schulz aktiv reisen
Erlebnisreisen seit 1990 weltweit!
Erlebnisreisen seit 1990 weltweit!

Alaskas Ruf der Wildnis

23 Tage Trekkingabenteuer mit Bärenbeobachtung im Katmai-Nationalpark

  • Im Katmai-Nationalpark kann man die Bären beim Fischen in sicherer Entfernung beobachten

    Im Katmai-Nationalpark kann man die Bären beim Fischen in sicherer Entfernung beobachten 

  • In Alaska kommt es immer mal zu einer Begegnung mit einem Bären

    In Alaska kommt es immer mal zu einer Begegnung mit einem Bären 

  • Wandern auf der Kenai-Halbinsel – zwischen blühenden Wiesen und schneebedeckten Bergen

    Wandern auf der Kenai-Halbinsel – zwischen blühenden Wiesen und schneebedeckten Bergen 

  • Mit dem Wasserflugzeug geht es für Sie in den Katmai-Nationalpark

    Mit dem Wasserflugzeug geht es für Sie in den Katmai-Nationalpark  

  • Herrscher der Lüfte – ein Weißkopfseeadler im Landeanflug

    Herrscher der Lüfte – ein Weißkopfseeadler im Landeanflug 

  • Die größten Greifvögel Nordamerikas können eine Flügelspannweite bis 2,5 Meter erreichen

    Die größten Greifvögel Nordamerikas können eine Flügelspannweite bis 2,5 Meter erreichen 

  • Die Bären fressen sich in dem kurzen Sommer den Winterspeck an. Männliche Tiere können über 600 kg schwer werden.

    Die Bären fressen sich in dem kurzen Sommer den Winterspeck an. Männliche Tiere können über 600 kg schwer werden. 

  • Mit etwas Glück entdeckt man auch Bärennachwuchs

    Mit etwas Glück entdeckt man auch Bärennachwuchs  

  • Alaska-Elche sieht man oft. Besonders große Schaufelgeweihe weisen diese auf.

    Alaska-Elche sieht man oft. Besonders große Schaufelgeweihe weisen diese auf. 

  • Zu bestimmten Jahreszeiten trifft man auf eine außergewöhnliche Farbenpracht

    Zu bestimmten Jahreszeiten trifft man auf eine außergewöhnliche Farbenpracht 

  • Im Juni und Juli immer wieder faszinierend – die Lichtstimmungen um Mitternacht

    Im Juni und Juli immer wieder faszinierend – die Lichtstimmungen um Mitternacht 

  • Alaska pur: mehrtägige Trekkingtouren abseits der Zivilisation
  • Mit Kanu und zu Fuß in die Wildnis der Alaska Range
  • Per Wasserflugzeug zu den Grizzlybären im Katmai-Nationalpark
  • Entlang 6000 m hoher Vulkane in die Wrangell-St.-Elias-Berge
  • Abgeschiedenheit und Lagerfeuerromantik bei Campübernachtungen

Abenteurerherz, was willst Du mehr?
 Die Erlebnispalette dieser Reise ist wohl nicht zu überbieten. Per Wasserflugzeug zu den Grizzly-Bären im Katmai-Nationalpark, mehrtägige Wanderrouten durch eine gigantische Berg- und Gletscherwelt, mit Kanu und zu Fuß in die Wildnis der Alaska Range sowie Tage voller Tierbeobachtung im Denali-Nationalpark. Wenn Sie Alaska pur erleben wollen und den nötigen Pioniergeist mitbringen, sind Sie auf dieser Tour genau richtig.

Nationalparks der Superlative

Der Denali-Nationalpark ist eine der Hauptattraktionen Alaskas. Denali bedeutet der „Hohe” oder der „Große”. Und er macht mit seinem majestätisch wirkenden 6193 m hohen gleichnamigen Berg seinem Namen alle Ehre. Erleben Sie atemberaubende, unberührte Landschaft, in der die Tiere sich frei bewegen können. Ein weiterer großer Naturschatz auf dieser Reise ist der mit einer Fläche von 53.320 Quadratkilometer größte Nationalpark der USA – der Wrangell-St.-Elias-Nationalpark. Er gehört zum UNESCO-Weltnaturerbe und zählt zu einem der größten zusammenhängenden Naturschutzgebiete der Welt. Hier befinden sich neun der höchsten Berge Nordamerikas, wie zum Beispiel der Mount St. Elias, sowie der höchste Vulkan Alaskas.

Eindrucksvolle Vielzahl von Naturerlebnissen

Wer den Wunsch hegt, wilde Tiere in ihrem natürlichen Lebensraum zu beobachten, für den ist Alaska genau der passende Ort. Vielerorts warten beachtliche Tiere in freier Wildbahn auf den Reisenden. Hier sind Elche, Bären, Wölfe, Karibus, Dallschafe, Weißkopfseeadler und noch viele weitere Wildtiere zu Hause. Atemberaubende Ausblicke, unberührte Seen und majestätische Berge so weit das Auge reicht. Regelrechte Panoramawege führen Sie durch grenzenlose Wildnis in das Herz der Alaska Range und Sie erreichen die Küste Alaskas durch die Bergwelt des Wrangell-St.-Elias-Nationalparks. Tauchen Sie ein in eines der reichsten Naturparadiese unserer Erde.

1. Tag Anreise nach Anchorage
2. Tag Fahrt zum Denali-Nationalpark
3.- 4. Tag Unternehmungen im Denali-Nationalpark
5.-7. Tag Kanu und Trekking in der Wildnis der Alaska Range
8.-11. Tag Wrangell-St.-Elias-Nationalpark; Rundflug mit Buschpilot (optional)
12.-13. Tag Durch die Bergwelt zurück an die Küste nach Valdez
14. Tag Fährfahrt durch den Prince William Sound von Valdez nach Whittier
15.-17. Tag Kenai-Halbinsel und Bootstour im Kenai-Fjords-Nationalpark
18.-20. Tag Katmai-Nationalpark mit Grizzly-Bären, Wasserflugzeug und Camp-Atmosphäre
21. Tag Zurück nach Anchorage
22.-23. Tag Heimreise nach Deutschland
» zum Detailverlauf

1. Tag: Anreise nach Anchorage
Bei einem Flug mit Condor reisen Sie über die interessante Nordpol-Route Norwegen–Grönland–Nordwest-Territories nach Anchorage an. Hier erhalten Sie einen ersten Eindruck davon, was Sie die kommenden Tage erwarten wird: eine beeindruckende und unendlich weite Naturlandschaft. Sie haben am heutigen Tag noch die Möglichkeit zu einem Spaziergang am Lake Hood, dem größten Wasserflugzeughafen der Welt. Übernachtung im Hotel.

2.–4. Tag: Denali-Nationalpark
Gleich zu Beginn der Reise erwartet Sie eine Fahrt entlang des Cook Inlet und dem mächtigen Susitna River bis in die grandiose Bergwelt Zentral-Alaskas zum Denali-Nationalpark. Das Tier- und Landschaftsparadies ist ein Muss für jeden Alaskareisenden. Vor der grandiosen Kulisse im Schatten des mächtigen Denali (Mt. McKinley) nehmen Sie sich Zeit für die zahlreichen Möglichkeiten innerhalb des Parks. Mit dem Parkbus und zu Fuß erkunden Sie 2 Tage lang das Innere des Nationalparks. Sie unternehmen eine ganztägige Fahrt bis zum Wonder Lake. Ausführliche Erklärungen und zahlreiche Stopps zur Tierbeobachtung machen den Tag zu einem erfüllenden Erlebnis. Mit etwas Glück erspähen Sie Karibus, Elche und Grizzlys aus nächster Nähe. 3 Übernachtungen im Zelt.

5.–7. Tag: Kanu fahren und Trekking in der Wildnis der Alaska Range
Heute geht es für Sie in das Herz der Alaska Range. Richtung Norden gelangen Sie in die Jagdgründe der Indianer und Trapper am Denali Highway. Eine Urlandschaft, geformt aus den Kräften der Eiszeiten und des Wassers, wird Sie in ihren Bann ziehen. In der Wildnis Zentralalaskas unternehmen Sie unser nächstes Outdoor-Abenteuer: Nach einer Hüttenübernachtung bringt Sie ein Motorboot mit angehängten Kanus flussaufwärts zu unserem Basiscamp in der Wildnis. Im Anblick des gewaltigen Mclaren-Gletschers bauen Sie Ihre Zelte auf und genießen diese Tage fernab der Zivilisation. Bei einer Tageswanderung in weglosem Gelände werden Sie die weite und einsame Landschaft erleben. Wenn die Gipfel der Alaska Range ins arktische Abendlicht eintauchen, wird die Stille nur unterbrochen vom „Ruf des Nordens” – dem Gesang des Eistauchers – und dem Knistern des Lagerfeuers. Am Tag 7 geht es mit den Kanus flussabwärts zurück zu Ihrem Ausgangspunkt. 2 Übernachtungen im Zelt im Basecamp und eine in der Hütte.

8.–11. Tag: Wrangell-St.-Elias-Nationalpark und Rundflug mit Buschpilot (optional)
Der Wrangell-St.-Elias- und der Kluane-Nationalpark bilden mit einer Ansammlung von mehr als 50 Gipfeln über 4000 m Höhe eine absolute Traumkulisse für die Vorhaben der nächsten Tage. Durch die Indianersiedlungen am Copper River geht Ihr Weg bis zu den alten Minenorten Mc Carthy und Kennicott. Eingerahmt von einer gewaltigen Bergkulisse entdecken Sie auf einer 2-tägigen Trekkingtour die verfallene Kupfermine von Kennicott und steigen auf in die Bergregionen mit atemberaubendem Blick auf grellweiße Gletscher­abhänge und stahlblaue Gletscherseen. Der Kennicott- und Root-Gletscher bilden eine riesige Eisfläche, die faszinierender kaum sein kann. Mit Glück begegnen Sie in der weiten Berglandschaft den Dallschafen oder können einen Bären erspähen. Mit Ihrem Gepäck geht es in ca. 3 Stunden bis zu unserem Basislager in den Bergen. Von dort aus dringen Sie während einer ganztägigen Wanderung weiter in die faszinierende Eis- und Bergwelt der Wrangell St. Elias Mountains vor. Zum Abschluss der erlebnisreichen Tage können Sie einen spektakulären Rundflug über die mit Eisfeldern und Gletschern durchzogene Bergwelt unternehmen (optional/wetterabhängig). 3 Übernachtungen im Zelt.

12.–13. Tag: Durch die Bergwelt zurück an die Küste nach Valdez
Vom Herzen Alaskas geht es heute über die letzte Bergkette der Küstenkordillere bis in die Hafenstadt Valdez. Hier endet die Trans-Alaska-Pipeline, die von der Prudhoe Bay im Nordmeer durch Alaska bis zur Verladung des Öls in dem speziell dafür errichteten Hafen von Valdez gebaut wurde. Auf dem Weg an die Küste legen Sie einige spannende Stopps und Spaziergänge ein, bei denen Sie der Natur Alaskas noch einmal ganz nah kommen. 2 Übernachtungen im Zelt.

14. Tag: Fährfahrt durch den Prince William Sound von Valdez nach Whittier
Heute geht es für Sie mit dem Fährschiff über den Prince William Sound zum mehr als 5000 Meter breiten Columbia-Gletscher. Unterhalb der Bergkette der Chugach Mountains bis zum Landungspunkt Whittier geniessen wir vom Schiff aus die vorbeiziehende Landschaft. Übernachtung im Zelt.

15. Tag: Kenai-Halbinsel
Millionen Lachse ziehen hier auf der Kenai-Halbinsel alljährlich die Flüsse hinauf bis zu Ihren Laichplätzen. Von den Ufern des malerischen Kenai-Sees aus gehen Sie mit Zelten und dem Nötigsten in die Bergwildnis der Chugach Mountains. Im wohl schönsten Wandergebiet der Halbinsel führt ein gut begehbarer Weg durch Urwälder und Hochmoore zu versteckten Seen und mit Wildblumen übersäten Hochtälern. Im Anblick des türkisfarbenen Lost Lake schlagen Sie die Zelte auf und genießen das umliegende Panorama und die unglaublich klare Luft. Übernachtung im Zelt.

16. Tag: Kenai-Fjords-Nationalpark
Ein phantastisches Naturparadies steht heute auf Ihrem Programm. Das nährstoffreiche Meer zieht Schwert-, Buckel- und Grauwale in die Buchten der Fjordlandschaft. Grizzlys und Seeadler lauern an den Flussmündungen auf Lachse und immer wieder krachen die Eismassen am Ende der Gletscher in den Pazifik. Sie unternehmen eine mehrstündige Bootstour im Nationalpark bis zum kalbenden Holgate-Gletscher und am Nachmittag über die Chiswell-Inseln zurück nach Seward. Sie übernachten an den Ufern des Kenai Lakes bei Lagerfeuer und frisch gegrillten, saftigem Lachs. Übernachtung im Zelt.

17. Tag: Rückfahrt nach Anchorage
Heute kehren Sie nach Anchorage zurück und bereiten sich gemeinsam auf Ihren krönenden Abschluss Ihres Expeditionsabenteuers vor. Übernachtung im Hotel.

18.-20. Tag: Zur Bärenbeobachtung mit dem Wasserflugzeug im Katmai-Nationalpark
Der Katmai-Nationalpark ist ein Synonym für die wohl besten Beobachtungsmöglichkeiten der Grizzly-Bären beim Lachsfang weltweit. Den abgelegenen Nationalpark erreicht man nur sehr aufwändig: zunächst per Flug von Anchorage nach King Salmon. Von hier aus bringt uns eine „Beaver”, ein legendäres Wasserflugzeug, unmittelbar an das Brooks Camp, in die Nähe der bekannten Brooks Falls. Aus allernächster Nähe können Sie die Kodiak-Grizzlybären beim Lachsfang beobachten. Die Brooks Falls sind wie ein Anziehungspunkt für die großen Bären und immer wieder passiert es, dass ein Lachs förmlich in das Maul eines Grizzlys springt. Eine scheinbar unwirkliche Begegnung mit den gefürchteten Grizzlys, die man so schnell nicht vergisst. Neben sehr viel Zeit zur ausgiebigen Beobachtung der Bären bieten sich einige kleinere Wanderungen zu schönen Aussichtspunkten an. Oder ein Ausflug ins „Valley of 10.000 smokes” mit einer Wanderung durch das von einem enormen Vulkanausbruch geformte Tal (optional). 3 Übernachtungen im Zelt.

21. Tag: Mit dem Wasserflugzeug zurück nach Anchorage
Eine kleine Maschine bringt Sie heute wieder zurück nach Anchorage. Je nach Flugzeit haben Sie bis dahin noch Zeit zum Entspannnen oder um die umliegende Natur zu genießen. Übernachtung im Hotel.

22. -23. Tag: Heimreise nach Deutschland
Heute treten Sie die Rückreise nach Deutschland an. Am nächsten Tag erreichen Sie samt wundervoller Erlebnisse und Eindrücke im Herzen Ihren Ausgangsflughafen. Gern erstellen wir Ihnen auch ein individuelles Angebot für Ihre Verlängerung.

  • Ab/an Anchorage
  • Inlandsflug Anchorage–King Salomon inkl. Tax
  • Flug mit Wasserflugzeug King Salmon–Brooks Camp/Katmai-Nationalpark
  • 3 Übernachtungen im Hotel im DZ mit DU/WC in Anchorage, 1 Übernachtung in einer Hütte in der Alaska Range, 17 Übernachtungen im Zelt
  • Rundflug mit Buschpiloten über die Eisfelder im Wrangell-St.-Elias-Nationalpark
  • Fährfahrt durch den Prince William Sound
  • Bootsexkursion in die Gletscherwelt des Kenai-Fjords-Nationalparks
  • 4 Tage/3 Nächte im Katmai-Nationalpark
  • Wildnisaufenthalt Alaska Range
  • Tier-Beobachtungstour im Denali-Nationalpark
  • Alle Transfers im privaten Kleinbus lt. Programm (vom/zum Flughafen mit Hotelshuttle)
  • sämtliche Campinggebühren, Permits und Parkgebühren
  • Deutsche Reiseleitung

 

Teilnehmerzahl: mind. 9 bis max. 11
  Termine 2020
  13.06.20 — 05.07.20 € 4180,- Buchen
  27.06.20 — 19.07.20 € 4180,- Buchen
  04.07.20 — 26.07.20 € 4180,- Buchen
  15.08.20 — 06.09.20 € 4180,- Buchen
  22.08.20 — 13.09.20 € 4180,- Buchen
  Termine 2021
  12.06.21 — 04.07.21 € 4180,- Buchen
  26.06.21 — 18.07.21 € 4180,- Buchen
  03.07.21 — 25.07.21 € 4180,- Buchen
  14.08.21 — 05.09.21 € 4180,- Buchen
  21.08.21 — 12.09.21 € 4180,- Buchen
Buchbar
Gesichert
Wenig frei!
Auf Anfrage
Nicht mehr buchbar

Wichtige Informationen im Rahmen einer Reisebuchung finden Sie unter Wissenswertes.
Die für Sie relevanten Rabatte berücksichtigen wir automatisch in Ihrer Reisebestätigung.

Ähnliche Reisen oder optionale Kombinationen


Ich berate Sie gern ...

Thomas Wagner

Alaska · USA

Hotels und Pensionen Übernachtung in Hütte Übernachtung in freier Natur Wandern oder Trekking Erlebnisreise
Adventure Pur

Anforderung

  • Besonderer Schwerpunkt der Reise sind leichte bis mittelschwere Wanderungen (2–7 h), für die eine normale Kondition erforderlich ist. Die Wanderungen führen meist durch wegloses Gelände. Komfortverzicht, Teamgeist, gute Ausrüstung, Flexibilität und Mithilfe beim Lagerleben und der Wille, unter einfachen Verhältnissen die Natur aktiv zu erleben, ist Voraussetzung zum Gelingen der Reise. Ein großer Mehrtagesrucksack für das Übernachtungsgepäck wird benötigt (2–4 h Tragzeit). In den Gebieten der Küstenkordillere ist überdies Wetterfestigkeit erforderlich, da das pazifische Klima oft feucht und regnerisch sein kann. Ein eigener, warmer Schlafsack (ggf. mit zusätzlichem Fleece-Inlett) ist mitzubringen und eine Therm-A-Rest-Isomatte wird empfohlen.

Leistungen

  • Ab/an Anchorage
  • Inlandsflug Anchorage–King Salomon inkl. Tax
  • Flug mit Wasserflugzeug King Salmon–Brooks Camp/Katmai-Nationalpark
  • 3 Übernachtungen im Hotel im DZ mit DU/WC in Anchorage, 1 Übernachtung in einer Hütte in der Alaska Range, 17 Übernachtungen im Zelt
  • Rundflug mit Buschpiloten über die Eisfelder im Wrangell-St.-Elias-Nationalpark
  • Fährfahrt durch den Prince William Sound
  • Bootsexkursion in die Gletscherwelt des Kenai-Fjords-Nationalparks
  • 4 Tage/3 Nächte im Katmai-Nationalpark
  • Wildnisaufenthalt Alaska Range
  • Tier-Beobachtungstour im Denali-Nationalpark
  • Alle Transfers im privaten Kleinbus lt. Programm (vom/zum Flughafen mit Hotelshuttle)
  • sämtliche Campinggebühren, Permits und Parkgebühren
  • Deutsche Reiseleitung

Zusätzlich buchbare Leistungen

  • Flug nach/von Anchorage z.B. mit Condor oder Linienflüge mit LH/Swiss ab ca. € 950,–
  • Einzelzimmerzuschlag: € 270,–
  • Einzelzeltzuschlag: € 140,–
  • Aufpreis für Kleingruppe von 7 bis 8 Teilnehmern inkl. o.a. Leistungen: € 260,–
  • Verkürzungsoption Katmai NP: abzgl. € 820,–

Zusatzausgaben

  • Flug nach/von Anchorage
  • Beitrag für Verpflegungskasse ca. € 250,– (vor Ort)
  • Visakosten

Teilnehmerzahl

  • mind. 9 bis max. 11
    Absage bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl bis 30 Tage vor Reisebeginn vorbehalten.

Einreisebestimmungen

Reisepass (Dieser muss mindestens noch 6 Monate nach Beendigung der Reise gültig sein!)

USA: Electronic System for Travel Authorization (ESTA)
Eine Einreiseerlaubnis wird benötigt, die vor Reiseantritt eingeholt werden muss und in elektronischer Form erteilt wird. Diese ist online zu beantragen, kostet ca. USD 14,–, ist zahlbar mit Kreditkarte und nach Beantragung 2 Jahre gültig.

FAQ

Welche Reisezeit ist die beste?
Im Juni/Juli strotzen die Bergwiesen und die Tundra vor Wildblumen. Das lang anhaltende Licht der Mitternachtssonne beschert den Abendstunden einen besonderen Reiz. Die wärmste Zeitspanne ist ...» mehr

Welche Reisezeit ist die beste?

Im Juni/Juli strotzen die Bergwiesen und die Tundra vor Wildblumen. Das lang anhaltende Licht der Mitternachtssonne beschert den Abendstunden einen besonderen Reiz. Die wärmste Zeitspanne ist zwischen Anfang Juli und Mitte August. Manchmal erlebt man in diesen Monaten bis über 30°C. Die Vielfalt der Farben, die der beginnende Herbst zaubert, sind August bis Mitte September erlebbar.

Hinweise

Flug nach Anchorage
Die Termine sind mit den Flugtagen der Condor von Frankfurt nach Anchorage abgestimmt. Anschlussflüge von einigen Flughäfen in Deutschland / Österreich und der Schweiz sind möglich.  Verlängerungen und Kombinationen mit weiteren Zielen in Nordamerika können wir Ihnen gerne anbieten.

 

 

Weiterführende Links

Link zu dieser Reise

www.schulz-aktiv-reisen.de/ALA03

Karte: Alaskas Ruf der Wildnis ×

schulz aktiv reisen   0351 266 255   Bautzner Str. 39, 01099 Dresden   —   Facebook   Twitter   News   —   Datenschutz   ARB   Impressum