schulz aktiv reisen
Erlebnisreisen seit 1990 weltweit!
Erlebnisreisen seit 1990 weltweit!

Abenteuer Patagonien und Feuerland

17 Tage aktiv zwischen Gletschern und Bergen: Wanderungen, Bootsfahrten, Gletschertrekking und Paddeltour

  • Buenos Dias in Patagonien: Traumberge nicht nur für Bergsteiger

    Buenos Dias in Patagonien: Traumberge nicht nur für Bergsteiger 

  • Die Wanderreise in Patagonien beginnt in Buenos Aires, der Hauptstadt Argentiniens, des Tangos.

    Die Wanderreise in Patagonien beginnt in Buenos Aires, der Hauptstadt Argentiniens, des Tangos. 

  • und Pinguine

    und Pinguine 

  • Unberührte Natur am Ende der Welt

    Unberührte Natur am Ende der Welt  

  • Der Wind prägt die Baumformen in Feuerland

    Der Wind prägt die Baumformen in Feuerland 

  • Hautnah erleben Sie den noch wachsenden Perito-Moreno-Gletscher

    Hautnah erleben Sie den noch wachsenden Perito-Moreno-Gletscher 

  • Auf Tagesetappen erkunden Sie den berühmten Torres del Paine Nationalpark

    Auf Tagesetappen erkunden Sie den berühmten Torres del Paine Nationalpark 

  • 2 volle Wandertage im Nationalpark Los Glaciares

    2 volle Wandertage im Nationalpark Los Glaciares 

  • Geschaft! Am Fuße des markanten Fitz Roy

    Geschaft! Am Fuße des markanten Fitz Roy 

  • Spektakuläre Kullisse auf der argentinischen und brasilianischen Seite

    Spektakuläre Kullisse auf der argentinischen und brasilianischen Seite 

Weitere Bilder finden Sie im Reiseverlauf

  • Spaziergang durch die Tangometropole Buenos Aires
  • Paddeltour und Bootsfahrt im Feuerland Nationalpark
  • Wanderparadiese Torres del Paine und Los Glaciares Nationalparks
  • Eistrekking auf dem Perito-Moreno-Gletscher
  • Tipp: 4 Tage Verlängerung zu den Iguazú-Wasserfällen

Corona-Situation in Argentinien (Infostand vom 11.08.2022) 

Einreisebestimmungen: Nachweis einer vollständigen Covid-19-Impfung sowie einer Reisekrankenversicherung, die eine COVID-19-Erkrankung sowie notwendige Quarantäne und Krankentransporte abdeckt. Bis 48h vor Einreise ist ein Gesundheitsformular online abzugeben.
Reiseeinschränkungen: Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes ist in ausgeschilderten Bereichen erforderlich.

Corona-Situation in Chile (Infostand vom 11.08.2022) 

Einreisebestimmungen: Nachweis einer vollständigen Covid-19-Impfung sowie einer  Auslandsreisekrankenversicherung (30.000 USD Mindestversicherungssumme) inkl. Deckung für alle COVID-19-Behandlungen. Ein Gesundheitsformular ist innerhalb 48h vor Reisebeginn sowie ein Mobilitätspass spätestens 21 Tage vor Abreise online zu beantragen.
Reiseeinschränkungen: In geschlossenen Räumen und bei unterschreiten des Mindestabstands von 1,5 m besteht Maskenpflicht.

Argentinien - Aktuelle Einreise- und Aufenthaltsbestimmungen (Corona)

Die Einreise ist möglich.

Reisen innerhalb des Landes

Reisen innerhalb des Landes sind teilweise möglich. Bei Reisen in einigen Provinzen muss vorab ein Tourismus-Zertifikat beantragt werden. Weitere Informationen dazu finden Sie hier: https://link.passolution.eu/ar-domestic.

Quarantäne

Es kommt zu keinen Quarantänemaßnahmen.

Hinweise für geimpfte oder genesene Reisende

Nur Reisende mit anerkanntem Impf- oder Genesungsnachweis können sich von Restriktionen befreien. Im Folgenden wird definiert, wer als geimpft / genesen gilt:

Es muss kein Nachweis erbracht werden, da keine Erleichterungen bestehen.
Es muss kein Nachweis erbracht werden, da keine Erleichterungen bestehen.

Wichtig bei der Einreise

Die argentinischen Behörden empfehlen nicht vollständig geimpften Reisenden ab 6 Jahren, sich innerhalb von 24 Stunden nach der Einreise einem COVID-Test zu unterziehen.

COVID-19-Test

Es wird kein COVID-19-Test benötigt.

Test vor Ort

Es wird kein Test vor Ort durchgeführt.

Einreiseformular

Formular: https://link.passolution.eu/ar-form.
Muss innerhalb von 48 Stunden vor Reisebeginn ausgefüllt werden.

App

Es ist keine App erforderlich.

Versicherung

Versicherung: Ja. Ausnahme: Reisende, die auf dem Landweg einreisen und sich nicht mehr als 24 Stunden in Argentinien aufhalten.

Transit

Der Transit ist möglich.

Wichtig am Zielort

Es kommt zu Einschränkungen des öffentlichen Lebens. Diese gelten bis auf Weiteres. Es kann jederzeit zu regionalen Abweichungen innerhalb des Landes kommen.

Zum Besuch einiger öffentlicher Einrichtungen wird ein Impfnachweis benötigt.

Hotels/Ferienunterkünfte

geöffnet mit Beschränkungen

Restaurants/Cafés

geöffnet mit Beschränkungen

Bars

geöffnet mit Beschränkungen

Clubs

geöffnet mit Beschränkungen

Geschäfte

geöffnet mit Beschränkungen

Museen/Sehenswürdigkeiten

geöffnet mit Beschränkungen

Kinos/Theater

geöffnet mit Beschränkungen

Strände

geöffnet mit Beschränkungen

Öffentliche Verkehrsmittel

verfügbar mit Einschränkungen

Maskenpflicht

nein




Datenstand vom: 17.08.2022 03:00 für Kunden von: schulz aktiv reisen e.K., Bautzner Str. 39, 01099 Dresden

Chile - Aktuelle Einreise- und Aufenthaltsbestimmungen (Corona)

Die Einreise ist möglich. Derzeit befindet sich ganz Chile in Risikostufe 1, in der Einreisen für alle Reisenden möglich sind. Sollte in einem Landesteil die Risikostufe auf 2 oder 3 erhöht werden, können in diesen Teil des Landes nur noch vollständig geimpfte Personen einreisen. Informieren Sie sich daher rechtzeitig über die Einstufung Ihres Reiseziels, die zum Zeitpunkt Ihrer Einreise gelten wird.

Die folgenden Grenzübergänge sind geschlossen

  • Einige Landgrenzübergänge

Reisen innerhalb des Landes

Reisen innerhalb des Landes sind teilweise möglich.

  • Inlandsreisen sind abhängig von der epidemiologischen Lage in den einzelnen Landesteilen.
  • Auch in der derzeitigen Risikostufe 1 kommt es insofern zu Beschränkungen, als dass Reisende ab 12 Jahren für interregionale Reisen im Besitz eines Mobilitätspasses sein müssen.
  • Werden Landesteile in Risikostufe 2 oder 3 angehoben, muss mit weiteren Einschränkungen gerechnet werden.
  • Bitte informieren Sie sich dahingehend rechtzeitig bei den lokalen Behörden oder unter folgendem Link: https://link.passolution.eu/cl-domestic.

Quarantäne

Es kommt zu keinen Quarantänemaßnahmen.

Hinweise für geimpfte oder genesene Reisende

Nur Reisende mit anerkanntem Impf- oder Genesungsnachweis können sich von Restriktionen befreien. Im Folgenden wird definiert, wer als geimpft / genesen gilt:

Es muss aktuell kein Nachweis erbracht werden, da keine Erleichterungen bestehen. Bitte beachten Sie bei bevorstehenden Änderungen der Risikoeinschätzungen, dass Sie sich vorab bei Ihrer Auslandvertretung hinsichtlich der Nachweise informieren.
Es muss aktuell kein Nachweis erbracht werden, da keine Erleichterungen bestehen. Bitte beachten Sie bei bevorstehenden Änderungen der Risikoeinschätzungen, dass Sie sich vorab bei Ihrer Auslandvertretung hinsichtlich der Nachweise informieren.

Wichtig bei der Einreise

COVID-19-Test

Es wird kein COVID-19-Test benötigt.

Test vor Ort

Test vor Ort: Ja. Dies erfolgt stichprobenartig.

Einreiseformular

Formular: https://link.passolution.eu/cl-form.
Über das Formular müssen Reisende innerhalb von 48 Stunden vor Reisebeginn einen Gesundheitspass ("Pasaporte de Salud") beantragen. Daraufhin erhalten Reisende einen QR-Code, der zur Einreise vorgelegt werden muss.

App

Es ist keine App erforderlich.

Versicherung

Es wird keine Versicherung benötigt.

Mobilitätspass

  • Für einige Aktivitäten in Chile wird der Mobiltätspass ("Pase de Movilidad") benötigt.
  • Diesen können jedoch nur Reisende mit einem vollständigen Impfnachweis beantragen (siehe oben).
  • Für ungeimpfte Reisende ist dahingehend mit Einschränkungen zu rechnen.

Änderung der Risikoeinstufung

  • Derzeit gilt in Chile landesweit die Risikostufe 1. Einreisen sind für Geimpfte und Ungeimpfte gleichermaßen, ohne Testpflicht, möglich.
  • Sollte für einen Landesteil die Risikostufe auf 2 oder 3 angehoben werden, dürfen dort jedoch nur noch geimpfte Personen mit Mobilitätspass einreisen.
  • Zudem benötigen bei den Risikostufen 2 und 3 alle Reisenden ab 2 Jahren einen negativen PCR-Test, der bei Abflug nicht älter als 72 Stunden sein darf. Dies gilt unter Umständen nicht für Geimpfte, die zusätzlich genesen sind. In einem solchen Fall erkundigen Sie sich bitte bei Ihrer zuständigen Auslandsvertretung.
  • Weitere Informationen zu den Risikostufen und damit verbundenen Maßnahmen finden Sie unter folgendem Link: https://link.passolution.eu/cl-info.

Osterinsel

  • Bei der Einreise auf die Osterinsel kann es zu abweichenden Testvorschriften kommen. 
  • Bitte erkundigen Sie sich dahingehend rechtzeitig bei Ihrem Reiseveranstalter oder der Transportgesellschaft.
  • Zudem muss das folgende Formular ausgefüllt werden: https://ingresorapanui.interior.gob.cl/

Transit

Der Transit ist teilweise möglich.

  • Der Flughafentransit ist möglich, wenn der Flughafen nicht verlassen wird. 
  • Bitte wenden Sie sich bezüglich der weiteren Anforderungen an Ihre Fluggesellschaft.

Wichtig am Zielort

Es kommt zu Einschränkungen des öffentlichen Lebens. Diese gelten bis auf Weiteres. Es kann jederzeit zu regionalen Abweichungen innerhalb des Landes kommen.

Zum Besuch einiger öffentlicher Einrichtungen wird ein Impfnachweis, der “Pase de Movilidad”, benötigt.

Hotels/Ferienunterkünfte

geöffnet mit Beschränkungen

Restaurants/Cafés

geöffnet mit Beschränkungen

Bars

geöffnet mit Beschränkungen

Clubs

geöffnet mit Beschränkungen

Geschäfte

geöffnet mit Beschränkungen

Museen/Sehenswürdigkeiten

geöffnet mit Beschränkungen

Kinos/Theater

geöffnet mit Beschränkungen

Strände

geöffnet mit Beschränkungen

Gotteshäuser

geöffnet mit Beschränkungen

Öffentliche Verkehrsmittel

verfügbar mit Einschränkungen

Maskenpflicht

ja

  • in geschlossenen öffentlichen Räumen
  • im Freien bei Unterschreiten des Mindestabstands

Mindestabstand

1.00 Meter

Versammlungsverbot

ja

  • regional unterschiedlich

Nationalparks

geöffnet mit Einschränkungen




Datenstand vom: 17.08.2022 03:01 für Kunden von: schulz aktiv reisen e.K., Bautzner Str. 39, 01099 Dresden

Ein saftiges Grün, Blautöne in allen Nuancen, ein warmes Ocker bis Purpur: die Farbenvielfalt des südlichsten Zipfels Argentiniens verzaubert jeden. Feuerland glüht! Unsere Reise ist ideal für Naturfreunde und Wanderer, die viel Zeit an den schönsten Plätzen und Aussichtspunkten von Patagonien und Feuerland verbringen möchten. Wie bei keiner anderen Reise erleben Sie die raue Schönheit dieses Landstriches aus ganz besonderen Perspektiven – auf dem Gletscher und vom Wasser aus.

Buenos Aires - Tango und pure Lebensfreude

Die argentinische Hauptstadt und Tangometropole bildet den Auftakt für Ihre Reise. Bei einem Stadtrundgang genießen das Flair dieser bunten Metropole und spüren bereits die pure Leidenschaft des Tangos. Überall in der Stadt wird getanzt, die Musik ist allgegenwärtig. Bei einer abendlichen Tangoshow dürfen Sie auch gern selber einmal dieser feurigen Leidenschaft nachgehen. Am Ende der Reise bleibt noch Zeit für eigene Erkundungen und ein typisches Grillessen (Asado).

Feuerland – gewaltige Inselgruppe am Ende der Welt

Dem Besonderen auf der Spur! Schon der Name „Land des Feuers“ weckt die Abenteuerlust, gewaltige, unberührte Natur erkunden zu wollen. Eine besondere Wanderung mit leichter Paddeltour im Nationalpark Tierra del Fuego führt Sie bis ans Ende der berühmten Panamericana. Die Ausläufer der Anden, schneebedeckte Gipfel und mächtige Gletscher prägen hier die Landschaft. Magellanpinguine, verschiedene Seevögel und Robben sehen Sie bei einer Schifffahrt auf dem Beagle-Kanal und der Besuch der ältesten Estancia (Farm) Feuerlands sorgt für unvergessliche Momente.

Unterwegs in Patagonien

Auf kurzen Wanderungen erkunden Sie zu Fuß den wohl schönsten Nationalpark Südamerikas, den Torres del Paine. Nördlich des berühmten Parks auf argentinischer Seite durchqueren Sie Buchenwälder, wandern entlang türkisfarbenen Lagunen bis zum Fuße des Fitz Roy und Cerro Torre – Traumberge, nicht nur für Bergsteiger. Ein Katamaran bringt Sie zum größten (Upsala) und zum höchsten (Spegazzini) Gletscher. Der Perito Moreno aber ist der bekannteste und einer der wenigen, die kontinuierlich wachsen: Oft wird die Stille vom Knacken des Eises oder dem Getöse herabstürzender Eisstücke durchbrochen. Hautnah erleben Sie diese blau schimmernden Naturspektakel bei einem Gletschertrekking.

 

Eindrücke aus unserer Februarreise 2019 erreichten uns von unserem Stammkunden Anton Müller:

|

Individueller Flug nach Buenos Aires in der Regel mit Abflug in Deutschland am Nachmittag/Abend und Ankunft am nächsten Vormittag. Transfer zum Hotel (englischsprachiger Fahrer) und danach Stadterkundung mit Bus und zu Fuß durch das "Paris Südamerikas" gemeinsam mit Ihrem Reiseleiter. Sie besuchen den Hauptplatz Plaza de Mayo mit dem Regierungssitz, das bunte Hafenviertel La Boca und das etwas schickere Wohnviertel Recoleta mit dem weltbekannten Friedhof, auf dem Evita Peron begraben liegt. Nachmittags bleibt Zeit zum Schlendern. Abends kann optional eine Tangoshow besucht werden.

1. Tag: Mahlzeiten: keine.

2. Tag: Mahlzeiten: keine. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Heute fliegen Sie nach Ushuaia auf Feuerland. In der südlichsten Stadt der Welt haben Sie genügend Zeit zur freien Verfügung. Sie können an der Uferpromenade entlangschlendern und das ehemalige Gefängnis oder das Museum der Ureinwohner Feuerlands, der Yamaná besuchen. In Ihrer Sprache heißt Ushuaia – „die zum Sonnenaufgang hin gewandte Bucht“. Drei Übernachtungen in Hostería.

3. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Gut gestärkt erkunden Sie nach dem Frühstück bei einer leichten Wanderung entlang dieser schön gelegen Bucht, die wildromantische Südküste Feuerlands. Sie werden überrascht sein, wie grün es am Ende der Welt ist! Am Nachmittag unternehmen Sie eine leichte Paddeltour (im 4-6er Schlauchboot) vom tiefblauen See des Lago Roca bis zur Lapataia-Bucht, wo die Panamericana, die berühmte Straße von Alaska nach Feuerland, endet oder beginnt.

Wanderung: ca. 3-4 h, 9 km

4. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Über die dunklen Gewässer geht es zu einer Vogel- und einer Seelöweninsel, zum Leuchtturm Les Eclaireurs und zur Pinguinkolonie auf der Isla Martillo. An der Estancia Haberton gehen wir an Land für eine kurze Besichtigung der historischen Farm und ein Mittagessen. Anschließend geht es mit dem Bus durch das bergige Hinterland mit seinen windschiefen Bäumen zurück.

Dauer der Schiffahrt: ca. 3 h

5. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Flug nach El Calafate (3 h) ins Herz Patagoniens. Je nach Flugzeit haben Sie in El Calafate Zeit, an einer kleinen Lagune Flamingos und andere Vögel zu beobachten. Drei Übernachtungen in gemütlicher Hostería.

6. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Der Perito-Moreno-Gletscher ist zwar der bekannteste Gletscher des patagonischen Inlandeises, aber bei weitem nicht der einzige, der beeindruckt. Sie sehen den Upsala, den größten Gletscher des Nationalparks und den Spegazzini, den höchsten Gletscher Patagoniens. Auf dem Weg durch die Gletschermilch fahren Sie an vielen kleineren Eisbergen vorbei, bis sie auf eine undurchdringliche Wand aus Eis treffen.

7. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Der von der UNESCO zum Weltnaturerbe erklärte, hellblaue Gletscher beeindruckt durch die abbrechenden Eisstücke, die unter lautem Getöse in den See fallen. Er ist einer der wenigen noch kontinuierlich wachsenden Gletscher. Per Boot fahren Sie über den Canal de los Témpanos, den „Eisbergkanal“, zur anderen Seite. Nach einer kleinen Wanderung durch den Wald, werden die Steigeisen angeschnallt und Sie betreten den Gletscher. Bei diesem leichten Gletschertrekking wandern Sie über den Eiskoloss. Nach dem Mittagessen geht es zurück und Sie haben ausreichend Zeit den Gletscher von den "Pasarelas" (Gehwege direkt am Ufer mit Blick zum Gletscher) aus zu fotografieren. Rückfahrt nach El Calafate.

Wanderung: ca. 2 h

8. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Fahrt über die Grenze nach Chile. Von hier aus ist es nicht mehr weit in den schönsten Nationalpark Südamerikas. Erste Eindrücke erhalten Sie auf dem Weg zu Ihrer Unterkunft - auf Fotostopps und kurzen Wanderungen besuchen Sie den Salto Grande und genießen den Ausblick auf die "Cuernos". Bei einer zweistündigen Wanderung sehen Sie Guanakos und andere einheimische Tiere aus nächster Nähe.

Fahrt: 3-4 h, Wanderung: ca. 5- h

9. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket. Übernachtung in Hütte im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Eine Tageswanderung führt zum berühmten Ausblick auf die 3 Granittürme der „Torres“. Am nächsten Tag halbtägige Wanderung entlang des Lago Grey mit Blick auf den Grey-Gletscher zur Linken, die Torres del Paine zur Rechten und entlang der grünen Wiesen des Rio Pingo. Am Nachmittag Rückfahrt nach El Calafate.

Tag 1: Wanderung: ca. 8 h, +/- 810 Hm, Tag 2: Wanderung: ca. 2 h

10. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

11. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Morgens Busfahrt nach El Chaltén mit Fotostopps und der Möglichkeit hausgemachte Kuchen zu probieren. Hier ist der Ausgangspunkt der folgenden Tage. Nachmittags Halbtageswanderung in der näheren Umgebung zum Eingewöhnen für die folgenden, längeren Wandertage. Übernachtungen im Hostal.

Fahrzeit: ca. 4 h, Wanderung: ca. 2-3 h

12. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Von El Chaltén (410 m) wandern Sie zur Laguna de los Tres am Fuß des Fitz-Roy (3406 m). Über einen steilen Anstieg geht es die Gletschermoräne hinauf, wo ein fantastischer Blick auf das markante Felsmassiv all Ihre Mühen belohnt. Eine verkürzte Wanderung ist möglich.

Wanderung: 10-11 h, 24km, +/–1100 Hm

13. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Die heutige Wanderung geht durch Lenga-Buchenwälder zur Laguna Torres mit einem wunderbarem Blick auf die in den Himmel ragende Granitfelsenspitze. Unter Bergsteigern gilt er als einer der schwierigsten und zugleich schönsten Gipfel der Welt. Am Abend genießen Sie ein typisch argentinisches Abschiedsessen.

Wanderung: 8-9 h, 24km, +/–700 Hm

14. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück oder je nach Abflugzeit Transfer (nur Fahrer) zum Flughafen und Rückflug nach Buenos Aires. Dort haben Sie je nach Ankunftszeit des Fluges noch Zeit die Stadt auf eigene Faust zu erkunden und Souveniers für die Lieben daheim zu kaufen.

15. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Rückflug nach Deutschland mit Ankunft am Folgetag. Oder optionale viertägige Verlängerung Iguazu-Wasserfälle.

16. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

17. Tag: Mahlzeiten: keine.

|

Individueller Flug nach Buenos Aires in der Regel mit Abflug in Deutschland am Nachmittag/Abend und Ankunft am nächsten Vormittag. Transfer zum Hotel (englischsprachiger Fahrer) und danach Stadterkundung mit Bus und zu Fuß durch das "Paris Südamerikas" gemeinsam mit Ihrem Reiseleiter. Sie besuchen den Hauptplatz Plaza de Mayo mit dem Regierungssitz, das bunte Hafenviertel La Boca und das etwas schickere Wohnviertel Recoleta mit dem weltbekannten Friedhof, auf dem Evita Peron begraben liegt. Nachmittags bleibt Zeit zum Schlendern. Abends kann optional eine Tangoshow besucht werden.

05.11.2022. Tag: Mahlzeiten: keine.

06.11.2022. Tag: Mahlzeiten: keine. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Heute fliegen Sie nach Ushuaia auf Feuerland. In der südlichsten Stadt der Welt haben Sie genügend Zeit zur freien Verfügung. Sie können an der Uferpromenade entlangschlendern und das ehemalige Gefängnis oder das Museum der Ureinwohner Feuerlands, der Yamaná besuchen. In Ihrer Sprache heißt Ushuaia – „die zum Sonnenaufgang hin gewandte Bucht“. Drei Übernachtungen in Hostería.

07.11.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Gut gestärkt erkunden Sie nach dem Frühstück bei einer leichten Wanderung entlang dieser schön gelegen Bucht, die wildromantische Südküste Feuerlands. Sie werden überrascht sein, wie grün es am Ende der Welt ist! Am Nachmittag unternehmen Sie eine leichte Paddeltour (im 4-6er Schlauchboot) vom tiefblauen See des Lago Roca bis zur Lapataia-Bucht, wo die Panamericana, die berühmte Straße von Alaska nach Feuerland, endet oder beginnt.

Wanderung: ca. 3-4 h, 9 km

08.11.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Über die dunklen Gewässer geht es zu einer Vogel- und einer Seelöweninsel, zum Leuchtturm Les Eclaireurs und zur Pinguinkolonie auf der Isla Martillo. An der Estancia Haberton gehen wir an Land für eine kurze Besichtigung der historischen Farm und ein Mittagessen. Anschließend geht es mit dem Bus durch das bergige Hinterland mit seinen windschiefen Bäumen zurück.

Dauer der Schiffahrt: ca. 3 h

09.11.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Flug nach El Calafate (3 h) ins Herz Patagoniens. Je nach Flugzeit haben Sie in El Calafate Zeit, an einer kleinen Lagune Flamingos und andere Vögel zu beobachten. Drei Übernachtungen in gemütlicher Hostería.

10.11.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Der Perito-Moreno-Gletscher ist zwar der bekannteste Gletscher des patagonischen Inlandeises, aber bei weitem nicht der einzige, der beeindruckt. Sie sehen den Upsala, den größten Gletscher des Nationalparks und den Spegazzini, den höchsten Gletscher Patagoniens. Auf dem Weg durch die Gletschermilch fahren Sie an vielen kleineren Eisbergen vorbei, bis sie auf eine undurchdringliche Wand aus Eis treffen.

11.11.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Der von der UNESCO zum Weltnaturerbe erklärte, hellblaue Gletscher beeindruckt durch die abbrechenden Eisstücke, die unter lautem Getöse in den See fallen. Er ist einer der wenigen noch kontinuierlich wachsenden Gletscher. Per Boot fahren Sie über den Canal de los Témpanos, den „Eisbergkanal“, zur anderen Seite. Nach einer kleinen Wanderung durch den Wald, werden die Steigeisen angeschnallt und Sie betreten den Gletscher. Bei diesem leichten Gletschertrekking wandern Sie über den Eiskoloss. Nach dem Mittagessen geht es zurück und Sie haben ausreichend Zeit den Gletscher von den "Pasarelas" (Gehwege direkt am Ufer mit Blick zum Gletscher) aus zu fotografieren. Rückfahrt nach El Calafate.

Wanderung: ca. 2 h

12.11.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Fahrt über die Grenze nach Chile. Von hier aus ist es nicht mehr weit in den schönsten Nationalpark Südamerikas. Erste Eindrücke erhalten Sie auf dem Weg zu Ihrer Unterkunft - auf Fotostopps und kurzen Wanderungen besuchen Sie den Salto Grande und genießen den Ausblick auf die "Cuernos". Bei einer zweistündigen Wanderung sehen Sie Guanakos und andere einheimische Tiere aus nächster Nähe.

Fahrt: 3-4 h, Wanderung: ca. 5- h

13.11.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket. Übernachtung in Hütte im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Eine Tageswanderung führt zum berühmten Ausblick auf die 3 Granittürme der „Torres“. Am nächsten Tag halbtägige Wanderung entlang des Lago Grey mit Blick auf den Grey-Gletscher zur Linken, die Torres del Paine zur Rechten und entlang der grünen Wiesen des Rio Pingo. Am Nachmittag Rückfahrt nach El Calafate.

Tag 1: Wanderung: ca. 8 h, +/- 810 Hm, Tag 2: Wanderung: ca. 2 h

14.11.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

15.11.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Morgens Busfahrt nach El Chaltén mit Fotostopps und der Möglichkeit hausgemachte Kuchen zu probieren. Hier ist der Ausgangspunkt der folgenden Tage. Nachmittags Halbtageswanderung in der näheren Umgebung zum Eingewöhnen für die folgenden, längeren Wandertage. Übernachtungen im Hostal.

Fahrzeit: ca. 4 h, Wanderung: ca. 2-3 h

16.11.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Von El Chaltén (410 m) wandern Sie zur Laguna de los Tres am Fuß des Fitz-Roy (3406 m). Über einen steilen Anstieg geht es die Gletschermoräne hinauf, wo ein fantastischer Blick auf das markante Felsmassiv all Ihre Mühen belohnt. Eine verkürzte Wanderung ist möglich.

Wanderung: 10-11 h, 24km, +/–1100 Hm

17.11.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Die heutige Wanderung geht durch Lenga-Buchenwälder zur Laguna Torres mit einem wunderbarem Blick auf die in den Himmel ragende Granitfelsenspitze. Unter Bergsteigern gilt er als einer der schwierigsten und zugleich schönsten Gipfel der Welt. Am Abend genießen Sie ein typisch argentinisches Abschiedsessen.

Wanderung: 8-9 h, 24km, +/–700 Hm

18.11.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück oder je nach Abflugzeit Transfer (nur Fahrer) zum Flughafen und Rückflug nach Buenos Aires. Dort haben Sie je nach Ankunftszeit des Fluges noch Zeit die Stadt auf eigene Faust zu erkunden und Souveniers für die Lieben daheim zu kaufen.

19.11.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Rückflug nach Deutschland mit Ankunft am Folgetag. Oder optionale viertägige Verlängerung Iguazu-Wasserfälle.

20.11.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

21.11.2022. Tag: Mahlzeiten: keine.

|

Individueller Flug nach Buenos Aires in der Regel mit Abflug in Deutschland am Nachmittag/Abend und Ankunft am nächsten Vormittag. Transfer zum Hotel (englischsprachiger Fahrer) und danach Stadterkundung mit Bus und zu Fuß durch das "Paris Südamerikas" gemeinsam mit Ihrem Reiseleiter. Sie besuchen den Hauptplatz Plaza de Mayo mit dem Regierungssitz, das bunte Hafenviertel La Boca und das etwas schickere Wohnviertel Recoleta mit dem weltbekannten Friedhof, auf dem Evita Peron begraben liegt. Nachmittags bleibt Zeit zum Schlendern. Abends kann optional eine Tangoshow besucht werden.

26.12.2022. Tag: Mahlzeiten: keine.

27.12.2022. Tag: Mahlzeiten: keine. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Heute fliegen Sie nach Ushuaia auf Feuerland. In der südlichsten Stadt der Welt haben Sie genügend Zeit zur freien Verfügung. Sie können an der Uferpromenade entlangschlendern und das ehemalige Gefängnis oder das Museum der Ureinwohner Feuerlands, der Yamaná besuchen. In Ihrer Sprache heißt Ushuaia – „die zum Sonnenaufgang hin gewandte Bucht“. Drei Übernachtungen in Hostería.

28.12.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Gut gestärkt erkunden Sie nach dem Frühstück bei einer leichten Wanderung entlang dieser schön gelegen Bucht, die wildromantische Südküste Feuerlands. Sie werden überrascht sein, wie grün es am Ende der Welt ist! Am Nachmittag unternehmen Sie eine leichte Paddeltour (im 4-6er Schlauchboot) vom tiefblauen See des Lago Roca bis zur Lapataia-Bucht, wo die Panamericana, die berühmte Straße von Alaska nach Feuerland, endet oder beginnt.

Wanderung: ca. 3-4 h, 9 km

29.12.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Über die dunklen Gewässer geht es zu einer Vogel- und einer Seelöweninsel, zum Leuchtturm Les Eclaireurs und zur Pinguinkolonie auf der Isla Martillo. An der Estancia Haberton gehen wir an Land für eine kurze Besichtigung der historischen Farm und ein Mittagessen. Anschließend geht es mit dem Bus durch das bergige Hinterland mit seinen windschiefen Bäumen zurück.

Dauer der Schiffahrt: ca. 3 h

30.12.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Flug nach El Calafate (3 h) ins Herz Patagoniens. Je nach Flugzeit haben Sie in El Calafate Zeit, an einer kleinen Lagune Flamingos und andere Vögel zu beobachten. Drei Übernachtungen in gemütlicher Hostería.

31.12.2022. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Der Perito-Moreno-Gletscher ist zwar der bekannteste Gletscher des patagonischen Inlandeises, aber bei weitem nicht der einzige, der beeindruckt. Sie sehen den Upsala, den größten Gletscher des Nationalparks und den Spegazzini, den höchsten Gletscher Patagoniens. Auf dem Weg durch die Gletschermilch fahren Sie an vielen kleineren Eisbergen vorbei, bis sie auf eine undurchdringliche Wand aus Eis treffen.

01.01.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Der von der UNESCO zum Weltnaturerbe erklärte, hellblaue Gletscher beeindruckt durch die abbrechenden Eisstücke, die unter lautem Getöse in den See fallen. Er ist einer der wenigen noch kontinuierlich wachsenden Gletscher. Per Boot fahren Sie über den Canal de los Témpanos, den „Eisbergkanal“, zur anderen Seite. Nach einer kleinen Wanderung durch den Wald, werden die Steigeisen angeschnallt und Sie betreten den Gletscher. Bei diesem leichten Gletschertrekking wandern Sie über den Eiskoloss. Nach dem Mittagessen geht es zurück und Sie haben ausreichend Zeit den Gletscher von den "Pasarelas" (Gehwege direkt am Ufer mit Blick zum Gletscher) aus zu fotografieren. Rückfahrt nach El Calafate.

Wanderung: ca. 2 h

02.01.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Fahrt über die Grenze nach Chile. Von hier aus ist es nicht mehr weit in den schönsten Nationalpark Südamerikas. Erste Eindrücke erhalten Sie auf dem Weg zu Ihrer Unterkunft - auf Fotostopps und kurzen Wanderungen besuchen Sie den Salto Grande und genießen den Ausblick auf die "Cuernos". Bei einer zweistündigen Wanderung sehen Sie Guanakos und andere einheimische Tiere aus nächster Nähe.

Fahrt: 3-4 h, Wanderung: ca. 5- h

03.01.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket. Übernachtung in Hütte im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Eine Tageswanderung führt zum berühmten Ausblick auf die 3 Granittürme der „Torres“. Am nächsten Tag halbtägige Wanderung entlang des Lago Grey mit Blick auf den Grey-Gletscher zur Linken, die Torres del Paine zur Rechten und entlang der grünen Wiesen des Rio Pingo. Am Nachmittag Rückfahrt nach El Calafate.

Tag 1: Wanderung: ca. 8 h, +/- 810 Hm, Tag 2: Wanderung: ca. 2 h

04.01.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

05.01.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Morgens Busfahrt nach El Chaltén mit Fotostopps und der Möglichkeit hausgemachte Kuchen zu probieren. Hier ist der Ausgangspunkt der folgenden Tage. Nachmittags Halbtageswanderung in der näheren Umgebung zum Eingewöhnen für die folgenden, längeren Wandertage. Übernachtungen im Hostal.

Fahrzeit: ca. 4 h, Wanderung: ca. 2-3 h

06.01.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Von El Chaltén (410 m) wandern Sie zur Laguna de los Tres am Fuß des Fitz-Roy (3406 m). Über einen steilen Anstieg geht es die Gletschermoräne hinauf, wo ein fantastischer Blick auf das markante Felsmassiv all Ihre Mühen belohnt. Eine verkürzte Wanderung ist möglich.

Wanderung: 10-11 h, 24km, +/–1100 Hm

07.01.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Die heutige Wanderung geht durch Lenga-Buchenwälder zur Laguna Torres mit einem wunderbarem Blick auf die in den Himmel ragende Granitfelsenspitze. Unter Bergsteigern gilt er als einer der schwierigsten und zugleich schönsten Gipfel der Welt. Am Abend genießen Sie ein typisch argentinisches Abschiedsessen.

Wanderung: 8-9 h, 24km, +/–700 Hm

08.01.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück oder je nach Abflugzeit Transfer (nur Fahrer) zum Flughafen und Rückflug nach Buenos Aires. Dort haben Sie je nach Ankunftszeit des Fluges noch Zeit die Stadt auf eigene Faust zu erkunden und Souveniers für die Lieben daheim zu kaufen.

09.01.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Rückflug nach Deutschland mit Ankunft am Folgetag. Oder optionale viertägige Verlängerung Iguazu-Wasserfälle.

10.01.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

11.01.2023. Tag: Mahlzeiten: keine.

|

Individueller Flug nach Buenos Aires in der Regel mit Abflug in Deutschland am Nachmittag/Abend und Ankunft am nächsten Vormittag. Transfer zum Hotel (englischsprachiger Fahrer) und danach Stadterkundung mit Bus und zu Fuß durch das "Paris Südamerikas" gemeinsam mit Ihrem Reiseleiter. Sie besuchen den Hauptplatz Plaza de Mayo mit dem Regierungssitz, das bunte Hafenviertel La Boca und das etwas schickere Wohnviertel Recoleta mit dem weltbekannten Friedhof, auf dem Evita Peron begraben liegt. Nachmittags bleibt Zeit zum Schlendern. Abends kann optional eine Tangoshow besucht werden.

04.02.2023. Tag: Mahlzeiten: keine.

05.02.2023. Tag: Mahlzeiten: keine. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Heute fliegen Sie nach Ushuaia auf Feuerland. In der südlichsten Stadt der Welt haben Sie genügend Zeit zur freien Verfügung. Sie können an der Uferpromenade entlangschlendern und das ehemalige Gefängnis oder das Museum der Ureinwohner Feuerlands, der Yamaná besuchen. In Ihrer Sprache heißt Ushuaia – „die zum Sonnenaufgang hin gewandte Bucht“. Drei Übernachtungen in Hostería.

06.02.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Gut gestärkt erkunden Sie nach dem Frühstück bei einer leichten Wanderung entlang dieser schön gelegen Bucht, die wildromantische Südküste Feuerlands. Sie werden überrascht sein, wie grün es am Ende der Welt ist! Am Nachmittag unternehmen Sie eine leichte Paddeltour (im 4-6er Schlauchboot) vom tiefblauen See des Lago Roca bis zur Lapataia-Bucht, wo die Panamericana, die berühmte Straße von Alaska nach Feuerland, endet oder beginnt.

Wanderung: ca. 3-4 h, 9 km

07.02.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Über die dunklen Gewässer geht es zu einer Vogel- und einer Seelöweninsel, zum Leuchtturm Les Eclaireurs und zur Pinguinkolonie auf der Isla Martillo. An der Estancia Haberton gehen wir an Land für eine kurze Besichtigung der historischen Farm und ein Mittagessen. Anschließend geht es mit dem Bus durch das bergige Hinterland mit seinen windschiefen Bäumen zurück.

Dauer der Schiffahrt: ca. 3 h

08.02.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Flug nach El Calafate (3 h) ins Herz Patagoniens. Je nach Flugzeit haben Sie in El Calafate Zeit, an einer kleinen Lagune Flamingos und andere Vögel zu beobachten. Drei Übernachtungen in gemütlicher Hostería.

09.02.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Der Perito-Moreno-Gletscher ist zwar der bekannteste Gletscher des patagonischen Inlandeises, aber bei weitem nicht der einzige, der beeindruckt. Sie sehen den Upsala, den größten Gletscher des Nationalparks und den Spegazzini, den höchsten Gletscher Patagoniens. Auf dem Weg durch die Gletschermilch fahren Sie an vielen kleineren Eisbergen vorbei, bis sie auf eine undurchdringliche Wand aus Eis treffen.

10.02.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Der von der UNESCO zum Weltnaturerbe erklärte, hellblaue Gletscher beeindruckt durch die abbrechenden Eisstücke, die unter lautem Getöse in den See fallen. Er ist einer der wenigen noch kontinuierlich wachsenden Gletscher. Per Boot fahren Sie über den Canal de los Témpanos, den „Eisbergkanal“, zur anderen Seite. Nach einer kleinen Wanderung durch den Wald, werden die Steigeisen angeschnallt und Sie betreten den Gletscher. Bei diesem leichten Gletschertrekking wandern Sie über den Eiskoloss. Nach dem Mittagessen geht es zurück und Sie haben ausreichend Zeit den Gletscher von den "Pasarelas" (Gehwege direkt am Ufer mit Blick zum Gletscher) aus zu fotografieren. Rückfahrt nach El Calafate.

Wanderung: ca. 2 h

11.02.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Fahrt über die Grenze nach Chile. Von hier aus ist es nicht mehr weit in den schönsten Nationalpark Südamerikas. Erste Eindrücke erhalten Sie auf dem Weg zu Ihrer Unterkunft - auf Fotostopps und kurzen Wanderungen besuchen Sie den Salto Grande und genießen den Ausblick auf die "Cuernos". Bei einer zweistündigen Wanderung sehen Sie Guanakos und andere einheimische Tiere aus nächster Nähe.

Fahrt: 3-4 h, Wanderung: ca. 5- h

12.02.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket. Übernachtung in Hütte im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Eine Tageswanderung führt zum berühmten Ausblick auf die 3 Granittürme der „Torres“. Am nächsten Tag halbtägige Wanderung entlang des Lago Grey mit Blick auf den Grey-Gletscher zur Linken, die Torres del Paine zur Rechten und entlang der grünen Wiesen des Rio Pingo. Am Nachmittag Rückfahrt nach El Calafate.

Tag 1: Wanderung: ca. 8 h, +/- 810 Hm, Tag 2: Wanderung: ca. 2 h

13.02.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

14.02.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Morgens Busfahrt nach El Chaltén mit Fotostopps und der Möglichkeit hausgemachte Kuchen zu probieren. Hier ist der Ausgangspunkt der folgenden Tage. Nachmittags Halbtageswanderung in der näheren Umgebung zum Eingewöhnen für die folgenden, längeren Wandertage. Übernachtungen im Hostal.

Fahrzeit: ca. 4 h, Wanderung: ca. 2-3 h

15.02.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Von El Chaltén (410 m) wandern Sie zur Laguna de los Tres am Fuß des Fitz-Roy (3406 m). Über einen steilen Anstieg geht es die Gletschermoräne hinauf, wo ein fantastischer Blick auf das markante Felsmassiv all Ihre Mühen belohnt. Eine verkürzte Wanderung ist möglich.

Wanderung: 10-11 h, 24km, +/–1100 Hm

16.02.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Die heutige Wanderung geht durch Lenga-Buchenwälder zur Laguna Torres mit einem wunderbarem Blick auf die in den Himmel ragende Granitfelsenspitze. Unter Bergsteigern gilt er als einer der schwierigsten und zugleich schönsten Gipfel der Welt. Am Abend genießen Sie ein typisch argentinisches Abschiedsessen.

Wanderung: 8-9 h, 24km, +/–700 Hm

17.02.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück oder je nach Abflugzeit Transfer (nur Fahrer) zum Flughafen und Rückflug nach Buenos Aires. Dort haben Sie je nach Ankunftszeit des Fluges noch Zeit die Stadt auf eigene Faust zu erkunden und Souveniers für die Lieben daheim zu kaufen.

18.02.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Rückflug nach Deutschland mit Ankunft am Folgetag. Oder optionale viertägige Verlängerung Iguazu-Wasserfälle.

19.02.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

20.02.2023. Tag: Mahlzeiten: keine.

|

Individueller Flug nach Buenos Aires in der Regel mit Abflug in Deutschland am Nachmittag/Abend und Ankunft am nächsten Vormittag. Transfer zum Hotel (englischsprachiger Fahrer) und danach Stadterkundung mit Bus und zu Fuß durch das "Paris Südamerikas" gemeinsam mit Ihrem Reiseleiter. Sie besuchen den Hauptplatz Plaza de Mayo mit dem Regierungssitz, das bunte Hafenviertel La Boca und das etwas schickere Wohnviertel Recoleta mit dem weltbekannten Friedhof, auf dem Evita Peron begraben liegt. Nachmittags bleibt Zeit zum Schlendern. Abends kann optional eine Tangoshow besucht werden.

04.11.2023. Tag: Mahlzeiten: keine.

05.11.2023. Tag: Mahlzeiten: keine. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Heute fliegen Sie nach Ushuaia auf Feuerland. In der südlichsten Stadt der Welt haben Sie genügend Zeit zur freien Verfügung. Sie können an der Uferpromenade entlangschlendern und das ehemalige Gefängnis oder das Museum der Ureinwohner Feuerlands, der Yamaná besuchen. In Ihrer Sprache heißt Ushuaia – „die zum Sonnenaufgang hin gewandte Bucht“. Drei Übernachtungen in Hostería.

06.11.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Gut gestärkt erkunden Sie nach dem Frühstück bei einer leichten Wanderung entlang dieser schön gelegen Bucht, die wildromantische Südküste Feuerlands. Sie werden überrascht sein, wie grün es am Ende der Welt ist! Am Nachmittag unternehmen Sie eine leichte Paddeltour (im 4-6er Schlauchboot) vom tiefblauen See des Lago Roca bis zur Lapataia-Bucht, wo die Panamericana, die berühmte Straße von Alaska nach Feuerland, endet oder beginnt.

Wanderung: ca. 3-4 h, 9 km

07.11.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Über die dunklen Gewässer geht es zu einer Vogel- und einer Seelöweninsel, zum Leuchtturm Les Eclaireurs und zur Pinguinkolonie auf der Isla Martillo. An der Estancia Haberton gehen wir an Land für eine kurze Besichtigung der historischen Farm und ein Mittagessen. Anschließend geht es mit dem Bus durch das bergige Hinterland mit seinen windschiefen Bäumen zurück.

Dauer der Schiffahrt: ca. 3 h

08.11.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Flug nach El Calafate (3 h) ins Herz Patagoniens. Je nach Flugzeit haben Sie in El Calafate Zeit, an einer kleinen Lagune Flamingos und andere Vögel zu beobachten. Drei Übernachtungen in gemütlicher Hostería.

09.11.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Der Perito-Moreno-Gletscher ist zwar der bekannteste Gletscher des patagonischen Inlandeises, aber bei weitem nicht der einzige, der beeindruckt. Sie sehen den Upsala, den größten Gletscher des Nationalparks und den Spegazzini, den höchsten Gletscher Patagoniens. Auf dem Weg durch die Gletschermilch fahren Sie an vielen kleineren Eisbergen vorbei, bis sie auf eine undurchdringliche Wand aus Eis treffen.

10.11.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Der von der UNESCO zum Weltnaturerbe erklärte, hellblaue Gletscher beeindruckt durch die abbrechenden Eisstücke, die unter lautem Getöse in den See fallen. Er ist einer der wenigen noch kontinuierlich wachsenden Gletscher. Per Boot fahren Sie über den Canal de los Témpanos, den „Eisbergkanal“, zur anderen Seite. Nach einer kleinen Wanderung durch den Wald, werden die Steigeisen angeschnallt und Sie betreten den Gletscher. Bei diesem leichten Gletschertrekking wandern Sie über den Eiskoloss. Nach dem Mittagessen geht es zurück und Sie haben ausreichend Zeit den Gletscher von den "Pasarelas" (Gehwege direkt am Ufer mit Blick zum Gletscher) aus zu fotografieren. Rückfahrt nach El Calafate.

Wanderung: ca. 2 h

11.11.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Fahrt über die Grenze nach Chile. Von hier aus ist es nicht mehr weit in den schönsten Nationalpark Südamerikas. Erste Eindrücke erhalten Sie auf dem Weg zu Ihrer Unterkunft - auf Fotostopps und kurzen Wanderungen besuchen Sie den Salto Grande und genießen den Ausblick auf die "Cuernos". Bei einer zweistündigen Wanderung sehen Sie Guanakos und andere einheimische Tiere aus nächster Nähe.

Fahrt: 3-4 h, Wanderung: ca. 5- h

12.11.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket. Übernachtung in Hütte im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Eine Tageswanderung führt zum berühmten Ausblick auf die 3 Granittürme der „Torres“. Am nächsten Tag halbtägige Wanderung entlang des Lago Grey mit Blick auf den Grey-Gletscher zur Linken, die Torres del Paine zur Rechten und entlang der grünen Wiesen des Rio Pingo. Am Nachmittag Rückfahrt nach El Calafate.

Tag 1: Wanderung: ca. 8 h, +/- 810 Hm, Tag 2: Wanderung: ca. 2 h

13.11.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

14.11.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Morgens Busfahrt nach El Chaltén mit Fotostopps und der Möglichkeit hausgemachte Kuchen zu probieren. Hier ist der Ausgangspunkt der folgenden Tage. Nachmittags Halbtageswanderung in der näheren Umgebung zum Eingewöhnen für die folgenden, längeren Wandertage. Übernachtungen im Hostal.

Fahrzeit: ca. 4 h, Wanderung: ca. 2-3 h

15.11.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Von El Chaltén (410 m) wandern Sie zur Laguna de los Tres am Fuß des Fitz-Roy (3406 m). Über einen steilen Anstieg geht es die Gletschermoräne hinauf, wo ein fantastischer Blick auf das markante Felsmassiv all Ihre Mühen belohnt. Eine verkürzte Wanderung ist möglich.

Wanderung: 10-11 h, 24km, +/–1100 Hm

16.11.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Die heutige Wanderung geht durch Lenga-Buchenwälder zur Laguna Torres mit einem wunderbarem Blick auf die in den Himmel ragende Granitfelsenspitze. Unter Bergsteigern gilt er als einer der schwierigsten und zugleich schönsten Gipfel der Welt. Am Abend genießen Sie ein typisch argentinisches Abschiedsessen.

Wanderung: 8-9 h, 24km, +/–700 Hm

17.11.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück oder je nach Abflugzeit Transfer (nur Fahrer) zum Flughafen und Rückflug nach Buenos Aires. Dort haben Sie je nach Ankunftszeit des Fluges noch Zeit die Stadt auf eigene Faust zu erkunden und Souveniers für die Lieben daheim zu kaufen.

18.11.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Rückflug nach Deutschland mit Ankunft am Folgetag. Oder optionale viertägige Verlängerung Iguazu-Wasserfälle.

19.11.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

20.11.2023. Tag: Mahlzeiten: keine.

|

Individueller Flug nach Buenos Aires in der Regel mit Abflug in Deutschland am Nachmittag/Abend und Ankunft am nächsten Vormittag. Transfer zum Hotel (englischsprachiger Fahrer) und danach Stadterkundung mit Bus und zu Fuß durch das "Paris Südamerikas" gemeinsam mit Ihrem Reiseleiter. Sie besuchen den Hauptplatz Plaza de Mayo mit dem Regierungssitz, das bunte Hafenviertel La Boca und das etwas schickere Wohnviertel Recoleta mit dem weltbekannten Friedhof, auf dem Evita Peron begraben liegt. Nachmittags bleibt Zeit zum Schlendern. Abends kann optional eine Tangoshow besucht werden.

29.12.2023. Tag: Mahlzeiten: keine.

30.12.2023. Tag: Mahlzeiten: keine. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Heute fliegen Sie nach Ushuaia auf Feuerland. In der südlichsten Stadt der Welt haben Sie genügend Zeit zur freien Verfügung. Sie können an der Uferpromenade entlangschlendern und das ehemalige Gefängnis oder das Museum der Ureinwohner Feuerlands, der Yamaná besuchen. In Ihrer Sprache heißt Ushuaia – „die zum Sonnenaufgang hin gewandte Bucht“. Drei Übernachtungen in Hostería.

31.12.2023. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Gut gestärkt erkunden Sie nach dem Frühstück bei einer leichten Wanderung entlang dieser schön gelegen Bucht, die wildromantische Südküste Feuerlands. Sie werden überrascht sein, wie grün es am Ende der Welt ist! Am Nachmittag unternehmen Sie eine leichte Paddeltour (im 4-6er Schlauchboot) vom tiefblauen See des Lago Roca bis zur Lapataia-Bucht, wo die Panamericana, die berühmte Straße von Alaska nach Feuerland, endet oder beginnt.

Wanderung: ca. 3-4 h, 9 km

01.01.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Über die dunklen Gewässer geht es zu einer Vogel- und einer Seelöweninsel, zum Leuchtturm Les Eclaireurs und zur Pinguinkolonie auf der Isla Martillo. An der Estancia Haberton gehen wir an Land für eine kurze Besichtigung der historischen Farm und ein Mittagessen. Anschließend geht es mit dem Bus durch das bergige Hinterland mit seinen windschiefen Bäumen zurück.

Dauer der Schiffahrt: ca. 3 h

02.01.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Flug nach El Calafate (3 h) ins Herz Patagoniens. Je nach Flugzeit haben Sie in El Calafate Zeit, an einer kleinen Lagune Flamingos und andere Vögel zu beobachten. Drei Übernachtungen in gemütlicher Hostería.

03.01.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Der Perito-Moreno-Gletscher ist zwar der bekannteste Gletscher des patagonischen Inlandeises, aber bei weitem nicht der einzige, der beeindruckt. Sie sehen den Upsala, den größten Gletscher des Nationalparks und den Spegazzini, den höchsten Gletscher Patagoniens. Auf dem Weg durch die Gletschermilch fahren Sie an vielen kleineren Eisbergen vorbei, bis sie auf eine undurchdringliche Wand aus Eis treffen.

04.01.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Der von der UNESCO zum Weltnaturerbe erklärte, hellblaue Gletscher beeindruckt durch die abbrechenden Eisstücke, die unter lautem Getöse in den See fallen. Er ist einer der wenigen noch kontinuierlich wachsenden Gletscher. Per Boot fahren Sie über den Canal de los Témpanos, den „Eisbergkanal“, zur anderen Seite. Nach einer kleinen Wanderung durch den Wald, werden die Steigeisen angeschnallt und Sie betreten den Gletscher. Bei diesem leichten Gletschertrekking wandern Sie über den Eiskoloss. Nach dem Mittagessen geht es zurück und Sie haben ausreichend Zeit den Gletscher von den "Pasarelas" (Gehwege direkt am Ufer mit Blick zum Gletscher) aus zu fotografieren. Rückfahrt nach El Calafate.

Wanderung: ca. 2 h

05.01.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Fahrt über die Grenze nach Chile. Von hier aus ist es nicht mehr weit in den schönsten Nationalpark Südamerikas. Erste Eindrücke erhalten Sie auf dem Weg zu Ihrer Unterkunft - auf Fotostopps und kurzen Wanderungen besuchen Sie den Salto Grande und genießen den Ausblick auf die "Cuernos". Bei einer zweistündigen Wanderung sehen Sie Guanakos und andere einheimische Tiere aus nächster Nähe.

Fahrt: 3-4 h, Wanderung: ca. 5- h

06.01.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket. Übernachtung in Hütte im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Eine Tageswanderung führt zum berühmten Ausblick auf die 3 Granittürme der „Torres“. Am nächsten Tag halbtägige Wanderung entlang des Lago Grey mit Blick auf den Grey-Gletscher zur Linken, die Torres del Paine zur Rechten und entlang der grünen Wiesen des Rio Pingo. Am Nachmittag Rückfahrt nach El Calafate.

Tag 1: Wanderung: ca. 8 h, +/- 810 Hm, Tag 2: Wanderung: ca. 2 h

07.01.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

08.01.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Morgens Busfahrt nach El Chaltén mit Fotostopps und der Möglichkeit hausgemachte Kuchen zu probieren. Hier ist der Ausgangspunkt der folgenden Tage. Nachmittags Halbtageswanderung in der näheren Umgebung zum Eingewöhnen für die folgenden, längeren Wandertage. Übernachtungen im Hostal.

Fahrzeit: ca. 4 h, Wanderung: ca. 2-3 h

09.01.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Von El Chaltén (410 m) wandern Sie zur Laguna de los Tres am Fuß des Fitz-Roy (3406 m). Über einen steilen Anstieg geht es die Gletschermoräne hinauf, wo ein fantastischer Blick auf das markante Felsmassiv all Ihre Mühen belohnt. Eine verkürzte Wanderung ist möglich.

Wanderung: 10-11 h, 24km, +/–1100 Hm

10.01.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Die heutige Wanderung geht durch Lenga-Buchenwälder zur Laguna Torres mit einem wunderbarem Blick auf die in den Himmel ragende Granitfelsenspitze. Unter Bergsteigern gilt er als einer der schwierigsten und zugleich schönsten Gipfel der Welt. Am Abend genießen Sie ein typisch argentinisches Abschiedsessen.

Wanderung: 8-9 h, 24km, +/–700 Hm

11.01.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück oder je nach Abflugzeit Transfer (nur Fahrer) zum Flughafen und Rückflug nach Buenos Aires. Dort haben Sie je nach Ankunftszeit des Fluges noch Zeit die Stadt auf eigene Faust zu erkunden und Souveniers für die Lieben daheim zu kaufen.

12.01.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Rückflug nach Deutschland mit Ankunft am Folgetag. Oder optionale viertägige Verlängerung Iguazu-Wasserfälle.

13.01.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

14.01.2024. Tag: Mahlzeiten: keine.

|

Individueller Flug nach Buenos Aires in der Regel mit Abflug in Deutschland am Nachmittag/Abend und Ankunft am nächsten Vormittag. Transfer zum Hotel (englischsprachiger Fahrer) und danach Stadterkundung mit Bus und zu Fuß durch das "Paris Südamerikas" gemeinsam mit Ihrem Reiseleiter. Sie besuchen den Hauptplatz Plaza de Mayo mit dem Regierungssitz, das bunte Hafenviertel La Boca und das etwas schickere Wohnviertel Recoleta mit dem weltbekannten Friedhof, auf dem Evita Peron begraben liegt. Nachmittags bleibt Zeit zum Schlendern. Abends kann optional eine Tangoshow besucht werden.

03.02.2024. Tag: Mahlzeiten: keine.

04.02.2024. Tag: Mahlzeiten: keine. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Heute fliegen Sie nach Ushuaia auf Feuerland. In der südlichsten Stadt der Welt haben Sie genügend Zeit zur freien Verfügung. Sie können an der Uferpromenade entlangschlendern und das ehemalige Gefängnis oder das Museum der Ureinwohner Feuerlands, der Yamaná besuchen. In Ihrer Sprache heißt Ushuaia – „die zum Sonnenaufgang hin gewandte Bucht“. Drei Übernachtungen in Hostería.

05.02.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Gut gestärkt erkunden Sie nach dem Frühstück bei einer leichten Wanderung entlang dieser schön gelegen Bucht, die wildromantische Südküste Feuerlands. Sie werden überrascht sein, wie grün es am Ende der Welt ist! Am Nachmittag unternehmen Sie eine leichte Paddeltour (im 4-6er Schlauchboot) vom tiefblauen See des Lago Roca bis zur Lapataia-Bucht, wo die Panamericana, die berühmte Straße von Alaska nach Feuerland, endet oder beginnt.

Wanderung: ca. 3-4 h, 9 km

06.02.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Über die dunklen Gewässer geht es zu einer Vogel- und einer Seelöweninsel, zum Leuchtturm Les Eclaireurs und zur Pinguinkolonie auf der Isla Martillo. An der Estancia Haberton gehen wir an Land für eine kurze Besichtigung der historischen Farm und ein Mittagessen. Anschließend geht es mit dem Bus durch das bergige Hinterland mit seinen windschiefen Bäumen zurück.

Dauer der Schiffahrt: ca. 3 h

07.02.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Flug nach El Calafate (3 h) ins Herz Patagoniens. Je nach Flugzeit haben Sie in El Calafate Zeit, an einer kleinen Lagune Flamingos und andere Vögel zu beobachten. Drei Übernachtungen in gemütlicher Hostería.

08.02.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Der Perito-Moreno-Gletscher ist zwar der bekannteste Gletscher des patagonischen Inlandeises, aber bei weitem nicht der einzige, der beeindruckt. Sie sehen den Upsala, den größten Gletscher des Nationalparks und den Spegazzini, den höchsten Gletscher Patagoniens. Auf dem Weg durch die Gletschermilch fahren Sie an vielen kleineren Eisbergen vorbei, bis sie auf eine undurchdringliche Wand aus Eis treffen.

09.02.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Der von der UNESCO zum Weltnaturerbe erklärte, hellblaue Gletscher beeindruckt durch die abbrechenden Eisstücke, die unter lautem Getöse in den See fallen. Er ist einer der wenigen noch kontinuierlich wachsenden Gletscher. Per Boot fahren Sie über den Canal de los Témpanos, den „Eisbergkanal“, zur anderen Seite. Nach einer kleinen Wanderung durch den Wald, werden die Steigeisen angeschnallt und Sie betreten den Gletscher. Bei diesem leichten Gletschertrekking wandern Sie über den Eiskoloss. Nach dem Mittagessen geht es zurück und Sie haben ausreichend Zeit den Gletscher von den "Pasarelas" (Gehwege direkt am Ufer mit Blick zum Gletscher) aus zu fotografieren. Rückfahrt nach El Calafate.

Wanderung: ca. 2 h

10.02.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung in Pension im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Fahrt über die Grenze nach Chile. Von hier aus ist es nicht mehr weit in den schönsten Nationalpark Südamerikas. Erste Eindrücke erhalten Sie auf dem Weg zu Ihrer Unterkunft - auf Fotostopps und kurzen Wanderungen besuchen Sie den Salto Grande und genießen den Ausblick auf die "Cuernos". Bei einer zweistündigen Wanderung sehen Sie Guanakos und andere einheimische Tiere aus nächster Nähe.

Fahrt: 3-4 h, Wanderung: ca. 5- h

11.02.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket. Übernachtung in Hütte im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Eine Tageswanderung führt zum berühmten Ausblick auf die 3 Granittürme der „Torres“. Am nächsten Tag halbtägige Wanderung entlang des Lago Grey mit Blick auf den Grey-Gletscher zur Linken, die Torres del Paine zur Rechten und entlang der grünen Wiesen des Rio Pingo. Am Nachmittag Rückfahrt nach El Calafate.

Tag 1: Wanderung: ca. 8 h, +/- 810 Hm, Tag 2: Wanderung: ca. 2 h

12.02.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

13.02.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Morgens Busfahrt nach El Chaltén mit Fotostopps und der Möglichkeit hausgemachte Kuchen zu probieren. Hier ist der Ausgangspunkt der folgenden Tage. Nachmittags Halbtageswanderung in der näheren Umgebung zum Eingewöhnen für die folgenden, längeren Wandertage. Übernachtungen im Hostal.

Fahrzeit: ca. 4 h, Wanderung: ca. 2-3 h

14.02.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Von El Chaltén (410 m) wandern Sie zur Laguna de los Tres am Fuß des Fitz-Roy (3406 m). Über einen steilen Anstieg geht es die Gletschermoräne hinauf, wo ein fantastischer Blick auf das markante Felsmassiv all Ihre Mühen belohnt. Eine verkürzte Wanderung ist möglich.

Wanderung: 10-11 h, 24km, +/–1100 Hm

15.02.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Die heutige Wanderung geht durch Lenga-Buchenwälder zur Laguna Torres mit einem wunderbarem Blick auf die in den Himmel ragende Granitfelsenspitze. Unter Bergsteigern gilt er als einer der schwierigsten und zugleich schönsten Gipfel der Welt. Am Abend genießen Sie ein typisch argentinisches Abschiedsessen.

Wanderung: 8-9 h, 24km, +/–700 Hm

16.02.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Nach dem Frühstück oder je nach Abflugzeit Transfer (nur Fahrer) zum Flughafen und Rückflug nach Buenos Aires. Dort haben Sie je nach Ankunftszeit des Fluges noch Zeit die Stadt auf eigene Faust zu erkunden und Souveniers für die Lieben daheim zu kaufen.

17.02.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück. Übernachtung im Hotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit privatem Bad.

Rückflug nach Deutschland mit Ankunft am Folgetag. Oder optionale viertägige Verlängerung Iguazu-Wasserfälle.

18.02.2024. Tag: Mahlzeiten: Frühstück.

19.02.2024. Tag: Mahlzeiten: keine.


Vorgesehene Reiseleiter


Reise buchen

Teilnehmerzahl: mind. 6 bis max. 12 (ab 2023 mind. 7 bis max. 12)
  Termine 2022
  05.11.22 — 21.11.22* € 4870,- Buchen
  Bereits eine Buchung mit Verlängerung Iguazu.
Der Frühling und länger werdende Tage macen diesen termin besonders.
  26.12.22 — 11.01.23* € 4870,- Buchen
  Silvestertermin: das neue Jahr am Perito Moreno Gletscher beginnen.
  Termine 2023
  04.02.23 — 20.02.23* € 4990,- Buchen
  Vier Optionen liegen vor. Spätsommer in Patagonien mit milderen Temperaturen - eine traumhafte Zeit am Ende der Welt
  04.11.23 — 20.11.23 auf Anfrage Buchen
  Am Ende der Welt ist Frühling - tolle Farbenspiele erwarten Sie.
  29.12.23 — 14.01.24 auf Anfrage Buchen
  Jahreswechsel in Patagonien - nirgendwo ein besseres Erlebnis.
  Termine 2024
  03.02.24 — 19.02.24 auf Anfrage Buchen
  Die Highlights Patagoniens bei milderen Temperaturen im Sommer erkunden.

* Die Reise kann auch als Kleingruppe (5 Teilnehmer 2022 / 6 Teilnehmer 2023) mit einem Aufpreis von € 290,– pro Person durchgeführt werden.


Die Einberechnung der für Sie anwendbaren Rabatte erfolgt in Ihrer Buchungsbestätigung.

Buchbar
Mit nächster Buchung gesichert
Gesichert
Wenig frei!
Ausgebucht / nicht buchbar

Ähnliche Reisen, vergleichbare Reisecharaktere oder optionale Kombinationen


Ich berate Sie gern ...

Dominique Jabbour


Feedback unserer Reisegäste

Die Reise nach Feuerland und Patagonien war beeindruckend. So viele verschiedene tolle Landschaften habe ich während einer einzigen Reise noch nicht erlebt. Unser Reiseführer, Alex Koller, hat alles sehr gut organisiert und war ein sympathischer und begeisterter Leiter der Reise. Lieber Alex, vielen Dank! Auch bei Frau Denise Haufe bedanke ich mich für die freundlichen Telefonate im Vorfeld der Reise. (Christine Richter, Januar 2020)
"Die Reise war einfach toll, in jeder Hinsicht!!! Argentinien bzw.
Patagonien ist ein wirklich beeindruckendes Land mit atemberaubender Natur. Wir hatten viel Glück mit dem Wetter;  die Organisation verlief reibungslos; die Unterkünfte waren gut und sauber; das Personal, die örtlichen Fahrer und Reiseleiter in den Nationalparks waren allesamt freundlich und nett. Die Gruppe war lustig und hat zusammen gepasst. Und mit Laura hatten wir eine ausgesprochen symphatische und kompetente Reiseleiterin, die aufgeschlossen und stets gut aufgelegt, immer zur Stelle war, wenn sie gebraucht wurde. Mit ansteckender Herzlichkeit und Begeisterung zeigte und erklärte sie uns ihr Land. Mehr kann man sich eigentlich nicht wünschen.
Vielen, vielen Dank!" (Jana Löwe, Februar 2018)
"Es war wundervoll!!!
Vielen, vielen Dank für eine perfekt organisierte Reise!
Die Reise in ihrem Aufbau/ Ablauf war auch sehr gut aufeinander abgestimmt! Ich war ja noch nie Teilnehmerin einer geführten Gruppenreise, doch ich kann nur sagen, dass mir das Gesamtpaket
(die Gruppe untereinander stimmte auch und passte prima) sehr gut gefallen hat. Die Unterkünfte waren durchweg sauber, freundlich und passend!" (Sieglinde Döling, Februar 2018)

 

 

Argentinien · Chile

Hotels und Pensionen Übernachtung in Hütte Wandern oder Trekking Schiffsreisen Kanu/Kajak

Anforderung

  • Normale bis gute Kondition für 5 leichte (2–5 h) und 3 mittelschwere (6 –10 h) Wanderungen mit Tagesrucksack ohne technische Anforderungen. Es sind keine Vorkenntnisse für Gletschertrekking erforderlich (versicherungsbedingte Altersbeschränkung auf 64 Jahre – alternativ Ausflug zum Gletscher mit Bootsfahrt und Wanderung). Einstellung auf teilweise raue Temperaturen und Wind.

Leistungen (Ab/an Buenos Aires)

  • 3 Inlandsflüge Buenos Aires–Ushuaia–El Calafate–Buenos Aires inkl. Tax
  • Alle Transfers und Fahrten lt. Programm in Privatfahrzeugen und mit öffentlichem, komfortablem Reisebus über die Grenze nach Chile (El Calafate - Torres del Paine - El Calafate).
  • 14 Übernachtungen im Hotel oder Hostería im DZ mit DU/WC (2x ggf. mit Gemeinschaftsbad für je 2 DZ beim Torres del Paine NP)
  • 14x Frühstück, 3x Mittagessen als Lunchpaket, 1x Abendessen
  • Ausflüge und Wanderungen lt. Programm
  • Stellung der Steigeisen für das Gletschertrekking auf dem Perito-Moreno-Gletscher
  • Schifffahrt auf dem Lago Argentino und auf dem Beaglekanal
  • Örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung ab/an Buenos Aires sowie zusätzlich lokale Guides an einigen Tagen (u.a. Torres del Paine, Perito-Moreno-Gletscher)

Zusätzlich buchbare Leistungen

  • vermittelter Flug nach/von Buenos Aires (ab € 1100,- über uns buchbar)
  • Einzelzimmerzuschlag: € 850,-
  • 4 Tage Verlängerung Iguazú-Wasserfälle:
    Leistungen: 3 Übernachtungen im Hotel auf argentinischer Seite im DZ, 3x Frühstück, ganztägiger Ausflug auf die argentinische und halbtägiger Ausflug auf die brasilianische Seite der Wasserfälle sowie Ausflug in den Vogelpark, Transfers mit anderen Touristen, Deutsch sprechende Reiseleitung

    Preis: € 590,- pro Person
    Einzelzimmerzuschlag: € 290,-

    Nicht enthaltene Leistungen: Flug Buenos Aires-Iguazú-Buenos Aires (ab € 400,- bei uns buchbar), zusätzliche Übernachtung und Flughafentransfer in Buenos Aires, nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

Zusatzausgaben

  • lokale Flughafensteuer in El Calafate und Ushuaia (ca. € 12,–); nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; optionale Ausflüge (Tangoshow in Buenos Aires ca. € 80,– pro Person), Trinkgelder.
  • Aufpreis für Kleingruppe (5 Teilnehmer 2022 / 6 Teilnehmer 2023): € 290,– pro Person

Teilnehmerzahl

  • mind. 6 bis max. 12 (ab 2023 mind. 7 bis max. 12)
    Absage bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl bis 23 Tage vor Reisebeginn vorbehalten.

Einreisebestimmungen

Für die Einreise benötigen Deutsche, Österreichische und Schweizer Staatsbürger:

  • Aktueller Personalausweis/Identitätskarte oder Reisepass

Sie besitzen eine andere Staatsbürgerschaft als die oben genannten? Bei Ihrer Reisebuchung werden Sie über abweichende Bedingungen informiert.

FAQ

Ist ein warmer Anorak notwendig? Oder reichen mehrere dünne Kleidungsstücke?
Wir empfehlen das sogenannte Zwiebel-Prinzip, da Sie teils in der Sonne (warm), teils im Wald (kühl) und teils auf bzw. vor dem Eis oder an der Küste wandern und es dort schon "sehr" kalt werden ...» mehr

Ist ein warmer Anorak notwendig? Oder reichen mehrere dünne Kleidungsstücke?

Wir empfehlen das sogenannte Zwiebel-Prinzip, da Sie teils in der Sonne (warm), teils im Wald (kühl) und teils auf bzw. vor dem Eis oder an der Küste wandern und es dort schon "sehr" kalt werden kann. In Ushuaia kann es u. U. auch im Sommer in den erhöhten Lagen schneien. In der Regel hat sich ein Softshell oder Fleece mit einer zusätzlichen gefütterten Jacke bewährt, beides einzeln tragbar. Sie sollten auf jeden Fall etwas windschützendes/-dichtes dabei haben.

Hinweise

Programmhinweise

  • Alle Schifffahrten sind wetterabhängig.
  • Versicherungsbedingte Altersbeschränkung auf 64 Jahre beim Gletschertrekking Perito-Moreno-Gletscher (alternativer Ausflug zum Gletscher mit Bootsfahrt und Wanderung wird angeboten).
  • Im Torres del Paine kann es zu längeren Anfahrten kommen abhängig von den Unterkünften. Wir versuchen natürlich Hotels zu buchen, die nah am Nationalpark gelegen sind, können dies aber wegen der hohen Nachfragen in den Unterkünften nicht immer garantieren.

Generelle Hinweise

  • Sie können bei dieser Reise auch gern ein halbes Doppelzimmer buchen. Wir stellen Ihnen bei Buchung dann den EZ-Zuschlag abzüglich € 100,- in Rechnung. Diesen erhalten Sie zurück, wenn sich bis 30 Tage vor Reisebeginn eine Gegenbuchung angemeldet hat. Falls es keine Gegenbuchung geben sollte, werden Sie im Einzelzimmer zum reduzierten EZ-Zuschlag untergebracht.

Ein offenes Wort

  • Die Unterkünfte bei dieser Reise können qualitativ sehr unterschiedlich sein. Vor allem in Buenos Aires und Ushuaia gibt es ein breites Angebot an guten Mittelklassehotels. Im Nationalpark Torres del Paine und Los Glaciares (El Chaltén und El Calafate) ist das Angebot allerdings (noch) begrenzt. Insgesamt entsprechen die Hotels nicht deutschen Standards. Sie sind oft sehr hellhörig und können für deutsche Verhältnisse mitunter etwas unaufgeräumt oder ungepflegt wirken. Das Personal hingegen ist durchweg sehr freundlich und hilfsbereit.

 

Link zu dieser Reise

www.schulz-aktiv-reisen.de/ARG06

Reiseletier: XYZ

Alex Koller, chilenischer Bergsteiger und lizenzierter Bergführer, hat viele Berge und Vulkane in Südamerika erklommen und war schon von kleinauf ein Abenteurer. Das ist er bis heute geblieben. Mittlerweile führt er viele Bergexpeditionen und Wandertouren in Chile, Peru, Bolivien und Argentinien. Die Liebe zur Natur und ein profundes Wissen darüber haben auch sein Interesse an Abenteuersportarten wie Mountainbiking, Canyoning, Skitouren, Fels- und Eisklettern geweckt. Neben Spanisch spricht er sehr gut Deutsch, da er lange in Berghütten in Österreich gearbeitet hat und außerdem deutsche und schweizer Vorfahren hat. Dass er aber auch ein waschechter Chilene ist, zeigen vor allem seine Grillkünste und seine lebensfrohe Art. Er ist immer begeistert, wenn er in der Natur unterwegs ist: „Das Leben ist zu lang zum Arbeiten und zu kurz für Urlaub machen. Deswegen möchte ich, dass Ihr viel Spaß habt und schöne Erlebnisse mit nach Hause nehmt.” Sollte Alex Koller doch einmal für einen Termin nicht zur Verfügung stehen, weil er auf einer Aconcagua-Expedition ist, wird ein Reiseleiter von unserer Agentur eingesetzt, der sich ebenso gut vor Ort auskennt, beide Sprachen spricht und viele Insiderinfos geben kann.

×
×
×
×
×
×
×
×
×
×
×
×
×
×
×
Karte: Abenteuer Patagonien und Feuerland ×

schulz aktiv reisen   0351 266 255   Bautzner Str. 39, 01099 Dresden   —   Facebook   Twitter   Instagram   News   —   Datenschutz   Cookies   ARB   Impressum