Aktuelles zu unserer Reisewelt in Zeiten der Pandemie | 🗺 Aktuell mit uns bereisbare Länder
schulz aktiv reisen
Erlebnisreisen seit 1990 weltweit!
Erlebnisreisen seit 1990 weltweit!

Auf Spurensuche in Botswana

20 Tage Intensives Safarierlebnis in Nordbotswana mit Abstecher in die Zentralkalahari

  • Zwei Tage sind Sie im traditionellen Einbaum (Mokoro) im Okavango-Delta unterwegs

    Zwei Tage sind Sie im traditionellen Einbaum (Mokoro) im Okavango-Delta unterwegs 

  • Auf „Spurensuche" zusammen mit den Buschmännern (3. Tag).

    Auf „Spurensuche" zusammen mit den Buschmännern (3. Tag). 

  • Im Central Kalahari Wildreservat geht es das erste Mal auf Pirschfahrt.

    Im Central Kalahari Wildreservat geht es das erste Mal auf Pirschfahrt. 

  • Im traditionellen Einbaum dringen Sie in die Tiefen des Okavango-Deltas vor (9.-10. Tag).

    Im traditionellen Einbaum dringen Sie in die Tiefen des Okavango-Deltas vor (9.-10. Tag). 

  • Durch Seerosen-Teppiche hindurch können Sie die ruhige Fahrt genießen.

    Durch Seerosen-Teppiche hindurch können Sie die ruhige Fahrt genießen. 

  • Im Moremi-Wildreservat wartet eine großartige Tierwelt mit guten Chancen auch Leoparden zu sehen zu bekommen.

    Im Moremi-Wildreservat wartet eine großartige Tierwelt mit guten Chancen auch Leoparden zu sehen zu bekommen. 

  • Impala-Herde im Moremi-Wildreservat (12.-14. Tag).

    Impala-Herde im Moremi-Wildreservat (12.-14. Tag). 

  • Das Camp wird mitten in der Wildnis aufgebaut - Abenteuer und Naturerlebnis pur!

    Das Camp wird mitten in der Wildnis aufgebaut - Abenteuer und Naturerlebnis pur! 

  • Giraffen - die eleganten „Models" der Tierwelt.

    Giraffen - die eleganten „Models" der Tierwelt. 

  • Die San Bushmen in der Zentralkalahari leben noch in ihren Jahrtausende alten Traditionen.

    Die San Bushmen in der Zentralkalahari leben noch in ihren Jahrtausende alten Traditionen. 

  • Auf Pirsch im speziell umgebauten Safarifahrzeug mit viel freier Sicht zum Beobachten und Fotografieren.

    Auf Pirsch im speziell umgebauten Safarifahrzeug mit viel freier Sicht zum Beobachten und Fotografieren. 

  • Nach der Regenzeit (Nov.-März) wartet viel frisches Grün auf die Tiere...

    Nach der Regenzeit (Nov.-März) wartet viel frisches Grün auf die Tiere... 

  • ... und auch das Nahrungsangebot für die Jäger nimmt zu.

    ... und auch das Nahrungsangebot für die Jäger nimmt zu. 

  • Im Chobe-NP (15.-17. Tag) findet sich die höchste Elefantendichte weltweit mit über 40.000 Tieren.

    Im Chobe-NP (15.-17. Tag) findet sich die höchste Elefantendichte weltweit mit über 40.000 Tieren. 

  • Hier können Sie den Dickhäutern Aug in Aug begegnen...

    Hier können Sie den Dickhäutern Aug in Aug begegnen... 

  • Kaffernbüffel - einer der „Big Five".

    Kaffernbüffel - einer der „Big Five". 

  • Am Chobe-Fluss kann man viele Wasservögel beobachten: Schlangenhalsvogel.

    Am Chobe-Fluss kann man viele Wasservögel beobachten: Schlangenhalsvogel. 

  • Ende der Reise an den gewaltigen Victoria-Wasserfällen in Simbabwe.

    Ende der Reise an den gewaltigen Victoria-Wasserfällen in Simbabwe. 

  • Wildnis pur: Camping in exklusiven, privaten Camps mitten im „Busch”
  • Alle großen Nationalparks: Okavango-Delta, Moremi-Wildreservat, Savuti-Region, Chobe NP
  • Intensive Safaris: Pirsch zu Fuß, im Geländewagen sowie im traditionellen Einbaum
  • 4 Tage fernab der Zivilisation in der Halbwüste der Zentralkalahari
  • Krönender Abschluss: die gewaltigen Victoria-Wasserfälle in Simbabwe

Aktuelle Information im Zusammenhang mit der gegenwärtigen Corona-Situation (Stand 10.09.2020)

Aufgrund der bis zum 30. September 2020 verlängerten Reisewarnung des Auswärtigen Amtes für gut 160 Staaten weltweit, sehen wir uns gezwungen, alle Botswana-Reisen, wo zudem die Fluganreise i.d.R. nur über Südafrika (Johannesburg) möglich ist, mit Abreise bis einschließlich 30.09.2020 abzusagen.

Botswana ist eines der großen Wildnisgebiete der Erde – rund 40 Prozent des Landes stehen unter Naturschutz! Stets auf der Suche nach den „Big Five“ und anderen Wildtieren führen wir Sie durch die vielseitigsten Schutzgebiete: das Okavango-Delta mit seiner farbenprächtigen Wasserwelt, das wildreiche Moremi-Reservat, die für Löwensichtungen bekannten Trockengebiete von Savuti und den elefantenreichen Chobe-Park. Die Safaris im offenen Geländewagen, zu Fuß und im Einbaum garantieren eine große Nähe zur Tierwelt. Auf dieser Reise jagt ein Highlight das nächste!

„Näher dran“ dank Camping

Abends schlagen Sie inmitten der Savanne Ihr Lager auf – am Morgen lassen sich große und kleine nächtliche Besucher anhand ihrer Spuren erahnen. Auf Komfort müssen Sie beim Camping nicht verzichten: Nach Ihren Safaris wartet bereits ein gedeckter Tisch. Die privaten Campingplätze sind mitten im Busch, mit Buschtoilette und Buschdusche. Ein erfahrener Buschkoch begleitet die Reise und zaubert leckere Mahlzeiten. Später lauschen Sie am Lagerfeuer unter dem „Kreuz des Südens“ den Geräuschen der Nacht: ein besonders intensives Safarierlebnis!

Beeindruckende Tierwelt und die prächtigen Farben Afrikas

Unbeschreibliche Weiten, klare Sternennächte und die atemberaubende Schönheit der Kalahari werden auf Pirschfahrten erlebt. Sie werden zwei Tage damit verbringen, die wunderschöne Gegend des Okavango Deltas, eines der größten und tierreichsten Sumpfgebiete Afrikas, im traditionellen Einbaum (Mokoro) auf verschlungenen Wasserwegen sowie auf geführten Wanderungen auf den Inseln zu erkunden. Sie entdecken das Moremi Wildreservat, welches als eines der besten Wildbeobachtungsgebiete Botswanas gilt, und auf der Suche nach Wildtieren durchqueren Sie die Trockengebiete von Savuti, wo Elefantenbullen die Landschaft dominieren.

Naturschauspiel Victoria-Wasserfälle

Ihre Reise führt Sie weiter nach Norden zum Chobe River, wo sie entlang des Flussufers auf Pirschfahrt gehen werden und dabei den Rufen des majestätischen Schreiseeadlers lauschen. Mit zahlreichen Tieraufnahmen im Gepäck endet Ihre Reise an den majestätischen Victoria-Wasserfällen in Simbabwe. Hier haben Sie die Möglichkeit, eine der zahlreichen optionalen Aktivitäten wahrzunehmen, z. B. Wildwasser-Rafting in der Sambesi-Schlucht, Kanufahren auf dem oberen Sambesi und Helikopter-Rundflüge … ein perfekter Ausklang Ihres Besuchs in Afrika!

1. Tag Individuelle Anreise
2. Tag Ankunft in Maun; Übernachtung gegen Gebühr (siehe zusätzlich buchbare Leistungen)
3. Tag Tourstart am Morgen; Naturwanderung mit San Bushmen bzw. Kultur mit Einheimischen des Wayeyi-Stammes
4.-7. Tag Zentralkalahari-Wildreservat
8. Tag Rückkehr nach Maun; Nachmittags optionaler Flug über das Okavango-Delta (gegen Gebühr)
9.-11. Tag Okavango-Delta, 2 Übernachtungen auf einer Insel im Delta
12.-14. Tag Moremi-Wildreservat (Ost und West)
15.-17. Tag Savuti und Chobe-Nationalpark
18. Tag Fahrt nach Victoria Falls/Simbabwe; Besuch der Victoria-Wasserfälle (optional)
19. Tag Individueller Rückflug oder Verlängerung
20. Tag Ankunft in Europa
» zum Detailverlauf

1. Tag Individuelle Anreise.

2. Tag Ankunft in Maun.
Die Getränke für die ersten Tage der Safari werden gemeinsam mit dem Reiseleiter besorgt. Übernachtung in gebuchter Unterkunft (gegen Gebühr). (-/-/-)

3. Tag Bushmen-Erlebnis
Die Safari beginnt in Maun, wo Sie sich um 7:30 Uhr mit Ihrem Reiseleiter treffen und die Reise auf eine Game Farm an der nördlichen Grenze des Central Kalahari-Wildreservates starten.
Dort angekommen, wird das Camp aufgebaut und es erfolgt eine ausführliche Programmabsprache über den Ablauf der Safari. Am Nachmittag begeben Sie sich auf eine Naturwanderung, die von einem San-Spurensucher geleitet wird. Die San-Bushmen werden ihr Wissen und ihre Erfahrungen mit Ihnen teilen und Sie Einblicke in ihre einzigartige Kultur gewähren. Ca. 180 km, ca. 4 h. (-/M/A)

4.-7. Tag Central Kalahari-Wildreservat
Sie brechen bei Sonnenaufgang auf und betreten die unberührte Wildnis des größten Wildreservates Botswanas. Hier verbringen Sie vier Tage, um die nördliche Kalahari zu erkunden. Sie reisen dabei von einem Campingort zum nächsten und besuchen dabei das Passarge Valley (4. und 5. Tag) und das Deception Valley (6. und 7. Tag). Unbeschreibliche Weiten, klare Sternennächte und die atemberaubende Schönheit der Kalahari werden auf Pirschfahrten und im Camp erlebt. Dies ist pures Abenteuer, Wasser und Verbindung zur Außenwelt sind limitiert. 4. Tag: Ca. 120 km, ca. 4-5 h (inkl. Pirschfahrt); 5.-7. Tag: ausgedehnte Pirschfahrten. (4x F/M/A)

8. Tag Maun Lodge
Nach einer letzten morgendlichen Pirschfahrt geht es in Richtung Norden, zurück nach Maun. Am Nachmittag haben Sie die Möglichkeit einen Rundflug über das Delta zu unternehmen (ca. 45 min., Maun – Maun, Preis auf Anfrage). Dieses einmalige Erlebnis bietet Ihnen die Möglichkeit das Delta und dessen atemberaubende Wasserwege von einer anderen Perspektive zu geniesen. Während des Fluges ist es ebenso möglich grosse Tiere wie Elefant, Griaffen und Hippos zu sichten. Sie übernachten in einer komfortablen Lodge. Ca. 340 km, ca. 5-6 h. (F/M/-)

9.-11. Tag Okavango-Delta
Ihr Abenteuer bringt Sie von Maun aus zur südlichen Spitze des Okavango-Deltas, ein wahrhaft paradiesische Ecke. Nachdem Sie das Grenzgebiet des Deltas erreicht haben, werden Sie von einheimischen Mokoro-Fahrern mit Ihren traditionellen Einbaumbooten begrüsst. Auf der angenehmen, ruhigen Fahrt, welche Sie tiefer in das Delta bringt, entlang der von Gräsern gesäumten Wasserwege und Flutebenen, haben Sie die Möglichkeit diese einmalige Landschaft uneingeschränkt geniessen zu können. Sie werden zwei Tage damit verbringen, diese wunderschöne Gegend auf Mokorofahrten und geführten Wanderungen auf den Inseln des Okavango-Deltas zu erkunden. Wildes Campen mit Buschdusche und -toilette für 2 Nächte auf einer Insel.
Am 11. Tag machen Sie sich auf den Weg in die etwas trockeneren Gebiete des Deltas und campen in einer Konzession ausserhalb des Moremi-Wildreservats.
9. und 11. Tag: Je ca. 60 km, ca. 2 h. (3x F/M/A)

12.-14. Tag Moremi-Wildreservat
Früh am Morgen des 12. Tages werden Sie das Moremi-Wildreservat, das als eines der besten Wildbeobachtungsgebiete Botswanas gilt, durchqueren. Moremi bietet sowohl Sumpf- als auch Trockenzonen. Die nächsten drei Tage werden Sie die für ihren enormen Wild- und Vogelreichtum bekannte Region erforschen und die Schönheit und Stille der Natur auf sich wirken lassen können. Pirschfahrten am frühen Morgen bei Sonnenaufgang und am späten Nachmittag bis Sonnenuntergang machen die Tage im Moremi-Wildreservat zu einem unvergesslichen Erlebnis.Nach den Morgendlichen Pirschfahrten kehren Sie fürs Mittagessen und eine Siesta zurück zum Camp. Am 14. Tag werden Sie den Campingplatz wechseln, um eine andere Gegend des facettenreichen Naturgebiets zu erforschen. Die privaten Campingplätze sind mitten im Busch, mit Buschdusche und -toilette (2 Nächte westliches Moremi und 1 Nacht östliches Moremi). 12. Tag: Ca. 80 km, ca. 3-4 h (Transfer und Pirschfahrt). (3x F/M/A)

15.-17. Tag Savuti und Chobe-Nationalpark
Der Chobe-Nationalpark mit seiner abwechslungsreichen und atemberaubenden Landschaft wird Ihr nächstes Ziel sein. Auf der Suche nach Wildtieren werden Sie die Trockengebiete von Savuti durchqueren, wo Elefantenbullen die Landschaft dominieren. Ihre Reise führt Sie weiter nach Norden zum Chobe-Fluss, wo Sie entlang des Flussufers auf Pirschfahrt gehen werden und dabei den Rufen des majestätischen Schreiseeadlers lauschen. Die privaten Campingplätze sind mitten im Busch, mit Buschdusche und -toilette. Die erste Nacht verbringen Sie im Savuti-Sumpfgebiet (15. Tag), danach im nördlichen Teil des Parks näher beim Fluss.
15. Tag: Ca. 120 km, ca. 7-8 h, 16. Tag: Ca. 170 km, ca. 5-6 h (jeweils Transfer und Pirschfahrt. (3x F/M/A)

18. Tag Grenzübertritt nach Simbabwe
Nach einer kurzen Pirschfahrt fahren Sie nach Victoria Falls auf der simbabwischen Seite der Victoria-Fälle (einfaches Visum von ca. US$ 30,- ist in bar an der Grenze zu bezahlen). Die letzte Nacht verbringen Sie in einer komfortablen Lodge. Am Nachmittag haben Sie Freizeit. Neben einem Besuch der Wasserfälle können weitere Aktivitäten wie Wildwasser-Rafting oder Helikopter-Rundflüge über die Fälle unternommen werden.  100 km, 2-3 h inkl. Grenzübergang. (F/M/-)

19. Tag Rückflug (nach 10 Uhr) oder Verlängerung. (F/-/-)

20. Tag Ankunft in Europa. (-/-/-)

1. Tag Individuelle Anreise.

2. Tag Ankunft in Maun.
Die Getränke für die ersten Tage der Safari werden gemeinsam mit dem Reiseleiter besorgt. Übernachtung in gebuchter Unterkunft (gegen Gebühr). (-/-/-)

3. Tag Kultur-Erlebnis
Die Safari beginnt in Maun, wo Sie sich um 8:00 Uhr mit Ihrem Reiseleiter treffen und die Reise zum Boteti River Camp, welches an den Makgadikgadi-Nationalpark grenzt,  starten. Dort angekommen, wird das Camp aufgebaut und Sie genießen zum Mittagessen traditionelle afrikanische Küche. Anschließend erfolgt eine ausführliche Programmabsprache über den Ablauf der Safari.
Am Nachmittag nehmen Sie an einem Dorfspaziergang zu einem örtlichen Bauernhof teil, der von einem Einheimischen des Wayeyi-Stammes, einem der Minderheitenstämme in Botswana, geführt wird. Er wird sein tiefgehendes Wissen mit Ihnen teilen und Einblicke in ihre einzigartige und faszinierende Kultur gewähren. Camping auf einem Lodge-Campingplatz mit festen sanitären Einrichtungen. Ca. 180 km, ca. 2,5 h. (-/M/A)

4.-7. Tag Central Kalahari-Wildreservat
Sie brechen bei Sonnenaufgang auf und betreten die unberührte Wildnis des größten Wildreservates Botswanas. Hier verbringen Sie vier Tage, um die nördliche Kalahari zu erkunden. Sie reisen dabei von einem Campingort zum nächsten und besuchen dabei das Passarge Valley (4. und 5. Tag) und das Deception Valley (6. und 7. Tag). Unbeschreibliche Weiten, klare Sternennächte und die atemberaubende Schönheit der Kalahari werden auf Pirschfahrten und im Camp erlebt. Dies ist pures Abenteuer, Wasser und Verbindung zur Außenwelt sind limitiert. 4. Tag: Ca. 180 km, ca. 4-5 h (inkl. Pirschfahrt); 5.-7. Tag: ausgedehnte Pirschfahrten. (4x F/M/A)

8. Tag Maun Lodge
Nach einer letzten morgendlichen Pirschfahrt geht es in Richtung Norden, zurück nach Maun. Am Nachmittag haben Sie die Möglichkeit einen Rundflug über das Delta zu unternehmen (ca. 45 min., Maun – Maun, Preis auf Anfrage). Dieses einmalige Erlebnis bietet Ihnen die Möglichkeit das Delta und dessen atemberaubende Wasserwege von einer anderen Perspektive zu geniesen. Während des Fluges ist es ebenso möglich grosse Tiere wie Elefant, Griaffen und Hippos zu sichten. Sie übernachten in einer komfortablen Lodge. Ca. 340 km, ca. 5-6 h. (F/M/-)

9.-11. Tag Okavango-Delta
Ihr Abenteuer bringt Sie von Maun aus zur südlichen Spitze des Okavango-Deltas, ein wahrhaft paradiesische Ecke. Nachdem Sie das Grenzgebiet des Deltas erreicht haben, werden Sie von einheimischen Mokoro-Fahrern mit Ihren traditionellen Einbaumbooten begrüsst. Auf der angenehmen, ruhigen Fahrt, welche Sie tiefer in das Delta bringt, entlang der von Gräsern gesäumten Wasserwege und Flutebenen, haben Sie die Möglichkeit diese einmalige Landschaft uneingeschränkt geniessen zu können. Sie werden zwei Tage damit verbringen, diese wunderschöne Gegend auf Mokorofahrten und geführten Wanderungen auf den Inseln des Okavango-Deltas zu erkunden. Wildes Campen mit Buschdusche und -toilette für 2 Nächte auf einer Insel.
Am 11. Tag machen Sie sich auf den Weg in die etwas trockeneren Gebiete des Deltas und campen in einer Konzession ausserhalb des Moremi-Wildreservats.
9. und 11. Tag: Je ca. 60 km, ca. 2 h. (3x F/M/A)

12.-14. Tag Moremi-Wildreservat
Früh am Morgen des 12. Tages werden Sie das Moremi-Wildreservat, das als eines der besten Wildbeobachtungsgebiete Botswanas gilt, durchqueren. Moremi bietet sowohl Sumpf- als auch Trockenzonen. Die nächsten drei Tage werden Sie die für ihren enormen Wild- und Vogelreichtum bekannte Region erforschen und die Schönheit und Stille der Natur auf sich wirken lassen können. Pirschfahrten am frühen Morgen bei Sonnenaufgang und am späten Nachmittag bis Sonnenuntergang machen die Tage im Moremi-Wildreservat zu einem unvergesslichen Erlebnis.Nach den Morgendlichen Pirschfahrten kehren Sie fürs Mittagessen und eine Siesta zurück zum Camp. Am 14. Tag werden Sie den Campingplatz wechseln, um eine andere Gegend des facettenreichen Naturgebiets zu erforschen. Die privaten Campingplätze sind mitten im Busch, mit Buschdusche und -toilette (2 Nächte westliches Moremi und 1 Nacht östliches Moremi). 12. Tag: Ca. 80 km, ca. 3-4 h (Transfer und Pirschfahrt). (3x F/M/A)

15.-17. Tag Savuti und Chobe-Nationalpark
Der Chobe-Nationalpark mit seiner abwechslungsreichen und atemberaubenden Landschaft wird Ihr nächstes Ziel sein. Auf der Suche nach Wildtieren werden Sie die Trockengebiete von Savuti durchqueren, wo Elefantenbullen die Landschaft dominieren. Ihre Reise führt Sie weiter nach Norden zum Chobe-Fluss, wo Sie entlang des Flussufers auf Pirschfahrt gehen werden und dabei den Rufen des majestätischen Schreiseeadlers lauschen. Die privaten Campingplätze sind mitten im Busch, mit Buschdusche und -toilette. Die erste Nacht verbringen Sie im Savuti-Sumpfgebiet (15. Tag), danach im nördlichen Teil des Parks näher beim Fluss.
15. Tag: Ca. 120 km, ca. 7-8 h, 16. Tag: Ca. 170 km, ca. 5-6 h (jeweils Transfer und Pirschfahrt. (3x F/M/A)

18. Tag Grenzübertritt nach Simbabwe
Nach einer kurzen Pirschfahrt fahren Sie nach Victoria Falls auf der simbabwischen Seite der Victoria-Fälle (einfaches Visum von ca. US$ 30,- ist in bar an der Grenze zu bezahlen). Die letzte Nacht verbringen Sie in einer komfortablen Lodge. Am Nachmittag haben Sie Freizeit. Neben einem Besuch der Wasserfälle können weitere Aktivitäten wie Wildwasser-Rafting oder Helikopter-Rundflüge über die Fälle unternommen werden.  100 km, 2-3 h inkl. Grenzübergang. (F/M/-)

19. Tag Rückflug (nach 10 Uhr) oder Verlängerung. (F/-/-)

20. Tag Ankunft in Europa. (-/-/-)

 

Leistungen (ab Maun / an Victoria Falls)

  • Alle Fahrten im offenen, spezialisierten Allrad-Safari-Fahrzeug (Fensterscheiben und Dach sind für die Pirschfahrten komplett herausnehmbar)
  • 2 Ü in Mittelklasse-Lodge im DZ bzw. feststehenden Zelt mit DU/WC (Maun und Victoria Falls), 14 Ü im großen 2-Pers.-Kuppelzelt (2,10 x 2,10 x 1,75 m) mit einfachen sanitären Anlagen (z.T. Buschdusche u. -toilette), davon 12 Ü in privaten Camps (nach Verfügbarkeit)
  • 16x Frühstück, 16x Mittagessen, 14x Abendessen
  • Koch- und Campingausrüstung: großes 2-Pers.-Kuppelzelt (2,10 x 2,10 x 1,75 m), Matratze (5 cm stark), Tisch, Klappstuhl
  • Alle Parkeintritte lt. Programm (Stand Juli 2019)
  • Englisch sprechender Safari-Guide (= Fahrer), Camp-Assistent und Deutsch sprechender Übersetzer (Ausnahme: 1 Termin im Juni 2021 -> siehe Termine)

 

Teilnehmerzahl: mind. 1 bis max. 12
  Termine 2020
  09.10.20 — 28.10.20* € 2825,- Buchen
  Hinweis: geänderter Reiseverlauf ab Okt. 2020; In der Hoffnung, die Reisewelt dreht sich ab 01. Oktober wieder...
  23.10.20 — 11.11.20 € 2630,- Buchen
  Hinweis: geänderter Reiseverlauf ab Okt. 2020; In der Hoffnung, die Reisewelt dreht sich ab 01. Oktober wieder...
  06.11.20 — 25.11.20 € 2630,- Buchen
  Hinweis: geänderter Reiseverlauf ab Okt. 2020
  08.12.20 — 27.12.20 € 2630,- Buchen
  Hinweis: geänderter Reiseverlauf ab Okt. 2020
  Termine 2021
  05.01.21 — 24.01.21 € 2630,- Buchen
  02.02.21 — 21.02.21 € 2630,- Buchen
  02.03.21 — 21.03.21 € 2630,- Buchen
  30.03.21 — 18.04.21 € 2630,- Buchen
  27.04.21 — 16.05.21 € 2630,- Buchen
  19.05.21 — 06.06.21 € 2630,- Buchen
  11.06.21 — 30.06.21 € 2630,- Buchen
  Termin mit Englisch sprechender Reiseleitung!
  02.07.21 — 21.07.21* € 2825,- Buchen
  16.07.21 — 04.08.21* € 2825,- Buchen
  30.07.21 — 18.08.21* € 2825,- Buchen
  13.08.21 — 01.09.21* € 2825,- Buchen
  27.08.21 — 15.09.21* € 2825,- Buchen
  10.09.21 — 29.09.21* € 2825,- Buchen
  24.09.21 — 13.10.21* € 2825,- Buchen
  08.10.21 — 27.10.21* € 2825,- Buchen
  22.10.21 — 10.11.21 € 2630,- Buchen
  05.11.21 — 24.11.21 € 2630,- Buchen
  07.12.21 — 26.12.21 € 2630,- Buchen
Buchbar
Gesichert
Wenig frei!
Auf Anfrage
Nicht mehr buchbar

* inkl. Hochsaison-Zuschlag: € 195,-
Bitte beachten Sie unsere Programmhinweise!


Wichtige Informationen im Rahmen einer Reisebuchung finden Sie unter Wissenswertes.
Die für Sie relevanten Rabatte berücksichtigen wir automatisch in Ihrer Reisebestätigung.

Ähnliche Reisen oder optionale Kombinationen


Ich berate Sie gern ...

Silke Teutsch

Botswana · Simbabwe

Hotels und Pensionen Übernachtung in freier Natur Erlebnisreise Touren mit Geländewagen Tierbeobachtung

Anforderung

  • Ausdauer für die z.T. längeren Fahretappen; Geduld auf den Pirschfahrten; selbstständiger Zeltauf- u. -abbau (fast täglicher Wechsel des Übernachtungsortes); Komfortverzicht (meist Camping mit gemeinschaftlicher mobiler Buschdusche und -toilette); Reisegruppe ist i.d.R. international bzw. an 1 Termin nur mit Englisch sprechender Reiseleitung, d.h. Englisch-Kenntnisse sind empfehlenswert.

Leistungen (ab Maun / an Victoria Falls)

  • Alle Fahrten im offenen, spezialisierten Allrad-Safari-Fahrzeug (Fensterscheiben und Dach sind für die Pirschfahrten komplett herausnehmbar)
  • 2 Ü in Mittelklasse-Lodge im DZ bzw. feststehenden Zelt mit DU/WC (Maun und Victoria Falls), 14 Ü im großen 2-Pers.-Kuppelzelt (2,10 x 2,10 x 1,75 m) mit einfachen sanitären Anlagen (z.T. Buschdusche u. -toilette), davon 12 Ü in privaten Camps (nach Verfügbarkeit)
  • 16x Frühstück, 16x Mittagessen, 14x Abendessen
  • Koch- und Campingausrüstung: großes 2-Pers.-Kuppelzelt (2,10 x 2,10 x 1,75 m), Matratze (5 cm stark), Tisch, Klappstuhl
  • Alle Parkeintritte lt. Programm (Stand Juli 2019)
  • Englisch sprechender Safari-Guide (= Fahrer), Camp-Assistent und Deutsch sprechender Übersetzer (Ausnahme: 1 Termin im Juni 2021 -> siehe Termine)

Zusätzlich buchbare Leistungen

  • EZ-/Einzelzelt-Zuschlag € 130,-
  • Zusatzübernachtung in Maun im DZ/HP inkl. FH-Transfer ab € 86,- bis € 110,- (saisonabhängig)
  • Zusatzübernachtung in Maun im EZ/HP inkl. FH-Transfer ab € 86,- bis € 143,- (saisonabhängig)
  • Zusatzübernachtung in Victoria Falls/Simbabwe im DZ/FR ab € 100,-
  • Zusatzübernachtung in Victoria Falls/Simbabwe im EZ/FR ab € 138,-

Zusatzausgaben

  • Flug an Maun / ab Victoria Falls (ab € 1100,- inkl. Tax bei uns buchbar)
  • Visum Simbabwe (ca. US$ 30,- (ca. € 27,-) für einfache Einreise bzw. Visum Sambia (ca. US$ 50,- (ca. € 45,-) für einfache Einreise)
  • Flughafentransfer in Victoria Falls: ab € 21,- p.P. (bei mind. 2 Pers.)
  • Optionale Aktivitäten (z.B. Eintritt Victoria-Fälle Simbabwe ca. US$ 30,- (ca. € 27,-), Sambia ca. US$ 20,- (ca. € 18,-))
  • Schlafsack zur Miete (€ 20,– oder eigener Schlafsack)
  • Nicht genannte Mahlzeiten, alkoholische und Kaltgetränke
  • Trinkgelder
  • Evtl. Preiserhöhungen für Parkeintritte in 2020 und 2021

Teilnehmerzahl

  • mind. 1 bis max. 12
    Absage bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl bis 23 Tage vor Reisebeginn vorbehalten.

Einreisebestimmungen

Botswana      

Deutsche, Österreichische und Schweizer Staatsangehörige benötigen einen Reisepass, der noch mindestens 6 Monate nach der Ausreise gültig sein muss. Bitte beachten Sie, dass hinten im Pass noch mindestens 3 freie Seiten für Visa/Stempel vorhanden sein müssen. 

Ein Visum für Touristen wird an den Grenzstationen gebührenfrei erteilt. 

Ab dem 01.06.2017 verlangt Botswana bei Einreise eine Besuchersteuer für internationale Gäste in Höhe von US$ 30,- (ca. € 27,-). Diese wird aktuell noch nicht eingefordert, kann sich aber jederzeit ändern.

Simbabwe

Deutsche, Österreicher und Schweizer benötigen für die Einreise einen noch 6 Monate gültigen Reisepass.

Das Visum für Touristen wird an der Grenze erteilt und kostet für eine einmalige Einreise US$ 30,- (ca. € 27,-) und für zweimalige Einreise (Double Entry) US$ 45,- (ca. € 40,-). Die Gebühr ist in bar zu entrichten.

Bei geplanter zweimaliger Einreise sollte bei der Visabeantragung darauf geachtet werden, dass gleich ein Double Entry Visa ausgestellt wird.

Sambia

Deutsche, Österreicher und Schweizer benötigen für die Einreise einen noch 6 Monate gültigen Reisepass.

Das Visum für Touristen wird an der Grenze erteilt und kostet für eine einmalige Einreise US$ 50,- (ca. € 45,-) und für mehrfache Einreise (Double/Multiple Entry) US$ 80,- (ca. € 72,-). Die Gebühr ist in bar zu entrichten.

Es sollte gleich bei der Ausstellung geprüft werden, ob das korrekte Visum erteilt wurde, insbesondere bei Multiple Entry Visa.

KAZA Univisa

Wenn im Rahmen Ihrer Reiseplanung sowohl Sambia als auch Simbabwe bereist werden oder in eins der Länder mehrfach eingereist wird, raten wir zum KAZA Univisa, dass einmalig US$ 50,- (ca. € 45,-) kostet und 30 Tage lang für alle Einreisen nach Simbabwe und Sambia gültig ist. Es wird vor Ort an den Flughäfen Livingstone, Lusaka, Victoria Falls und Harare sowie an den Grenzposten zwischen Sambia und Simbabwe im Umkreis der Victoria-Fälle ausgestellt. Das KAZA Univisa wird nicht automatisch erteilt, sondern Sie müssen sich am Flughafen bzw. Grenzposten erkundigen, an welchem Schalter es ausgestellt wird, und es konkret verlangen.

Einreise nach Botswana mit minderjährigen Kindern

Neben einem gültigen Reisepass muss auch eine vollständige Geburtsurkunde für jedes minderjährige Kind mitgeführt werden. Sie muss auf Englisch und beglaubigt sein. Unsere Empfehlung ist eine internationale Geburtsurkunde, die auf dem Bürgeramt der zuständigen Stadt beantragt werden kann und aus der die Eltern bzw. das Elternteil eindeutig hervorgehen.

Achtung: Verlängerte Kinderreisepässe werden zur Einreise nach Botswana nicht akzeptiert! Bitte überprüfen Sie unbedingt rechtzeitig vor der Reise die Gültigkeit des Kinderreisepasses. Wurde dieser nach der Ausstellung verlängert (später hinzugefügte Seite mit aktuellem Foto des Kindes), berechtigt dieser Pass fortan nicht mehr zur Einreise! Bitte besorgen Sie in diesem Fall unverzüglich einen neuen Reisepass für Ihr Kind.

FAQ

Klima in Botswana
Botswana ist ein ganzjähriges Reiseziel. Es herrscht trockenes Savannen- und Halbwüstenklima.
Die Regenzeit beginnt im November und endet im März. Die Temperaturen liegen bei ...» mehr

Klima in Botswana

Botswana ist ein ganzjähriges Reiseziel. Es herrscht trockenes Savannen- und Halbwüstenklima.
Die Regenzeit beginnt im November und endet im März. Die Temperaturen liegen bei über 30° C und nehmen nachts nur wenig ab. Von November bis Dezember gibt es viele Jungtiere.
Der Winter (Mai bis September) ist gleichzeitig die Trockenzeit. Tags bewegen sich die Temperaturen um durchschnittlich 20° C, nachts kann es aber auch Fröste geben. Das Wild sammelt sich an den verbliebenen Wasserlöchern und kann dadurch sehr gut beobachtet werden.

Hinweise

Programmhinweise

  • Die Tour startet am 3. Reisetag um 7:30 Uhr in Maun, eine zusätzliche Übernachtung ist notwendig. Gern buchen wir Ihnen eine Unterkunft für die Übernachtung vom 2.-3. Tag (gegen Gebühr).

Link zu dieser Reise

www.schulz-aktiv-reisen.de/BOT40

Karte: Auf Spurensuche in Botswana ×

schulz aktiv reisen   0351 266 255   Bautzner Str. 39, 01099 Dresden   —   Facebook   Twitter   News   —   Datenschutz   Cookies   ARB   Impressum