schulz aktiv reisen
Erlebnisreisen seit 1990 weltweit!
Erlebnisreisen seit 1990 weltweit!

Unsere Reisen in: Peru


Tipp: Für eine ausführliche Suche können Sie unseren Reisefinder benutzen!
  Reise Preis
Abenteuer Amazonien

Abenteuer Amazonien

20 Tage Regenwald-Expedition durch Peru, Bolivien und Brasilien

5 Termine
ab € 3840,-
Peru Erlebnisreise - Auf den Spuren der Inka

Peru Erlebnisreise - Auf den Spuren der Inka

21 Tage Höhepunkte Perus mit Wanderungen bis nach Machu Picchu

7 Termine
ab € 4150,-
Von der Wiege des Inkagoldes zum schönsten Berg der Welt

Von der Wiege des Inkagoldes zum schönsten Berg der Welt

21 Tage Trekking nach Choquequirao und zum Alpamayo, Machu Picchu und Aufenthalt bei Einheimischen am Titicacasee

5 Termine
ab € 4790,-
Bolivien/Peru - Wunder der Anden

Bolivien/Peru - Wunder der Anden

18 Tage Aktiv- und Erlebnisreise zu den Höhepunkten beider Andenländer vom Salar de Uyuni bis nach Machu Picchu

6 Termine
ab € 3980,-
Erste Seite Letzte Seite
Stellen Sie hier mithilfe der Schieberegler rechts und links individuell einen für Sie passenden Anspruchsbereich ein.
  • Schwierigkeitsstufe:
    Schwierigkeitsstufe
  • Aktivitäten:
    Wandern oder TrekkingErlebnisreiseTouren mit GeländewagenTierbeobachtung
  • Unterkünfte:
    Übernachtung in freier NaturÜbernachtung in HütteHotels und Pensionen
  • Termine:
    • 03.11.17 — 22.11.17
    • 06.04.18 — 25.04.18
    • 06.07.18 — 25.07.18
    • 05.10.18 — 24.10.18
    • 02.11.18 — 21.11.18
  • Schwierigkeitsstufe:
    Schwierigkeitsstufe
  • Aktivitäten:
    Wandern oder TrekkingErlebnisreiseSchiffsreisenBahnreiseTierbeobachtung
  • Unterkünfte:
    Hotels und Pensionen
  • Termine:
    • 05.11.17 — 26.11.17
    • 08.04.18 — 28.04.18
    • 03.06.18 — 23.06.18
    • 15.07.18 — 04.08.18
    • 02.09.18 — 22.09.18
    • 07.10.18 — 27.10.18
    • 04.11.18 — 24.11.18
  • Schwierigkeitsstufe:
    Schwierigkeitsstufe
  • Aktivitäten:
    Wandern oder Trekking
  • Unterkünfte:
    Übernachtung in freier NaturHotels und Pensionen
  • Termine:
    • 02.06.18 — 22.06.18
    • 30.06.18 — 20.07.18
    • 28.07.18 — 17.08.18
    • 18.08.18 — 07.09.18
    • 15.09.18 — 05.10.18
  • Schwierigkeitsstufe:
    Schwierigkeitsstufe
  • Aktivitäten:
    Wandern oder TrekkingErlebnisreiseSchiffsreisenBahnreiseRadreisen
  • Unterkünfte:
    Übernachtung in HütteHotels und Pensionen
  • Termine:
    • 02.11.17 — 19.11.17
    • 26.04.18 — 13.05.18
    • 24.05.18 — 10.06.18
    • 16.08.18 — 02.09.18
    • 06.09.18 — 23.09.18
    • 25.10.18 — 11.11.18

Reisen in Peru

Es gibt viele Gründe, das Land der Inka mindestens einmal im Leben zu besuchen. Der überraschendste ist wahrscheinlich die peruanische Küche. Dass die Einheimischen selbst von ihr schwärmen und die im Ausland lebenden Peruaner sie von allem am meisten vermissen, ist wohl normal. Aber sie zählt auch international nach der französischen und chinesischen Küche zur besten der Welt! Lange Zeit schlummerte sie im Dornröschenschlaf in den kleinen Restaurants und Straßenküchen, doch mittlerweile gibt es zahlreiche peruanische Sterneköche und ein Restaurant in Lima wurde kürzlich sogar auf Platz 4 der 50 besten Restaurants der Welt gewählt.

Auch die Geografie des Landes hat Superlative zu bieten. Dem schmalen, fischreichen Küstenstreifen schließt sich parallel die Andenkette an, die allein 55 Sechstausender aufweisen kann. Wunderschöne Trekkingtouren führen hier entlang türkisfarbener Lagunen bis zum Fuße eisverzierter Gipfel.

Ganz im Süden des Landes befindet sich der größte See Südamerikas, der Titicacasee. Der Legende nach betrat hier der erste Inka die Erde, gründete die Stadt Cuzco (= „Nabel der Welt“) und herrschte über ein Reich, das später von Quito in Ecuador bis nach Nordchile reichte. In Peru finden sich demzufolge die meisten Zeugnisse der Inkakultur sowie deren Vorgänger. Machu Picchu ist sicher das bekannteste Relikt, aber nur eines von vielen, die über das ganze Land verstreut sind. Wer Archäologie „live“ erleben möchte, kann in Peru noch bei den Ausgrabungen zuschauen oder zumindest die Fortschritte jedes Jahr mit eigenen Augen bestaunen.

Der größte Teil des Landes (60 %) ist östlich der Anden von Nebel- und Regenwald bedeckt. Um die außergewöhnliche Artenvielfalt zu schützen, wurde bereits 1973 der Manú-Nationalpark gegründet, im dem bis zu 200 Säugetierarten leben und Besucher sogar den Jaguar in freier Wildbahn beobachten können.

Neben Kulinarik, Kultur und Natur sind es aber vor allem die Menschen und deren Herzlichkeit, die eine Reise nach Peru unvergesslich machen. Fast Dreiviertel der Bevölkerung sind ganz oder teilweise indigener Abstammung und pflegen ihre Traditionen mit Stolz. Irgendwann auf einer Perureise wird jeder unweigerlich ein fröhliches Fest mit Trachten und mitreißender Musik erleben können.


nach oben

schulz aktiv reisen   0351 266 255   Bautzner Str. 39, 01099 Dresden   —   Facebook   Twitter   News   —   ARB   Impressum

Die Marken mit dem "schuuulz!"

schließen