schulz aktiv reisen
Erlebnisreisen seit 1990 weltweit!
Erlebnisreisen seit 1990 weltweit!

Von der russischen zur litauischen Ostsee

9 Tage aktive Erlebnisse zwischen Kaliningrad, den berühmten Ostseekurorten und der Kurischen Nehrung in Russland und Litauen

  • Kaliningrad. Neu gestaltete Uferpromenade und neu erbaute Synagoge.

    Kaliningrad. Neu gestaltete Uferpromenade und neu erbaute Synagoge. 

  • Der wieder aufgebaute deutsche Dom ist ein beliebtes Fotoobjekt..

    Der wieder aufgebaute deutsche Dom ist ein beliebtes Fotoobjekt.. 

  • Auf der Rückseite des Doms das Grabmal Immanuel Kants.

    Auf der Rückseite des Doms das Grabmal Immanuel Kants. 

  • Im Kaliningrader Dom beeindruckt eine der größten Orgeln Europas!

    Im Kaliningrader Dom beeindruckt eine der größten Orgeln Europas!  

  • Erfolgreiche Spurensuche deutscher Bauten: dies war die erste Eisenbahnbrücke aus Stahl, die die Pregel überspannte.

    Erfolgreiche Spurensuche deutscher Bauten: dies war die erste Eisenbahnbrücke aus Stahl, die die Pregel überspannte.  

  • Die Brücke ist umrahmt von Schiffen, die ein Teil des sehr umfangreichen Museums der Weltmeere umfasst. Noch im Ausbau - doch schon jetzt äußerst interessant.

    Die Brücke ist umrahmt von Schiffen, die ein Teil des sehr umfangreichen Museums der Weltmeere umfasst. Noch im Ausbau - doch schon jetzt äußerst interessant. 

  • Nicht viel ist davon übrig, aber diese Kleinode alter Vergangenheit lassen erfreuen.

    Nicht viel ist davon übrig, aber diese Kleinode alter Vergangenheit lassen erfreuen. 

  • Die 750-Jahrfeier und vor allem die Fußball-WM ließen Kaliningrad "erwachen". Für die hiesige Fußballmannschaft viel zu groß, aber für Konzerte gut genug...

    Die 750-Jahrfeier und vor allem die Fußball-WM ließen Kaliningrad "erwachen". Für die hiesige Fußballmannschaft viel zu groß, aber für Konzerte gut genug... 

  • Cranz: berühmter Kurort an der Ostsee. Kurhotel mit einem Erinnerungsstück aus sowjetischer Zeit...

    Cranz: berühmter Kurort an der Ostsee. Kurhotel mit einem Erinnerungsstück aus sowjetischer Zeit... 

  • Cranz rühmt sich heute, die "Stadt der Katzen" zu sein: Denkmäler und selbst eine Katzenampel... wo gibt es dies noch?

    Cranz rühmt sich heute, die "Stadt der Katzen" zu sein: Denkmäler und selbst eine Katzenampel... wo gibt es dies noch?  

  • Strandpromenade in Rauschen, nur wenige Meter von Ihrer Unterkunft entfernt.

    Strandpromenade in Rauschen, nur wenige Meter von Ihrer Unterkunft entfernt. 

  • Den schönsten Ostseeabschnitt finden Sie in Jantarnij mit Bernsteinmuseum.

    Den schönsten Ostseeabschnitt finden Sie in Jantarnij mit Bernsteinmuseum. 

  • Russische Kurische Nehrung: leichter Spaziergang zur Müllers Höhe mit fantastischen Rundblick.

    Russische Kurische Nehrung: leichter Spaziergang zur Müllers Höhe mit fantastischen Rundblick. 

  • Erlebnisse im Gestern und Heute in Russland und Litauen
  • Einreise nach Russland leicht gemacht und vorläufig kostenfrei: mit E-Visum
  • 4 Tage Besichtigungen und leichte Wanderungen in Kaliningrad und im russischen Teil der Kurischen Nehrung
  • 5 Tage Kurische Nehrung in Litauen: Nida mit Thomas Mann-Haus, Wanderungen und Begegnungen

Das "alte" und neue Kaliningrad

Kaliningrad ist im Wandel. Nicht nur wegen der Fußball-WM 2018 und der anstehenden 300. Geburtstagsfeier Immanuel Kants im Jahr 2024 gewinnen deutsche Hinterlassenschaften als Teil der Geschichte des heutigen russischen Kaliningrads wieder an Bedeutung.
So werden alte deutsche Ortsbezeichnungen wieder benutzt und ein in Kaliningrad Gebrautes wieder als „Königsberger Bier“ gern getrunken. Eine Wandlung einer ganzen Region ist in Gang gesetzt worden und öffnet die Tür für neues Denken und Herangehensweisen.

Nach Kaliningrad mit dem E-Visum

Beflügelt wird dieser Prozeß seit Juli 2019 mit der Einführung des E-Visums. Kaliningrad reicht damit den EU-Ländern die Hand und ermöglicht so erstmals eine Einreise (fast) ohne bürokratischen Aufwand - und kostenfrei! Nicht nur dies, sondern vor allem die sichtbaren Veränderungen vor Ort ließen uns mit dem in Kaliningrad lebenden Wladimir eine Reise zusammenstellen.

Die Kurische Nehrung, auf der russischen, als auch auf der litauischen Seite

Leichte Wanderungen lockern die Orts-Besichtigungen auf und eröffnen neue Sichtweisen auf die im Kalingrader Gebiet bisher verdrängte deutsche Vergangenheit - und natürlich auch auf das heutige Russland. Begeistert werden Sie zudem von der Kurischen Nehrung! Ein einzigartiges Juwel, ein UNESCO-Weltnaturerbe mit kleinen, geschichtsträchtigen Dörfern zwischen dem Haff und der Ostsee. Mit Nida als Ausgangspunkt erwandern Sie mit unserem deutschsprechenden, in Nida aufgewachsen Guide die riesigen Wanderdünen, beschreiten auch abseits liegende Wege und kommen mit Fischern zusammen, die so manch "Geheimnis" der litauischen Kurischen Nehrung lüften.

1. Tag Sa Flug nach Kaliningrad, Transfer nach Rauschen/ Swetlogorsk. 4 Ü im küstennahem Hotel.
2. Tag So Kurze Fahrt nach Königsberg / Kaliningrad. Stadtführung. Orgelkonzert (ca. 1 h) im Dom.
3. - 4. Tag Mo - Di Leichte Küstenwanderung bei Rauschen, Aufsuchen von alten historischen Gebäuden in Rauschen, Cranz und Palmnicken.
5. Tag Mi Leichte Wanderung zur "Müllers Höhe" und Königspfad auf der russischen Kurischen Nehrung. Abends Ankunft in Nida (Litauen).
6. - 7. Tag Do - Fr Wanderungen zu den großen Sanddünen und zum Meer. Besuch des Thomas Mann Hauses.
8. Tag Sa Leichte Wanderung bei Joudkrante (oder indiv. per Rad). Tourabschlußessen.
9. Tag So Fahrt über Klaipeda nach Palanga. Rückflug.
» zum Detailverlauf

1. Tag Sa: Anreise nach Kaliningrad/ Airport. Empfang und Transfer zum Unterkunftsort für die nächsten vier Nächte, nach Rauschen.
Flug nach Kaliningrad und Empfang durch unseren schulz aktiv-Guide auf dem Airport Kalingrad. Kurze Fahrt über die Autobahn zum Küstenort Rauschen/Swetlogorsk. Von unserem Hotel erreichen Sie nach ca. 100 m die Küstenpromenade, ebenso die Hauptfußgängerpassage mit Restaurants und teils historischen Gebäuden.
4 Übernachtungen in einem 3-Sterne-Hotel in Rauschen. (-/-/A)

2. Tag So: Fahrt mit dem schnellen Vorortzug nach Königsberg/ Kaliningrad
Nach dem Frühstück nur wenige Schritte zum (historischen) Bahnhof und Fahrt mit dem Vorortzug. Nach ca. 45 min erreichen Sie Kaliningrad. Der Zug bringt Sie direkt zum ehemaligen Nordbahnhof, von welchem früher die Koenigsberger und Gäste der Stadt zu der Samland-Küste gefahren sind. Über das ehemalige Gelände der Ostmesse gehen Sie am Haus der Technik vorbei zum Oberteich. Entlang des Schlossteiches gelangen Sie zur ehemaligen Altstadt von Königsberg, zu neu Kaianlagen und dem neu gestalteten Ozeanmuseums. Sie besichtigen den Königsberger Dom und werden bei einem ca. 1 h Orgelkonzert das bisher Gesehen und Gehörte gut verarbeiten können.  Freizeit und Rückfahrt wieder mit dem schnellsten Transportmittel: dem bequemen Vorortzug (je nach Einsatz der Züge: entweder mit russischem oder mit dem von der WM verbliebenen Siemens-Zug).

3. Tag Mo: Leichte Küstenwanderung bei Rauschen/Swetlogorsk

Von unserem Hotel Fahrt mit einem Vorortzug nach Cranz, wo Sie den ganzen Vormittag verbringen. Sie gehen durch die neu restaurierte Altstadt von Cranz und gelangen zu der Promenade, gefolgt von einer leichten Küstenwanderung (insgesamt ca. 5 km). Je nach Witterung ist auch ein Bad in der Ostsee möglich. Rückkehr nach Rauschen und Spaziergang. Interessant ist es, diese beide Badeorte zu vergleichen. Anschliessend gehen Sie im Wald von Rauschen spazieren. Der Kaiser hat dieses ehemalige Fischerdorf zum besten Kurort Ostpreussens erklärt und liess die kahlen Dünen von Rauschen mit wertvollen Baumsorten zu bepflanzen. Einige sind bis heute zu bewundern. Am Abend stehen sie an einem Aussichtsplatform und sehen in der Ferne den Leuchtturm von Brüsterort. In diese Richtung fahren Sie morgen. 

4. Tag Di: Besuch von Palmnicken/Jantarnij

Palmnicken ist der Inbegriff für das Bernstein und verfügt über einen breiten Sandstrand.  Über 90 % Bernsteinvorraete der Welt sind in Palmnicken konzentriert. Sie besichtigen das einmalige Bernsteinmuseum, welches mit Hilfe von Eremitage-Spezialisten neu gestaltet wurde. Neben dem Museum ist eine Kammer, wo direkt von dem Produzenten der Bernsteinschmuck zu besten Preisen gekauft werden kann.
Über den Moris Bekker Park gelanden wir zum Strand, wo Sie, wetterabhängig, eine längere Eskapade über die Bernsteinküste machen. Mit einem gecharteten Bus geht es dann zurück nach Rauschen.

5. Tag Mi: Fahrt zur Kurischen Nehrung und Einreise nach Litauen
Von unserem Hotel per Kleinbus über Cranz/ Selenogradsk zur (russischen) Kurischen Nehrung mit kurzen Wanderungen/ Spaziergängen auf dem Königspfad und hinauf zur "Müllers Höhe" mit einer Aussichtspunkt, der Ihnen den Blick über die Nehrung, zur Ostsee, zum Haff und zur nahen litauischen Grenze ermöglicht. Diese erreichen Sie mit dem Bus und kurze Zeit später Nida. Ab hier werden Sie von unserem litauischen, deutschsprechenden Guide betreut.

6. Tag Do: Nida - Thomas Mann Haus und Sanddünen-Wanderung
Es ist die Touristenattraktion Nr. 1 in Nida: das Thomas Mann-Haus und ist mehr als einen Besuch wert! Die Lage des um 1930 erbauten Holzhauses ist einmalig, der schönste Blick über das Haff ergibt sich vom Arbeitszimmer von Thomas Mann. Bilder und Dokumente erinnern an die Schaffenszeit Thomas Manns in Nida und lassen nach einem Besuch den Wunsch aufkommen, (wieder) einmal zu einem Buch von Thomas Mann zu greifen. Nachmittags erklimmen Sie die Sanddünen von Nida und haben einen herrlichen Blick über die Sandwüste bis zur russischen Grenze und über das Haff. Je nach Wunsch können Sie den "Wüstenausflug" verlängern oder bei der Sonnenuhr, dem höchsten Punkt, genießen. Über einen Waldweg gelangen Sie wieder nach Nida.

7. Tag Fr: Die Kurische Nehrung zu Fuß
Über Waldwege gelangen Sie zur Ostsee, die Sie mit einem breiten Sandstrand empfängt. An beiden Tagen unternehmen Sie Wanderungen und besuchen weitere Orte, die allesamt auf der Haffseite liegen. Herrliche Holzhäuser, kleine Kaffées, Fischrestaurants... ein Ort zum Genießen. Die Wanderungen werden je nach Wetterlage angepasst.

8. Tag Sa: Die Kurische Nehrung per Rad
Eine ideale Art, die Nehrung zu erobern, ist jene mit dem Rad... Am Abend das Abschlußessen.

9. Tag So: Über Klaipeda nach Palanga
Frühe Fahrt zum nördlichen Ende der Kurischen Nehrung, Übersetzen mit der Fähre nach Klaipeda. Je nach verfügbarer Zeit bis zum Abflug fällt der Besuch Klaipedas kürzer oder länger aus. Fahrt zum Airport nach Palanga. Rückflug.

  • 8 Übernachtungen in Dreisterne-Hotels in Zimmern mit Du/WC
  • 8 x Frühstück und reichhaltiges Begrüßungs- und Tourenabschlußessen
  • Geführte Wanderungen
  • Stadtbesichtigung in Kaliningrad mit Guide
  • Orgelkonzert im Kaliningrader Dom
  • Transfere mit Kleinbus bzw. mit Vorortzug von Rauschen nach Cranz und Kaliningrad
  • Deutschsprechende, örtliche Reiseleitung (4 Tage russsischer, 5 Tage litauischer Guide)

 

Teilnehmerzahl: mind. 6 bis max. 10
  Termine 2020
  23.05.20 — 31.05.20 ab € 1320,- Buchen
  06.06.20 — 14.06.20 ab € 1360,- Buchen
Achtung: Neuer bzw. zur Katalogausschreibung geänderter Termin. Erste Anmeldung!
  27.06.20 — 05.07.20 ab € 1440,- Buchen
inkl. HS-Zuschlag; Achtung: Neuer bzw. zur Katalogausschreibung geänderter Termin.
  18.07.20 — 26.07.20 ab € 1440,- Buchen
inkl. HS-Zuschlag (max. 8 TeilnehmerInnen); Zusatztermin.
  05.09.20 — 13.09.20 ab € 1320,- Buchen
Achtung: Neuer bzw. zur Katalogausschreibung geänderter Termin.
Buchbar
Gesichert
Wenig frei!
Auf Anfrage
Nicht mehr buchbar

Wichtige Informationen im Rahmen einer Reisebuchung finden Sie unter Wissenswertes.
Die für Sie relevanten Rabatte berücksichtigen wir automatisch in Ihrer Reisebestätigung.

Ähnliche Reisen oder optionale Kombinationen


Ich berate Sie gern ...

Frank Schulz

Russland · Litauen

Hotels und Pensionen Wandern oder Trekking Erlebnisreise

Anforderung

  • Für die Küstenwanderung sind wandertaugliche Schuhe nötig und mit ca. 5 bis 6 km einfach. Die Wanderungen auf der russischen Nehrung haben mehr den Charakter eines längeren Spazierganges. Die Wanderungen auf der litauischen Seite sind mit ca. 20 km über den Tag verteilt. Einzelne Sandpassagen und Hügelanstiege können je nach Wetter anstrengend erscheinen. Statt einer Busfahrt nach Joudkrante/ Schwarzort kann diese auch individuell per Rad erfolgen. Die Reise setzt im Kaliningrader Gebiet den Schwerpunkt auf historische Rückblicke, ohne in einen Studienreisencharakter zu gleiten. Architektonische Glanzpunkte sind nur einzeln vorhanden.

Leistungen (Flughafen Kaliningrad/ an Flughafen Palanga)

  • 8 Übernachtungen in Dreisterne-Hotels in Zimmern mit Du/WC
  • 8 x Frühstück und reichhaltiges Begrüßungs- und Tourenabschlußessen
  • Geführte Wanderungen
  • Stadtbesichtigung in Kaliningrad mit Guide
  • Orgelkonzert im Kaliningrader Dom
  • Transfere mit Kleinbus bzw. mit Vorortzug von Rauschen nach Cranz und Kaliningrad
  • Deutschsprechende, örtliche Reiseleitung (4 Tage russsischer, 5 Tage litauischer Guide)

Zusätzlich buchbare Leistungen

  • Flüge nach Kalingrad/ von Palanga ab ca. € 480,-

Zusatzausgaben

  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

Teilnehmerzahl

  • mind. 6 bis max. 10
    Absage bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl bis 23 Tage vor Reisebeginn vorbehalten.

Link zu dieser Reise

www.schulz-aktiv-reisen.de/RUS02

Karte: Von der russischen zur litauischen Ostsee ×

schulz aktiv reisen   0351 266 255   Bautzner Str. 39, 01099 Dresden   —   Facebook   Twitter   News   —   Datenschutz   ARB   Impressum