schulz aktiv reisen
Erlebnisreisen seit 1990 weltweit!
Erlebnisreisen seit 1990 weltweit!

In den „Verwunschenen Bergen“ – Albanische Alpen und Kosovo

14 Tage Wandern und Traditionen erleben

  • Tageswanderungen mit Passüberschreitungen und immer wieder wunderbaren Ausblicken

    Tageswanderungen mit Passüberschreitungen und immer wieder wunderbaren Ausblicken 

  • Kleine Überraschungen am Wegesrand

    Kleine Überraschungen am Wegesrand 

  • Kleine Dörfchen der Albanischen Alpen

    Kleine Dörfchen der Albanischen Alpen 

  • Katholische Kirche in Theth. Im Norden Albaniens sind die meisten Bewohner katholisch

    Katholische Kirche in Theth. Im Norden Albaniens sind die meisten Bewohner katholisch 

  • Spontane Begegnungen

    Spontane Begegnungen 

  • Aufstieg zum Valbona-Pass. Die Wolken verleihen der Landschaft eine besondere Stimmung

    Aufstieg zum Valbona-Pass. Die Wolken verleihen der Landschaft eine besondere Stimmung 

  • Zum Valbona-Pass

    Zum Valbona-Pass 

  • "Zentralplatz" von Theth mit Kirche

    "Zentralplatz" von Theth mit Kirche 

  • Entspannung am malereischen See Shkopet

    Entspannung am malereischen See Shkopet 

  • Et'hem-Bey-Moschee in Tirana - sehr sehenswert auch von innen!

    Et'hem-Bey-Moschee in Tirana - sehr sehenswert auch von innen! 

Weitere Bilder finden Sie im Reiseverlauf

  • Ideale Tour für passionierte Bergwanderer mit deutschsprechendem lokalen Guide
  • Zu Fuß über den Valbona-Pass von Valbona in das idyllische Bergdorf Theth
  • Nationalheiligtum Kruja, Shkodra mit Rozafa-Festung, Gjakova und Tirana entdecken
  • Bootsfahrt über den Koman-Stausee in der malerischen Drini-Schlucht
  • Wanderungen mit Tagesrucksack im Valbona-Tal und der wilden Rugova-Schlucht im Kosovo

Aktuelle Corona-Situation in Albanien und Kosovo (Infostand vom Oktober 2022)

Um an unserer Wanderreise durch Albanien und den Kosovo 2022 teilzunehmen, benötigen Sie einen Impfnachweis (= 1G), belegt durch den gelben Impfpass im Original und das digitale COVID Zertifikat der EU/CovPass App.

Seit dem 1. Mai sind alle COVID-19 bedingten Einreisebeschränkungen für Albanien entfallen. Für den Kosovo gilt jedoch die 1G-Regel für alle Einreisenden und zusätzlich: Einreisenden ab 12 Jahren, unabhängig von der Staatsangehörigkeit und vom Reiseweg, ist die Einreise nur gestattet, wenn sie eine COVID-19-Impfung mit mindestens zwei Impfdosen nachweisen können. Dies gilt auch für Genesene. Eine einfache Impfung mit dem Impfstoff von Johnson&Johnson/Janssen wird von den kosovarischen Behörden regelmäßig nicht mehr als ausreichend anerkannt.
Der Zugang zur Innengastronomie im Kosovo, zu Einkaufszentren, Sportclubs, Fitness-Centern und von Zuschauern zu öffentlichen Sportveranstaltungen ist nur mit Nachweis einer vollständigen Impfung gegen COVID-19 (zwei Impfdosen einer COVID-19-Impfung bzw. eine Impfdosis Johnson & Johnson/Janssen) gestattet.

Albanien - Aktuelle Einreise- und Aufenthaltsbestimmungen (Corona)

Aktuell gelten keine Beschränkungen aufgrund der COVID-19-Pandemie. Dies kann sich jedoch jederzeit kurzfristig ändern.


Datenstand vom: 07.10.2022 15:34 für Kunden von: schulz aktiv reisen e.K., Bautzner Str. 39, 01099 Dresden

Kosovo - Aktuelle Einreise- und Aufenthaltsbestimmungen (Corona)

Die Einreise ist möglich.

Reisen innerhalb des Landes

Reisen innerhalb des Landes sind erlaubt.

Quarantäne

Es kommt zu keinen Quarantänemaßnahmen.

Hinweise für geimpfte oder genesene Reisende

Nur Reisende mit anerkanntem Impf- oder Genesungsnachweis können sich von Restriktionen befreien. Im Folgenden wird definiert, wer als geimpft / genesen gilt:

Reisende die den Nachweis erbringen, dass sie zwei oder drei Dosen einer COVID-19-Impfung erhalten haben. Bezüglich der Anerkennung von Impfstoffen und Nachweisen wenden Sie sich bitte an Ihre zuständige Auslandsvertretung.
Reisende mit Genesungsbescheinigung, die mindestens 21 Tage und höchstens 90 Tage vor Einreise ausgestellt wurde.

Wichtig bei der Einreise

COVID-19-Test

COVID-19-Test: Ja.
Negativer PCR-Test (maximal 48 Stunden alt) bei Abreise.

Ausgenommen: Kinder unter 12 Jahren. Geimpfte und genesene Reisende.

Test vor Ort

Es wird kein Test vor Ort durchgeführt.

Einreiseformular

Es muss kein Einreiseformular ausgefüllt werden.

App

Es ist keine App erforderlich.

Versicherung

Es wird keine Versicherung benötigt.

Transit

Der Transit ist teilweise möglich. Die Transitdauer muss unter 3 Stunden liegen beziehungsweise unter 5 Stunden beim Transit mit organisierten Transportunternehmen. Bitte wenden Sie sich für weitere Informationen an die jeweilige Betreibergesellschaft.

Wichtig am Zielort

Es kommt zu Einschränkungen des öffentlichen Lebens. Diese gelten bis auf Weiteres. Es kann jederzeit zu regionalen Abweichungen innerhalb des Landes kommen.

Zum Besuch einiger öffentlicher Einrichtungen wird ein Impfnachweis benötigt.

Nächtliche Ausgangssperre

ja

Hotels/Ferienunterkünfte

geöffnet mit Beschränkungen

Restaurants/Cafés

geöffnet mit Beschränkungen

Bars

geöffnet mit Beschränkungen

Clubs

geschlossen

Geschäfte

geöffnet mit Beschränkungen

Museen/Sehenswürdigkeiten

geöffnet mit Beschränkungen

Kinos/Theater

geöffnet mit Beschränkungen

Öffentliche Verkehrsmittel

verfügbar mit Einschränkungen

  • es wird ein Test- oder Impfnachweis benötigt

Taxis

verfügbar, begrenzt auf 2 Personen

Maskenpflicht

ja

Mindestabstand

1.50 Meter

Versammlungsverbot

ja

  • in Innenräumen ab 30 Personen, im Freien ab 70 Personen



Datenstand vom: 07.10.2022 13:18 für Kunden von: schulz aktiv reisen e.K., Bautzner Str. 39, 01099 Dresden

Von den Einheimischen werden sie als „Verwunschene Berge” bezeichnet und wir führen Sie hinein, in die wundervolle Bergwelt der Albanischen Alpen. Bereits die Fährfahrt durch die traumhafte Drini-Schlucht stimmt Sie auf die reizvolle Natur Ihres Reisegebietes ein. Als begeisterter Wanderer finden Sie hier vor allem viel Natur und Ruhe. Neben reichlich Bewegung in einer fantastischen Bergwelt erhalten Sie Einblick in die albanische Kultur und Lebensweise. Dafür sorgen Ihre Aufenthalte bei einheimischen Familien und Besuche in den Städten Shkodra, Kruja und Tirana.

Auf den schönsten Wanderrouten der Albanischen Alpen

In den Verwunschenen Bergen im Kosovo, Nationalpark und eine der ursprünglichsten Bergregionen Europas, schnüren Sie zum ersten Mal die Bergstiefel und wandern zu den Wiesen von Liqenat und auf den Berg Hajla mit weiten Aussichten ins angrenzende Montenegro. Im albanischen Valbona-Tal besteigen Sie den Berg Rosi (2522 m) und wandern in der unberührten Bergwelt von Cerem. Gut akklimatisiert geht es auf jahrhundertealten Verbindungswegen über den Valbona-Pass ins Thethi-Tal, wo Sie nun vier Tage die Landschaft mit ihren traditionsreichen Bergdörfern und einer fantastischen Bergwelt auskosten.

Alltag und Traditionen des albanischen Nordens

Lernen Sie während Ihrer Aufenthalte bei Einheimischen das ländliche Leben Nordalbaniens kennen. Ihr albanischer Reiseleiter berichtet Ihnen über ungewöhnliche Traditionen aus vergangenen Zeiten, z. B. beim Besuch eines Blutracheturmes im Dorf Theth. In den kleinen urigen Bergdörfern übernachten Sie in einfachen Gästehäusern und genießen Spezialitäten der heimischen Küche mit viel frischem Gemüse, Fleisch und Käse.

Eindrucksvolles Kulturerbe und warmherzige Gastfreundschaft

Einige Kulturhighlights runden Ihre Reise auf besondere Weise ab. In Shkodra, der wichtigsten Stadt Nordalbaniens, besichtigen Sie die Rozafa-Festung und in Gjakova entdecken Sie den größten Basar des Balkans. Bemerkenswert sind auch ein Abstecher zum mittelalterlichen serbisch-orthodoxen Kloster Deçani und ein Besuch der Festung von Kruja, einem Nationalheiligtum der Albaner. Am letzten Abend verabschiedet Sie Tirana mit seiner Mischung von Kulturen und Religionen, Historie und Moderne.

|

Nach Ihrer Ankunft am Flughafen in Tirana empfängt Sie Ihr Reiseleiter oder ein Agenturmitarbeiter und gemeinsam fahren Sie nach Shkodra, der größten und ältesten Stadt Nordalbaniens. Hier besuchen Sie die Festung Rozafa, die hoch oben auf einem Hügel vor der 2400 Jahre alten Stadt thront. Sie werden belohnt mit einer großartigen Aussicht auf den Skutari-See, dem größten der Balkanhalbinsel und das imposante Gebirge der Nordalbanischen Alpen am Horizont. Am Abend kommen Sie in den Genuss, sich in einem traditionellen Restaurant mit der albanischen Küche vertraut zu machen.

Fahrt: ca. 2,5 h

1. Tag: Mahlzeiten: Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Zeitig am Morgen startet Ihr Transfer nach Koman, wo Ihre spektakuläre Bootsfahrt über den Koman-Stausee, eine wichtige Verbindung zwischen Shkodra und den Albanischen Alpen, beginnt. Die beeindruckende Fahrt nach Fierze führt durch fast menschenleere Täler. Genießen Sie die Zeit auf der Fähre und die traumhafte Landschaft. In Fierze angekommen, überqueeren Sie die Grenze zum Kosovo und fahren nach Gjakova. Am Fuße der Nordalbanischen Alpen gelegen, wird die Stadt durch ihre besondere geografische Lage mit mildem Mittelmeerklima verwöhnt. Gjokava besticht durch zahlreiche historischen Bauten. Die größte Attraktion bildet die durch osmanische Architektur geprägte Altstadt mit dem größten Bazar des ganzen Balkans. Nach dem Mittagessen besuchen Sie das besterhaltene mittelalterliche Kloster Kosovos, Deçani. Den Abend lassen Sie im historischen Stadtteil Quarshia ausklingen.

Fahrt: Ca. 1,5 h; Bootstour: ca. 2,5 h

2. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück beginnt Ihre Fahrt nach Boga, wo Sie Ihre heutíge Wanderung in der Rugova-Schlucht und gleichzeitig einer der wildesten Bergregionen Europas, beginnen. Ihr Weg führt durch dichte Kiefernwälder zu den Wiesen von Liqenat, wo sich zwei kleine malerische Gletscherseen auf 1800 m befinden. Genießen Sie die wilde Natur und spektakuläre Aussichten mit Picknick unterwegs, bevor Sie wieder auf Ihren Bus treffen. Ein kurzer Transfer (ca. 30 min) bringt Sie zu Ihrem Berghotel in Boga.

Fahrt: ca. 2,5 h ; Wanderung: ca. 4 h, 4 km

3. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Sie bleiben in den verwunschenen Bergen und im Nationalpark Bjeshkët e Nemuna. Ihre Rundwanderung führt Sie heute von Mregu Allages auf den Gipfel der Hajla, einer der höchsten Berge der Region, an der Grenze zu Montenegro. Ihr Weg schlängelt sich durch Kiefernwälder und gibt immer wieder fantastische Aussichten auf den Gipfel frei. Oben angekommen, eröffnet sich Ihnen ein traumhafter Weitblick. Nach einem kräftigenden Picknick steigen Sie zum Dorf Drelaj ab. Übernachtung wie am Vortag.

Fahrt: ca.1 h ; Wanderung: ca. 7-8 h, 16 km, +1050/ -1300 Hm

4. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach der Fahrt kommen Sie im Valbona Tal an, wo Sie für die kommenden drei Nächte Ihre Unterkunft beziehen. Das Tal besticht vor allem durch seine schroffen Gipfel. Genießen SIe nach der Fahrt bei einem Mittagessen in einem traditionellen Gasthaus die albanische Küche. Frisch gestärkt unternehmen Sie eine leichte Wanderung zur Alm Grykat e Hapta. Im Sommer berteibt eine Bauernfamilie die Alm. Auf dem gleichen Weg geht es zurück und Ihr Fahrer bringt Sie zu Ihrer Unterkunft (ca. 10 min).

Fahrt: ca. 4 h; Wanderung: ca. 3 h

5. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Ein kurzer Transfer bringt Sie zum Ausgangspunkt Ihrer heutigen Wanderung nach Cerem (ca. 1200 m) – ein abseits gelegenes Örtchen von seltener Schönheit. Hier startet Ihr Rundweg über saftige Wiesen und unberührte Bergwelten hinauf zum Bori -Pass und weiter zum Sqapit an der Grenze zu Montenegro. Zweimal trifft Ihr Weg auf kalte Bächlein, die überquert werden müssen. Nach einer Picknickpause beginnen Sie Ihren Abstieg nach Çerem. Am Nachmittag fahren Sie mit dem Bus zurück nach Valbona. Übernachtung wie Vortag.

6. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach einem kurzen Transfer (ca. 15 min) wandern Sie durch das wunderschöne Seitental von Kukaj zu einem großen Talkessel. Unterwegs bestaunen Sie die Aussichten auf Jezerca (2692 m), den höchsten Gipfel der Albanischen Alpen und Ihr heutiges Wanderziel – die steinige Kuppel von Rosi (2522 m). Auf Ihrem Rückweg gibt es die Möglichkeit, Schäfer-Familien zu besuchen, die ihren Gästen oft Kaffee, Honig oder Raki anbieten. Übernachtung wie Vortag.

Wanderung: 7-8 h, ca. 13 km, +/–1300 Hm

7. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Sie gehen heute über den Weg, der Jahrhunderte lang als die einzige Verbindung zwischen zwei wichtigen Tälern der Albanischen Alpen, Valbona- und Thethi-Tal, diente. Das Hauptgepäck wird mit Packtieren transportiert. Mehrere Stopps an Bergquellen sorgen für Erfrischung und die beeindruckende Landschaft mit schroffen Gipfeln ist die Belohnung für Ihre Strapazen. Leckeres hausgemachtes Essen erwartet Sie in Ihrer nächsten Station im Bergdorf Theth. 2 Übernachtungen in familiengeführter Pension.

Wanderung: 8 h, ca. 16 km, +1050/–1300 Hm

8. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung in Pension im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Heute werden Sie eine der schönsten Wanderrouten der Albanischen Alpen begehen – zum Pass Qafa e Pejes (1760 m). Je höher Sie aufsteigen, desto reizvoller wird die Aussicht auf das Thethi-Tal, bis Sie die Wasserquellen am Jezerca-Plateau erreichen. Mit etwas Glück werden Sie Schäfer besuchen und einen Einblick in ihr Leben erhalten. Übernachtung wie Vortag.

Wanderung: 7h, ca. 15 km, +/–960 Hm

9. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung in Pension im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Heute erkunden Sie das Dorf Theth, eines der schönsten Dörfer der Albanischen Alpen mit traditionellen Häusern. Sie besuchen das „Zentrum” des Dorfes mit der Kirche und der Kulla – einem Turm, wo sich früher von der Blutrache bedrohte Männer verschlossen. Weiter geht es zum Thethi-Wasserfall und zur Schlucht Grunasi. Dem Flusslauf der Shala folgend, kommen Sie in die kleine Siedlung Nderlysa. Nicht weit von Ihrer Unterkunft befinden sich natürliche Wasserstellen mit beeindruckenden, vom Wasser ausgewaschenen Felsen – ein guter Platz zum Entspannen vor dem Abendessen. Ihre sehr nette Gastfamilie wird Sie abends mit hausgemachten Speisen verwöhnen.

Wanderung: 4h, ca. 9 km, +400/–600 Hm

10. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung in Pension im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Größtenteils wandern Sie im Schatten der Laubbäume und kommen dann am „Blauen Auge von Kapreja“ an, einem natürlichen Pool mit unglaublich blauem Wasser – die Mutigen können gern ein erfrischendes Bad nehmen! Genießen Sie die Bergwelt und lassen Sie Ihre Seele in herrlicher Natur baumeln. Übernachtung wie Vortag.

Wanderung: 3 h, +/–200 Hm

11. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung in Pension im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Fahrt nach Kruja. Die geschichtsträchtige Stadt Kruja ist ein Nationalheiligtum der Albaner und ein Muss für jeden Albanien-Reisenden! Hier besichtigen Sie die Festung und das Skanderbeg-Museum. Am Nachmittag und wenn es wieder etwas kühler ist, unternehmen Sie eine kleine Wanderung zum heiligen Berg Kruja und besichtigen den heiligen Ort Bektaschi. Am Abend genießen Sie ein traditionelles Essen. Übernachtung in Kruja.

12. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück fahren Sie nach Tirana (1 h) zum Fuße des Dajti, Tiranas Hausberg. Mit dem Lift steigen Sie bis auf ca. 1000 m, danach wandern Sie durch einen herrlichen Laubwald zum Tujani Gipfel des Berges (1580 m). Zwischendurch Picknick. Von oben eröffnet sich ein weiter Rundblick auf die Hauptstadt und die Umgebung. Zurück an der Seilbahn, geht es wieder bergab. Danach fahren Sie zu Ihrem Hotel in Tirana (ca. 15 min) und erkunden die Stadt. Abschiedsessen in einem Restaurant. Nach Lust und Laune können Sie danach noch in den Blokku gehen, ein ehemaliges Wohngebiet der kommunistischen Politiker und jetzt ein Vergnügungsviertel mit vielen Restaurants, Bars und Geschäften.

Fahrt: ca. 1,5 h; Seilbahn: ca. 20 min; Wanderung: ca. 4 h, +/-530 Hm

13. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Transfer zum Flughafen und Abreise von Tirana.

14. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

|

Nach Ihrer Ankunft am Flughafen in Tirana empfängt Sie Ihr Reiseleiter oder ein Agenturmitarbeiter und gemeinsam fahren Sie nach Shkodra, der größten und ältesten Stadt Nordalbaniens. Hier besuchen Sie die Festung Rozafa, die hoch oben auf einem Hügel vor der 2400 Jahre alten Stadt thront. Sie werden belohnt mit einer großartigen Aussicht auf den Skutari-See, dem größten der Balkanhalbinsel und das imposante Gebirge der Nordalbanischen Alpen am Horizont. Am Abend kommen Sie in den Genuss, sich in einem traditionellen Restaurant mit der albanischen Küche vertraut zu machen.

Fahrt: ca. 2,5 h

10.06.2023. Tag: Mahlzeiten: Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Zeitig am Morgen startet Ihr Transfer nach Koman, wo Ihre spektakuläre Bootsfahrt über den Koman-Stausee, eine wichtige Verbindung zwischen Shkodra und den Albanischen Alpen, beginnt. Die beeindruckende Fahrt nach Fierze führt durch fast menschenleere Täler. Genießen Sie die Zeit auf der Fähre und die traumhafte Landschaft. In Fierze angekommen, überqueeren Sie die Grenze zum Kosovo und fahren nach Gjakova. Am Fuße der Nordalbanischen Alpen gelegen, wird die Stadt durch ihre besondere geografische Lage mit mildem Mittelmeerklima verwöhnt. Gjokava besticht durch zahlreiche historischen Bauten. Die größte Attraktion bildet die durch osmanische Architektur geprägte Altstadt mit dem größten Bazar des ganzen Balkans. Nach dem Mittagessen besuchen Sie das besterhaltene mittelalterliche Kloster Kosovos, Deçani. Den Abend lassen Sie im historischen Stadtteil Quarshia ausklingen.

Fahrt: Ca. 1,5 h; Bootstour: ca. 2,5 h

11.06.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück beginnt Ihre Fahrt nach Boga, wo Sie Ihre heutíge Wanderung in der Rugova-Schlucht und gleichzeitig einer der wildesten Bergregionen Europas, beginnen. Ihr Weg führt durch dichte Kiefernwälder zu den Wiesen von Liqenat, wo sich zwei kleine malerische Gletscherseen auf 1800 m befinden. Genießen Sie die wilde Natur und spektakuläre Aussichten mit Picknick unterwegs, bevor Sie wieder auf Ihren Bus treffen. Ein kurzer Transfer (ca. 30 min) bringt Sie zu Ihrem Berghotel in Boga.

Fahrt: ca. 2,5 h ; Wanderung: ca. 4 h, 4 km

12.06.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Sie bleiben in den verwunschenen Bergen und im Nationalpark Bjeshkët e Nemuna. Ihre Rundwanderung führt Sie heute von Mregu Allages auf den Gipfel der Hajla, einer der höchsten Berge der Region, an der Grenze zu Montenegro. Ihr Weg schlängelt sich durch Kiefernwälder und gibt immer wieder fantastische Aussichten auf den Gipfel frei. Oben angekommen, eröffnet sich Ihnen ein traumhafter Weitblick. Nach einem kräftigenden Picknick steigen Sie zum Dorf Drelaj ab. Übernachtung wie am Vortag.

Fahrt: ca.1 h ; Wanderung: ca. 7-8 h, 16 km, +1050/ -1300 Hm

13.06.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach der Fahrt kommen Sie im Valbona Tal an, wo Sie für die kommenden drei Nächte Ihre Unterkunft beziehen. Das Tal besticht vor allem durch seine schroffen Gipfel. Genießen SIe nach der Fahrt bei einem Mittagessen in einem traditionellen Gasthaus die albanische Küche. Frisch gestärkt unternehmen Sie eine leichte Wanderung zur Alm Grykat e Hapta. Im Sommer berteibt eine Bauernfamilie die Alm. Auf dem gleichen Weg geht es zurück und Ihr Fahrer bringt Sie zu Ihrer Unterkunft (ca. 10 min).

Fahrt: ca. 4 h; Wanderung: ca. 3 h

14.06.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Ein kurzer Transfer bringt Sie zum Ausgangspunkt Ihrer heutigen Wanderung nach Cerem (ca. 1200 m) – ein abseits gelegenes Örtchen von seltener Schönheit. Hier startet Ihr Rundweg über saftige Wiesen und unberührte Bergwelten hinauf zum Bori -Pass und weiter zum Sqapit an der Grenze zu Montenegro. Zweimal trifft Ihr Weg auf kalte Bächlein, die überquert werden müssen. Nach einer Picknickpause beginnen Sie Ihren Abstieg nach Çerem. Am Nachmittag fahren Sie mit dem Bus zurück nach Valbona. Übernachtung wie Vortag.

15.06.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach einem kurzen Transfer (ca. 15 min) wandern Sie durch das wunderschöne Seitental von Kukaj zu einem großen Talkessel. Unterwegs bestaunen Sie die Aussichten auf Jezerca (2692 m), den höchsten Gipfel der Albanischen Alpen und Ihr heutiges Wanderziel – die steinige Kuppel von Rosi (2522 m). Auf Ihrem Rückweg gibt es die Möglichkeit, Schäfer-Familien zu besuchen, die ihren Gästen oft Kaffee, Honig oder Raki anbieten. Übernachtung wie Vortag.

Wanderung: 7-8 h, ca. 13 km, +/–1300 Hm

16.06.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Sie gehen heute über den Weg, der Jahrhunderte lang als die einzige Verbindung zwischen zwei wichtigen Tälern der Albanischen Alpen, Valbona- und Thethi-Tal, diente. Das Hauptgepäck wird mit Packtieren transportiert. Mehrere Stopps an Bergquellen sorgen für Erfrischung und die beeindruckende Landschaft mit schroffen Gipfeln ist die Belohnung für Ihre Strapazen. Leckeres hausgemachtes Essen erwartet Sie in Ihrer nächsten Station im Bergdorf Theth. 2 Übernachtungen in familiengeführter Pension.

Wanderung: 8 h, ca. 16 km, +1050/–1300 Hm

17.06.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung in Pension im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Heute werden Sie eine der schönsten Wanderrouten der Albanischen Alpen begehen – zum Pass Qafa e Pejes (1760 m). Je höher Sie aufsteigen, desto reizvoller wird die Aussicht auf das Thethi-Tal, bis Sie die Wasserquellen am Jezerca-Plateau erreichen. Mit etwas Glück werden Sie Schäfer besuchen und einen Einblick in ihr Leben erhalten. Übernachtung wie Vortag.

Wanderung: 7h, ca. 15 km, +/–960 Hm

18.06.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung in Pension im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Heute erkunden Sie das Dorf Theth, eines der schönsten Dörfer der Albanischen Alpen mit traditionellen Häusern. Sie besuchen das „Zentrum” des Dorfes mit der Kirche und der Kulla – einem Turm, wo sich früher von der Blutrache bedrohte Männer verschlossen. Weiter geht es zum Thethi-Wasserfall und zur Schlucht Grunasi. Dem Flusslauf der Shala folgend, kommen Sie in die kleine Siedlung Nderlysa. Nicht weit von Ihrer Unterkunft befinden sich natürliche Wasserstellen mit beeindruckenden, vom Wasser ausgewaschenen Felsen – ein guter Platz zum Entspannen vor dem Abendessen. Ihre sehr nette Gastfamilie wird Sie abends mit hausgemachten Speisen verwöhnen.

Wanderung: 4h, ca. 9 km, +400/–600 Hm

19.06.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung in Pension im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Größtenteils wandern Sie im Schatten der Laubbäume und kommen dann am „Blauen Auge von Kapreja“ an, einem natürlichen Pool mit unglaublich blauem Wasser – die Mutigen können gern ein erfrischendes Bad nehmen! Genießen Sie die Bergwelt und lassen Sie Ihre Seele in herrlicher Natur baumeln. Übernachtung wie Vortag.

Wanderung: 3 h, +/–200 Hm

20.06.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung in Pension im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Fahrt nach Kruja. Die geschichtsträchtige Stadt Kruja ist ein Nationalheiligtum der Albaner und ein Muss für jeden Albanien-Reisenden! Hier besichtigen Sie die Festung und das Skanderbeg-Museum. Am Nachmittag und wenn es wieder etwas kühler ist, unternehmen Sie eine kleine Wanderung zum heiligen Berg Kruja und besichtigen den heiligen Ort Bektaschi. Am Abend genießen Sie ein traditionelles Essen. Übernachtung in Kruja.

21.06.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück fahren Sie nach Tirana (1 h) zum Fuße des Dajti, Tiranas Hausberg. Mit dem Lift steigen Sie bis auf ca. 1000 m, danach wandern Sie durch einen herrlichen Laubwald zum Tujani Gipfel des Berges (1580 m). Zwischendurch Picknick. Von oben eröffnet sich ein weiter Rundblick auf die Hauptstadt und die Umgebung. Zurück an der Seilbahn, geht es wieder bergab. Danach fahren Sie zu Ihrem Hotel in Tirana (ca. 15 min) und erkunden die Stadt. Abschiedsessen in einem Restaurant. Nach Lust und Laune können Sie danach noch in den Blokku gehen, ein ehemaliges Wohngebiet der kommunistischen Politiker und jetzt ein Vergnügungsviertel mit vielen Restaurants, Bars und Geschäften.

Fahrt: ca. 1,5 h; Seilbahn: ca. 20 min; Wanderung: ca. 4 h, +/-530 Hm

22.06.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Transfer zum Flughafen und Abreise von Tirana.

23.06.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

|

Nach Ihrer Ankunft am Flughafen in Tirana empfängt Sie Ihr Reiseleiter oder ein Agenturmitarbeiter und gemeinsam fahren Sie nach Shkodra, der größten und ältesten Stadt Nordalbaniens. Hier besuchen Sie die Festung Rozafa, die hoch oben auf einem Hügel vor der 2400 Jahre alten Stadt thront. Sie werden belohnt mit einer großartigen Aussicht auf den Skutari-See, dem größten der Balkanhalbinsel und das imposante Gebirge der Nordalbanischen Alpen am Horizont. Am Abend kommen Sie in den Genuss, sich in einem traditionellen Restaurant mit der albanischen Küche vertraut zu machen.

Fahrt: ca. 2,5 h

24.06.2023. Tag: Mahlzeiten: Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Zeitig am Morgen startet Ihr Transfer nach Koman, wo Ihre spektakuläre Bootsfahrt über den Koman-Stausee, eine wichtige Verbindung zwischen Shkodra und den Albanischen Alpen, beginnt. Die beeindruckende Fahrt nach Fierze führt durch fast menschenleere Täler. Genießen Sie die Zeit auf der Fähre und die traumhafte Landschaft. In Fierze angekommen, überqueeren Sie die Grenze zum Kosovo und fahren nach Gjakova. Am Fuße der Nordalbanischen Alpen gelegen, wird die Stadt durch ihre besondere geografische Lage mit mildem Mittelmeerklima verwöhnt. Gjokava besticht durch zahlreiche historischen Bauten. Die größte Attraktion bildet die durch osmanische Architektur geprägte Altstadt mit dem größten Bazar des ganzen Balkans. Nach dem Mittagessen besuchen Sie das besterhaltene mittelalterliche Kloster Kosovos, Deçani. Den Abend lassen Sie im historischen Stadtteil Quarshia ausklingen.

Fahrt: Ca. 1,5 h; Bootstour: ca. 2,5 h

25.06.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück beginnt Ihre Fahrt nach Boga, wo Sie Ihre heutíge Wanderung in der Rugova-Schlucht und gleichzeitig einer der wildesten Bergregionen Europas, beginnen. Ihr Weg führt durch dichte Kiefernwälder zu den Wiesen von Liqenat, wo sich zwei kleine malerische Gletscherseen auf 1800 m befinden. Genießen Sie die wilde Natur und spektakuläre Aussichten mit Picknick unterwegs, bevor Sie wieder auf Ihren Bus treffen. Ein kurzer Transfer (ca. 30 min) bringt Sie zu Ihrem Berghotel in Boga.

Fahrt: ca. 2,5 h ; Wanderung: ca. 4 h, 4 km

26.06.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Sie bleiben in den verwunschenen Bergen und im Nationalpark Bjeshkët e Nemuna. Ihre Rundwanderung führt Sie heute von Mregu Allages auf den Gipfel der Hajla, einer der höchsten Berge der Region, an der Grenze zu Montenegro. Ihr Weg schlängelt sich durch Kiefernwälder und gibt immer wieder fantastische Aussichten auf den Gipfel frei. Oben angekommen, eröffnet sich Ihnen ein traumhafter Weitblick. Nach einem kräftigenden Picknick steigen Sie zum Dorf Drelaj ab. Übernachtung wie am Vortag.

Fahrt: ca.1 h ; Wanderung: ca. 7-8 h, 16 km, +1050/ -1300 Hm

27.06.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach der Fahrt kommen Sie im Valbona Tal an, wo Sie für die kommenden drei Nächte Ihre Unterkunft beziehen. Das Tal besticht vor allem durch seine schroffen Gipfel. Genießen SIe nach der Fahrt bei einem Mittagessen in einem traditionellen Gasthaus die albanische Küche. Frisch gestärkt unternehmen Sie eine leichte Wanderung zur Alm Grykat e Hapta. Im Sommer berteibt eine Bauernfamilie die Alm. Auf dem gleichen Weg geht es zurück und Ihr Fahrer bringt Sie zu Ihrer Unterkunft (ca. 10 min).

Fahrt: ca. 4 h; Wanderung: ca. 3 h

28.06.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Ein kurzer Transfer bringt Sie zum Ausgangspunkt Ihrer heutigen Wanderung nach Cerem (ca. 1200 m) – ein abseits gelegenes Örtchen von seltener Schönheit. Hier startet Ihr Rundweg über saftige Wiesen und unberührte Bergwelten hinauf zum Bori -Pass und weiter zum Sqapit an der Grenze zu Montenegro. Zweimal trifft Ihr Weg auf kalte Bächlein, die überquert werden müssen. Nach einer Picknickpause beginnen Sie Ihren Abstieg nach Çerem. Am Nachmittag fahren Sie mit dem Bus zurück nach Valbona. Übernachtung wie Vortag.

29.06.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach einem kurzen Transfer (ca. 15 min) wandern Sie durch das wunderschöne Seitental von Kukaj zu einem großen Talkessel. Unterwegs bestaunen Sie die Aussichten auf Jezerca (2692 m), den höchsten Gipfel der Albanischen Alpen und Ihr heutiges Wanderziel – die steinige Kuppel von Rosi (2522 m). Auf Ihrem Rückweg gibt es die Möglichkeit, Schäfer-Familien zu besuchen, die ihren Gästen oft Kaffee, Honig oder Raki anbieten. Übernachtung wie Vortag.

Wanderung: 7-8 h, ca. 13 km, +/–1300 Hm

30.06.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Sie gehen heute über den Weg, der Jahrhunderte lang als die einzige Verbindung zwischen zwei wichtigen Tälern der Albanischen Alpen, Valbona- und Thethi-Tal, diente. Das Hauptgepäck wird mit Packtieren transportiert. Mehrere Stopps an Bergquellen sorgen für Erfrischung und die beeindruckende Landschaft mit schroffen Gipfeln ist die Belohnung für Ihre Strapazen. Leckeres hausgemachtes Essen erwartet Sie in Ihrer nächsten Station im Bergdorf Theth. 2 Übernachtungen in familiengeführter Pension.

Wanderung: 8 h, ca. 16 km, +1050/–1300 Hm

01.07.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung in Pension im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Heute werden Sie eine der schönsten Wanderrouten der Albanischen Alpen begehen – zum Pass Qafa e Pejes (1760 m). Je höher Sie aufsteigen, desto reizvoller wird die Aussicht auf das Thethi-Tal, bis Sie die Wasserquellen am Jezerca-Plateau erreichen. Mit etwas Glück werden Sie Schäfer besuchen und einen Einblick in ihr Leben erhalten. Übernachtung wie Vortag.

Wanderung: 7h, ca. 15 km, +/–960 Hm

02.07.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung in Pension im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Heute erkunden Sie das Dorf Theth, eines der schönsten Dörfer der Albanischen Alpen mit traditionellen Häusern. Sie besuchen das „Zentrum” des Dorfes mit der Kirche und der Kulla – einem Turm, wo sich früher von der Blutrache bedrohte Männer verschlossen. Weiter geht es zum Thethi-Wasserfall und zur Schlucht Grunasi. Dem Flusslauf der Shala folgend, kommen Sie in die kleine Siedlung Nderlysa. Nicht weit von Ihrer Unterkunft befinden sich natürliche Wasserstellen mit beeindruckenden, vom Wasser ausgewaschenen Felsen – ein guter Platz zum Entspannen vor dem Abendessen. Ihre sehr nette Gastfamilie wird Sie abends mit hausgemachten Speisen verwöhnen.

Wanderung: 4h, ca. 9 km, +400/–600 Hm

03.07.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung in Pension im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Größtenteils wandern Sie im Schatten der Laubbäume und kommen dann am „Blauen Auge von Kapreja“ an, einem natürlichen Pool mit unglaublich blauem Wasser – die Mutigen können gern ein erfrischendes Bad nehmen! Genießen Sie die Bergwelt und lassen Sie Ihre Seele in herrlicher Natur baumeln. Übernachtung wie Vortag.

Wanderung: 3 h, +/–200 Hm

04.07.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung in Pension im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Fahrt nach Kruja. Die geschichtsträchtige Stadt Kruja ist ein Nationalheiligtum der Albaner und ein Muss für jeden Albanien-Reisenden! Hier besichtigen Sie die Festung und das Skanderbeg-Museum. Am Nachmittag und wenn es wieder etwas kühler ist, unternehmen Sie eine kleine Wanderung zum heiligen Berg Kruja und besichtigen den heiligen Ort Bektaschi. Am Abend genießen Sie ein traditionelles Essen. Übernachtung in Kruja.

05.07.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück fahren Sie nach Tirana (1 h) zum Fuße des Dajti, Tiranas Hausberg. Mit dem Lift steigen Sie bis auf ca. 1000 m, danach wandern Sie durch einen herrlichen Laubwald zum Tujani Gipfel des Berges (1580 m). Zwischendurch Picknick. Von oben eröffnet sich ein weiter Rundblick auf die Hauptstadt und die Umgebung. Zurück an der Seilbahn, geht es wieder bergab. Danach fahren Sie zu Ihrem Hotel in Tirana (ca. 15 min) und erkunden die Stadt. Abschiedsessen in einem Restaurant. Nach Lust und Laune können Sie danach noch in den Blokku gehen, ein ehemaliges Wohngebiet der kommunistischen Politiker und jetzt ein Vergnügungsviertel mit vielen Restaurants, Bars und Geschäften.

Fahrt: ca. 1,5 h; Seilbahn: ca. 20 min; Wanderung: ca. 4 h, +/-530 Hm

06.07.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Transfer zum Flughafen und Abreise von Tirana.

07.07.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

|

Nach Ihrer Ankunft am Flughafen in Tirana empfängt Sie Ihr Reiseleiter oder ein Agenturmitarbeiter und gemeinsam fahren Sie nach Shkodra, der größten und ältesten Stadt Nordalbaniens. Hier besuchen Sie die Festung Rozafa, die hoch oben auf einem Hügel vor der 2400 Jahre alten Stadt thront. Sie werden belohnt mit einer großartigen Aussicht auf den Skutari-See, dem größten der Balkanhalbinsel und das imposante Gebirge der Nordalbanischen Alpen am Horizont. Am Abend kommen Sie in den Genuss, sich in einem traditionellen Restaurant mit der albanischen Küche vertraut zu machen.

Fahrt: ca. 2,5 h

23.07.2023. Tag: Mahlzeiten: Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Zeitig am Morgen startet Ihr Transfer nach Koman, wo Ihre spektakuläre Bootsfahrt über den Koman-Stausee, eine wichtige Verbindung zwischen Shkodra und den Albanischen Alpen, beginnt. Die beeindruckende Fahrt nach Fierze führt durch fast menschenleere Täler. Genießen Sie die Zeit auf der Fähre und die traumhafte Landschaft. In Fierze angekommen, überqueeren Sie die Grenze zum Kosovo und fahren nach Gjakova. Am Fuße der Nordalbanischen Alpen gelegen, wird die Stadt durch ihre besondere geografische Lage mit mildem Mittelmeerklima verwöhnt. Gjokava besticht durch zahlreiche historischen Bauten. Die größte Attraktion bildet die durch osmanische Architektur geprägte Altstadt mit dem größten Bazar des ganzen Balkans. Nach dem Mittagessen besuchen Sie das besterhaltene mittelalterliche Kloster Kosovos, Deçani. Den Abend lassen Sie im historischen Stadtteil Quarshia ausklingen.

Fahrt: Ca. 1,5 h; Bootstour: ca. 2,5 h

24.07.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück beginnt Ihre Fahrt nach Boga, wo Sie Ihre heutíge Wanderung in der Rugova-Schlucht und gleichzeitig einer der wildesten Bergregionen Europas, beginnen. Ihr Weg führt durch dichte Kiefernwälder zu den Wiesen von Liqenat, wo sich zwei kleine malerische Gletscherseen auf 1800 m befinden. Genießen Sie die wilde Natur und spektakuläre Aussichten mit Picknick unterwegs, bevor Sie wieder auf Ihren Bus treffen. Ein kurzer Transfer (ca. 30 min) bringt Sie zu Ihrem Berghotel in Boga.

Fahrt: ca. 2,5 h ; Wanderung: ca. 4 h, 4 km

25.07.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Sie bleiben in den verwunschenen Bergen und im Nationalpark Bjeshkët e Nemuna. Ihre Rundwanderung führt Sie heute von Mregu Allages auf den Gipfel der Hajla, einer der höchsten Berge der Region, an der Grenze zu Montenegro. Ihr Weg schlängelt sich durch Kiefernwälder und gibt immer wieder fantastische Aussichten auf den Gipfel frei. Oben angekommen, eröffnet sich Ihnen ein traumhafter Weitblick. Nach einem kräftigenden Picknick steigen Sie zum Dorf Drelaj ab. Übernachtung wie am Vortag.

Fahrt: ca.1 h ; Wanderung: ca. 7-8 h, 16 km, +1050/ -1300 Hm

26.07.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach der Fahrt kommen Sie im Valbona Tal an, wo Sie für die kommenden drei Nächte Ihre Unterkunft beziehen. Das Tal besticht vor allem durch seine schroffen Gipfel. Genießen SIe nach der Fahrt bei einem Mittagessen in einem traditionellen Gasthaus die albanische Küche. Frisch gestärkt unternehmen Sie eine leichte Wanderung zur Alm Grykat e Hapta. Im Sommer berteibt eine Bauernfamilie die Alm. Auf dem gleichen Weg geht es zurück und Ihr Fahrer bringt Sie zu Ihrer Unterkunft (ca. 10 min).

Fahrt: ca. 4 h; Wanderung: ca. 3 h

27.07.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Ein kurzer Transfer bringt Sie zum Ausgangspunkt Ihrer heutigen Wanderung nach Cerem (ca. 1200 m) – ein abseits gelegenes Örtchen von seltener Schönheit. Hier startet Ihr Rundweg über saftige Wiesen und unberührte Bergwelten hinauf zum Bori -Pass und weiter zum Sqapit an der Grenze zu Montenegro. Zweimal trifft Ihr Weg auf kalte Bächlein, die überquert werden müssen. Nach einer Picknickpause beginnen Sie Ihren Abstieg nach Çerem. Am Nachmittag fahren Sie mit dem Bus zurück nach Valbona. Übernachtung wie Vortag.

28.07.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach einem kurzen Transfer (ca. 15 min) wandern Sie durch das wunderschöne Seitental von Kukaj zu einem großen Talkessel. Unterwegs bestaunen Sie die Aussichten auf Jezerca (2692 m), den höchsten Gipfel der Albanischen Alpen und Ihr heutiges Wanderziel – die steinige Kuppel von Rosi (2522 m). Auf Ihrem Rückweg gibt es die Möglichkeit, Schäfer-Familien zu besuchen, die ihren Gästen oft Kaffee, Honig oder Raki anbieten. Übernachtung wie Vortag.

Wanderung: 7-8 h, ca. 13 km, +/–1300 Hm

29.07.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Sie gehen heute über den Weg, der Jahrhunderte lang als die einzige Verbindung zwischen zwei wichtigen Tälern der Albanischen Alpen, Valbona- und Thethi-Tal, diente. Das Hauptgepäck wird mit Packtieren transportiert. Mehrere Stopps an Bergquellen sorgen für Erfrischung und die beeindruckende Landschaft mit schroffen Gipfeln ist die Belohnung für Ihre Strapazen. Leckeres hausgemachtes Essen erwartet Sie in Ihrer nächsten Station im Bergdorf Theth. 2 Übernachtungen in familiengeführter Pension.

Wanderung: 8 h, ca. 16 km, +1050/–1300 Hm

30.07.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung in Pension im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Heute werden Sie eine der schönsten Wanderrouten der Albanischen Alpen begehen – zum Pass Qafa e Pejes (1760 m). Je höher Sie aufsteigen, desto reizvoller wird die Aussicht auf das Thethi-Tal, bis Sie die Wasserquellen am Jezerca-Plateau erreichen. Mit etwas Glück werden Sie Schäfer besuchen und einen Einblick in ihr Leben erhalten. Übernachtung wie Vortag.

Wanderung: 7h, ca. 15 km, +/–960 Hm

31.07.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung in Pension im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Heute erkunden Sie das Dorf Theth, eines der schönsten Dörfer der Albanischen Alpen mit traditionellen Häusern. Sie besuchen das „Zentrum” des Dorfes mit der Kirche und der Kulla – einem Turm, wo sich früher von der Blutrache bedrohte Männer verschlossen. Weiter geht es zum Thethi-Wasserfall und zur Schlucht Grunasi. Dem Flusslauf der Shala folgend, kommen Sie in die kleine Siedlung Nderlysa. Nicht weit von Ihrer Unterkunft befinden sich natürliche Wasserstellen mit beeindruckenden, vom Wasser ausgewaschenen Felsen – ein guter Platz zum Entspannen vor dem Abendessen. Ihre sehr nette Gastfamilie wird Sie abends mit hausgemachten Speisen verwöhnen.

Wanderung: 4h, ca. 9 km, +400/–600 Hm

01.08.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung in Pension im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Größtenteils wandern Sie im Schatten der Laubbäume und kommen dann am „Blauen Auge von Kapreja“ an, einem natürlichen Pool mit unglaublich blauem Wasser – die Mutigen können gern ein erfrischendes Bad nehmen! Genießen Sie die Bergwelt und lassen Sie Ihre Seele in herrlicher Natur baumeln. Übernachtung wie Vortag.

Wanderung: 3 h, +/–200 Hm

02.08.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung in Pension im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Fahrt nach Kruja. Die geschichtsträchtige Stadt Kruja ist ein Nationalheiligtum der Albaner und ein Muss für jeden Albanien-Reisenden! Hier besichtigen Sie die Festung und das Skanderbeg-Museum. Am Nachmittag und wenn es wieder etwas kühler ist, unternehmen Sie eine kleine Wanderung zum heiligen Berg Kruja und besichtigen den heiligen Ort Bektaschi. Am Abend genießen Sie ein traditionelles Essen. Übernachtung in Kruja.

03.08.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück fahren Sie nach Tirana (1 h) zum Fuße des Dajti, Tiranas Hausberg. Mit dem Lift steigen Sie bis auf ca. 1000 m, danach wandern Sie durch einen herrlichen Laubwald zum Tujani Gipfel des Berges (1580 m). Zwischendurch Picknick. Von oben eröffnet sich ein weiter Rundblick auf die Hauptstadt und die Umgebung. Zurück an der Seilbahn, geht es wieder bergab. Danach fahren Sie zu Ihrem Hotel in Tirana (ca. 15 min) und erkunden die Stadt. Abschiedsessen in einem Restaurant. Nach Lust und Laune können Sie danach noch in den Blokku gehen, ein ehemaliges Wohngebiet der kommunistischen Politiker und jetzt ein Vergnügungsviertel mit vielen Restaurants, Bars und Geschäften.

Fahrt: ca. 1,5 h; Seilbahn: ca. 20 min; Wanderung: ca. 4 h, +/-530 Hm

04.08.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Transfer zum Flughafen und Abreise von Tirana.

05.08.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

|

Nach Ihrer Ankunft am Flughafen in Tirana empfängt Sie Ihr Reiseleiter oder ein Agenturmitarbeiter und gemeinsam fahren Sie nach Shkodra, der größten und ältesten Stadt Nordalbaniens. Hier besuchen Sie die Festung Rozafa, die hoch oben auf einem Hügel vor der 2400 Jahre alten Stadt thront. Sie werden belohnt mit einer großartigen Aussicht auf den Skutari-See, dem größten der Balkanhalbinsel und das imposante Gebirge der Nordalbanischen Alpen am Horizont. Am Abend kommen Sie in den Genuss, sich in einem traditionellen Restaurant mit der albanischen Küche vertraut zu machen.

Fahrt: ca. 2,5 h

19.08.2023. Tag: Mahlzeiten: Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Zeitig am Morgen startet Ihr Transfer nach Koman, wo Ihre spektakuläre Bootsfahrt über den Koman-Stausee, eine wichtige Verbindung zwischen Shkodra und den Albanischen Alpen, beginnt. Die beeindruckende Fahrt nach Fierze führt durch fast menschenleere Täler. Genießen Sie die Zeit auf der Fähre und die traumhafte Landschaft. In Fierze angekommen, überqueeren Sie die Grenze zum Kosovo und fahren nach Gjakova. Am Fuße der Nordalbanischen Alpen gelegen, wird die Stadt durch ihre besondere geografische Lage mit mildem Mittelmeerklima verwöhnt. Gjokava besticht durch zahlreiche historischen Bauten. Die größte Attraktion bildet die durch osmanische Architektur geprägte Altstadt mit dem größten Bazar des ganzen Balkans. Nach dem Mittagessen besuchen Sie das besterhaltene mittelalterliche Kloster Kosovos, Deçani. Den Abend lassen Sie im historischen Stadtteil Quarshia ausklingen.

Fahrt: Ca. 1,5 h; Bootstour: ca. 2,5 h

20.08.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück beginnt Ihre Fahrt nach Boga, wo Sie Ihre heutíge Wanderung in der Rugova-Schlucht und gleichzeitig einer der wildesten Bergregionen Europas, beginnen. Ihr Weg führt durch dichte Kiefernwälder zu den Wiesen von Liqenat, wo sich zwei kleine malerische Gletscherseen auf 1800 m befinden. Genießen Sie die wilde Natur und spektakuläre Aussichten mit Picknick unterwegs, bevor Sie wieder auf Ihren Bus treffen. Ein kurzer Transfer (ca. 30 min) bringt Sie zu Ihrem Berghotel in Boga.

Fahrt: ca. 2,5 h ; Wanderung: ca. 4 h, 4 km

21.08.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Sie bleiben in den verwunschenen Bergen und im Nationalpark Bjeshkët e Nemuna. Ihre Rundwanderung führt Sie heute von Mregu Allages auf den Gipfel der Hajla, einer der höchsten Berge der Region, an der Grenze zu Montenegro. Ihr Weg schlängelt sich durch Kiefernwälder und gibt immer wieder fantastische Aussichten auf den Gipfel frei. Oben angekommen, eröffnet sich Ihnen ein traumhafter Weitblick. Nach einem kräftigenden Picknick steigen Sie zum Dorf Drelaj ab. Übernachtung wie am Vortag.

Fahrt: ca.1 h ; Wanderung: ca. 7-8 h, 16 km, +1050/ -1300 Hm

22.08.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach der Fahrt kommen Sie im Valbona Tal an, wo Sie für die kommenden drei Nächte Ihre Unterkunft beziehen. Das Tal besticht vor allem durch seine schroffen Gipfel. Genießen SIe nach der Fahrt bei einem Mittagessen in einem traditionellen Gasthaus die albanische Küche. Frisch gestärkt unternehmen Sie eine leichte Wanderung zur Alm Grykat e Hapta. Im Sommer berteibt eine Bauernfamilie die Alm. Auf dem gleichen Weg geht es zurück und Ihr Fahrer bringt Sie zu Ihrer Unterkunft (ca. 10 min).

Fahrt: ca. 4 h; Wanderung: ca. 3 h

23.08.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Ein kurzer Transfer bringt Sie zum Ausgangspunkt Ihrer heutigen Wanderung nach Cerem (ca. 1200 m) – ein abseits gelegenes Örtchen von seltener Schönheit. Hier startet Ihr Rundweg über saftige Wiesen und unberührte Bergwelten hinauf zum Bori -Pass und weiter zum Sqapit an der Grenze zu Montenegro. Zweimal trifft Ihr Weg auf kalte Bächlein, die überquert werden müssen. Nach einer Picknickpause beginnen Sie Ihren Abstieg nach Çerem. Am Nachmittag fahren Sie mit dem Bus zurück nach Valbona. Übernachtung wie Vortag.

24.08.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach einem kurzen Transfer (ca. 15 min) wandern Sie durch das wunderschöne Seitental von Kukaj zu einem großen Talkessel. Unterwegs bestaunen Sie die Aussichten auf Jezerca (2692 m), den höchsten Gipfel der Albanischen Alpen und Ihr heutiges Wanderziel – die steinige Kuppel von Rosi (2522 m). Auf Ihrem Rückweg gibt es die Möglichkeit, Schäfer-Familien zu besuchen, die ihren Gästen oft Kaffee, Honig oder Raki anbieten. Übernachtung wie Vortag.

Wanderung: 7-8 h, ca. 13 km, +/–1300 Hm

25.08.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Sie gehen heute über den Weg, der Jahrhunderte lang als die einzige Verbindung zwischen zwei wichtigen Tälern der Albanischen Alpen, Valbona- und Thethi-Tal, diente. Das Hauptgepäck wird mit Packtieren transportiert. Mehrere Stopps an Bergquellen sorgen für Erfrischung und die beeindruckende Landschaft mit schroffen Gipfeln ist die Belohnung für Ihre Strapazen. Leckeres hausgemachtes Essen erwartet Sie in Ihrer nächsten Station im Bergdorf Theth. 2 Übernachtungen in familiengeführter Pension.

Wanderung: 8 h, ca. 16 km, +1050/–1300 Hm

26.08.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung in Pension im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Heute werden Sie eine der schönsten Wanderrouten der Albanischen Alpen begehen – zum Pass Qafa e Pejes (1760 m). Je höher Sie aufsteigen, desto reizvoller wird die Aussicht auf das Thethi-Tal, bis Sie die Wasserquellen am Jezerca-Plateau erreichen. Mit etwas Glück werden Sie Schäfer besuchen und einen Einblick in ihr Leben erhalten. Übernachtung wie Vortag.

Wanderung: 7h, ca. 15 km, +/–960 Hm

27.08.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung in Pension im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Heute erkunden Sie das Dorf Theth, eines der schönsten Dörfer der Albanischen Alpen mit traditionellen Häusern. Sie besuchen das „Zentrum” des Dorfes mit der Kirche und der Kulla – einem Turm, wo sich früher von der Blutrache bedrohte Männer verschlossen. Weiter geht es zum Thethi-Wasserfall und zur Schlucht Grunasi. Dem Flusslauf der Shala folgend, kommen Sie in die kleine Siedlung Nderlysa. Nicht weit von Ihrer Unterkunft befinden sich natürliche Wasserstellen mit beeindruckenden, vom Wasser ausgewaschenen Felsen – ein guter Platz zum Entspannen vor dem Abendessen. Ihre sehr nette Gastfamilie wird Sie abends mit hausgemachten Speisen verwöhnen.

Wanderung: 4h, ca. 9 km, +400/–600 Hm

28.08.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung in Pension im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Größtenteils wandern Sie im Schatten der Laubbäume und kommen dann am „Blauen Auge von Kapreja“ an, einem natürlichen Pool mit unglaublich blauem Wasser – die Mutigen können gern ein erfrischendes Bad nehmen! Genießen Sie die Bergwelt und lassen Sie Ihre Seele in herrlicher Natur baumeln. Übernachtung wie Vortag.

Wanderung: 3 h, +/–200 Hm

29.08.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung in Pension im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Fahrt nach Kruja. Die geschichtsträchtige Stadt Kruja ist ein Nationalheiligtum der Albaner und ein Muss für jeden Albanien-Reisenden! Hier besichtigen Sie die Festung und das Skanderbeg-Museum. Am Nachmittag und wenn es wieder etwas kühler ist, unternehmen Sie eine kleine Wanderung zum heiligen Berg Kruja und besichtigen den heiligen Ort Bektaschi. Am Abend genießen Sie ein traditionelles Essen. Übernachtung in Kruja.

30.08.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück fahren Sie nach Tirana (1 h) zum Fuße des Dajti, Tiranas Hausberg. Mit dem Lift steigen Sie bis auf ca. 1000 m, danach wandern Sie durch einen herrlichen Laubwald zum Tujani Gipfel des Berges (1580 m). Zwischendurch Picknick. Von oben eröffnet sich ein weiter Rundblick auf die Hauptstadt und die Umgebung. Zurück an der Seilbahn, geht es wieder bergab. Danach fahren Sie zu Ihrem Hotel in Tirana (ca. 15 min) und erkunden die Stadt. Abschiedsessen in einem Restaurant. Nach Lust und Laune können Sie danach noch in den Blokku gehen, ein ehemaliges Wohngebiet der kommunistischen Politiker und jetzt ein Vergnügungsviertel mit vielen Restaurants, Bars und Geschäften.

Fahrt: ca. 1,5 h; Seilbahn: ca. 20 min; Wanderung: ca. 4 h, +/-530 Hm

31.08.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Transfer zum Flughafen und Abreise von Tirana.

01.09.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.


Vorgesehene Reiseleiter


Reise buchen

Teilnehmerzahl: mind. 6 bis max. 12
  Termine 2023
  10.06.23 — 23.06.23* € 1760,- Buchen
  Vielen Dank für die Doppelbuchung am 25.7.22 (2 DZ)!! Damit schon jetzt gesichert.
  24.06.23 — 07.07.23* € 1760,- Buchen
  23.07.23 — 05.08.23* € 1760,- Buchen
  19.08.23 — 01.09.23* € 1760,- Buchen
  Bereits 2 Optionen für diesen Termin vergeben!

* Die finalen Preise für 2023 kommen Anfang Oktober. Vormerkungen nehmen wir gerne entgegen.


Die Einberechnung der für Sie anwendbaren Rabatte erfolgt in Ihrer Buchungsbestätigung.

Buchbar
Mit nächster Buchung gesichert
Gesichert
Wenig frei!
Ausgebucht / nicht buchbar

Ähnliche Reisen, vergleichbare Reisecharaktere oder optionale Kombinationen


Ich berate Sie gern ...

Tina Henker


Feedback unserer Reisegäste

"Nun kommt die eigentliche Mail, die ich Ihnen schreiben wollte. Und hier müssen wir ein großes Dankeschön aussprechen. Ich habe schon sehr viele Reisen unternommen, aber ihre Reise war mit Abstand die Beste! Beginnend bei der Kommunikation mit Frau Henker, ihr Begleitheft zum Start der Reise!, es hat alles gepasst. Besonderer Dank geht an den Guide Robert, er war unglaublich freundlich und authentisch, halten Sie unbedingt an ihm fest! Auch die Gruppe war sehr angenehm, weiterhin kann man die Reise, als kulinarische Reise verkaufen!, trotz 14 Tage, fast keine Wiederholungen beim Essen, es gab immer wieder was neues zu entdecken und alles sehr lecker."
(Ehepaar Diez, Juni 2022).

"…noch einmal ein herzliches Dankeschön an den Reiseleiter Marin und den Fahrer Rimi. Sie waren das bisher Beste, was wir auf unseren Reisen erlebt haben. Ein so junger Reiseleiter mit Herz, Verstand und Intelligenz ist ein wahrer Glücksgriff und hat uns die Reise zu einem unvergesslichen Erlebnis werden lassen.“ Ruth und Gunter Seifert, Burkhardtsdorf

"Dies war einer unser schönsten Urlaube mit Schulz. Kurz ein paar Informationen, was mir/uns besonders gefallen hat:
- eine tolle Gruppe
- ein super Reiseleiter -Ricardo-, der uns über Land und Leute, Kultur, Traditionen und Geschichte, so gut informierte und vor allem mit seinen jungen Jahren sich auch sehr gut auf alle unterschiedlichen Charaktere der Gruppe einstellen konnte. So etwas hatten wir bisher nur mit Ljuba in Karelien
- Herrliche Landschaften, die Ursprünglichkeit, keine Infrastruktur, kein Massentourismus, viel Ruhe. Wo gibt es so etwas noch!
- sehr freundliche Menschen, dies war ehrlich und nicht aufgesetzt.
- für Anja und mich war bisher fast einmalig, diese Form der Unterbringung in Privatquartieren und das dazu gehörige weitestgehend traditionelle Essen. So wurden wir auch gefragt, mit Händen und Füßen, da wir nicht Albanisch und unsere Gastgeber nicht Deutsch konnten, ob wir mit Maulbeeren ernten wollten, was wir auch gemacht haben. Unsere Reisegruppe gehörte zur Großfamilie. Einfach schön für uns, da wir keine Probleme mit dem Komfortverzicht haben.
- Wir wünschen uns, dass Schulz weiterhin den Mut hat, diese Art der Reisen anzubieten.
- Abschließend: Es war eine der schönsten Reisen.
- Für meine Frau war es auch eine sehr schöne Reise, nur Ihr fehlte, dass man mal ein, zwei Tage Ruhe hat. Sie hat sich diese genommen.
Viele Grüße
Thomas Engelmann, Wiesbaden"

Albanien · Kosovo

Hotels und Pensionen Übernachtung in Hütte Wandern oder Trekking Erlebnisreise

Anforderung

  • Mittelschwere Wanderungen mit Tagesrucksack: 4–9 h, Streckenlängen von 7 bis ca. 17 km, max. Höhenunterschied +/–1300 m, max. Höhe ca. 2500 m;
  • Gute Kondition und Ausdauer; Trittsicherheit (die Wanderstrecken führen teils über Geröll); Wandererfahrung im alpinen Gelände von Vorteil.
  • Einige Wanderungen führen hin und zurück auf dem gleichen Weg, da es keine Möglichkeiten für Rundwanderungen gibt;
  • Komfortverzicht bei Übernachtungen in Gästehäusern (Mehrbettzimmer, einfache Gemeinschaftsduschen);
  • Bei Terminen im Juli/August kann es tagsüber sehr warm werden, daher Hitzeverträglichkeit.
  • Fahrten bis ca. 4 h auf teilw. unbefestigten Straßen; Kompromissbereitschaft: Die Infrastruktur des Landes entspricht nicht den mitteleuropäischen Standards, das betrifft z. B. die Unterkünfte oder die Beschaffenheit der Straßen. Wasser- und Stromausfälle können vorkommen.

Leistungen (ab/an Flughafen Tirana)

  • Gruppentransfer Flughafen Tirana - Unterkunft in Shkodra: abgestimmt auf die Lufthansa- und Austrian Airlines-Verbindung (bitte beachten Sie hierzu die Hinweise zum Flughafentransfer)
  • Alle Transfers lt. Programm im privaten Bus und öffentlichen Fahrzeugen
  • Bootstour über den Koman-Stausee
  • Gepäcktransport (Bitte beachten Sie hierzu die Hinweise zum Gepäck)
  • 9 Übernachtungen in einfachen Hotels im DZ mit DU/WC, 4 Übernachtungen in familiengeführten Gästehäusern in Mehrbettzimmern mit Gemeinschaftsdusche und -WC
  • 12x Vollpension (Mittag während Wanderungen als Lunchpaket), 1x Frühstück, 1x Abendessen
  • 9 geführte Wanderungen
  • Besichtigungen lt. Programm inkl. Eintrittsgelder (Festung Rozafa, Kloster Decani, Theth Blutracheturm, Festung Kruja und Museum, Seilbahn Tirana)
  • Örtliche, Deutsch sprechende schulz aktiv-Reiseleitung ab/an Tirana

Zusätzlich buchbare Leistungen

  • EZ-Zuschlag (9 Übernachtungen im Hotel): € 160,-
  • Flug nach/von Tirana ab € 400,– inkl. Tax (bei uns buchbar)
  • Rail & Fly-Ticket: € 75,-

Zusatzausgaben

  • Fluganreise
  • Nicht genannte Mahlzeiten (An- und Abreisetag) und Getränke
  • Trinkgelder

Teilnehmerzahl

  • mind. 6 bis max. 12
    Absage bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl bis 23 Tage vor Reisebeginn vorbehalten.

Einreisebestimmungen

Für die Einreise benötigen Deutsche, Österreichische und Schweizer Staatsbürger:

  • Aktueller Personalausweis/Identitätskarte oder Reisepass

Sie besitzen eine andere Staatsbürgerschaft als die oben genannten? Bei Ihrer Reisebuchung werden Sie über abweichende Bedingungen informiert.

Hinweise

Flughafentransfers

Gern vermitteln wir Ihnen Flüge nach/vonTirana. Bitte beachten Sie bei eigenständiger Flugbuchung die Transferzeiten bzw. folgenden Hinweis: Am Anreisetag gibt es gegen 12 bis 13 Uhr einen Gruppentransfer (ca. 2,5 h) zu Ihrer Unterkuft in Shkodra. Hier richten wir uns nach den Flugzeiten der Lufthansa und Austrian Airlines (ca. 12 bis 13 Uhr und je nach Airline, Transfer ab Flughafen Tirana).
Zusatztransfer Flughafen - Shkodra auf Anfrage und ab € 140,- (Taxi) buchbar.

Gepäck

Für das Hauptgepäck empfehlen wir eine Reisetasche oder einen großen Rucksack. Keine Koffer. Da das Gepäck zum Teil von Lasttieren/Mulis getragen wird, sollte das Hauptgepäck maximal 15 kg pro Person wiegen.

Link zu dieser Reise

www.schulz-aktiv-reisen.de/ALB05

Reiseletier: XYZ

Seit über 11 Jahren begleitet Marin mit Hingabe unsere Gruppen durch Albanien. Immer wieder erreichen uns begeisterte Rückmeldungen wie diese: „Ein so junger Reiseleiter mit Herz, Verstand und Intelligenz ist ein wahrer Glücksgriff und hat uns die Reise zu einem unvergesslichen Erlebnis werden lassen“. Marin liebt seine Heimat, kennt ihre Geschichte gut und setzt sich mit aktuellen politischen Themen auseinander. Seine ersten Kenntnisse in Deutsch, die er von seinem Vater erwarb, vertiefte Marin an der Universität in Tirana. Er ist ein leidenschaftlicher Leser und Musiker. Als Gitarrist und Liedermacher hat er einige Jahre in einer albanischen Rockband gespielt. Beim Reisen packt er oft seine Gitarre aus und lässt die Abende mit seiner angenehmen Stimme harmonisch ausklingen. Auch unsere albanischen Fahrer sind seit vielen Jahren zu einem unentbehrlichen Teil des örtlichen Teams geworden, tragen zum Kulturaustausch und guter Stimmung bei. Gemeinsam freuen sie sich, Ihnen ihr kleines, aber spannendes und vielseitiges Land zu zeigen. (Foto: Roland Lubiger)

×
Reiseletier: XYZ

Seine erste schulz-Gruppe hat Robert (26) im Jahr 2016 geführt und hat es sofort geschafft, die Herzen unserer Gäste zu gewinnen.
In einem Dorf in Nordalbanien aufgewachsen, kennt er die Albanischen Alpen wie seine Westentasche. Auch die albanische Geschichte ist ihm sehr vertraut. Besonders stolz ist Robert auf seine Vorfahren, die mit viel Mut und Liebe zu ihrem Land Jahrhunderte lang gegen die osmanische Herrschaft gekämpft und ihre Kultur und Sprache verteidigt haben. Im Gebirge Nordalbaniens liebt er vor allem die Gastfreundschaft der Bauern, die für jeden Gast die Tür offen halten – ganz gleich woher man kommt und welcher Religion man angehört.
Robert hat das Hochschulstudium für Germanistik absolviert und unterrichtet im Winter Deutsch bei einem Fremdspracheninstitut. Seine Leidenschaft für das Wandern hat er für die Sommermonate zum Beruf gemacht. Außerdem mag er schwimmen, tanzen, Fußball spielen und reisen. Seine weiteste Reise bis jetzt führte ihn nach Deutschland, wo er Berlin und Umgebung erkunden konnte.

×
×
×
×
×
×
×
Karte: In den „Verwunschenen Bergen“ – Albanische Alpen und Kosovo ×

schulz aktiv reisen   0351 266 255   Bautzner Str. 39, 01099 Dresden   —   Facebook   Twitter   Instagram   News   —   Datenschutz   Cookies   ARB   Impressum