Aktuelles zu unserer Reisewelt in Zeiten der Pandemie | 🗺 Aktuell mit uns bereisbare Länder
schulz aktiv reisen
Erlebnisreisen seit 1990 weltweit!
Erlebnisreisen seit 1990 weltweit!

Intensives Wüstenerlebnis und Sternstunden aus 1001 Nacht

10 Tage Nomadenleben mit Kameltrekking in der Sahara

  • Das 6-tägiges Kameltrekking führt Sie an Oasen vorbei und teils auch durch die steinige Sahara

    Das 6-tägiges Kameltrekking führt Sie an Oasen vorbei und teils auch durch die steinige Sahara 

  • Freundlich gesonnene Dromedare tragen Ihr Gepäck

    Freundlich gesonnene Dromedare tragen Ihr Gepäck 

  • Berber-Guide mit Reitdromedaren bei den sanft gewellten Dünen von Chégaga

    Berber-Guide mit Reitdromedaren bei den sanft gewellten Dünen von Chégaga 

  • Jeder Campstandort ist ein feines Fleckchen Wüstenerde

    Jeder Campstandort ist ein feines Fleckchen Wüstenerde 

  • Abendstimmug in der Wüste

    Abendstimmug in der Wüste 

  • Freundliche Berber sind Ihre Wegbegleiter

    Freundliche Berber sind Ihre Wegbegleiter 

  • Lagebesprechung mit Guide Abdellah

    Lagebesprechung mit Guide Abdellah 

  • Aït Ben Haddou, ein Ksar am Fuße des Hohen Atlas (UNESCO-Weltkulturerbe) wartet am Anschluss des Wüstentrekkings auf Ihren Besuch

    Aït Ben Haddou, ein Ksar am Fuße des Hohen Atlas (UNESCO-Weltkulturerbe) wartet am Anschluss des Wüstentrekkings auf Ihren Besuch 

  • Der Djemaa el Fna in Marrakech

    Der Djemaa el Fna in Marrakech 

  • Die weite Wüstenlandschaft lädt zum Träumen ein

    Die weite Wüstenlandschaft lädt zum Träumen ein 

  • Marokkanische Sahara intensiv: 6-tägiges Kameltrekking mit Berber-Nomaden
  • Unterwegs zu mächtigen Dünen und fruchtbaren Oasen
  • 10 Tage in einer faszinierenden Welt – die ideale Reisedauer für einen Kurzurlaub
  • Stilvolle Übernachtung in Marrakesch und im privaten Wüstencamp unterm Sternenhimmel
  • Besuch der Kasbah von Aït Ben Haddou (UNESCO-Welterbe)

Aktuelle Reiseinformationen aufgrund der Corona-Krise (Stand: 25.09.2020):

Die Hindernisse für Reisen nach Marokko sind derzeit noch sehr hoch: Der Luftraum nach Marokko ist größtenteils gesperrt und in großen Teilen des Landes bestehen weiterhin Ausgangs- und Reisebeschränkungen.

Dennoch blicken wir hoffnungsvoll in die Zukunft, dass Reisen zum Jahresende wieder möglich sind, wenn sich die touristische Infrastruktur wieder dreht.
Daher nehmen wir gern Ihre Buchungen an: sichern Sie sich jetzt Plätze auf unserer Reise, verlängern Sie Ihren Sommer in Marokko und seien Sie eine/r der ersten Reisenden, die Marokko wieder besuchen!

Marokko - Aktuelle Einreise- und Aufenthaltsbestimmungen (Corona)

Einreise

  • Die Einreise wird Reisenden aus Ländern, die nicht visumpflichtig sind, unter bestimmten Voraussetzungen wieder ermöglicht. Visumpflichtige Reisende unterliegen weiterhin Einreisebeschränkungen. Es ist zudem weiterhin mit Einschränkungen im Flug- und Fährverkehr und an den Landesgrenzen zu rechnen
  • Reisende benötigen einen negativen PCR-Test sowie zusätzlich ein serologisches Gutachten, jeweils nicht älter als 48 Stunden, zur Einreise. Zudem muss eine Hotel-Buchungsbestätigung vorliegen. Alle Reisenden müssen das folgende Einreiseformular ausfüllen: http://www.onda.ma/form.php. Das Formular muss ausgedruckt und unterschrieben mitgeführt werden. Bei der Ankunft ist mit gesundheitlichen Kontrollen zu rechnen

Vor Ort

  • Notstand: bis voraussichtlich 10.10.2020
  • Hotels/Ferienunterkünfte: teilweise geöffnet
  • Restaurants/Cafés: größtenteils geöffnet
  • Geschäfte: größtenteils geöffnet
  • Attraktionen: größtenteils geöffnet
  • Regionale Ausgangs- und Reisebeschränkungen: ja
  • Öffentliche Verkehrsmittel: eingeschränkt verfügbar
  • Maskenpflicht: in der Öffentlichkeit
  • Straßenverkehr: Maskenpflicht in Fahrzeugen, wenn Personen aus unterschiedlichen Haushalten zusammen befördert werden

Faszinierende und oft surreale Landschaften aus Fels und riesigen Sanddünen prägen die marokkanische Wüste. Für viele Menschen ist es ein Lebenstraum, dort etwas Zeit zu verbringen. Die Sahara hat eine magische Anziehungskraft, der auch wir mit dieser Reise erlegen sind. Fernab der Hektik genießen Sie wahre Stille und die Einsamkeit der grenzenlosen Sahara. Sie werden merken, wie schnell der Alltag in weite Ferne rückt. Trotz dieser kurzen Zeit erleben Sie den Facettenreichtum der Wüste.

Sechs Tage durch die grenzenlose Wüste

Zu Fuß oder reitend, so aktiv wie Sie wünschen, überqueren Sie den letzten steinernen Gebirgszug vor der Sandwüste. Sie durchwandern gemeinsam mit Berber-Nomaden gewaltige goldfarbene Dünen und genießen den herrlichen Ausblick auf ein scheinbar unendliches Sandmeer. Weiter geht es durch ein trockenes, von Tamarisken umrahmtes Flussbett und über ausgetrocknete Seen, die man nur noch am blendenden Weiß der Salzkruste erkennt. Schließlich gelangen Sie zu den Dünen des Erg Chegaga, die sich wie Wellen aneinanderreihen. Ihre Tage klingen in gemütlicher Runde mit orientalischen Köstlichkeiten aus, bevor Sie sich unter dem sagenumwobenen Sternenzelt zur Ruhe legen.

Marrakesch und Aït Ben Haddou – der Puls des Orients

Ihr Rückweg führt Sie vorbei an den mächtigen Lehmbauten der Kasbah Aït Ben Haddou. Schon von Weitem ist die Stadtfestung erkennbar, dessen kompletter Ortskern Teil des UNESCO-Weltkulturerbes ist. Auf Ihrem Weg nach Marrakesch werden Sie hier Ihre letzte Wüstennacht verbringen und können noch einmal den Sonnenuntergang in aller Ruhe genießen. In der „Königsstadt“ erwartet Sie typisch orientalischer Trubel. Lassen Sie sich auf den Rhythmus und die Atmosphäre der Medina ein und testen Sie Ihr Verhandlungsgeschick. Ein Abendessen in der Nähe des berühmten Gauklerplatzes Djemaa el Fna ist das letzte Mosaiksteinchen Ihres Reisetraums aus 1001 Nacht.

Verlängerungsmöglichkeit an der Atlantikküste oder in der Königsstadt

Wir legen Ihnen eine Verlängerung in Essaouira ans Herz – ein gänzlich anderer Eindruck Marokkos! Die Hafenstadt an der Atlantikküste ist angenehm entspannt und bietet aufgrund der Meerlage ein wunderbares Ambiente, sei es durch die traditionelle Schiffsbauwerft, wo noch immer große Holzboote gebaut werden, die portugiesische Festung mit ihren alten Kanonen oder die abendlichen Essensstände, bei denen frische Köstlichkeiten gegrillt werden. Keinesfalls versäumen sollten Sie zudem ein Besuch der Medina, welche aufgrund ihrer rechtwinkligen Anordnung einzigartig im arabischen Raum und UNESCO-Weltkulturerbe ist. Alternativ können Sie vor oder nach der Reise einige Tage in Marrakesch verweilen.

Ein typischer Tag in der Wüste …

… beginnt kurz nach Sonnenaufgang, geweckt von der wärmenden Sonne und den Frühstücks- vorbereitungen der Berber. Nachdem das Camp gepackt und alles auf den Lasttieren verstaut ist, brechen Sie in gemütlichem Tempo auf. Jeder hat sein eigenes Reitkamel, ob Sie aber reiten oder wandern, entscheiden Sie jederzeit selbst.
In den heißen Mittagsstunden legen Sie eine längere Pause unter Schatten spendenden Zelten ein. Die Berber bereiten einen Mittagssnack vor und kochen reichlich Tee. Natürlich bleibt auch Zeit für einen Mittagsschlaf. Üblicherweise ist ein Teil der Begleitmannschaft schneller unterwegs und bereitet das Wüstencamp für Ihre Ankunft vor (sollte dies einmal nicht so sein, ist Ihre Mithilfe natürlich herzlich willkommen). Die Mahlzeiten mit viel frischem Gemüse und traditionellen Speisen werden Sie begeistern!
Recht früh kehrt Nachtruhe im Camp ein. Wir empfehlen Ihnen, nicht im Zelt, sondern unter freiem Himmel zu schlafen – die unvergleichliche Stille der Wüste und den faszinierenden Sternenhimmel sollten Sie unbedingt einmal erleben!

|

Nach der Fahrt zu Ihrer Unterkunft, einem Altstadt-Riad, haben Sie Zeit für eigene Erkundungen in Marrakesch. Lassen Sie sich einen Bummel durch die Medina nicht entgehen!

1. Tag: Mahlzeiten: keine. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Morgen begeben Sie sich auf eine ca. 3,5-stündige Fahrt von Marrakesch über den Tizi n'Tichka Pass nach Ouarzazate, wo Sie die Mittagspause einlegen. Danach fahren Sie weitere 1,5 h in das Oasental des Dra-Flusses, wo Sie die alte Kasbah Tamnougalt und einen Teil der riesigen Dattelpalmen-Oase besuchen. Dabei erfahren Sie viel Interessantes über deren Bewirtschaftung, Produktion und Bewässerung. Am Abend gibt es dann ein Begrüßungsessen in Ihrer Unterkunft, einer alten, romantischen und restaurierten Kasbah am Rande der Dattelpalmenoase.

Fahrt: ca. 5 h

2. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Sie fahren weiter durch das Dra-Tal bis Zagora, bis Sie am Fuße des Djebel Bani auf Ihre Karawane treffen. Das Gepäck und die Lebensmittel werden verstaut, und das Wüstenabenteuer kann beginnen! Sie steigen auf zum Pass Foum Laachar und genießen dabei einen herrlichen Blick auf das Oued El Feija. Danach überqueren Sie den Djebel Bani, den letzten Gebirgszug vor der Sahara, und wandern leicht absteigend hinunter bis auf ein großes Plateau, wo das erste Zeltcamp errichtet wird.

Fahrt: ca. 3,5 h; Wanderung: ca. 3,5 h

3. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Sie wandern über die Ebene bis zur Oase Diadat, von wo Sie entlang des Oued Mhasseur langsam absteigen. Sie sind umgeben von einer herrlichen Landschaft mit kleinen Gueltas (natürliche Wasserstellen, meist felsig), die von rosarotem Oleander umgeben sind. Kleine Oasen sitzen die wie Farbtupfer in der kargen Fels- und Steinlandschaft. Ihr Zeltcamp liegt am Oued Mhasseur.

Wanderung/Reiten: ca. 6 h

4. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Bald ist der Talausgang des Oued Mhasseur erreicht. Sie verlassen die gebirgige Landschaft des Djebel Bani und treten hinaus in die weite Wüstenlandschaft. Vorerst über ein großes Reg – so heißt die Steinwüste, eine steinige Ebene – nähern Sie sich den Sanddünen. Sie erreichen Erg Chégaga, die größten und höchsten Dünen dieser Region. Inmitten dieser Dünen steht Ihr Zeltcamp.

Wanderung/Reiten: ca. 6 h

5. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Abwechselnd wandern Sie durch weite Sand- und Steinwüste und überqueren trockene Flussbetten ostwärts zu den Dünen von Erg Sedrat, bis Sie in Ihrem nächsten Zeltcamp ankommen.

Wanderung/Reiten: ca. 5,5 h

6. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Sie ziehen weiter in Richtung Osten, vorerst über eine Steinwüste und vorbei an den Dünen von Bouguern zum Oued Naam. Diesem großen, trockenen Flussbett folgen Sie dann und schlagen das letzte Zeltcamp in den kleinen Dünen nahe eines Brunnens auf.

Wanderung/Reiten: ca. 5 h

7. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Früh am Morgen verlassen Sie das Camp. Über weite Ebenen, durchsetzt mit Tamarisken, zieht die Karawane in Richtung Mhamid und nähert sich den ersten Siedlungen, wo das Trekking endet. Sie verabschieden sich von der Karawane, den Kameltreibern und natürlich auch von den Tieren. Die Rückfahrt führt durch das Dra-Tal via Zagora und Ouarzazate nach Aït Ben Haddou zu Ihrem Hotel.

Wanderung/Reiten: ca. 4 h; Fahrt: ca. 4,5 h

8. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Morgen besuchen Sie die berühmte Kasbah von Aït Ben Haddou, welche zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt. Nach dem Stadtrundgang fahren Sie über den Tizi n'Tichka Pass nach Marrakesch. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Am Abend genießen Sie dann das gemeinsame Abschlussessen in einem Restaurant in der Nähe des berühmten Platzes Djemaa el Fna. Die Übernachtung erfolgt in einem Altstadt-Riad.

Fahrt: ca. 3,5 h; Abschiedsabendessen

9. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Transfer vom Hotel zum Flughafen oder individuelle Verlängerung in Marrakesch und/oder Essaouira (siehe „Hinweise“). Hinweis: Der Reiseverlauf kann aus klimatischen oder wichtigen organisatorischen Gründen geändert werden.

10. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

|

Nach der Fahrt zu Ihrer Unterkunft, einem Altstadt-Riad, haben Sie Zeit für eigene Erkundungen in Marrakesch. Lassen Sie sich einen Bummel durch die Medina nicht entgehen!

02.10.2020: Mahlzeiten: keine. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Morgen begeben Sie sich auf eine ca. 3,5-stündige Fahrt von Marrakesch über den Tizi n'Tichka Pass nach Ouarzazate, wo Sie die Mittagspause einlegen. Danach fahren Sie weitere 1,5 h in das Oasental des Dra-Flusses, wo Sie die alte Kasbah Tamnougalt und einen Teil der riesigen Dattelpalmen-Oase besuchen. Dabei erfahren Sie viel Interessantes über deren Bewirtschaftung, Produktion und Bewässerung. Am Abend gibt es dann ein Begrüßungsessen in Ihrer Unterkunft, einer alten, romantischen und restaurierten Kasbah am Rande der Dattelpalmenoase.

Fahrt: ca. 5 h

03.10.2020: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Sie fahren weiter durch das Dra-Tal bis Zagora, bis Sie am Fuße des Djebel Bani auf Ihre Karawane treffen. Das Gepäck und die Lebensmittel werden verstaut, und das Wüstenabenteuer kann beginnen! Sie steigen auf zum Pass Foum Laachar und genießen dabei einen herrlichen Blick auf das Oued El Feija. Danach überqueren Sie den Djebel Bani, den letzten Gebirgszug vor der Sahara, und wandern leicht absteigend hinunter bis auf ein großes Plateau, wo das erste Zeltcamp errichtet wird.

Fahrt: ca. 3,5 h; Wanderung: ca. 3,5 h

04.10.2020: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Sie wandern über die Ebene bis zur Oase Diadat, von wo Sie entlang des Oued Mhasseur langsam absteigen. Sie sind umgeben von einer herrlichen Landschaft mit kleinen Gueltas (natürliche Wasserstellen, meist felsig), die von rosarotem Oleander umgeben sind. Kleine Oasen sitzen die wie Farbtupfer in der kargen Fels- und Steinlandschaft. Ihr Zeltcamp liegt am Oued Mhasseur.

Wanderung/Reiten: ca. 6 h

05.10.2020: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Bald ist der Talausgang des Oued Mhasseur erreicht. Sie verlassen die gebirgige Landschaft des Djebel Bani und treten hinaus in die weite Wüstenlandschaft. Vorerst über ein großes Reg – so heißt die Steinwüste, eine steinige Ebene – nähern Sie sich den Sanddünen. Sie erreichen Erg Chégaga, die größten und höchsten Dünen dieser Region. Inmitten dieser Dünen steht Ihr Zeltcamp.

Wanderung/Reiten: ca. 6 h

06.10.2020: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Abwechselnd wandern Sie durch weite Sand- und Steinwüste und überqueren trockene Flussbetten ostwärts zu den Dünen von Erg Sedrat, bis Sie in Ihrem nächsten Zeltcamp ankommen.

Wanderung/Reiten: ca. 5,5 h

07.10.2020: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Sie ziehen weiter in Richtung Osten, vorerst über eine Steinwüste und vorbei an den Dünen von Bouguern zum Oued Naam. Diesem großen, trockenen Flussbett folgen Sie dann und schlagen das letzte Zeltcamp in den kleinen Dünen nahe eines Brunnens auf.

Wanderung/Reiten: ca. 5 h

08.10.2020: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Früh am Morgen verlassen Sie das Camp. Über weite Ebenen, durchsetzt mit Tamarisken, zieht die Karawane in Richtung Mhamid und nähert sich den ersten Siedlungen, wo das Trekking endet. Sie verabschieden sich von der Karawane, den Kameltreibern und natürlich auch von den Tieren. Die Rückfahrt führt durch das Dra-Tal via Zagora und Ouarzazate nach Aït Ben Haddou zu Ihrem Hotel.

Wanderung/Reiten: ca. 4 h; Fahrt: ca. 4,5 h

09.10.2020: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Morgen besuchen Sie die berühmte Kasbah von Aït Ben Haddou, welche zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt. Nach dem Stadtrundgang fahren Sie über den Tizi n'Tichka Pass nach Marrakesch. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Am Abend genießen Sie dann das gemeinsame Abschlussessen in einem Restaurant in der Nähe des berühmten Platzes Djemaa el Fna. Die Übernachtung erfolgt in einem Altstadt-Riad.

Fahrt: ca. 3,5 h; Abschiedsabendessen

10.10.2020: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Transfer vom Hotel zum Flughafen oder individuelle Verlängerung in Marrakesch und/oder Essaouira (siehe „Hinweise“). Hinweis: Der Reiseverlauf kann aus klimatischen oder wichtigen organisatorischen Gründen geändert werden.

11.10.2020: Mahlzeiten: Frühstück.

|

Nach der Fahrt zu Ihrer Unterkunft, einem Altstadt-Riad, haben Sie Zeit für eigene Erkundungen in Marrakesch. Lassen Sie sich einen Bummel durch die Medina nicht entgehen!

23.10.2020: Mahlzeiten: keine. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Morgen begeben Sie sich auf eine ca. 3,5-stündige Fahrt von Marrakesch über den Tizi n'Tichka Pass nach Ouarzazate, wo Sie die Mittagspause einlegen. Danach fahren Sie weitere 1,5 h in das Oasental des Dra-Flusses, wo Sie die alte Kasbah Tamnougalt und einen Teil der riesigen Dattelpalmen-Oase besuchen. Dabei erfahren Sie viel Interessantes über deren Bewirtschaftung, Produktion und Bewässerung. Am Abend gibt es dann ein Begrüßungsessen in Ihrer Unterkunft, einer alten, romantischen und restaurierten Kasbah am Rande der Dattelpalmenoase.

Fahrt: ca. 5 h

24.10.2020: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Sie fahren weiter durch das Dra-Tal bis Zagora, bis Sie am Fuße des Djebel Bani auf Ihre Karawane treffen. Das Gepäck und die Lebensmittel werden verstaut, und das Wüstenabenteuer kann beginnen! Sie steigen auf zum Pass Foum Laachar und genießen dabei einen herrlichen Blick auf das Oued El Feija. Danach überqueren Sie den Djebel Bani, den letzten Gebirgszug vor der Sahara, und wandern leicht absteigend hinunter bis auf ein großes Plateau, wo das erste Zeltcamp errichtet wird.

Fahrt: ca. 3,5 h; Wanderung: ca. 3,5 h

25.10.2020: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Sie wandern über die Ebene bis zur Oase Diadat, von wo Sie entlang des Oued Mhasseur langsam absteigen. Sie sind umgeben von einer herrlichen Landschaft mit kleinen Gueltas (natürliche Wasserstellen, meist felsig), die von rosarotem Oleander umgeben sind. Kleine Oasen sitzen die wie Farbtupfer in der kargen Fels- und Steinlandschaft. Ihr Zeltcamp liegt am Oued Mhasseur.

Wanderung/Reiten: ca. 6 h

26.10.2020: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Bald ist der Talausgang des Oued Mhasseur erreicht. Sie verlassen die gebirgige Landschaft des Djebel Bani und treten hinaus in die weite Wüstenlandschaft. Vorerst über ein großes Reg – so heißt die Steinwüste, eine steinige Ebene – nähern Sie sich den Sanddünen. Sie erreichen Erg Chégaga, die größten und höchsten Dünen dieser Region. Inmitten dieser Dünen steht Ihr Zeltcamp.

Wanderung/Reiten: ca. 6 h

27.10.2020: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Abwechselnd wandern Sie durch weite Sand- und Steinwüste und überqueren trockene Flussbetten ostwärts zu den Dünen von Erg Sedrat, bis Sie in Ihrem nächsten Zeltcamp ankommen.

Wanderung/Reiten: ca. 5,5 h

28.10.2020: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Sie ziehen weiter in Richtung Osten, vorerst über eine Steinwüste und vorbei an den Dünen von Bouguern zum Oued Naam. Diesem großen, trockenen Flussbett folgen Sie dann und schlagen das letzte Zeltcamp in den kleinen Dünen nahe eines Brunnens auf.

Wanderung/Reiten: ca. 5 h

29.10.2020: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Früh am Morgen verlassen Sie das Camp. Über weite Ebenen, durchsetzt mit Tamarisken, zieht die Karawane in Richtung Mhamid und nähert sich den ersten Siedlungen, wo das Trekking endet. Sie verabschieden sich von der Karawane, den Kameltreibern und natürlich auch von den Tieren. Die Rückfahrt führt durch das Dra-Tal via Zagora und Ouarzazate nach Aït Ben Haddou zu Ihrem Hotel.

Wanderung/Reiten: ca. 4 h; Fahrt: ca. 4,5 h

30.10.2020: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Morgen besuchen Sie die berühmte Kasbah von Aït Ben Haddou, welche zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt. Nach dem Stadtrundgang fahren Sie über den Tizi n'Tichka Pass nach Marrakesch. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Am Abend genießen Sie dann das gemeinsame Abschlussessen in einem Restaurant in der Nähe des berühmten Platzes Djemaa el Fna. Die Übernachtung erfolgt in einem Altstadt-Riad.

Fahrt: ca. 3,5 h; Abschiedsabendessen

31.10.2020: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Transfer vom Hotel zum Flughafen oder individuelle Verlängerung in Marrakesch und/oder Essaouira (siehe „Hinweise“). Hinweis: Der Reiseverlauf kann aus klimatischen oder wichtigen organisatorischen Gründen geändert werden.

01.11.2020: Mahlzeiten: Frühstück.

|

Nach der Fahrt zu Ihrer Unterkunft, einem Altstadt-Riad, haben Sie Zeit für eigene Erkundungen in Marrakesch. Lassen Sie sich einen Bummel durch die Medina nicht entgehen!

06.11.2020: Mahlzeiten: keine. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Morgen begeben Sie sich auf eine ca. 3,5-stündige Fahrt von Marrakesch über den Tizi n'Tichka Pass nach Ouarzazate, wo Sie die Mittagspause einlegen. Danach fahren Sie weitere 1,5 h in das Oasental des Dra-Flusses, wo Sie die alte Kasbah Tamnougalt und einen Teil der riesigen Dattelpalmen-Oase besuchen. Dabei erfahren Sie viel Interessantes über deren Bewirtschaftung, Produktion und Bewässerung. Am Abend gibt es dann ein Begrüßungsessen in Ihrer Unterkunft, einer alten, romantischen und restaurierten Kasbah am Rande der Dattelpalmenoase.

Fahrt: ca. 5 h

07.11.2020: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Sie fahren weiter durch das Dra-Tal bis Zagora, bis Sie am Fuße des Djebel Bani auf Ihre Karawane treffen. Das Gepäck und die Lebensmittel werden verstaut, und das Wüstenabenteuer kann beginnen! Sie steigen auf zum Pass Foum Laachar und genießen dabei einen herrlichen Blick auf das Oued El Feija. Danach überqueren Sie den Djebel Bani, den letzten Gebirgszug vor der Sahara, und wandern leicht absteigend hinunter bis auf ein großes Plateau, wo das erste Zeltcamp errichtet wird.

Fahrt: ca. 3,5 h; Wanderung: ca. 3,5 h

08.11.2020: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Sie wandern über die Ebene bis zur Oase Diadat, von wo Sie entlang des Oued Mhasseur langsam absteigen. Sie sind umgeben von einer herrlichen Landschaft mit kleinen Gueltas (natürliche Wasserstellen, meist felsig), die von rosarotem Oleander umgeben sind. Kleine Oasen sitzen die wie Farbtupfer in der kargen Fels- und Steinlandschaft. Ihr Zeltcamp liegt am Oued Mhasseur.

Wanderung/Reiten: ca. 6 h

09.11.2020: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Bald ist der Talausgang des Oued Mhasseur erreicht. Sie verlassen die gebirgige Landschaft des Djebel Bani und treten hinaus in die weite Wüstenlandschaft. Vorerst über ein großes Reg – so heißt die Steinwüste, eine steinige Ebene – nähern Sie sich den Sanddünen. Sie erreichen Erg Chégaga, die größten und höchsten Dünen dieser Region. Inmitten dieser Dünen steht Ihr Zeltcamp.

Wanderung/Reiten: ca. 6 h

10.11.2020: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Abwechselnd wandern Sie durch weite Sand- und Steinwüste und überqueren trockene Flussbetten ostwärts zu den Dünen von Erg Sedrat, bis Sie in Ihrem nächsten Zeltcamp ankommen.

Wanderung/Reiten: ca. 5,5 h

11.11.2020: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Sie ziehen weiter in Richtung Osten, vorerst über eine Steinwüste und vorbei an den Dünen von Bouguern zum Oued Naam. Diesem großen, trockenen Flussbett folgen Sie dann und schlagen das letzte Zeltcamp in den kleinen Dünen nahe eines Brunnens auf.

Wanderung/Reiten: ca. 5 h

12.11.2020: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Früh am Morgen verlassen Sie das Camp. Über weite Ebenen, durchsetzt mit Tamarisken, zieht die Karawane in Richtung Mhamid und nähert sich den ersten Siedlungen, wo das Trekking endet. Sie verabschieden sich von der Karawane, den Kameltreibern und natürlich auch von den Tieren. Die Rückfahrt führt durch das Dra-Tal via Zagora und Ouarzazate nach Aït Ben Haddou zu Ihrem Hotel.

Wanderung/Reiten: ca. 4 h; Fahrt: ca. 4,5 h

13.11.2020: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Morgen besuchen Sie die berühmte Kasbah von Aït Ben Haddou, welche zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt. Nach dem Stadtrundgang fahren Sie über den Tizi n'Tichka Pass nach Marrakesch. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Am Abend genießen Sie dann das gemeinsame Abschlussessen in einem Restaurant in der Nähe des berühmten Platzes Djemaa el Fna. Die Übernachtung erfolgt in einem Altstadt-Riad.

Fahrt: ca. 3,5 h; Abschiedsabendessen

14.11.2020: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Transfer vom Hotel zum Flughafen oder individuelle Verlängerung in Marrakesch und/oder Essaouira (siehe „Hinweise“). Hinweis: Der Reiseverlauf kann aus klimatischen oder wichtigen organisatorischen Gründen geändert werden.

15.11.2020: Mahlzeiten: Frühstück.

|

Nach der Fahrt zu Ihrer Unterkunft, einem Altstadt-Riad, haben Sie Zeit für eigene Erkundungen in Marrakesch. Lassen Sie sich einen Bummel durch die Medina nicht entgehen!

27.11.2020: Mahlzeiten: keine. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Morgen begeben Sie sich auf eine ca. 3,5-stündige Fahrt von Marrakesch über den Tizi n'Tichka Pass nach Ouarzazate, wo Sie die Mittagspause einlegen. Danach fahren Sie weitere 1,5 h in das Oasental des Dra-Flusses, wo Sie die alte Kasbah Tamnougalt und einen Teil der riesigen Dattelpalmen-Oase besuchen. Dabei erfahren Sie viel Interessantes über deren Bewirtschaftung, Produktion und Bewässerung. Am Abend gibt es dann ein Begrüßungsessen in Ihrer Unterkunft, einer alten, romantischen und restaurierten Kasbah am Rande der Dattelpalmenoase.

Fahrt: ca. 5 h

28.11.2020: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Sie fahren weiter durch das Dra-Tal bis Zagora, bis Sie am Fuße des Djebel Bani auf Ihre Karawane treffen. Das Gepäck und die Lebensmittel werden verstaut, und das Wüstenabenteuer kann beginnen! Sie steigen auf zum Pass Foum Laachar und genießen dabei einen herrlichen Blick auf das Oued El Feija. Danach überqueren Sie den Djebel Bani, den letzten Gebirgszug vor der Sahara, und wandern leicht absteigend hinunter bis auf ein großes Plateau, wo das erste Zeltcamp errichtet wird.

Fahrt: ca. 3,5 h; Wanderung: ca. 3,5 h

29.11.2020: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Sie wandern über die Ebene bis zur Oase Diadat, von wo Sie entlang des Oued Mhasseur langsam absteigen. Sie sind umgeben von einer herrlichen Landschaft mit kleinen Gueltas (natürliche Wasserstellen, meist felsig), die von rosarotem Oleander umgeben sind. Kleine Oasen sitzen die wie Farbtupfer in der kargen Fels- und Steinlandschaft. Ihr Zeltcamp liegt am Oued Mhasseur.

Wanderung/Reiten: ca. 6 h

30.11.2020: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Bald ist der Talausgang des Oued Mhasseur erreicht. Sie verlassen die gebirgige Landschaft des Djebel Bani und treten hinaus in die weite Wüstenlandschaft. Vorerst über ein großes Reg – so heißt die Steinwüste, eine steinige Ebene – nähern Sie sich den Sanddünen. Sie erreichen Erg Chégaga, die größten und höchsten Dünen dieser Region. Inmitten dieser Dünen steht Ihr Zeltcamp.

Wanderung/Reiten: ca. 6 h

01.12.2020: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Abwechselnd wandern Sie durch weite Sand- und Steinwüste und überqueren trockene Flussbetten ostwärts zu den Dünen von Erg Sedrat, bis Sie in Ihrem nächsten Zeltcamp ankommen.

Wanderung/Reiten: ca. 5,5 h

02.12.2020: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Sie ziehen weiter in Richtung Osten, vorerst über eine Steinwüste und vorbei an den Dünen von Bouguern zum Oued Naam. Diesem großen, trockenen Flussbett folgen Sie dann und schlagen das letzte Zeltcamp in den kleinen Dünen nahe eines Brunnens auf.

Wanderung/Reiten: ca. 5 h

03.12.2020: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Früh am Morgen verlassen Sie das Camp. Über weite Ebenen, durchsetzt mit Tamarisken, zieht die Karawane in Richtung Mhamid und nähert sich den ersten Siedlungen, wo das Trekking endet. Sie verabschieden sich von der Karawane, den Kameltreibern und natürlich auch von den Tieren. Die Rückfahrt führt durch das Dra-Tal via Zagora und Ouarzazate nach Aït Ben Haddou zu Ihrem Hotel.

Wanderung/Reiten: ca. 4 h; Fahrt: ca. 4,5 h

04.12.2020: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Morgen besuchen Sie die berühmte Kasbah von Aït Ben Haddou, welche zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt. Nach dem Stadtrundgang fahren Sie über den Tizi n'Tichka Pass nach Marrakesch. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Am Abend genießen Sie dann das gemeinsame Abschlussessen in einem Restaurant in der Nähe des berühmten Platzes Djemaa el Fna. Die Übernachtung erfolgt in einem Altstadt-Riad.

Fahrt: ca. 3,5 h; Abschiedsabendessen

05.12.2020: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Transfer vom Hotel zum Flughafen oder individuelle Verlängerung in Marrakesch und/oder Essaouira (siehe „Hinweise“). Hinweis: Der Reiseverlauf kann aus klimatischen oder wichtigen organisatorischen Gründen geändert werden.

06.12.2020: Mahlzeiten: Frühstück.

|

Nach der Fahrt zu Ihrer Unterkunft, einem Altstadt-Riad, haben Sie Zeit für eigene Erkundungen in Marrakesch. Lassen Sie sich einen Bummel durch die Medina nicht entgehen!

27.12.2020: Mahlzeiten: keine. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Morgen begeben Sie sich auf eine ca. 3,5-stündige Fahrt von Marrakesch über den Tizi n'Tichka Pass nach Ouarzazate, wo Sie die Mittagspause einlegen. Danach fahren Sie weitere 1,5 h in das Oasental des Dra-Flusses, wo Sie die alte Kasbah Tamnougalt und einen Teil der riesigen Dattelpalmen-Oase besuchen. Dabei erfahren Sie viel Interessantes über deren Bewirtschaftung, Produktion und Bewässerung. Am Abend gibt es dann ein Begrüßungsessen in Ihrer Unterkunft, einer alten, romantischen und restaurierten Kasbah am Rande der Dattelpalmenoase.

Fahrt: ca. 5 h

28.12.2020: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Sie fahren weiter durch das Dra-Tal bis Zagora, bis Sie am Fuße des Djebel Bani auf Ihre Karawane treffen. Das Gepäck und die Lebensmittel werden verstaut, und das Wüstenabenteuer kann beginnen! Sie steigen auf zum Pass Foum Laachar und genießen dabei einen herrlichen Blick auf das Oued El Feija. Danach überqueren Sie den Djebel Bani, den letzten Gebirgszug vor der Sahara, und wandern leicht absteigend hinunter bis auf ein großes Plateau, wo das erste Zeltcamp errichtet wird.

Fahrt: ca. 3,5 h; Wanderung: ca. 3,5 h

29.12.2020: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Sie wandern über die Ebene bis zur Oase Diadat, von wo Sie entlang des Oued Mhasseur langsam absteigen. Sie sind umgeben von einer herrlichen Landschaft mit kleinen Gueltas (natürliche Wasserstellen, meist felsig), die von rosarotem Oleander umgeben sind. Kleine Oasen sitzen die wie Farbtupfer in der kargen Fels- und Steinlandschaft. Ihr Zeltcamp liegt am Oued Mhasseur.

Wanderung/Reiten: ca. 6 h

30.12.2020: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Bald ist der Talausgang des Oued Mhasseur erreicht. Sie verlassen die gebirgige Landschaft des Djebel Bani und treten hinaus in die weite Wüstenlandschaft. Vorerst über ein großes Reg – so heißt die Steinwüste, eine steinige Ebene – nähern Sie sich den Sanddünen. Sie erreichen Erg Chégaga, die größten und höchsten Dünen dieser Region. Inmitten dieser Dünen steht Ihr Zeltcamp.

Wanderung/Reiten: ca. 6 h

31.12.2020: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Abwechselnd wandern Sie durch weite Sand- und Steinwüste und überqueren trockene Flussbetten ostwärts zu den Dünen von Erg Sedrat, bis Sie in Ihrem nächsten Zeltcamp ankommen.

Wanderung/Reiten: ca. 5,5 h

01.01.2021: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Sie ziehen weiter in Richtung Osten, vorerst über eine Steinwüste und vorbei an den Dünen von Bouguern zum Oued Naam. Diesem großen, trockenen Flussbett folgen Sie dann und schlagen das letzte Zeltcamp in den kleinen Dünen nahe eines Brunnens auf.

Wanderung/Reiten: ca. 5 h

02.01.2021: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Früh am Morgen verlassen Sie das Camp. Über weite Ebenen, durchsetzt mit Tamarisken, zieht die Karawane in Richtung Mhamid und nähert sich den ersten Siedlungen, wo das Trekking endet. Sie verabschieden sich von der Karawane, den Kameltreibern und natürlich auch von den Tieren. Die Rückfahrt führt durch das Dra-Tal via Zagora und Ouarzazate nach Aït Ben Haddou zu Ihrem Hotel.

Wanderung/Reiten: ca. 4 h; Fahrt: ca. 4,5 h

03.01.2021: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Morgen besuchen Sie die berühmte Kasbah von Aït Ben Haddou, welche zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt. Nach dem Stadtrundgang fahren Sie über den Tizi n'Tichka Pass nach Marrakesch. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Am Abend genießen Sie dann das gemeinsame Abschlussessen in einem Restaurant in der Nähe des berühmten Platzes Djemaa el Fna. Die Übernachtung erfolgt in einem Altstadt-Riad.

Fahrt: ca. 3,5 h; Abschiedsabendessen

04.01.2021: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Transfer vom Hotel zum Flughafen oder individuelle Verlängerung in Marrakesch und/oder Essaouira (siehe „Hinweise“). Hinweis: Der Reiseverlauf kann aus klimatischen oder wichtigen organisatorischen Gründen geändert werden.

05.01.2021: Mahlzeiten: Frühstück.

|

Nach der Fahrt zu Ihrer Unterkunft, einem Altstadt-Riad, haben Sie Zeit für eigene Erkundungen in Marrakesch. Lassen Sie sich einen Bummel durch die Medina nicht entgehen!

27.12.2020: Mahlzeiten: keine. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Morgen begeben Sie sich auf eine ca. 3,5-stündige Fahrt von Marrakesch über den Tizi n'Tichka Pass nach Ouarzazate, wo Sie die Mittagspause einlegen. Danach fahren Sie weitere 1,5 h in das Oasental des Dra-Flusses, wo Sie die alte Kasbah Tamnougalt und einen Teil der riesigen Dattelpalmen-Oase besuchen. Dabei erfahren Sie viel Interessantes über deren Bewirtschaftung, Produktion und Bewässerung. Am Abend gibt es dann ein Begrüßungsessen in Ihrer Unterkunft, einer alten, romantischen und restaurierten Kasbah am Rande der Dattelpalmenoase.

Fahrt: ca. 5 h

28.12.2020: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Sie fahren weiter durch das Dra-Tal bis Zagora, bis Sie am Fuße des Djebel Bani auf Ihre Karawane treffen. Das Gepäck und die Lebensmittel werden verstaut, und das Wüstenabenteuer kann beginnen! Sie steigen auf zum Pass Foum Laachar und genießen dabei einen herrlichen Blick auf das Oued El Feija. Danach überqueren Sie den Djebel Bani, den letzten Gebirgszug vor der Sahara, und wandern leicht absteigend hinunter bis auf ein großes Plateau, wo das erste Zeltcamp errichtet wird.

Fahrt: ca. 3,5 h; Wanderung: ca. 3,5 h

29.12.2020: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Sie wandern über die Ebene bis zur Oase Diadat, von wo Sie entlang des Oued Mhasseur langsam absteigen. Sie sind umgeben von einer herrlichen Landschaft mit kleinen Gueltas (natürliche Wasserstellen, meist felsig), die von rosarotem Oleander umgeben sind. Kleine Oasen sitzen die wie Farbtupfer in der kargen Fels- und Steinlandschaft. Ihr Zeltcamp liegt am Oued Mhasseur.

Wanderung/Reiten: ca. 6 h

30.12.2020: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Bald ist der Talausgang des Oued Mhasseur erreicht. Sie verlassen die gebirgige Landschaft des Djebel Bani und treten hinaus in die weite Wüstenlandschaft. Vorerst über ein großes Reg – so heißt die Steinwüste, eine steinige Ebene – nähern Sie sich den Sanddünen. Sie erreichen Erg Chégaga, die größten und höchsten Dünen dieser Region. Inmitten dieser Dünen steht Ihr Zeltcamp.

Wanderung/Reiten: ca. 6 h

31.12.2020: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Abwechselnd wandern Sie durch weite Sand- und Steinwüste und überqueren trockene Flussbetten ostwärts zu den Dünen von Erg Sedrat, bis Sie in Ihrem nächsten Zeltcamp ankommen.

Wanderung/Reiten: ca. 5,5 h

01.01.2021: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Sie ziehen weiter in Richtung Osten, vorerst über eine Steinwüste und vorbei an den Dünen von Bouguern zum Oued Naam. Diesem großen, trockenen Flussbett folgen Sie dann und schlagen das letzte Zeltcamp in den kleinen Dünen nahe eines Brunnens auf.

Wanderung/Reiten: ca. 5 h

02.01.2021: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Früh am Morgen verlassen Sie das Camp. Über weite Ebenen, durchsetzt mit Tamarisken, zieht die Karawane in Richtung Mhamid und nähert sich den ersten Siedlungen, wo das Trekking endet. Sie verabschieden sich von der Karawane, den Kameltreibern und natürlich auch von den Tieren. Die Rückfahrt führt durch das Dra-Tal via Zagora und Ouarzazate nach Aït Ben Haddou zu Ihrem Hotel.

Wanderung/Reiten: ca. 4 h; Fahrt: ca. 4,5 h

03.01.2021: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Morgen besuchen Sie die berühmte Kasbah von Aït Ben Haddou, welche zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt. Nach dem Stadtrundgang fahren Sie über den Tizi n'Tichka Pass nach Marrakesch. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Am Abend genießen Sie dann das gemeinsame Abschlussessen in einem Restaurant in der Nähe des berühmten Platzes Djemaa el Fna. Die Übernachtung erfolgt in einem Altstadt-Riad.

Fahrt: ca. 3,5 h; Abschiedsabendessen

04.01.2021: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Transfer vom Hotel zum Flughafen oder individuelle Verlängerung in Marrakesch und/oder Essaouira (siehe „Hinweise“). Hinweis: Der Reiseverlauf kann aus klimatischen oder wichtigen organisatorischen Gründen geändert werden.

05.01.2021: Mahlzeiten: Frühstück.

|

Nach der Fahrt zu Ihrer Unterkunft, einem Altstadt-Riad, haben Sie Zeit für eigene Erkundungen in Marrakesch. Lassen Sie sich einen Bummel durch die Medina nicht entgehen!

15.01.2021: Mahlzeiten: keine. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Morgen begeben Sie sich auf eine ca. 3,5-stündige Fahrt von Marrakesch über den Tizi n'Tichka Pass nach Ouarzazate, wo Sie die Mittagspause einlegen. Danach fahren Sie weitere 1,5 h in das Oasental des Dra-Flusses, wo Sie die alte Kasbah Tamnougalt und einen Teil der riesigen Dattelpalmen-Oase besuchen. Dabei erfahren Sie viel Interessantes über deren Bewirtschaftung, Produktion und Bewässerung. Am Abend gibt es dann ein Begrüßungsessen in Ihrer Unterkunft, einer alten, romantischen und restaurierten Kasbah am Rande der Dattelpalmenoase.

Fahrt: ca. 5 h

16.01.2021: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Sie fahren weiter durch das Dra-Tal bis Zagora, bis Sie am Fuße des Djebel Bani auf Ihre Karawane treffen. Das Gepäck und die Lebensmittel werden verstaut, und das Wüstenabenteuer kann beginnen! Sie steigen auf zum Pass Foum Laachar und genießen dabei einen herrlichen Blick auf das Oued El Feija. Danach überqueren Sie den Djebel Bani, den letzten Gebirgszug vor der Sahara, und wandern leicht absteigend hinunter bis auf ein großes Plateau, wo das erste Zeltcamp errichtet wird.

Fahrt: ca. 3,5 h; Wanderung: ca. 3,5 h

17.01.2021: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Sie wandern über die Ebene bis zur Oase Diadat, von wo Sie entlang des Oued Mhasseur langsam absteigen. Sie sind umgeben von einer herrlichen Landschaft mit kleinen Gueltas (natürliche Wasserstellen, meist felsig), die von rosarotem Oleander umgeben sind. Kleine Oasen sitzen die wie Farbtupfer in der kargen Fels- und Steinlandschaft. Ihr Zeltcamp liegt am Oued Mhasseur.

Wanderung/Reiten: ca. 6 h

18.01.2021: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Bald ist der Talausgang des Oued Mhasseur erreicht. Sie verlassen die gebirgige Landschaft des Djebel Bani und treten hinaus in die weite Wüstenlandschaft. Vorerst über ein großes Reg – so heißt die Steinwüste, eine steinige Ebene – nähern Sie sich den Sanddünen. Sie erreichen Erg Chégaga, die größten und höchsten Dünen dieser Region. Inmitten dieser Dünen steht Ihr Zeltcamp.

Wanderung/Reiten: ca. 6 h

19.01.2021: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Abwechselnd wandern Sie durch weite Sand- und Steinwüste und überqueren trockene Flussbetten ostwärts zu den Dünen von Erg Sedrat, bis Sie in Ihrem nächsten Zeltcamp ankommen.

Wanderung/Reiten: ca. 5,5 h

20.01.2021: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Sie ziehen weiter in Richtung Osten, vorerst über eine Steinwüste und vorbei an den Dünen von Bouguern zum Oued Naam. Diesem großen, trockenen Flussbett folgen Sie dann und schlagen das letzte Zeltcamp in den kleinen Dünen nahe eines Brunnens auf.

Wanderung/Reiten: ca. 5 h

21.01.2021: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Früh am Morgen verlassen Sie das Camp. Über weite Ebenen, durchsetzt mit Tamarisken, zieht die Karawane in Richtung Mhamid und nähert sich den ersten Siedlungen, wo das Trekking endet. Sie verabschieden sich von der Karawane, den Kameltreibern und natürlich auch von den Tieren. Die Rückfahrt führt durch das Dra-Tal via Zagora und Ouarzazate nach Aït Ben Haddou zu Ihrem Hotel.

Wanderung/Reiten: ca. 4 h; Fahrt: ca. 4,5 h

22.01.2021: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Morgen besuchen Sie die berühmte Kasbah von Aït Ben Haddou, welche zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt. Nach dem Stadtrundgang fahren Sie über den Tizi n'Tichka Pass nach Marrakesch. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Am Abend genießen Sie dann das gemeinsame Abschlussessen in einem Restaurant in der Nähe des berühmten Platzes Djemaa el Fna. Die Übernachtung erfolgt in einem Altstadt-Riad.

Fahrt: ca. 3,5 h; Abschiedsabendessen

23.01.2021: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Transfer vom Hotel zum Flughafen oder individuelle Verlängerung in Marrakesch und/oder Essaouira (siehe „Hinweise“). Hinweis: Der Reiseverlauf kann aus klimatischen oder wichtigen organisatorischen Gründen geändert werden.

24.01.2021: Mahlzeiten: Frühstück.

|

Nach der Fahrt zu Ihrer Unterkunft, einem Altstadt-Riad, haben Sie Zeit für eigene Erkundungen in Marrakesch. Lassen Sie sich einen Bummel durch die Medina nicht entgehen!

12.02.2021: Mahlzeiten: keine. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Morgen begeben Sie sich auf eine ca. 3,5-stündige Fahrt von Marrakesch über den Tizi n'Tichka Pass nach Ouarzazate, wo Sie die Mittagspause einlegen. Danach fahren Sie weitere 1,5 h in das Oasental des Dra-Flusses, wo Sie die alte Kasbah Tamnougalt und einen Teil der riesigen Dattelpalmen-Oase besuchen. Dabei erfahren Sie viel Interessantes über deren Bewirtschaftung, Produktion und Bewässerung. Am Abend gibt es dann ein Begrüßungsessen in Ihrer Unterkunft, einer alten, romantischen und restaurierten Kasbah am Rande der Dattelpalmenoase.

Fahrt: ca. 5 h

13.02.2021: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Sie fahren weiter durch das Dra-Tal bis Zagora, bis Sie am Fuße des Djebel Bani auf Ihre Karawane treffen. Das Gepäck und die Lebensmittel werden verstaut, und das Wüstenabenteuer kann beginnen! Sie steigen auf zum Pass Foum Laachar und genießen dabei einen herrlichen Blick auf das Oued El Feija. Danach überqueren Sie den Djebel Bani, den letzten Gebirgszug vor der Sahara, und wandern leicht absteigend hinunter bis auf ein großes Plateau, wo das erste Zeltcamp errichtet wird.

Fahrt: ca. 3,5 h; Wanderung: ca. 3,5 h

14.02.2021: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Sie wandern über die Ebene bis zur Oase Diadat, von wo Sie entlang des Oued Mhasseur langsam absteigen. Sie sind umgeben von einer herrlichen Landschaft mit kleinen Gueltas (natürliche Wasserstellen, meist felsig), die von rosarotem Oleander umgeben sind. Kleine Oasen sitzen die wie Farbtupfer in der kargen Fels- und Steinlandschaft. Ihr Zeltcamp liegt am Oued Mhasseur.

Wanderung/Reiten: ca. 6 h

15.02.2021: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Bald ist der Talausgang des Oued Mhasseur erreicht. Sie verlassen die gebirgige Landschaft des Djebel Bani und treten hinaus in die weite Wüstenlandschaft. Vorerst über ein großes Reg – so heißt die Steinwüste, eine steinige Ebene – nähern Sie sich den Sanddünen. Sie erreichen Erg Chégaga, die größten und höchsten Dünen dieser Region. Inmitten dieser Dünen steht Ihr Zeltcamp.

Wanderung/Reiten: ca. 6 h

16.02.2021: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Abwechselnd wandern Sie durch weite Sand- und Steinwüste und überqueren trockene Flussbetten ostwärts zu den Dünen von Erg Sedrat, bis Sie in Ihrem nächsten Zeltcamp ankommen.

Wanderung/Reiten: ca. 5,5 h

17.02.2021: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Sie ziehen weiter in Richtung Osten, vorerst über eine Steinwüste und vorbei an den Dünen von Bouguern zum Oued Naam. Diesem großen, trockenen Flussbett folgen Sie dann und schlagen das letzte Zeltcamp in den kleinen Dünen nahe eines Brunnens auf.

Wanderung/Reiten: ca. 5 h

18.02.2021: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Früh am Morgen verlassen Sie das Camp. Über weite Ebenen, durchsetzt mit Tamarisken, zieht die Karawane in Richtung Mhamid und nähert sich den ersten Siedlungen, wo das Trekking endet. Sie verabschieden sich von der Karawane, den Kameltreibern und natürlich auch von den Tieren. Die Rückfahrt führt durch das Dra-Tal via Zagora und Ouarzazate nach Aït Ben Haddou zu Ihrem Hotel.

Wanderung/Reiten: ca. 4 h; Fahrt: ca. 4,5 h

19.02.2021: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Morgen besuchen Sie die berühmte Kasbah von Aït Ben Haddou, welche zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt. Nach dem Stadtrundgang fahren Sie über den Tizi n'Tichka Pass nach Marrakesch. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Am Abend genießen Sie dann das gemeinsame Abschlussessen in einem Restaurant in der Nähe des berühmten Platzes Djemaa el Fna. Die Übernachtung erfolgt in einem Altstadt-Riad.

Fahrt: ca. 3,5 h; Abschiedsabendessen

20.02.2021: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Transfer vom Hotel zum Flughafen oder individuelle Verlängerung in Marrakesch und/oder Essaouira (siehe „Hinweise“). Hinweis: Der Reiseverlauf kann aus klimatischen oder wichtigen organisatorischen Gründen geändert werden.

21.02.2021: Mahlzeiten: Frühstück.

|

Nach der Fahrt zu Ihrer Unterkunft, einem Altstadt-Riad, haben Sie Zeit für eigene Erkundungen in Marrakesch. Lassen Sie sich einen Bummel durch die Medina nicht entgehen!

05.03.2021: Mahlzeiten: keine. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Morgen begeben Sie sich auf eine ca. 3,5-stündige Fahrt von Marrakesch über den Tizi n'Tichka Pass nach Ouarzazate, wo Sie die Mittagspause einlegen. Danach fahren Sie weitere 1,5 h in das Oasental des Dra-Flusses, wo Sie die alte Kasbah Tamnougalt und einen Teil der riesigen Dattelpalmen-Oase besuchen. Dabei erfahren Sie viel Interessantes über deren Bewirtschaftung, Produktion und Bewässerung. Am Abend gibt es dann ein Begrüßungsessen in Ihrer Unterkunft, einer alten, romantischen und restaurierten Kasbah am Rande der Dattelpalmenoase.

Fahrt: ca. 5 h

06.03.2021: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Sie fahren weiter durch das Dra-Tal bis Zagora, bis Sie am Fuße des Djebel Bani auf Ihre Karawane treffen. Das Gepäck und die Lebensmittel werden verstaut, und das Wüstenabenteuer kann beginnen! Sie steigen auf zum Pass Foum Laachar und genießen dabei einen herrlichen Blick auf das Oued El Feija. Danach überqueren Sie den Djebel Bani, den letzten Gebirgszug vor der Sahara, und wandern leicht absteigend hinunter bis auf ein großes Plateau, wo das erste Zeltcamp errichtet wird.

Fahrt: ca. 3,5 h; Wanderung: ca. 3,5 h

07.03.2021: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Sie wandern über die Ebene bis zur Oase Diadat, von wo Sie entlang des Oued Mhasseur langsam absteigen. Sie sind umgeben von einer herrlichen Landschaft mit kleinen Gueltas (natürliche Wasserstellen, meist felsig), die von rosarotem Oleander umgeben sind. Kleine Oasen sitzen die wie Farbtupfer in der kargen Fels- und Steinlandschaft. Ihr Zeltcamp liegt am Oued Mhasseur.

Wanderung/Reiten: ca. 6 h

08.03.2021: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Bald ist der Talausgang des Oued Mhasseur erreicht. Sie verlassen die gebirgige Landschaft des Djebel Bani und treten hinaus in die weite Wüstenlandschaft. Vorerst über ein großes Reg – so heißt die Steinwüste, eine steinige Ebene – nähern Sie sich den Sanddünen. Sie erreichen Erg Chégaga, die größten und höchsten Dünen dieser Region. Inmitten dieser Dünen steht Ihr Zeltcamp.

Wanderung/Reiten: ca. 6 h

09.03.2021: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Abwechselnd wandern Sie durch weite Sand- und Steinwüste und überqueren trockene Flussbetten ostwärts zu den Dünen von Erg Sedrat, bis Sie in Ihrem nächsten Zeltcamp ankommen.

Wanderung/Reiten: ca. 5,5 h

10.03.2021: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Sie ziehen weiter in Richtung Osten, vorerst über eine Steinwüste und vorbei an den Dünen von Bouguern zum Oued Naam. Diesem großen, trockenen Flussbett folgen Sie dann und schlagen das letzte Zeltcamp in den kleinen Dünen nahe eines Brunnens auf.

Wanderung/Reiten: ca. 5 h

11.03.2021: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Früh am Morgen verlassen Sie das Camp. Über weite Ebenen, durchsetzt mit Tamarisken, zieht die Karawane in Richtung Mhamid und nähert sich den ersten Siedlungen, wo das Trekking endet. Sie verabschieden sich von der Karawane, den Kameltreibern und natürlich auch von den Tieren. Die Rückfahrt führt durch das Dra-Tal via Zagora und Ouarzazate nach Aït Ben Haddou zu Ihrem Hotel.

Wanderung/Reiten: ca. 4 h; Fahrt: ca. 4,5 h

12.03.2021: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Morgen besuchen Sie die berühmte Kasbah von Aït Ben Haddou, welche zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt. Nach dem Stadtrundgang fahren Sie über den Tizi n'Tichka Pass nach Marrakesch. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Am Abend genießen Sie dann das gemeinsame Abschlussessen in einem Restaurant in der Nähe des berühmten Platzes Djemaa el Fna. Die Übernachtung erfolgt in einem Altstadt-Riad.

Fahrt: ca. 3,5 h; Abschiedsabendessen

13.03.2021: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Transfer vom Hotel zum Flughafen oder individuelle Verlängerung in Marrakesch und/oder Essaouira (siehe „Hinweise“). Hinweis: Der Reiseverlauf kann aus klimatischen oder wichtigen organisatorischen Gründen geändert werden.

14.03.2021: Mahlzeiten: Frühstück.

|

Nach der Fahrt zu Ihrer Unterkunft, einem Altstadt-Riad, haben Sie Zeit für eigene Erkundungen in Marrakesch. Lassen Sie sich einen Bummel durch die Medina nicht entgehen!

01.04.2021: Mahlzeiten: keine. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Morgen begeben Sie sich auf eine ca. 3,5-stündige Fahrt von Marrakesch über den Tizi n'Tichka Pass nach Ouarzazate, wo Sie die Mittagspause einlegen. Danach fahren Sie weitere 1,5 h in das Oasental des Dra-Flusses, wo Sie die alte Kasbah Tamnougalt und einen Teil der riesigen Dattelpalmen-Oase besuchen. Dabei erfahren Sie viel Interessantes über deren Bewirtschaftung, Produktion und Bewässerung. Am Abend gibt es dann ein Begrüßungsessen in Ihrer Unterkunft, einer alten, romantischen und restaurierten Kasbah am Rande der Dattelpalmenoase.

Fahrt: ca. 5 h

02.04.2021: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Sie fahren weiter durch das Dra-Tal bis Zagora, bis Sie am Fuße des Djebel Bani auf Ihre Karawane treffen. Das Gepäck und die Lebensmittel werden verstaut, und das Wüstenabenteuer kann beginnen! Sie steigen auf zum Pass Foum Laachar und genießen dabei einen herrlichen Blick auf das Oued El Feija. Danach überqueren Sie den Djebel Bani, den letzten Gebirgszug vor der Sahara, und wandern leicht absteigend hinunter bis auf ein großes Plateau, wo das erste Zeltcamp errichtet wird.

Fahrt: ca. 3,5 h; Wanderung: ca. 3,5 h

03.04.2021: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Sie wandern über die Ebene bis zur Oase Diadat, von wo Sie entlang des Oued Mhasseur langsam absteigen. Sie sind umgeben von einer herrlichen Landschaft mit kleinen Gueltas (natürliche Wasserstellen, meist felsig), die von rosarotem Oleander umgeben sind. Kleine Oasen sitzen die wie Farbtupfer in der kargen Fels- und Steinlandschaft. Ihr Zeltcamp liegt am Oued Mhasseur.

Wanderung/Reiten: ca. 6 h

04.04.2021: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Bald ist der Talausgang des Oued Mhasseur erreicht. Sie verlassen die gebirgige Landschaft des Djebel Bani und treten hinaus in die weite Wüstenlandschaft. Vorerst über ein großes Reg – so heißt die Steinwüste, eine steinige Ebene – nähern Sie sich den Sanddünen. Sie erreichen Erg Chégaga, die größten und höchsten Dünen dieser Region. Inmitten dieser Dünen steht Ihr Zeltcamp.

Wanderung/Reiten: ca. 6 h

05.04.2021: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Abwechselnd wandern Sie durch weite Sand- und Steinwüste und überqueren trockene Flussbetten ostwärts zu den Dünen von Erg Sedrat, bis Sie in Ihrem nächsten Zeltcamp ankommen.

Wanderung/Reiten: ca. 5,5 h

06.04.2021: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Sie ziehen weiter in Richtung Osten, vorerst über eine Steinwüste und vorbei an den Dünen von Bouguern zum Oued Naam. Diesem großen, trockenen Flussbett folgen Sie dann und schlagen das letzte Zeltcamp in den kleinen Dünen nahe eines Brunnens auf.

Wanderung/Reiten: ca. 5 h

07.04.2021: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Früh am Morgen verlassen Sie das Camp. Über weite Ebenen, durchsetzt mit Tamarisken, zieht die Karawane in Richtung Mhamid und nähert sich den ersten Siedlungen, wo das Trekking endet. Sie verabschieden sich von der Karawane, den Kameltreibern und natürlich auch von den Tieren. Die Rückfahrt führt durch das Dra-Tal via Zagora und Ouarzazate nach Aït Ben Haddou zu Ihrem Hotel.

Wanderung/Reiten: ca. 4 h; Fahrt: ca. 4,5 h

08.04.2021: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Morgen besuchen Sie die berühmte Kasbah von Aït Ben Haddou, welche zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt. Nach dem Stadtrundgang fahren Sie über den Tizi n'Tichka Pass nach Marrakesch. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Am Abend genießen Sie dann das gemeinsame Abschlussessen in einem Restaurant in der Nähe des berühmten Platzes Djemaa el Fna. Die Übernachtung erfolgt in einem Altstadt-Riad.

Fahrt: ca. 3,5 h; Abschiedsabendessen

09.04.2021: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Transfer vom Hotel zum Flughafen oder individuelle Verlängerung in Marrakesch und/oder Essaouira (siehe „Hinweise“). Hinweis: Der Reiseverlauf kann aus klimatischen oder wichtigen organisatorischen Gründen geändert werden.

10.04.2021: Mahlzeiten: Frühstück.

|

Nach der Fahrt zu Ihrer Unterkunft, einem Altstadt-Riad, haben Sie Zeit für eigene Erkundungen in Marrakesch. Lassen Sie sich einen Bummel durch die Medina nicht entgehen!

30.04.2021: Mahlzeiten: keine. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Morgen begeben Sie sich auf eine ca. 3,5-stündige Fahrt von Marrakesch über den Tizi n'Tichka Pass nach Ouarzazate, wo Sie die Mittagspause einlegen. Danach fahren Sie weitere 1,5 h in das Oasental des Dra-Flusses, wo Sie die alte Kasbah Tamnougalt und einen Teil der riesigen Dattelpalmen-Oase besuchen. Dabei erfahren Sie viel Interessantes über deren Bewirtschaftung, Produktion und Bewässerung. Am Abend gibt es dann ein Begrüßungsessen in Ihrer Unterkunft, einer alten, romantischen und restaurierten Kasbah am Rande der Dattelpalmenoase.

Fahrt: ca. 5 h

01.05.2021: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Sie fahren weiter durch das Dra-Tal bis Zagora, bis Sie am Fuße des Djebel Bani auf Ihre Karawane treffen. Das Gepäck und die Lebensmittel werden verstaut, und das Wüstenabenteuer kann beginnen! Sie steigen auf zum Pass Foum Laachar und genießen dabei einen herrlichen Blick auf das Oued El Feija. Danach überqueren Sie den Djebel Bani, den letzten Gebirgszug vor der Sahara, und wandern leicht absteigend hinunter bis auf ein großes Plateau, wo das erste Zeltcamp errichtet wird.

Fahrt: ca. 3,5 h; Wanderung: ca. 3,5 h

02.05.2021: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Sie wandern über die Ebene bis zur Oase Diadat, von wo Sie entlang des Oued Mhasseur langsam absteigen. Sie sind umgeben von einer herrlichen Landschaft mit kleinen Gueltas (natürliche Wasserstellen, meist felsig), die von rosarotem Oleander umgeben sind. Kleine Oasen sitzen die wie Farbtupfer in der kargen Fels- und Steinlandschaft. Ihr Zeltcamp liegt am Oued Mhasseur.

Wanderung/Reiten: ca. 6 h

03.05.2021: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Bald ist der Talausgang des Oued Mhasseur erreicht. Sie verlassen die gebirgige Landschaft des Djebel Bani und treten hinaus in die weite Wüstenlandschaft. Vorerst über ein großes Reg – so heißt die Steinwüste, eine steinige Ebene – nähern Sie sich den Sanddünen. Sie erreichen Erg Chégaga, die größten und höchsten Dünen dieser Region. Inmitten dieser Dünen steht Ihr Zeltcamp.

Wanderung/Reiten: ca. 6 h

04.05.2021: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Abwechselnd wandern Sie durch weite Sand- und Steinwüste und überqueren trockene Flussbetten ostwärts zu den Dünen von Erg Sedrat, bis Sie in Ihrem nächsten Zeltcamp ankommen.

Wanderung/Reiten: ca. 5,5 h

05.05.2021: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Sie ziehen weiter in Richtung Osten, vorerst über eine Steinwüste und vorbei an den Dünen von Bouguern zum Oued Naam. Diesem großen, trockenen Flussbett folgen Sie dann und schlagen das letzte Zeltcamp in den kleinen Dünen nahe eines Brunnens auf.

Wanderung/Reiten: ca. 5 h

06.05.2021: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Früh am Morgen verlassen Sie das Camp. Über weite Ebenen, durchsetzt mit Tamarisken, zieht die Karawane in Richtung Mhamid und nähert sich den ersten Siedlungen, wo das Trekking endet. Sie verabschieden sich von der Karawane, den Kameltreibern und natürlich auch von den Tieren. Die Rückfahrt führt durch das Dra-Tal via Zagora und Ouarzazate nach Aït Ben Haddou zu Ihrem Hotel.

Wanderung/Reiten: ca. 4 h; Fahrt: ca. 4,5 h

07.05.2021: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Morgen besuchen Sie die berühmte Kasbah von Aït Ben Haddou, welche zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt. Nach dem Stadtrundgang fahren Sie über den Tizi n'Tichka Pass nach Marrakesch. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Am Abend genießen Sie dann das gemeinsame Abschlussessen in einem Restaurant in der Nähe des berühmten Platzes Djemaa el Fna. Die Übernachtung erfolgt in einem Altstadt-Riad.

Fahrt: ca. 3,5 h; Abschiedsabendessen

08.05.2021: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Transfer vom Hotel zum Flughafen oder individuelle Verlängerung in Marrakesch und/oder Essaouira (siehe „Hinweise“). Hinweis: Der Reiseverlauf kann aus klimatischen oder wichtigen organisatorischen Gründen geändert werden.

09.05.2021: Mahlzeiten: Frühstück.

|

Nach der Fahrt zu Ihrer Unterkunft, einem Altstadt-Riad, haben Sie Zeit für eigene Erkundungen in Marrakesch. Lassen Sie sich einen Bummel durch die Medina nicht entgehen!

13.05.2021: Mahlzeiten: keine. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Morgen begeben Sie sich auf eine ca. 3,5-stündige Fahrt von Marrakesch über den Tizi n'Tichka Pass nach Ouarzazate, wo Sie die Mittagspause einlegen. Danach fahren Sie weitere 1,5 h in das Oasental des Dra-Flusses, wo Sie die alte Kasbah Tamnougalt und einen Teil der riesigen Dattelpalmen-Oase besuchen. Dabei erfahren Sie viel Interessantes über deren Bewirtschaftung, Produktion und Bewässerung. Am Abend gibt es dann ein Begrüßungsessen in Ihrer Unterkunft, einer alten, romantischen und restaurierten Kasbah am Rande der Dattelpalmenoase.

Fahrt: ca. 5 h

14.05.2021: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Sie fahren weiter durch das Dra-Tal bis Zagora, bis Sie am Fuße des Djebel Bani auf Ihre Karawane treffen. Das Gepäck und die Lebensmittel werden verstaut, und das Wüstenabenteuer kann beginnen! Sie steigen auf zum Pass Foum Laachar und genießen dabei einen herrlichen Blick auf das Oued El Feija. Danach überqueren Sie den Djebel Bani, den letzten Gebirgszug vor der Sahara, und wandern leicht absteigend hinunter bis auf ein großes Plateau, wo das erste Zeltcamp errichtet wird.

Fahrt: ca. 3,5 h; Wanderung: ca. 3,5 h

15.05.2021: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Sie wandern über die Ebene bis zur Oase Diadat, von wo Sie entlang des Oued Mhasseur langsam absteigen. Sie sind umgeben von einer herrlichen Landschaft mit kleinen Gueltas (natürliche Wasserstellen, meist felsig), die von rosarotem Oleander umgeben sind. Kleine Oasen sitzen die wie Farbtupfer in der kargen Fels- und Steinlandschaft. Ihr Zeltcamp liegt am Oued Mhasseur.

Wanderung/Reiten: ca. 6 h

16.05.2021: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Bald ist der Talausgang des Oued Mhasseur erreicht. Sie verlassen die gebirgige Landschaft des Djebel Bani und treten hinaus in die weite Wüstenlandschaft. Vorerst über ein großes Reg – so heißt die Steinwüste, eine steinige Ebene – nähern Sie sich den Sanddünen. Sie erreichen Erg Chégaga, die größten und höchsten Dünen dieser Region. Inmitten dieser Dünen steht Ihr Zeltcamp.

Wanderung/Reiten: ca. 6 h

17.05.2021: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Abwechselnd wandern Sie durch weite Sand- und Steinwüste und überqueren trockene Flussbetten ostwärts zu den Dünen von Erg Sedrat, bis Sie in Ihrem nächsten Zeltcamp ankommen.

Wanderung/Reiten: ca. 5,5 h

18.05.2021: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Sie ziehen weiter in Richtung Osten, vorerst über eine Steinwüste und vorbei an den Dünen von Bouguern zum Oued Naam. Diesem großen, trockenen Flussbett folgen Sie dann und schlagen das letzte Zeltcamp in den kleinen Dünen nahe eines Brunnens auf.

Wanderung/Reiten: ca. 5 h

19.05.2021: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Früh am Morgen verlassen Sie das Camp. Über weite Ebenen, durchsetzt mit Tamarisken, zieht die Karawane in Richtung Mhamid und nähert sich den ersten Siedlungen, wo das Trekking endet. Sie verabschieden sich von der Karawane, den Kameltreibern und natürlich auch von den Tieren. Die Rückfahrt führt durch das Dra-Tal via Zagora und Ouarzazate nach Aït Ben Haddou zu Ihrem Hotel.

Wanderung/Reiten: ca. 4 h; Fahrt: ca. 4,5 h

20.05.2021: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Morgen besuchen Sie die berühmte Kasbah von Aït Ben Haddou, welche zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt. Nach dem Stadtrundgang fahren Sie über den Tizi n'Tichka Pass nach Marrakesch. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Am Abend genießen Sie dann das gemeinsame Abschlussessen in einem Restaurant in der Nähe des berühmten Platzes Djemaa el Fna. Die Übernachtung erfolgt in einem Altstadt-Riad.

Fahrt: ca. 3,5 h; Abschiedsabendessen

21.05.2021: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Transfer vom Hotel zum Flughafen oder individuelle Verlängerung in Marrakesch und/oder Essaouira (siehe „Hinweise“). Hinweis: Der Reiseverlauf kann aus klimatischen oder wichtigen organisatorischen Gründen geändert werden.

22.05.2021: Mahlzeiten: Frühstück.

|

Nach der Fahrt zu Ihrer Unterkunft, einem Altstadt-Riad, haben Sie Zeit für eigene Erkundungen in Marrakesch. Lassen Sie sich einen Bummel durch die Medina nicht entgehen!

01.10.2021: Mahlzeiten: keine. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Morgen begeben Sie sich auf eine ca. 3,5-stündige Fahrt von Marrakesch über den Tizi n'Tichka Pass nach Ouarzazate, wo Sie die Mittagspause einlegen. Danach fahren Sie weitere 1,5 h in das Oasental des Dra-Flusses, wo Sie die alte Kasbah Tamnougalt und einen Teil der riesigen Dattelpalmen-Oase besuchen. Dabei erfahren Sie viel Interessantes über deren Bewirtschaftung, Produktion und Bewässerung. Am Abend gibt es dann ein Begrüßungsessen in Ihrer Unterkunft, einer alten, romantischen und restaurierten Kasbah am Rande der Dattelpalmenoase.

Fahrt: ca. 5 h

02.10.2021: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Sie fahren weiter durch das Dra-Tal bis Zagora, bis Sie am Fuße des Djebel Bani auf Ihre Karawane treffen. Das Gepäck und die Lebensmittel werden verstaut, und das Wüstenabenteuer kann beginnen! Sie steigen auf zum Pass Foum Laachar und genießen dabei einen herrlichen Blick auf das Oued El Feija. Danach überqueren Sie den Djebel Bani, den letzten Gebirgszug vor der Sahara, und wandern leicht absteigend hinunter bis auf ein großes Plateau, wo das erste Zeltcamp errichtet wird.

Fahrt: ca. 3,5 h; Wanderung: ca. 3,5 h

03.10.2021: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Sie wandern über die Ebene bis zur Oase Diadat, von wo Sie entlang des Oued Mhasseur langsam absteigen. Sie sind umgeben von einer herrlichen Landschaft mit kleinen Gueltas (natürliche Wasserstellen, meist felsig), die von rosarotem Oleander umgeben sind. Kleine Oasen sitzen die wie Farbtupfer in der kargen Fels- und Steinlandschaft. Ihr Zeltcamp liegt am Oued Mhasseur.

Wanderung/Reiten: ca. 6 h

04.10.2021: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Bald ist der Talausgang des Oued Mhasseur erreicht. Sie verlassen die gebirgige Landschaft des Djebel Bani und treten hinaus in die weite Wüstenlandschaft. Vorerst über ein großes Reg – so heißt die Steinwüste, eine steinige Ebene – nähern Sie sich den Sanddünen. Sie erreichen Erg Chégaga, die größten und höchsten Dünen dieser Region. Inmitten dieser Dünen steht Ihr Zeltcamp.

Wanderung/Reiten: ca. 6 h

05.10.2021: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Abwechselnd wandern Sie durch weite Sand- und Steinwüste und überqueren trockene Flussbetten ostwärts zu den Dünen von Erg Sedrat, bis Sie in Ihrem nächsten Zeltcamp ankommen.

Wanderung/Reiten: ca. 5,5 h

06.10.2021: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Sie ziehen weiter in Richtung Osten, vorerst über eine Steinwüste und vorbei an den Dünen von Bouguern zum Oued Naam. Diesem großen, trockenen Flussbett folgen Sie dann und schlagen das letzte Zeltcamp in den kleinen Dünen nahe eines Brunnens auf.

Wanderung/Reiten: ca. 5 h

07.10.2021: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Früh am Morgen verlassen Sie das Camp. Über weite Ebenen, durchsetzt mit Tamarisken, zieht die Karawane in Richtung Mhamid und nähert sich den ersten Siedlungen, wo das Trekking endet. Sie verabschieden sich von der Karawane, den Kameltreibern und natürlich auch von den Tieren. Die Rückfahrt führt durch das Dra-Tal via Zagora und Ouarzazate nach Aït Ben Haddou zu Ihrem Hotel.

Wanderung/Reiten: ca. 4 h; Fahrt: ca. 4,5 h

08.10.2021: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Morgen besuchen Sie die berühmte Kasbah von Aït Ben Haddou, welche zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt. Nach dem Stadtrundgang fahren Sie über den Tizi n'Tichka Pass nach Marrakesch. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Am Abend genießen Sie dann das gemeinsame Abschlussessen in einem Restaurant in der Nähe des berühmten Platzes Djemaa el Fna. Die Übernachtung erfolgt in einem Altstadt-Riad.

Fahrt: ca. 3,5 h; Abschiedsabendessen

09.10.2021: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Transfer vom Hotel zum Flughafen oder individuelle Verlängerung in Marrakesch und/oder Essaouira (siehe „Hinweise“). Hinweis: Der Reiseverlauf kann aus klimatischen oder wichtigen organisatorischen Gründen geändert werden.

10.10.2021: Mahlzeiten: Frühstück.

|

Nach der Fahrt zu Ihrer Unterkunft, einem Altstadt-Riad, haben Sie Zeit für eigene Erkundungen in Marrakesch. Lassen Sie sich einen Bummel durch die Medina nicht entgehen!

22.10.2021: Mahlzeiten: keine. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Morgen begeben Sie sich auf eine ca. 3,5-stündige Fahrt von Marrakesch über den Tizi n'Tichka Pass nach Ouarzazate, wo Sie die Mittagspause einlegen. Danach fahren Sie weitere 1,5 h in das Oasental des Dra-Flusses, wo Sie die alte Kasbah Tamnougalt und einen Teil der riesigen Dattelpalmen-Oase besuchen. Dabei erfahren Sie viel Interessantes über deren Bewirtschaftung, Produktion und Bewässerung. Am Abend gibt es dann ein Begrüßungsessen in Ihrer Unterkunft, einer alten, romantischen und restaurierten Kasbah am Rande der Dattelpalmenoase.

Fahrt: ca. 5 h

23.10.2021: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Sie fahren weiter durch das Dra-Tal bis Zagora, bis Sie am Fuße des Djebel Bani auf Ihre Karawane treffen. Das Gepäck und die Lebensmittel werden verstaut, und das Wüstenabenteuer kann beginnen! Sie steigen auf zum Pass Foum Laachar und genießen dabei einen herrlichen Blick auf das Oued El Feija. Danach überqueren Sie den Djebel Bani, den letzten Gebirgszug vor der Sahara, und wandern leicht absteigend hinunter bis auf ein großes Plateau, wo das erste Zeltcamp errichtet wird.

Fahrt: ca. 3,5 h; Wanderung: ca. 3,5 h

24.10.2021: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Sie wandern über die Ebene bis zur Oase Diadat, von wo Sie entlang des Oued Mhasseur langsam absteigen. Sie sind umgeben von einer herrlichen Landschaft mit kleinen Gueltas (natürliche Wasserstellen, meist felsig), die von rosarotem Oleander umgeben sind. Kleine Oasen sitzen die wie Farbtupfer in der kargen Fels- und Steinlandschaft. Ihr Zeltcamp liegt am Oued Mhasseur.

Wanderung/Reiten: ca. 6 h

25.10.2021: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Bald ist der Talausgang des Oued Mhasseur erreicht. Sie verlassen die gebirgige Landschaft des Djebel Bani und treten hinaus in die weite Wüstenlandschaft. Vorerst über ein großes Reg – so heißt die Steinwüste, eine steinige Ebene – nähern Sie sich den Sanddünen. Sie erreichen Erg Chégaga, die größten und höchsten Dünen dieser Region. Inmitten dieser Dünen steht Ihr Zeltcamp.

Wanderung/Reiten: ca. 6 h

26.10.2021: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Abwechselnd wandern Sie durch weite Sand- und Steinwüste und überqueren trockene Flussbetten ostwärts zu den Dünen von Erg Sedrat, bis Sie in Ihrem nächsten Zeltcamp ankommen.

Wanderung/Reiten: ca. 5,5 h

27.10.2021: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Sie ziehen weiter in Richtung Osten, vorerst über eine Steinwüste und vorbei an den Dünen von Bouguern zum Oued Naam. Diesem großen, trockenen Flussbett folgen Sie dann und schlagen das letzte Zeltcamp in den kleinen Dünen nahe eines Brunnens auf.

Wanderung/Reiten: ca. 5 h

28.10.2021: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Früh am Morgen verlassen Sie das Camp. Über weite Ebenen, durchsetzt mit Tamarisken, zieht die Karawane in Richtung Mhamid und nähert sich den ersten Siedlungen, wo das Trekking endet. Sie verabschieden sich von der Karawane, den Kameltreibern und natürlich auch von den Tieren. Die Rückfahrt führt durch das Dra-Tal via Zagora und Ouarzazate nach Aït Ben Haddou zu Ihrem Hotel.

Wanderung/Reiten: ca. 4 h; Fahrt: ca. 4,5 h

29.10.2021: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Morgen besuchen Sie die berühmte Kasbah von Aït Ben Haddou, welche zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt. Nach dem Stadtrundgang fahren Sie über den Tizi n'Tichka Pass nach Marrakesch. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Am Abend genießen Sie dann das gemeinsame Abschlussessen in einem Restaurant in der Nähe des berühmten Platzes Djemaa el Fna. Die Übernachtung erfolgt in einem Altstadt-Riad.

Fahrt: ca. 3,5 h; Abschiedsabendessen

30.10.2021: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Transfer vom Hotel zum Flughafen oder individuelle Verlängerung in Marrakesch und/oder Essaouira (siehe „Hinweise“). Hinweis: Der Reiseverlauf kann aus klimatischen oder wichtigen organisatorischen Gründen geändert werden.

31.10.2021: Mahlzeiten: Frühstück.

|

Nach der Fahrt zu Ihrer Unterkunft, einem Altstadt-Riad, haben Sie Zeit für eigene Erkundungen in Marrakesch. Lassen Sie sich einen Bummel durch die Medina nicht entgehen!

12.11.2021: Mahlzeiten: keine. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Morgen begeben Sie sich auf eine ca. 3,5-stündige Fahrt von Marrakesch über den Tizi n'Tichka Pass nach Ouarzazate, wo Sie die Mittagspause einlegen. Danach fahren Sie weitere 1,5 h in das Oasental des Dra-Flusses, wo Sie die alte Kasbah Tamnougalt und einen Teil der riesigen Dattelpalmen-Oase besuchen. Dabei erfahren Sie viel Interessantes über deren Bewirtschaftung, Produktion und Bewässerung. Am Abend gibt es dann ein Begrüßungsessen in Ihrer Unterkunft, einer alten, romantischen und restaurierten Kasbah am Rande der Dattelpalmenoase.

Fahrt: ca. 5 h

13.11.2021: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Sie fahren weiter durch das Dra-Tal bis Zagora, bis Sie am Fuße des Djebel Bani auf Ihre Karawane treffen. Das Gepäck und die Lebensmittel werden verstaut, und das Wüstenabenteuer kann beginnen! Sie steigen auf zum Pass Foum Laachar und genießen dabei einen herrlichen Blick auf das Oued El Feija. Danach überqueren Sie den Djebel Bani, den letzten Gebirgszug vor der Sahara, und wandern leicht absteigend hinunter bis auf ein großes Plateau, wo das erste Zeltcamp errichtet wird.

Fahrt: ca. 3,5 h; Wanderung: ca. 3,5 h

14.11.2021: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Sie wandern über die Ebene bis zur Oase Diadat, von wo Sie entlang des Oued Mhasseur langsam absteigen. Sie sind umgeben von einer herrlichen Landschaft mit kleinen Gueltas (natürliche Wasserstellen, meist felsig), die von rosarotem Oleander umgeben sind. Kleine Oasen sitzen die wie Farbtupfer in der kargen Fels- und Steinlandschaft. Ihr Zeltcamp liegt am Oued Mhasseur.

Wanderung/Reiten: ca. 6 h

15.11.2021: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Bald ist der Talausgang des Oued Mhasseur erreicht. Sie verlassen die gebirgige Landschaft des Djebel Bani und treten hinaus in die weite Wüstenlandschaft. Vorerst über ein großes Reg – so heißt die Steinwüste, eine steinige Ebene – nähern Sie sich den Sanddünen. Sie erreichen Erg Chégaga, die größten und höchsten Dünen dieser Region. Inmitten dieser Dünen steht Ihr Zeltcamp.

Wanderung/Reiten: ca. 6 h

16.11.2021: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Abwechselnd wandern Sie durch weite Sand- und Steinwüste und überqueren trockene Flussbetten ostwärts zu den Dünen von Erg Sedrat, bis Sie in Ihrem nächsten Zeltcamp ankommen.

Wanderung/Reiten: ca. 5,5 h

17.11.2021: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Sie ziehen weiter in Richtung Osten, vorerst über eine Steinwüste und vorbei an den Dünen von Bouguern zum Oued Naam. Diesem großen, trockenen Flussbett folgen Sie dann und schlagen das letzte Zeltcamp in den kleinen Dünen nahe eines Brunnens auf.

Wanderung/Reiten: ca. 5 h

18.11.2021: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Früh am Morgen verlassen Sie das Camp. Über weite Ebenen, durchsetzt mit Tamarisken, zieht die Karawane in Richtung Mhamid und nähert sich den ersten Siedlungen, wo das Trekking endet. Sie verabschieden sich von der Karawane, den Kameltreibern und natürlich auch von den Tieren. Die Rückfahrt führt durch das Dra-Tal via Zagora und Ouarzazate nach Aït Ben Haddou zu Ihrem Hotel.

Wanderung/Reiten: ca. 4 h; Fahrt: ca. 4,5 h

19.11.2021: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Morgen besuchen Sie die berühmte Kasbah von Aït Ben Haddou, welche zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt. Nach dem Stadtrundgang fahren Sie über den Tizi n'Tichka Pass nach Marrakesch. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Am Abend genießen Sie dann das gemeinsame Abschlussessen in einem Restaurant in der Nähe des berühmten Platzes Djemaa el Fna. Die Übernachtung erfolgt in einem Altstadt-Riad.

Fahrt: ca. 3,5 h; Abschiedsabendessen

20.11.2021: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Transfer vom Hotel zum Flughafen oder individuelle Verlängerung in Marrakesch und/oder Essaouira (siehe „Hinweise“). Hinweis: Der Reiseverlauf kann aus klimatischen oder wichtigen organisatorischen Gründen geändert werden.

21.11.2021: Mahlzeiten: Frühstück.

|

Nach der Fahrt zu Ihrer Unterkunft, einem Altstadt-Riad, haben Sie Zeit für eigene Erkundungen in Marrakesch. Lassen Sie sich einen Bummel durch die Medina nicht entgehen!

26.11.2021: Mahlzeiten: keine. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Morgen begeben Sie sich auf eine ca. 3,5-stündige Fahrt von Marrakesch über den Tizi n'Tichka Pass nach Ouarzazate, wo Sie die Mittagspause einlegen. Danach fahren Sie weitere 1,5 h in das Oasental des Dra-Flusses, wo Sie die alte Kasbah Tamnougalt und einen Teil der riesigen Dattelpalmen-Oase besuchen. Dabei erfahren Sie viel Interessantes über deren Bewirtschaftung, Produktion und Bewässerung. Am Abend gibt es dann ein Begrüßungsessen in Ihrer Unterkunft, einer alten, romantischen und restaurierten Kasbah am Rande der Dattelpalmenoase.

Fahrt: ca. 5 h

27.11.2021: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Sie fahren weiter durch das Dra-Tal bis Zagora, bis Sie am Fuße des Djebel Bani auf Ihre Karawane treffen. Das Gepäck und die Lebensmittel werden verstaut, und das Wüstenabenteuer kann beginnen! Sie steigen auf zum Pass Foum Laachar und genießen dabei einen herrlichen Blick auf das Oued El Feija. Danach überqueren Sie den Djebel Bani, den letzten Gebirgszug vor der Sahara, und wandern leicht absteigend hinunter bis auf ein großes Plateau, wo das erste Zeltcamp errichtet wird.

Fahrt: ca. 3,5 h; Wanderung: ca. 3,5 h

28.11.2021: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Sie wandern über die Ebene bis zur Oase Diadat, von wo Sie entlang des Oued Mhasseur langsam absteigen. Sie sind umgeben von einer herrlichen Landschaft mit kleinen Gueltas (natürliche Wasserstellen, meist felsig), die von rosarotem Oleander umgeben sind. Kleine Oasen sitzen die wie Farbtupfer in der kargen Fels- und Steinlandschaft. Ihr Zeltcamp liegt am Oued Mhasseur.

Wanderung/Reiten: ca. 6 h

29.11.2021: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Bald ist der Talausgang des Oued Mhasseur erreicht. Sie verlassen die gebirgige Landschaft des Djebel Bani und treten hinaus in die weite Wüstenlandschaft. Vorerst über ein großes Reg – so heißt die Steinwüste, eine steinige Ebene – nähern Sie sich den Sanddünen. Sie erreichen Erg Chégaga, die größten und höchsten Dünen dieser Region. Inmitten dieser Dünen steht Ihr Zeltcamp.

Wanderung/Reiten: ca. 6 h

30.11.2021: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Abwechselnd wandern Sie durch weite Sand- und Steinwüste und überqueren trockene Flussbetten ostwärts zu den Dünen von Erg Sedrat, bis Sie in Ihrem nächsten Zeltcamp ankommen.

Wanderung/Reiten: ca. 5,5 h

01.12.2021: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Sie ziehen weiter in Richtung Osten, vorerst über eine Steinwüste und vorbei an den Dünen von Bouguern zum Oued Naam. Diesem großen, trockenen Flussbett folgen Sie dann und schlagen das letzte Zeltcamp in den kleinen Dünen nahe eines Brunnens auf.

Wanderung/Reiten: ca. 5 h

02.12.2021: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Früh am Morgen verlassen Sie das Camp. Über weite Ebenen, durchsetzt mit Tamarisken, zieht die Karawane in Richtung Mhamid und nähert sich den ersten Siedlungen, wo das Trekking endet. Sie verabschieden sich von der Karawane, den Kameltreibern und natürlich auch von den Tieren. Die Rückfahrt führt durch das Dra-Tal via Zagora und Ouarzazate nach Aït Ben Haddou zu Ihrem Hotel.

Wanderung/Reiten: ca. 4 h; Fahrt: ca. 4,5 h

03.12.2021: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Morgen besuchen Sie die berühmte Kasbah von Aït Ben Haddou, welche zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt. Nach dem Stadtrundgang fahren Sie über den Tizi n'Tichka Pass nach Marrakesch. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Am Abend genießen Sie dann das gemeinsame Abschlussessen in einem Restaurant in der Nähe des berühmten Platzes Djemaa el Fna. Die Übernachtung erfolgt in einem Altstadt-Riad.

Fahrt: ca. 3,5 h; Abschiedsabendessen

04.12.2021: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Transfer vom Hotel zum Flughafen oder individuelle Verlängerung in Marrakesch und/oder Essaouira (siehe „Hinweise“). Hinweis: Der Reiseverlauf kann aus klimatischen oder wichtigen organisatorischen Gründen geändert werden.

05.12.2021: Mahlzeiten: Frühstück.

|

Nach der Fahrt zu Ihrer Unterkunft, einem Altstadt-Riad, haben Sie Zeit für eigene Erkundungen in Marrakesch. Lassen Sie sich einen Bummel durch die Medina nicht entgehen!

30.12.2021: Mahlzeiten: keine. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Morgen begeben Sie sich auf eine ca. 3,5-stündige Fahrt von Marrakesch über den Tizi n'Tichka Pass nach Ouarzazate, wo Sie die Mittagspause einlegen. Danach fahren Sie weitere 1,5 h in das Oasental des Dra-Flusses, wo Sie die alte Kasbah Tamnougalt und einen Teil der riesigen Dattelpalmen-Oase besuchen. Dabei erfahren Sie viel Interessantes über deren Bewirtschaftung, Produktion und Bewässerung. Am Abend gibt es dann ein Begrüßungsessen in Ihrer Unterkunft, einer alten, romantischen und restaurierten Kasbah am Rande der Dattelpalmenoase.

Fahrt: ca. 5 h

31.12.2021: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Sie fahren weiter durch das Dra-Tal bis Zagora, bis Sie am Fuße des Djebel Bani auf Ihre Karawane treffen. Das Gepäck und die Lebensmittel werden verstaut, und das Wüstenabenteuer kann beginnen! Sie steigen auf zum Pass Foum Laachar und genießen dabei einen herrlichen Blick auf das Oued El Feija. Danach überqueren Sie den Djebel Bani, den letzten Gebirgszug vor der Sahara, und wandern leicht absteigend hinunter bis auf ein großes Plateau, wo das erste Zeltcamp errichtet wird.

Fahrt: ca. 3,5 h; Wanderung: ca. 3,5 h

01.01.2022: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Sie wandern über die Ebene bis zur Oase Diadat, von wo Sie entlang des Oued Mhasseur langsam absteigen. Sie sind umgeben von einer herrlichen Landschaft mit kleinen Gueltas (natürliche Wasserstellen, meist felsig), die von rosarotem Oleander umgeben sind. Kleine Oasen sitzen die wie Farbtupfer in der kargen Fels- und Steinlandschaft. Ihr Zeltcamp liegt am Oued Mhasseur.

Wanderung/Reiten: ca. 6 h

02.01.2022: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Bald ist der Talausgang des Oued Mhasseur erreicht. Sie verlassen die gebirgige Landschaft des Djebel Bani und treten hinaus in die weite Wüstenlandschaft. Vorerst über ein großes Reg – so heißt die Steinwüste, eine steinige Ebene – nähern Sie sich den Sanddünen. Sie erreichen Erg Chégaga, die größten und höchsten Dünen dieser Region. Inmitten dieser Dünen steht Ihr Zeltcamp.

Wanderung/Reiten: ca. 6 h

03.01.2022: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Abwechselnd wandern Sie durch weite Sand- und Steinwüste und überqueren trockene Flussbetten ostwärts zu den Dünen von Erg Sedrat, bis Sie in Ihrem nächsten Zeltcamp ankommen.

Wanderung/Reiten: ca. 5,5 h

04.01.2022: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Sie ziehen weiter in Richtung Osten, vorerst über eine Steinwüste und vorbei an den Dünen von Bouguern zum Oued Naam. Diesem großen, trockenen Flussbett folgen Sie dann und schlagen das letzte Zeltcamp in den kleinen Dünen nahe eines Brunnens auf.

Wanderung/Reiten: ca. 5 h

05.01.2022: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Früh am Morgen verlassen Sie das Camp. Über weite Ebenen, durchsetzt mit Tamarisken, zieht die Karawane in Richtung Mhamid und nähert sich den ersten Siedlungen, wo das Trekking endet. Sie verabschieden sich von der Karawane, den Kameltreibern und natürlich auch von den Tieren. Die Rückfahrt führt durch das Dra-Tal via Zagora und Ouarzazate nach Aït Ben Haddou zu Ihrem Hotel.

Wanderung/Reiten: ca. 4 h; Fahrt: ca. 4,5 h

06.01.2022: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Morgen besuchen Sie die berühmte Kasbah von Aït Ben Haddou, welche zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt. Nach dem Stadtrundgang fahren Sie über den Tizi n'Tichka Pass nach Marrakesch. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Am Abend genießen Sie dann das gemeinsame Abschlussessen in einem Restaurant in der Nähe des berühmten Platzes Djemaa el Fna. Die Übernachtung erfolgt in einem Altstadt-Riad.

Fahrt: ca. 3,5 h; Abschiedsabendessen

07.01.2022: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Transfer vom Hotel zum Flughafen oder individuelle Verlängerung in Marrakesch und/oder Essaouira (siehe „Hinweise“). Hinweis: Der Reiseverlauf kann aus klimatischen oder wichtigen organisatorischen Gründen geändert werden.

08.01.2022: Mahlzeiten: Frühstück.

|

Nach der Fahrt zu Ihrer Unterkunft, einem Altstadt-Riad, haben Sie Zeit für eigene Erkundungen in Marrakesch. Lassen Sie sich einen Bummel durch die Medina nicht entgehen!

28.01.2022: Mahlzeiten: keine. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Morgen begeben Sie sich auf eine ca. 3,5-stündige Fahrt von Marrakesch über den Tizi n'Tichka Pass nach Ouarzazate, wo Sie die Mittagspause einlegen. Danach fahren Sie weitere 1,5 h in das Oasental des Dra-Flusses, wo Sie die alte Kasbah Tamnougalt und einen Teil der riesigen Dattelpalmen-Oase besuchen. Dabei erfahren Sie viel Interessantes über deren Bewirtschaftung, Produktion und Bewässerung. Am Abend gibt es dann ein Begrüßungsessen in Ihrer Unterkunft, einer alten, romantischen und restaurierten Kasbah am Rande der Dattelpalmenoase.

Fahrt: ca. 5 h

29.01.2022: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Sie fahren weiter durch das Dra-Tal bis Zagora, bis Sie am Fuße des Djebel Bani auf Ihre Karawane treffen. Das Gepäck und die Lebensmittel werden verstaut, und das Wüstenabenteuer kann beginnen! Sie steigen auf zum Pass Foum Laachar und genießen dabei einen herrlichen Blick auf das Oued El Feija. Danach überqueren Sie den Djebel Bani, den letzten Gebirgszug vor der Sahara, und wandern leicht absteigend hinunter bis auf ein großes Plateau, wo das erste Zeltcamp errichtet wird.

Fahrt: ca. 3,5 h; Wanderung: ca. 3,5 h

30.01.2022: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Sie wandern über die Ebene bis zur Oase Diadat, von wo Sie entlang des Oued Mhasseur langsam absteigen. Sie sind umgeben von einer herrlichen Landschaft mit kleinen Gueltas (natürliche Wasserstellen, meist felsig), die von rosarotem Oleander umgeben sind. Kleine Oasen sitzen die wie Farbtupfer in der kargen Fels- und Steinlandschaft. Ihr Zeltcamp liegt am Oued Mhasseur.

Wanderung/Reiten: ca. 6 h

31.01.2022: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Bald ist der Talausgang des Oued Mhasseur erreicht. Sie verlassen die gebirgige Landschaft des Djebel Bani und treten hinaus in die weite Wüstenlandschaft. Vorerst über ein großes Reg – so heißt die Steinwüste, eine steinige Ebene – nähern Sie sich den Sanddünen. Sie erreichen Erg Chégaga, die größten und höchsten Dünen dieser Region. Inmitten dieser Dünen steht Ihr Zeltcamp.

Wanderung/Reiten: ca. 6 h

01.02.2022: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Abwechselnd wandern Sie durch weite Sand- und Steinwüste und überqueren trockene Flussbetten ostwärts zu den Dünen von Erg Sedrat, bis Sie in Ihrem nächsten Zeltcamp ankommen.

Wanderung/Reiten: ca. 5,5 h

02.02.2022: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Sie ziehen weiter in Richtung Osten, vorerst über eine Steinwüste und vorbei an den Dünen von Bouguern zum Oued Naam. Diesem großen, trockenen Flussbett folgen Sie dann und schlagen das letzte Zeltcamp in den kleinen Dünen nahe eines Brunnens auf.

Wanderung/Reiten: ca. 5 h

03.02.2022: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Früh am Morgen verlassen Sie das Camp. Über weite Ebenen, durchsetzt mit Tamarisken, zieht die Karawane in Richtung Mhamid und nähert sich den ersten Siedlungen, wo das Trekking endet. Sie verabschieden sich von der Karawane, den Kameltreibern und natürlich auch von den Tieren. Die Rückfahrt führt durch das Dra-Tal via Zagora und Ouarzazate nach Aït Ben Haddou zu Ihrem Hotel.

Wanderung/Reiten: ca. 4 h; Fahrt: ca. 4,5 h

04.02.2022: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Morgen besuchen Sie die berühmte Kasbah von Aït Ben Haddou, welche zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt. Nach dem Stadtrundgang fahren Sie über den Tizi n'Tichka Pass nach Marrakesch. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Am Abend genießen Sie dann das gemeinsame Abschlussessen in einem Restaurant in der Nähe des berühmten Platzes Djemaa el Fna. Die Übernachtung erfolgt in einem Altstadt-Riad.

Fahrt: ca. 3,5 h; Abschiedsabendessen

05.02.2022: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Transfer vom Hotel zum Flughafen oder individuelle Verlängerung in Marrakesch und/oder Essaouira (siehe „Hinweise“). Hinweis: Der Reiseverlauf kann aus klimatischen oder wichtigen organisatorischen Gründen geändert werden.

06.02.2022: Mahlzeiten: Frühstück.

|

Nach der Fahrt zu Ihrer Unterkunft, einem Altstadt-Riad, haben Sie Zeit für eigene Erkundungen in Marrakesch. Lassen Sie sich einen Bummel durch die Medina nicht entgehen!

18.02.2022: Mahlzeiten: keine. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Morgen begeben Sie sich auf eine ca. 3,5-stündige Fahrt von Marrakesch über den Tizi n'Tichka Pass nach Ouarzazate, wo Sie die Mittagspause einlegen. Danach fahren Sie weitere 1,5 h in das Oasental des Dra-Flusses, wo Sie die alte Kasbah Tamnougalt und einen Teil der riesigen Dattelpalmen-Oase besuchen. Dabei erfahren Sie viel Interessantes über deren Bewirtschaftung, Produktion und Bewässerung. Am Abend gibt es dann ein Begrüßungsessen in Ihrer Unterkunft, einer alten, romantischen und restaurierten Kasbah am Rande der Dattelpalmenoase.

Fahrt: ca. 5 h

19.02.2022: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Sie fahren weiter durch das Dra-Tal bis Zagora, bis Sie am Fuße des Djebel Bani auf Ihre Karawane treffen. Das Gepäck und die Lebensmittel werden verstaut, und das Wüstenabenteuer kann beginnen! Sie steigen auf zum Pass Foum Laachar und genießen dabei einen herrlichen Blick auf das Oued El Feija. Danach überqueren Sie den Djebel Bani, den letzten Gebirgszug vor der Sahara, und wandern leicht absteigend hinunter bis auf ein großes Plateau, wo das erste Zeltcamp errichtet wird.

Fahrt: ca. 3,5 h; Wanderung: ca. 3,5 h

20.02.2022: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Sie wandern über die Ebene bis zur Oase Diadat, von wo Sie entlang des Oued Mhasseur langsam absteigen. Sie sind umgeben von einer herrlichen Landschaft mit kleinen Gueltas (natürliche Wasserstellen, meist felsig), die von rosarotem Oleander umgeben sind. Kleine Oasen sitzen die wie Farbtupfer in der kargen Fels- und Steinlandschaft. Ihr Zeltcamp liegt am Oued Mhasseur.

Wanderung/Reiten: ca. 6 h

21.02.2022: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Bald ist der Talausgang des Oued Mhasseur erreicht. Sie verlassen die gebirgige Landschaft des Djebel Bani und treten hinaus in die weite Wüstenlandschaft. Vorerst über ein großes Reg – so heißt die Steinwüste, eine steinige Ebene – nähern Sie sich den Sanddünen. Sie erreichen Erg Chégaga, die größten und höchsten Dünen dieser Region. Inmitten dieser Dünen steht Ihr Zeltcamp.

Wanderung/Reiten: ca. 6 h

22.02.2022: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Abwechselnd wandern Sie durch weite Sand- und Steinwüste und überqueren trockene Flussbetten ostwärts zu den Dünen von Erg Sedrat, bis Sie in Ihrem nächsten Zeltcamp ankommen.

Wanderung/Reiten: ca. 5,5 h

23.02.2022: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Sie ziehen weiter in Richtung Osten, vorerst über eine Steinwüste und vorbei an den Dünen von Bouguern zum Oued Naam. Diesem großen, trockenen Flussbett folgen Sie dann und schlagen das letzte Zeltcamp in den kleinen Dünen nahe eines Brunnens auf.

Wanderung/Reiten: ca. 5 h

24.02.2022: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Früh am Morgen verlassen Sie das Camp. Über weite Ebenen, durchsetzt mit Tamarisken, zieht die Karawane in Richtung Mhamid und nähert sich den ersten Siedlungen, wo das Trekking endet. Sie verabschieden sich von der Karawane, den Kameltreibern und natürlich auch von den Tieren. Die Rückfahrt führt durch das Dra-Tal via Zagora und Ouarzazate nach Aït Ben Haddou zu Ihrem Hotel.

Wanderung/Reiten: ca. 4 h; Fahrt: ca. 4,5 h

25.02.2022: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Morgen besuchen Sie die berühmte Kasbah von Aït Ben Haddou, welche zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt. Nach dem Stadtrundgang fahren Sie über den Tizi n'Tichka Pass nach Marrakesch. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Am Abend genießen Sie dann das gemeinsame Abschlussessen in einem Restaurant in der Nähe des berühmten Platzes Djemaa el Fna. Die Übernachtung erfolgt in einem Altstadt-Riad.

Fahrt: ca. 3,5 h; Abschiedsabendessen

26.02.2022: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Transfer vom Hotel zum Flughafen oder individuelle Verlängerung in Marrakesch und/oder Essaouira (siehe „Hinweise“). Hinweis: Der Reiseverlauf kann aus klimatischen oder wichtigen organisatorischen Gründen geändert werden.

27.02.2022: Mahlzeiten: Frühstück.

|

Nach der Fahrt zu Ihrer Unterkunft, einem Altstadt-Riad, haben Sie Zeit für eigene Erkundungen in Marrakesch. Lassen Sie sich einen Bummel durch die Medina nicht entgehen!

11.03.2022: Mahlzeiten: keine. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Morgen begeben Sie sich auf eine ca. 3,5-stündige Fahrt von Marrakesch über den Tizi n'Tichka Pass nach Ouarzazate, wo Sie die Mittagspause einlegen. Danach fahren Sie weitere 1,5 h in das Oasental des Dra-Flusses, wo Sie die alte Kasbah Tamnougalt und einen Teil der riesigen Dattelpalmen-Oase besuchen. Dabei erfahren Sie viel Interessantes über deren Bewirtschaftung, Produktion und Bewässerung. Am Abend gibt es dann ein Begrüßungsessen in Ihrer Unterkunft, einer alten, romantischen und restaurierten Kasbah am Rande der Dattelpalmenoase.

Fahrt: ca. 5 h

12.03.2022: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Sie fahren weiter durch das Dra-Tal bis Zagora, bis Sie am Fuße des Djebel Bani auf Ihre Karawane treffen. Das Gepäck und die Lebensmittel werden verstaut, und das Wüstenabenteuer kann beginnen! Sie steigen auf zum Pass Foum Laachar und genießen dabei einen herrlichen Blick auf das Oued El Feija. Danach überqueren Sie den Djebel Bani, den letzten Gebirgszug vor der Sahara, und wandern leicht absteigend hinunter bis auf ein großes Plateau, wo das erste Zeltcamp errichtet wird.

Fahrt: ca. 3,5 h; Wanderung: ca. 3,5 h

13.03.2022: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Sie wandern über die Ebene bis zur Oase Diadat, von wo Sie entlang des Oued Mhasseur langsam absteigen. Sie sind umgeben von einer herrlichen Landschaft mit kleinen Gueltas (natürliche Wasserstellen, meist felsig), die von rosarotem Oleander umgeben sind. Kleine Oasen sitzen die wie Farbtupfer in der kargen Fels- und Steinlandschaft. Ihr Zeltcamp liegt am Oued Mhasseur.

Wanderung/Reiten: ca. 6 h

14.03.2022: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Bald ist der Talausgang des Oued Mhasseur erreicht. Sie verlassen die gebirgige Landschaft des Djebel Bani und treten hinaus in die weite Wüstenlandschaft. Vorerst über ein großes Reg – so heißt die Steinwüste, eine steinige Ebene – nähern Sie sich den Sanddünen. Sie erreichen Erg Chégaga, die größten und höchsten Dünen dieser Region. Inmitten dieser Dünen steht Ihr Zeltcamp.

Wanderung/Reiten: ca. 6 h

15.03.2022: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Abwechselnd wandern Sie durch weite Sand- und Steinwüste und überqueren trockene Flussbetten ostwärts zu den Dünen von Erg Sedrat, bis Sie in Ihrem nächsten Zeltcamp ankommen.

Wanderung/Reiten: ca. 5,5 h

16.03.2022: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Sie ziehen weiter in Richtung Osten, vorerst über eine Steinwüste und vorbei an den Dünen von Bouguern zum Oued Naam. Diesem großen, trockenen Flussbett folgen Sie dann und schlagen das letzte Zeltcamp in den kleinen Dünen nahe eines Brunnens auf.

Wanderung/Reiten: ca. 5 h

17.03.2022: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Früh am Morgen verlassen Sie das Camp. Über weite Ebenen, durchsetzt mit Tamarisken, zieht die Karawane in Richtung Mhamid und nähert sich den ersten Siedlungen, wo das Trekking endet. Sie verabschieden sich von der Karawane, den Kameltreibern und natürlich auch von den Tieren. Die Rückfahrt führt durch das Dra-Tal via Zagora und Ouarzazate nach Aït Ben Haddou zu Ihrem Hotel.

Wanderung/Reiten: ca. 4 h; Fahrt: ca. 4,5 h

18.03.2022: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Morgen besuchen Sie die berühmte Kasbah von Aït Ben Haddou, welche zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt. Nach dem Stadtrundgang fahren Sie über den Tizi n'Tichka Pass nach Marrakesch. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Am Abend genießen Sie dann das gemeinsame Abschlussessen in einem Restaurant in der Nähe des berühmten Platzes Djemaa el Fna. Die Übernachtung erfolgt in einem Altstadt-Riad.

Fahrt: ca. 3,5 h; Abschiedsabendessen

19.03.2022: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Transfer vom Hotel zum Flughafen oder individuelle Verlängerung in Marrakesch und/oder Essaouira (siehe „Hinweise“). Hinweis: Der Reiseverlauf kann aus klimatischen oder wichtigen organisatorischen Gründen geändert werden.

20.03.2022: Mahlzeiten: Frühstück.

|

Nach der Fahrt zu Ihrer Unterkunft, einem Altstadt-Riad, haben Sie Zeit für eigene Erkundungen in Marrakesch. Lassen Sie sich einen Bummel durch die Medina nicht entgehen!

01.04.2022: Mahlzeiten: keine. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Morgen begeben Sie sich auf eine ca. 3,5-stündige Fahrt von Marrakesch über den Tizi n'Tichka Pass nach Ouarzazate, wo Sie die Mittagspause einlegen. Danach fahren Sie weitere 1,5 h in das Oasental des Dra-Flusses, wo Sie die alte Kasbah Tamnougalt und einen Teil der riesigen Dattelpalmen-Oase besuchen. Dabei erfahren Sie viel Interessantes über deren Bewirtschaftung, Produktion und Bewässerung. Am Abend gibt es dann ein Begrüßungsessen in Ihrer Unterkunft, einer alten, romantischen und restaurierten Kasbah am Rande der Dattelpalmenoase.

Fahrt: ca. 5 h

02.04.2022: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Sie fahren weiter durch das Dra-Tal bis Zagora, bis Sie am Fuße des Djebel Bani auf Ihre Karawane treffen. Das Gepäck und die Lebensmittel werden verstaut, und das Wüstenabenteuer kann beginnen! Sie steigen auf zum Pass Foum Laachar und genießen dabei einen herrlichen Blick auf das Oued El Feija. Danach überqueren Sie den Djebel Bani, den letzten Gebirgszug vor der Sahara, und wandern leicht absteigend hinunter bis auf ein großes Plateau, wo das erste Zeltcamp errichtet wird.

Fahrt: ca. 3,5 h; Wanderung: ca. 3,5 h

03.04.2022: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Sie wandern über die Ebene bis zur Oase Diadat, von wo Sie entlang des Oued Mhasseur langsam absteigen. Sie sind umgeben von einer herrlichen Landschaft mit kleinen Gueltas (natürliche Wasserstellen, meist felsig), die von rosarotem Oleander umgeben sind. Kleine Oasen sitzen die wie Farbtupfer in der kargen Fels- und Steinlandschaft. Ihr Zeltcamp liegt am Oued Mhasseur.

Wanderung/Reiten: ca. 6 h

04.04.2022: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Bald ist der Talausgang des Oued Mhasseur erreicht. Sie verlassen die gebirgige Landschaft des Djebel Bani und treten hinaus in die weite Wüstenlandschaft. Vorerst über ein großes Reg – so heißt die Steinwüste, eine steinige Ebene – nähern Sie sich den Sanddünen. Sie erreichen Erg Chégaga, die größten und höchsten Dünen dieser Region. Inmitten dieser Dünen steht Ihr Zeltcamp.

Wanderung/Reiten: ca. 6 h

05.04.2022: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Abwechselnd wandern Sie durch weite Sand- und Steinwüste und überqueren trockene Flussbetten ostwärts zu den Dünen von Erg Sedrat, bis Sie in Ihrem nächsten Zeltcamp ankommen.

Wanderung/Reiten: ca. 5,5 h

06.04.2022: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Sie ziehen weiter in Richtung Osten, vorerst über eine Steinwüste und vorbei an den Dünen von Bouguern zum Oued Naam. Diesem großen, trockenen Flussbett folgen Sie dann und schlagen das letzte Zeltcamp in den kleinen Dünen nahe eines Brunnens auf.

Wanderung/Reiten: ca. 5 h

07.04.2022: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Früh am Morgen verlassen Sie das Camp. Über weite Ebenen, durchsetzt mit Tamarisken, zieht die Karawane in Richtung Mhamid und nähert sich den ersten Siedlungen, wo das Trekking endet. Sie verabschieden sich von der Karawane, den Kameltreibern und natürlich auch von den Tieren. Die Rückfahrt führt durch das Dra-Tal via Zagora und Ouarzazate nach Aït Ben Haddou zu Ihrem Hotel.

Wanderung/Reiten: ca. 4 h; Fahrt: ca. 4,5 h

08.04.2022: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Morgen besuchen Sie die berühmte Kasbah von Aït Ben Haddou, welche zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt. Nach dem Stadtrundgang fahren Sie über den Tizi n'Tichka Pass nach Marrakesch. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Am Abend genießen Sie dann das gemeinsame Abschlussessen in einem Restaurant in der Nähe des berühmten Platzes Djemaa el Fna. Die Übernachtung erfolgt in einem Altstadt-Riad.

Fahrt: ca. 3,5 h; Abschiedsabendessen

09.04.2022: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Transfer vom Hotel zum Flughafen oder individuelle Verlängerung in Marrakesch und/oder Essaouira (siehe „Hinweise“). Hinweis: Der Reiseverlauf kann aus klimatischen oder wichtigen organisatorischen Gründen geändert werden.

10.04.2022: Mahlzeiten: Frühstück.

|

Nach der Fahrt zu Ihrer Unterkunft, einem Altstadt-Riad, haben Sie Zeit für eigene Erkundungen in Marrakesch. Lassen Sie sich einen Bummel durch die Medina nicht entgehen!

15.04.2022: Mahlzeiten: keine. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Morgen begeben Sie sich auf eine ca. 3,5-stündige Fahrt von Marrakesch über den Tizi n'Tichka Pass nach Ouarzazate, wo Sie die Mittagspause einlegen. Danach fahren Sie weitere 1,5 h in das Oasental des Dra-Flusses, wo Sie die alte Kasbah Tamnougalt und einen Teil der riesigen Dattelpalmen-Oase besuchen. Dabei erfahren Sie viel Interessantes über deren Bewirtschaftung, Produktion und Bewässerung. Am Abend gibt es dann ein Begrüßungsessen in Ihrer Unterkunft, einer alten, romantischen und restaurierten Kasbah am Rande der Dattelpalmenoase.

Fahrt: ca. 5 h

16.04.2022: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Sie fahren weiter durch das Dra-Tal bis Zagora, bis Sie am Fuße des Djebel Bani auf Ihre Karawane treffen. Das Gepäck und die Lebensmittel werden verstaut, und das Wüstenabenteuer kann beginnen! Sie steigen auf zum Pass Foum Laachar und genießen dabei einen herrlichen Blick auf das Oued El Feija. Danach überqueren Sie den Djebel Bani, den letzten Gebirgszug vor der Sahara, und wandern leicht absteigend hinunter bis auf ein großes Plateau, wo das erste Zeltcamp errichtet wird.

Fahrt: ca. 3,5 h; Wanderung: ca. 3,5 h

17.04.2022: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Sie wandern über die Ebene bis zur Oase Diadat, von wo Sie entlang des Oued Mhasseur langsam absteigen. Sie sind umgeben von einer herrlichen Landschaft mit kleinen Gueltas (natürliche Wasserstellen, meist felsig), die von rosarotem Oleander umgeben sind. Kleine Oasen sitzen die wie Farbtupfer in der kargen Fels- und Steinlandschaft. Ihr Zeltcamp liegt am Oued Mhasseur.

Wanderung/Reiten: ca. 6 h

18.04.2022: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Bald ist der Talausgang des Oued Mhasseur erreicht. Sie verlassen die gebirgige Landschaft des Djebel Bani und treten hinaus in die weite Wüstenlandschaft. Vorerst über ein großes Reg – so heißt die Steinwüste, eine steinige Ebene – nähern Sie sich den Sanddünen. Sie erreichen Erg Chégaga, die größten und höchsten Dünen dieser Region. Inmitten dieser Dünen steht Ihr Zeltcamp.

Wanderung/Reiten: ca. 6 h

19.04.2022: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Abwechselnd wandern Sie durch weite Sand- und Steinwüste und überqueren trockene Flussbetten ostwärts zu den Dünen von Erg Sedrat, bis Sie in Ihrem nächsten Zeltcamp ankommen.

Wanderung/Reiten: ca. 5,5 h

20.04.2022: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Sie ziehen weiter in Richtung Osten, vorerst über eine Steinwüste und vorbei an den Dünen von Bouguern zum Oued Naam. Diesem großen, trockenen Flussbett folgen Sie dann und schlagen das letzte Zeltcamp in den kleinen Dünen nahe eines Brunnens auf.

Wanderung/Reiten: ca. 5 h

21.04.2022: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Zelt im Einzel- oder Doppelzimmer ohne Bad.

Früh am Morgen verlassen Sie das Camp. Über weite Ebenen, durchsetzt mit Tamarisken, zieht die Karawane in Richtung Mhamid und nähert sich den ersten Siedlungen, wo das Trekking endet. Sie verabschieden sich von der Karawane, den Kameltreibern und natürlich auch von den Tieren. Die Rückfahrt führt durch das Dra-Tal via Zagora und Ouarzazate nach Aït Ben Haddou zu Ihrem Hotel.

Wanderung/Reiten: ca. 4 h; Fahrt: ca. 4,5 h

22.04.2022: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Am Morgen besuchen Sie die berühmte Kasbah von Aït Ben Haddou, welche zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt. Nach dem Stadtrundgang fahren Sie über den Tizi n'Tichka Pass nach Marrakesch. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Am Abend genießen Sie dann das gemeinsame Abschlussessen in einem Restaurant in der Nähe des berühmten Platzes Djemaa el Fna. Die Übernachtung erfolgt in einem Altstadt-Riad.

Fahrt: ca. 3,5 h; Abschiedsabendessen

23.04.2022: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Transfer vom Hotel zum Flughafen oder individuelle Verlängerung in Marrakesch und/oder Essaouira (siehe „Hinweise“). Hinweis: Der Reiseverlauf kann aus klimatischen oder wichtigen organisatorischen Gründen geändert werden.

24.04.2022: Mahlzeiten: Frühstück.



Reise buchen

Teilnehmerzahl: mind. 5 bis max. 12
  Termine 2020
  02.10.20 — 11.10.20 € 1470,- Buchen
Termin aufgrund von nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl gestrichen.
  23.10.20 — 01.11.20 € 1470,- Buchen
Aufgrund der Corono-Krise und den Restriktionen vor Ort kann der Termin nicht durchgeführt werden. Wir sind sehr zuversichtlich, dass der Dezembertermin stattfinden wird.
  06.11.20 — 15.11.20 € 1470,- Buchen
Termin aufgrund von nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl gestrichen.
  27.11.20 — 06.12.20 € 1470,- Buchen
Termin aufgrund von nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl gestrichen.
  27.12.20 — 05.01.21* € 1470,- Buchen
Silvesterreise. Nur noch 1 freier Platz verfügbar. (Beginn Sonntag)
  27.12.20 — 05.01.21* € 1470,- Buchen
Silvesterreise - Zusatztermin. Jeweils 1/2 DZ (w & m) verfügbar.
  Termine 2021
  15.01.21 — 24.01.21 € 980,- Buchen
  12.02.21 — 21.02.21 € 980,- Buchen
  05.03.21 — 14.03.21 € 980,- Buchen
  01.04.21 — 10.04.21 € 980,- Buchen
Osterreise (Beginn Donnerstag)
  30.04.21 — 09.05.21 € 980,- Buchen
Reise über den 1. Mai-Feiertag
  13.05.21 — 22.05.21 € 980,- Buchen
  01.10.21 — 10.10.21 € 980,- Buchen
  22.10.21 — 31.10.21 € 980,- Buchen
Reise über Herbstferien Sachsen. Die ersten Buchungen sind eingangen.
  12.11.21 — 21.11.21 € 980,- Buchen
Reise über Buß- und Bettag-Feiertag. Die erste Buchung ist eingegangen.
  26.11.21 — 05.12.21 € 980,- Buchen
  30.12.21 — 08.01.22 € 980,- Buchen
Silvesterreise
  Termine 2022
  28.01.22 — 06.02.22 ab € 980,- Buchen
  18.02.22 — 27.02.22 ab € 980,- Buchen
Reise über Winterferien Sachsen
  11.03.22 — 20.03.22 ab € 980,- Buchen
  01.04.22 — 10.04.22 ab € 980,- Buchen
  15.04.22 — 24.04.22 ab € 980,- Buchen
Osterreise

* Zzgl. HS-Zuschlag: € 150,–


Die Einberechnung der für Sie anwendbaren Rabatte erfolgt in Ihrer Buchungsbestätigung.

Buchbar
Gesichert
Wenig frei!
Auf Anfrage
Ausgebucht / nicht buchbar

Ähnliche Reisen oder optionale Kombinationen


Ich berate Sie gern ...

Ines Lehmann


Feedback unserer Reisegäste

"Toll organisiert, und Samir, unser Reiseleiter vor Ort wat ein Glücksgriff. Sehr engagiert, sehr gut informiert und er konnte alles gut erklären so daß wir einen besseren Eindruck in Land und Leute hatten. Leider gab es bei der Rückreise bedingt durch Corona tlw. große Probleme und Chaos. Aber die Reise davor, und 2 Tage die wir noch in Marrakesch drangehangen haben, waren ein tolles Erlebnis !" (März 2020, Norbert S.)

"[...] zunächst einmal: war Topp, kann man immer weiterempfehlen, Karim als Guide, Achmed als Koch - perfekt. Die Gruppe war auch ok. Tripp genial, Organisation sehr gut. Würde nächstes Mal 1-2 Tage M. anhängen. [...] Aber der Tripp ist voll der HAMMER weiter so." (Februar 2020, Joachim H.)

"Wir sind zurück von unserer Marokkoreise und ich möchte mich, auch im Namen meiner Frau, sehr herzlich bei Ihnen und allen Beteiligten bedanken für die sehr gute Organisation dieser erlebnisreichen Reise. Es hat alles gut geklappt. Wir hatten mit Youssef einen hervorragenden, stets lustigen und um alles bemühten Guide. Der Koch hat uns sehr gut versorgt, die Kameltreiber und sonstigen Mitwirkenden haben uns gut durch die Wüste geführt und am Abend für uns gesungen und dazu auf den Wasserkanistern getrommelt und schließlich hatten wir in Marrakesch und Essaouira wunderbare Quartiere. Herzlichen Dank an alle Beteiligten. Mit schulz-aktiv bin ich/wir wiederholt auf Reisen gewesen. Wir empfehle sie gerne weiter." (November 2019, Eberhard L.)

Marokko

Hotels und Pensionen Übernachtung in freier Natur Wandern oder Trekking Erlebnisreise Wüste Relax / Slow

Anforderung

  • Sie benötigen normale Kondition für Tagesetappen von 3,5 bis 6 h bzw. bis max. 20 km.
  • Beim Campen in der Wüste ist Bereitschaft zum Komfortverzicht erforderlich: einfache Möglichkeiten zum Hände waschen, sehr einfache hygienische Verhältnisse ohne Dusche; ein eigener Schlafsack ist mitzubringen.
  • Trinkwasser wird ausreichend in Behältern mitgenommen. Es empfiehlt sich daher, eine eigene Trinkflasche dabei zu haben.

Leistungen

  • Flug ab/an Frankfurt/M. nach Marrakesch inkl. Tax (andere Abflughäfen und/oder Rückflug ab Essaouira auf Anfrage) (ab 2021: ab/an Marrakesch)
  • Flughafentransfer im klimatisierten Minibus
  • Transfers zum Ausgangsort des Kameltrekkings und zurück nach Marrakesch im privaten Minibus
  • 4 Übernachtungen im landestypischen Mittelklassehotel im Doppelzimmer mit DU/WC, davon 2 Übernachtungen im Riad (landestypisches Hotel) in Marrakesch und 1 Übernachtung nahe der Kasbah Aït Ben Haddou; 5 Übernachtungen im 2-Personen-Zelt (oder, wenn gewünscht, unter freiem Himmel)
  • 7x Vollpension, 1x Halbpension, 1x Frühstück (inkl. Begrüßungs- und Tourabschlussessen)
  • Trinkwasser (aus Zapfkanistern) beim Trekking
  • 6 Tage Kameltrekking mit Berber-Nomaden-Begleitmannschaft (Reiseführer, Koch und Kamelführer)
  • Kamel für Gepäcktransport und je ein Kamel pro Person zum Reiten
  • Campingausrüstung mit 2-Pers.-Zelten, Schaumstoffmatten, Küchenausrüstung und Toilettenzelt
  • Stadtrundgang in Aït Ben Haddou
  • Örtliche Deutsch sprechende Reiseleitung

Zusätzlich buchbare Leistungen

  • ab 2021: Flug: ab € 300,– inkl. Tax
  • Rail&Fly ab allen dt. Bahnhöfen: € 75,–
  • Einzelzimmer/ Einzelzelt: Zuschlag: € 160,–
  • Dreibettzimmer in den Hotels: Nachlass von € 20,– für die 3. Person (3-Pers.-Zelte sind nicht verfügbar)
  • Bei Verlängerung in Essaouira kann der Rückflug ab Essaouira gebucht werden

Zusatzausgaben

  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke (Tee und Trinkwasser werden in der Wüste aus Zapfkanistern gestellt)
  • Trinkgelder u. a. für Guide, Koch, Kameltreiber und Fahrer: ca. € 40,–

Teilnehmerzahl

  • mind. 5 bis max. 12
    Absage bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl bis 23 Tage vor Reisebeginn vorbehalten.

Einreisebestimmungen

EU- und Schweizer Staatsangehörige benötigen für die Einreise nach Marokko kein Visum. Bitte achten Sie darauf, dass Ihr Reisepass noch mind. 6 Monate nach Rückreise gültig ist.

FAQ

Was ist ein Riad?
Der Begriff bedeutet im Arabischen „Garten”. Es handelt sich um ein traditionelles marokkanisches Haus mit einem inneren Hof und/oder Garten. Die meisten Riads liegen in der Medina (Altstadt) und ...» mehr

Was ist ein Riad?

Der Begriff bedeutet im Arabischen „Garten”. Es handelt sich um ein traditionelles marokkanisches Haus mit einem inneren Hof und/oder Garten. Die meisten Riads liegen in der Medina (Altstadt) und bieten in deren Lebendigkeit Platz für Ruhe und Privatsphäre. Es gibt keine schönere Art, in Marrakesch zu übernachten.

Kameltrekking – Reiten oder nicht?

Jeder bekommt ein eigenes Kamel. Reiten ist aber kein Muss, Sie können jederzeit auch zu Fuß mit der Karawane ziehen.

Etappen während des Trekkings

Täglich sind Sie ca. 6 h unterwegs. Zwischendurch bleibt Zeit zum Relaxen, Meditieren und Fotografieren.

Wüste = zu heiß zum Wandern?

Wenn es zu heiß wird, werden die Trekking-Etappen zweigeteilt. Man geht am frühen Morgen den ersten Teil, die Mittagsstunden werden entspannt an einem schattigen Plätzchen oder im extra aufgebauten Zelt verbracht, und wenn die große Mittagshitze vorbei ist, wird der zweite Teil absolviert.

Trinken

Es wird ausreichend Trinkwasser in Flaschen gestellt. Übrigens werden die leeren Flaschen allesamt wieder aus der Wüste mitgenommen und im Anschluss weiter genutzt, z. B. als Ölflaschen.

Übernachten in der Wüste

Das Zeltcamp besteht aus den gestellten 2-Pers.-Igluzelten, einem großen Berberzelt, in dem gekocht und – je nach Wetterlage – gespeist wird und gesessen werden kann, sowie aus einem Toilettenzelt, das ein klein wenig abseits des Camps steht. Wer unter freiem Himmel schlafen mag, kann das natürlich gern tun.

Wetter in der Wüste

Tagestemperaturen von 40–50 °C im Sommer (Mai bis September) und immer noch bis 30 °C im Winter stehen nächtliche Werte gegenüber, die zwischen 20 °C im Sommer und 2,5 °C im Winter liegen (im Dezember und Januar teilweise sogar bis kurz unter dem Gefrierpunkt).

Hinweise

Verlängerung in Marrakesch


Verlängerung in Essaouira

  • Riad Al Madina in der Medina (Altstadt) gelegen (http://www.riadalmadina.com/): Einzelzimmer/Doppelzimmer mit Frühstück
    ab € 55,–/€ 70,– pro Nacht
  • Riad Mimouna in der Medina (Altstadt) am Meer gelegen (https://www.hotelriad-mimouna.com/us): Einzelzimmer/Doppelzimmer mit Frühstück
    ab € 60,–/€ 75,– pro Nacht
    (Aufpreis für Sea-View: € 30,–)
  • Riad Zahra 20 Laufminuten südlich der Medina am Strand gelegen (http://www.riadzahra.com/): Zimmerpreise laut Webseite

Transfer von Marrakesch nach Essaouira (one way):
€ 95,– pro Fahrzeug (bei Verlängerung in Essaouira kann der Rückflug ggf. ab Essaouira gebucht werden. Verbindungen jeweils montags und mittwochs, mit Ausnahmen). Ein Transfer von der Innenstadt zum Flughafen kostet € 25,– pro Person.

Ggf. englischsprachige Stadtführung (ca. 2,5 h) möglich:
€ 40,–

Link zu dieser Reise

www.schulz-aktiv-reisen.de/MAR02

×
×
×
Karte: Intensives Wüstenerlebnis und Sternstunden aus 1001 Nacht ×

schulz aktiv reisen   0351 266 255   Bautzner Str. 39, 01099 Dresden   —   Facebook   Twitter   News   —   Datenschutz   Cookies   ARB   Impressum