schulz aktiv reisen
Erlebnisreisen seit 1990 weltweit!
Erlebnisreisen seit 1990 weltweit!

Estlands Inseln im Aufwind

8 Tage aktiv, abwechslungsreich und genussvoll auf fünf Ostsee-Inseln

  • Ein ganz besonderes Erlebnis: Wanderung auf dem Marimetsa Hochmoor. Die Moorschuhe ähneln Schneeschuhen...

    Ein ganz besonderes Erlebnis: Wanderung auf dem Marimetsa Hochmoor. Die Moorschuhe ähneln Schneeschuhen... 

  • ...und dienen dazu nicht im Moor einzusinken. Ein einmaliges Erlebnis!

    ...und dienen dazu nicht im Moor einzusinken. Ein einmaliges Erlebnis! 

  • Immer wieder bieten Leuchtürme ein eindrucksvollen Blick auf die Inselwelt

    Immer wieder bieten Leuchtürme ein eindrucksvollen Blick auf die Inselwelt 

  • Auf den estnischen Inseln genießen Sie naturbelassende und menschenleere Strände

    Auf den estnischen Inseln genießen Sie naturbelassende und menschenleere Strände 

  • Im guten Einklang: Tradition und Moderne

    Im guten Einklang: Tradition und Moderne 

  • Die Paddeltouren in Zweierkajaks sind auch für Anfänger gut machbar. Bevor es losgeht, gibt es eine Einweisung.

    Die Paddeltouren in Zweierkajaks sind auch für Anfänger gut machbar. Bevor es losgeht, gibt es eine Einweisung. 

  • Mit den Kajaks geht im Naturschutzgebiet von einer urpsünglichen Insel zur nächsten

    Mit den Kajaks geht im Naturschutzgebiet von einer urpsünglichen Insel zur nächsten 

  • Auf dem Weg zu Ihrer unbewohnten "Robinson-Insel"

    Auf dem Weg zu Ihrer unbewohnten "Robinson-Insel" 

  • Genießen Sie eine Nacht im Zelt auf "Ihrer" Insel und lassen Sie den Abend entspannt am Lagerfeuer ausklingen

    Genießen Sie eine Nacht im Zelt auf "Ihrer" Insel und lassen Sie den Abend entspannt am Lagerfeuer ausklingen 

  • Mit Fatbikes radeln Sie am einsamen Strand entlang. Dank der dicken Reifen ist das gut machbar.

    Mit Fatbikes radeln Sie am einsamen Strand entlang. Dank der dicken Reifen ist das gut machbar. 

  • Kurze Rast am westlichsten Zipfel Estlands

    Kurze Rast am westlichsten Zipfel Estlands 

  • Die Esten... unverkennbar: In der Ruhe liegt die Kraft.

    Die Esten... unverkennbar: In der Ruhe liegt die Kraft. 

  • Einer der zahlreichen Leuchttürme...

    Einer der zahlreichen Leuchttürme... 

  • ...von dem Sie einen fantastischen Perpektivwechsel genießen können

    ...von dem Sie einen fantastischen Perpektivwechsel genießen können 

  • Lassen Sie sich von der traditionell-modernen Küche verwöhnen

    Lassen Sie sich von der traditionell-modernen Küche verwöhnen 

  • Die eindrucksvolle Burganlage in Kuressaare (Insel Saarema) besichtigen Sie am 7. Tag der Reise

    Die eindrucksvolle Burganlage in Kuressaare (Insel Saarema) besichtigen Sie am 7. Tag der Reise 

  • Insel Muhu: Die meisten Häuser sind aus Holz gebaut...

    Insel Muhu: Die meisten Häuser sind aus Holz gebaut... 

  • ... und strahlen eine beschauliche Ruhe aus.

    ... und strahlen eine beschauliche Ruhe aus. 

  •  

  • Die Reise beginnt und endet im mittelalterlichen und gleichzeitig modernen Tallinn. Spüren Sie die Kraft der Vergangenheit und den ansteckenden Elan Estlands.

    Die Reise beginnt und endet im mittelalterlichen und gleichzeitig modernen Tallinn. Spüren Sie die Kraft der Vergangenheit und den ansteckenden Elan Estlands. 

  • Unterwegs zu Fuß, im Kajak und per Rad zu bekannten und versteckten Highlights der westlichen Inseln Estlands
  • Die drei Hauptinseln Saaremaa, Hiiuma und Muhu - immer noch ein "Geheimtipp"
  • Robinson-Feeling: Zeltübernachtung auf einer privaten Insel und Besuch einer weiteren Kleininsel
  • Ein Mix an Unterkünften: von Zelt über kleine Pensionen bis zu einem deutsch-baltischen Herrenhaus
  • Kulinarischer Genuss: ausgewählte Cafés und kleine Restaurants

Die estnischen Ostsee-Inseln - einzigartig!

Estland soll 2222 Inseln zählen, wenig besiedelt und mit einer Fülle naturbelassener, menschenleerer Landschaften: Sandstrände, Nadelwälder und einsame Leuchttürme. Robben und Seevögel bevölkern die kleinen Eilande. Bei dieser Reise besuchen Sie die drei größten und zwei kleine Ostseeinseln, auf denen die Natur das Geschehen bestimmt.

Zu Fuß, per Rad und Kajak zu Bekanntem und Verstecktem

Die Reise beginnt und endet im mittelalterlichen und gleichzeitig modernen Tallinn. Erleben Sie einen Aktivitäten-Mix für Jedermann, der Bekanntes und Verstecktes dieser eindrucksvollen Inselwelt am besten erlebbar macht. Ob zu Fuß über ein Hochmoor, beim Besuch des Kurortes Haapsalu und einer Schäferfamilie, per Fatbike durch weitläufige Wälder oder auf einem Sandstrand zum ältesten Leuchtturm - die Ostsee ist jeden Tag allgegenwärtig.

Eine Nacht mitten in der Ostsee auf einer "Robinson-Insel"

Besonders hautnah erleben Sie die Ostsee während der Kajaktouren im Naturschutzgebiet: Wie Robinson landen Sie auf einer kleinen unbewohnten Insel, schlagen Ihr Zelt auf und entfachen ein Lagerfeuer. Ein einmaliges Erlebnis! Im Gegensatz zu der Übernachtung im 2-Personen-Zelt auf "ihrer" Insel nächtigen Sie in gemütlichen Pensionen und am Ende beinahe feudal in einem Gutshaus.

Mit im Programm: speziell ausgewählte Cafés und kleine Restaurants

Auf den Inseln haben sich einige der besten Köche des Landes zurückgezogen und frönen der sogenannten "neuen Küche". Ob traditionell oder modern, Sie werden einige Speisen noch lange in bester Erinnerung behalten. Auch Bierfreunde werden hier fündig: Es gibt handgebraute Biere nach alten und neuen Rezepturen.

 

PS: Diese Reise ist neu bei schulz aktiv reisen und das Resultat einer Inforeise im Juni 2017, an der Firmeninhaber Frank Schulz teilnahm. Die Erfahrungen dieser Reise spielten in die Reisekonzeption ein.

Reisevortrag "Estlands Inseln im Aufwind" von Bert Rähni auf den schulz aktiv-Reisetagen in Dresden

Samstag, den 26. Januar 2019 um 16:00 Uhr und
Sonntag, den 27. Januar 2019 um 14:00 Uhr

1. Tag So Anreise nach Tallinn, Altsstadtspaziergang
2. Tag Mo Hochmoorwanderung, Besuch der Kurstadt Haapsalu, Fährfahrt zur Insel Hiiumaa
3.-4. Tag Di-Mi Kajaktouren in geschützten Gewässern: Stopp auf einer unbewohnten Kleininsel, Camp auf einer "Robinson-Insel", Lagerfeuer und Zeltsauna
5. Tag Do Naturinsel Hiiumaa: per Rad (Fatbike) und zu Fuß – mit Zeit für Einkehr in kleinen, liebevoll geführten Cafés
6. Tag Fr Insel Saaremaa: zu Fuß im Vilsandi-NP, Besuch bei einer Schäferfamilie
7. Tag Sa Kuressaare: Besuch der Bischofsburg (mit Bierverkostung); Insel Muhu: Einkehr im geschichtsträchtigen Gutshaus, schulz-Abschlussessen
8. Tag So Abreise oder individuelle Verlängerung
» zum Detailverlauf

1. Tag Anreise nach Tallinn, Altstadtspaziergang
Begrüßung durch Ihre Reiseleitung am Nachmittag im Hotel in Tallinn und abendlicher Spaziergang durch die Altstadt. Tallinn, im frühen Mittelalter gegründet, bietet heute eine aufregende Mischung aus Alt und Neu. Die Altstadt ist eines der weltweit am besten erhaltenen Stadtzentren aus der Hansezeit. Im Kontrast dazu ist Tallinn auch die Stadt, die weltweit als erste das Zeitalter von Mobile Parking und E-Wahlen eröffnete.
Übernachtung in einem Hotel in Tallinn. (-/-/A)
Zu Fuß: 5 km, Gehzeit ca. 2 Std.

2. Tag Hochmoorwanderung, Besuch der Kurstadt Haapsalu, Fährfahrt zur Insel Hiiumaa
Einen Höhepunkt dieser Reise bildet die eindrucksvolle Moorwanderung auf dem Marimetsa-Hochmoor, an die Sie sich bestimmt noch lange erinnern werden. Hochmoore sind teils zehntausend Jahre alte Naturlandschaften, die mit einer bis zu 7 m dicken Torfschicht und einem Wassergehalt bis zu 95% aufwarten. Erstaunlicherweise kann man diese Moore auch gut abseits der angelegten Bretterwege begehen. Möglich wird dies mit Hilfe spezieller Moorschuhe. Entdecken Sie das Moor aus einer ganz neuen Perspektive!
Zwischen den Bonsai-Kiefern befinden sich kleine Seen mit klarem Wasser. Es wird gesagt, wer einmal hier badet, würde gleich 5 Jahre jünger... Werden Sie es ausprobieren? Nunmehr verjüngt verbringen Sie den Nachmittag in der schon vor mehr als 100 Jahren angesagten Kurstadt Haapsalu, spazieren auf Pflastersteingassen vorbei an den pittoresken Straßencafés bis zur Strandpromenade und besuchen den bekannten Zarenbahnhof. Am Abend setzen Sie mit einer der modernsten Fähre Europas auf Estlands zweitgrößte Insel Hiiumaa über.
Übernachtung in Hiiumaa in einem Gasthaus (F/M/-)
Moorwanderung: 5-10 km je nach Gruppenkondition, Gehzeit ca. 2-3 Std.
Transferfahrt: 100 km, ca. 1,5 Std.
Fährüberfahrt: ca. 1,5 Std.

3.-4. Tag Der Ostsee ganz nah – mit Kajaks zwischen Kleininseln, Camp auf einer "Robinson-Insel"
Der Insel Hiiumaa ist ein Kleininsel-Schutzgebiet vorgelagert. Die Ostsee ist hier zum einen durch die umliegenden Inseln relativ geschützt, zum anderen nicht all zu tief, was eine höhere Wassertemperatur ab dem Frühjahr bewirkt. Das Wasser der Ostsee erreicht durch den längeren Sonnenschein bereits im Juni um die 20 °C. Das schätzen nicht nur Robben mit ihren Jungtieren, sondern dies bietet ebenfalls ideale Voraussetzungen für Erkundungen per Kajak. Einige der kleinen Inseln sind heute größtenteils verlassen; Natur und Schafe haben die Herrschaft übernommen. Sie paddeln mit großen und stabilen Doppelkajaks und legen einen Stopp auf den nah beieinander liegenden Inseln ein, wo Sie auf verlassene Häuser treffen.
Schließlich erreichen Sie die unbewohnte Kleininsel "Kõrgelaiud" mit einem privaten, rustikalen Campplatz. Am Lagerfeuer sitzend schauen Sie auf das Meer, entdecken mit etwas Glück Robben und springen von der selbst errichteten Zeltsauna in die Ostsee. Nach diesem Robinson-Erlebnis paddeln Sie wieder zurück auf die Hauptinsel Hiiumaa.
Erste Nacht im 2-Personen-Zelt. Zweite Nacht im Gasthaus auf Hiiumaa (2x F/M/A)

Diese beiden Tage und die Länge der einzelnen Touren sind stark vom Wetter abhängig. Geplant ist es, ca. 27 km mit den Kajaks zurückzulegen und eine Wanderung ca. 5 km zu unternehmen. Kurzfristige witterungsbedingte Änderungen dieser Angaben bleiben vorbehalten.

5. Tag Naturinsel Hiiumaa: per Rad (Fatbike) und zu Fuß – mit Zeit für Einkehr in kleinen, liebevoll geführten Cafés 
Heute geht es mit Fatbikes hauptsächlich entlang der Halbinsel Kõpu. Mit den breiten Reifen bewältigen Sie problemlos die Passagen auf dem menschenleeren Sandstrand, besichtigen den ältesten Leuchtturm der Ostsee, baden, wo immer sich die Gelegenheit bietet, und spazieren durch Nadelwälder. Die Insel Hiiumaa war früher die nordwestlichste Spitze des sowjetischen Imperiums und somit ein gesperrtes Gebiet mit versteckten Militäranlagen und weitläufigen unbewohnten Naturlandschaften. Heute sind Wander- und Radwege angelegt, die zu kleinen Orten ans Meer führen. Sie werden begeistert sein von den idyllisch kleinen, von engagierten jungen Erwachsenen neu eröffneten Cafés und Unterkünften.
Übernachtung auf Hiiumaa im Gasthaus (F/-/A)
Radtour: ca. 25 km, 3-4 Std.
Transferfahrt: ca. 50 km, ca. 1 Std.

6. Tag Insel Saaremaa: zu Fuß im Vilsandi-Nationalpark und Besuch bei einer Schäferfamilie
Am Morgen setzen Sie mit der Fähre nach Saaremaa, Estlands größte Insel, über. Erstes Ziel ist der Vilsandi Nationalpark, ein Vogel- und Küstenlandschaftsschutzgebiet, der sich über mehrere Kleininseln erstreckt. Charakteristisch für diese Region ist die Halbinsel Harilaid, die Sie zu Fuß erwandern. Mitten im Wald gelangen Sie zu einer Schäferfamilie mit 5 Kindern und 200 Schafen, wo eine ganz spezielle Bauernkost auf Sie wartet. Doch nicht nur kulinarisch erfahren Sie Neues, sondern auch über das alte und nun durch die EU-Verordnungen neu geregelte Zusammenleben mit den Wölfen.
Die heutige Übernachtung in einem ehemaligen Deutsch-Baltischem Herrenhaus bietet einen guten und interessanten Hintergrund, sich mit den deutschen Einflüssen in Estland vertraut zu machen. (F/M/A)
Wanderung: ca. 8 km, Gehzeit 2-3 Std.
Transferfahrt: 100 km, ca. 1,5 Std.
Fährüberfahrt: ca. 1 Std.

7. Tag Kuressaare: Besuch der Bischofsburg mit Bierverkostung; Insel Muhu: Einkehr im geschichtsträchtigen Gutshaus, schulz-Abschlussessen in Tallinn
Fahrt zur Inselhauptstadt Kuressaare mit Besuch der Bischofsburg. Eine alte Tradition erlebt gerade hier eine neue Renaissance: das Bierbrauen. Schon in den Vortagen konnten Sie verschiedenste neue und alte Biersorten genießen; heute haben Sie bei einer kleinen Degustation die Möglichkeit, Ihren Favoriten auswählen. Über einen kleinen Damm erreichen Sie die kleine, vor allem durch Wachholder geprägte Insel Muhu. Sie besuchen das romantische Gutshaus Pädaste. Nach einer kurzen Fährpassage und einer Stunde Fahrt erreichen Sie wieder den Ausgangspunkt Tallinn. Noch das Ostseerauschen im Ohr, kehren Sie in ein Restaurant zum schulz-typischen Tour-Abschlussessen ein.
Hotelübernachtung in Tallinn (F/-/A)
zu Fuß: ca. 5 km, Gehzeit: 1,5-2 Std.
Transferfahrt: 250 km, ca. 3-4 Std.
Fährüberfahrt: 30 Min.

8. Tag Abreise von Tallinn oder individuelle Verlängerung
Nach dem Frühstück endet Ihre Reise in die Inselwelten Estlands. Oder bleiben Sie noch ein bisschen länger?! Gern unterbreiten wir Ihnen ein individuelles Angebot. (F/-/-)

  • Ab/an Hotel Tallinn
  • 6 Übernachtungen in Mittelklassehotels und Gasthäusern im DZ mit DU/WC;
    1 Übernachtung im gestellten 2-Personen-Zelt mit Isomatte und Gemeinschafts-WC
  • Alle Transfers im privaten Kleinbus lt. Programm
  • Transfer Flughafen-Hotel am Anreisetag
  • Fährüberfahrten lt. Programm
  • Alle Aktivitäten lt. Programm
  • Leihausrüstung (Moorschuhe, 2er-Kajak, Spritzdecke, Paddel für 2 Tage, Fatbike für 1 Tag, 2-Pers.-Zelt, Isomatte, Schlafsack)
  • 7x Frühstück, 3x Mittagessen, 4x Abendessen, (davon 1x F, 2x M, 1x A als Outdoor-Essen)
  • Örtliche Deutsch sprechende Reiseleitung

Reise buchen

Teilnehmerzahl: mind. 6 bis max. 14
  Termine 2019
  16.06.19 — 23.06.19* € 1290,- Buchen
Premiere! Diese Reise wird durch Firmeninhaber Frank Schulz begleitet. Die ersten Anmeldungen liegen vor.
  28.07.19 — 04.08.19 € 1380,- Buchen
Erste Anmeldungen und weitere Anfragen sind eingegangen.
  18.08.19 — 25.08.19 € 1380,- Buchen
Die ersten Anmeldungen und weitere Anfragen liegen vor.
Buchbar
Gesichert
Wenig frei!
Auf Anfrage
Nicht mehr buchbar

* Kombination mit der 8-tägigen Finnland-Reise 'Kulinarisch von Gasthaus zu Gasthaus' möglich (siehe Randspalte 'Hinweise')


Wichtige Informationen im Rahmen einer Reisebuchung finden Sie unter Wissenswertes.
Die für Sie relevanten Rabatte berücksichtigen wir automatisch in Ihrer Reisebestätigung.

Für weitere Fragen zu dieser Reise steht Ihnen zur Verfügung:

Sophie Hensel

Estland · Baltikum

Wandern oder Trekking Erlebnisreise Kanu/Kajak Radreisen Übernachtung in freier Natur Hotels und Pensionen

Anforderung

  • Normale Fitness und Kondition für leichte Aktivitäten (2-5 h), die keine speziellen Vorkenntnisse erfordern, ist notwendig.
  • Die Fatbikes lassen sich wie handelsübliche Fahrräder fahren. Die 2er-Kajaks sind relativ kentersicher, die Kajaktouren sind auch für Einsteiger geeignet. Es erfolgt eine Einweisung.
  • Sollte das Wetter für die Kajakfahrten nicht angemessen sein, wird die Überfahrt zur "Robinson-Insel" mit einem motorisierten Boot realisiert.

Leistungen

  • Ab/an Hotel Tallinn
  • 6 Übernachtungen in Mittelklassehotels und Gasthäusern im DZ mit DU/WC;
    1 Übernachtung im gestellten 2-Personen-Zelt mit Isomatte und Gemeinschafts-WC
  • Alle Transfers im privaten Kleinbus lt. Programm
  • Transfer Flughafen-Hotel am Anreisetag
  • Fährüberfahrten lt. Programm
  • Alle Aktivitäten lt. Programm
  • Leihausrüstung (Moorschuhe, 2er-Kajak, Spritzdecke, Paddel für 2 Tage, Fatbike für 1 Tag, 2-Pers.-Zelt, Isomatte, Schlafsack)
  • 7x Frühstück, 3x Mittagessen, 4x Abendessen, (davon 1x F, 2x M, 1x A als Outdoor-Essen)
  • Örtliche Deutsch sprechende Reiseleitung

Zusätzlich buchbare Leistungen

  • Flug nach/ab Tallinn ab € 220,– inkl. Tax bei uns buchbar
  • Zusatznacht in Tallinn vor oder nach der Reise im DZ ab € 60,-
  • EZ-/EZelt-Zuschlag: € 175,–

Zusatzausgaben

  • Flug nach/von Tallinn
  • Flughafentransfer am Abreisetag
  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

Teilnehmerzahl

  • mind. 6 bis max. 14
    Absage bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl bis 23 Tage vor Reisebeginn vorbehalten.

Einreisebestimmungen

Für die Einreise nach Estland benötigen Sie als EU-Bürger und Schweizer bei einem Aufenthalt von bis zu 3 Monaten einen gültigen Personalausweis oder Reisepass.

FAQ

Was ist ein Fatbike?
Fatbikes sind keine Neuerfindung, sie haben ihre Wurzeln in Alaska. Bereits Mitte der 80er-Jahre versuchte man durch Verbreiterung der Reifen besser auf Schnee voran zu kommen. Mittlerweile gibt es ...» mehr

Was ist ein Fatbike?

Fatbikes sind keine Neuerfindung, sie haben ihre Wurzeln in Alaska. Bereits Mitte der 80er-Jahre versuchte man durch Verbreiterung der Reifen besser auf Schnee voran zu kommen. Mittlerweile gibt es diese Fahrräder auch in Europa und bieten ideale Voraussetzungen für Fahrten im Sand am Strand und Schlamm im Wald. Man gewöhnt sich schnell an diese Räder: Die breiten Reifen bieten Grip, in steilen Anstiegen, bei hoher Geschwindigkeit bergab, sowie in den Kurven. Aufgrund der großen Auflagefläche der Reifen ist die Lenkung etwas träge und man benötigt etwas mehr Kraft, um den Lenker aus seiner Ruheposition zu bringen. Die Fatbikes werden auf dieser Reise gestellt. Die Mitnahme eines eigenen Fahradhelmes ist anzuraten, aber nicht zwingend erforderlich.

Hinweise

Sie möchten Finnland und Estland innerhalb von zwei Wochen kulinarisch erleben? Dann lohnt ein Blick auf unsere Finnland-Reise "Kulinarisch von Gasthaus zu Gasthaus", die sich harmonisch mit ausgewählten Terminen dieser Estland-Reise verbinden lässt. Wir beraten Sie gern zu dieser Möglichkeit. Details zur Finnland-Reise auch unter www.schulz-aktiv-reisen.de/FIN18

Link zu dieser Reise

www.schulz-aktiv-reisen.de/EST01

Karte: Estlands Inseln im Aufwind ×

schulz aktiv reisen   0351 266 255   Bautzner Str. 39, 01099 Dresden   —   Facebook   Twitter   News   —   Datenschutz   ARB   Impressum