ℹ  Aktuelles zu unserer Reisewelt in Zeiten der Pandemie
schulz aktiv reisen
Erlebnisreisen seit 1990 weltweit!
Erlebnisreisen seit 1990 weltweit!

Inselhüpfen vor Westsizilien

9 Tage Wandern und Erholen auf den Ägadischen Inseln

  • Der beschauliche Hafen von Levanzo lädt ein zum Entspannen

    Der beschauliche Hafen von Levanzo lädt ein zum Entspannen 

  • Unbezahlbarer Blick vom Zimmer Ihrer Unterkunft auf Levanzo auf den Sonnenaufgang!

    Unbezahlbarer Blick vom Zimmer Ihrer Unterkunft auf Levanzo auf den Sonnenaufgang! 

  • Traumausblick an der Punta Bassano auf Marettimo

    Traumausblick an der Punta Bassano auf Marettimo 

  • Picknick am Strand zum Sonnenuntergang - diese Reise hält ausreichend Genuss, Erholung und Entspannung für Sie bereit

    Picknick am Strand zum Sonnenuntergang - diese Reise hält ausreichend Genuss, Erholung und Entspannung für Sie bereit 

  • Die berühmten Thunfischkäne auf Favignana

    Die berühmten Thunfischkäne auf Favignana 

  • Ihre Gastgeber auf Marettimo mit Ihren Reiseleiterinnen Elena und Theodora

    Ihre Gastgeber auf Marettimo mit Ihren Reiseleiterinnen Elena und Theodora 

  • Hier besuchen Sie auch einen alten Steinbruch mit Blick aufs Meer

    Hier besuchen Sie auch einen alten Steinbruch mit Blick aufs Meer 

  • Küstenwandern auf Levanzo...

    Küstenwandern auf Levanzo... 

  • Die Salinen von Trapani

    Die Salinen von Trapani 

  • Der höchste Punkt der Insel Marettimo – der Pizzo Falcone

    Der höchste Punkt der Insel Marettimo – der Pizzo Falcone 

Weitere Bilder finden Sie im Reiseverlauf

  • 3 auf einen Streich: Inselschönheiten Marettimo, Levanzo und Favignana
  • Einzigartige Unterwasserwelt im größten Meeresschutzgebiet des Mittelmeers
  • Vielfalt: Wandern, Schnorcheln, Radeln - ein abwechslungsreicher Perspektivenwechsel
  • Viel Zeit für Stranderholung, mediterrane Köstlichkeiten, Gelati und dolce Vita!
  • Stimmungsvoller Ausklang: Übernachtung auf einem historischen Weingut

Corona-Reiseinformationen Italien (Stand: 25.07.2021)

Die Einreisebedingungen für Italien (kein Risikogebiet) gestalten sich wie folgt:

Als Reisende(r) sind Sie entweder geimpft oder genesen oder weisen einen negativen Test (PCR- oder Antigentest) nach, der bei Einreise nicht älter als 48 Stunden (Abstrichnahme) ist. Ihr Nachweis über einen Test, eine Impfung bzw. eine Genesung muss digital vorliegen. Und nicht zuletzt muss Ihre Einreise online angemeldet werden.

7 Tage-Inzidenz Sizilien: 66

Werfen Sie gern einen Blick auf unsere generellen Reiseinformationen!

Italien - Aktuelle Einreise- und Aufenthaltsbestimmungen (Corona)

Die Einreise ist teilweise möglich. Reisende aus der folgenden Aufstellung dürfen einreisen: https://www.esteri.it/mae/en/ministero/normativaonline/decreto-iorestoacasa-domande-frequenti/focus-cittadini-italiani-in-rientro-dall-estero-e-cittadini-stranieri-in-italia.html. Für Heimkehrer sowie Reisende mit der Staatsbürgerschaft des Ziellandes oder Inhaber einer Aufenthaltserlaubnis im Zielland können die nachfolgenden Bestimmungen abweichen. Zur Einreise berechtigt sind derzeit nur Reisende aus den Länderkategorien A, B, C, D und E aus der verlinkten Aufstellung. Bitte beachten Sie jedoch, dass Reisen innerhalb des Landes derzeit eingeschränkt sind und es daher zu Einreiseverweigerungen kommen kann, wenn sich das Endziel von Reisenden in einer anderen Region befindet, als die Einreise. Es können zudem jederzeit kurzfristige Einreisesperren für einzelne Regionen ausgesprochen werden. Reisende sollten sich deshalb in jedem Fall rechtzeitig vor Reisebeginn bei ihrer zuständigen Auslandsvertretung darüber informieren, ob ihre Reise wie geplant stattfinden kann.


Reisende, die sich vor Reisebeginn außerhalb der erlaubten Länder aufgehalten haben, müssen mit Quarantänemaßnahmen oder Einreiseverweigerungen rechnen. Dies betrifft die letzten 14 Tage vor der Einreise.
Reisen innerhalb des Landes:
Reisen innerhalb des Landes sind bis auf Weiteres nur teilweise möglich. Innerhalb des Landes werden die Regionen und autonomen Provinzen je nach ihrer Infektionslage kategorisiert (weiß, gelb, orange und rot). Reisen zwischen den weißen und gelben Zonen sind möglich, während für orange und rote Zonen Beschränkungen gelten. Reisende, die entweder eine vollständige COVID-19-Impfung oder eine Genesung von der Krankheit nachweisen können, können jedoch ein sogenanntes grünes Zertifikat erhalten, mit dem sie sich auch zwischen orangen und roten Zonen bewegen dürfen. Dieses Zertifikat ist für 6 Monate gültig. Gleiches gilt für Personen, die einen negativen Schnelltest vorweisen können, diese erhalten das grüne Zertifikat jedoch nur für 48 Stunden. Zertifikate aus anderen EU-Staaten werden ebenfalls anerkannt. Die Kategorisierung sowie weitere Informationen zu den jeweils geltenden Maßnahmen finden Sie unter folgendem Link: http://www.salute.gov.it/portale/nuovocoronavirus/dettaglioContenutiNuovoCoronavirus.jsp?lingua=english&id=5367&area=nuovoCoronavirus&menu=vuoto.
Quarantänemaßnahmen:
Bei der Einreise kommt es zu Quarantänemaßnahmen. Diese gelten bis auf Weiteres. Reisende aus Länderkategorie D in der oben verlinkten Aufstellung müssen sich nach der Ankunft für 10 Tage isolieren und dann einen Test vor Ort vornehmen lassen, um die Quarantäne zu beenden. Zudem müssen sich bis voraussichtlich zum 30.07.2021 alle Reisenden aus Großbritannien in eine 5-tägige Quarantäne begeben und ebenfalls einen negativen Test erzielen, um sie zu beenden. Dies gilt auch für Reisende mit Voraufenthalt in Großbritannien innerhalb der letzten 14 Tage.
Wichtig bei der Einreise:
Es muss ein negativer COVID-19-Test vorgewiesen werden. Der Test muss ein PCR- oder Antigen-Test sein. Für Reisende aus Länderkategorie C darf dieser nicht älter als 48 Stunden und für Reisende aus Länderkategorie D nicht älter als 72 Stunden sein. Nachweise über das Digitale COVID-Zertifikat der EU werden anerkannt. Die Testpflicht besteht nicht für Kinder unter 6 Jahren. Reisende, die kein negatives Testergebnis vorweisen können, müssen mit Quarantänemaßnahmen rechnen. Reisende müssen sich außerdem innerhalb von 48 Stunden nach der Ankunft beim örtlichen italienischen Gesundheitsamt anmelden (siehe dazu https://www.salute.gov.it/portale/nuovocoronavirus/dettaglioContenutiNuovoCoronavirus.jsp?lingua=italiano&id=5364&area=nuovoCoronavirus&menu=aChiRivolgersi). Reisende werden vor Ort auf das Coronavirus getestet. Reisende aus der Länderkategorie D sowie aus Großbritannien werden nach Ablauf ihrer Isolationszeit getestet. Es muss ein Einreiseformular/Gesundheitsformular ausgefüllt werden. Das entsprechende Formular finden Sie unter folgendem Link: https://app.euplf.eu/#/. Es wird ein QR-Code generiert, den Reisende vorweisen müssen. Die Papierform des Formulars wird nur noch akzeptiert, wenn eine Online-Registrierung aufgrund technischer Gründe nicht möglich ist. Sie finden die Papierform unter folgendem Link: https://www.esteri.it/mae/en/ministero/normativaonline/decreto-iorestoacasa-domande-frequenti/focus-cittadini-italiani-in-rientro-dall-estero-e-cittadini-stranieri-in-italia.html. Bei der Ankunft kommt es zu Gesundheitskontrollen mit Temperaturmessungen. Es kann zu Problemen kommen, wenn Reisende Krankheitssymptome aufweisen. Betroffene Reisende müssen mit Quarantänemaßnahmen oder Einreiseverboten rechnen. Sollten Reisende während ihrer Reise positiv auf das Coronavirus getestet werden, müssen sie mit weiteren Maßnahmen rechnen. Für Flugreisende herrschen veränderte Handgepäck-Bestimmungen, bitte wenden Sie sich für weitere Informationen an Ihre Fluggesellschaft.

Südtirol:
Für Einreisen nach Südtirol muss zusätzlich zu den oben genannten Bestimmungen das folgende Einreiseformular ausgefüllt werden: https://siag.limequery.org/483785?lang=de.
Erleichterungen für geimpfte oder genesene Reisende:
Reisende aus Länderkategorie C, die nachweisen können, dass sie vollständig gegen COVID-19 geimpft wurden oder von der Krankheit genesen sind, können sich von der Testpflicht befreien. Dazu müssen sie einen Impf- oder Genesungsnachweis vorlegen, der die folgenden Voraussetzungen erfüllt: https://www.esteri.it/mae/en/ministero/normativaonline/decreto-iorestoacasa-domande-frequenti/focus-cittadini-italiani-in-rientro-dall-estero-e-cittadini-stranieri-in-italia.html. Auch Nachweise über das Digitale COVID-Zertifikat der EU werden anerkannt.
Transit:
Der Transit ist bis auf Weiteres nur teilweise möglich. Die Durchreise aus den EU-/Schengen-Staaten ist bis zu 36 Stunden uneingeschränkt möglich, wenn private Transportmittel benutzt werden. Beim Transit mit öffentlichen Verkehrsmitteln sollten sich Reisende bei der jeweiligen Betreibergesellschaft nach den Anforderungen erkundigen.
Wichtig am Zielort:
Es kommt zu Einschränkungen des öffentlichen Lebens. Diese gelten bis auf Weiteres. Es kommt zu strengeren Beschränkungen sowie Schließungen bestimmter Lokalitäten innerhalb der roten Zonen des Landes. Die Einstufung sowie weitere Informationen zu den jeweiligen Maßnahmen finden Sie unter folgendem Link: http://www.salute.gov.it/portale/nuovocoronavirus/dettaglioContenutiNuovoCoronavirus.jsp?lingua=english&id=5367&area=nuovoCoronavirus&menu=vuoto. Zudem wird für den Zugang zu einigen öffentlichen Einrichtungen ein "grüner Pass", der Nachweis über den Test-, Impf- oder Genesungsstatus, gefordert.
  • Notstand: ja
  • Hotels/Ferienunterkünfte: geöffnet mit Beschränkungen
  • Restaurants/Cafés: geöffnet mit Beschränkungen
  • Bars: geöffnet mit Beschränkungen
  • Geschäfte: geöffnet
  • Museen/Sehenswürdigkeiten: geschlossen
  • Kinos/Theater: geschlossen
  • Strände: geöffnet mit Beschränkungen
  • Öffentliche Verkehrsmittel: verfügbar mit Einschränkungen
  • Private Fahrzeuge: begrenzte Personenanzahl von maximal 3 Personen aus unterschiedlichen Haushalten inklusive Fahrer
  • Maskenpflicht: ja - in geschlossenen öffentlichen Räumen; im Freien dann, wenn der Mindestabstand nicht gehalten werden kann; in Fahrzeugen, wenn die Personen nicht demselben Haushalt angehören
  • Mindestabstand: 1.00 Meter
  • Versammlungsverbot: ja, ab 2 Personen
  • Regionale Abweichungen möglich
  • App: https://www.immuni.italia.it



Datenstand vom: 29.07.2021 20:44 für Kunden von: schulz aktiv reisen e.K., Bautzner Str. 39, 01099 Dresden

Vor Westsizilien schlummert ein kleiner Inselarchipel, die „Isole Egadi” oder Ägadischen Inseln. Den meisten gänzlich unbekannt, sind Sie für naturbegeisterte Aktivurlauber ein echter Geheimtipp! Inmitten des größten Meeresschutzgebietes Europas gelegen, ist das Wasser karibisch klar und die Unterwasserwelt mit Korallen und bunt-schillernden Fischen für Taucher und Schnorchler ein kleines Eldorado inmitten Europas. Die Natur ist ursprünglich, die Landschaft wechselt von flach bis bergig. Sie erkunden die drei größten Inseln des Archipels zu Fuß und per Rad und nehmen sich viel Zeit zum Genießen der umliegenden Wasserwelt.

Marettimo

Die westlichste und ursprünglichste Insel des Archipels lässt mit ihrer mediterranen, rauen Bergwelt vor allem Wanderherzen höher schlagen. Sie erkunden zu Fuß die Steilküste, steigen auf den Inselhausberg und unternehmen eine Bootstour zu den unzähligen Grotten und den schönsten Tauchplätzen der Insel. Sie übernachten in einem kleinen familiär geführten Bed & Breakfast und beginnen die Tage auf einer Terrasse mit herrlicher Meersicht.

Levanzo

Die kleinste und einsamste Insel des Archipels misst nur knapp 6 km² und wird von gerade einmal 100 Einwohnern bewohnt. Lassen Sie sich bei einem Gelato von der Gemütlichkeit der Levanzari anstecken und genießen Sie die Ruhe der Insel. Erst 1950 wurden hier in einer Grotte Felszeichnungen aus dem 10. Jahrhundert v. Chr. entdeckt, welche Sie nach einer Rundwanderung besichtigen werden. Kleine einsame Buchten laden immer mal wieder zum baden ein.

Favignana

Die größte und bekannteste Insel des Archipels wird überwiegend von flachem Gelände geprägt. Favignana ist wohl der einzige Ort Siziliens, wo der Drahtesel das meistgenutzte Fortbewegungsmittel ist. Beste Gelegenheit, um sich selbst einmal auf den Sattel zu schwingen. Per Velo umrunden Sie die Insel und entdecken die schönsten Badebuchten des Archipels. Sie übernachten im Ortskern und können so am sizilianischen Inselrhythmus teilhaben und am Abend durch die Gassen schlendern.

Video:

|

Nach der Ankunft am Flughafen Palermo fahren Sie nach Trapani und steigen auf ein Tragflächenboot, das Sie zur westlichsten und ursprünglichsten der Ägadischen Inseln Marettimo bringen wird. Die kommenden drei Nächte verbringen Sie in einem kleinen familiär geführten Bed & Breakfast, dessen Frühstücksterrasse einen herrlichen Blick auf das Mittelmeer bietet.

1. Tag: Mahlzeiten: Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Zur Einstimmung unternehmen Sie eine kleine Wanderung entlang der Steilküste bis zur imposanten Punta Troia. Die geschichtsträchtige Burganlage thront majestätisch über den Klippen. Sie diente bis ins 19. Jahrhundert hinein als Gefängnis für politisch Verfolgte. Am Ziel angekommen werden Sie von einem kleinen Fischerboot empfangen, das Sie zu einer Inselumrundung einlädt. Hier im größten Meeresschutzgebiet genießen Sie glasklares Wasser, einzigartige Tauchstellen und Meereshöhlen, die ihre Namen den Fantasien der Inselbewohner verdanken.

Wanderung: ca. 1,5 – 2 h, mittlerer Anspruch

2. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Marettimo hatte bereits zu Zeiten der römischen Herrschaft eine strategisch günstige Lage. Von hier aus kontrollierte man den Schifffahrtsweg zwischen Karthago und Rom. Auf Ihrem heutigen Wanderweg erkunden Sie die Reste dieser römischen Bauten und besuchen eine vollkommen intakte byzantinische Kirche. Anschließend überschreiten Sie den höchsten Punkt der Insel, den Pizzo Falcone (686 m) und können bei guter Sicht bis nach Tunesien schauen. Am Nachmittag haben Sie Gelegenheit im Dorf ein kleines Meeresmuseum zu besichtigen, das von den Fischerfamilien und dem großen Aufbruch gen Kalifornien erzählt.

Wanderung: ca. 3,5 h, mittlerer Anspruch

3. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Mit dem Tragflächenboot „hüpfen“ Sie zur benachbarten Insel Levanzo. Wo lässt es sich besser zur Ruhe kommen als auf einer Insel, auf der gerade einmal 100 Menschen leben? Die meisten Besucher kommen nur für wenige Stunden, Sie nutzen die entspannte Atmosphäre, um gleich zwei Tage zu bleiben. Lassen Sie sich von der Gelassenheit der Levanzari anstecken; der Nachmittag inspiriert dazu, einmal nichts zu tun. Mare, sole e gelato. Viel mehr braucht es gar nicht, um den Alltag hinter sich zu lassen. Sie beziehen für die kommenden zwei Nächte ein Bed & Breakfast.

4. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Per Zufall entdeckte eine neugierige Touristin 1950 eine Höhle, die nur durch eine kleine Öffnung zu erreichen war. Dieser Fund war eine Sensation! Die „Grotta del Genovese“ zeigt bis zu 15.000 Jahre alte Felsgravuren, die das Leben von Mensch und Tier dokumentieren. Ihre Rundwanderung führt Sie genau zu dieser Höhle und anschließend an der Felsküste entlang wieder zurück in den Ort. Kleine Buchten laden zum Baden und Schnorcheln ein.

Wanderung: Gehzeit ca. 3-4 h, leichter bis mittlerer Anspruch

5. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Die Ägadischen Inseln leben bis heute zum großen Teil vom Fischfang. Favignana ist berühmt für ihre Thunfischfang-Tradition. Das alljährlich wiederkehrende Ritual der sogenannten "Mattanza" wird heute eindrucksvoll in Form eines Museums in den mittlerweile stillgelegten Fabrikhallen gezeigt. Bei einer Führung tauchen Sie ein in die Welt der „Tonnara". Favignana ist zudem die Aufgeweckte unter den drei Schwesterinseln. Cafés und kleine Geschäfte laden zum Verweilen ein. Am Abend können Sie sich auf dem Dorfplatz kulinarisch verwöhnen lassen. Sie beziehen für die kommenden zwei Nächte ein 3-Sterne Hotel im Ortskern.

6. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Favignana ist wohl der einzige sizilianische Ort, an dem es mehr Fahrräder als Autos gibt. Grund genug, sich auch einmal aufs Rad zu schwingen. Sie unternehmen eine gemütliche Entdeckungstour per Rad und passieren imposante Tufffelsen und römische Mauerreste, die so in den Alltag der Inselbewohner integriert sind, dass sie erst auf den zweiten Blick auffallen. Immer wieder gelangen Sie an kleine Buchten, die dazu einladen, sich im kristallklaren Wasser zu erfrischen.

Fahrradtour: leichter Anspruch

7. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Heute lassen Sie die Inselschönheiten hinter sich und fahren über die „Via del Sale“, die sogenannte Salzstraße von Trapani Richtung Marsala. Bereits die Phönizier handelten hier mit dem „Weißen Gold“ und auch heute noch gibt es riesige Salzpfannen. Ein Besuch Westsiziliens wäre außerdem unvollständig, würden Sie nicht in den Genuss des berühmten Marsala-Weines kommen. So empfängt Sie am letzten Tag ein historisches Landgut inmitten von Weinbergen und gibt Ihnen Einblick in die Geschichte des sizilianischen Weinanbaus. Eine Oase, in der Tradition und Innovation miteinander verschmelzen. Stoßen Sie ein letztes Mal auf Sizilien und seine einzigartigen kulinarischen Kostbarkeiten an.

8. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Mit einem Kleinbus geht es heute Vormittag zurück zum Flughafen Palermo und von dort wieder Richtung Heimat.

9. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

|

Nach der Ankunft am Flughafen Palermo fahren Sie nach Trapani und steigen auf ein Tragflächenboot, das Sie zur westlichsten und ursprünglichsten der Ägadischen Inseln Marettimo bringen wird. Die kommenden drei Nächte verbringen Sie in einem kleinen familiär geführten Bed & Breakfast, dessen Frühstücksterrasse einen herrlichen Blick auf das Mittelmeer bietet.

11.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Zur Einstimmung unternehmen Sie eine kleine Wanderung entlang der Steilküste bis zur imposanten Punta Troia. Die geschichtsträchtige Burganlage thront majestätisch über den Klippen. Sie diente bis ins 19. Jahrhundert hinein als Gefängnis für politisch Verfolgte. Am Ziel angekommen werden Sie von einem kleinen Fischerboot empfangen, das Sie zu einer Inselumrundung einlädt. Hier im größten Meeresschutzgebiet genießen Sie glasklares Wasser, einzigartige Tauchstellen und Meereshöhlen, die ihre Namen den Fantasien der Inselbewohner verdanken.

Wanderung: ca. 1,5 – 2 h, mittlerer Anspruch

12.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Marettimo hatte bereits zu Zeiten der römischen Herrschaft eine strategisch günstige Lage. Von hier aus kontrollierte man den Schifffahrtsweg zwischen Karthago und Rom. Auf Ihrem heutigen Wanderweg erkunden Sie die Reste dieser römischen Bauten und besuchen eine vollkommen intakte byzantinische Kirche. Anschließend überschreiten Sie den höchsten Punkt der Insel, den Pizzo Falcone (686 m) und können bei guter Sicht bis nach Tunesien schauen. Am Nachmittag haben Sie Gelegenheit im Dorf ein kleines Meeresmuseum zu besichtigen, das von den Fischerfamilien und dem großen Aufbruch gen Kalifornien erzählt.

Wanderung: ca. 3,5 h, mittlerer Anspruch

13.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Mit dem Tragflächenboot „hüpfen“ Sie zur benachbarten Insel Levanzo. Wo lässt es sich besser zur Ruhe kommen als auf einer Insel, auf der gerade einmal 100 Menschen leben? Die meisten Besucher kommen nur für wenige Stunden, Sie nutzen die entspannte Atmosphäre, um gleich zwei Tage zu bleiben. Lassen Sie sich von der Gelassenheit der Levanzari anstecken; der Nachmittag inspiriert dazu, einmal nichts zu tun. Mare, sole e gelato. Viel mehr braucht es gar nicht, um den Alltag hinter sich zu lassen. Sie beziehen für die kommenden zwei Nächte ein Bed & Breakfast.

14.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Per Zufall entdeckte eine neugierige Touristin 1950 eine Höhle, die nur durch eine kleine Öffnung zu erreichen war. Dieser Fund war eine Sensation! Die „Grotta del Genovese“ zeigt bis zu 15.000 Jahre alte Felsgravuren, die das Leben von Mensch und Tier dokumentieren. Ihre Rundwanderung führt Sie genau zu dieser Höhle und anschließend an der Felsküste entlang wieder zurück in den Ort. Kleine Buchten laden zum Baden und Schnorcheln ein.

Wanderung: Gehzeit ca. 3-4 h, leichter bis mittlerer Anspruch

15.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Die Ägadischen Inseln leben bis heute zum großen Teil vom Fischfang. Favignana ist berühmt für ihre Thunfischfang-Tradition. Das alljährlich wiederkehrende Ritual der sogenannten "Mattanza" wird heute eindrucksvoll in Form eines Museums in den mittlerweile stillgelegten Fabrikhallen gezeigt. Bei einer Führung tauchen Sie ein in die Welt der „Tonnara". Favignana ist zudem die Aufgeweckte unter den drei Schwesterinseln. Cafés und kleine Geschäfte laden zum Verweilen ein. Am Abend können Sie sich auf dem Dorfplatz kulinarisch verwöhnen lassen. Sie beziehen für die kommenden zwei Nächte ein 3-Sterne Hotel im Ortskern.

16.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Favignana ist wohl der einzige sizilianische Ort, an dem es mehr Fahrräder als Autos gibt. Grund genug, sich auch einmal aufs Rad zu schwingen. Sie unternehmen eine gemütliche Entdeckungstour per Rad und passieren imposante Tufffelsen und römische Mauerreste, die so in den Alltag der Inselbewohner integriert sind, dass sie erst auf den zweiten Blick auffallen. Immer wieder gelangen Sie an kleine Buchten, die dazu einladen, sich im kristallklaren Wasser zu erfrischen.

Fahrradtour: leichter Anspruch

17.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Heute lassen Sie die Inselschönheiten hinter sich und fahren über die „Via del Sale“, die sogenannte Salzstraße von Trapani Richtung Marsala. Bereits die Phönizier handelten hier mit dem „Weißen Gold“ und auch heute noch gibt es riesige Salzpfannen. Ein Besuch Westsiziliens wäre außerdem unvollständig, würden Sie nicht in den Genuss des berühmten Marsala-Weines kommen. So empfängt Sie am letzten Tag ein historisches Landgut inmitten von Weinbergen und gibt Ihnen Einblick in die Geschichte des sizilianischen Weinanbaus. Eine Oase, in der Tradition und Innovation miteinander verschmelzen. Stoßen Sie ein letztes Mal auf Sizilien und seine einzigartigen kulinarischen Kostbarkeiten an.

18.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Mit einem Kleinbus geht es heute Vormittag zurück zum Flughafen Palermo und von dort wieder Richtung Heimat.

19.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

|

Nach der Ankunft am Flughafen Palermo fahren Sie nach Trapani und steigen auf ein Tragflächenboot, das Sie zur westlichsten und ursprünglichsten der Ägadischen Inseln Marettimo bringen wird. Die kommenden drei Nächte verbringen Sie in einem kleinen familiär geführten Bed & Breakfast, dessen Frühstücksterrasse einen herrlichen Blick auf das Mittelmeer bietet.

25.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Zur Einstimmung unternehmen Sie eine kleine Wanderung entlang der Steilküste bis zur imposanten Punta Troia. Die geschichtsträchtige Burganlage thront majestätisch über den Klippen. Sie diente bis ins 19. Jahrhundert hinein als Gefängnis für politisch Verfolgte. Am Ziel angekommen werden Sie von einem kleinen Fischerboot empfangen, das Sie zu einer Inselumrundung einlädt. Hier im größten Meeresschutzgebiet genießen Sie glasklares Wasser, einzigartige Tauchstellen und Meereshöhlen, die ihre Namen den Fantasien der Inselbewohner verdanken.

Wanderung: ca. 1,5 – 2 h, mittlerer Anspruch

26.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Marettimo hatte bereits zu Zeiten der römischen Herrschaft eine strategisch günstige Lage. Von hier aus kontrollierte man den Schifffahrtsweg zwischen Karthago und Rom. Auf Ihrem heutigen Wanderweg erkunden Sie die Reste dieser römischen Bauten und besuchen eine vollkommen intakte byzantinische Kirche. Anschließend überschreiten Sie den höchsten Punkt der Insel, den Pizzo Falcone (686 m) und können bei guter Sicht bis nach Tunesien schauen. Am Nachmittag haben Sie Gelegenheit im Dorf ein kleines Meeresmuseum zu besichtigen, das von den Fischerfamilien und dem großen Aufbruch gen Kalifornien erzählt.

Wanderung: ca. 3,5 h, mittlerer Anspruch

27.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Mit dem Tragflächenboot „hüpfen“ Sie zur benachbarten Insel Levanzo. Wo lässt es sich besser zur Ruhe kommen als auf einer Insel, auf der gerade einmal 100 Menschen leben? Die meisten Besucher kommen nur für wenige Stunden, Sie nutzen die entspannte Atmosphäre, um gleich zwei Tage zu bleiben. Lassen Sie sich von der Gelassenheit der Levanzari anstecken; der Nachmittag inspiriert dazu, einmal nichts zu tun. Mare, sole e gelato. Viel mehr braucht es gar nicht, um den Alltag hinter sich zu lassen. Sie beziehen für die kommenden zwei Nächte ein Bed & Breakfast.

28.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Per Zufall entdeckte eine neugierige Touristin 1950 eine Höhle, die nur durch eine kleine Öffnung zu erreichen war. Dieser Fund war eine Sensation! Die „Grotta del Genovese“ zeigt bis zu 15.000 Jahre alte Felsgravuren, die das Leben von Mensch und Tier dokumentieren. Ihre Rundwanderung führt Sie genau zu dieser Höhle und anschließend an der Felsküste entlang wieder zurück in den Ort. Kleine Buchten laden zum Baden und Schnorcheln ein.

Wanderung: Gehzeit ca. 3-4 h, leichter bis mittlerer Anspruch

29.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Die Ägadischen Inseln leben bis heute zum großen Teil vom Fischfang. Favignana ist berühmt für ihre Thunfischfang-Tradition. Das alljährlich wiederkehrende Ritual der sogenannten "Mattanza" wird heute eindrucksvoll in Form eines Museums in den mittlerweile stillgelegten Fabrikhallen gezeigt. Bei einer Führung tauchen Sie ein in die Welt der „Tonnara". Favignana ist zudem die Aufgeweckte unter den drei Schwesterinseln. Cafés und kleine Geschäfte laden zum Verweilen ein. Am Abend können Sie sich auf dem Dorfplatz kulinarisch verwöhnen lassen. Sie beziehen für die kommenden zwei Nächte ein 3-Sterne Hotel im Ortskern.

30.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Favignana ist wohl der einzige sizilianische Ort, an dem es mehr Fahrräder als Autos gibt. Grund genug, sich auch einmal aufs Rad zu schwingen. Sie unternehmen eine gemütliche Entdeckungstour per Rad und passieren imposante Tufffelsen und römische Mauerreste, die so in den Alltag der Inselbewohner integriert sind, dass sie erst auf den zweiten Blick auffallen. Immer wieder gelangen Sie an kleine Buchten, die dazu einladen, sich im kristallklaren Wasser zu erfrischen.

Fahrradtour: leichter Anspruch

01.10.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Heute lassen Sie die Inselschönheiten hinter sich und fahren über die „Via del Sale“, die sogenannte Salzstraße von Trapani Richtung Marsala. Bereits die Phönizier handelten hier mit dem „Weißen Gold“ und auch heute noch gibt es riesige Salzpfannen. Ein Besuch Westsiziliens wäre außerdem unvollständig, würden Sie nicht in den Genuss des berühmten Marsala-Weines kommen. So empfängt Sie am letzten Tag ein historisches Landgut inmitten von Weinbergen und gibt Ihnen Einblick in die Geschichte des sizilianischen Weinanbaus. Eine Oase, in der Tradition und Innovation miteinander verschmelzen. Stoßen Sie ein letztes Mal auf Sizilien und seine einzigartigen kulinarischen Kostbarkeiten an.

02.10.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Mit einem Kleinbus geht es heute Vormittag zurück zum Flughafen Palermo und von dort wieder Richtung Heimat.

03.10.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

|

Nach der Ankunft am Flughafen Palermo fahren Sie nach Trapani und steigen auf ein Tragflächenboot, das Sie zur westlichsten und ursprünglichsten der Ägadischen Inseln Marettimo bringen wird. Die kommenden drei Nächte verbringen Sie in einem kleinen familiär geführten Bed & Breakfast, dessen Frühstücksterrasse einen herrlichen Blick auf das Mittelmeer bietet.

04.06.2022. Tag: Mahlzeiten: Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Zur Einstimmung unternehmen Sie eine kleine Wanderung entlang der Steilküste bis zur imposanten Punta Troia. Die geschichtsträchtige Burganlage thront majestätisch über den Klippen. Sie diente bis ins 19. Jahrhundert hinein als Gefängnis für politisch Verfolgte. Am Ziel angekommen werden Sie von einem kleinen Fischerboot empfangen, das Sie zu einer Inselumrundung einlädt. Hier im größten Meeresschutzgebiet genießen Sie glasklares Wasser, einzigartige Tauchstellen und Meereshöhlen, die ihre Namen den Fantasien der Inselbewohner verdanken.

Wanderung: ca. 1,5 – 2 h, mittlerer Anspruch

05.06.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Marettimo hatte bereits zu Zeiten der römischen Herrschaft eine strategisch günstige Lage. Von hier aus kontrollierte man den Schifffahrtsweg zwischen Karthago und Rom. Auf Ihrem heutigen Wanderweg erkunden Sie die Reste dieser römischen Bauten und besuchen eine vollkommen intakte byzantinische Kirche. Anschließend überschreiten Sie den höchsten Punkt der Insel, den Pizzo Falcone (686 m) und können bei guter Sicht bis nach Tunesien schauen. Am Nachmittag haben Sie Gelegenheit im Dorf ein kleines Meeresmuseum zu besichtigen, das von den Fischerfamilien und dem großen Aufbruch gen Kalifornien erzählt.

Wanderung: ca. 3,5 h, mittlerer Anspruch

06.06.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Mit dem Tragflächenboot „hüpfen“ Sie zur benachbarten Insel Levanzo. Wo lässt es sich besser zur Ruhe kommen als auf einer Insel, auf der gerade einmal 100 Menschen leben? Die meisten Besucher kommen nur für wenige Stunden, Sie nutzen die entspannte Atmosphäre, um gleich zwei Tage zu bleiben. Lassen Sie sich von der Gelassenheit der Levanzari anstecken; der Nachmittag inspiriert dazu, einmal nichts zu tun. Mare, sole e gelato. Viel mehr braucht es gar nicht, um den Alltag hinter sich zu lassen. Sie beziehen für die kommenden zwei Nächte ein Bed & Breakfast.

07.06.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Per Zufall entdeckte eine neugierige Touristin 1950 eine Höhle, die nur durch eine kleine Öffnung zu erreichen war. Dieser Fund war eine Sensation! Die „Grotta del Genovese“ zeigt bis zu 15.000 Jahre alte Felsgravuren, die das Leben von Mensch und Tier dokumentieren. Ihre Rundwanderung führt Sie genau zu dieser Höhle und anschließend an der Felsküste entlang wieder zurück in den Ort. Kleine Buchten laden zum Baden und Schnorcheln ein.

Wanderung: Gehzeit ca. 3-4 h, leichter bis mittlerer Anspruch

08.06.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Die Ägadischen Inseln leben bis heute zum großen Teil vom Fischfang. Favignana ist berühmt für ihre Thunfischfang-Tradition. Das alljährlich wiederkehrende Ritual der sogenannten "Mattanza" wird heute eindrucksvoll in Form eines Museums in den mittlerweile stillgelegten Fabrikhallen gezeigt. Bei einer Führung tauchen Sie ein in die Welt der „Tonnara". Favignana ist zudem die Aufgeweckte unter den drei Schwesterinseln. Cafés und kleine Geschäfte laden zum Verweilen ein. Am Abend können Sie sich auf dem Dorfplatz kulinarisch verwöhnen lassen. Sie beziehen für die kommenden zwei Nächte ein 3-Sterne Hotel im Ortskern.

09.06.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Favignana ist wohl der einzige sizilianische Ort, an dem es mehr Fahrräder als Autos gibt. Grund genug, sich auch einmal aufs Rad zu schwingen. Sie unternehmen eine gemütliche Entdeckungstour per Rad und passieren imposante Tufffelsen und römische Mauerreste, die so in den Alltag der Inselbewohner integriert sind, dass sie erst auf den zweiten Blick auffallen. Immer wieder gelangen Sie an kleine Buchten, die dazu einladen, sich im kristallklaren Wasser zu erfrischen.

Fahrradtour: leichter Anspruch

10.06.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Heute lassen Sie die Inselschönheiten hinter sich und fahren über die „Via del Sale“, die sogenannte Salzstraße von Trapani Richtung Marsala. Bereits die Phönizier handelten hier mit dem „Weißen Gold“ und auch heute noch gibt es riesige Salzpfannen. Ein Besuch Westsiziliens wäre außerdem unvollständig, würden Sie nicht in den Genuss des berühmten Marsala-Weines kommen. So empfängt Sie am letzten Tag ein historisches Landgut inmitten von Weinbergen und gibt Ihnen Einblick in die Geschichte des sizilianischen Weinanbaus. Eine Oase, in der Tradition und Innovation miteinander verschmelzen. Stoßen Sie ein letztes Mal auf Sizilien und seine einzigartigen kulinarischen Kostbarkeiten an.

11.06.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Mit einem Kleinbus geht es heute Vormittag zurück zum Flughafen Palermo und von dort wieder Richtung Heimat.

12.06.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

|

Nach der Ankunft am Flughafen Palermo fahren Sie nach Trapani und steigen auf ein Tragflächenboot, das Sie zur westlichsten und ursprünglichsten der Ägadischen Inseln Marettimo bringen wird. Die kommenden drei Nächte verbringen Sie in einem kleinen familiär geführten Bed & Breakfast, dessen Frühstücksterrasse einen herrlichen Blick auf das Mittelmeer bietet.

10.09.2022. Tag: Mahlzeiten: Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Zur Einstimmung unternehmen Sie eine kleine Wanderung entlang der Steilküste bis zur imposanten Punta Troia. Die geschichtsträchtige Burganlage thront majestätisch über den Klippen. Sie diente bis ins 19. Jahrhundert hinein als Gefängnis für politisch Verfolgte. Am Ziel angekommen werden Sie von einem kleinen Fischerboot empfangen, das Sie zu einer Inselumrundung einlädt. Hier im größten Meeresschutzgebiet genießen Sie glasklares Wasser, einzigartige Tauchstellen und Meereshöhlen, die ihre Namen den Fantasien der Inselbewohner verdanken.

Wanderung: ca. 1,5 – 2 h, mittlerer Anspruch

11.09.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Marettimo hatte bereits zu Zeiten der römischen Herrschaft eine strategisch günstige Lage. Von hier aus kontrollierte man den Schifffahrtsweg zwischen Karthago und Rom. Auf Ihrem heutigen Wanderweg erkunden Sie die Reste dieser römischen Bauten und besuchen eine vollkommen intakte byzantinische Kirche. Anschließend überschreiten Sie den höchsten Punkt der Insel, den Pizzo Falcone (686 m) und können bei guter Sicht bis nach Tunesien schauen. Am Nachmittag haben Sie Gelegenheit im Dorf ein kleines Meeresmuseum zu besichtigen, das von den Fischerfamilien und dem großen Aufbruch gen Kalifornien erzählt.

Wanderung: ca. 3,5 h, mittlerer Anspruch

12.09.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Mit dem Tragflächenboot „hüpfen“ Sie zur benachbarten Insel Levanzo. Wo lässt es sich besser zur Ruhe kommen als auf einer Insel, auf der gerade einmal 100 Menschen leben? Die meisten Besucher kommen nur für wenige Stunden, Sie nutzen die entspannte Atmosphäre, um gleich zwei Tage zu bleiben. Lassen Sie sich von der Gelassenheit der Levanzari anstecken; der Nachmittag inspiriert dazu, einmal nichts zu tun. Mare, sole e gelato. Viel mehr braucht es gar nicht, um den Alltag hinter sich zu lassen. Sie beziehen für die kommenden zwei Nächte ein Bed & Breakfast.

13.09.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Per Zufall entdeckte eine neugierige Touristin 1950 eine Höhle, die nur durch eine kleine Öffnung zu erreichen war. Dieser Fund war eine Sensation! Die „Grotta del Genovese“ zeigt bis zu 15.000 Jahre alte Felsgravuren, die das Leben von Mensch und Tier dokumentieren. Ihre Rundwanderung führt Sie genau zu dieser Höhle und anschließend an der Felsküste entlang wieder zurück in den Ort. Kleine Buchten laden zum Baden und Schnorcheln ein.

Wanderung: Gehzeit ca. 3-4 h, leichter bis mittlerer Anspruch

14.09.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Die Ägadischen Inseln leben bis heute zum großen Teil vom Fischfang. Favignana ist berühmt für ihre Thunfischfang-Tradition. Das alljährlich wiederkehrende Ritual der sogenannten "Mattanza" wird heute eindrucksvoll in Form eines Museums in den mittlerweile stillgelegten Fabrikhallen gezeigt. Bei einer Führung tauchen Sie ein in die Welt der „Tonnara". Favignana ist zudem die Aufgeweckte unter den drei Schwesterinseln. Cafés und kleine Geschäfte laden zum Verweilen ein. Am Abend können Sie sich auf dem Dorfplatz kulinarisch verwöhnen lassen. Sie beziehen für die kommenden zwei Nächte ein 3-Sterne Hotel im Ortskern.

15.09.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Favignana ist wohl der einzige sizilianische Ort, an dem es mehr Fahrräder als Autos gibt. Grund genug, sich auch einmal aufs Rad zu schwingen. Sie unternehmen eine gemütliche Entdeckungstour per Rad und passieren imposante Tufffelsen und römische Mauerreste, die so in den Alltag der Inselbewohner integriert sind, dass sie erst auf den zweiten Blick auffallen. Immer wieder gelangen Sie an kleine Buchten, die dazu einladen, sich im kristallklaren Wasser zu erfrischen.

Fahrradtour: leichter Anspruch

16.09.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Heute lassen Sie die Inselschönheiten hinter sich und fahren über die „Via del Sale“, die sogenannte Salzstraße von Trapani Richtung Marsala. Bereits die Phönizier handelten hier mit dem „Weißen Gold“ und auch heute noch gibt es riesige Salzpfannen. Ein Besuch Westsiziliens wäre außerdem unvollständig, würden Sie nicht in den Genuss des berühmten Marsala-Weines kommen. So empfängt Sie am letzten Tag ein historisches Landgut inmitten von Weinbergen und gibt Ihnen Einblick in die Geschichte des sizilianischen Weinanbaus. Eine Oase, in der Tradition und Innovation miteinander verschmelzen. Stoßen Sie ein letztes Mal auf Sizilien und seine einzigartigen kulinarischen Kostbarkeiten an.

17.09.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Mit einem Kleinbus geht es heute Vormittag zurück zum Flughafen Palermo und von dort wieder Richtung Heimat.

18.09.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

|

Nach der Ankunft am Flughafen Palermo fahren Sie nach Trapani und steigen auf ein Tragflächenboot, das Sie zur westlichsten und ursprünglichsten der Ägadischen Inseln Marettimo bringen wird. Die kommenden drei Nächte verbringen Sie in einem kleinen familiär geführten Bed & Breakfast, dessen Frühstücksterrasse einen herrlichen Blick auf das Mittelmeer bietet.

24.09.2022. Tag: Mahlzeiten: Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Zur Einstimmung unternehmen Sie eine kleine Wanderung entlang der Steilküste bis zur imposanten Punta Troia. Die geschichtsträchtige Burganlage thront majestätisch über den Klippen. Sie diente bis ins 19. Jahrhundert hinein als Gefängnis für politisch Verfolgte. Am Ziel angekommen werden Sie von einem kleinen Fischerboot empfangen, das Sie zu einer Inselumrundung einlädt. Hier im größten Meeresschutzgebiet genießen Sie glasklares Wasser, einzigartige Tauchstellen und Meereshöhlen, die ihre Namen den Fantasien der Inselbewohner verdanken.

Wanderung: ca. 1,5 – 2 h, mittlerer Anspruch

25.09.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Marettimo hatte bereits zu Zeiten der römischen Herrschaft eine strategisch günstige Lage. Von hier aus kontrollierte man den Schifffahrtsweg zwischen Karthago und Rom. Auf Ihrem heutigen Wanderweg erkunden Sie die Reste dieser römischen Bauten und besuchen eine vollkommen intakte byzantinische Kirche. Anschließend überschreiten Sie den höchsten Punkt der Insel, den Pizzo Falcone (686 m) und können bei guter Sicht bis nach Tunesien schauen. Am Nachmittag haben Sie Gelegenheit im Dorf ein kleines Meeresmuseum zu besichtigen, das von den Fischerfamilien und dem großen Aufbruch gen Kalifornien erzählt.

Wanderung: ca. 3,5 h, mittlerer Anspruch

26.09.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Mit dem Tragflächenboot „hüpfen“ Sie zur benachbarten Insel Levanzo. Wo lässt es sich besser zur Ruhe kommen als auf einer Insel, auf der gerade einmal 100 Menschen leben? Die meisten Besucher kommen nur für wenige Stunden, Sie nutzen die entspannte Atmosphäre, um gleich zwei Tage zu bleiben. Lassen Sie sich von der Gelassenheit der Levanzari anstecken; der Nachmittag inspiriert dazu, einmal nichts zu tun. Mare, sole e gelato. Viel mehr braucht es gar nicht, um den Alltag hinter sich zu lassen. Sie beziehen für die kommenden zwei Nächte ein Bed & Breakfast.

27.09.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Per Zufall entdeckte eine neugierige Touristin 1950 eine Höhle, die nur durch eine kleine Öffnung zu erreichen war. Dieser Fund war eine Sensation! Die „Grotta del Genovese“ zeigt bis zu 15.000 Jahre alte Felsgravuren, die das Leben von Mensch und Tier dokumentieren. Ihre Rundwanderung führt Sie genau zu dieser Höhle und anschließend an der Felsküste entlang wieder zurück in den Ort. Kleine Buchten laden zum Baden und Schnorcheln ein.

Wanderung: Gehzeit ca. 3-4 h, leichter bis mittlerer Anspruch

28.09.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Die Ägadischen Inseln leben bis heute zum großen Teil vom Fischfang. Favignana ist berühmt für ihre Thunfischfang-Tradition. Das alljährlich wiederkehrende Ritual der sogenannten "Mattanza" wird heute eindrucksvoll in Form eines Museums in den mittlerweile stillgelegten Fabrikhallen gezeigt. Bei einer Führung tauchen Sie ein in die Welt der „Tonnara". Favignana ist zudem die Aufgeweckte unter den drei Schwesterinseln. Cafés und kleine Geschäfte laden zum Verweilen ein. Am Abend können Sie sich auf dem Dorfplatz kulinarisch verwöhnen lassen. Sie beziehen für die kommenden zwei Nächte ein 3-Sterne Hotel im Ortskern.

29.09.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Favignana ist wohl der einzige sizilianische Ort, an dem es mehr Fahrräder als Autos gibt. Grund genug, sich auch einmal aufs Rad zu schwingen. Sie unternehmen eine gemütliche Entdeckungstour per Rad und passieren imposante Tufffelsen und römische Mauerreste, die so in den Alltag der Inselbewohner integriert sind, dass sie erst auf den zweiten Blick auffallen. Immer wieder gelangen Sie an kleine Buchten, die dazu einladen, sich im kristallklaren Wasser zu erfrischen.

Fahrradtour: leichter Anspruch

30.09.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Heute lassen Sie die Inselschönheiten hinter sich und fahren über die „Via del Sale“, die sogenannte Salzstraße von Trapani Richtung Marsala. Bereits die Phönizier handelten hier mit dem „Weißen Gold“ und auch heute noch gibt es riesige Salzpfannen. Ein Besuch Westsiziliens wäre außerdem unvollständig, würden Sie nicht in den Genuss des berühmten Marsala-Weines kommen. So empfängt Sie am letzten Tag ein historisches Landgut inmitten von Weinbergen und gibt Ihnen Einblick in die Geschichte des sizilianischen Weinanbaus. Eine Oase, in der Tradition und Innovation miteinander verschmelzen. Stoßen Sie ein letztes Mal auf Sizilien und seine einzigartigen kulinarischen Kostbarkeiten an.

01.10.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Mit einem Kleinbus geht es heute Vormittag zurück zum Flughafen Palermo und von dort wieder Richtung Heimat.

02.10.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.


Vorgesehene Reiseleiter


Reise buchen

Teilnehmerzahl: mind. 6 bis max. 12
  Termine 2021
  11.09.21 — 19.09.21 € 1340,- Buchen
Zusatztermin: Wir schaffen Alternativen für die ausgefallenen Reisen im Frühjahr. Die Durchführung ist gesichert. Letzte Buchung am 14.7. eingegangen. Gegenbuchung halbes DZ (w) möglich
  25.09.21 — 03.10.21 € 1340,- Buchen
Sehr gefragter Termin - nur noch ein Platz im halben DZ (w) frei!
  Termine 2022
  04.06.22 — 12.06.22 € 1340,- Buchen
Der Termin ist bereits gesichert. Vielen Dank an unsere umbuchenden Gäste !!! Noch 5 Plätze frei.
  10.09.22 — 18.09.22 € 1340,- Buchen
  24.09.22 — 02.10.22 € 1340,- Buchen
4 Reservierungen liegen bereits vor!

Die Einberechnung der für Sie anwendbaren Rabatte erfolgt in Ihrer Buchungsbestätigung.

Buchbar
Gesichert
Wenig frei!
Auf Anfrage
Ausgebucht / nicht buchbar

Ähnliche Reisen, optionale Kombinationen bzw. alternative durchführbare Reisen (pandemiebedingt)


Ich berate Sie gern ...

Diana Houf


Feedback unserer Reisegäste

"Das war die beste Gruppenreise, die ich bisher gemacht habe. Die Reiseleiterin war perfekt - ausgezeichnet informiert und organisiert, sehr aufmerksam und unglaublich liebenswürdig. Die Unterkünfte hätten nicht besser sein können, das Essen war großartig und das Programm sehr abwechslungsreich." (H. Hohenauer, September 2019)

„Obwohl der Alltag wieder angebrochen ist, sind die Eindrücke der Reise zu den 3 Inseln vor Sizilien noch frisch und ich denke sehr gern an diese Tage dort zurück. (…) Unsere Reise war sehr abwechslungsreich und lebte von den Eindrücken, die wir beim Wandern und vom Boot aus von den Inseln hatten. (…) Jeder Tag war ein Erlebnis mit kleinen Höhepunkten (köstliches Essen auf einem Boot, Thunfisch-Museum, Weinverkostung )zu denen es immer eine Geschichte und fachkundige Erklärungen gab. Sehr gut ausgewählt fand ich die Unterkünfte und die gemeinsamen Abendessen, bei denen wir die sizilianische Küche mit all ihren fangfrischen Zutaten und einem guten Wein genießen konnten. Auch die ruhigen Momente habe ich genossen und einfach nur das Meer auf mich wirken lassen. Erholung pur. Rundum eine tolle Reise!“ (Marion Z., Mai 2018)

"Ein ganz großes Lob an unsere Reiseleiterin Elena, die sich mega toll um alle und alles gekümmert hat. Ob es die belegten Brötchen, die Auswahl der wunderschönen Wanderungen, die Pflanzenkunde, die Schiffsüberfahrten, der Tausch Fahrrad gegen Moped, die Auswahl der Restaurants oder die Unterkünfte waren. Viel Geschichtliches über Inseln und Leute haben wir vermittelt bekommen, was sehr interessant war. Elena hat sich für uns richtig ins Zeug gelegt und sicherlich viel Freizeit dafür geopfert. Vielen, vielen Dank dafür.(...) Die Reise war insgesamt gut organisiert ohne große Wartezeiten (...). Am Besten gefallen hat mir das Warten auf den Sonnenuntergang incl. dem "Abendessen" am Strand auf Marettimo." (Sylvia K., Mai 2018)

Italien · Sizilien

Hotels und Pensionen Wandern oder Trekking Wasseraktivitäten

Anforderung

  • Gute Kondition für einfache bis mittelschwere Wanderungen; Gehzeiten von 2-4 h und geringe Höhenunterschiede auf (max. 680 Hm im Auf- und Abstieg). Die Wege auf Marettimo führen z. T. über größere Stufen. Für die einfache Radtour mit Stadträdern sind keinerlei Vorkenntnisse nötig. Vor Ort herrschen beste Bedingungen zum Schnorcheln (Schnorchelausrüstung ggf. mitbringen)

Leistungen (ab/an Flughafen Palermo)

  • Alle Transfers lt. Programm im komfortablen, klimatisierten Kleinbus
  • 8 Ü im DZ mit DU/WC in familiär geführten Pensionen, kleinen Hotels und einem Agriturismo (Landgut)
  • 8x F, 2x A
  • 1 Radtour (Stadträder; die Fahrräder haben alle dieselbe Rahmengröße)
  • 3 geführte Wanderungen
  • 1 Bootstour
  • Alle Fährüberfahrten
  • Deutsche oder örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung

Zusätzlich buchbare Leistungen

  • EZ-Zuschlag € 160,-
  • Halbes Doppelzimmer: Bei dieser Reise wird Ihnen bei Buchung eines "halben DZ" zunächst der komplette EZ-Zuschlag in Rechnung gestellt. Wenn sich ein Partner für das DZ findet, erhalten Sie den Zuschlag zurück.

Zusatzausgaben

  • Flug nach/von Palermo: ab € 250,– inkl. Tax über uns buchbar
  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

Teilnehmerzahl

  • mind. 6 bis max. 12
    Absage bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl bis 23 Tage vor Reisebeginn vorbehalten.

Einreisebestimmungen

Als EU-Bürger oder Schweizer Staatsbürger benötigen Sie für die Einreise nach Italien einen gültigen Personalausweis bzw. eine gültige Identitätskarte oder auch einen gültigen Reisepass; es ist kein Visum erforderlich.

Hinweise

Unterkünfte

Ihre Unterkünfte sind kleine, zum Teil familiengeführte Bed&Breakfasts und Pensionen. Aufgrund der begrenzten Kapazitäten der Unterkünfte nächtigt eine Gruppe meist in verschiedenen, nahe beieinanderliegenden Häusern.

Zur An-/Abreise

Sollten Sie Ihre An-/Abreise nach Palermo selbständig organisieren, so beachten Sie bitte die Zeiten des Sammeltransfers:
Am Anreisetag sollten Flüge mit Ankunft in Palermo möglichst bis 11:30Uhr gebucht werden, um den für Sie organisierten Sammeltransfer zu erreichen. Bitte buchen Sie keine Flüge, die zu einem späteren Zeitpunkt in Palermo landen, sonst ist Ihre Anreise in Eigenregie (sehr aufwendig) zu bewerkstelligen. Der Transfer am Abreisetag wird nach dem Frühstück am Vormittag organisiert. Es werden alle Flüge ab 11:30 Uhr Abflug erreicht.

Verlängerungsmöglichkeit

Sie haben die Möglichkeit, Ihre Reise individuell zu verlängern, um weitere Regionen Siziliens kennenzulernen. Ob Erholung auf dem Weingut,  Kultur pur in der Hauptstadt Palermo oder die Entdeckung der Unterwasserwelt - eine örtliche Tauchschule ermöglicht Ausfahrten zu den schönsten Tauchplätzen rund um die Ägadischen Inseln. Equipment kann vor Ort geliehen werden.

Bei Interesse stellen wir Ihnen  ein passendes Paket zusammen.

 

Link zu dieser Reise

www.schulz-aktiv-reisen.de/ITA25

Reiseletier: XYZ

Elena Braiato ist gebürtige Italienierin. Aufgewachsen in Bozen, spricht Elena perfekt Italienisch und Deutsch. Nach Ihrem Studium der Philosophie in Berlin, lebte sie mehrere Jahre in Südamerika und ist heute auf der Liparischen Insel Alicudi zu Hause. Als Reiseleiterin freut sie sich mit Ihnen die ursprüngliche Natur und Kultur Siziliens zu entdecken.

×
Reiseletier: XYZ

Theodora, unsere Reiseleiterin für Sizilien, begleitet seit einigen Jahren unsere Gäste mit sizilianischer Herzlichkeit und deutschem Organisationstalent zu den versteckten Schönheiten Siziliens. Ihr Vater ist Sizilianer, sie kam in Rom zur Welt und heute lebt sie zwar offiziell in Deutschland, verbringt aber dennoch rund vier Monate jährlich in ihrer zweiten Wahlheimat Sizilien. Zeit genug um die schönsten Winkel der Insel auszukundschaften. Im Laufe der Jahre ist es Theodora gelungen, viele tolle Kontakte und Freundschaften in den hintersten Winkeln der Insel zu knüpfen, die es ihr ermöglichen unseren Gästen so manchen Geheimtipp zu zeigen. Lassen Sie sich anstecken von Theodoras Begeisterung für Sizilien und erkunden Sie gemeinsam mit ihr diese faszinierende Welt zwischen Europa und Afrika!

×
×
×
×
×
×
×
×
×
×
Karte: Inselhüpfen vor Westsizilien ×

schulz aktiv reisen   0351 266 255   Bautzner Str. 39, 01099 Dresden   —   Facebook   Twitter   Instagram   News   —   Datenschutz   Cookies   ARB   Impressum