schulz aktiv reisen
Erlebnisreisen seit 1990 weltweit!
Erlebnisreisen seit 1990 weltweit!

Kreta im Winter

8 Tage Wanderfreuden, Stille und Natur pur im Licht des Südens

  • Willkommen auf Kreta im Winter! (Foto aus Dezember 2016)

    Willkommen auf Kreta im Winter! (Foto aus Dezember 2016) 

  • Auch hier weihnachtet es; recht speziell... Doch erleben Sie selbst :-).

    Auch hier weihnachtet es; recht speziell... Doch erleben Sie selbst :-). 

  • Die Backwaren duften weihnachtlich herrlich nach Zimt.

    Die Backwaren duften weihnachtlich herrlich nach Zimt. 

  • Ob Boot oder Palme, alles ruht...

    Ob Boot oder Palme, alles ruht... 

  • Ihr Zuhause für die nächsten 8 Tage.

    Ihr Zuhause für die nächsten 8 Tage. 

  • Machen Sie es sich erst einmal bequem in Ihrer Unterkunft mit...

    Machen Sie es sich erst einmal bequem in Ihrer Unterkunft mit... 

  • ...Ausblick. Zum Dorf hinunter sind es nur wenige Schritte. Zum Frühstück spazieren sie ganz gemütlich und genießen die Aussicht.

    ...Ausblick. Zum Dorf hinunter sind es nur wenige Schritte. Zum Frühstück spazieren sie ganz gemütlich und genießen die Aussicht. 

  • Auf den Gipfeln des Diktigebirges liegt Schnee, wie wunderbar sind die Kontraste im Winter. Prächtige Zitrusbäume in den Tälern, Frost und Schnee hoch oben in den Bergen.

    Auf den Gipfeln des Diktigebirges liegt Schnee, wie wunderbar sind die Kontraste im Winter. Prächtige Zitrusbäume in den Tälern, Frost und Schnee hoch oben in den Bergen. 

  • Die kleine Strandpromenade in Mirtos ist still. Kreta gehört den Kretern, ein Rausch der Stille...

    Die kleine Strandpromenade in Mirtos ist still. Kreta gehört den Kretern, ein Rausch der Stille... 

  • Hach, das könnten Sie sein. Zurück gekehrt...

    Hach, das könnten Sie sein. Zurück gekehrt... 

  • ...aus dem Tal von Tertsa, wo sogar Papaya wachsen.

    ...aus dem Tal von Tertsa, wo sogar Papaya wachsen. 

  • Jungs des Dorfes haben den Strand für sich.

    Jungs des Dorfes haben den Strand für sich. 

  • Nehmen Sie sich ruhig etwas Zeit und schlendern Sie durch das Dorfes.

    Nehmen Sie sich ruhig etwas Zeit und schlendern Sie durch das Dorfes. 

  • Schmale Gassen und dann ein weiter Blick. Es sind nur 300 km bis nach Afrika...

    Schmale Gassen und dann ein weiter Blick. Es sind nur 300 km bis nach Afrika... 

  • Mit Angela geht's am Samstag zum Bauernmarkt nach Ierapetra...

    Mit Angela geht's am Samstag zum Bauernmarkt nach Ierapetra... 

  • Wildgemüse (Chorta) - unwahrscheinlich köstlich, ist es im Ölivenöl gedünstet. Sie finden es gemeinsam mitten in der Natur und ...

    Wildgemüse (Chorta) - unwahrscheinlich köstlich, ist es im Ölivenöl gedünstet. Sie finden es gemeinsam mitten in der Natur und ... 

  • ...kredenzen es sich ganz gemütlich selbst.

    ...kredenzen es sich ganz gemütlich selbst. 

  • Eine Avocado ist ein wahres Wunderwerk der Natur. Im Salat oder auf dem Brot mit reichlich Pfeffer einfach köstlich und sehr gesund.

    Eine Avocado ist ein wahres Wunderwerk der Natur. Im Salat oder auf dem Brot mit reichlich Pfeffer einfach köstlich und sehr gesund.  

  • Was ist wohl das? Finden Sie es gern heraus...

    Was ist wohl das? Finden Sie es gern heraus... 

  • Olivenernte ist zumeist ein familiäres Gemeinschaftswerk. Sie könenn einen Vormittag lang Teil einer kretischen Familie werden.

    Olivenernte ist zumeist ein familiäres Gemeinschaftswerk. Sie könenn einen Vormittag lang Teil einer kretischen Familie werden. 

  • Ist alles in den Säcken verstaut...

    Ist alles in den Säcken verstaut... 

  • ...geht's zur Olivenpresse, der Sie am Nachmittag nach getaner Arbeit :-) einen Besuch abstatten.

    ...geht's zur Olivenpresse, der Sie am Nachmittag nach getaner Arbeit :-) einen Besuch abstatten. 

  • Für besondere Momente gibt es in Mirtos besondere Plätze...

    Für besondere Momente gibt es in Mirtos besondere Plätze... 

  • Ein kleines Kunstwerk aus Stein unweit des Strandes.

    Ein kleines Kunstwerk aus Stein unweit des Strandes. 

  • Zum Träumen, Innehalten, Auftanken...

    Zum Träumen, Innehalten, Auftanken... 

  • Das ist das Abendlicht, das wir Ihnen bei dieser Reise wünschen (Foto aus Dezember 2016).

    Das ist das Abendlicht, das wir Ihnen bei dieser Reise wünschen (Foto aus Dezember 2016). 

  • Bisher einmalig: Wander- und Erlebnisreise im kretischen Winter in wirklich kleiner Gruppe (max. 8 Reisegäste)
  • Zur Ruhe kommen und genießen im Dörfchen Mirtos (Standortreise)
  • Mildes Klima an der Südküste bei Temperaturen zwischen 13 und 20 Grad Celsius
  • Längeres und faszinierendes südliches Sonnenlicht
  • Wanderungen in der nahen Umgebung mit besonderem Erlebnischarakter und Begegnungen mit den Kretern
  • Olivenernte erleben: von B wie Baum bis O wie Olivenöl
  • Wildgemüse und was es damit auf sich hat...

Im Winter nach Kreta

Der Winter hat auf Kreta ganz viele Gesichter. Dies war besonders gut zu erleben im Rahmen unserer Vorarbeit für diese Reise im Winter 16/17 (siehe Fotos), wo in den Bergregionen und dortigen Dörfern außergewöhnlich viel Schnee fast vergessene Landschaftsbilder erzeugte und Skifahren angesagt war. In der südlichen Küstenregion hingegen waren erste Vorboten des nahenden Frühlings zu sehen und zu spüren.

Wir wollen Ihnen mit dieser Wander- und Erlebnisreise Kreta im Dezember zeigen, wie es kaum ein Besucher dieser Insel kennt; berührend still mit längeren hellen Tagen als in Mitteleuropa und einem Licht, das bezaubert, wenn die Sonne ihre Strahlen auf das stille Meer gleiten lässt.
Für den Tourismus sind die Bordsteine hochgeklappt, Kreta gehört im Winter den Kretern und wenigen Ausnahmebesuchern :-). Die Kreter kommen nach geschäftigen Sommer- und Herbstmonaten zur Ruhe. Jetzt bestimmt die Natur ihren Rythmus, denn die Olivenernte ist im Gang und die Äste der Zitrusbäume hängen schwer orange oder gelb getupft.

Wanderungen in der nahen Region und mit den Kretern und ihrer Natur leben

Ihr Zuhause ist während Ihres gesamtes Aufenthaltes Mirtos, ein kleines ehemaliges Fischerdorf, das gerade im Winter viel seines Aussteigercharmes versprüht. Auf einem angrenzenden Hügel beziehen Sie ihre Apartments mit grandiosem Blick auf das Dorf und Meer - und das bei absoluter Ruhe.
Erfahrungsgemäß beschert der Dezember stabiles sonniges Wetter und selbst, wenn es ein Tag scheinbar nicht so gut mit Ihnen meint: Sie werden diese unwahrscheinliche Stille dieses Ortes unabhängig des Wetters sehr genießen; ob beim Schlendern durch die schmalen Dorfgassen, am Kamin in einer der geöffneten Tavernen oder beim Sammeln von Chorta (kretisches Wildgemüse) mit Angela.
Sie wird Ihnen im Rahmen der Wanderungen und besonderen Unternehmungen zeigen, dass der Winter in und um Mirtos ein einmaliges und vor allem erholsames Erlebnis ist. Lassen Sie gern für einige Tage Ihre Welt zurück und tauchen ein in einen Rythmus, der sehr gut tut.

 

1. Tag So Indiv. Anreise nach Heraklion; Transfer nach Mirtos; Begrüßungsessen
2. Tag Mo Ankommen auf Kreta bei einer Wanderung zum Bergdorf Mithi
3. Tag Di Olivenernte im Tal von Mirtos; am Nachmittag Besuch der Olivenpresse
4. Tag Mi Berg- oder Küstenwanderung nach Wetterlage mit anschließender Einkehr
5. Tag Do Chorta: Kreta's Wildgemüse finden und gemeinsam kochen
6. Tag Fr Zu Fuß über Gdochia zum kleinen Küstenort Tertsa (dort, wo die kretischen Bananen wachsen)
7. Tag Sa Besuch der Kleinstadt Ierapetra mit Bauernmarkt und Stadtbummel; abends musikalischer Tour-Abschluss
8. Tag So Indiv. Rückreise von Heraklion oder indiv. Verlängerung
Silvesterreise abweichende Wochentage 2017: Di - Di // 2018: Mi - Mi

Beim Silvestertermin sind die Wochentage abweichend: Dienstag bis Dienstag!

1. Tag (Sonntag): Indiv. Anreise und Transfer nach Mirtos
Am Abend lernen Sie sich in Ihrer kleinen Gruppe beim schulz aktiv-Begrüßungsessen kennen. Angela wird Ihnen Ausblick auf die nächsten Tage geben. (-/-/A)

2. Tag (Montag): Wanderung ins Bergdorf Mithi
Eine überschaubare Wanderung zur Einstimmung führt Sie ins beschauliche Mithi. Sie kehren in das dortige Kafeneion und plauschen mit den Bewohnern bei Meze und Kaffee, Tee, Wein oder Raki über das Leben auf Kreta..... Kommen Sie sanft an auf Kreta. Es geht ganz locker zu Fuß nach Mirtos zurück. Genießen Sie die Zeit bis zum gemeinsamen Abendessen in Mirtos. (F/-/A)

3. Tag (Dienstag): Von B wie Baum bis O wie Olivenöl...
Im Tal von Mirtos erwartet Sie eine besondere Erfahrung; die Olivenernte. Rüsten Sie sich mit Ihrer mitgebrachten Arbeitskleidung :-) - dann kann es losgehen. Mittags gibt es ein reichhaltiges Picknick im Olivenhain und am Nachmittag nimmt Sie der Besitzer/die Besitzerin des Olivenhains mit zur Ölpresse, wo das Olivenöl gewonnen wird. Als Lohn für Ihre tatkräftige vormittägliche Mitwirkung winkt - je nachdem, wie viele Säcke Oliven Sie gerntet haben (kleiner Scherz...) - feinstes kretisches Gold. Der Abend gehört Ihnen. (F/-/-)

4. Tag (Mittwoch): Ein Blick gen Himmel entscheidet...
Angela wird morgens einen Blick aus ihrem Fenster gen Himmel werfen und Ihnen zum Frühstück einen wunderbaren Wandervorschlag kredenzen. Ist es in den Bergen windstill und wolkenfrei, lohnt es, die bergwelt kennen zu lernen. Lockt mehr die Küste mit Sonnenschein, bieten sich hervorragende Möglichkeiten - dann mit Blick auf sehr wahrscheinlich schneebedeckte ferne Berggipfel. Zum Abendessen machen Sie sich mit Ihrem kleinen Fahrzeug nach Kato Simi auf den Weg. Lassen Sie sich überraschen. (F/-/A)

5. Tag (Donnerstag): Was es mit Chorta auf sich hat...
Chorta ist der Sammelbegriff für verschiedene essbare Wildpflanzen. Sie machen sich mit Angela, eine ausgezeichnete Kennerin der Pflanzenwelt (vor allem der essbaren) auf den Weg um einiges davon zu sammeln und später gemeinsam zu kochen. Eine sehr gesunde Art der kretischen Ernährung die vegetarisch und manchmal sogar vegan ist. Zum Abendessen verzehren Sie Ihre köstlichen Kreationen. (F/-/A)

6. Tag (Freitag): Auf nach Tertsa, wo die kretischen Bananen wachsen...
In Bewegung bleiben, sowohl körperlich als auch geistig.... Ihr heutiger Tag ist diesem Motto besonders gewidmet. Sie wandern über das Bergdorf Gdochia zum kleinen Küstenort Tertsa und einem kleinen Tal mit dem im Winter mildesten Klima von ganz Griechenland. Dort wachsen sogar Bananen und andere tropische Früchte. Nach einer urigen Einkehr bei Jiannis (und wer mag spirngt ins kühle Nass) laufen Sie entlang der Küstenstrasse zurück nach Mirtos. Abends kehren Sie wieder gemeinsam in einer Taverne in Mirtos ein. (F/-/A)

7. Tag (Samstag): Kleinstädtisches Flair in Ierapetra
Samstags öffnet der Bauernmarkt in Ierapetra - Gemüse, Früchte der Saison - überraschend anders, als Sie es vielleicht kennen. Schlendern Sie gern über den Markt und durch die Gassen der Küstenstadt, die mehr von der Landwirtschaft als vom Tourismus lebt. Geschäftiges Treiben, weihnachtliche Stimmung, Ein- und Ausblicke und vielleicht das besondere Gewürz oder ein Stück des leckeren Landkäses zum Naschen. Ihr Tag, Ihre Reise klingt am Abend bei gutem Essen und kretischer (Live-) Musik aus. (F/-/A)

8. Tag (Sonntag): Individuelle Rückreise oder Verlängerung
Heute heißt es Abschied nehmen von Kreta. Oder Sie bleiben noch ein Weilchen. So oder so, Sie kommen gewiss eines Tages wieder zurück. (F/-/-)

Abkürzungen:
F … Frühstück | M … Mittagessen/Lunchpaket | A … Abendessen

  • Ab/an Flughafen Heraklion
  • Flughafentransfers als Minigruppentransfers und Transfers zu den Ausgangsorten der Wanderungen (siehe bitte Pkt. Zusatzausgaben bei abweichenden Airporttransfers)
  • 7 Übernachtungen in kleiner gepflegter Apartment-Anlage im DZ mit Dusche/WC/Klimaanlage (somit auch Heizung)
  • 7x F; 6x AE inkl. Begrüßungs- und Tourabschlussessen
  • Mind. 3 geführte Wanderungen
  • Olivenernte und Besuch Olivenpresse
  • Wildgemüse sammeln und gemeinsames Kochen
  • Besuch des Bauernmarktes in Ierapetra inkl. Stadtbummel
  • Silvesterreise: besonderes Silvester-Abendessen und Überraschungswanderung/ -ausflug am Neujahrstag
  • Örtliche, Deutsch und Griechisch sprechende schulz aktiv-Reiseleitung

Angela Sturmayr, gebürtige Österreicherin, lebt seit über 30 Jahren in ihrer zweiten Heimat Kreta. Besonders Ostkreta kennt die lizensierte Bergwanderführerin wie ihre Westentasche und führt unsere Gäste auf bekannten und unbekannten Pfaden zu den schönsten Plätzen der Insel. Angelas besonderes Steckenpferd ist die kretische Kräuterwelt, deren Verwendung und vor allem kulinarischer Einsatz. Darüber hinaus hat sie die griechische Gesellschaft und Kultur über die Jahre intensiv kennengelernt und kann sicher so manches Geheimnis über die verschiedenen Brauchtümer der Insel lüften.

Vorgesehener Reiseleiter

Angela Sturmayr
Angela Sturmayr

Angela Sturmayr, gebürtige Österreicherin, lebt seit über 30 Jahren in ihrer zweiten Heimat Kreta. Besonders Ostkreta kennt die lizensierte Bergwanderführerin wie ihre Westentasche und führt unsere Gäste auf bekannten und unbekannten Pfaden zu den schönsten Plätzen der Insel. Angelas ... mehr


Reise buchen

Teilnehmerzahl: mind. 6 bis max. 8
  Termine 2017
  26.12.17 — 02.01.18 € 1040,- Buchen
Seit September ausgebucht. / Mit besonderem Silvester-Abendessen und Überraschungs-Neujahrstour
  Termine 2018
  09.12.18 — 16.12.18 € 980,- Buchen
  26.12.18 — 02.01.19 € 1040,- Buchen
2 Teilnehmer haben schon gebucht! / Mit besonderem Silvester-Abendessen und Überraschungs-Neujahrstour
Buchbar
Gesichert
Wenig frei!
Auf Anfrage
Nicht mehr buchbar

Die Einberechnung der für Sie anwendbaren Rabatte erfolgt in Ihrer Buchungsbestätigung.

Für weitere Fragen zu dieser Reise steht Ihnen zur Verfügung:

Jakob Schulz
Karte: Kreta im Winter ×

Griechenland

Wandern oder Trekking Relax / Slow Hotels und Pensionen

Anforderung

  • Für leichte Wanderungen mit Gehzeiten zwischen 2 und 5 Stunden braucht es normale Kondition. Aufgeschlossenheit und Pragmatismus für spontane Programmänderungen. Bei dieser Reise wird sehr bewußt auf ein festes Porgramm verzichtet. Der Reiseablauf kann sich je nach Wetter oder besonderem Ereignis (Musiker treten im Nachbardorf auf) ganz im positiven Sinne ändern.

Teilnehmerzahl

  • mind. 6 bis max. 8

Leistungen

  • Ab/an Flughafen Heraklion
  • Flughafentransfers als Minigruppentransfers und Transfers zu den Ausgangsorten der Wanderungen (siehe bitte Pkt. Zusatzausgaben bei abweichenden Airporttransfers)
  • 7 Übernachtungen in kleiner gepflegter Apartment-Anlage im DZ mit Dusche/WC/Klimaanlage (somit auch Heizung)
  • 7x F; 6x AE inkl. Begrüßungs- und Tourabschlussessen
  • Mind. 3 geführte Wanderungen
  • Olivenernte und Besuch Olivenpresse
  • Wildgemüse sammeln und gemeinsames Kochen
  • Besuch des Bauernmarktes in Ierapetra inkl. Stadtbummel
  • Silvesterreise: besonderes Silvester-Abendessen und Überraschungswanderung/ -ausflug am Neujahrstag
  • Örtliche, Deutsch und Griechisch sprechende schulz aktiv-Reiseleitung

Zusätzlich buchbare Leistungen

  • EZ-Zuschlag: € 195,-
  • Verlängerungsaufenthalt in Mirtos sowie Individualtransfer zum Airport (ca. 1 Stunde)

Zusatzausgaben

  • Flug nach Heraklion via Thessaloniki oder Athen ab € 420,- inkl. Tax bei uns buchbar (frühzeitige Buchung empfohlen!!!)
  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

Einreisebestimmungen

Für die Einreise deutscher, schweizer oder österreichischer Staatsangehöriger nach Griechenland/Kreta ist ein gültiger Personalausweis/ eine gültige Identitätskarte oder ein Reisepass ausreichend.

Link zu dieser Reise

www.schulz-aktiv-reisen.de/GRL17

schulz aktiv reisen   0351 266 255   Bautzner Str. 39, 01099 Dresden   —   Facebook   Twitter   News   —   ARB   Impressum

Die Marken mit dem "schuuulz!"

schließen