. Tag; Deutsch sprechender Kulturreiseleiter für die Besichtigung von Petra

Zusätzlich buchbare Leistungen

  • Halbes Doppelzimmer/-zelt: Bei dieser Reise wird Ihnen bei Buchung eines halben Doppelzimmers zunächst der komplette Einzelzimmerzuschlag in Rechnung gestellt. Sobald wir eine Gegenbuchung erhalten, schreiben wir Ihnen die entsprechenden Beträge selbstverständlich wieder gut.
  • Einzelzimmer-/Einzelzeltzuschlag: € 260,–
  • Rail&Fly ab allen dt. Bahnhöfen: € 90,–

Zusatzausgaben

  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Trinkgelder

Teilnehmerzahl

  • mind. 6 bis max. 12
    Absage bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl bis 21 Tage vor Reisebeginn vorbehalten.

Einreisebestimmungen

Für die Einreise benötigen Deutsche, Österreichische und Schweizer Staatsbürger:

  • Visum: bereits im Reisepreis inkludiert
  • Reisepass: min. 6 Monate über Rückreisedatum hinaus gültig, min. 1 leere Seite muss vorhanden sein

Sie besitzen eine andere Staatsbürgerschaft als die oben genannten? Bei Ihrer Reisebuchung werden Sie über abweichende Bedingungen informiert. 

 

FAQ

Mittagessen
An den meisten Tagen wird an geeigneten Stellen gerastet und jeder kann sich auf eigene Kosten etwas zu Essen kaufen.
An Tagen, an denen Sie sich ausschließlich in der Natur bewegen, wird zu ...» mehr

Mittagessen

An den meisten Tagen wird an geeigneten Stellen gerastet und jeder kann sich auf eigene Kosten etwas zu Essen kaufen.
An Tagen, an denen Sie sich ausschließlich in der Natur bewegen, wird zu Mittag ein Picknick gereicht.

Kameltrekking

Während des Kameltrekkings, bei dem die Kamele von den Beduinen geführt werden, können Sie die Natur aus einer anderen Perspektive genießen. Es werden regelmäßige Pausen eingelegt, sodass die Reittour nicht unbequem für Sie wird. Ohnehin besteht jederzeit auch die Möglichkeit, neben den Kamelen herzulaufen. In den Pausen haben Sie außerdem die Möglichkeit, die Umgebung zu erkunden, auf Felsen zu klettern oder zu entspannen.

Visum

Wir senden Ihnen wenige Tage vor der Abreise die Bestätigung für das Visum zu.

Link zu dieser Reise

www.schulz-aktiv-reisen.de/JOR01

Persönliche Beratung durch ...

Natalie Askar

Ähnliche Reisen, vergleichbare Reisecharaktere oder optionale Kombinationen


×
×
×
×
×
Karte: Kultur und Natur im Königreich Jordanien ×

schulz aktiv reisen   0351 266 255   Bautzner Str. 39, 01099 Dresden   —   Facebook   Instagram   News   —   Datenschutz   Cookies   ARB   Impressum