schulz aktiv reisen
Erlebnisreisen seit 1990 weltweit!
Zum Menü

Kretas ursprünglicher Osten

10 Tage Wandern, urige Dörfer und kretischer Genuss

  • Mochlos am Meer - ankommen, genießen, erholen, sich wie ein Grieche fühlen...

    Mochlos am Meer - ankommen, genießen, erholen, sich wie ein Grieche fühlen...  

  • Mochlos von der gegenüberliegenden Insel gesehen - Ihr erstes Zuhause...

    Mochlos von der gegenüberliegenden Insel gesehen - Ihr erstes Zuhause... 

  • Morgenstimmung vor der Küste von Mochlos mit der vorgelagerten Insel...

    Morgenstimmung vor der Küste von Mochlos mit der vorgelagerten Insel... 

  • Die urigen Bergdörfer rund um Mochlos haben es uns angetan...

    Die urigen Bergdörfer rund um Mochlos haben es uns angetan... 

  • Ein Schwatz mit "ihm" ließ weit und tief blicken. Das sind die zufälligen Begegnungen, die wir lieben.

    Ein Schwatz mit "ihm" ließ weit und tief blicken. Das sind die zufälligen Begegnungen, die wir lieben. 

  • Sie haben zumeist viel zu erzählen...

    Sie haben zumeist viel zu erzählen... 

  • Marlene im Frühjahr 2014 mit uns unterwegs. Wir waren begeistert von ihrer Begeisterung für's Wandern...

    Marlene im Frühjahr 2014 mit uns unterwegs. Wir waren begeistert von ihrer Begeisterung für's Wandern... 

  • Sonne auf der Haut, Bewegung, weite Blicke - da kommt Freude auf (hier auf dem Weg zur Richtischlucht)...

    Sonne auf der Haut, Bewegung, weite Blicke - da kommt Freude auf (hier auf dem Weg zur Richtischlucht)... 

  • Reiseleiterin Angela im Richti-Dschungel; eine ihrer Lieblingswanderungen...

    Reiseleiterin Angela im Richti-Dschungel; eine ihrer Lieblingswanderungen... 

  • Rast in der Richtischlucht mit Option zur kühlen Erfrischung.

    Rast in der Richtischlucht mit Option zur kühlen Erfrischung. 

  • Das Elefantenohr gibt Aufschluss über die besonderen Bedingungen in der Schlucht.

    Das Elefantenohr gibt Aufschluss über die besonderen Bedingungen in der Schlucht. 

  • Nicht jeder kann ran, wenn es auf dem Teller liegt, daher Anschauungsobjekt in unserer Lieblingstaverne in Mochlos bevor der Kochtopf ruft...

    Nicht jeder kann ran, wenn es auf dem Teller liegt, daher Anschauungsobjekt in unserer Lieblingstaverne in Mochlos bevor der Kochtopf ruft... 

  • Am 4. Tag sind Sie ganz im Osten: eine farbenprächtige Wanderung vom Strand Kouremenos (hier im Bild) nach Vai.

    Am 4. Tag sind Sie ganz im Osten: eine farbenprächtige Wanderung vom Strand Kouremenos (hier im Bild) nach Vai. 

  • Kaum zum Aushalten diese Weitblicke aufs Meer gepaart mit strahlendem Gestein

    Kaum zum Aushalten diese Weitblicke aufs Meer gepaart mit strahlendem Gestein 

  • Ein Blick zurück offenbart, woher man kommt....

    Ein Blick zurück offenbart, woher man kommt.... 

  • Am Ende einer sensationellen Wanderung nach Vai - und das kühle Bad wartet schon...

    Am Ende einer sensationellen Wanderung nach Vai - und das kühle Bad wartet schon... 

  • Man sagt, Piraten hätten hier Dattelkerne ausgespuckt... am Strand von Vai.

    Man sagt, Piraten hätten hier Dattelkerne ausgespuckt... am Strand von Vai. 

  • Fernblick auf Mirtos: direkt am Lybischen Meer und zumeist etwas wärmer als im Norden.

    Fernblick auf Mirtos: direkt am Lybischen Meer und zumeist etwas wärmer als im Norden. 

  • Für die individuelle Einkehr hält Mirtos zahlreiche Möglichkeiten bereit.

    Für die individuelle Einkehr hält Mirtos zahlreiche Möglichkeiten bereit. 

  • Angela und Ihr Mann Jurrie: Österreich und Niederlande auf Kreta vereint und in Mirtos zu Hause.

    Angela und Ihr Mann Jurrie: Österreich und Niederlande auf Kreta vereint und in Mirtos zu Hause. 

  • Im Wald von Kato Simi geht es hinauf zu einem fantastischen Hochplateau.

    Im Wald von Kato Simi geht es hinauf zu einem fantastischen Hochplateau. 

  • Auf alten Pfaden rund um Anatoli im Süden Ostkretas...

    Auf alten Pfaden rund um Anatoli im Süden Ostkretas... 

  • Die Felsen von Anatoli...

    Die Felsen von Anatoli... 

  • Gerade im Frühling ist das Diktigebirge voller blühender Blumen und duftender Kräuter.

    Gerade im Frühling ist das Diktigebirge voller blühender Blumen und duftender Kräuter. 

  • Wichtige Zutaten für Ihr köstliches kretisches Mahl.

    Wichtige Zutaten für Ihr köstliches kretisches Mahl. 

  • Wandergebiete mit einzigartigem Charme: Bergdörfer, Küstenregionen, Schluchten, ältester Wald Ostkretas
  • Ihr „Zuhause“: die kleinen Dörfer Mochlos an der Nord- und Mirtos an der Südküste
  • Einkehr in urige Tavernen und genießen wie die Kreter selbst
  • Reiseleitung durch gebürtige Österreicherin, Angela (sie lebt seit über 30 Jahren auf der Insel)
  • Umfassend und erhellend: Rund um Kretas Pflanzen- und Kräuterwelt durch Angela
  • Zum Schluss das Beste: Nach einer Kräuterwanderung kochen Sie sich "Ihr eigenes Süppchen"...
  • Reisetermin April 2017: Reiseabschluss zum griechisch orthodoxen Osterfest (parallel zum Osterfest in Deutschland; Reiseverlängerung empfohlen)

Wer auf Kreta war, vergisst eines nicht – den unverwechselbaren herrlich lieblichen Duft, der das Salz des Meeres und die schier unerschöpfliche Kräutervielfalt vereint. Überhaupt wird diese Insel Ihre Sinne in jeder Hinsicht wohltuend ansprechen.

Im sehr ursprünglichen Osten Kretas werden Sie sich in ganz unterschiedlichen Landschaften wiederfinden. Und ganz sicher ist, Ihr erster Eindruck über Kreta wird nicht ihrem Bild nach dieser Reise entsprechen. Weil wir Sie dorthin führen, wohin nur wir Sie führen können :-). Wir können uns gut vorstellen, dass Sie am Ende den Wunsch verspüren, wieder zu kommen. Denn auf Kreta zu sein, ist immer irgendwie, als käme man an.

Καλώς ήρθατε στην Κρήτη – willkommen auf Kreta!

Zu Gast in zwei idyllischen Küstendörfer

Kretas spannende Geschichte reicht Jahrtausende zurück. Überall begegnen Sie den Spuren der Vergangenheit, ob auf Wanderung oder direkt vor Ihrer Tür in den beiden Orten, die während dieser Reise Ihr „Zuhause“ sind. Mochlos, eine ehemalige Fischersiedlung an der Nordküste, liegt in einem unberührten Gebiet mit eindrucksvollen, steil ins Meer abfallenden Kliffs und einer fruchtbaren Hügellandschaft im Hintergrund. Eingerahmt wird diese Szenerie durch die Gipfel der bis zu 1200 m hohen Ornosberge.
Mirtos, an der Südküste des Lybischen Meeres, hat seinen ganz eigenen Charme und aufgrund der südlichen Lage auch ein anderes Klima, als Mochlos. Hinter dem Dorf erhebt sich das mehr als 2000 m hohe Diktigebirge mit dem größten zusammenhängenden Waldgebiet Ostkretas.

Wandern und Genießen auf besondere Art

An beiden Orten sind Sie ganz nah am dörflichen Leben dran. Es braucht zumeist nur kurze Transferfahrten zu den Ausgangsorten Ihrer ganz abwechslungsreichen Wanderungen. Sie durchstreifen urige Berg- und Küstendörfer, den Dschungel Kretas, Wälder und Küstenregionen. Jede Wanderung wird zu einer eigenen Geschichte.
Wenn Sie mögen, lässt Sie Reiseleiterin Angela dabei tief in die kretische Kräuter- und Pflanzenwelt eintauchen.
Gekrönt oder genussvoll unterbrochen werden Ihre Wanderungen durch so manchen Tavernenbesuch, den eben nur eine Kennerin, wie Angela sie ist, ermöglichen kann. Lassen Sie sich genüsslich auf Kreta ein – und lassen Sie los. Auf Kreta geht das!

 

Feedback von unserer Osterreise (2015):

"Angela ist eine wunderbare Wanderführerin, ruhig, sicher, wunderbar geerdet mit großer Aufmerksamkeit für ihre Gäste und die Natur. Unter ihrer Obhut habe ich mich sofort sehr gut erholt. Wir haben tolle Touren gemacht….. Außerdem haben wir unendliche Leckereien zu essen bekommen, …und durften Ostern zweimal feiern...."

Feedback von unserer September-Reise (2015):

Das erste Mal auf Kreta - und total begeistert! Das Konzept der Reise ist genial: für alle Altersgruppen machbare Wanderungen, tolle Landschaft, eine überaus liebenswerte, engagierte, sach- und fachkundige Reiseleiterin, hervorragende, abwechslungsreiche kretische Küche in kleinen Tavernen und eine gute Unterbringung in den netten, kleinen Dörfern Mochlos und Mirtos. Herz, was willst Du mehr... Einziger Wehrmutstropfen: die Zeit war zu schnell vorbei. (U. Böhme)

1. Tag Fr Individuelle Anreise nach Heraklion; Mochlos kennenlernen; Begrüßungsessen
2. Tag Sa Bergdorf-Wanderung: Mirsini – Mesa Mouliana – Mirsini
3.Tag So Wanderung: Im Dschungel Kretas – Richti Schlucht
4.Tag Mo Ganz im Osten: Küstenwanderung von Palekastro nach Vai
5. Tag Di Wanderung: Auf dem minoischen Pfaden von Kavousi nach Monastiraki
6. Tag Mi "Umzug“ nach Mirtos, Zeit zum Baden und Erkunden auf eigene Faust
7. Tag Do Im kretischen Wald bei Kato Simi (größtes Waldgebiet Ost-Kretas)
8. Tag Fr Kräuterwanderung/ -suche, gemeinsames Kochen und Essen
9. Tag Sa Wanderung und Begegnung im Bergdorf Anatoli, Abschlussessen am Abend
10. Tag So Individuelle Abreise von Heraklion oder Verlängerung in Mirtos/ auf Kreta

1. Tag (Freitag): Anreise und Transfer nach Mochlos.
Am Abend lernen Sie beim schulz aktiv-Begrüßungsessen Ihre Reiseleiterin, Angela Sturmayr und Ihre Reisegruppe kennen.

2. Tag (Samstag): Mirsini – Mesa Mouliana – Mirsini
Eine Panoramawanderung führt Sie in die Dörfer oberhalb von Mochlos. Auf einer alten Straße und Feldwegen umwandern Sie den alten Weinberg Agrilos mit wunderschönen Ausblicken auf die Berge und die Mirabellobucht. In Mesa Mouliana wartet eine kleine Kaffeepause. Zum Abschluss der Rundwanderung haben Sie Gelegenheit in Mirsini in einer Taverne kretische Köstlichkeiten zu probieren. Ein schöner Beginn, um im kretischen Flair anzukommen. Der Abend steht zur freien Verfügung.

Gehzeit ca. 3 h; Höhenunterschied ca. 300 m; Fahrzeit zum Ausgangspunkt ca. 20 min.

3. Tag (Sonntag): Im Dschungel Kretas - Richti-Schlucht
Vom Dorf Exo Mouliana ausgehend führt Sie die heutige Wanderung auf Schotterstraßen zunächst oberhalb der Richti Schlucht entlang. Sie wandern in offener Landschaft mit fantastischen Ausblicken auf die Küste bis zu einem Picknickplatz am Meer. Nach einer Rast betreten Sie nun eine ganz andere Welt - einen Dschungel aus Bäumen und Pflanzen dazu kleine Wasserbecken und ein 30 m hoher Wasserfall. Die Richti Schlucht ist einzigartig und zeigt Ihnen ein unbekanntes Gesicht von Kreta. Gemeinsames Abendessen in Mochlos.

Gehzeit ca. 5 h; Höhenunterschied ca. 200 m; Fahrzeit zum Ausgangspunkt ca. 35 min.

4. Tag (Montag): Ganz im Osten - Küstenwanderung von Palekastro nach Vai
Auf zur Küste in den äußersten Osten! Beginnend vom Kouremenos Strand geht es gen Norden. Farbeprächtige Kliffs, einsame Strände und eine bizarre Felsenlandschaft geben den Anschein von Unwirklichkeit. Das macht diese Wanderung so besonders. Am Ziel, dem bekannten Palmenstrand von Vai, angelangt, können Sie je nach Jahreszeit und Laune baden. Ihren Lunch nehmen Sie an der Hafenpromenade des Städtchens Sitia ein.

Gehzeit: ca. 3 Std; Höhenunterschied 200 m; Fahrzeit zum Ausgangspunkt ca. 60 min.

5. Tag (Dienstag): Auf minoischen Pfaden nach Monastiraki
Heute erwartet Sie die längste Wanderung dieser Reise. Ganz in der Nähe von Mochlos führt Sie ein stetig ansteigender alter Eselspfad vom Dorf Kavousi im Zickzack hinauf zur Sommersiedlung Thripti. Es wird gesagt, dass Teile des Pfades bis in die minoische Zeit zurückreichen. Nach der Einkehr im gemütlichen Kafeneion folgen Sie dem E4-Hauptweg und steigen langsam ab nach Monastiraki. Der Weg führt oberhalb der gewaltigen Cha-Schlucht vorbei. Die fantastischen Ausblicke auf die unter Ihnen liegende Ebene, die Süd- und die Nordküste bleiben unvergesslich.

Gehzeit ca. 6 h ; Höhenunterschied 720 m; Fahrzeit zum Ausgangspunkt ca. 20 min.

6. Tag (Mittwoch): "Umzug" nach Mirtos, Zeit zum Baden und Erkunden auf eigene Faust
Heute ziehen Sie zum zweiten Standort Ihrer Kreta-Reise um. Mit dem Bus fahren Sie zur Südküste nach Mirtos am Lybischen Meer. Sie erwartet ein Tag zum Entspannen und stillem Genießen; ob am Strand, bei einem Bummel durchs Dorf oder in die Umgebung. Für die ganz aktiven Gäste wird Angela zahlreiche Optionen für individuelle Touren anbieten. Es stehen bis zu sieben Wanderungen zur Auswahl, in einem Büchlein beschrieben und markiert. Gemeinsames Abendessen in Mirtos.

Fahrzeit nach Mirtos ca. 50 min. 

7. Tag (Donnerstag): Im kretischen Wald bei Kato Simi
Das Bergdorf Kato Simi liegt im größten Waldgebiet von Ostkreta. Auf einem alten Imkerpfad wandern Sie durch den Pinien- und Kermeseichenwald bis zu einem Aussichtpunkt und ziehen auf Waldstraßen eine große Runde vorbei an der Ausgrabungsstätte von Hermes und Aphrodite und dem verlassenen Dörfchen Ano Simi wieder zurück ins Ausgangsdorf. In einer sehr schön gelegenen Taverne genießen Sie die ursprünglichen Produkte der Region. Der Abend steht zur freien Verfügung.

Gehzeit ca. 4 h; Höhenunterschied ca. 400 m; Fahrzeit zum Ausgangspunkt ca. 30 min.

8. Tag (Freitag): Kräuterwanderung/ -suche und gemeinsam Kochen
Im Frühjahr wandern Sie am Vormittag durch das weite Tal hinter Mirtos auf der Suche nach wilden Kräutern. Angela wird Sie dabei profund und erhellend unterstützen. Ihre Funde erwartet Popi, die Besitzerin eines örtlichen Hotels in Mirtos. Im Herbst bietet die Natur nicht sehr viel des "Grüns". Angela wird es Ihnen daher überlassen, ob Sie an diesem Vormittag wandern oder die Zeit entspannt individuell am Strand o.ä. verbringen möchten. Am frühen Nachmittag kochen Sie unter Popi’s Anleitung Ihr Abendessen. Popi bindet dabei jeden ein, der Spaß kommt nicht zu kurz, erhellend wird es mit Sicherheit. Viele frische Zutaten und Kräuter werden auf einfache aber sehr schmackhafte Art und Weise zubereitet. Lassen Sie es sich schmecken und genießen diesen gemeinsamen Abend. Mit den Rezepten, die Sie anschließend erhalten, nehmen Sie Kreta auch ein Stück mit nach Hause.

Gehzeit der Kurzwanderung je nach Jahreszeit 1 bis 1 ½ Std in flachem Gelände

9. Tag (Samstag): Das Bergdorf Anatoli
Die Region oberhalb des Bergdorfes Anatoli ist im Frühjahr ein Paradies für Wildblumen. Abgesehen von den gängigen Arten findet man zum Teil auch endemische Orchideen. Im April blüht zudem die seltene wilde Pfingstrose. Aber auch der Herbst hat seine schönen Seiten. Die Landschaft wird beherrscht von einmaligen eindrucksvollen Felsformationen. Teilweise können Sie von hier auf beide Seiten der Insel sehen, Richtung Norden nach Mochlos und zur Südküste nach Mirtos. Bei der Rückfahrt kehren Sie im Nachbarort Malles ein, wo es die Möglichkeit gibt, die kretische Küche auf neue Art und Weise zubereitet zu probieren. Gemeinsames Abschluss-Abendessen in Mirtos.

Gehzeit ca. 4 h; Höhenunterschied ca. 250 m; Fahrzeit zum Ausgangspunkt ca. 40 min. 

10. Tag (Sonntag): Verlängerung oder individuelle Rückreise
Heute heißt es Abschied nehmen von Kreta. Oder Sie verlängern Ihre Reise – gern unterbreiten wir Ihnen ein Angebot.

  • Ab/an Flughafen Heraklion
  • Flughafentransfers als Minigruppentransfers und Transfers zu den Ausgangsorten der Wanderungen (siehe bitte Pkt. Zusatzausgaben bei abweichenden Airporttransfers)
  • 9 Übernachtungen in einfachen gepflegten Pensionen bzw. kleinen, von Einheimischen geführten Hotels im DZ mit Dusche/WC
    (Reisegruppe nächtigt unter Umständen verteilt in zwei Pensionen im jeweiligen Ort)
  • 9x F, 8x M/A inkl. schulz aktiv-Begrüßungs- und Tourabschlussessen
  • 7 facettenreiche Wanderungen
  • Eintritt Kloster Toplou lt. Programm
  • Deutsch und Griechisch sprechende, örtliche schulz aktiv-Reiseleitung

Angela Sturmayr, gebürtige Österreicherin, lebt seit fast 30 Jahren in ihrer zweiten Heimat Kreta. Besonders Ostkreta kennt die lizensierte Bergführerin wie ihre Westentasche und führt unsere Gäste auf bekannten und unbekannten Pfaden zu den schönsten Plätzen der Insel. Angelas besonderes Steckenpferd ist die kretische Kräuterwelt, deren Verwendung und vor allem kulinarischer Einsatz. Darüber hinaus hat sie die griechische Gesellschaft und Kultur über die Jahre intensiv kennengelernt und kann sicher so manches Geheimnis über die verschiedenen Brauchtümer der Insel lüften.

Vorgesehener Reiseleiter

Angela Sturmayr
Angela Sturmayr

Angela Sturmayr, gebürtige Österreicherin, lebt seit fast 30 Jahren in ihrer zweiten Heimat Kreta. Besonders Ostkreta kennt die lizensierte Bergführerin wie ihre Westentasche und führt unsere Gäste auf bekannten und unbekannten Pfaden zu den schönsten Plätzen der Insel. Angelas besonderes ... mehr


Reise buchen

Teilnehmerzahl: mind. 6 bis max. 14
  Termine 2017
  22.09.17 — 01.10.17 € 1190,- Buchen
Nur noch 6 Plätze frei!!
  13.10.17 — 22.10.17 € 1190,- Buchen
Nur noch 3 Plätze frei!!
  Termine 2018
  06.04.18 — 15.04.18 € 1290,- Buchen
Erleben Sie das griechische Osterfest!
  04.05.18 — 13.05.18 € 1290,- Buchen
Termin zu Himmelfahrt!!
  21.09.18 — 30.09.18 € 1290,- Buchen
  12.10.18 — 21.10.18 € 1290,- Buchen

Die Einberechnung der für Sie anwendbaren Rabatte erfolgt in Ihrer Buchungsbestätigung.

Buchbar
Gesichert
Wenig frei!
Auf Anfrage
Ausgebucht / nicht buchbar

Für weitere Fragen zu dieser Reise steht Ihnen zur Verfügung:

Jakob Schulz
Karte: Kretas ursprünglicher Osten ×

Griechenland

Wandern oder Trekking Wasser Hotels und Pensionen

Anforderung

  • Gute Kondition und Trittsicherheit für mittelschwere Wanderungen mit Gehzeiten zwischen 3 und 6 h; bei der Schluchtwanderung sind größere Hindernisse (Felsformationen, Bäche, Leitern) zu überwinden. Einzelne Tageswanderungen können ausgelassen werden. Alle Wanderungen mit Tagesrucksack, das Hauptgepäck verbleibt in der Unterkunft

Teilnehmerzahl

  • mind. 6 bis max. 14

Leistungen

  • Ab/an Flughafen Heraklion
  • Flughafentransfers als Minigruppentransfers und Transfers zu den Ausgangsorten der Wanderungen (siehe bitte Pkt. Zusatzausgaben bei abweichenden Airporttransfers)
  • 9 Übernachtungen in einfachen gepflegten Pensionen bzw. kleinen, von Einheimischen geführten Hotels im DZ mit Dusche/WC
    (Reisegruppe nächtigt unter Umständen verteilt in zwei Pensionen im jeweiligen Ort)
  • 9x F, 8x M/A inkl. schulz aktiv-Begrüßungs- und Tourabschlussessen
  • 7 facettenreiche Wanderungen
  • Eintritt Kloster Toplou lt. Programm
  • Deutsch und Griechisch sprechende, örtliche schulz aktiv-Reiseleitung

Zusätzlich buchbare Leistungen

  • EZ-Zuschlag: € 165,-; EZ-Zuschlag ab 2018: €180,-
  • Verlängerungsaufenthalt in Mirtos
  • Mietwagen im Rahmen einer Verlängerung

Zusatzausgaben

  • Flug nach Heraklion ab € 350,- inkl. Tax bei uns buchbar
  • Aufpreis bei indiv. Airport-Transfers, wenn Flugzeiten nicht passig zu den Minigruppentransfers (bitte bei indiv. Flugbuchungen mit uns vorher Kontakt aufnehmen, danke!)
  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

Einreisebestimmungen

Für die Einreise deutscher, schweizer oder österreichischer Staatsangehöriger nach Griechenland/Kreta ist ein gültiger Personalausweis/ eine gültige Identitätskarte oder ein Reisepass ausreichend.

Hinweise

Mitnahmeempfehlung
Lange Wanderhosen, Sonnenschutz, Wanderstiefel mit hartem Profil, Wandersandalen, die auch für Wassereinsatz geeignet sind (weitere Empfehlungen erhalten Sie mit der Reisebestätigung).

Link zu dieser Reise

www.schulz-aktiv-reisen.de/GRL05

  • Veranstalter: schulz aktiv reisen
  • Aktualisiert: 24.07.2017
Fussleiste mit Logo
Abbonieren Sie unseren schulz aktiv RSS-Feed   schulz aktiv reisen bei Facebook   schulz aktiv reisen bei Twitter
© schulz aktiv reisen | 0351 266 255 | Bautzner Str. 39, 01099 Dresden ARB Impressum

Die Marken mit dem "schuuulz!"

schließen