schulz aktiv reisen
Erlebnisreisen seit 1990 weltweit!
Erlebnisreisen seit 1990 weltweit!

„Mein Island“ im Winter

10 Tage Schneewandern, Baden und Genießen in Nordisland

  • Diese Kulisse lädt doch förmlich zum Winterwandern ein!

    Diese Kulisse lädt doch förmlich zum Winterwandern ein! 

  • Islands Winter ist ein Farbkünstler. Die Stimmungen werden nie langweilig.

    Islands Winter ist ein Farbkünstler. Die Stimmungen werden nie langweilig. 

  • Aurora Borealis - ein Geschenk des Himmels. Aufgrund der Reisedauer sind die Sichtungschancen recht gut.

    Aurora Borealis - ein Geschenk des Himmels. Aufgrund der Reisedauer sind die Sichtungschancen recht gut. 

  • Wo immer es möglich ist, schnallen wir die Schneeschuhe an und erkunden die grandiose Landschaft.

    Wo immer es möglich ist, schnallen wir die Schneeschuhe an und erkunden die grandiose Landschaft. 

  • Auch Pausen sind erlaubt :)

    Auch Pausen sind erlaubt :) 

  • Am 3. Tag gibt es ein wohltuendes warmes Bad mit diesem herrlichen Fjordblick.

    Am 3. Tag gibt es ein wohltuendes warmes Bad mit diesem herrlichen Fjordblick. 

  • Ein einsames Haus an einer Steilküste - für drei Nächte unser Zuhause!

    Ein einsames Haus an einer Steilküste - für drei Nächte unser Zuhause! 

  • Perfekte Kulisse auch für mögliche Nordlichtnächte

    Perfekte Kulisse auch für mögliche Nordlichtnächte 

  • Auf dem Weg zu den Seehunden von Vatnsnes

    Auf dem Weg zu den Seehunden von Vatnsnes 

  • Die Neugierde ist natürlich auf beiden Seiten groß.

    Die Neugierde ist natürlich auf beiden Seiten groß. 

  • Nicht unweit von den Seehunden befindet sich der seltsame Vogelfelsen Hvítserkur.

    Nicht unweit von den Seehunden befindet sich der seltsame Vogelfelsen Hvítserkur. 

  • Einer der schönsten Orte Islands und für einen Tag unser Zuhause - Siglufjörður

    Einer der schönsten Orte Islands und für einen Tag unser Zuhause - Siglufjörður 

  • Fotomotive gibt es unterwegs ausreichend zu sammeln...

    Fotomotive gibt es unterwegs ausreichend zu sammeln... 

  • ....beliebte Fotomodels sind u.a. die Islandpferde.

    ....beliebte Fotomodels sind u.a. die Islandpferde. 

  • Aber auch Mutter Natur geizt definitiv nicht mit ihren Reizen.

    Aber auch Mutter Natur geizt definitiv nicht mit ihren Reizen. 

  • Selbst wenn kein Schnee fällt oder liegt, weiß die Landschaft Islands (hier im Vatnsdal, 9. Tag) zu begeistern.

    Selbst wenn kein Schnee fällt oder liegt, weiß die Landschaft Islands (hier im Vatnsdal, 9. Tag) zu begeistern. 

  • Wanderung in der imposanten Ásbyrgi-Schlucht (5. Tag).

    Wanderung in der imposanten Ásbyrgi-Schlucht (5. Tag). 

  • Auf dem Weg dahin wartet eine kleine sportliche Einlage, die aber von jedem zu meistern ist.

    Auf dem Weg dahin wartet eine kleine sportliche Einlage, die aber von jedem zu meistern ist. 

  • Der 452 m hohe Explosionskrater Hverfjall lockt...

    Der 452 m hohe Explosionskrater Hverfjall lockt... 

  • ...auch im Wintergewand mit einer schönen Wanderung.

    ...auch im Wintergewand mit einer schönen Wanderung. 

  • Wie im Winterwunderland... Dimmuborgir werden Sie am 6. Tag kennenlernen.

    Wie im Winterwunderland... Dimmuborgir werden Sie am 6. Tag kennenlernen. 

  • Im geologischen hochinteressanten Gebiet rund um den Mývatn geht es wahrlich heiß her.

    Im geologischen hochinteressanten Gebiet rund um den Mývatn geht es wahrlich heiß her. 

  • Der göttliche Wasserfall Goðafoss.

    Der göttliche Wasserfall Goðafoss.  

  • Wer in Reykjavík verlängern will, dem raten wir natürlich keineswegs ab. ;)

    Wer in Reykjavík verlängern will, dem raten wir natürlich keineswegs ab. ;) 

  • Den isländischen Winter intensiv erleben
  • Optimale Reisedauer und dadurch beste Chancen auf Polarlichter
  • Per Schnee- und Wanderschuh im isländischen Winter unterwegs
  • Warmes Wasser an kalter Luft - Badekultur Islands
  • Isländische Küche kennenlernen und genießen
  • Geheimtipps und Lieblingsplätze unseres Island-Bearbeiters
  • "Persönliche Note" durch Planung von A-Z aus einer Hand
  • Extrakleine Gruppe

Island im Winter? Ist es dann nicht fortwährend dunkel? Ganz im Gegenteil! Wer die
Insel in jener Zeit nicht besucht, verpasst die vielleicht schönste Phase des Jahres! Sie zu beschreiben ohne dabei in klischeehaftes Schwärmen zu verfallen, ist schwierig oder gar unmöglich. Zu magisch das weiche und pastellfarbene Tageslicht, zu spektakulär die am Nachthimmel tänzelnden Nordlichter und zu märchenhaft die von Schnee, Eis, Wind und Kälte gezeichnete Landschaft. Ganz zu schweigen von dem wohligen Gefühl, bei Schneetreiben im naturwarmen Pool zu entspannen. Doch auch winterliche Aktivitäten kommen bei dieser Reise nicht zu kurz, denn die grandiose Natur erlebt man am besten zu Fuß oder auf Schneeschuhen: über ein riesiges Felsplateau, durch ein Labyrinth aus Lavatürmen und bis zu einer Küste aus Basalt.

Diese Reise konzentriert sich dabei bewusst auf den Norden des Landes, da die Region zum einen als schneesicher gilt und zum anderen für längere Zeit das Zuhause unseres Mitarbeiters und Reiseleiters, Rico Bittner war. Und jener freut sich schon jetzt wie ein sprichwörtlich kleiner Schneekönig, Sie zu seinen Lieblingsplätzen im Norden und durch „sein Island“ im Winter zu führen.

1. Tag Fr. Individuelle Anreise nach Keflavík
2. Tag Sa. Ab in den Norden, Treffen mit Seehunden
3. Tag So. Tröllaskagi, die schönste aller Halbinseln
4. Tag Mo. Heringszeit, Nordhauptstadt und Walmetropole
5. Tag Di. Schluchtwanderung im Jökulsárgljúfur-Nationalpark
6. Tag Mi. Die Erde lebt - ein Tag am Mývatn
7. Tag Do. Vom göttlichen Wasserfall zum Skagafjörður
8. Tag Fr. Puffertag mit zahlreichen Optionen
9. Tag Sa. Fahrt zurück in den Süden mit kleinen Wanderstopps unterwegs
10. Tag So. Individuelle Abreise von Keflavík
» zum Detailverlauf

Tag 1 (Freitag): Anreise

Individuelle Anreise nach Keflavík. Abholung am Flughafen am Nachmittag durch den Guide. Fahrt nach Reykjavík, wo noch Zeit für einen kleinen individuellen Stadtbummel sein sollte. Übernachtung in einem Hotel, ca. 20 Gehminuten vom Stadtzentrum entfernt.(-/-/-)

Tag 2 (Samstag): Ab in den Norden, Treffen mit Seehunden

Nach dem Frühstück starten wir gen Nordisland. Es steht eine längere, aber abwechslungsreiche Fahrt bevor. Ein Vulkankrater und dessen 3400 Jahre altes Lavafeld am Wegesrand vermitteln einen ersten Eindruck von der Naturgewalt und die Fahrt über die Heide von den winterlichen Besonderheiten beim Reisen. Das Ostufer der Halbinsel Vatnsnes ist dann das Ziel des Tages. Hier lockt eine dauerhaft anwesende Robbenkolonie zum Besuch am schwarzen Strand mit herrlichem Panoramablick. Evtl. verschiebt sich dieser Programmpunkt auf den nächsten Morgen, falls wir tagsüber eine längere Wanderung unternommen haben. Übernachtung in einem einfachen Hotel in der Nähe. (F/-/A)

→ Fahrzeit ca. 3 h, Gehzeit ca. 1-2 h (Info zu den Gehzeiten siehe FAQ)

Tag 3 (Sonntag): Tröllaskagi – die schönste aller Halbinseln

Entspannter Start in den Tag und Fortsetzung der Fahrt gen Norden. Wir passieren das auf den ersten Blick unscheinbare Städtchen Blönduós, das jedoch eine sehenswerte Kirche für Architekturfreunde bietet. Gegen Nachmittag erreichen wir den winzigen Ort Hofsós, wo wir nach einem kleinen Rundgang in das schönste Schwimmbad Island springen und dabei unversperrten Fjordblick genieβen. Wahrhaft spektakulär! Danach Weiterfahrt in die nördlichste Stadt Islands, nach Siglufjörður, wo Sie in einem charmanten Gästehaus im historischen Ortskern wohnen. (F/-/A)

→ Fahrzeit ca. 3 h, Gehzeit ca. 1-3 h

Tag 4 (Montag): Heringshauptstadt und Walmetropole

Nach dem Frühstück besuchen Sie das international preisgekrönte Museum, das sich um die Zeit des Heringsbooms dreht, welcher Siglufjörður den Beinamen "Klondike des Atlantiks" einbrachte. Hier wird ein bedeutender Teil isländischer Geschichte wieder lebendig. Im Anschluss geht es weiter gen Osten. Zunächst nach Akureyri, wo ein jeder über die Mittagsstunden etwas Freizeit hat und auf eigene Faust die zweitgrößte Stadt Islands (außerhalb des Hauptstadtgebietes!) entdecken darf. Das Ziel des Tages liegt dann nahe der kleinen Stadt Húsavík. Ein einsames Gästehaus am Rande einer Steilküste, direkt am Meer - traumhaft! Hier werden Sie für die nächsten drei Tage zuhause sein. Übernachtung im Gästehaus. (F/-/A)

→ Fahrzeit ca. 3 h, Gehzeit ca. 1-3 h

Tag 5 (Dienstag): Schluchtwanderung im Jökulsárgljúfur-Nationalpark

Heute geht es um die kleine Halbinsel Tjörnes in den nicht weit entfernten Nationalpark Jökulsárgljúfur. Hier steht eine unvergessliche (Rund)wanderung innerhalb einer wahrhaft einzigartigen Kulisse bevor. Mit eigenen Augen werden Sie erblicken, was die enormen Kräfte des Wassers vor tausenden Jahren formten und immer noch formen. Die Ausblicke auf den Canyon des groβen Gletscherflusses „Jökulsá á Fjöllum“ und auf die hufeisenförmige Schlucht Ásbyrgi sind unvergesslich und absolute Höhepunkte der Reise. Übernachtung wie am Vortag. (F/LP/A)

 → Fahrzeit ca. 1,5 h, Gehzeit ca. 3-5 h (max. 12 km)

Tag 6 (Mittwoch): Die Erde lebt - ein Tag am Mývatn

Es wird vulkanisch heute! Denn ebenfalls nur eine knappe Stunde vom Gästehaus entfernt liegt der See Mývatn. Er und sein umliegendes Gebiet wurden sehr stark und äuβerst abwechslungsreich vom Vulkanismus geprägt. Entsprechend gibt es hier viel zu sehen, zu entdecken und zu bestaunen. Wir werden u.a. durch die dunklen Burgen von Dimmuborgir wandeln, auf den Explosionskrater Hverfjall steigen und den stinkenden Schlammtöpfen von Námaskarð unsere Aufwartung machen. Übernachtung wie am Vortag. (F/LP/A)

 → Fahrzeit ca. 2 h, Gehzeit ca. 2-4 h

Tag 7 (Donnerstag): Vom göttlichen Wasserfall zum Skagafjörður

Nach unserem Abschied vom Küstenstädtchen Húsavík wird es dem Namen nach göttlich. Götter werden wir am Wasserfall mit Sicherheit nicht treffen, aber eine landschaftliche Schönheit ist der Góðafoss allemal und vor Ort wird dann auch die Herkunft des Namens gelüftet. Auf dem Weg in den Westen passieren wir den langgezogenen Höhenpass Öxnadalsheiði. Bei gutem Wetter wartet hier eine fantastische Wanderung inmitten atemberaubender Kulisse auf uns. Übernachtung im Gästehaus. (F/LP/A)

 → Fahrzeit ca. 3 h, Gehzeit ca. 1-4 h

Tag 8 (Freitag): Puffertag mit zahlreichen Optionen

Nach dem Frühstück besuchen wir das Freilichtmuseum von Glaumbær, wo wir das Innenleben eines alten Torfgehöfts kennenlernen werden. Ansonsten steht der heutige Tag im Zeichen der Flexibilität. Es gibt mehrere Möglichkeiten: gemeinsame Wanderung auf eine kleine Felsenhalbinsel oder Umrundung einer nahgelegenen Halbinsel oder einfach nur Relaxen. Im Fall ungünstiger Wetteraussichten werden die in der Umgebung liegenden Programmpunkte von Tag 9 vorgezogen. Übernachtung wie am Vortag. (F/-/A)

  → Fahrzeit 1-2 h, Gehzeit ca. 2-4 h

Tag 9 (Samstag): Fahrt zurück in den Süden mit kleinen Wanderstopps unterwegs

Wir verlassen das Städtchen Sauðárkrókur und begeben uns auf die lange Fahrt nach Keflavík. Unterwegs locken und lohnen jedoch etliche Abstecher und kleinere Umwege. Die Küste bei der alten Ortschaft Kálfshamarsvík begeistert z.B. mit ihren verrückten Basaltformationen. Ebenso faszinierend ist die Hügellandschaft im hübschen Tal Vatnsdalur, wo wir uns im "Hügel zählen" üben können. Ankunft in Reykjavík in den Abendstunden. Dort haben wir dann noch Zeit für ein letztes gemeinsames Abendessen, bevor wir dann zur Unterkunft nahe des Flughafens fahren. Übernachtung in Gästehaus. (F/-/-)

  → Fahrzeit ca. 5 h, Gehzeit ca. 1-2 h

Tag 10 (Sonntag): Individuelle Abreise von Keflavík

Nach einem kurzen Transfer zum Flughafen heiβt es dann leider Abschied vom Land nehmen. (-/-/-)

  • Ab/an Flughafen Keflavík
  • 9 Übernachtungen in Gästehäusern und Hotels (im Doppelzimmer) mit Etagenbädern
  • 3x Vollpension (M als Lunchpaket), 4x Halbpension und 1x Frühstück
  • Eintrittspreise Museen (4. Tag und 8. Tag) und Schwimmbad (3. Tag)
  • Zur Verfügung gestellte Schneeschuhe
  • Deutsche Reiseleitung ab/an Keflavík

Vorgesehene Reiseleiter

Reise buchen

Teilnehmerzahl: mind. 6 bis max. 9
  Termine 2019
  08.02.19 — 17.02.19 € 1720,- Buchen
Seit November ausgebucht!
  22.02.19 — 03.03.19 € 1720,- Buchen
Nur noch eine Anmeldung bis zur gesicherten Durchführung.
  08.03.19 — 17.03.19 € 1720,- Buchen
Erste Anmeldungen sind eingegangen.
Buchbar
Gesichert
Wenig frei!
Auf Anfrage
Nicht mehr buchbar

Wichtige Informationen im Rahmen einer Reisebuchung finden Sie unter Wissenswertes.
Die für Sie relevanten Rabatte berücksichtigen wir automatisch in Ihrer Reisebestätigung.

Für weitere Fragen zu dieser Reise steht Ihnen zur Verfügung:

Rico Bittner
  • Rico Bittner
  • ... wohnt und arbeitet derzeit in Island. Trotz der geographischen Entfernung ist er dennoch für Sie zu unseren üblichen Geschäftszeiten erreichbar.
  • Durchwahl: 0351 266 25-26
  • Zentrale: 0351 266 255
  • rico.bittner@schulz-aktiv-reisen.de

Island

Wandern oder Trekking Winterreisen Schneeschuh Strand Hotels und Pensionen

Anforderung

  • Für diese Reise benötigen Sie normale Kondition. Ausdauer und Trittsicherheit sind auf den Wanderungen Voraussetzung. Mitunter können die Anstiege kurzzeitig steil sein.
  • Die tägliche Wanderzeit beträgt 1 bis maximal 5 Stunden (ohne Pausen). Die Höhenunterschiede liegen dabei ca. bei 100 bis maximal 420 Höhenmeter.
  • Die Königsetappe ist am 5. Tag geplant, dauert ungefähr 5 Stunden und verläuft 12 km weitgehend auf einem Höhenlevel ohne nennenswerte Anstiege. Allerdings gibt es hier eine kleine Kletterpassage, welche aber dank einem stabilen Seil und gegenseitiger Hilfe für niemand ein Problem darstellen sollte.
  • Eine weitere geplante Tour, welche ca. 4,5 Stunden dauert, ist vom Gelände her etwas anspruchsvoller, weil teils etwas steiler ansteigend und unebener Untergrund (im Normalfall vom Schnee bedeckte Grashügel, Büsche und Felsen). Vor allem der Abstieg ist somit eine kleine Herausforderung. Maximale Höhenmeter hierbei 380 m, je hoch und runter.
  • Drei Übernachtungen sind in einer Unterkunft mit eigener Verpflegung - Abendessen und Frühstück. Ein klein wenig Hilfe (Zuarbeit beim Kochen, Tischdecken und Vorspülen des Geschirrs) ist daher gern gesehen.

Leistungen

  • Ab/an Flughafen Keflavík
  • 9 Übernachtungen in Gästehäusern und Hotels (im Doppelzimmer) mit Etagenbädern
  • 3x Vollpension (M als Lunchpaket), 4x Halbpension und 1x Frühstück
  • Eintrittspreise Museen (4. Tag und 8. Tag) und Schwimmbad (3. Tag)
  • Zur Verfügung gestellte Schneeschuhe
  • Deutsche Reiseleitung ab/an Keflavík

Zusätzlich buchbare Leistungen

  • Rail & Fly-Ticket: € 75,-

Zusatzausgaben

  • Einzelzimmer: nur auf Anfrage

Teilnehmerzahl

  • mind. 6 bis max. 9
    Absage bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl bis 23 Tage vor Reisebeginn vorbehalten.

Einreisebestimmungen

Für die Einreise nach Island benötigen Sie als EU-Bürger und Schweizer Staatsbürger bei einem Aufenthalt von bis zu 90 Tagen einen gültigen Personalausweis oder Reisepass. Reisedokumente müssen lediglich über den Zeitraum des Aufenthalts gültig sein. Ein Visum ist nicht erforderlich.

FAQ

Winter in Island
Isländisches Wetter ist allgemein abwechslungsreich und spannend. Umso mehr im Winter. So traumhaft der Winter mit seiner Stimmung ist, so unberechenbar kann er sein. Die Temperaturen im Norden ...» mehr

Winter in Island

Isländisches Wetter ist allgemein abwechslungsreich und spannend. Umso mehr im Winter. So traumhaft der Winter mit seiner Stimmung ist, so unberechenbar kann er sein. Die Temperaturen im Norden schwanken meist um den Gefrierpunkt, beeinflusst durch die Windrichtung. Überhaupt ist der Wind ein beherrschendes Thema. Meist sorgt er dafür, dass die Temperaturen gefühlt kälter sind und höhere Windgeschwindigkeiten sind auch keine Seltenheit. Mitunter können sogar stärkere Stürme auftreten, die einen kompletten Tag auf den Kopf stellen können, weil man schlicht und ergreifend nicht vor die Haustür gehen kann.

Kleidung

Analog zum unberechenbaren Wetter sollte auch die Kleidung sehr vielseitig sein. Unabdingbar sind natürlich Handschuhe und Mütze. Desweiteren empfiehlt sich eine Thermohose (Skihose geht durchaus auch), in welcher man sich in Kombination mit einer Funktionsunterhose komfortabel warm fühlen sollte. Das gleiche Prinzip, also Funktionsunterwäsche als erste Schicht, bewährt sich auch am Oberkörper. Das oft und gern zitierte Zwiebelprinzip ist auch hier die beste Option. Wichtig ist, dass die oberste Schicht windblockend ist.

Wanderungen/Gehzeiten

An allen Tagen gibt es Möglichkeiten für längere bzw. kürzere Wanderungen. Sobald das Wetter es zulässt werden wir diese natürlich auch machen, denn Island will und muss zu Fuß und draußen erlebt werden. Da die Schnee- und Wetterbedingungen schwer zu prognostizieren sind und nicht immer gewiss ist, ob eine längere Wanderung an jenem Tag möglich ist, sind die Angaben der Gehzeiten bei den meisten Tagen als flexibel angegeben.

Schneeschuhwandern

Die Schneeverhältnisse sind, geprägt vom wechselhaften Wetter, ebenso unterschiedlich. Mal handelt es sich um tiefen Pulverschnee, mal um verharschten, vereisten Schnee und manchmal ist er nicht flächendeckend. Je nach dem werden die Winterschuhe zum Einsatz kommen oder nicht. Auf jeden Fall ist das Wandern mit Schneeschuhen kein Hexenwerk und sollte für niemanden ein Problem darstellen.

Hinweise

  • Direktflüge (ohne Umsteigen) mit IcelandAir sind ab/an Frankfurt, Berlin Tegel und München verfügbar.
    Preis bei Direktflug: ab € 210,- (inkl. Ausstellungsgebühr der Airline) plus Tax ca. € 125,-

    Weitere Fluggesellschaften und deren Verbindungen bitte anfragen!

    ------------------------------------------------------------------

    Gern vermitteln wir Ihnen auch Unterkünfte für (flugbedingte) Übernachtungen vor und nach der Tour in Reykjavík. Preise pro Nacht (inkl. Frühstück) und pro Person:

    ab € 120,- (im Einzelzimmer - Dusche und WC auf Gang)
    ab € 86,- (im Doppelzimmer - Dusche und WC auf Gang)
    ab € 70,- (im Dreibettzimmer - Dusche und WC auf Gang)

    oder

    ab € 160,- (im Einzelzimmer - Dusche und WC privat)
    ab € 100,- (im Doppelzimmer - Dusche und WC privat)
    ab € 88,- (im Dreibettzimmer - Dusche und WC privat)

Ermäßigungen

  • Bei Buchung spätestens 4 Monate vor Reisebeginn: € 40,- pro Person

Link zu dieser Reise

www.schulz-aktiv-reisen.de/ISL21

Reiseletier: XYZ

Zum ersten Mal bereiste unser Mitarbeiter Rico Island im Jahr 2005, damals noch als Skandinavistik-Student, und war derart vom Land begeistert, dass seitdem weitere sechs Aufenhalte/Reisen auf die Insel folgten. So viele am Ende also, dass nach dem 10-jährigen Islandjubiläum, welches selbstverständlich auf den Tag genau vor Ort gefeiert wurde, etwas „Neues“ passieren musste. Gesagt, getan... Im Oktober 2015 ging es mit zwei groβen Gepäckstücken über den Nordatlantik, wo er seither zuhause ist und seine neue postalische Adresse „In dem kleinen Haus unter den Polarlichter, Island“ (wie einmal ein Freund von ihm schrieb) lautet. Neben der Arbeit und dem Isländisch lernen verbringt er dort so viel Zeit wie möglich wandernd in der Natur oder sitzend/schwimmend in den schönsten „heiβen Pötten“ des Landes. Und weil man das so schön auch auf Reisen machen kann, führt er seit 2017 unsere eigenen Islandreisen ("Mein Island im Winter" und "Wildromantische Westfjorde") und als Sportsfreund begleitet er außerdem noch unsere Reykjavík-Marathonreise im August.

×
Karte: „Mein Island“ im Winter ×

schulz aktiv reisen   0351 266 255   Bautzner Str. 39, 01099 Dresden   —   Facebook   Twitter   News   —   Datenschutz   ARB   Impressum