schulz aktiv reisen
Erlebnisreisen seit 1990 weltweit!
Erlebnisreisen seit 1990 weltweit!

Naturreise vom Yellowstone zum Pazifik

23 Tage Wandererlebnisse und Tierbeobachtungen in den schönsten Nationalparks des Nordwestens der USA

  • Genießen Sie die eindrucksvolle Umgebung des Spirit Lake in der Nähe des Mount St. Helens

    Genießen Sie die eindrucksvolle Umgebung des Spirit Lake in der Nähe des Mount St. Helens 

  • Brodelnde Geysire und reißende Wasserfälle erleben Sie im Yellowstone-Nationalpark

    Brodelnde Geysire und reißende Wasserfälle erleben Sie im Yellowstone-Nationalpark 

  • Bisons vor der Teton-Gebirgskette im Grand-Teton-Nationalpark

    Bisons vor der Teton-Gebirgskette im Grand-Teton-Nationalpark 

  • Heiße Quellen schimmern in den buntesten Farben!

    Heiße Quellen schimmern in den buntesten Farben! 

  • Während der Reise erwandern Sie den Grinnell Glacier Trail

    Während der Reise erwandern Sie den Grinnell Glacier Trail 

  • Der Yellowstone River bahnt sich tosend seinen Weg durch den Bundesstaat Wyoming

    Der Yellowstone River bahnt sich tosend seinen Weg durch den Bundesstaat Wyoming 

  • Der Old Faithful Geysir im Yellowstone-Nationalpark bricht etwa alle 80 Minuten aus

    Der Old Faithful Geysir im Yellowstone-Nationalpark bricht etwa alle 80 Minuten aus 

  • Im Glacier-Nationalpark schweift Ihr Blick in die Ferne bis hin zu den Rocky Mountains

    Im Glacier-Nationalpark schweift Ihr Blick in die Ferne bis hin zu den Rocky Mountains 

  • Reiseleiter Martin zeigt Ihnen gern den Grinnell Glacier...

    Reiseleiter Martin zeigt Ihnen gern den Grinnell Glacier... 

  • ...und weitere Naturschönheiten in den Nationalparks...

    ...und weitere Naturschönheiten in den Nationalparks... 

  • ...im Nordwesten der USA

    ...im Nordwesten der USA 

  • Ihre Reise endet in Seattle, dem „Tor zum Pazifik“

    Ihre Reise endet in Seattle, dem „Tor zum Pazifik“ 

  • Wanderungen zwischen Vulkangipfeln, in tiefen Canyons, an romantischen Stränden und Seen abseits üblicher Touristenpfade
  • 3 Tage Yellowstone-Nationalpark: Geysire und heiße Quellen
  • Durch den Lavatunnel zum Kraterrand des Mt. St. Helens
  • Grandiose Landschaften von Utah durch Montana, Wyoming und Washington
  • Intensiver Natur- und Wandergenuss: 2-3 Tage in jedem Nationalpark
  • Ausklang in Seattle: Unberührte Bergwelt trifft auf Hightech-Flair

Noch sind es Geheimtipps, die Sie auf dieser etwas anderen USA-Reise erkunden – mit zahlreichen genussvollen Wanderungen und intensiven Naturerlebnissen! In fünf Nationalparks erleben Sie auf teils einsamen, unberührten Wegen einzigartige Naturwunder und eine reiche Tier- und Pflanzenwelt. Von Utah führt Ihre Reise durch die Bundesstaaten Montana, Wyoming und Washington bis zum Pazifischen Ozean.

Naturgenuss beim Wandern zu Geysiren und Kratern sowie beim Camping

Nach erlebnisreichen Wandertagen im Grand-Teton-, Glacier- und Mt.-Rainier-Nationalpark relaxen Sie im gemütlichen Zeltcamp am knisternden Lagerfeuer. Bei zwei bis drei Tagen in jedem Camp bleibt genug Zeit für Einblicke in die Welt der Bisonherden und Grizzlybären. Im Yellowstone, dem ältesten Nationalpark der Welt, erwarten Sie brodelnde Geysire und bunt schimmernde Thermalquellen. Weiter geht es zum Mt. St. Helens Volcanic Monument, wo Sie dem Schein Ihrer Taschenlampe zum gewaltigen, noch immer rauchenden Krater folgen. Freuen Sie sich auf subtropische Temperaturen beim Wandern im Olympic-Nationalpark an der Pazifikküste! In Seattle – bekannt für seine Popkultur und quirlige Musikszene – schlendern Sie durch die Straßen einer der reizvollsten Metropolen Nordamerikas.

1. Tag Sa Individuelle Anreise nach Salt Lake City; Stadttour
2.–3. Tag So-Mo Western-Städtchen Jackson; Wandern im Grand-Teton-Nationalpark
4.–6. Tag Di-Do Zu Fuß im Yellowstone-Nationalpark
7.–11. Tag Fr-Di Wanderungen und Naturerlebnisse im Glacier-Nationalpark; Spokane
12.–14. Tag Mi-Fr Wandern im Mt.-Rainier-Nationalpark
15.–16. Tag Sa-So Durch Lavalandschaft zum Kraterrand am Mt. St. Helens Volcanic Monument
17.–20. Tag Mo-Do Wandern zwischen Regenwald und Pazifik im Olympic-Nationalpark
21. Tag Fr Seattle entdecken
22.–23. Tag Sa-So Individuelle Abreise von Seattle

1. Tag Individuelle Abreise und Ankunft in Salt Lake City

Individuelle Abreise aus Deutschland. Ankunft in Salt Lake City am selben Tag. Je nach Ankunftszeit haben Sie Gelegenheit zu einer kurzen Besichtigung des Zentrums der Stadt der Mormonen. Übernachtung im Hotel.

2. Tag Jackson – Grand-Teton-Nationalpark

Am großen Salzsee entlang und durch den beeindruckenden Logan Canyon erreichen Sie in wenigen Stunden Jackson. Nirgendwo sonst treffen so unterschiedliche Charaktere und Kulturen derart stark aufeinander wie in dieser Stadt, die sich ganz dem Wilden Westen verschrieben hat. Nehmen Sie sich Zeit, ein wenig durch dieses Cowboy-Städtchen zu bummeln. Bei einem Drink auf besattelten Barhockern können Sie ein wenig Westernatmosphäre schnuppern. Anschließend geht es weiter zum Grand-Teton-Nationalpark, wo Sie für zwei Nächte Ihre Zelte aufschlagen.

3. Tag Grand-Teton-Nationalpark

Heute brechen Sie früh auf und fahren wenige Meilen zum Jenny Lake, dem Ausgangspunkt Ihrer Wanderung. In Serpentinen erklimmen Sie den Aufstieg zum Surprise Lake, der Sie mit grünem Wasser zwischen weißen Klippen und Felsen zu einer Rast einlädt. Anschließend wandern Sie weiter zum etwas größeren Amphitheatre Lake. Wer möchte, wandert bei gutem Wetter weiter zum Teton Glacier Overlook und genießt einen atemberaubenden Ausblick in das Tal des Grand Teton! Nach einer kurzen Besichtigung des Jenny Lake Visitor Centers fahren Sie zurück zum Campingplatz (Gehzeit 4–5 h, Jenny Lake, sehr schöner Einstieg mit Blick auf See und Tetons, leichte Wanderung; alternativ: Gehzeit 6–8 h, Amphitheatre Lake, Teton Glacier Overlook, anstrengende Wanderung).

4. Tag Yellowstone-Nationalpark

Auf der Teton Park Road fahren Sie heute vorbei am Jackson Lake, in dem sich bei klarer Sicht die Teton Range eindrucksvoll spiegelt. Verabschieden Sie sich vom Grand-Teton-Nationalpark und fahren Sie weiter nordwärts zum riesigen Yellowstone-Nationalpark, der für seine wilden Büffel, Wölfe und Wapitihirsche genauso bekannt ist wie für brodelnde Schlammtöpfe und faszinierende Geysire. Sie fahren zum Old Faithful Geysir, dem berühmtesten Geysir Amerikas, der im Durchschnitt alle 80 Minuten ausbricht. Am Nachmittag besichtigen Sie die weltbekannten Fumarolen und Thermalquellen im Midway- und Lower-Geysir-Becken, bevor Sie Ihr Lager für die nächsten drei Nächte errichten.

5. Tag Yellowstone-Nationalpark

Am Grand Canyon des Yellowstone mit seinen spektakulären Wasserfällen unternehmen Sie eine kurze Wanderung, um die ca. 90 m hohen Lower Falls aus nächster Nähe zu bestaunen. Am Nachmittag durchqueren Sie die fruchtbaren Weidelandschaften der Bisonherden, die sich hier im Sommer sehr zahlreich auf Futtersuche begeben. Vorbei am Yellowstone Lake, einem der größten alpin gelegenen Seen der Welt, steuern Sie erneut einige interessante vulkanische Erscheinungsformen an, die sich Ihnen auf kurzen Rundwegen erschließen. Sie übernachten wie am Vortag (Gehzeit 2–3 h).

6. Tag Yellowstone-Nationalpark

Heute erkunden Sie die bezaubernden, vom Wasser geformten Terrassen der Mammoth Hot Springs. Bei gutem Wetter wandern Sie weiter über den Bunsen Peak, wo Sie abseits der Touristenströme mit etwas Glück Murmeltiere, Fischadler, Wasseramseln und Elche beobachten können. Sie übernachten wie am Vortag (Gehzeit 5 h).

7. Tag Glacier-Nationalpark

Der nächste Höhepunkt Ihrer Reise ist der Glacier-Nationalpark. Sie treffen auf eine der schönsten Gebirgslandschaften der Vereinigten Staaten, mit dichten Wäldern und herrlichen Bergwiesen. Im Sommer leuchten zahllose Pflanzenarten in allen Farben. Neben Elchen, Bibern und Adlern sind hier auch Schwarz- und Grizzlybären beheimatet. Sie verbringen die nächsten drei Tage in diesem Paradies. Übernachtung für vier Nächte auf einem schön gelegenen Campingplatz.

8. Tag Glacier-Nationalpark

Heute erkunden Sie den landschaftlich reizvollen, südwestlichen Teil des Nationalparks zu Fuß. Bei einer erneuten Tageswanderung erleben Sie malerische Seen, umgeben von majestätischen Bergen, die durch tiefe Gletschertäler voneinander getrennt sind. Sie übernachten wie am Vortag (Gehzeit 6–7 h).

9. Tag Glacier-Nationalpark

Dieser Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Je nach Interesse kann entweder eine Zusatzwanderung mit Ihrer Reiseleitung, eine mit Rangern geführte Wanderung oder eine andere Aktivität, z.B. Kanutour oder Pferdeausritt, unternommen werden (optional). Sie übernachten wie am Vortag (Gehzeit 5 h).

10. Tag Glacier-Nationalpark

Vorbei an zahlreichen Aussichtspunkten fahren Sie auf der bekannten Going-to-the-Sun-Road in Richtung Westen. Sie gilt als eine der landschaftlich schönsten Straßen der Welt. Im Visitor Center am Logan Pass informieren Sie sich über die Geologie und die Naturlandschaften des Parks und unternehmen eine kurze Wanderung entlang der kontinentalen Wasserscheide. Genießen Sie den Panoramablick auf schneebedeckte Berge, ausgedehnte Wälder, den St. Mary Lake sowie den über 3000 m hohen Mount Jackson. Sie übernachten auf der Westseite des Parks an einem schön gelegenen Waldsee (Gehzeit 3 h).

11. Tag Spokane

Sie verlassen den Glacier-Nationalpark und fahren in westlicher Richtung bis nach Spokane, der zweitgrößten Stadt Washingtons. Je nach Ankunftszeit haben Sie Gelegenheit für einen Bummel durch die Stadt am gleichnamigen Fluss. Sehenswert sind u.a. die zwei markanten Wasserfälle, die Upper Spokane Falls und die Lower Spokane Falls sowie der Riverfront Park. Übernachtung im Hotel in Spokane.

12. Tag Mt.-Rainier-Nationalpark

Sie nehmen Kurs auf den Mount-Rainier-Nationalpark. Der 4392 m hohe, schneebedeckte Vulkan stellt eines der berühmtesten Wahrzeichen des Nordwestens dar und wirkt v.a. durch seine Gletscherkappe, die nur wenige Felsspitzen hervorragen lässt, ungemein eindrucksvoll. Bei einer Wanderung zu den Silver Falls vertreten Sie sich die Füße nach der Fahrt. Nicht weit von hier errichten Sie für drei Nächte Ihr Camp (Gehzeit 2 h).

13. Tag Mt.-Rainier-Nationalpark

Heute fahren Sie in den Nordosten des Parks. In der Gegend des Sunrise Visitor Center genießen Sie bei gutem Wetter traumhafte Ausblicke auf den Mt. Rainier. Unternehmen Sie hier eine ausgedehnte Wanderung! Gegen Abend kehren Sie auf den kurvenreichen Straßen zu Ihrem Campingplatz zurück (Gehzeit 5–6 h).

14. Tag Mt.-Rainier-Nationalpark

Auf dem Skyline Trail wandern Sie zum Panorama Point. Dort angekommen, genießen Sie die tolle Aussicht auf den Mount Rainier und die benachbarte Tatoosh Range. Je nach Wetter und Konstitution Ihrer Mitreisenden besteht die Möglichkeit, zum Paradise Glacier weiterzuwandern, wo Sie auf 3100 m eine kleine, verlassene Forschungsstation erreichen. Von hier aus kann man in südlicher Richtung den Mount Adam, Mount St. Helen und Mount Hood überblicken (Gehzeit 5–6 h).

15. Tag Mount St. Helens Volcanic Monument

Morgens fahren Sie zum Mount St. Helens National Volcanic Monument. Seit dem gewaltigen Vulkanausbruch im Jahre 1980 sind hier riesige Lavafelder, unzählige umgeknickte Bäume und eine völlig veränderte Vegetation der Natur überlassen worden. Bei den Ape Caves erkunden Sie mit Taschenlampen einen Teil dieses knapp 4 km langen Lavatunnels. Westlich des Vulkans schlagen Sie Ihr Zeltlager für zwei Nächte auf (Gehzeit 2–3 h).

16. Tag Mount St. Helens Volcanic Monument

Zunächst besuchen Sie das Mount St. Helens Visitor Center, bevor Sie beim Johnston Ridge Observatory einen Blick in den Krater des noch immer rauchenden Mount St. Helens wagen. Wanderwege erschließen das Gebiet des Kraters und den Coldwater Lake, der durch einen „Lavadamm“ neu erschaffen wurde. Zu Fuß erkunden Sie die Umgebung – dabei wird Ihnen das Ausmaß dieser gewaltigen Naturkatastrophe erst richtig bewusst. Campübernachtung wie am Vortag (Gehzeit 3–4 h).

17. Tag Olympic-Nationalpark

Sie lassen die Lavalandschaften zurück und erreichen nach kurzer Fahrt den Olympic-Nationalpark an der Pazifikküste. Inmitten alpiner Wildnis, zwischen Sandstränden und Klippen einerseits sowie nordpazifischem Regenwald andererseits, errichten Sie Ihr Zeltlager erneut für zwei Nächte. Ihre Wanderung führt heute – ausgehend vom Rialto Beach am Sandstrand – immer der Küste entlang. Mit etwas Glück können Sie dabei Robben beobachten, die sich auf den Klippen tummeln, oder Sie erkennen den Zug der Grauwale im blauen Ozean. Unzählige Wasser- und Seevögel begleiten Sie auf Ihrem Weg, und vielleicht entdecken Sie unter ihnen auch Seeadler oder Wanderfalken. Je nach Wetterlage genießen Sie einen unvergesslichen Sonnenuntergang am Strand, bevor Sie zu Ihrem Camp zurückkehren (Gehzeit 2–3 h).

18. Tag Olympic-Nationalpark

Heute unternehmen Sie im Gebiet des Hoh Rain Forest eine Wanderung durch den Pazifischen Regenwald. Die zum Pazifik gerichteten Hänge des Mount Olympus (2428 m) weisen die höchsten Niederschläge der kontinentalen USA auf und lassen eine botanische Rarität mit Moosen, Pilzen, Lebensbäumen, Tannen und Ahorn in einem fast unwirklichen Grün erscheinen. Neben den seltenen Roosevelt-Hirschen leben hier außerdem Elche und Schwarzbären. Campübernachtung wie am Vortag (Gehzeit 3–4 h).

19. Tag Olympic-Nationalpark

Sie brechen auf zur Erkundung des nördlichen Teils des Olympic-Nationalpark. Am malerischen Lake Crescent unternehmen Sie einen kurzen Spaziergang zu den Marymere Falls, die 30 m über eine Basaltklippe herabstürzen. Ihre Wanderung führt Sie entlang der Hurricane Ridge. An klaren Tagen hat man einen spektakulären Ausblick auf die rauen Gipfel und Gletscher des Mount Olympus. Sie schlagen Ihre Zelte ein letztes Mal für zwei Nächte in der Nähe der Hurricane Ridge auf (Gehzeit 3 h).

20. Tag Olympic-Nationalpark

Dieser Tag steht zu Ihrer freien Verfügung. Je nach Interesse können verschiedene Wanderungen unternommen werden – entweder auf eine der längsten Landzungen der Welt, dem Dungeness Spit, zu einem historischen Leuchtturm oder entlang der im Olympic-Nationalpark gelegenen Klahane Ridge mit fantastischen Ausblicken über die Juan-de-Fuca-Straße bis hinüber nach Vancouver Island. Wer möchte, kann auch mit der Fähre von Port Angeles zu einem Erkundungsausflug nach Victoria, der charmanten Hauptstadt British Columbias, übersetzen (optional, Fährfahrt nach Victoria ca. 1,5 h). Campübernachtung wie am Vortag (Gehzeit 4–5 h).

21. Tag Seattle

Mit der Fähre überqueren Sie den Puget Sound und erreichen nach kurzer Fahrt Seattle. Nach der Ankunft unternehmen Sie eine Besichtigung dieser reizvollen Metropole, die aufgrund Ihrer Mischung aus ursprünglicher Bergwelt und modernem High-Tech-Flair mehrfach zur lebenswertesten Stadt der USA gekürt wurde. Abends lassen Sie Ihre Reise bei einem gemeinsamen Essen in einem landestypischen Restaurant ausklingen. Übernachtung im Hotel in Seattle.

22. Tag Individuelle Abreise von Seattle oder Verlängerung

Sie treten Ihre Heimreise nach Deutschland an. Möchten Sie Ihren nordamerikanischen Traum noch etwas verlängern? Gern erstellen wir Ihnen ein individuelles Angebot für einige Verlängerungstage in Seattle oder eine Weiterreise nach Westkanada. Teilen Sie uns Ihre Reisewünsche mit!

23. Tag Ankunft in der Heimat

Heute landen Sie wieder in Deutschland.

  • Ab Salt Lake City/an Seattle
  • Flughafentransfers (wenn Flug bei uns gebucht)
  • Campingrundreise in Minivans
  • 3 Ü in Mittelklassehotels im DZ mit DU/WC
  • 18 Ü im 2-Pers.-Zelt inkl. Campingausrüstung (außer Schlafsack und Isomatte)
  • 15 geführte Wanderungen im Grand-Teton-NP, Yellowstone-NP, Mount-Rainier-NP, Glacier-NP, Mt. St. Helens National Volcanic Monument mit Lavatunnel und Olympic-NP lt. Programm
  • Nationalparkgebühren und Eintrittsgelder
  • Stadtbesichtigung in Seattle
  • Örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung

Reise buchen

Teilnehmerzahl: mind. 8 bis max. 11
  Termine 2018
  23.06.18 — 15.07.18 € 2930,- Buchen
  18.08.18 — 09.09.18 € 2930,- Buchen
  08.09.18 — 30.09.18* € 2930,- Buchen
Buchbar
Gesichert
Wenig frei!
Auf Anfrage
Nicht mehr buchbar

* Umgekehrter Reiseverlauf mit Tourbeginn in Seattle


Die Einberechnung der für Sie anwendbaren Rabatte erfolgt in Ihrer Buchungsbestätigung.

Für weitere Fragen zu dieser Reise steht Ihnen zur Verfügung:

Kathrin Wortmann
Karte: Naturreise vom Yellowstone zum Pazifik ×

USA

Wandern oder Trekking Erlebnisreise Tierbeobachtung Übernachtung in freier Natur Hotels und Pensionen

Anforderung

  • Diese Reise eignet sich für jeden Naturfreund, der bei guter Gesundheit, anpassungsfähig und belastbar ist sowie Spaß am Wandern in der Wildnis hat; Komfortverzicht bei Campübernachtungen im Zelt und Mithilfe bei Gemeinschaftsarbeiten; 15 Wanderungen von 2 bis max. 7 h, max. +/–600 m mit Tagesrucksack; teilweise steinige Routen und querfeldein; Schlafsack und Isomatte bitte mitbringen.

Teilnehmerzahl

  • mind. 8 bis max. 11

Leistungen

  • Ab Salt Lake City/an Seattle
  • Flughafentransfers (wenn Flug bei uns gebucht)
  • Campingrundreise in Minivans
  • 3 Ü in Mittelklassehotels im DZ mit DU/WC
  • 18 Ü im 2-Pers.-Zelt inkl. Campingausrüstung (außer Schlafsack und Isomatte)
  • 15 geführte Wanderungen im Grand-Teton-NP, Yellowstone-NP, Mount-Rainier-NP, Glacier-NP, Mt. St. Helens National Volcanic Monument mit Lavatunnel und Olympic-NP lt. Programm
  • Nationalparkgebühren und Eintrittsgelder
  • Stadtbesichtigung in Seattle
  • Örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung

Zusätzlich buchbare Leistungen

  • EZ-Zuschlag: € 270,–
  • EZelt-Zuschlag: € 100,–
  • Individuelle Verlängerung, z.B. in Seattle oder mit dem Mietwagen durch Westkanada. Gern beraten wir Sie zu Verlängerungsmöglichkeiten in Nordamerika und erstellen Ihnen ein Angebot für Ihre Weiterreise!

Zusatzausgaben

  • Flug an Salt Lake City/ab Seattle ab € 880,– inkl. Tax bei uns buchbar
  • Rail&Fly ab allen dt. Bahnhöfen (€ 75,–)
  • Einreisegebühr USA (ESTA): USD 14,– (ca. € 13,–)
  • Sonstige Verpflegung: Gemeinschaftskasse, ca. USD 200,– (ca. € 180,–)
  • Optionale Aktivitäten, z. B. Kanutour oder Reitausflug am freien Tag im Glacier-Nationalpark
  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

Einreisebestimmungen

  • Electronic System for Travel Authorization (ESTA)
    Für die Einreise in die USA wird neben dem Reisepass eine Einreiseerlaubnis benötigt, die vor Reiseantritt eingeholt werden muss und in elektronischer Form erteilt wird. Diese ist online zu beantragen, kostet ca. USD 14,–, ist zahlbar mit Kreditkarte und nach Beantragung 2 Jahre gültig.

Hinweise

  • Schlafsack und Isomatte
    Ein eigener, warmer Schlafsack (ggf. mit zusätzlichem Fleece-Inlet) und eine Isomatte sind mitzubringen. Besonders im Grand-Teton-NP, Yellowstone-NP und Glacier-NP kann es nachts sehr kühl werden. Der Schlafsack sollte Minusgraden standhalten können.
  • Warme Kleidung
    Auch im Sommer kann es, v.a. in den Rocky Mountains, zu Temperaturstürzen kommen. Warme Kleidung ist daher mitzuführen.

Weiterführende Links

Link zu dieser Reise

www.schulz-aktiv-reisen.de/USA01

schulz aktiv reisen   0351 266 255   Bautzner Str. 39, 01099 Dresden   —   Facebook   Twitter   News   —   ARB   Impressum

Die Marken mit dem "schuuulz!"

schließen