schulz aktiv reisen
Erlebnisreisen seit 1990 weltweit!
Erlebnisreisen seit 1990 weltweit!

Costa Ricas Höhepunkte

20 Tage Erlebnisreise von der Karibik- bis zur Pazifikküste mit leichten Aktivitäten, Baden und Tierbeobachtung

  • Vulkan Arenal - ein schlafender Riese mit perfekter Silhouette

    Vulkan Arenal - ein schlafender Riese mit perfekter Silhouette 

  • Mit etwas Glück sehen Sie neben farbenfrohen Vogelarten...

    Mit etwas Glück sehen Sie neben farbenfrohen Vogelarten...  

  • ... auch das Sinnbild der costaricanischen Tierwelt: das Faultier

    ... auch das Sinnbild der costaricanischen Tierwelt: das Faultier 

  • Auf 16 Hängebrücken erkunden Sie an Tag 12 die exotische Tier- und Pflanzenwelt aus einer völlig anderen Perspektive - durch die Baumwipfel hindurch

    Auf 16 Hängebrücken erkunden Sie an Tag 12 die exotische Tier- und Pflanzenwelt aus einer völlig anderen Perspektive - durch die Baumwipfel hindurch 

  • Dem Vulkan Irazú statten Sie gleich an Tag 2 einen Besuch ab - nach dem Nachtflug mit seiner frischen Luft eine willkommene Abwechslung

    Dem Vulkan Irazú statten Sie gleich an Tag 2 einen Besuch ab - nach dem Nachtflug mit seiner frischen Luft eine willkommene Abwechslung 

  • Im BriBri-Reservat besuchen Sie u.a. einen Heilpflanzengarten

    Im BriBri-Reservat besuchen Sie u.a. einen Heilpflanzengarten 

  • An nahezu jeder Ecke sind Sie der exotischen Tierwelt auf der Spur

    An nahezu jeder Ecke sind Sie der exotischen Tierwelt auf der Spur 

  • Sie sind mit einer naturkundlich versierten Reiseleitung und vielerorts zusätzlichen lokalen Guides unterwegs, die die örtlichen Gegebenheiten und Tierspots wie ihre Westentasche kennen.

    Sie sind mit einer naturkundlich versierten Reiseleitung und vielerorts zusätzlichen lokalen Guides unterwegs, die die örtlichen Gegebenheiten und Tierspots wie ihre Westentasche kennen. 

  • Auf einigen Reiseterminen bieten wir die Maquenque Lodge an - ein Refugium an der Grenze zu Nicaragua

    Auf einigen Reiseterminen bieten wir die Maquenque Lodge an - ein Refugium an der Grenze zu Nicaragua 

  • Typisches Bild auf dem Weg nach Boca Tapada im Nordwesten des Landes - Gauchos und Ihre Rinderherden

    Typisches Bild auf dem Weg nach Boca Tapada im Nordwesten des Landes - Gauchos und Ihre Rinderherden 

  • Auch traditionelle Handwerkskunst wird Ihnen vielerorts begegnen - ein schönes Souvenir für die Lieben daheim

    Auch traditionelle Handwerkskunst wird Ihnen vielerorts begegnen - ein schönes Souvenir für die Lieben daheim 

  • Exotisches Obst, wie es in unseren Breiten oft nicht mal importiert zu kaufen gibt - kennen Sie z.B. die Rambutan-Frucht?

    Exotisches Obst, wie es in unseren Breiten oft nicht mal importiert zu kaufen gibt - kennen Sie z.B. die Rambutan-Frucht? 

  • Vom 14.-17. Tag genießen Sie einen Badeabschluss am Strand von Sámara.

    Vom 14.-17. Tag genießen Sie einen Badeabschluss am Strand von Sámara. 

  • Ideal für Erstreisende: Ausgewogener Mix aus Kultur und Natur mit Strandabschluss
  • Tag- und Nachtwanderungen zur Tierbeobachtung
  • Per Boot und über Hängebrücken durch den Regenwald
  • Aktive Vulkane in den Nationalparks Rincón de la Vieja, Arenal und Irazú
  • Kultur und Kulinarik: Besuch des Volkes der Bribri, Schokoladen- und Ananastour

Costa Rica ist ein Naturparadies! Umspült vom Pazifik im Westen, von der Karibik im Osten und eingebettet zwischen zwei Kontinenten, verdankt das kleine Land seiner exponierten Lage den enormen Artenreichtum. Hier finden sich von tropischem Trocken- und Regenwald über Berg- und Vulkanlandschaften bis hin zu traumhaften Stränden alle Landschafts- und Vegetationszonen. Nehmen Sie sich mit uns Zeit für eine abwechslungsreiche Entdeckungstour durch verschiedene Naturregionen, exotische Tierwelt und auf den Spuren von Kakao, Ananas und indigener Kultur.

Exotische Tierwelt im Fokus: Unterwegs auf Tierbeobachtung

Ob Faultiere in den Bäumen, kleine, grüne Frösche im Unterholz, farbenprächtige Tukane in den Lüften oder Brüllaffen in den Baumwipfeln: Ihr naturkundlich versierter Reiseleiter zeigt Ihnen die schillernd bunte Flora und Fauna in ganz verschiedenen Naturräumen. Mit jedem Tag schärfen Sie Ihre Sinne mehr, lernen die Tiere besser im Dickicht zu erspähen und die Tierstimmen genauer zu unterscheiden. Bei Bootsfahrten und einer Hängebrückenwanderung durch den Regenwald erkunden Sie die Natur zudem aus anderen Perspektiven.

Vulkane – Sinnbilder Costa Ricas

Mit dem imposanten und aktiven Vulkan Arenal fangen Sie während Ihrer Wanderung im gleichnamigen Nationalpark einen schlafenden Riesen in perfekter Silhouette fotografisch ein, denn er darf nur von weitem bestaunt werden. Hingegen schauen Sie am Vulkan Irazú in den türkisfarbenen Kratersee hinein – ein beeindruckendes Erlebnis! Und spätestens, wenn Sie im Nationalpark Rincón de la Vieja an blubbernden Schlammlöchern entlangwandern, wird Ihnen gewahr, wie lebendig unsere Erde ist.

Entspannter Abschluss am traumhaften Pazifikstrand

An der Playa Sámara lassen Sie Ihre Reise in aller Ruhe ausklingen: Zwei volle Tage können Sie optionalen Aktivitäten nachgehen, im kleinen Ort umherbummeln oder am Strand relaxen und so die Erlebnisse der Reise Revue passieren lassen. Eine letzte Übernachtung in San José lässt Sie entspannt die Rückreise antreten - ein rundum gelungener Urlaub. 

Zur Entstehung dieser Reise

Während sich unsere Aktivreise „Trekking, Regenwälder und Vulkane“ entlang des Pazifik bewegt, war es uns ein Anliegen, eine „sanftere“ Reise zu konzipieren, auf der Sie die Höhepunkte und Geheimtipps zwischen beiden Küsten kennenlernen. Unsere Wahl fiel auf Unterkünfte, in denen wir selbst schon zu Gast sein durften und deren Atmosphäre wir schätzen. So besuchen Sie zu ausgewählten Terminen z.B. die Maquenque Ecolodge und werden sich sicher - wie auch wir - mehr als willkommen geheißen fühlen. Hier pflanzen Sie (pro Teilnehmer) einen Baum, um "Mutter Erde" ein Stück zurückzugeben und die Wiederaufforstung zu unterstützen. Sie besuchen hier außerdem einen befreundeten Bauern in der weitläufigen Nachbarschaft und lernen das Farmerleben in Costa Rica kennen.

Sie haben viel Zeit für Begegnungen mit den „Ticos“, für den Besuch ökotouristischer Projekte und für Tierbeobachtung. So besuchen Sie u.a. das Reservat des indigenen Volkes der Bribri und werden in die Geheimnisse eines Heilpflanzengartens und der Schokoladenherstellung eingeweiht. Im Privatreservat Ecocentro Danaus unternehmen Sie eine spannende Nachtwanderung und werden staunen, welch interessante Fotomotive die nachtaktiven Tiere im Licht der Taschenlampe bieten. In den idyllischen, wenig frequentierten Wasserarmen des Pacuare-Reservats gehen Sie auf Tierbeobachtung per Boot.

 

1. Tag So Tagflug nach Costa Rica
2. Tag Mo Ankunft in Costa Rica; Besuch des Vulkan Irazu; Fahrt nach Cerro de la Muerte
3. Tag Di Quetzalbeobachtung vor dem Frühstück, danach Freizeit auf dem Gelände der Lodge
4. Tag Mi Fahrt in Richtung Karibik, Besuch des Cahuita NP mit leichter Wanderung
5. Tag Do Besuch Bri-Bri-Indianer mit kleiner Schokoladentour, Wasserfallbaden und karibischem Mittagessen
6. Tag Fr Fahrt in den Tortuguero NP oder das Pacuare-Reservat, Tierbeobachtung per Boot oder zu Fuß zum Schildkrötenstrand (März bis September)
7. Tag Sa Leichte Wanderung im Pacuare Reservat oder Tour im Tortuguero-NP; Nachmittag zur freien Verfügung
8. Tag So Rückfahrt durch die Mangroven zur Anlegestelle, Weiterfahrt nach Sarapiquí
9. Tag Mo Vormittag Ananastour, Nachmittag Weiterfahrt nach Boca Tapada
10. Tag Di Bootstour Rio San Carlos, Nachmittag frei zur Verfügung bzw. Baumpflanzung
11. Tag Mi Fahrt nach La Fortuna am Arenal Vulkan; Freizeit im Ort; Nachtwanderung im Ecocentro Danaus
12. Tag Do NP Vulkan Arenal
13. Tag Fr Hängebrückentour; Weiterfahrt zum Rincon de la Vieja NP
14. Tag Sa Wanderung im Rincon de la Vieja NP im Sektor Las Pailas
15. Tag So Fahrt auf die Nicoya-Halbinsel, Abschied von Reiseleiter und Fahrer; Beginn des Badeabschlusses
16. & 17. Tag Mo & Di Freizeit am Strand von Samara
18. Tag Mi Rückfahrt nach San José & Rückflug
19. Tag Fr Ankunft in Europa
» zum Detailverlauf

1. Tag Abflug nach Costa Rica
Am Abend treten Sie Ihren individuellen Flug ab Frankfurt nach San José an. Wir empfehlen die Anreise mit Condor, gern unterbreiten wir Ihnen ein entsprechendes Flugangebot.

2. Vulkan Irazú & Cerro de la Muerte
Am Flughafenausgang heißt Sie Ihr Reiseleiter herzlich willkommen in Costa Rica - Bienvenidos! Gemeinsam mit Ihrem Reiseleiter machen Sie sich auf den Weg zu Ihrem ersten Programmpunkt, dem aktiven Vulkan Irazú. Mit einer Höhe von 3432 Metern herrscht am Krater kühleres Klima. Das wohl bekannteste Merkmal des Irazú ist sein leuchtend grüner Kratersee, in den Sie bei Ihrem Spaziergang auf befestigten Wegen hineinblicken können (je nach Jahreszeit und Aktivität kann die Kraterlagune zeitweise austrocknen).
Angekommen in Ihrer Lodge in den Bergen des südlichen Hochlands können Sie die Rundwege für einen Spaziergang nutzen, denn der Rest des Tages steht Ihnen zum Entspannen nach dem Flug zur freien Verfügung.
Übernachtung in einer Lodge. (F/-/-)
Fahrtstrecke ca. 180 km, ca. 4 h

3. Tag Auf der Suche nach dem Quetzal im idyllischen Orosital
Noch vor dem Frühstück begeben Sie sich heute auf die Suche nach dem Quetzal, dem Göttervogel der Maya. Dieser farbenprächtige Vogel bewohnt die hochgelegenen Wälder Zentralamerikas, vom Süden Mexikos bis nach Panama. Mit seinem metallgrünen Gefieder und seiner dunkelroten Brust und Bauch ist er ein bewundertes Objekt zahlreicher Naturliebhaber. Ihr erfahrener Reiseleiter weiß, wo die Vögel zur Zeit der Futtersuche am besten zu finden sind. Danach begeben Sie sich zurück zur Lodge und nehmen in aller Ruhe Ihr Frühstück ein. Im Laufe des Tages ist Zeit die weiteren Wanderwege der Lodge zu erkunden. Ihr Bus steht Ihnen für den heutigen Tag zur Verfügung und Ihr Reiseleiter wird mit Ihnen gemeinsam ein mögliches Programm besprechen.
Übernachtung wie am Vortag. (F/-/-)

4. Tag Fahrt in Richtung Karibik, Wandern im Cahuita-NP
Heute geht es an die südliche Karibikküste Costa Ricas. Eine komplett andere Landschaft, sowie Kultur und Mentalität erwarten Sie hier. Mit Ihrem Reiseleiter begeben Sie sich auf eine Wanderung im Cahuita-Nationalpark, die zwischen 2 und 5 Stunden dauern kann und vorbeiführt an einsamen, weißen Traumstränden, ideal, um im warmen Wasser zu schwimmen und zu schnorcheln, denn durch das vorgelagerte Korallenriff findet sich hier eine wundervoll-farbenfrohe Unterwasserwelt. An Land werden Ihnen bei der Wanderung mit etwas Glück Faultiere, Brüllaffen, Waschbären und verschiedene Falkenarten begegnen.
Übernachtung im Hotel. (F/-/-)
Fahrtstrecke ca. 260 km, ca. 5,5 h

5. Tag Besuch des Volkes der BriBri & Schokoladentour
Die heutige Tour durch das BriBri Reservat führt Sie als erstes zu einer Leguanfarm. Dort kümmert sich eine einheimische Familie um die Fortpflanzung von grünen, vom Aussterben bedrohten Leguanen. Beim Besuch des Heilpflanzengartens erfahren Sie im Anschluss mehr über die Verwendung verschiedener Pflanzenarten. Außerdem lernen Sie den Prozess der Schokoladenherstellung kennen. Dieser spielt in der Kultur der BriBri eine sehr große Rolle, denn die Schokolade wird nicht nur als Nahrungsmittel, sondern auch für Reinigungsrituale und als Medizin verwendet. Eine anschließende kurze Wanderung führt Sie zu einem schönen Wasserfall, wo Sie sich bei einem kleinen Frucht-Snack stärken, ein Bad nehmen oder einfach nur inmitten der tropischen Natur entspannen können. Zum Schluss ihres Ausfluges wartet ein leckeres, karibisches Mittagessen in einem gemütlichen Restaurant auf Sie. Zurück in Ihrer Unterkunft, steht Ihnen der Rest des Nachmittags zur freien Verfügung.
Übernachtung wie am Vortag. (F/-/-)

6. Tag Cahuita - Tortuguero NP/Pacuare-Reservat
Am frühen Morgen werden Sie abgeholt und machen sich auf den Weg zu Ihrem nächsten Reiseziel: Entlang großer Bananenplantagen geht es zur Bootsanlegestelle, und von hieraus etwa 40 Minuten weiter per Boot zu Ihrer Unterkunft, die Sie am Mittag erreichen. Je nach Saison unternehmen Sie nach dem Mittagessen eine kurze Bootsfahrt durch die Kanäle zur Tierbeobachtung und einen Rundgang bis zum Schildkrötenprojekt am Strand (Schildkrötenprojekt in der Saison von März bis September). Der Rest des Tages steht Ihnen für eigene Entdeckungen, Spaziergänge oder Entspannungsmomente zur Verfügung. Gegen 19:00 Uhr wird das Abendessen serviert.
Übernachtung in einer Lodge im Tortuguero-NP (März) bzw. Pacuare-Reservat (August) (F/M/A)
Fahrtstrecke ca. 210 km, ca. 5 h

7. Tag Tierbeobachtungen im üppigen Wald der Kanäle
Der heutige Tag beginnt mit dem Zwitschern der Vögel. Sie unternehmen eine weitere Bootstour zur Tierbeobachtung, mit etwas Glück gibt es hier Faultiere, viele Reiher und auch Kaimane zu sehen. Außerdem unternehmen Sie einen Ausflug ins Dorf Tortuguero, wo es schon erste Möglichkeiten gibt, handgefertigte Souvenire zu erstehen. Den restlichen Tag können Sie frei gestalten, z.B. an diesem herrlichen Fleck Erde in Ihrem Bungalow oder der Hängematte mit Blick auf die Lagune entspannen. Das Abendessen nehmen Sie wieder im Restaurant der Lodge ein.
Hinweis: Der Ablauf der Touren in den Lodges kann stets etwas abweichen, dafür bitten wir um Verständnis
Übernachtung wie am Vortag. (F/M/A)

8. Tag Tortuguero NP/Pacuare-Reservat - Sarapiqui

Sie verlassen die Karibikküste und fahren in die karibische Tiefebene, im Nordosten des Landes. Die Region ist durch große Rinderweiden und Obstplantagen geprägt. Das Klima in der Region Sarapiquí ist heiß und schwül mit hohen Niederschlagsraten, wodurch das Ökosystem Regenwald intakt gehalten wird. Gegen Nachmittag werden Sie in Ihrer Unterkunft, dem Chilamate Rainforest Eco Retreat*** ankommen. Wer Ruhe umgeben von wunderbarer Natur sucht, ist hier genau richtig. Der Nachmittag steht Ihnen dafür frei zur Verfügung, um auf den Wanderwegen durch den Regenwald des Privatreservats zu wandeln.
Bitte beachten Sie, dass das Hotel nur Zahlungen in Bar vor Ort akzeptiert kann, keine Kreditkarten.
Übernachtung in einer komfortablen Lodge. (F/-/-)
Fahrtstrecke ca. 185 km, ca. 3,5 h

9. Ananastour und Weiterfahrt nach Boca Tapada
Am heutigen Vormittag in der Finca Surá eingeladen, um dem Lebenszyklus einer Ananas auf den Grund zu gehen. Mit einem lokalen Reiseleiter lernen Sie die tropische Frucht auf der Plantage kennen. Hier erfahren Sie auch, welche Schwierigkeiten und Umweltbelastungen der massive Export verursacht und wie man selbst die Situation hier im Land durch bewussten Konsum von organischer Ananas verbessern kann.
Am Nachmittag geht es weiter zu Ihrer nächsten Unterkunft im winzigen Ort Boca Tapada. Er liegt im Norden des Landes, fernab von allem Trubel, ganz dicht an unberührten Regenwäldern und nur 12 Kilometer von der Grenze zu Nicaragua entfernt. Hier wurden bereits mehr als 350 verschiedene Vogelarten entdeckt. Vor allem der seltene Grüne Ara (Soldaten-Ara) hat hier noch ein Rückzugsort gefunden und nistet in Baumhöhlen des seltenen Almendro-Baums.

Für März haben wir Ihnen hier die Maquenque Ecolodge reservieren können, ein kleines Refugium, umgeben von atemberaubender Natur. Hier werden Sie u.a. einen Baum pflanzen, um Mutter Natur ein Stück zurückzugeben. Zu den optionalen und vor Ort buchbaren Ausflugsmöglichkeiten zählen Bootstouren, Nachtwanderungen, Reitausflüge und vieles mehr.
Übernachtung in einer komfortablen Lodge. (F/-/-)
Fahrtstrecke ca. 70 km, ca. 2 h

10. Tag Mit dem Motorboot über den Rio San Carlos
Per Boot geht es heute auf den Grenzfluss Rio San Carlos zur Tierbeobachtung. Ihr Reiseleiter hält Ausschau nach Basilisken, die über das Wasser laufen, Reiherarten sowie Eisvögel. In den Bäumen sonnen sich Leguane, Brüllaffen machen lauthals auf sich aufmerksam und erklären, dass ihr Revier die Baumkronen sind. Scharlachrote Aras und mit etwas Glück auch der seltene Soldaten-Ara (Grüner Ara) fliegen entlang des Flusses. Am Nachmittag können Sie entweder die Regenwaldpfade der Lodge mit Ihrem Reiseleiter erkunden oder entspannt die atemberaubende Vogelwelt beobachten.
Übernachtung wie am Vortag. (F/-/-)

11. Tag Nach La Fortuna an den Vulkan Arenal
Nach einem gemütlichen Frühstück geht es heute wieder ins Landesinnere: Das kleine Städtchen La Fortuna und der majestätische Vulkan Arenal erwarten Sie bereits. Seine imposante, kegelförmige Form ist schon von weitem zu sehen. Mögliche Zwischenstopps bzw. das genaue Tagesprogramm besprechen Sie heute mit Ihrem Reiseleiter, denn erst am Abend wartet der nächste Programmpunkt auf Sie. Rund um den Vulkan Arenal gibt es zahlreiche Naturschönheiten zu entdecken, von Wasserfällen über und riesige Bäume bis hin zu heißen Quellen. Außerdem gibt es zahlreiche Anbieter von Canopy-/Ziplining-Touren, auf denen Abenteuerlustige entsprechend gesichert an einem Stahlseil durch die Baumkronen gleiten können.
Sobald die Sonne untergegangen ist, gehen Sie im Ecocentro Danaus mit Taschenlampen auf Nachtwanderung. Auf dem etwa 3 Hektar großen Areal lassen sich allerhand Tiere erspähen, die sie bei Tageslicht nicht zu Gesicht bekommen. Mit etwas Glück entdecken Sie den berühmten Rotaugenfrosch und das ein oder andere Opossum. Halten Sie die Augen offen und lauschen Sie den Klängen des Dschungels bei Nacht.
Übernachtung im Hotel. (F/-/-)
Fahrtstrecke ca. 75 km, ca. 2 h

12. Tag Wanderung im NP Vulkan Arenal
Der heutige Tag steht ganz im Zeichen des imposanten Riesen: Der unweit von La Fortuna gelegene Nationalpark Vulkan Arenal ist eines der wohl bekanntesten und beliebtesten Reiseziele im Norden Costa Ricas. Die letzte aktive Phase des Vulkans setzte nach einer 400-jährigen Ruhepause im Jahr 1968 ein und hält bis zum heutigen Tag an. Eruptionen und Lavaströme kann man zwar nur noch sehr selten beobachten, der aufsteigende Wasserdampf und die umliegenden heißen Quellen verraten aber, dass der Arenal noch lange nicht schläft. Mit Ihrem Reiseleiter unternehmen Sie eine ca. 2-stündige Wanderung über erkalteten Lavafelder und können an einigen Aussichtspunkten tolle Fotos der perfekten Silhouette schießen, bevor Ihnen am Nachmittag der Bus zur freien Verfügung steht.
Übernachtung wie am Vortag. (F/-/-)

13. Tag Hängebrückenwanderung & Fahrt zum NP Vulkan Rincón de la Vieja
Heute spazieren Sie ca. 2-3 h über 16 Brücken in beeindruckender Höhe durch die Baumwipfel und können dabei die wahnsinnige Artenvielfalt des Regenwaldes aus einer völlig neuen Perspektive entdecken. Verschiedene Vogelarten sowie ab und zu auch Klammeraffen lassen sich im Dickicht der Baumkronen beobachten.
Am Nachmittag führt Sie Ihre Reise an den Vulkan und Nationalpark Rincón de la Vieja im Norden Costa Ricas. In den Sommermonaten Februar und März blüht der hiesige Trockenwald in leuchtend-gelben Farben - ein wunderschönes Bild. Nach Ankunft steht Ihnen der restliche Nachmittag in Ihrer Unterkunft zur freien Verfügung. Die alte Hacienda mit riesigen Weide- und Waldflächen bietet optionale Ausflüge an, z.B. Reitausflüge, Canyoning, Tubing oder Mountainbiketouren.
Übernachtung im Hotel. (F/-/-)
Fahrtstrecke ca. 155 km, ca. 3 h

14. Tag Wanderung im NP Vulkan Rincón de la Vieja
Der Vulkan Rincón de la Vieja reiht sich u.a. neben dem Irazú und dem Arenal in die Riege der aktiven Vulkane Costa Ricas ein. Von blubbernden Schlammlöchern, den sogenannten "pailas", bis hin zu heißen Quellen und Geysiren - vieles zeugt von der regen Aktivität des Riesen. Die letzte Eruption des Rincón fand 2011 statt. Im bekannten Sektor Las Pailas begeben Sie sich mit Ihrem Reiseleiter auf eine ca. 2-stündige Wanderung durch den seltenen Trockenwald, erleben vulkanische Aktivität hautnah und können in natürlichen Becken unter beeindruckenden Wasserfällen eine willkommene Erfrischung finden.
Am restlichen Nachmittag können Sie auf der Hacienda entspannen oder mit Ihrem Reiseleiter einen kleinen Ausflug unternehmen. Der Bus steht der Gruppe zur Verfügung, Ihr Reiseleiter hat garantiert einen schönen Tipp für Sie parat.
Übernachtung wie am Vortag. (F/-/-)

15. Tag Fahrt auf die Halbinsel Nicoya zum Badeabschluss
Den wohlverdienten Abschluss Ihrer spannenden Rundreise durch Costa Rica verleben Sie am Pazifikstrand der Playa Samara. Sie fahren auf die Halbinsel Nicoya, wo sich dann Ihr Reiseleiter und Ihr Fahrer von Ihnen verabschieden und zurückfahren ins Zentraltal. Vor Ihnen liegen 2 Tage, die Sie ganz nach Ihren Vorstellungen verbringen können. Der kleine Ort ist bekannt für seinen schönen Sandstrand und eignet sich optimal zum Schwimmen, Schnorcheln und Sonnenbaden. Bei Flut kann hier sogar das Surfen erlernt werden. Vor der Bucht liegt eine kleine Insel mit einem Riff. In dem kleinen Ort selbst herrscht ein buntes Treiben mit zahlreichen Bars, Restaurants und Geschäften. Hier kann man den Urlaub wunderbar genießen und die Tage bei herrlichen Sonnenuntergängen ausklingen lassen.
Übernachtung im Hotel. (F/-/-)
Fahrtstrecke ca. 140 km, ca. 3 h

16.-17. Tag Baden & Relaxen
Strandtage zur freien Verfügung! Lassen Sie die Eindrücke der schönen Reise Revue passieren und genießen Sie die lockere Atmosphäre in Samara! Vor Ort gibt es zahlreiche Anbieter optionaler Ausflüge: Ein tolles Erlebnis ist ein langer Strandspaziergang hoch zu Ross, eine Schnorchel-Tour, Stand-Up Paddeling oder eine Delphinbeobachtung.
Ein besonderer Tipp: Zwischen Juli und November kommen die Bastardschildkröten zum nahe gelegenen Tierschutzgebiet Ostional. Im letzten Mondviertel gelangen sie mit der ersten Flut nachts an den Strand, um ihre Eier abzulegen. Sollten Sie während dieser Zeit vor Ort sein, lassen Sie sich dieses Spektakel zusammen mit einem fachkundigen Guide nicht entgehen. Es wird sich im Ort rumsprechen, wenn die „Arribada“, die Ankunft der Schildkröten, stattfindet.
Übernachtung wie am Vortag. (F/-/-)

18. Tag Zurück nach San José
Sie fahren zurück ins Zentraltal. Den Nachmittag können Sie je nach Verkehrsgeschehen nutzen, um in der lebendigen Hauptstadt San José das interessante Nationaltheater, einem Nachbau der Wiener Oper, zu besuchen, oder auf einem Kunstmarkt vor dem Nationalmuseum das ein oder andere Mitbringsel für Freunde und Familie zu kaufen.
Übernachtung im Hotel. (F/-/-)
Fahrtstrecke ca. 240 km, ca. 5 h

19. Tag Heimreise
Entsprechend Ihrer Abflugzeit fahren Sie zum Flughafen. Hier treten Sie mit einmaligen Reiseeindrücken und Erlebnissen im Gepäck Ihren Heimflug an. Bitte vergessen Sie nicht ggf. die Ausreisesteuer von derzeit 29 US$ pro Person zur Zahlung am Flughafen bereitzuhalten (in den Flugtickets der Condor bereits enthalten).

20. Tag Ankunft
Ankunft am Zielflughafen Europa.

1. Tag Abflug nach Costa Rica
Sie treten Ihren individuellen Flug ab Frankfurt nach San José an. Wir empfehlen die Anreise mit Condor, gern unterbreiten wir Ihnen ein entsprechendes Flugangebot. Am Abend heißt Sie Ihr Reiseleiter in Costa Rica herzlich willkommen - Bienvenidos! Auf der Fahrt zu Ihrer ersten Unterkunft gibt Ihnen Ihr Reiseleiter erste Informationen zum Land. Übernachtung im Hotel. (F/-/-)

2. Vulkan Irazú & Cerro de la Muerte
Gemeinsam mit Ihrem Reiseleiter machen Sie sich auf den Weg zu Ihrem ersten Programmpunkt, dem aktiven Vulkan Irazú. Mit einer Höhe von 3432 Metern herrscht am Krater kühleres Klima. Das wohl bekannteste Merkmal des Irazú ist sein leuchtend grüner Kratersee, in den Sie bei Ihrem Spaziergang auf befestigten Wegen hineinblicken können (je nach Jahreszeit und Aktivität kann die Kraterlagune zeitweise austrocknen).
Angekommen in Ihrer Lodge in den Bergen des südlichen Hochlands können Sie die Rundwege für einen Spaziergang nutzen, denn der Rest des Tages steht Ihnen zum Entspannen nach dem Flug zur freien Verfügung.
Übernachtung in einer Lodge. (F/-/-)
Fahrtstrecke ca. 180 km, ca. 4 h

3. Tag Auf der Suche nach dem Quetzal im idyllischen Orosital
Noch vor dem Frühstück begeben Sie sich heute auf die Suche nach dem Quetzal, dem Göttervogel der Maya. Dieser farbenprächtige Vogel bewohnt die hochgelegenen Wälder Zentralamerikas, vom Süden Mexikos bis nach Panama. Mit seinem metallgrünen Gefieder und seiner dunkelroten Brust und Bauch ist er ein bewundertes Objekt zahlreicher Naturliebhaber. Ihr erfahrener Reiseleiter weiß, wo die Vögel zur Zeit der Futtersuche am besten zu finden sind. Danach begeben Sie sich zurück zur Lodge und nehmen in aller Ruhe Ihr Frühstück ein. Im Laufe des Tages ist Zeit die weiteren Wanderwege der Lodge zu erkunden. Ihr Bus steht Ihnen für den heutigen Tag zur Verfügung und Ihr Reiseleiter wird mit Ihnen gemeinsam ein mögliches Programm besprechen.
Übernachtung wie am Vortag. (F/-/-)

4. Tag Fahrt in Richtung Karibik, Wandern im Cahuita-NP
Heute geht es an die südliche Karibikküste Costa Ricas. Eine komplett andere Landschaft, sowie Kultur und Mentalität erwarten Sie hier. Mit Ihrem Reiseleiter begeben Sie sich auf eine Wanderung im Cahuita-Nationalpark, die zwischen 2 und 5 Stunden dauern kann und vorbeiführt an einsamen, weißen Traumstränden, ideal, um im warmen Wasser zu schwimmen und zu schnorcheln, denn durch das vorgelagerte Korallenriff findet sich hier eine wundervoll-farbenfrohe Unterwasserwelt. An Land werden Ihnen bei der Wanderung mit etwas Glück Faultiere, Brüllaffen, Waschbären und verschiedene Falkenarten begegnen.
Übernachtung im Hotel. (F/-/-)
Fahrtstrecke ca. 260 km, ca. 5,5 h

5. Tag Besuch des Volkes der BriBri & Schokoladentour
Die heutige Tour durch das BriBri Reservat führt Sie als erstes zu einer Leguanfarm. Dort kümmert sich eine einheimische Familie um die Fortpflanzung von grünen, vom Aussterben bedrohten Leguanen. Beim Besuch des Heilpflanzengartens erfahren Sie im Anschluss mehr über die Verwendung verschiedener Pflanzenarten. Außerdem lernen Sie den Prozess der Schokoladenherstellung kennen. Dieser spielt in der Kultur der BriBri eine sehr große Rolle, denn die Schokolade wird nicht nur als Nahrungsmittel, sondern auch für Reinigungsrituale und als Medizin verwendet. Eine anschließende kurze Wanderung führt Sie zu einem schönen Wasserfall, wo Sie sich bei einem kleinen Frucht-Snack stärken, ein Bad nehmen oder einfach nur inmitten der tropischen Natur entspannen können. Zum Schluss ihres Ausfluges wartet ein leckeres, karibisches Mittagessen in einem gemütlichen Restaurant auf Sie. Zurück in Ihrer Unterkunft, steht Ihnen der Rest des Nachmittags zur freien Verfügung.
Übernachtung wie am Vortag. (F/-/-)

6. Tag Cahuita - Pacuare-Reservat
Am frühen Morgen werden Sie abgeholt und machen sich auf den Weg zu Ihrem nächsten Reiseziel: Entlang großer Bananenplantagen geht es zur Bootsanlegestelle, und von hieraus etwa 40 Minuten weiter per Boot zu Ihrer Unterkunft, die Sie am Mittag erreichen. Je nach Saison unternehmen Sie nach dem Mittagessen eine kurze Bootsfahrt durch die Kanäle zur Tierbeobachtung und einen Rundgang bis zum Schildkrötenprojekt am Strand (Schildkrötenprojekt in der Saison von März bis September). Der Rest des Tages steht Ihnen für eigene Entdeckungen, Spaziergänge oder Entspannungsmomente zur Verfügung. Gegen 19:00 Uhr wird das Abendessen serviert.
Übernachtung in einer Lodge im Pacuare-Reservat (F/M/A)
Fahrtstrecke ca. 100 km, ca. 3 h

7. Tag Tierbeobachtungen im üppigen Wald der Kanäle
Der heutige Tag beginnt mit dem Zwitschern der Vögel. Nach dem Frühstück gehen Sie um etwa 9:15 Uhr auf eine ca. 2-stündige Wanderung im biologischen Reservat Pacuare. Dabei wird Sie ein örtlicher Guide begleiten und Ihnen vieles über die hiesigen, verschiedenen Pflanzen- und Tierarten berichten. Nach dem Mittagessen geht es per Boot nochmals durch die Kanäle auf der Suche nach den Wald- und Wasserbewohnern. Mit etwas Glück gibt es hier Faultiere, viele Reiher und auch Kaimane zu sehen. Danach können Sie den restlichen Tag frei gestalten, z.B. mit dem Kajak rausfahren oder an diesem herrlichen Fleck Erde in Ihrem Bungalow oder der Hängematte mit Blick auf die Lagune entspannen. Das Abendessen nehmen Sie wieder im Restaurant der Lodge ein.
Hinweis: Der Ablauf der Touren in den Lodges kann stets etwas abweichen, dafür bitten wir um Verständnis
Übernachtung wie am Vortag. (F/M/A)

8. Tag Pacuare – Sarapiqui
Auch an diesem Morgen werden Sie wieder durch die Geräusche der erwachenden Natur geweckt. Wer gerne möchte, kann zur frühen Stunde eigenständig mit dem Kajak die Umgebung erkunden und sich von der Schönheit der Natur faszinieren lassen. Um 7:00 Uhr nehmen Sie Ihr Frühstück zu sich, packen entspannt Ihre Koffer oder wandeln nochmal auf den Pfaden der Lodge durch die Natur, bevor Sie dann um 11:00 Uhr von einem Boot abgeholt und zu der Anlegestelle gebracht werden, an der Ihr Bus für die Fahrt in Richtung Sarapiqui wartet. Gegen Nachmittag werden Sie in Ihrer Unterkunft, dem Chilamate Rainforest Eco Retreat*** ankommen. Wer Ruhe umgeben von wunderbarer Natur sucht, ist hier genau richtig. Der Nachmittag steht Ihnen dafür frei zur Verfügung, um auf den Wanderwegen durch den Regenwald des Privatreservats zu wandeln.
Bitte beachten Sie, dass das Hotel nur Zahlungen in Bar vor Ort akzeptiert kann, keine Kreditkarten.
Übernachtung in einer komfortablen Lodge. (F/-/-)
Fahrtstrecke ca. 140 km, ca. 4 h

9. Ananastour und Weiterfahrt nach Boca Tapada
Am heutigen Vormittag in der Finca Surá eingeladen, um dem Lebenszyklus einer Ananas auf den Grund zu gehen. Mit einem lokalen Reiseleiter lernen Sie die tropische Frucht auf der Plantage kennen. Hier erfahren Sie auch, welche Schwierigkeiten und Umweltbelastungen der massive Export verursacht und wie man selbst die Situation hier im Land durch bewussten Konsum von organischer Ananas verbessern kann.
Am Nachmittag geht es weiter zu Ihrer nächsten Unterkunft im winzigen Ort Boca Tapada. Er liegt im Norden des Landes, fernab von allem Trubel, ganz dicht an unberührten Regenwäldern und nur 12 Kilometer von der Grenze zu Nicaragua entfernt. Hier wurden bereits mehr als 350 verschiedene Vogelarten entdeckt. Vor allem der seltene Grüne Ara (Soldaten-Ara) hat hier noch ein Rückzugsort gefunden und nistet in Baumhöhlen des seltenen Almendro-Baums.
Übernachtung in einer Lodge. (F/-/-)
Fahrtstrecke ca. 70 km, ca. 2 h

10. Tag Mit dem Motorboot über den Rio San Carlos
Per Boot geht es heute auf den Grenzfluss Rio San Carlos zur Tierbeobachtung. Ihr Reiseleiter hält Ausschau nach Basilisken, die über das Wasser laufen, Reiherarten sowie Eisvögel. In den Bäumen sonnen sich Leguane, Brüllaffen machen lauthals auf sich aufmerksam und erklären, dass ihr Revier die Baumkronen sind. Scharlachrote Aras und mit etwas Glück auch der seltene Soldaten-Ara (Grüner Ara) fliegen entlang des Flusses. Am Nachmittag können Sie entweder die Regenwaldpfade der Lodge mit Ihrem Reiseleiter erkunden oder entspannt die atemberaubende Vogelwelt beobachten.
Übernachtung wie am Vortag. (F/-/-)

11. Tag Nach La Fortuna an den Vulkan Arenal
Nach einem gemütlichen Frühstück geht es heute wieder ins Landesinnere: Das kleine Städtchen La Fortuna und der majestätische Vulkan Arenal erwarten Sie bereits. Seine imposante, kegelförmige Form ist schon von weitem zu sehen. Mögliche Zwischenstopps bzw. das genaue Tagesprogramm besprechen Sie heute mit Ihrem Reiseleiter, denn erst am Abend wartet der nächste Programmpunkt auf Sie. Rund um den Vulkan Arenal gibt es zahlreiche Naturschönheiten zu entdecken, von Wasserfällen über und riesige Bäume bis hin zu heißen Quellen. Außerdem gibt es zahlreiche Anbieter von Canopy-/Ziplining-Touren, auf denen Abenteuerlustige entsprechend gesichert an einem Stahlseil durch die Baumkronen gleiten können.
Sobald die Sonne untergegangen ist, gehen Sie im Ecocentro Danaus mit Taschenlampen auf Nachtwanderung. Auf dem etwa 3 Hektar großen Areal lassen sich allerhand Tiere erspähen, die sie bei Tageslicht nicht zu Gesicht bekommen. Mit etwas Glück entdecken Sie den berühmten Rotaugenfrosch und das ein oder andere Opossum. Halten Sie die Augen offen und lauschen Sie den Klängen des Dschungels bei Nacht.
Übernachtung im Hotel. (F/-/-)
Fahrtstrecke ca. 75 km, ca. 2 h

12. Tag Wanderung im NP Vulkan Arenal
Der heutige Tag steht ganz im Zeichen des imposanten Riesen: Der unweit von La Fortuna gelegene Nationalpark Vulkan Arenal ist eines der wohl bekanntesten und beliebtesten Reiseziele im Norden Costa Ricas. Die letzte aktive Phase des Vulkans setzte nach einer 400-jährigen Ruhepause im Jahr 1968 ein und hält bis zum heutigen Tag an. Eruptionen und Lavaströme kann man zwar nur noch sehr selten beobachten, der aufsteigende Wasserdampf und die umliegenden heißen Quellen verraten aber, dass der Arenal noch lange nicht schläft. Mit Ihrem Reiseleiter unternehmen Sie eine ca. 2-stündige Wanderung über erkalteten Lavafelder und können an einigen Aussichtspunkten tolle Fotos der perfekten Silhouette schießen, bevor Ihnen am Nachmittag der Bus zur freien Verfügung steht.
Übernachtung wie am Vortag. (F/-/-)

13. Tag Hängebrückenwanderung & Fahrt zum NP Vulkan Rincón de la Vieja
Heute spazieren Sie ca. 2-3 h über 16 Brücken in beeindruckender Höhe durch die Baumwipfel und können dabei die wahnsinnige Artenvielfalt des Regenwaldes aus einer völlig neuen Perspektive entdecken. Verschiedene Vogelarten sowie ab und zu auch Klammeraffen lassen sich im Dickicht der Baumkronen beobachten.
Am Nachmittag führt Sie Ihre Reise an den Vulkan und Nationalpark Rincón de la Vieja im Norden Costa Ricas. In den Sommermonaten Februar und März blüht der hiesige Trockenwald in leuchtend-gelben Farben - ein wunderschönes Bild. Nach Ankunft steht Ihnen der restliche Nachmittag in Ihrer Unterkunft zur freien Verfügung. Die alte Hacienda mit riesigen Weide- und Waldflächen bietet optionale Ausflüge an, z.B. Reitausflüge, Canyoning, Tubing oder Mountainbiketouren.
Übernachtung im Hotel. (F/-/-)
Fahrtstrecke ca. 155 km, ca. 3 h

14. Tag Wanderung im NP Vulkan Rincón de la Vieja
Der Vulkan Rincón de la Vieja reiht sich u.a. neben dem Irazú und dem Arenal in die Riege der aktiven Vulkane Costa Ricas ein. Von blubbernden Schlammlöchern, den sogenannten "pailas", bis hin zu heißen Quellen und Geysiren - vieles zeugt von der regen Aktivität des Riesen. Die letzte Eruption des Rincón fand 2011 statt. Im bekannten Sektor Las Pailas begeben Sie sich mit Ihrem Reiseleiter auf eine ca. 2-stündige Wanderung durch den seltenen Trockenwald, erleben vulkanische Aktivität hautnah und können in natürlichen Becken unter beeindruckenden Wasserfällen eine willkommene Erfrischung finden.
Am restlichen Nachmittag können Sie auf der Hacienda entspannen oder mit Ihrem Reiseleiter einen kleinen Ausflug unternehmen. Der Bus steht der Gruppe zur Verfügung, Ihr Reiseleiter hat garantiert einen schönen Tipp für Sie parat.
Übernachtung wie am Vortag. (F/-/-)

15. Tag Fahrt auf die Halbinsel Nicoya zum Badeabschluss
Den wohlverdienten Abschluss Ihrer spannenden Rundreise durch Costa Rica verleben Sie am Pazifikstrand der Playa Samara. Sie fahren auf die Halbinsel Nicoya, wo sich dann Ihr Reiseleiter und Ihr Fahrer von Ihnen verabschieden und zurückfahren ins Zentraltal. Vor Ihnen liegen 2 Tage, die Sie ganz nach Ihren Vorstellungen verbringen können. Der kleine Ort ist bekannt für seinen schönen Sandstrand und eignet sich optimal zum Schwimmen, Schnorcheln und Sonnenbaden. Bei Flut kann hier sogar das Surfen erlernt werden. Vor der Bucht liegt eine kleine Insel mit einem Riff. In dem kleinen Ort selbst herrscht ein buntes Treiben mit zahlreichen Bars, Restaurants und Geschäften. Hier kann man den Urlaub wunderbar genießen und die Tage bei herrlichen Sonnenuntergängen ausklingen lassen.
Übernachtung im Hotel. (F/-/-)
Fahrtstrecke ca. 140 km, ca. 3 h

16.-17. Tag Baden & Relaxen
Strandtage zur freien Verfügung! Lassen Sie die Eindrücke der schönen Reise Revue passieren und genießen Sie die lockere Atmosphäre in Samara! Vor Ort gibt es zahlreiche Anbieter optionaler Ausflüge: Ein tolles Erlebnis ist ein langer Strandspaziergang hoch zu Ross, eine Schnorchel-Tour, Stand-Up Paddeling oder eine Delphinbeobachtung.
Ein besonderer Tipp: Zwischen Juli und November kommen die Bastardschildkröten zum nahe gelegenen Tierschutzgebiet Ostional. Im letzten Mondviertel gelangen sie mit der ersten Flut nachts an den Strand, um ihre Eier abzulegen. Sollten Sie während dieser Zeit vor Ort sein, lassen Sie sich dieses Spektakel zusammen mit einem fachkundigen Guide nicht entgehen. Es wird sich im Ort rumsprechen, wenn die „Arribada“, die Ankunft der Schildkröten, stattfindet.
Übernachtung wie am Vortag. (F/-/-)

18. Tag Zurück nach San José & Heimreise
Sie fahren zurück ins Zentraltal. Den Nachmittag können Sie je nach Verkehrsgeschehen nutzen, um in der lebendigen Hauptstadt San José das interessante Nationaltheater, einem Nachbau der Wiener Oper, zu besuchen, oder auf einem Kunstmarkt vor dem Nationalmuseum das ein oder andere Mitbringsel für Freunde und Familie zu kaufen.
Danach fahren Sie zum Flughafen. Hier treten Sie mit einmaligen Reiseeindrücken und Erlebnissen im Gepäck Ihren Heimflug an. Bitte vergessen Sie nicht ggf. die Ausreisesteuer von derzeit 29 US$ pro Person zur Zahlung am Flughafen bereitzuhalten (in den Flugtickets der Condor bereits enthalten). 
Übernachtung im Hotel. (F/-/-)
Fahrtstrecke ca. 240 km, ca. 5 h

19. Tag Heimreise
Ankunft am Zielflughafen Europa.

  • Alle Transfers vom 2. bis 15. Tag im klimatisierten privaten Kleinbus
  • 17 Ü in guten Mittelklassehotels und Lodges im DZ mit DU/WC
  • 17x F, 4x M, 2x A
  • Zahlreiche naturkundlich geführte Wanderungen
  • Vogelbeobachtungstour
  • Besuch des indigenen Bribri-Stammes mit Schokoladentour
  • 2 Bootstouren in Kanälen des Pacuare-Reservats zur Tierbeobachtung und auf dem Fluss Rio San Carlos mit Besuch eines lokalen Bauern
  • Ananastour
  • Nachtwanderung zur Tierbeobachtung
  • Hängebrückenwanderung
  • Transfer vom Badehotel nach San José im öffentlichen Shuttlebus oder ab 8 Personen im Privatbus
  • Eintritte in Nationalparks lt. Programm
  • Örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung vom 1. bis 15. Tag

 

Teilnehmerzahl: mind. 4 bis max. 12
  Termine 2020
  22.03.20 — 10.04.20 € 2990,- Buchen
Über Ostern - nutzen Sie wertvolle Feiertage! Aufenthalt im Tortuguero-NP und in der Maquenque Lodge, in der Sie einen Baum pflanzen
  16.08.20 — 04.09.20 € 3150,- Buchen
Reisetermin mit möglicher Schildkröten-Arribada in Ostional und auf dem Sie in der Maquenque Lodge einen Baum pflanzen
  15.11.20 — 03.12.20 € 3150,- Buchen
Über Buß- und Bettag; Reise 1 Tag kürzer; Reisetermin mit möglicher Schildkröten-Arribada in Ostional; 2 Pers. gebucht, 4 Vor-Reservierung; mit der nächsten DZ-Buchung gesichert
  Termine 2021
  28.03.21 — 15.04.21 ab € 3350,- Buchen
  25.07.21 — 12.08.21 ab € 3350,- Buchen
  07.11.21 — 25.11.21 ab € 3350,- Buchen
Bereits 3 Pers. gebucht, mit der nächsten Buchung gesichert
  Termine 2022
  03.04.22 — 21.04.22 ab € 3350,- Buchen
  22.05.22 — 09.06.22 ab € 3350,- Buchen
  06.11.22 — 24.11.22 ab € 3350,- Buchen
Buchbar
Gesichert
Wenig frei!
Auf Anfrage
Nicht mehr buchbar

Wichtige Informationen im Rahmen einer Reisebuchung finden Sie unter Wissenswertes.
Die für Sie relevanten Rabatte berücksichtigen wir automatisch in Ihrer Reisebestätigung.

Ähnliche Reisen oder optionale Kombinationen


Ich berate Sie gern ...

Carolin Sachs

Costa Rica

Hotels und Pensionen Wandern oder Trekking Erlebnisreise Tierbeobachtung Wasseraktivitäten

Anforderung

  • Normale Kondition und Trittsicherheit für leichte Wanderungen und Spaziergänge auf teils schlammigen/rutschigen Wegen (je nach Jahreszeit) ist notwendig, ebenso Anpassungsfähigkeit für wechselnde klimatische Bedingungen (kühler Bergnebelwald, tropisch-feuchtes und warmes, trockenes Klima), Flexibilität, Neugier und Geduld für die Begegnungen mit Einheimischen und der Tierwelt.

Leistungen (ab/an Flughafen San José)

  • Alle Transfers vom 2. bis 15. Tag im klimatisierten privaten Kleinbus
  • 17 Ü in guten Mittelklassehotels und Lodges im DZ mit DU/WC
  • 17x F, 4x M, 2x A
  • Zahlreiche naturkundlich geführte Wanderungen
  • Vogelbeobachtungstour
  • Besuch des indigenen Bribri-Stammes mit Schokoladentour
  • 2 Bootstouren in Kanälen des Pacuare-Reservats zur Tierbeobachtung und auf dem Fluss Rio San Carlos mit Besuch eines lokalen Bauern
  • Ananastour
  • Nachtwanderung zur Tierbeobachtung
  • Hängebrückenwanderung
  • Transfer vom Badehotel nach San José im öffentlichen Shuttlebus oder ab 8 Personen im Privatbus
  • Eintritte in Nationalparks lt. Programm
  • Örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung vom 1. bis 15. Tag

Zusätzlich buchbare Leistungen

  • EZ-Zuschlag: ab € 490,-

Zusatzausgaben

  • Flug nach/von San José ab € 850,– inkl. Tax
  • Rail&Fly ab allen dt. Bahnhöfen: € 75,–
  • Ausreisesteuer z.Zt. US$ 29 (ca.€ 29,-; meist im Flugticket enthalten)
  • Nicht genannte Mahlzeiten, Getränke und Eintritte
  • Trinkgelder

Teilnehmerzahl

  • mind. 4 bis max. 12
    Absage bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl bis 23 Tage vor Reisebeginn vorbehalten.

Einreisebestimmungen

Für die Einreise wird ein sechs Monate über die Reise hinaus gültiger Reisepass benötigt. Deutsche, österreichische und schweizer Staatsangehörige können nach Costa Rica zu touristischen Zwecken für bis zu 90 Tage mit einem Reisepass visafrei einreisen.

FAQ

An-/Abreise
Wir empfehlen die Anreise mit der Condor am Abend des 1. Tages ab Frankfurt mit Ankunft in Costa Rica am Morgen des 2. Tages. --> Abweichende Anreisemöglichkeiten mit Iberia, KLM oder Air France ...» mehr

An-/Abreise

Wir empfehlen die Anreise mit der Condor am Abend des 1. Tages ab Frankfurt mit Ankunft in Costa Rica am Morgen des 2. Tages. --> Abweichende Anreisemöglichkeiten mit Iberia, KLM oder Air France starten am Morgen des 1. Tages, Sie landen auch am 1. Tag der Reise. Dies bedingt eine Zusatzübernachtung in San José vom 1. zum 2. Tag. Die Abreise aus Costa Rica erfolgt ebenfalls mit der Condor am vorletzten Tag, mit Ankunft in Europa am letzten Tag der Reise.

Hinweise

Allgemeine Programmänderungen

Wetterbedingte sowie notwendige organisatorische Programmänderungen bleiben der Planung bzw. vor Ort der Reiseleitung vorbehalten.

Link zu dieser Reise

www.schulz-aktiv-reisen.de/COS07

Karte: Costa Ricas Höhepunkte ×

schulz aktiv reisen   0351 266 255   Bautzner Str. 39, 01099 Dresden   —   Facebook   Twitter   News   —   Datenschutz   ARB   Impressum