schulz aktiv reisen
Erlebnisreisen seit 1990 weltweit!
Zum Menü

Vietnam – zwischen Drachenbucht und Traumstrand

22 Tage Vietnams Highlights aktiv erleben: Trekking, Kajak, Rad, Kultur & Erholung

  • Erkundung der Halongbucht per Kajak - hier verbringen Sie 2 Nächte auf der "eigenen" Dschunke

    Erkundung der Halongbucht per Kajak - hier verbringen Sie 2 Nächte auf der "eigenen" Dschunke 

  • Traditionelle Dschunken in der malerischen Halongbucht

    Traditionelle Dschunken in der malerischen Halongbucht 

  • Auf einer komfortablen Dschunke verbringen Sie zwei Nächte in der Halongbucht.

    Auf einer komfortablen Dschunke verbringen Sie zwei Nächte in der Halongbucht. 

  • Ihre Kajüte auf der Dschunke

    Ihre Kajüte auf der Dschunke 

  • Per Dschunke und Kajak entdecken Sie die Halongbucht .

    Per Dschunke und Kajak entdecken Sie die Halongbucht . 

  • Mit dem Kajak lernen Sie die Bucht abseits der üblichen Touristenrouten kennen

    Mit dem Kajak lernen Sie die Bucht abseits der üblichen Touristenrouten kennen 

  • ...und sind nah dran am Leben der Einheimischen.

    ...und sind nah dran am Leben der Einheimischen. 

  • Paddeln in der Bo-Nau-Höhle

    Paddeln in der Bo-Nau-Höhle 

  • Paddeln am Abend

    Paddeln am Abend 

  • Sonnenuntergang

    Sonnenuntergang 

  • Die Berkette des Fansipan - Ziel Ihrer dreitägigen Trekkingtour.

    Die Berkette des Fansipan - Ziel Ihrer dreitägigen Trekkingtour. 

  • Der Aufstieg zum Fansipan führt Sie nicht nur durch dichten Nebelbambuswald...

    Der Aufstieg zum Fansipan führt Sie nicht nur durch dichten Nebelbambuswald... 

  • ... auch einige kleine Bäche müssen überquert werden

    ... auch einige kleine Bäche müssen überquert werden 

  • Über den Wolken, kurz unterhalb des Gipfels des Fansipan

    Über den Wolken, kurz unterhalb des Gipfels des Fansipan 

  • Geschafft! Auf dem Gipfel des 3143 Meter hohen Fansipans - dem höchsten Berg Vietnams

    Geschafft! Auf dem Gipfel des 3143 Meter hohen Fansipans - dem höchsten Berg Vietnams 

  • Abstieg vom Gipfel

    Abstieg vom Gipfel 

  • Auf dieser Reise können Sie das Alltagsleben der Vietnamesen sehr gut kennenlernen.

    Auf dieser Reise können Sie das Alltagsleben der Vietnamesen sehr gut kennenlernen. 

  • Begegnungen mit den verschiedenen Bergvölkern Vietnams

    Begegnungen mit den verschiedenen Bergvölkern Vietnams 

  • Ein besonderes "Markterleben" wartet bei den Schwimmende Märkte im Mekongdelta auf Sie.

    Ein besonderes "Markterleben" wartet bei den Schwimmende Märkte im Mekongdelta auf Sie. 

  • Probieren Sie die verschiedensten Früchte, wie hier vorn die Drachenfrüchte!

    Probieren Sie die verschiedensten Früchte, wie hier vorn die Drachenfrüchte! 

  • Auf der Trauminsel Phu Quoc verbringen Sie die letzen 4 Tage dieser Reise.

    Auf der Trauminsel Phu Quoc verbringen Sie die letzen 4 Tage dieser Reise. 

  • Dies ist Ihr Bungalows während Ihres Aufenthaltes auf der Insel.

    Dies ist Ihr Bungalows während Ihres Aufenthaltes auf der Insel. 

  • Genießen sie zum Abschluss Ihrer Reise den Sonnuntergang auf Phu Quoc

    Genießen sie zum Abschluss Ihrer Reise den Sonnuntergang auf Phu Quoc  

  • Dreitägiges Trekking auf den Fansipan (3143 m) – das Dach Indochinas
  • Kajaktour in der Halongbucht und Übernachtung auf einer traditionellen Dschunke
  • Reisen in kleiner Gruppe mit maximal 12 Reisegästen!
  • Per Boot und Rad durch das tropische Mekongdelta mit Besuch der schwimmenden Märkte
  • Traditionen erleben und Kulinarik kennenlernen: zu Gast bei vietnamesischen Familien
  • Typisch Vietnam: Hanoi, Wasserpuppentheater, Saigon und Halongbucht
  • Tauchen, Schnorcheln, Erholung auf der Trauminsel Phu Quoc

Ob zu Fuß auf den Gipfel des Fansipan, per Rad durch das fruchtbare Mekongdelta oder per Kajak in die traumhafte Halongbucht mit ihren 2000 Inseln – bei dieser Reise erwarten Sie geheimnisvolle Geschichten im „Land des aufgehenden Drachens“.

Halongbucht-Träume und Kajaktour

In der malerischen Bucht mit ihren 2000 Inseln verbringen Sie 2 Nächte auf einer ausschließlich für Sie vorgesehenen, traditionellen Dschunke. Mit dem Kajak paddeln Sie zu einem kleinen Tempel und durchfahren mystische Höhlen abseits touristischer Ziele.

Kulturelle Höhepunkte in Hanoi und Saigon

Die uralte Kunst des Wasserpuppentheaters erleben Sie in Hanoi. Unter dem Motto „Stadt der Gegensätze“ wartet in Saigon ein Rundgang der besonderen Art auf Sie.

Trekkingtour zum 3143 m hohen Fansipan

Während der dreitägigen Trekkingtour auf den höchsten Berg Vietnams werden Sie in lächelnde, von der Sonne gezeichnete Gesichter der traditionell lebenden Bergbevölkerung blicken. Vorbei an terrassenförmigen Reisfeldern und durch einen riesigen Regenwald erreichen Sie die Bergspitze. Genießen Sie die einzigartige Atmosphäre und das ergreifende Gipfelgefühl!

Mekongdelta und Erholung auf Phu Quoc

Per Rad und Boot erleben Sie im Mekongdelta das quirlige Treiben der schwimmenden Märkte. Zum Abschluss der Reise lassen Sie an den Traumstränden von Phu Quoc die Seele baumeln und Ihre Reiseabenteuer Revue passieren.

Die Übernachtung erfolgt, abgesehen von den Kajak- und Trekkingtouren, in 3-Sterne-Hotels und Bungalows.

Feedback unserer Teilnehmer der Tour im Oktober 2015. Vielen Dank!

Unsere Erwartungen waren hoch, weil wir Ihren Vortrag über diese Reise auf der Caravan- und Reisemesse 2015 in Leipzig gehört hatten. Die Vorstellung und das Konzept gefiel uns und wir haben damals spontan gebucht.
Nun, nach erfolgter Reise, wollen wir gern bestätigen, dass sich unsere Erwartungen voll inhaltlich erfüllt haben und zwar ohne Abstriche.
Die Zusammenstellung der verschiedenen sportlichen Aktivitäten war perfekt und auch die Kultur ist keineswegs zu kurz gekommen. Bei den angebotenen Touren per Fuß, Kanu oder Rad war ein unvergleichbar naher Kontakt zur einheimischen Bevölkerung möglich. So konnten wir hautnah das typische Leben in Stadt und Land erfahren. Die vom Direktor des Goethe-Instituts in Saigon geführte Stadtbesichtigung war ausgesprochen professionell und sehr informativ.
Selbst bei einem gut durchdachten Konzept wird der Erfolg und die Nachhaltigkeit einer Reise in nicht unerheblichem Maße vom Reiseleiter beeinflusst. Wir hatten das Glück, mit einem Reiseleiter unterwegs gewesen zu sein, der stets für Alle und Alles einfach da war. Und deshalb nochmals auch auf diesem Wege:
DANKE Pierre für die wunderbare gemeinsame Zeit. Anne und Klaus Böhme (Jan. 16)

Der Urlaub in Vietnam war einfach nur traumhaft! Wir haben das Land und die Menschen kennengelernt und sind dabei auch dorthin gekommen, wo wirklich keine anderen Touristen weit und breit zu sehen waren. So haben wir den Alltag der Vietnamesen ganz nah miterlebt. Daneben haben uns auch die unterschiedlichen Landschaften im Norden am Meer und in den Bergen sowie dann auch im Süden am Mekong-Delta beeindruckt. In den 3 Wochen folgte ein Highlight dem nächsten, obwohl die Besteigung des Fanispan darunter sicherlich noch einmal ein ganz besonderes Erlebnis war! Die Reise war von Anfang bis Ende perfekt organisiert. Unsere lustige Reisetruppe und unser Reiseleiter Pierre waren einfach nur spitze! Mit ihm und an seiner Seite hat man sich stets gut informiert, sicher und wohl gefühlt. So ist die Reise zu einem unvergesslichen Erlebnis für uns geworden! Juliane u. Michael aus Dresden (Dez. 2015)

Wir waren eine super Gruppe von 8 Personen und Pierre war unser Guide, etwas besseres konnte uns nicht passieren. Alles, aber auch alles hat wunderbar geklappt, Organisation war in allem perfekt. Ob unserer Aufenthalt in der Halongbucht, Besuch von Hanoi, Saigon, Fansipan, Mekongdelta, alles war super. Pierre hat uns sehr detailliert Land und Leute nahe gebracht und wir können ihn in jeder Weise weiter empfehlen. Nicht zu vergessen, Henning, auch mit ihm haben wir einen wunderbaren Tag verbracht. Wir bedanken uns sehr bei Ihnen, dass Sie so tolle Leute für diese Reise gefunden haben. Herzlichen Gruß Gunter u. Gudrun Eckardt (Okt. 2015)
vom 17.10-7.11.2015 konnte ich Vietnam hautnah, abseits ausgetretener Touristenpfade von Nord nach Süd erleben. Dank unserem Guide Pierre Vercheval, der auf eine lockere und coole Art alles im Griff hatte, ließen uns seine Erzählungen und Erklärungen tiefer in das Leben dieser Menschen eindringen. Das "pilgern" durch die Altstädte von Hanoi und Saigon, aber auch die Fahrradtour durch das Mekongdelta oder der Besuch der schwimmenden Märkte haben sich in mein Gedächtnis eingegraben. Die Besteigung des Fansipan empfand ich als anstrengend ( Jahrgang 50), aber bei dem erlebten Sonnenschein war Alles zu ertragen. Die Tage auf dem Hotelschiff in der Halong Bucht, diese Sonnenauf - und - untergäge bleiben ebenfalls unvergessen.
Als Student hatte ich gegen den Krieg der Amerikaner für dieses Volk demonstriert. My Lai, die Millionen Tonnen Bombenabwürfe auf Vietnam und die Napalmkampfmittel kann ich nicht vergessen. Ich bin erleichtert, dass dieses Land trotz vieler Schwierigkeiten auf einem guten Weg ist. Danke auch an Henning Hilbert, Dozent an der Vietnamesisch- Deutschen Universität, Ta Trieu unseren Spezialist für das Bergtrekking und Truong Thuy Nga, die uns sicher durch die schwimmenden Märkte gelotst und einen Einblick in das ländliche Leben am Mekong gegeben hat.
Dank auch an alle Reiseteilnehmer (7 ) die offen und kommunikativ zum Gelingen der Reise beigetragen haben. Manfred Mende (Okt. 2015)

Das Feedback unserer Teilnehmer der Touren im September/Oktober und November 2013. Vielen Dank hierfür!

"Wir haben bei dieser Reise das Land und die Menschen noch ganz ursprünglich und gleichzeitig im Aufbruch erleben können. Am Alltag der Vietnamensen zu Fuß, per Fahrrad und Moped teilzunehmen, war für uns ungewohnt einmalig." Hannelore Stoppler und Manfred Hafermann (Oktober 2013)
Die Vielfältigkeit der Reise: die Unwirklichkeit der zauberhaften Halong - Bucht, die Stille der Berge am Fansipan unter dem Himmel voll Sterne, das ohrenbetäubende Leben der Großstädte, die unverschämt breiten Flüsse und Strand-Klassiker mit der obligatorisch schiefen Palme,- überraschte immer wieder. Wenn man noch Glück hatte, sich mit einem Mönch zu unterhalten oder mit den Fischern ein Netz aus dem Meer zu ziehen, dann hat man das Gefühl, einer unbekannten W3elt etwas näher gekommen zu sein. Serafima Bienstock, Dresden (Oktober 2013)
1.-2. Tag Flug nach Hanoi, Begrüßungsessen
3.- 5. Tag Halongbucht (Dschunke und Kajak)
6. Tag Hanoi, Schlafwagen nach Lao Cai
7. Tag Sapa, kleine Trekkingtour (4 h)
8.-10. Tag Trekking zum Fansipan (3143 m)
11. Tag Sapa; per Schlafwagen nach Hanoi
12.-13. Tag Flug nach Saigon, 2 Tage Aufenthalt mit besonderer Stadtführung
14. Tag Fahrt ins Mekongdelta
15. Tag Mekongdelta: Schwimmende Märkte
16. Tag Fahrradtour im Mekongdelta
17. Tag Überfahrt zur Insel Phu Quoc
18.-20. Tag Insel Phu Quoc – Erholung, Tauchen, Schnorcheln
21. Tag Rückflug über Saigon nach Frankfurt/M.
22. Tag Ankunft in Deutschland

1. Tag Anreise per Linienflug
Reisestart zum Kontinent der Mystik und der fernen Weisheiten am Nachmittag von Frankfurt nach Hanoi.

2. Tag Ankunft am Vormittag in Hanoi
Am Vormittag erreichen Sie Hanoi, die schönste Hauptstadt Asiens. Ihr Reiseleiter empfängt Sie am Flughafen. Per Kleinbus geht es zu einem 3-Sterne-Hotel in der Altstadt. Am Abend lernen Sie die anderen Reiseteilnehmer beim Begrüßungsessen mit köstlichen vietnamesischen Speisen kennen. Übernachtung im 3-Sterne Hotel. (-/-A)

3. Tag Fahrt zur Halong Bucht
Gegen Mittag erreichen Sie die Halong Bucht mit ihren 2000 Inseln, die aus dem klaren, smaragdgrünen Wasser des Golfs von Tonkin herausragen. Bezug der geräumigen Kabinen einer traditionellen Dschunke und Mittagessen. Fahrt zum Titowfelsen, von dem Sie einen fantastischen Blick über die Halong Bucht haben und den Sonnenuntergang genießen können. Abendessen mit Meeresfrüchten auf der Dschunke. Sie übernachten an Bord nicht weit entfernt vom Titowfelsen. (F/M/A)

4. Tag Kajaktour in der Halong Bucht
Sie erleben den Sonnenaufgang auf See und unternehmen 2 Ausflüge per Kajak in der Halong Bucht. Vorbei an mehreren kleinen Inseln paddeln Sie am Vormittag zu einem schwimmenden Fischerdorf und zum „See der 3 Tunnel“, einer von Kalksteinfelsen umgebenen Lagune. Am Mittag werden Sie auf der Dschunke mit frischen Meeresfrüchten verwöhnt. Vom Kajak aus besichtigen Sie am Nachmittag eine schwimmende Schule in einem anderen Dorf und erkunden die 100m lange „Dark Cave“, die sich ebenso wie der „See der 3 Tunnel“ abseits der normalen Touristenrouten befindet. Durch die langjährige Erfahrung des Reiseleiters erleben Sie die Halong Bucht auf sehr authentische Art und Weise. (je Paddeltour ca. 2 - 2,5h) Optional: Mondscheinpaddeln. Ü an Bord der Dschunke. (F/M/A)

5. Tag Fahrt per Dschunke zur Baitulong Bucht
Am Vormittag fahren Sie per Beiboot zu einer beeindruckenden Tropfsteinhöhle. Anschließend geht es durch die Halong Bucht zurück zum Ausgangspunkt und gegen Mittag gehen Sie von Bord. Rückfahrt (170 km, ca. 4 h) per Minibus ins Hotel nach Hanoi. Am Abend Besuch des weltberühmten Wasserpuppentheaters, der Attraktion in Hanoi. Das Wasserpuppenspiel ist eine uralte Kunst, die auf eine mindestens tausendjährige Geschichte zurückblickt. Übernachtung im Hotel. (F/M/-)

6. Tag Besichtigung von Hanoi
Am Vormittag haben Sie Zeit auf eigene Faust dem Mausoleum Ho Chi Minhs (von außen), dem Botanischen Garten und der Einsäulen-Pagode einen Besuch abzustatten. Gegen Mittag besuchen Sie zusammen mit Ihrem Reiseleiter den Literaturtempel, in dem vor über 1000 Jahren die erste Universität Vietnams gegründet wurde. Anschließend Freizeit für Erkundungen der berühmten Altstadt von Hanoi. Am Abend geht es mit einem bequemen Schlafwagenzug (1. Klasse) in den Nordwesten nach Lao Cai an die chinesische Grenze (Fahrzeit 9 Stunden, 346 km). (F/-/-)

7. Tag Lao Cai – Sapa per Bus, Trekkingtour
Ankunft am Morgen in Lao Cai an der Grenze zu China. Ein Minibus bringt Sie weiter nach Sapa (1 h), dem höchstgelegenen Ort Vietnams (1650 m). Die hohen Berge wirken wie eine Mischung aus Schweizer Alpen und Himalaya. Nach dem Frühstück leichte Eingewöhnungstour (4 h). Die Tour führt entlang von terrassenförmig angelegten Reisfeldern zu einem Dorf der Hmong, den Bergbewohnern Vietnams. Rücktransport nach Sapa per Bus. Am Nachmittag Freizeit. Übernachtung in einem 3-Sterne- Hotel in Sapa.(F/M/-)

8. Tag 1. Tag Trekkingtour zum Berg Fansipan
Nach einem tollen Frühstücksbuffet starten Sie am Morgen per Minibus zum Nationalparkeingang (1900 m) und von da aus zu einer dreistündigen Trekkingtour zum Basecamp am Berg Fansipan, dem höchsten Berg Vietnams. In einer Höhe von 2000 m machen Sie eine ausgiebige Rast zum Mittagessen. Am Nachmittag steigen Sie auf 2200 m auf. Hier verbringen Sie die Nacht in einer einfachen Mehrbett-Hütte in einem kleinen Camp mit Lagerfeuer. Ca. 3 h, +300 m. (F/M/A)

9. Tag 2. Tag Trekkingtour zum Berg Fansipan (3143 m)
Nach dem Frühstück Trekkingtour durch einen riesigen Regenwald, in dem Jahrhunderte alte Bäume stehen. Gegen Mittag erreichen Sie den Gipfel auf 3143m. Nachdem Sie die Atmosphäre auf Vietnams höchsten Punkt ausgiebig genossen haben, steigen Sie wieder zum Basecamp ab. Ca. 9 h, +/-980 m. (F/M/A)

10. Tag 3. Tag Trekkingtour
Heute erfolgt der Abstieg zum Nationalparkeingang (2h). Per Minibus geht es zurück zum Hotel nach Sapa. Nach einer heißen Dusche verbringen Sie den Rest des Tages in Sapa. Übernachtung im 3-Sterne-Hotel. Ca. 3 h, -300 m. (F/M/-)

11. Tag Freizeit im Bergort Sapa
Freizeit in Sapa, z.B. für einen Besuch des bunten Marktes. Es besteht die Möglichkeit ein russisches Motorrad Marke "Minsk" (mit oder ohne Fahrer) auszuleihen und so einen weiteren Teil der fantastischen Bergwelt zu erkunden. Sie haben ebenfalls die Möglichkeit den Orchideengarten in Sapa zu besuchen oder an einem vietnamesischen Kochkurs teilzunehmen (alles optional). Am Abend Rückfahrt nach Lao Cai und weiter im bequemen Schlafwagen nach Hanoi. (F/-/-)

12. Tag Flug nach Saigon
Am Morgen erreichen Sie Hanoi. Nach dem Frühstück (am Flughafen möglich) erfolgt der Flug in den Süden nach Saigon (2 h). Wenn Sie möchten, haben Sie am Nachmittag die Möglichkeit selbst gemachtes Eis in einem der besten Eiscafès Südostasiens zu genießen und anschließend die Kathedrale, das Rathaus und das Postamt zu besichtigen, die allesamt Paradebeispiele französischer Kolonialarchitektur sind (optional). Übernachtung im 3-Sterne-Hotel. (-/-/-)

13. Tag Saigon
Am Morgen starten Sie zu einer Stadtführung der besonderen Art. Ein seit vielen Jahren in Saigon lebender Mitarbeiter der deutsch-vietnamesischen Universität zeigt Ihnen die Stadt unter dem Motto „Saigon – Stadt der Gegensätze“. Unter anderem besuchen Sie auch die Pagode des Jadekaisers. Am Nachmittag können Sie Saigon auf eigene Faust erkunden und einen Ausflug in den chinesischen Stadtteil Cholon unternehmen. Alternativ besteht die Möglichkeit für einen individuellen Tagesausflug zu den berühmten Tunneln von Cu Chi (optional). Ü wie Vortag. (F/-/-)

14. Tag Saigon und Fahrt ins Mekong Delta
Am Vormittag haben Sie genügend Zeit um dem Wiedervereinigungspalast einen Besuch abzustatten. Der Wiedervereinigungspalast ist wegen seiner Architektur beeindruckend und ist nahezu noch im Originalzustand der 60er Jahre erhalten (optional). Gegen Mittag fahren Sie per Bus (4 h) in das üppig grüne Mekong Delta. Nach seiner 4800 km langen Reise vom Hochland von Tibet nach Vietnam verbreitert sich der Mekong hier zu einem Delta und mündet in neun Flussarmen – den Cuu Long (neun Drachen)- ins Südchinesische Meer. Die Flüsse, Wasserwege und Kanäle bewässern einen Landstrich von 40.000 Quadratkilometern. Das fruchtbare Schwemmland erlaubt im Delta drei Reisernten. Die Arme des Mekong überqueren Sie über zwei riesige Spannbrücken. Am Nachmittag erreichen Sie die Stadt Can Tho und am Abend hält Ihr Reiseleiter einen Geheimtipp für Sie bereit. Auf Wunsch besuchen Sie ein vietnamesisches Restaurant in das sich quasi nie Ausländer verirren, in dem es keine Karte gibt und in dem Sie verschiedene Leckereien probieren können (optional). Sie übernachten in einem 3-Sterne-Hotel direkt am Mekong. (F/-/-)

15. Tag Schwimmende Märkte im Mekong Delta
Am frühen Morgen starten Sie per Longtail-Boot zum Sonnenaufgang auf dem Mekong. Anschließend geht es zu den Schwimmenden Märkten. Die Schwimmenden Märkte sind die größte Attraktion des Mekong Deltas. Sie erleben das quirlige Treiben der Händler auf dem Wasser und genießen ein Früchtefrühstück. Auf den Schwimmenden Märkten wird der beste Kaffee Vietnams serviert. Anschließend geht es per Boot weiter durch die engen Kanäle des Mekong Deltas zu einem Festlandsmarkt, zu dem sich fast nie Touristen verirren. Gegen Mittag besuchen Sie eine befreundete, einheimische Familie, die im Mekongdelta ein Haus hat. Sie können bei der Zubereitung des Mittagessen helfen, die Pomelofarm der Familie oder die Dorfschule besuchen. Durch die Privatkontakte des Reiseleiters erleben Sie das Mekong Delta so auf eine sehr authentische Art und Weise, außerhalb aller touristischen Pfade. Ü wie Vortag. (F/M/-)


16. Tag Fahrradtour im Mekong Delta
Mit einfachen vietnamesischen Fahrrädern starten Sie am Morgen zu einer ganztägigen Tour durch die tropische Vegetation des Mekongdeltas. Der Fluß ist ihr roter Faden entlang der Obstplantagen und Gärten und das Rad das perfekte Fortbewegungsmittel um die Bewohner der Dörfer intensiv kennen zu lernen. Im Haus einer Familie bereiten Sie gemeinsam das Mittagessen zu und genießen die kulinarischen Köstlichkeiten Südvietnams. Nach 25-28 km (ohne große Steigungen) fahren Sie am Nachmittag durch den  quirligen Moped- und Fahrradverkehr der Stadt Can Tho zurück zum Hotel.

17. Tag Überfahrt zur Insel Phu Quoc
Weiterfahrt durch das Mekongdelta per Minibus bis Rach Gia (4 h) und Überfahrt über das Meer zur Insel Phu Quoc (3 h). Die Übernachtung erfolgt in Bungalows ca. 30m vom Strand entfernt. (F/-/-)

18.-20. Tag Insel Phu Quoc
Die Insel Phu Quoc ist ein weiteres Highlight Ihrer Reise durch Vietnam. Sie ist ein kleines tropisches Paradies und fast noch ein Geheimtipp. Sie ist wie geschaffen, um Relaxen und Aktivitäten miteinander zu verbinden. Nach Absprache mit dem Reiseleiter besteht die Möglichkeit die wunderschöne Insel im Golf von Thailand per Rad, Moped oder zu Fuß zu erkunden. Sie können sich auch einfach nur an den schönsten Stränden Vietnams entspannen sowie ganztägige Tauch- und Schnorcheltrips unternehmen (alles optional). 3 Übernachtungen wie Vortag. Gemeinsames Abschlußessen. (3x F/-/1x A)

21. Tag Flug nach Saigon (1 h) und Rückflug
Heute kehren Sie mit dem Flugzeug zurück nach Saigon. Am Abend fliegen Sie mit vielen tollen Erlebnissen im Gepäck zurück nach Deutschland. (F/-/-)

22. Tag Ankunft in Frankfurt/M.
(-/-/-)

  • Linienflug ab/an Frankfurt/M. über Saigon nach Hanoi und zurück ab Saigon inkl. Tax
  • 2 Inlandsflüge inkl. Tax
  • Zugfahrt (1.Klasse, Schlafwagen, 4-Bett-Kabinen) von Hanoi nach Lao Cai und zurück
  • Alle Transfers lt. Programm
  • 9 Übernachtungen in 3-Sterne Hotels, 4 Übernachtungen in 3-Sterne Lodge im DZ mit DU/WC
  • 2 Übernachtungen auf einer Dschunke (Doppelkabine mit DU/WC)
  • 2 Übernachtungen im Zug (1. Klasse, Schlafwagen)
  • 2 Übernachtungen in einfachen Berghütten
  • 4x Vollpension, 14x Frühstück (davon 10x Frühstücksbufett), 4x Mittagessen, 1 Begrüßungs- und 1 Abschlussabendessen
  • 2 Kajakausflüge in der Halong Bucht
  • Besuch des Wasserpuppentheaters in Hanoi
  • 3 Tage Trekking am Fansipan mit Gipfelerlebnis (3143 m)
  • Stadtführung der besonderen Art in Saigon
  • Boots- und Fahrradtour im Mekongdelta
  • Begleitmannschaft auf der Dschunke, Guide und Träger beim Trekking, Guide bei der Radtour
  • Stellung Campingausrüstung, außer Isomatte und Schlafsack
  • Deutsche Reiseleitung

Thomas Kropff bereist seit 20 Jahren intensiv den asiatischen Kontinent. Mit dem Fahrrad fuhr er 6 Monate durch Vietnam, Kambodscha, Laos und Thailand. Seit 2005 ist er unser kompetenter Partner für Südostasien. Mit Leidenschaft und viel Hintergrundwissen bringt er - oder von ihm eingesetzte Reiseleiter - Ihnen „sein“ Asien nahe. Durch seine vielen Privatkontakte erleben Sie den Kontinent der Mystik und der fernen Weisheiten auf eine sehr authentische Art und Weise - außerhalb aller touristischen Pfade. Thomas Kropff arbeitet im Reise- und Eventmanagement, als Vortragsreferent sowie als Fotograf und Autor für die Zeitschrift inAsien. Seit Sommer 2012 führt er als Reiseleiter und Segelskipper auch unsere neue Slowenien & Kroatien-Reise.

Der gebürtige Leipziger mit belgischen Wurzeln kam durch seine engen Kontakte zu einer Familie in Hanoi schon frühzeitig in Berührung mit der vietnamesischen Kultur. Viele Monate bereiste er das Land oftmals außerhalb aller touristischen Routen. Als deutschsprachiger Reiseleiter führt er Sie zusammen mit dem einheimischen Bergspezialisten Ta Trieu ins Bergland um Sapa.

Ben ist unser Neuzugang im Team der Vietnam-Reiseleiter. Seit seinem Tourismusstudium in Neuseeland leitet er Trekking- und Wandertouren in Island und Vietnam. Vor über 10 Jahren bereiste er das erste Mal Vietnam und ist seitdem von dessen Kultur und Landschaft fasziniert! Ben ist privat viel in den Bergen und durch seine Tätigkeit als Outdoor-Trainer sicher im Führen von Gruppen im alpinen Gelände.

Vorgesehene Reiseleiter

Thomas Kropff
Thomas Kropff

Thomas Kropff bereist seit 20 Jahren intensiv den asiatischen Kontinent. Mit dem Fahrrad fuhr er 6 Monate durch Vietnam, Kambodscha, Laos und Thailand. Seit 2005 ist er unser kompetenter Partner für Südostasien. Mit Leidenschaft und viel Hintergrundwissen bringt er - oder von ihm eingesetzte ... mehr

Pierre Vercheval
Pierre Vercheval

Der gebürtige Leipziger mit belgischen Wurzeln kam durch seine engen Kontakte zu einer Familie in Hanoi schon frühzeitig in Berührung mit der vietnamesischen Kultur. Viele Monate bereiste er das Land oftmals außerhalb aller touristischen Routen. Als deutschsprachiger Reiseleiter führt er Sie ... mehr

Ben Köbele
Ben Köbele

Ben ist unser Neuzugang im Team der Vietnam-Reiseleiter. Seit seinem Tourismusstudium in Neuseeland leitet er Trekking- und Wandertouren in Island und Vietnam. Vor über 10 Jahren bereiste er das erste Mal Vietnam und ist seitdem von dessen Kultur und Landschaft fasziniert! Ben ist privat viel in ... mehr


Reise buchen

Teilnehmerzahl: mind. 8 bis max. 12
  Termine 2017
  14.10.17 — 04.11.17 € 3390,- Buchen
Nicht mehr buchbar
  04.11.17 — 25.11.17 € 3390,- Buchen
Mit 8 Teilnhehmern gesichert! Je halbes Doppelzimmer (männl. und weiblich) buchbar!

Die Einberechnung der für Sie anwendbaren Rabatte erfolgt in Ihrer Buchungsbestätigung.

Buchbar
Gesichert
Wenig frei!
Auf Anfrage
Ausgebucht / nicht buchbar

Für weitere Fragen zu dieser Reise steht Ihnen zur Verfügung:

Carolin Sachs
Karte: Vietnam – zwischen Drachenbucht und Traumstrand ×

Vietnam

Wandern oder Trekking Erlebnisreise Gipfeltouren Wasserwandern Bahnreise Wasser Schiff Übernachtung in freier Natur Hotels und Pensionen

Anforderung

  • Gute Kondition und Trittsicherheit sind für das Trekking am Fansipan erforderlich. Während der Gipfelbesteigung ist jederzeit eine Rückkehr zum Camp mit einheimischem Führer möglich. Als Alternative kann eine leichtere Tagestour vom Camp aus oder auch ein Aufenthalt in Sapa (2 Zusatzübernachtungen) arrangiert werden. Schlafsack (Komforttemperatur 5-10°C) und Isomatte (aufblasbar) sind mitzubringen, außerdem empfiehlt sich für alle Wanderungen ein kleiner Tagesrucksack. Schlafsäcke, Isomatten und Verpflegung werden von Trägern transportiert. Für die Kajaktouren sind keine Paddelkenntnisse erforderlich.

Teilnehmerzahl

  • mind. 8 bis max. 12

Leistungen

  • Linienflug ab/an Frankfurt/M. über Saigon nach Hanoi und zurück ab Saigon inkl. Tax
  • 2 Inlandsflüge inkl. Tax
  • Zugfahrt (1.Klasse, Schlafwagen, 4-Bett-Kabinen) von Hanoi nach Lao Cai und zurück
  • Alle Transfers lt. Programm
  • 9 Übernachtungen in 3-Sterne Hotels, 4 Übernachtungen in 3-Sterne Lodge im DZ mit DU/WC
  • 2 Übernachtungen auf einer Dschunke (Doppelkabine mit DU/WC)
  • 2 Übernachtungen im Zug (1. Klasse, Schlafwagen)
  • 2 Übernachtungen in einfachen Berghütten
  • 4x Vollpension, 14x Frühstück (davon 10x Frühstücksbufett), 4x Mittagessen, 1 Begrüßungs- und 1 Abschlussabendessen
  • 2 Kajakausflüge in der Halong Bucht
  • Besuch des Wasserpuppentheaters in Hanoi
  • 3 Tage Trekking am Fansipan mit Gipfelerlebnis (3143 m)
  • Stadtführung der besonderen Art in Saigon
  • Boots- und Fahrradtour im Mekongdelta
  • Begleitmannschaft auf der Dschunke, Guide und Träger beim Trekking, Guide bei der Radtour
  • Stellung Campingausrüstung, außer Isomatte und Schlafsack
  • Deutsche Reiseleitung

Zusätzlich buchbare Leistungen

  • EZ-Zuschlag (bei 15 von 19 Übernachtungen möglich): € 290,-
  • Halbes Doppelzimmer: Bei dieser Reise wird Ihnen bei Buchung eines "halben DZ" zunächst der komplette EZ-Zuschlag in Rechnung gestellt. Wenn sich ein Partner für das DZ findet, erhalten Sie den Zuschlag zurück.
  • Rail&Fly ab allen dt. Bahnhöfen: € 80,-

Zusatzausgaben

  • Visum:
    • Visum Botschaft (z.Z. ca. € 75,-)
    • Visa on arrival (z.Z. ca. € 55,-)
  • optionale Ausflüge; nicht genannte Mahlzeiten, Getränke; Trinkgelder; Persönliches

Einreisebestimmungen

Für die Einreise nach Vietnam benötigen Sie ein Visum in Ihrem Reisepass. Der Reisepass sollte noch mindestens 6 Monate nach Reiseende gültig sein. Das Visum müssen Sie bei der Botschaft der Sozialistischen Republik Vietnam in Berlin beantragen. Einzureichen sind ein Antragsformular, 1 Passbild, die Visagebühr, ein frankierter Rückumschlag und der Reisepass. Das Visum ist 4 Wochen gültig. Die Kosten für die einmalige Einreise liegen derzeit bei ca. 75 €. Die aktuellen Visagebühren sind bei der Konsularabteilung anzufragen.

Als Alternative kann das Visum auch vorher im Internet beantragt werden. Dazu ist eine Kreditkarte notwendig. Per Email erhalten Sie einen Approval Letter (ca. 15 €). Bei der Einreise erhalten Sie dann gegen Vorlage dessen und gegen eine Stempelgebühr von 45 USD Ihr "Visa on arrival".

Seit 01.07.15 bis 30.06.16 ist für deutsche Staatsangehörige die einmalige Einreise für einen Aufenthalt bis max. 15 Tage visumfrei möglich (nur bei Buchung der 2 Wochen-Variante möglich). Hierfür muss das Reisedokument mindestens noch sechs Monate gültig sein.

Ab 2016 bietet der Veranstalter auch einen Visaservice an. Dabei wird die Visabeantragung gegen eine Gebühr von € 25,- komplett übernommen.

Gäste mit Österreichischer oder Schweizer Staatsbürgerschaft beraten wir gern zu den differenzierten Einreisebedingungen.

Hinweise

Aufgrund der Gezeiten kann es in absoluten Ausnahmefällen dazu kommen, dass eine der beiden Höhlen in der Halong Bucht mit dem Kajak nicht befahren werden kann und dadurch eine kleine Programmänderung notwendig ist (4. Tag).

Link zu dieser Reise

www.schulz-aktiv-reisen.de/VIT01

  • Veranstalter: Kooperationspartner
  • Aktualisiert: 10.07.2017
Fussleiste mit Logo
Abbonieren Sie unseren schulz aktiv RSS-Feed   schulz aktiv reisen bei Facebook   schulz aktiv reisen bei Twitter
© schulz aktiv reisen | 0351 266 255 | Bautzner Str. 39, 01099 Dresden ARB Impressum

Die Marken mit dem "schuuulz!"

schließen