schulz aktiv reisen
Erlebnisreisen seit 1990 weltweit!
Erlebnisreisen seit 1990 weltweit!

Das letzte Geheimnis Europas

14 Tage Wander- und Erlebnisreise in Süd- und Zentralalbanien mit Bademöglichkeiten

  • Zunächst führt Sie die Reise an der Küste entlang, bevor Sie das Landesinnere erkunden (Foto: Roland Lubiger)

    Zunächst führt Sie die Reise an der Küste entlang, bevor Sie das Landesinnere erkunden (Foto: Roland Lubiger) 

  • Freuen Sie sich auf Wanderungen zu versteckten Badestränden, (Foto: Roland Lubiger)

    Freuen Sie sich auf Wanderungen zu versteckten Badestränden, (Foto: Roland Lubiger) 

  • ... oder das Dorf Dhermi mit seinen griechisch-orthodoxen Kirchen (Foto: Roland Lubiger)

    ... oder das Dorf Dhermi mit seinen griechisch-orthodoxen Kirchen (Foto: Roland Lubiger) 

  • ... und auf Wanderungen im Llogara Nationalpark (Foto: Roland Lubiger)

    ... und auf Wanderungen im Llogara Nationalpark (Foto: Roland Lubiger) 

  • Inmitten Albaniens urwüchsiger Bergwelt zum Sonnenuntergang (Foto: Roland Lubiger)

    Inmitten Albaniens urwüchsiger Bergwelt zum Sonnenuntergang (Foto: Roland Lubiger) 

  • Tauchen Sie in die Kultur Albaniens ein (Foto: Roland Lubiger)

    Tauchen Sie in die Kultur Albaniens ein (Foto: Roland Lubiger) 

  • Steinbogenbrücke bei Benja an den warmen Quellen

    Steinbogenbrücke bei Benja an den warmen Quellen 

  • Sie wandern zu abgelegenen Bergdörfern mit herzlichen Menschen

    Sie wandern zu abgelegenen Bergdörfern mit herzlichen Menschen 

  • Gjirokaster

    Gjirokaster 

  • Die Farbe der Quelle vor dem Kalkstein gab dem Blue Eye seinen Namen. (Foto: Roland Lubiger)

    Die Farbe der Quelle vor dem Kalkstein gab dem Blue Eye seinen Namen. (Foto: Roland Lubiger) 

Weitere Bilder finden Sie im Reiseverlauf

  • Wandern im reizvollen Gebirge des albanischen Südens in kleiner Reisegruppe
  • Familiengeführte Unterkünfte mit guter Lage in Meeresnähe oder in Ortszentren
  • Alle wichtigen Highlights inkl. den UNESCO-Welterbestätten Berat, Butrint und Gjirokastra
  • Verborgene Dörfer, lebendige Traditionen und schmackhafte Küche entdecken
  • Albanischer schulz aktiv-Reiseleiter – seit über 10 Jahren für unsere Gruppen im Einsatz!

Unsere Albanien-Saison 2022 ist im Oktober geendet. Wir freuen uns, dass wir 7 von 10  Reiseterminen erfolgreich durchführen konnten. Aktuell bestehen keine pandemiebedingten Nachweispflichten für die Einreise nach Albanien. Reiseleiter Marin freut sich auf die kommende Saison 2023, wo bereits die ersten Termine fast ausgebucht sind.

Albanien - Aktuelle Einreise- und Aufenthaltsbestimmungen (Corona)

Aktuell gelten keine Beschränkungen aufgrund der COVID-19-Pandemie. Dies kann sich jedoch jederzeit kurzfristig ändern.


Datenstand vom: 01.12.2022 17:38 für Kunden von: schulz aktiv reisen e.K., Bautzner Str. 39, 01099 Dresden

Seit über 16 Jahren im Programm, zählt diese Reise zu einer unserer beliebtesten Touren im Westbalkan. Dennoch oder gerade deshalb werden wir nie müde, für dieses Land zu schwärmen. Auf einer sehr abwechslungsreichen Route vereinen wir die absoluten Schmuckstücke Südalbaniens und nehmen Sie mit in eines der faszinierendsten Länder Europas. Unser langjähriger Reiseleiter zeigt Ihnen neben den schönsten Höhepunkten des Landes die besonders verstecken Winkel Albaniens und öffnet wie kein anderer mit Herz und Seele die Türen zwischen den Kulturen.

Europäische Geschichte, Gaumenfreuden und Naturgenuss

Albanien ist für Kulturinteressierte ein Muss. Sie entdecken mit uns auf dieser Reise ein Stück gesamteuropäischer Geschichte, wandeln auf antiken Spuren und können zahlreiche UNESCO Weltkulturerbestätten, wie Berat, Butrint und Gjirokastra bestaunen. Kommen Sie in den Genuss der abwechslungsreichen albanischen Küche, deren Einflüsse aus der Türkei und Südosteuropas mit viel frischem Gemüse für wahre Gaumenfreuden auf der Reise sorgen. Wandern Sie mit uns zu abgelegenen Badebuchten, versteckten Bergdörfern und durch urwüchsige Wälder, deren Schönheit in Europa nur noch selten zu finden ist.

Kleine Dörfer - große Gastfreundschaft

Einsame Pfade in den Bergen und das üppige Grün des Llogara Nationalparks mit Aussichten bis weithin zur Küste werden Sie begeistern. Zitrus- und Olivenhaine begleiten Sie auf Ihrem Weg zum abgelegenen Strand von Gjipe. Hier könen Sie sich im tiefblauen Wasser des Ionischen Meeres erfrischen. Auch die Besuche von Bergdörfern im Süden Albaniens, die nach wie vor nur zu Fuß zu erreichen sind, werden besondere Eindrücke hinterlassen, bspw. das gut erhaltene Benja mit seinen gerade einmal 14 Häusern oder das malerisch auf einem Hügel thronende Qeparo. Dank Ihres albanischen Reiseleiters erhalten Sie tiefe Einblicke in die ursprüngliche Lebensart und erfahren die herzliche Gastfreundschaft.

Weitere Impressionen zur Reise von Reisefotograf Roland Lubiger finden Sie unter: https://lubiger-weltsichten.de/albanien-2021.html

Video:

|

Empfang am Flughafen und Transfer zum Hotel. Je nach Ankunft evtl. Zeit zum Ausruhen. Am späten Nachmittag gehen Sie durch Tirana spazieren und erhalten erste Eindrücke von der bunten Hauptstadt Albaniens, in der Tradition und das Moderne miteinander verflochten sind. Besuch der mittelalterlichen Festung Petrela, in der jetzt ein Restaurant untergebracht ist. Genießen Sie den Ausblick auf die bergige Landschaft, Olivenhaine und eine kleine Siedlung unterhalb der Festung. Begrüßungsabendessen.

Flughafentransfer: ca. 20 km, 40 min; Fahrt: ca. 24 km, 30 min -1 h

1. Tag: Mahlzeiten: Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Sie starten Ihre Fahrt Richtung Süden und machen unterwegs interessante Entdeckungen. Zuerst besichtigen Sie das Ardenika-Kloster aus dem 13. Jahrhundert und fahren dann zur Ruinenanlage von Apollonia. Die einst bedeutende illyrische Stadt beherbergte sie zu ihren Blütezeiten bis zu 60.000 Menschen – diese Größe lässt sich noch heute in den ausgegrabenen Bauwerken erkennen. Danach gönnen Sie sich eine Entspannungspause am Strand. Kurzer Transfer bringt Sie zu Ihrem familiengeführten Hotel, malerisch im Llogara-Nationalpark auf ca. 1000 m gelegen.

Fahrt: ca. 185 km, 5 h

2. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Ihre heutige Wanderroute führt durch die Umgebung des Llogora-Passes. Sie besticht vor allem durch unvergesslich schöne Aussichten auf die Albanische Riviera: auf die Bucht von Vlora und die steile Küste der Halbinsel Karabruni. Die üppige Vegetation des Llogara Nationalparks spendet an heißen Tagen einen angenehmen Schatten. Vor dem Abendessen gibt es noch ein wenig Zeit zum Erholen oder für einen kurzen Spaziergang. Übernachtung wie Vortag.

Wanderung: ca. 3,5 h, 10 km, +/- 500 Hm

3. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Der Pass gehört dem höchsten Massiv im Südwesten Albaniens an. Zunächst geht es durch den Kieferwald, danach auf einem Stein- und Schotterweg bis 1550 m. Hier gönnen Sie sich eine Ruhepause und genießen einen fantastischen Blick auf das Hochland von Laberia, die Insel Korfu und andere griechische Inseln. Fahrt nach Qeparo zu Ihrer familiengeführten Pension am Meer – das Baden im kristallklaren Wasser des Ionischen Meeres ist ein wahres Vergnügen! Übernachtung in der Pension (bei größeren Gruppen Verteilung auf zwei Nachbarhäuser).

Wanderung: ca. 4 h, +/- 590 Hm

4. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Das malerisch gelegene Dorf Dhermi ist durch seine zahlreichen Kirchen bekannt. Sie besuchen die berühmteste davon, die Kirche der Heiligen Maria aus dem 14. Jahrhundert mit ihren eindrucksvollen Wandmalereien. Ihre heutige Wanderung führt von den Ruinen des Klosters St. Theodore durch Zitrus- und Olivenhaine zum einsamen Strand von Gjipe. Genießen Sie die idyllische Lage an einer felsigen Schlucht und das klare Meereswasser! Übernachtung wie Vortag.

Wanderung: ca. 1,5 h, 4 km

5. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Besuch der malerischen Bucht Porto Palermo, die zur Zeit des kommunistischen Regimes als geheime U-Boot-Basis gedient hat. In der Bucht besichtigen Sie die Festung des berüchtigten osmanischen Herrschers Ali Pascha Tepelena (19. Jh.). Von ihrem Dach eröffnet sich ein herrlicher Ausblick auf die Küste. Nach der "Siesta-Pause" in Ihrer Pension unternehmen Sie einen Spaziergang zum Dorf Qeparo, das auf einem Hügel über der gleichnamigen Bucht thront. Übernachtung wie Vortag.

Wanderung: ca. 3 h, 5,5 km, +/-300 Hm

6. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Ihre Fahrt nach Butrint (ca. 2,5 h) führt entlang des schönsten Küstenabschnittes des Ionischen Meeres. Malerisch inmitten des Nationalparks am Butrintsee liegt die antike Ruinenstätte von Butrint. Verschiedene Kulturen haben hier ihre Spuren hinterlassen, die Sie bei Ihrem Spaziergang durch die Anlage entdecken werden. Bei Ihrer Weiterfahrt zur Museumsstadt Gjirokastra (ca. 2 h) machen Sie einen Abstecher zum "Syri i kalter“ (das „Blaue Auge“), einer riesigen Karst-Quelle mit tiefblauem Wasser im Gjere-Gebirge. Übernachtung im Hotel im historischen Stadtzentrum oder in der Nähe.

Fahrt: ca. 2,5 h

7. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Die Stadt Gjirokastra beeindruckt mit seiner charakteristischen Steinarchitektur. Sie besichtigen die mächtige Burg und genießen von oben das prächtige Panorama über die Stadt und das Tal des Flusses Drinos. Im Ethnographischen Museum erhalten Sie einen Einblick in das häusliche Leben und die alten Traditionen Albaniens. Am späten Nachmittag unternehmen Sie eine kurze Wanderung (ca. 2 h) in der Umgebung von Gjirokastra und kehren zum Abendessen bei einer Familie ein. Übernachtung wie Vortag.

8. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Im kleinen, aber gut erhaltenen südalbanischen Dörfchen Benja mit ca. 14 Häusern legen Sie einen Stopp ein. Hier laden warme schwefelhaltige Quellen zur Entspannung ein. Nach einem kurzen Spaziergang gelangen Sie zum Dorf Leusa mit seiner Kirche aus dem 6. Jh. mit wunderschönen Wandmalereien und Holzschnitzerei. Abends gemütliches Beisammensein bei gutem Essen und einem Glas Raki. Übernachtung in einem familiengeführten Hotel in Permet.

Fahrt: ca. 1,5 h

9. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach einer kurzen Fahrt beginnt Ihre genussvolle Wanderung zum Wasserfall Sopoti. Ihr Weg wird von den schönen Ausblicken auf die imposanten Nemërçka-Berge begleitet. Am Nachmittag setzen Sie Ihre Weiterfahrt nach Berat fort (ca. 4 h). Abends bummeln Sie durch die Straßen dieser architektonisch und historisch sehr wertvollen Stadt, die ebenso zu UNESCO-Weltkulturerbe gehört. Übernachtung im Hotel.

Wanderung: ca. 3 h, 6 km, +/- 300 Hm

10. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Der schönsten Stadt Albaniens widmen Sie den ganzen Tag. Sie besuchen alle drei kompakte Altstadt-Teile mit historischen Häusern, vielen Kirchen und Moscheen. Besonders beliebt ist das Burgviertel, von dem Sie einen wunderbaren Blick auf die beiden anderen, durch einen Fluss geteilten, Stadtviertel erhaschen können. Im Museum des bedeutenden Ikonenmalers Onufri (16. Jh.) sehen Sie sich seine Werke an. Übernachtung wie Vortag.

11. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Fahrt Richtung Zentralalbanien nach Kruja. Diese geschichtsträchtige Stadt ist ein Muss für jeden Albanien-Reisenden! Hier besuchen Sie eine Festung, einen traditionellen Bazar und das Museum des Nationalhelden Skanderbeg. Am Nachmittag oder abends wandern Sie auf den Hausberg der Stadt, den Kruja-Berg, (ca. 1200 m) mit der schönen Aussicht von oben. Bergab können Sie wahlweise zurückwandern oder mit dem Bus fahren. Übernachtung im Hotel. (F/M/A

Fahrt: ca. 3,5 h, 300 km; Wanderung: ca. 2 h, 4,4 km, +/- 670 Hm

12. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Kurze Fahrt zum Fuße des Dajti, Tiranas Hausberg. Mit dem Lift steigen Sie bis auf ca. 1000 m, danach wandern Sie durch einen herrlichen Laubwald zu einem der Gipfel von Dajti (1580 m). Von oben eröffnet sich ein weiter Rundblick auf die Hauptstadt und die Umgebung. Am späten Nachmittag unternehmen Sie einen gemütlichen Spaziergang durch Tiranas Stadtzentrum und beobachten das lebendige Treiben auf den Straßen. Abschiedsessen in einem Restaurant. Nach Lust und Laune können Sie danach noch in den Blokku gehen, ein ehemaliges Wohngebiet der kommunistischen Politiker und jetzt ein Vergnügungsviertel mit vielen Restaurants, Bars und Geschäften.

Wanderung: ca. 4 h, +/- 500 Hm

13. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Transfer zum Flughafen und Rückflug.

14. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

|

Empfang am Flughafen und Transfer zum Hotel. Je nach Ankunft evtl. Zeit zum Ausruhen. Am späten Nachmittag gehen Sie durch Tirana spazieren und erhalten erste Eindrücke von der bunten Hauptstadt Albaniens, in der Tradition und das Moderne miteinander verflochten sind. Besuch der mittelalterlichen Festung Petrela, in der jetzt ein Restaurant untergebracht ist. Genießen Sie den Ausblick auf die bergige Landschaft, Olivenhaine und eine kleine Siedlung unterhalb der Festung. Begrüßungsabendessen.

Flughafentransfer: ca. 20 km, 40 min; Fahrt: ca. 24 km, 30 min -1 h

08.04.2023. Tag: Mahlzeiten: Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Sie starten Ihre Fahrt Richtung Süden und machen unterwegs interessante Entdeckungen. Zuerst besichtigen Sie das Ardenika-Kloster aus dem 13. Jahrhundert und fahren dann zur Ruinenanlage von Apollonia. Die einst bedeutende illyrische Stadt beherbergte sie zu ihren Blütezeiten bis zu 60.000 Menschen – diese Größe lässt sich noch heute in den ausgegrabenen Bauwerken erkennen. Danach gönnen Sie sich eine Entspannungspause am Strand. Kurzer Transfer bringt Sie zu Ihrem familiengeführten Hotel, malerisch im Llogara-Nationalpark auf ca. 1000 m gelegen.

Fahrt: ca. 185 km, 5 h

09.04.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Ihre heutige Wanderroute führt durch die Umgebung des Llogora-Passes. Sie besticht vor allem durch unvergesslich schöne Aussichten auf die Albanische Riviera: auf die Bucht von Vlora und die steile Küste der Halbinsel Karabruni. Die üppige Vegetation des Llogara Nationalparks spendet an heißen Tagen einen angenehmen Schatten. Vor dem Abendessen gibt es noch ein wenig Zeit zum Erholen oder für einen kurzen Spaziergang. Übernachtung wie Vortag.

Wanderung: ca. 3,5 h, 10 km, +/- 500 Hm

10.04.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Der Pass gehört dem höchsten Massiv im Südwesten Albaniens an. Zunächst geht es durch den Kieferwald, danach auf einem Stein- und Schotterweg bis 1550 m. Hier gönnen Sie sich eine Ruhepause und genießen einen fantastischen Blick auf das Hochland von Laberia, die Insel Korfu und andere griechische Inseln. Fahrt nach Qeparo zu Ihrer familiengeführten Pension am Meer – das Baden im kristallklaren Wasser des Ionischen Meeres ist ein wahres Vergnügen! Übernachtung in der Pension (bei größeren Gruppen Verteilung auf zwei Nachbarhäuser).

Wanderung: ca. 4 h, +/- 590 Hm

11.04.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Das malerisch gelegene Dorf Dhermi ist durch seine zahlreichen Kirchen bekannt. Sie besuchen die berühmteste davon, die Kirche der Heiligen Maria aus dem 14. Jahrhundert mit ihren eindrucksvollen Wandmalereien. Ihre heutige Wanderung führt von den Ruinen des Klosters St. Theodore durch Zitrus- und Olivenhaine zum einsamen Strand von Gjipe. Genießen Sie die idyllische Lage an einer felsigen Schlucht und das klare Meereswasser! Übernachtung wie Vortag.

Wanderung: ca. 1,5 h, 4 km

12.04.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Besuch der malerischen Bucht Porto Palermo, die zur Zeit des kommunistischen Regimes als geheime U-Boot-Basis gedient hat. In der Bucht besichtigen Sie die Festung des berüchtigten osmanischen Herrschers Ali Pascha Tepelena (19. Jh.). Von ihrem Dach eröffnet sich ein herrlicher Ausblick auf die Küste. Nach der "Siesta-Pause" in Ihrer Pension unternehmen Sie einen Spaziergang zum Dorf Qeparo, das auf einem Hügel über der gleichnamigen Bucht thront. Übernachtung wie Vortag.

Wanderung: ca. 3 h, 5,5 km, +/-300 Hm

13.04.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Ihre Fahrt nach Butrint (ca. 2,5 h) führt entlang des schönsten Küstenabschnittes des Ionischen Meeres. Malerisch inmitten des Nationalparks am Butrintsee liegt die antike Ruinenstätte von Butrint. Verschiedene Kulturen haben hier ihre Spuren hinterlassen, die Sie bei Ihrem Spaziergang durch die Anlage entdecken werden. Bei Ihrer Weiterfahrt zur Museumsstadt Gjirokastra (ca. 2 h) machen Sie einen Abstecher zum "Syri i kalter“ (das „Blaue Auge“), einer riesigen Karst-Quelle mit tiefblauem Wasser im Gjere-Gebirge. Übernachtung im Hotel im historischen Stadtzentrum oder in der Nähe.

Fahrt: ca. 2,5 h

14.04.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Die Stadt Gjirokastra beeindruckt mit seiner charakteristischen Steinarchitektur. Sie besichtigen die mächtige Burg und genießen von oben das prächtige Panorama über die Stadt und das Tal des Flusses Drinos. Im Ethnographischen Museum erhalten Sie einen Einblick in das häusliche Leben und die alten Traditionen Albaniens. Am späten Nachmittag unternehmen Sie eine kurze Wanderung (ca. 2 h) in der Umgebung von Gjirokastra und kehren zum Abendessen bei einer Familie ein. Übernachtung wie Vortag.

15.04.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Im kleinen, aber gut erhaltenen südalbanischen Dörfchen Benja mit ca. 14 Häusern legen Sie einen Stopp ein. Hier laden warme schwefelhaltige Quellen zur Entspannung ein. Nach einem kurzen Spaziergang gelangen Sie zum Dorf Leusa mit seiner Kirche aus dem 6. Jh. mit wunderschönen Wandmalereien und Holzschnitzerei. Abends gemütliches Beisammensein bei gutem Essen und einem Glas Raki. Übernachtung in einem familiengeführten Hotel in Permet.

Fahrt: ca. 1,5 h

16.04.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach einer kurzen Fahrt beginnt Ihre genussvolle Wanderung zum Wasserfall Sopoti. Ihr Weg wird von den schönen Ausblicken auf die imposanten Nemërçka-Berge begleitet. Am Nachmittag setzen Sie Ihre Weiterfahrt nach Berat fort (ca. 4 h). Abends bummeln Sie durch die Straßen dieser architektonisch und historisch sehr wertvollen Stadt, die ebenso zu UNESCO-Weltkulturerbe gehört. Übernachtung im Hotel.

Wanderung: ca. 3 h, 6 km, +/- 300 Hm

17.04.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Der schönsten Stadt Albaniens widmen Sie den ganzen Tag. Sie besuchen alle drei kompakte Altstadt-Teile mit historischen Häusern, vielen Kirchen und Moscheen. Besonders beliebt ist das Burgviertel, von dem Sie einen wunderbaren Blick auf die beiden anderen, durch einen Fluss geteilten, Stadtviertel erhaschen können. Im Museum des bedeutenden Ikonenmalers Onufri (16. Jh.) sehen Sie sich seine Werke an. Übernachtung wie Vortag.

18.04.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Fahrt Richtung Zentralalbanien nach Kruja. Diese geschichtsträchtige Stadt ist ein Muss für jeden Albanien-Reisenden! Hier besuchen Sie eine Festung, einen traditionellen Bazar und das Museum des Nationalhelden Skanderbeg. Am Nachmittag oder abends wandern Sie auf den Hausberg der Stadt, den Kruja-Berg, (ca. 1200 m) mit der schönen Aussicht von oben. Bergab können Sie wahlweise zurückwandern oder mit dem Bus fahren. Übernachtung im Hotel. (F/M/A

Fahrt: ca. 3,5 h, 300 km; Wanderung: ca. 2 h, 4,4 km, +/- 670 Hm

19.04.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Kurze Fahrt zum Fuße des Dajti, Tiranas Hausberg. Mit dem Lift steigen Sie bis auf ca. 1000 m, danach wandern Sie durch einen herrlichen Laubwald zu einem der Gipfel von Dajti (1580 m). Von oben eröffnet sich ein weiter Rundblick auf die Hauptstadt und die Umgebung. Am späten Nachmittag unternehmen Sie einen gemütlichen Spaziergang durch Tiranas Stadtzentrum und beobachten das lebendige Treiben auf den Straßen. Abschiedsessen in einem Restaurant. Nach Lust und Laune können Sie danach noch in den Blokku gehen, ein ehemaliges Wohngebiet der kommunistischen Politiker und jetzt ein Vergnügungsviertel mit vielen Restaurants, Bars und Geschäften.

Wanderung: ca. 4 h, +/- 500 Hm

20.04.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Transfer zum Flughafen und Rückflug.

21.04.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

|

Empfang am Flughafen und Transfer zum Hotel. Je nach Ankunft evtl. Zeit zum Ausruhen. Am späten Nachmittag gehen Sie durch Tirana spazieren und erhalten erste Eindrücke von der bunten Hauptstadt Albaniens, in der Tradition und das Moderne miteinander verflochten sind. Besuch der mittelalterlichen Festung Petrela, in der jetzt ein Restaurant untergebracht ist. Genießen Sie den Ausblick auf die bergige Landschaft, Olivenhaine und eine kleine Siedlung unterhalb der Festung. Begrüßungsabendessen.

Flughafentransfer: ca. 20 km, 40 min; Fahrt: ca. 24 km, 30 min -1 h

22.04.2023. Tag: Mahlzeiten: Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Sie starten Ihre Fahrt Richtung Süden und machen unterwegs interessante Entdeckungen. Zuerst besichtigen Sie das Ardenika-Kloster aus dem 13. Jahrhundert und fahren dann zur Ruinenanlage von Apollonia. Die einst bedeutende illyrische Stadt beherbergte sie zu ihren Blütezeiten bis zu 60.000 Menschen – diese Größe lässt sich noch heute in den ausgegrabenen Bauwerken erkennen. Danach gönnen Sie sich eine Entspannungspause am Strand. Kurzer Transfer bringt Sie zu Ihrem familiengeführten Hotel, malerisch im Llogara-Nationalpark auf ca. 1000 m gelegen.

Fahrt: ca. 185 km, 5 h

23.04.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Ihre heutige Wanderroute führt durch die Umgebung des Llogora-Passes. Sie besticht vor allem durch unvergesslich schöne Aussichten auf die Albanische Riviera: auf die Bucht von Vlora und die steile Küste der Halbinsel Karabruni. Die üppige Vegetation des Llogara Nationalparks spendet an heißen Tagen einen angenehmen Schatten. Vor dem Abendessen gibt es noch ein wenig Zeit zum Erholen oder für einen kurzen Spaziergang. Übernachtung wie Vortag.

Wanderung: ca. 3,5 h, 10 km, +/- 500 Hm

24.04.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Der Pass gehört dem höchsten Massiv im Südwesten Albaniens an. Zunächst geht es durch den Kieferwald, danach auf einem Stein- und Schotterweg bis 1550 m. Hier gönnen Sie sich eine Ruhepause und genießen einen fantastischen Blick auf das Hochland von Laberia, die Insel Korfu und andere griechische Inseln. Fahrt nach Qeparo zu Ihrer familiengeführten Pension am Meer – das Baden im kristallklaren Wasser des Ionischen Meeres ist ein wahres Vergnügen! Übernachtung in der Pension (bei größeren Gruppen Verteilung auf zwei Nachbarhäuser).

Wanderung: ca. 4 h, +/- 590 Hm

25.04.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Das malerisch gelegene Dorf Dhermi ist durch seine zahlreichen Kirchen bekannt. Sie besuchen die berühmteste davon, die Kirche der Heiligen Maria aus dem 14. Jahrhundert mit ihren eindrucksvollen Wandmalereien. Ihre heutige Wanderung führt von den Ruinen des Klosters St. Theodore durch Zitrus- und Olivenhaine zum einsamen Strand von Gjipe. Genießen Sie die idyllische Lage an einer felsigen Schlucht und das klare Meereswasser! Übernachtung wie Vortag.

Wanderung: ca. 1,5 h, 4 km

26.04.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Besuch der malerischen Bucht Porto Palermo, die zur Zeit des kommunistischen Regimes als geheime U-Boot-Basis gedient hat. In der Bucht besichtigen Sie die Festung des berüchtigten osmanischen Herrschers Ali Pascha Tepelena (19. Jh.). Von ihrem Dach eröffnet sich ein herrlicher Ausblick auf die Küste. Nach der "Siesta-Pause" in Ihrer Pension unternehmen Sie einen Spaziergang zum Dorf Qeparo, das auf einem Hügel über der gleichnamigen Bucht thront. Übernachtung wie Vortag.

Wanderung: ca. 3 h, 5,5 km, +/-300 Hm

27.04.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Ihre Fahrt nach Butrint (ca. 2,5 h) führt entlang des schönsten Küstenabschnittes des Ionischen Meeres. Malerisch inmitten des Nationalparks am Butrintsee liegt die antike Ruinenstätte von Butrint. Verschiedene Kulturen haben hier ihre Spuren hinterlassen, die Sie bei Ihrem Spaziergang durch die Anlage entdecken werden. Bei Ihrer Weiterfahrt zur Museumsstadt Gjirokastra (ca. 2 h) machen Sie einen Abstecher zum "Syri i kalter“ (das „Blaue Auge“), einer riesigen Karst-Quelle mit tiefblauem Wasser im Gjere-Gebirge. Übernachtung im Hotel im historischen Stadtzentrum oder in der Nähe.

Fahrt: ca. 2,5 h

28.04.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Die Stadt Gjirokastra beeindruckt mit seiner charakteristischen Steinarchitektur. Sie besichtigen die mächtige Burg und genießen von oben das prächtige Panorama über die Stadt und das Tal des Flusses Drinos. Im Ethnographischen Museum erhalten Sie einen Einblick in das häusliche Leben und die alten Traditionen Albaniens. Am späten Nachmittag unternehmen Sie eine kurze Wanderung (ca. 2 h) in der Umgebung von Gjirokastra und kehren zum Abendessen bei einer Familie ein. Übernachtung wie Vortag.

29.04.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Im kleinen, aber gut erhaltenen südalbanischen Dörfchen Benja mit ca. 14 Häusern legen Sie einen Stopp ein. Hier laden warme schwefelhaltige Quellen zur Entspannung ein. Nach einem kurzen Spaziergang gelangen Sie zum Dorf Leusa mit seiner Kirche aus dem 6. Jh. mit wunderschönen Wandmalereien und Holzschnitzerei. Abends gemütliches Beisammensein bei gutem Essen und einem Glas Raki. Übernachtung in einem familiengeführten Hotel in Permet.

Fahrt: ca. 1,5 h

30.04.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach einer kurzen Fahrt beginnt Ihre genussvolle Wanderung zum Wasserfall Sopoti. Ihr Weg wird von den schönen Ausblicken auf die imposanten Nemërçka-Berge begleitet. Am Nachmittag setzen Sie Ihre Weiterfahrt nach Berat fort (ca. 4 h). Abends bummeln Sie durch die Straßen dieser architektonisch und historisch sehr wertvollen Stadt, die ebenso zu UNESCO-Weltkulturerbe gehört. Übernachtung im Hotel.

Wanderung: ca. 3 h, 6 km, +/- 300 Hm

01.05.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Der schönsten Stadt Albaniens widmen Sie den ganzen Tag. Sie besuchen alle drei kompakte Altstadt-Teile mit historischen Häusern, vielen Kirchen und Moscheen. Besonders beliebt ist das Burgviertel, von dem Sie einen wunderbaren Blick auf die beiden anderen, durch einen Fluss geteilten, Stadtviertel erhaschen können. Im Museum des bedeutenden Ikonenmalers Onufri (16. Jh.) sehen Sie sich seine Werke an. Übernachtung wie Vortag.

02.05.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Fahrt Richtung Zentralalbanien nach Kruja. Diese geschichtsträchtige Stadt ist ein Muss für jeden Albanien-Reisenden! Hier besuchen Sie eine Festung, einen traditionellen Bazar und das Museum des Nationalhelden Skanderbeg. Am Nachmittag oder abends wandern Sie auf den Hausberg der Stadt, den Kruja-Berg, (ca. 1200 m) mit der schönen Aussicht von oben. Bergab können Sie wahlweise zurückwandern oder mit dem Bus fahren. Übernachtung im Hotel. (F/M/A

Fahrt: ca. 3,5 h, 300 km; Wanderung: ca. 2 h, 4,4 km, +/- 670 Hm

03.05.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Kurze Fahrt zum Fuße des Dajti, Tiranas Hausberg. Mit dem Lift steigen Sie bis auf ca. 1000 m, danach wandern Sie durch einen herrlichen Laubwald zu einem der Gipfel von Dajti (1580 m). Von oben eröffnet sich ein weiter Rundblick auf die Hauptstadt und die Umgebung. Am späten Nachmittag unternehmen Sie einen gemütlichen Spaziergang durch Tiranas Stadtzentrum und beobachten das lebendige Treiben auf den Straßen. Abschiedsessen in einem Restaurant. Nach Lust und Laune können Sie danach noch in den Blokku gehen, ein ehemaliges Wohngebiet der kommunistischen Politiker und jetzt ein Vergnügungsviertel mit vielen Restaurants, Bars und Geschäften.

Wanderung: ca. 4 h, +/- 500 Hm

04.05.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Transfer zum Flughafen und Rückflug.

05.05.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

|

Empfang am Flughafen und Transfer zum Hotel. Je nach Ankunft evtl. Zeit zum Ausruhen. Am späten Nachmittag gehen Sie durch Tirana spazieren und erhalten erste Eindrücke von der bunten Hauptstadt Albaniens, in der Tradition und das Moderne miteinander verflochten sind. Besuch der mittelalterlichen Festung Petrela, in der jetzt ein Restaurant untergebracht ist. Genießen Sie den Ausblick auf die bergige Landschaft, Olivenhaine und eine kleine Siedlung unterhalb der Festung. Begrüßungsabendessen.

Flughafentransfer: ca. 20 km, 40 min; Fahrt: ca. 24 km, 30 min -1 h

06.05.2023. Tag: Mahlzeiten: Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Sie starten Ihre Fahrt Richtung Süden und machen unterwegs interessante Entdeckungen. Zuerst besichtigen Sie das Ardenika-Kloster aus dem 13. Jahrhundert und fahren dann zur Ruinenanlage von Apollonia. Die einst bedeutende illyrische Stadt beherbergte sie zu ihren Blütezeiten bis zu 60.000 Menschen – diese Größe lässt sich noch heute in den ausgegrabenen Bauwerken erkennen. Danach gönnen Sie sich eine Entspannungspause am Strand. Kurzer Transfer bringt Sie zu Ihrem familiengeführten Hotel, malerisch im Llogara-Nationalpark auf ca. 1000 m gelegen.

Fahrt: ca. 185 km, 5 h

07.05.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Ihre heutige Wanderroute führt durch die Umgebung des Llogora-Passes. Sie besticht vor allem durch unvergesslich schöne Aussichten auf die Albanische Riviera: auf die Bucht von Vlora und die steile Küste der Halbinsel Karabruni. Die üppige Vegetation des Llogara Nationalparks spendet an heißen Tagen einen angenehmen Schatten. Vor dem Abendessen gibt es noch ein wenig Zeit zum Erholen oder für einen kurzen Spaziergang. Übernachtung wie Vortag.

Wanderung: ca. 3,5 h, 10 km, +/- 500 Hm

08.05.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Der Pass gehört dem höchsten Massiv im Südwesten Albaniens an. Zunächst geht es durch den Kieferwald, danach auf einem Stein- und Schotterweg bis 1550 m. Hier gönnen Sie sich eine Ruhepause und genießen einen fantastischen Blick auf das Hochland von Laberia, die Insel Korfu und andere griechische Inseln. Fahrt nach Qeparo zu Ihrer familiengeführten Pension am Meer – das Baden im kristallklaren Wasser des Ionischen Meeres ist ein wahres Vergnügen! Übernachtung in der Pension (bei größeren Gruppen Verteilung auf zwei Nachbarhäuser).

Wanderung: ca. 4 h, +/- 590 Hm

09.05.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Das malerisch gelegene Dorf Dhermi ist durch seine zahlreichen Kirchen bekannt. Sie besuchen die berühmteste davon, die Kirche der Heiligen Maria aus dem 14. Jahrhundert mit ihren eindrucksvollen Wandmalereien. Ihre heutige Wanderung führt von den Ruinen des Klosters St. Theodore durch Zitrus- und Olivenhaine zum einsamen Strand von Gjipe. Genießen Sie die idyllische Lage an einer felsigen Schlucht und das klare Meereswasser! Übernachtung wie Vortag.

Wanderung: ca. 1,5 h, 4 km

10.05.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Besuch der malerischen Bucht Porto Palermo, die zur Zeit des kommunistischen Regimes als geheime U-Boot-Basis gedient hat. In der Bucht besichtigen Sie die Festung des berüchtigten osmanischen Herrschers Ali Pascha Tepelena (19. Jh.). Von ihrem Dach eröffnet sich ein herrlicher Ausblick auf die Küste. Nach der "Siesta-Pause" in Ihrer Pension unternehmen Sie einen Spaziergang zum Dorf Qeparo, das auf einem Hügel über der gleichnamigen Bucht thront. Übernachtung wie Vortag.

Wanderung: ca. 3 h, 5,5 km, +/-300 Hm

11.05.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Ihre Fahrt nach Butrint (ca. 2,5 h) führt entlang des schönsten Küstenabschnittes des Ionischen Meeres. Malerisch inmitten des Nationalparks am Butrintsee liegt die antike Ruinenstätte von Butrint. Verschiedene Kulturen haben hier ihre Spuren hinterlassen, die Sie bei Ihrem Spaziergang durch die Anlage entdecken werden. Bei Ihrer Weiterfahrt zur Museumsstadt Gjirokastra (ca. 2 h) machen Sie einen Abstecher zum "Syri i kalter“ (das „Blaue Auge“), einer riesigen Karst-Quelle mit tiefblauem Wasser im Gjere-Gebirge. Übernachtung im Hotel im historischen Stadtzentrum oder in der Nähe.

Fahrt: ca. 2,5 h

12.05.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Die Stadt Gjirokastra beeindruckt mit seiner charakteristischen Steinarchitektur. Sie besichtigen die mächtige Burg und genießen von oben das prächtige Panorama über die Stadt und das Tal des Flusses Drinos. Im Ethnographischen Museum erhalten Sie einen Einblick in das häusliche Leben und die alten Traditionen Albaniens. Am späten Nachmittag unternehmen Sie eine kurze Wanderung (ca. 2 h) in der Umgebung von Gjirokastra und kehren zum Abendessen bei einer Familie ein. Übernachtung wie Vortag.

13.05.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Im kleinen, aber gut erhaltenen südalbanischen Dörfchen Benja mit ca. 14 Häusern legen Sie einen Stopp ein. Hier laden warme schwefelhaltige Quellen zur Entspannung ein. Nach einem kurzen Spaziergang gelangen Sie zum Dorf Leusa mit seiner Kirche aus dem 6. Jh. mit wunderschönen Wandmalereien und Holzschnitzerei. Abends gemütliches Beisammensein bei gutem Essen und einem Glas Raki. Übernachtung in einem familiengeführten Hotel in Permet.

Fahrt: ca. 1,5 h

14.05.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach einer kurzen Fahrt beginnt Ihre genussvolle Wanderung zum Wasserfall Sopoti. Ihr Weg wird von den schönen Ausblicken auf die imposanten Nemërçka-Berge begleitet. Am Nachmittag setzen Sie Ihre Weiterfahrt nach Berat fort (ca. 4 h). Abends bummeln Sie durch die Straßen dieser architektonisch und historisch sehr wertvollen Stadt, die ebenso zu UNESCO-Weltkulturerbe gehört. Übernachtung im Hotel.

Wanderung: ca. 3 h, 6 km, +/- 300 Hm

15.05.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Der schönsten Stadt Albaniens widmen Sie den ganzen Tag. Sie besuchen alle drei kompakte Altstadt-Teile mit historischen Häusern, vielen Kirchen und Moscheen. Besonders beliebt ist das Burgviertel, von dem Sie einen wunderbaren Blick auf die beiden anderen, durch einen Fluss geteilten, Stadtviertel erhaschen können. Im Museum des bedeutenden Ikonenmalers Onufri (16. Jh.) sehen Sie sich seine Werke an. Übernachtung wie Vortag.

16.05.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Fahrt Richtung Zentralalbanien nach Kruja. Diese geschichtsträchtige Stadt ist ein Muss für jeden Albanien-Reisenden! Hier besuchen Sie eine Festung, einen traditionellen Bazar und das Museum des Nationalhelden Skanderbeg. Am Nachmittag oder abends wandern Sie auf den Hausberg der Stadt, den Kruja-Berg, (ca. 1200 m) mit der schönen Aussicht von oben. Bergab können Sie wahlweise zurückwandern oder mit dem Bus fahren. Übernachtung im Hotel. (F/M/A

Fahrt: ca. 3,5 h, 300 km; Wanderung: ca. 2 h, 4,4 km, +/- 670 Hm

17.05.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Kurze Fahrt zum Fuße des Dajti, Tiranas Hausberg. Mit dem Lift steigen Sie bis auf ca. 1000 m, danach wandern Sie durch einen herrlichen Laubwald zu einem der Gipfel von Dajti (1580 m). Von oben eröffnet sich ein weiter Rundblick auf die Hauptstadt und die Umgebung. Am späten Nachmittag unternehmen Sie einen gemütlichen Spaziergang durch Tiranas Stadtzentrum und beobachten das lebendige Treiben auf den Straßen. Abschiedsessen in einem Restaurant. Nach Lust und Laune können Sie danach noch in den Blokku gehen, ein ehemaliges Wohngebiet der kommunistischen Politiker und jetzt ein Vergnügungsviertel mit vielen Restaurants, Bars und Geschäften.

Wanderung: ca. 4 h, +/- 500 Hm

18.05.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Transfer zum Flughafen und Rückflug.

19.05.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

|

Empfang am Flughafen und Transfer zum Hotel. Je nach Ankunft evtl. Zeit zum Ausruhen. Am späten Nachmittag gehen Sie durch Tirana spazieren und erhalten erste Eindrücke von der bunten Hauptstadt Albaniens, in der Tradition und das Moderne miteinander verflochten sind. Besuch der mittelalterlichen Festung Petrela, in der jetzt ein Restaurant untergebracht ist. Genießen Sie den Ausblick auf die bergige Landschaft, Olivenhaine und eine kleine Siedlung unterhalb der Festung. Begrüßungsabendessen.

Flughafentransfer: ca. 20 km, 40 min; Fahrt: ca. 24 km, 30 min -1 h

20.05.2023. Tag: Mahlzeiten: Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Sie starten Ihre Fahrt Richtung Süden und machen unterwegs interessante Entdeckungen. Zuerst besichtigen Sie das Ardenika-Kloster aus dem 13. Jahrhundert und fahren dann zur Ruinenanlage von Apollonia. Die einst bedeutende illyrische Stadt beherbergte sie zu ihren Blütezeiten bis zu 60.000 Menschen – diese Größe lässt sich noch heute in den ausgegrabenen Bauwerken erkennen. Danach gönnen Sie sich eine Entspannungspause am Strand. Kurzer Transfer bringt Sie zu Ihrem familiengeführten Hotel, malerisch im Llogara-Nationalpark auf ca. 1000 m gelegen.

Fahrt: ca. 185 km, 5 h

21.05.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Ihre heutige Wanderroute führt durch die Umgebung des Llogora-Passes. Sie besticht vor allem durch unvergesslich schöne Aussichten auf die Albanische Riviera: auf die Bucht von Vlora und die steile Küste der Halbinsel Karabruni. Die üppige Vegetation des Llogara Nationalparks spendet an heißen Tagen einen angenehmen Schatten. Vor dem Abendessen gibt es noch ein wenig Zeit zum Erholen oder für einen kurzen Spaziergang. Übernachtung wie Vortag.

Wanderung: ca. 3,5 h, 10 km, +/- 500 Hm

22.05.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Der Pass gehört dem höchsten Massiv im Südwesten Albaniens an. Zunächst geht es durch den Kieferwald, danach auf einem Stein- und Schotterweg bis 1550 m. Hier gönnen Sie sich eine Ruhepause und genießen einen fantastischen Blick auf das Hochland von Laberia, die Insel Korfu und andere griechische Inseln. Fahrt nach Qeparo zu Ihrer familiengeführten Pension am Meer – das Baden im kristallklaren Wasser des Ionischen Meeres ist ein wahres Vergnügen! Übernachtung in der Pension (bei größeren Gruppen Verteilung auf zwei Nachbarhäuser).

Wanderung: ca. 4 h, +/- 590 Hm

23.05.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Das malerisch gelegene Dorf Dhermi ist durch seine zahlreichen Kirchen bekannt. Sie besuchen die berühmteste davon, die Kirche der Heiligen Maria aus dem 14. Jahrhundert mit ihren eindrucksvollen Wandmalereien. Ihre heutige Wanderung führt von den Ruinen des Klosters St. Theodore durch Zitrus- und Olivenhaine zum einsamen Strand von Gjipe. Genießen Sie die idyllische Lage an einer felsigen Schlucht und das klare Meereswasser! Übernachtung wie Vortag.

Wanderung: ca. 1,5 h, 4 km

24.05.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Besuch der malerischen Bucht Porto Palermo, die zur Zeit des kommunistischen Regimes als geheime U-Boot-Basis gedient hat. In der Bucht besichtigen Sie die Festung des berüchtigten osmanischen Herrschers Ali Pascha Tepelena (19. Jh.). Von ihrem Dach eröffnet sich ein herrlicher Ausblick auf die Küste. Nach der "Siesta-Pause" in Ihrer Pension unternehmen Sie einen Spaziergang zum Dorf Qeparo, das auf einem Hügel über der gleichnamigen Bucht thront. Übernachtung wie Vortag.

Wanderung: ca. 3 h, 5,5 km, +/-300 Hm

25.05.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Ihre Fahrt nach Butrint (ca. 2,5 h) führt entlang des schönsten Küstenabschnittes des Ionischen Meeres. Malerisch inmitten des Nationalparks am Butrintsee liegt die antike Ruinenstätte von Butrint. Verschiedene Kulturen haben hier ihre Spuren hinterlassen, die Sie bei Ihrem Spaziergang durch die Anlage entdecken werden. Bei Ihrer Weiterfahrt zur Museumsstadt Gjirokastra (ca. 2 h) machen Sie einen Abstecher zum "Syri i kalter“ (das „Blaue Auge“), einer riesigen Karst-Quelle mit tiefblauem Wasser im Gjere-Gebirge. Übernachtung im Hotel im historischen Stadtzentrum oder in der Nähe.

Fahrt: ca. 2,5 h

26.05.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Die Stadt Gjirokastra beeindruckt mit seiner charakteristischen Steinarchitektur. Sie besichtigen die mächtige Burg und genießen von oben das prächtige Panorama über die Stadt und das Tal des Flusses Drinos. Im Ethnographischen Museum erhalten Sie einen Einblick in das häusliche Leben und die alten Traditionen Albaniens. Am späten Nachmittag unternehmen Sie eine kurze Wanderung (ca. 2 h) in der Umgebung von Gjirokastra und kehren zum Abendessen bei einer Familie ein. Übernachtung wie Vortag.

27.05.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Im kleinen, aber gut erhaltenen südalbanischen Dörfchen Benja mit ca. 14 Häusern legen Sie einen Stopp ein. Hier laden warme schwefelhaltige Quellen zur Entspannung ein. Nach einem kurzen Spaziergang gelangen Sie zum Dorf Leusa mit seiner Kirche aus dem 6. Jh. mit wunderschönen Wandmalereien und Holzschnitzerei. Abends gemütliches Beisammensein bei gutem Essen und einem Glas Raki. Übernachtung in einem familiengeführten Hotel in Permet.

Fahrt: ca. 1,5 h

28.05.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach einer kurzen Fahrt beginnt Ihre genussvolle Wanderung zum Wasserfall Sopoti. Ihr Weg wird von den schönen Ausblicken auf die imposanten Nemërçka-Berge begleitet. Am Nachmittag setzen Sie Ihre Weiterfahrt nach Berat fort (ca. 4 h). Abends bummeln Sie durch die Straßen dieser architektonisch und historisch sehr wertvollen Stadt, die ebenso zu UNESCO-Weltkulturerbe gehört. Übernachtung im Hotel.

Wanderung: ca. 3 h, 6 km, +/- 300 Hm

29.05.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Der schönsten Stadt Albaniens widmen Sie den ganzen Tag. Sie besuchen alle drei kompakte Altstadt-Teile mit historischen Häusern, vielen Kirchen und Moscheen. Besonders beliebt ist das Burgviertel, von dem Sie einen wunderbaren Blick auf die beiden anderen, durch einen Fluss geteilten, Stadtviertel erhaschen können. Im Museum des bedeutenden Ikonenmalers Onufri (16. Jh.) sehen Sie sich seine Werke an. Übernachtung wie Vortag.

30.05.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Fahrt Richtung Zentralalbanien nach Kruja. Diese geschichtsträchtige Stadt ist ein Muss für jeden Albanien-Reisenden! Hier besuchen Sie eine Festung, einen traditionellen Bazar und das Museum des Nationalhelden Skanderbeg. Am Nachmittag oder abends wandern Sie auf den Hausberg der Stadt, den Kruja-Berg, (ca. 1200 m) mit der schönen Aussicht von oben. Bergab können Sie wahlweise zurückwandern oder mit dem Bus fahren. Übernachtung im Hotel. (F/M/A

Fahrt: ca. 3,5 h, 300 km; Wanderung: ca. 2 h, 4,4 km, +/- 670 Hm

31.05.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Kurze Fahrt zum Fuße des Dajti, Tiranas Hausberg. Mit dem Lift steigen Sie bis auf ca. 1000 m, danach wandern Sie durch einen herrlichen Laubwald zu einem der Gipfel von Dajti (1580 m). Von oben eröffnet sich ein weiter Rundblick auf die Hauptstadt und die Umgebung. Am späten Nachmittag unternehmen Sie einen gemütlichen Spaziergang durch Tiranas Stadtzentrum und beobachten das lebendige Treiben auf den Straßen. Abschiedsessen in einem Restaurant. Nach Lust und Laune können Sie danach noch in den Blokku gehen, ein ehemaliges Wohngebiet der kommunistischen Politiker und jetzt ein Vergnügungsviertel mit vielen Restaurants, Bars und Geschäften.

Wanderung: ca. 4 h, +/- 500 Hm

01.06.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Transfer zum Flughafen und Rückflug.

02.06.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

|

Empfang am Flughafen und Transfer zum Hotel. Je nach Ankunft evtl. Zeit zum Ausruhen. Am späten Nachmittag gehen Sie durch Tirana spazieren und erhalten erste Eindrücke von der bunten Hauptstadt Albaniens, in der Tradition und das Moderne miteinander verflochten sind. Besuch der mittelalterlichen Festung Petrela, in der jetzt ein Restaurant untergebracht ist. Genießen Sie den Ausblick auf die bergige Landschaft, Olivenhaine und eine kleine Siedlung unterhalb der Festung. Begrüßungsabendessen.

Flughafentransfer: ca. 20 km, 40 min; Fahrt: ca. 24 km, 30 min -1 h

03.06.2023. Tag: Mahlzeiten: Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Sie starten Ihre Fahrt Richtung Süden und machen unterwegs interessante Entdeckungen. Zuerst besichtigen Sie das Ardenika-Kloster aus dem 13. Jahrhundert und fahren dann zur Ruinenanlage von Apollonia. Die einst bedeutende illyrische Stadt beherbergte sie zu ihren Blütezeiten bis zu 60.000 Menschen – diese Größe lässt sich noch heute in den ausgegrabenen Bauwerken erkennen. Danach gönnen Sie sich eine Entspannungspause am Strand. Kurzer Transfer bringt Sie zu Ihrem familiengeführten Hotel, malerisch im Llogara-Nationalpark auf ca. 1000 m gelegen.

Fahrt: ca. 185 km, 5 h

04.06.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Ihre heutige Wanderroute führt durch die Umgebung des Llogora-Passes. Sie besticht vor allem durch unvergesslich schöne Aussichten auf die Albanische Riviera: auf die Bucht von Vlora und die steile Küste der Halbinsel Karabruni. Die üppige Vegetation des Llogara Nationalparks spendet an heißen Tagen einen angenehmen Schatten. Vor dem Abendessen gibt es noch ein wenig Zeit zum Erholen oder für einen kurzen Spaziergang. Übernachtung wie Vortag.

Wanderung: ca. 3,5 h, 10 km, +/- 500 Hm

05.06.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Der Pass gehört dem höchsten Massiv im Südwesten Albaniens an. Zunächst geht es durch den Kieferwald, danach auf einem Stein- und Schotterweg bis 1550 m. Hier gönnen Sie sich eine Ruhepause und genießen einen fantastischen Blick auf das Hochland von Laberia, die Insel Korfu und andere griechische Inseln. Fahrt nach Qeparo zu Ihrer familiengeführten Pension am Meer – das Baden im kristallklaren Wasser des Ionischen Meeres ist ein wahres Vergnügen! Übernachtung in der Pension (bei größeren Gruppen Verteilung auf zwei Nachbarhäuser).

Wanderung: ca. 4 h, +/- 590 Hm

06.06.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Das malerisch gelegene Dorf Dhermi ist durch seine zahlreichen Kirchen bekannt. Sie besuchen die berühmteste davon, die Kirche der Heiligen Maria aus dem 14. Jahrhundert mit ihren eindrucksvollen Wandmalereien. Ihre heutige Wanderung führt von den Ruinen des Klosters St. Theodore durch Zitrus- und Olivenhaine zum einsamen Strand von Gjipe. Genießen Sie die idyllische Lage an einer felsigen Schlucht und das klare Meereswasser! Übernachtung wie Vortag.

Wanderung: ca. 1,5 h, 4 km

07.06.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Besuch der malerischen Bucht Porto Palermo, die zur Zeit des kommunistischen Regimes als geheime U-Boot-Basis gedient hat. In der Bucht besichtigen Sie die Festung des berüchtigten osmanischen Herrschers Ali Pascha Tepelena (19. Jh.). Von ihrem Dach eröffnet sich ein herrlicher Ausblick auf die Küste. Nach der "Siesta-Pause" in Ihrer Pension unternehmen Sie einen Spaziergang zum Dorf Qeparo, das auf einem Hügel über der gleichnamigen Bucht thront. Übernachtung wie Vortag.

Wanderung: ca. 3 h, 5,5 km, +/-300 Hm

08.06.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Ihre Fahrt nach Butrint (ca. 2,5 h) führt entlang des schönsten Küstenabschnittes des Ionischen Meeres. Malerisch inmitten des Nationalparks am Butrintsee liegt die antike Ruinenstätte von Butrint. Verschiedene Kulturen haben hier ihre Spuren hinterlassen, die Sie bei Ihrem Spaziergang durch die Anlage entdecken werden. Bei Ihrer Weiterfahrt zur Museumsstadt Gjirokastra (ca. 2 h) machen Sie einen Abstecher zum "Syri i kalter“ (das „Blaue Auge“), einer riesigen Karst-Quelle mit tiefblauem Wasser im Gjere-Gebirge. Übernachtung im Hotel im historischen Stadtzentrum oder in der Nähe.

Fahrt: ca. 2,5 h

09.06.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Die Stadt Gjirokastra beeindruckt mit seiner charakteristischen Steinarchitektur. Sie besichtigen die mächtige Burg und genießen von oben das prächtige Panorama über die Stadt und das Tal des Flusses Drinos. Im Ethnographischen Museum erhalten Sie einen Einblick in das häusliche Leben und die alten Traditionen Albaniens. Am späten Nachmittag unternehmen Sie eine kurze Wanderung (ca. 2 h) in der Umgebung von Gjirokastra und kehren zum Abendessen bei einer Familie ein. Übernachtung wie Vortag.

10.06.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Im kleinen, aber gut erhaltenen südalbanischen Dörfchen Benja mit ca. 14 Häusern legen Sie einen Stopp ein. Hier laden warme schwefelhaltige Quellen zur Entspannung ein. Nach einem kurzen Spaziergang gelangen Sie zum Dorf Leusa mit seiner Kirche aus dem 6. Jh. mit wunderschönen Wandmalereien und Holzschnitzerei. Abends gemütliches Beisammensein bei gutem Essen und einem Glas Raki. Übernachtung in einem familiengeführten Hotel in Permet.

Fahrt: ca. 1,5 h

11.06.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach einer kurzen Fahrt beginnt Ihre genussvolle Wanderung zum Wasserfall Sopoti. Ihr Weg wird von den schönen Ausblicken auf die imposanten Nemërçka-Berge begleitet. Am Nachmittag setzen Sie Ihre Weiterfahrt nach Berat fort (ca. 4 h). Abends bummeln Sie durch die Straßen dieser architektonisch und historisch sehr wertvollen Stadt, die ebenso zu UNESCO-Weltkulturerbe gehört. Übernachtung im Hotel.

Wanderung: ca. 3 h, 6 km, +/- 300 Hm

12.06.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Der schönsten Stadt Albaniens widmen Sie den ganzen Tag. Sie besuchen alle drei kompakte Altstadt-Teile mit historischen Häusern, vielen Kirchen und Moscheen. Besonders beliebt ist das Burgviertel, von dem Sie einen wunderbaren Blick auf die beiden anderen, durch einen Fluss geteilten, Stadtviertel erhaschen können. Im Museum des bedeutenden Ikonenmalers Onufri (16. Jh.) sehen Sie sich seine Werke an. Übernachtung wie Vortag.

13.06.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Fahrt Richtung Zentralalbanien nach Kruja. Diese geschichtsträchtige Stadt ist ein Muss für jeden Albanien-Reisenden! Hier besuchen Sie eine Festung, einen traditionellen Bazar und das Museum des Nationalhelden Skanderbeg. Am Nachmittag oder abends wandern Sie auf den Hausberg der Stadt, den Kruja-Berg, (ca. 1200 m) mit der schönen Aussicht von oben. Bergab können Sie wahlweise zurückwandern oder mit dem Bus fahren. Übernachtung im Hotel. (F/M/A

Fahrt: ca. 3,5 h, 300 km; Wanderung: ca. 2 h, 4,4 km, +/- 670 Hm

14.06.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Kurze Fahrt zum Fuße des Dajti, Tiranas Hausberg. Mit dem Lift steigen Sie bis auf ca. 1000 m, danach wandern Sie durch einen herrlichen Laubwald zu einem der Gipfel von Dajti (1580 m). Von oben eröffnet sich ein weiter Rundblick auf die Hauptstadt und die Umgebung. Am späten Nachmittag unternehmen Sie einen gemütlichen Spaziergang durch Tiranas Stadtzentrum und beobachten das lebendige Treiben auf den Straßen. Abschiedsessen in einem Restaurant. Nach Lust und Laune können Sie danach noch in den Blokku gehen, ein ehemaliges Wohngebiet der kommunistischen Politiker und jetzt ein Vergnügungsviertel mit vielen Restaurants, Bars und Geschäften.

Wanderung: ca. 4 h, +/- 500 Hm

15.06.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Transfer zum Flughafen und Rückflug.

16.06.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

|

Empfang am Flughafen und Transfer zum Hotel. Je nach Ankunft evtl. Zeit zum Ausruhen. Am späten Nachmittag gehen Sie durch Tirana spazieren und erhalten erste Eindrücke von der bunten Hauptstadt Albaniens, in der Tradition und das Moderne miteinander verflochten sind. Besuch der mittelalterlichen Festung Petrela, in der jetzt ein Restaurant untergebracht ist. Genießen Sie den Ausblick auf die bergige Landschaft, Olivenhaine und eine kleine Siedlung unterhalb der Festung. Begrüßungsabendessen.

Flughafentransfer: ca. 20 km, 40 min; Fahrt: ca. 24 km, 30 min -1 h

19.08.2023. Tag: Mahlzeiten: Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Sie starten Ihre Fahrt Richtung Süden und machen unterwegs interessante Entdeckungen. Zuerst besichtigen Sie das Ardenika-Kloster aus dem 13. Jahrhundert und fahren dann zur Ruinenanlage von Apollonia. Die einst bedeutende illyrische Stadt beherbergte sie zu ihren Blütezeiten bis zu 60.000 Menschen – diese Größe lässt sich noch heute in den ausgegrabenen Bauwerken erkennen. Danach gönnen Sie sich eine Entspannungspause am Strand. Kurzer Transfer bringt Sie zu Ihrem familiengeführten Hotel, malerisch im Llogara-Nationalpark auf ca. 1000 m gelegen.

Fahrt: ca. 185 km, 5 h

20.08.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Ihre heutige Wanderroute führt durch die Umgebung des Llogora-Passes. Sie besticht vor allem durch unvergesslich schöne Aussichten auf die Albanische Riviera: auf die Bucht von Vlora und die steile Küste der Halbinsel Karabruni. Die üppige Vegetation des Llogara Nationalparks spendet an heißen Tagen einen angenehmen Schatten. Vor dem Abendessen gibt es noch ein wenig Zeit zum Erholen oder für einen kurzen Spaziergang. Übernachtung wie Vortag.

Wanderung: ca. 3,5 h, 10 km, +/- 500 Hm

21.08.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Der Pass gehört dem höchsten Massiv im Südwesten Albaniens an. Zunächst geht es durch den Kieferwald, danach auf einem Stein- und Schotterweg bis 1550 m. Hier gönnen Sie sich eine Ruhepause und genießen einen fantastischen Blick auf das Hochland von Laberia, die Insel Korfu und andere griechische Inseln. Fahrt nach Qeparo zu Ihrer familiengeführten Pension am Meer – das Baden im kristallklaren Wasser des Ionischen Meeres ist ein wahres Vergnügen! Übernachtung in der Pension (bei größeren Gruppen Verteilung auf zwei Nachbarhäuser).

Wanderung: ca. 4 h, +/- 590 Hm

22.08.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Das malerisch gelegene Dorf Dhermi ist durch seine zahlreichen Kirchen bekannt. Sie besuchen die berühmteste davon, die Kirche der Heiligen Maria aus dem 14. Jahrhundert mit ihren eindrucksvollen Wandmalereien. Ihre heutige Wanderung führt von den Ruinen des Klosters St. Theodore durch Zitrus- und Olivenhaine zum einsamen Strand von Gjipe. Genießen Sie die idyllische Lage an einer felsigen Schlucht und das klare Meereswasser! Übernachtung wie Vortag.

Wanderung: ca. 1,5 h, 4 km

23.08.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Besuch der malerischen Bucht Porto Palermo, die zur Zeit des kommunistischen Regimes als geheime U-Boot-Basis gedient hat. In der Bucht besichtigen Sie die Festung des berüchtigten osmanischen Herrschers Ali Pascha Tepelena (19. Jh.). Von ihrem Dach eröffnet sich ein herrlicher Ausblick auf die Küste. Nach der "Siesta-Pause" in Ihrer Pension unternehmen Sie einen Spaziergang zum Dorf Qeparo, das auf einem Hügel über der gleichnamigen Bucht thront. Übernachtung wie Vortag.

Wanderung: ca. 3 h, 5,5 km, +/-300 Hm

24.08.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Ihre Fahrt nach Butrint (ca. 2,5 h) führt entlang des schönsten Küstenabschnittes des Ionischen Meeres. Malerisch inmitten des Nationalparks am Butrintsee liegt die antike Ruinenstätte von Butrint. Verschiedene Kulturen haben hier ihre Spuren hinterlassen, die Sie bei Ihrem Spaziergang durch die Anlage entdecken werden. Bei Ihrer Weiterfahrt zur Museumsstadt Gjirokastra (ca. 2 h) machen Sie einen Abstecher zum "Syri i kalter“ (das „Blaue Auge“), einer riesigen Karst-Quelle mit tiefblauem Wasser im Gjere-Gebirge. Übernachtung im Hotel im historischen Stadtzentrum oder in der Nähe.

Fahrt: ca. 2,5 h

25.08.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Die Stadt Gjirokastra beeindruckt mit seiner charakteristischen Steinarchitektur. Sie besichtigen die mächtige Burg und genießen von oben das prächtige Panorama über die Stadt und das Tal des Flusses Drinos. Im Ethnographischen Museum erhalten Sie einen Einblick in das häusliche Leben und die alten Traditionen Albaniens. Am späten Nachmittag unternehmen Sie eine kurze Wanderung (ca. 2 h) in der Umgebung von Gjirokastra und kehren zum Abendessen bei einer Familie ein. Übernachtung wie Vortag.

26.08.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Im kleinen, aber gut erhaltenen südalbanischen Dörfchen Benja mit ca. 14 Häusern legen Sie einen Stopp ein. Hier laden warme schwefelhaltige Quellen zur Entspannung ein. Nach einem kurzen Spaziergang gelangen Sie zum Dorf Leusa mit seiner Kirche aus dem 6. Jh. mit wunderschönen Wandmalereien und Holzschnitzerei. Abends gemütliches Beisammensein bei gutem Essen und einem Glas Raki. Übernachtung in einem familiengeführten Hotel in Permet.

Fahrt: ca. 1,5 h

27.08.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach einer kurzen Fahrt beginnt Ihre genussvolle Wanderung zum Wasserfall Sopoti. Ihr Weg wird von den schönen Ausblicken auf die imposanten Nemërçka-Berge begleitet. Am Nachmittag setzen Sie Ihre Weiterfahrt nach Berat fort (ca. 4 h). Abends bummeln Sie durch die Straßen dieser architektonisch und historisch sehr wertvollen Stadt, die ebenso zu UNESCO-Weltkulturerbe gehört. Übernachtung im Hotel.

Wanderung: ca. 3 h, 6 km, +/- 300 Hm

28.08.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Der schönsten Stadt Albaniens widmen Sie den ganzen Tag. Sie besuchen alle drei kompakte Altstadt-Teile mit historischen Häusern, vielen Kirchen und Moscheen. Besonders beliebt ist das Burgviertel, von dem Sie einen wunderbaren Blick auf die beiden anderen, durch einen Fluss geteilten, Stadtviertel erhaschen können. Im Museum des bedeutenden Ikonenmalers Onufri (16. Jh.) sehen Sie sich seine Werke an. Übernachtung wie Vortag.

29.08.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Fahrt Richtung Zentralalbanien nach Kruja. Diese geschichtsträchtige Stadt ist ein Muss für jeden Albanien-Reisenden! Hier besuchen Sie eine Festung, einen traditionellen Bazar und das Museum des Nationalhelden Skanderbeg. Am Nachmittag oder abends wandern Sie auf den Hausberg der Stadt, den Kruja-Berg, (ca. 1200 m) mit der schönen Aussicht von oben. Bergab können Sie wahlweise zurückwandern oder mit dem Bus fahren. Übernachtung im Hotel. (F/M/A

Fahrt: ca. 3,5 h, 300 km; Wanderung: ca. 2 h, 4,4 km, +/- 670 Hm

30.08.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Kurze Fahrt zum Fuße des Dajti, Tiranas Hausberg. Mit dem Lift steigen Sie bis auf ca. 1000 m, danach wandern Sie durch einen herrlichen Laubwald zu einem der Gipfel von Dajti (1580 m). Von oben eröffnet sich ein weiter Rundblick auf die Hauptstadt und die Umgebung. Am späten Nachmittag unternehmen Sie einen gemütlichen Spaziergang durch Tiranas Stadtzentrum und beobachten das lebendige Treiben auf den Straßen. Abschiedsessen in einem Restaurant. Nach Lust und Laune können Sie danach noch in den Blokku gehen, ein ehemaliges Wohngebiet der kommunistischen Politiker und jetzt ein Vergnügungsviertel mit vielen Restaurants, Bars und Geschäften.

Wanderung: ca. 4 h, +/- 500 Hm

31.08.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Transfer zum Flughafen und Rückflug.

01.09.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

|

Empfang am Flughafen und Transfer zum Hotel. Je nach Ankunft evtl. Zeit zum Ausruhen. Am späten Nachmittag gehen Sie durch Tirana spazieren und erhalten erste Eindrücke von der bunten Hauptstadt Albaniens, in der Tradition und das Moderne miteinander verflochten sind. Besuch der mittelalterlichen Festung Petrela, in der jetzt ein Restaurant untergebracht ist. Genießen Sie den Ausblick auf die bergige Landschaft, Olivenhaine und eine kleine Siedlung unterhalb der Festung. Begrüßungsabendessen.

Flughafentransfer: ca. 20 km, 40 min; Fahrt: ca. 24 km, 30 min -1 h

02.09.2023. Tag: Mahlzeiten: Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Sie starten Ihre Fahrt Richtung Süden und machen unterwegs interessante Entdeckungen. Zuerst besichtigen Sie das Ardenika-Kloster aus dem 13. Jahrhundert und fahren dann zur Ruinenanlage von Apollonia. Die einst bedeutende illyrische Stadt beherbergte sie zu ihren Blütezeiten bis zu 60.000 Menschen – diese Größe lässt sich noch heute in den ausgegrabenen Bauwerken erkennen. Danach gönnen Sie sich eine Entspannungspause am Strand. Kurzer Transfer bringt Sie zu Ihrem familiengeführten Hotel, malerisch im Llogara-Nationalpark auf ca. 1000 m gelegen.

Fahrt: ca. 185 km, 5 h

03.09.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Ihre heutige Wanderroute führt durch die Umgebung des Llogora-Passes. Sie besticht vor allem durch unvergesslich schöne Aussichten auf die Albanische Riviera: auf die Bucht von Vlora und die steile Küste der Halbinsel Karabruni. Die üppige Vegetation des Llogara Nationalparks spendet an heißen Tagen einen angenehmen Schatten. Vor dem Abendessen gibt es noch ein wenig Zeit zum Erholen oder für einen kurzen Spaziergang. Übernachtung wie Vortag.

Wanderung: ca. 3,5 h, 10 km, +/- 500 Hm

04.09.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Der Pass gehört dem höchsten Massiv im Südwesten Albaniens an. Zunächst geht es durch den Kieferwald, danach auf einem Stein- und Schotterweg bis 1550 m. Hier gönnen Sie sich eine Ruhepause und genießen einen fantastischen Blick auf das Hochland von Laberia, die Insel Korfu und andere griechische Inseln. Fahrt nach Qeparo zu Ihrer familiengeführten Pension am Meer – das Baden im kristallklaren Wasser des Ionischen Meeres ist ein wahres Vergnügen! Übernachtung in der Pension (bei größeren Gruppen Verteilung auf zwei Nachbarhäuser).

Wanderung: ca. 4 h, +/- 590 Hm

05.09.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Das malerisch gelegene Dorf Dhermi ist durch seine zahlreichen Kirchen bekannt. Sie besuchen die berühmteste davon, die Kirche der Heiligen Maria aus dem 14. Jahrhundert mit ihren eindrucksvollen Wandmalereien. Ihre heutige Wanderung führt von den Ruinen des Klosters St. Theodore durch Zitrus- und Olivenhaine zum einsamen Strand von Gjipe. Genießen Sie die idyllische Lage an einer felsigen Schlucht und das klare Meereswasser! Übernachtung wie Vortag.

Wanderung: ca. 1,5 h, 4 km

06.09.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Besuch der malerischen Bucht Porto Palermo, die zur Zeit des kommunistischen Regimes als geheime U-Boot-Basis gedient hat. In der Bucht besichtigen Sie die Festung des berüchtigten osmanischen Herrschers Ali Pascha Tepelena (19. Jh.). Von ihrem Dach eröffnet sich ein herrlicher Ausblick auf die Küste. Nach der "Siesta-Pause" in Ihrer Pension unternehmen Sie einen Spaziergang zum Dorf Qeparo, das auf einem Hügel über der gleichnamigen Bucht thront. Übernachtung wie Vortag.

Wanderung: ca. 3 h, 5,5 km, +/-300 Hm

07.09.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Ihre Fahrt nach Butrint (ca. 2,5 h) führt entlang des schönsten Küstenabschnittes des Ionischen Meeres. Malerisch inmitten des Nationalparks am Butrintsee liegt die antike Ruinenstätte von Butrint. Verschiedene Kulturen haben hier ihre Spuren hinterlassen, die Sie bei Ihrem Spaziergang durch die Anlage entdecken werden. Bei Ihrer Weiterfahrt zur Museumsstadt Gjirokastra (ca. 2 h) machen Sie einen Abstecher zum "Syri i kalter“ (das „Blaue Auge“), einer riesigen Karst-Quelle mit tiefblauem Wasser im Gjere-Gebirge. Übernachtung im Hotel im historischen Stadtzentrum oder in der Nähe.

Fahrt: ca. 2,5 h

08.09.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Die Stadt Gjirokastra beeindruckt mit seiner charakteristischen Steinarchitektur. Sie besichtigen die mächtige Burg und genießen von oben das prächtige Panorama über die Stadt und das Tal des Flusses Drinos. Im Ethnographischen Museum erhalten Sie einen Einblick in das häusliche Leben und die alten Traditionen Albaniens. Am späten Nachmittag unternehmen Sie eine kurze Wanderung (ca. 2 h) in der Umgebung von Gjirokastra und kehren zum Abendessen bei einer Familie ein. Übernachtung wie Vortag.

09.09.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Im kleinen, aber gut erhaltenen südalbanischen Dörfchen Benja mit ca. 14 Häusern legen Sie einen Stopp ein. Hier laden warme schwefelhaltige Quellen zur Entspannung ein. Nach einem kurzen Spaziergang gelangen Sie zum Dorf Leusa mit seiner Kirche aus dem 6. Jh. mit wunderschönen Wandmalereien und Holzschnitzerei. Abends gemütliches Beisammensein bei gutem Essen und einem Glas Raki. Übernachtung in einem familiengeführten Hotel in Permet.

Fahrt: ca. 1,5 h

10.09.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach einer kurzen Fahrt beginnt Ihre genussvolle Wanderung zum Wasserfall Sopoti. Ihr Weg wird von den schönen Ausblicken auf die imposanten Nemërçka-Berge begleitet. Am Nachmittag setzen Sie Ihre Weiterfahrt nach Berat fort (ca. 4 h). Abends bummeln Sie durch die Straßen dieser architektonisch und historisch sehr wertvollen Stadt, die ebenso zu UNESCO-Weltkulturerbe gehört. Übernachtung im Hotel.

Wanderung: ca. 3 h, 6 km, +/- 300 Hm

11.09.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Der schönsten Stadt Albaniens widmen Sie den ganzen Tag. Sie besuchen alle drei kompakte Altstadt-Teile mit historischen Häusern, vielen Kirchen und Moscheen. Besonders beliebt ist das Burgviertel, von dem Sie einen wunderbaren Blick auf die beiden anderen, durch einen Fluss geteilten, Stadtviertel erhaschen können. Im Museum des bedeutenden Ikonenmalers Onufri (16. Jh.) sehen Sie sich seine Werke an. Übernachtung wie Vortag.

12.09.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Fahrt Richtung Zentralalbanien nach Kruja. Diese geschichtsträchtige Stadt ist ein Muss für jeden Albanien-Reisenden! Hier besuchen Sie eine Festung, einen traditionellen Bazar und das Museum des Nationalhelden Skanderbeg. Am Nachmittag oder abends wandern Sie auf den Hausberg der Stadt, den Kruja-Berg, (ca. 1200 m) mit der schönen Aussicht von oben. Bergab können Sie wahlweise zurückwandern oder mit dem Bus fahren. Übernachtung im Hotel. (F/M/A

Fahrt: ca. 3,5 h, 300 km; Wanderung: ca. 2 h, 4,4 km, +/- 670 Hm

13.09.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Kurze Fahrt zum Fuße des Dajti, Tiranas Hausberg. Mit dem Lift steigen Sie bis auf ca. 1000 m, danach wandern Sie durch einen herrlichen Laubwald zu einem der Gipfel von Dajti (1580 m). Von oben eröffnet sich ein weiter Rundblick auf die Hauptstadt und die Umgebung. Am späten Nachmittag unternehmen Sie einen gemütlichen Spaziergang durch Tiranas Stadtzentrum und beobachten das lebendige Treiben auf den Straßen. Abschiedsessen in einem Restaurant. Nach Lust und Laune können Sie danach noch in den Blokku gehen, ein ehemaliges Wohngebiet der kommunistischen Politiker und jetzt ein Vergnügungsviertel mit vielen Restaurants, Bars und Geschäften.

Wanderung: ca. 4 h, +/- 500 Hm

14.09.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Transfer zum Flughafen und Rückflug.

15.09.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

|

Empfang am Flughafen und Transfer zum Hotel. Je nach Ankunft evtl. Zeit zum Ausruhen. Am späten Nachmittag gehen Sie durch Tirana spazieren und erhalten erste Eindrücke von der bunten Hauptstadt Albaniens, in der Tradition und das Moderne miteinander verflochten sind. Besuch der mittelalterlichen Festung Petrela, in der jetzt ein Restaurant untergebracht ist. Genießen Sie den Ausblick auf die bergige Landschaft, Olivenhaine und eine kleine Siedlung unterhalb der Festung. Begrüßungsabendessen.

Flughafentransfer: ca. 20 km, 40 min; Fahrt: ca. 24 km, 30 min -1 h

16.09.2023. Tag: Mahlzeiten: Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Sie starten Ihre Fahrt Richtung Süden und machen unterwegs interessante Entdeckungen. Zuerst besichtigen Sie das Ardenika-Kloster aus dem 13. Jahrhundert und fahren dann zur Ruinenanlage von Apollonia. Die einst bedeutende illyrische Stadt beherbergte sie zu ihren Blütezeiten bis zu 60.000 Menschen – diese Größe lässt sich noch heute in den ausgegrabenen Bauwerken erkennen. Danach gönnen Sie sich eine Entspannungspause am Strand. Kurzer Transfer bringt Sie zu Ihrem familiengeführten Hotel, malerisch im Llogara-Nationalpark auf ca. 1000 m gelegen.

Fahrt: ca. 185 km, 5 h

17.09.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Ihre heutige Wanderroute führt durch die Umgebung des Llogora-Passes. Sie besticht vor allem durch unvergesslich schöne Aussichten auf die Albanische Riviera: auf die Bucht von Vlora und die steile Küste der Halbinsel Karabruni. Die üppige Vegetation des Llogara Nationalparks spendet an heißen Tagen einen angenehmen Schatten. Vor dem Abendessen gibt es noch ein wenig Zeit zum Erholen oder für einen kurzen Spaziergang. Übernachtung wie Vortag.

Wanderung: ca. 3,5 h, 10 km, +/- 500 Hm

18.09.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Der Pass gehört dem höchsten Massiv im Südwesten Albaniens an. Zunächst geht es durch den Kieferwald, danach auf einem Stein- und Schotterweg bis 1550 m. Hier gönnen Sie sich eine Ruhepause und genießen einen fantastischen Blick auf das Hochland von Laberia, die Insel Korfu und andere griechische Inseln. Fahrt nach Qeparo zu Ihrer familiengeführten Pension am Meer – das Baden im kristallklaren Wasser des Ionischen Meeres ist ein wahres Vergnügen! Übernachtung in der Pension (bei größeren Gruppen Verteilung auf zwei Nachbarhäuser).

Wanderung: ca. 4 h, +/- 590 Hm

19.09.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Das malerisch gelegene Dorf Dhermi ist durch seine zahlreichen Kirchen bekannt. Sie besuchen die berühmteste davon, die Kirche der Heiligen Maria aus dem 14. Jahrhundert mit ihren eindrucksvollen Wandmalereien. Ihre heutige Wanderung führt von den Ruinen des Klosters St. Theodore durch Zitrus- und Olivenhaine zum einsamen Strand von Gjipe. Genießen Sie die idyllische Lage an einer felsigen Schlucht und das klare Meereswasser! Übernachtung wie Vortag.

Wanderung: ca. 1,5 h, 4 km

20.09.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Besuch der malerischen Bucht Porto Palermo, die zur Zeit des kommunistischen Regimes als geheime U-Boot-Basis gedient hat. In der Bucht besichtigen Sie die Festung des berüchtigten osmanischen Herrschers Ali Pascha Tepelena (19. Jh.). Von ihrem Dach eröffnet sich ein herrlicher Ausblick auf die Küste. Nach der "Siesta-Pause" in Ihrer Pension unternehmen Sie einen Spaziergang zum Dorf Qeparo, das auf einem Hügel über der gleichnamigen Bucht thront. Übernachtung wie Vortag.

Wanderung: ca. 3 h, 5,5 km, +/-300 Hm

21.09.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Ihre Fahrt nach Butrint (ca. 2,5 h) führt entlang des schönsten Küstenabschnittes des Ionischen Meeres. Malerisch inmitten des Nationalparks am Butrintsee liegt die antike Ruinenstätte von Butrint. Verschiedene Kulturen haben hier ihre Spuren hinterlassen, die Sie bei Ihrem Spaziergang durch die Anlage entdecken werden. Bei Ihrer Weiterfahrt zur Museumsstadt Gjirokastra (ca. 2 h) machen Sie einen Abstecher zum "Syri i kalter“ (das „Blaue Auge“), einer riesigen Karst-Quelle mit tiefblauem Wasser im Gjere-Gebirge. Übernachtung im Hotel im historischen Stadtzentrum oder in der Nähe.

Fahrt: ca. 2,5 h

22.09.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Die Stadt Gjirokastra beeindruckt mit seiner charakteristischen Steinarchitektur. Sie besichtigen die mächtige Burg und genießen von oben das prächtige Panorama über die Stadt und das Tal des Flusses Drinos. Im Ethnographischen Museum erhalten Sie einen Einblick in das häusliche Leben und die alten Traditionen Albaniens. Am späten Nachmittag unternehmen Sie eine kurze Wanderung (ca. 2 h) in der Umgebung von Gjirokastra und kehren zum Abendessen bei einer Familie ein. Übernachtung wie Vortag.

23.09.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Im kleinen, aber gut erhaltenen südalbanischen Dörfchen Benja mit ca. 14 Häusern legen Sie einen Stopp ein. Hier laden warme schwefelhaltige Quellen zur Entspannung ein. Nach einem kurzen Spaziergang gelangen Sie zum Dorf Leusa mit seiner Kirche aus dem 6. Jh. mit wunderschönen Wandmalereien und Holzschnitzerei. Abends gemütliches Beisammensein bei gutem Essen und einem Glas Raki. Übernachtung in einem familiengeführten Hotel in Permet.

Fahrt: ca. 1,5 h

24.09.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach einer kurzen Fahrt beginnt Ihre genussvolle Wanderung zum Wasserfall Sopoti. Ihr Weg wird von den schönen Ausblicken auf die imposanten Nemërçka-Berge begleitet. Am Nachmittag setzen Sie Ihre Weiterfahrt nach Berat fort (ca. 4 h). Abends bummeln Sie durch die Straßen dieser architektonisch und historisch sehr wertvollen Stadt, die ebenso zu UNESCO-Weltkulturerbe gehört. Übernachtung im Hotel.

Wanderung: ca. 3 h, 6 km, +/- 300 Hm

25.09.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Der schönsten Stadt Albaniens widmen Sie den ganzen Tag. Sie besuchen alle drei kompakte Altstadt-Teile mit historischen Häusern, vielen Kirchen und Moscheen. Besonders beliebt ist das Burgviertel, von dem Sie einen wunderbaren Blick auf die beiden anderen, durch einen Fluss geteilten, Stadtviertel erhaschen können. Im Museum des bedeutenden Ikonenmalers Onufri (16. Jh.) sehen Sie sich seine Werke an. Übernachtung wie Vortag.

26.09.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Fahrt Richtung Zentralalbanien nach Kruja. Diese geschichtsträchtige Stadt ist ein Muss für jeden Albanien-Reisenden! Hier besuchen Sie eine Festung, einen traditionellen Bazar und das Museum des Nationalhelden Skanderbeg. Am Nachmittag oder abends wandern Sie auf den Hausberg der Stadt, den Kruja-Berg, (ca. 1200 m) mit der schönen Aussicht von oben. Bergab können Sie wahlweise zurückwandern oder mit dem Bus fahren. Übernachtung im Hotel. (F/M/A

Fahrt: ca. 3,5 h, 300 km; Wanderung: ca. 2 h, 4,4 km, +/- 670 Hm

27.09.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Kurze Fahrt zum Fuße des Dajti, Tiranas Hausberg. Mit dem Lift steigen Sie bis auf ca. 1000 m, danach wandern Sie durch einen herrlichen Laubwald zu einem der Gipfel von Dajti (1580 m). Von oben eröffnet sich ein weiter Rundblick auf die Hauptstadt und die Umgebung. Am späten Nachmittag unternehmen Sie einen gemütlichen Spaziergang durch Tiranas Stadtzentrum und beobachten das lebendige Treiben auf den Straßen. Abschiedsessen in einem Restaurant. Nach Lust und Laune können Sie danach noch in den Blokku gehen, ein ehemaliges Wohngebiet der kommunistischen Politiker und jetzt ein Vergnügungsviertel mit vielen Restaurants, Bars und Geschäften.

Wanderung: ca. 4 h, +/- 500 Hm

28.09.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Transfer zum Flughafen und Rückflug.

29.09.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

|

Empfang am Flughafen und Transfer zum Hotel. Je nach Ankunft evtl. Zeit zum Ausruhen. Am späten Nachmittag gehen Sie durch Tirana spazieren und erhalten erste Eindrücke von der bunten Hauptstadt Albaniens, in der Tradition und das Moderne miteinander verflochten sind. Besuch der mittelalterlichen Festung Petrela, in der jetzt ein Restaurant untergebracht ist. Genießen Sie den Ausblick auf die bergige Landschaft, Olivenhaine und eine kleine Siedlung unterhalb der Festung. Begrüßungsabendessen.

Flughafentransfer: ca. 20 km, 40 min; Fahrt: ca. 24 km, 30 min -1 h

30.09.2023. Tag: Mahlzeiten: Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Sie starten Ihre Fahrt Richtung Süden und machen unterwegs interessante Entdeckungen. Zuerst besichtigen Sie das Ardenika-Kloster aus dem 13. Jahrhundert und fahren dann zur Ruinenanlage von Apollonia. Die einst bedeutende illyrische Stadt beherbergte sie zu ihren Blütezeiten bis zu 60.000 Menschen – diese Größe lässt sich noch heute in den ausgegrabenen Bauwerken erkennen. Danach gönnen Sie sich eine Entspannungspause am Strand. Kurzer Transfer bringt Sie zu Ihrem familiengeführten Hotel, malerisch im Llogara-Nationalpark auf ca. 1000 m gelegen.

Fahrt: ca. 185 km, 5 h

01.10.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Ihre heutige Wanderroute führt durch die Umgebung des Llogora-Passes. Sie besticht vor allem durch unvergesslich schöne Aussichten auf die Albanische Riviera: auf die Bucht von Vlora und die steile Küste der Halbinsel Karabruni. Die üppige Vegetation des Llogara Nationalparks spendet an heißen Tagen einen angenehmen Schatten. Vor dem Abendessen gibt es noch ein wenig Zeit zum Erholen oder für einen kurzen Spaziergang. Übernachtung wie Vortag.

Wanderung: ca. 3,5 h, 10 km, +/- 500 Hm

02.10.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Der Pass gehört dem höchsten Massiv im Südwesten Albaniens an. Zunächst geht es durch den Kieferwald, danach auf einem Stein- und Schotterweg bis 1550 m. Hier gönnen Sie sich eine Ruhepause und genießen einen fantastischen Blick auf das Hochland von Laberia, die Insel Korfu und andere griechische Inseln. Fahrt nach Qeparo zu Ihrer familiengeführten Pension am Meer – das Baden im kristallklaren Wasser des Ionischen Meeres ist ein wahres Vergnügen! Übernachtung in der Pension (bei größeren Gruppen Verteilung auf zwei Nachbarhäuser).

Wanderung: ca. 4 h, +/- 590 Hm

03.10.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Das malerisch gelegene Dorf Dhermi ist durch seine zahlreichen Kirchen bekannt. Sie besuchen die berühmteste davon, die Kirche der Heiligen Maria aus dem 14. Jahrhundert mit ihren eindrucksvollen Wandmalereien. Ihre heutige Wanderung führt von den Ruinen des Klosters St. Theodore durch Zitrus- und Olivenhaine zum einsamen Strand von Gjipe. Genießen Sie die idyllische Lage an einer felsigen Schlucht und das klare Meereswasser! Übernachtung wie Vortag.

Wanderung: ca. 1,5 h, 4 km

04.10.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Besuch der malerischen Bucht Porto Palermo, die zur Zeit des kommunistischen Regimes als geheime U-Boot-Basis gedient hat. In der Bucht besichtigen Sie die Festung des berüchtigten osmanischen Herrschers Ali Pascha Tepelena (19. Jh.). Von ihrem Dach eröffnet sich ein herrlicher Ausblick auf die Küste. Nach der "Siesta-Pause" in Ihrer Pension unternehmen Sie einen Spaziergang zum Dorf Qeparo, das auf einem Hügel über der gleichnamigen Bucht thront. Übernachtung wie Vortag.

Wanderung: ca. 3 h, 5,5 km, +/-300 Hm

05.10.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Ihre Fahrt nach Butrint (ca. 2,5 h) führt entlang des schönsten Küstenabschnittes des Ionischen Meeres. Malerisch inmitten des Nationalparks am Butrintsee liegt die antike Ruinenstätte von Butrint. Verschiedene Kulturen haben hier ihre Spuren hinterlassen, die Sie bei Ihrem Spaziergang durch die Anlage entdecken werden. Bei Ihrer Weiterfahrt zur Museumsstadt Gjirokastra (ca. 2 h) machen Sie einen Abstecher zum "Syri i kalter“ (das „Blaue Auge“), einer riesigen Karst-Quelle mit tiefblauem Wasser im Gjere-Gebirge. Übernachtung im Hotel im historischen Stadtzentrum oder in der Nähe.

Fahrt: ca. 2,5 h

06.10.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Die Stadt Gjirokastra beeindruckt mit seiner charakteristischen Steinarchitektur. Sie besichtigen die mächtige Burg und genießen von oben das prächtige Panorama über die Stadt und das Tal des Flusses Drinos. Im Ethnographischen Museum erhalten Sie einen Einblick in das häusliche Leben und die alten Traditionen Albaniens. Am späten Nachmittag unternehmen Sie eine kurze Wanderung (ca. 2 h) in der Umgebung von Gjirokastra und kehren zum Abendessen bei einer Familie ein. Übernachtung wie Vortag.

07.10.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Im kleinen, aber gut erhaltenen südalbanischen Dörfchen Benja mit ca. 14 Häusern legen Sie einen Stopp ein. Hier laden warme schwefelhaltige Quellen zur Entspannung ein. Nach einem kurzen Spaziergang gelangen Sie zum Dorf Leusa mit seiner Kirche aus dem 6. Jh. mit wunderschönen Wandmalereien und Holzschnitzerei. Abends gemütliches Beisammensein bei gutem Essen und einem Glas Raki. Übernachtung in einem familiengeführten Hotel in Permet.

Fahrt: ca. 1,5 h

08.10.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach einer kurzen Fahrt beginnt Ihre genussvolle Wanderung zum Wasserfall Sopoti. Ihr Weg wird von den schönen Ausblicken auf die imposanten Nemërçka-Berge begleitet. Am Nachmittag setzen Sie Ihre Weiterfahrt nach Berat fort (ca. 4 h). Abends bummeln Sie durch die Straßen dieser architektonisch und historisch sehr wertvollen Stadt, die ebenso zu UNESCO-Weltkulturerbe gehört. Übernachtung im Hotel.

Wanderung: ca. 3 h, 6 km, +/- 300 Hm

09.10.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Der schönsten Stadt Albaniens widmen Sie den ganzen Tag. Sie besuchen alle drei kompakte Altstadt-Teile mit historischen Häusern, vielen Kirchen und Moscheen. Besonders beliebt ist das Burgviertel, von dem Sie einen wunderbaren Blick auf die beiden anderen, durch einen Fluss geteilten, Stadtviertel erhaschen können. Im Museum des bedeutenden Ikonenmalers Onufri (16. Jh.) sehen Sie sich seine Werke an. Übernachtung wie Vortag.

10.10.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Fahrt Richtung Zentralalbanien nach Kruja. Diese geschichtsträchtige Stadt ist ein Muss für jeden Albanien-Reisenden! Hier besuchen Sie eine Festung, einen traditionellen Bazar und das Museum des Nationalhelden Skanderbeg. Am Nachmittag oder abends wandern Sie auf den Hausberg der Stadt, den Kruja-Berg, (ca. 1200 m) mit der schönen Aussicht von oben. Bergab können Sie wahlweise zurückwandern oder mit dem Bus fahren. Übernachtung im Hotel. (F/M/A

Fahrt: ca. 3,5 h, 300 km; Wanderung: ca. 2 h, 4,4 km, +/- 670 Hm

11.10.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Kurze Fahrt zum Fuße des Dajti, Tiranas Hausberg. Mit dem Lift steigen Sie bis auf ca. 1000 m, danach wandern Sie durch einen herrlichen Laubwald zu einem der Gipfel von Dajti (1580 m). Von oben eröffnet sich ein weiter Rundblick auf die Hauptstadt und die Umgebung. Am späten Nachmittag unternehmen Sie einen gemütlichen Spaziergang durch Tiranas Stadtzentrum und beobachten das lebendige Treiben auf den Straßen. Abschiedsessen in einem Restaurant. Nach Lust und Laune können Sie danach noch in den Blokku gehen, ein ehemaliges Wohngebiet der kommunistischen Politiker und jetzt ein Vergnügungsviertel mit vielen Restaurants, Bars und Geschäften.

Wanderung: ca. 4 h, +/- 500 Hm

12.10.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Transfer zum Flughafen und Rückflug.

13.10.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

|

Empfang am Flughafen und Transfer zum Hotel. Je nach Ankunft evtl. Zeit zum Ausruhen. Am späten Nachmittag gehen Sie durch Tirana spazieren und erhalten erste Eindrücke von der bunten Hauptstadt Albaniens, in der Tradition und das Moderne miteinander verflochten sind. Besuch der mittelalterlichen Festung Petrela, in der jetzt ein Restaurant untergebracht ist. Genießen Sie den Ausblick auf die bergige Landschaft, Olivenhaine und eine kleine Siedlung unterhalb der Festung. Begrüßungsabendessen.

Flughafentransfer: ca. 20 km, 40 min; Fahrt: ca. 24 km, 30 min -1 h

14.10.2023. Tag: Mahlzeiten: Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Sie starten Ihre Fahrt Richtung Süden und machen unterwegs interessante Entdeckungen. Zuerst besichtigen Sie das Ardenika-Kloster aus dem 13. Jahrhundert und fahren dann zur Ruinenanlage von Apollonia. Die einst bedeutende illyrische Stadt beherbergte sie zu ihren Blütezeiten bis zu 60.000 Menschen – diese Größe lässt sich noch heute in den ausgegrabenen Bauwerken erkennen. Danach gönnen Sie sich eine Entspannungspause am Strand. Kurzer Transfer bringt Sie zu Ihrem familiengeführten Hotel, malerisch im Llogara-Nationalpark auf ca. 1000 m gelegen.

Fahrt: ca. 185 km, 5 h

15.10.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Ihre heutige Wanderroute führt durch die Umgebung des Llogora-Passes. Sie besticht vor allem durch unvergesslich schöne Aussichten auf die Albanische Riviera: auf die Bucht von Vlora und die steile Küste der Halbinsel Karabruni. Die üppige Vegetation des Llogara Nationalparks spendet an heißen Tagen einen angenehmen Schatten. Vor dem Abendessen gibt es noch ein wenig Zeit zum Erholen oder für einen kurzen Spaziergang. Übernachtung wie Vortag.

Wanderung: ca. 3,5 h, 10 km, +/- 500 Hm

16.10.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Der Pass gehört dem höchsten Massiv im Südwesten Albaniens an. Zunächst geht es durch den Kieferwald, danach auf einem Stein- und Schotterweg bis 1550 m. Hier gönnen Sie sich eine Ruhepause und genießen einen fantastischen Blick auf das Hochland von Laberia, die Insel Korfu und andere griechische Inseln. Fahrt nach Qeparo zu Ihrer familiengeführten Pension am Meer – das Baden im kristallklaren Wasser des Ionischen Meeres ist ein wahres Vergnügen! Übernachtung in der Pension (bei größeren Gruppen Verteilung auf zwei Nachbarhäuser).

Wanderung: ca. 4 h, +/- 590 Hm

17.10.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Das malerisch gelegene Dorf Dhermi ist durch seine zahlreichen Kirchen bekannt. Sie besuchen die berühmteste davon, die Kirche der Heiligen Maria aus dem 14. Jahrhundert mit ihren eindrucksvollen Wandmalereien. Ihre heutige Wanderung führt von den Ruinen des Klosters St. Theodore durch Zitrus- und Olivenhaine zum einsamen Strand von Gjipe. Genießen Sie die idyllische Lage an einer felsigen Schlucht und das klare Meereswasser! Übernachtung wie Vortag.

Wanderung: ca. 1,5 h, 4 km

18.10.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Besuch der malerischen Bucht Porto Palermo, die zur Zeit des kommunistischen Regimes als geheime U-Boot-Basis gedient hat. In der Bucht besichtigen Sie die Festung des berüchtigten osmanischen Herrschers Ali Pascha Tepelena (19. Jh.). Von ihrem Dach eröffnet sich ein herrlicher Ausblick auf die Küste. Nach der "Siesta-Pause" in Ihrer Pension unternehmen Sie einen Spaziergang zum Dorf Qeparo, das auf einem Hügel über der gleichnamigen Bucht thront. Übernachtung wie Vortag.

Wanderung: ca. 3 h, 5,5 km, +/-300 Hm

19.10.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Ihre Fahrt nach Butrint (ca. 2,5 h) führt entlang des schönsten Küstenabschnittes des Ionischen Meeres. Malerisch inmitten des Nationalparks am Butrintsee liegt die antike Ruinenstätte von Butrint. Verschiedene Kulturen haben hier ihre Spuren hinterlassen, die Sie bei Ihrem Spaziergang durch die Anlage entdecken werden. Bei Ihrer Weiterfahrt zur Museumsstadt Gjirokastra (ca. 2 h) machen Sie einen Abstecher zum "Syri i kalter“ (das „Blaue Auge“), einer riesigen Karst-Quelle mit tiefblauem Wasser im Gjere-Gebirge. Übernachtung im Hotel im historischen Stadtzentrum oder in der Nähe.

Fahrt: ca. 2,5 h

20.10.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Die Stadt Gjirokastra beeindruckt mit seiner charakteristischen Steinarchitektur. Sie besichtigen die mächtige Burg und genießen von oben das prächtige Panorama über die Stadt und das Tal des Flusses Drinos. Im Ethnographischen Museum erhalten Sie einen Einblick in das häusliche Leben und die alten Traditionen Albaniens. Am späten Nachmittag unternehmen Sie eine kurze Wanderung (ca. 2 h) in der Umgebung von Gjirokastra und kehren zum Abendessen bei einer Familie ein. Übernachtung wie Vortag.

21.10.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Im kleinen, aber gut erhaltenen südalbanischen Dörfchen Benja mit ca. 14 Häusern legen Sie einen Stopp ein. Hier laden warme schwefelhaltige Quellen zur Entspannung ein. Nach einem kurzen Spaziergang gelangen Sie zum Dorf Leusa mit seiner Kirche aus dem 6. Jh. mit wunderschönen Wandmalereien und Holzschnitzerei. Abends gemütliches Beisammensein bei gutem Essen und einem Glas Raki. Übernachtung in einem familiengeführten Hotel in Permet.

Fahrt: ca. 1,5 h

22.10.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach einer kurzen Fahrt beginnt Ihre genussvolle Wanderung zum Wasserfall Sopoti. Ihr Weg wird von den schönen Ausblicken auf die imposanten Nemërçka-Berge begleitet. Am Nachmittag setzen Sie Ihre Weiterfahrt nach Berat fort (ca. 4 h). Abends bummeln Sie durch die Straßen dieser architektonisch und historisch sehr wertvollen Stadt, die ebenso zu UNESCO-Weltkulturerbe gehört. Übernachtung im Hotel.

Wanderung: ca. 3 h, 6 km, +/- 300 Hm

23.10.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Der schönsten Stadt Albaniens widmen Sie den ganzen Tag. Sie besuchen alle drei kompakte Altstadt-Teile mit historischen Häusern, vielen Kirchen und Moscheen. Besonders beliebt ist das Burgviertel, von dem Sie einen wunderbaren Blick auf die beiden anderen, durch einen Fluss geteilten, Stadtviertel erhaschen können. Im Museum des bedeutenden Ikonenmalers Onufri (16. Jh.) sehen Sie sich seine Werke an. Übernachtung wie Vortag.

24.10.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Fahrt Richtung Zentralalbanien nach Kruja. Diese geschichtsträchtige Stadt ist ein Muss für jeden Albanien-Reisenden! Hier besuchen Sie eine Festung, einen traditionellen Bazar und das Museum des Nationalhelden Skanderbeg. Am Nachmittag oder abends wandern Sie auf den Hausberg der Stadt, den Kruja-Berg, (ca. 1200 m) mit der schönen Aussicht von oben. Bergab können Sie wahlweise zurückwandern oder mit dem Bus fahren. Übernachtung im Hotel. (F/M/A

Fahrt: ca. 3,5 h, 300 km; Wanderung: ca. 2 h, 4,4 km, +/- 670 Hm

25.10.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Kurze Fahrt zum Fuße des Dajti, Tiranas Hausberg. Mit dem Lift steigen Sie bis auf ca. 1000 m, danach wandern Sie durch einen herrlichen Laubwald zu einem der Gipfel von Dajti (1580 m). Von oben eröffnet sich ein weiter Rundblick auf die Hauptstadt und die Umgebung. Am späten Nachmittag unternehmen Sie einen gemütlichen Spaziergang durch Tiranas Stadtzentrum und beobachten das lebendige Treiben auf den Straßen. Abschiedsessen in einem Restaurant. Nach Lust und Laune können Sie danach noch in den Blokku gehen, ein ehemaliges Wohngebiet der kommunistischen Politiker und jetzt ein Vergnügungsviertel mit vielen Restaurants, Bars und Geschäften.

Wanderung: ca. 4 h, +/- 500 Hm

26.10.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Transfer zum Flughafen und Rückflug.

27.10.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.


Vorgesehene Reiseleiter


Reise buchen

Teilnehmerzahl: mind. 6 bis max. 12
  Termine 2023
  08.04.23 — 21.04.23 € 1780,- Buchen
  Saisonauftakt für unsere beliebteste Albanien-Reise! Erste Anfragen!
  22.04.23 — 05.05.23 € 1780,- Buchen
  Nur noch wenig frei!
  06.05.23 — 19.05.23 € 1780,- Buchen
  Der vorletzte Platz ist reserviert!
  20.05.23 — 02.06.23 € 1780,- Buchen
  2 Buchungen und 2 weitere Anfragen!
  03.06.23 — 16.06.23 € 1780,- Buchen
  Danke für die Doppelbuchung am 6.11. - mit der nächsten Buchung sichern wir bereits die Durchführung!
  19.08.23 — 01.09.23 € 1780,- Buchen
  02.09.23 — 15.09.23 € 1780,- Buchen
  Bereits 2 Reservierungen!
  16.09.23 — 29.09.23 € 1780,- Buchen
  30.09.23 — 13.10.23 € 1780,- Buchen
  Ruhige Nebensaison genießen
  14.10.23 — 27.10.23 € 1780,- Buchen
  Saisonausklang zum Herbst - Farbenpracht und Stille genießen. Vielen Dank für die Buchung vom 14.11.22!

Die Einberechnung der für Sie anwendbaren Rabatte erfolgt in Ihrer Buchungsbestätigung.

Buchbar
Mit nächster Buchung gesichert
Gesichert
Wenig frei!
Ausgebucht / nicht buchbar

Ähnliche Reisen, vergleichbare Reisecharaktere oder optionale Kombinationen


Ich berate Sie gern ...

Tina Henker


Feedback unserer Reisegäste

Eine fantastische Reise hat meine Erwartungen bei weitem übertroffen. Eine ausgewogene Mischung zwischen Kultur und Natur. Das Engagement des Reiseleiters und seines Fahrers ging weit über das übliche Maß hinaus. Diese Reise gehört zu den schönsten, die ich jemals gemacht habe.
Ingolf Jäger, September 2022
Reiseleiter Marin ist ein echter Schatz !! Seine vielen Imformationen über Land und Leute, Geschichte und Gegenwart - noch nie haben wir so viel Wissen über ein Reiseland mitgebracht. Seine vielfältigen Kontakte zu den Menschen haben uns mehrfach sehr persönliche Einblicke in das albanische Leben ermöglicht, die bei "normalen" Reisen kaum möglich sind. So geht Abbau von Voruteilen über ein eher unbekannts Land :-) Marin hat ein ausgeprägtes Gespür für die Befindlichkeiten der Reisegruppe und sein Humor ist einfach unschlagbar. Von seinen abendlichen Unterhaltungen mit der Gitarre ganz zu schweigen ... Ein dickes Dankeschön auch an Tina Henker für die Organisation ringsum - derzeit ganz bestimmt oft nervenaufreibend. Es hat alles bestens geklappt und wir haben uns sehr wohl gefühlt. Die kleine Reisegruppe war natürlich auch toll. "Das letzte Geheimnis Europas" wird bei uns wohl noch lange nachklingen !! Vielen Dank dafür !! Wir empfehlen schulz aktiv reisen sehr gern weiter !!
Ute Braunert, September 2021
"Ein großes Lob an Marin und Berti, die die Reise zu einem unvergesslichem Erlebnis machten. Alles in allem war die Reise ein tolles Ganzes."
Familie Heider, 2021
„Mit Marin haben Sie einen Reiseleiter, der schwer zu toppen ist. Seine persönlichen Kontakte haben uns einen sehr guten Einblick in Land und Leute vermittelt und Türen geöffnet, die anderen Gruppen oder Reisenden verschlossen sind. Das war toll."
Simone Brodauf, 2021
"Nun sind wir schon fast wieder eine Woche in Deutschland, aber unsere Gedanken und Gespräche drehen sich noch immer um Albanien.
Wir möchten uns ganz herzlich für diese tolle Reise bedanken.
Selten haben wir so viel Wissen über ein Land mit nach Hause gebracht, wie diesmal. Unserem Reiseleiterteam Marin und Robert gilt unsere höchste Anerkennung. Beide haben einen super Job gemacht und sind ganz einfach sehr, sehr sympatische Menschen, mit denen das Reisen eine einzige Freude war.
Eine einzige kleine kritische Anmerkung hätten wir, das Essen war zu viel. Zum Mittag reicht Picknick oder Lunchpaket."
Sigrun und Roland Müller aus Reurieth
„Der albanische Süden war wunderbar, die Reise lustig, gut organisiert, die Mitreisenden gut zu leiden, Fahrer und Reiseleiter sowieso. Etwas zum Nachträumen. Danke dafür.“
Ute Roth, Berlin
"Herzliche Grüße von einer wunderbaren Reise! Die Organisation klappt bestens, Marin kümmert sich rührend, Bajram, der Fahrer, ist klasse, die Truppe hält zusammen - was will man mehr! Berge, Meer und Kultur in guter Relation - die Reise ist wirklich weiter zu empfehlen!" Regina und Klaus M. aus Heidenau
„Die Reise und auch die Organisation waren super. Für das viel zu gute Essen waren die Wanderungen fast zu wenig, um sein Gewicht zu halten :-).. Und ein extra Lob an Marin und unseren Fahrer Rechard.“ Dr. Kerstin Nindel aus Chemnitz
„Wir beide sind begeistert vom Land, von der Landschaft (Ionischer Meeresabschnitt), von der Natur (Llogara-Nationalpark/Karst-Quelle "Blaues Auge"), der Kultur (Apollonia/Butrint/Gjirokastra/Berat) und vor allem vom vorzüglichen Essen, der herzlichen, authentischen Gastfreundschaft der albanischen Bevölkerung und nicht zuletzt vom Raki ... . Unsere Erwartungen sind übertroffen worden. Wir haben das letzte Geheimnis Europas gelüftet und freuen uns schon heute auf Nord-Albanien.“ Erika Greutert & Erich Michel aus Thalwil

Albanien

Hotels und Pensionen Wandern oder Trekking Erlebnisreise Wasseraktivitäten

Anforderung

  • 7 leichte bis mittelschwere Wanderungen (ca. 2 bis 4 Stunden täglich) mit Höhenunterschieden von max. +/- 700 Hm. Normale Kondition. Die touristische Infrastruktur des Landes entspricht noch nicht ganz den mitteleuropäischen Standards – das betrifft z. B. Hotels oder die Beschaffenheit der Straßen. Sie sollten sich auf Kompromisse einstellen – dafür werden Sie durch die Gastfreundschaft der Bewohner und einzigartige Eindrücke dieses schönen Landes belohnt. Bei Terminen im Juni und im August kann es tagsüber sehr warm werden, daher ist zu diesen Reisezeiten Hitzeverträglichkeit erforderlich.

Leistungen (ab/an Flughafen Tirana)

  • Gruppentransfer Flughafen-Hotel-Flughafen abgestimmt auf die Lufthansa- und Austrian Airlines-Verbindung
  • Transfers lt. Programm im Minibus oder PKW
  • 13 Übernachtungen im DZ in einfachen Hotels, Pensionen und Gästehäusern mit DU/WC
  • 13x Frühstück, 1x Mittagessen, 5x Abendessen
  • Besichtigungsprogramm lt. Tourverlauf
  • 7 geführte Wanderungen
  • Eintritte in die Museen und Nationalparks
  • Örtliche, deutsch sprechende schulz-aktiv-Reiseleitung ab/an Tirana

Zusätzlich buchbare Leistungen

  • Einzelzimmer-Zuschlag (Anzahl der Einzelzimmer ist begrenzt): € 270,-
  • Flug nach/von Tirana (bei uns buchbar)
  • Rail & Fly-Ticket: € 75,-
  • Zusatztransfer Flughafen Tirana - Gruppenhotel Tirana bei abweichenden Flugzeiten: ab € 65,-
  • Zusatznacht Gruppenhotel Tirana:
    € 70,- Einzelzimmer
    € 40,- pro Person im Doppelzimmer

Zusatzausgaben

  • Flug
  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke (ca. € 15,- bis 20,- pro Mahlzeit/Person)
  • Trinkgelder

Teilnehmerzahl

  • mind. 6 bis max. 12
    Absage bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl bis 23 Tage vor Reisebeginn vorbehalten.

Einreisebestimmungen

Für die Einreise benötigen Deutsche, Österreichische und Schweizer Staatsbürger:

  • Aktueller Personalausweis/Identitätskarte oder Reisepass

Sie besitzen eine andere Staatsbürgerschaft als die oben genannten? Bei Ihrer Reisebuchung werden Sie über abweichende Bedingungen informiert.

Hinweise

Flughafentransfers

Gern vermitteln wir Ihnen Flüge nach/vonTirana. Bitte beachten Sie bei eigenständiger Flugbuchung die Transferzeiten und folgenden Hinweis: Am Anreisetag gibt es gegen 12 Uhr und 14 Uhr einen Gruppentransfer ab dem Flughafen Tirana (ca. 40 min) zu Ihrer Unterkuft in Tirana. Hier richten wir uns nach den Flugzeiten der Lufthansa und Austrian Airlines.
Zusatztransfer Flughafen - Hotel Tirana auf Anfrage und ab € 45,- (Taxi) buchbar.
Am Abreisetag gibt passend zu den Flugzeiten gegen 12 Uhr und 15 Uhr, jeweils einen Gruppentransfer passend zu den Zeiten der Lufthansa und Austrian Airlines ab dem Gruppenhotel zum Flughafen Tirana. Zusatztransfer Hotel Tirana - Flughafen auf Anfrage und ab € 45,- (Taxi) buchbar.

Link zu dieser Reise

www.schulz-aktiv-reisen.de/ALB04

Reiseletier: XYZ

Seit über 11 Jahren begleitet Marin mit Hingabe unsere Gruppen durch Albanien. Immer wieder erreichen uns begeisterte Rückmeldungen wie diese: „Ein so junger Reiseleiter mit Herz, Verstand und Intelligenz ist ein wahrer Glücksgriff und hat uns die Reise zu einem unvergesslichen Erlebnis werden lassen“. Marin liebt seine Heimat, kennt ihre Geschichte gut und setzt sich mit aktuellen politischen Themen auseinander. Seine ersten Kenntnisse in Deutsch, die er von seinem Vater erwarb, vertiefte Marin an der Universität in Tirana. Er ist ein leidenschaftlicher Leser und Musiker. Als Gitarrist und Liedermacher hat er einige Jahre in einer albanischen Rockband gespielt. Beim Reisen packt er oft seine Gitarre aus und lässt die Abende mit seiner angenehmen Stimme harmonisch ausklingen. Auch unsere albanischen Fahrer sind seit vielen Jahren zu einem unentbehrlichen Teil des örtlichen Teams geworden, tragen zum Kulturaustausch und guter Stimmung bei. Gemeinsam freuen sie sich, Ihnen ihr kleines, aber spannendes und vielseitiges Land zu zeigen. (Foto: Roland Lubiger)

×
×
×
×
×
×
×
×
×
×
×
×
Karte: Das letzte Geheimnis Europas ×

schulz aktiv reisen   0351 266 255   Bautzner Str. 39, 01099 Dresden   —   Facebook   Twitter   Instagram   News   —   Datenschutz   Cookies   ARB   Impressum