Aktuelles zu unserer Reisewelt in Zeiten der Pandemie | 🗺 Aktuell mit uns bereisbare Länder
schulz aktiv reisen
Erlebnisreisen seit 1990 weltweit!
Erlebnisreisen seit 1990 weltweit!

Die Weite des Nordens

10 Tage Aktiverlebnisse mit einzigartiger Unterkunft am Meer

  • Ein Ort zum Träumen und Seele baumeln lassen - unser Gästehaus für 7 Nächte

    Ein Ort zum Träumen und Seele baumeln lassen - unser Gästehaus für 7 Nächte 

  • Jedes Zimmer mit Meeresblick (mehr Infos siehe FAQ)

    Jedes Zimmer mit Meeresblick (mehr Infos siehe FAQ) 

  • Die frische Meeresluft und das Abendessen zusammen genießen - mmmmmmh! :-)

    Die frische Meeresluft und das Abendessen zusammen genießen - mmmmmmh! :-)  

  • Nicht weit vom Gästehaus entfernt lockt eine entspannte Tageswanderung über einen alten Höhenpass.

    Nicht weit vom Gästehaus entfernt lockt eine entspannte Tageswanderung über einen alten Höhenpass. 

  • Basstölpel nisten nahe der Halbinsel Melrakkasletta - ein weiterer Tagesausflugsziel.

    Basstölpel nisten nahe der Halbinsel Melrakkasletta - ein weiterer Tagesausflugsziel. 

  • Tagesausflug zum Geothermalgebiet nahe des Mývatn

    Tagesausflug zum Geothermalgebiet nahe des Mývatn 

  • Europas mächtigster Wasserfall Dettifoss - ein Pflichtbesuch (auf der weniger stark besuchten Uferseite)

    Europas mächtigster Wasserfall Dettifoss - ein Pflichtbesuch (auf der weniger stark besuchten Uferseite) 

  • Wanderung im Jökulsárgljúfur-Nationalpark (nördlicher Teil des Vatnajökull-Nationalparks)

    Wanderung im Jökulsárgljúfur-Nationalpark (nördlicher Teil des Vatnajökull-Nationalparks) 

  • Basaltküste zum Staunen

    Basaltküste zum Staunen 

  • Ein genußvolles Highlight neben den Wanderungen wird der Besuch im geothermalen Bad mit Meeresblick

    Ein genußvolles Highlight neben den Wanderungen wird der Besuch im geothermalen Bad mit Meeresblick 

  • Gemütliches Gästehaus an der Nordatlantikküste als fester Standort
  • Wanderungen und Ausflüge abseits der gängigen Touristenrouten
  • Private Bootstour über Skjálfandi-Bucht nach Tageswanderung
  • Besuch im Geothermalbad Geosea
  • Vulkanismus am Mývatn, Schlucht Ásbyrgi, Halbinsel Melrakkaslétta, Canyon Jökulsárgljúfur

Island - Aktuelle Einreise- und Aufenthaltsbestimmungen (Corona)

Einreise

  • Aufgrund der steigenden Infektionszahlen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 kommt es zu Reisebeschränkungen und Gesundheitsprüfungen. Staatsbürger aus den EU- und Schengenstaaten sowie Großbritannien, Andorra, Monaco, dem Vatikan, den Färöern und Grönland dürfen wieder einreisen, ebenso wie Personen mit gültiger Aufenthaltserlaubnis oder anderen Aufenthaltsrechten in diesen Ländern. Dies gilt auch für Einwohner aus folgenden Drittstaaten: Australien, Kanada, Georgien, Japan, Neuseeland, Ruanda, Südkorea, Thailand, Tunisien und Uruguay. Alle anderen Reisenden unterliegen weiterhin Reisebeschränkungen
  • Reisende aus von Island klassifizierten Hochrisikogebieten können noch nicht uneingeschränkt einreisen. Seit dem 19.08.2020 stuft Island alle anderen Länder als solche Risikogebiete ein, sodass alle Reisenden die folgenden Regelungen beachten müssen
  • Sie haben die Wahl zwischen einer 14-tägigen Quarantäne oder einem kostenpflichtigen COVID-19-Test bei Ankunft. Wer den Test mindestens einen Tag vor der Einreise online bezahlt, zahlt 9.000 Isländische Kronen (circa 58 Euro). Der Bezahlvoqrgang wird über das untenstehend verlinkte Einreiseformular abgewickelt. Der Test kann auch nach Einreise mittels Kreditkarte bezahlt werden, kostet dann aber 11.000 Isländische Kronen (circa 70 Euro). Reisende, die sich für den Test vor Ort entscheiden, müssen nach 5 bis 6 Tagen einen weiteren, kostenfreien Test vornehmen lassen und sich bis zum Erhalt des zweiten Testergebnisses selbst isolieren. Ist das Ergebnis ebenfalls negativ, folgen keine weiteren Isolierungsmaßnahmen. Kinder und Jugendliche bis 15 Jahre sind von den Test- oder Quarantänepflichten ausgenommen. Auch Transitreisende sind ausgenommen
  • Alle Reisenden müssen vor der Abreise ein Einreiseformular mit ihren Kontaktdaten ausfüllen. Das Formular finden Sie unter folgendem Link: https://visit.covid.is/

Vor Ort

  • Hotels/Ferienunterkünfte: geöffnet
  • Restaurants/Cafes: eingeschränkt geöffnet
  • Bars: eingeschränkt geöffnet
  • Museen: geöffnet
  • Öffentliche Verkehrsmittel: verfügbar
  • Maskenpflicht: in öffentlichen Verkehrsmitteln sowie Situationen, in denen der Mindestabstand nicht gehalten werden kann
  • Versammlungsverbot: ab 20 Personen
  • Abstandsregeln: 2 Meter
  • App: Folgende App wird empfohlen herunterzuladen: https://www.covid.is/app/en
  • Regionale Abweichungen möglich

Das beabsichtigte Erlebnis „ursprüngliches Island“, fernab der vielbefahrenen Hauptwege, kennzeichnet den Charakter dieser neu konzeptierten Reise. Lernen Sie in 10 Tagen kennen, was den rauen Inselstaat einst ausmachte und immer noch ausmacht, wenn man die haupttouristische Ringstraße weitgehend links liegen lässt – nämlich die Stille, die Abgeschiedenheit, den Frieden und die Weite des hohen Nordens.

Ein besonderer Ort – Ihr Gästehaus direkt am Nordatlantik

Unmittelbar am Ufer der Skjálfandi-Bucht (deutsch: Zitternde Bucht) steht Ihr Domizil, wo Sie sieben Nächte verbringen und vom Rauschen des Meeres in den Schlaf gewogen werden. Denn so viel ist garantiert, jedes Doppelzimmer hat Meeresblick und mit ihm die fantastische Geräuschkulisse! Von hier aus starten Ihre erlebnisreichen Tagestouren in die nahe und ferne Umgebung, Abends genießen Sie frisches und landestypisches Essen aus weitgehend lokalen Quellen – und dies in wunderbarem Ambiente mit dem Nordatlantik direkt vor der Haustür.

Aktiv abseits der üblichen Touristenrouten

Bereits vor der Haustür wird die Sehnsucht nach nordischer Landschaft gestillt, wenn nur einen kurzen Strandspaziergang entfernt ein überraschend großer Wasserfall die Steilküste hinunterstürzt. Eine unbewohnte Gebirgskette, welche auf der gegenüberliegenden Seite der Bucht thront, und ein alter Handelsweg über die Halbinsel Tjörnes laden zu Tageswanderungen in unmittelbarer Nachbarschaft ein. Die dünn besiedelte Region Melrakkaslétta beheimatet neben dem Polarfuchs zahlreiche Vogelarten (u.a. Basstölpel auf ufernahen Vulkanschloten) und begeistert mit ausgefallenen Küstenformationen und Basaltfelsen in schönster Abgeschiedenheit.

Hauptattraktionen ja, aber anders

Das vulkanische Gebiet um den Mývatn, die Schlucht Ásbyrgi im Jökulsárgljúfur-Nationalpark und Europas mächtigster Wasserfall Dettifoss sind sicherlich keine Geheimtipps, aber Schönheit und Einmaligkeit dieser Gebiete lassen sich auf kaum begangenen bzw. alternativen Pfaden unverfälscht genießen und machen die Tour sowohl für Island-Wiederholungstäter als auch Neulinge zu einem besonderen Erlebnis.

Herbergsvater Martin und Reiseleiter Rico – die Geschichte eines Herzensprojektes

Ende 2017 fanden Martin und Rico beruflich erstmals zueinander. Der eine in der Rolle des Gästehausbesitzers und der andere als der Mann von schulz aktiv reisen für Island. Gegenseitige Sympathie war sofort spürbar und eine Zusammenarbeit im Zuge unserer erfolgreichen Winterreise „Mein Island im Winter“. besiegelte Sache. Seither bewohnen unsere Wintergäste die wortwörtlich einzigartig gelegene Unterkunft am Nordatlantik-Ufer der Halbinsel Tjörnes. Allesamt jedes Mal beeindruckt, so dass der Abschied immer wieder schwerfällt. Die Begeisterung über diese gut funktionierende Kooperation und die beiderseitige Leidenschaft für das touristisch unverfälschte Island motivierte das Duo recht bald zu einer neuen Idee: eine gemeinsame Exklusivreise mit dem Gästehaus als dauerhaften Standort. Die vielseitigen Wander- und Ausflugsoptionen der nahen Umgebung und der benachbarten Regionen ermöglichen ein erlebnisreiches Programmpaket, das sowohl Islandneulinge als auch Wiederholungstäter zu begeistern vermag.
Viele Planungsstunden und Treffen später liegt die Motivation der beiden Sinnstifter hier nun vollends ausgereift vor Ihnen. Islandleidenschaft pur, zum Entdecken und Genießen bereit!

|

Individuelle Anreise nach Keflavík. Fahrt nach Reykjavík mit dem öffentlichen Flughafenbus „Flybus“ (das Ticket bekommen Sie von uns). Übernachtung in einem zentral gelegenen Gästehaus.

1. Tag: Mahlzeiten: keine. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Abholung am Gästehaus durch den Reiseleiter und dann Start gen Norden! Es gilt eine große Distanz zurückzulegen, aber unterwegs lockern ein, zwei kurze Stopps und Pausen die lange Fahrt auf. Kurz bevor Sie Ihre Unterkunft in der Skjálfandi-Bucht erreichen, werden Sie den Wasserfall Goðafoss kennenlernen und erfahren warum er dem Namen nach göttlich ist. Übernachtung im Gästehaus am Nordatlantik.

Fahrt: 6 h

2. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Heute lassen Sie es zunächst ruhig angehen und schlendern nach einem gemütlichen Frühstück an der Küste nahe dem Gästehaus entlang. Richtung Süden überrascht nach knapp 30 Minuten ein größerer Wasserfall. Ein idyllischer Fleck, der bei schönem Wetter zum Verweilen einlädt. Der Rest des Tages bleibt zur freien Verfügung bzw. bietet noch Möglichkeit für Flexibilität (z.B. Kurzwanderung auf den Húsavíkurfjall – Hausberg von Húsavík oder Walmuseum in Húsavík). Übernachtung wie Vortag.

Fahrt: 0-1 h; Wanderung: 1-3 h, 4 km, +/–80 Hm

3. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Mit dem Kleinbus fahren Sie knapp 50 Minuten zum Ausgangspunkt der Wanderung. Die Halbinsel Flateyrarskagi ist praktisch unbewohnt und entsprechend „wild“ mutet die Region an. Auf einem Jeeptrack der im Herbst während des Schafsabtrieb genutzt wird, wandern Sie über einen sehr kargen ca. 500 m Höhenpass und gelangen in ein langgezogenes Tal. Entlang eines Flusses, der sich immer tiefer ins Land einschneidet, laufen Sie Richtung Meer zu einer versteckten Bucht. Dort werden Sie am Nachmittag von einem Boot abgeholt und fahren zurück nach Húsavík. Zahlreiche Wale tummeln sich Sommers über in der Skjálfandi-Bucht, so dass recht gute Chancen bestehen, eines der großen Säugetiere zu beobachten.

Fahrt: 1 h; Wanderung: 5-6 h, 19 km, +/–1350 Hm

4. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Heute heißt es früher aufstehen! Sie werden das Gebiet rund um den Mývatn kennenlernen. Da diese Region touristisch sehr bekannt ist, hilft nur zeitiges Erscheinen um den ganz großen Besucherandrang aus dem Weg zu gehen. Sie werden sehen, die farbige Landschaft bei den brodelnden Schlammquellen von Námaskarð liegt, ist das frühere Aufstehen wert. Danach wandern Sie über ein fast 300 Jahre altes Lavafeld, welches neben wunderschönen Stricklavamustern auch andere interessante vulkanische Formationen bereithält. Auf dem Weg zurück gen Húsavík besuchen Sie Europas mächtigsten Wasserfall, den Dettifoss.

Fahrt: 3,5 h; Wandern: 3,5 h; 13 km, +/–450 Hm

5. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Die heutige Wanderung ist ein Heimspiel, denn nur 5 km vom Gästehaus entfernt, startet bei einer Farm eine alte Piste über die Hochebene Tunguheiði. Die Strecke führt anfänglich über Heidelandschaft hinauf auf einen Höhenpass von 510 m und weiter über einen kargen Bergrücken. An klaren Tagen wird man dort mit einer Aussicht über den Öxarfjörður bis hin zum morgigen Ziel, der Halbinsel Melrakkaslétta, belohnt. Nach dem Abstieg in die Tiefebene fahren Sie zurück nach Húsavík und besuchen das großartige Geothermalbad Geosea. Hier, in wohltuend warmen Salzwasser (mit heißem Quellwasser erwärmt) und die Skjálfandi-Bucht überblickend, lässt sich der Ausklang des Tages wunderbar genießen.

Fahrt: 1 h; Wandern: 5 h, 16 km, +/–1000 Hm

6. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Die Exkursion führt zunächst in den Osten der rauen und abgeschiedenen Halbinsel. Hier lockt eine Küstenwanderung (ca. 2 h, 9,5 km), die faszinierende Basaltformationen und zahlreiche Seevögel (u.a. Papageitaucher) als Attraktionen bietet. Die anschließende Umrundung der Halbinsel führt vorbei an der kleinen Ortschaft Raufarhöfn bis zu einem einsamen Hof im Norden, wo eine zweite Kurzwanderung (ca. 1,5 h, 5,5 km) zu dem erloschenen Vulkan Rauðinúpur führt. Nur einen Steinwurf von der Steilküste entfernt, stehen hier zwei Vulkanschlote, die eine größere Basstölpelkolonie beherbergen. Faszinierende und elegante Seevögel, die man in Island sonst nicht so nah und in großer Zahl bewundern kann.

Fahrt: 4,5 h; Wandern: 3,5 h, 15 km, +/–600 Hm

7. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Der nördliche Teil des 2008 gegründeten Vatnajökull-Nationalparks rund um die gewaltige Schlucht Jökulsárgljúfur ist ein wahrhaftiges Landschaftsjuwel. Auf der heutigen Wanderung faszinieren geologische Phänomene, die im Zusammenspiel von Vulkanen, Gletschern und Wasser eine einzigartige und abwechslungsreiche Szenerie geschaffen wurden. Formschöne, bizarre Basaltsäulenformationen, eine fantastische Canyon-Landschaft, eine wüstenartige Tuffebene, rötlich schimmernde Vulkanflanken und die atemberaubende hufeisenförmige Schlucht Ásbyrgi, mit senkrechten bis zu 100 m hohen Felswänden, wissen zu bezaubern, lassen staunen und bewundern. Schwerstarbeit für Ihren Fotoapparat.

Fahrt: 2 h; Wandern: 6 h, 18 km, +/–350 Hm

8. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Heute heißt es Abschied vom Gästehaus und der Halbinsel Tjörnes nehmen. Die lange Fahrt gen Süden wird, wie auf der Hinfahrt, durch einige kürzere Stopps (u.a. ein Geheimtipp des Reiseleiters) aufgelockert. Eine kleine Ortschaft auf der Halbinsel Reykjanes, ruhig gelegen und nur 15 Minuten vom Flughafen entfernt, wird das Tagesziel sein.

Fahrt: 6,5 h

9. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Je nach Flugzeiten nehmen Sie bereits am frühen Morgen oder im Laufe des Vormittags Abschied von Island. Dementsprechend werden die Transfers zum Flughafen von uns organisiert und durchgeführt.

10. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

|

Individuelle Anreise nach Keflavík. Fahrt nach Reykjavík mit dem öffentlichen Flughafenbus „Flybus“ (das Ticket bekommen Sie von uns). Übernachtung in einem zentral gelegenen Gästehaus.

21.05.2021. Tag: Mahlzeiten: keine. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Abholung am Gästehaus durch den Reiseleiter und dann Start gen Norden! Es gilt eine große Distanz zurückzulegen, aber unterwegs lockern ein, zwei kurze Stopps und Pausen die lange Fahrt auf. Kurz bevor Sie Ihre Unterkunft in der Skjálfandi-Bucht erreichen, werden Sie den Wasserfall Goðafoss kennenlernen und erfahren warum er dem Namen nach göttlich ist. Übernachtung im Gästehaus am Nordatlantik.

Fahrt: 6 h

22.05.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Heute lassen Sie es zunächst ruhig angehen und schlendern nach einem gemütlichen Frühstück an der Küste nahe dem Gästehaus entlang. Richtung Süden überrascht nach knapp 30 Minuten ein größerer Wasserfall. Ein idyllischer Fleck, der bei schönem Wetter zum Verweilen einlädt. Der Rest des Tages bleibt zur freien Verfügung bzw. bietet noch Möglichkeit für Flexibilität (z.B. Kurzwanderung auf den Húsavíkurfjall – Hausberg von Húsavík oder Walmuseum in Húsavík). Übernachtung wie Vortag.

Fahrt: 0-1 h; Wanderung: 1-3 h, 4 km, +/–80 Hm

23.05.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Mit dem Kleinbus fahren Sie knapp 50 Minuten zum Ausgangspunkt der Wanderung. Die Halbinsel Flateyrarskagi ist praktisch unbewohnt und entsprechend „wild“ mutet die Region an. Auf einem Jeeptrack der im Herbst während des Schafsabtrieb genutzt wird, wandern Sie über einen sehr kargen ca. 500 m Höhenpass und gelangen in ein langgezogenes Tal. Entlang eines Flusses, der sich immer tiefer ins Land einschneidet, laufen Sie Richtung Meer zu einer versteckten Bucht. Dort werden Sie am Nachmittag von einem Boot abgeholt und fahren zurück nach Húsavík. Zahlreiche Wale tummeln sich Sommers über in der Skjálfandi-Bucht, so dass recht gute Chancen bestehen, eines der großen Säugetiere zu beobachten.

Fahrt: 1 h; Wanderung: 5-6 h, 19 km, +/–1350 Hm

24.05.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Heute heißt es früher aufstehen! Sie werden das Gebiet rund um den Mývatn kennenlernen. Da diese Region touristisch sehr bekannt ist, hilft nur zeitiges Erscheinen um den ganz großen Besucherandrang aus dem Weg zu gehen. Sie werden sehen, die farbige Landschaft bei den brodelnden Schlammquellen von Námaskarð liegt, ist das frühere Aufstehen wert. Danach wandern Sie über ein fast 300 Jahre altes Lavafeld, welches neben wunderschönen Stricklavamustern auch andere interessante vulkanische Formationen bereithält. Auf dem Weg zurück gen Húsavík besuchen Sie Europas mächtigsten Wasserfall, den Dettifoss.

Fahrt: 3,5 h; Wandern: 3,5 h; 13 km, +/–450 Hm

25.05.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Die heutige Wanderung ist ein Heimspiel, denn nur 5 km vom Gästehaus entfernt, startet bei einer Farm eine alte Piste über die Hochebene Tunguheiði. Die Strecke führt anfänglich über Heidelandschaft hinauf auf einen Höhenpass von 510 m und weiter über einen kargen Bergrücken. An klaren Tagen wird man dort mit einer Aussicht über den Öxarfjörður bis hin zum morgigen Ziel, der Halbinsel Melrakkaslétta, belohnt. Nach dem Abstieg in die Tiefebene fahren Sie zurück nach Húsavík und besuchen das großartige Geothermalbad Geosea. Hier, in wohltuend warmen Salzwasser (mit heißem Quellwasser erwärmt) und die Skjálfandi-Bucht überblickend, lässt sich der Ausklang des Tages wunderbar genießen.

Fahrt: 1 h; Wandern: 5 h, 16 km, +/–1000 Hm

26.05.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Die Exkursion führt zunächst in den Osten der rauen und abgeschiedenen Halbinsel. Hier lockt eine Küstenwanderung (ca. 2 h, 9,5 km), die faszinierende Basaltformationen und zahlreiche Seevögel (u.a. Papageitaucher) als Attraktionen bietet. Die anschließende Umrundung der Halbinsel führt vorbei an der kleinen Ortschaft Raufarhöfn bis zu einem einsamen Hof im Norden, wo eine zweite Kurzwanderung (ca. 1,5 h, 5,5 km) zu dem erloschenen Vulkan Rauðinúpur führt. Nur einen Steinwurf von der Steilküste entfernt, stehen hier zwei Vulkanschlote, die eine größere Basstölpelkolonie beherbergen. Faszinierende und elegante Seevögel, die man in Island sonst nicht so nah und in großer Zahl bewundern kann.

Fahrt: 4,5 h; Wandern: 3,5 h, 15 km, +/–600 Hm

27.05.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Der nördliche Teil des 2008 gegründeten Vatnajökull-Nationalparks rund um die gewaltige Schlucht Jökulsárgljúfur ist ein wahrhaftiges Landschaftsjuwel. Auf der heutigen Wanderung faszinieren geologische Phänomene, die im Zusammenspiel von Vulkanen, Gletschern und Wasser eine einzigartige und abwechslungsreiche Szenerie geschaffen wurden. Formschöne, bizarre Basaltsäulenformationen, eine fantastische Canyon-Landschaft, eine wüstenartige Tuffebene, rötlich schimmernde Vulkanflanken und die atemberaubende hufeisenförmige Schlucht Ásbyrgi, mit senkrechten bis zu 100 m hohen Felswänden, wissen zu bezaubern, lassen staunen und bewundern. Schwerstarbeit für Ihren Fotoapparat.

Fahrt: 2 h; Wandern: 6 h, 18 km, +/–350 Hm

28.05.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Heute heißt es Abschied vom Gästehaus und der Halbinsel Tjörnes nehmen. Die lange Fahrt gen Süden wird, wie auf der Hinfahrt, durch einige kürzere Stopps (u.a. ein Geheimtipp des Reiseleiters) aufgelockert. Eine kleine Ortschaft auf der Halbinsel Reykjanes, ruhig gelegen und nur 15 Minuten vom Flughafen entfernt, wird das Tagesziel sein.

Fahrt: 6,5 h

29.05.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Je nach Flugzeiten nehmen Sie bereits am frühen Morgen oder im Laufe des Vormittags Abschied von Island. Dementsprechend werden die Transfers zum Flughafen von uns organisiert und durchgeführt.

30.05.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

|

Individuelle Anreise nach Keflavík. Fahrt nach Reykjavík mit dem öffentlichen Flughafenbus „Flybus“ (das Ticket bekommen Sie von uns). Übernachtung in einem zentral gelegenen Gästehaus.

18.06.2021. Tag: Mahlzeiten: keine. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Abholung am Gästehaus durch den Reiseleiter und dann Start gen Norden! Es gilt eine große Distanz zurückzulegen, aber unterwegs lockern ein, zwei kurze Stopps und Pausen die lange Fahrt auf. Kurz bevor Sie Ihre Unterkunft in der Skjálfandi-Bucht erreichen, werden Sie den Wasserfall Goðafoss kennenlernen und erfahren warum er dem Namen nach göttlich ist. Übernachtung im Gästehaus am Nordatlantik.

Fahrt: 6 h

19.06.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Heute lassen Sie es zunächst ruhig angehen und schlendern nach einem gemütlichen Frühstück an der Küste nahe dem Gästehaus entlang. Richtung Süden überrascht nach knapp 30 Minuten ein größerer Wasserfall. Ein idyllischer Fleck, der bei schönem Wetter zum Verweilen einlädt. Der Rest des Tages bleibt zur freien Verfügung bzw. bietet noch Möglichkeit für Flexibilität (z.B. Kurzwanderung auf den Húsavíkurfjall – Hausberg von Húsavík oder Walmuseum in Húsavík). Übernachtung wie Vortag.

Fahrt: 0-1 h; Wanderung: 1-3 h, 4 km, +/–80 Hm

20.06.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Mit dem Kleinbus fahren Sie knapp 50 Minuten zum Ausgangspunkt der Wanderung. Die Halbinsel Flateyrarskagi ist praktisch unbewohnt und entsprechend „wild“ mutet die Region an. Auf einem Jeeptrack der im Herbst während des Schafsabtrieb genutzt wird, wandern Sie über einen sehr kargen ca. 500 m Höhenpass und gelangen in ein langgezogenes Tal. Entlang eines Flusses, der sich immer tiefer ins Land einschneidet, laufen Sie Richtung Meer zu einer versteckten Bucht. Dort werden Sie am Nachmittag von einem Boot abgeholt und fahren zurück nach Húsavík. Zahlreiche Wale tummeln sich Sommers über in der Skjálfandi-Bucht, so dass recht gute Chancen bestehen, eines der großen Säugetiere zu beobachten.

Fahrt: 1 h; Wanderung: 5-6 h, 19 km, +/–1350 Hm

21.06.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Heute heißt es früher aufstehen! Sie werden das Gebiet rund um den Mývatn kennenlernen. Da diese Region touristisch sehr bekannt ist, hilft nur zeitiges Erscheinen um den ganz großen Besucherandrang aus dem Weg zu gehen. Sie werden sehen, die farbige Landschaft bei den brodelnden Schlammquellen von Námaskarð liegt, ist das frühere Aufstehen wert. Danach wandern Sie über ein fast 300 Jahre altes Lavafeld, welches neben wunderschönen Stricklavamustern auch andere interessante vulkanische Formationen bereithält. Auf dem Weg zurück gen Húsavík besuchen Sie Europas mächtigsten Wasserfall, den Dettifoss.

Fahrt: 3,5 h; Wandern: 3,5 h; 13 km, +/–450 Hm

22.06.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Die heutige Wanderung ist ein Heimspiel, denn nur 5 km vom Gästehaus entfernt, startet bei einer Farm eine alte Piste über die Hochebene Tunguheiði. Die Strecke führt anfänglich über Heidelandschaft hinauf auf einen Höhenpass von 510 m und weiter über einen kargen Bergrücken. An klaren Tagen wird man dort mit einer Aussicht über den Öxarfjörður bis hin zum morgigen Ziel, der Halbinsel Melrakkaslétta, belohnt. Nach dem Abstieg in die Tiefebene fahren Sie zurück nach Húsavík und besuchen das großartige Geothermalbad Geosea. Hier, in wohltuend warmen Salzwasser (mit heißem Quellwasser erwärmt) und die Skjálfandi-Bucht überblickend, lässt sich der Ausklang des Tages wunderbar genießen.

Fahrt: 1 h; Wandern: 5 h, 16 km, +/–1000 Hm

23.06.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Die Exkursion führt zunächst in den Osten der rauen und abgeschiedenen Halbinsel. Hier lockt eine Küstenwanderung (ca. 2 h, 9,5 km), die faszinierende Basaltformationen und zahlreiche Seevögel (u.a. Papageitaucher) als Attraktionen bietet. Die anschließende Umrundung der Halbinsel führt vorbei an der kleinen Ortschaft Raufarhöfn bis zu einem einsamen Hof im Norden, wo eine zweite Kurzwanderung (ca. 1,5 h, 5,5 km) zu dem erloschenen Vulkan Rauðinúpur führt. Nur einen Steinwurf von der Steilküste entfernt, stehen hier zwei Vulkanschlote, die eine größere Basstölpelkolonie beherbergen. Faszinierende und elegante Seevögel, die man in Island sonst nicht so nah und in großer Zahl bewundern kann.

Fahrt: 4,5 h; Wandern: 3,5 h, 15 km, +/–600 Hm

24.06.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Der nördliche Teil des 2008 gegründeten Vatnajökull-Nationalparks rund um die gewaltige Schlucht Jökulsárgljúfur ist ein wahrhaftiges Landschaftsjuwel. Auf der heutigen Wanderung faszinieren geologische Phänomene, die im Zusammenspiel von Vulkanen, Gletschern und Wasser eine einzigartige und abwechslungsreiche Szenerie geschaffen wurden. Formschöne, bizarre Basaltsäulenformationen, eine fantastische Canyon-Landschaft, eine wüstenartige Tuffebene, rötlich schimmernde Vulkanflanken und die atemberaubende hufeisenförmige Schlucht Ásbyrgi, mit senkrechten bis zu 100 m hohen Felswänden, wissen zu bezaubern, lassen staunen und bewundern. Schwerstarbeit für Ihren Fotoapparat.

Fahrt: 2 h; Wandern: 6 h, 18 km, +/–350 Hm

25.06.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Heute heißt es Abschied vom Gästehaus und der Halbinsel Tjörnes nehmen. Die lange Fahrt gen Süden wird, wie auf der Hinfahrt, durch einige kürzere Stopps (u.a. ein Geheimtipp des Reiseleiters) aufgelockert. Eine kleine Ortschaft auf der Halbinsel Reykjanes, ruhig gelegen und nur 15 Minuten vom Flughafen entfernt, wird das Tagesziel sein.

Fahrt: 6,5 h

26.06.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Je nach Flugzeiten nehmen Sie bereits am frühen Morgen oder im Laufe des Vormittags Abschied von Island. Dementsprechend werden die Transfers zum Flughafen von uns organisiert und durchgeführt.

27.06.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

|

Individuelle Anreise nach Keflavík. Fahrt nach Reykjavík mit dem öffentlichen Flughafenbus „Flybus“ (das Ticket bekommen Sie von uns). Übernachtung in einem zentral gelegenen Gästehaus.

09.07.2021. Tag: Mahlzeiten: keine. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Abholung am Gästehaus durch den Reiseleiter und dann Start gen Norden! Es gilt eine große Distanz zurückzulegen, aber unterwegs lockern ein, zwei kurze Stopps und Pausen die lange Fahrt auf. Kurz bevor Sie Ihre Unterkunft in der Skjálfandi-Bucht erreichen, werden Sie den Wasserfall Goðafoss kennenlernen und erfahren warum er dem Namen nach göttlich ist. Übernachtung im Gästehaus am Nordatlantik.

Fahrt: 6 h

10.07.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Heute lassen Sie es zunächst ruhig angehen und schlendern nach einem gemütlichen Frühstück an der Küste nahe dem Gästehaus entlang. Richtung Süden überrascht nach knapp 30 Minuten ein größerer Wasserfall. Ein idyllischer Fleck, der bei schönem Wetter zum Verweilen einlädt. Der Rest des Tages bleibt zur freien Verfügung bzw. bietet noch Möglichkeit für Flexibilität (z.B. Kurzwanderung auf den Húsavíkurfjall – Hausberg von Húsavík oder Walmuseum in Húsavík). Übernachtung wie Vortag.

Fahrt: 0-1 h; Wanderung: 1-3 h, 4 km, +/–80 Hm

11.07.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Mit dem Kleinbus fahren Sie knapp 50 Minuten zum Ausgangspunkt der Wanderung. Die Halbinsel Flateyrarskagi ist praktisch unbewohnt und entsprechend „wild“ mutet die Region an. Auf einem Jeeptrack der im Herbst während des Schafsabtrieb genutzt wird, wandern Sie über einen sehr kargen ca. 500 m Höhenpass und gelangen in ein langgezogenes Tal. Entlang eines Flusses, der sich immer tiefer ins Land einschneidet, laufen Sie Richtung Meer zu einer versteckten Bucht. Dort werden Sie am Nachmittag von einem Boot abgeholt und fahren zurück nach Húsavík. Zahlreiche Wale tummeln sich Sommers über in der Skjálfandi-Bucht, so dass recht gute Chancen bestehen, eines der großen Säugetiere zu beobachten.

Fahrt: 1 h; Wanderung: 5-6 h, 19 km, +/–1350 Hm

12.07.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Heute heißt es früher aufstehen! Sie werden das Gebiet rund um den Mývatn kennenlernen. Da diese Region touristisch sehr bekannt ist, hilft nur zeitiges Erscheinen um den ganz großen Besucherandrang aus dem Weg zu gehen. Sie werden sehen, die farbige Landschaft bei den brodelnden Schlammquellen von Námaskarð liegt, ist das frühere Aufstehen wert. Danach wandern Sie über ein fast 300 Jahre altes Lavafeld, welches neben wunderschönen Stricklavamustern auch andere interessante vulkanische Formationen bereithält. Auf dem Weg zurück gen Húsavík besuchen Sie Europas mächtigsten Wasserfall, den Dettifoss.

Fahrt: 3,5 h; Wandern: 3,5 h; 13 km, +/–450 Hm

13.07.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Die heutige Wanderung ist ein Heimspiel, denn nur 5 km vom Gästehaus entfernt, startet bei einer Farm eine alte Piste über die Hochebene Tunguheiði. Die Strecke führt anfänglich über Heidelandschaft hinauf auf einen Höhenpass von 510 m und weiter über einen kargen Bergrücken. An klaren Tagen wird man dort mit einer Aussicht über den Öxarfjörður bis hin zum morgigen Ziel, der Halbinsel Melrakkaslétta, belohnt. Nach dem Abstieg in die Tiefebene fahren Sie zurück nach Húsavík und besuchen das großartige Geothermalbad Geosea. Hier, in wohltuend warmen Salzwasser (mit heißem Quellwasser erwärmt) und die Skjálfandi-Bucht überblickend, lässt sich der Ausklang des Tages wunderbar genießen.

Fahrt: 1 h; Wandern: 5 h, 16 km, +/–1000 Hm

14.07.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Die Exkursion führt zunächst in den Osten der rauen und abgeschiedenen Halbinsel. Hier lockt eine Küstenwanderung (ca. 2 h, 9,5 km), die faszinierende Basaltformationen und zahlreiche Seevögel (u.a. Papageitaucher) als Attraktionen bietet. Die anschließende Umrundung der Halbinsel führt vorbei an der kleinen Ortschaft Raufarhöfn bis zu einem einsamen Hof im Norden, wo eine zweite Kurzwanderung (ca. 1,5 h, 5,5 km) zu dem erloschenen Vulkan Rauðinúpur führt. Nur einen Steinwurf von der Steilküste entfernt, stehen hier zwei Vulkanschlote, die eine größere Basstölpelkolonie beherbergen. Faszinierende und elegante Seevögel, die man in Island sonst nicht so nah und in großer Zahl bewundern kann.

Fahrt: 4,5 h; Wandern: 3,5 h, 15 km, +/–600 Hm

15.07.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Der nördliche Teil des 2008 gegründeten Vatnajökull-Nationalparks rund um die gewaltige Schlucht Jökulsárgljúfur ist ein wahrhaftiges Landschaftsjuwel. Auf der heutigen Wanderung faszinieren geologische Phänomene, die im Zusammenspiel von Vulkanen, Gletschern und Wasser eine einzigartige und abwechslungsreiche Szenerie geschaffen wurden. Formschöne, bizarre Basaltsäulenformationen, eine fantastische Canyon-Landschaft, eine wüstenartige Tuffebene, rötlich schimmernde Vulkanflanken und die atemberaubende hufeisenförmige Schlucht Ásbyrgi, mit senkrechten bis zu 100 m hohen Felswänden, wissen zu bezaubern, lassen staunen und bewundern. Schwerstarbeit für Ihren Fotoapparat.

Fahrt: 2 h; Wandern: 6 h, 18 km, +/–350 Hm

16.07.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Heute heißt es Abschied vom Gästehaus und der Halbinsel Tjörnes nehmen. Die lange Fahrt gen Süden wird, wie auf der Hinfahrt, durch einige kürzere Stopps (u.a. ein Geheimtipp des Reiseleiters) aufgelockert. Eine kleine Ortschaft auf der Halbinsel Reykjanes, ruhig gelegen und nur 15 Minuten vom Flughafen entfernt, wird das Tagesziel sein.

Fahrt: 6,5 h

17.07.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Je nach Flugzeiten nehmen Sie bereits am frühen Morgen oder im Laufe des Vormittags Abschied von Island. Dementsprechend werden die Transfers zum Flughafen von uns organisiert und durchgeführt.

18.07.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

|

Individuelle Anreise nach Keflavík. Fahrt nach Reykjavík mit dem öffentlichen Flughafenbus „Flybus“ (das Ticket bekommen Sie von uns). Übernachtung in einem zentral gelegenen Gästehaus.

06.08.2021. Tag: Mahlzeiten: keine. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Abholung am Gästehaus durch den Reiseleiter und dann Start gen Norden! Es gilt eine große Distanz zurückzulegen, aber unterwegs lockern ein, zwei kurze Stopps und Pausen die lange Fahrt auf. Kurz bevor Sie Ihre Unterkunft in der Skjálfandi-Bucht erreichen, werden Sie den Wasserfall Goðafoss kennenlernen und erfahren warum er dem Namen nach göttlich ist. Übernachtung im Gästehaus am Nordatlantik.

Fahrt: 6 h

07.08.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Heute lassen Sie es zunächst ruhig angehen und schlendern nach einem gemütlichen Frühstück an der Küste nahe dem Gästehaus entlang. Richtung Süden überrascht nach knapp 30 Minuten ein größerer Wasserfall. Ein idyllischer Fleck, der bei schönem Wetter zum Verweilen einlädt. Der Rest des Tages bleibt zur freien Verfügung bzw. bietet noch Möglichkeit für Flexibilität (z.B. Kurzwanderung auf den Húsavíkurfjall – Hausberg von Húsavík oder Walmuseum in Húsavík). Übernachtung wie Vortag.

Fahrt: 0-1 h; Wanderung: 1-3 h, 4 km, +/–80 Hm

08.08.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Mit dem Kleinbus fahren Sie knapp 50 Minuten zum Ausgangspunkt der Wanderung. Die Halbinsel Flateyrarskagi ist praktisch unbewohnt und entsprechend „wild“ mutet die Region an. Auf einem Jeeptrack der im Herbst während des Schafsabtrieb genutzt wird, wandern Sie über einen sehr kargen ca. 500 m Höhenpass und gelangen in ein langgezogenes Tal. Entlang eines Flusses, der sich immer tiefer ins Land einschneidet, laufen Sie Richtung Meer zu einer versteckten Bucht. Dort werden Sie am Nachmittag von einem Boot abgeholt und fahren zurück nach Húsavík. Zahlreiche Wale tummeln sich Sommers über in der Skjálfandi-Bucht, so dass recht gute Chancen bestehen, eines der großen Säugetiere zu beobachten.

Fahrt: 1 h; Wanderung: 5-6 h, 19 km, +/–1350 Hm

09.08.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Heute heißt es früher aufstehen! Sie werden das Gebiet rund um den Mývatn kennenlernen. Da diese Region touristisch sehr bekannt ist, hilft nur zeitiges Erscheinen um den ganz großen Besucherandrang aus dem Weg zu gehen. Sie werden sehen, die farbige Landschaft bei den brodelnden Schlammquellen von Námaskarð liegt, ist das frühere Aufstehen wert. Danach wandern Sie über ein fast 300 Jahre altes Lavafeld, welches neben wunderschönen Stricklavamustern auch andere interessante vulkanische Formationen bereithält. Auf dem Weg zurück gen Húsavík besuchen Sie Europas mächtigsten Wasserfall, den Dettifoss.

Fahrt: 3,5 h; Wandern: 3,5 h; 13 km, +/–450 Hm

10.08.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Die heutige Wanderung ist ein Heimspiel, denn nur 5 km vom Gästehaus entfernt, startet bei einer Farm eine alte Piste über die Hochebene Tunguheiði. Die Strecke führt anfänglich über Heidelandschaft hinauf auf einen Höhenpass von 510 m und weiter über einen kargen Bergrücken. An klaren Tagen wird man dort mit einer Aussicht über den Öxarfjörður bis hin zum morgigen Ziel, der Halbinsel Melrakkaslétta, belohnt. Nach dem Abstieg in die Tiefebene fahren Sie zurück nach Húsavík und besuchen das großartige Geothermalbad Geosea. Hier, in wohltuend warmen Salzwasser (mit heißem Quellwasser erwärmt) und die Skjálfandi-Bucht überblickend, lässt sich der Ausklang des Tages wunderbar genießen.

Fahrt: 1 h; Wandern: 5 h, 16 km, +/–1000 Hm

11.08.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Die Exkursion führt zunächst in den Osten der rauen und abgeschiedenen Halbinsel. Hier lockt eine Küstenwanderung (ca. 2 h, 9,5 km), die faszinierende Basaltformationen und zahlreiche Seevögel (u.a. Papageitaucher) als Attraktionen bietet. Die anschließende Umrundung der Halbinsel führt vorbei an der kleinen Ortschaft Raufarhöfn bis zu einem einsamen Hof im Norden, wo eine zweite Kurzwanderung (ca. 1,5 h, 5,5 km) zu dem erloschenen Vulkan Rauðinúpur führt. Nur einen Steinwurf von der Steilküste entfernt, stehen hier zwei Vulkanschlote, die eine größere Basstölpelkolonie beherbergen. Faszinierende und elegante Seevögel, die man in Island sonst nicht so nah und in großer Zahl bewundern kann.

Fahrt: 4,5 h; Wandern: 3,5 h, 15 km, +/–600 Hm

12.08.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Der nördliche Teil des 2008 gegründeten Vatnajökull-Nationalparks rund um die gewaltige Schlucht Jökulsárgljúfur ist ein wahrhaftiges Landschaftsjuwel. Auf der heutigen Wanderung faszinieren geologische Phänomene, die im Zusammenspiel von Vulkanen, Gletschern und Wasser eine einzigartige und abwechslungsreiche Szenerie geschaffen wurden. Formschöne, bizarre Basaltsäulenformationen, eine fantastische Canyon-Landschaft, eine wüstenartige Tuffebene, rötlich schimmernde Vulkanflanken und die atemberaubende hufeisenförmige Schlucht Ásbyrgi, mit senkrechten bis zu 100 m hohen Felswänden, wissen zu bezaubern, lassen staunen und bewundern. Schwerstarbeit für Ihren Fotoapparat.

Fahrt: 2 h; Wandern: 6 h, 18 km, +/–350 Hm

13.08.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Heute heißt es Abschied vom Gästehaus und der Halbinsel Tjörnes nehmen. Die lange Fahrt gen Süden wird, wie auf der Hinfahrt, durch einige kürzere Stopps (u.a. ein Geheimtipp des Reiseleiters) aufgelockert. Eine kleine Ortschaft auf der Halbinsel Reykjanes, ruhig gelegen und nur 15 Minuten vom Flughafen entfernt, wird das Tagesziel sein.

Fahrt: 6,5 h

14.08.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Je nach Flugzeiten nehmen Sie bereits am frühen Morgen oder im Laufe des Vormittags Abschied von Island. Dementsprechend werden die Transfers zum Flughafen von uns organisiert und durchgeführt.

15.08.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

|

Individuelle Anreise nach Keflavík. Fahrt nach Reykjavík mit dem öffentlichen Flughafenbus „Flybus“ (das Ticket bekommen Sie von uns). Übernachtung in einem zentral gelegenen Gästehaus.

03.09.2021. Tag: Mahlzeiten: keine. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Abholung am Gästehaus durch den Reiseleiter und dann Start gen Norden! Es gilt eine große Distanz zurückzulegen, aber unterwegs lockern ein, zwei kurze Stopps und Pausen die lange Fahrt auf. Kurz bevor Sie Ihre Unterkunft in der Skjálfandi-Bucht erreichen, werden Sie den Wasserfall Goðafoss kennenlernen und erfahren warum er dem Namen nach göttlich ist. Übernachtung im Gästehaus am Nordatlantik.

Fahrt: 6 h

04.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Heute lassen Sie es zunächst ruhig angehen und schlendern nach einem gemütlichen Frühstück an der Küste nahe dem Gästehaus entlang. Richtung Süden überrascht nach knapp 30 Minuten ein größerer Wasserfall. Ein idyllischer Fleck, der bei schönem Wetter zum Verweilen einlädt. Der Rest des Tages bleibt zur freien Verfügung bzw. bietet noch Möglichkeit für Flexibilität (z.B. Kurzwanderung auf den Húsavíkurfjall – Hausberg von Húsavík oder Walmuseum in Húsavík). Übernachtung wie Vortag.

Fahrt: 0-1 h; Wanderung: 1-3 h, 4 km, +/–80 Hm

05.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Mit dem Kleinbus fahren Sie knapp 50 Minuten zum Ausgangspunkt der Wanderung. Die Halbinsel Flateyrarskagi ist praktisch unbewohnt und entsprechend „wild“ mutet die Region an. Auf einem Jeeptrack der im Herbst während des Schafsabtrieb genutzt wird, wandern Sie über einen sehr kargen ca. 500 m Höhenpass und gelangen in ein langgezogenes Tal. Entlang eines Flusses, der sich immer tiefer ins Land einschneidet, laufen Sie Richtung Meer zu einer versteckten Bucht. Dort werden Sie am Nachmittag von einem Boot abgeholt und fahren zurück nach Húsavík. Zahlreiche Wale tummeln sich Sommers über in der Skjálfandi-Bucht, so dass recht gute Chancen bestehen, eines der großen Säugetiere zu beobachten.

Fahrt: 1 h; Wanderung: 5-6 h, 19 km, +/–1350 Hm

06.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Heute heißt es früher aufstehen! Sie werden das Gebiet rund um den Mývatn kennenlernen. Da diese Region touristisch sehr bekannt ist, hilft nur zeitiges Erscheinen um den ganz großen Besucherandrang aus dem Weg zu gehen. Sie werden sehen, die farbige Landschaft bei den brodelnden Schlammquellen von Námaskarð liegt, ist das frühere Aufstehen wert. Danach wandern Sie über ein fast 300 Jahre altes Lavafeld, welches neben wunderschönen Stricklavamustern auch andere interessante vulkanische Formationen bereithält. Auf dem Weg zurück gen Húsavík besuchen Sie Europas mächtigsten Wasserfall, den Dettifoss.

Fahrt: 3,5 h; Wandern: 3,5 h; 13 km, +/–450 Hm

07.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Die heutige Wanderung ist ein Heimspiel, denn nur 5 km vom Gästehaus entfernt, startet bei einer Farm eine alte Piste über die Hochebene Tunguheiði. Die Strecke führt anfänglich über Heidelandschaft hinauf auf einen Höhenpass von 510 m und weiter über einen kargen Bergrücken. An klaren Tagen wird man dort mit einer Aussicht über den Öxarfjörður bis hin zum morgigen Ziel, der Halbinsel Melrakkaslétta, belohnt. Nach dem Abstieg in die Tiefebene fahren Sie zurück nach Húsavík und besuchen das großartige Geothermalbad Geosea. Hier, in wohltuend warmen Salzwasser (mit heißem Quellwasser erwärmt) und die Skjálfandi-Bucht überblickend, lässt sich der Ausklang des Tages wunderbar genießen.

Fahrt: 1 h; Wandern: 5 h, 16 km, +/–1000 Hm

08.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Die Exkursion führt zunächst in den Osten der rauen und abgeschiedenen Halbinsel. Hier lockt eine Küstenwanderung (ca. 2 h, 9,5 km), die faszinierende Basaltformationen und zahlreiche Seevögel (u.a. Papageitaucher) als Attraktionen bietet. Die anschließende Umrundung der Halbinsel führt vorbei an der kleinen Ortschaft Raufarhöfn bis zu einem einsamen Hof im Norden, wo eine zweite Kurzwanderung (ca. 1,5 h, 5,5 km) zu dem erloschenen Vulkan Rauðinúpur führt. Nur einen Steinwurf von der Steilküste entfernt, stehen hier zwei Vulkanschlote, die eine größere Basstölpelkolonie beherbergen. Faszinierende und elegante Seevögel, die man in Island sonst nicht so nah und in großer Zahl bewundern kann.

Fahrt: 4,5 h; Wandern: 3,5 h, 15 km, +/–600 Hm

09.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Der nördliche Teil des 2008 gegründeten Vatnajökull-Nationalparks rund um die gewaltige Schlucht Jökulsárgljúfur ist ein wahrhaftiges Landschaftsjuwel. Auf der heutigen Wanderung faszinieren geologische Phänomene, die im Zusammenspiel von Vulkanen, Gletschern und Wasser eine einzigartige und abwechslungsreiche Szenerie geschaffen wurden. Formschöne, bizarre Basaltsäulenformationen, eine fantastische Canyon-Landschaft, eine wüstenartige Tuffebene, rötlich schimmernde Vulkanflanken und die atemberaubende hufeisenförmige Schlucht Ásbyrgi, mit senkrechten bis zu 100 m hohen Felswänden, wissen zu bezaubern, lassen staunen und bewundern. Schwerstarbeit für Ihren Fotoapparat.

Fahrt: 2 h; Wandern: 6 h, 18 km, +/–350 Hm

10.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Heute heißt es Abschied vom Gästehaus und der Halbinsel Tjörnes nehmen. Die lange Fahrt gen Süden wird, wie auf der Hinfahrt, durch einige kürzere Stopps (u.a. ein Geheimtipp des Reiseleiters) aufgelockert. Eine kleine Ortschaft auf der Halbinsel Reykjanes, ruhig gelegen und nur 15 Minuten vom Flughafen entfernt, wird das Tagesziel sein.

Fahrt: 6,5 h

11.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Je nach Flugzeiten nehmen Sie bereits am frühen Morgen oder im Laufe des Vormittags Abschied von Island. Dementsprechend werden die Transfers zum Flughafen von uns organisiert und durchgeführt.

12.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.


Vorgesehene Reiseleiter


Reise buchen

Teilnehmerzahl: mind. 8 bis max. 12
  Termine 2021
  21.05.21 — 30.05.21 ab € 2160,- Buchen
  18.06.21 — 27.06.21 ab € 2240,- Buchen
Nur noch vier Anmeldungen bis zur gesicherten Durchführung!
  09.07.21 — 18.07.21 ab € 2240,- Buchen
  06.08.21 — 15.08.21 ab € 2240,- Buchen
  03.09.21 — 12.09.21 ab € 2160,- Buchen
Erste Anmeldungen sind eingegangen.

Die Einberechnung der für Sie anwendbaren Rabatte erfolgt in Ihrer Buchungsbestätigung.

Buchbar
Gesichert
Wenig frei!
Auf Anfrage
Ausgebucht / nicht buchbar

Ähnliche Reisen oder optionale Kombinationen


Ich berate Sie gern ...

Rico Bittner
  • Rico Bittner
  • ... arbeitet wechselweise in Island und in unserem Dresdner Büro. Unabhängig der geographischen Entfernung ist er für Sie stets zu unseren üblichen Geschäftszeiten erreichbar.
  • Durchwahl: 0351 266 25-26
  • Zentrale: 0351 266 255
  • rico.bittner@schulz-aktiv-reisen.de


Feedback unserer Reisegäste

"Die Flucht vor dem Coronastress in Deutschland und dem heißen, trockenem Berlin-Sommer war ein Volltreffer. Abseits von Touristenströmen im Nordosten der Insel genossen wir auf abwechslungsreichen Tageswanderungen die Weite, Einsamkeit, Stille, frische Luft und atemberaubende Natur. Rico (Reiseleiter, Guide, Fahrer, Küchenchef, Motivator...), seit 5 Jahren Isländer auf Zeit, hat uns seine Liebe zu diesem Land flexibel, umsichtig und humorvoll spüren lassen. Und wir hatten sehr viel Spaß miteinander."
Michael Schwarzenberger, Berlin (aus dem Tour-Fragebogen)

"…wir sind wieder gut in Deutschland gelandet, vollgepackt mit vielen, vielen schönen Eindrücken. Dafür wollen wir dir danken. Ich glaube, wir können kaum erahnen, wie viel Anstrengungen bei dir dieser für uns schöne Urlaub erfordert hat. Du warst ja fast ununterbrochen im Einsatz! Für uns war das ein großer Gewinn; wir konnten jeden Tag von deinen Kenntnissen und Erfahrungen profitieren. Hoffentlich hast du neben all der Anspannung das herrliche Land auch genießen können. Wir haben versucht, pflegeleicht zu sein…“
Maren & Ralf Poser, Dresden (Rückmeldung an den Reiseleiter :-))

Island

Hotels und Pensionen Wandern oder Trekking Tierbeobachtung Wasseraktivitäten

Anforderung

  • Gute Kondition für Wanderungen von ca. 3 bis 6 h ist nötig. Durch den teils sehr unterschiedlichen Untergrund (Lava, Wiese, Steine etc.) und das mitunter weglose Gelände ist das Wandern durchaus anstrengender als in anderen europäischen Ländern. Gute, feste, knöchelhohe Wanderschuhe und Trittsicherheit sind daher unbedingt erforderlich.
  • Frühstück und Abendessen finden gemeinschaftlich im Gästehaus am Meer statt. Etwas Mithilfe bei der Vorbereitung der Mahlzeiten und beim Vorspülen des Geschirrs (Spülmaschine vorhanden) ist gern gesehen.

Leistungen (ab/an Flughafen Keflavík)

  • Transfer nach Reykjavík im öffentlichen Flughafenbus
  • Alle Fahrten ab Reykjavík im Kleinbus
  • 9 Übernachtungen in landestypischen Gästehäusern im DZ mit Etagenbad
  • 9x Frühstück, 7x Abendessen
  • Berg- und Talwanderung, Lavafeldwanderung, Passwanderung, Schluchtenwanderung sowie weitere Kurzwanderungen
  • Bootsfahrt inkl. Walbeobachtung
  • Eintritt ins Geothermalbad GeoSea
  • Deutsch sprechende schulz aktiv-Reiseleitung ab Reykjavík/an Keflavík

Zusätzlich buchbare Leistungen

  • Bahnticket (2. Klasse): € 75,-
  • An-/Abreise (Flüge ab Berlin, Frankfurt, München, Hamburg über uns buchbar). Genaue Informationen siehe unter "Hinweise"
  • Einzelzimmer-Zuschlag (im Gästehaus am Meer nur begrenzt verfügbar und ohne Meeresblick-Garantie): € 400,-

Zusatzausgaben

  • Nicht genannte Mahlzeiten (Lunchpakete können im Gästehaus zubereitet werden) und Getränke
  • Persönliches
  • Optionale Aktivitäten

Teilnehmerzahl

  • mind. 8 bis max. 12
    Absage bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl bis 28 Tage vor Reisebeginn vorbehalten.

Einreisebestimmungen

Für die Einreise nach Island benötigen Sie als EU-Bürger und Schweizer Staatsbürger bei einem Aufenthalt von bis zu 90 Tagen einen gültigen Personalausweis oder Reisepass. Reisedokumente müssen lediglich über den Zeitraum des Aufenthalts gültig sein. Ein Visum ist nicht erforderlich.

FAQ

Ihre Unterkunft am Nordatlantik
Im Gästehaus, welches wir bei unseren Terminen bei erfüllter Mindestteilnehmerzahl als Gruppe exklusiv bewohnen, gibt es insgesamt neun Zimmer, sechs davon mit Meeresblick. Bei Einzel- oder ...» mehr

Ihre Unterkunft am Nordatlantik

Im Gästehaus, welches wir bei unseren Terminen bei erfüllter Mindestteilnehmerzahl als Gruppe exklusiv bewohnen, gibt es insgesamt neun Zimmer, sechs davon mit Meeresblick. Bei Einzel- oder Dreibettzimmern (auf Anfrage limitiert möglich) können wir das vorab nicht garantieren. Auf zwei Etagen stehen insgesamt fünf Badezimmer zur Verfügung, allesamt mit WC und zwei zusätzlich mit Duschen ausgestattet.

Hinweis zum Tag 4

Dieser Tag ist der wetteranfälligste, weil es zum Anlanden des Bootes gute Bedingungen braucht. Unter gewissen Umständen kann die Tour daher auch in gegengesetzte Richtung stattfinden oder auf einen anderen Tag verschoben werden.

Hinweise

  • Tägliche Direktflüge (ohne Umsteigen) mit IcelandAir sind ab/an Frankfurt, ab/an Berlin und ab/an München verfügbar.
    Weitere Direktflüge sind am Di, Do und So ab/an Hamburg möglich. Sowie Di, Mi, Do, Sa und So ab/an Zürich möglich.
    Preis bei Direktflug: ab € 330,- (inkl. Ausstellungsgebühr der Airline) plus Tax ca. € 175,-

    Ansonsten sind täglich Flüge ab/an Hamburg, Düsseldorf, Hannover und Stuttgart mit Umstieg in Kopenhagen verfügbar.
    Oder ab/an Bremen, Nürnberg und Luxemburg.
    Preis bei Stoppover-Flug: ab € 455,- (inkl. Ausstellungsgebühr der Airline) plus Tax ca. € 190,-

    Weitere Fluggesellschaften und deren Verbindungen bitte anfragen!

    ------------------------------------------------------------------

    Gern vermitteln wir Ihnen auch Unterkünfte für (flugbedingte) Übernachtungen vor und nach der Tour in Reykjavík. Preise pro Nacht (inkl. Frühstück) und pro Person:

    ab € 148,- (im Einzelzimmer - Dusche und WC auf Gang)
    ab € 98,- (im Doppelzimmer - Dusche und WC auf Gang)
    ab € 84,- (im Dreibettzimmer - Dusche und WC auf Gang)

    oder

    ab € 218,- (im Einzelzimmer - Dusche und WC privat)
    ab € 118,- (im Doppelzimmer - Dusche und WC privat)
    ab € 96,- (im Dreibettzimmer - Dusche und WC privat)

Ermäßigungen

Bei Buchung spätestens 4 Monate vor Reisebeginn: € 50,- pro Person

Link zu dieser Reise

www.schulz-aktiv-reisen.de/ISL22

Reiseletier: XYZ

Zum ersten Mal bereiste unser Mitarbeiter Rico Island im Jahr 2005, damals noch als Skandinavistik-Student, und war derart vom Land begeistert, dass seitdem weitere sechs Aufenthalte/Reisen auf die Insel folgten. So viele am Ende, dass nach dem 10-jährigen Islandjubiläum, welches selbstverständlich auf den Tag genau vor Ort gefeiert wurde, etwas „Neues“ passieren musste. Gesagt, getan... Im Oktober 2015 ging es mit zwei großen Gepäckstücken über den Nordatlantik, wo er insgesamt vier Jahre zuhause war. Seither lebt er im Spagat zwischen Dresden und der schönen Insel, wo er so viel Zeit wie möglich wandernd in der Natur oder sitzend/schwimmend in den schönsten „heiβen Pötten“ des Landes verbringt. Und weil man das so schön auch auf Reisen machen kann, führt er seit 2017 unsere eigenen Islandreisen ("Mein Island im Winter" und "Wildromantische Westfjorde") und als Sportsfreund begleitet er außerdem noch unsere Reykjavík-Marathonreise im August. Mit der neuen Reise „Die Weite des Nordens“ (neu im Programm ab 2020), welche unser Islandangebot um eine sehr attraktive und besondere Tour bereichert, wurde sein Traum war. Ganzjährig als Reiseleiter und Islandbearbeiter für schulz aktiv reisen tätig zu sein. Und das nach wie vor mit der gleichen Leidenschaft für den Nordinselstaat wie am ersten Tag.

×
×
×
×
×
×
×
×
×
Karte: Die Weite des Nordens ×

schulz aktiv reisen   0351 266 255   Bautzner Str. 39, 01099 Dresden   —   Facebook   Twitter   News   —   Datenschutz   Cookies   ARB   Impressum