schulz aktiv reisen
Erlebnisreisen seit 1990 weltweit!
Erlebnisreisen seit 1990 weltweit!

"La dolce vita" im Cilento

10 Tage wandern in Süditaliens schönster Bergwelt, Baden an einsamen Buchten und zu Gast im Palazzo Gallotti

  • Bei Steilküstenwanderungen im Süden des Cilento laden herrliche Buchten zum Baden ein...

    Bei Steilküstenwanderungen im Süden des Cilento laden herrliche Buchten zum Baden ein... 

  • ...hier der Ausblick über das türkisfarbene Meer beim Abstieg zu einer der Buchten

    ...hier der Ausblick über das türkisfarbene Meer beim Abstieg zu einer der Buchten 

  • "Venushaar-Wasserfall" zu Fuß vom Palazzo erreichbar

    "Venushaar-Wasserfall" zu Fuß vom Palazzo erreichbar 

  • Am 3. Tag wandern Sie zum Hausberg Monte Cocuzzo

    Am 3. Tag wandern Sie zum Hausberg Monte Cocuzzo 

  • Sie wohnen inmitten der Berge in einem echten Palazzo, dem Palazzo Gallotti!

    Sie wohnen inmitten der Berge in einem echten Palazzo, dem Palazzo Gallotti! 

  • Zum (Paradies-)Garten von der Frühstücksterasse im Palazzo Gallotti

    Zum (Paradies-)Garten von der Frühstücksterasse im Palazzo Gallotti 

  • Küstenort Scario (2015 von Geo Saison zu den 8 schönsten Mittelmeerorten gewählt!)

    Küstenort Scario (2015 von Geo Saison zu den 8 schönsten Mittelmeerorten gewählt!)  

  • Stadtbummel im hübschen Städtchen Maratea am 6. Tag

    Stadtbummel im hübschen Städtchen Maratea am 6. Tag 

  • Zu Fuß entlang glasklarer Bäche und zu Karstphänomenen wie Grotten und Höhlen

    Zu Fuß entlang glasklarer Bäche und zu Karstphänomenen wie Grotten und Höhlen 

  • Die Weite im Cilento genießen

    Die Weite im Cilento genießen 

  • Entspannen bei Badepausen... wie hier an der Bucht Cala Bianca mit ihren hübschen runden Steinen

    Entspannen bei Badepausen... wie hier an der Bucht Cala Bianca mit ihren hübschen runden Steinen 

  • Die Wasserqualität an der Costa di Maratea ist "ausgezeichnet" (Blaue Flagge)

    Die Wasserqualität an der Costa di Maratea ist "ausgezeichnet" (Blaue Flagge) 

  • Blick auf das kleine Dörfchen Battaglia (rechts) mit dem Palazzo Gallotti, dahinter der Hausberg Cocuzzo

    Blick auf das kleine Dörfchen Battaglia (rechts) mit dem Palazzo Gallotti, dahinter der Hausberg Cocuzzo 

  • Der älteste Teil des Palazzo

    Der älteste Teil des Palazzo 

  • Eines der liebevoll hergerichteten Gästezimmer im Palazzo

    Eines der liebevoll hergerichteten Gästezimmer im Palazzo 

  • Bis in den November hinein lässt es sich herrlich wandern im Cilento Nationalpark

    Bis in den November hinein lässt es sich herrlich wandern im Cilento Nationalpark 

  • Wildblumen säumen vor allem von April bis Juni Ihren Wanderweg durchs grüne Cilento

    Wildblumen säumen vor allem von April bis Juni Ihren Wanderweg durchs grüne Cilento 

  • Ab und an trifft man unterwegs auf Schafherden, hier bei Schäfer Giuseppe

    Ab und an trifft man unterwegs auf Schafherden, hier bei Schäfer Giuseppe 

  • Begegnung im Gipfelbereich: grasende Kühe für leckeren Ricotta

    Begegnung im Gipfelbereich: grasende Kühe für leckeren Ricotta 

  • Frische regionale Zutaten werden im Hause Gallotti zu cilentanischen Köstlichkeiten verarbeitet

    Frische regionale Zutaten werden im Hause Gallotti zu cilentanischen Köstlichkeiten verarbeitet 

  • Schmackhaftes aus dem eigenen Garten

    Schmackhaftes aus dem eigenen Garten 

  • Zwei Mal im Jahr schleudern Roberto und Miriam ihren eigenen Honig...

    Zwei Mal im Jahr schleudern Roberto und Miriam ihren eigenen Honig... 

  • ...mit etwas Glück sind Sie dabei, wenn die Waben geöffnet werden...

    ...mit etwas Glück sind Sie dabei, wenn die Waben geöffnet werden... 

  • ...und dann die goldgelbe Köstlichkeit in den Topf strömt

    ...und dann die goldgelbe Köstlichkeit in den Topf strömt 

  • La dolce vita!  Honig vom Feinsten!

    La dolce vita! Honig vom Feinsten!  

  • Ihr steter Begleiter auf der Reise: Robertos geliebter, weißer VW-Bus

    Ihr steter Begleiter auf der Reise: Robertos geliebter, weißer VW-Bus 

  • Ereignisreiche Wanderungen zu Berggipfeln und einsamen Badebuchten des Cilento Nationalpark - abseits der Massen!
  • Besondere Übernachtung im historischen Palazzo von 1492!
  • Extra-kleine Reisegruppe mit max. 8 Personen
  • Cilentanische Köstlichkeiten bei einheimischen Produzenten und im Palazzo
  • Kein Unterkunftswechsel: mehr Zeit zum Wandern und Entspannen!

Süditalien ist bekannt für liebliche Macchia-Wälder, kristallklare Buchten, mittelalterliche Dörfer und köstlichstes Essen. Der Cilento-Nationalpark besticht mit alldem und seiner Ursprünglichkeit. Er zählt zum UNESCO-Welterbe und ist immer noch ein echter Geheimtipp für Aktivurlauber!

Cilento Nationalpark

Knapp 2000m hohe Berge stürzen hier fast unvermittelt ins Meer, zerklüftete Steilküsten mit paradiesischen Stränden prägen die Meereslinie, grüne Schluchten wechseln sich ab mit Karstlandschaften und dichten Buchenwäldern. Auf unserer Reise erwandern Sie das Beste von Bergen und Küste im Südteil des Cilento: Sie besteigen zwei Gipfel über 1200 m Höhe und entdecken auf Küstenwanderungen einsame Badebuchten und malerische Fischerdörfer. Badepausen kommen nicht zu kurz, genauso wenig wie Gaumenfreuden. Eine Tour, wie gemacht für passionierte Wanderer und Genießer!

Übernachtung im familiär geführten Palazzo

Am südlichen Rand des Nationalparks, inmitten der grünen Bergwelt liegt Ihre Unterkunft, ein echter Palazzo aus dem 15. Jahrhundert, erst kürzlich aufwendig renoviert. Nur eine kurze Fahrt von der Küste entfernt, im Rücken die höchsten Gipfel Kampaniens, ist er der perfekte Ausgangspunkt für Ihre Wanderreise. Die fünf für die Wandergäste liebevoll hergerichteten Zimmer sind teils mit antiken Möbeln und Accessoires ausgestattet - ein einmaliges Flair.

Cilentanische Köstlichkeiten und besondere Begegnungen

Kulinarisch werden Sie rundum verwöhnt: Auf der Terrasse des Palazzos genießen Sie morgens selbstgebackenes Brot, saisonale Früchte, handgemachte Marmelade, Lindenblütentee und leckeren Cappuccino. Abends erwarten Sie hauseigene warme Speisen. Besonderer Leckerbissen: Selbstgeschleuderter Honig aus der eigenen Bienenzucht im Garten. Unterwegs erleben Sie besondere Begegnungen, lernen z. B. Gelatieri Enzo und seine Eiskreationen in Sapri kennen, schauen im traditionsreichen Leinen-Geschäft der Brandos in Maratea vorbei oder bei Schäfer Giuseppe auf ein Schwätzchen.

Etwas ganz besonderes: Ihre Reiseleiter und der Familienanschluss!

Mit viel Herzblut zeigen Ihnen Roberto und Miriam Simoni die Naturhöhepunkte der Region. Im Cilento aufgewachsen kennt Roberto die Gegend wie seine Westentasche, führt Sie sicher über teils schwer erkennbare Wege und weiß genau, wo Sie unterwegs den weltbesten Macchiahonig und leckere Salsiccia probieren können. Gut 20 Jahre lebte Roberto in München, wo er als professioneller Fotograf einen guten Ruf genießt. Dort lernte er auch Ehefrau Miriam, gebürtige Allgäuerin, kennen. Vor 6 Jahren beschlossen sie zu Robertos Wurzeln ins Cilento zurückzukehren. Mit viel Engagement bringen die beiden seitdem gut Schwung in die traditionelle Dorfgemeinschaft. Miriam spricht indessen perfekt italienisch und hat an Robertos Seite im Naturparadies Süditaliens ihre zweite Heimat gefunden. Die Alpen hat Miriam in ihrer Jugend zu Fuß, zu Pferd und per Rad überquert. Am Cilento mag sie die besondere Wildnis und Ursprünglichkeit, die den Alpen inzwischen verloren gegangen ist. Als studierte Tierärztin betreibt sie eine mobile Tierarztpraxis. Sie ist die Fachfrau für die hiesige Tierwelt und kennt sich auch bestens mit den hier heimischen Pflanzen aus. Als Robertos und Miriams Gäste genießen Sie im Palazzo echten Familienanschluss: Robertos Eltern schauen ab und an auf einen Kaffee vorbei und die Töchter Sofia und Sara zeigen Ihnen gern Garten, Hühner und Schafe.

1. Tag Fr Anreise, Empfang und Abholung vom Flughafen Neapel
2. Tag Sa Wanderung zur Oase Morigerati
3. Tag So Aufstieg auf den Hausberg Monte Cocuzzo (1.387 m)
4. Tag Mo Steilküstenwanderung im Cilento Nationalpark und Baden
5. Tag Di Küstenwanderung, Porto degli Infreschi und Cala Bianca
6. Tag Mi Christusstatue und Gassen von Maratea, Bucht von Acquafredda
7. Tag Do Monte Bulgheria (1.224 m), Imkern/Honigverkostung
8. Tag Fr Wanderung zur Spiaggia di Marcellino
9. Tag Sa Zur freien Verfügung
10. Tag So Transfer zum Flughafen Neapel, Abschied und Abreise
» zum Detailverlauf

1. Tag Anreise nach Neapel
Hinflug. Transfer vom Flughafen zum Palazzo Gallotti im kleinen Bergdorf Battaglia im südlichen Teil des Cilento-Nationalparks, ein idealer Ausgangspunkt für Ihre Wanderreise. Das Abendessen wird von Miriam und der einheimischen Köchin Maria vorbereitet, natürlich mit Raffinessen der süditalienischen Küche. Viel Zeit und die richtige Muße, um sich beim schulz aktiv-Begrüßungsessen kennen zu lernen und die anstehenden Tage mit den beiden Reisegestaltern Mariam und Roberto zu besprechen. (-/-/A)

2. Tag Die WWF-Oase Morigerati (UNESCO-Weltkulturerbe)
Transfer nach Morigerati. Kurze Wanderung zum Fluss Bussento, der hier wieder ans Tageslicht tritt (Karstphänomen) mit Grottenbegehung. Der Grotteneingang selbst lädt ein zu einem kleinen Picknick. Anschließend fahren Sie zum malerisch auf einem kleinen Hügel gelegenen Bergstädtchen Caselle in Pittari. Verdauungswanderung zur Höhlenkirche des Erzengels San Michele. Heute Abend speisen Sie bei Zia Filomena: Die hausgemachte Pasta ist legendär!
Ca. 6 h, +/- 300 Hm (F/LP/-)

3. Tag Aufstieg auf den Hausberg Monte Cocuzzo
Kurze Anfahrt zum Ausgangspunkt. Auf einem Rundweg steigen Sie über fossilienreiche Steinhänge auf, bis Sie durch abwechslungsreiches Gelände am Bergrücken entlang auf dem Gipfel des Monte Cocuzzo ankommen (1387 m) und eine phantastische Aussicht über den Golf von Policastro genießen können. An guten Tagen reicht der Blick über das Tyrrhenische Meer bis zu den Liparischen Inseln und man kann den Ätna rauchen sehen. Abstieg vorbei an Italiens größtem wilden Salbeigebiet. Abendessen im Palazzo Gallotti.
Ca. 8 h, +400 Hm/-900 Hm (F/LP/A)

4. Tag Steilküstenwanderung im Cilento Nationalpark und Baden
Transfer nach Scario. Der malerische Küstenort wurde 2015 von Geo Saison zu den acht schönsten Mittelmeerorten gewählt und ist eine wahre Perle der südlichen Cilento-Küste! Leichte Wanderung zur Punta Spinosa entlang der Leuchtturmkette, wunderschöne Ausblicke auf kristallklare Buchten und vorbei an der Grotta dell’Acqua. Dann Abstieg bis zu einer einsamen Badebucht. Abendessen im Palazzo Gallotti.
Ca. 3 h, +/- ca. 200 Hm (F/LP/A)

5. Tag Küstenwanderung zum Naturhafen Porto degli Infreschi
Sie wandern heute zur Naturbucht Porto degli Infreschi und zur Cala Bianca, beide wurden von Legambiente zu Italiens schönsten Stränden gewählt. Hier genießen Sie bei einer Rast ihr Picknick. Kristallklares türkises Meerwasser mit frischen unterirdischen Süßwasserquellen lockt zum erfrischenden Bad. Idyllisch gelegen ist die Cala Bianca mit ihren runden weißen Steinen ein wahres Schmuckstück dieses Küstenstreifens. Pizzaessen im Nachbarort aus Antonios Steinofen.
Ca. 5 h, +/- ca. 500 Hm (F/LP/-)

6. Tag Die Christusstatue in Maratea und Baden
Anfahrt entlang der Steilküste nach Maratea mit Halt an Aussichtspunkten, Besuch der Christusstatue. Schlendern durch die Gassen von Maratea und Möglichkeit für einen kleinen Einkaufsbummel, z. B. Besuch des traditionsreichen Leinen-Geschäfts der Familie Brando. Danach Baden in der türkisblauen Bucht von Acquafredda. Süße Versuchungen in der Eisdiele Crivella bei Enzo in Sapri. Abendessen im Palazzo Gallotti. (F/LP/A)

7. Tag Wanderung Monte Bulgheria (1224 m)
Wanderung auf die markante Felsenwucht über dem Golf von Policastro. Der Aufstieg auf das 1225 m hohe Wahrzeichen der südlichen Cilento-Küste wird mit einem fantastischen Rundblick belohnt. Daheim im Palazzo lernen Sie von Hobbyimkern Roberto und Miriam wie sie leckeren Macchiahonig produzieren, mit etwas Glück sind Sie dabei, wenn die Waben aufgeschnitten werden und der Honig geschleudert wird. Honigverkostung inklusive versteht sich!
Ca. 4 h; +/- ca. 700 Hm. Übernachtung im Palazzo. (F/LP/A)

8. Tag Schluchtenwanderung zur Spiaggia di Marcellino
Transfer nach San Giovanni a Piro, von dort Wanderung im teilweise steilen Abstieg durch den tief eingeschnittenen Canyon Valone del Marcellino zu einem einsamen Kiesstrand. Erholung bei einem Bad. Der Rückweg erfolgt entweder zu Fuß oder per Wassertaxi (optional, Zusatzkosten saisonal zwischen € 6,- und € 10,-). Wiedersehen mit dem malerischen Sacrio, dort abendliches Fischessen (oder andere Köstlichkeit...)!
Ca. 4 h; - ca. 600 Hm, Übernachtung im Palazzo. (F/LP/-)

9. Tag Zur freien Verfügung
Genießen Sie einen Entspannungstag im idyllischen Garten und Innenhof des Palazzo, erfrischen Sie sich unter der Freiluftdusche oder gönnen Sie sich eine Abkühlung in den Flussbecken des Canyons (unterhalb der Ortschaft, ca. 10 min). Ein Ausflug zum Venushaar-Wasserfall ist ein Highlight des Tages, zu Fuß vom Palazzo erreichbar! Fakultativ können Sie auch einen Ausflug zu schönen Stränden (z.B. Villamare) unternehmen (optional). Tourabschlussessen im Palazzo. (F/-/A)

10. Tag Abreise
Transfer zum Flughafen nach Neapel und Heimflug. (F/-/-)

  • Ab/an Flughafen Neapel
  • Alle Transfers lt. Programm im Kleinbus
  • 9 Ü im Palazzo Gallotti im DZ mit vom Zimmer getrennter DU/WC (in unmittelbarer Nähe)
  • 9x Frühstück, 6x Abendessen, 7x Lunchpaket für die Wanderungen
  • 6 geführte Wanderungen
  • Honigverkostung daheim bei den Hobbyimkern Roberto und Miriam
  • Besichtigung/ Eintritt Oase Morigerati
  • Besichtigung Grotten- und Höhlenkirche San Michele
  • Deutschsprachige lokale Reise- und Wanderleitung durch den Schlossherr Roberto und die Schlossherrin Miriam

Vorgesehene Reiseleiter

Reise buchen

Teilnehmerzahl: mind. 4 bis max. 8
  Termine 2019
  26.04.19 — 05.05.19 € 1420,- Buchen
Erste Buchungen! Reise in Kleingruppe gesichert.
  10.05.19 — 19.05.19 € 1420,- Buchen
Erste Buchungen.
  24.05.19 — 02.06.19 € 1420,- Buchen
Erste Buchungen! Reise in Kleingruppe gesichert.
  07.06.19 — 16.06.19 € 1420,- Buchen
Erste Buchungen! Reise in Kleingruppe gesichert.
  06.09.19 — 15.09.19 € 1420,- Buchen
  20.09.19 — 29.09.19 € 1420,- Buchen
  04.10.19 — 13.10.19 € 1420,- Buchen
  18.10.19 — 27.10.19 € 1420,- Buchen
Erste Buchungen! Reise in Kleingruppe gesichert.
Buchbar
Gesichert
Wenig frei!
Auf Anfrage
Nicht mehr buchbar

Wichtige Informationen im Rahmen einer Reisebuchung finden Sie unter Wissenswertes.
Die für Sie relevanten Rabatte berücksichtigen wir automatisch in Ihrer Reisebestätigung.

Für weitere Fragen zu dieser Reise steht Ihnen zur Verfügung:

Franziska Wachsmuth

Feedback unserer Reisegäste

Eine wunderbare, facettenreiche Reise. Landschaft und Dörfer im Cilento sind noch so ursprünglich, dass man regelrecht eintaucht in das Herz Italiens. Ich fühlte mich gar nicht wie eine Touristin, sondern als Gast herzlich aufgenommen.

Christine W., Oktober 2016

Ein Aufenthalt im Palazzo Battaglia bedeutet nicht nur wunderbare Erholung und Entspannung, köstliches Essen und Wohnen in den Mauern des mittelalterlichen Schlosses, sondern vor allem auch ein herzliches Miteinander mit der gesamten Familie Simoni Galotti. Die Gastgeber sorgen sich außerordentlich um das Wohlergehen ihrer Gäste, weihen diese in die Feinheiten der mediterranen Küche ein: schon am Morgen bedeutet das, sich durch die verschiedenen selbst gemachten Marmeladen aus den Früchten des Gartens durchzuprobieren. Jeder Tag bietet neue Verlockungen an, köstliche Kuchen oder hausgemachte Pasta! Bei den gut ausgesuchten Wandertouren, ein gelungener Wechsel zwischen Touren in den Bergen und am Meer, kann man das vorzügliche Essen abtrainieren und wird belohnt mit herrlichen Blicken aufs Meer oder in einsame Grotten. Dabei sind diese Wanderungen alle in der unmittelbaren Umgebung des Palazzos, es gibt keine langen Anfahrtwege. Der Abend klingt gemeinsam aus, entweder in gemütlicher Runde am offenen Kaminfeuer oder sogar beim gemeinsamen Tanzen auf dem Dorfplatz! Noch lange werde ich hoffentlich von dem „Dolce Vita“ dieser Reise zehren können.

Angela Seiffert, April 2018

Italien

Wandern oder Trekking Gipfeltouren Relax / Slow Strand Hotels und Pensionen

Anforderung

  • Gute Kondition für Wandertouren mit 3-6 h reiner Gehzeit, max. 700 Hm im Aufstieg und 900 Hm im Abstieg, einige Strecken führen über wegloses Gelände und sind deshalb technisch anspruchsvoll; Schwindelfreiheit ist für z.T. steile Abstiege erforderlich, knöchelhohe Wanderschuhe zwingend erforderlich, Wanderstöcke empfehlenswert. Sie sind ausschließlich mit Tagesrucksack unterwegs, das Hauptgepäck steht Ihnen täglich zur Verfügung.

Leistungen

  • Ab/an Flughafen Neapel
  • Alle Transfers lt. Programm im Kleinbus
  • 9 Ü im Palazzo Gallotti im DZ mit vom Zimmer getrennter DU/WC (in unmittelbarer Nähe)
  • 9x Frühstück, 6x Abendessen, 7x Lunchpaket für die Wanderungen
  • 6 geführte Wanderungen
  • Honigverkostung daheim bei den Hobbyimkern Roberto und Miriam
  • Besichtigung/ Eintritt Oase Morigerati
  • Besichtigung Grotten- und Höhlenkirche San Michele
  • Deutschsprachige lokale Reise- und Wanderleitung durch den Schlossherr Roberto und die Schlossherrin Miriam

Zusätzlich buchbare Leistungen

  • EZ-Zuschlag: € 270,-

Zusatzausgaben

  • Flug nach Neapel ab € 300,- inkl. Tax bei uns buchbar (Direktflüge u.a. ab/an Berlin, München und Frankfurt möglich, Zubringer ebenso möglich)
  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke: ca. € 25,- inkl. Getränke für 3 Abendessen (am 2., 5. und 8. Tag)
  • Eintritt Venushaar-Wasserfall: € 3,-

Teilnehmerzahl

  • mind. 4 bis max. 8
    Absage bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl bis 23 Tage vor Reisebeginn vorbehalten.

Einreisebestimmungen

Als EU-Bürger oder Schweizer Staatsbürger benötigen Sie für die Einreise nach Italien einen gültigen Personalausweis bzw. eine gültige Identitätskarte oder auch einen gültigen Reisepass; es ist kein Visum erforderlich.

Hinweise

Zur An-/Abreise
Sollten Sie Ihre An-/Abreise nach Neapel selbständig organisieren, so beachten Sie bitte die Zeiten des Sammeltransfers:
Am Anreisetag sollten Flüge mit Ankunft in Neapel möglichst bis 14:30, max. 15:00 Uhr gebucht werden, um den für Sie organisierten Sammeltransfer um ca. 15:30 Uhr zu erreichen. Bitte buchen Sie keine Flüge, die zu einem späteren Zeitpunkt in Neapel landen, sonst ist Ihre Anreise zum Cilento Nationalpark in Eigenregie (sehr aufwendig) zu bewerkstelligen. Der Transfer am Abreisetag wird nach dem Frühstück am Vormittag organisiert. Es werden alle Flüge ab Neapel mit Abreisezeiten ab 13 Uhr erreicht.

Eine weitere, durchaus denkbare Anreisemöglichkeit besteht mit Schnellzügen über München bis Neapel (von hier gute Busverbindung mit Ali-Bus (ca. € 3,-) zum Treffpunkt mit dem Reiseleiter, welcher vom Airport den Transfer zum Cilento organisiert). Oder Sie fahren weiter mit dem Regionalzug bis zum Küstenort Sapri (jedoch meist späte Ankunft...) um von hier mit Taxi bis nach Battaglia (ca. 20 km) zu fahren. Diese Variante bedarf jedoch eines großen Abstimmungsaufwandes mit uns bzw. dem Reiseleiter Roberto. 

Ihre Unterkunft: der Palazzo Gallotti
... ein echter Palazzo: 1492 erbaut, befindet er sich seit jeher in Familienbesitz und wurde liebevoll, weitestgehend originalgetreu renoviert. In jedem der fünf Zimmer entdecken Sie Dinge aus uralten Zeiten, seien es die dicken Holzverkleidungen am Fenster oder die  Möbel von anno dazumal... Einem DZ steht ein kleines privates, innenliegendes WC und Waschbecken zur Verfügung. Die weiteren DZ teilen sich zwei WC und Waschbecken, den Zimmern gegenüber oder in kurzer Entfernung auf dem Gang gelegen. 2 DZ verfügen zudem über eine eigene Dusche, 2 DZ teilen sich ein Duschzimmer (bisher stellte dies kein Problem dar). Im Erdgeschoß steht zudem noch ein weiteres WC und eine Außendusche auf der Terrasse mit Warmwasser (dank Solarenergie!) zur Verfügung. Bei jedem Termin erhalten die Erstbuchenden (sollten sie es auch wünschen) das Doppelzimmer mit dem im Zimmer befindlichen kleinen privaten Bad mit kleiner Dusche.

Hinweis zur Reisezeit und zum Klima:
Das Klima ist trotz der Höhenlagen mediterran geprägt und insbesondere im Frühjahr und Herbst für Wandertouren optimal. Juli und August hingegen sind meist zu heiß zum Wandern, weshalb wir diese Zeit meiden.

Link zu dieser Reise

www.schulz-aktiv-reisen.de/ITA07

Reiseletier: XYZ

Roberto und Miriam Simoni empfangen Sie herzlich in ihrem Palazzo Gallotti. Seit 1492 in Familienbesitz, ist Roberto "Schlossherr" über einen echten Palazzo aus dem Mittelalter und zugleich Ihr Wander- und Reiseleiter. Im Cilento aufgewachsen kennt Roberto die Region wie seine Westentasche, führt Sie sicher über z.T. schwer erkennbare Wege und weiß genau, in welchem Bergdorf Sie den weltbesten Macchia-Honig probieren können.

×
Karte: ×

schulz aktiv reisen   0351 266 255   Bautzner Str. 39, 01099 Dresden   —   Facebook   Twitter   News   —   Datenschutz   ARB   Impressum