ℹ  Aktuelles zu unserer Reisewelt in Zeiten der Pandemie
schulz aktiv reisen
Erlebnisreisen seit 1990 weltweit!
Erlebnisreisen seit 1990 weltweit!

Gorillas im Nebel

21 Tage besonders naturnahe Safari-Reise zu Ugandas Highlights

  • Jüngstes Mitglied einer Gorillafamilie

    Jüngstes Mitglied einer Gorillafamilie 

  • Am Anfang gehts per Boot über den Viktoriasee

    Am Anfang gehts per Boot über den Viktoriasee 

  • Berührung mit den Einheimischen bei Tanz und Lebensfreude

    Berührung mit den Einheimischen bei Tanz und Lebensfreude 

  • Unterwegs im Papyrus-Feuchtgebiet

    Unterwegs im Papyrus-Feuchtgebiet 

  • Das Zeltlager steht - nun wird das Essen vorbereitet.

    Das Zeltlager steht - nun wird das Essen vorbereitet. 

  • Bei den Baumlöwen - ein kurioser und seltener Anblick.

    Bei den Baumlöwen - ein kurioser und seltener Anblick. 

  • Während der Bootssafari auf dem Kazinga Kanal (Queen Elizabeth NP).

    Während der Bootssafari auf dem Kazinga Kanal (Queen Elizabeth NP). 

  • Und der Wasserfall, der dem Nationalpark seinen Namen gibt.

    Und der Wasserfall, der dem Nationalpark seinen Namen gibt. 

  • Abendstimmung am Albertsee mit Flusspferd und Kolibri.

    Abendstimmung am Albertsee mit Flusspferd und Kolibri. 

  • Ein paar Jahre zum Wachsen bleiben noch...

    Ein paar Jahre zum Wachsen bleiben noch... 

Weitere Bilder finden Sie im Reiseverlauf

  • „Out of Africa“-Gefühl: Exklusive Bushcamps inmitten der Nationalparks
  • Gorilla- und Schimpansen-Tracking, Nashorn-Safari, Pirsch in Savannen, Vulkanbesteigung
  • Beobachtung der imposanten Berggorillas in den grünen Virunga-Bergen (optional)
  • Inklusive Murchison-Falls-Nationalpark: Safaris am Nil
  • 3-tägige Bootstour auf dem Victoriasee: Safari zu Jane Goodalls Schimpansen-Insel Ngamba

Aktuelle Reiseinformationen aufgrund der Corona-Krise (Stand: 02.06.2021):

Der lange Lockdown in Uganda und eine professionelle Verfolgung von Corona-Infektionen im Innern des Landen haben dazu geführt, dass Uganda heute nicht mehr auf der Risikoliste des RKIs steht und die Reisewarnung des Auswärtigen Amtes aufgehoben wurde. Weiterhin wird der Flughafen in Entebbe nun wieder schrittweise für den internationalen Flugverkehr geöffnet. Damit steht einem vorsichtigen Wiederbeginn des Tourismus von Seiten Uganda's nichts mehr im Wege. Auch die Nationalparks mit Primaten sind mittlerweile wieder zugänglich. Aufgrund dieser erfreulichen Informationen können wir die Termine dieser Reise bis einschließlich März 2021 schon ab 2 Personen (mit englischsprachiger Reiseleitung) anbieten.

Bei Ein- und Ausreise wird ein negativer COVID-19-Test verlangt. Der Test bei Ausreise (i.H.v. ca. USD 80,-) wird selbstverständlich vor Ort in den Reiseverlauf am Ende der Tour eingeplant und die Organisation wird komplett vom Reiseleiter übernommen. Deutsche, Schweizer und Österreicher, die über eine volle Covid-19-Impfung und einen entsprechenden Nachweis verfügen, sind bei der Einreise nach Uganda von Testpflicht/-nachweis und anderen COVID-19-Maßnahmen befreit.

Wir freuen uns sehr über die guten Nachrichten und nehmen gern Ihre Buchungen an: sichern Sie sich jetzt Plätze auf unserer Reise und seien Sie eine/r der ersten Reisenden, die dieses Land wieder besuchen!

Uganda - Aktuelle Einreise- und Aufenthaltsbestimmungen (Corona)

Die Einreise ist teilweise möglich. Reisende aus den folgenden Ländern dürfen jedoch nicht einreisen: Indien. Dies gilt auch für Reisende, die sich innerhalb der letzten 14 Tage vor Einreise in einem dieser Länder aufgehalten haben. Das Einreiseverbot für Reisende aus diesen Ländern besteht bis auf Weiteres. Für Heimkehrer sowie Reisende mit der Staatsbürgerschaft des Ziellandes oder Inhaber einer Aufenthaltserlaubnis im Zielland können die nachfolgenden Bestimmungen abweichen.


Erleichterungen für geimpfte oder genesene Reisende:
Reisende aus Großbritannien, Äthiopien, Kenia, Südafrika, Südsudan, Tansania, Türkei, den Vereinigten Arabischen Emiraten und den USA, die vollständig gegen COVID-19 geimpft wurden, unterliegen nicht der Testpflicht vor Ort. Ein Impfnachweis, der den Erhalt der letzten Impfdosis bestätigt, muss vorgelegt werden.
Wichtig bei der Einreise:
Es muss ein negativer COVID-19-Test vorgewiesen werden. Dieses darf bei Abflug nicht älter als 120 Stunden sein. Auch zur Ausreise aus Uganda wird ein maximal 120 Stunden altes, negatives Testergebnis benötigt. Aus dem Ergebnis muss hervorgehen, dass der Test zu Reisezwecken vorgenommen wurde. Kinder unter 3 Jahren sind von der Testpflicht ausgenommen. Reisende werden vor Ort auf das Coronavirus getestet. Dies gilt für Reisende aus Großbritannien, Äthiopien, Kenia, Südafrika, Südsudan, Tansania, Türkei, den Vereinigten Arabischen Emiraten und den USA. Diese werden bei der Ankunft einem kostenpflichtigen PCR-Test unterzogen. Sie erhalten das Ergebnis in der Regel innerhalb einiger Stunden und können dieses entweder im Testzentrum oder in einem zertifizierten Hotel auf eigene Kosten abwarten. Reisende aus anderen Ländern können stichprobenartig vor Ort getestet werden. Bei der Ankunft kommt es zu Gesundheitskontrollen mit Temperaturmessungen. Es kann zu Problemen kommen, wenn Reisende Krankheitssymptome aufweisen. Betroffene Reisende müssen mit Quarantänemaßnahmen oder Einreiseverboten rechnen. Sollten Reisende während ihrer Reise positiv auf das Coronavirus getestet werden, müssen sie mit weiteren Maßnahmen rechnen. An den Grenzübergangsstellen besteht Maskenpflicht.
Nach der Ankunft müssen sich Reisende auf direktem Weg in ihre Unterkunft begeben. Die Weiterreise zur Unterkunft soll seitens der Reiseveranstalter oder deren lokaler Partner so organisiert werden, dass Touristen dabei nicht in Kontakt mit Einheimischen gelangen.
Transit:
Der Transit ist möglich. Auch Transitreisende benötigen ein negatives COVID-19-Testergebnis.
Wichtig am Zielort:
  • Nächtliche Ausgangssperre: ja
  • Hotels/Ferienunterkünfte: geöffnet
  • Restaurants/Cafés: geöffnet
  • Bars: geschlossen
  • Clubs: geschlossen
  • Geschäfte: geöffnet
  • Museen/Sehenswürdigkeiten: geöffnet
  • Kinos/Theater: geöffnet
  • Gotteshäuser: geöffnet
  • Öffentliche Verkehrsmittel: teilweise verfügbar
  • Private Fahrzeuge: begrenzte Personenanzahl
  • Maskenpflicht: ja - in der Öffentlichkeit
  • Mindestabstand: 2.00 Meter
  • Versammlungsverbot: ja (bis auf Weiteres)



Datenstand vom: 12.06.2021 21:45 für Kunden von: schulz aktiv reisen e.K., Bautzner Str. 39, 01099 Dresden

Uganda, „die Perle Afrikas“, bietet eine berauschende Vielfalt an beeindruckenden Landschaften: Vom schneebedeckten Bergmassiv der Rwenzoris bis zu den Subtropen an den Quellen des weißen Nil, versteckte Palmenstrände am Victoriasee, weite Savannen zur Tierbeobachtung, Vulkane und Bergseen, Regen- und Bambuswälder, zahlreiche, einzigartige Nationalparks und Sie mitten in der beeindruckenden Flora und Fauna!

Höhepunkt ist das Gorilla-Tracking

Frühmorgens geht es auf schmalen Bergpfaden tief in den dichten Regenwald des Bwindi-Nationalparks – auch bei einem tropischen Regen. Die Spannung steigt, sobald Ihr Ranger mit einer Machete einen neuen „Pfad“ steil bergan vorgibt. Spätestens jetzt kommt man mit der Natur wirklich in Kontakt. Doch all die Strapazen sind wie weggeblasen, wenn Sie vor einer Familie Berggorillas stehen und in den Wipfeln der Bäume um Sie herum neugierige Jungtiere toben. Nur wenige Meter entfernt beobachtet der imposante Silberrücken Ihren Besuch ganz entspannt. Diesen bewegenden Moment werden Sie ganz sicher nie vergessen!

Exklusive Bushcamps - Viel Zeit inmitten der Natur

Uganda hat noch viel mehr zu bieten und auf dieser Reise erleben Sie die Natur so intensiv wie möglich: an paradiesuschen Flussufern inmitten der Nationalparks schlagen Sie exklusive Zeltlager auf, zu Fuß unternehmen Sie Safaris aus einer ungewohnt nahen Perspektive und vom Gipfel des Muhavura-Vulkans reicht der Blick weit bis zum Horizont über das hügelige Land, das zu Recht die „Schweiz Afrikas“ genannt wird.

|

Sie fliegen über Nacht von Frankfurt (ab vielen deutschen Städten, auch ab Schweiz und Österreich gegen Aufpreis möglich) nach Entebbe. Ihr deutschsprachiger Reiseleiter erwartet Sie bereits an der Ausgangshalle des Flughafens und bringt Sie in das nahe gelegene Hotel wo sie sich entspannen können. Am Nachmittag gibt es Zeit für eine gemütlichen Begrüßungsrunde im Garten. Danach können Sie Geld wechseln und letzte Einkäufen für Ihr bevorstehendes Inselabenteuer erledigen. 1 Übernachtung in einem komfortablen Guesthouse.

1. Tag: Mahlzeiten: keine.

2. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

Von Entebbe aus starten Sie mit einem umgebauten traditionellen Fischerboot und umschiffen die Entebbe Halbinsel bis zum Mabamba Papyrusfeuchtgebiet. Hier erwarten Sie bereits einheimische Vogelkundler in kleinen Holzbooten und zusammen durchstreifen Sie das Feuchtgebiet zur Vogelbeobachtung. Das Hauptaugenmerk liegt dabei den seltenen Schuhschnabel-Störchen. Sie können aber auch Eisvögel, Reiher und weitere Tiere beobachten. Nach einem Picknick begeben Sie sich dann mit dem Schiff auf den Viktoria See zur Nsazi Insel. In einer idyllischen Bucht wird für Sie für 2 Nächte ein Busch Camp errichtet.

3. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Auf der benachbarten Ngamba-Insel steht der Besuch einer Station zum Schutz von Schimpansen an, die Sie aus allernächster Nähe beobachten können. Am Nachmittag führt Sie eine kleinere Wanderung zu einem Fischerdorf, wo Sie interessante Einblicke in das ländliche Leben bekommen.

4. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Nach einem zeitigen Frühstück verlassen Sie die Inselwelt des Viktoria Sees und begeben sich zurück nach Entebbe, wo Sie nach 2 Stunden Fahrt ankommen. Hier „satteln“ Sie auf Ihre Allrad-Safarifahrzeuge mit Küchen-Anhänger um. Um die Mittagszeit erreichen Sie dann den Äquator, wo sich eine Foto- und Picknickpause anbietet. Auf dem Weg zu Ihrem Campingplatz durch die hügelige Akazienlandschaft des Lake-Mburo-Nationalpark begegnen uns bereits u.a. Zebras, Schwarzfersen-Antilopen und Büffel. Ihre Zelte werden direkt am Ufer des Sees errichtet.

5. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Zeitiger Start zum Sonnenaufgang! Sie durchstreifen den National Park auf einer geführten Pirschwanderung, um die Morgenaktivitäten der Tiere hautnah mit zu erleben. Mit dabei, ist ein erfahrener Wildhüter, der Ihnen den Zugang zu den Tieren erleichtert und zu Wildtier-Fotomotiven „auf Augenhöhe“ beiträgt. Diese nachmittägliche Pirschfahrt wird mit einer Bootspirschfahrt auf dem Mburo See kombiniert. Sie können dabei Krokodile, Hippos und seltene Wasservögel beobachten. Nach einer erlebnisreichen Safari lauschen Sie bei einem gemütlichen Lagerfeuer direkt am See den Stimmen der Nacht.

6. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Am Morgen verlassen Sie den National Park mit einer Pirschfahrt und fahren in den Süd-Westen Ugandas. Am Nachmittag wird dann Kisoro am Fuße der Virunga Vulkane erreicht. 2 Übernachtungen im Zelt.

7. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Nach einem kräftigen Frühstück begeben Sie sich an den Ranger Posten zum Bwindi National Park. Dort gibt es ein Briefing über die Verhaltensregeln im Park. Mit einheimischen erfahrenen Führern und einem Ranger geht es über unwegsames Gelände durch den schier undurchdringlichen Bergregenwald. Der Führer folgt den Anweisungen und Wegen der Fährtensucher, die schon mit dem Sonnenaufgang losgelaufen sind. Die Fährtensucher sind zuerst zu der Stelle gelaufen, an der sie die Gorillas am Vortag angetroffen haben und folgen nun deren Wanderwegen seit dem Vortag. Sobald sie die Gorillas erspähen, informieren sie Ihre Führer und Sie werden auf „Abkürzungen“ durch den Wald zum angegebenen Treffpunkt gehen und uns vorsichtig der Gorilla-Familie nähern, die sich um das Oberhaupt, den „Silberrücken“ schart. Der Moment, wo Sie die Gorillas aus nächster Nähe zu Gesicht zu bekommen, wird mit Sicherheit ein unvergessliches Erlebnis und der Höhepunkt Ihres Uganda Besuches sein. Sie müssen Ihren Besuch bei der Gorilla-Familie auf genau 1 Stunde beschränken, um die Störung deren natürlichen Lebensrhythmus gering zu halten.

8. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Heute haben Sie ein wenig Zeit um die aufregenden und außergewöhnlichen Begegnungen mit den Berggorillas nochmals Revue passieren zu lassen. Trinken Sie am Straßenrand eine Tasse Kaffee und beobachten Sie das Treiben in einer afrikanischen Kleinstadt oder schlendern Sie über den traditionellen Markt von Kisoro. Wenn Sie Lust haben, können Sie eine Kanutour auf dem Mutanda See unternehmen (fakultativ) oder an einer geführte Dorfwanderung an den Vulkanhängen zum Volk der Batwas (Pygmäen) teilnehmen und bereits einen der Vulkane besteigen. Zudem besteht an diesem Tag die Möglichkeit zu einem zweiten Gorilla Tracking! Geben Sie dies bitte bei der Anmeldung an.

9. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Der Muhavura ist mit 4127m der “König der Virunga-Berge” und die teilweise recht anstrengende Besteigung ein besonderes Erlebnis. Der Weg auf den Muhavura führt über 1700 Höhenmeter (alternativ verkürzte Wanderung) durch Bambuswälder in die Heidezone mit riesigen Goldranken. In diesen Höhenlagen wachsen auch Senezien und mit Flechten behangene Erikabäume, die charakteristisch für die afro-alpine Zone sind, in der auch bis zu 3 Meter hohe Riesenlobelien wachsen. Eine weite Aussicht in die umliegende Landschaft ist Ihr ständiger Begleiter zum Gipfel. Als Alternative zu dieser Tour kann z.B. auch ein „Golden Monkey Tracking“ durchgeführt werden.

10. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Der Queen-Elizabeth-Nationalpark liegt am südlichen Ende der Ruwenzori-Berge und ist Heimat von fast 100 Säugetieren, über 600 Vogelarten, mehreren Affenarten, Elefanten, Büffeln, Flusspferden, Krokodilen, Löwen und vielen anderen Wildtieren. Sie erleben dieses „Juwel der Natur” zu Fuß, mit dem Boot und auf Pirsch mit einem Safari-Fahrzeug in freier Wildbahn und haben viel Zeit für die Beobachtung dieses beeindruckenden Naturraums zwischen Ruwenzori-Bergen, Lake Edward und Lake George. Eine sehenswerte Fahrt führt Sie in den Bwindi-Nationalpark bis zum Ishasha-Sektor des Queen-Elizabeth-Nationalpark. Dieser Park ist vor allem berühmt durch seine Beobachtungsmöglichkeit von Löwen, die der Mittagshitze entfliehen und auf die verzweigten Äste der Feigenbäume klettern. In der Nähe von einem Rangerposten werden für Sie die Zelte inmitten des Nationalparks am Ishashafluss aufgeschlagen. 2 Übernachtungen im Zelt.

11. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Am frühen Morgen könenn Sie auf einer Pirschfahrt mit etwas Glück Löwen, Leoparden, Hyänen, Elefanten beobachten. Eine Besonderheit sind hier die baumkletternden Löwen, eine Besonderheit, die Sie nur noch im Lake Manyara Nationalpark in Tansania in dieser Form sehen. Bei der Ankunft im Camp ist bereits ein leckeres Brunch für Sie vorbereitet. Nach einer erholsamen Mittagspause fahren Sie am Nachmittag erneut auf die Suche nach Wildtieren; am Abend gibt es dann die typische „Out of Africa“ Stimmung bei einem Lagerfeuer. Lauschen Sie während der Nacht den Rufen der Hyänen oder dem Brüllen der Löwen.

12. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Nach Abbau des Camps fahren Sie durch den National Park bis zum nördlichen Mweya Sektor. Hier genießen Sie für 2 Nächte den Luxus der sehenswert am Afrikanischen Grabenbruch mit weiter Aussicht über den Park gelegenen Kingfisher Lodge Kichwamba. Mit Glück und bei guten Wetterverhältnisse zeigen sich die schneebedeckten Gipfel der Ruwenzoris beim Sundowner am Pool oder zum Sonnenaufgang. Am Nachmittag gehen Sie auf eine Boots-Pirschfahrt auf dem Kazinga Kanal. Hierbei ergibt sich wieder die Möglichkeit, Wildtier-Aktivitäten im und am Wasser aus nächster Nähe anzutreffen. Tiere, die sie beobachten können sind dabei unter anderem Krokodile, Flusspferde, Büffel, Elefanten und Flamingos. Für gute Fotos ist gesorgt, da Sie auf dem Boot die Tiere hautnah beobachten können. 2 Übernachtungen in einem komfortablen Hotel.

13. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

Nach Sonnenaufgang fahren Sie in die offene Savanne, um die Wildtiere bei Ihren Morgenaktivitäten beobachten und fotografieren zu können. Hier geht es unter anderem in das Jagdgebiet der Löwen - die offene Savanne in der die ugandischen Grasantilopen bevorzugt leben. Sie halten aber auch Ausschau nach anderen Antilopenarten, dem seltenen Riesenwaldschwein und mit etwas Glück zeigt sich ja auch ein Leopard oder eine Hyäne. Sie haben die Möglichkeit, in aller Ruhe den Park zu entdecken. Dabei streifen Sie auch die weniger befahrenen Pirschpfade - immer auf der Suche nach dem richtigen Fotomotiv. Am Nachmittag bleibt auch Zeit zum Entspannen oder zu einem kleinen Spaziergang zu den „Zwillings-Kraterseen“. Der Besuch einer hiesigen Schreinerei, sowie einer Imkerei zeigt Ihnen das traditionelle Handwerk, das mit einfachsten Mitteln betrieben wird. Die hügelige Landschaft entlang des zentralafrikanischen Grabenbruchs zeigt Ihnen eine ländliche Idylle aus Kraterseen, Feldern und Regenwäldern und belohnt Sie mit einem grandiosen Blick über den National Park.

14. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

An den Park grenzt das „Kalinzu Waldreservat“ und ist Ausgangspunkt des Schimpansen Trackings. Mit einem erfahrenen Wildhüter geht es am Morgen durch das Waldgebiet auf der Suche´nach den hier freilebenden Schimpansen. Sie können hier mit etwas Glück “unsere nächsten Verwandten” in deren natürlichem Lebensraum beobachten. Weiter geht's entlang des Ruwenzori-Gebirges. Nach einer 2-3-stündigen Fahrt erreichen Sie Fort Portal. Dort gibt es einen Versorgungsstopp mit anschließendem Marktbesuch. Ihr Campingplatz befindet sich am Fuße der imposanten Ruwenzoris und befindet sich nahe einer kleinen Höhle mit Wasserfall. Optional können Sie heute noch mit einem einheimischen Führer die umliegenden Kraterseen und Höhlen erkunden und dabei den überlieferten Geschichten der Ahnen lauschen. 1 Übernachtung im Zelt.

15. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Nach einer abwechslungsreichen Tagesfahrt durch ländliche Gebiete entlang des Albert Sees erreichen Sie am Nachmittag am Ufer des Nils Ihren Campingplatz. Der Fluss ist die Lebensader des Murchison Falls National Parks. 1 Übernachtung im Zelt.

16. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Am Morgen werden Sie mit einem Flussboot abgeholt. Der erfahrenene Kapitän manövriert Sie in gemächlichem Tempo flussaufwärts bis hin zu den imposanten Murchison Wasserfälle. Entlang der Flussufer gibt es eine Vielzahl an afrikansichen Wildtieren zu beobachten, darunter Nilpferde, Krokodile und viele andere Tier- und Vogelarten. Am Fuße der Fälle verlassen Sie dann das Boot und wandern mit einem Ranger den Wasserfall hinauf. Dabei bieten sich Ihnen immer wieder tolle Aussichtspunkte um zu verweilen oder zu fotografieren. Schließlich nähern wir uns einer nur 7 Meter breiten Engstelle. Hier stürzt sich der mächtige Nil mit lautstarkem Getöse 40m den zentralafrikanischen Grabenbruch hinunter. Nach etwa einer Stunde sind Sie wieder am Boot und fahren zurück zur Paraa Fähre. Hier werden Sie von Safarifahrzeuge abgeholt und begeben Sich auf eine Pirschfahrt am nördlichen Flussufer entlang bis hinein ins Nildelta. Am Spätnachmittag errichten Sie das am Nil gelegene Busch-Camp. 2 Übernachtungen im Zelt in der Wildnis im Murchison Falls National Park.

17. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Noch vor dem Sonnenaufgang durchstreifen Sie den Park mit der Möglichkeit Löwen, Hyänen, Elefanten und endemische Rothschildgiraffen zu sichten. Außerdem haben Sie heute die Gelegenheit zu einer Pirschwanderung zur Beobachtung der Tiere und Vogelwelt am Flussufer. Die nachmittägliche Pirschfahrt verbinden Sie dann mit einer spannenden Nachtpirsch, um mit etwas Glück Leoparden und andere nachtaktive Tiere aufzuspüren.

18. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Heute steht eine Überlandfahrt bis zum Ziwa-Rhino-Sanctuary, einem Projekt zur Wiederansiedlung von Nashörnern an. Sie haben dort ein Picknick und am Nachmittag während einer ca. 1std. Wanderung werden wir den tonnenschweren Kolossen Auge in Auge gegenüberstehen. Durch unseren Besuch unterstützen wir das Projekt. Sie übernachten heute in Cottages einer Lodge mit Pool und beenden eine erlebnisreiche Reise mit einem Abschieds - Grillabend mit Lagerfeuer. 1 Übernachtung in einer Lodge mit Pool.

19. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Fahrt über Kampala nach zurück nach Entebbe. Gelegenheit zum Einkauf von Souvenirs oder Besuch des Botanischen Garten von Entebbe. Gemütliches Abendessen im Garten des Gästehaus, Gelegenheit zum Duschen und Ausruhen bis zum Abflug. Flugplanabhängiger Transfer zum Flughafen am Abend mit Ankunft in Frankfurt gegen Mittag des Tag 21.

20. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen.

21. Tag: Mahlzeiten: keine.

|

Sie fliegen über Nacht von Frankfurt (ab vielen deutschen Städten, auch ab Schweiz und Österreich gegen Aufpreis möglich) nach Entebbe. Ihr deutschsprachiger Reiseleiter erwartet Sie bereits an der Ausgangshalle des Flughafens und bringt Sie in das nahe gelegene Hotel wo sie sich entspannen können. Am Nachmittag gibt es Zeit für eine gemütlichen Begrüßungsrunde im Garten. Danach können Sie Geld wechseln und letzte Einkäufen für Ihr bevorstehendes Inselabenteuer erledigen. 1 Übernachtung in einem komfortablen Guesthouse.

03.07.2021. Tag: Mahlzeiten: keine.

04.07.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

Von Entebbe aus starten Sie mit einem umgebauten traditionellen Fischerboot und umschiffen die Entebbe Halbinsel bis zum Mabamba Papyrusfeuchtgebiet. Hier erwarten Sie bereits einheimische Vogelkundler in kleinen Holzbooten und zusammen durchstreifen Sie das Feuchtgebiet zur Vogelbeobachtung. Das Hauptaugenmerk liegt dabei den seltenen Schuhschnabel-Störchen. Sie können aber auch Eisvögel, Reiher und weitere Tiere beobachten. Nach einem Picknick begeben Sie sich dann mit dem Schiff auf den Viktoria See zur Nsazi Insel. In einer idyllischen Bucht wird für Sie für 2 Nächte ein Busch Camp errichtet.

05.07.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Auf der benachbarten Ngamba-Insel steht der Besuch einer Station zum Schutz von Schimpansen an, die Sie aus allernächster Nähe beobachten können. Am Nachmittag führt Sie eine kleinere Wanderung zu einem Fischerdorf, wo Sie interessante Einblicke in das ländliche Leben bekommen.

06.07.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Nach einem zeitigen Frühstück verlassen Sie die Inselwelt des Viktoria Sees und begeben sich zurück nach Entebbe, wo Sie nach 2 Stunden Fahrt ankommen. Hier „satteln“ Sie auf Ihre Allrad-Safarifahrzeuge mit Küchen-Anhänger um. Um die Mittagszeit erreichen Sie dann den Äquator, wo sich eine Foto- und Picknickpause anbietet. Auf dem Weg zu Ihrem Campingplatz durch die hügelige Akazienlandschaft des Lake-Mburo-Nationalpark begegnen uns bereits u.a. Zebras, Schwarzfersen-Antilopen und Büffel. Ihre Zelte werden direkt am Ufer des Sees errichtet.

07.07.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Zeitiger Start zum Sonnenaufgang! Sie durchstreifen den National Park auf einer geführten Pirschwanderung, um die Morgenaktivitäten der Tiere hautnah mit zu erleben. Mit dabei, ist ein erfahrener Wildhüter, der Ihnen den Zugang zu den Tieren erleichtert und zu Wildtier-Fotomotiven „auf Augenhöhe“ beiträgt. Diese nachmittägliche Pirschfahrt wird mit einer Bootspirschfahrt auf dem Mburo See kombiniert. Sie können dabei Krokodile, Hippos und seltene Wasservögel beobachten. Nach einer erlebnisreichen Safari lauschen Sie bei einem gemütlichen Lagerfeuer direkt am See den Stimmen der Nacht.

08.07.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Am Morgen verlassen Sie den National Park mit einer Pirschfahrt und fahren in den Süd-Westen Ugandas. Am Nachmittag wird dann Kisoro am Fuße der Virunga Vulkane erreicht. 2 Übernachtungen im Zelt.

09.07.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Nach einem kräftigen Frühstück begeben Sie sich an den Ranger Posten zum Bwindi National Park. Dort gibt es ein Briefing über die Verhaltensregeln im Park. Mit einheimischen erfahrenen Führern und einem Ranger geht es über unwegsames Gelände durch den schier undurchdringlichen Bergregenwald. Der Führer folgt den Anweisungen und Wegen der Fährtensucher, die schon mit dem Sonnenaufgang losgelaufen sind. Die Fährtensucher sind zuerst zu der Stelle gelaufen, an der sie die Gorillas am Vortag angetroffen haben und folgen nun deren Wanderwegen seit dem Vortag. Sobald sie die Gorillas erspähen, informieren sie Ihre Führer und Sie werden auf „Abkürzungen“ durch den Wald zum angegebenen Treffpunkt gehen und uns vorsichtig der Gorilla-Familie nähern, die sich um das Oberhaupt, den „Silberrücken“ schart. Der Moment, wo Sie die Gorillas aus nächster Nähe zu Gesicht zu bekommen, wird mit Sicherheit ein unvergessliches Erlebnis und der Höhepunkt Ihres Uganda Besuches sein. Sie müssen Ihren Besuch bei der Gorilla-Familie auf genau 1 Stunde beschränken, um die Störung deren natürlichen Lebensrhythmus gering zu halten.

10.07.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Heute haben Sie ein wenig Zeit um die aufregenden und außergewöhnlichen Begegnungen mit den Berggorillas nochmals Revue passieren zu lassen. Trinken Sie am Straßenrand eine Tasse Kaffee und beobachten Sie das Treiben in einer afrikanischen Kleinstadt oder schlendern Sie über den traditionellen Markt von Kisoro. Wenn Sie Lust haben, können Sie eine Kanutour auf dem Mutanda See unternehmen (fakultativ) oder an einer geführte Dorfwanderung an den Vulkanhängen zum Volk der Batwas (Pygmäen) teilnehmen und bereits einen der Vulkane besteigen. Zudem besteht an diesem Tag die Möglichkeit zu einem zweiten Gorilla Tracking! Geben Sie dies bitte bei der Anmeldung an.

11.07.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Der Muhavura ist mit 4127m der “König der Virunga-Berge” und die teilweise recht anstrengende Besteigung ein besonderes Erlebnis. Der Weg auf den Muhavura führt über 1700 Höhenmeter (alternativ verkürzte Wanderung) durch Bambuswälder in die Heidezone mit riesigen Goldranken. In diesen Höhenlagen wachsen auch Senezien und mit Flechten behangene Erikabäume, die charakteristisch für die afro-alpine Zone sind, in der auch bis zu 3 Meter hohe Riesenlobelien wachsen. Eine weite Aussicht in die umliegende Landschaft ist Ihr ständiger Begleiter zum Gipfel. Als Alternative zu dieser Tour kann z.B. auch ein „Golden Monkey Tracking“ durchgeführt werden.

12.07.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Der Queen-Elizabeth-Nationalpark liegt am südlichen Ende der Ruwenzori-Berge und ist Heimat von fast 100 Säugetieren, über 600 Vogelarten, mehreren Affenarten, Elefanten, Büffeln, Flusspferden, Krokodilen, Löwen und vielen anderen Wildtieren. Sie erleben dieses „Juwel der Natur” zu Fuß, mit dem Boot und auf Pirsch mit einem Safari-Fahrzeug in freier Wildbahn und haben viel Zeit für die Beobachtung dieses beeindruckenden Naturraums zwischen Ruwenzori-Bergen, Lake Edward und Lake George. Eine sehenswerte Fahrt führt Sie in den Bwindi-Nationalpark bis zum Ishasha-Sektor des Queen-Elizabeth-Nationalpark. Dieser Park ist vor allem berühmt durch seine Beobachtungsmöglichkeit von Löwen, die der Mittagshitze entfliehen und auf die verzweigten Äste der Feigenbäume klettern. In der Nähe von einem Rangerposten werden für Sie die Zelte inmitten des Nationalparks am Ishashafluss aufgeschlagen. 2 Übernachtungen im Zelt.

13.07.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Am frühen Morgen könenn Sie auf einer Pirschfahrt mit etwas Glück Löwen, Leoparden, Hyänen, Elefanten beobachten. Eine Besonderheit sind hier die baumkletternden Löwen, eine Besonderheit, die Sie nur noch im Lake Manyara Nationalpark in Tansania in dieser Form sehen. Bei der Ankunft im Camp ist bereits ein leckeres Brunch für Sie vorbereitet. Nach einer erholsamen Mittagspause fahren Sie am Nachmittag erneut auf die Suche nach Wildtieren; am Abend gibt es dann die typische „Out of Africa“ Stimmung bei einem Lagerfeuer. Lauschen Sie während der Nacht den Rufen der Hyänen oder dem Brüllen der Löwen.

14.07.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Nach Abbau des Camps fahren Sie durch den National Park bis zum nördlichen Mweya Sektor. Hier genießen Sie für 2 Nächte den Luxus der sehenswert am Afrikanischen Grabenbruch mit weiter Aussicht über den Park gelegenen Kingfisher Lodge Kichwamba. Mit Glück und bei guten Wetterverhältnisse zeigen sich die schneebedeckten Gipfel der Ruwenzoris beim Sundowner am Pool oder zum Sonnenaufgang. Am Nachmittag gehen Sie auf eine Boots-Pirschfahrt auf dem Kazinga Kanal. Hierbei ergibt sich wieder die Möglichkeit, Wildtier-Aktivitäten im und am Wasser aus nächster Nähe anzutreffen. Tiere, die sie beobachten können sind dabei unter anderem Krokodile, Flusspferde, Büffel, Elefanten und Flamingos. Für gute Fotos ist gesorgt, da Sie auf dem Boot die Tiere hautnah beobachten können. 2 Übernachtungen in einem komfortablen Hotel.

15.07.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

Nach Sonnenaufgang fahren Sie in die offene Savanne, um die Wildtiere bei Ihren Morgenaktivitäten beobachten und fotografieren zu können. Hier geht es unter anderem in das Jagdgebiet der Löwen - die offene Savanne in der die ugandischen Grasantilopen bevorzugt leben. Sie halten aber auch Ausschau nach anderen Antilopenarten, dem seltenen Riesenwaldschwein und mit etwas Glück zeigt sich ja auch ein Leopard oder eine Hyäne. Sie haben die Möglichkeit, in aller Ruhe den Park zu entdecken. Dabei streifen Sie auch die weniger befahrenen Pirschpfade - immer auf der Suche nach dem richtigen Fotomotiv. Am Nachmittag bleibt auch Zeit zum Entspannen oder zu einem kleinen Spaziergang zu den „Zwillings-Kraterseen“. Der Besuch einer hiesigen Schreinerei, sowie einer Imkerei zeigt Ihnen das traditionelle Handwerk, das mit einfachsten Mitteln betrieben wird. Die hügelige Landschaft entlang des zentralafrikanischen Grabenbruchs zeigt Ihnen eine ländliche Idylle aus Kraterseen, Feldern und Regenwäldern und belohnt Sie mit einem grandiosen Blick über den National Park.

16.07.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

An den Park grenzt das „Kalinzu Waldreservat“ und ist Ausgangspunkt des Schimpansen Trackings. Mit einem erfahrenen Wildhüter geht es am Morgen durch das Waldgebiet auf der Suche´nach den hier freilebenden Schimpansen. Sie können hier mit etwas Glück “unsere nächsten Verwandten” in deren natürlichem Lebensraum beobachten. Weiter geht's entlang des Ruwenzori-Gebirges. Nach einer 2-3-stündigen Fahrt erreichen Sie Fort Portal. Dort gibt es einen Versorgungsstopp mit anschließendem Marktbesuch. Ihr Campingplatz befindet sich am Fuße der imposanten Ruwenzoris und befindet sich nahe einer kleinen Höhle mit Wasserfall. Optional können Sie heute noch mit einem einheimischen Führer die umliegenden Kraterseen und Höhlen erkunden und dabei den überlieferten Geschichten der Ahnen lauschen. 1 Übernachtung im Zelt.

17.07.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Nach einer abwechslungsreichen Tagesfahrt durch ländliche Gebiete entlang des Albert Sees erreichen Sie am Nachmittag am Ufer des Nils Ihren Campingplatz. Der Fluss ist die Lebensader des Murchison Falls National Parks. 1 Übernachtung im Zelt.

18.07.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Am Morgen werden Sie mit einem Flussboot abgeholt. Der erfahrenene Kapitän manövriert Sie in gemächlichem Tempo flussaufwärts bis hin zu den imposanten Murchison Wasserfälle. Entlang der Flussufer gibt es eine Vielzahl an afrikansichen Wildtieren zu beobachten, darunter Nilpferde, Krokodile und viele andere Tier- und Vogelarten. Am Fuße der Fälle verlassen Sie dann das Boot und wandern mit einem Ranger den Wasserfall hinauf. Dabei bieten sich Ihnen immer wieder tolle Aussichtspunkte um zu verweilen oder zu fotografieren. Schließlich nähern wir uns einer nur 7 Meter breiten Engstelle. Hier stürzt sich der mächtige Nil mit lautstarkem Getöse 40m den zentralafrikanischen Grabenbruch hinunter. Nach etwa einer Stunde sind Sie wieder am Boot und fahren zurück zur Paraa Fähre. Hier werden Sie von Safarifahrzeuge abgeholt und begeben Sich auf eine Pirschfahrt am nördlichen Flussufer entlang bis hinein ins Nildelta. Am Spätnachmittag errichten Sie das am Nil gelegene Busch-Camp. 2 Übernachtungen im Zelt in der Wildnis im Murchison Falls National Park.

19.07.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Noch vor dem Sonnenaufgang durchstreifen Sie den Park mit der Möglichkeit Löwen, Hyänen, Elefanten und endemische Rothschildgiraffen zu sichten. Außerdem haben Sie heute die Gelegenheit zu einer Pirschwanderung zur Beobachtung der Tiere und Vogelwelt am Flussufer. Die nachmittägliche Pirschfahrt verbinden Sie dann mit einer spannenden Nachtpirsch, um mit etwas Glück Leoparden und andere nachtaktive Tiere aufzuspüren.

20.07.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Heute steht eine Überlandfahrt bis zum Ziwa-Rhino-Sanctuary, einem Projekt zur Wiederansiedlung von Nashörnern an. Sie haben dort ein Picknick und am Nachmittag während einer ca. 1std. Wanderung werden wir den tonnenschweren Kolossen Auge in Auge gegenüberstehen. Durch unseren Besuch unterstützen wir das Projekt. Sie übernachten heute in Cottages einer Lodge mit Pool und beenden eine erlebnisreiche Reise mit einem Abschieds - Grillabend mit Lagerfeuer. 1 Übernachtung in einer Lodge mit Pool.

21.07.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Fahrt über Kampala nach zurück nach Entebbe. Gelegenheit zum Einkauf von Souvenirs oder Besuch des Botanischen Garten von Entebbe. Gemütliches Abendessen im Garten des Gästehaus, Gelegenheit zum Duschen und Ausruhen bis zum Abflug. Flugplanabhängiger Transfer zum Flughafen am Abend mit Ankunft in Frankfurt gegen Mittag des Tag 21.

22.07.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen.

23.07.2021. Tag: Mahlzeiten: keine.

|

Sie fliegen über Nacht von Frankfurt (ab vielen deutschen Städten, auch ab Schweiz und Österreich gegen Aufpreis möglich) nach Entebbe. Ihr deutschsprachiger Reiseleiter erwartet Sie bereits an der Ausgangshalle des Flughafens und bringt Sie in das nahe gelegene Hotel wo sie sich entspannen können. Am Nachmittag gibt es Zeit für eine gemütlichen Begrüßungsrunde im Garten. Danach können Sie Geld wechseln und letzte Einkäufen für Ihr bevorstehendes Inselabenteuer erledigen. 1 Übernachtung in einem komfortablen Guesthouse.

31.07.2021. Tag: Mahlzeiten: keine.

01.08.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

Von Entebbe aus starten Sie mit einem umgebauten traditionellen Fischerboot und umschiffen die Entebbe Halbinsel bis zum Mabamba Papyrusfeuchtgebiet. Hier erwarten Sie bereits einheimische Vogelkundler in kleinen Holzbooten und zusammen durchstreifen Sie das Feuchtgebiet zur Vogelbeobachtung. Das Hauptaugenmerk liegt dabei den seltenen Schuhschnabel-Störchen. Sie können aber auch Eisvögel, Reiher und weitere Tiere beobachten. Nach einem Picknick begeben Sie sich dann mit dem Schiff auf den Viktoria See zur Nsazi Insel. In einer idyllischen Bucht wird für Sie für 2 Nächte ein Busch Camp errichtet.

02.08.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Auf der benachbarten Ngamba-Insel steht der Besuch einer Station zum Schutz von Schimpansen an, die Sie aus allernächster Nähe beobachten können. Am Nachmittag führt Sie eine kleinere Wanderung zu einem Fischerdorf, wo Sie interessante Einblicke in das ländliche Leben bekommen.

03.08.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Nach einem zeitigen Frühstück verlassen Sie die Inselwelt des Viktoria Sees und begeben sich zurück nach Entebbe, wo Sie nach 2 Stunden Fahrt ankommen. Hier „satteln“ Sie auf Ihre Allrad-Safarifahrzeuge mit Küchen-Anhänger um. Um die Mittagszeit erreichen Sie dann den Äquator, wo sich eine Foto- und Picknickpause anbietet. Auf dem Weg zu Ihrem Campingplatz durch die hügelige Akazienlandschaft des Lake-Mburo-Nationalpark begegnen uns bereits u.a. Zebras, Schwarzfersen-Antilopen und Büffel. Ihre Zelte werden direkt am Ufer des Sees errichtet.

04.08.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Zeitiger Start zum Sonnenaufgang! Sie durchstreifen den National Park auf einer geführten Pirschwanderung, um die Morgenaktivitäten der Tiere hautnah mit zu erleben. Mit dabei, ist ein erfahrener Wildhüter, der Ihnen den Zugang zu den Tieren erleichtert und zu Wildtier-Fotomotiven „auf Augenhöhe“ beiträgt. Diese nachmittägliche Pirschfahrt wird mit einer Bootspirschfahrt auf dem Mburo See kombiniert. Sie können dabei Krokodile, Hippos und seltene Wasservögel beobachten. Nach einer erlebnisreichen Safari lauschen Sie bei einem gemütlichen Lagerfeuer direkt am See den Stimmen der Nacht.

05.08.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Am Morgen verlassen Sie den National Park mit einer Pirschfahrt und fahren in den Süd-Westen Ugandas. Am Nachmittag wird dann Kisoro am Fuße der Virunga Vulkane erreicht. 2 Übernachtungen im Zelt.

06.08.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Nach einem kräftigen Frühstück begeben Sie sich an den Ranger Posten zum Bwindi National Park. Dort gibt es ein Briefing über die Verhaltensregeln im Park. Mit einheimischen erfahrenen Führern und einem Ranger geht es über unwegsames Gelände durch den schier undurchdringlichen Bergregenwald. Der Führer folgt den Anweisungen und Wegen der Fährtensucher, die schon mit dem Sonnenaufgang losgelaufen sind. Die Fährtensucher sind zuerst zu der Stelle gelaufen, an der sie die Gorillas am Vortag angetroffen haben und folgen nun deren Wanderwegen seit dem Vortag. Sobald sie die Gorillas erspähen, informieren sie Ihre Führer und Sie werden auf „Abkürzungen“ durch den Wald zum angegebenen Treffpunkt gehen und uns vorsichtig der Gorilla-Familie nähern, die sich um das Oberhaupt, den „Silberrücken“ schart. Der Moment, wo Sie die Gorillas aus nächster Nähe zu Gesicht zu bekommen, wird mit Sicherheit ein unvergessliches Erlebnis und der Höhepunkt Ihres Uganda Besuches sein. Sie müssen Ihren Besuch bei der Gorilla-Familie auf genau 1 Stunde beschränken, um die Störung deren natürlichen Lebensrhythmus gering zu halten.

07.08.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Heute haben Sie ein wenig Zeit um die aufregenden und außergewöhnlichen Begegnungen mit den Berggorillas nochmals Revue passieren zu lassen. Trinken Sie am Straßenrand eine Tasse Kaffee und beobachten Sie das Treiben in einer afrikanischen Kleinstadt oder schlendern Sie über den traditionellen Markt von Kisoro. Wenn Sie Lust haben, können Sie eine Kanutour auf dem Mutanda See unternehmen (fakultativ) oder an einer geführte Dorfwanderung an den Vulkanhängen zum Volk der Batwas (Pygmäen) teilnehmen und bereits einen der Vulkane besteigen. Zudem besteht an diesem Tag die Möglichkeit zu einem zweiten Gorilla Tracking! Geben Sie dies bitte bei der Anmeldung an.

08.08.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Der Muhavura ist mit 4127m der “König der Virunga-Berge” und die teilweise recht anstrengende Besteigung ein besonderes Erlebnis. Der Weg auf den Muhavura führt über 1700 Höhenmeter (alternativ verkürzte Wanderung) durch Bambuswälder in die Heidezone mit riesigen Goldranken. In diesen Höhenlagen wachsen auch Senezien und mit Flechten behangene Erikabäume, die charakteristisch für die afro-alpine Zone sind, in der auch bis zu 3 Meter hohe Riesenlobelien wachsen. Eine weite Aussicht in die umliegende Landschaft ist Ihr ständiger Begleiter zum Gipfel. Als Alternative zu dieser Tour kann z.B. auch ein „Golden Monkey Tracking“ durchgeführt werden.

09.08.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Der Queen-Elizabeth-Nationalpark liegt am südlichen Ende der Ruwenzori-Berge und ist Heimat von fast 100 Säugetieren, über 600 Vogelarten, mehreren Affenarten, Elefanten, Büffeln, Flusspferden, Krokodilen, Löwen und vielen anderen Wildtieren. Sie erleben dieses „Juwel der Natur” zu Fuß, mit dem Boot und auf Pirsch mit einem Safari-Fahrzeug in freier Wildbahn und haben viel Zeit für die Beobachtung dieses beeindruckenden Naturraums zwischen Ruwenzori-Bergen, Lake Edward und Lake George. Eine sehenswerte Fahrt führt Sie in den Bwindi-Nationalpark bis zum Ishasha-Sektor des Queen-Elizabeth-Nationalpark. Dieser Park ist vor allem berühmt durch seine Beobachtungsmöglichkeit von Löwen, die der Mittagshitze entfliehen und auf die verzweigten Äste der Feigenbäume klettern. In der Nähe von einem Rangerposten werden für Sie die Zelte inmitten des Nationalparks am Ishashafluss aufgeschlagen. 2 Übernachtungen im Zelt.

10.08.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Am frühen Morgen könenn Sie auf einer Pirschfahrt mit etwas Glück Löwen, Leoparden, Hyänen, Elefanten beobachten. Eine Besonderheit sind hier die baumkletternden Löwen, eine Besonderheit, die Sie nur noch im Lake Manyara Nationalpark in Tansania in dieser Form sehen. Bei der Ankunft im Camp ist bereits ein leckeres Brunch für Sie vorbereitet. Nach einer erholsamen Mittagspause fahren Sie am Nachmittag erneut auf die Suche nach Wildtieren; am Abend gibt es dann die typische „Out of Africa“ Stimmung bei einem Lagerfeuer. Lauschen Sie während der Nacht den Rufen der Hyänen oder dem Brüllen der Löwen.

11.08.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Nach Abbau des Camps fahren Sie durch den National Park bis zum nördlichen Mweya Sektor. Hier genießen Sie für 2 Nächte den Luxus der sehenswert am Afrikanischen Grabenbruch mit weiter Aussicht über den Park gelegenen Kingfisher Lodge Kichwamba. Mit Glück und bei guten Wetterverhältnisse zeigen sich die schneebedeckten Gipfel der Ruwenzoris beim Sundowner am Pool oder zum Sonnenaufgang. Am Nachmittag gehen Sie auf eine Boots-Pirschfahrt auf dem Kazinga Kanal. Hierbei ergibt sich wieder die Möglichkeit, Wildtier-Aktivitäten im und am Wasser aus nächster Nähe anzutreffen. Tiere, die sie beobachten können sind dabei unter anderem Krokodile, Flusspferde, Büffel, Elefanten und Flamingos. Für gute Fotos ist gesorgt, da Sie auf dem Boot die Tiere hautnah beobachten können. 2 Übernachtungen in einem komfortablen Hotel.

12.08.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

Nach Sonnenaufgang fahren Sie in die offene Savanne, um die Wildtiere bei Ihren Morgenaktivitäten beobachten und fotografieren zu können. Hier geht es unter anderem in das Jagdgebiet der Löwen - die offene Savanne in der die ugandischen Grasantilopen bevorzugt leben. Sie halten aber auch Ausschau nach anderen Antilopenarten, dem seltenen Riesenwaldschwein und mit etwas Glück zeigt sich ja auch ein Leopard oder eine Hyäne. Sie haben die Möglichkeit, in aller Ruhe den Park zu entdecken. Dabei streifen Sie auch die weniger befahrenen Pirschpfade - immer auf der Suche nach dem richtigen Fotomotiv. Am Nachmittag bleibt auch Zeit zum Entspannen oder zu einem kleinen Spaziergang zu den „Zwillings-Kraterseen“. Der Besuch einer hiesigen Schreinerei, sowie einer Imkerei zeigt Ihnen das traditionelle Handwerk, das mit einfachsten Mitteln betrieben wird. Die hügelige Landschaft entlang des zentralafrikanischen Grabenbruchs zeigt Ihnen eine ländliche Idylle aus Kraterseen, Feldern und Regenwäldern und belohnt Sie mit einem grandiosen Blick über den National Park.

13.08.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

An den Park grenzt das „Kalinzu Waldreservat“ und ist Ausgangspunkt des Schimpansen Trackings. Mit einem erfahrenen Wildhüter geht es am Morgen durch das Waldgebiet auf der Suche´nach den hier freilebenden Schimpansen. Sie können hier mit etwas Glück “unsere nächsten Verwandten” in deren natürlichem Lebensraum beobachten. Weiter geht's entlang des Ruwenzori-Gebirges. Nach einer 2-3-stündigen Fahrt erreichen Sie Fort Portal. Dort gibt es einen Versorgungsstopp mit anschließendem Marktbesuch. Ihr Campingplatz befindet sich am Fuße der imposanten Ruwenzoris und befindet sich nahe einer kleinen Höhle mit Wasserfall. Optional können Sie heute noch mit einem einheimischen Führer die umliegenden Kraterseen und Höhlen erkunden und dabei den überlieferten Geschichten der Ahnen lauschen. 1 Übernachtung im Zelt.

14.08.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Nach einer abwechslungsreichen Tagesfahrt durch ländliche Gebiete entlang des Albert Sees erreichen Sie am Nachmittag am Ufer des Nils Ihren Campingplatz. Der Fluss ist die Lebensader des Murchison Falls National Parks. 1 Übernachtung im Zelt.

15.08.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Am Morgen werden Sie mit einem Flussboot abgeholt. Der erfahrenene Kapitän manövriert Sie in gemächlichem Tempo flussaufwärts bis hin zu den imposanten Murchison Wasserfälle. Entlang der Flussufer gibt es eine Vielzahl an afrikansichen Wildtieren zu beobachten, darunter Nilpferde, Krokodile und viele andere Tier- und Vogelarten. Am Fuße der Fälle verlassen Sie dann das Boot und wandern mit einem Ranger den Wasserfall hinauf. Dabei bieten sich Ihnen immer wieder tolle Aussichtspunkte um zu verweilen oder zu fotografieren. Schließlich nähern wir uns einer nur 7 Meter breiten Engstelle. Hier stürzt sich der mächtige Nil mit lautstarkem Getöse 40m den zentralafrikanischen Grabenbruch hinunter. Nach etwa einer Stunde sind Sie wieder am Boot und fahren zurück zur Paraa Fähre. Hier werden Sie von Safarifahrzeuge abgeholt und begeben Sich auf eine Pirschfahrt am nördlichen Flussufer entlang bis hinein ins Nildelta. Am Spätnachmittag errichten Sie das am Nil gelegene Busch-Camp. 2 Übernachtungen im Zelt in der Wildnis im Murchison Falls National Park.

16.08.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Noch vor dem Sonnenaufgang durchstreifen Sie den Park mit der Möglichkeit Löwen, Hyänen, Elefanten und endemische Rothschildgiraffen zu sichten. Außerdem haben Sie heute die Gelegenheit zu einer Pirschwanderung zur Beobachtung der Tiere und Vogelwelt am Flussufer. Die nachmittägliche Pirschfahrt verbinden Sie dann mit einer spannenden Nachtpirsch, um mit etwas Glück Leoparden und andere nachtaktive Tiere aufzuspüren.

17.08.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Heute steht eine Überlandfahrt bis zum Ziwa-Rhino-Sanctuary, einem Projekt zur Wiederansiedlung von Nashörnern an. Sie haben dort ein Picknick und am Nachmittag während einer ca. 1std. Wanderung werden wir den tonnenschweren Kolossen Auge in Auge gegenüberstehen. Durch unseren Besuch unterstützen wir das Projekt. Sie übernachten heute in Cottages einer Lodge mit Pool und beenden eine erlebnisreiche Reise mit einem Abschieds - Grillabend mit Lagerfeuer. 1 Übernachtung in einer Lodge mit Pool.

18.08.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Fahrt über Kampala nach zurück nach Entebbe. Gelegenheit zum Einkauf von Souvenirs oder Besuch des Botanischen Garten von Entebbe. Gemütliches Abendessen im Garten des Gästehaus, Gelegenheit zum Duschen und Ausruhen bis zum Abflug. Flugplanabhängiger Transfer zum Flughafen am Abend mit Ankunft in Frankfurt gegen Mittag des Tag 21.

19.08.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen.

20.08.2021. Tag: Mahlzeiten: keine.

|

Sie fliegen über Nacht von Frankfurt (ab vielen deutschen Städten, auch ab Schweiz und Österreich gegen Aufpreis möglich) nach Entebbe. Ihr deutschsprachiger Reiseleiter erwartet Sie bereits an der Ausgangshalle des Flughafens und bringt Sie in das nahe gelegene Hotel wo sie sich entspannen können. Am Nachmittag gibt es Zeit für eine gemütlichen Begrüßungsrunde im Garten. Danach können Sie Geld wechseln und letzte Einkäufen für Ihr bevorstehendes Inselabenteuer erledigen. 1 Übernachtung in einem komfortablen Guesthouse.

04.09.2021. Tag: Mahlzeiten: keine.

05.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

Von Entebbe aus starten Sie mit einem umgebauten traditionellen Fischerboot und umschiffen die Entebbe Halbinsel bis zum Mabamba Papyrusfeuchtgebiet. Hier erwarten Sie bereits einheimische Vogelkundler in kleinen Holzbooten und zusammen durchstreifen Sie das Feuchtgebiet zur Vogelbeobachtung. Das Hauptaugenmerk liegt dabei den seltenen Schuhschnabel-Störchen. Sie können aber auch Eisvögel, Reiher und weitere Tiere beobachten. Nach einem Picknick begeben Sie sich dann mit dem Schiff auf den Viktoria See zur Nsazi Insel. In einer idyllischen Bucht wird für Sie für 2 Nächte ein Busch Camp errichtet.

06.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Auf der benachbarten Ngamba-Insel steht der Besuch einer Station zum Schutz von Schimpansen an, die Sie aus allernächster Nähe beobachten können. Am Nachmittag führt Sie eine kleinere Wanderung zu einem Fischerdorf, wo Sie interessante Einblicke in das ländliche Leben bekommen.

07.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Nach einem zeitigen Frühstück verlassen Sie die Inselwelt des Viktoria Sees und begeben sich zurück nach Entebbe, wo Sie nach 2 Stunden Fahrt ankommen. Hier „satteln“ Sie auf Ihre Allrad-Safarifahrzeuge mit Küchen-Anhänger um. Um die Mittagszeit erreichen Sie dann den Äquator, wo sich eine Foto- und Picknickpause anbietet. Auf dem Weg zu Ihrem Campingplatz durch die hügelige Akazienlandschaft des Lake-Mburo-Nationalpark begegnen uns bereits u.a. Zebras, Schwarzfersen-Antilopen und Büffel. Ihre Zelte werden direkt am Ufer des Sees errichtet.

08.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Zeitiger Start zum Sonnenaufgang! Sie durchstreifen den National Park auf einer geführten Pirschwanderung, um die Morgenaktivitäten der Tiere hautnah mit zu erleben. Mit dabei, ist ein erfahrener Wildhüter, der Ihnen den Zugang zu den Tieren erleichtert und zu Wildtier-Fotomotiven „auf Augenhöhe“ beiträgt. Diese nachmittägliche Pirschfahrt wird mit einer Bootspirschfahrt auf dem Mburo See kombiniert. Sie können dabei Krokodile, Hippos und seltene Wasservögel beobachten. Nach einer erlebnisreichen Safari lauschen Sie bei einem gemütlichen Lagerfeuer direkt am See den Stimmen der Nacht.

09.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Am Morgen verlassen Sie den National Park mit einer Pirschfahrt und fahren in den Süd-Westen Ugandas. Am Nachmittag wird dann Kisoro am Fuße der Virunga Vulkane erreicht. 2 Übernachtungen im Zelt.

10.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Nach einem kräftigen Frühstück begeben Sie sich an den Ranger Posten zum Bwindi National Park. Dort gibt es ein Briefing über die Verhaltensregeln im Park. Mit einheimischen erfahrenen Führern und einem Ranger geht es über unwegsames Gelände durch den schier undurchdringlichen Bergregenwald. Der Führer folgt den Anweisungen und Wegen der Fährtensucher, die schon mit dem Sonnenaufgang losgelaufen sind. Die Fährtensucher sind zuerst zu der Stelle gelaufen, an der sie die Gorillas am Vortag angetroffen haben und folgen nun deren Wanderwegen seit dem Vortag. Sobald sie die Gorillas erspähen, informieren sie Ihre Führer und Sie werden auf „Abkürzungen“ durch den Wald zum angegebenen Treffpunkt gehen und uns vorsichtig der Gorilla-Familie nähern, die sich um das Oberhaupt, den „Silberrücken“ schart. Der Moment, wo Sie die Gorillas aus nächster Nähe zu Gesicht zu bekommen, wird mit Sicherheit ein unvergessliches Erlebnis und der Höhepunkt Ihres Uganda Besuches sein. Sie müssen Ihren Besuch bei der Gorilla-Familie auf genau 1 Stunde beschränken, um die Störung deren natürlichen Lebensrhythmus gering zu halten.

11.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Heute haben Sie ein wenig Zeit um die aufregenden und außergewöhnlichen Begegnungen mit den Berggorillas nochmals Revue passieren zu lassen. Trinken Sie am Straßenrand eine Tasse Kaffee und beobachten Sie das Treiben in einer afrikanischen Kleinstadt oder schlendern Sie über den traditionellen Markt von Kisoro. Wenn Sie Lust haben, können Sie eine Kanutour auf dem Mutanda See unternehmen (fakultativ) oder an einer geführte Dorfwanderung an den Vulkanhängen zum Volk der Batwas (Pygmäen) teilnehmen und bereits einen der Vulkane besteigen. Zudem besteht an diesem Tag die Möglichkeit zu einem zweiten Gorilla Tracking! Geben Sie dies bitte bei der Anmeldung an.

12.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Der Muhavura ist mit 4127m der “König der Virunga-Berge” und die teilweise recht anstrengende Besteigung ein besonderes Erlebnis. Der Weg auf den Muhavura führt über 1700 Höhenmeter (alternativ verkürzte Wanderung) durch Bambuswälder in die Heidezone mit riesigen Goldranken. In diesen Höhenlagen wachsen auch Senezien und mit Flechten behangene Erikabäume, die charakteristisch für die afro-alpine Zone sind, in der auch bis zu 3 Meter hohe Riesenlobelien wachsen. Eine weite Aussicht in die umliegende Landschaft ist Ihr ständiger Begleiter zum Gipfel. Als Alternative zu dieser Tour kann z.B. auch ein „Golden Monkey Tracking“ durchgeführt werden.

13.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Der Queen-Elizabeth-Nationalpark liegt am südlichen Ende der Ruwenzori-Berge und ist Heimat von fast 100 Säugetieren, über 600 Vogelarten, mehreren Affenarten, Elefanten, Büffeln, Flusspferden, Krokodilen, Löwen und vielen anderen Wildtieren. Sie erleben dieses „Juwel der Natur” zu Fuß, mit dem Boot und auf Pirsch mit einem Safari-Fahrzeug in freier Wildbahn und haben viel Zeit für die Beobachtung dieses beeindruckenden Naturraums zwischen Ruwenzori-Bergen, Lake Edward und Lake George. Eine sehenswerte Fahrt führt Sie in den Bwindi-Nationalpark bis zum Ishasha-Sektor des Queen-Elizabeth-Nationalpark. Dieser Park ist vor allem berühmt durch seine Beobachtungsmöglichkeit von Löwen, die der Mittagshitze entfliehen und auf die verzweigten Äste der Feigenbäume klettern. In der Nähe von einem Rangerposten werden für Sie die Zelte inmitten des Nationalparks am Ishashafluss aufgeschlagen. 2 Übernachtungen im Zelt.

14.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Am frühen Morgen könenn Sie auf einer Pirschfahrt mit etwas Glück Löwen, Leoparden, Hyänen, Elefanten beobachten. Eine Besonderheit sind hier die baumkletternden Löwen, eine Besonderheit, die Sie nur noch im Lake Manyara Nationalpark in Tansania in dieser Form sehen. Bei der Ankunft im Camp ist bereits ein leckeres Brunch für Sie vorbereitet. Nach einer erholsamen Mittagspause fahren Sie am Nachmittag erneut auf die Suche nach Wildtieren; am Abend gibt es dann die typische „Out of Africa“ Stimmung bei einem Lagerfeuer. Lauschen Sie während der Nacht den Rufen der Hyänen oder dem Brüllen der Löwen.

15.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Nach Abbau des Camps fahren Sie durch den National Park bis zum nördlichen Mweya Sektor. Hier genießen Sie für 2 Nächte den Luxus der sehenswert am Afrikanischen Grabenbruch mit weiter Aussicht über den Park gelegenen Kingfisher Lodge Kichwamba. Mit Glück und bei guten Wetterverhältnisse zeigen sich die schneebedeckten Gipfel der Ruwenzoris beim Sundowner am Pool oder zum Sonnenaufgang. Am Nachmittag gehen Sie auf eine Boots-Pirschfahrt auf dem Kazinga Kanal. Hierbei ergibt sich wieder die Möglichkeit, Wildtier-Aktivitäten im und am Wasser aus nächster Nähe anzutreffen. Tiere, die sie beobachten können sind dabei unter anderem Krokodile, Flusspferde, Büffel, Elefanten und Flamingos. Für gute Fotos ist gesorgt, da Sie auf dem Boot die Tiere hautnah beobachten können. 2 Übernachtungen in einem komfortablen Hotel.

16.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

Nach Sonnenaufgang fahren Sie in die offene Savanne, um die Wildtiere bei Ihren Morgenaktivitäten beobachten und fotografieren zu können. Hier geht es unter anderem in das Jagdgebiet der Löwen - die offene Savanne in der die ugandischen Grasantilopen bevorzugt leben. Sie halten aber auch Ausschau nach anderen Antilopenarten, dem seltenen Riesenwaldschwein und mit etwas Glück zeigt sich ja auch ein Leopard oder eine Hyäne. Sie haben die Möglichkeit, in aller Ruhe den Park zu entdecken. Dabei streifen Sie auch die weniger befahrenen Pirschpfade - immer auf der Suche nach dem richtigen Fotomotiv. Am Nachmittag bleibt auch Zeit zum Entspannen oder zu einem kleinen Spaziergang zu den „Zwillings-Kraterseen“. Der Besuch einer hiesigen Schreinerei, sowie einer Imkerei zeigt Ihnen das traditionelle Handwerk, das mit einfachsten Mitteln betrieben wird. Die hügelige Landschaft entlang des zentralafrikanischen Grabenbruchs zeigt Ihnen eine ländliche Idylle aus Kraterseen, Feldern und Regenwäldern und belohnt Sie mit einem grandiosen Blick über den National Park.

17.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

An den Park grenzt das „Kalinzu Waldreservat“ und ist Ausgangspunkt des Schimpansen Trackings. Mit einem erfahrenen Wildhüter geht es am Morgen durch das Waldgebiet auf der Suche´nach den hier freilebenden Schimpansen. Sie können hier mit etwas Glück “unsere nächsten Verwandten” in deren natürlichem Lebensraum beobachten. Weiter geht's entlang des Ruwenzori-Gebirges. Nach einer 2-3-stündigen Fahrt erreichen Sie Fort Portal. Dort gibt es einen Versorgungsstopp mit anschließendem Marktbesuch. Ihr Campingplatz befindet sich am Fuße der imposanten Ruwenzoris und befindet sich nahe einer kleinen Höhle mit Wasserfall. Optional können Sie heute noch mit einem einheimischen Führer die umliegenden Kraterseen und Höhlen erkunden und dabei den überlieferten Geschichten der Ahnen lauschen. 1 Übernachtung im Zelt.

18.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Nach einer abwechslungsreichen Tagesfahrt durch ländliche Gebiete entlang des Albert Sees erreichen Sie am Nachmittag am Ufer des Nils Ihren Campingplatz. Der Fluss ist die Lebensader des Murchison Falls National Parks. 1 Übernachtung im Zelt.

19.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Am Morgen werden Sie mit einem Flussboot abgeholt. Der erfahrenene Kapitän manövriert Sie in gemächlichem Tempo flussaufwärts bis hin zu den imposanten Murchison Wasserfälle. Entlang der Flussufer gibt es eine Vielzahl an afrikansichen Wildtieren zu beobachten, darunter Nilpferde, Krokodile und viele andere Tier- und Vogelarten. Am Fuße der Fälle verlassen Sie dann das Boot und wandern mit einem Ranger den Wasserfall hinauf. Dabei bieten sich Ihnen immer wieder tolle Aussichtspunkte um zu verweilen oder zu fotografieren. Schließlich nähern wir uns einer nur 7 Meter breiten Engstelle. Hier stürzt sich der mächtige Nil mit lautstarkem Getöse 40m den zentralafrikanischen Grabenbruch hinunter. Nach etwa einer Stunde sind Sie wieder am Boot und fahren zurück zur Paraa Fähre. Hier werden Sie von Safarifahrzeuge abgeholt und begeben Sich auf eine Pirschfahrt am nördlichen Flussufer entlang bis hinein ins Nildelta. Am Spätnachmittag errichten Sie das am Nil gelegene Busch-Camp. 2 Übernachtungen im Zelt in der Wildnis im Murchison Falls National Park.

20.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Noch vor dem Sonnenaufgang durchstreifen Sie den Park mit der Möglichkeit Löwen, Hyänen, Elefanten und endemische Rothschildgiraffen zu sichten. Außerdem haben Sie heute die Gelegenheit zu einer Pirschwanderung zur Beobachtung der Tiere und Vogelwelt am Flussufer. Die nachmittägliche Pirschfahrt verbinden Sie dann mit einer spannenden Nachtpirsch, um mit etwas Glück Leoparden und andere nachtaktive Tiere aufzuspüren.

21.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Heute steht eine Überlandfahrt bis zum Ziwa-Rhino-Sanctuary, einem Projekt zur Wiederansiedlung von Nashörnern an. Sie haben dort ein Picknick und am Nachmittag während einer ca. 1std. Wanderung werden wir den tonnenschweren Kolossen Auge in Auge gegenüberstehen. Durch unseren Besuch unterstützen wir das Projekt. Sie übernachten heute in Cottages einer Lodge mit Pool und beenden eine erlebnisreiche Reise mit einem Abschieds - Grillabend mit Lagerfeuer. 1 Übernachtung in einer Lodge mit Pool.

22.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Fahrt über Kampala nach zurück nach Entebbe. Gelegenheit zum Einkauf von Souvenirs oder Besuch des Botanischen Garten von Entebbe. Gemütliches Abendessen im Garten des Gästehaus, Gelegenheit zum Duschen und Ausruhen bis zum Abflug. Flugplanabhängiger Transfer zum Flughafen am Abend mit Ankunft in Frankfurt gegen Mittag des Tag 21.

23.09.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen.

24.09.2021. Tag: Mahlzeiten: keine.

|

Sie fliegen über Nacht von Frankfurt (ab vielen deutschen Städten, auch ab Schweiz und Österreich gegen Aufpreis möglich) nach Entebbe. Ihr deutschsprachiger Reiseleiter erwartet Sie bereits an der Ausgangshalle des Flughafens und bringt Sie in das nahe gelegene Hotel wo sie sich entspannen können. Am Nachmittag gibt es Zeit für eine gemütlichen Begrüßungsrunde im Garten. Danach können Sie Geld wechseln und letzte Einkäufen für Ihr bevorstehendes Inselabenteuer erledigen. 1 Übernachtung in einem komfortablen Guesthouse.

09.10.2021. Tag: Mahlzeiten: keine.

10.10.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

Von Entebbe aus starten Sie mit einem umgebauten traditionellen Fischerboot und umschiffen die Entebbe Halbinsel bis zum Mabamba Papyrusfeuchtgebiet. Hier erwarten Sie bereits einheimische Vogelkundler in kleinen Holzbooten und zusammen durchstreifen Sie das Feuchtgebiet zur Vogelbeobachtung. Das Hauptaugenmerk liegt dabei den seltenen Schuhschnabel-Störchen. Sie können aber auch Eisvögel, Reiher und weitere Tiere beobachten. Nach einem Picknick begeben Sie sich dann mit dem Schiff auf den Viktoria See zur Nsazi Insel. In einer idyllischen Bucht wird für Sie für 2 Nächte ein Busch Camp errichtet.

11.10.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Auf der benachbarten Ngamba-Insel steht der Besuch einer Station zum Schutz von Schimpansen an, die Sie aus allernächster Nähe beobachten können. Am Nachmittag führt Sie eine kleinere Wanderung zu einem Fischerdorf, wo Sie interessante Einblicke in das ländliche Leben bekommen.

12.10.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Nach einem zeitigen Frühstück verlassen Sie die Inselwelt des Viktoria Sees und begeben sich zurück nach Entebbe, wo Sie nach 2 Stunden Fahrt ankommen. Hier „satteln“ Sie auf Ihre Allrad-Safarifahrzeuge mit Küchen-Anhänger um. Um die Mittagszeit erreichen Sie dann den Äquator, wo sich eine Foto- und Picknickpause anbietet. Auf dem Weg zu Ihrem Campingplatz durch die hügelige Akazienlandschaft des Lake-Mburo-Nationalpark begegnen uns bereits u.a. Zebras, Schwarzfersen-Antilopen und Büffel. Ihre Zelte werden direkt am Ufer des Sees errichtet.

13.10.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Zeitiger Start zum Sonnenaufgang! Sie durchstreifen den National Park auf einer geführten Pirschwanderung, um die Morgenaktivitäten der Tiere hautnah mit zu erleben. Mit dabei, ist ein erfahrener Wildhüter, der Ihnen den Zugang zu den Tieren erleichtert und zu Wildtier-Fotomotiven „auf Augenhöhe“ beiträgt. Diese nachmittägliche Pirschfahrt wird mit einer Bootspirschfahrt auf dem Mburo See kombiniert. Sie können dabei Krokodile, Hippos und seltene Wasservögel beobachten. Nach einer erlebnisreichen Safari lauschen Sie bei einem gemütlichen Lagerfeuer direkt am See den Stimmen der Nacht.

14.10.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Am Morgen verlassen Sie den National Park mit einer Pirschfahrt und fahren in den Süd-Westen Ugandas. Am Nachmittag wird dann Kisoro am Fuße der Virunga Vulkane erreicht. 2 Übernachtungen im Zelt.

15.10.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Nach einem kräftigen Frühstück begeben Sie sich an den Ranger Posten zum Bwindi National Park. Dort gibt es ein Briefing über die Verhaltensregeln im Park. Mit einheimischen erfahrenen Führern und einem Ranger geht es über unwegsames Gelände durch den schier undurchdringlichen Bergregenwald. Der Führer folgt den Anweisungen und Wegen der Fährtensucher, die schon mit dem Sonnenaufgang losgelaufen sind. Die Fährtensucher sind zuerst zu der Stelle gelaufen, an der sie die Gorillas am Vortag angetroffen haben und folgen nun deren Wanderwegen seit dem Vortag. Sobald sie die Gorillas erspähen, informieren sie Ihre Führer und Sie werden auf „Abkürzungen“ durch den Wald zum angegebenen Treffpunkt gehen und uns vorsichtig der Gorilla-Familie nähern, die sich um das Oberhaupt, den „Silberrücken“ schart. Der Moment, wo Sie die Gorillas aus nächster Nähe zu Gesicht zu bekommen, wird mit Sicherheit ein unvergessliches Erlebnis und der Höhepunkt Ihres Uganda Besuches sein. Sie müssen Ihren Besuch bei der Gorilla-Familie auf genau 1 Stunde beschränken, um die Störung deren natürlichen Lebensrhythmus gering zu halten.

16.10.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Heute haben Sie ein wenig Zeit um die aufregenden und außergewöhnlichen Begegnungen mit den Berggorillas nochmals Revue passieren zu lassen. Trinken Sie am Straßenrand eine Tasse Kaffee und beobachten Sie das Treiben in einer afrikanischen Kleinstadt oder schlendern Sie über den traditionellen Markt von Kisoro. Wenn Sie Lust haben, können Sie eine Kanutour auf dem Mutanda See unternehmen (fakultativ) oder an einer geführte Dorfwanderung an den Vulkanhängen zum Volk der Batwas (Pygmäen) teilnehmen und bereits einen der Vulkane besteigen. Zudem besteht an diesem Tag die Möglichkeit zu einem zweiten Gorilla Tracking! Geben Sie dies bitte bei der Anmeldung an.

17.10.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Der Muhavura ist mit 4127m der “König der Virunga-Berge” und die teilweise recht anstrengende Besteigung ein besonderes Erlebnis. Der Weg auf den Muhavura führt über 1700 Höhenmeter (alternativ verkürzte Wanderung) durch Bambuswälder in die Heidezone mit riesigen Goldranken. In diesen Höhenlagen wachsen auch Senezien und mit Flechten behangene Erikabäume, die charakteristisch für die afro-alpine Zone sind, in der auch bis zu 3 Meter hohe Riesenlobelien wachsen. Eine weite Aussicht in die umliegende Landschaft ist Ihr ständiger Begleiter zum Gipfel. Als Alternative zu dieser Tour kann z.B. auch ein „Golden Monkey Tracking“ durchgeführt werden.

18.10.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Der Queen-Elizabeth-Nationalpark liegt am südlichen Ende der Ruwenzori-Berge und ist Heimat von fast 100 Säugetieren, über 600 Vogelarten, mehreren Affenarten, Elefanten, Büffeln, Flusspferden, Krokodilen, Löwen und vielen anderen Wildtieren. Sie erleben dieses „Juwel der Natur” zu Fuß, mit dem Boot und auf Pirsch mit einem Safari-Fahrzeug in freier Wildbahn und haben viel Zeit für die Beobachtung dieses beeindruckenden Naturraums zwischen Ruwenzori-Bergen, Lake Edward und Lake George. Eine sehenswerte Fahrt führt Sie in den Bwindi-Nationalpark bis zum Ishasha-Sektor des Queen-Elizabeth-Nationalpark. Dieser Park ist vor allem berühmt durch seine Beobachtungsmöglichkeit von Löwen, die der Mittagshitze entfliehen und auf die verzweigten Äste der Feigenbäume klettern. In der Nähe von einem Rangerposten werden für Sie die Zelte inmitten des Nationalparks am Ishashafluss aufgeschlagen. 2 Übernachtungen im Zelt.

19.10.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Am frühen Morgen könenn Sie auf einer Pirschfahrt mit etwas Glück Löwen, Leoparden, Hyänen, Elefanten beobachten. Eine Besonderheit sind hier die baumkletternden Löwen, eine Besonderheit, die Sie nur noch im Lake Manyara Nationalpark in Tansania in dieser Form sehen. Bei der Ankunft im Camp ist bereits ein leckeres Brunch für Sie vorbereitet. Nach einer erholsamen Mittagspause fahren Sie am Nachmittag erneut auf die Suche nach Wildtieren; am Abend gibt es dann die typische „Out of Africa“ Stimmung bei einem Lagerfeuer. Lauschen Sie während der Nacht den Rufen der Hyänen oder dem Brüllen der Löwen.

20.10.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Nach Abbau des Camps fahren Sie durch den National Park bis zum nördlichen Mweya Sektor. Hier genießen Sie für 2 Nächte den Luxus der sehenswert am Afrikanischen Grabenbruch mit weiter Aussicht über den Park gelegenen Kingfisher Lodge Kichwamba. Mit Glück und bei guten Wetterverhältnisse zeigen sich die schneebedeckten Gipfel der Ruwenzoris beim Sundowner am Pool oder zum Sonnenaufgang. Am Nachmittag gehen Sie auf eine Boots-Pirschfahrt auf dem Kazinga Kanal. Hierbei ergibt sich wieder die Möglichkeit, Wildtier-Aktivitäten im und am Wasser aus nächster Nähe anzutreffen. Tiere, die sie beobachten können sind dabei unter anderem Krokodile, Flusspferde, Büffel, Elefanten und Flamingos. Für gute Fotos ist gesorgt, da Sie auf dem Boot die Tiere hautnah beobachten können. 2 Übernachtungen in einem komfortablen Hotel.

21.10.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

Nach Sonnenaufgang fahren Sie in die offene Savanne, um die Wildtiere bei Ihren Morgenaktivitäten beobachten und fotografieren zu können. Hier geht es unter anderem in das Jagdgebiet der Löwen - die offene Savanne in der die ugandischen Grasantilopen bevorzugt leben. Sie halten aber auch Ausschau nach anderen Antilopenarten, dem seltenen Riesenwaldschwein und mit etwas Glück zeigt sich ja auch ein Leopard oder eine Hyäne. Sie haben die Möglichkeit, in aller Ruhe den Park zu entdecken. Dabei streifen Sie auch die weniger befahrenen Pirschpfade - immer auf der Suche nach dem richtigen Fotomotiv. Am Nachmittag bleibt auch Zeit zum Entspannen oder zu einem kleinen Spaziergang zu den „Zwillings-Kraterseen“. Der Besuch einer hiesigen Schreinerei, sowie einer Imkerei zeigt Ihnen das traditionelle Handwerk, das mit einfachsten Mitteln betrieben wird. Die hügelige Landschaft entlang des zentralafrikanischen Grabenbruchs zeigt Ihnen eine ländliche Idylle aus Kraterseen, Feldern und Regenwäldern und belohnt Sie mit einem grandiosen Blick über den National Park.

22.10.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

An den Park grenzt das „Kalinzu Waldreservat“ und ist Ausgangspunkt des Schimpansen Trackings. Mit einem erfahrenen Wildhüter geht es am Morgen durch das Waldgebiet auf der Suche´nach den hier freilebenden Schimpansen. Sie können hier mit etwas Glück “unsere nächsten Verwandten” in deren natürlichem Lebensraum beobachten. Weiter geht's entlang des Ruwenzori-Gebirges. Nach einer 2-3-stündigen Fahrt erreichen Sie Fort Portal. Dort gibt es einen Versorgungsstopp mit anschließendem Marktbesuch. Ihr Campingplatz befindet sich am Fuße der imposanten Ruwenzoris und befindet sich nahe einer kleinen Höhle mit Wasserfall. Optional können Sie heute noch mit einem einheimischen Führer die umliegenden Kraterseen und Höhlen erkunden und dabei den überlieferten Geschichten der Ahnen lauschen. 1 Übernachtung im Zelt.

23.10.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Nach einer abwechslungsreichen Tagesfahrt durch ländliche Gebiete entlang des Albert Sees erreichen Sie am Nachmittag am Ufer des Nils Ihren Campingplatz. Der Fluss ist die Lebensader des Murchison Falls National Parks. 1 Übernachtung im Zelt.

24.10.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Am Morgen werden Sie mit einem Flussboot abgeholt. Der erfahrenene Kapitän manövriert Sie in gemächlichem Tempo flussaufwärts bis hin zu den imposanten Murchison Wasserfälle. Entlang der Flussufer gibt es eine Vielzahl an afrikansichen Wildtieren zu beobachten, darunter Nilpferde, Krokodile und viele andere Tier- und Vogelarten. Am Fuße der Fälle verlassen Sie dann das Boot und wandern mit einem Ranger den Wasserfall hinauf. Dabei bieten sich Ihnen immer wieder tolle Aussichtspunkte um zu verweilen oder zu fotografieren. Schließlich nähern wir uns einer nur 7 Meter breiten Engstelle. Hier stürzt sich der mächtige Nil mit lautstarkem Getöse 40m den zentralafrikanischen Grabenbruch hinunter. Nach etwa einer Stunde sind Sie wieder am Boot und fahren zurück zur Paraa Fähre. Hier werden Sie von Safarifahrzeuge abgeholt und begeben Sich auf eine Pirschfahrt am nördlichen Flussufer entlang bis hinein ins Nildelta. Am Spätnachmittag errichten Sie das am Nil gelegene Busch-Camp. 2 Übernachtungen im Zelt in der Wildnis im Murchison Falls National Park.

25.10.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Noch vor dem Sonnenaufgang durchstreifen Sie den Park mit der Möglichkeit Löwen, Hyänen, Elefanten und endemische Rothschildgiraffen zu sichten. Außerdem haben Sie heute die Gelegenheit zu einer Pirschwanderung zur Beobachtung der Tiere und Vogelwelt am Flussufer. Die nachmittägliche Pirschfahrt verbinden Sie dann mit einer spannenden Nachtpirsch, um mit etwas Glück Leoparden und andere nachtaktive Tiere aufzuspüren.

26.10.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Heute steht eine Überlandfahrt bis zum Ziwa-Rhino-Sanctuary, einem Projekt zur Wiederansiedlung von Nashörnern an. Sie haben dort ein Picknick und am Nachmittag während einer ca. 1std. Wanderung werden wir den tonnenschweren Kolossen Auge in Auge gegenüberstehen. Durch unseren Besuch unterstützen wir das Projekt. Sie übernachten heute in Cottages einer Lodge mit Pool und beenden eine erlebnisreiche Reise mit einem Abschieds - Grillabend mit Lagerfeuer. 1 Übernachtung in einer Lodge mit Pool.

27.10.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Fahrt über Kampala nach zurück nach Entebbe. Gelegenheit zum Einkauf von Souvenirs oder Besuch des Botanischen Garten von Entebbe. Gemütliches Abendessen im Garten des Gästehaus, Gelegenheit zum Duschen und Ausruhen bis zum Abflug. Flugplanabhängiger Transfer zum Flughafen am Abend mit Ankunft in Frankfurt gegen Mittag des Tag 21.

28.10.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen.

29.10.2021. Tag: Mahlzeiten: keine.

|

Sie fliegen über Nacht von Frankfurt (ab vielen deutschen Städten, auch ab Schweiz und Österreich gegen Aufpreis möglich) nach Entebbe. Ihr deutschsprachiger Reiseleiter erwartet Sie bereits an der Ausgangshalle des Flughafens und bringt Sie in das nahe gelegene Hotel wo sie sich entspannen können. Am Nachmittag gibt es Zeit für eine gemütlichen Begrüßungsrunde im Garten. Danach können Sie Geld wechseln und letzte Einkäufen für Ihr bevorstehendes Inselabenteuer erledigen. 1 Übernachtung in einem komfortablen Guesthouse.

06.11.2021. Tag: Mahlzeiten: keine.

07.11.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

Von Entebbe aus starten Sie mit einem umgebauten traditionellen Fischerboot und umschiffen die Entebbe Halbinsel bis zum Mabamba Papyrusfeuchtgebiet. Hier erwarten Sie bereits einheimische Vogelkundler in kleinen Holzbooten und zusammen durchstreifen Sie das Feuchtgebiet zur Vogelbeobachtung. Das Hauptaugenmerk liegt dabei den seltenen Schuhschnabel-Störchen. Sie können aber auch Eisvögel, Reiher und weitere Tiere beobachten. Nach einem Picknick begeben Sie sich dann mit dem Schiff auf den Viktoria See zur Nsazi Insel. In einer idyllischen Bucht wird für Sie für 2 Nächte ein Busch Camp errichtet.

08.11.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Auf der benachbarten Ngamba-Insel steht der Besuch einer Station zum Schutz von Schimpansen an, die Sie aus allernächster Nähe beobachten können. Am Nachmittag führt Sie eine kleinere Wanderung zu einem Fischerdorf, wo Sie interessante Einblicke in das ländliche Leben bekommen.

09.11.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Nach einem zeitigen Frühstück verlassen Sie die Inselwelt des Viktoria Sees und begeben sich zurück nach Entebbe, wo Sie nach 2 Stunden Fahrt ankommen. Hier „satteln“ Sie auf Ihre Allrad-Safarifahrzeuge mit Küchen-Anhänger um. Um die Mittagszeit erreichen Sie dann den Äquator, wo sich eine Foto- und Picknickpause anbietet. Auf dem Weg zu Ihrem Campingplatz durch die hügelige Akazienlandschaft des Lake-Mburo-Nationalpark begegnen uns bereits u.a. Zebras, Schwarzfersen-Antilopen und Büffel. Ihre Zelte werden direkt am Ufer des Sees errichtet.

10.11.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Zeitiger Start zum Sonnenaufgang! Sie durchstreifen den National Park auf einer geführten Pirschwanderung, um die Morgenaktivitäten der Tiere hautnah mit zu erleben. Mit dabei, ist ein erfahrener Wildhüter, der Ihnen den Zugang zu den Tieren erleichtert und zu Wildtier-Fotomotiven „auf Augenhöhe“ beiträgt. Diese nachmittägliche Pirschfahrt wird mit einer Bootspirschfahrt auf dem Mburo See kombiniert. Sie können dabei Krokodile, Hippos und seltene Wasservögel beobachten. Nach einer erlebnisreichen Safari lauschen Sie bei einem gemütlichen Lagerfeuer direkt am See den Stimmen der Nacht.

11.11.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Am Morgen verlassen Sie den National Park mit einer Pirschfahrt und fahren in den Süd-Westen Ugandas. Am Nachmittag wird dann Kisoro am Fuße der Virunga Vulkane erreicht. 2 Übernachtungen im Zelt.

12.11.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Nach einem kräftigen Frühstück begeben Sie sich an den Ranger Posten zum Bwindi National Park. Dort gibt es ein Briefing über die Verhaltensregeln im Park. Mit einheimischen erfahrenen Führern und einem Ranger geht es über unwegsames Gelände durch den schier undurchdringlichen Bergregenwald. Der Führer folgt den Anweisungen und Wegen der Fährtensucher, die schon mit dem Sonnenaufgang losgelaufen sind. Die Fährtensucher sind zuerst zu der Stelle gelaufen, an der sie die Gorillas am Vortag angetroffen haben und folgen nun deren Wanderwegen seit dem Vortag. Sobald sie die Gorillas erspähen, informieren sie Ihre Führer und Sie werden auf „Abkürzungen“ durch den Wald zum angegebenen Treffpunkt gehen und uns vorsichtig der Gorilla-Familie nähern, die sich um das Oberhaupt, den „Silberrücken“ schart. Der Moment, wo Sie die Gorillas aus nächster Nähe zu Gesicht zu bekommen, wird mit Sicherheit ein unvergessliches Erlebnis und der Höhepunkt Ihres Uganda Besuches sein. Sie müssen Ihren Besuch bei der Gorilla-Familie auf genau 1 Stunde beschränken, um die Störung deren natürlichen Lebensrhythmus gering zu halten.

13.11.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Heute haben Sie ein wenig Zeit um die aufregenden und außergewöhnlichen Begegnungen mit den Berggorillas nochmals Revue passieren zu lassen. Trinken Sie am Straßenrand eine Tasse Kaffee und beobachten Sie das Treiben in einer afrikanischen Kleinstadt oder schlendern Sie über den traditionellen Markt von Kisoro. Wenn Sie Lust haben, können Sie eine Kanutour auf dem Mutanda See unternehmen (fakultativ) oder an einer geführte Dorfwanderung an den Vulkanhängen zum Volk der Batwas (Pygmäen) teilnehmen und bereits einen der Vulkane besteigen. Zudem besteht an diesem Tag die Möglichkeit zu einem zweiten Gorilla Tracking! Geben Sie dies bitte bei der Anmeldung an.

14.11.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Der Muhavura ist mit 4127m der “König der Virunga-Berge” und die teilweise recht anstrengende Besteigung ein besonderes Erlebnis. Der Weg auf den Muhavura führt über 1700 Höhenmeter (alternativ verkürzte Wanderung) durch Bambuswälder in die Heidezone mit riesigen Goldranken. In diesen Höhenlagen wachsen auch Senezien und mit Flechten behangene Erikabäume, die charakteristisch für die afro-alpine Zone sind, in der auch bis zu 3 Meter hohe Riesenlobelien wachsen. Eine weite Aussicht in die umliegende Landschaft ist Ihr ständiger Begleiter zum Gipfel. Als Alternative zu dieser Tour kann z.B. auch ein „Golden Monkey Tracking“ durchgeführt werden.

15.11.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Der Queen-Elizabeth-Nationalpark liegt am südlichen Ende der Ruwenzori-Berge und ist Heimat von fast 100 Säugetieren, über 600 Vogelarten, mehreren Affenarten, Elefanten, Büffeln, Flusspferden, Krokodilen, Löwen und vielen anderen Wildtieren. Sie erleben dieses „Juwel der Natur” zu Fuß, mit dem Boot und auf Pirsch mit einem Safari-Fahrzeug in freier Wildbahn und haben viel Zeit für die Beobachtung dieses beeindruckenden Naturraums zwischen Ruwenzori-Bergen, Lake Edward und Lake George. Eine sehenswerte Fahrt führt Sie in den Bwindi-Nationalpark bis zum Ishasha-Sektor des Queen-Elizabeth-Nationalpark. Dieser Park ist vor allem berühmt durch seine Beobachtungsmöglichkeit von Löwen, die der Mittagshitze entfliehen und auf die verzweigten Äste der Feigenbäume klettern. In der Nähe von einem Rangerposten werden für Sie die Zelte inmitten des Nationalparks am Ishashafluss aufgeschlagen. 2 Übernachtungen im Zelt.

16.11.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Am frühen Morgen könenn Sie auf einer Pirschfahrt mit etwas Glück Löwen, Leoparden, Hyänen, Elefanten beobachten. Eine Besonderheit sind hier die baumkletternden Löwen, eine Besonderheit, die Sie nur noch im Lake Manyara Nationalpark in Tansania in dieser Form sehen. Bei der Ankunft im Camp ist bereits ein leckeres Brunch für Sie vorbereitet. Nach einer erholsamen Mittagspause fahren Sie am Nachmittag erneut auf die Suche nach Wildtieren; am Abend gibt es dann die typische „Out of Africa“ Stimmung bei einem Lagerfeuer. Lauschen Sie während der Nacht den Rufen der Hyänen oder dem Brüllen der Löwen.

17.11.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Nach Abbau des Camps fahren Sie durch den National Park bis zum nördlichen Mweya Sektor. Hier genießen Sie für 2 Nächte den Luxus der sehenswert am Afrikanischen Grabenbruch mit weiter Aussicht über den Park gelegenen Kingfisher Lodge Kichwamba. Mit Glück und bei guten Wetterverhältnisse zeigen sich die schneebedeckten Gipfel der Ruwenzoris beim Sundowner am Pool oder zum Sonnenaufgang. Am Nachmittag gehen Sie auf eine Boots-Pirschfahrt auf dem Kazinga Kanal. Hierbei ergibt sich wieder die Möglichkeit, Wildtier-Aktivitäten im und am Wasser aus nächster Nähe anzutreffen. Tiere, die sie beobachten können sind dabei unter anderem Krokodile, Flusspferde, Büffel, Elefanten und Flamingos. Für gute Fotos ist gesorgt, da Sie auf dem Boot die Tiere hautnah beobachten können. 2 Übernachtungen in einem komfortablen Hotel.

18.11.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

Nach Sonnenaufgang fahren Sie in die offene Savanne, um die Wildtiere bei Ihren Morgenaktivitäten beobachten und fotografieren zu können. Hier geht es unter anderem in das Jagdgebiet der Löwen - die offene Savanne in der die ugandischen Grasantilopen bevorzugt leben. Sie halten aber auch Ausschau nach anderen Antilopenarten, dem seltenen Riesenwaldschwein und mit etwas Glück zeigt sich ja auch ein Leopard oder eine Hyäne. Sie haben die Möglichkeit, in aller Ruhe den Park zu entdecken. Dabei streifen Sie auch die weniger befahrenen Pirschpfade - immer auf der Suche nach dem richtigen Fotomotiv. Am Nachmittag bleibt auch Zeit zum Entspannen oder zu einem kleinen Spaziergang zu den „Zwillings-Kraterseen“. Der Besuch einer hiesigen Schreinerei, sowie einer Imkerei zeigt Ihnen das traditionelle Handwerk, das mit einfachsten Mitteln betrieben wird. Die hügelige Landschaft entlang des zentralafrikanischen Grabenbruchs zeigt Ihnen eine ländliche Idylle aus Kraterseen, Feldern und Regenwäldern und belohnt Sie mit einem grandiosen Blick über den National Park.

19.11.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

An den Park grenzt das „Kalinzu Waldreservat“ und ist Ausgangspunkt des Schimpansen Trackings. Mit einem erfahrenen Wildhüter geht es am Morgen durch das Waldgebiet auf der Suche´nach den hier freilebenden Schimpansen. Sie können hier mit etwas Glück “unsere nächsten Verwandten” in deren natürlichem Lebensraum beobachten. Weiter geht's entlang des Ruwenzori-Gebirges. Nach einer 2-3-stündigen Fahrt erreichen Sie Fort Portal. Dort gibt es einen Versorgungsstopp mit anschließendem Marktbesuch. Ihr Campingplatz befindet sich am Fuße der imposanten Ruwenzoris und befindet sich nahe einer kleinen Höhle mit Wasserfall. Optional können Sie heute noch mit einem einheimischen Führer die umliegenden Kraterseen und Höhlen erkunden und dabei den überlieferten Geschichten der Ahnen lauschen. 1 Übernachtung im Zelt.

20.11.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Nach einer abwechslungsreichen Tagesfahrt durch ländliche Gebiete entlang des Albert Sees erreichen Sie am Nachmittag am Ufer des Nils Ihren Campingplatz. Der Fluss ist die Lebensader des Murchison Falls National Parks. 1 Übernachtung im Zelt.

21.11.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Am Morgen werden Sie mit einem Flussboot abgeholt. Der erfahrenene Kapitän manövriert Sie in gemächlichem Tempo flussaufwärts bis hin zu den imposanten Murchison Wasserfälle. Entlang der Flussufer gibt es eine Vielzahl an afrikansichen Wildtieren zu beobachten, darunter Nilpferde, Krokodile und viele andere Tier- und Vogelarten. Am Fuße der Fälle verlassen Sie dann das Boot und wandern mit einem Ranger den Wasserfall hinauf. Dabei bieten sich Ihnen immer wieder tolle Aussichtspunkte um zu verweilen oder zu fotografieren. Schließlich nähern wir uns einer nur 7 Meter breiten Engstelle. Hier stürzt sich der mächtige Nil mit lautstarkem Getöse 40m den zentralafrikanischen Grabenbruch hinunter. Nach etwa einer Stunde sind Sie wieder am Boot und fahren zurück zur Paraa Fähre. Hier werden Sie von Safarifahrzeuge abgeholt und begeben Sich auf eine Pirschfahrt am nördlichen Flussufer entlang bis hinein ins Nildelta. Am Spätnachmittag errichten Sie das am Nil gelegene Busch-Camp. 2 Übernachtungen im Zelt in der Wildnis im Murchison Falls National Park.

22.11.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Noch vor dem Sonnenaufgang durchstreifen Sie den Park mit der Möglichkeit Löwen, Hyänen, Elefanten und endemische Rothschildgiraffen zu sichten. Außerdem haben Sie heute die Gelegenheit zu einer Pirschwanderung zur Beobachtung der Tiere und Vogelwelt am Flussufer. Die nachmittägliche Pirschfahrt verbinden Sie dann mit einer spannenden Nachtpirsch, um mit etwas Glück Leoparden und andere nachtaktive Tiere aufzuspüren.

23.11.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Heute steht eine Überlandfahrt bis zum Ziwa-Rhino-Sanctuary, einem Projekt zur Wiederansiedlung von Nashörnern an. Sie haben dort ein Picknick und am Nachmittag während einer ca. 1std. Wanderung werden wir den tonnenschweren Kolossen Auge in Auge gegenüberstehen. Durch unseren Besuch unterstützen wir das Projekt. Sie übernachten heute in Cottages einer Lodge mit Pool und beenden eine erlebnisreiche Reise mit einem Abschieds - Grillabend mit Lagerfeuer. 1 Übernachtung in einer Lodge mit Pool.

24.11.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Fahrt über Kampala nach zurück nach Entebbe. Gelegenheit zum Einkauf von Souvenirs oder Besuch des Botanischen Garten von Entebbe. Gemütliches Abendessen im Garten des Gästehaus, Gelegenheit zum Duschen und Ausruhen bis zum Abflug. Flugplanabhängiger Transfer zum Flughafen am Abend mit Ankunft in Frankfurt gegen Mittag des Tag 21.

25.11.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen.

26.11.2021. Tag: Mahlzeiten: keine.

|

Sie fliegen über Nacht von Frankfurt (ab vielen deutschen Städten, auch ab Schweiz und Österreich gegen Aufpreis möglich) nach Entebbe. Ihr deutschsprachiger Reiseleiter erwartet Sie bereits an der Ausgangshalle des Flughafens und bringt Sie in das nahe gelegene Hotel wo sie sich entspannen können. Am Nachmittag gibt es Zeit für eine gemütlichen Begrüßungsrunde im Garten. Danach können Sie Geld wechseln und letzte Einkäufen für Ihr bevorstehendes Inselabenteuer erledigen. 1 Übernachtung in einem komfortablen Guesthouse.

18.12.2021. Tag: Mahlzeiten: keine.

19.12.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

Von Entebbe aus starten Sie mit einem umgebauten traditionellen Fischerboot und umschiffen die Entebbe Halbinsel bis zum Mabamba Papyrusfeuchtgebiet. Hier erwarten Sie bereits einheimische Vogelkundler in kleinen Holzbooten und zusammen durchstreifen Sie das Feuchtgebiet zur Vogelbeobachtung. Das Hauptaugenmerk liegt dabei den seltenen Schuhschnabel-Störchen. Sie können aber auch Eisvögel, Reiher und weitere Tiere beobachten. Nach einem Picknick begeben Sie sich dann mit dem Schiff auf den Viktoria See zur Nsazi Insel. In einer idyllischen Bucht wird für Sie für 2 Nächte ein Busch Camp errichtet.

20.12.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Auf der benachbarten Ngamba-Insel steht der Besuch einer Station zum Schutz von Schimpansen an, die Sie aus allernächster Nähe beobachten können. Am Nachmittag führt Sie eine kleinere Wanderung zu einem Fischerdorf, wo Sie interessante Einblicke in das ländliche Leben bekommen.

21.12.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Nach einem zeitigen Frühstück verlassen Sie die Inselwelt des Viktoria Sees und begeben sich zurück nach Entebbe, wo Sie nach 2 Stunden Fahrt ankommen. Hier „satteln“ Sie auf Ihre Allrad-Safarifahrzeuge mit Küchen-Anhänger um. Um die Mittagszeit erreichen Sie dann den Äquator, wo sich eine Foto- und Picknickpause anbietet. Auf dem Weg zu Ihrem Campingplatz durch die hügelige Akazienlandschaft des Lake-Mburo-Nationalpark begegnen uns bereits u.a. Zebras, Schwarzfersen-Antilopen und Büffel. Ihre Zelte werden direkt am Ufer des Sees errichtet.

22.12.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Zeitiger Start zum Sonnenaufgang! Sie durchstreifen den National Park auf einer geführten Pirschwanderung, um die Morgenaktivitäten der Tiere hautnah mit zu erleben. Mit dabei, ist ein erfahrener Wildhüter, der Ihnen den Zugang zu den Tieren erleichtert und zu Wildtier-Fotomotiven „auf Augenhöhe“ beiträgt. Diese nachmittägliche Pirschfahrt wird mit einer Bootspirschfahrt auf dem Mburo See kombiniert. Sie können dabei Krokodile, Hippos und seltene Wasservögel beobachten. Nach einer erlebnisreichen Safari lauschen Sie bei einem gemütlichen Lagerfeuer direkt am See den Stimmen der Nacht.

23.12.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Am Morgen verlassen Sie den National Park mit einer Pirschfahrt und fahren in den Süd-Westen Ugandas. Am Nachmittag wird dann Kisoro am Fuße der Virunga Vulkane erreicht. 2 Übernachtungen im Zelt.

24.12.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Nach einem kräftigen Frühstück begeben Sie sich an den Ranger Posten zum Bwindi National Park. Dort gibt es ein Briefing über die Verhaltensregeln im Park. Mit einheimischen erfahrenen Führern und einem Ranger geht es über unwegsames Gelände durch den schier undurchdringlichen Bergregenwald. Der Führer folgt den Anweisungen und Wegen der Fährtensucher, die schon mit dem Sonnenaufgang losgelaufen sind. Die Fährtensucher sind zuerst zu der Stelle gelaufen, an der sie die Gorillas am Vortag angetroffen haben und folgen nun deren Wanderwegen seit dem Vortag. Sobald sie die Gorillas erspähen, informieren sie Ihre Führer und Sie werden auf „Abkürzungen“ durch den Wald zum angegebenen Treffpunkt gehen und uns vorsichtig der Gorilla-Familie nähern, die sich um das Oberhaupt, den „Silberrücken“ schart. Der Moment, wo Sie die Gorillas aus nächster Nähe zu Gesicht zu bekommen, wird mit Sicherheit ein unvergessliches Erlebnis und der Höhepunkt Ihres Uganda Besuches sein. Sie müssen Ihren Besuch bei der Gorilla-Familie auf genau 1 Stunde beschränken, um die Störung deren natürlichen Lebensrhythmus gering zu halten.

25.12.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Heute haben Sie ein wenig Zeit um die aufregenden und außergewöhnlichen Begegnungen mit den Berggorillas nochmals Revue passieren zu lassen. Trinken Sie am Straßenrand eine Tasse Kaffee und beobachten Sie das Treiben in einer afrikanischen Kleinstadt oder schlendern Sie über den traditionellen Markt von Kisoro. Wenn Sie Lust haben, können Sie eine Kanutour auf dem Mutanda See unternehmen (fakultativ) oder an einer geführte Dorfwanderung an den Vulkanhängen zum Volk der Batwas (Pygmäen) teilnehmen und bereits einen der Vulkane besteigen. Zudem besteht an diesem Tag die Möglichkeit zu einem zweiten Gorilla Tracking! Geben Sie dies bitte bei der Anmeldung an.

26.12.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Der Muhavura ist mit 4127m der “König der Virunga-Berge” und die teilweise recht anstrengende Besteigung ein besonderes Erlebnis. Der Weg auf den Muhavura führt über 1700 Höhenmeter (alternativ verkürzte Wanderung) durch Bambuswälder in die Heidezone mit riesigen Goldranken. In diesen Höhenlagen wachsen auch Senezien und mit Flechten behangene Erikabäume, die charakteristisch für die afro-alpine Zone sind, in der auch bis zu 3 Meter hohe Riesenlobelien wachsen. Eine weite Aussicht in die umliegende Landschaft ist Ihr ständiger Begleiter zum Gipfel. Als Alternative zu dieser Tour kann z.B. auch ein „Golden Monkey Tracking“ durchgeführt werden.

27.12.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Der Queen-Elizabeth-Nationalpark liegt am südlichen Ende der Ruwenzori-Berge und ist Heimat von fast 100 Säugetieren, über 600 Vogelarten, mehreren Affenarten, Elefanten, Büffeln, Flusspferden, Krokodilen, Löwen und vielen anderen Wildtieren. Sie erleben dieses „Juwel der Natur” zu Fuß, mit dem Boot und auf Pirsch mit einem Safari-Fahrzeug in freier Wildbahn und haben viel Zeit für die Beobachtung dieses beeindruckenden Naturraums zwischen Ruwenzori-Bergen, Lake Edward und Lake George. Eine sehenswerte Fahrt führt Sie in den Bwindi-Nationalpark bis zum Ishasha-Sektor des Queen-Elizabeth-Nationalpark. Dieser Park ist vor allem berühmt durch seine Beobachtungsmöglichkeit von Löwen, die der Mittagshitze entfliehen und auf die verzweigten Äste der Feigenbäume klettern. In der Nähe von einem Rangerposten werden für Sie die Zelte inmitten des Nationalparks am Ishashafluss aufgeschlagen. 2 Übernachtungen im Zelt.

28.12.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Am frühen Morgen könenn Sie auf einer Pirschfahrt mit etwas Glück Löwen, Leoparden, Hyänen, Elefanten beobachten. Eine Besonderheit sind hier die baumkletternden Löwen, eine Besonderheit, die Sie nur noch im Lake Manyara Nationalpark in Tansania in dieser Form sehen. Bei der Ankunft im Camp ist bereits ein leckeres Brunch für Sie vorbereitet. Nach einer erholsamen Mittagspause fahren Sie am Nachmittag erneut auf die Suche nach Wildtieren; am Abend gibt es dann die typische „Out of Africa“ Stimmung bei einem Lagerfeuer. Lauschen Sie während der Nacht den Rufen der Hyänen oder dem Brüllen der Löwen.

29.12.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Nach Abbau des Camps fahren Sie durch den National Park bis zum nördlichen Mweya Sektor. Hier genießen Sie für 2 Nächte den Luxus der sehenswert am Afrikanischen Grabenbruch mit weiter Aussicht über den Park gelegenen Kingfisher Lodge Kichwamba. Mit Glück und bei guten Wetterverhältnisse zeigen sich die schneebedeckten Gipfel der Ruwenzoris beim Sundowner am Pool oder zum Sonnenaufgang. Am Nachmittag gehen Sie auf eine Boots-Pirschfahrt auf dem Kazinga Kanal. Hierbei ergibt sich wieder die Möglichkeit, Wildtier-Aktivitäten im und am Wasser aus nächster Nähe anzutreffen. Tiere, die sie beobachten können sind dabei unter anderem Krokodile, Flusspferde, Büffel, Elefanten und Flamingos. Für gute Fotos ist gesorgt, da Sie auf dem Boot die Tiere hautnah beobachten können. 2 Übernachtungen in einem komfortablen Hotel.

30.12.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

Nach Sonnenaufgang fahren Sie in die offene Savanne, um die Wildtiere bei Ihren Morgenaktivitäten beobachten und fotografieren zu können. Hier geht es unter anderem in das Jagdgebiet der Löwen - die offene Savanne in der die ugandischen Grasantilopen bevorzugt leben. Sie halten aber auch Ausschau nach anderen Antilopenarten, dem seltenen Riesenwaldschwein und mit etwas Glück zeigt sich ja auch ein Leopard oder eine Hyäne. Sie haben die Möglichkeit, in aller Ruhe den Park zu entdecken. Dabei streifen Sie auch die weniger befahrenen Pirschpfade - immer auf der Suche nach dem richtigen Fotomotiv. Am Nachmittag bleibt auch Zeit zum Entspannen oder zu einem kleinen Spaziergang zu den „Zwillings-Kraterseen“. Der Besuch einer hiesigen Schreinerei, sowie einer Imkerei zeigt Ihnen das traditionelle Handwerk, das mit einfachsten Mitteln betrieben wird. Die hügelige Landschaft entlang des zentralafrikanischen Grabenbruchs zeigt Ihnen eine ländliche Idylle aus Kraterseen, Feldern und Regenwäldern und belohnt Sie mit einem grandiosen Blick über den National Park.

31.12.2021. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

An den Park grenzt das „Kalinzu Waldreservat“ und ist Ausgangspunkt des Schimpansen Trackings. Mit einem erfahrenen Wildhüter geht es am Morgen durch das Waldgebiet auf der Suche´nach den hier freilebenden Schimpansen. Sie können hier mit etwas Glück “unsere nächsten Verwandten” in deren natürlichem Lebensraum beobachten. Weiter geht's entlang des Ruwenzori-Gebirges. Nach einer 2-3-stündigen Fahrt erreichen Sie Fort Portal. Dort gibt es einen Versorgungsstopp mit anschließendem Marktbesuch. Ihr Campingplatz befindet sich am Fuße der imposanten Ruwenzoris und befindet sich nahe einer kleinen Höhle mit Wasserfall. Optional können Sie heute noch mit einem einheimischen Führer die umliegenden Kraterseen und Höhlen erkunden und dabei den überlieferten Geschichten der Ahnen lauschen. 1 Übernachtung im Zelt.

01.01.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Nach einer abwechslungsreichen Tagesfahrt durch ländliche Gebiete entlang des Albert Sees erreichen Sie am Nachmittag am Ufer des Nils Ihren Campingplatz. Der Fluss ist die Lebensader des Murchison Falls National Parks. 1 Übernachtung im Zelt.

02.01.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Am Morgen werden Sie mit einem Flussboot abgeholt. Der erfahrenene Kapitän manövriert Sie in gemächlichem Tempo flussaufwärts bis hin zu den imposanten Murchison Wasserfälle. Entlang der Flussufer gibt es eine Vielzahl an afrikansichen Wildtieren zu beobachten, darunter Nilpferde, Krokodile und viele andere Tier- und Vogelarten. Am Fuße der Fälle verlassen Sie dann das Boot und wandern mit einem Ranger den Wasserfall hinauf. Dabei bieten sich Ihnen immer wieder tolle Aussichtspunkte um zu verweilen oder zu fotografieren. Schließlich nähern wir uns einer nur 7 Meter breiten Engstelle. Hier stürzt sich der mächtige Nil mit lautstarkem Getöse 40m den zentralafrikanischen Grabenbruch hinunter. Nach etwa einer Stunde sind Sie wieder am Boot und fahren zurück zur Paraa Fähre. Hier werden Sie von Safarifahrzeuge abgeholt und begeben Sich auf eine Pirschfahrt am nördlichen Flussufer entlang bis hinein ins Nildelta. Am Spätnachmittag errichten Sie das am Nil gelegene Busch-Camp. 2 Übernachtungen im Zelt in der Wildnis im Murchison Falls National Park.

03.01.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Noch vor dem Sonnenaufgang durchstreifen Sie den Park mit der Möglichkeit Löwen, Hyänen, Elefanten und endemische Rothschildgiraffen zu sichten. Außerdem haben Sie heute die Gelegenheit zu einer Pirschwanderung zur Beobachtung der Tiere und Vogelwelt am Flussufer. Die nachmittägliche Pirschfahrt verbinden Sie dann mit einer spannenden Nachtpirsch, um mit etwas Glück Leoparden und andere nachtaktive Tiere aufzuspüren.

04.01.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Heute steht eine Überlandfahrt bis zum Ziwa-Rhino-Sanctuary, einem Projekt zur Wiederansiedlung von Nashörnern an. Sie haben dort ein Picknick und am Nachmittag während einer ca. 1std. Wanderung werden wir den tonnenschweren Kolossen Auge in Auge gegenüberstehen. Durch unseren Besuch unterstützen wir das Projekt. Sie übernachten heute in Cottages einer Lodge mit Pool und beenden eine erlebnisreiche Reise mit einem Abschieds - Grillabend mit Lagerfeuer. 1 Übernachtung in einer Lodge mit Pool.

05.01.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen.

Fahrt über Kampala nach zurück nach Entebbe. Gelegenheit zum Einkauf von Souvenirs oder Besuch des Botanischen Garten von Entebbe. Gemütliches Abendessen im Garten des Gästehaus, Gelegenheit zum Duschen und Ausruhen bis zum Abflug. Flugplanabhängiger Transfer zum Flughafen am Abend mit Ankunft in Frankfurt gegen Mittag des Tag 21.

06.01.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen.

07.01.2022. Tag: Mahlzeiten: keine.



Reise buchen

Teilnehmerzahl: mind. 4 bis max. 11
  Termine 2021
  03.07.21 — 23.07.21* € 4710,- Buchen
Termin ist mit Kleingruppe gesichert.
  31.07.21 — 20.08.21* € 4710,- Buchen
Mit einer weiteren Buchung (EZ) am 14.03. nun Tourdurchführung gesichert! Danke!
  04.09.21 — 24.09.21 € 4570,- Buchen
Bereits 2 Buchungen, mit der nächsten Doppelbuchung gesichert.
  09.10.21 — 29.10.21 € 4570,- Buchen
3 Buchungen, mit der nächsten Buchung gesichert.
  06.11.21 — 26.11.21 € 4570,- Buchen
  18.12.21 — 07.01.22* € 4760,- Buchen

* inkl. HS-Zuschlag


Die Einberechnung der für Sie anwendbaren Rabatte erfolgt in Ihrer Buchungsbestätigung.

Buchbar
Gesichert
Wenig frei!
Auf Anfrage
Ausgebucht / nicht buchbar

Ähnliche Reisen oder optionale Kombinationen


Ich berate Sie gern ...

Ines Lehmann


Feedback unserer Reisegäste

"Am Besten hat mir gefallen ... Die unterschiedlichen Safariangebote, das perfekte Zeitmanagement, das Essen von Peter, die Änderung der letzten Unterkunft im Nashorn - Schutzgebiet." (Martina G., Juli 2018)

"Ich habe schon viele (Klein-) Gruppenreisen auch nach Afrika unternommen. Für mich war es eine der vielfältigsten und kurzweiligsten die ich sehr genossen habe. Vielen Dank an unser Team. Die Drei haben einfach großartig gearbeitet und waren trotzdem immer "nur" ein Teil unserer ganzen Gruppe. Ich wäre am liebsten am Ende der Reise in Entebbe nochmals in die Tour eingestiegen!" (Michael N., Oktober 2016)

Uganda

Hotels und Pensionen Übernachtung in Hütte Übernachtung in freier Natur Wandern oder Trekking Erlebnisreise Touren mit Geländewagen Schiffsreisen Tierbeobachtung

Anforderung

  • Normale bis gute Kondition für zwei mittelschwere Wanderungen notwendig: die Muhavura-Besteigung (max. 10 h, ca. +/–1700 Hm, kann verkürzt werden, einfache Alternativwanderung wird angeboten) und das Gorilla-Tracking (bis zu 5 h, je nach Aufenthaltsort der Gorillagruppe).
  • Komfortverzicht bei den Übernachtungen in den Bushcamps im 2-Personen-Kuppelzelt und Mithilfe bei Gemeinschaftsarbeiten wird vorausgesetzt.

Leistungen

  • Flug ab/an Frankfurt/M. nach Entebbe inkl. Tax (andere Flughäfen auf Anfrage mgl., ggf. gegen Aufpreis)
  • Rundreise in Allrad-Safari-Fahrzeugen mit Aufstelldach. Jeder Teilnehmer mit Fensterplatz-Garantie!
  • 14 Übernachtungen im gestellten 2-Pers.-Zelt (eigene Isomatte & Schlafsack bitte mitbringen), 2 Übernachtungen in Lodges und 1 Übernachtung in einer Pension im Doppelzimmer mit Dusche/WC, 1 Übernachtung in sehr einfachem Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad
  • 18x Frühstück, 14x Mittagessen (oft als Lunchpaket), 14x Abendessen
  • 3-tägige Bootstour auf dem Lake Victoria inkl. Besuch von Ngamba Island
  • Safaris: Schimpansen-Tracking; 4x im Boot, 2x zu Fuß, 9x Pirschfahrten, Nachtpirsch, Nashorn-Wanderung
  • Geführte Wanderung am Muhavura-Vulkan, Dorfwanderung
  • Reservierung für Berg-Gorilla-Tracking (Teilnahme bitte bei Buchung angeben!)
  • Eintritte, Genehmigungen, Campgebühren und Nationalparkgebühren lt. Programm (außer Gorilla-Permit)
  • Campingausrüstung
  • Hochwertiger Bildband “Perle Afrikas” (1x pro Buchung)
  • Deutsch sprechende Reiseleitung und weitere örtliche Guides & Koch

Zusätzlich buchbare Leistungen

  • Rail&Fly ab allen dt. Bahnhöfen (€ 80,–)
  • Einzelzimmerzuschlag € 160,-; Einzelzeltzuschlag € 150,-
  • Gorilla-Permit pro Tracking: USD 700,- je nach Verfügbarkeit

Zusatzausgaben

  • Visum (z.Zt. USD 50,-)
  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Trinkgelder, Persönliches

Teilnehmerzahl

  • mind. 4 bis max. 11
    Absage bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl bis 30 Tage vor Reisebeginn vorbehalten.

Einreisebestimmungen

Für diese Reise benötigen Deutsche, Österreicher und Schweizer ein Visum bzw. Einreisegenehmigung für Uganda.

Ihr Visum für Uganda müssen Sie vor Abreise über visas.immigration.go.ug beantragen. Sie erhalten per E-Mail eine schriftliche Bestätigung, die Sie zusammen mit USD 50,- bei Einreise vorlegen müssen.

Neben einem 6 Monate gültigen Reisepass wird der Nachweis einer Gelbfieberimpfung, eingetragen im gelben internationalen Impfausweis verlangt.

Für die Einhaltung der Einreisebestimmungen sind sie selbst verantwortlich.

Sie besitzen eine andere Staatsbürgerschaft, als die oben genannten? Gern beraten wir Sie zu den gültigen Visabestimmungen.

Hinweise

Programmänderungen
Wetterbedingte sowie notwendige organisatorische Programmänderungen bleiben der Reiseleitung vorbehalten!

Abweichende Storno-Bedinungen für das Gorilla-Tracking
Unabhängig vom Zeitpunkt der Stornierung sind die Kosten für das Gorilla-Tracking-Permit nicht erstattbar und werden zu 100% in Rechnung gestellt.

Campingausrüstung
Für die Campübernachtungen werden 2-Personen-Zelte gestellt. Einen Schlafsack und eine Isomatte bringen Sie bitte selbst mit.

 

Link zu dieser Reise

www.schulz-aktiv-reisen.de/UGD04

×
×
×
×
×
×
×
×
×
×
×
×
×
×
×
×
×
Karte: Gorillas im Nebel ×

schulz aktiv reisen   0351 266 255   Bautzner Str. 39, 01099 Dresden   —   Facebook   Twitter   Instagram   News   —   Datenschutz   Cookies   ARB   Impressum